BILD jammert heute, wieviele Ausländer bei uns höhere Abschlüsse haben und keinen angemessenen Job gekriegt haben. So muß Nevzat Akpolat (52) auf dem Alexanderplatz Döner verkaufen, ist aber türkischer Arzt. Aber warum ist er nicht in der Türkei geblieben? Komisch! Außerdem kann man davon ausgehen, daß er kein Deutsch konnte, als er herkam. Wer will zu einem Arzt, der nur Türkisch spricht?

Weiterer Fall:

Ali Nadali war fast fertig mit seinem Atomphysik-Studium, als 1979 seine Uni in Teheran geschlossen wurde. Schuld war die Islamische Revolution. Nadali floh. Der junge Student machte in Heidelberg einen Sprachkurs, wollte sein Studium beenden – doch keines seiner iranischen Zeugnisse wurde anerkannt. Er begann bei null mit einem Maschinenbaustudium, schloss als Physik-Ingenieur ab – und fand trotzdem keinen Job…

Daß Atombombenbauer in Deutschland keine Chance haben, sollte bekannt sein. Aber warum hat man ihn als Physiker nicht genommen? Da ist etwas faul bei diesem Taxifahrer, was er nicht sagt!

Schließlich sollen wir noch über Birol Pishkin (38) weinen, der Hotelzimmer putzt, aber in seinem bulgarischen Heimatdorf Nowa Machala als Diplom-Ökonom acht Jahre im Rathaus gearbeitet hat. Sowas! Warum blieb er nicht auf dem Rathaus. Ich kenne hier kein Dorf- oder Stadtrathaus, das einen Diplom-Ökonomen braucht, schon gar keinen bulgarischen. Wir haben unsinnige Bürokratie genug.

Aber natürlich werden immer mehr dubiose ausländische Abschlüsse anerkannt. Die Folgen werden sichtbar sein, wenn zur allgemeinen deutschen Verblödung noch solche Diplome kommen!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

79 KOMMENTARE

  1. Es geht bei der Anerkennung nur um Berufe wie Lehrer, Arzt und vielleicht auch Rechtsanwalt (Gebührenordnung).
    Ingenieur gehört eigentlich nicht dazu.
    Es sind Berufe, die sie anerkannt haben möchten, in denen sie freiberuflich oder als öffentlich Angestellte Geld verdienen können.
    Ein ausländischer Ingenieur fängt in einer Firma an und kann sich da bewähren. Wenn er gut ist, ist es ihm egal, ob sein Diplom hier offiziell anerkannt wird.

    Es geht immer nur um Berufe, wo sie ihr Geld sicher bekommen.

    Zu dem Arzt, der gezwungen ist, Döner zu verkaufen:

    In der Türkei herrscht Ärztemangel, oder nicht?

  2. Verdienen die Ärzte in der Türkei so wenig Geld, daß er auswandern musste, um hier nun Döner zu verkaufen?
    Warum ist er denn nicht in ein Land ausgewandert, was seinen Abschluss anerkannte?
    Unsere Ärzte wandern seit Jahrzehnten aus, weil sie viel Geld im Ausland verdienen und dort super Arbeitszeiten vorfinden und ein Türke kommt hierher und darf nicht praktizieren.
    Da würde ich mal sagen….für einen angeblichen Akademiker eine grottenschlechte Auswahl seines Wunschlandes…..oder garkein Abschluß und keine Chancen DESHALB in der Heimat…??
    Blödsinn alles….^^

  3. Dieser türkische „Arzt“ auf dem Alexanderplatz hätte Johnny K. vielleicht das Leben retten können.

    Aber eine Herz-OP bei einem in der Türkei „studierten“ Arzt ist vielleicht doch zu überlegen.

  4. Es gibt auch genug Deutsche, die trotz Abschlüsse und auch in Ökonomie oder Ingeneurwesen keinen Job finden. Wäre er besser daheim geblieben. Guter Artikel, sollten sich unsere Politiker mal ein Beispiel nehmen.

  5. Wenn er als sogenannter „Arzt“ dieses Gelumpe verkaufen muss(warum ist er nicht in seinem Land geblieben???) ,dann hat er sicherlich in der Schule nicht aufgepasst oder er will es nicht anders .Arbeit als „Arzt“ mit drittklassigen Deutschkenntnissen bekommt in einem Land wo es Ärztemangel gibt ,jeder zweitklassige Mediziner ,——sehr zum Leidwesen der einheimischen Klientel!!!

  6. OT
    Heute in der Blöd-Zeitung wird bestätigt,dass Altbundeskanzler Schmidt,vor der Zuwanderung aus der Türkei warnte!!!

    (Allerdings noch zu einer Zeit, wo er noch bei klarem Verstand war)

  7. Ihr Artikel hier ist leider etwas unsachlich geschrieben, zu viele Mutmaßungen und Unterstellungen („man kann davon ausgehen“, „da ist doch etwas faul“). Man sollte lieber mit Fakten argumentieren wie der allgemein schlechten Qulifikation von Zuwanderen aus islamischen Laendern, im Gegensatz zu Ostasiaten, von denen die meisten einen Uniabschluss haben und in Top-positionen arbeiten

  8. Man darf mich getrost „Rassist“ nennen, jedoch suche ich für meine Familie und mich Ärzte aus, deren Namen eindeutig deutsch klingen. Aber auch da kann man Pech haben, nämlich wenn der Namensträger angeheiratet ist.

  9. … das passt ins Bild: Gestern erzählte mir eine pensionierte Ärtzin von Ihrem Entlassungsbericht nach einem Krankenhausaufenthalt: Sechs setzten! Die Rechtschreibfehler hat sie wohlwollend übersehen, aber bei den groben „handwerklichen“ Fehlern ist Ihr der Kragen geplatzt und hat sich bei der Klinik beschwert!! Reaktion: Was sollen wir denn machen? Ratet mal welcher Nation die behandelnde Ärztin hatte?? Ein kleiner Tipp: Sie war nicht deutsch!

  10. Es mag solche Fälle schon geben. Für einen ausländischen Akademiker wird es auch sicher nicht ganz einfach sein, hier Fuß zu fassen und dem hiesigen fachlichen Niveau zu entsprechen, da die Anforderungen in Deutschland sehr hoch sind.

    Trotzdem dürften das nur(seltene) Einzelfälle sein. Die BLÖD-Zeitung tut mal wieder so, als ob es von ausländischen Akademikern nur so wimmelt. So kann man wunderbar darüber hinwegtäuschen, dass die Probleme bei der Integration meist ganz andere sind…

  11. Am ehesten ist anzunehmen, dass die Zeugnisse nicht in Ordnung waren. Sprachkenntnisse werden keine Rolle spielen, mit den Patienten braucht doch nicht geredet zu werden.

  12. Ein Döner-Stand am Alexanderplatz / Berlin oder eine Würstchen-Bude am Stachus / München sind die WAHREN Goldgruben:

    dort kann man zum Millionär werden!

    Ich hätte lieber so eine Fressbude an einem Zentralplatz einer Großstadt als sklavisch für Hungerlohn zu maloochen …

  13. … Doch man verlangte von ihm, drei Staatsexamen in Deutschland nachzuholen – Prüfungen, die er in der Türkei längst bestanden hatte. Schließlich gab Akpolat auf. …

    Auf die Idee, dass sein vorheriges Studium nicht ausreichte um die Prüfungen hier zu bestehen, kommt Bild natürlich nicht. Und dann wird auch vergessen, dass er es wohl deshalb vorzog hierzubleiben, weil er hier durch Sozialhilfe mehr bekam als in der Türkei als Arzt.

    Es ist einfach widerlich, wie Bild ständig Mitleid für Versager erheischen möchte.

  14. Mein Gott, warum wird von den Zeitungen so wenig auf Wahrheit hin überprüft, was nach einem naturwissenschftlichen/ Ingenieurs-Studium hier abgeht. Kenne Physik-Ingenieure (Deutsche), die hatten nach ihrem (Kurzzeit)Studium hinterher eine Tonmeisterausbildung gemacht , damit sie überhaupt endlich mal in die engere Wahl bei Bewerbungen kamen. Und erst damit erhielt der eine oder andere mal eine befristet Anstellung z.B. in Betrieben, die wiederum arbeitslosen Jugendlichen auch eine Beschäftigungstherapie in Sachen Ausbildung gaben, damit sie aus der Arbeitslosenstatistik fielen. Arbeitslose deutsche Dipl. Mathematiker und Dipl. Informatiker gibt´s/gab´s lang am Meter. Die fahren morgens Brot aus und sind in Kurierjobs als Medikamente- oder Taxi-Fahrer tätig. Frage mich immer, wieso sich solches Geschreibsel unausrottbar über mehrere Jahrzehnte hält, dass es für diese Studienabschlüsse Vollbeschäftigung gäbe.
    Und dann jammert hier ein Türcke rum, dass nur sie nach ihrer Ausbildung so behindert würden ?!?

    Aber es gibt auch anderes. Bei meinem Billigmarkt umd die Ecke sind sehr stark die (ehem.) Russen vertreten. Die räumen Ware ein und bedienen die Kasse, und sprechen nebenher so ziemlich jede Sprache, die es zwischen Moskau und Lissabon gibt. Von denen hört man, ausser dass sie mit den unterschiedlichen Kunden in ihren jeweiligen Heimatsprachen parlieren, nichts. Die arbeiten, beschweren sich nicht und sind höflich. Von denen hab ich nie einen Jammern gehört, dass er Raketenbauer oder Computerspezialist wäre und nun was ganz anderes mache. Und die meisten sprechen Deutsch fast ohne Akzent, man hört es nur, wenn mal von den Baustellen nebenan andere Russen an der Kasse stehen und sie sich eben mit denen Russisch unterhalten.

    Oder eben auch der legendäre Dr. Wau vom Chaos Computer Club. Der war heilfroh, wenn er mal einen Niedriglohn-Job ergattern konnte.

  15. Jetzt spinnen die Tuerken komplett!

    Geht es nach der Türkischen Gemeinde in Deutschland, sollte Kanzlerin Merkel die Opfer eines Wohnungsbrandes besuchen – auch wenn es sich nicht um einen Anschlag handelte. Die Gemeinde meint, dass solche Brände in Deutschland verharmlost werden.
    Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Kenan Kolat, verlangt mit Blick auf den jüngsten Brand in einem von Türken bewohnten Haus, in solchen Fällen künftig grundsätzlich von einem rechtsradikalen Motiv auszugehen. „Bisher haben die Sicherheitsbehörden einen rechtsradikalen Hintergrund bei solchen Ereignissen gleich von vornherein ausgeschlossen“, sagte Kolat dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ vom Mittwoch.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/merkel-soll-opfer-besuchen-tuerkische-gemeinde-braende-werden-verniedlicht_aid_952559.html

  16. Jaja, diese armen verkannten Würstchen.Wie intolerant und rassistisch geht der deutsche Staat mit denen um.
    Alles Märchen aus „1001 Nacht“ getürkt eben.
    Mir fallen 1001 Berufe ein, in denen die ihr wissen einbringen könnten

  17. Ob die „Bild“ Oberen wohl zu so einem Arzt gehen würden? Ich glaube eher nicht!
    Die Frage müsste eigentlich die sein, warum diese angeblich so gut ausgebildeten Leute nicht in ihrem Land arbeiten.
    Unser Schulniveau ist ja ducrh die Bereicherer bereits gesunken. Das nächste wird das Ausbildungs- und Berufsniveau. Nicht die müssen besser werden, es reicht wenn der Durchschnitt schlechter wird!
    WIR machen uns selber schlechter!

  18. OT:
    Neuer Hetzartikel gegen AfD in stuttgarter-zeitung.de:

    Neue Partei will Euro los werden
    Die „Alternative für Deutschland“ hat ein Problem
    Lukas Fuhr, 03.04.2013 07:58 Uhr

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.neue-partei-will-euro-los-werden-die-alternative-fuer-deutschland-hat-ein-problem.b2f4d88e-a3ac-4229-8102-b594de57eb8a.html

    Auffällig ist jedenfalls, dass gerade diejenigen, die der AfD sog. Rechtspopulismus vorwerfen, dies in einer Weise tun, die in ihrer ideologischen Hetze demagogischer und populistischer nicht sein könnte.

  19. Das geht nicht, dass die neuen Herrenmenschen Döner verkaufen müssen.
    Mohammedanern/in steht zukünftig grundsätzlich ein Führungsposten zu, um über den ungläubigen Untermenschen zu stehen, so wie es einem Mohamedaner/in bereits im Koran verheisen wird.

    Wir machen uns darüber jetzt noch ein wenig lustig. Aber dies ständigen Absurdidäten durch elektronische Massenmedien sind nicht zufällig. Die Masse gewöhnt sich mit der Zeit an diese systematische Volksumerziehung.

    Wir sind jetzt bereits in einer Welt, die noch vor 30 Jahren undenkbar erschien.
    Unsere jungen Leute haben in der U-Bahn Angst totgeschlagen zu werden. Unsere Mädchen und Frauen werden vergewaltigt und gemessert.
    In den Schulen sind deutsche Kinder in der Minderheit und werden täglich drangsaliert, abgezockt und systematisch geschlagen.
    Medien trauen sich noch nicht mal mehr Karrikaturen drucken, niemals hat jemand von uns einen blonden Hans mit einer Kopftuch-Aishe händchenhaltend in Deutschland gesehen.
    Im Gegenteil, unsere Mädchen und Frauen konvertieren massenweise nach Heirat mit Mohammedanern zu dieser menschenverachtenden Ideologie, weil sie selbst keine Großfamilie und keinen eigenen Glauben mehr haben.

    Und unsere Polit-Eliten pflegen und fördern diesen Wahnsinn.

    Ja, das ist doch Wahnsinn, was mit uns und unseren Kindern vor unser aller Augen passiert!

  20. Die kulturelle und wissenschaftliche Bereicherung a la Böhmer findet ohne Zweifel statt.

    Immerhin ist der Herr der erste Dr.dön dieses Landes.

  21. Irgendeine Überprüfung seiner Fähigkeiten ist gerade bei einem Arzt absolut geboten. Wenn er in seiner Heimat approbiert war, dann dürfte es für ihn nicht schwierig sein, die deutschen Prüfungen zu absolvieren. Denn die Medizin ist überall gleich. Es sei denn, es hapert mit dem Deutsch.

  22. #24 ffmwest

    Es ist Wahlk(r)ampf! Statt im Hosenanzug, mal im volksnahen Badeanzug, man ist sich für nichts zu blöd.

  23. Aha, der Dr.med.türk. ist sich zu fein Döner zu verkaufen. – Ein deutscher Außenminister und Vizekanzler war sogar mal Taxifahrer und wurde am Ende sogar beliebtester Politiker Deutschlands! – Geht doch! 😉

  24. Ich habe den düsteren Verdacht, es soll mittels einer Medienkampagne öffentlicher Druck aufgebaut werden, um ausländische Berufsabschlüsse in Deutschland leichter anzuerkennen.
    Daher ist wohl auch vorherzusehen, dass in absehbarer Zeit eine der 3 grossen Stiftungen mit einer ihrer berüchtigten Studien „belegen“ werden, dass ausländische Medizinabschlüsse gleichwertig einem deutschen gegenüber zu sehen sind.

  25. Ich kenne eine bulgarische „Argraringenieurin“, die von einem deutschen Gutmenschen (Lehrer) durch berufschulbegleitenden kostenlosen Privatunterricht mühsam zu einer Gesellenprüfung in einem landwirtschaftlichen Beruf geführt wurde. Der Ingenieurin waren z.B. grundlegende Unterscheidungen in der Agrarchemie nicht bekannt gswesen.
    Er hat irrsinnig in sie investiert, schulisch, bei der Wohnungsbeschaffung usw.
    Als die dann die deutsche Gesellenprüfung bestand und dies mit seiner Hilfe nicht schlecht, wollte ihr neuer bulgarischer Freund mit dem deutschen Gutmenschen ein Finanzgeschäft machen – der Gutmensch zögerte. Sogleich warf der Bulgare ihm Ausländerfeindlichkeit vor. Die Dame hielt sich vornehm zurück … Der Gutmensch war am Boden zerstört und erlebte eine der schlimmsten Krisen seines Lebens.

  26. ausländische Ärzte die von ihren Patienten nicht verstanden werden, haben wir in Deutschland doch schon genug.

  27. #23 schmibrn

    „Und unsere Polit-Eliten pflegen und fördern diesen Wahnsinn.“

    Das ist das System Merkel, das bürgerliche Werte der konservativen Parteien aufgegeben hat und einen desolaten Linkskurs in der Zuwanderungspolitik fährt! Zu dem System gehört auch die Bildzeitung, mit ihrer perfiden Regierungspropaganda, um die Deutschen auf Multi-Kulti-Linie zu trimmen.

  28. a href=“http://www.bild.de/politik/inland/helmut-schmidt/neue-geheim-akten-warnte-zuwanderung-tuerkei-29816972.bild.html“ target=_blank>Wie die „Faust auf das Auge“ passt zum Thema diese Schlagzeile Im Prinzip sind diese Erkenntnisse für jemand mit Lebenserfahrung nichts neues.

  29. #7 Heinrich Seidelbast (03. Apr 2013 07:32)

    OT
    Heute in der Blöd-Zeitung wird bestätigt,dass Altbundeskanzler Schmidt,vor der Zuwanderung aus der Türkei warnte!!!

    (Allerdings noch zu einer Zeit, wo er noch bei klarem Verstand war)
    ************************************************

    Helmut Schmidt hat immer noch mehr Verstand, als alle aktuellen Politiker zusammen, einschließlich aller EU-Politiker !!

  30. Irgendwann wird es langweilig…
    Wann und wo immer ich mich in Deutschland mit einem Taxi befördern lasse, erzählen mir die (meist türkischen/arabischen) Fahrer von ihrer tollen Ausbildung. Scheinbar machen zigtausende eingewanderte Ärsse, Inschenjöre, Infomattikalierer und Füsiker unseren deutschen Sozialpädagogen und Germanistikstudenten heftig Konkurrenz im Taxigeschäft.

  31. OT: Neues aus dem bunten Pforzheim. Der Stadt der Salafisten und der Eisenstangen-schwingenden Iraker. Die Stadt, die sexuelle Übergriffe von Iraker auf deutsche Frauen und Mädchen mit Freikarten für das Hallenbad belohnen will. Dies würde angeblich der Integration dienen!

    Iraker-Streit eskaliert: SEK durchsucht Wohnung

    Pforzheim. Nach der Eskalation eines Streites zwischen zwei Iraker-Clans in der Pforzheimer Nordstadt hat es am Abend nach einer Wohnungsdurchsuchung insgesamt 15 Festnahmen gegeben. Die Polizei hatte vor Ort acht Streithähne festgenommen, sieben Mitglieder der anderen Familie folgten nach einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung durch ein Spezialeinsatzkommando. Alle waren am Mittwoch allerdings wieder auf freiem Fuß.

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Iraker-Streit-eskaliert-SEK-durchsucht-Wohnung-_arid,409197.html

    Dank rotgrüner Multi-Kulti mit Riesenschritten in die kulturellle Steinzeit. Ist ja alles so schön bunt in Pforzheim! 🙂

  32. Wenn es nicht so dreist waere, koennte man lachen . Im Focus behaubtet doch ein Murat ohne rot zu werden vor Scham:

    06:56 Uhr 1 Antwort
    Das ist Fakt

    von Murat Kisla

    Mitten in Berlin gibt es Bezirke, die für Türken lebensgefährlich sind. Sie können in diesen Bezirken nicht leben. Versuche sind mehrfach gescheitert. Ihre Wohnungen wurden abgefackelt und sie wurden aus diesen Bezirken vertrieben. Es ist Fakt, dass viele Türken, vor allem ältere, Angst vor Naziterroristen haben. Meine Frage ist jedoch, wieso sich so viele Foristen hier persönlich angegriffen fühlen.
    http://www.focus.de/politik/deutschland/braende-in-koeln-und-backnang-die-muslimische-bevoelkerung-ist-stark-verunsichert_aid_952069.html

  33. #29 Das_Sanfte_Lamm (03. Apr 2013 09:12)

    Ich habe den düsteren Verdacht, es soll mittels einer Medienkampagne öffentlicher Druck aufgebaut werden, um ausländische Berufsabschlüsse in Deutschland leichter anzuerkennen.

    **********************************************
    da brauchst Du gar keinen Verdacht zu haben, das ist offizielle Regierungspolitik.

  34. Es ist merkwürdig. Jetzt sollen ausländische Abschlüsse anerkannt werden, und das recht schnell. Hätte man mal nach der Wende ostdeutsche Abschlüsse anerkannt, gäbe es jetzt nicht eine fast verlorene Generation und wahrscheinlich viel weniger Fachkräftemangel.

  35. Komisch ! Meine ganz junge türkische Zahnärztin ist gerade nach Instambul ausgewandert, weil sie dort mehr !!! verdienen kann als in Deutschland.Das Geld für die Praxis kam per Anleihe aus der Gastronomie.Somit liegt auch eine andere Vermutung nahe, die ich hier nicht äußern möchte.

  36. #35 zarizyn (03. Apr 2013 09:32)

    #7 Heinrich Seidelbast (03. Apr 2013 07:32)
    ————

    Ich glaube nicht ,dass er diese Aussage ,so heute nochmal tätigen würde!
    Politische Korrektheit ,welche zu dieser Zeit noch nicht den Stellenwert hatte wie heute ,vernebelt den Verstand ,auch seinen ,selbstverständlich ist die Hirnleistung des Altbundeskanzlers auch in seinem hohen Alter bewundernswert!!!

  37. … dann schaue man sich einfach mal deren curricula an – ich werde micht von so einem Quacksalber nicht behandeln lassen!

  38. Ein ausländischer Arzt muss seine Unterlagen bei der zuständigen Ärztekammer einreichen.
    Entsprechen diese NICHT den deutschen Erfordernissen, kann ihm KEINE Zulassung zur Ausübung der ärztlichen Tätigkeit erteilt werden.
    Dies muss schon aus haftungsrechtlichen Gründen genau geprüft werden.
    So einfach ist das und so ist es in allen Ländern auch.
    Bei dem vorliegenden Fall des „Dr. Döner“ scheinen die Unterlagen nicht ausgereicht zu haben.
    Bild = Scheisse, ein Synonym.
    P.S.: Es gibt Staaten, da kann man alles kaufen, selbst den eigenen Totenschein.

  39. # 20 Thobry

    Ein wirklich interessanter Artikel von Necla Kelec, für mich völlig neu waren die islamischen Formen der Ehe. Man(n) darf nicht nur mehere Frauen heiraten, sondern auch mehrmals und zeitlich begrenzt:

    Auch aus diesem Grund haben sich religiös legitimierte, zeitlich begrenzte Formen der Ehe entwickelt. Die mut´a-Ehe, eigentlich eine schiitische Form der Ehe auf Zeit, für eine Nacht, eine Woche, einen Sommer, die in Ägypten gern von reichen Arabern praktiziert wird, um im Urlaub junge Mädchen an sich zu binden. Die úrfi-Ehe wiederum ist eine informelle Verbindung, die dazu dient, den Status von Geliebten zu legitimieren. Die misyar-Ehe nicht zu vergessen. Sie ist eine Ehe, die von Reisenden oder Zeitarbeitern geschlossen wird. Tausende Eltern vermitteln ihre meist unter 16 Jahre alten Töchter in „Sommerehen“ mit reichen Ausländern, um ihren eigenen Unterhalt zu finanzieren.

    Lesenswert:
    http://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article114928255/Die-arabische-Lust-in-allen-Details.html

  40. man hat keine Chance auf eine Arbeit, wenn der Ing. nicht fliessend deutsch kann. Kenne hier einige indische absolventen, die hier in Deuschland ihren MSc/MEng gemacht haben. Die lernen fleißig Deutsch auch nach ihrem Abschluss und bekommen auch einen Job, ansonsten gehen sie zurück nach Indien und arbeiten dort, oder sogar nach Amerika.
    Keiner von den würde auf die Idee kommen hier als Taxifahrer oder Blumenverkäufer zu arbeiten.

    Übrigens das Wort Diplom ist in vielen Länder der Erde nur das Zeugnis gemeint. Dein „Diploma“ bekommst du auch nach der High School.
    Also nicht mit dem deutschen Diplom vergleichbar.

  41. Bin ich etwa der einzige hier, der muslimische Ärzte kategorisch ablehnt und gar systematisch vermeidet?

  42. Komisch! Außerdem kann man davon ausgehen, daß er kein Deutsch konnte, als er herkam. Wer will zu einem Arzt, der nur Türkisch spricht?

    Na, jeder Türke! Und: wo gibt es (noch) die meisten Türken? Na also! Die Lösung des Problems dieses Mannes liegt doch auf der Hand.

    Persönlich würde ich mich niemals von einem mohammedanischen Arzt behandeln lassen.

  43. Wer hat diese armen Menschen nach Deutschland verschleppt und wer hält sie hier in Geiselhaft ?

  44. — Salahadin (03. Apr 2013 10:38)

    # 20 Thobry

    Ein wirklich interessanter Artikel von Necla Kelec, für mich völlig neu waren die islamischen Formen der Ehe. —

    Das hat einer in diesem Bblog schon mal näher geschrieben.

    Du darfst nur vier Frauen gleichzeitig haben. Wenn man also wechseln will, muss sich der Mohammedaner von einer Frau trennen.

    Guck mal, wer DREI (3!!!) „reguläre“ Frauen hat und Du erkennst den moslemischen H*renbock.

    Tipp! Fang bei türkischen Politkern an und schau dann in Katar nach 🙂

  45. #52 Eduard (03. Apr 2013 11:29) Wer hat diese armen Menschen nach Deutschland verschleppt und wer hält sie hier in Geiselhaft ?

    Ja, das frage ich mich auch. Man tut so, als gäbe es keine anderen Auswanderungsländer als Deutschland. Braucht die Türkei keine Ärzte, oder z.B.Syrien, als direktes Nachbarland der Türkei?
    Wir kennen die Antwort….

  46. Türkische Gemeinde fordert Generalverdacht bei Bränden

    Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Kenan Kolat, hat angesichts des Brandes in einem von Türken bewohnten Haus in Köln gefordert, in solchen Fällen zunächst grundsätzlich von einem rechtsradikalen Hintergrund auszugehen.

    Kolat kritisierte zugleich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Die Politik sei angesichts der wachsenden Ängste vieler Türken „gut beraten, wenn sie auch mal bestimmte positive Gesten zeigen würde“, sagte er dem Blatt. Er habe Merkel geschrieben und vorgeschlagen: „Lassen Sie uns gemeinsam nach Backnang gehen, wo eine türkischstämmige Frau und ihre sieben Kinder umkamen , und dort mit den Familien sprechen.“ Merkel habe dies abgelehnt. „Es wäre aus menschlicher Perspektive ein gutes Zeichen gewesen, auch wenn es gar kein rassistischer Anschlag war“, sagte Kolat.

    http://www.derwesten.de/politik/tuerkische-gemeinde-fordert-generalverdacht-bei-braenden-id7794183.html

  47. Titel ist gut gewählt, „muß“ Döner verkaufen, „mußte“ Fotzologie und Lochkunde studieren, mußte scheiß Nazis das Hirn aus dem Schädel treten.

    In meiner Kindheit mußte ich mein Zimmer aufräumen, um 18 Uhr zu abend essen und morgens Früh um 7 aufstehen.

    Irgendwann ist man erwachsen oder bleibt ein Kind Mohameds, … da muß man sein Leben lang.

  48. DIES STECKT DAHINTER:

    „“Seit dem 1. April 2012 sind die Möglichkeiten zur Anerkennung von im Ausland erworbener Berufsqualifikationen erheblich besser geworden.

    Das Anerkennungsgesetz des Bundes schafft erstmalig einen allgemeinen Rechtsanspruch auf Überprüfung der Gleichwertigkeit eines ausländischen Berufsabschlusses mit dem deutschen Referenzberuf.

    Die Erfahrungen nach einem Jahr zeigen, dass das Gesetz ein Erfolg ist…““
    http://www.bmbf.de/de/15644.php

  49. Ich gebe Kewil in allem recht seiner Berichterstattung, jedoch sollte er auch mal lernen zu ’nuanceren,

    Denn dem Iraner Ali Nadali wird hier schwer unrecht getan.

    Wer im Jahre 1979 aus dem Iran floh könnte man vielleicht einiges an den Kopf schmeissen, jedoch nicht das er Befürworter wäre der Islamitischen Republik.

    Und weil die Regierung/Regime des Landes seiner Herkunft für Israel eine Bedrohung darstellt muss man ihn nicht unbedingt auch als Atombombenbauer diffamieren, der Mann hat nicht zum Spass seinem Land den Rücken gekehrt vor 34 Jahren.

    In manchen Medienberichte liest man das bei PI über Asländer hergezogen wird, bei solchen unnötigen Bemerkungen kann man unseren Kritikern natürlich dann kein Unrecht geben.

    Kewil, lernen sie es bitte endlich, weit über 90% der hier lebenden Iraner sind unreligeus und verabscheuen die Islamitische Repubik. Es sind die Araber die dieses Regime anhimmeln.

  50. Es ist eine unerlässliche Aufgabe des deutschen Staates die hiesige Bevölkerung vor Menschen zu schützen, welche keine Berufsqualifikation nachweisen können, die unseren berechtigten Ansprüchen nachweisbar Rechnung trägt. In besonderen Massen gilt dies für medizinische oder sonstige Berufe, von deren sachgemäßer und verantwortungsvoller Erfüllung, Leib und Leben der Mitmenschen abhängt.

    Es ist das gute Recht von Wirtschaft und Industrie, die Mitarbeiter auszuwählen, deren Qualifikationsnachweise und Sprachkenntnisse überzeugen und diejenigen abzuweisen, wo das nicht der Fall ist. Niemand wird einen gut deutsch sprechenden amerikanischen IT-Spezialisten von einer der bekannten Universitäten ablehnen. Niemand wird einen excellent deutsch sprechenden japanischen Ingenieur und Automobil-Fachmann ablehnen.
    Keine Uniklinik wird eine(n) chinesische(n) Arzt oder Ärztin ablehnen, welche(r) im Heimatland die traditionelle chinesische Medizin an einer anerkannten Uni studiert hat und diese Qualifikation mit möglicherweise einer deutschen, bzw. europäischen Promotion bestätigt.
    Im Gegenteil wird in diese Leute die Hoffnung gesetzt werden, über sie eventuell engere Beziehungen zu Cooperationen in deren Heimatländer zu etablieren. Unter diesen „Zuwanderern“ befinden sich wahre Perlen, dies ist allen Arbeitgebern bekannt und wird intensiv genutzt.
    Unser Land gibt im Prinzip jedermann die best vorstellbaren Chancen, fehlende Qualifikationsnachweise nachzuholen, wenn die intellektuellen Voraussetzungen und der unentbehrliche Fleiß vorhanden sind.

    Wenn sich bescheiden deutsch sprechende Leute allerdings einbilden, dass ein in Ägypten erworbener Dipl.-Ing., bzw. Master, oder ein in Burundi erworbener Dr.med. genügen, müssen sie sich eben eines Besseren belehren lassen.

    Unsere Wirtschaft und unsere, zu einem großen Teil exportorintierte Industie, sind hochinteressiert an qualifizierter „Buntheit“.

  51. @ #57 Jaques NL (03. Apr 2013 12:44)

    „Nuancieren“? Ausgerechnet in Deutschland, wo nur Nazis geboren werden, die dann von „den Bunten“ totgetreten werden?

    Zu den gemordeten, vergewaltigten usw. Deutschen sagt von den „Müssern“ keiner was. Solange das so ist, sind Nuancen reine Zeitverschwendung.

  52. #29 Das_Sanfte_Lamm (03. Apr 2013 09:12)

    @ Volle Zustimmung!
    ,,Nachtijall ick hör dir trapsen!“
    Wir werden in nächster Zeit garantiert täglich solche Jammerberichte über die armen überqualifizierten Fachkräfte zu lesen und hören bekommen. 😉

  53. Selbst öfter erlebt.
    Ein Marokkanischer Maschinenbau Ingenieur hat den Wissensstand eines Deutschen Schlosser-Azubis im dritten Ausbildungsjahr.
    Da wird Dr. Döner sein Wissen wohl auf dem Niveau eines Krankenpflegers liegen.

  54. In die oberste Gehaltsriege der Türkei gehören Ärzte, sofern sie nicht an staatlichen Hospitälern beschäftigt sind.Das Gehalt liegt zwischen 5000-7000 YTL (ca. 2200-3000 Euro netto).In Istanbul,ein guter Lohn.In Antalya/Alanya reicht die Hälfte für ein normales Leben. In anderen Regionen (Mittel oder Ostanatolien) würde sogar ein Viertel reichen.
    Weshalb man dann als Arzt,hier in DEUTSCHLAND Döner verkauft,kann ich mir nur mit Mehrverdienst erklären.Man münkelt,Dönerbüden haben die Lizenz zum Gelddrücken.Bei mir drückt nicht die Tränendrüse!

  55. Vermutlich wurde er unter Gewaltandrohung gezwungen, nach Deutschland zu kommen oder gar ganz schlimm hierher entführt, der arme Önkel Döktor.

  56. Das ist wieder der übliche Mist von Kewil! Daran ist überhaupt nichts faul! Ich habe selbst einen technischen Hochschulabschluß und nach weit über 1500 Bewerbungen keinen Job in Sicht. Und so wie mir geht es auch vielen anderen. Deswegen gibt es auch keinen Fachkräftemangel, sondern einen Mangel an gut ausgebildeten Leuten die bereit sind für einen Appel und ein Ei arbeiten zu gehen. So sieht das aus.

  57. Für türkische Kliniken reicht es in Deutschland wohl nicht, zuerst muß das Land mit Moscheen geflutet werden.

    Vor allem hat die schwangere Türkin in deutschen Kliniken bei der „Notaufnahme“ vorrang vor dem türkischen Messer in des deutschen Rücken.

    Ich weiß, warum ich Klinikaufenthalte meide, wie der Teufel das Weihwasser. Lieber paar Jahre früher gehen, bevor ich mir dieses Schauspiel nochmal antue.

  58. #65 MRX79

    In Deutschlands Kliniken fehlen tausende von Ärzte, da muss schon was faul sein, wenn man als Arzt keine Stelle bekommt.

    In fast allen anderen Branchen ist es allerdings fast unmöglich, ab dem Alter von 50 Jahren noch eine Stelle zu finden. Die Problem wird von der Merkelregierung verschwiegen und verschleiert. Stattdessen ruft das Lügenpack ein Jobwunder aus und schreit nach immer mehr Zuwanderung, damit noch mehr Ältere vom Arbeitsmarkt verdrängt werden.

  59. #65 MRX79 (03. Apr 2013 14:05)

    Das ist wieder der übliche Mist von Kewil!

    Tut mir leid , wenn ich Ihnen das so deutlich sagen muss: Der „Mist“ liegt wohl ganz bei Ihnen. Bin selbst Dipl.-Ing. (das gabs da noch) und habe die lange Tour vom Konstrukteur bis zum CEO gemacht. Zu keinem Zeitpunkt war es mir möglich, genug qualifizierte Ingenieur-Berufsanfänger für alle Disziplinen zu bekommen. Der Markt war von BMW, Siemens, Linde, Audi und Co. leergefegt. Als Gruppe mit gerade mal 1500 Mitarbeitern musste man sich schon ins Zeug legen und guten Kontakt zu den Herren Professoren pflegen, um gute Leute für Diplomarbeiten und Festanstellung zu bekommen.
    Sind Sie der Meinung, dass 4.000,- Anfangsgehalt als „Appel und Ei“ zu gelten haben? Dann fragen Sie mal einen jungen Assistenzarzt, was der bekommt und was ihm an „unentgeltlichen Leistungen“ abverlangt wird.

    Ich kenne ja auch die Typen mit Hochschulabschluss, welche partout auf ihre Ohrgehänge bis zu den Schultern, oder ihre Nasenringe oder ihre sehr spezielle Art nicht verzichten wollten und jeden zarten Hinweis darauf als Angriff auf ihre Persönlichkeit werteten. Solche Exemplare konnte ich halt weder den Japanern, noch den Amerikanern vorführen.
    Ihre 1500 Bewerbungen beeindrucken mich nicht. Der Misserfolg Ihrer Gießkannen-Methode sollte ihnen doch zu denken geben.

    Mit Ihnen stimmt was nicht, mein Freund. Darüber sollten Sie nachdenken.

  60. Helmut Schmidt hat immer noch mehr Verstand, als alle aktuellen Politiker zusammen, einschließlich aller EU-Politiker !!
    – – –
    Helmut Schmidt als – übrigens preisgekrönter – Transatlantiker (http://www.abendblatt.de/hamburg/article2326083/Transatlantiker-zeichnen-Altkanzler-Helmut-Schmidt-aus.html) zog als aktiver Politiker und zieht auch jetzt noch als Honorar-Politiker die entsprechend vorgegebene Linie stringent durch. Ferner verweise ich auf seine in letzter Zeit wiederholten Einlassungen, daß er das Verbleiben der BRD im Euro und in der EU für unverzichtbar, ja moralisch verpflichtend hält und daß er die Deutschen in 3. Generation für die Zeit von vor mittlerweile 80 Jahren vollumfänglich moralisch und finanziell haftbar macht.
    Das Einzige, was ich persönlich – außer seiner Leistung beim Hamburger Hochwasser 1962 und bei der Gefangenenbefreiung in Mogadischu 1977 – an ihm schätze, ist sein hübsches, gelungenes Zusammenspiel mit Justus Franz und Christoph Eschenbach in Mozarts Konzerten für 2 bzw. 3 Klaviere.

  61. @67 Midsummer Klar fehlen tausende von Ärzte… das liegt an den miesen Arbeitsbedingungen und schlechten Gehalt. Deswegen gehen ja auch die meisten dann nach England oder Norwegen wo es viel besser ist.

    @68 Silvester42 Also 4000€ wären toll, aber die bekomme ich nicht. Bekomme höchsten (wenn mal überhaupt!) Angebote zwischen 7-9€/Std. Und wie ein Linker Freak sehe ich auch nicht aus. Eher das Gegenteil ist der Fall. Meine Bewerbungen sind auch 1A und oft auch zielgerichtet, schon 2 Profiler haben das bestätigt. Der Arbeitsmarkt ist einfach Schrott oder vielleicht bin ich auch einfach nur überqualifiziert. Nicht umsonst spricht man übrigens auch von der „Verlorenen Generation“!

  62. Hey? Sind das alles die Dönerbuden-Besitzer und türkischen „Geschäftsmänner“ die ihre Krankenkassenbeiträge nicht mehr bezahlen?

    Versicherte schulden Kassen über zwei Milliarden!!!

    Das Problem nimmt mittlerweile gigantische Ausmaße an.

    Hunderttausende kleine Selbstständige können nicht zahlen.

    Ein neues Gesetz soll zumindest ihre Wucherzinsen senken:

    http://www.t-online.de/wirtschaft/versicherungen/id_62812314/krankenkassen-immer-mehr-versicherte-zahlen-nicht.html

  63. Neulich war in ARD eine Reportage, dass ein Mann sein aserbaidschanisches Diplom für Maschinenbau anerkennen will. Der Mann sprach kaum Deutsch.

    Es war in der Sowjet Union jedem bekannt, dass in den orientalischen Republiken Diplome gekauft werden. Und nach dem Zerfall der Sowjet Union wurde es keinesfalls besser.

    Was will eigentlich die deutsche Wirtschaft mit aserbaidschanischen Maschinenbauingenieuren exportieren?

    Und wie doof muss die Wirtschaftlobby sein, um solche „Fachkräfte“ nach Deutschland zu holen?

  64. Ich kenne hier kein Dorf- oder Stadtrathaus, das einen Diplom-Ökonomen braucht,schon gar keinen bulgarischen. Wir haben unsinnige Bürokratie genug.

    Ich kenne jede Menge solcher Rathäuser. Die können im Gegenzug sämtliche „-Beauftragten“ rauswerfen und das Geld für diese Bürokratie sparen. Man denke nur an die Umbennungsorgien, „Flaniermeile“ statt Fußgängerzone usw.
    Ein einzelner Ökonom in jedem Rathaus, der nicht nur Ideologie nachplappert, wäre Gold wert und würde der Verwaltung eine Menge Geld einsparen.
    Daß allerdings Bulgaren keine Chance haben dürften, ist klar. Da stimme ich Dir zu!

  65. Wir haben sogar eine Füsikerin, der man es zumutet, Bundeskanzleuse zu sein………

  66. Bevor ich in ein anderes Land auswandere, erkundige ich mich über meine dortigen Berufschancen und lerne die entsprechende Sprache.

    Gerade in der Türkei gibt es weit mehr Berufsverbote für Ausländer als anderswo und das nicht nur für Berufe mit einem akademischen Abschluß.

  67. Aus den Informationsblättern des Deutschen Generalkonsulats in der Türkei:

    Für Ausländer in der Türkei verbotene Berufe

    Nach den Bestimmungen des Gesetzes Nr. 2007 (türkisches Amtsblatt vom 16.06.1937) über “Gewerbe und Dienstleistungen, die in der Türkei türkischen Staatsangehörigen vorbehalten sind”, dürfen Ausländer in der Türkei die unten angegebenen Berufe nicht ausüben:

    Straßenhändler, Musiker, Fotografen, Schriftsteller, Makler, Hersteller von Bekleidungsartikeln, Hüten, Schuhen, Börsenmakler, Verkäufer der Produkte des Staatsmonopols, Fremdenführer und Dolmetscher, Arbeiter in der Bau-, Eisen- und Holzindustrie, ständige oder zeitweise Arbeiter im Transport- und Nachrichtenwesen und bei Wasser-, Beleuchtungs- und Heizungsinstallationen, Ein- und Ausladung bei Landtransporten, Fahrer und Beifahrer, jegliche handwerklichen Arbeiter, Wächter, Pförtner, Diener und Boten in Handelsunternehmen, Wohnungen, Hotels und Firmen; Diener und Dienerinnen in Hotels, Kaffeehäusern, Tanzlokalen, Bars und ähnlichen Unterhaltungslokalen; Künstler und Künstlerinnen in Unterhaltungslokalen, Tierärzte und Chemiker.

    Ausländische Flugzeugmechaniker und Flugzeugführer sowie Angestellte in staatlichen Institutionen oder Stadtverwaltungen und diesen angeschlossenen Organisationen dürfen ihre Tätigkeit nur aufgrund einer besonderen Genehmigung des Ministerrats ausüben.

    Anderseits sieht das Gesetz Nr. 12818 vor, dass der Beruf eines Ingenieurs, technischen Angestellten, (Ober-) Meister, Facharbeiters und Bergmanns nur von türkischen Staatsangehörigen ausgeübt werden darf.

    Außer den oben erwähnten Beschränkungen dürfen nach den Bestimmungen spezieller Gesetze nur türkische Staatsangehörige den Beruf eines Rechtsanwalts, Apothekers, Richters, Zahnarztes, einer Hebamme und Krankenschwester ausüben.

    Artikel 7 des Gesetzes Nr. 6224 zur Förderung ausländischer Kapitalinvestitionen sieht bestimmte Ausnahmen hinsichtlich der Anwendung der Gesetze Nr. 2007 und 2 818 vor.

    Artikel 13 des Gesetzes zur Förderung der Tourismusindustrie (türkisches Amtsblatt vom 22.05.1953) sieht hinsichtlich der Anwendung des Gesetzes 2007 bestimmte Ausnahmen vor.

  68. http://de.finance.yahoo.com/nachrichten/arbeitsagentur-erwartet-180-000-zuwanderer-105300969.html

    Arbeitsagentur erwartet 180.000 Zuwanderer aus Rumänien und Bulgarien

    Die Bundesagentur für Arbeit (BA) rechnet ab dem kommenden Jahr mit einer deutlichen Zuwanderung aus Bulgarien und Rumänien, wenn für diese Länder die volle Arbeitnehmer-Freizügigkeit in der EU gilt. BA-Chef Frank-Jürgen Weise sagte der „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe), er erwarte aus den beiden Ländern eine Netto-Zuwanderung von 100.000 bis 180.000 Arbeitskräften pro Jahr. Im Jahr 2011, für das die aktuellsten Zahlen vorliegen, kamen aus Bulgarien und Rumänien 112.000 Beschäftige.

    Freut euch über lustige sintirömische Fachkräfte.

    Weise sagte, der deutsche Arbeitsmarkt brauche auf die Dauer eine Netto-Zuwanderung von mindestens 200.000 Arbeitskräften pro Jahr, um den Fachkräftebedarf decken zu können.

    Der Mann man muss schon ganz harte Drogen nehmen und das am Arbeitsplatz.

  69. die strömen alle nach Deutschland, weil man dick Kohle abstaubt und tageintagaus rumjammern und den dumpfverblödeten deutschen Michl als das beschimpfen darf, was er ist: ein satter Idiot, der sich nach Strich und Faden beschimpfen, beleidigen und erniedrigen lässt.
    Eine wirkliche Bereicherung in diesem unseren Multikulti-Land voller Langeweile und Verdruß.

  70. Ich hatte eine bulgarische Arbeitskollegin, die mir weiß machen wollte, sie habe aufgrund ihrer hervorragenden, gesanglichen Begabung in ihrer Heimat ohne Bestechungsgeld Operngesang studieren können. Gut, dass ich mich an eine frühere Betriebsfeier erinnern konnte, wo gemeinsam einfache Lieder gesungen wurden und sie damit, (aber nicht nur sie, aber diese nannten sich nicht Opernsänger mit Diplom), auffiel, die Töne nicht genau zu treffen. Sie erzählte mir, als sei dies etwas besonderes, dass sie Noten lesen könnte, das könnten nur wenige Musiker. Dies ist die eine Erfahrung. Eine andere ist die mit einem russischen hochbegabten, leider nicht mehr ganz jungen Akkordeonspieler, der sich ein Notenblatt nur einmal kurz anschauen muss. Dieser verdingt sich als Straßenmusiker. Das ist halt das Blöde für Leute mit höherem Bildungsabschluss aus dem Osten. Man weiß nie, haben sie den Abschluss erkauft oder verdient.

Comments are closed.