- PI-NEWS - https://www.pi-news.net -

Alles nur nicht Deutsch

Österreich will wieder einmal den Musterschüler geben. An 15 Wiener Schulen wird nun parallel zum normalen Unterricht das ABC in Türkisch sowie in Bosnisch/Kroatisch/Serbisch (BKS) unterrichtet. „Mehrsprachige Alphabetisierung“, nennt sich das und ist offenbar die aktuelle Aktion in Sachen Schulchaos der sozialistischen Unterrichtsministerin in Österreich.

(Von L.S.Gabriel)

Wie die Deutsch-Türkischen-Nachrichten [1]berichten, stehen zum Beispiel in der Volksschule Selzergasse zehn Stunden pro Woche neben der Klassenlehrerin auch die Muttersprachenlehrer für BKS und Türkisch in den Klassen. Buchstaben und Begriffe werden nicht nur im Deutschen, sondern parallel auch in den anderen Sprachen erarbeitet. Die Schulleiterin ist davon überzeugt: „Je besser ein Kind die Muttersprache beherrscht, desto leichter fällt auch das Deutschlernen“.

Sebastian Kurz, Integrationsstaatssekretär der ÖVP, ist alles andere als zufrieden mit dem Projekt. Für ihn habe Deutsch Priorität. Der BKS-Lehrer Suljo Nali sieht das naturgemäß ganz anders, da seiner Meinung nach Deutsch ohnehin die Arbeitssprache der Schule sei und sich der Integrationsstaatssekretär daher um die deutsche Sprache keine Sorgen machen müsse. „Mehrsprachigkeit fördere Lernfähigkeit und schulische Leistungen der Kinder“, sagt der Salzburger Sprachwissenschaftler Hannes Scheutz und ruft türkischstämmige Migranten dazu auf: „Lernt Türkisch!“.

Die deutsche Integrationsbeauftragte Maria Böhmer [2]ist da ganz auf seiner Linie: „Diese Bürger sind in jeder Hinsicht im Vorteil!“, so Böhmer.

In Anbetracht der Tatsache, dass zum Beispiel im Deutschen alle Hauptwörter groß geschrieben werden, das aber im Türkischen keineswegs so ist, wird es bestimmt zur allgemeinen Rechtschreibkompetenz beitragen, wenn bereits die Sechs- bis Zehnjährigen mit mehreren Regeln in verschiedensten Sprachen konfrontiert und verwirrt werden. Auch, dass einige Buchstaben im Deutschen anders ausgesprochen werden als im Türkischen, ist den Verantwortlichen völlig egal. Was spielt das schon für eine Rolle, wenn deutschsprachige Kinder dann das Zirkuszelt als Sirkusselt aussprechen.

Orthographie, Aussprache, Satzstellung – alles uninteressant, wichtig ist doch einzig und allein, dass die Anpassung der autochthonen Bevölkerung an die zu uns strömenden Massen aus fremden Kulturen möglichst schnell erfolgt. Sprache bedeutet Integration, so können wir uns dann wenigsten mit den neuen Herren in unseren Ländern in deren eigener Sprache verständigen.

(Spürnase: Stephan)

Beitrag teilen:
[3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10]
[11] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10]