Nicht nur die ARD-Tagesschau von heute Morgen, auch der Sender Phoenix hat es heute geschafft, aus Anlass des zweiten Jahrestags der unglücklichen Ereignisse in Japan seine Demokratieabgabe-zahlenden Zuschauer zu belügen. Im Bild-Untertitel zählt der Ereignis- und Dokumentationskanal der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten die 0 (Null!) Todesopfer der Atomkatastrophe in Fukushima einfach mal zu den fast 19.000 der Tsunamikatastrophe hinzu. Wie heißt es in der Eigendarstellung von Phoenix so trügerisch: „Phoenix dient der politischen Meinungs- und Willensbildung der Bürgerinnen und Bürger, es sollen Hintergründe erhellt und Zusammenhänge dargestellt werden.“

» info@phoenix.de

(Spürnase: luxlimbus)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

56 KOMMENTARE

  1. Da war „das Letzte“ wenigstens Heute mal kurzzeitig „das Erste“, zumindest schneller als Phoenix.

  2. Fragt mal im Bekanntenkreis, wieviel Todesopfer die Atomkatastrophe in Fukushima gefordert hat, die antworten alle mehrere hundert oder tausend!
    Und gucken dumm, wenn man sagt: Keiner!!

  3. Für jeden Schaden an Deutschland gibt es Verantwortliche, mal in braun, mal in rot und mal in grün:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article114348928/Damals-und-heute-Gruene-die-das-Land-veraendert-haben.html

    Damals und heute – Grüne, die das Land verändert haben

    Vor 30 Jahren, im März 1983, stellten die Grünen zum ersten Mal eine Bundestagsfraktion. Wie sehr die Partei seither das Land geprägt hat, beschreibt die „Welt“ anhand von 30 Porträts.

    Man achte auf den (noch offenen) Kommentarbereich!

  4. PHOENIX ist ein öffentlich-rechtlicher Fernsehsender, der in Kooperation von ARD und ZDF betrieben wird. Die ARD-Seite wird dabei durch den WDR vertreten.

    Quelle: Wikipedia

    Kein Kommentar

  5. Naja gelogen ist es ja nicht unbedingt, aber hinterfotzig-suggestiv.

    im Untertitel steht „Tsunami- und Atomkatastrophe forderten 19000 Tote“
    19000+0=19000
    Suggeriert wird aber „fifty-fifty“

    Neulich im Radio auch: „Erdbeben, Tsunami und Atomkatastrophe forderten insgesamt 18000 Tote“

    Desinformation durch Tatsachenverdrehung
    /-vermischung.
    _____________________
    OT
    In Halit Yözgat-Stadt ehemals Kassel ruft ein syrischer Mohammedaner zum Jihad auf:

    Syrer aus Kassel ruft zum Dschihad auf
    Kassel. Im Internet hat ein syrischer Widerstandskämpfer mit einem Video in deutscher Sprache Radikale zum Heiligen Krieg, dem Dschihad, aufgerufen.
    Medienberichten zufolge soll der 38-jährige Hajan M. von 1999 bis 2006 in Kassel gelebt haben. In dieser Zeit soll die Polizei wegen Gewalttaten gegen den zweifachen Familienvater ermittelt haben. Zu Verurteilungen ist es offenbar jedoch nicht gekommen.

    Jetzt soll Hajan M. als Stadtteilkommandeur im syrischen Homs fungieren. Deutsche Sicherheitskräfte sehen in dem Video eine neue Qualität islamistischer Propaganda. Am Montagabend war von Kasseler Behörden keine Stellungnahme mehr zu erhalten. (mkx)

    http://www.hna.de/lokales/kassel/syrer-kassel-ruft-dschihad-2794862.html

  6. Auch, wenn es schwer fällt und ich auch der Meinung bin, das die MSM des öfteren Lügen zumindest aber die Wahrheit verschweigen. Deutlich ist in der Einblendung zu lesen Tsunami und Atomkatastrophe. Nicht Strahlenopfer.

  7. Diese Berichterstattung ist im höchsten Maße widerlich und zeigt wie, dass ein Großteil der Menschen hierzulande keinerlei Anstand haben.

    Viele tausend Menschen in Japan kamen durch eine schreckliche Naturkatastrophe ums Leben oder verloren ihre Angehörigen oder ihr Zuhause.

    Anstatt in Stille und Würde Anteil zu nehmen, instrumentalisieren Sie die Katastrophe um ihre politischen Überzeugung durchzusetzen.

    Man kann unterschiedliche Einstellungen und Meinungen zu Atomkraftwerken haben und deren Nutzung haben. Auch ich zähle mich nicht zu den uneingeschränkten Befürwortern. Der Verlust von Anstand und Moral hingegen ist in einem weit aus höheren Maße bedrohlich als ein marodes Kernkraftwerk.

  8. Bei NTV gab’s gleich alles im DOKU- DoppelPACK, oder besser noch als TrippleX.
    Erst Fukuschinami, im Anschluss daran direkt Tchernobyl. Zum Abschluss dann als Schmankerl wurde Die Geschichte über den „Mythos“ der Ökoterroristen von GreenPISS.

    Eine Zumutung, was für einer dreisten Propaganda die „Bevölkerung“ ausgesetzt wird ! :mrgreen:

  9. Es ist menschenverachtend, Tote zu Propagandazwecken zu missbrauchen. Habe am Nachmittag an ARD eine sehr freundliche Mail geschickt und um Aufklärung über die eigenartige Meldung in der Frühsendung gebeten. Bis dato keine Reaktion. Meine Mail war als Frage formuliert. PI hat wohl für einen sogenannten „Shitstorm“ gesorgt. Geschieht diesem verlogenen Pack recht.

  10. OT – Ösi-Schock: „Nicht alles war bei Hitler schlecht“
    Ja, spinnen die, die Ösis? Eine aktuelle Studie des Linzer Market-Instituts belegt Erschreckendes: Adolf Hitler erfreut sich in Österreich noch immer vieler Sympathien. Anlass der Umfrage war der so genannte „Anschluss“ Österreichs an Nazi-Deutschland vor 75 Jahren.
    http://www.express.de/politik-wirtschaft/erschuetternde-umfrage-oesi-schock—nicht-alles-war-bei-hitler-schlecht-,2184,22058868.html

    Was soll man auch anderes erwarten, wenn Politiker heiße Themen nicht anpacken.

  11. #8 7berjer (11. Mrz 2013 22:38)

    Ups… Zum Abschluss wurde dann als Schmankerl die Geschichte über den “Mythos” der Ökoterroristen von GreenPISS gesendet. (sollte das heissen) 😳

  12. Könntejemand mal den entsprechenden Ausschnitt aus der Tagesschau-Sendung von heute Abend, 20.00 Uhr, runterladen und hier einstellen?

    Dieser Wahnsinn muss gesichert werden. Als Beispiel für groteske Agitation und Propaganda nach Muster der unseligen Prawda.
    Die beiden Hauptzwecke der Horror-Industrie (Technik,Lebensmittel = Weltuntergang):
    1. Verängstigung. So sind wir leicht zu lenken und verharren in depressiver Grundhaltung (Wichtig zur Senkung der Geburtenrate und Hinnahme der Teuro-Abzocke).
    2. Beschäftigung und Ablenkung. Schon von klein auf sollen wir uns mit der Rettung von Kröten und dem Basteln von Windanlagen befassen, nicht aber mit der Pflege unserer Kultur und der Erhaltung unserer Nation.

  13. Allein schon der larmoyante Gesichtsausdruck der blonden Phoenix-GutmenschIn-Dame sagt doch alles.

    Wir sind die Guten. Unser Auftrag ist es die Welt retten!

  14. Nicht nur die ARD-Tagesschau von heute Morgen, auch der Sender Phoenix hat es heute geschafft, aus Anlass des zweiten Jahrestags der unglücklichen Ereignisse in Japan seine Demokratieabgabe-zahlenden Zuschauer zu belügen.

    Schlimmer würde ich es finden, wenn die den Quatsch senden würden, den ich von manchen Leuten immer wieder zu hören bekomme… das die bösen USA mit dem noch böseren HAARP das Erdbeben für den Tsunami ausgelöst hätten.

  15. Da hätte man auch genau so richtig schreiben können Tsunami und Florian Silbereisen forderten 19000 Tote.

  16. Ich habe es gewußt und in 10 Jahren steht in allen Geschichtsbüchern:
    Die Atomkatastrophe von Fukushima kostete ca. 20.000 Menschen im nuklearen Super-Gau das Leben.

    Heute in der BILD Zeitung wird auch der Tsunami (19.000 Opfer) mit dem Super-Gau (0 Opfer) vermengt (ich will nicht den ganzen Artikel abschreiben):
    …die heute vor zwei Jahren im nuklearen Super-GAU gipfelte. 19000 Menschen starben…

  17. @ Borgfelde (11. Mrz 2013 22:48)

    Peinlich. Claudia Dumpfbacke Roth behauptet auf facebook das durch das Reaktorunglück in Japan 16000 Menschen umgekommen sind. Nun muss sie sich entschuldigen.

    Es hat den Anschein, das es sich bei all diesen Meldungen um eine konzertierte Aktion der gleichgeschalteten Medien handelt.

    Umso lobenswerter der Artikel bei n-tv (RTL-Group).

  18. Vor ein paar Wochen hätten mich Bekannte fast gesteinigt, als ich sagte: Es gab bisher keinen einzigen Atom-Toten in Fukushima. Der Streit artete dermassen aus, dass ich ihnen dann unabhängige, seriöse Infos versprach. Aber die von mir bereitgestellten Links wurden bis heute noch nicht gelesen. Nicht nur desinformiert, sondern auch dumm und träge…

  19. „Phoenix dient der politischen Meinungs- und Willensbildung der Bürgerinnen und Bürger“

    Ja klar: Bild dir meine Meinung!

  20. @ MAt (11. Mrz 2013 23:20)

    Aber die von mir bereitgestellten Links wurden bis heute noch nicht gelesen.

    Das ist das Prinzip:

    Komm‘ mir nicht mit Tatsachen. Ich habe schon eine Meinung.

  21. Michael Schmidt- Salomon beschreibt dies alles in seinem neuen Buch „Keine Macht den Doofen!“ Absolut lesenswert!

    Wie war das doch gleich? „Wir können sie nicht zwingen die Wahrheit zu sagen, aber wir können sie dazu zwingen immer dreister zu lügen!“

  22. Auch hier nochmal:

    Unser „Ereignis- und Dokumentationskanal der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten“, der „Qualitätssender“ Phoenix lügt zwar nicht so offen, wie das „erste deutsche Fernsehen“ ARD, den unterschwelligen Manipulationsversuch startet aber auch deren Redaktion.

    Hier kann man nachlesen, aus welcher Richtung der Wind für diese üble Instrumentalisierung von tausenden von Opfern für Wahlkampfzwecke kommt.
    Aus der GRÜNEN Richtung, die ihre Finger längst auch in der “unabhängigen” Berichterstattung unserer “öffentlich Rechtlichen” haben:

    facebook:

    Claudia Roth · 17.273 gefällt das
    vor 8 Stunden ·

    Heute vor zwei Jahren ereignete sich die verheerende Atom-Katastrophe von Fukushima, die nach Tschernobyl ein weiteres Mal eine ganze Region und mit ihr die ganze Welt in den atomaren Abgrund blicken ließ. Insgesamt starben bei der Katastrophe in Japan 16.000 Menschen, mehr als 2.700 gelten immer noch als vermisst. Hunderttausende Menschen leben heute fernab ihrer verstrahlten Heimat. Unsere Gedanken sind heute bei den Opfern und ihren Familien. Die Katastrophe von Fukushima hat uns einmal mehr gezeigt, wie unkontrollierbar und tödlich die Hochrisikotechnologie Atom ist. Wir müssen deshalb alles daran setzen, den Atomausstieg in Deutschland, aber auch in Europa und weltweit so schnell wie möglich umzusetzen und die Energiewende voranzubringen, anstatt sie wie Schwarz-Gelb immer wieder zu hintertreiben. Fukushima mahnt.

    Danke für den Hinweis. Auch wenn ich gegen Atomkraft bin, schäme ich mich fast, dass ich an diese totalitären “grünen” Ideologen jahrelang meine Stimme verschwendet habe.
    Wenn man recht darüber nachdenkt, kann die Propagandaanweisung aber aus jeder der derzeit herrschenden politischen Parteien gekommen sein.
    Von politischen Lagern kann man ja leider nicht mehr sprechen.

    SAPERE AUDE, Deutschland!

  23. #17 Borgfelde

    Danke für die Meldung – da kann ich endlich mal mit einer guten Nachricht ins Bett gehen.

    Allerdings: Ändern wird sich nichts, der ganze „shit“ wird an Claudia abprallen. Genauso wie sie trotz ihrer verlorenen Urwahl im Herbst immer noch Parteichefin ist. Selbstreflexion ist ein Fremdwort für sie.

  24. Irgendwie erinnert mich das alles an den absurden hype um die „Abwrack-Prämie“. Nur weil ein paar Euros an Steuergeldern für das Abwracken von durchaus gebrauchstüchtigen PKWs ausgelobt wurden, sind Schrottplatzhändler mit Autos überhäuft worden, die oft viel mehr wert waren als die eigentliche „Prämie“!! Und mit den angeblich verschrotteten PKWs sind per Export nach Afrika auch noch gute Geschäfte gemacht worden.
    Kein Wunder, dass selbst ohne Phoenix- und ARD-Lügen trotzdem noch 15 Prozent die Grünen wählen, eben wegen „Fukushima“ und den 16.000 Toten…..

    OT

    Sorge bereitet uns auch….

    Alex-Schläger: Fahnder sind über die Türkei irritiert

    Bilal K. hat sich nach Monaten gestellt. Damit ist nur noch ein Tatverdächtiger für die deutsche Justiz nicht erreichbar, er ist in der Türkei. Den Berliner Ermittlern ist unklar, wie die türkischen Behörden vorgehen……

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/alex-schlaeger-fahnder-sind-ueber-die-tuerkei-irritiert-/7911740.html

  25. Wenn die Havarie eines Kraftwerks als mindestens so schlimme Katastrophe bejammert wird wie die mehr als 16.000 Toten durch den Tsunami und das Erdbeben, dann ist das menschenverachtend.

  26. Seltsamerweise war beim doch als ziemlich linkslastig bekannten RTL zu hören, dass die Todesopfer auf Erdbeben und Tsunami zurückzuführen sind. Erst danach wurde wieder die fürchterliche Atomkatastrofe breitgewalzt. Ich bezweifle allerdings, dass ein durchschnittlicher durch den Rest der Medien eingelullter Zuschauer, den Unterschied da überhaupt mitkriegt.

  27. Claudia Roth hat inzwischen Ihren Facebook-Eintrag zurücgezogen und revidiert. Man muss nur genug Druck an der richtigen Stelle machen.

    „Nochmal für alle an prominenterer Stelle: Es tut uns leid, dass wir aufgrund der Knappheit des Textes leider den Eindruck erweckt haben, als wären die insgesamt rund 16.000 Tote in Folge des Reaktorunfalls in Fukushima gestorben. Richtig ist natürlich, dass sie in Folge des am 11. März 2011 durch ein schweres Erdbeben ausgelösten Tsunamis gestorben sind, der auch zu den drei Kernschmelzen in Fukushima führte. Wir bitten diesen unbeabsichtigten Fehler zu entschuldigen. (Team Roth)“

    https://www.facebook.com/home.php#!/Roth

  28. #28 Selberdenker (11. Mrz 2013 23:36)

    Auch hier nochmal:

    Unser “Ereignis- und Dokumentationskanal der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten”, der “Qualitätssender” Phoenix lügt zwar nicht so offen, wie das “erste deutsche Fernsehen” ARD, den unterschwelligen Manipulationsversuch startet aber auch deren Redaktion.
    ——–
    Der Sreenshot oben zeigt die Lüge weiß auf blauem Banner:

    Tsunami- und Atomkatastrophe forderte 2011 fast 19000 Tote

  29. Na ja, da steht ja Tsunami- und Atomkatastrophe. Wenn hier dann jemand schreibt dies würde suggerieren das es 50 / 50 ist, da stell ich mir schon die Frage wie man zu dieser Einschätzung kommen kann. Dass das Atomunglück 0 Opfer hatte ist ja mal auch nicht richtig. Das alles hier ist dann doch schon Haarspalterei, wer halbwegs das Geschehen verfolgt hat, der weiß dass das Verhältnis sicher nicht 50 / 50 ist.

  30. Alle BRD-TV-Sender lügen! Meistens durch Weglassen.

    Heute war der ungarische Präsident Ader in Berlin, empfangen mit allen Ehren von Gauckler.
    Keine Meldung auf irgendeinem Sender, auch nicht in der Abendschau.
    Ader hat in Hohenschönhausen einen Kranz niedergelegt, auch kein Bericht darüber.

    Aber 20 Krakeeler gegen das Parlament….

  31. Die Grünen wollten ja sogar das Internet verbieten:

    Aus dem Wahlkampfprogramm der Grünen 1987:

    9. Keine Informatisierung der Gesellschaft

    Von Computerisierung und informationstechnischer Vernetzung, die die Herrschenden mit dem Ziel einer „informatisierten Gesellschaft“ vorantreiben, sind alle Lebensbereiche betroffen. DIE GRÜNEN stellen fest: Die Informations- und Kommunikationstechniken (kurz: IuK-Techniken) sind auf Rationalisierung und Kontrolle angelegt und sind deshalb schwerlich „alternativ“ nutzbar […]

    DIE GRÜNEN befürworten eine bedürfnisorientierte Technikentwicklung auch im Kommunikationsbereich. DIE GRÜNEN unterstützen den Widerstand gegen IuK-Techniken und fordern:

    • Ausweitung der Mitbestimmungsrechte über Betriebe und Branchen hinweg, um der
    übergreifenden technischen Vernetzung begegnen zu können.
    • Verbot von Personalinformationssystemen und sonstiger Systeme, die geeignet sind, die
    Beschäftigten zu verdaten.
    • Keine Digitalisierung des Fernsprechnetzes.
    • Keine Dienste- und Netzintegration im Fernsprechnetz (ISDN).
    • Keine Glasfaserverkabelung (Breitband-ISDN).
    • Stopp des Kabel- und Satellitenfernsehens.
    • Wirksame parlamentarische Kontrolle der Post.

    DIE GRÜNEN sind für Boykottmaßnahmen gegen Erzeugnisse der IuK-Industrie wie Bildschirmtext und sind für die Entwicklung alternativer Technologien und nicht-technologischer Alternativen.“

    Quelle:
    http://www.deutschland.net/content/die-grünen-kein-isdn-kein-satelliten-und-kabelfernsehen

    Ich wusste es ja schon immer: Die Grünen wollen den Morgenthau-Plan reaktivieren. Einen multikulturellen Agrarstaat mit Eseln, Palmzweiglein und jeder Menge Moscheen und Kröten.

    Der sogenannte Morgenthau-Plan vom August 1944 war ein von US-Finanzminister Henry Morgenthau veranlasster Entwurf zur Umwandlung Deutschlands in einen Agrarstaat nach dem absehbaren Sieg der Alliierten im Zweiten Weltkrieg. Das sollte langfristig verhindern, dass Deutschland je wieder einen Angriffskrieg führen könne.

    Quelle: Wikipedia

  32. Die Macher von Phoenix und die rechtsextreme NSU haben insgesamt mindestens 10 Menschen ermordet.

  33. #45 Diogenes2013 (12. Mrz 2013 04:20) wir können uns gegen die ökofaschistischen strompreisabzocker wehren!

    http://derclub-blockt.blogspot.de/2013/03/so-wehrt-man-sich-gegen-energiewende.html

    Mit verlaub, dieser Blogeintrag ist Stuss, denn der Autor hat die „Energiewende“ nicht richtig kapiert. Vor allem weiß er nicht, dass Solarstrom auch dann abgenommen und bezahlt wird, wenn kein Verbrauch stattfindet. Bei Überlastung der Stomnetze wird der Strom gelegentlich in die Netze anderer Länder „exportiert“, wobei man dann unter Umständen für die Abnahme noch bezahlen muss („negativer Strompreis“). Kühlschrank nur nachts laufen lassen und tagsüber abschalten bringt daher nichts (ausser verdorbene Lebensmittel).

  34. „Tsunami- und Atomkatastrophe“ ist zwar etwas suggestiv, ob es aber als Lüge justiziabel ist, bezweifle ich. Leider hat genau das Methode und durchaus die Wirkung, eine große Zahl von Menschen etwas falsches glauben zu machen.

  35. Kein Tag vergeht, ohne dass die Bevölkerung in Deutschland von der Regierung und ihrer hörigen Presse angelogen wird!
    Die öffentlich-rechtlichen Sender lügen permanent, da sie unter Kontrolle der Regierung stehen. Das Personal von ARD, ZDF und Phoenix ist entsprechend gebrieft.

    Die angebliche „Atomkatastrophe“ in Fukushima wird für die Rechtfertigung von Merkels abrupter Energiewende missbraucht, die sie ausschließlich aus Gründen des Machterhalts initiierte.

    Die Merkelregierung bleibt mit Lügen an der Macht: Atomlüge von Fukushima, Armutsberichtsfälschung, Arbeitslosenzahlenfälschungen usw, die gleichgeschaltete Presse macht mit.

  36. Was für einen Narren habt ihr alle an den AKWs gefressen?

    Tatsache ist, dass es keinen vernünftigen Plan gibt, was mit dem radioaktiven Abfall passieren soll. Das allein ist Verbrechen genug von denjenigen, die ohne an die Zukunft zu denken für kurzfristigen Profit damit begonnen haben, AKWs zu bauen.

    ENERGIE SPAREN und die Kinder zur Sparsamkeit zu erziehen sollte die Devise sein, nicht auf ihre Kosten in jeder Richtung Schulden zu machen!

  37. Ich habe diese Lüge auch gehört. So werden Zuschauer für blöd gehalten.
    Ich lasse mich aber nicht für dumm verkaufen !
    Es gibt Leute, die dann wirklich denken: 19.000 Menschen starben aufgrund des Atomunfalls. Aber es war das Erdbeben und der Tsunami. Für einen öffentlich-rechtlichen Rundfunk gehört sich, diese Sachen klar zu machen und nicht falsche Behauptungen aufzustellen.

    Ja wo leben wir denn ?

  38. In einer weiterne Meldung der Grün_inen wird behauptet nicht der Tsunami hat das Kraftwerk zerstört sondern das Kraftwerk hat mit der Explosion den Tsunami erst verursacht.

  39. @voldemort, wer lesen kann, ist klar im vorteil. in dem blogbeitrag steht drin, daß wir natürlich für den solarstrom, der nicht abgenommen wird, trotzdem bezahlen müssen. aber dennoch können die verbraucher SO ein eindeutiges signal senden. wenn immer mehr von dem solar- und windstrom nutzlos verpufft, also nikcht gebraucht wird aber trotzdem bezahlt werden muß, können die politiker das nicht übergehen. das verhagelt den ökofaschisten die bilanz.
    und von verdorbenen lebensmitteln zu faseln, wenn ein gefrierschrank mal 10 stunden ausgeschaltet ist, zeugt von mangelnder sachkenntnis. erst ab 24 stunden wird es kritisch.

    vorschlag: erst denken, dann posaunen. alles klar?! 😉

  40. hier nochmal für voldemort das zitat aus dem blogeintrag:

    Gewiss, zahlen müssen wir für den grünen Müllstrom trotzdem . Aber wenn es gar zu offensichtlich wird, dass niemand den Solarschmarotzerstrom will, wird man das nicht ignorieren können.

Comments are closed.