hamedÄgyptische Islamisten haben zur Ermordung von Hamed Abdel-Samad aufgerufen. Wie die Giordano Bruno Stiftung mitteilt, sollen auf mehreren Facebook- und Internetseiten von Muslimbrüdern und Salafisten ein Bild von Hamed Abdel-Samad mit dem Aufruf „Wanted Dead!” veröffentlicht worden sein. Auf der Facebook Seite Maswawy, einer der größten Seiten der Muslimbruderschaft in Ägypten mit mehr als einer Million Sympathisanten, wurde der Aufruf ebenfalls veröffentlicht. Hier ein aktuelles SPIEGEL-Interview mit Hamed Abdel-Samad. (Weiter auf blu-news.eu)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

58 KOMMENTARE

  1. Die diese Lebensbedrohung Verlautbarung von sich gaben waren doch sicher wieder nur diese Jugendlichen der neuen Jugendbewegung, von der man in letzter Zeit immer häufiger hört …,
    ….die sind nicht schlimm.
    Sonst würden sie anders bestraft.

  2. Jetzt erst?!

    Hoffentlich passiert ihm nichts! Rushdie ist bis heute ja auch nichts passiert.

  3. Die friedlichste aller Religionen hat eben einen enormen Drang zum Frieden -zum Friedhofsfrieden.

    Der Islam – der Faschismus des 21. Jahrhundert – und seine im Geiste armen Rechtgläubigen verhalten sich wie jede totalitäre Ideologie: Sie drohen, rufen zum Mord an Kritikern auf etc und sie sind permanent beleidigt.
    Wobei das penetrante, aggressive Beleidigtsein nichts weiter als die geifernde Vorhut einer jeden faschistoiden Ideologie ist. Dahinter steht der Wunsch nach der „Machtübernahme“ zum Massenmord an Andersdenkenden. So tickte der Hitlerfaschismus, so tickte der Stalinismus und der Islam in seinem krassen Hass auf alles ,was nicht in sein dumpf-brutales Weltbild passt, ist kein Stück anders.

  4. Solche Mordaufrufe wird es bald auch in Europa geben.
    Ich erinnere da mal an den geplanten Mord an Markus Beisicht von PRO NRW.

  5. @7 DieFrau

    Genau. Die Rot- und Grünfaschisten sagen dann, der Mann hätte die Islamisten eben provoziert.

    Auf diese Weise hatte man ja schon bei den Ausschreitungen der Salafisten in Bonn gegen Polizisten bei der PRO NRW Demo argumentiert.

  6. Deutschland ist ein großes Hisbollah- Nest!

    German report: Berlin a hub of Hezbollah activity

    BERLIN – Hezbollah has 950 members in Germany, including 250 in the capital, a reported released by Berlin’s domestic intelligence agency released last week showed.

    A Hezbollah-controlled orphans organization in Lower Saxony state is used to raise money for the families of suicide bombers targeting Israelis, the 140-page German-language report examined by The Jerusalem Post also showed.

    The Lebanese terrorist organization had some 900 members in the Federal Republic in 2010, and 950 in 2011, around the same number it has now.

    Dr. Wahied Wahdat-Hagh, a leading European expert on the Iranian regime and Hezbollah terrorism, told the Post on Saturday it had long been known that Berlin was “a strong center of Hezbollah.”

    Many Shi’ites fled the Lebanese civil war in 1982 and relocated to Germany, he said.

    Berlin became a magnet for Hezbollah-affiliated Lebanese refugees.

    “It is no surprise that Berlin hosts the annual al-Quds Day march,” Wahdat- Hagh said. The al-Quds demonstration has been an annual event in Berlin since 1996 and advocates the destruction of the Jewish state. More than 1,000 supporters of Iran and Hezbollah turned out for the march last year.

    According to the Berlin Agency for the Protection of the Constitution, the agency responsible for security in the capital and which published the report, “The supporters of Hezbollah in Germany behave in a largely inconspicuous way. One distinguishable role is played by the Orphans Project Lebanon [Waisenkinderprojekt Libanon e.V] in Göttingen and supports the survivors of fighters against Israel.”

    In a 2009 study of Orphans Project Lebanon, Alexander Ritzmann, a political analyst and senior fellow with the European Foundation for Democracy in Brussels, revealed that the charity is “the German branch of a Hezbollah suborganization” that “promotes suicide bombings” and aims to destroy Israel.

    The Federal Republic allows the Waisenkinderprojekt Libanon e.V. to operate and raise funds, but eliminated its tax exemption several years ago.

    German Chancellor Angela Merkel says Israel’s security interests are integral to those of the Federal Republic, but has refused since 2005 to close down Hezbollah’s Orphan’s Project in Lower Saxony.

    Though Germany banned reception of Hezbollah’s Al-Manar television station in hotels in 2008, it is available in homes.

    France pulled the plug on Al-Manar reception in 2004 because of lethal anti-Semitic propaganda and the dissemination of hatred contradicting French values. The United States outlawed the reception of Al- Manar.

    Germany, France and the UK favor a ban of Hezbollah’s military wing. Austria, Ireland, Denmark, Italy and Sweden have raised objections to including Hezbollah’s military apparatus in the EU terror list.

    Wahdat-Hagh said that in Germany, people fear that Hezbollah will wage war against Germany and not Israel. As a result, they have been wary about banning Hezbollah, he said.

    http://www.jpost.com/International/German-report-Berlin-a-hub-of-Hezbollah-activity-315885?fb_comment_id=fbc_396618433787145_2039022_396741077108214#f17914b434483b3

  7. Hamed ist übrigens zu Beginn des „Arabischen Frühlings“ einer Fehleinschätzung unterlegen: Er hat die Revolution seinerzeit bejubelt! Dabei kam der Sieg der Islamisten alles andere als überraschend, er hätte es z.B. hier schon sehr früh lesen können …

  8. Logo: Denn Hamed Abdel-Samad bringt „Unfrieden“ in den Islam.

    Schon der Massenmörder,Vergewaltiger,Versklaver Mohammed und seine Gang haben das nicht geduldet.

  9. #4 Sagax,
    Mayzeck kann sich nicht um alles kümmern. Er hat alle Hände voll zu tun.
    In Deutschland, dem berühmt berüchtigten NSU Land, fremdenfeindlich bis aufs Messer, dem Albtraum aller Zuwanderer, die dennoch zuwandern, sind Millionen muslimischer Bereicherer täglich, nächtlich, stündlich, minütlich in Lebensgefahr. Das sieht auch unser Bundespräsident so, mal abgesehen von Politik und Medien.
    Leben ist ohnehin nicht gleich Leben, obwohl nach hochoffizieller Lesart alle Menschen gleich sind. Darin aber einen Widerspruch zu sehen, dürfte meiner Einschätzung nach politisch nicht korrekt sein, schon weil das Erkennen des Widerspruchs ein Akt eigenen Denkens ist. Selber Denken ist nämlich das politisch Unkorrekteste, das man sich vorstellen kann.

  10. Was soll das denn immer mit dem Morden? Der kommt doch sowieso in die Hölle und kriegt flüssiges Erz in den Mund und die Haut wird verbrannt und abgezogen und wieder neu verbrannt.

    Warum so eilig?

  11. OT

    Diese Frau (vermutlich Filipina?) braucht Hilfe!

    Sie arbeitet in Kuwait und wird von ihrem Arbeitgeber misshandelt

    PLEASE SHARE THIS PLEASE PLEASE!!!!!!!
    I need help all my brother and sisters please I never any wrong I prove on to you
    I work at been murad coffee shop 3rd floor.

    Please need a very urgent help.

    … I’m Junalin Ylanan I’m working in kwait
    My boss was betting me touch today 2 pm, he bring me into his friends room and let see he bett me and drops in the floor. His friend is police and he to. He luck me inside the apartment here in Hawali sharhabel street. Im scared maybe tonight he come with his all friend and do wrong. Mujama fara, front mastora sharhanel. I’m working inside the coffee shop since last march.
    He betting me cause I don’t have sale and I don’t know how to make sheep the costomer.
    Please I need a help from Embacy please I’m scared cause he tell me that he sale me into the another poeple and maybe he bring much man to do wrong at me or maybe kill me.

    His name is Muhammad Mahaush. His phone number is: 55552501

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=398716340245975&set=o.121896577866375&type=1&permPage=1

  12. Man stelle sich vor der Papst würde eine Fatwa gegen Nicht-Muslime verhängen. Was hier los wäre ? Aber wenn ein islamischer Geistlicher dies tut ist das anscheinend OK. Salman Rushdie, Shahin Najafi und jetzt Hamed. Es finden sich keine Muslime, die auf die Strasse gehen und dies veurteilen.

    Herr Idriz, Herr Mazyek, Herr Offman, Herr Ude, was halten Sie davon ?

    Wann gehen die bunt-debilen Schildbürger auf die Strasse ? Wann gehen Muslime auf die Strasse und protestieren dagegen ?

  13. #11 KDL (09. Jun 2013 14:21)

    Ja. Und es ist vollkommen normal, daß es in islamischen Ländern sofort Todesdrohungen gegen (naive) Leute wie ihn gibt.

    ——————–

    Semi OT

    Israel, Islamien und Willy Brand 1973 (Yom-Kippur-Krieg): Guter Artikel in der Welt von Hagai Tsoref und Michael Wolffsohn, der in die durch Dokumente belegte Linie von Deutschlands Polit-Eliten paßt, schon immer auf den Islam und die arabische Welt gesetzt haben (siehe u.v.a. Deutscher Nah- und Mittelostverein, von dem das Deutsche Orient-Institut ein Abkömmling ist, Wirtschaft, alle von FDP – Scheel und das AA – bis CDU und SPD drin):

    …bat die Sozialdemokratin Golda Meir den deutschen Sozialdemokraten Willy Brandt bei seinem Israel-Besuch im Juni 1973 um Rat und Tat. Er sollte helfen, den Friedensprozess in Gang zu setzen. Brandt versagte die Hilfe.

    Erstens, weil er grundsätzlich kein großes Interesse an engen Kontakten zu Israel hatte. Das entsprach (und entspricht bis heute) der Mehrheitsmeinung der SPD-Basis. Einer der Gründe dafür war der 1968 einsetzende Zustrom aus den Reihen der neulinken, außerparlamentarischen Opposition, die zionismusfeindlich war und dem Staat der Juden zumindest skeptisch gegenüberstand.

    Zweitens war Brandt prinzipiell nicht bereit, in Nahost zu vermitteln. Die Bundesrepublik werde sich dabei überheben, meinte er.

    Drittens übertrug er die von Golda Meir als Chefsache gedachte Initiative dem Auswärtigen Amt (AA), das nicht israelfreundlich war und die arabische Welt favorisierte. Dessen Kopf, der FDP-Vorsitzende Walter Scheel, hatte seine Partei zwar seit 1966 von rechts- auf linksliberal umorientiert, doch deren israelkritische Grundhaltung beibehalten. Diese war erstmals 1952/53 bei der Ablehnung des Wiedergutmachungsabkommens erkennbar geworden.

    Für Brandt und seine Regierung galt Israel als Störfaktor ihrer Nahostpolitik. Frau Meir hatte also den falschen Helfer erkoren. Diese Schlussfolgerungen basieren auf neuen Dokumentenfunden aus Deutschland und Israel.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article116955753/Wie-Willy-Brandt-den-Nahost-Frieden-verspielte.html

  14. Wird jetzt der ägyptische Botschafter einbestellt? Werden die Zahlungen an Ägypten eingefroren, bis die Mordhetzer hinter Schloss und Riegel sind?

  15. Diese Entwicklung war doch von vorneherein abzusehen. Nur realitätsferne Optimisten konnten etwas anderes erwarten. Der Islam hat mit unserem westlichen Wertesystem nichts zu tun, er lehnt es ab und bekämpft es. Die in den islamischen Ländern gestürzten Despoten waren und sind den Islam vertretenden Gruppen viel zu westlich angehaucht. Deshalb war ihr Sturz und die Errichtung einer islamischen Diktatur nur konsequent. Die angeblich westlichen Kräfte hatten in diesem Spiel nie eine Chance. Ob Afganistan, Pakistan, obwohl moderat erscheinend, sind in Wirklichkeit zu tiefst islamische Länder, auch dort hat eine andere Glaubensrichtung keine Chance. Es kann zwar einen Frühling geben, aber nie einen islamischen.

  16. „Ägyptische Islamisten(Kunstwort) fromme Muslims (9:12, 9:65/66, 5:72/73) haben zur Ermordung von Hamed Abdel-Samad aufgerufen“

    DIE ISLAMISCHE VORHERRSCHAFT (3:110, 2:193, 3:189, 5:17, 8:39, 9:29-33) verwirkt dessen Religionsfreitheit (Art.4) gemäß Art.18 –> Allah kämpft gegen das Grundgesetz (inkl. die Redefreiheit vs. 9:12, 9:65/66, 5:72/73)

  17. Hallo PI,
    macht mal einen Beitrag zur Sonntags-Aktion.
    Stand heute von 11:45 -12:15 vor dem Essener Rathaus. Bis auf meine Person kein Mensch. So wird das glaube ich nichts. Bilder kann ich gerne senden.

  18. Hamed Abdel-Samad hat vor einigen Jahren in der
    URANIA in Berlin die Entmachtung des Koran gefordert. Bei mir hat diese Äußerung dazu geführt, dass ich mich seitdem intensiv mit dem Koran, Allah, Mohammed und dem Islam auseinandergesetzt habe.Ich verdanke diesem mutigen Menschen viel und hoffe auf ein noch langes Leben.

  19. Interessant sind auch die Postings der Moslemfaschisten:

    „Gott genügt uns und Prophet größer, die Hund Kostüm und spricht es ist master geb. Adam“ meint https://www.facebook.com/profile.php?id=100002749862959

    Diieser Herr hat auch schon die übliche Menschenschlachtmnethode parat: „Die Halal töten, wenn er wirklich, Kedah gesagt “ https://www.facebook.com/altelpany

    „Strafe strenger Bestrafung berechtigt ist Gott segne Gott“ https://www.facebook.com/dodeeeelove

    „Albertooooo Sie Sohn einen Hund und der Hund Ihre Bibel Schriftart oder Matt 1400 Jahren ist der Gesandte Allahs und das Siegel der Propheten, von Jesus gepredigt ist der Gesandte Gottes und Sie Bekdbkm tun, Sie Gott und ja den Proxy.Gott herabgesandt dieser Zorn und verabscheuten Sie Sklave (Von Bing übersetzt) “ https://www.facebook.com/mohammad.koraim1

    „Kann Gott zeigen uns Ihre eigenen dieses verdammte Junkie (Von Bing übersetzt) “ https://www.facebook.com/ahmed.alwan.1029

    Und diese Leute sehen auf ihren Bildern sympatischund westlich aus

  20. @ #17 Anthropos

    „… Wann gehen Muslime auf die Strasse und protestieren dagegen ?

    Super Frage 🙂

    Es werde NIE Muslime auf die Staße gehen um gegen die „Vergewaltiger“ ihrer „Religion“ (Todeskult, 9:5, 9:29 erfüllt in 9:111) zu demonstrieren!!

  21. #22 Clyde Shelton (09. Jun 2013 14:40)

    Wir waren 2
    Du in Essen und ich bis 13:30 in Leverkusen.
    Für den Anfang schon ein Erfolg.

  22. Ich kann Hamed Abdel-Samad nur spontan der Deutchlandsafari zuordnen, weil Heta darauf in einem OT Kommentar hingewiesen hatte. Leider fehlt im Aufmacher des Artikels hier der Hinweis auf Broder, damit die Menschen den Herrn Abdel-Samad auch zuordnen können und nicht womöglich nur zur Kenntniss nehmen, dass schon wieder ein Tötungsbefehl ausgesprochen wurde und nicht den Artikel öffnen.

    Hamed Abdel-Samad wünsche ich viel Glück und hoffe, das alles gut geht.

  23. „“Erdogan baut in den USA Megamoschee für 100 Millionen Dollar. Größte Moschee des Abendlandes

    Erdogan hatte bereits mehrfach angekündigt, dass er sich wünscht, die Zahl der Türken möge sich bis 2025 auf 100 Millionen erhöhen, deswegen fordert er die Türkinnen ständig zum Gebären auf. Nun aber sollte man nicht irrtümlich glauben, dass er all diese Türken in der Türkei halten möchte. Im Gegenteil: Je mehr von ihnen in die Industrieländer des Westens auswandern, um so besser für ihn. Denn die Auswanderer schicken ständig Geld nach Hause. Dieses Geld macht einen wesentlicher Teil des türkischen Bruttonationaleinkommens aus…““
    http://www.kybeline.com/2013/06/09/erdogan-baut-in-den-usa-megamoschee-fur-100-millionen-dollar-groste-moschee-des-abendlandes/

  24. Die fehleinschätzung des charakters der arabellion kann man ihm nachsehen. Erhat natürlich eine starke emotionale bindung zu seinem ursprungsland. Wir hoffen auch meist das beste… Ein mordaufruf ist eine schwere straftat. Die akteure müssen zur verantwortung gezogen werden.

  25. #29 732 (09. Jun 2013 16:12)

    Danke Heta, ich finde es verfehlt, daß hier die Giordano Bruno Stiftung als Berichterstatter genannt wird…Warum also diese Anbiederung an die Giordano Bruno Stiftung

    Ob es dir passt oder nicht: Hamed Abdel-Samad ist Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Giordano-Bruno-Stiftung.

  26. Umgekehrt sind „nordafrikanische Kulturvereine“ ja auch ganz aktiv in Deutschland:

    Mit einer tiefen Schnittverletzung am linken Handgelenk erschien am Sonnabend Nachmittag ein 45-Jähriger im Polizeikommissariat am Steindamm. Darüber hinaus hatte er eine oberflächliche Stich- und Schnittverletzung im Gesicht, hinter dem linken Ohr. Durch den Schnitt am Handgelenk wurden Arterie, Nerven und Sehnen durchtrennt. Es ist damit zu rechnen, dass der 45-Jährige bleibende Beeinträchtigungen davontragen wird. Während der Erstversorgung konnte der Geschädigte den Polizisten erste Hinweise auf den möglichen Täter und einen nordafrikanischen Kulturverein in der Brennerstraße als möglichen Tatort geben.

    http://mobil.abendblatt.de/hamburg/polizeimeldungen/article116959443/45-Jaehriger-durch-Messerstich-schwer-verletzt.html

    Die Brennerstraße in HH-St.Georg ist ein übles islamisches Pflaster. Da hocken die Islamvereine dicht an dicht. Allein in der Brennerstraße sind an Hausnummer 12 die Pak-Islami-Merkez (Ehl-e-Sunnat) e.V.
    Pakistanische Moschee und die Kurdisch-Islamische Gemeinde Hamburg e.V., Kurdische-Moschee.

    Ganz HH-St. Georg, PLZ 20099, besteht fast nur noch aus Moscheen und Islam:

    http://www.schura-hamburg.de/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=35&Itemid=53

  27. „…Wie die Giordano Bruno Stiftung mitteilt, sollen auf mehreren Facebook- und Internetseiten von Muslimbrüdern und Salafisten ein Bild von Hamed Abdel-Samad mit dem Aufruf „Wanted Dead!” veröffentlicht worden sein…“
    ———————————————————–

    Seltsam… Dabei hat sich Abdel-Samad doch „nebenbei“, so vorbildlich mit den „Humanist_innen“ der Christen haSSenden Sekte „Giordano Bruno Stiftung“ zusammen getan.
    Also etwas Nachsicht könnten die Moslem- Brüda schon haben, oda ??

    😯

  28. #10 crohde01

    Nur wenn das rotzgrüne Gesoxe Gleiches erwarten muss, erst dann werden sie ihr Maul halten.

    Es ist übelstes Gesoxe, das wir seit Stalin/Hitler kennenlernen durften.

    Sie sind die wahren Mörder jeder Zivilgesellschaft und gehören hinter Gittern!

  29. Der folgende Fakt würde im Spiegel normalerweise zensiert:
    Islam-Kritik: Offener Mordaufruf gegen Publizisten Abdel-Samad
    Abdel-Samad: Es geht speziell um meine Ausführungen in dem Vortrag dazu, dass sich der religiöse Faschismus im Islam nicht erst mit dem Aufstieg der Muslim-Brüderschaft ausgebreitet hat. Meiner Meinung nach ist er im Islam selbst begründet, nämlich als der Prophet Mohammed den Islam als Monokultur durchsetzte. Video-Mitschnitte zu diesen Aspekten meines Vortrags haben die Islamisten ins Internet gestellt und den Mordaufruf anbei gefügt.

  30. #42 alexandros (09. Jun 2013 17:25)

    Und vor allem bemerkenswert die Spargel-Frage, die im Hamded-Interview zur Morddrohung dieser klaren Antwort vorangeht – wenn das einer im Spargel-Forum gefragt hätte, wäre er sofort gelöscht worden:

    Gibt es einen bestimmten Aspekt an Ihrem Vortrag, an dem die Islamisten Anstoß nehmen oder geht es generell gegen Ihre kritische Auseinandersetzung mit dem Islam?

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/mursi-verbuendeter-mordaufruf-gegen-publizist-abdel-samad-a-904619.html

  31. #33 732:

    …und die „Ruhrbarone“ haben Sami Aldeeb zitiert, sogar in Anführung, ohne die Quelle zu nennen. Die Giordano Bruno Stiftung ist nur eine Spur dreister, die das Ganze „gbs-Meldung“ genannt hat.

    Abdel-Samad sitzt allerdings im Beirat der Stiftung. Wie auch Holm Putzke, dem die Republik diese elende Beschneidungsdebatte zu verdanken hat. Und die Genderforscherin Isabell Welpe, sehe ich grade, die Akif Pirincci auf der „Achse“ neulich so wunderbar auseinandergenommen hat.

    Und hier, aktuell, Gudrun Eussner zum Thema: „Hamed Abdel-Samad und der Henker von Kairo“:

    http://eussner.blogspot.fr/2013/06/hamed-abdel-samad-und-der-henker-von.html

  32. Solche Mordaufrufe (und erst recht Tötungsfatwahs) sind doch das Adelsprädikat für einen Islamkritiker. Sie zeigen, dass er einen Nerv getroffen hat und dafür wahrgenommen wird. Ich möchte das nicht ins Lächerliche ziehen, denn Leidensgenossen wie Rushdie oder Westergaard leben nicht mehr ihr eistiges Leben (ganz zu schweigen von Theo van Gogh…), aber es zeigt, dass der hochgeschätzte Hamed auf dem richtigen Weg ist.

    Gottes Schutz und Segen auf ihm!

  33. #22 Clyde Shelton
    Zur Sonntags-Aktion.
    Heute 12 Uhr zu zweit am Chemnitzer Rathaus.Keine weiteren „Mitmacher“. Ich möchte die noch zögernden Chemnitzer ermutigen an den Sonntagen Flagge zu zeigen.

  34. #45 jana banana:

    Gottes Schutz und Segen auf ihm!

    Auf Gott legt Abdel-Samad bekanntlich keinen Wert. Und auf den christlichen schonmal gar nicht. Der kommt ja hierzulande so ungeschoren über die Runden, weil er alle drei Religionen gleichermaßen ablehnt, alle drei für gleich „demokratieunfähig“ erklärt. Wobei ihm Israel ein bisschen aus dem Blickfeld geraten zu sein scheint.

  35. Ich habe das bei Facebook gemeldet. Sie haben geantwortet, dass das Foto mit dem Mordaufruf „nach eingehender Prüfung“ nicht gelöscht wird. Islamkritische Seiten hingegen werden ohne Angaben von Gründen von Facebook rigoros gelöscht.

  36. Jeden Tag ein Schritt mehr, schleichend aber beharrlich, nimmt die Demokratie Schaden, weil sie diese Herrschaftsideologie nicht benennt und bekämpft. Wenn das alles auf einen Schlag passieren würde, quasi über Nacht, wäre der Aufschrei groß. Vergeßlichkeit, Egozentrismus und rotgrünes Gutmenschentum, hinter der sich die üble Fratze des repressives Denkens verbirgt, verhindern ein Einschreiten. Und so rollt die Walze weiter und vernichtet so ganz nebenbei, wieder völlig im Hintergrund, freiheitliche Werte, die der Westen jahrhundertelang sich mühsam erkämpft hat. Gewöhnung an derartige Vorfälle tun ihr Übriges!.Das Volk wird in totaler Unkenntnis gehalten mittels Vertuschung, Ablenkung und Erkenntnisverlust. So dreht sich die verhängnisvolle Spirale der Verdummung und Indoktrinierung weiter. Das sind die Anfänge einer jeden Diktatur; warum will das keiner sehen? Da sind wir wieder am Anfang des Problems!

  37. Das ist im Grunde dieselbe Politik, die zum Beispiel NRW-Innenminister Jäger vertritt:

    Wer den „sozialen Frieden“ stört, den tötet verbietet!

  38. Er hat in Aegypten eine Rede über islamischen Extremismus gehalten, der Mann hat wirklich Eier! Zum ersten mal fiel er mir in Broders Sendung auf(entweder Broder?) war wirklich genial.
    Alles Gute wünsche ich Ihnen und bleiben Sie stark.

  39. Und noch eine Stelle der man schreiben könnte, mit der Bitte sich gegen den Mordaufruf zu verwenden.
    PS: Man beachte den Straßennamen!

    Egyptian Embassy / Ägyptische Botschaft in Berlin

    Stauffenbergstr. 6-7
    10785 Berlin

    Tel. 030 477 54 70
    Fax 030 477 10 49

    Embassy@egyptian-embassy.de

    Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

    PS: Das Versenden einer e-mail war problemlos möglich.

    http://www.egyptian-embassy.de

    ——————————————————————————–

  40. #47 Heta (09. Jun 2013 18:10)

    Wenn ich ihm Gottes Schutz und Segen wünsche, frage ich den Hamed doch nicht.

    😉

  41. Damit ist Hamed Abdel-Samad, der den Koran schon mit 11 Jahren auswendig konnte, endlich einer von uns. Er ist nun ein Teil des Westens geworden. Des Dar al-Harb, dem Haus des Krieges. Man kann als aufgeklärter Mensch nicht ohne eine mohammedanische Todesfatwa leben. Langsam sickert es in alle Fussball-, Grill- und TV-Köpfe rein. Hinter jedem , der den Islam kritisiert, sind sie ummaweit hinterher. Es gibt eben nur Tod oder Unterwerfung ! …. oder aber die Kriegserklärung der MohammedanerInnen und Mohammedaner_Innen gegen ihre Sozialhilfespender und überhaupt ALLES Nichtmohammedanische endlich mal akzeptieren, – und sich wehren. Die Wirkung der Streichung ihrer Sozialhilfe gegen die dritte-, wäre dabei sicher ähnlich der Mauern von Wien gegen die erste und zweite mohammedanische Belagerung von Wien.

  42. Wichtig ist in so einem Fall, dass sich eine ihm nahestehende Person mit dem Auswärtigen Amt in Verbindung setzt, die MÜSSEN tätig werden, wenn er die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt.

  43. #56 Heta

    Unsere Westerwelle wird um Audienz in Kairo bitten und Mursi weitere Millionen zu Füßen legen wg. Demokratisierung etc…

Comments are closed.