Subejdat Tsarnajewa, die Mutter der Boston-Bomber, ist beleidigt: sie hat mehrfach beteuert, dass ihre Söhne unschuldig seien und „jemand ihnen etwas anhängen“ wolle – aber niemand glaubt ihr. Jetzt ist sie so deprimiert, dass sie ihre US-Staatsbürgerschaft zurückgeben will: „Ich überlege, wegen der Ereignisse, die passiert sind, meine Staatsbürgerschaft abzulegen und werde das vielleicht auch tun.“ Ansor Tsarnajew (Foto), der Vater der Attentäter, hat hingegen versprochen, keine Rache für seinen von Polizisten getöteten Sohn Tamerlan nehmen zu wollen: „Ich werde mich an niemandem rächen, ich will nur meinen Sohn abholen und ihn begraben. Ich habe keinerlei religiöse oder extremistische Anschauungen.“ Da sind wir aber froh! (ph)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

59 KOMMENTARE

  1. Sie soll ruhig abgeben. Amerika wird es ihr danken. Wird Platz frei für kopftuchfreie Mütter, welche keine Verbrecher aufziehen.

  2. Subejdat Tsarnajewa, die Mutter wird sicher eine schwarze Witwe! Das ist nur eine Frage der Zeit! Diese tschetschenischen Moslemfrauen ticken so. Sie ist eine Gefahr!

    ++++++++++++++++++++++++++++

    Tschetschenien: Die Rache der schwarzen Witwen

    Der Krieg in Tschetschenien holt Russland wieder ein. Seit dem Anschlag am vorletzten Wochenende bei einem Rockfestival häufen sich die Attentatsversuche in Moskau und in Tschetschenien. Auffällig ist: Die Attentäter sind immer häufiger weiblich – verzweifelte Kämpferinnen, die nichts zu verlieren haben.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/tschetschenien-die-rache-der-schwarzen-witwen-a-257215.html

  3. Vielleicht sollte man Frau Tsarnajewa, die deutsche Staatsbürgerschaft anbieten, denn in Buntland ist doch immer Platz für Fachkräfte mit dem Hang zur Religion des Friedens.

  4. Mutter der Attentäter: „Da war Farbe anstatt Blut“

    Die Mutter der Tsarnaev-Brüder glaubt, dass der Anschlag auf den Marathon „eine Show“ war

    Sie wurden getötet, weil sie Muslime sind. Es gab keinen anderen Grund“. Ihr älterer Sohn Tamerlan, der bei einer Verfolgungsjagd erschossen wurde, sei „der sanfteste, netteste, liebevollste Junge“ gewesen. Dann brach sie in Tränen aus: „Er wurde grausam umgebracht“.

    „Sie werden versuchen, meinem Dzohar die Schuld zuzuschieben. Sie haben ihm seine Stimme genommen, die Möglichkeit zur Welt zu sprechen. Wissen Sie, warum sie das getan haben? Weil Sie nicht wollen, dass die Wahrheit ans Licht kommt“, so Tsarnaeva.

    „Allah wird ihn beschützen. Sollen sie meinen jüngsten Sohn doch auch töten. Es ist mir egal. Mein ältester Sohn ist tot und es ist mir auch egal. Ich will, dass die Welt das weiß. Und es ist mir auch egal, wenn ich selbst getötet werde. Ich werde sagen: Allah akbar (Gott ist groß).“…

    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/1394093/Mutter-der-Attentaeter_Da-war-Farbe-anstatt-Blut

  5. Keine Rache?

    Wie gnädig. Bekommt der Vater nun einen Friedensnobelpreis? Vom Nobelpreisträger selbst überreicht?

    ^^

  6. Das ist ja wirklich entgegenkommend, dass er sich nicht für seinen Sohn rächen möchte, der andere Menschen in den Tod bzw. zum Krüppel gesprengt hat.Er kann ja mal zu dem Vater des 8-jährigen getöteten Jungen gehen und mit Ihm das Thema ausleben. Ich wage gar nicht zu hoffen dass er sich bei Ihm für seinen Sohn entschuldigen wird. Dieser Fall ist wieder ein Beisspiel wie Muslime von der Täter in die Opferrolle flüchten.

  7. Hoffentlich kommen noch viele dieser herzensguten Menschen zu uns und bereicheren uns.

  8. Uff na da sind wir ja alle erleichtert. Nochmal Glück gehabt. Vielleicht sollte man ihm einen Obstkorb als kleines Dankeschön schicken, oder einen Zivilcourage-Preis verleihen.

    Und ja, sollen sie die USA verlassen, wir in Deutschland nehmen sie herzlich auf, bei uns herrscht ja Fachkräftemangel.

  9. #3 GrundGesetzWatch (26. Apr 2013 13:22)

    Schuld ist immer nur der Westen.
    Die armen,benachteiligten Moslems dieser Welt, die uns hier mit ihren Fachkräften die laufende Wirtschaft erhalten.

  10. OT
    Gibt es noch keine Ergebnisse aus München in Sachen Verhandlung gegen Michael Stürzenberger?

  11. ER will keine Rache?

    Der Vater soll froh sein, dass die Angehörigen der Opfer keine Rache wollen und nicht kultursensibel handeln.

    Tja, aber das ist die Art der Überheblichkeit, die aus mohammedanischem Herrenmenschendenken entsteht und die überall in Mohammedanistan zu finden ist.

    Wie überaus grosszügig der Vater doch den Ungläubigen gegenüber ist, in Tschetschenien müsste ER um sein Leben fürchten.

  12. @ #9 Voldemort (26. Apr 2013 13:36) welcher schrieb:

    „“Und ja, sollen sie die USA verlassen, wir in Deutschland nehmen sie herzlich auf,…““

    SIE LEBEN LÄNGST IN DAGESTAN!

    Die radikale Moslem-Mutter flüchtete aus den USA, nachdem sie, 2012, Kleidung für über 1600 Dollar geklaut hatte.
    Der Vater Ansor, ein Pantoffelheld, war schon weg.

    „“US-Ermittler befragen Eltern von Boston-Verdächtigen in Dagestan

    Montreal (dpa) – Die Ermittlungen über die Motive der mutmaßlichen Bombenleger von Boston weiten sich aus. Eine Delegation der US-Behörden sei nach Dagestan im Nordkaukasus gereist, um die Eltern der Terrorverdächtigen zu befragen, berichteten amerikanische Medien…““ SZ

  13. „[…]Ich habe keinerlei religiöse oder extremistische Anschauungen.” Da sind wir aber froh!

    Was soll die Denunziation des Vaters?

    Nicht immer können Väter etwas für ihre missratenen Söhne (s. George Bush sen.).

  14. Mutter Tsarnaev will die amerikanische Staatsbürgerschaft abgeben – ein nicht wieder gutzumachender Verlust für die Elektronik-Industrie, Bereich Diebstahlsicherung.
    Und Vater Tsernaev will keine Rache nehmen – dann können die Amis ihre Kinder ja wieder mit zu öffentlichen Veranstaltungen nehmen.
    Mal im Ernst:
    Mich fuchst ungemein, dass ich bisher noch keine angemessene Reaktion der Familie in bezug auf das Schicksal der Opfer oder deren Angehörige habe vernehmen können.
    Alles nur dümmlich selbstbezogenes Zeugs.
    Nicht, dass die Amerikaner alle Tatbeteiligten bereits hätten – die Amis verschweigen offenkundig die Mittäterschaft vermutlich saudischer Kreise, aber das dürfte dann wohl auch schon der Skandal sein.
    Mehr geheime Machenschaften sind wohl nicht zu vermuten, oder weiss jemand noch etwas?
    Warum faselt die Familie ständig was von einem Komplott gegen ihre Söhne??

  15. #13 nicht die mama (26. Apr 2013 13:49)

    Stimmt! Das kann man überall beobachten. Schon aufgefallen wie die Kopftuchtanten versuchen einen von oben herab anzusehen?

    Den Spieß umdrehen und die sind auf 180°! 😉

  16. Aber ganz ehrlich? Mich macht dieser Fall schon traurig irgendwie..

    wäre die Familie nicht mit dem Islam infiziert worden. Wer weiß? Es könnte schön sein..

    🙁

  17. Dieser gnädige Herr hat zwei Söhne großgezogen, deren Lebensinhalt in der Spätpubertät das abschlachten Unschuldiger Menschen auf einem friedlichen Sportereignis in einem Land das Ihnen Sicherheit, Freiheit, Bildungsmöglichkeiten, und eine Zukunft bot, wurde.

    Wäre da ein wenig Selbstreflektion über eventuelle Erziehungsfehler, beispielsweise in der religiösen Erziehung, nicht angebracht?

    NEEEEIIIIINNNNN!!!!!

    Der aus einem zentralasiatischen III Weltland stammende Anhänger DER „Religion des Friedens ™“ verzichtet auf Blutrache – ist das der neue „american way of life“?

    semper PI!

  18. Boston Marathon bombers next target was New York City: Mayor Bloomberg
    New York City was next, Dzhokhar Tsarnaev told investigators as he recovered in a Boston hospital more than a week after he and his brother allegedly set off two deadly bombs at the Boston Marathon.

    The NYPD and Mayor Bloomberg just learned on Wednesday what the FBI had been told on Sunday.

    http://www.nydailynews.com/news/politics/boston-suspects-planned-bombs-new-york-times-square-sources-article-1.1327323

  19. Ansor Tsarnajew hat hingegen versprochen, keine Rache für seinen von Polizisten getöteten Sohn Tamerlan nehmen zu wollen.

    Wie geil ist das denn?

    Sein krimineller Sohn lässt Bomben hochgehen, erschießt andere Menschen und zieht gegen die US-Polizei natürlich irgendwann den Kürzen.

    Allein der Gedanke an potentielle Rache ist ja mehr als absurd!!!

  20. + Eil + Stürzenberger-Prozeß + Eil

    #127 losho-momche(26. Apr 2013 14:04) Überraschende Wende. Kein Film – Hauptverhandlung wurde unterbrochen. Fortsetzung am 06.05.2013. Weitere Zeugen werden geladen.

  21. Boston-Bomber war zweimal in Österreich

    Der getötete 26- jährige Boston- Attentäter Tamerlan Tsarnaev war zwei Mal in Österreich.

    2007 und 2009 hielt er sich jeweils für rund eine Woche in Tirol bzw. Salzburg auf, um an einem Box- Trainingslager teilzunehmen. Das wurde der “Krone” vom Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung auf Anfrage bestätigt.

    Demnach gibt es noch einen weiteren Österreich- Bezug: Der Mann aus Tschetschenien hat Verwandte in Graz.

    http://koptisch.wordpress.com/2013/04/25/boston-bomber-war-zweimal-in-osterreich/

  22. Kennen diese Moslems denn keine SCHANDE, keinen Funken ANSTAND, EHRE, MENSCHLICHKEIT???

  23. OT

    Nach 5 stündiger Verhandlung, wurde der Prozess gegen Michael Stürzenberger wegen „angeblicher Verwendung verfassungswidriger Symbole“, auf den
    6. Mai um 12:30 Uhr verlegt.

    Zeitgleich zum Auftakt des NSU-Prozesses am Oberlandesgericht München?????

  24. Sachte… der Vater droht damit nicht oder möchte gnädig erscheinen. Er kennt sicherlich die radikalen Aussagen seiner Ex-Frau. Alles was er macht – und das sollte man hoch anrechnen, trotz seiner Schmerzen über den Verlust seiner Söhne und der Gewissheit, dass sie Terroristen waren – ist, dass er zeigen möchte, dass er eben kein Islamist ist, dass ihm Religion egal ist, dass er anders als andere Terroristenväter keinen Groll gegen die USA hegt. Er sagt damit, dass er die Sache logisch betrachtet und der USA Recht gibt. Aber als Vater will er seine Söhne beerdigen. Die Würde soll man ihm nicht nehmen.

  25. Ich verstehe sowieso nicht wieso der Zschäpe in München der Prozess gemacht wird, die kommt doch aus Zwickau. War die überhaupt zuvor schon mal in München gewesen?

  26. sir karl popcorn

    wieder 3 tote

    wieder 3 tote, ebenso ein wahnsinniger christenhasser bzw. islamverteidiger wie in boston.

    nur dass es diesmal in europa passiert ist und weniger spektakulär war.

    ansonsten verstehe ich nicht, warum dies in den medien nur eine randnotiz ist.

  27. Der Moslem, welcher heute in Frankreich 3 Menschen erschossen hat kann sich an nichts mehr erinnern.

    Und hofft somit auf paar Monate Psychiatrie und Entlassung. Aber so leicht wird es dann doch nicht, Franzosen sind nicht so kuschelbedürftig wie die Justiz in Absurdeutschland!

  28. Da wird den Israelis vorgeworfen – besonders gerne in Deutschland – das sie so schlimm und unmenschlich zu den Palestinensern sind, ihnen ihr Land stehlen – dabei war es schon in vorchristlicher und vorislamischer Zeit das Land in dem die Juden gelebt haben –

    Derweil die gesammte moslemische Welt mordend, plündernd, geburtsbesiedelnd durch die noch freie Welt zieht, aber da heißt es dann: „dudududu das darfst Du aber nicht mehr machen, auch wenns im Koran steht“.

    Und die scheinheiligen Grünen und Linken beschweren sich über zunehmende Islamkritik!!!

  29. Die ganze Familie ist brandgefährlich!

    Wer so neben der Spur und verbohrt ist gehört präventiv eingesperrt.

  30. O-Ton „die Mudda“ der Terroristen !

    „Wenn sie meinen Sohn umbringen, ist mir das egal“!

    Diesen Menschen ist offensichtlich jedes Töten egal. Das sollte man wissen, wenn sie zu uns kommen und Asyl beantragen.

  31. „Derrick“-Star Horst Tappert war bei der Waffen-SS

    meldet der „Focus“.

    Kann man solch einem Menschen noch trauen? Hat er als Polizist wirklich sauber gearbeitet?

    Das Bundeskriminalamt hat die einzig richtigen Schlüsse gezogen: Die von Derrick angeblich aufgeklärten Mordfälle sollen neu untersucht werden. Vielleicht gibt es ja Verbindungen zur NSU.

    Im Internet kursiert schon seit längerem das Gerücht, daß ein gewisser Reinecker hinter den Derrick-Morden stecken soll. Der war auch bei der Waffen-SS.

    Neuer brauner Terror?

    Quelle: http://www.heerlagerderheiligen.wordpress.com

  32. @42 francomacorisano (26. Apr 2013 15:12)
    „Derrick“-Star Horst Tappert war bei der Waffen-SS

    meldet der „Focus“.

    ———————–

    Ja, wer weiß, verschlüsselte Nazi-Botschaften per Derrick-Serie sind sicher in Erwähnung zu ziehen. Da ist ein Untersuchungsausschuss von nöten.

    UM ABER ERSTMAL SICHER ZU GEHEN: Derrick Wiederholungen sind bis auf weiteres im Nachtprogramm des ZDF zu streichen!!!!

  33. @ #38 Felix Austria (26. Apr 2013 14:49)

    Der „Wisnewski“ Artikel ist wieder mal totaler Quatsch. Keine Verschwörungstheorien!!!

    Jeder weiß, dass Obama durch seinen Vater Moslem ist. Die momentane Entwicklung läuft für ihn nicht nach Plan in den USA. Die Leute sind aufgebracht und er kommt mit seinem Appeasement für den Islam nicht weiter.

    Obama: „The Future Must Not Belong To Those Who Slander The Prophet Of Islam“

    http://www.realclearpolitics.com/video/2012/09/25/obama_the_future_must_not_belong_to_those_who_slander_the_prophet_of_islam.html

  34. Ich erinnere an den Mord an dem Fluglotsen Peter Nielsen nach dem Flugzeugunglück in der Schweiz durch den Osseten Witali Kalojew .Er wurde zu 8 Jahren dafür verurteilt .Er sass in einem Schweizer Luxusknast ,musste aber nur 5 Jahre davon absitzen.Diesen HEINIS ist wirklich nicht zu trauen !

  35. #23 Tirola (26. Apr 2013 14:07)
    Ansor Tsarnajew hat hingegen versprochen, keine Rache für seinen von Polizisten getöteten Sohn Tamerlan nehmen zu wollen.

    Wie geil ist das denn?

    Sein krimineller Sohn lässt Bomben hochgehen, erschießt andere Menschen und zieht gegen die US-Polizei natürlich irgendwann den Kürzen.

    +++++++++++

    Die allermeisten Moslems kennen keine Selbstkritik GEGENÜBER DER WESTLICHEN WELT.
    Und das ist ein ganz großes Problemo.
    Auf KEINER EBENE WIRD ES ZUGESTÄNDISSE GEBEN!

    Da kann man nur Bill Warner zu dem Beipflichten, was ich persönlich auch immer dachte: „Es gibt nur einen Weg auf dem man eine zeitlang mit dem Islam koexistieren kann. Der Islam muss sich der Kafir Zivilisation unterordnen und wir dürfen uns dem Islam niemals unterordnen, nicht einmal im kleinsten Detail.“

    Ähnlich ist es glaub ich auch bei „wilden Tieren“. Einer muss zeigen wer der Boss ist, sonst…

  36. Die Alte ist offensichtlich nicht mehr ganz bei Trost. Der Vater wird zwei tote Söhne abholen können, den der jetzt noch lebende Sohn wird totsicher zum Tode verurteilt werden! Und er kann froh sein, wenn die Hinterbliebenen der drei Toten und die hunderte von Geschädigten nicht Rache an IHM verüben werden…..top

  37. @ #5 GrundGesetzWatch (26. Apr 2013 13:22)

    Mutter der Attentäter: “Da war Farbe anstatt Blut”

    Kein Foto und kein Film geben Farben naturgetreu wider.

  38. “Ich überlege, wegen der Ereignisse, die passiert sind, meine Staatsbürgerschaft abzulegen und werde das vielleicht auch tun.”

    Das wird wohl kein Problem darstellen, der linksextreme rotgrüne Dreck in Deutschland wird dieser netten Dame sicherlich mit Kußhand die deutsche Staatsbürgerschaft anbieten.

  39. OT

    Moschee in Nordhausen: Islamist in Thüringen rief zu Selbstmordanschlägen auf

    Ein tschetschenischer Islamist hat in Thüringen offenbar zu Selbstmordattacken aufgerufen. Nach Informationen des MDR bewegte sich Ali A. im Umfeld der Moschee in Nordhausen – und hatte Verbindungen zu Terroristen-Führer Doku Umarov. Außerdem soll er Geld für Terrorgruppen gesammelt haben.

    Mehr:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/nordhausen-islamist-in-thueringen-rief-zu-selbstmordanschlaegen-auf-a-896791.html

  40. #47 Wilhelmine

    Das ist mir wohl bekannt, dass bei Kopp oft VT
    produziert werden. Ich bin schon seit Jahren bei PI.

  41. @ #51 Schweinsbraten

    @ #5 GrundGesetzWatch

    Mutter der Attentäter: “Da war Farbe anstatt Blut”

    Kein Foto und kein Film geben Farben naturgetreu wider.

    Um Gottes Willen, da wurde ich aber gründlich missverstanden. Ich habe mir fassungslos an den Kopf gelangt über solch eine dreiste Unverschämtheit der Mutter des Terroristen. Dieses Schema der Muslime ist aber zutiefst im Islam verwurzelt, schuld sind immer die andern.

  42. Diese Menschen ticken grundsätzlich anders, nehmen die Welt anders wahr und benehmen sich daher anders. Ihre Sozialisation (Abbildverbot und die Folgen) verstellt ihnen die Möglichkeit, selbst bei äusserlicher Anpassung, selbst über Generationswechsel hinweg, den Zugang zur westlichen Gesellschaft zu finden.

    Hätte ein westlicher Vater (wenn überhaupt!) den verantwortlichen Imam im Visier,
    reicht es bei Ansor Tsarnajew nur auf die ausführenden Staatsorgane zu reflektieren.

    Wer mehr verlangt (Worte des Beileids für die Anschlagsopfer sind meines Wissens nicht überliefert), überfordert ein Weltbild, welches nur Platz für einen Allmächtigen und sich selbst findet.
    Eine innige und aufwertende 2er-Beziehung, die keinen zwangsläufig verwässernd einwirkenden „Dritten“ (Abbild=Menschenhand=Institutionen/Kunst/Kultur etc.) zulassen, akzeptieren, noch überhaupt denken kann.
    In der so etwas wie Selbstreflexion, purer Möglichkeit nach nur „gespaltenen Persönlichkeiten“ vorbehalten bleiben muß.

  43. Moschee in Nordhausen: Islamist in Thüringen rief zu Selbstmordanschlägen auf

    Ein tschetschenischer Islamist hat in Thüringen offenbar zu Selbstmordattacken aufgerufen. Nach Informationen des MDR bewegte sich Ali A. im Umfeld der Moschee in Nordhausen – und hatte Verbindungen zu Terroristenführer Doku Umarov.

    Außerdem soll er Geld für Terrorgruppen gesammelt haben.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/nordhausen-islamist-in-thueringen-rief-zu-selbstmordanschlaegen-auf-a-896791.html

Comments are closed.