Wie die „Alternative für Deutschland“ auf ihrer Facebook-Seite vermeldet, werden für den Antritt zur Bundestagswahl im Herbst noch Unterstützungsunterschriften benötigt. Besonders der Thüringer Landesverband ist davon betroffen. Wer von unseren thüringischen Lesern die AfD mit einer Unterschrift unterstützen möchte, kann sich hier das entsprechende Formblatt ausdrucken. In Bayern findet am 30.06.2013 nochmals die Aufstellung der Landesliste statt. Hier sollte man sich ab diesem Zeitpunkt auf der entsprechenden Seite über die Gültigkeit der Unterschrift informieren. Für sämtliche andere Bundesländer sind hier die entsprechenden Vordrucke abgespeichert.

Am 21. Juni fand im Kieler Yacht Club der Gründungsempfang des AfD-Landesverbands Schleswig-Holstein u.a. mit dem Bundessprecher der neuen Partei, Dr. Konrad Adam, statt. Hier ein informatives Video (65 min) der Veranstaltung mit Interviews:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

75 KOMMENTARE

  1. Was passiert mit dem Formblatt, wenn es ausgefüllt, unterschrieben und amtlich beglaubigt ist?

    An wen wird es geschickt?

  2. Da gibt’s nur Eines: Formulare ausdrucken und an Freunde und Bekannte verteilen. Wer ganz mutig ist, kann auch Fremde ansprechen. Jeder sollte etwas für die Zukunft seiner Kinder und den Fortbestand einer friedlichen, wohlhabenden und lebenswerten Heimat tun.

    Wenn wir jetzt nichts gegen das Blockparteikartell und den immer offeneren Ausverkauf unseres Landes tun ist es zu spät.

  3. Dem kann ich mich nur anschließen.

    Ihr könnt die AfD in folgender Weise unterstützen:

    1. Parteimitglied oder Förderer werden

    2. durch finanzielle Zuwendungen („Parteispenden“)

    3. durch Kreuzchen bei Bundestags- und (soweit möglich) bei Landtagswahlen

    4. über Unterstützungsunterschriften

    Punkt 4 ist wohl wirklich jedem PI-Leser zuzumuten, es sei denn er fürchtet die AfD als Konkurrenz zu seinem ganz persönlichen Parteifavoriten.

    Leute, wir zählen auf Euch!

  4. Sie brauchen viel, aber sie tragen selbst schuld am Desaster, denn sie agieren wie Ubrichts SED: als Obrigkeitspartei, im Westen: als Kaderpartei. Sie sind sexistisch, sektirerisch und nicht emphatisch. Es fehlt jede Kommunikation. Ihre Mitglieder sind Wutbürger, mit irrationalem Hass auf Banken, „USrael“ und Merkel. Sie tricksen, täuschen und sind partiel klerikalautorität eingestellt – http://www.campodecriptana.de/blog/2013/06/22/1949.html

  5. Bitte denkt auch an Unterschriften für Direktkandidaten. Da können nur Bürger mitmachen, die im betreffenden Wahlkreis wohnen. Hier die Formulare für

    Wahlkreis 109, Mönchengladbach: http://afdmg.files.wordpress.com/2013/06/formblatt-unterstuetzerunterschriften-afd-moenchengladbach.pdf

    Wahlkreis 110, Rhein-Kreis Neuss:
    http://afdrkneuss.files.wordpress.com/2013/06/hecker_unterstuetzer-16-06-2013.pdf

    Die Adressen von den Kandidaten stehen auf den Formularen, dahin bitte zurücksenden – danke!

  6. #4 TanjaK (24. Jun 2013 20:01)

    Was ist denn mit Dir los?
    Du kopierst 1:1 Deine Beiträge auf jeden AfD-bezogenen Artikel auf PI.
    Was ist geschehen?
    Fühlst Du Dich durch das Verhalten der Partei als Ganzes oder einzelner Mitglieder persönlich angegriffen und kommst damit nicht klar? Anders kann ich mir diese ständige „irrationale“
    Pauschalisierung nicht erklären. Langsam ist auch mal gut.
    Ich bitte Dich, Deine Empfindlichkeit zügig in den Griff zu bekommen.

    „Sie sind sexistisch, sektirerisch und nicht emphatisch. Es fehlt jede Kommunikation. Ihre Mitglieder sind Wutbürger, mit irrationalem Hass auf Banken, “USrael” und Merkel. Sie tricksen, täuschen und sind partiel klerikalautorität eingestellt“.

    Das habe ich bei keinem einzigen aus der AfD-Mitglieder-Masse erlebt. Und ich bin mittendrin und kenne die AfD nicht nur aus den Medien.
    Das trifft allenfalls auf eine Handvoll zu, denen die Geltungssucht übermannt hat. Wirkliche Einzelfälle. Aber darauf auf die gesamte Partei samt aller Mitglieder zu schließen, ist nun wirklich mehr als albern.

  7. 1. Bundessprecher der neuen Partei, Dr. Konrad Adam!

    Wirklich eine gute Wahl. Also den Mann find ich gut, freue mich darauf im Video mehr von ihm zu hören!

    Habe ihn bewusst das erste Mal bei der AfD-NRW-Gründung gehört und danach mehr über ihn gelesen. Wow, musste ich oft sagen.

    2. „AfD mit einer Unterschrift unterstützen möchte, kann sich hier das entsprechende Formblatt ausdrucken…“

    und schicken per Post an AfD oder im Rathaus (?) einreichen, besser sogar persönlich abgeben! Per e-mail oder fax ist das, glaube ich, nicht gültig!!! Auch so ein Unding, dass es dafür nicht konkret ein gültiges amtliches Internetformular gibt, aber Internet ist ja „Neuland“

    http://www.youtube.com/watch?v=D-EUytbzO5Y

  8. Ich hoffe mal sehr, dass das bei all den organisatorischen und rechtlichen Problemen noch zeitlich hinhaut.
    Wenn man mal z.B. nach Bayern sieht, dann könnte das knapp werden…
    http://www.afdbayern.de/delegiertenversammlung-am-30-06-2013/
    http://alternativernewsletter.wordpress.com/2013/06/23/die-bayerische-bundestagsliste-der-schande-ist-ungultig/

    Es wäre überaus schade und ein Arschtritt für all die Anhänger, wenn das ganze Unterfangen wegen solcher Dinge scheitern würde.

  9. #1 76227 (24. Jun 2013 19:47)

    Was passiert mit dem Formblatt, wenn es ausgefüllt, unterschrieben und amtlich beglaubigt ist?

    An wen wird es geschickt?

    Bei mir wurde das Formblatt beim beglaubigen durch das Stadtbüro gleich abgespeichert/registriert. Die Formblätter bekommt bei mir der Kreisverband der AfD zugesandt.
    Habe die gleiche Frage bei fb der AfD gestellt und bekam kurze Zeit eine erschöpfende Auskunft.

  10. 1:1 Artikel? Wieso? Das habe ich grad aktuell kommentiert. Passt dir nicht. Kann ich verstehen. Die linksradikale Losung „Bürger schützen statt Banken“ richtet sich an alle Nationalsozialisten, die das Ressentiment ihrer eigenen fehlenden Vorsorge und des Nichtwissen um die Funktion einer Lebensversicherung „USrael“, Transsexuellen oder dem fehlenden Beistand der Mutter Gottes zuschreiben. Wutbürger halt, die nicht wissen ob der Daumen links oder Schuh rechts drückt, und die, bevor sie das Gesicht einer Transsexuelen akzeptieren, zeigen, dass noch jede Führerfresse ihrem Bauchempfinden, dass sie, wie die JF als Anti-Aufklärung propagieren, mehr schätzen, als die Ergüsse aus ihem Hirn, unterhalb der Gebrachtwagenverkäufer-Physignomie!

  11. Pro Deutschland kann auch noch Unterstützungsunterschriften brauchen. Pro Deutschland ist eine authentische Partei mit Leuten, denen es ausschließlich um die Sache geht. Pro Deutschland ist eine Partei, die von den Medien ignoriert wird, der Grund muß sein, daß sie der aktuellen Rotgrünlinks-Politik nicht paßt. Und der Name ist Programm bei dieser Partei.

    Die Formblätter für Unterstützungsunterschriften kann man hier herunterladen:
    http://www.pro-deutschland.de

    Jeder darf nur für eine Partei eine Unterstützungsunterschrift leisten.

  12. #4 TanjaK (24. Jun 2013 20:01)

    Sie sind die Typische:

    „Kam, wurde gehört und verlor!“

    Leider, füge ich noch gerne hinzu! Ist aber nur meine persönliche Meinung, weil ich Sie halt auf Ihre Art mag.

    Ansonsten sind Sie der typische Partei-Unfähige (was für sich nicht schlimm wäre) und anstatt das einzusehen, benehmen Sie sich zunehmend wie ein Kind im Sandkasten, was nicht mitspielen darf…

    …da wird dann selbst der Sand zum Bösen erklärt…

    Lassen Sie es doch einfach. Sie wollten sich voll und ganz und bedingunsvoll einbringen, aber die wollten nicht! Warum auch immer ist doch vollkommen egal!

    Mich wollten die doch auch nicht und stört es mich? Nöööö…

    Meine Stimme bekommen die jetzt erst recht! :mrgreen:

  13. #3 Santana (24. Jun 2013 20:00)

    KEIN THEMA !

    Punkt 3 und 4 sind quasi erledigt. Unterstützerunterschrift selbstverständlich eingereicht und Kreuzchen folgt halt noch.

  14. #13 Leserin: Die Leute begreifen nicht, dass nur echte Aussenseiter authentisch sein können! Wir von Pro D haben es unter Totschweigen und Angriffen mit nur ein paar hundert Mitgliedern fast geschafft, in mindestens 13 Bundesländern die Unterschriftensammlung erfolgreich zu beschließen und wählbar zu sein. Die AfD hat tausende Mitglieder.
    Eine Unterschrift für die AfD zu geben zeugt von ähnlichen Charakter, wie ihn linke „Gegendemonstranten“ haben, die zu tausenden eine Gruppe von 30 „Rechten“ umzingeln und sich dabei als Helden und mutig feiern.

  15. 2x OT

    Kronprinz Tamim ist neuer Emir von Katar

    http://www.nzz.ch/aktuell/international/kronprinz-tamim-ist-neuer-emir-von-katar-1.18104907

    Sieben Jahre Haft für Berlusconi

    24.06.2013 · Wegen Sex mit der minderjährigen Tänzerin Ruby und Amtsmissbrauchs soll der frühere italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi sieben Jahre in Haft. Wird das Urteil rechtskräftig, darf er auch nie wieder ein öffentliches Amt bekleiden.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/sexskandal-sieben-jahre-haft-fuer-berlusconi-12242812.html

  16. #6 Santana (24. Jun 2013 20:14)

    Was ist denn mit Dir los? [gemeint ist #4 TanjaK (24. Jun 2013 20:01)]

    Tja, wie Sarrazin schon sagte: neue Parteien ziehen Spinner an. Gibt noch mehr solche Fälle, so wie dieser Komiker aus Bottrop der absichtlich nicht zur Landesversammlung NRW gefahren ist und sich dann beschwert hat, nicht auf die Bundestagskandidatenliste gewählt worden zu sein.
    Ansonsten: MeckPomm ist nach eigener Darstellung durch mit den Unterschriften (wenn aber dort noch jemand unterschreibt kann es nicht schaden), und BaWü hat die Hälfte geschafft. Und in Berlin sollte das auch glattgehen, die haben an einem Wochenende eifach mal so 600 Unterschriften abgeräumt, und das ausgerechnet beim Lesbisch-Schwulen Straßenfest, also an einem Ort der eigentlich durch andere politische Richtungen als ureigenes Revier betrachtet wird (die Szene schäumt entsprechend). Mal schauen ob die Kölner das nachmachen können (CSD-Parade 7.7.13)

  17. Wir haben ein Problem in der AFD.
    Die Partei wird benutzt von Karrieristen und teilweise von Leuten mit Partikularinteressen lokaler Art, die versuchen über die neue Partei ihre Interessen durchzusetzen.
    Diese Leute gilt es herauszufiltern, zu isolieren und nicht an die Macht kommen zu lassen. Keine leichte Aufgabe.

  18. @ 18 WarerSozialdemokrat:

    Für wen? Na für Israel, für die deutsch-israelische Freundschaft, für die LGBT-Community, für die zivilisierte Welt. Was gibt es daran nicht zu verstehen?

  19. Ich habe meine Unterstützungsunterschrift für die PDV „verbraucht“, aber es sieht bislang nicht sehr gut aus daß es für einen Wahlantritt reicht. Alternativ bekommt dann die Alternative meine Stimme. Nur nicht im letzten Moment noch einen Linksdrall kriegen bitte.

  20. #27 Rumpelstoss (24. Jun 2013 21:43)

    Meine Unterstützungsunterschriften sind schon weg.
    Allerdings für DIRE FREIHEIT LV Bayern
    Und man darf ja schlieslich nur einmal.

    Einmal pro Wahl (bzw. zweimal, nämlich je einmal für Direktkandidaten und einmal für eine Landesliste).
    Die AfD kandidiert nicht bei der Landtagswahl in Bayern, und die Freiheit meines Wissens nach nicht bei der Bundestagswahl. Insofern darfst du schon noch, aber erst ab Anfang Juli wenn die bayrische Landesliste der AfD neu aufgestellt wurde (da gab es ein Problem).

  21. Du musst nur den Button „Die Rücksendeadressen finden Sie hier“ anklicken, da findest Du die Adressen der jeweiligen afd-Geschäftsstellen oder der zuständigen Kontaktpersonen als pdf. Wenn der Link nicht gleich funktionieren sollte, dann über Kontextmenü “ In neuer Registerkarte öffnen“ gehen. Dies könnte in der Tat etwas exponierter dargestellt werden.

  22. zu #31 dergeistderstetsverneint (24. Jun 2013 21:51),

    Jetzt weiß ich schon fast bescheid, aber eben nur fast.
    Als in Bayern Lebender, darf ich eine Unterschrift für die Bundestagswahl UND eine für die Bayernwahl leisten, oder nicht?
    Das sind dieses Jahr zwei verschiedene Wahlen und ich möchte keine ungültige Unterschrift abliefern.
    Ist es möglich für die AfD auf Bundesebene UND für die Freiheit in Bayern zu unterschreiben?

  23. Das absolut Einfachste für die Unterschriftswilligen ist: Mal im Internet informieren wann der nächste AfD-Infostand in der Nähe stattfindet (zugegebenerweise nicht immer ganz einfach, da die Aktivität im Netz zwischen den einzelnen Regionalgruppen sehr variiert). Dann dort hingehen, unterschreiben, und die erledigen den Rest.

  24. #30 WahrerSozialDemokrat (24. Jun 2013 21:50)

    Mir ist aufgefallen, dass HaGanah in seinen Kommentaren hauptsächlich auf Beiträge auf haolam.de verlinkt. Vielleicht solltest Du Dich mal mit dem Betreiber von haolam.de beschäftigen:

    Ex-NPD-Mitglied, Ex-Mitglied der Linken, hat dann irgendwann einen jüdischen Opa in seinem Stammbaum entdeckt…

    Die Beiträge auf haolam.de sind teilweise antideutsch und ich bezweifle, dass es den Interessen des israelischen Volkes nützt, wenn er gegen Syrien hetzt.

    Die Tatsache, dass er schwul ist, sollte die Frage beantworten, warum er hier öffentlich Propaganda für „LGBT“ betreibt.

  25. Ich habe mir mal das Wahlprogramm dieser Alternative durchgelesen. Beim Kernthema „Euro“ rudert man ja schon rekordverdächtig wieder zurück.

    Warum man Asylbewerbern ein „Arbeitsrecht“ einräumen will, erschließt sich mir nicht ganz. Werden da etwa neue Lohndrücker gesucht?

    Es gibt nur eine Partei, die genug Mut hat, alle Probleme dieses Landes (welche auch täglich bei pi Thema sind) im Wahlprogramm zu erfassen. Diese Partei ist eindeutig pro Deutschland. Das kann niemand wegdiskutieren. Mit den „islamkritischen Schmuddelkindern“ von pi scheint diese Alternative wohl doch nicht so viel am Hut zu haben. Fehlen hier einfach nur die Eier oder der Durchblick. Soll etwa „weiter so“ die Alternative sein. Glaubt hier wirklich jemand, dass dies taktisch bedingt ist.

    Nein, für mich gibt es nur diese Alternative
    http://www.pro-deutschland.de/index.php?option=com_content&view=article&id=629:stand-der-unterschriftensammlung&catid=20:top-themen

  26. #36 Sanddorn (24. Jun 2013 22:31)

    Jetzt weiß ich schon fast bescheid, aber eben nur fast.
    Als in Bayern Lebender, darf ich eine Unterschrift für die Bundestagswahl UND eine für die Bayernwahl leisten, oder nicht?

    Ist es möglich für die AfD auf Bundesebene UND für die Freiheit in Bayern zu unterschreiben?

    Das würde ich persönlich so verstehen. Es ist auf dem Formblatt selbst leider nicht eindeutig formuliert, es steht zwar dass man nur eine Landesliste unterstützen darf, aber nicht ob nur eine pro Wahl, eine im Jahr oder eine im Leben. Es würde aber einer gewissen Logik entsprechen wenn einmal pro Wahl gemeint ist.
    Bei Direktkandidaten scheint es diese Einschränkung nicht zu geben, also man kann ggf. sogar mehrere unterstützen.
    Übrigens keine Unterschriften sammeln brauchen Parteien nationaler Minderheiten. Warum ist noch niemand darauf gekommen diese Besonderheit einmal auszunutzen (denn es darf nicht hinterfragt werden ob man einer bestimmten Minderheit tatsächlich angehört oder nicht)?

  27. Ich hab meine Unterschrift (leider) auch schon Pro-Deutschland gegeben. Will aber auch AfD wählen, weil sie die größten Chancen haben.
    Nichts gegen Pro-Deutschland, aber ich will, dass meine Stimme auch Gewicht hat. Eine Partei zu Unterstützen, die keine Chance hat, da bräuchte ich gar nicht wählen (was auch ein gewisses Gewicht hat).

  28. Man darf einmal für die Landesliste zur Bundestagswahl und einmal die Liste für die Landtagswahl unterschreiben.

  29. #38 Abu Iblis (24. Jun 2013 22:43)

    Alles bekannt und alles ein und das Gleiche!

    Wo ich gleicher Meinung bin sag ich ja, wo gegensetzlicher Meinung halt nein!

    Dafür soll man mich lieben und dafür will ich gehasst werden!

    —-

    Mir wäre es nur wirklich lieber, die Menschen (besonders PI-ler) erzählen von ihrer Überzeugung (und Handeln und Erfahrungen) und stellen diese zur Diskussion, anstatt irgendeine Agenda bewusst oder unbewusst zu vertreten!

    Sowohl als auch! Aber ich bin ja auch ein Träumer…

  30. #32 WahrerSozialDemokrat

    Hallo WSD.. 😉

    WAS hast Du gegen HaGanah??
    Das er Jude ist? Oder ist er gar schwul??

    Ich mag seine Kommentare sehr! Seid doch froh,
    dass hier auf PI überhaupt noch Juden kommentieren, früher waren es bedeutend mehr!
    Hast Du Dich mal gefragt, warum das so ist?

    Und von haolam, verlinke ich auch sehr viele
    Artikel auf QQ, sie sind sehr gut!

    Außerdem bin ich mit Heplev, http://heplev.wordpress.com/

    der viele Artikel für haolam übersetzt, sehr
    gut befreundet! Ich weiß, wie der Hase läuft!

    Und lieber WSD, lass Dich nicht von Abu Iblis
    beeinflussen, es spielt ein böses Spiel! 😉

    http://wejew.com/media/8717/Neighborhood_Bully/

  31. an #41 dergeistderstetsverneint (24. Jun 2013 22:59)
    und #42 anti-esm (24. Jun 2013 23:13)

    Vielen Dank, das wollte ich wissen.Dann weiß ich erstmal was zu tun ist.

  32. #45 Heimchen am Herd (24. Jun 2013 23:21)

    WAS hast Du gegen HaGanah??

    Überhaupt nichts, ganz im Gegenteil! Ich mag ihn (selbst unbekannt), wüsste auch nicht, warum auch nicht! Zumal viele wertvolle und wichtige Infos.

    Das er Jude ist? Oder ist er gar schwul??

    Echt? Das ist ja ein Ding!

    Und ich bin Katholik und hetero! Und nun? Wer hat recht? 🙄 Verzeihung, hab meine Meinung, aber diese bilde ich politisch nicht nach Religion oder Sex! Da bin ich aber für absolute Säkularität auch und besonders SEXUELL!

    Und lieber WSD, lass Dich nicht von Abu Iblis
    beeinflussen, es spielt ein böses Spiel!

    Als wenn mich einer beeinflussen könnte! 😉 Und wer mit mir spielt, verliert eh… :mrgreen:

  33. #49 WahrerSozialDemokrat

    Hahaha…. Du bist halt auch ein alter
    Hase, wie ich… uns macht man so schnell
    nichts vor! 😉

    Hast genau das geschrieben, was ich hören
    wollte! Bleib, wie Du bist! 😉

    Schönen Abend noch! 🙂

  34. Ich habe der AFD auch schon gespendet. Geht ganz einfach per SMS und wird auf der Homepage erklärt.
    Die 5 Euro sind nicht zuviel, wenn ich mir vorstelle, daß eine Partei im Bundestag nein sagt, wenn Schäuble ihr wichtige Verträge einen Tag vor der Abstimmung in englischer Sprache vorlegt.

  35. Habt ihr schon mitgekriegt?

    Landesliste Bayern wurde nicht zugelassen!

    Reset, alles noch mal von vorne… Parteitag, Unterschriften sammeln….

    Die bisherigen Unterschriftenformulare Bayern könnt ihr schreddern!

  36. Ich muss diesbezüglich auch nochmal nachfragen, weil es mir nicht 100%ig klar ist.

    Ich habe ebenfalls bereits für Pro Deutschland meine Unterstützungsunterschrift für die Landesliste zur Bundestagswahl gegeben. Damit kann ich dies für die AfD nicht mehr tun.. soweit so klar.

    Wie sieht es aber mit der Unterschrift für den Kreiswahlvorschlag aus? Hier unterstützt man ja direkt den jeweils aufgestellten Kandidaten im Wahlkreis. Könnte ich für diese Person der AfD das noch tun (für Pro D habe ich so etwas nicht getan).

    Hoffentlich wird klar, was ich meine?! Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen!

  37. Eine Partei wie die AfD, mit so vielen Mitgliedern (Tendenz steigend), sollte auch wenn sie noch blutjung ist, genügend engagiertes Fußvolk haben, das wenn es sein muss auch von Tür zu Tür Unterschriften sammeln geht. Die PROs machen es vor. 😉

  38. #50 Heimchen am Herd (24. Jun 2013 23:42)

    Hast genau das geschrieben, was ich hören wollte! Bleib, wie Du bist! 😉

    Hab nicht das geschrieben, was du hören wolltest!

    Ich schreibe was ich will und ob es dir gefällt oder ob du es hören willst oder nicht, ich mag dich, ist mir dabei nicht wichtig!

    Muss aber zugeben, verstehe diesen Nebenschauplatz nur bedingt.

    Streng genommen ärgert mich dein Kommentar so gar enorm!

  39. #20 Ezeciel
    http://www.bildderfrau.de/tools/wahl-o-meter-ergebniss.asp

    wow, was ist das? fake?
    Das ist ja ein Ergebnis…. die Damen sind alles Wirtschaftsasse, die die Zeitung lesen 🙂 Eben das sind die Power-Frauen, die Alternative zur Kaffeetante (die sollen ja eher Wi-Wo lesen)
    Wer baute D auf? Die Trümmerfrauen! Wer erledigt das Euro-Problem? Die Frauen der Bild!
    brüll- ich muss ins Bett.

    http://www.alternative-mv.de
    Bitte! Ein paar Unterschriften in Reserve schaden nicht – her damit!

  40. #4 TanjaK

    Ein(e) Transsexueller_In fühlt sich in irgendeinem Kreisverband nicht akzeptiert. Erst Mitglied werden (Wortspiel ;-)) und dann, wenn er/sie/es nicht weiterkommt, wird rumgepöbelt. Wen interessierts?
    Weder die paar Leute um die es hier geht, repräsentieren die Partei, noch irgendwelche Transsexuellen.
    Und natürlich würde das Wähler abschrecken. Man muss sich halt manchmal zum Wohl der Partei zurückhalten. Wer das nicht kann und sich immer in den Vordergrund spielen muss, ist kein Teamspieler und daher ist es kaum ein Verlust.

    Und ich bin übrigends froh, dass es eben keine Partei ist, wo jeder von Anfang an seinen Senf bei allem dazugibt. Was das heisst, hat man bei den Piraten gesehen, völlig profillos und von linken Schwachmaten dominiert.

    Hat man ja auch schon gesehen beim Thema Homo-Ehe. Mir ist das ziemlich Wurscht ob die dafür oder dagegen sind, aber wenn man Mitglied bei der AfD wird und dann wieder austritt, wegen so einer Sache, hat man in der Partei grundsätzlich nichts verloren, dann soll zu den Grünen gehen.
    Die Stärke der Partei ist die Sach-Kompetenz, die kommt aber selten aus den hinteren Reihen.

    Die AfD tut gut daran, sich gleich am Anfang von all den Querulanten zu trennen.

    Ansonsten heisst die Partei irgendwann „Alternative und Ökos für die ganze Welt“

  41. #47 WahrerSozialDemokrat (24. Jun 2013 23:24)

    #43 rene44 (24. Jun 2013 23:14)

    Kann ich besser:

    Hat aber mit der AfD auch nichts zu tun…

    hm, ach sooo. Die AfD sozusagen als einziger Tropfen auf den heißen Stein, in Wirklichkeit müsste man viel weiter gehen und das Geldsystem an sich untergraben. Wissensakademie Andreas Popp etc.

    Geht mir auch so:

    #42 Irrwisch (24. Jun 2013 23:12)

    Ich hab meine Unterschrift (leider) auch schon Pro-Deutschland gegeben. Will aber auch AfD wählen, weil sie die größten Chancen haben.
    Nichts gegen Pro-Deutschland, aber ich will, dass meine Stimme auch Gewicht hat.

  42. etwas OT

    Die Doku „Eupoly – Ein europäischer Alptraum“ könnte echt was sein.Die Vorankündigung hört sich jedenfalls recht gut an.Habe aber nur den Trailer gesehen.
    Mitwirkende:
    Daniel Neun: Journalist, Musiker, Künstler
    Marc Friedrich: Ökonom, Querdenker und Bestsellerautor
    Matthias Weik: Ökonom, Querdenker und Bestsellerautor
    Die Co-Produktion: Thomas Schad
    Der Regisseur: Jens Blecker
    Rohstofflegende: Jim Rogers
    Hans Olaf Henkel
    Richard Sulík

    http://www.eupoly.de/

  43. Die AfD ist doch keine Lösung!
    Weg von der bundesdeutschen parlamentarischen Stellvertreterdemokratie hin zu direkter Demokratie, das muss es sein! So dass auch ein Deutschland über so unwichtige Details wie Währungsaufgabe oder ein Aufgehen in einer undemokratischen Institution (EU) entscheiden kann, wie es in einer Demokratie(!) Standard sein muss(!), da müssen wir hin!

    [jaja, die AfD hat einen kleinen Satz von wegen „mehr direkter Demokratie“ im Wahlprogramm, aber das kommt da eher als „Wohlfühl – Nebelkerze daher…]

  44. Ohne die wichtigen Flächenländer wird es für die AFD ein reines Desaster geben bei der Bundestagswahl. Dazu kommen sinkende Umfragewerte und ein Ende des Medienhypes. Einer chancenlosen „kleineres Übel“ Partei eine Stimme zu geben ist sinnlos.

    Pro Deutschland wird im Wahlkampf überraschende Coups präsentieren und schon mal austesten, in welchen Gebieten authentisch-patriotische Kräfte die meiste Unterstützung haben. Da wird man für die ein oder andere Überraschung gut sein. Die Gegner können sich schon mal warm anziehen. Jeden Prozentpunkt für pro Deutschland mehr tut den Etablierten richtig weh, weil pro Deutschland damit stärker und grösser wird. Und das ist gut so!

  45. Ich habe mir das Formblatt für Thüringen jetzt 50 mal ausgedruckt. Morgen werde ich mich einfach auf einen sehr frequentierten Platz in meiner Landeshauptstadt stellen und Unterschriften sammeln. (Ich weiß gar nicht, ob das erlaubt ist, ohne Genehmigung, das ist mir aber scheißegal. Wenn das Ordnungsamt mich wegscheucht, werde ich 10 Minuten später woanders stehen).

    Bei aller Sympathie für die AfD bedaure ich es zutiefst, daß auf diesem Blatt nicht „Die Freiheit“ steht. Nur allzu gern würde ich diese Aktivitäten in den Dienst von Herrn Stürzenberger und seine Mannen stellen.
    Aber egal. Wir dürfen den Ersten Schritt nicht vor dem Zweiten machen. Wichtig ist es, JETZT SOFORT eine Veränderung herbeizuführen, die den etablierten Parteien den größtmöglichen Schaden zufügt. Über den zweiten Schritt kann man dann immer noch diskutieren! Hört also auf mit der Kritik an der AfD, wir können nicht noch einmal 4 Jahre warten. Was wir am 22.09. nicht abwehren können, holen wir nie wieder rein! Denn die maoistischen Volksverräter-Parteien werden nach der Bundestagswahl vollendete Tatsachen schaffen. Sie werden das „europäische Volk“ rupfen wie Federvieh.

  46. Ich habe für die PDV unterschrieben, da war noch keine Rede von AFD. Und Die Freiheit tritt ja nicht an.

    Mal sehen wohin die AFD triftet. Ich traue der Sache noch nicht. Kann eine „von oben“ gegründete Partei wirklich was verändern? Will sie es wirklich?

    Einen Grundlegenden Wandel sehe ich in ihrem Programm nicht. Eher ein „weiter so“, aber ohne unser Geld.

    Was will AFD gegen Migrantenkriminalität, Islamisierung, Deutschenfeindlichkeit unternehmen? Höre auf solche Fragen dann immer: „Vor der Wahl soll das nicht thematisiert werden….“ Nach der Wahl?

    Wie es scheint, hat aber nur die AFD die Chance in den Bundestag zu kommen. Und ich denke, wenn der Wähler sieht, das es möglich ist, neue Parteien in das Parlament zu wählen, wird er sich bei späteren Wahlen getrauen, andere Kleinparteien wie Die Freiheit und PRO Deutschland zu wählen. So gesehen ist die Alternative vielleicht gar keine schlechte Wahl.

    Zur Landtagswahl in Bayern tritt Die Freiheit in einigen Bezirken an.

  47. WahrerSozialdemokrat – Klar, du willst das nicht sehen, bist in Wirklichkeit auch ein echter Sexualreaktionär, so, wie manch andere hier, die sich in Klischees ergeben und diskriminieren. Euch ist das alles egal. Aber deshalb wird es auch nie etwas mit dieser verkommenen Rechten. Ansonsten gilt: Würde eine andere Partei so kadergemäß, autoritär und widersprüchlich agieren, wäre sie von dir längst als negativ abgestempelt worden – zurecht. Dass du insgesamt über mich so urteilst, ist so schwach, wie du selbst schwach bist. Hattest ja nichtmal in Rommerskirchen die Traute mich anzusprechen. Feiglinge des wahren Lebens.

  48. #60 Angela-Makel (25. Jun 2013 01:00)

    [#41 dergeistderstetsverneint
    Bei Direktkandidaten scheint es diese Einschränkung nicht zu geben, also man kann ggf. sogar mehrere unterstützen.]
    Nein, da steht ebenfalls auf den Formluaren, dass man das nicht darf. Guckst du hier:

    Alles klar, und vielen Dank. Ich hätte es im Grunde auch so erwartet, hatte nur beim schnellen Durchforsten des Gesetzestextes die Stelle nicht gefunden.

  49. Leider dürfen Legal-Waffenbesitzer (Sportschützen, Reservisten, Jäger, Waffensammler) von der AfD nichts erwarten. Auch diese Partei scheut das Thema Waffenrecht. Für Waffenbesitzer gibt es derzeit nur eine wählbare Partei mit einer klaren Aussage:“Der illegale Besitz von Waffen ist eine Bedrohung für die Sicherheit der Bürger. Deshalb setzen wir uns dafür ein, illegalen Waffenbesitz konsequent zu verfolgen. Wir setzen uns für eine fortlaufende, wissenschaftlich begleitete Überprüfung des geltenden Waffenrechts ein; auch die verdachtsunabhängigen Kontrollen gehören auf den Prüfstand. Wir lehnen eine weitere Verschärfung des geltenden Waffenrechts ab. Die Einführung einer Waffensteuer und die zentrale Lagerung von Jagd- und Sportwaffen dienen nicht der Sicherheit und weden deshalb von uns abgelehnt.“

  50. #42 Irrwisch (24. Jun 2013 23:12)

    Ich hab meine Unterschrift (leider) auch schon Pro-Deutschland gegeben. Will aber auch AfD wählen, weil sie die größten Chancen haben.
    Nichts gegen Pro-Deutschland, aber ich will, dass meine Stimme auch Gewicht hat. Eine Partei zu Unterstützen, die keine Chance hat, da bräuchte ich gar nicht wählen (was auch ein gewisses Gewicht hat).
    ———————–
    Prima, Ihre Einstellung! Warum hat PRO D Ihrer Meinung nach keine Chancen? Weil viele Einfaltspinsel so denken wie Sie – und PRO D somit abwürgen. Herzlichen Glückwunsch, und bitte, die AfD hat kein Problem mit Islamisierung und Masseneinwanderung von ausländischen „Fachkräften“. Warum auch. Wäre ja politisch inkorrekt und rechtsextrem. Pfui Teufel!

  51. #52 Angela-Makel (24. Jun 2013 23:51)

    Habt ihr schon mitgekriegt?

    Landesliste Bayern wurde nicht zugelassen!

    Reset, alles noch mal von vorne… Parteitag, Unterschriften sammeln….

    Die bisherigen Unterschriftenformulare Bayern könnt ihr schreddern!

    Echt? Ist ja ein Ding. 😆

    Von was handelt eigentlich dieser Artikel ❓ 🙄

  52. Die Partei AfD ist noch kein halbes Jahr alt, der Soester Kreisvorstand noch nicht einmal eine Woche, da kracht es schon gewaltig im Gebälk. Die vergangenen Freitag zur Vize-Sprecherin des Kreis-Verbands gewählte Tanja Krienen fordert ihren Chef, Sprecher Dr. Wilfried Jacobi, zum Rücktritt auf.

    © dpa
    Mehr zu dem Thema lesen Sie hier:
    – AfD will Stimmen vom rechten Rand
    Sie wirft ihm und der Partei Alternative für Deutschland (AfD) vor, „deutlich am rechten Rand“ nach Wählerstimmen zu fischen, und sagt: „Die Partei wird von christlichen Fundamentalisten und Sektengängern dominiert, für die schon eine arbeitende Frau etwas ist, das es nicht geben sollte.“
    In ihrem Fall, so die Soesterin Krienen, sei es noch schlimmer gekommen. Nachdem sie sich als Kandidatin für die Bundestagswahl beworben hatte, habe Kreisvorsitzender Jacobi ihr einen „Hausbesuch“ abgestattet und ihr „eröffnet, unsere Wähler würden die Transsexualität (Krienens) nicht verstehen“. Jacobi könne sich „nicht vorstellen, mein Portrait auf Wahlplakaten zu sehen“, schildert Krienen. Die Partei habe deshalb „alles daran gesetzt“, die Kandidatur zu verhindern. Die Alternativen stehen also „nicht dort, wo die CDU mal war (und wie es Sprecher Jacobi tags zuvor behauptet hatte), sondern partiell da, wo die NPD ist“.
    Damit nicht genug: Krienen sieht die Alternativen als „Kaderpartei, in der Tricksen und Täuschen zum Alltag gehört“. Dies belegten nicht nur Beispiele aus Hessen, Berlin und Bayern, sondern jetzt auch aus Soest. „Hätte ich nur gewusst, in welches Milieu ich da gerate.“

Comments are closed.