- PI-NEWS - https://www.pi-news.net -

Kanada: Al Qaida-Anschlag auf Zug vereitelt

[1]Die kanadische Polizei hat zwei Männer, einen Tunesier (Foto) und einen Palästinenser im Alter von 30 und 35 Jahren, festgenommen. Sie sollen einen Anschlag auf einen Personenzug zwischen Toronto und New York geplant haben. Die Pläne seien von der Terrorgruppe Al-Qaida im Iran unterstützt worden, teilte James Malizia von der kanadischen Polizei mit. Es gebe aber keine Hinweise darauf, dass die Regierung in Teheran darin verwickelt sei, betonen die Behörden.

Laut Malizia seien die Männer keine kanadischen Staatsbürger. Ihre Anschlagspläne hätten „nicht auf ihrer ethnischen Herkunft, sondern auf Ideologie beruht“. Der Angriff habe im Großraum Toronto stattfinden sollen. Den Festnahmen waren monatelange Ermittlungen vorausgegangen, an denen auch die US-Bundespolizei FBI beteiligt gewesen sein soll.

kanada

Den beiden Männern werden nun Verschwörung zu einem Anschlag und Mordverschwörung mit einer terroristischen Gruppe zur Last gelegt.

Kanadische Fahnder hatten in den vergangenen Jahren wiederholt mutmaßliche islamische Terroristen im Visier. Auch an einem Angriff auf eine Gasförderanlage in Algerien Anfang des Jahres sollen Extremisten aus Kanada beteiligt gewesen sein, berichtet n-tv [2].

Like

Heute morgen im Hotel – Kopftuch-Frühstück

geschrieben von kewil am in Islam | 84 Kommentare

Heute morgen beim Frühstück im Hotel in Frankfurt. Im Frühstücksraum sitzt ein einsames Kopftuch am Tisch und ißt. Darf die das? Die kann doch nicht ganz alleine übernachtet haben? Das gibt es doch nicht? Vielleicht ist ihr Herrscher noch kurz beim Rauchen und kommt gleich um die Ecke. Aber niemand kommt. Verwunderung. Dann des Rätsels Lösung. Die Frau sammelt immer mehr vom Frühstücksbuffet in mehreren Tellern und Behältern und stapelt alles vor sich. Dann läßt sie sich ein Tablett geben und trägt alles davon. Ah, der Pascha liegt noch im Bett und will dort Kaffee trinken! Wie konnte ich nur auf die abwegige Idee kommen, daß ein Kopftuch allein verreisen darf?

Like

Video München: Rede Stürzenberger am Stachus

geschrieben von PI am in Islamaufklärung,Video | 62 Kommentare

Im ersten Teil der Video-Dokumentation vom Stachus sind neben der Rede auch Diskussionen mit Linken zu sehen. Ihre unverschämten Lügen sind in Wort und Bild festgehalten. Obwohl der Bayerische Innenminister Herrmann in seiner Pressekonferenz am vorletzten Freitag erklärte, der Verfassungsschutz würde seit Ende März bei der FREIHEIT Bayern hinschauen, log beispielsweise ein Linker dreist, sie stünde im Verfassungschutzbericht und würde seit eineinhalb Jahren beobachtet. Aber das ist typisch für die andauernden Diffamierungskampagnen der Linken, die in der Auseinandersetzung eben keine Argumente und Fakten entgegenbringen können. Außerdem wird aufgezeigt, warum fast alle etablierten Politiker in München skandalöserweise ihre Augen vor der gefährlichen Terror-Unterstützung des arabischen ZIEM-Finanziers Katar verschließen.

In dem Video wird u.a. auch dargestellt, dass Boston ein weiterer der über 20.000 grausamen islamischen Teroranschläge seit 9/11 ist:

(Kamera & Videoschnitt: The Morricone)

Like