Von Extremisten beschädigtes Auto des OppositionellenNicht allen Bürgern, die sich in einer den bürgerlichen Grundwerten verpflichteten Partei engagieren wollen, ist klar, worauf sie sich einlassen. Manche glauben, man müsse sich nur laut genug von denen distanzieren, die wie die Pro-Bewegung seit Jahren zum Abschuss freigegeben sind, und schon würde sich poltisches Engagement wie einst in den 50er- und 60er-Jahren auf den fairen Wettstreit um das bessere Argument reduzieren. Aber in der Merkeldemokratie weht ein anderer Wind. Wenn das Argument gut genug ist, um den befohlenen Konsens zu stören, wird der Träger desselben zum Rechten erklärt und damit ein Fall für die mit Staatsgeldern für den Kampf gegen Rechts finanzierten Schläger- und Brandstifterbanden. Ein Funktionär der Freiheit kapituliert jetzt vor der Gewalt. (Weiter bei Quotenqueen)

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

110 KOMMENTARE

  1. Die Demokratie ist am Ende. Ich fühle mich wie am Ende der Weimarer Republik. Nur ist der Staat diesmal auf dem linken Auge blind…

  2. Man darf nie vergessen, dass hinter diesem linken Terror SPD, Grüne, Linke und auch CDU/CSU und FDP stehen.

    Die Narrenfreiheit für Linksextremisten ist politisch gewollt.

  3. Präsident und Kanzlerin sollten darüber nachdenken, ob ihre Arbeit zum „Wohle des deutschen Volkes“ konsequent ist.

    Denn es ist beschämend, wenn das Eintreten für Demokratie, Freiheit und Menschenrecht mit Gewalt durch Antfa-Horden bedroht wird !

  4. Die angeblichen antiFaschisten benutzen Methoden um den politischen Gegner fertigzumachen, wie sie auch im Dritten Reich von den nationaten Sozialisten angewendet wurden!

  5. SAntifa!

    Komischer Staat hier. Bald kommt man für politisch inkorrekte Meinung wieder in den Gulag oder KZ.

  6. #3 Eugen von Savoyen

    da kannste nee hohe Wette drauf abschließen!

    Und so werden deutsche Kinder u. Jugendliche vom Staat gegen das bürgerliche Deustchland aufgewiegelt.

    Einfach das Video (siehe Link) anklicken, dann wundert man sich auch nicht mehr, warum Teile der deutschen Jugend so deutschfeindlich eingestellt ist.

    Pro-Euro/EU Staatspropaganda im Jahre 2013:

    Schaut euch unbedingt die Propaganda der Bundesregierung an (Link 1). Diese Propaganda wird im Kino gezeigt, wobei beim Zielpublikum wohl hauptsächlich an Kinder u. Jugendliche gedacht wird. Achtet mal auf den Zöllner bei Sekunde 20, auf der Uniformmütze kann man ein Emblem sehen, welches beim flüchtigen anschauen an den Nazi-Adler erinnert (siehe Link 2). Und dann kommt der Klopfer, deutsche WK-Feldpost wird gezeigt, und dann ein Luftangriff der Deutschen Luftwaffe.

    http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2013/02/2013-02-14-kinospot.html

  7. Dazu singe ich:

    Morgen, Kinder wird’s nichts geben,
    glaubt uns doch, wir ham kein Geld.
    Ihr werdet es überleben,
    Ganz allein das Faustrecht zählt.
    Selbst wenn es euch geht ganz schlecht,
    die Kürzungen war’n sehr gerecht.

  8. Indymedia sollte verboten werden, die sind hochkriminell!

    Was soll denn an der „Freiheit“ neonazistisch sein? Die Partei ist nicht verboten. Was erlauben die sich eigentlich?

    Hitler und die NSDAP waren linksgestrickt.

  9. OT

    die Türken Gewalt geht unvermindert weiter, kein Wunder bei der Verharmlosung durch unsere Besten der Guten:

    „Doch der Velberaner hatte offenbar keine Angst, sondern wehrte sich mit einem Faustschlag ins Gesicht des Angreifers. Als dieser wegen der offenbar unerwarteten Gegenwehr zurückschreckte, ging sein Kumpan mit einem bislang unbekannten Gegenstand auf den jungen Mann los und stach ihm in den Oberschenkel.

    Nun schien das Opfer aber doch ein ungutes Gefühl zu überkommen. Es gab seinen Widerstand auf und musste sein Handy sowie Geld herausrücken. Anschließend flüchteten die beiden Räuber in Richtung der Straße Stadtweg. Bei dem Angriff trug das Opfer nach Angaben der Polizei eine oberflächliche Stichverletzung davon, die in einer Klinik ambulant behandelt wurde.

    Das Polizeikommissariat Seelze sucht nun dringend Zeugen. Der erste Angreifer ist etwa 1,90 Meter groß, schlank und trug bei dem Überfall eine dunkle Jacke der Marke „Thug life“. Sie hat ein kleines Markenlogo auf der linken Brust sowie ein großes auf dem Rücken. „Das ist ein sehr auffälliges Zeichen, die Kleidung vertreiben auch nur wenige Läden, einer etwa am Steintor“, sagt Polizeioberkommissar Stefan Hoge. Sein Komplize ist ungefähr 1,80 Meter groß und war dunkel gekleidet. Beide sind etwa 25 Jahre alt und sprechen deutsch mit türkischem Akzent. Hinweise werden unter Telefon (05137) 827115 entgegengenommen.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/An-der-Leine/Seelze/Raeuber-stechen-auf-21-Jaehrigen-ein

  10. Und dann agieren die linken Bazillen immer aus der Anonymität heraus.

    Also ich bin von unserem Staat und Polizei hier enttäuscht, weil solche Kriminellen das „Unrecht“ wie sie selbst in ihrem Artikel schreiben, in ihre eigene Hand nehmen.

  11. So schließt sich der Kreis rechter, linker und islamischer Faschistengewalt im demokratischen Deutschland. Das politisch korrekte Meinungsdiktat fördert Gewalt und schwächt die Demokratie. Da werden Erinnerungen an die Nationalsozialisten und die Linksfaschisten in der ehemaligen DDR wach. Diesen Entwicklungen ist friedlich aber entschlossen entgegen zu wirken.

  12. Es hat lange gedauert, bis DF verstanden hat. Wir (PRO)wussten das alles schon vorher.

    Und was lernt ihr daraus?

    Leider nichts!

  13. Ich kann den voll verstehen. Und man kann denen noch nicht einmal in gleicher Münze zurückzahlen, die haben weder Autos die beschmiert werden können, noch Wohneigentum. Und denen sind auch die eigenen Kinder egal, sonst würden die denen nicht so eine Zukunft bescheren.

    Das ist irgendwie wie in Leonard Bernsteins Westside Story, die einen gammeln auf der Straße rum und faulenzen und nebenbei ruinieren die das Leben der Fleißigen.

    Wenn der Staatsschutz seinen Namen wert wäre, würde er jetzt ermitteln.

  14. Jetzt schon kapituliert er?
    Was macht er erst, wenn offen Antifa und Moslems durch unsere Straßen ziehen, plündern und Kirchen anzünden und unsere Regieerung, heimlich zustimmend, wegschaut?
    Wird er dann zum Islam konvertieren, um Ruhe zu haben?

  15. Die Linksradikalen betreiben das gleiche Geschäft wie die Islamisten. Erfolg durch Einschüchterung, weil der sogenannte Rechtsstaat das durch wohlwollendes Wegschauen fördert.

  16. #4 Milli Gyros (24. Mrz 2013 14:23)

    Habt keine Angst! Gott ist bei den Gerechten …
    ————–
    … und Toten!

  17. Das sind Zustände wie gegen Ende der Weimarer Republik und zum Anfang des Dritten Reichs, also wie bei Adolf.

    Und von den Verantwortlichen in Politik und Medien, den sog. „Eliten“ will keiner was merken. Die haben trotz Dauerbeschallung durch die Medien über die Nazi-Zeit gar nichts aus der Geschichte gelernt.

    Einfach nur noch schlimm.

  18. SA Methoden sind wieder groß im kommen. Die Antifa-Idioten sind derselbe Schlag Mensch, der 1933 Hitler bereitwillig unterstützt und Andersdenkende denunziert, bedroht und angegriffen hat. Widerliches Pack…

  19. Und die angeblich demokratischen Roten sitzen wieder sicherer in ihren Maschtsesseln, da sie w ieder einen KJonkurrenten vernichtet haben.

    Angespornt von diesem „Erfolg“ werden sie zur Terrorisierung von Normalbürger und zur Unterdrückung von Meinungsfreiheit noch mehr Steuergeld in einen ominösen „Kampf gegen rechts“ stecken!

    Dabei war Adolf Hitler 1918 und 1919 selbst sozialdemokratischer V-Mann in München, also Anttifant

  20. Die CDU freut sich, dass die LINKEN die politische Konkurrenz wegprügeln.

    Bedankt euch bei jenen, die bis jetzt das „kleinere Übel“ gewählt haben.

  21. Wer es immer noch nicht wahrhaben will, -spätestens jetzt sollte jedem, der noch Verstand hat, klarwerden, wohin die Reise geht. Die neue SA wütet immer ungehindeter, bekommt ideologischen Rückenschutz und demontiert alle bürgerlichen Rechte, auf die Deutschland einst so stolz sein konnte. Wenn Verfassungsschutz und Politik weiterhin zusehen und klammheimlich Zustimmung geben, ist das Land endgültig verloren. Und das ist und war das Ziel aller Linksextremen, um eine ihnen gemäße Diktatur zu errichten.

  22. „….Fall für die mit Staatsgeldern für den Kampf gegen Rechts finanzierten Schläger- und Brandstifterbanden.“

    Diese Schläger und Brandstifter werden mit Bussen und Demonstrationsausrüstung von Verdi logistisch unterstützt, von den evangelischen Pfaffen gesegnet, von der SPD stillschweigend geduldet oder gar als Ordnungskräfte wie in Weyhen engagiert. von der Linkspartei als bezahlte Schläger rekrutiert, von der Politik ausgezeichnet und von der Justiz unbehelligt gelassen.
    Willkommen im Deutschland des Jahres 2013.

  23. That rifle on the wall of the labourer’s cottage or working class flat is the symbol of democracy. It is our job to see that it stays there.

    Gerorge Orwell (Sozialist)

    Man sieht immer wieder, auf der einen Seite Repression gegen den normalen Bürger, um auf der anderen Seite anonymen Schlägerbanden das Handwerk zu ermöglichen … das ist Deutschland im Jahr 2013. 2013 ist übrigens Wahljahr und sollte für alle Anlass genug sein, über das eigene Wahlverhalten nachzudenken …

  24. Das ist im Prinzip nichts anderes als die Salafisten machen: Terror

    Offenbar ist der Staat nicht mehr in der Lage, die Leute von Pro und DF zu schützen.

  25. Dank der satten rot-grünen Mehrheit in Hamburg dürften die Täter juristisch nichts zu befürchten haben.

  26. Mein Gott im Himmel, diese Wichte sollten sich in Grund und Boden schämen. Das sind die Methoden, mit denn seinerzeit SA/SS begannen, Juden und Intellektuelle zu schikanieren.

    Der Rest des dreckigen und menschenverachtenden Handelns dieses faschistischen Packs ist uns allen ja bekannt. Denen auch?

    Und darauf sind die stolz?

  27. Es dürfte mittlerweile klar sein, warum es in Deutschland so schwierig ist, eine neue nichtlinke Partei aufzubauen.

    Es ist völlig verständlich, wenn jemand die Lust an einem politischen Engagement verliert, wenn er solche Erfahrungen machen muß.

    Aber so etwas haben viele Mitglieder der Pro-Bewegung (und natürlich auch von anderen Formationen) schon hinter sich, viele von ihnen mehrmals. Wenn man so etwas herumerzählt, dann wirkt es kaum glaubhaft, und die Presse schweigt auch im allgemeinen darüber. Die verbreiten lieber wieder die Mär von der Zunahme rechtsextremer Straftaten. Und somit herrscht tatsächlich auch viel Unkenntnis über die wirklichen Zustände bei uns.

    Ich selbst saß zum Beispiel schon in einem Auto, in dem Linksextremisten alle vier Reifen angestochen hatten während einer politischen Veranstaltung. Und daß denunzierende Flugblätter in der Wohnumgebung oder z.B. der Universität verteilt werden (wo sich eben die zu denunzierende Person aufhält), ist ebenfalls kein Einzelfall. Das und noch viel mehr gehört zum Repertoire von Extremisten.

    Das kommt eben davon, wenn der Staat die Linksextremisten fördert zum Zweck der Bekämpfung politischer Konkurrenz, womit man sich selbst die Hände nicht schmutzig machen will und wenn ein Klima geschaffen wird, in dem sich linke Straftäter beinah so wohl fühlen können wie die Fische im Wasser.

    Das muß sich ändern, und ich hoffe, daß diese Zeit bald kommt.

  28. Soviel zu denjenigen, die meinen, dass eine neurotische Abgrenzeritis zu der ach so bösen PRO-Bewegung alle Nazi-Anfeindungen auf 0 setzen würde.

    JEDER, der sich in unserem Land öffentlich für konservative oder freiheitliche Positionen einsetzt, läuft Gefahr mehr oder weniger öffentlich angegriffen zu werden.

    Alles Gute für den Mitstreiter in Schleswig-Holstein.

    PS: man sollte mal fragen, ob die Herren Stadtkewitz und Co. sich eigentlich auch bei solchen Aktionen vor Ort auftauchen und sich hinter die Mitglieder stellen – oder weiterhin nur Pressemitteilungen aus Berlin verschicken.

  29. Kein Wunder bei den täglichen Mordaufrufen, nicht mehr nur gegen rechtsextrem, sondern einfach nur noch gegen RECHTS!
    Und die blöden CDU/CSU-ler machen mit, obwohl sie selber schon gemeint sind.

    ——————————————
    #15 Anthropos (24. Mrz 2013 14:43)

    So schließt sich der Kreis rechter, linker und islamischer Faschistengewalt im demokratischen Deutschland.
    …………………………………
    Wo haben wir denn Demokratie?

    Bis auf den Kleinkram wird aus Geheimgesellschaften regiert, die Brüsseler sind das Sprachrohr und unsere Berliner Vasallen setzen es durch.
    ———————————-

    Heute ab 17.00 auf PHOENIX eine Sendung Tacheles über Strafen für Totschläger, aber kein Wort über die Herkunft.

  30. Auf jeden Fall veranschaulicht das plastisch, wie der Kampf gegen Rechts funktioniert. Politische und argumentative Auseinandersetzung?
    Fehlanzeige.
    Terror hat schon immer als das Mittel für Soziopathen, gegen Andersdenkende funktioniert.

  31. Ab – und Ausgrenzung bringen nichts, die Handlanger des Islam sehen jeden als Feind an, der von der Meinung der Multikulturalisten abweicht! Getrennt gegen den Antifaterrorismus und Islam anzutreten, bedeutet nach und nach zerschlagen zu werden. Der Gegner betreibt Diversion nach strategischer Konzeption und die Parteien und Gruppen lassen sich die Konzeption leider aufzwingen. Nur gemeinsam sind alle stark, warum such ihr nicht das Gemeinsame? Das Land geht vor die Hunde!

  32. Die NSU hatte angeblich lächerliche 129 Helfer u. Sympathisanten.

    Da die Morde öffentlich nicht bekannt waren, kann man davon ausgehen, dass diese 129 Kumpel mit Sicherheit auch nicht im Bilde waren.

    Die mordende Rote-Armee-Fraktion (34 Morde) hatte Tausende linke Helfer und Hunderttausende rotgrüne (klammheimliche bis offene) Sympathisanten unter den 68ern und in den linken Medien!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Opfer_der_Rote_Armee_Fraktion

    Und man kann davon ausgehen, dass von diesen linken Helfern und Sympathisanten heute viele in einflussreichen hohen Staatsdiensten stehen. Vielleicht sogar als Minister, aber mit Sicherheit als Journalist/Chefredakteur.

    Und das ist der Grund, warum die Medien heute fast alle (Damals waren auch schon etliche Medien klammheimliche RAF-Sympathisanten) auf der Seite dieser antiFaschistischen Schlägertruppen sind die überall politische Gegner mundtot machen.

    Eins ist sicher, wenn die Deutschen nicht langsam wach werden und andere Parteien wählen, dann werden sie sehr bald in einer offenen linken Diktaur lenben.

  33. hatte eben auch einen Kommentar auf der antifa-Seite (s.Link) gepostet. Er und ca. 6 weitere pro-Schaffer wurden kurzerhand entfernt. Genau SO funktioniert die Meinungsmache. Armes, feiges, linkes Pack!

  34. Das ist kein Kampf gegen Rechts sondern gegen das Recht (darauf andere Meinung und Sicht zu haben)
    Mit der Keule Neonazismus läßt sich gut schlagen. Nur aufpassen daß es kein Rundschlag wird, der den Keulenschwinger selbst triff.Die Bezeichnungen ändern sich, aber die Methoden sind die gleichen. Schimpfen sich Antifaschisten und benehmen sich doch faschistisch

  35. Die Kids von der Antifa sind doch alles kleine Versager, nichts als Hosenscheißer. Vor Mord oder Totschlag würden diese definitiv (im Gegensatz zu den Muslimen) zurückschrecken. Schade, dass Schaffer sich hat davon erschrecken lassen. Er hätte bei wiederholtem Male mit Sicherheit Polizeischutz erhalten.
    Ärgerlich ist v.a. die Antifa-Häme und die Genugtuung – schlichtweg das Gefühl, Leute durch Erpressung, Terror und Gewalt zum Schweigen bringen zu können – wie die Muslime.
    Das ist ein schlechtes Signal.
    Die asozialen Antifa-Kiddies gehören allesamt weggesperrt.

  36. Wir haben längst ein gewalttätigen Mikrokosmos von Staaten im Staate, der sich per Terror und Selbstjustiz durchsetzt. Übrigens das, was Islam, Nationsalsozialismus, Kommunismus und alls irgendwie “Autonome” gegen eine freie Demokratie (gleich welcher parlamentarischen Spielart) eint: Wir zerstören/vernichten/töten alles, was nicht unserer Meinung ist. Das uralte Spiel: Totalitäres gegen Freiheit, Barbarei gegen Zivilisation, Brutalität gegen Worte, totale Vernichtung des “anderen”.

    Das ist eine uralte Erkenntnis. Deshalb sollte Westdeutschland nach ’45 eine “wehrhafte Demokratie” sein. (Und in Ostdeutschland tobte sich der Gesinnungsterror rot nach dem esinnungsterror braun nahtlos weiter aus). Aber wenn sich “wehrhaft” in Lemmingmanier – inklusive aller Verfassungsorgane – nach 1990 zum Konsens wandelt, alle freien Bürger auszuschalten und einen totalitären Zwang zu errichten (über “Klima”-Öko”-”Islam”-”Euro”-”Antirassismus”), dann bedarf es dringender Nachbesserungen in jenen Verfassungen freier Staaten, die nach diesem ganzen Ideologie-Terror erneut entstehen werden.

  37. #42 Santana (24. Mrz 2013 15:42)
    Die Kids von der Antifa sind doch alles kleine Versager, nichts als Hosenscheißer. Vor Mord oder Totschlag würden diese definitiv (im Gegensatz zu den Muslimen) zurückschrecken.

    Da wäre ich mir nicht so sicher.
    Die Damen und Herren vom schwarzen Block haben mit Sicherheit keine
    Hemmungen, Leute umzubringen.
    Wer sich noch nicht übergeben hatte, kann sich gerne noch einmal die TV-Aufnahmen der „friedlichen Demonstrationen“ und den „Aktionen“ der „Aktivisten“ während des G8 Gipfel in Genua ansehen.
    Vor allem, wie der Student (was immer wieder extra betont wird) Carlo Giuliani mit seinen Freunden ach so friedlich „demonstrierte“ bevor die Polizei ihn erschoss.

  38. Außenpolitisch stehen wir am Vorabend des 1. Weltkrieges. Innenpolitisch befinden wir uns in der Weimarer Republik!

  39. #42 Santana (24. Mrz 2013 15:42)

    Du hast recht. Nur eine Anmerkung: Mag sein, daß das Kiddies sind. Die haben aber keine Hemmung vor einem Mord, und sei es, weil sie gar nicht wissen, wie schnell das geht. Die zünden ohne mit der Wimper zu zucken deine Hütte an und wundern sich, daß dann alles lebende und tote Inventar abfackelt. Die sind zum Teil moralisch so indifferent und mörderisch im Kopf, daß ich die manchmal… also das, was Homer von Zeit zu Zeit mit Bart tut. 🙂

    „1984“, „Herr der Fliegen“ und alles, was weltweit über Kindersoldaten, Kinder, die ihre Eltern denunzieren, und Gewalt von Kindern (9 bis 14) im Körper von Neandertalern mit dem Hirn eines Profikillers bekannt ist, läßt einen nur schaudern.

    Die Fähigkeit zur Moral hat der Mensch, sie ist angeboren – aber sie muß auch entwickelt werden. Wird sie das nicht (oder in die Richtung „Mach deine Feinde platt“), sind Kiddies die bösartigsten, skrupelosesten Killer „wo gibt“.

  40. Solange der korrupte BRD-Staat diese linksextremen SA-Schlägertrupps finanziert und unterstützt, solange werden diese Linksextremitäten auch nicht aufhören mit der Gewalt, weil alles andere ARBEITEN GEHEN bedeuten würde! Da hat man nachts nicht mehr die Zeit, Gewalt anzuwenden, sondern man schläft in dieser Zeit, um am nächsten morgen wieder Arbeiten gehen zu können…

  41. Das wahre Gesicht des linken Mobs. Linke Ideologie ist wie eine Sekte. Wenn induziertes Irresein die Massen ergreift, wird es zur extremistischen Gewalt
    und indoktrinierte Linke sehen Gewalt weiterhin als Teil ihrer Strategie an.

  42. OT / TV-Tipp

    Oskar, der Rattenfänger – Wie Oskar Freysinger sich einen Staatsratssitz eroberte

    21:40, SRF 1

  43. Hausbesetzung und per Anhalter fahren machen die Antifas im Gegenzug imun gegen Sachbeschädigung. 😀

  44. OT

    Das Fanal von Kirchweyhe

    Die Regionalausgabe der Bild brachte den Stein ins Rollen

    Das riecht nach Totalitarismus, nach Gesinnungsterror, und das ist offensichtlich auch so gewollt. Daß die Mordtat überhaupt jenseits der Stadtgrenzen bekannt wurde, war ein Betriebsunfall: Angefangen mit der politkorrekt faktenbereinigten Polizeipressemitteilung waren alle Weichen gestellt, um auch diesen Fall wie üblich im Nirwana entschärfter lokaler Kurzmeldungen verschwinden zu lassen.

    Hätte nicht die Regionalausgabe der Bild-Zeitung die Tatumstände nachrecherchiert, Türken Türken und Deutsche Deutsche genannt – wofür ihr sozialdemokratische Gesinnungswächter prompt „NPD-Sprache“ unterstellten –, und hätten ihre Berichte sich nicht in Blogs und Foren wie ein Lauffeuer verbreitet, wäre das Kalkül wohl auch aufgegangen – man ahnt, warum es EU-Kommissaren und keineswegs nur linken Vertretern der politischen Klasse so ein inniges Anliegen ist, endlich gegen die „unkontrollierte“ Verbreitung von Informationen im Netz vorzugehen.

    Daniel war „ein guter Junge“ und „kein Nazi“

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M552d6038165.0.html

  45. Diese Gesinnungs- und Gewaltterroristen von „linksunten“ werden mit meinem Steuergeld im „Krampf gegen Rächtz!“ gefördert.
    Mehr muss ich dazu nicht wissen, um dieses Merkelsche Deutschland als linke Diktatur zu entlarven….Ekelhaft!

  46. jetzt gerade Klaus Bade bei cosmo tv WDR über PI.
    Er nennt PI nicht beim Namen, aber auf dem Bildschirm seines Monitors im cafe leuchtet es PI-blau 🙂

  47. 42 Santana (24. Mrz 2013 15:42)
    Die Kids von der Antifa sind doch alles kleine Versager, nichts als Hosenscheißer. Vor Mord oder Totschlag würden diese definitiv (im Gegensatz zu den Muslimen) zurückschrecken.

    Da wäre ich mir nicht so sicher.
    Die Damen und Herren vom schwarzen Block haben mit Sicherheit keine
    Hemmungen, Leute umzubringen.

    Selbstverstädnlich sind Linksextremisten zum tören bereit und taten es auch schon.

    ich brauche nicht nur zurückgehhen bis in die 80er Jahre wo bei der Startbahn West zwei Polizisten erschossen wurden.
    (googeln sie bitte dazu mal)

    Der Mörder Pim Fortuyns war nicht nur Milleu-aktivist sondern auch Linksextremist.
    Seine Frau ‚Petra L. (ich kenn ihren gesammten Namen, muss ihn leider für mich behalten, weiss nicht was rechtlich sonst gegen mich eingeleitet werden kann ?!) war in der Nimwegener Hausbesetzerzene der Linksextremisten bestens bekannt.

    Z.B
    In Hoenderloo (Delerweg.9) hatten Linksextremisten einen ganzen Bauernhof besetzt und der Mörder Fortuyns „Volkert van der Graaf‘ ging dort regelmässig ein und aus.

    Ich selber habe bis Mitte der 90er Jahre in der Punkzene verbracht, politisch war ich eigentlich weniger interessiert, aber kam durch unzählige Konzerte in besetzten Häusern (Aachen-Dortmund-Köln-Hamburg) nahe dem Kontakt mit Anti-Fa Figuren.

    Fast jeder Punk damals hatte die schwarz rote AntiFa Fahne als Sticker oder Aufnäher auf der Jacke. Und ich idiot trug sie auch, als 18 jähriger ist man schliesslich anti-faschist und gegen Rechts (ohne nachzudenken was es alles eigentlich wirklich bedeutet)

    Ich kann ihnen schwarz auf weiss geben, „diese Menschen sind zum Morden bereit.

    Die RAF Fahne hing bei denen nicht zum Spass an den Wänden.

    ps: bei einen Brandanschlag den die AntiFa am 15 Juli 1985 im Holländischen Kedichem auf den damaligen Politiker Hans Janmaat in einem Hotel verübte wo er derzeit mit seiner Partei C.D tagte, musste dannach seiner Frau das Bein amputiert werden.

    Sie konnte sich gerade noch aus dem Flammeninferno befreien, aber ihr Bein war zerstört.

    Gepackt wurde von dem Dreckspack bis heute keiner, gutgeheissen wird dieser Anschlag auf Indymedia bis heute wohl!

    Sagt genug oder?

    http://frontpage.fok.nl/nieuws/196612/1/1/50/aanslag-op-hans-janmaat-herdacht.html

  48. Die Hetze geht weiter

    „Heil dir, begrüSSe dich in meinem kleinen Reich“

    Geschickt nutzen Neonazis, Islamhasser und Antisemiten das soziale Internet, um Hasspropaganda zu verbreiten – oft auf subtile Weise. Das Netz erlaubt ein anonymes Zweitleben als Rechtsextremist.

    Sie haben Europa den Krieg erklärt. Junge Männer und Frauen aus Frankreich, zu sehen in einem Internet-Video. Mit zornigem Blick und ernstem Ton senden sie eine Warnung an Europas Politiker, während im Hintergrund eine martialische Siegeshymne ertönt.

    „Wir sind die Generation der ethnischen Spaltung, des totalen Scheiterns des Zusammenlebens und der erzwungenen Mischung der Rassen“, sagt einer in die Kamera. „Unser Erbe ist unser Land, unser Blut, unsere Identität … Ihr seid von gestern, wir sind von morgen! Wir sind die Generation Identitär.“

    „Génération Identitaire“, so der Name dieser Jugendbewegung, hat ihren Ursprung in Frankreich. Mittlerweile hat das Phänomen auch Deutschland erreicht. Über das Internet vernetzen sich Gleichgesinnte und bilden regionale Ableger. Ihr Logo ist das griechische Lambda, wie es die spartanischen Krieger im Hollywood-Film „300“ auf ihren Kampfschildern tragen. Kulturkampf, heruntergebrochen auf ein Symbol……….blablabla…usw

    http://www.welt.de/politik/ausland/article114727939/Heil-dir-begrueSSe-dich-in-meinem-kleinen-Reich.html

  49. Zu Kindern (weil hier der Begriff „Antifa-Kids“ fiel), wie Orwell sie beschrieb – und wie es von Kindern in allen totalitären Systemem (nicht nur 3. Reich, UdSSR, China, Nordkorea, Islamien, sondern auch Afrika bekannt ist):

    Georg Orwell, 1984, S. 33:

    Heutzutage waren alle Kinder gräßlich. Am schlimmsten war, daß sie durch solche Organisationen wie “Die Spitzel” systematisch zu hemmungslosen kleinen Wilden gemacht wurden, was jedoch nicht bewirkte, daß sie Lust verspürten, gegen die Parteidisziplin zu verstoßen. Im Gegenteil, sie vergötterten die Partei und alles, was mit ihr zusammenhing. Die Lieder, die Transparente, die Wanderungen, der Drill mit mit Übungsgewehren, das Parolengebrüll, die Verehrung des Großen Bruders – das alles war für sie ein tolles Spiel.

    Ihr ganzes Ungestüm wurde nach außen gerichtet, gegen die Staatsfeinde, gegen Ausländer, Verräter, Saboteure, Gedanken-Verbrecher. Für Leute über 30 war es fast schon normal, sich vor den eigenen Kindern zu fürchten. Und das nicht ohne Grund, denn es verging kaum eine Woche, in die die Times nicht einen Bericht darüber brachte, wie irgend ein so kleiner, leisetreterischer Lauscher – “Kinderheld” war die gängige Phrase dafür – eine kompromittierende Bemerkung mitgehört und seine Eltern bei der Gedankenpolizei denunziert hatte. (…)

    Mit Stiefelgetrampel und einem neuerlichen Tusch auf dem Kamm stürmten die Kinder ins Wohnzimmer. (…) “Flossen hoch” schrie eine wilde Stimme. Ein hübscher, abgebrüht aussehender Neunjähriger war hinter dem Tisch hochgeschnellt und bedrohte ihn mit einer Spielzeugpistole, während seine etwa zwei Jahre jüngere Schwester mit einem Holzstück dieselbe Geste machte. (…) Der Junge gebärdete sich so boshaft, daß es kein Spiel mehr war. “Du bist’n Verräter”, gellte der Junge. “Du bist’n Gedanken-Verbrecher. Du bist’n eurasischer Spion. Ich werd’ dich abknallen, ich werd’ dich vaporisieren, ich schick’ dich ins Salzbergwerk!”

    Plötzlich sprangen beide um ihn herum und riefen “Verräter!” und “Gedanken-Verbrecher!”, und das kleine Mädchen imitierte jede Bewegung ihres Bruders. Es hatte schon etwas Beängstigendes, wie das Herumtollen von Tigerjungen etwa, die bald ausgewachsene Menschenfresser sein würden.

    Im Blick des Jungen lag eine kühl-berechnende Grausamkeit, das ganz offensichtliche Verlangen, Winston zu schlagen oder zu treten, und auch das Bewußtsein, dazu bald groß genug zu sein. Bloß gut, daß die Pistole nicht echt ist, dachte Winston. (…)

    “Wieso können wir nicht beim Hängen zugucken?” röhrte der Junge. “Beim Hängen zugucken! Beim Hängen zugucken!” sang das kleine Mädchen und hopste noch immer herum. Winston fiel ein, daß man heute abend im Park einige eurasische Gefangene, denen man Kriegsverbrechen vorwarf, gehenkt werden sollte. Dergleichen passierte etwa einmal pro Monat und war ein beliebtes Schauspiel. Kinder machten immer einen Riesenzirkus, damit man mit ihnen hinging.

  50. MIT DER
    Verfassung der DDR vom 07.10.1949, Artikel 6

    wäre uns das NICHT passiert !

    „Alle Bürger sind vor dem Gesetz gleichberechtigt.

    Boykotthetze gegen

    => demokratische Einrichtungen und Organisationen,
    => Mordhetze gegen demokratische Politiker,
    => Bekundung von Glaubens-, Rassen-, Völkerhass,
    => militaristische Propaganda sowie Kriegshetze

    und

    => alle sonstigen Handlungen,
    die sich gegen die Gleichberechtigung richten,

    sind Verbrechen im Sinne des Strafgesetzbuches.

    Ausübung demokratischer Rechte im Sinne der Verfassung sind keine Boykotthetze. [ .. ] . “

    – – –


    ************************
    Frau Bundeskanzlerin Merkel
    ************************

    Alle reden davon dem Irak eine demokratische Verfassung zu geben !

    Warum geben Sie ihnen nicht unsere ?

    Sie wurde von wirklich klugen Menschen verfasst.
    sie hat sich ein halbes Jahrhundert bewährt

    UND ! da sie (Politiker) sie laufend ignorieren brauchen wir sie doch auch garnicht mehr .

  51. #31 Al-Harbi (24. Mrz 2013 15:20)

    Offenbar ist der Staat nicht mehr in der Lage, die Leute von Pro und DF zu schützen.
    – – –
    Der Staat WILL es nicht! Motto: Bestrafe einen, erziehe tausend. In diesem Falle: Lasse einen durch deine Schergen bestrafen, erziehe tausend.
    Terrorisierung und Einschüchterung der Bevölkerung gehört zur Agenda. Verängstigte Individuen, die sich nicht mehr als Volk begreifen, lassen sich besser steuern und dominieren, ja bitten vielleicht sogar irgendwann um einen „starken Staat“, wenn die Pression existenzbedrohend wird. In jedem Falle fördern sie das Ziel der EUSSR: Totalitarismus, bankengestützt.

  52. #57 Vergeltung (24. Mrz 2013 16:24)

    Geschrieben von Florian Flade. Ein Mensch, von dem keiner weiß, ob er schon zum Islam konvertiert ist, oder nicht. Ein Mann mit hervorragenden Kontakten in die und 1a. Wissen um und über die islamische Szene in Deutschland. Hat das Blog

    http://ojihad.wordpress.com/

    Sehr gut, sehr informativ. Aber erstaunlich – oder eben auch nicht ❗ – sein vehementes Rumdreschen auf allen, die den Islam als Gefahr sehen.

  53. #55 Wilhelmine (24. Mrz 2013 16:20)
    OT
    Das Fanal von Kirchweyhe
    Die Regionalausgabe der Bild brachte den Stein ins Rollen
    Daniel war „ein guter Junge“ und „kein Nazi“

    Daniel war einfach nur, was man zu meiner Zeit als normal bezeichnete.
    Laut Internet war er vom Beruf Lackierer, also ein Beruf, in dem man sicher nicht de Welt verdient. Trotzdem besass Daniel soviel Anstand, und sorgte mit einem sicher gering bezahlten Job als Lackierer für seinen eigenen Lebensunterhalt – was ihn in den Augen der ganzen Sozialpädagogikdauerstudenten der Sozial- und Integrationsindustrie sicher unter Generalverdacht stehen liess: ein 25jähriger, der nicht vorbestraft ist, für sein eigenes Geld auch noch arbeiten geht und auch noch einen Teil seines sicher nicht leicht verdientes Geldes am Wochenende ausgibt, um feiern zu gehen .
    So jemand kann nur ein Nazi sein.

  54. #56 johann (24. Mrz 2013 16:24)

    Zu seinem außerordentlichen Ärger muß es der Mann, der von sich selbst sagte „ich kenne mich mit dem Islam nicht aus“ ertragen, daß ihm auf PI täglich die Realität vor Augen geführt wird. Weshalb er da auch pausenlos reinguckt. 😀

  55. Tja Hamburg und Bremen, zwei Bundesländer und Stadtstaaten wo Islamisierung und Institutionalisierung der Ummah-Scharia-Sklavismus voll im Gange ist!

  56. Ganz ehrlich muss sich niemand wundern, wenn der Wind sich bald dreht und die Rechten erstarken, zu einem Ausmaß welches sich die Links- Radikalen jetzt noch gar nicht vorstellen können!

    Je mehr dieses Land links abdriftet, Grundwerte verraten werden, um so mehr erstarkt Die Rechte!

    Dem Betroffenen , kann ich nur raten, weiterzumachen, sich nicht einzuschüchtern zu lassen! Egal um welchen Preis!

    Wenn jeder einknickt, wo kommen wir denn da hin?

    Jetzt erst recht ist die Devise.

  57. Nehmt Euch Alle ein Beispiel an Stürzenberger und Beischt, dann wirds auch was mit uns.

  58. Die gehen alle nicht arbeiten und wir finanzieren die noch mit unserem Steuergeld!

    Ich bin wirklich empört!

  59. Leute: Diese Antifa-Amöben sind doch nur ein Produkt der von 68er Lehrern vergifteten deutschen Schulen. „Schulschädigt“ nenne ich das. Wer von Kind an mit linksextremer Lebensansicht berieselt wird kann einfach nicht anders denken. Deshalb wiederhole ich immer wieder: Das Grundproblem sind die Schulen! Wenn wir uns nicht mehr mit diesen befassen ist alle Publizistik hier leider umsonst! Ein Feuerwehrmann lenkt seinen Löschstrahl immer auf den Fuß der Flamme, um sein Wasser und seine Energie nicht zu vergeuden.

    Es wäre gut hier jeden Tag eine besonders konroverse Schule zu besprechen. Und wer Kinder hat, täte gut mit ihnen zu sprechen was in ihren Klassen vor sich geht, sie früh auf die Irrlehren aufmerksam zu machen denen sie da unterliegen. Und sie zu ermuntern ihren Lehrern zu widersprechen! Kinder lieben es gern etwas aufsässig zu sein. (Denkt mal zurück!) Und gerade wo es doch um eine gute Sache geht ist solche „Aufsässigkeit“ zu begrüßen.

  60. OT:
    Notwehr ??????

    24.03.2013 | 13:06 Uhr
    POL-K: 130324-2-K Messerstecherei an KVB-Haltestelle – Mann lebensgefährlich verletzt

    Köln (ots) – Zwei Tatverdächtige festgenommen

    Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

    Bei einer Messerstecherei in Köln-Merheim ist am gestrigen Abend (23. März) ein 21-jähriger Kölner lebensgefährlich verletzt worden. Ein weiterer, gleichaltriger Mann wurde leicht verletzt. Zwei Tatverdächtige (20, 36) wurden wenig später in unmittelbarer Tatortnähe festgenommen.

    Die beiden späteren Täter waren gegen 23.40 Uhr an der KVB-Haltestelle „Merheim“ aus der Stadtbahnlinie 1 ausgestiegen. Dort trafen sie auf die beiden 21-Jährigen, die sich mit einer etwa 15-köpfigen Gruppe Gleichaltriger an der Örtlichkeit aufhielten. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es zu zunächst verbalen Streitigkeiten zwischen den jungen Männern. Im Laufe der dann folgenden Handgreiflichkeiten verletzten die später Festgenommenen ihre Kontrahenten mit mehreren Messerstichen in den Rücken. Eines der Opfer erlitt dabei lebensbedrohliche Verletzungen, schwebt inzwischen aber nicht mehr in Lebensgefahr.

    Die beiden Tatverdächtigen wurden unmittelbar nach der Tat noch in Tatortnähe von Polizeibeamten festgenommen. In ihrer Vernehmung gaben sie an, in Notwehr gehandelt zu haben. Anschließend wurden sie entlassen.

    Die Tatwaffe wurde sichergestellt. Zur Klärung der Tathintergründe hat die Polizei Köln hat eine Mordkommission eingesetzt.

  61. Den einzigen Mann, den ich in der Die Freiheit ernst nehmen kann, ist Michael Stürzenberger.

    Stürzenberger wollte man anfangs sogar wieder rauswerfen.
    Ist aber jetzt als stellvertretender Vorsitzender im Bundesvorstand
    http://diefreiheit.org/home/bundesvorstand/michael-sturzenberger/

    Der Vorstandsvorsitzende Stadtkewitz ist eh meist abgetaucht. Wenn es heiß wird, treibt er sich fernab in New York oder sonstwo rum.

    Claus Schaffer war nur „Schriftführer“ im Landesverband Schleswig-Holstein.
    Also viel Lärm um nichts.

  62. #3 crohde01 (24. Mrz 2013 14:20)
    Ein Buch zur Aufklärung, das not tut von Gerhard Wisnewski. Dort sind die unberichteten Fakten 2012 zu finden. Solche Vorfälle werden dort aufgearbeitet!!!

    Ja,
    Lesepflicht ! Das war ein sehr aufschlussreiches Buch ! Kann ich empfehlen

  63. Feige wie immer, die linken Nazis.

    Man achte auch darauf, wie pedantisch die indymedia-Faschos immer darauf achten, „mensch“ statt „man“ zu schreiben, damit auch ja alle Geschlechter inkludiert sind.
    Nichts können, nichts wissen, vom Geld des verhassten Bürgertums leben, ständig besoffen, in Geschichte nie aufgepasst, sich den lieben langen Tag mit Gender-Gap und anderem völlig unnützen Blödsinn beschäftigen und die Hauptschule nur mit Ach und Krach geschafft – das sind die Einstellungskriterien für linksgrüne Terrorist*innen.

  64. Woher kommt eigentlich in der Politik der Begriff „Rechts“?? Oftmals wurde mir gesagt, das kommt daher, weil die nationalen SOZIALISTEN im Parlamet rechts gesessen haben. Wenn man das aber so meint, dann müsste die FDP ja auch eine RECHTE Partei sein, denn sie sitzt im Bundestag ja auch Rechts. Ein Widerspruch dazu wäre auch, dass Göbbels gesagt hat, die NSDAP sei eine LINKSorientierte, gegen das Bürgertum gerichtete Partei.(Michael Mannheimer Blog) Das also kann es ja auch nicht sein. Weiterhin wird jeder Islamkritiker automatisch als Rechtsradikal verurteilt. Im Gegensatz dazu steht aber ein Islamist, der den Hass auf die Juden und Israel ganz offen propagieren kann. Er ist niemals ein Rechtsradikaler. Was also ist ein Rechtsradikaler, wenn die nationalen SOZIALISTEN gem. Göbbels Linke waren?? Weiß das jemand???????? (Bitte antworten)

  65. schaffer kann ich verstehen. Es wird ihm bloss nichts mehr nützen. Er wird damit voll erpressbar. So, mit den gleichen Methoden, funktionierte die Stasi. man meint sich noch wegdrücken zu können, aber es ist schon zu spät. jetzt beginnt erst der Druck der Linksfaschisten auf ihn. Er wird nicht mehr zur Ruhe kommen.

  66. #4 Eugen von Savoyen (24. Mrz 2013 14:23)

    Man darf nie vergessen, dass hinter diesem linken Terror SPD, Grüne, Linke und auch CDU/CSU und FDP stehen.

    Die Narrenfreiheit für Linksextremisten ist politisch gewollt.
    ——————-
    In Sonntagsreden beschwören sie die Demokratie und werktags lassen sie den Pöbel von der Leine!

  67. Im Leben des Menschen sind drei Dinge unumstößlich:

    => Steuern

    => der Tod

    und

    => die Tatsache das Sozialismus ’shice‘ ist

  68. Die Linken sagten zwar immer, dass man über diese Probleme mit Ausländern (vor allem islamischen) nicht reden dürfe, weil das ausländerfeindlich ist, aber in einer Demokratie sollten Denk- und Sprechverbote nicht möglich sein. Man sieht anhand des obigen Falles wie weit wir in der Diktatur angelangt sind.

  69. Wäre DF schlau, würde jetzt eine Demonstration in Bad Oldesloe stattfinden unter dem Motto „‚Antifa‘-Terror brechen! Kriminell-linksextreme Strukturen zerschlagen“. Auf dieser Demo müßte öffentlich beispielsweise geäußert werden, daß jeder etablierte Politiker der Altparteien plus Piraten sich zum Mittäter macht, wenn er mit der „Antifa“ kuschelt.

  70. Die Braunhemden marschieren wieder,…nur diesmal sind die Herzen rot und die Kleidung ist schwarz! Elendes, feiges und schmarotzendes Gesindel!

  71. #83 heiresta (24. Mrz 2013 17:36)

    „Was also ist ein Rechtsradikaler, wenn die nationalen SOZIALISTEN gem. Göbbels Linke waren??
    Weiß das jemand???????? (Bitte antworten)“

    „Links“ steht für sozialistisch, „rechts“ nur für weniger links oder nach Ansicht Linker nicht links genug.

    Die echten ideologischen Frontlinien verlaufen zwischen
    Sozialismus und Liberalismus,
    nicht zwischen rinks und lechts.

    Unterschied zwischen Hitler und Stalin = NULL!!

  72. Islamisten, Ultra-Linke und Nazis sind sich ideologisch sehr nah und den Islamkritikern sehr fern.
    Die NSDAP und Hitler wollten das Bürgertum auch abschaffen.

  73. #88 Freya-

    das darf der deutsche Untertanen-Michel nicht wissen! Der deutsche Untertanen-Michel käme sonst womöglich auf von Rot-Grün nicht zugelassene Gedanken!

  74. Es kann nur eines geben: Die Kräfte bündeln!!! Egal ob DF, Pro, AfD oder sonstwas, nur gemeinsam haben wir noch eine kleine Chance!!!

  75. Hamburg: DF-Funktionär kapituliert vor Gewalt

    Das ist totalitär – und die Mehrheit erfährt nichts davon. Wenn sowas einreisst, ist das das Ende von Demokratie.
    Die MenschInnen von der „Anti“fa würde das vielleicht nicht stören – es sollte aber jeden stören, der sich noch Demokrat nennen will.
    Dass der Mann seine Familie schützen will, kann ich gut nachvollziehen.
    Eine Anzeige sollte er trotzdem unbedingt tätigen. Sowas muß aktenkundig werden.

  76. #75 Wilhelmine

    die Berufsstörerin Cecile Lecomte aus Lüneburg wird von einer Bürgerstiftung finanziert, dort zahlen z.B. ehemalige Lehrer ein.

    Offiziell ist sie schwerbehindert, ihre Spezialität um z-B. Castor Trasnporte zu behindern ist allerdings das Klettern in Bäumen oder auf Brücken, um sich dann den Transport so zusagen schwebend in den Weg zu stellen.

    war hier auch schon Thema, guckst Du hier:
    http://www.pi-news.net/2012/07/die-akte-cecile-lecomte/
    http://www.bewegungsstiftung.de/lecomte.html
    http://de.wikipedia.org/wiki/C%C3%A9cile_Lecomte

  77. http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/abi-feier-in-frankfurt-betrunkene-jugendliche-loesen-grosseinsatz-aus-a-890660.html

    Schätzchen dürften es eigentlich nicht sein, da die erst gar nicht so weit kommen.
    Aber mit der deutschen Jugend sieht es wohl auch nicht gut aus.
    Wenn ich so unsere Dorfzeitung lese, glaube ich sowieso eine Asozialisierung feststellen zu können, hier ein Spiel der F-Jugend abgebrochen, dort ein Zwischenfall beim Handball, Schlägerei beim Frauenfußballspiel(!) mit Spielabbruch, kein Stadt(teil)fest ohne Meldungen über Gewaltexzesse usw. usf.

    War das „früher“ auch schon so?
    Ich meine nicht.

    Ratlose Grüße.

  78. #48 Adamsit

    Gut analysiert!

    Doch etwas hätte ich noch einzuflechten.
    Wir machen uns unfähig, die aktuelle Situation richtig zu bewerten, weil wir immer wieder versuchen, sie auf längst vergangene Zeiten zu projezieren, die keiner von uns erlebt hat und die wir nur vom Hörensagen kennen.
    Die Linken haben sich von dieser Zeit längst abgekoppelt und bekämpfen heute alles, was nicht ihrer Meinung ist. Und zwar ohne Kompromisse.
    Jeder, der mehr hat als sie, egal, wie er dazu gekommen ist, ist ihr Feind. Die armen Schlucker dieser Welt sind also im Umkehrschluß alle ihre Freunde. Und da die Linken ja nichts zu verlieren haben, holen sie sich möglichst viele „Freune“ ins Land, denn, auch wenn sie selbst nichts davon haben, freuen sie sich diebisch, wenn auchalle anderen ihren Wohlstand einbüßen.
    Das ist zwar nur kurz gedacht, aber wenn es dann allen mies geht, findet sich einer, den man dafür verantwortlich machen kann.
    Alle Demokraten dieses Landes müssten sich über Parteigrenzen hinaus verbünden im Kampf gegen diese Gefahr. Und dabei müssen sie sich abkoppeln, von der ewigen Selbstzensur, sondern müssen im Hier und Jetzt agieren und endlich das Kind beim Namen nennen.
    Ansonsten gehen wir schon bald einem neuen Krieg entgegen, denn ringsum sind die Staaten nicht so blöd, sich diese Gelegenheit entgehen zu lassen und sich unseren wehrlosen Staat unter den Nagel zu reißen.
    Wenn wir immer nur nett sind, heißt das nicht, dass wir auch so behandelt werden.

  79. Dieses satanische Irrenhaus DDR 2 wird noch ein schlimmes Ende nehmen, fürchte ich.

    Wie soll man solch geistig Verwirrten Landsleuten noch helfen, selbst wenn man es möchte,sie lassen sich nicht helfen.
    Selbst dazu sind sie zu stolz.

  80. #101 Tolkewitzer (24. Mrz 2013 19:31)

    Wir machen uns unfähig, die aktuelle Situation richtig zu bewerten, weil wir immer wieder versuchen, sie auf längst vergangene Zeiten zu projezieren, die keiner von uns erlebt hat und die wir nur vom Hörensagen kennen.

    Ja. Wenn es um Nahtzis geht. Nein, wenn es um die BRD geht. Ich bin ein westdeutsches Kind der sicheren 70er (in denen war ich, Jg.65, Kind und Teen, aufgewachsen) und habe da schon von der „Proto-Antifa“ den höhnischen, zeitlosen Spruch in mein Gesicht gehört, auf den sie offensichtlich ein unkündbares, zeitloses Abo haben: „Früher, sagten die Nahtzis, war alles besser und man konnte noch sicher über die Straße gehen. Also hört auf, so einen Müll zu behaupten.“)

    Das war mir aber egal, weil es Dummsprech war. Was interessierte mich das 3. Reich? Ich wußte damals nur, als Teen in dem modernen Staat BRD (und fand den Antifa-Spruch deshalb bekloppt): Heute, in den 70ern, konnte und kann ich sicher morgens um 7:00 Uhr 10 Kilometer von Zuhause (ja nach Umzug) durch Angeln/die Holmer Sandberge/entlang der Flensburger Förde zur Schule radeln und zurück. Im Sommer und im Winter. Ohne daß mir was passiert. Dazu brauchte ich keine Beschwörung des 3. Reiches, sondern das war eine originäre Leistung von Demokraten. DIe mit dem 3. Reich nix zu tun hatte.

    Und heute toben Moslem-Rudel durch Deutschlands Straßen und behaupten, der Ruf nach Frieden und Sicherheit sei Nahtzi!?

    Ich geh`mal eine Runde würgen…

  81. #104 Babieca

    Und heute toben Moslem-Rudel durch Deutschlands Straßen und behaupten, der Ruf nach Frieden und Sicherheit sei Nahtzi!?

    Genau das meine ich.
    Es sind heutige Verbrecher, gegen die wir uns zur Wehr setzen. Da muss es uns völlig egal sein, wie wir genannt werden. Patriot oder ähnliches kommt diesen Idioten nicht über die Lippen, da sie gewohnt sind, dass sich jedermann duckt, wird er auch nur in den leisesten Verdacht gerät, die Taten der Geschichte nicht ausreichend zu verurteilen.
    Ich habe keinerlei Verbindung zu irgendwelchen Verbrechern aus einer Zeit, die ich nur aus Berichten kenne.
    Sollte allerdings mein heutiger Patriotismus mit diesen damaligen Verbrechern gleichgesetzt werden, so bedeutet das nichts weiter, als dass derjenige die damaligen Verbrechen verharmlost wenn er mich mit diesen vergleicht, da ich genau weiß, dass ich kein Verbrecher bin.

  82. Montag bei hart aber fair:

    Sendung vom 25.03.2013
    Die tricksen, wir zahlen – soll das unser Europa sein?

    Gäste: Hans Eichel, Hermann Gröhe, Jorgo Chatzimarkakis, Hans-Olaf Henkel, Anja Khol (Böresenexpertin), Hubert Faustmann (dt. Prof. aus Nikosia).

    http://www.wdr.de/tv/hartaberfair/

  83. Und dann agieren die linken Bazillen immer aus der Anonymität heraus.

    Der gesamte Linksblock übernimmt weder Verantwortung, noch Respekt oder sonst irgendwas. Das sind ausschließlich Denunzianten, absolute Luftnummern.
    Die miesesten Kröten der Linksrepublik, vor denen sollte man sich wirklich nicht einschüchtern lassen. Was will jemand der sein Gesicht nicht zeigt, der hat doch verloren. Und die glauben auch noch sie würden sich für die Demokratie einsetzen, lächerlicher gehts nicht.

  84. Es kann nur eines geben: Die Kräfte bündeln!!! Egal ob DF, Pro, AfD oder sonstwas, nur gemeinsam haben wir noch eine kleine Chance!!!

    Einfach nach München zum Michael kommen und sich am Stand zeigen, da findet derzeit der wichtigste politische Prozess in Deutschland statt. Und um so mehr wir sind um so dümmer schauen die linken Denunzianten aus der Wäsche.

  85. Es ist nicht das Ding, dass jemand von einer freiheitlich und rechtsstaatlich orientierten Partei vor der Gewalt kapitulieren musste – der Punkt ist: es haben sich zu wenige Bürger zu den Idealen bekannt!
    Wenn 90% der Bevölkerung die Ideale bekennen würden, dann wäre dieser Rückzieher nicht nötig gewesen.
    Seit den 1990er Jahren lehne ich es ab als Deutscher bezeichnet zu werden – angewidert von der Feigheit meiner Mitmenschen.
    Angewidert auch von dem Umstand, dass selbst heute noch die größten Städte in D über einen Kinderstrich verfügen.
    Ohne das stillschweigende Duckmäusertum der großen Mehrheit könnte sich eine kleine Gruppe von mächtigen Pädophilen aus Politik und Verwaltung ihren Kinderstrich gar nicht leisten.
    Was den Schwächsten unter uns geschieht – das geschieht am Ende uns allen!

  86. #15 Anthropos (24. Mrz 2013 14:43)

    …. Diesen Entwicklungen ist friedlich aber entschlossen entgegen zu wirken.

    Gib mal ein Beispiel wie das aussehen soll – —Scherzkeks.

  87. Offensichtlich meinen die meisten Parteien, die nicht so offen linksradikal sind, wie GRÜNE Khmer und SED/PDS/Linke, dass es sie schon nicht treffen wird. Damit könnten sie natürlich so lange Recht haben, wie sie ihr Fähnlein weiterhin in den Wind halten und stromlinienförmig nach der Macht tauchen. Wehe nur, wenn sie dann doch einmal massiv gegen die poltischen Vorstellungen der linksgrünen SA verstoßen. Dann werden sie sehr schnell auch sehen, inwieweit die politische Betätigung in Deutschland schon durch geduldete und geförderte politische Gewalt ausschließlich durch Links beeinflusst ist.

    Es dürfte wohl nicht übertrieben sein, dass sowohl der Angriff auf den Politiker der FREIHEIT als auch die Vorfälle um die Angriffe und den vereitelten Mordversuch gegen PRO Parlamentarier in Köln und insbesondere der ausgebliebene poltische und mediale Aufschrei Deutschland zu einem Kandidaten für UN Wahlbeobachter machen.

    Problem dürfte nur sein, dass die politische Gewalt bei uns schon so weit fortgeschritten ist, dass Opposition schon weit vor der Wahlurne zum Schweigen gebracht wird. Putin, Castro und Kim Jong Un schauen mit Sicherheit bewundernd auf LINKE und GRÜNE.

Comments are closed.