Können Sie sich entsinnen, wann eine Bundestagsrede Sie zuletzt so richtig gefesselt hat? Franz-Josef Strauß vielleicht? Das ist leider schon 25 Jahre her. In Österreich ist das alles etwas anders. Wir erinnern uns an die großartige Brandrede des BZÖ-Nationalratsabgeordneten Ewald Stadler aus dem Jahre 2010, in der er in sehr rigoroser Form Forderungen der Türkei zurück wies (PI berichtete). Jetzt gibt es wieder eine bemerkenswerte Rede aus dem Ösi-Parlament von FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl zu vermelden, der sich – für deutsche Zuschauer ungewohnt beherzt – die grünen Moralisten vorknöpft.

(Spürnase: Kreuzbichler)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

40 KOMMENTARE

  1. Nicht schlecht. Bei uns völlig undenkbar, da ja die Grünen es hier seltsamerweise geschafft haben, die alleinigen Bestimmer des Zeitgeistes zu sein und die anderen Parteien – und hier ist auch besonders die CDU zu nennen – nichts anderes zu tun haben, als diesem hinterherzuhecheln.

  2. Genauso müsste man auch in D mit diesen Gestalten im Bundestag reden. Erika Steinbach hat sich einmal diesen Volker Beck vorgeknöpft und es war köstlich, wie er reagierte, wie sie ihn auf seinen Jahre zurückliegenden Vorschlag ansprach, Pädophilie zu „entkriminalisieren“.

    Angriffspunkte gibt es zu Genüge, viele deutsche Grünlinge haben sehr wunde Punkte in ihren Biografien. Aber Nein – Herr Cohn-Bendit bekommt noch den Theodor-Heuss-Preis verliehen.

  3. #2 Amos

    Absolut richtig.
    Diese Grünen/innen könnten in den Parlamenten auseinander genommen werden. Keine Ahnung, weshalb das keiner macht…

  4. Von so einer Rede im Bundestag träume ich schon lange !!!

    Wer ist der oder die „Erste“ im Bundestag die Courage hat endlich die Wahrheit auszusprechen.

    Ich hoffe das Warten darauf dauert nicht mehr lange !

    Das zu Hören und Sehen tut richtig gut.

  5. @2 Amos

    Warum sollte man das in Deutschland machen?
    Im Bundestag sitzt doch die Einheits-Brei-Partei.
    Die pinkeln sich nicht gegenseitig ans Bein, weil es deren Aufgabe ist, uns Bürgern ans Bein zu pinkeln.

  6. Die CDU, CSU nutzt dieses Schwert nicht, weil sie hoffen die Grünen vereinnahmen zu können. Selbst schuld.

  7. Da es in der europäischen Politik seit Ewigkeiten keine bürgerlichen rechten Parteien mehr gegeben hat, ist es kein Wunder, dass die Amerikaner alle Europäer einfach als einen Haufen Sozialisten abtun. Wer möchte sich schon der sinnlosen Mühe unterziehen, ausfindig zu machen, genau wie rot unsere Grün*Innen sind, oder unter welchen neuen Namen sich Europas Kommunisten heute in jedem Land verstecken?

  8. Kickl ist ein brillanter Redner und Redenschreiber der FPÖ, er fährt den linksextremen im Parlament immer wieder herrlich drüber!
    ZUGABE!!!

  9. In Deutschland würden nach so einer Rede die Grünen die Scheiterhaufen aufstellen.

    Die SPD-FDP-CDU-CSU die Spitzellisten übergeben!

    Die Linken lieferten die Henker.

    Antifa treiben gemeinsam mit den Grauen Wölfen die Menschen zusammen.

    Und die Medien zum fröhlichen „Kampf gegen Rechts“-Lagerfeuer-Event einladen.

    Willkommen in Deutschland 2013.

  10. Die FPÖ ist für mich ein No-Go, solange sie jenes Positionspapier 2008, womit sie sich dem Islam andient, nicht zurücknimmt.
    Oder ist das inkorrekt inkorrekt sowas zu fragen?

  11. Vergleich mit Südeuropa: Deutsche müssen länger für ihre Rente arbeiten

    Der OECD-Studie zufolge, die lange vor der aktuellen Debatte veröffentlicht wurde und auf Daten von 2010 beruht, liegt jedoch auch der Wert der Rentenansprüche in Deutschland unter dem Durchschnitt aller OECD-Länder – und zwar in allen Punkten: Vom höheren Renteneintrittsalter über die Bezugsdauer bis zur Rentenhöhe.
    Ein deutscher Rentner erreicht laut OECD-Statistik eine Netto-Ersatzquote von fast 58 Prozent und liegt damit vor Schweden, Großbritannien und Irland, aber deutlich unter dem OECD-Durchschnitt von 69 Prozent. Italiener dagegen erreichen 76 Prozent des letzten Einkommens, Spanier gut 84 Prozent und griechische Rentner liegen sogar bei 110 Prozent.

  12. OT

    Islamfeindlicher Film lässt Löschanfragen steigen

    Der starke Anstieg der Anfragen staatlicher Stellen an Google weltweit ist unter anderem auf den islamfeindlichen Film „Die Unschuld der Muslime“ zurückzuführen, wie aus den Daten des Internetkonzerns hervorgeht. Google habe aus 20 Staaten Ersuchen zu Videos erhalten, die Ausschnitte des Films zeigen. Zu den Staaten gehören unter anderem Ägypten, Indien, Indonesien, Iran, Jordanien, Libanon, Pakistan, Saudi-Arabien, Türkei, die Vereinigten Arabischen Emirate und auch die USA. Der Großteil der Länder habe Google zur Löschung der Videos aufgefordert.

    http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article115647066/Islamfeindlicher-Film-laesst-Loeschanfragen-steigen.html

  13. BRAVO
    wenn wir so klar Strukturierete und engagierte Politker im Bundestag hätten..würde es wieder Sinn machen, da mal rein zu schaun!;-)

  14. Er schlägt einen Keil zwischen die Reihen der „Grünen“:

    … die Grünen, nicht Alle, aber Sie wissen schon, wen ich meine …

    Sehr gut! Höhere Kunst des Streitgesprächs.

  15. Warum haben wir solche freiheitliche Köpfe in Deutschland nicht mehr, seit Dregger und Strauß tod sind????????????????

  16. unvorstellbar in der BRD, diese Anklage der wesenhaft totalitären Grünen, mit K-Gruppen Bio, Päderasten, Schwule, usw… Daran erkennt man, wie totaltär die BRD schon ist.

  17. Entweder feiern die Münchner jetzt, oder sie sind so niedergeschlagen, dass uns keiner was mitteilen will. Ich hoffe auf ersteres.

  18. Geht doch.
    Die rechte, offen und ehrliche, Sprache gegen die Phalanx der Neue Faschisten in Europa. Der Widerstand wächst mittlerweile wöchentlich.

  19. Das Pastorentöchterlein würde den Bundestag auflösen lassen nach solch einer Rede wie sie im Nationalrat noch möglich ist. Selbstanklage in den Haag.

    Kein Gleichsprech, kein Neusprech, kein Neudenk, keine politische Korrektheit in Österreich. Noch!

  20. SPITZENKLASSE !!!

    Denn genau so ist es:
    Wie sich Idee (ideologischer Alleinanspruch und somit im Gefolge Intoleranz sowie Wille zur Vernichtung Andersdenkender) und Methode (Diffamieren, Denunzieren, Fertigmachen und Gesinnungsjustiz) ähneln – erschreckend und widerlich!

  21. Sehr gut!
    Man muß wieder öfters Klartext reden. Von den Grünen dürfen wir uns nicht länger auf der Nase rumtanzen lassen!

  22. Mann kann eine soche Rede nur halten, wenn die eigene Partei hinter einem steht. Das ist bei den deutschen Volksparteien nicht der Fall, weil die oppositionelle Meinung innerhalb der Parteien dies nicht zulässt.

    Ob Bosbach, Steinbach, oder wer auch immer. Sie reden manchmal Klartext, sammeln aber im Endeffekt die Stimmen derer, die sich darin vertreten sehen, für die verwaschene Mehrheit der Angepassten ein. Da kommt einfach nichts bei raus.

    Wir haben einfach keine wirkkräftige Opposition im Parlament.

    Gruss

  23. #19 Uohmi

    Der letzte deutsche Politiker, der im Bundestag eine ähnliche Rede hielt, war Roland Schill.

    Es gab auch danach noch gute Reden, die aber von den Medien totgeschwiegen wurden. Zum Beispiel hier:

    http://www.youtube.com/watch?v=xkYO3rRCLRs

    #31 Flaschengeist

    Mann kann eine soche Rede nur halten, wenn die eigene Partei hinter einem steht.

    So ist es. Der aus obigem Link konnte sich das nur leisten, weil er bereits parteilos war.

    Wir haben einfach keine wirkkräftige Opposition im Parlament.

    Die AfD könnte eine werden.
    Wir müssen aber bedenken, daß wir dann selbst dafür sorgen müssen, die Reden zu verbreiten. Die Medien werden sie verschweigen, oder nur entstellte Ausschnitte wiedergeben.

  24. #4 schmibrn (26. Apr 2013 15:59)
    #2 Amos

    Absolut richtig.
    Diese Grünen/innen könnten in den Parlamenten auseinander genommen werden. Keine Ahnung, weshalb das keiner macht…

    Sehr einfach: Weil Anpasser, Schleimer, feige Wegducker, Dauer-Appeaser und unterwürfige Merkel-Jünger, wie sie 98 % der Unions-Franktionen ausmachen, sich niemals so exponieren würden und weil ihnen die Sache sch….egal ist.
    Ich hoffe, dass in Folgewirkung der AfD in absehbarer Zeit auch der eine oder andere Parlamentarier hinzukommt, der auch mal die Eier hat, die Zeitgeistvergewaltiger richtig frontal anzugehen.
    Von dieser CDU dagegen ist da nichts, rein gar nichts zu erwarten. Das sind nicht nur die Dimmis des Islam sondern auch der Rotzgrünen.

  25. #31 Flaschengeist (26. Apr 2013 23:06)
    Mann kann eine soche Rede nur halten, wenn die eigene Partei hinter einem steht. Ob Bosbach, Steinbach, oder wer auch immer. Sie reden manchmal Klartext, sammeln aber im Endeffekt die Stimmen derer, die sich darin vertreten sehen, für die verwaschene Mehrheit der Angepassten ein. Da kommt einfach nichts bei raus.
    Wir haben einfach keine wirkkräftige Opposition im Parlament.

    Das kann ich unterschreiben.

  26. #28 Anti-Europaeer (26. Apr 2013 19:59)
    Erika Steinbach entlarvt grüne Heuchlerbande

    Steinbach ist bei mir auch längst unten durch. Die hat wider besseres Wissen dem ganzen Merkelschen Euro-Rettungsorgien zugestimmt, um sich damit Freiräume für ihre Vertriebenen-Politik zu erkaufen. Sie ist halt sozusagen ihre eigene Lobbyistin, die Interessen des deutschen Volkes scheinen ihr indes ziemlich wurst zu sein. De facto stützt sie die Herrschaft der Merkels, Schäubles, von der Leyens, Altmeiers, Polenz, Broks und Laschets, obwohl sie genau weiß, dass das Drecksäcke und Verräter sind. Wenn die Frau in die AfD eintreten würde, hätte ich echte Probleme, die Partei noch zu schätzen.

  27. #33 Tiefseetaucher

    Von dieser CDU dagegen ist da nichts, rein gar nichts zu erwarten. Das sind nicht nur die Dimmis des Islam sondern auch der Rotzgrünen.

    Die Islamisierung ist eine Folgeerscheinung der rotgrünen Ideologie. Deren Toleranz-Gehirnwäsche bewirkt, daß sich kaum noch jemand etwas dagegen zu sagen traut.

    Genau das muß aber gemacht werden!
    Man muß diesen Leuten knallhart entgegentreten, und deren Dogmen deutlich widersprechen. Zum Beispiel:

    – Man muß nicht alles tolerieren. Toleranz übt man nur ausnahmsweise. In der Regel toleriert man das Falsche nicht.

    – Es gibt erhebliche Unterschiede zwischen den Völkern und Kulturen. Nicht alle Kulturen sind kompatibel.

    – Mann und Frau sind verschieden. Es gibt keinen Grund, sie gleichzustellen.

    – Homophilie ist etwas Abnormales, das nicht staatlich gefördert werden darf.

    – Die Schule dient der Wissensvermittlung und nicht der Erziehung.
    Erziehung ist Sache der Eltern. Sie in staatliche Hände zu legen, bedeutet einseitige Indoktrination.

    Also nicht weiter den Mund verbieten lassen, sondern Klartext reden. Keine Angst vor Nazikeulen und dergleichen!

  28. @ Kreuzbichler

    Können Sie sich entsinnen, wann eine Bundestagsrede Sie zuletzt so richtig gefesselt hat? Franz-Josef Strauß vielleicht? Das ist leider schon 25 Jahre her.

    Das stimmt, habe mich neulich noch mit Schülern unterhalten und nach dem Deutschunterricht gefragt. Auch heute noch wird dort die Weizsäcker-Rede von 1985 analysiert. Es hat anscheinend seit 30 jahren kein einziger deutscher Politiker eine herausragende Rede gehalten.

  29. In Deutschland eine solche Rede im Bundestag? Ha! Da wirst du wohl Pech haben! Du bist doch schon „Nazi“ ,wenn du Deutsche Lieder zur Guitarre singst……..

  30. Um solche Reden zu halten, muss man erst einmal ins Parlament kommen. Also, schließt euch zusammen und wählt alle die AfD. Die nächste Chance gibt es erst wieder in vier Jahren oder vielleicht überhaupt nicht mehr.

  31. Österreicher Nationalrat, Wien
    rede des Nationalratsabgeordneten Herbert Kickl.FPÖ

    —————————————-
    YouTube
    Herbert Kickl entlarvt grüne Moralisten
    http://www.youtube.com/watch?v=9rKJFsGDi18
    ———————————————

    (Abschrift)

    Ich wollt mich eigentlich nicht zu wort melden zu diesem Tagesordnungspunkt weil ich der Meinung war, dass alle in diesem haus auf die demokratischen Spielregeln und das Kräfteverhältnis das der wähler ausgegeben hat bei den letzten nationalratswahlen akzeptieren und einem gemeinsamen packet in sachen volksanwaltschaft zustimmen.

    aber ich sage ihnen schon eines: das was die grünen hier gemacht haben das hat mit argumentieren nichts zu zu tun das ist agitieren im miesesten stil der linken wie wir es kennen – 68 läßt grüßen meine damen und herren.

    und glauben sie denn wirklich dass man es sich so einfach machen kann daß man irgendwo hinaufschreibt ‚antifaschistisch‘ und das würde alles rechtfertigen?

    Dann sollten sie nach deutschland an die jetzt innerdeutsche grenze pilgern und da sollten sie ihre marterln aufstellen beim antifaschistische grenzwall sondern dann ist das eigentlich ein paradebeispiel für demokratische Baukunst meine damen und herren.

    Im volksmund bei uns heisst das die Mauer.

    oder eine todesgrenze die da aufgezogen ist unter dem namen ‚antifaschismus‘

    ich sage ihnen eines meine damen und herren über unseren freiheitlichen Volksanwalt peter fichtenbauer.

    er ist ein excellenter fachmann wie sie keinen einzigen in ihren reihen haben – ein excellenter jurist .

    ihre juristische tätigkeit – unter anführungszeichen – beschränkt sich aufs vorverurteilen – da sind sie experten. (..)

    er ist ein österreichischer patriot wie sie keinen einzigen österreichischen patrioten in ihren reihen haben ganz einfach deshalb weil sie mit österreich als heimat ohnehin nix anfangen können und sie stellen es tag für tag politisch mehr unter beweis.

    (..) unser peter fichtenbauer ist ein parade-parlamentarier wie sie keinen einzigen vergleichbaren in
    ihren reihen haben weil ihre parlamentarischen aushängeschilder dieses pult hier zu einem einzigen zweck nutzen (…) um ihre agitation und ihre anschüttungen zu verbreiten und damit gleichzeitig sich die immunität zu sichern.

    das ist für sie doch das instrument hier heraussen aber nicht die wahrheitsfindung und die politische debatte.

    letztklassig ist das , meine damen und herren

    und dann sage ich ihnen noch: dieser peter fichtenbauer ist ein lupenreiner demokrat wo sich so mancher von ihnen – ich sage nicht alle – aber so mancher von ihnen und diejenigen die die fraktion vor sich hertreiben in ihrer ideologischen verblendung die wissen schon wen ich meine wo sich die ein gutes stück demokratie abschneiden könnten meine (..)

    denn selbsternanntes und selbstzugesprochenes Gutmenschentum das sie dauernd zelebrieren ist nicht deckungsgleich mit dem anspruch ein guter demokrat zu sein das sollten sie sich mal hinter die ohren schreiben.

    Es sind schon sie (..) von den grünen, es sind schon sie – nicht alle, aber teile davon – und ich glaube viele viele ihrer wähler können das auch schon nicht mehr hören.

    Aber es sind viele von ihnen, die in wahrheit – und ich muss das einmal sagen – mit dem was sie tun, mit dem was sie machen, mit den methoden die sie benutzen, viel viel näher an diesen totalitären systemen und totalitären regimen dran sind als es ihnen lieb sein kann wenn es ihnen um demokratie und freiheit geht – sie sind viel näher dran als ihnen das selber lieb sein kann.

    und sie haben das heute einmal mehr unter beweis gestellt.

    Sie sollten darüber nachdenken ob methoden wie vernaderungen, verunglimpfungen, das miesmachen, das anschütten, das denunzieren, ob das nicht genau diejenigen zutaten sind mit denen regime arbeiten (..) wo es um die freiheit und die demokratie nicht besonder gut bestellt ist.

    da sollten sie noch einmal drüber nachdenken und dann sollten sie diese messlatte an ihr eigenes verhalten legen und dann hoffe ich doch dass ihnen der selbstwiderspruch irgendwann einmal aufdämmert, meine damen und herren von den grünen.

    denn eines sage ich ihnen auch noch : tugend-terrorismus ist auch eine form von terrorismus, auch wenn ihnen das nicht gefällt.
    (YT-3:57)

    und dann noch etwas: im hauptausschuss war ja noch alle in ordnung.

    der kollege steinhauser(grüne): kein einzigeges kritische wort in richtung fichtenbauer(fpö).

    kein kritischer wort – dabei muss doch der kollege (öhlinger?)(grüne) schon alle akten gehabt haben.

    der tut doch den ganzen tag nichts anderes als spitzeln, schnüffeln und akten zusammenstellen, ja

    der muss dach alles schon gewusst haben – kein kritisches wort, ja.

    aber seit ein paar tagen reitet der kollege (öhlinger?)(grüne) wieder, ausgerückt zu seiner pseudo-moralischen pflichtübung wie wir es immer haben – seit ein paar tagen reitet er wieder.

    das ist übrigens der kollege (öhlinger?)(grüne) wo es auf seiner facebookseite – und die seite ist bei gott ‚überschaubar‘ – was die anhängerschaft betrifft.

    wo’s nur so wuselt von linksextremen Gestalten (..) die die fpö vernadert als partei insgesamt, die einzelnen politiker der fpö vernadert und vor allem die wähler der fpö vernadert.

    und allen vernaderungen ist eines gemeinsam auf ihrer facebookseite, herr öllinger, dass nämlich diese einträge ein besonders langes haltbarkeitsdatum haben und erst wenn der anwalt bei ihnen vorstellig wird dann wird das herausgelöscht.

    soviel zu ihrem demokratieverständnis weil sie sich ja auch so gerne mit facebookseiten von anderen personen beschäftigen.

    ich finde es ungeheuerlich jetzt den versuch zu unternehmen, den dr. peter fichtenbauer (fpö) der ein lupenreiner demokrat ist in irgendwelche nähe zum mationalsozialismus zu bringen und ihm irgendetwas zu unterstellen was in richtung österreichfeindlichkeit geht. das ist wirklich absurd.

    was glauben sie denn eigentlich was sie sind in ihrer zusammensetzung – da diese wildgewordenen(..)grünen?

    was ist das ? ein art standgericht ? ein grünes moralisches standgericht ? wo die mediale vernichtung und die mediale ruinierung von menschen bei ihnen auf der tagesordnung steht.

    denken sie doch eimal nach über das was sie tun.

    das wird nicht (??)

    sie handeln nach der maxime (..) dass die grenzen von toleranz, demokratie und freiheit dort enden wo ihre links-linke ideologie ihre grenzen hat. aber das ist ein fataler irrglaube und ein fehlschluss dem sie hier unterliegen.

    und ich kann ihnen nur sagen – ich weiss nicht ob sie ihn kennen – den kategorischen imperativ.
    ich lege ihn ihnen wärmstens ans herz.

    aber wenn sie das jenige was sie hier zur subjektiven maxime erhoben haben, diese gleichsetzung von freiheit von wahrheit von demokratie und toleranz mit ihrem links-linken weltbild – wenn sie das zum allgemeinen gesetz erheben dann landen sie im stasi-staat der ddr (..)

    und wir als freiheitliche wollen das nicht haben.
    (YT-6:34)

    der vergleich macht sicher peter fichtenbauer das ist jemand der im fortgeschrittenen politischen alter die reife hat die erfahrung hat bewiesen hat dass er es kann und damit die bestgeeignete person für dieses höchste amt ist.

    Karl Öllinger (Grüne) ist auch im fortgeschrittenen politischen alter.

    er wird von jahr zu jahr weiter nach hinten durchgereicht bei den grünen – inzwischen auch schon auf der wahlliste.

    aber seien sie von der grünen fraktion doch nicht insgesamt so blöd sich von diesen leuten und von diesen treibern vor den karren spannen zu lassen.

    das ist keine frage mehr vom guten oder vom schlechten stil, sondern das ist eine frage vom hochhalten der demokratie in diesem land.

    (redeende)(stehender beifall)
    (abschriftende)

Comments are closed.