Salafisten mitten auf der Königstraße in Stuttgart? Manche Passanten brauchen ein paar Sekunden um festzustellen, ob die Gruppe am Infostand mit den Plakaten und Broschüren nun für oder gegen Salafisten auftritt. Der Effekt, zum Nachdenken anzuregen, ist gewollt. Und allzu schwer machen wir es den Vorbeieilenden nicht, denn die Veranstalter sind ganz offensichtlich normale Bürger und das große Plakat mit den weiblichen Opfern von Säureattentaten und mit abgeschnittenen Nasen ist wahrlich keine Werbung für islamische Werte.

(Von Sebastian, BPE-Stuttgart)

Am 11.05.2013 führte die BPE-Gruppe Stuttgart wieder eine Infoveranstaltung durch. Der Aufhänger sind Salafisten. Die Grundsätze und Ziele der Bürgerbewegung sind durch die Schürze am Infotisch pointiert zusammengefasst:

„Das Grundgesetz ist alternativlos. Der Islamisierung keine Chance“.

Mit vielen Besuchern des Infostandes kommt es zu angeregten, mit manchen zu hitzigen Diskussionen. Immer wieder schalten sich auch Passanten ein, die selbst aus moslemischen Ländern stammen und wissen, dass die Argumente der BPE keine Hetze, sondern Fakten sind.

Wie immer gibt es einigen Zuspruch aus der Bevölkerung. „Toll, dass ihr das macht!“ und „Es wird höchste Zeit, dass sich was ändert!“ hören wir nicht nur einmal. Und wir treffen auf viele Menschen, die sich erkundigen, wie man die Bürgerbewegung Pax Europa unterstützen kann und die Interesse bekunden, uns beizutreten. Nur das wechselhafte Wetter mit einigen Schauern bremst hin und wieder den Zustrom, aber nicht dauerhaft unseren Enthusiasmus.

Die Attacken dreier zufällig vorbeikommender Antifanten und später eines aggressiven Mohammedaners, die unser Infomaterial vom Tisch stoßen wollen, bleiben durch das besonnene aber bestimmte Auftreten der Standbesatzung ohne Folgen und die einzige Störung des Tages.

Antifant outet sich in Stuttgart.
Antifant outet sich beim BPE-Infostand am 11.5. in Stuttgart.

Verstärkt wurden wir – wie auch bei den letzten Veranstaltungen – von der befreundeten Aktionsgruppe für verfolgte Christen und von BPE-Mitgliedern aus nah und fern. Bernd reiste erneut vom Bodensee an – das ist Engagement. Vielen Dank an alle Unterstützer!

Video:

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

16 KOMMENTARE

  1. Nicht nur in München tut sich was!

    Weiter so in Stuttgart!

    Das Grundgesetz ist alternativlos!

    Und die Steinzeitscharia gehört nicht nach Europa!

    🙂

  2. Aber noch ein Tipp!

    Das Transparent gehört nach oben. Wenn da Leute rumstehen sieht es keiner!

  3. Das grausame Foto des afhganischen Mädchens mit der abgeschnittenen Nase muß einfach bei jedem Infostand dabei sein. Das ist die beste Antwort auf die dümmlichen und reflexartigen „ja, aber in der Bibel steht doch auch“-Phrasen, die man dann regelmäßig von gewissen Passanten hört.

  4. Wenn ich daran denke, dass man die Opfer der angeblichen NSU-Täter entschädigt hat, ohne ein Urteil zu haben, dann geht mir die Galle hoch.
    Wenn man bedenkt wie viele Ehrenmorde im selben Zeitraum erfasst wurden, dann ist es mehr als ersichtlich, dass mit zweierlei Rechtsaufassung gerichtet wird.
    http://www.ehrenmord.de/doku/zwoelf/doku_2012.php

  5. #2 Geert Mueller

    Und die Steinzeitscharia gehört nicht nach Europa!

    Stimmt! Islam und Scharia braucht niemand auf der Welt!

    #6 HenriFox

    MM auch! Beim letzten Mal waren es wohl Geldprobleme.

    Hatte mir heute morgen einen Virus über mein E-Mailaccount eingefangen. Folge: Kein Internetzugang mehr. Norton-Internetsecurity hat es wieder gerichtet. Könnte sein, dass Kybeline gehackt wurde um an E-Mailadressen der Kommentatoren zu gelangen. Hat jemand ähnliche Erfahrungen

  6. #3 Geert Mueller (16. Mai 2013 13:12)

    „Aber noch ein Tipp!

    Das Transparent gehört nach oben. Wenn da Leute rumstehen sieht es keiner!“
    ———————————————————-

    Und nicht nur das, auch eine Deutschlandfahne gehört dazu; das sehen viele BPE_innen aber anders.

    Trotzdem BPE, weiter so !

    😉

  7. @7derBoese Wolf

    …es sind mehrere islamkritische Blogs nicht erreichbar:

    open-speech.com
    kybeline.com
    michael-mannheimer.info

    …und alle „auf einen Schlag“ SUSPENDED

  8. #9 germanica (16. Mai 2013 13:48)
    Zur Überbrückung empfehle ich allen Lesern diesen blog:

    http://www.1001geschichte.de/

    Wer beabsichtigt, in muslimische Länder zu verreisen, sollte sich das vorher unbedingt noch mal durchlesen, vor allem natürlich Frauen.

  9. und das große Plakat mit den weiblichen Opfern von Säureattentaten und mit abgeschnittenen Nasen ist wahrlich keine Werbung für islamische Werte.

    Ja das ist das Grauen, welches der Islam den Frauen qua seiner grauenhaften Ideologie antut. Das kann man zeigen. Aber bitte nicht auf Patriarchat und Frauen-„Unterdrückung“ anstellen.
    Unterdrückungs- und Befreiungsvokalbular sollte man den Linken und Grünen und Feminist(innen) überlassen, die es eben genau wegen dieses Herunterdreschen solchen Vokabulars und eben gerade wegen der Verbundenheit zur angeblichen Frauen-Befreiungsideologie (also dem Feminismus) wiederum nicht im geringsten interessiert, wie Frauen im Islam tatsächlich behandelt werden. Wäre ja fremdenfeindlich da Stellung zu beziehen.

    Das schlimme ist, dass auch Frauengruppen, die sich tatsächlich für das Schicksal von Frauen im und unter dem Islam thematisieren (Claudia Roth, Leutheusser-Schnarrenberger usw interssiert das nicht) das auch noch im Namen des Feminismus und der angeblichen Unterdrückung der Frau durch das angebliche Patriarchat, tun.

    Statt dass sie erkennen, dass gerade die Feministinnen diejenigen sind, die (wegen ihrer Verbundenheit zu allen sonstigen Lügen und Ideologien) den Islam am meisten pampern und zumindest nach außen völlig uninteressiert am Schicksal ihrer Geschlechtsgenossinnen sind.
    Man sollte eher Wert darauf legen, angesichts dieser Bilder dem Feminismus und diesen Feministinnen die Maske vom Gesicht zu reißen. Aber ich weiß ist leichter gesagt, als in die Praxis umgesetzt. Insbesondere dann, wenn man zumindest vom Feminismus, als Teil der neuen Ordnung, in der wir ab 1968 leben, teilweise geleimt wurde. Oder sich indirekt leimen lassen muß.

  10. Ich wünsche euch ganz viel Erfolg bei der Aufklärungsarbeit, ihr macht etwas ganz Wichtiges.

    Auf dass ihr viele Unterstützer findet und heil bleibt!

  11. Dönermorde vs. Dönermörder

    ———————

    #86 ToursundPoitiers (23. Feb 2012 12:43)

    Unsere Politiker und ihre Heuchelei ist nur noch zum Kotzen, da man die Opfer ganz deutlich in zwei verschiedene Kategorien einteilt:

    In der Neujahrsnacht 1993 wurden fünf Deutsche in Ahrensbök von einem Türken erschossen. Der Täter setze sich in die Türkei ab.

    Im Herbst 1997 hat ein Kosovo-Albaner acht Rußlanddeutsche durch Brandstiftung umgebracht.Eine Tochter hatte ihre Verbindung zu ihm gelöst. Der überlebende Familienvater ist mit persönlich bekannt. Er wurde völlig aus der Lebensbahn geworfen.

    In beiden Fällen war gekränkte Ehre der Moslems das Motiv. In beiden Fällen gab es keine Gedenkstunde im Bundestag, waren ja auch nur Einheimische bzw. Christen.
    http://www.pi-news.net/2012/02/warum-lugst-du-politiker/?

    ——————–

    Ausländerkriminalität in Deutschland – Sammelstrang
    … dazu nutzen, südländische Liebesbeweise zu dokumentieren die im Zusammenhang mit Absurdistan bzw. Absurdistanern stehen. Grund ist die bessere Übersichtlichkeit zu dieser Kategorie der ausländischen “Bereicherung” in Absurdistan und somit eine bessere Dokumentation.
    http://www.politikforen.net/showthread.php?69345-Ausl%C3%A4nderkriminalit%C3%A4t-in-Deutschland-Sammelstrang/page938
    _______

    Was guckst du? – Über Frau Zschäpe
    http://www.sezession.de/38620/was-guckst-du.html#more-38620

    ——————–

    Die Junge Freiheit beklagte erhebliche Störungen der Tätigkeit des IfS
    http://staatspolitik.de/
    http://de.wikipedia.org/wiki/Institut_für_Staatspolitik
    _______

    Die wahre Merkel: „Homeland“ im Kanzleramt
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fleischhauer-ueber-angela-merkel-a-900157.html

  12. Ich finde den Gebrauch von aussagekräftigen Bildern effizienter als Volksreden. Bilder gehen direkt ins Hirn und über den Islam gibt es tausende ekelhafte und bestialische Bilder.

  13. Islamkritische Veranstaltung in Münster:

    Samstag, 18.05 14:00 Uhr
    Tagesseminar zu Islam contra Frauenrechte. Was haben Zwangsheirat u. Ehrenmord mit dem Islam zu tun? Soziologin und Autorin Serap Cileli, Pädagogin Arzu Gazi und weitere Referent/-innen über islamische Parallelwelten. Veranstalter: Gesellschaft für Aufklärung und Menschenrechte und peri e.V. Dauer bis ca. 18 Uhr.
    Hüfferstift, Großer Hörsaal

Comments are closed.