Im Internet ist eine Todesliste der Al Qaida aufgetaucht. Das meldet die belgische Zeitung Nieuwsblad. Zu sehen ist  ein Banner, das ähnlich wie ein Fahndungsplakat aufgebaut ist. Dort finden sich die Namen von berühmten Islamkritikern.

Darunter der niederländische Politiker Geert Wilders, der amerikanische Pastor Terry Jones, der indisch/britische Autor Salman Rushdie, der dänische Karikaturist Kurt Westergaard und der schwedische Karikaturist Lars Vilks. Namentlich wird noch Ayaan Hirsi Ali erwähnt. Des weiteren sind noch eher unbekannte Personen aufgeführt, wie der Herausgeber des Jyllands Posten. „Yes we can“ prangt auf dem Banner. Die Überschrift über dem Poster lautet „Gesucht wegen Verbrechen gegen den Islam“. Weiter bei Kybeline.

Siehe auch: thesun.co.uk

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

36 KOMMENTARE

  1. Juhu! Islam ist Friede! Oder mit Maria Böhmers Worten:

    Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.

    …für die auf dem Plakat abgebildeten sicher ganz besonders.

  2. Man stelle sich vor der Vatikan bringt so eine Liste mit Kirchenkritikern heraus, das Gebrülle in der linksdrehenden Presse möchte ich nicht hören.
    Komisch die Muslime dürfen das, ohne das sich die Presse auch nur zuckt.
    Entweder wissen sie was diese ***Gelöscht!*** für Flachzangen sind, oder die Presse ist völlig ***Gelöscht!*** unterwandert.

    .
    ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl, vielen Dank! Mod.***

  3. Bin mal gespannt ob sich unsere deutschen Medien (Print, Funk und TV) kritisch damit auseinander setzen und eventuell sogar darüber berichten werden. Wahrscheinlich und wenn überhaupt nur ein Dreizeiler.

  4. “ Es ist die Achtung vor dem Schöpfer,die uns Christen und Muslime verbindet “ Cemile Giousouf, CDU Politikerin.

    Stimmt.Diese Achtung treibt einem die Tränen in die Augen.Jeder, der diese Christlich-Islamische Union noch wählt, sollte mal das Kraut wechseln,was er raucht.

  5. Was soll es, sind eh alle NSU.
    Alle, die etwas gegen muslimische Bevormundung haben sind NSU, gehören weggeputzt.
    Allah ist groß und alle Nichtgläubigen sind Nazis oder Nazisöhne oder Nazienkel oder Nazi urenkel oder Naziururenkel oder Nazi-Urururururur….
    Auch ich bin Deutscher, kein Muslim, also Nazi.

  6. #4 Al-Harbi (05. Mrz 2013 13:48)

    Uiii, wenn man den Artikel mal durchliest… ist wieder mal von Linksextremen überhaupt nicht die Rede, und selbst der VS-Leiter versteigt sich zu Aussagen, die vor Gericht noch gar nicht bewiesen sind (NSU). Wenn man nicht annimmt, daß der Berichterstatter hier geschnitten hat.

  7. Weitere Beweis dass ich Recht habe. Wenn es ein Allah gebe, und diese ein Prophet auserwählt hätte, würde er oder sie in der Lage sein sich selbst zu verteidigen.

    Scheint es ist also doch nur ein Einschüchterungstaktik.

  8. OK, dann gibt es das Mittel des Notstandes.

    Also bitte Staatsnot ausrufen und unter diesen Bedingungen/Gesetzen die Notlage beseitigen.

    Auch die Aufstellung von Einsatzkräften, deren Bewaffnung und Führung wird ja wohl nicht verlernt worden sein.

  9. Diese CDU als auch die SPD, sind nebst den GrünInnen die Toröffner für den Islam in D.
    Jedes dieser einstweilen bekannten Statements ist ein Hochverrat.
    Aus politischen Gründen exportieren islame Staaten ihren Armenüberschuss, den es dort , mangels Bildung, reichlich gibt. In Saudi sind es zB 60% Arme und Arbeitslose, welche sich der König erspart, dort auszuhalten trotz des riesigen Vermögens an Petrodollars. Die Vielweiberei und der Koran erzeugen diesen Überschuss, welcher mamngels wirtschaftlicher Voraussetzungen nicht durchzufüttern sind und daher nach Europa umgevolkt werden.
    Das viele Geld, welches von uns auf der Tankstelle fütr benzin hingelegt wird, erlaubt den Ölscheichs diese Politik und unsere Politiker buckeln in der Hoffnung, dass etwas Bakschisch für sie abfällt und werden zu Dhimmis.

  10. Da kommt was auf uns zu Leute.

    In 10 Jahren haben wir hier syrische Verhältnisse.

    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/satudarah/die-hells-angels-spielen-bald-keine-rolle-mehr-29372492.bild.html

    Satudarah- Präsident Ali Osman (40) — „Ich bin selbständig im Logistik-Gewerbe, durch die aktuelle Situation ist es allerdings schwierig.

    http://www.bild.de/regional/koeln/diebstahl/hier-kniet-sich-die-koelner-polizei-gegen-roma-diebe-am-dom-rein-29372286.bild.html

    Die 19-Jährige ist einschlägig vorbestraft: eine „Intensivstraftäterin“

    Have a nice day.

  11. Es ist das neue WordPress verfügbar, da besteht auch die M;ögölchkeit für ein größeres Editorfenster und damit weniger Schreib und Tipfehler!
    Welcome to WordPress 3.4.2
    Ist eh wahrscheinlich dieses News schon bemerkt worden!

  12. #4 Spider_Murphy (05. Mrz 2013 13:42)

    Bin mal gespannt ob sich unsere deutschen Medien (Print, Funk und TV) kritisch damit auseinander setzen und eventuell sogar darüber berichten werden. Wahrscheinlich und wenn überhaupt nur ein Dreizeiler.
    ************************************************

    nein,da haben die leider keine Zeit dazu. Die sind voll auf damit beschäftigt, Israel irgendwelche Menschenrechtsverletzungen nachzuweisen. Gestern lief in einem 3. Programm (SWR?) eine Doku über ein Araber Dorf, welches von den IDF platt gemacht wurde.

    Der Spiegel bringt schon seit Wochen israel kritische Artikel, zum Teil so grotesk, das man nur noch mit dem Kopf schütteln kann.
    Z.B, letzte Woche unter der Rubrik“ Personalien“, fast ganz hinten. Da wurde eine Pali-Tanz Gruppe vorgestellt, welche jetzt auch noch auf den bereits wieder abflauenden „Gang-Nam-Style“ Trend aufgesprungen ist. Die tanzen natürlich aus Protest gegen die schlechten Bedingungen in Gaza und gegen Israel, welches “ 5000 politische Gefangene“( gemeint sind wohl Pali-Terroristen) inhaftiert hat, Frauen, Männer , Greise und Kinder.
    So etwas druckt ein deutsches „Nachrichten-Magazin“ unkommentiert ab. Und dann heißt es, der Israel Hasser Jakob Augstein habe keinenerlei Einfluß auf die Redaktion.

  13. Wir leben hier eigentlich im Westen, also in westlich zivilisierten Ländern. Langsam lässt sich jedoch problemlos eine Analogie zum „Wilden Westen“ her stellen. Allerdings würde man Jesse James und Konsorten schwer beleidigen, wollte man sie auf eine Stufe mit islamischen Terroristen stellen.

    Denn der Terror, den die „Religion des Friedens“ verbreitet, ist nahezu beispiellos.
    Wann hat je eine „Religion“ in der Neuzeit öffentlich dazu aufgerufen unbequeme Kritiker zu töten?

    All diese Islamkritiker beweisen großen Mut und verdienen daher höchsten Respekt. Die Geschichte des Abendlandes wird über diese Männer und Frauen nur positives zu berichten wissen, dessen bin ich mir sicher.

    Ein einziger Grundsatz wird dir Mut geben, nämlich der Grundsatz, daß kein Übel ewig währt, ja nicht einmal sehr lange dauern kann.

    Epikur von Samos (341 – 271 v. Chr.), griechischer Philosoph

  14. Wow, habt ihr die ganzen Muslime auf den Straßen gesehen, die gerade dagegen protestieren, dass Al Qaida zur Menschenjagd im Namen des Islam aufruft?

  15. Immer wieder witzig das die Mondgott-Anbeter alles westliche verteufeln, aber scheinbar liebend gerne mit westlichen Computerprogrammen arbeiten.

  16. Was? Moslems haben eine Todesliste wo Menschen ermordet werden sollen, die Kritik am Islam übern? Und kein rotgrüner Vollpfosten regt sich darüber auf? Ja, sind den Menschenrechte und das Recht auf Leben für rotgrüne Dumpfbacken nicht mehr wichtig?

    Aber nein! Islam ist doch Frieden und extreme Toleranz! Das sagt wenigsten die Anhänger der rotgrüne Multi-Kulti-Idioten-Ideologie! Und wir leben auf einer Scheibe! Schweine können fliegen und Scheiße schmeckt gut! Das rotgrüne Weltbild ist da ohne Widerspruch und in sich geschlossen!

    Deshalb noch mehr Monster-Moschee in unseren Städten bauen, damit der moslemische Oberpriester-Imam die Todeslisten direkt beim Freitagsgebet verlesen kann. Und noch Millionen von Moslems nach Deutschland lassen damit die endlich mal ihre wahre Toleranz und ihre Erfurcht vor dem Leben von Andersgläubigen zeigen können!

    Ich aber freue mich auf den Tag wo endlich auch rotgrüne Spinner auf diesen moslemischen Todes-Listen erscheinen. Da können wir zu diesen rotgrünen Realitätsverweigerer sagen: “Wer nicht hören will der muss fühlen.” Rotgrüne Spinner müssen da noch viel Lehrgeld bezahlen!

    Wetten? 🙂

  17. OT: Wenn wir keine südländische Moslems in Deutschland hätten dann würden wir kulturell verarmen. Maria Böhmer hat ja so Recht. “Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!”

    Mann in Auto gezogen, abgeladen und brutal zusammengeschlagen

    Pforzheim. Ein 28-Jähriger ist in der Pforzheimer Weststadt von vier Männern brutal zusammengeschlagen worden. Er wurde in der Durlacher Straße in einen schwarzen VW Passat gezogen, in einer Seitenstraße aus dem Auto geworfen und dann auf dem Boden liegend mit Schlägen und Tritten traktiert worden. Dann gelang dem Mann die Flucht, doch die vier Männer verfolgten ihn weiter.

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Mann-in-Auto-gezogen-abgeladen-und-brutal-zusammengeschlagen-_arid,403478.html

    Danke Frau Böhmer! Danke für diese kulturellen Kulturbereicherer!

  18. @#20 poeton

    Wenn Sie sich informieren, werden Sie wissen dass es NIE (ausser beim Islam) zu Mordaufrufen der gesamten Religionsgemeinschaft gegenüber Andersgläubigen kam.

    Im Christentum ist es sogar unlogisch, weil jede Seele die verloren geht, dem Teufel zugeht. Ziel des Christentums ist ja möglcihst viele Menschen in den Himmel zu bringen damit sie die Throne der gefallenen Engel neu besetzen. (Die Schadensengel sind die vorherigen Besitzer.)

    Templarii

  19. Landen nicht alle Ungläubigen früher oder später auf der Todesliste.

    Ich vermisse einen deutschen Bundespräsidenten der die Deutschen und ihre Werte vertritt.

    Der soll sagen: Wenn ihr einen von uns auf die Liste setzt dann müsst ihr alle auf die Liste setzen.
    Denn wir stehen für Meinungsfreiheit und damit auch für islamkritik!

    Stattdessen werden unsere echten Kämpfer für Meinungsfreiheit und die Verfassung einfach im Stich gelassen, wenn sie von den Feinden der westlichen Welt bedroht werden.

    Schande über Deutschland und seine Politiker!

  20. Diese Liste ist unausgegoren und unausgewogen. Es befinden sich viel zu wenig Frauen darauf.

    Man darf doch wohl noch so viel Anstand und Zivilisation von den Herren Killern erwarten, dass sie wenigstens eine saubere Frauenquote beachten.

    Aber offenbar reicht es nicht einmal dazu! 🙁

  21. „Kulturhauptstadt“ Marseille: Patient bedroht Arzt im Krankenhaus Nord mit dem Tod, Krankenhauspersonal beklagt massive Zunahme an Gewalt und Gewaltandrohungen durch Patienten:
    Des insultes tous les jours, et des altercations nécessitant l’intervention de la police «au moins» deux fois par mois. «La violence envers les soignants est de plus en plus fréquente», explique Philippe Jean, le chef du service des urgences de l’hôpital Nord de Marseille,

    http://sante.lefigaro.fr/actualite/2013/03/05/19965-marseille-violences-se-banalisent-lhopital-nord

  22. Immer diese Terroristen, die ihr Gebetsbuch andauernd falsch verstehen. Mit der Religion des Friedens hat das jedenfalls nichts zutun.

    Friedensbotschaften 2, Liebesvers 24:

    Wenn ihr (das) nicht tut – und ihr werdet es nicht tun -, dann macht euch darauf gefaßt, daß ihr in das Höllenfeuer kommt, dessen Brennstoff Menschen und Steine sind, und das (im Jenseits) für die Ungläubigen bereitsteht!

  23. Diese Liste sorgt für Werbung. Dadurch werden diese Menschen noch mehr Zustimmung erhalten.

  24. Das Schönste – unsere grünroten Idioten, setzen sich für diese Verbrecher ein, dann gehen sie Hendlhüpfen und Bärentanzen in München!

  25. #33 David (05. Mrz 2013 22:49)

    Diese Liste sorgt für Werbung. Dadurch werden diese Menschen noch mehr Zustimmung erhalten.

    —————————-

    Leider überwiegen in D noch diese völlig realitätsfremden Gutmenschen, die nicht verstehen wollen, das das Teppichmesser an ihrer Kehle zum schneiden da sein wird !

  26. Wo bleibt der Aufschrei von Martenstein, dass er aus Solidarität auch auf diese Liste möchte?

Comments are closed.