Wie in der Tagesschau gestern zu hören und zu sehen war, hat jetzt auch Sigmar Gabriel bemerkt, dass die Kulturen der Deutschen und der Türken völlig verschieden sind.

(Von felixhenn)

Originalzitat Gabriel:

„Da treffen zwei völlig verschiedene Kulturen aufeinander!“

Diese Erkenntnis wird von PI schon seit jeher vertreten und dafür werden wir regelmäßig, auch von der SPD, angefeindet. Die Kulturen sind verschieden und das können weder wir noch Gabriel ändern, da mag noch so oft von der Kompatibilität der Türkei zu Europa gefaselt werden. Die Kulturen bleiben auch verschieden, wenn Türken Jahrzehnte in Deutschland leben. Und dass die Kulturen inkompatibel sind, müssen Deutsche täglich schmerzlich auf den Straßen erfahren. Während wir Deutsche, und auch andere nichtmoslemische Einwanderer, unsere Konflikte nahezu immer verbal lösen, geht Ali nicht ohne Messer aus dem Haus.

Warum aber Gabriel überhaupt zum Besuch der Truppen in die Türkei reist, bleibt wohl für immer sein Geheimnis. Der SPD-Vorsitzende kann da nichts ändern und will das auch gar nicht. Das ginge nämlich nicht, ohne die geliebten Türken zu verprellen. Da lässt er viel lieber deutsche Soldaten in der Kloake leben. Für die fühlt sich ja sowieso kein Politiker mehr zuständig, wie wir von anderen Auslandseinsätzen der Bundeswehr wissen. Zum Fototermin reisen die Politiker gerne an, solange es der eigenen Popularität dient. Wenn dann aber mal ein Politiker gebraucht wird, ist der nicht mehr zuständig. Und Politiker, die sich nicht aus der Zuständigkeit stehlen können, wie die Kanzlerin und der Verteidigungsminister, reden dummes Zeugs und gehen zur Tagesordnung über. Die Kanzlerin und der Verteidigungsminister wussten mit Sicherheit über die Zustände Bescheid, bevor sie Erdogan trafen. Warum hat man das nicht zum Tagesordnungspunkt gemacht?

Oder jetzt das Beschwichtigen und Relativieren von de Maizière mit dem Hinweis auf unterschiedliche Traditionen, das ist einfach unerträglich. Er behauptet doch glatt:

„Die Türkei hat sich große Mühe gegeben, für gute Unterkunftsbedingungen zu sorgen.“

Ob das jetzt Dummheit oder Lüge ist, sei dahingestellt. Fakten sind:

1. Die Türkei hat um den Einsatz gebeten, nicht wir haben den aufgedrängt.
2. Die Türkei hatte Wochen Zeit, die Unterbringung vorzubereiten.
3. Es war wohl keiner von der Bundeswehr vorher dort, um die Lokalitäten zu inspizieren.

Fakten sind aber auch:

1. Erdogan hat den Einsatz bestellt, um sich wichtig zu machen. Eine militärische Notwendigkeit lag in keinster Weise vor.
2. Die Türkei wollte die Befehlsgewalt über unser Gerät haben, was ihr verwehrt wurde.
3. Erdogan hat seine, meist säkularen, Generäle noch nicht im Griff.

Wenn wir jetzt eins und eins zusammenzählen, kommen wir zu dem Schluss, dass unsere Bundeswehr in das Machtspielchen zwischen Erdogan und dem Militär einbezogen wurde.

Und wenn wir schon beim Rechnen sind, weiten wir die Rechnung noch ein wenig aus: Das Reinigen der Toilette bürdet man am liebsten den Ungläubigen auf. Kein Moslem wird freiwillig einem Ungläubigen die Toilette reinigen. Nebenbei, wird im Islam vorgeschrieben, mit der rechten Hand zu essen und mit der linken sich den Hintern abzuwischen. Das muss mit einbezogen werden, wenn man manchmal sieht, wie ein Moslem einem Christen die linke Hand zur Begrüßung gibt. Das ist eine absichtliche Beleidigung bzw. versuchte Demütigung. Das nur am Rande, gehört aber zum ganzen Komplex.

Wenn wir also weiterrechnen, kann nur ein einziger Schluss herauskommen. Das mit den Toiletten ist eine beabsichtigte Beleidigung. Ob vom Militär alleine oder zusammen mit der Regierung, die ja auch immer gerne in Bildern kommuniziert, sei dahingestellt. Und dann kommen noch andere Gegebenheiten dazu, die ganz genau denselben Schluss zulassen. Einmal die Sache mit der Post oder auch mit dem verwehrten Ausgang der Soldaten und natürlich auch den Angriff durch die Bevölkerung. Und die „Schubsereien“.

Trotzdem wird immer mit der vielgepriesenen türkischen Gastfreundschaft beworben, die man zwar nahezu nie wirklich findet, die aber angeblich vorhanden sein soll.

Und wenn Gabriel schon zu neuen Erkenntnissen in punkto unterschiedlichen Kulturen gelangt ist, verhelfen wir ihm doch gleich weiter zu neuen Weisheiten: Lieber Herr Gabriel, unsere Leute sind in der Türkei nicht willkommen, sonst würden sie nicht so beleidigt und gedemütigt werden. Und noch eine weitere Erkenntnis: Wenn die Türkei jemals in der EU sein sollte, werden die zwar das Geld nehmen, sich aber der EU niemals unterordnen. Das kann man alles aus diesen Vorkommnissen erkennen, wenn man nur will.

(Spürnase: Kalle)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

109 KOMMENTARE

  1. Bitte habt Verständnis, der Sigmar ist doch von seinem Nazipapa traumatisiert.

    DAß die Partei seines Nazipapa mit den Muslimen zusammengearbeitet hat weiß der Sigmar scheinbar nicht.

    http://www.pi-news.net/wp/uploads/2012/03/7.jpg

    Der SS-Imam (Hauptsturmführer Dozo) hier links beim Halasuppeschlürfen ist übrigens das theologische Vorbild von „Vorzeigeimam Idriz“, dessen Koranauslegung gemäß Idriz Buch „Grüss Gott Herr Imam“ die Grundlage für den Islam in Europa werden soll!

    Mahlzeit! Sigmar!!!

  2. Ach was !

    Herr Gabriel ist ein kluger Mann ,daß er solche Sachen jetzt schon merkt, was die meisten Leute schon ewig wissen !

    Respekt !

    Man muß sich ja für solche politischen Elemente schämen !

  3. Genau si wird es auch kommen, wenn es nicht schon sogehandhabt wird, wie es im Eingang beschrieben wurde und das auch nicht so sclimm wie es wirklich ist. Da kann man nur noch Beten das die Türkei niemals in der EU kommt, dann wird es bei weiten nuch viel schlimmer in unsere Heimat werden. Dann ist Deutschland nicht mehr unsere Heimat sondern nur noch das Konial-Land der Türkei.

  4. „Warum aber Gabriel überhaupt zum Besuch der Truppen in die Türkei reist, bleibt wohl für immer sein Geheimnis.“

    Weils ihn nix kostet und er anschließend wieder den aufgeblasenen Wichtigtuer machen kann !!!

  5. Ja, wieder mal super geil der dicke Gabriel!
    Er sagte ja von sich: lieber dick als doof.
    Nochmal so eine Worthülse. Die noch dazu falsch und doof ist, wenn man weiß, dass es komplett dumm ist, sich bis zur lebensbedrohlichen Adipositas hemmungslos und ohne Selbstdisziplin vollzustopfen.

    Die deutschen Spitzenpolitiker brauchen für ihren Job lediglich vollkommen sinnfreie Sprechblasen und die richtigen Journalistenfreunde aus dem Rotweigürtel – und das reicht aus.

    Mir kann keiner mehr erzählen, dass sich in dieser Demokratie tatsächlich jemand aufgrund seines Talents hocharbeitet.

  6. wenn ich denn wetten würde, würde ich jeder Wette eingehen, dass nach dem Abzug der Deutschen Soldaten das gesamte Gerät und Waffenarsenal dort „als Geschenk“ zurückbleiben wird. Wetten?

  7. Bahnbrechende Erkenntnisse der politischen Eliten. Besser spät als nie. Ich befürchte nur, dass dies zu keiner Qualitätssteigerung im politischen Handeln führen wird. Bemerkenswert ist dies Aussage insofern, als dass die Kulturverschiedenheit als Begründung für Differenzen in dieser speziellen Situation unkritisch ist, in Deutschland aber integrationspolitisch ganz anders gedeutet wird. Na, na, na impliziert diese Aussage etwa eine subtile Form von Rassismus Herr Gabriel ? Da hat ihr Genosse Wolfgang Thierse aber deutlich mehr Authentizität bewiesen und sich ganz ehrlich als Schwabenrassist geoutet.

  8. SPD-Parteichef Sigmar Gabriel hat die Einführung einer „doppelten Staatsbürgerschaft“ für die Zeit nach der Bundestagswahl 2013 angekündigt.

    Dies werde eines der ersten Projekte einer rot-grünen Bundesregierung sein, sagte Gabriel der „Frankfurter Rundschau“

    In diesem Zummenhang stimmt mich nachdenklich, dass Herr
    Gabriel schon vor der Stimmenauszählung das Wahlergebnis kennt!

  9. Vielleicht haben sich die Türken wirklich Mühe gegeben und ihre vollgekoteten Toiletten mithilfe eines Meißelhammers gereinigt. Für unsere deutschen Bubis, die von Mutti immer die Brille abgewischt bekamen, natürlich voll ekelhaft und nicht benutzbar. Es ist eine andere Kultur, wie Glühbirne Gabriel auch bemerkte.
    Muß der Krieg halt wegen vollgesch…… Toiletten ausfallen, was nicht das Schlechteste in diesem Fall wäre.

  10. #4 Toytone

    Das glaube ich garnicht.
    Dazu hatt ihm mit an Sicherheit grenzenden Wahrscheinlichkeit PI geholfen.

  11. Ja so ein Unglück! Jetzt müssen unsere Vorzeige-Ausländer-Einlader zugeben, dass zwischen Deutschen und Türken unüberbrückbare Gegensätze bestehen!

    Und jetzt, Gabriel? Welche Schlussfolgerungen und Konsequenzen solltest du daraus ziehen, wenn du ehrlich bist?

  12. “Da treffen zwei völlig verschiedene Kulturen aufeinander!”

    und die nicht im geringsten zueinander passen! Über 1000 Jahre hinweg gabs trotzt einiger Reibereien keine großen Probleme, wenn man von den Wiener Türkenbelagerungen mal absieht. Bis dann unsere wahnsinnigen BRD/EU-Eliten auf die Idee kamen diese „verschiedene (wohl eher inkompatible) Kultur“ flächendeckend in Deutschland/EUropa anzusiedeln, jetzt gibt es nur noch, und immer mehr Probleme!

  13. Während wir Deutsche, und auch andere nichtmoslemische Einwanderer, unsere Konflikte nahezu immer verbal lösen, geht Ali nicht ohne Messer aus dem Haus.

    Köstlich. Immerhin darf Ali allein aus dem Haus während Fatamorgana dies nicht gestattet wird.

  14. 2. Die Türkei wollte die Befehlsgewalt über unser Gerät haben, was ihr verwehrt wurde.

    Ja, aber nur in der Türkei, hierzulande stellen wir über Hartz IV gerne unser Gerät in Form von 3er-BMWs zur Verfügung.

    Es sind SpezialdemokratInnen wie der Erzengel Siggi Flop Gabriel, die uns den Türken auslieferen, wählern doch über 70% aller Türken mit illegalem Schröder-Doppelpass die SPD, 2002 haben die Türken Stoiber verhnidert.

    Wer hat uns verraten? Spezialdemokraten!

    Gabriel tauscht das Volk aus!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Unisex-Moschee

  15. ….Kreuzigt mich ruhig aber zu Guttenberg hätte getobt.Und zu “ seinen “ Soldaten gestanden.

  16. #14 BePe (03. Mrz 2013 18:31)

    Es gabe keine Türkenbelagerungen vor Wien!!!!!

    http://www.wien-ist-anders.at/cms/idcat_4-content.html

    Geschichte Wiens in Kürze

    Die Geschichte Wiens beginnt im ersten Jahrhundert mit einem Militärlager, das die Römer an der Stelle des heutigen Wiener Stadtzentrums anlegten und Vindobona nannten. Noch heute kann man an den Straßenzügen des 1. Bezirks (Innere Stadt), den Mauerverlauf und die Straßen des Lagers erkennen. Im Mittelalter entwickelt sich Wien zu einer bedeutenden Handelsmetropole, vor allem durch die Bernsteinstrasse und die Salzstrasse, die hier aufein-
    ander treffen.

    Die größte Bedeutung erlangt Wien unter den Habsburgern. 1360 beginnt Rudolf II mit dem Bau des Stephansdomes und gründet 1365 in Wien eine der ersten Universitäten Europas. Im 15. Jahrhundert ist Wien eine der größten europäischen Städte. 1740 wird Maria Theresia österreichische Kaiserin.

    Daß sie den Siebenjährigen Krieg gegen Kaiser Friedrich von Preußen verliert, erklärt sie damit, daß sie „dauernd schwanger“ sei. Sie bringt 16 Kinder auf die Welt. Während ihrer Regierung erlebt Wien eine glanzvolle Zeit. Die Epoche des Barocks und des Rokoko prägte die Stadt noch heute. Schönbrunn
    wird nach dem Vorbild Versailles zur prachtvollen Residenz ausgebaut. Mozart, Haydn und Beethoven leben in Wien.

    In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts erlebt Wien eine Blütezeit. Franz Joseph heiratet die aus Bayern stammende, bildschöne Fürstentochter Elisabeth, genannt „Sissi“. Die Trauung findet demonstrativ in Budapest statt. Ungarn ist zum teilweise unabhängigen Königreich geworden und die kaiserlich königliche Doppelmonarchie entstand. Budapest und Wien werden zu modernen Metropolen. Die aufkommende Industrialisierung führt zur so genannten Gründerzeit. In Wien bricht ein Bauboom aus. 1857 werden die Stadtmauern eingerissen. An deren Stelle entsteht die Ringstraße mit monumentalen Prachtgebäuden im klassizistischen Stil. Die Wiener Oper wird gebaut. 1873 findet die Weltausstellung in Wien statt. Im Prater wird das Riesenrad errichtet. Johann Strauß Sohn komponiert Walzer, von denen ganz Wien begeistert ist. In Wien leben um die Jahrhundertwende Brahms, Bruckner, Mahler, Klimt und Schiele, Hugo von Hofmannsthal, Arthur Schnitzler und Stefan Zweig. Freud begründet die Psychoanalyse. In diese
    Epoche fällt auch die Entstehung der traditionsreichen Kaffeehäuser, die noch heute das Bild von Wien prägen.

    Das heutige Wien besteht aus 23 Bezirken,hat eine sozialistische Alleinregierung und ist nicht zuletzt 3. Hauptsitz der UNO. Sowohl politisch wie auch wirtschaftlich
    hat Wien seit dem Ende des Eisernen Vorhangs wieder einen sehr wichtigen Stellenwert als Ost-Westdrehscheibe eingenommen, den es schon zur Zeit der Habsburger innehatte.

    Auf dieser, offenischtlich von der SPÖ verfassten Seite fehlen die Jahre 1529 und 1683, man will ja keine „österreichischen“ SPÖ-Wähler beleidigen!

  17. @ #16 Eurabier

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Unisex-Moschee

    Immer auf der Höhe der Zeit, was? 🙂

  18. Natürlich war es von Anfang an klar, dass die Türkei sich an unserem modernen Gerät kostenlos bedienen wollte. Der Konflikt mit Syrien findet für die Türkei ja quasi gar nicht statt, und wenn, dann wird er von türkischer Seite angezettelt.
    Aber eins könnte man vielleicht doch von der Türkei lernen:
    Das kompromisslose Beharren auf dem eigenen Vorteil fehlt uns ja ganz und gar. Da könnten sich die Politiker doch mal ein bisschen was abgucken !! Vielleicht hat Gabriel das vor ??!!

  19. „Da treffen zwei völlig verschiedene Kulturen aufeinander!“

    Ist das denn nicht gerade der Inhalt und Sinn des Begriffs „Multi-Kulti“?
    Wenn die zusammenprallenden Kulturen alle gleich wären, dann wäre es kein „Multi“.
    Kann es sein, dass die linken Politiker gar nicht wissen was sie tun?
    Sind die schizophren oder irgendwie andersartig geistig behindert?

    Sie wollen ja auch „Integration“.
    Na dann integriert mal schön Kommunismus in den Kapitalismus und Opferrituale und Initiationsrituale in die FDGO und überzeugt die radikalen Moslems davon, dass der Islam besser ein Euro-Islam wäre und man gewissen Inhalte umschreiben oder vergessen müsse.

    Wer Multi-Kulti wirklich ernsthaft propagiert, der muss auch kopfabschneidende radikale Moslems tolerieren, da das zu deren Kultur gehört.
    Wer meint den radikalen Islam darf es nur geben, wenn das Grundgesetz eingehalten wird, der ist weltfremd und gegen Multi-Kulti.

    Multi-Kulti heißt vor Allem, dass unser Grundgesetz nicht für alle gilt, denn wenn wir das Grundgesetz als Teil unserer Kultur einer anderen Kultur zwangsweise aufdrücken, dann beschädigen und unterdrücken wir deren Kultur und das wäre dann ein Fall für den Anti-Diskriminierungsbeauftragten.

  20. Wann gibt es eine Volksabstimmung wer fragt denn mal wie das Volk darüber denkt?

    KEIN Beitritt der Türkei in die EU – kein Doppelpass und neue Moscheen werden nur erlaubt wenn in einem Islamischen Staat eine Kirche erlaubt wird!!

    Mal sehen wie tolerant unsere Islamischen Nachbarn sind?

    Bei uns fordern sie ja immer Toleranz und freien Glauben!

  21. Wenn wir hier in Deutschland türkische Häftlinge so behandeln würden ,wie die unser helfenden Soldaten wäre das Geschrei groß.

  22. Herr Gabriel, wer zahlt Ihnen eigentlich die üppigen Diäten und sonstigen Vergütungen ?

    Ist das der dt. Steuerzahler oder der Herr Erdogan und seine in D lebende Sippschaft ?

    Verflucht nochmal, kümmern Sie sich um dt. Wähler und Steuerzahler !

    Wer in D geboren wurde hat sich spätestens ab dem 18. Lebensjahr für die eine oder andere Staatsbürgerschaft zu entscheiden, und BASTA!

    Wer sich für den türkischen Pass entscheidet ist auch OK. Der bekommt eine Frist von max. 1 Jahr und muss D verlassen !

    Kümmern Sie sich um die Probleme ihrer dt. Landsleute, da gibt es genug zu tun ! Um die türkischen Belange, da kümmert sich schon C. Roth und Özdemir !

  23. #21 mater dolorosa (03. Mrz 2013 18:40)

    Aber eins könnte man vielleicht doch von der Türkei lernen:
    Das kompromisslose Beharren auf dem eigenen Vorteil fehlt uns ja ganz und gar.

    ,

    Das sehe ich nicht so!

    Wenn die USA mit der Türkei verhandeln, vertreten die USA amerikanische Interessen.

    Wenn Japan mit der Türkei verhandelt, vertritt Japan japanische Interessen.

    Wenn Russland mit der Türkei verhandelt, vertritt Russland russische Interessen.

    Wenn China mit der Türkei verhandelt, vertritt China chinesische Interessen.

    Wenn Deutschland mit der Türkei verhandelt, vertritt Deutschland türkische Interessen!

  24. #26 Wilhelmine (03. Mrz 2013 18:52)

    Nun, das letzte Mal, das deutsche Soldaten von ihrer eigenen Führung in den Untergang geführt wurden, war unter der sozialistischen Hitler-Regierung, da ist offensichtlich eine sozialistische Kontinuität im Zerstören Deutschlands, dagegen war Versailles 180 Sozialstunden!

  25. Erhofft man sich aus dem Lager der Türken etwa Wählerstimmen!!!???

    Wir sollten mal unsere aktuellen Gesetze umsetzen, da heißt es u.a. im Ausländergesetz, dass Ausländer, die straffällig geworden sind, von der Sozialhilfe leben, usw… ausgewiesen werden können!!!

  26. Gabriel ist ein ganz „gewichtiger Grund“ für einen deutschen Staatsbürger, die SPD (oder gar GRÜNE) AUF KEINEN FALL zu wählen.

    Anklang wird das natürlich bei Herrn Kolat (der ja von dieser doppelten Staatsbürgerschaft mehr als profitiert, sich aber vornehmlich als 5.te Kolonne des Herrn Erdogan in Deutschland versteht) und seiner „türkischen Gemeinde“ finden.

    Doppelte Staatsbürgerschaft führt auch zu Doppelzüngigkeit und auf solche Menschen ist erfahrungsgemäß kein Verlass.

  27. Wer kommt eigentlich immer auf die komische Idee, die SPD als „links“ zu bezeichnen? 1914 stimmten sie für den ersten Weltkrieg, 1919 verrieten sie die Revolution,1933 versuchten sie Hitler noch in den Hintern zu kriechen-die Otto Wels Rede habe ich im Original und ungekürzt,einfach ekelaft wenn man diese Anbiederungsversuche hört, von denen diese Partei natürlich nichts mehr wissen will.Diese Partei hat sei ihrem Bestehen immer das Gegenteil von dem gemacht, was sie vor ihrer Regierungszeit versprochen hat.Auch diese Republik werden sie verfrühstücken, wenn das dämliche deutsche Volk nicht endlich mal wach wird.Soll es, wieder wie 1919 heißen: “ Wer hat uns verraten-Sozialdemokraten “ ?

  28. Nach Otfried Preußler und Astrid Lindgren wird wohl bald auch Brehms Tierleben umgeschrieben werden:

    http://www.welt.de/geschichte/article114056988/Sie-fressen-kleine-Kinder-bei-lebendigem-Leibe.html

    Die Europäische Umweltagentur schlägt Alarm: Neu eingewanderte Tierarten richten in Europa einen Schaden von zwölf Milliarden Euro pro Jahr an. Schon einmal, vor knapp 150 Jahren, hat einer vor bösen Zuwanderern gewarnt. Es war Alfred Brehm, in saftigen Schauergeschichten über die Wanderratte, die er in „Brehms Tierleben“ veröffentlichte:

    „Erst Pallas beschreibt die Wanderratte mit Sicherheit als europäisches Tier. Er berichtet, dass sie 1727 in Europa eingerückt sei. Sie setzte bei Astrachan in großen Haufen über die Wolga und verbreitete sich von hier rasch nach Westen. Fast zu derselben Zeit, im Jahr 1732, wurde sie auf Schiffen von Ostindien aus nach England verschleppt.

    Hoffentlich war Brehm nicht in der SPD wie Sarrazin und Buschkowsky….

    Kein Tier ist illegal!

  29. #27 Eurabier (03. Mrz 2013 18:53)

    Wenn Deutschland mit der Türkei verhandelt, vertritt Deutschland türkische Interessen!

    —-

    Stimmt nicht,
    Bei deutschen Interessen haben Sie Recht,bei den türkischen bedingt,es gibt aber noch andere Interessen,
    Sie wissen es ,ich weiss es!!!(schmunzel)

  30. Nur ist das eine eine Kultur, was man darunter im Abendland seit dem Mittelalter verstand,

    das andere eine durch Koran und Scharia geregelte Unkultur, Kollektevismus, der von der Kleidung bis ins Schlafzimmer kontrolliert wird.

    Da Bilder/Plastiken vom Koran verboten sind, wird man sich auch bald in der Tuerkei nur noch auf Gekritzel beschraenken muessen.

  31. Wie konnte ich mich nur so täuschen!
    Einen solchen Weitblick hätte ich diesem Vollpfosten gar nicht zugetraut.

  32. @ #28 Eurabier

    So gerieten kurz vor Ankunft von Thomas de Maiziére eine junge deutsche Feldjägerin und der Lagerkommandeur, ein General der türkischen Armee, heftig aneinander. Die offizielle Version liest sich eher undramatisch: Demnach wollte die Feldjägerin für die Ministerkolonne eine Straße absperren und stoppte dafür die dunkle Limousine mit dem türkischen Offizier im Fond. Zunächst diskutierte der mit dem Oberfeldwebel, dann sei es zu einer kurzen Schubserei gekommen.

    Beteiligte Soldaten schildern die Situation anders, demnach habe es eine handfeste Rangelei gegeben, der General sei regelrecht ausgerastet, nur herbeieilende deutsche Kameraden hätten die Feldjägerin beschützt. Mehrere Prellungen, die später von einem Arzt dokumentiert worden sind, stützen eher die zweite Version.

    Da hat ein Mann (türkischer General) eine Frau (deutsche Soldatin) verletzt (Prellungen), das ist Fakt!

    Aber wo bleibt denn jetzt der Kommentar unserer Betroffenheits-Claudia?

    Jetzt stellt Euch mal den umgekehrten Fall vor.

    Ich glaube dann wäre sie wieder sehr, sehr betroffen!

  33. #33 Wilhelmine (03. Mrz 2013 19:08)

    Aber wo bleibt denn jetzt der Kommentar unserer Betroffenheits-Claudia?

    Die lässt die Feldjägerin für Auschwitz büßen!

  34. gibts in der Türkei kein „Multikulti“ und „Willkommenskultur“ und warum nicht Herr Gabriel?? Schlecht verhandelt??

  35. Gabriel ist garnicht bewußt, welche Reizwörter er da benutzt. Er meint es beschwichtigend und ohne jede Wertung. Wobei er da ja nicht dran vorbeikommt, daß verdreckte Toiletten überhaupt keine Kultur repräsentieren.

  36. Da gibt es ja auch eine amerikanische Kaserne in der jetzt auch Niederländer untergebracht sind. Ich frage mich, ob die Amis da ihre Flagge auch nicht hissen dürfen. Und ob die auch nicht in Dienstwagen und Uniform die Kaserne verlassen dürfen?

    Das sollten unsere Heinis mal untersuchen.

    Und bis ein Resultat vorliegt, sollten wir schon einmal prophylaktisch ein paar türkische Hartz IV-Bezieher abschieben.

  37. Was für eine Posse.Da will die Politik den Türken zum tausensten Mal die Hand reichen, mit pädagogischem Zeigefinger für beide Seiten. Und das geht sowas von in die Hose.

  38. Wurde von Seiten der Türken auch für eine freie Religionsausübung der deutschen Soldaten gesorgt?

    Gibt es christlich Gebetsräume in den Unterkünften?

  39. War zwar in früheren jahren auch in der Türkei, stellte aber immer nur fest, daß es nur um eines ging: Uns zu bescheissen. Gastfreundschaft war reine Fassade.

  40. @ #36 Eurabier (03. Mrz 2013 19:11)

    Aber für Juden hat die Roth nichts übrig wie man immer wieder sieht.

  41. Ein Beitrag der die türkische Sicht der Dinge gut zusammenfasst:

    http://www.youtube.com/channel/UCotDOpzCPVbE-EG9j0P7AjA

    Als ich Ihm freundschaftlich anbot seine Mutter zu ficken bot er mir an:
    Halt deine Schweinehackfresse, du Dolikosefal Schädliger indogermanische Untermenschenfratze. Ich ficke dich und deine ganze Familie mit einem Messer in der U-Bahn und lasse euch Vorort ausbluten wie die elenden Schweine!
    Nun fahren wir nicht U-Bahn.

  42. die Türken haben es auf unser Material ( Patriot Raketen ) abgesehen, wie hier einige meinen?

    Und was sollen die damit anfangen, die können es doch gar nicht bedienen!

  43. @ Eurabier

    Also das mit der Unisex Moschee ist ja nun ein Irrtum, Unisex Probleme werden dann mittels mobiler Baukräne gelöst.

    Aber Danke für Beitrag 29!
    Zur Ergänzung zwischen 1917 und 1989 sind weltweit zwischen 100 und 200 Millionen Menschen für sozialistische Weltverbesserungsphantasien ermordet worden!

  44. @zarizyn
    Dabei behaupten soviele Türken,das die meisten Erfindungen türkischen Ursprungs sind!Ich kenne keine einzige türkische Erfindung!

  45. Karl May hat diese andere Kultur treffend beschrieben:

    „Nichts im Kochtopf, aber bis an die Zähne bewaffnet.“

    Beim Harzer Roller sieht es zu Hause bestimmt anders herum aus.

  46. Mit der Forderung nach unisex Moscheen könnte man sie alle vertreiben.
    Wir fordern Unisexmoscheen!!!!!!!!!!

  47. Wir fordern Unisexmoscheen!!!!!!!!!!
    Da darf bei Toiletten nicht Halt gemacht werden !

  48. Was Sigmar Gabriel da von sich gibt, ist ein Gemeinplatz

    Schade, als ich ihn vor einigen Jahren in Elmshorn selber gesehen habe, war er noch kämpferischer.

  49. Es ist wie ein „Gordischer Knoten“ indem sich Deutsche Entscheidungen und die folgenden Realitaeten verfangen haben.

    Wahrscheinlich braucht es ein aufruettelndes Ereignis, was die Schlafbuerger aufruettelt um zu kapieren,

    dass sie ausserhalb des Bundestags etablierte Parteien besser Partei waehlen muessen,bevor sich etwas aendert und Schritte Richtung „Normal“ eingeleitet werden.

    Die kuenftige Partei „Alternative Deutschland“ waere vielleicht diese Partei.

    Dazu gehoert natuerlich Raus aus dem Transfer Euro, Kontrolle ueber Grenzen zurueckholen, jeder Uebergang wird kontrolliert,um internationale Bereicherungsmigranten aussen vor zu halten.

    Die EU Mitgliedschaft muss davon abhaengig gemacht werden, dass statt Zentarlistische Diktatur aus Bruessel,

    eine totale Umstrukturierung Richtung

    Europa der Vaterlaender (DeGaulle/Adenauer)

    eingeleitet wird, mit Rueckgabe aller entzogenen Rechte an die Nationalstaaten, wie Grenzkontrollen, Finanzen, souveraene Entscheidungen die ein Land betreffen finden dort statt, wo man darueber versteht was gemeint ist, nicht mehr am Gruenen Tisch in Bruessel.

    Transfers an Pleitelaendern von anderen Laendern sind passe, Pleitelaender des Suedens muessen zu ihren alten Waehrungen zurueckkehren wo sie nach Belieben Abwerten koennen.
    Die Rechte der EZB die Draghi auf dem Kopf stellte muessen neu geregelt werden.

    Die Alternative ist, Austritt aus beiden Organisationen, was wahrscheinlich die sauberste Loesung waere.

  50. …Diese Erkenntnis wird von PI schon seit jeher vertreten und dafür werden wir regelmäßig, auch von der SPD, angefeindet. Die Kulturen sind verschieden und das können weder wir noch Gabriel ändern, da mag noch so oft von der Kompatibilität der Türkei zu Europa gefaselt werden. Die Kulturen bleiben auch verschieden, wenn Türken Jahrzehnte in Deutschland leben. Und dass die Kulturen inkompatibel sind, müssen Deutsche täglich schmerzlich auf den Straßen erfahren. Während wir Deutsche, und auch andere nichtmoslemische Einwanderer, unsere Konflikte nahezu immer verbal lösen, geht Ali nicht ohne Messer aus dem Haus…

    Ein bißchen weniger pauschalisierend würden der Qualität von PI-Artikeln nicht schaden.
    Reden wir doch lieber von Signifikanzen was Gewaltverbrechen angeht, als alle Türken und alle Deutschen über einen Kamm zu scheren.

    Es geht hier um Glaubwürdigkeit!

    Trotzdem sollte man Kulturrelativisten doch mal fragen, wie sich folgender Sachverhalt erklären läßt.
    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2012/11/463158/sexuelle-gewalt-gegen-frauen-faelle-in-der-tuerkei-sind-dramatisch-angestiegen/
    Also die linken Welterklärungsmantras „Armut“ und „Bildung“ scheiden schon mal angesichts des steigenden Lebensstandards in der Türkei bzw. wegen der Gleichverteilung dieser Vorfälle innerhalb der Gesellschaftschichten aus.

  51. @ #58 S@ndman @ Eurabier

    Zur Ergänzung zwischen 1917 und 1989 sind weltweit zwischen 100 und 200 Millionen Menschen für sozialistische Weltverbesserungsphantasien ermordet worden!

    Dein „Zur Ergänzung“ demonstriert perfekt den absolut links-verrotteten Zustand unserer öffentlichen Meinung:

    Die Toten und Opfer im Zweiten Weltkrieg und Dritten Reich, keine Diskussion nötig, unfassbare Verbrechen der Deutschen und ihrer Verbündeten! Die lauten Schuldvorwürfe und Entschädigungsforderungen laufen ja bis heute immer noch weiter.

    Die unglaublichen Verbrechen der Moslems seit Mohammed, vor allem durch die Türken (Osmanen): Keine Diskussion nötig! Aber wo sind die Vorwürfe? Wo sind die Schreie nach Anerkennung der Verbrechen und Wiedergutmachung?

    Die Blutspur des Kommunismus durch die ganze Welt: Keine Diskussion nötig! Wo ist die Diskussion? Wo sind die Historiker? Wo sind unsere Sensationsmedien, von ARD bis N24? Wo sind sie? Kein Wort jemals über Lenin, Stalin, PolPot, Che Guevera, Castro, Nasser, Mao und so weiter … und so weiter … Kein Wort. Niemals.

  52. Und ? Sind wir nicht alle ein bißchen Bluna ? Quatsch bunt ? Quatsch grün ? Eben Bluna!

  53. OT zum Maisskandal in Niedersachsen.

    Stimme aus dem Landwirtschaftsministerium (auf inoffiziellem Weg):

    Das System stimmt nicht, und dann wundert man sich, dass sowas passiert. Wir verfeuern unseren guten Mais in Biogasanlagen und in unseren Autos und importieren unsauberen Mais aus dem Ausland.

  54. Auch von mangelnden hygienischen Zuständen ist in dem Bericht des Wehrbeauftragten die Rede. Die Besichtigung eines Gebäudes, in dem Teile des Stabs untergebracht seien, habe „erhebliche Beanstandungen“ ergeben. Die Zustände im Sanitärbereich der türkischen Kaserne seien „unhaltbar“. Toiletten seien völlig verdreckt, die meisten verfügten nicht über eine Wasserspülung. Hundekadaver auf dem Gelände seien ein weiteres Risiko für die Hygiene.

    Also, Erdogan soll sich endlich entscheiden:

    Entweder ist er Superman und die Türkei Supermacht, die Führung in der islamischen Welt übernehmen will.

    Oder ist die Türkei
    – ein schützbedürftiger Staat, der mit ein Paar Granaten von syrischen Rebellen nicht fertig wird
    – ein armer und unfähiger Staat, der nicht einmal saubere Toiletten für ausländische Truppen leisten kann, aber um den Beitritt in EU bettelt, um dort Hilfe zu kassieren.

    Alles gleichzeitig geht aber nicht.
    Daran kann sogar die für jede Propaganda empfängliche arabische Straße nicht glauben.

  55. @ #72 RDX (03. Mrz 2013 20:03)

    Ja, ganz toll!

    Walliser Wahlen

    Freysinger lässt Varone weit hinter sich
    BRIG – Oskar Freysinger (SVP) gelingt bei den Walliser Regierungswahlen ein Überraschungscoup. Er macht das beste Resultat und überholt alle drei bisherigen CVP-Staatsräte. Christian Varone (FDP) liegt abgeschlagen auf dem zweitletzten Platz. Aber gewählt ist noch niemand.

    http://www.blick.ch/news/schweiz/bern/freysinger-laesst-varone-weit-hinter-sich-id2223666.html

  56. „Die Türkei hat sich große Mühe gegeben, für gute Unterkunftsbedingungen zu sorgen“

    Woher kommt mir diese Formulierung nur so bekannt vor?
    Ah ja, sowas steht in Gefälligkeitszeugnissen von Mitarbeitern, die am Ende nichts auf die Reihe bekommen haben.

  57. @ #64 Altenburg

    Es ist schon interessant wie Gabriel die Türkenphobie der Deutschen bekämpfen will.

    Gabriel und die Journalisten, die sein Geschwätz wiedergeben, lügen wie fast immer:

    Die Deutschen haben keine Angst vor den Türken, nicht einmal Furcht – sie mögen sie nicht, nach fünfzig Jahren Erfahrung mit ihnen. Dieses dumme Experiment hat sich als völliger Fehlschlag herausgestellt und die Konsequenz daraus müsste heißen, so wie es SPD-Schmidt gesagt hat:
    Kein einziger Türke soll mehr nach Deutschland kommen. Ergänzung: So viele Türken wie möglich sollen wieder in ihre Heimat zurückgehen. Andere … Völkerschaften sollten folgen.

  58. @ #79 esszetthi

    “Die Türkei hat sich große Mühe gegeben, für gute Unterkunftsbedingungen zu sorgen”

    Woher kommt mir diese Formulierung nur so bekannt vor?

    Ah ja, sowas steht in Gefälligkeitszeugnissen von Mitarbeitern, die am Ende nichts auf die Reihe bekommen haben.

    🙂 Verdolmetschet: Note 6. Ungenügend. Zu dumm oder zu faul.

  59. Entschuldigung ein paar mal, das es mir erst jetzt eingefallen ist, das es doch schon gleich klar gewesen sein muste, das es keinem Ungläubigen erlaubt sein wird, in der „Heiligen Türkei“ der Gläubigen, ein Stück Land zu ihren Teritorium zu erklären und vielleicht auch noch einen Gläubigen von einem/r Ungläubigen vielleicht sogar noch verhaftet zu werden. Solche Landnahme ist doch nur den Gläubigen Türken in Deutschland erlaubt, nicht aber in der Türkei von Deutschen ungläubigen Soldaten. Wer das nicht glauben will, der kann doch nur Erdogan und die Bundeskanzlerin wie auch den Bundespräsidenten befragen, die wissen es doch ganz bestimmt und ganz genau.

    Hi Hi

  60. @ #77 Schüfeli

    Also, Erdogan soll sich endlich entscheiden:

    Entweder ist er Superman und die Türkei Supermacht, die Führung in der islamischen Welt übernehmen will.

    Oder ist die Türkei
    – ein schützbedürftiger Staat, der mit ein Paar Granaten von syrischen Rebellen nicht fertig wird
    – ein armer und unfähiger Staat, der nicht einmal saubere Toiletten für ausländische Truppen leisten kann, aber um den Beitritt in EU bettelt, um dort Hilfe zu kassieren.

    Alle wissen, dass die Türkei wie seit 150 Jahren der kranke Mann am Bosporus ist, politisch wie wirtschaftlich. Erdogan und unsere Edelmedien, die für Türkei-Jubelartikel bezahlt werden, versuchen, diese Wahrheit durch großes Geschrei zu unterdrücken.

    Es hilft aber alles nichts. Die Zahlungen aus der Türkei und dem restlichen mohammedanischen Reich scheinen seit zwei Jahren stark zurückgegangen zu sein, SPIEGEL und Konsorten jubeln nur noch selten über die ungeheure Welle an türkisch-moslemischen Nobelpreisträgern in spe, die von uns so schmählich behandelt werden, dass sie zu zehntausenden das arme Deutschland verlassen, um im Säbelzahntiger-Staat Türkei ihr Glück zu machen.

  61. #83 LucioFulci

    Ich schau’s mir nicht an, aber hab ich Recht, wenn ich sage: Wir sind die Schweine, während die Mihigrus HEILIG sind?

  62. Wahrscheinlich hatte sich der Erdogan das mit den Patriots so gedacht: Deutschland bringt das Material, lernt die Türken an und verpisst sich.

  63. #50 Made in Germany West (03. Mrz 2013 19:30)

    http://www.bild.de/politik/inland/euro-krise/alternative-fuer-deutschland-will-bei-bundestagswahl-antreten-29350948.bild.html.

    Wie gefährlich wird die Anti-Euro-Partei?

    Unsere objektive™ Presse mal wieder… man kann nur hoffen sehr gefährlich für unsere erbärmliche Volksverräter-Einheitspartei CDUCSUFDPSPDGRÜNESEDPIRATEN, welche in Eintracht mit ihrer gleichgeschalteten MSM im absurden Paralleluniversum EUDSSR weit entfernt vom Steuerzahler schwebt!

    bislang gibts – wenig verwunderlicherweise – ausschliesslich positive Kommentare zur Wahlalternative!

  64. #85 Al-Harbi (03. Mrz 2013 21:09)
    BILD: “Abschiebeskandal”

    Kurdin nach 8 Jahren wieder in Deutschland

    Pistorius kündigte eine andere Flüchtlingspolitik in Niedersachsen an.

    „Trennungen von Familien sind ganz und gar unerträglich”, sagte der Innenminister. Bei Menschen, die bereits lange im Land lebten, müsse nach Möglichkeit eine Abschiebung vermieden werden.

    http://www.bild.de/news/inland/kurden/nach-abschiebung-skandal-kurdin-gazale-salame-wieder-in-deutschland-29351142.bild.html

    Das sehe ich ganz genau so. Trennungen kann leicht mit der Zusammenführung in der Heimat begegnet werden. Und wenn das für Kurden nicht möglich ist, kann die Türkei niemals Beitrittsverhandlungen mit der EU anfangen.

  65. Seine arme Familie: Dieser jähe und für die Angehörigen um so erschütterndere schizophrenoide Realitätsschock bei Türken-Gabi, wie ein katholisch-schwarzer Gedankenblitz aus leuchtend-rötlichem Sozen-Himmel, ist ein typisches Anzeichen einer bis in die Kernphase der midlife crisis verschleppten frühkindlich-posttraumatischen Bewusstseinstörung.

    Jetzt holen die kleine Gabi von 1965 die alten bösen, nicht verarbeiteten Erinnerungen vom Spielplatz wieder ein – damals, als plötzlich in der Nachbarschaft diese neue Familie mit seltsam animalisch klingenden Lauten und diesen komischen Tüchern auf dem Kopf auftauchte, und Gabi nicht verstand, wieso, weshalb, warum … auch wer fragt, bleibt dumm!

  66. Ausserhalb des Parteiengeklüngels wären Figuren wie Gabriel ein Leben lang H4-Empfänger geblieben. Nur durch eine Parteikarriere können solche Dummköpfe zu überdurchschnittlichem Einkommen und zur lebenslangen Überversorgung durch den Steuerzahler kommen.

  67. ich befürchte dass Herr Erdogan sich nicht nur wichtig machen will mit den Patriots. – Ein angeblicher Angriff Syriens — die Terroristen müssen nur eine Rakete aus Syrien in die Türkei feuern — ist schnell fingiert und dann kann Herr Erdogan sich offiziell verteidigen und in Syrien mit regulären Truppen einfallen. – Er wartet nur , bis Herr Assad weiter geschwächt ist und die USA genügend gezahlt haben. – Und dann sind unsere deutschen Soldaten dort sowohl in der Sch… als auch im Krieg. —

  68. Wenn schon Michelinmann Gabriel nach Anatolien reisst, um sich wichtig zu machen

    sollte die Truppe in oeffentlicher Form

    auch Claudia Fatima Roth zur Inspektion der Willkommenskultuer vor Ort einladen,
    natuerlich anschliessend die Toiletten nach Deutschem Standart putzen lassen.

  69. Werden deutsche Soldaten dort sonderbehandelt oder geht es Holländern und Amis ähnlich ‚dreckig‘?

    Doch zum Kern der Sache:
    Warum wollte Erdogan die Patriot Batterien ?
    Angst vor einem Nordfeldzug der Syrer hatte er bestimmt nicht gehabt.
    Und normalerweise versuchen halbwegs souveräne Staaten – zu denen als einer der wenigen Verbündeten der USA die Türkei sicherlich noch gehört – fremde Truppen vom eigenen Territorium fern zu halten. Warum also dennoch?
    Erdogan führt sein Land schon seit einiger Zeit auf einen Konfrontationskurs gegen Israel; denn der von ihm attackierte Zionismus ist nichts weiter als der Nationalismus der Juden.
    Falls er nun – z.B.: um das Kurdenproblem zu ‚lösen’ – in Syrien einmarschiert steht türkisches Militär an der Grenze des Judenstaates.
    Und könnte der Vorsitzende einer Partei für Gerechtigkeit dann tatenlos zusehen wie Glaubenbrüder unter den Menschenrechtsverletzungen des Faschismusähnlichen zionistischen Regimes leiden ?!
    Die Frage stellen heißt sie beantworten und vor Gegenschlägen der israelischen Luftwaffe ist die Türkei dann durch Luftabwehrsysteme seiner Natopartner geschützt. Na also. Passt doch.
    Es bleibt aber eine Frage:
    Sind der homosexuelle Experte für römische Dekadenz und pussy riot Agitatator – Chef des Außenamtes – Guido ‚ein einfacheres niedrigeres und gerechteres Steuersystem’ Westerwelle und seine Anal ysten zu dumm diese Entwicklung vorauszusehen oder unterstützen sie die Hegemonialpolitik der Türkei bewusst ?!

  70. Also ich finde persönlich den Erdogan als Staatsmann hervorragend. Er tritt vehement für die Interessen seines Staates ein. Daran finde ich nichts verwerfliches.
    Ich glaube, dass die Kritik an ihm nur die Schwächen der eigenen Volksvertreter wiederspiegelt, mit denen man gesegnet ist.
    Im Grunde genommen wünscht sich doch ein Jeder, dass die eigenen Repräsentanten ähnlich forsch für die eigenen Interessen eintreten würden.

  71. @ PI
    Ihr versteht Gabriel völlig falsch, ehrlich.
    Ihr schriebt:

    Originalzitat Gabriel:

    “Da treffen zwei völlig verschiedene Kulturen aufeinander!”

    Diese Erkenntnis wird von PI schon seit jeher vertreten und dafür werden wir regelmäßig, auch von der SPD, angefeindet.

    Dafür werdet ihr und wir auch weiterhin angefeindet werden.
    Glaubt ihr etwa, Gabriel hätte hier eine Erkenntnis gehabt?

    Ich erkläre euch mal den Hintergrund:
    Gabriel meint, die deutsche und die türkische Kultur sind völlig verschieden.
    Aber Gabriel findet das überhaupt nicht schlecht, im Gegenteil.
    Je größer die Unterschiede zwischen den Kulturen, desto größer die Bereicherung! (Den Satz muss man sich dazudenken)

    Ist doch ganz einfach, oder?

    Die Ideologie geht so:
    Treffen zwei 100% gleiche Kulturen aufeinander, dann hat man 0% Bereicherung. (kann ein Multikulti-Linker gar nicht brauchen)

    Treffen zwei 100% verschiedene Kulturen aufeinander, dann hat man 100% Bereicherung. Alles wird bunt und abwechslungsreich, jeder profitiert. Ein Traum, sowas!
    😉

    Es glaubt doch hoffentlich keiner, Gabriel wäre auf PI-Linie eingeschwenkt. LOL
    Das wäre ein großes Missverständnis.

  72. D er schwammige Gabriel wollte sicher nur mal testen, ob er in der Türkei seinen Wehrdienst nachholen könnte. Warum er für die Reise dorthin Steuergelder verplempert, sollte er auch mal erklären!

  73. Vielleicht hat er jetzt Sarrazin und Buschkowsy gelesen und sogar verstanden. Nun will er nicht der letzte sein, der es nicht kapiert.

  74. Siggi ist ja ein echter Blitzmerker.
    😀
    Ob das noch aus seiner Zeit als Pop-Beauftragter übriggeblieben ist?
    Damals durfte er sich ja auch mit kulturell durchgeprägtem Pidgin-Deutsch-Gestottere über forderasiatische Gewalt- und Arsc**ick-Mentalitäten auseinandersetzen.

    Seltsam ist allerdings, dass die Erkenntnisse von damals doch so lange gebraucht haben, um die aktive Zelle in Gabriels Kopf zu finden.
    So gross ist seine Birne nämlich nicht, wenn man den Schwabbelkram an den Backen und an der Halsandeutung wegsubtrahiert.

    Natürlich sind die bekackten Toiletten eine beabsichtige Beleidigung unserer Soldaten.
    Auch dann, wenn unsere Journaille und andere Nestbeschmutzer unseren Jungs „Unfähigkeit“, „Fünf-Sterne-Vollversorgungsmentalität“ und „Weicheitum“ unterstellen und auf Feldlatrinen in echten Kriegseinsätzen verweisen.

    Eine Feldlatrine funktioniert ohne Wasser, ein Wasserklosett nicht.
    Ich möchte den Nestbeschmutzern und anderen selbsternannten Fachkräften im Verharmlosen mal dabei zusehen, wie sie ihr gelegtes Ei durch den Geruchsverschluss ins Abflussrohr schieben, damit das nächste „Geschäft“ des klassistischen Comrades in der Schüssel Platz hat.

    Aber diese Leute sind dann die, die laut nach dem RTL-Urlaubsretter schreien, wenn die Putze im hinteranatolischen Urlaubshotel vergessen hat, eine neue Papierrolle aus dem Schrank zu nehmen und aufzuhängen.

    Siggi Pop fliegt deshalb gleich Flugbereitschaft und nächtigt, wenn überhaupt, Fünf-Sterne.
    Schlau isser ja, bei den wichtigen Dingen funktioniert die Gehirnzelle.

    Aber naja, die Sache mit den funktionsunfähigen Toiletten kann aber auch anders lösen.

    „Geschäft“ in den Eimer, Fenster auf und…schei** auf die unfreundliche Türkei.

  75. Und auch Herr Gabriel sollte endlich aufhören, nach Anerkennung zu gieren.

    Sie steht ihm nämlich eben so wenig zu wie Misere.

  76. Fatwa gegen Prof. Khorchide, den Leiter des Islam-Pädagogikzentrums der Uni Münster?

    Deutsche Islamverbände drohen Khorchide

    23.02.2013 Vertreter muslimischer Gemeinschaften fordern Prof. Khorchide“ zur „Reue“ für seine Thesen auf
    Aufruf in Richtung Münster
    (iz). In einem – für die Geschichte der muslimischen Gemeinschaft in Deutschland – bisher einmaligem Vorgehen wandten sich Vertreter von drei muslimischen Organisationen an den Leiter des Zentrums für Islamische Theologie an der Universität Münster. Wie Nebahat Uzun von der türkischen Tageszeitung „Türkiye“ in der Donnerstagsausgabe (21. Februar 2013) berichtete, sei Mouhanad Khorchide aufgefordert worden, „‘Reue‘ für seine Thesen abzulegen und sich wie ein Muslim zu verhalten“, berichtete das Blatt über den Sachverhalt.

    http://www.islamische-zeitung.de/?id=16503

    Weiterführende Infos auch heute im Deutschlandfunk:

    09:35 Uhr

    Tag für Tag

    Aus Religion und Gesellschaft
    – Münsteraner Islam-Theologe
    Khorchide wird zur Reue
    aufgefordert

    Khorchide verteidigt sich und wirft seinen Kritikern vor, der „Etablierung“ des Islam bzw. der islamischen Theologie in Deutschland zu schaden:

    http://www.uni-muenster.de/ZIT/Personen/Professoren/personen_khorchide_mouhanad.html

  77. Spätestens seit Gabriel ist eines ganz klar: Nur die Einführung schwerster Strafen für Politiker kann diesen Menschenschlag dazu bewegen, seine Aufgaben korrekt wahrzunehmen und sich um die Belange der biodeutschen Bürger zu kümmern.

  78. # 101 strekel :
    ja,und die Amis haben auch eine grundverschiedene Kultur:
    hätte der General eine US-Militärpolizistin angegriffen, dann lägen er und seine Begleitung jetzt auf der Intensivstation, allerdings einer türkischen, und das ist garnicht gut!!!

  79. Früher in den siebzigern und achtzigern hätten die Offiziere in der Türkei, bei gleicher Sachlage längstens geputscht.

    Warum sie heute nicht putschen und Erdogans und Güls schleichende Islamisierung zulassen, entzieht sich leider meiner Kenntnis.

    Kemal Atatürk für den der Islam ein „stinkender Kadaver“ war, „der uns alle vergiftet“, würde sich in seinem Mausoleum umdrehen, wüsste er in welche Richtung die Türkei sich heute entwickelt….top

  80. von den linken Abschaffern hört man doch sonst immer den arroganten Spruch “ was ist überhaupt Deutsche Kultur?“

  81. #5 Toytone (03. Mrz 2013 18:15)

    Und das hat der ganz allein rausbekommen? 🙂
    ——————–
    Na ja, die Nahles wird schon nachgeholfen haben!

Comments are closed.