Die Grünen haben nicht nur pädophile Leichen im Keller, sie werden auch regelmäßig von ihrer antizionistischen Geschichte eingeholt. Das beweist ihr neuer Kennzeichnungs-Vorstoß israelischer Produkte. Aktuell will die Öko- und Friedenspartei, daß israelische Produkte, die in den besetzten Gebieten hergestellt wurden, nicht unter „Made in Israel“ vermarktet, sondern extra gekennzeichnet werden. Das sei kein Aufruf zum Boykott, wehren sich die Grünen. (Fortsetzung dieser Geschichte von Henryk M. Broder in der WELT!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

62 KOMMENTARE

  1. Judenhass und Sex mit Kindern ist ja nicht wirklich neu und keine Erfindung in der Kombination der Grünen. Wer hat es erfunden? Wer genau?

  2. Vor allem fragt man sich halt, warum sich die deutschen Grünen mit so abseitigen Themen wie der Kennzeichnung von Produkten aus Palästina als „jüdisch“ oder „arabisch“ überhaupt befassen, als gäbe es in Doitschelan nicht genügend eigene Probleme oder in der Welt keine größeren Konflikte, die grüner Aufmerksamkeit dringender bedürften, so etwa die andauernde Besetzung Tibets durch China, und zwar ganz ohne Selbstverwaltung der Tibeter…Warum wird da nicht von den Grünen eine klärende Kennzeichnung auf allen Produkten „made in China“ gefordert, die nach Deutschland importiert werden?

  3. Die Grünen spüren instinktiv, daß sie dem allbekannten Schlachtruf „kauft nicht bei Juden“ folgen, deshalb wehren sie sich so vehement und sprechen verschleiernd von „Kaufentscheidung“. Hoffentlich durchschauen die Bürger diesen miesen Trick.

  4. 3 Sempronius Densus Bielski

    Ja genau. Mohammed der vollkommen Mensch, das Vorbild der Muslime hat es erfunden. Ich verstehe auch grade die Politik der Grünen und finde die Geradlinigkeit beeindruckend. Auch die Judenselektion in Entebbe nach nationalsozialistischer Tradition durch den linken Terroristen Wilfried Böse gehört dazu. Vielleicht sind die Grünen noch sauer, weil die Israelis ihn erschossen haben.

  5. Erinnert werden sollte in diesem Zusammenhang auch an die Aktion Bremer Faschistinnen und Faschisten, die den Boykott auf ganz Israel auszuweiten wünschten:

    Heute, am 11. März [2011], um 16 Uhr vor dem Rewe-Markt in der Wachmannstraße in Schwachhausen postierten sich die AktivistInnen vom Bremer Friedensforum (Arbeitsgruppe Nahost), dem Arbeitskreis Süd-Nord Bremen und der Initiative Nordbremer Bürger gegen den Krieg mit ihren umgehängten Sandwich-Plakaten, verteilten Informationsmaterial und versuchten, mit den Passanten ins Gespräch zu kommen.

    Die Bremer AktvistInnen schließen sich dem weltweiten Appell an und rufen zum Boykott von Produkten auf, die mit dem Herkunftsland Israel gekennzeichnet sind. Darunter fallen Datteln, Blumen, Trauben, Kräuter, Cherry-Tomaten, Gurken, Paprika, Avocados, Peperoni, und Zitrusfrüchte.

    Die Begründung: Israel hält das Westjordanland entgegen vielen UN-Resolutionen seit Jahrzehnten besetzt, baut dort immer mehr illegale Siedlungen und exportiert die dort geernteten Früchte.

    http://www.dielinke-bremen.de/nc/politik/aktuell/detail/zurueck/bremennews/artikel/boykottaktion-in-der-wachmannstrasse/n

    Und ebenfalls nicht fehlen dürfen die braunen Genossinen und Genossen der Pali-SA, die es nicht verstehen können, dass man in Deutschland unbehelligt eine Israel-Flagge zeigen darf.

    Wie ihr brauner Vormist versuchten die derart „Provozierten“ ihr Recht auf Entfernung aller Israel-Flaggen in Deutschland robust durchzusetzen und riefen, als sie die Polizeiketten nicht „durchfließen“ [Terminus technicus von Katharina König, Linker Straßenkampf, Anm.] konnten, voller Missmut nach ihrem Führer (ab 0:34):

    http://www.youtube.com/watch?v=rBpK5eB0VlY

  6. Nicht von mir,stimmt aber..“Je bankrotter ein System, um so absurder wird seine Propaganda.“

  7. Der Hass auf Israel begründet sich sicher auch darauf, daß dieser blitzgescheite kleine Staat die maroden arabischen Nachbarn fortwährend blamiert.Genau so ist es mit Broders und den Grünen. Sein Artikel brilliert durch messerscharfe Argumente. Dagegen setzen die Grünen nur emotionales Geschwurbel einfachster Denkart.Aber das kommt ja an bei deren Wählern.
    Die sollen ja geistig, emotional nicht überfordert werden. Von wem denn auch ?

  8. Da DIE GRÜNEN ja nun DIE Steigbügelhalter der Moslems sind läßt sich eben deren Ideologie nicht vollkommen ausblenden.
    Das die NAZIS den Moslems in Ideologie auch sehr sehr nahe stehen wissen wir.
    „Mein Kampf“ steht ja beinahe im direkten Konsens zum Koran und ist ja nicht umsonst heißgeliebt in der Arabischen Welt.
    Momentan ist in der Türkei ja noch von „oben verboten“ Mein Kampf in den Umlauf zu bringen, obwohl sich die Türkische Übersetzung wie geschnitten Brot verkaufen ließ.
    Das liegt aber nicht an der „political correctness“, sondern am Copyright, was dem Freistaat Bayern unterliegt.
    Dieses Copyright läuft aber aus – wenn ich mich richtig erinnere, dann ist 2014 Schluß damit.
    Dann werden die Druckerpressen in der Türkei erstmal wieder auf Hochtouren laufen – immerhin hat man dringenden Nachholbedarf.
    Muß ich jetzt noch erwähnen, daß in Ägypten dieses Buch weiterhin gedruckt & verkauft wird?
    In der übrigen Arabischen Welt auch?
    Dieser Schund ist asbach uralt, aber heißbegehrt gerade bei denen, die von unseren „Anti-Faschisten“ tatkräftig unterstützt werden.

    Ich bin ja hier nicht der Einzige, der sich wundert, warum man gerade in Deutschland – mit dieser Vergangenheit – DIE JUDENHASSER schlechthin massenhaft einwandern läßt.

    Das auf unseren DEUTSCHEN Schulhöfen schon seit geraumer Zeit „Du Jude“ als Beleidigung von Muselmännchen rausgerotzt wird ist Fakt und sickert nur Bröckchenweise an die Öffentlichkeit.

    Dabei sollte man sich nicht nur ansehen, aus welchem Bereich 90% unserer Lehrer stammen – nein man sollte sich auch deren öffentlichen Auftrag ansehen.

    Tatsache ist ja schon lange, daß in der EUDSSR dem Judenhass tatenlos zugesehen wird & stillschweigend toleriert wird.

    Als Alibiaktionen wird regelmässig der „Kampf gegen Rechts“ ausgerufen, mit dem man sich den Anschein gibt, daß man etwas DAGEGEN unternimmt.

    Das GEGENTEIL ist der Fall: Man tut ALLES DAFÜR!!

    Es wird die gruselige Realität in unserem Land und der EUDSSR hartnäckig unter den Teppich gekehrt und runtergespielt, wie einst der Holocaust von den Nazis…..

  9. Rotgold: die in dem Report Bericht erwähnte HDR sollte ja bereits verboten werden laut BOSBACH. Wieder einmal heiße Luft, wie man sieht:

    http://www.hdr-org.de/

    Sehr interessante Seite für jeden interessierten:

    Clash of Civilizations: Theories oder Strategies?
    Schaffen wir uns zunächst einen Überblick darüber, was man als Islamphobie und Antiislamismus bezeichnen kann.
    1. Provokative Aktionen wie die Koranverbrennung und die Veröffentlichung des Videos in den USA. Falls die Aktionen keine Reaktionen der Muslime zufolge haben, werden sie durch die Medien hochgespielt, bis sie endlich Wirkung zeigen.

    2. Kinofilme, insbesondere Hollywoodproduktionen, sowie Fernsehbeiträge in fast allen westlichen Sendern, eine große Zahl an Beiträgen in den Printmedien.

    3. Rechtsradikale sowie linksradikale Gruppierungen, die in Deutschland als Pro-Bewegungen und Antideutsche bekannt sind.

    (…)

  10. OT

    Hervorragender Artikel von Paul Weston über die Reaktion des britischen Establishments auf den muslimischen Attentat in Woolwich.

    „Somewhere between 2017 and 2030, during a period of heightened tension, Islamists in France, Holland or Britain will blow up one church, train or plane too many. Retaliation will begin and they, in turn will respond. So will the spiral begin. When the violence reaches a tipping point every person — be they moderate or extremist in their views — will be forced to take sides in this war. There will be no bystanders, and no civilians. Moderate Muslims will in all likelihood take the sides of the extremists. This war will resemble none of Europe’s previous conflicts, with their standing armies massed along clearly delineated lines. In the coming conflagration, it will initially be civilians, armed not with tanks and machine guns, but with knives, bombs and terror, who will call out the dogs of war.“

    http://gatesofvienna.net/2013/05/british-elites-wish-away-islamic-reality/#more-28694

  11. #9 badeofen (25. Mai 2013 08:46)

    Nicht von mir,stimmt aber..”Je bankrotter ein System, um so absurder wird seine Propaganda.”
    ————

    Da ist was dran,
    ein Blick in „unsere“Medienlandschaft/TV und man erkennt die (billige) Durchsichtigkeit der linken Agitation und Propaganda so offensichtlich,dass man sich oftmals im Kinderprogramm wähnt!!!

  12. OT
    unglaublich
    schon wieder Migrantenbonus vor Gericht für türkische Berufsverbrecher
    trotz 24 abgefeuerter Schüsse läßt das Gericht keine Anklage wegen versuchten Totschlag ( geschweige denn Mordversuch) zu.
    Guckt Euch unbedingt mal die Visagen dieser Verbrecher an, siehe Link:

    „Laut Staatsanwaltschaft wollten die Angeklagten den Konkurrenten um Schutzgeld erpressen. Samim T. betreibt selbst eine Shisha-Bar, den „Euro-Pub“ an der Luruper Hauptstraße. In einer Shisha-Bar rauchen die Gäste Wasserpfeifen.
    Als der attackierte Bar-Betreiber sich weigerte zu zahlen, soll der vorbestrafte Samim das Magazin seiner tschechischen Pistole leergeschossen haben – 15 Schuss. Die Anklage wirft ihm vor, noch 24 Patronen zum Nachladen bei sich getragen zu haben. Sein Bruder soll neun Schüsse mit einer Sig-Sauer-Pistole abgefeuert haben.

    http://www.mopo.de/nachrichten/wildes-rumgeballer-in-stellingen-bruederpaar-attackiert-konkurrenz-bar-,5067140,22827280.html

  13. #1 Cedrick Winkleburger (25. Mai 2013 08:20)

    OT

    Schaut mal wo euer Champions League halal Ball herkommt:
    ************************************************

    90% aller Fussbälle kommen aus Pakistan,
    das ist allgemein bekannt,
    dort leben ganze Landstriche von der Fussball Produktion, da noch sehr viel Handarbeit nötig ist

  14. Die linkgsgrünen Khmer, Partei der KinderschänderInnen, der Antisemint_innen, der viel zu hohen Strompreise und des Multiikulturalismus:

    http://www.welt.de/wirtschaft/article116500497/Die-Angst-der-Buerger-an-Bahnhoefen-und-Haltestellen.html

    Die Angst der Bürger an Bahnhöfen und Haltestellen

    Die Deutschen fühlen sich in öffentlichen Verkehrsmitteln oft unsicher. Und beim Warten auf Bahnhöfen oder an Haltestellen sieht sich sogar fast jeder Dritte bedroht, wie eine Umfrage belegt.

    Auch eine Meldung, die wir Claudia Fatima Roth, Umvolker Beck und Jürgen Trittin-Dosenpfand zu verdanken haben!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Unisex-Moschee

  15. Da kommt für die Grünen zu den vielen Attributen wie z.B. „Ökofaschisten“, „Kinderf……partei“ ein weiteres hinzu: Die „Kauft-nicht-bei-Juden-Partei“. Glückwunsch!

  16. Links-rot-grüne Sozialisten sind die perverse Fortsetzung der nationalen braunen Sozialisten Adolf Hitlers. Und das betrifft nicht nur die Grünen, sondern auch die Roten. Entsprechend erkennt auch der fette Siggi als Vorsitzender der SPD in der Fatah, die Israel von der Landkarte fegen will, ein gemeinsames Fundament für die Zusammenarbeit. Was natürlich logisch ist, denn wie schon Hitler sieht auch die SPD in den Moslems „Gleichgesinnte“.

    Da kommt nur zusammen, was drecksgemäß nach dem Prinzip „Abschaum zu Abschaum“ schon immer zusammen gehörte.

  17. man muß immer darauf hinweisen das
    judea &samaria befreite gebiete sind.
    es sich um umstrittene gebiete handelt die
    israel, nach agressionen seitens jordanien unter
    kontrolle gebracht hat. die umstrittenen gebiete
    zwischen 1948 und 1967 völkerrechtswiedrig durch das völkerrechtswiedrig errichtete konstrukt „jordanien“ besetzt waren.

    es gibt am israelisch jordanischen grenzkonflikt (dabei handelt es sich um wirklichkeit https://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash4/p480x480/268813_547718101945927_419111741_n.jpg ) um die sog. plastelinesser-gebiete nichts besonderes.

    z.b. hatt allein russland derartige konflikte mit, kabardino-baschkirien, tscherkessen, krimtartaren, tschetschenen, dagestanern, inguschen, osseten, georgiern, chinesen, japanern, tschuktschen, nenzen, tartaren, kosacken und vielen vielen mehr.

    wo bleiben die grünen, warum möchte man nicht ein boykot an nenzen, tschuktschen diamanten, gold, gas und kohle…. nicht einen kampf für menschenrechte bedrohter völker und brutaler besatzung entgegentreten.

    ah russland könnte grüne killen, juden machen das nicht. 🙁 ist angst nicht herrlich?

  18. Ich sehe es schon kommen: an der „BIO“ Theke stehen bald grüne Schlapphüte und Trenchcoat Typen und „überwachen“ die „Kaufempfehlung“.

    Die Ökofaschisten lassen die Maske fallen.
    Man kann nur hoffen das Israel seine Hightec auch ferngesteuert abschalten kann. Dann wirds bald dunkel bei den „Grünen“. 🙂 Dann haben sie den Salat, oder auch nicht.

  19. In den 1960ern gab es den Schlager „Ein Student aus Uppsala“, heute kommen aus Uppsala Schläger aus dem Orient, eingeladen durch den europäischen Ungeist des Linksgrünentums.

    Grün steht für Armut, Terror, Verfall und Völkermord:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article116504930/Stockholm-erlebt-sechste-Nacht-der-Gewalt-in-Folge.html

    Stockholm erlebt sechste Nacht der Gewalt in Folge

    Die Krawalle in Schweden reißen nicht ab. Auch in dieser Nacht haben wieder Autos gebrannt. Zwischenfälle wurden aus dem Großraum Stockholm, aus Uppsala und aus Malmö gemeldet.

    70% aller deutschen Schmierenjournaillen sind Anhänger der linksgrünen Khmer. Als gestern gemeldet werden musste, dass zwei GlaubensbrüderInnen des FDP-Syrers Aiman Mazyek einen britischen Soldaten am hellichten Tage und auf offener Straße geschächtet hatten und in Stockholm in der vierten Nacht in Folge die mohammedanische Intifada tobte, kam parallel dazu die Meldung, das Ausländer besser gebildet seien als Deutsche, mit Kopftüchern als Ärzte:

    http://www.derwesten.de/img/incoming/crop7987106/3368506114-cImg0273_543-w656-h240/dpa-14856C001C37BC43.jpg

    Diese Propanganda erinnert an Joschka Goebbels (NSDAP/Grüne) und seinen Endsieg!

    Wollt Ihr die totalitären Grünen?

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Unisex-Moschee

  20. #19 mike hammer (25. Mai 2013 10:02)

    Richtig! Oder, kurz gesagt: Als das arabische Ägypten Gaza und das arabische Jordanien Judäa & Samaria besetzt hielt, brüllt kein einziger der dort lebenden Araber „Wir wollen, daß Gaza und Judäa & Samaria“ ein unabhängiger Staat werden“. Alles brüllte nur unisono: „Tod Israel! Und träumte von der Eroberung Westjerusalems, Tel Avivs, Haifas und im Meer ersäuften Juden. Und der endgültigen Einverleibung Israels in die Umma.

  21. Die grünen waren schon immer die Partei der Besserwisser, Bevormunder, Leistungsverweigerer, Gleichmacher. Ausserdem der Krawallunterstützer siehe Schotteraufrufe zu Atomtransporte, Steinewerfer, Islamunterstützer. ich würde sogar weiter gehen und sagen diese Kakerlaken sind des Hochverrats schuldig. Tagtägliche Politik für Leistungs- und Integrationsverweigerung gegen den Willen und Wohl des Volkes. Sie sind verantwortlich für die tägliche Zerstörung der Deutschen Werte und Kultur. Es wird Zeit dass in Deutschland sich die Patrioten zusammenfinden um diese Volksverräterische Deppen zu stoppen. Es muss endlich wieder eine echte Demokratie geben und nicht nur eine Medial-Politisch-korekte vordiktiere Lebensweise. Wir müssen so langsam mal aufwachen. Es geht um unsere Freiheit, den Wohlstand, Sicherheit und Frieden. Wir sind dafür verantwortlich dafür wie wir die Welt unseren Kindern und Kindeskindern hinterlassen. Wollen wir wirklich das hier die Sharia eingeführt wird ? Wollen wir wirklich unseren Kindern ein kaputtes armes herruntergewirtschaftes Land, ohne Identität hinterlassen ? Wollen wir hier wirklich verhältnisse wie im Iran, Afganisten, agypten, Tunesien, Syrien, Türkei, Libanon, Irak, Saudi Arabien, Phillipinien, Lybien, Mali, Somalia, Kenia, äthiopien usw. ?

  22. #16 Eurabier (25. Mai 2013 09:52)

    Und weil das so ist, muß sofort der fette Kolat sein Maul aufreißen und jaulend darauf hinweisen, daß nur, ausschließlich und immer Türken Opfer sind und sein dürfen – also die Gruppe, deren Mitgliedern in Rudeln täglich Deutsche zusammentreten, messern, töten.

    «Es hat sich leider nicht viel zum Positiven verändert seit dem Mordanschlag von Solingen vor 20 Jahren», sagte er der Nachrichtenagentur dpa in Düsseldorf. «Wir haben Solingen und den rassistischen Anschlag von Mölln damals als Einzelfälle gesehen. Wir hatten trotzdem Vertrauen in die Sicherheitsbehörden. (…) Aber jetzt gibt es eine große Angst und Unsicherheit in der türkischen Community», sagte Kolat mit Blick auf die NSU-Mordserie. «Es ist schlimm, wenn eine Bevölkerungsgruppe sich nicht sicher fühlt und das Vertrauen in die Sicherheitsbehörden verloren hat»

    Aha. Solingen. Wenn Türkfunktionären die Felle davonschwimmen, wird irgendeine uralte Klamotte ausgegraben. Zu Fluppen-Oma hat sich Kolat nie geäußert. Reden wir über die Türkei: Wie war das noch mit den Dauerpogromen gegen Minderheiten? Kurden, Alewiten, Christen? Wie benehmen sich Türken in Deutschland? Sie stechen täglich einen ab, zertreten Köpfe, rauben, klauen pöbeln. Schlagen Alte und Junge in Rudeln zusammen, rauben Rentnerinnen aus, treten und schubsen auch sie auf offener Straße in die Gosse. TÄGLICH.

    «Heute zeigt sich, dass diese Taten ein System hatten – und das heißt Rassismus», betonte der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde. «Es gibt einen institutionellen und strukturellen Rassismus in Deutschland, aber den will niemand sehen.»

    Weil er nicht da ist. Die einzigen, die vor Rassismus nur so triefen, sind Thörken und ihr Thörkentum sowie der Islam. Kolat soll nicht immer seine Denke anderen vorwerfen.

    Nach Solingen und dem Anschlag in Mölln 1992 mit drei Toten seien Hunderttausende Menschen auf die Straße gegangen. «Diese Form der Solidarität hat leider in der Vergangenheit nachgelassen», sagte Kolat. «Damit wieder Vertrauen wachsen kann, muss es einen ernsthaften Kampf gegen Rassismus geben.» Und: «Als Türkische Gemeinde in Deutschland wollen wir den Jahrestag von Solingen zum Anlass nehmen, um selbst Handlungsstrategien aufzuzeigen.»

    Ich habe da ganz andere Handlungsstrategien. Vor allem angesichts der hunderte türkischer Kopftreter-Terrorzellen. Ich sage nur Jonny und Daniel. Aber Türken wie Kolat sind nur glücklich, wenn sie pausenlos im Mittelpunkt stehen und sich alles um sie dreht. Schmeißt dieses Schreikind endlich raus! Erklärt ihn zu unerwünschten Person! Er hat doppelte Staatsbürgerschaft. Deutsche entziehen und ihn in die Türkei ausweisen. Ich habe den widerlichen Typen so satt.

    http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article116509066/Tuerkische-Gemeinde-beklagt-Angst-und-Unsicherheit.html

    Die Realität sieht so aus:

    http://www.welt.de/wirtschaft/article116500497/Die-Angst-der-Buerger-an-Bahnhoefen-und-Haltestellen.html

  23. Ich möchte mal einen Gedanken versuchen zu beschreiben und würde gerne eure Meinung dazu hören.

    3.Reich und Judenverfolgung bzw. europäischer und weltweiter Antizionismus.

    Ich selber befasse mich mit dem 3. Reich eher untergeordnet, lediglich als einen Teil der deutschen/ europäischen Vergangenheit, sehr wichtig, aber für mich nicht bindend oder hemmend für heutige oder gar zukünftige Entscheidungen und Israel gehört für mich zur Außenpolitik und nicht zur Innenpolitik, zu was Israel aber permanent von allen Seiten immer wieder gemacht wird.

    Wenn ich nun behaupte, dass der Antizionismus ein Teil der gesamteuropäischen Wurzeln ist, dem sich viele Menschen verschrieben hatten und weiß Gott nicht nur in Deutschland, sondern auf dem ganzen Kontinent fast alle Völker und Nationen (nicht alle Menschen, aber viele und ideologisch die etwas zu sagen hatten) und das man gegen Deutschland deswegen damals überhaupt nicht bekämpfte, also der Kampf gegen Deutschland nie etwas mit der Judenverfolgung zu tun hatte, eher sogar viele anderen Nationen/ Völker dies sogar offen oder heimlich begrüßten oder gar unterstützten, liege ich mit dieser Einschätzung dann total falsch?

    Das gleiche könnte ich bzgl. Eugenik sagen, welche weltweit (besonders in Amerika) damals als „Wissenschaft“ bzw. „Gesellschaftsprogramm“ überall sehr drastisch gefördert wurde und auch hier nicht nur in Deutschland und auch das hatte nichts mit dem Krieg gegen Deutschland zu tun.

    Sprich, Eugenik und Judenverfolgung waren damals kein Grund gegen Deutschland zu kämpfen, da alle anderen mehr oder weniger ähnliche Strategien verfolgten, allerdings nur nicht in diesen extremen Auswirkungen es selber betrieben.

    Und wenn ich nun behaupte, dass das mehr oder weniger fast allen bewusst ist, wenn auch mehr unterbewusst und mit bekannt werden der Gräueltaten in diesem Zusammenhang letztendlich allen europäischen Völker eine Kollektivschuld verspüren, die mit dem reinen Fingerzeig auf Deutschland nicht zu tilgen ist. Ja in vielen Menschen (egal welcher Ideologie) dieser böse Geist sogar noch immer schlummert und aktuell besonders in allen linken Parteien Europas am klarsten zu erkennen ist; und genau dadurch alle gleichermaßen ohnmächtig und wehrlos gegen eine Islamisierung sind, vor lauter Angst es könnte sich so ähnlich wiederholen und man dadurch überhaupt nicht mehr in der Lage ist, eine vernünftige Politik geschweige zukünftige Bevölkerungspolitik zu betreiben, ohne endlich zu verstehen, das man die alten Geister überwinden muss.

    Ich hoffe, ich habe den Gedanken verständlich rüber bringen können. Ist aber auch nur ein Teilaspekt.

  24. #21 Babieca (25. Mai 2013 10:12)

    Am Anfang des Sechs-Tage-Krieges riet Israel dem jordanischen König Hussein, sich aus den Kampfhandlungen herauszuhalten.

    Als jordanische Radarstellungen Flugzeuge aus Ägypten in Richtung Israel detektierte, schlug er gegen Israel los, er hielt sie für die ägyptische Luftwaffe. Sein Irrtum: Seit einigen Minuten gab es keine ägyptische Luftwaffe mehr, die Flugzeuge trugen alle den David-Stern und kamen gerade aus Ägypten zurück. Jordanien verlor zu Recht die Westbank, Hussein hatte es vermasselt!

    Soviel zur Vetrauenswürdigkeit von AraberInnen!

  25. Und wieder ein Beispiel, daß sich die CDU nicht mehr von den Grünen unterscheidet: Der fette Altmaier nimmt die Broschüre des Umweltamts („Die Politik bestimmt, was Wissenschaftler, Bürger und Journalisten sagen und glauben müssen: Und das lautet. Der menschgemachte Klimawandel ist Fakt, dogma, bewiesenm, aus, Äpfel, ende. Jeder, der was anderes sagt, meint, denkt, rausbekommen hat, ist ein Ketzer“) in Schutz und sieht null Problemo:

    „Entscheidend ist für mich, ob juristisch Fehler gemacht werden und ob die politische Position der Bundesregierung korrekt wiedergegeben wird„, sagte Altmaier … „In beiden Punkten gibt es keinen Anlass zur Kritik.“ (…) Öffentliche Kritik sei nicht angebracht, wenn es „keine juristischen und andere stichhaltigen Gründe“ dafür gebe.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article116499209/Altmaier-verteidigt-umstrittene-Klima-Broschuere.html

    Willkommen in Nordkorea. Zum Gulag bitte rechts einordnen.

  26. 24 WahrerSozialDemokrat deine Gedanken sind nachvollziehbar, ja. Auch die Sowjets waren Judenfeinde und im heutigen Russland lebt diese Tradition weiter.

  27. #25 Eurabier (25. Mai 2013 10:19)

    Das erinnert exakt an den Aufruf aller arabischer Staaten, als sie am Tag der israelischen Staatsgründung Israel im Rudel angriffen, um es zu vernichten, die paar Araber mögen doch Israel verlassen. Wenn es von Arabern erobert wäre, könnten sie zurückkommen und sich alles nehmen. Das war der Beginn des „Völkermords an den Palästinensern“, die sich von damals 650.000 auf heute geschätzt 10 Millionen vermehrt haben.

  28. #27 Babieca (25. Mai 2013 10:26)

    Öffentliche Kritik sei nicht angebracht, wenn es “keine juristischen und andere stichhaltigen Gründe” dafür gebe.

    Altmeier ist Jurist und kein Naturwissenschaftler, und wenn globale Temperaturerhöhung um 2 Kelvin festgelegt wurde, dann darf es auch nicht kälter werden, dafür gehört dann die Sonne wegen Fleckenmangels ins Gefängnis geworfen!

    Willkommen in der Deppenreublik Doitschelan!

  29. Ob die Grünen pädophil oder anti-zionistisch sind kann ich nicht wirklich beurteilen. Ich denke, dass die Pädophilie und der Anti-Zionismus der Grünen eine Folge davon sind, dass die Grünen zu 100% aus Lügen und zu 100% aus Ideologien bestehen. Diese Phänomens ergeben sich bei den Grünen rein logisch aus den vertretenen Basis-Ideologien. Die wenigsten Grünen müssen pädophil sein, aber sie müssen letztlich die Ideologie der Pädophilie vertreten, wenn es auch momentan nicht 100% opportun sein mag. Das Eintreten für Pädophilie folgt einfach aus der Ideologie, dass Kinder aus der Macht Erwachsenen zu befreien sind und Tiere aus der Macht des Menschen. Außerdem soll jeder Mensch, ob Kind oder Erwachsener befreit sein und damit ist dann sexuell (frei) im Prinzip alles erlaubt und die innere Zustimmung zur Pädophilie genauso zwangsläufig wie die zum Feminismus und Genderismus, denn nur so kann ja die (eigentlich total überlegene) Frau auch aus der bösartigen Unterdrückung durch den Mann befreit werden. Da der Grüne ein 100%-iger Ideologe ist, hat er letztich keine Wahl.

    Anti-Ziomnismus und Judenhass wiederum folgen aus der Ideologien des Anti-Imperialimus und der Parteinahme für angeblich unterdrückte Opfergruppen. Man kann ein Computer-Programme schreiben, dass die Ideologien der Grünen aus Basis-Ideologien ableitet. Bei der Parteinahme für die Palästinenser kommt zum Anti-Imperialismus und dem „gegen Krieg sein“, wenn es der falsche Krieg ist, hinzu, dass die zum unterdrückten Islam gehören. Aus diesen Basis-Ideologien ergibt sich also der Antisemitismus, zwangsläufig, es gibt kein Entrinnen.

    Wer diese Ansichten nicht teilt, ist kein Grüner mehr, genauso wie jemand der Gewalt gegen Nicht-Moslems ablehnt, kein Moslem mehr ist.

    Warum nun sind die Grünen nicht für die Opfergruppe der Tibeter? Richtig: Die Chinesen sind keine Imperialisten im westlichen Sinn. Denn imperialistisch (und böse) ist immer nur der eigene Kulturkreis. (-> Eigenfeindlichekeit, Fremdemfreundlichkeit). Wie die Grünen es schaffen, all diese Ideologien widerspruchsfrei zu verwenden, wäre natürlich interessant herauszufinden.
    Die Frage ist, ob man grundsätzlich Widersprüche innerhalb der Gesamt-Ideologie der Grünen nachweisen kann. Ich glaube aber nicht. Das totalitäre Denken der Grünen ist in diesem Sinne komplett abgedichtet, wie das des Islam auch. Jede einzelne Ideologie widerspricht der Realität. Aber in sich ist das Gebäude vermutlich geschlossen.
    Wenn es also nicht gelingt die Grünen über irgendwelche „Sauereien“ madig zu machen oder die Basis-Ideologen als Lügen allgemein zu Bewußtsein kommen, ist zumindest argumentativ nichts gegen die Grünen auszurichten. Das ist das Erolgsrezept der Grünen. Unglaublich, dass das primitivste Denken politisch das erfolgreichste sein kann. Aber das ist ja beim Islam ´genauso.

  30. #33 ingres (25. Mai 2013 10:34)

    Für die liksgrünen KinderschänderInnen ist Israel haram, der Iran und Nordkorea hingegen halal!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Unisex-Moschee

  31. #32 Eurabier (25. Mai 2013 10:33)

    und wenn globale Temperaturerhöhung um 2 Kelvin festgelegt wurde, dann darf es auch nicht kälter werden, dafür gehört dann die Sonne wegen Fleckenmangels ins Gefängnis geworfen!

    😆

  32. OT Wieder eine neue tolle Rede von Nigel Farage im EU-Parlament:

    http://homment.com/farage-tax

    Und da wundern sich die feisten parasitären EU-Politbonzen daß sie für ihre verlogene Doppelmoral, Verschwendung, Lügen, Vertragsbrüchen – alles auf unsere Kosten – wie die Pest gehasst werden???

    Es wird die Zeit kommen, wo sich all diese Leute fürchten müssen, die ein Amt innehaben!

    Nigel Farage – EU Steuerhatz ist lächerlich: EU Beamte zahlen nur 12% und saugen ihre Untertanen aus

    Nigel Farage in Hochform: Die EU hetzt ihre Bürger wegen angeblicher Steuerhinterziehung, selbst dagegen schaffen sich die EU-Parlamentarier eine Steueroase mit nur 12% Abgaben, niedriges Rentenalter und zahllosen anderen Vergünstigungen.
    Farage bemerkt zynisch: es ist gut, dass die EU alle möglichen Gefahren eliminiert und kriminalisiert und es sei ein großer Erfolg, dass endlich die Gefahr von offenen Ölkännchen auf Restaurant-Tischen offensiv angegangen werde!

    Farage wörtlich:

    „Ich hoffe, dass die Steuerzahler in ganz Europa zuhören. Die Bestverdiener unter den EU-Beamten in der Europäischen Kommission und im Europäische Parlament verdienen rund 100.000 Pfund pro Jahr. Unter den geltenden EU-Vorschriften zahlen sie Steuern in Höhe von 12 Prozent.Es ist Steuerbetrug in großem Stil.

    Und Herr Barroso, Ihnen möchte ich sagen, wie kann das als fair angesehen werden? Wie können die Menschen da draußen kämpfen – die 16 Millionen Arbeitslosen in der Eurozone – wie können sie auf diese Institutionen schauen, die nicht nur etlichen Personen Unsummen an Geld zahlen, sondern ihnen auch Steuer-und Rentenleistungen in einem Umfang gewähren, wie er nirgendwo sonst auf der Welt zu sehen ist? Deshalb denke ich, wir schlagen lieber einen weniger hohen moralischen Ton an.

    Und was haben diese Beamten uns gegeben? Nun, sie waren die Architekten des Euro, der eine komplette Katastrophe ist. Ihre Obsession für die globale Erwärmung, die sehr stark einem Glockenspiel ähnelt, bedeutet: Wir zerstören unsere Landschaften und Meere mit diesen widerlichen Windenergieanlagen und treiben die Energiepreise in die Höhe.“

  33. Die Inkonsequenz eines Grünen, habe ich auch schon erlebt.

    So fragte ich, kurz nach Fukuschima, einen Grünen, wie er denn ein französisches Auto fahren könne, wo Frankreich 90% der Energie mit Kernkraft erzeugt. Das wäre doch doppelmoralisch.

    Die Antwort „da gehst Du aber zu weit“

  34. Kauft nicht bei Juden! Die Grünen frönen schon immer bewusst oder unterbewusst dem alltäglichen Faschismus. Auch intern läufts eher im Führerstil. Tränen bei Frau Roth, wenn die Süsse nicht Honni-like 100% Stimmen bekommt. Ein pädophiler Pfarrer ist bei ihnen Abschaum, bei den Grünen ist oder wars ein ideologischer Unfall! So einfach ist das.Nur ermordete Deutsche von Migranten getötet sond okay, das Tätervolk muss das hinnehmen. Ich nenne das Borderlinemoral der Grünen, das latente schizoide Verhalten muss im Chaos enden, das hält keine Partei durch. Hoffentlich!,,,,

  35. ich muss jetzt hier leider sagen, dass ich den Grünen das jetzt net so verübeln kann. Es sit leider Fakt, dass Israel eine reie von Verbrechen begangen mit, mit der Besiedlung Westjordans, mit der kompletten Verrieglung des Gazastreifens, wo sehr viele unschuldige durch Israelische Hand getötet wurden.
    Damit rechtferitge ich jetzt NICHT die Hamas oder jeden anderen Terror gegen ISrael, aber muss auch gegen sie manchmal Stellung beziehen.

  36. #44 Nick 18
    dann zähl doch mal deine fack-ten auf.
    so pauschal kommt es nicht ernst rüber.

    fang mal an.

  37. #38 Eurabier (25. Mai 2013 10:37)
    #42 Achot (25. Mai 2013 10:46) (Eurabier)

    Wie kann ein Grüner ein französisches Auto fahren, wo Frankreich 90% der Energie mit Kernkraft erzeugt.

    Klar er müßte u. U. ein deutsches Auto fahren, un gegen die französische Atomkraft zu protestieren.
    In dem Ideologiengebäude, dass das grüne Hirn natürlich unbewußt bearbeitet, stellt sich das aber so dar:
    – deutsches Auto erstmal haram, wegen Eigenfeindlichkeit. außerdem verstoßen die Deutschen am meisten gegen den möglichst geringen Verbrauch (haram). Dabei ist es egal ob das stimmt.
    – Frankreich fremd, damit grundsätzlich besser(wenn auch nicht generell halal) als Deutschland, alles Fremde grundsätzlich besser als Deutschland. Deutschland komplett haram.

    Nun kann der Grüne das in diesem Fall nicht offen so äußern, denn dann macht er sich lächerlich. Denn Frankreich ist natürlich nicht genauso halal wie der Iran oder die Palästinenser.
    Natürlich ist es auch möglich, dass er in diesem Fall das französische Auto fährt, weil es billiger ist. Aber er müßte natürlich ideologisch gesehen schon auch ethische (nioht nur logische Probleme) haben. Allerdings kann er die natürlich nicht äußern, denn das würde gegen seine Ideologie der Eigenfeindlichkeit und der grundsätzlichen Fremdenfreundlichkeit verstoßen. Also jede Antwort eines Grünen muß letztlich mit seinen Ideologien kompatibel bleiben. Sonst kann er kein Grüner mehr sein.

    Ich denke, mann jede Aussage eines grünen vorab zumindest prinzipiell aus Kenntnis seien „halal/haram“-Ideologiengebäudes ableiten. Man muß natürlich immer auf dem neuesten Stand bleiben. So wußte ich vor einem Jahr noch nicht, das der Genderismus tatsächlich vertreten wird. Und das neueste war mir vor kurzem der Anti-Speziezismus. Diese Ideologie kenne ich noch nicht genau genug, um mir logische Vorab-Ableitungen daraus zuzutrauen.
    Anmerkung: Was ich hier schreibe gilt in dieser Form natürlich nur für den knallharten Grünen. Ich will jetzt nicht jedes einzelne Mitglied oder jeden Anhänger abwerten. Aber grundsätzlich stehe ich zu dieser Analyse.

  38. #48 ingres (25. Mai 2013 11:41)

    Wie gesagt, meine Aussagen zu den Grünen (und im weiteren ihren Genossen im Geiste (wie z. B. den Todenhöfers, aber abgeschwächt nahezu die gesamte deutsche Politik) sind nicht satirisch, sondern auch in der vorliegenden Form absolut ernst gemeint.

  39. #44 Nick 18 (25. Mai 2013 11:00)

    du lasst ja nur ei häppchen zu, kaum fleisch an deinem knochen, den du da hinwirfst.

    – Es sit leider Fakt, dass Israel eine reie von Verbrechen begangen mit, mit der Besiedlung Westjordans.

    erst mal, deine terminologie hat nen sprung in der schüssel. was ist west jordan land,
    hier in deutschland, sind wir auch westlich des jordans, also auch im „west jordan land“?

    als west jordan land bezeichnet man das gebiet das jordanien völkerrechtswiedrig im 1948 er krieg erobert, besetzt, von „juden gesäubert“ und mit arabern besiedelt hat! wären die jordanischen besatzer 1948 5km weiter oder weniger weit vorgerückt, würden die „grenzen“ des „westjordanlandes“ dem entsprechend verrückt worden sein.

    während ihrer besatzung haben keinerlei versuche statgefunden ein plastelinesser staat zu gründen, im gegenteil namen diese jordanische pässe an!

    also redest du von judea und samaria, da jordanien seit nun mehr 46 jahren zurückgeschlagen worden sind.

    das gebiet von judea und samaria wurde auch nicht besiedelt, die leute zogen da hin,
    zypern, tibet, gebiete des heutigen russland wurden besiedelt. juden sind in judea und samaria urbevölkerung, die araber sind meist 1820 eingewanderte tagelöhner und schuld pächter oder sklavenpächter des türkischen imperiums und allesamt SIEDLER dort!
    von israelischen verbrechen ist nichts richtig, nur einfache floskel, weil keiner zurückschlägt!

    mit der kompletten Verrieglung des Gazastreifens,

    das ist ein legitimes mttel im kampf, die araber verriegeln israel komplett und keiner von euch brüllt verbrechen, juden sind wohl weniger wert für dich?

    es ist auch keine blokade, wasser lebensmittel und medikamente kommen in übergroßer menge durch und der weg nach ägypten steht offen. also was lügst du dir zusammen?

    wo sehr viele unschuldige durch Israelische Hand getötet wurden.

    das ist nun mal der preis für krieg, israel hat gaza verlassen, aber gaza beschloß terroristen zu wählen und israel anzugreifen,
    da beschwer dich bitte bei der hamas, die sich hinter kindern und frauen verstecken.
    israel tut noch sehr viel zurückhaltung üben,
    eigentlich hätten sie legitimation zum flächenbombardement!

    Damit rechtferitge ich jetzt NICHT die Hamas oder jeden anderen Terror gegen ISrael, aber muss auch gegen sie manchmal Stellung beziehen.

    damit erkläre ich dich nicht zum totalen spinner aber ich muß doch israel gegen deine kot-würfe verteidigen.

  40. Wie wäre es den zur Abwechslung mal mit einem Kennzeichnungsvorstoss für „grüne“ ? Wenn sie so mit leuchtgrüner Nase durchs Leben gehen müssten wär doch praktisch, sie zeigen damit das sie zu ihrer Überzeugung stehen, wenn man mal wieder von ihnen genervt ist kann man ihnen rechtzeitig und grossräumig ausweichen. Und zum guten Schluss – wenn das maß voll ist lassen sie sich mit eindeutiger Kennzeichnung viel leichter einsammeln und kompostieren. Also ich seh da nur Vorteile, und ihr?

  41. Ich kann nicht ganz verstehen, wo hier ein Fettnäpfchen steht. Für Waren aus der Westbank ist die Herkunftsbezeichnung Israel tatsächlich inkorrekt. Das ist keine ideologische Frage, sondern bezüglich der Zollfreiheit sogar geltendes EU-Recht. Israelische Waren geniessen Zollfreiheit, solche aus der Westbank nicht. Der Europäische Gerichtshof hat dazu eine Grundsatzentscheidung gefällt.

    Der Standpunkt von Amnesty International, dass die Herkunftsbezeichnung Israel für solche Produkte völkerrechtswidrig sei, kann von einem rational denkenden Menschen wohl auch nur schwer verworfen werden. Die Westbank ist völkerrechtlich nicht Teil von Israel, also können Produkte von dort auch nicht als „Made in Israel“ bezeichnet werden.

  42. @ #45 Nick 18 (25. Mai 2013 11:00)

    ich muss jetzt hier leider sagen, dass ich den Grünen das jetzt net so verübeln kann. Es sit leider Fakt, dass Israel eine reie von Verbrechen begangen mit, mit der Besiedlung Westjordans, mit der kompletten Verrieglung des Gazastreifens, wo sehr viele unschuldige durch Israelische Hand getötet wurden.
    Damit rechtferitge ich jetzt NICHT die Hamas oder jeden anderen Terror gegen ISrael, aber muss auch gegen sie manchmal Stellung beziehen.

    Die komplette Verriegelung des Gaza-Streifens ist doch nur deshalb komplett, weil Ägypten nicht aufmacht. Mögen doch die Ägypter ihr einstiges Hoheitsgebiet wieder übernehmen. Aber die haben auch keine Lust auf Palästinenser.

  43. Pulverfass Europa!

    Gefahr des Zusammenbruchs der Eurozone ist real

    Eine der größten Gefahren für Europa ist der zunehmende Separatismus und die Tatsache, dass die Zuwanderer ihr eigenes Süppchen kochen.

    Darüber hinaus sind die mittelfristigen finanziellen Risiken der Eurozone bedeutend höher als die der USA. Das Risiko eines Auseinanderbrechens der Eurozone ist nicht theoretischer Natur, sondern real

    Martin Armstrong, Armstrongeconomics.com, 23.05.2013

    http://www.propagandafront.de/1171120/pulverfass-europa-gefahr-des-zusammenbruchs-der-eurozone-ist-real.html?utm_source=feedburner&utm_medium=twitter&utm_campaign=Feed%3A+Propagandafront+(PROPAGANDAFRONT)

  44. #27 WahrerSozialDemokrat (25. Mai 2013 10:18)

    Also ist möglich, dass man gegenüber ganz Europa den Schuldkomplex bezüglich der Judenvernichtung gezielt, besonders von links und grün innenpolitisch instrumentalisieren konnte. Denn normalerweise dürfte dass ja nur gegenüber Deutschland funktionieren. Zusätzlich muß man aber berücksichtigen, dass man wegen Auschwitz, gegenüber Gesamt-Europa Kolonialsismus und Eroberungskriege usw. instrumentuell in Anschlag bringen konnte und kkann. Zusätzlich muß man sich schuldig fühlen, weil aman selbst genug zu essen hat (noch jedenfalls) und in Afrika Hunger herrscht.
    All das wurde von Linken und Grünen skrupellos ausgenutzt und instrumentalisiert.

    Aber das wäre eine rein psychologische Erklärung an der natürlich was dran ist.

    Die rationale Erklärung, die auch die Duldung der linken SA-Antifa durch das Sytem mit einbezieht sieht so aus.
    Die Wirtschaft benötigt billige Arbeitskräfte.
    Die Linken als SA und die Grünen als Regierden sorgen dafür, dass die Opposition gegen die Einschleusung billiger Arbeitskräfte mundtot gemacht wird. Die Linke würden dann gegen ihre eigenen Parolen genau gegen die Interessen der Arbeiterklasse eingesetzt und würden als nützliche Idioten gegen angeblich Rechte instrumentalisiert. Der Clou dabei: Eine Theorie (die ich so nicht teile) zum Nationalsozialismus in Deutschland lautet ja: Das Großkapital und die Industrie verbündeten sich mit Hitler um die eigenen Ziel durchsetzen zu können, zu beiderseitigem Nutzen.
    Übertragen auf die heutige Situation bekäme dann die Kategorie Linksfaschismus eine ganz besondere Note:
    Indem sich linke SA und Grüne ideologisch vom Kapital und der Industrie instrumentalisieren lassen, wären diese Linken und Grünen tatsächlich an der Basis des damaligen Rechtsfaschismus, tatsächlich Linksfaschisten.
    Ich weiß freilich nicht, ob Industrie und Bundesregierung tatsächlich die Linke Antifa-SA gezielt agieren lassen, damit der Kampf gegen den angeblichen Rassismus billigen Arbeitskräftenachschub sichert. Sinnvoll ist die Theorie aber grundsätzlich schon. Andererseits berücksichtigt sie nicht die Nachteile einer solchen Politik.

  45. #59 ingres (25. Mai 2013 15:03)

    Die Theorie würde erklären, dass überall in Europa die selbe vermeintlich selbstmörderische Einwanderungspolitik betrieben wird. Die Juden wurden ja in Deutschland vernichtet. Wieso betreiben also alle europäischen Ländern den selben Selbstmord (wobei es zunächst freilich Genozid an der einheimischen Bevölkerung ist)?

    Nicht weil sie alle von Deutschland den Schuldkult übernommen haben, das nur indirekt, weil sie natürlich auch alle Linke und Grüne haben, die das instrumentalisieren. Nein der Hauptgrund wäre, was überall in (Nord)Europa gleich ist. Großkapital und Industrie, die billig produzieren will. Und die können sich bei der Durchsetzung ihrer Interesessn gegen die normale Bevölkerung dazu, überall in Europa, eines linken und grünen Pöbels bedienen.

  46. Herr Broder, wenn Sie es lesen, es ist gut, dass Sie etwas gegen Antizionismus schreiben, wunderbar, nun ist es auch an der Zeit, sich von den Antizionistischen Begriffen zu verabschieden. Ich meine diesen Abschnitt aus Ihrem Artikel: „Auf dem Reiseplan standen der Libanon, Syrien, Jordanien, Israel und die von Israel besetzte Westbank.“

    Erstens, wenn Sie in etwas älteren Wörterbüchern oder Enzyklopädien nachschauen, finden Sie dort keine „Westbank“. Die Gebiete heißen Judäa und Samaria. Sie werden schon selbst darauf kommen, warum „Judäa“ nicht so gerne verwendet wird, das müssen Sie nicht unterstützen. Sie könnten z.B. „Judäa und Samaria, auch als Westbank bekannt“ schreiben.

    Zweitens, völkerrechtlich sind Judäa und Samaria nicht von Israel besetzt. Sie waren von Transjordanien bzw. Jordanien bis 1967 besetzt, und vorher von dem Osmanischen Reich. Von dem Völkerbund sind diese Gebiete den Juden zwecks Bildung eines Jüdischen Staates zugesprochen worden, und das gilt immer noch. Zur Zeit gibt es innerhalb Judäa und Samaria allerdings eine „palästinensische Autonomie“ ohne festgelegte Grenzen. Deshalb wäre es richtig gewesen, anstatt „von Israel besetzte Westbank“ z.B. einfach „palästinensische Autonomie“ oder „palästinensische Autonomie in Judäa und Samaria“ zu schreiben.

  47. „Die Grünen haben nicht nur ein paar pädophile Leichen im Keller, die in unregelmäßigen Abständen auf sich aufmerksam machen, sie werden auch immer wieder von ihrer ‚antizionistischen‘ Geschichte eingeholt. Was einem Schreber sein Garten, das ist den Grünen der Nahe Osten. Jetzt will die Öko- und Friedenspartei erreichen, dass israelische Produkte, die in den besetzten Gebieten hergestellt wurden, nicht unter ‚Made in Israel‘ vermarktet, sondern gesondert gekennzeichnet werden.
    Das sei kein Aufruf zum Boykott, versichern sie, und habe nichts mit dem alten Kampfruf ‚Deutsche wehrt Euch, kauft nicht bei Juden‘ zu tun, es gehe nur um die ‚Ermöglichung von informierten Kaufentscheidungen‘. Es ist also eine Maßnahme zum Wohle der Konsumenten, nicht zum Nachteil Israels, das freilich nicht nur Blumen, Früchte und Gemüse nach Deutschland exportiert, die möglicherweise in einer der Siedlungen in der Westbank angebaut und geerntet werden.“ Broder hat wieder einmal die Sache auf den Punkt gebracht.
    Werden z. B. türkische Produkte daraufhin „untersucht“, ob sie aus dem illegal besetzten Zypern stammen, oder marokkanische Fischbüchsen, ob sie vor der Küste der bestzten Westsahara produziert wurden? Wohl kaum.
    Die antiisraelischen Boykottaufrufe sind mehr als peinlich und stehen in einer Tradition der NS-Boykotts: „Deutsche kauft nicht bei Juden“. Auch das zeigt wieder einmal, wie sehr sich links-grüner „Antifaschismus“ seinem Feindbild angenähert hat.

Comments are closed.