Dass es sich beim Islam nicht um die einzige rückständige Kultur handelt, beweist Papua-Neuguinea. In dem zum australischen Kontinent gehörenden Inselstaat werden immer wieder Frauen wegen angeblicher „Hexerei“ gefoltert und ermordet. Nun hat es wieder zwei Todesopfer gegeben: Zwei Frauen wurde vorgeworfen, durch Hexerei den Tod eines Lehrers verursacht zu haben. Das Duo wurde schließlich vor den Augen der Polizei geköpft.

Die „Berliner Zeitung“ berichtet:

In Papa-Neuguinea sind einem Zeitungsbericht zufolge zwei Frauen tagelang gefoltert und schließlich enthauptet worden. Den beiden älteren Dorfbewohnerinnen wurde Hexerei vorgeworfen. Gegen den wütenden Mob konnte selbst die Polizei nichts ausrichten – sie musste den Mord mit ansehen.

Im pazifischen Inselstaat Papua-Neuguinea sind laut einem Zeitungsbericht zwei ältere Frauen gefoltert und geköpft worden, nachdem sie mit Vorwürfen der Hexerei konfrontiert wurden. Die Frauen seien in der vergangenen Woche in ein Dorf verschleppt und drei Tage lang gefoltert worden, berichtete die Tageszeitung „Post-Courier“ am Montag.

Ihnen sei vorgeworfen worden, Hexerei zu praktizieren und für den Tod eines Lehrers aus dem Dorf verantwortlich zu sein.

Hinter ihrer Verschleppung steckten demnach Verwandte des Lehrers – mit Messern und Äxten verletzten die Dorfbewohner die beiden Frauen. Die Polizei, die zu Verhandlungen in das Dorf geschickt wurde, konnte nach eigenen Angaben nichts gegen die wütende Menge ausrichten. „Wir waren hilflos“, sagte der örtliche Polizeichef der Zeitung. Vor den Augen der Sicherheitskräfte wurden die Frauen schließlich geköpft.

Im verarmten Papua-Neuguinea sind der Glaube an schwarze Magie und Hexerei verbreitet. Erst vor einigen Tagen war berichtet worden, dass sechs Frauen unter Hexerei-Verdacht mit glühenden Eisen gefoltert wurden. Im vergangenen Monat wurde eine Frau bei lebendigem Leib verbrannt.

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat die Regierung von Papua-Neuguinea aufgefordert, mehr gegen Gewalttaten in Zusammenhang mit angeblicher Hexerei zu unternehmen.

Dass alle Kulturen gleich wertvoll sind, wie es von der politischen Linken postuliert wird, erscheint angesichts derartiger Vorfälle geradezu grotesk…

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

62 KOMMENTARE

  1. Im „verarmten“ Papua Neuguinea …

    Der Autor der Berliner Zeitung möchte wohl nahelegen, diese Kultur hätte bereits Zeiten glücklichsten Wohlstandes erzeugt.

    Vermutlich zu der Zeit, als die Frauen dort nicht Lehrer verhexten, sondern Koffer voller Gold und Würsten herbeizauberten.Dann brachten die Weißen die Lehrer und peng.

  2. Liebe mitlesenden Grünen-Wählerinnen:
    Das kann euch bei uns auch bald passieren.
    Wenn der Islam in ein paar Jahrzehnten die
    Herrschaft übernommen hat, sieht es für
    euch ganz, ganz schlecht aus. Bitte bedenken
    bei der Bundestagswahl 2013. Vielen Dank.

  3. Die haben ’se doch nicht mehr Alle…
    Die Frauen tun mir Leid !
    So ein Pack.Jetzt wäre ich doch wieder für Asyl für manche Menschen die aus solchen Kranken Zuständen fliehen.

  4. Papuas sind hier in Deutschland nicht so das Problem. Es wäre vielleicht besser wenn PI sich auf die In-und ausländischen Problemfälle konzentrieren könnte.

    Linke, Grüne, Mohammedaner z.B.

  5. Frau Böhmer hätte sicher nichts dagegen, auch dieses Primitiv-Kulturen-Pack nach Deutschland zu lotsen, dessen Lebensfreude und ungezügelte Emotionalität uns nur bereichern kann. Und „Röschen“ von der Leyen würde ihre Begeisterung über die dringend benötigten neuen Fachkräfte kaum verbergen können. Immerhin haben diese Leute uns einiges an Wissen und Fähigkeiten voraus. Sie beherrschen das Massakrieren von Mitmenschen viel besser als wir.

  6. Die Gegend da unten hat ein paar ganz üble Rituale, Gewohnheiten und „Kulturen“ nicht minder ekelhaft als der Islams hervorgebracht. Bestialisch gegenüber Tier und Mensch. Gleich nebenan liegt ja Indonesien, zu dem auch die Insel Sumba gehört. Und auf der sind barbarische Tier- und Pferdeopferfeste (Ahswamedha = Pferdeopfer) bis heute zu allen möglichen Anlässen üblich, bei denen die Tiere lebendig und langsam in Stücke gehackt werden.

    Text-Beschreibung und Video von der Prozedur (etwas runterrollen). WARNUNG: Video ist nur für ganz starke Nerven! Seit Jahrzehnten – also seit diese Behauptung zum PC-Mantra wurde – flippe ich aus, wenn mir wer was von „alle Kulturen sind gleich wertvoll“ erzählt.

    http://our-compass.org/2011/12/06/ritual-horse-sacrifice-in-sumba-please-sign-petition/

  7. Zehntes Gebot des Ökoglaubens:
    Wisse, die Schuld ist weiß, männlich, christlich und westlich!
    Die Unschuld ist eine Urwaldindianerin.
    Maxeiner / Miersch

    Ich bin entsetzt, bitte schickt StrietwörkerInnen in den Urwald, um die WildInnen aufzuklären, dass sie ökologisch völlig unschuldig sind.

  8. Typisch deutsche Kommentare, getreu dem Motto „Am deutsche Wesen wird die Welt genesen!“ – Tut sie aber nicht! – Macht aber auch nichts, denn so lange kein Import der autochthonen Papuabevölkerung nach Europa stattfindet, ist und bleibt dieses Verhalten nur ein Beispiel der einheimischen Folklore. Darüber zu urteilen steht uns nicht zu, gleichgültig wie befremdlich oder grausam es uns erscheint!
    Liebe Leute, bei UNS brennt der Baum und es lenkt nur ab, wenn so ausführlich darüber berichtet wird, daß irgendwo auf der anderen Erdseite ein Sack mit Schrumpfköpfen umfällt!
    Aber, ich vergaß …… war das nicht einmal eine deutsche Kolonie??? Bitte nicht den grün-roten Vollpfosten verraten!!!!

  9. wenn die dann als Asylbewerber hier her zu uns komen, weil die dort verfolgt wurden wegen ihres glaubens, dann ziehn die das gleiche bei uns hier ab,
    Was machen eigendlich die ganzen Exorzisten ?
    haben die nichts zu tun ? Ab nach Neugenitalia

  10. Ich würde unsere He.. Kanzlerin, auffordern mehr gegen AI zu unternehmen. Diese verlogenen Abzocker und Maffia-Banditen gehören nicht in unsere Gesellschaft.
    Ich gebe aber zu bedenken: Wenn’s Bes’n gibt, gibt’s Hex’n a!

  11. Wer Faxt denen die Liste mit unseren Polit-Hexen und Hexern? Ob die auch gern gesehene FACHARBEITER sind?

    Hexe Nr. 1 C. Roth Islambeschwördende Warzenhexe

  12. „Dass es sich beim Islam nicht um die einzige rückständige Kultur handelt“

    Die faschistische Ideologie Islam in einem Satz mit dem Wort Kultur zu nennen, ist eine Vergewaltigung des Begriffes „Kultur“.

  13. Dass alle Kulturen gleich wertvoll sind, wie es von der politischen Linken postuliert wird, erscheint angesichts derartiger Vorfälle geradezu grotesk

    Das klingt im ersten Moment ein wenig provokativ und ein wenig konstruiert, weil Papua-Neuguineer ja nicht als Wirtschaftsflüchtlinge vor der Tür stehen und daher bei den Linksgrünen nicht so im Fokus stehen dürften.
    Aber wer Zweifel an der Integrierbarkeit von Papua-Neuguineern in die Zivilisation äußert oder nur auf mögliche Hindernisse aufmerksam machen würde, würde sicherlich unter „Rassist“ laufen (selbst wenn er den Papua-Neuguineern (abgesehen von solchen Ereignissen) die eigene Kultur von Herzen gönnt). Schließlich können Papua Neuguineer im Urwald überleben, was ein normaler Weißer dort nicht schaffen würde. Das ist schließlich Beweis genug für die Gleicheit aller Kulturen und für die Überlegenheit fremder Kulturen.

  14. Wie???

    „Hexen“ wurden hingerichtet und die Mörder sind keine Christen???

    Wie will man das nur den ganzen Christenhassern von linksgrün68er und Co. erklären? Ah stimmt, bevor ihre kranke Welt durch solche Wahrheiten durchgeschüttelt wird hören sie ja lieber garnicht erst hin.

  15. #15 Eurabier (08. Apr 2013 21:07)

    Heute mehr als 100.000 Besucher?

    Wenn ja, dann haben sich die linksgrünen ständig mitlesenden NichtsnutzInnen tatsächlich einmal als nützlich erwiesen. Wer hätte das gedacht 🙂

  16. „Kultur ist, wenn man dem Nachbarn dem Kopf abschlägt und daraus eine Blumenvase macht.
    Zivilisation ist, wenn man dafür ins Gefängnis geht und nie mehr rauskommt.“
    H.M. Broder

  17. #6 rene44 (08. Apr 2013 20:49)
    Die Missionare sind schuld.
    ———————————–

    Die schuld den Christen zuschieben? Hat auch einer bei Welt Online versucht.

    Das Wort Hexe kommt in der Bibel kein einziges mal in der Bibel vor.

    Quelle: Bibelserver.com

  18. 😆
    Das zeigt ja wieder einmal mehr, dass der Islam eine archaische Religion bzw. Ideologie ist. Die Kloran-Gesetze sind die Gesetze des Jungels. Allah straft sofort und hart…
    😆

  19. An #20 Sobieski_2.0 (08. Apr 2013 21:18)

    Der Begriff „Christ“ heisst an sich nicht viel. Es gibt eben gute und schlechte Christen. Ein Christ sollte das Ideal eines guten Christen wie die Heiligen es waren anstreben.

    Uebrigens: in Rom wurde in all den 2000 Jahren seit Christi Geburt keine einzige Hexe verbrannt. Chapeau!

    Hexen verbrennen war ein allgemeines Phänomen der Gesellschaft, nicht spezifisch der Kirche. Im übrigen waren die meisten Hexen in den protestantischen Gebieten verbrannt worden. Die letzte Hexe in der Schweiz (Anna Göldin) wurde am 13. Juni 1782 im Kanton Glarus von Protestanten verbrannt!!!

  20. OT: Die ZDF-Systempropaganda sendet gerade aktuell im heute-journal um 21.45 Uhr ein neues Neusprech für Zigeuner.

    Man darf ja nicht mehr Zigeuner sagen. Das ist politisch nicht korrekt und fällt unter die Gutmenschen-Zensur. Deshalb hat die Systempropaganda den Ausdruck „Roma und Sinti“ erfunden.

    Gerade hat die Sprecherin gesagt dass das Politbüro beschlossen hat nicht mehr „Roma und Sinti“ zu sagen. Der neue politisch korrekte Ausdruck ist jetzt „Romma“!

    Das ist kein Scherz!

    Das ist durchgekanllte Gutmenschen-Realität im Jahre 2013!

    Danach ein Beitrag über Zigeuner in Europa. Der Sprecher hat Dutzend Mal zu Zigeuner „Romma“ gesagt. Hörte sich total beschissen an. Romma sind also in der Gutmenschen-Propaganda Zigeuner, die unsere Wohnungen ausräumen und Romma sind es die unsere Sozialsysteme gerade stürmen.

    Obelix würde sagen: Die spinnen die Gutmenschen!

    Nur der neue EU-Term “Rotationseuropäer” für Zigeuner hört sich noch dämlicher an! Oder? 😉

  21. Was soll dieser Artikel hier ? Um sich einer archischen Kultur überlegen zu fühlen ?
    Barbarei gibt es auch in zivilsierten und auch hochzivilisierten Völkern (Ruanda, Indianervölkermord in den USA, span. Konquitatoren, Maos China) In den sog. Naturvölkern passiert in der Regel eher viel weniger (sihe Eskimos, Aborigines etc)
    Hexerei und Hexenverfolgung gab es in fast allen Kulturen besonders ausgeprägt im europäiscehn Mitelalter. Man lese mal den Hexenhammer. Also tut nicht so überlegen!!!!!!!!!!
    Das anschließende „cetereo censeo Kartaginem esse delendam“ (hier dann der Islam hat Schuld) wirkt einfach dann nur noch lächerlich

  22. #33 TVLadyMilena (08. Apr 2013 22:16)

    Hallo!!! Wir leben im Jahr 2013!!!

    Oder sollen wir auch noch über 600 Jahre warten bis die Mohamedanner in ihr Jahr 2013 angekommen sind???

    Nee! Wenn wir nicht wollen das hier Hexen verbrannt werden, dann müssen wir das auch wo anders nicht wollen!!!

  23. #33 tvladymilena

    Hexen sind eben überwiegend n i c h t im Mittelalter verbrannt worden, sondern hauptsächlich in der Neuzeit, u.a. auch in den USA.

  24. Dass alle Kulturen gleich wertvoll sind, wie es von der politischen Linken postuliert wird, erscheint angesichts derartiger Vorfälle geradezu grotesk…

    Linke würden argumentieren, dass die Menschen gewalttätig sind, weil sie arm sind. Dies ist jedoch eine Umkehr der Realität und bezeugt lediglich psychologische Ahnungslosigkeit (merke: Grundvoraussetzung für das Linkssein im Stile von „Jeder ist gleich“ ist die Abwesenheit von Menschenkenntnis). In Wahrheit sind diese Menschen arm als Resultat ihrer charakterlichen Destruktivität. Ihre Psychen verlangen nach Mord und Totschlag, statt nach Werteschöpfung, Handel und Marktwirtschaft.

  25. Eigentlich müsste dies jeden Europäer freuen. Wieso? Weil ihr Europäer seid doch für Multi-Kulti, also das Zusammenleben verschiedener Kulturen auf einem Gebiet. Der eine steinigt halt mal sein untreue Frau, der andere enthauptet halt mal eine Frau wegen Hexerei. Wer dies nicht als berecherung sieht ist ein Rassist und intolerant gegenüber fremden Kulturen. Kultur=Lebensweise. Sobald man dies unseren Gutmenschen so sagt, kommen gleich das aber, da sollten sie doch mal erhlich sein und sagen das Multi-Kulti scheisse ist und unsere Kultur die beste der Welt ist.

  26. An #33 TVLadyMilena (08. Apr 2013 22:16)

    Es heisst nicht: im europäischen Mittelalter, sondern: im Mittelalter in Europa. . . (das Mittelalter ist nicht geografisch definiert!)

    Im weiteren hat der Artikel sehr wohl mit dem Islam zu tun. Genau so wie diese halbwilden Barbaren töten auch die Mohammedaner gnadenlos Ehebrecherinnen durch Steinigung, schlagen widerspenstige Frauen, töten Ungläubige und Apostaten, usw.

    Im Christentum gibt es das nicht! Die im Alten Testament oft zitierte Steinigung wurde von Jesus ganz klar und bestimmt abgelehnt und „verworfen“ mit den Worten:

    Jesus: „Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein.“

    Der Islam kennt keine wahre Barmherzigkeit. Gnadenlos werden Andersläubige und Andersartige Menschen vernichtet, ausgeraubt und geplündert, so wie es das Gesetz der Barbaren war ist.

    Mohammed hat (gemäss Sunna von Bukhari) sogar die Frauen der von ihm exekutierten Männer nach dem Mord noch vergewaltigt, wie es in der Tierwelt ja auch üblich ist (z.B. bei den Wölfen und Hyänen, usw.).

    Uebrigens: In Aegypten gibt es ein islamisches Gesetz, wonach der Ehemann an seiner gerade verstorbenen Ehefrau noch während 6 Stunden nach ihrem Tod den Geschlechtsverkehr ausüben darf! (siehe Google)

    Pfui Teufel! Unglaublicher Fakt! Und fast 1,5 Mrd. zweibeinige Lebewesen auf diesem Planeten folgen dieser teuflischen Religion! Hirnwäsche perfekt!

  27. # 9 Babieca

    Danke für die Realität in Bildern.

    Ich möchte sowas nicht sehen und doch wissen.

    Jedes Jahr dürfen auf einer Koppel weit hinter meinem Haus Jungbullen ihr kurzes Leben begehen.

    Manchmal gehe ich hin, auch mit der Kamera, streichel diese schönen, todgeweihten Tiere und frage mich wer zur Hölle in der EU es heute noch zulässt, dass diese Jungbullen lebend nach Nordafrika verfrachtet werden unter Qualen und wegen Halal.

    Die Bilder des Manfred Karremann sind noch aktiv für jeden, der Mitgefühl hat mit der ungeschützten Kreatur.
    Denn leider ist es mittlerweile so, dass gerade die sich „Grün“ nennenden mit dem Natur-und Artenschutz nichts mehr am Hut haben.

    Sie interessieren sich eher für die Vernichtung derer, die sich ihnen nicht andienen wollen, weil sie einfach nur eine andere Meinung/Auffassung vom Leben haben.

  28. #31 Marco von Aviano II

    in Rom wurde in all den 2000 Jahren seit Christi Geburt keine einzige Hexe verbrannt.

    Giordano Bruno wurde am 17.02.1600 auf dem Campo de’Fiori in Rom wegen Ketzerei und Magie auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

    ++++++

    Sicher, es gibt unzivilisierte Kulturen, die ihre Angehörigen wegen „Hexerei“ töten. Aber solange die Angehörigen dieser Kultur unter sich bleiben, haben wir keinen Grund, uns einzumischen.

  29. Vodoo und Islam ,kein Unterschied

    In beiden Sekten wird fleißig geköpft und gfoltert,

  30. Ich will damit sagen, dass das was ein Städter als grün oder bio vorgesetzt bekommt, immer ein gruseliger Fake ist, solange die kleinen Bullen, zu denen ich eine kleine Freundschaft aufbauen darf, nicht wirklich im nächsten Schlachthof enden, sondern nach unendlichen Qualen in Nordafrika dann auch noch geschächtet werden.

    Auch das ist ein verachtenswerter Aspekt der EU.

    Heute starb Margret Thatcher, leider, sie war klug, sie zwang den Kohl in die Knie, so die offizielle Version.

    Wenn Thatcher aber zu Kohl unter 4 Augen gesagt hat: machen Sie das wie wir in GB, lassen Sie das mit dem Euro und Kohl dann im Freundschaftswahn mit F garnicht mehr anders konnte …..

    Schade, ich würde M.S. gerne noch mal hören.

  31. Marco von Aviano II

    Danke für die Erklärung. Hoffe nur, du weißt, dass mein Kommentar nicht wirklich ernst gemeint war. Zumindest nicht der erste Teil.

    Sobald dieser Artikel einem Linksfantasten vorgehalten wird kommt ja nur: Aber die Kirche im Mittelalter.. bla

    Und was heute abgeht interessiert die nicht.. Hauptsache die bösen Christen im Mittelalter…

  32. Die Einwanderer aus Neuguinea halten sich in überschaubaren Grenzen. Auch wenn es mir um die zwei Frauen leid tut, berührt mich das eher weniger. Die Eingeborenen im Amazonasgebiet haben auch noch einige Dinge drauf, wie z.B. Sex-Sklavinnen aus anderen Stämmen halten die zur allgemeinen Nutzung an Bäumen angebunden sind, die nicht in unsere Kultur passen. Aber auch da kann man sagen, dass die Yanomamis eher weniger in unsere Sozialsysteme einwandern.

    Wenn jedoch in Saudi Arabien Hexen verurteilt und ermordet werden und dort die Deutungshoheit des islamischen Glaubens ist, dann hat uns das zu interessieren solange jährlich viele Moslems einwandern oder sich hier vervielfältigen.

  33. Solange sie das nur dort bei sich machen, ist es mir fast egal.

    Hauptsache, sie kommen nihct her. Dann wirds brenzlich für uns alle, denn dann finden sie immer einen sündenbock, der an allem schuld ist.

  34. #33 TVLadyMilena (08. Apr 2013 22:16)

    Ich bin ganz deiner Meinung!

    Es gibt aktuell gravierendere Probleme als zwei Enthauptungen in Papua-Neuguinea.

    #39 Marco von Aviano II (08. Apr 2013 22:48)

    An #33 TVLadyMilena (08. Apr 2013 22:16)

    Es heisst nicht: im europäischen Mittelalter, sondern: im Mittelalter in Europa. . . (das Mittelalter ist nicht geografisch definiert!)

    Das ist Haarspalterei. Die anderen Probleme wurden hier gefühlte 100.000 mal beschreiben. Ich könnte dir genauso gut schreiben, dass heißt (heisst) von dir falsch geschrieben wurde.

    Eben konnte man hier noch ein Kommentar lesen, dass zur Verbrennung einer bestimmten weiblichen Person mit roten Haaren (Hexe) aufrief. Das sind genau die Dinge, die aus so belanglosen Threads entstehen und die ich hier nicht lesen möchte.

  35. @ #32 Powerboy (08. Apr 2013 22:13)
    Wenn in Papua-Neuguinea ein Schiff voller
    Zigeuner ankommt, weil die Schippsies(Zigeuner) denken das ist Deutschland, würden selbst die Hexenjäger schreiend mit weit geöffneten Augen
    wegrennen, und um Vergebung aller irdischen Sünden bitten.
    Da würden Kulturen aufeinander prallen

  36. Papua-Neuguinea verfügt offenbar über ausgebildete Fachkräfte, die bei uns beim Krampf gegen Rechts dringend benötigt werden. Frau Böhmer und Herr Niebel, bitte übernehmen Sie.

  37. #36 wildehilde (08. Apr 2013 22:36)
    #33 tvladymilena

    Hexen sind eben überwiegend n i c h t im Mittelalter verbrannt worden, sondern hauptsächlich in der Neuzeit, u.a. auch in den USA.

    Danke, vielen Dank! Das blöde Nachplappern dieser Phrasen, die man auch durch tausende Korrekturen nicht aus den Köpfen herausbekommen kann, macht mich rasend.

    Und

    #47 Uohmi (09. Apr 2013 00:15)

    Geschichtsklitterung ist NIEMALS Haarspalterei.

    Die Verteufelung des angeblich so dunklen europäischen Mittelalters ist Teil der Pro-Islam-Propaganda.

    In jeder beliebigen ZDF-Doku wird diese „Haarspalterei“ gezielt eingesetzt. Offenbar mit Erfolg. TVLadyMilena sabbelt den ganzen Quatsch jedenfalls nach.

  38. In dem zum australischen Kontinent gehörenden Inselstaat Papua-Neuguinea?

    Schon lange nicht mehr.

    Papua New Guinea gained its independence from Australia in 1975.

  39. Solche Vorfälle bestätigen mir immer wieder, dass der Mensch nicht vom Affen abstammt.
    Wenn, dann stammt der Affe vom Menschen ab und hat sich weiterentwickelt.

  40. … nicht die einzige rückständige Kultur? Der Begriff ist unzutreffend, denn er impliziert ja ein Vorwärtsschreiten, nur langsamer als alle anderen. Das trifft aber auf den Islam nicht zu, er verharrt seit seiner Gründung auf seinem altsteinzeitlichen Niveau. Merke: Islam = Altsteinzeit + Maschinenpistole. Und ich will auch einen Sitzplatz im Dönermord-Prozeß!

  41. Wie sagte schon Einstein. Ich weiß nicht genau wie der 3. Weltkrieg aussehen wird aber der 4. wird wieder mit Steinen Stöcken stattfinden.

  42. Hier wird zuviel suggeriert. Vor nicht allzu langer Zeit las ich in der Zeitung, daß in einem Dorf in Papua-Neuguinea sich die Frauen geschworen hätten, alle männlichen Neugeborenen zu töten und das auch schon seit einigen Jahren so gemacht hätten.

    Aber ne: „Die armen Hexen, wie ungerecht!“

    Wer weiß, ob das gerecht war oder nicht. Ich jedenfalls habe keine Lust auf Ferndiagnosen ohne Faktenkenntnis.

  43. Aber um nur kurz den Bogen zur möglichen Rolle des Christentums in dieser Angelegenheit zu schlagen:

    Selbstverständlich mögen diese Frauen gerade deshalb als Hexen gelten, weil sie keine Christen sind, sondern noch dem animistischen Glauben angehören.

    Auch das weiß ich nicht. Alles nur Spekulation.

  44. Das Land war mal deutsche Kolonie („Kaiser-Wilhelm-Land“).

    Daher klarer Fall: DIE DEUTSCHEN SIND SCHULD!

  45. Lasst mich raten…in Deutschland fällt das unter Religionsfreiheit?
    😀

    Herein auch mit dieser Hochkultur, alle Kulturen sind gleich und Ungeleichbehandlung aufgrund der Herkunft ist verboten.

    Lustig wird es, wenn Christina Schröder dem Negerkönig bei der Einreise erklärt, er könne hier kein König sein und wenn die Hochkultur draufkommt, dass in Deutschland Hexen in der Politik ihr Unwesen treiben.

  46. #60 Nassauer (09. Apr 2013 12:55)

    Das Land war mal deutsche Kolonie (“Kaiser-Wilhelm-Land”).

    Nur ein kleiner Teil davon im Nordosten.

    Die aktuellen Vorfälle ereignen sich dagegen im Papua-Gebiet; im zentralen Bergmassiv in der Mitte des Landes. Dieser Teil gehörte damals zu Grossbritannien.

    Aber auch die Briten sind nicht schuld.

    NB Es gibt übrigens keine wie auch immer geartete Kultur Papua-Neuguineas. Papua-Neuguinea ist das Beispiel für einen „Multi-Kulti-Staat“ schlechthin, in dem mehr als 800 verschiedene Muttersprachen gesprochen werden. Die wichtigste Verkehrssprache ist eine Variante des Pidgin-English (Tok Pisin).

Comments are closed.