In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zündete man mir einen Kanonenschlag im Briefkasten. Ich werde massenhaft mit wirren Strafanzeigen überzogen. Medien diffamieren mich als „islamophoben Hetzer“, „Rassisten“ oder „Ausländerfeind“. Als Folge dieser üblen Pressekampagne verweigert mir mein Heimatverein, das größte C-Jugend-Fußballturnier Deutschlands nach 23 Jahren weiterhin als Stadionsprecher zu moderieren. Militante Gegendemonstranten bewerfen mich mit Eiern, fanatische Moslems wollen mir den Kopf abschneiden, aufhängen, mit Bomben beschmeissen oder von hinten ein Messer in den Kopf stecken. Es ist im politisch hochkorrekten Deutschland des Jahres 2013 nicht mehr problemlos möglich, die Wahrheit zu verkünden. Was Martin Luther, Friedrich der Große und Arthur Schopenhauer schon über den Islam wussten, darf man heutzutage nicht mehr gefahrlos äußern. Die Inquisition des Mittelalters und die Stasi der DDR erfahren momentan eine geistige Renaissance.

(Von Michael Stürzenberger)

Am Mittwoch vormittag öffnete ich meinen Briefkasten und fand diesen doch recht unüblichen Inhalt vor:

IMG_2042

Ein Riesen-China-Böller Marke „Kanonenschlag“. Exakt so einer lag vor einem halben Jahr schon einmal ungezündet in meinem Briefkasten. Jetzt ist wohl Phase II angesagt- man lässt es krachen.

IMG_2043

Das ist die Handschrift von aggressiven und gewaltbereiten Linksextremisten, wie man auch schon an dem aufgeschmierten Anarchie-Zeichen an der Haustür erkennen kann:

IMG_2048

Mein Wohnsitz steht nun unter polizeilicher Beobachtung. Es ist zu vermuten, dass der oder die Täter aus dem Personenumfeld kommen, die uns Woche für Woche belagern. Am gestrigen Samstag fingen sie schon um 13 Uhr mit Biersaufen an:

Zuvor hatten sie gegrölt, sie seien stolz darauf, Hartz IV zu kassieren:

Welche Menschenverachtung manche diese Figuren haben, zeigt sich u.a. in dem Verhalten der bekannten Gutgenährten: Am vergangenen Samstag blaffte sie unseren Rollstuhlfahrer Christian an:

Steh auf, wenn Du mit mir redest!

Als ich bei einer anderen Kundgebung das Schicksal des früheren Vizepräsidenten des TSV 1860 München, Schatzmeisters der CSU München und Chefs des Bayern Journals angesprochen hatte, der aus der islamischen Terrorhölle von Bombay 2008 im Sarg zurückkam, quittierte sie das höhnisch mit:

„Einer weniger!“

Gerade für junge arbeitsfähige Hartz IV-Bezieher haben wir bei der FREIHEIT das Workfare-Programm vorgesehen, um sie wieder einer sinnvollen Tätigkeit zuzuführen:

Ein kleiner Rückblick: Vor dem 11.September 2001 hatte ich keine Berührungspunkte mit dem Thema Islam. Als Sportreporter für das Bayern Journal auf RTL Bayern interviewte ich 1989 den früheren Fußball-Nationaltorhüter Toni Schumacher, der mit seiner Mannschaft Fenerbahce Istanbul ein Freundschaftsspiel im Grünwalder Stadion gegen den TSV 1860 München absolvierte. Man spürte zwar den großen Nationalstolz der türkischstämmigen Münchner Fans, konnte es damals aber noch nicht als unangenehm bezeichnen. Die Türkei war zu dem Zeitpunkt allerdings auch noch nicht von Erdogan und seiner AKP re-islamisiert.

schumacher

Dieses Fußballspiel fand neun Jahre vor dem öffentlichen Ausspruch des damaligen Istanbuler Oberbürgermeisters Erdogan statt:

„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten“

weswegen er fünf Monate in den Knast geworfen wurde. Ebenfalls neun Jahre, bevor die damalige „Wohlfahrtspartei“ Erdogans wegen Sympathien zum Djihad und der Absicht der Einführung der Scharia in der damals noch einigermaßen moderat geprägten Türkei verboten wurde. Ich selber spielte ab Mitte der 80er Jahre in der Fußballmannschaft des Bayerischen Rundfunks, da ich zu Beginn meiner journalistischen Arbeit dort Assistent in der Sportredaktion war.

br-1

Auf dem nächsten Foto ist neben mir (zur Orientierung rot markiert) links Uli Köhler, Reporter bei der Sportschau, rechts Franz Muxeneder, Hörfunkreporter für die Bundesliga, rechts hinten Gerd Rubenbauer, Wintersportreporter der ARD und mein ältester Bruder Klaus, der damals Fußball-, Leichtathletik- und Schwimmreporter beim BR und bei der ARD war, hinten der zweite von links:

br team-2

Mein Bruder war Ende der 60er Jahre zusammen mit Thomas Gottschalk bei einem Talentwettbewerb in Nürnberg für den BR engagiert worden. Er hatte mir schon als kleiner Junge das Hörfunkstudio von Bayern 3 gezeigt, in dem er Popsendungen moderierte. Dort konnte ich als zehnjähriger das erste Mal mit einem professionellen Mikrofon herumprobieren:

studio

Von 1985 bis 1990 spielte ich als Mittelstürmer im Trikot des BR, und es ist schon eine Kuriosität der Geschichte, dass mich jetzt, ein Vierteljahrhundert später, genau dieser Bayerische Rundfunk massiv attackiert und hartnäckig diffamiert, ohne mich auch nur einmal im Interview selber zu Wort kommen zu lassen. Auf dem Bild ganz rechts übrigens Lambert Dinzinger, Sportmoderator beim Bayerischen Fernsehen und Ex-Ehemann der Schauspielerin Christine Neubauer:

br olympia

Der linke „Journalist“ Tobias Bezler darf sich in den TV-Reportagen des Bayerischen Fernsehens permanent aus seiner verdrehten Weltanschauung heraus über uns Islam-Aufklärer auslassen, wir hingegen werden bei Interviews konsequent ignoriert. Der BR ist ähnlich links geworden wie auch die Münchner CSU. Unter Franz Josef Strauß war das noch eine andere Partei. Für seine Tochter Monika war ich 2002 / 2003 Pressesprecher der Münchner CSU:

csu-7

Mit der Münchner CSU habe ich bekanntlich Anfang Juni 2011 abgeschlossen, nachdem man dort hartnäckig Kritik am geplanten Europäischen Islamzentrum, an Imam Idriz und am Islam allgemein konsequent unterbunden hatte. Die Zeit des Edmund Stoiber war zu dem Zeitpunkt bereits seit vier Jahren abgelaufen, aber es ist die Frage, ob er sich als CSU-Vorsitzender dem islamophilen Kurs der Münchner CSU entgegengestellt hätte. Auf dem folgenden Bild war er noch Bayerischer Ministerpräsident, ich hatte ihn und seine Frau Karin 1995 beim Neujahrsempfang für Journalisten getroffen:

stoiber

Mit dem Bayerischen Rundfunk hatte ich Mitte der 80er Jahre noch eine andere Verbindung: Dessen ehemaliger Fernseh-Chefredakteur war ab 1985 mein Boss, da er Direktor der Münchner Pilotgesellschaft für Kabelkommunikation war, für die ich als Programmdisponent und Gestalter eines Infokanals arbeitete. In dieser Zeit begann das Privatfernsehen in München:

br mühlfenzl-2

Es schließen sich auch andere Kreise: Bei einer Kundgebung der FREIHEIT im Dezember am Münchner Romanplatz kam Hans-Peter Uhl vorbei, der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Innenpolitik der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Ich fragte ihn, ob er dafür sei, dass ein terrorunterstützender arabischer Staat das Islamzentrum beim Stachus finanziere. „So ein Schmarrn“, meinte er abfällig und stieg in sein Auto. Ein Vierteljahrhundert zuvor hatte ich mit ihm, der damals Kreisverwaltungsreferent der Stadt München war, im Herbst 1987 einen Zeppelin-Rundflug über München gemacht, der von einem bekannten Bierbrauer organisiert worden war:

zeppelin-1

Dieser veranstaltete auch im Frühjahr 1989 in der Halbzeitpause eines Europacupspiels des FC Bayern München ein Shoot-Out von Münchner Journalisten gegen den Eishockeyverein EC Hedos. Im Olympiastadion spielte ich zusammen mit Reportern von SZ, AZ, Münchner Merkur und tz – heute ebenfalls alles Zeitungen, die uns Islam-Aufklärer massiv attackieren.

olympiastadion

Noch eine kleine Parallele: Im Münchner Osten drehte ich 1998 ein Vereinsportrait über den dortigen Sportverein SV Neuperlach. Dieser Stadtteil wurde 15 Jahre später zum Schauplatz für die gefährlichsten Kundgebungen der FREIHEIT, wo meine Freunde und ich mit Eiern beworfen wurden.

neuperlach

Ein weiterer Kreis schließt sich beim TSV 1860 München: Mein früherer Chef beim Bayern Journal war Ralph Burkei, der auch Vizepräsident bei den Löwen war. Beim islamischen Terroranschlag von Bombay kam er bekanntlich ums Leben. Kurioserweise hatte ich ihn wenige Monate zuvor über den Islam aufgeklärt, und er wollte nach seiner Rückkehr aus Indien im Bayern Journal Reportagen über das Thema senden. Mit Ralph hatte ich jahrelang das TV-Magazin „Löwen Arena TV“ gestaltet, das Reportagen rund um den damaligen Erstbundesliga-Verein zeigte:

löwen arena

Ausgerechnet Fans dieses Vereins demonstrieren ab und zu mit dem Slogan „1860 Fans gegen Rechts“ bei unseren Kundgebungen. Apropos Fußball: Mein absoluter Lieblingsmusiker ist seit meiner Jugend der frühere Deep Purple- und Rainbow-Gitarrist Ritchie Blackmore, auch ein begeisterter Fußballspieler. Etwas, was uns beide verbindet:

ritchie fußball-2

Zusammen spielten wir 1993 in London ein Match Deep Purple & Iron Maiden gegen das Musikmagazin Kerrang. Für dieses Spiel holte er mich als Torwart nach England – wir gewannen 4:0..

kerrang 3

Von einem Spiel mit Deep Purple auf dem Nebenplatz des Münchner Olympiastadions veröffentlichten wir eine TV-Reportage bundesweit im SAT 1 Frühstücksfernsehen. Teile davon sind in einem TV-Portrait über Ritchie Blackmore zu sehen, das ich im Jahre 2000 produzierte:

Für alle Musik-Interessierten der ausführliche Teil 1 dieses TV-Portraits, das einen tiefen Einblick in das Leben eines Musikers liefert, dessen Herz nicht nur für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft und Franz Beckenbauer, sondern auch für klassische deutsche Komponisten wie Johann Sebastian Bach oder Ludwig van Beethoven schlägt:

Für mich ist eine der bewegendsten Erfahrungen meines Lebens, mit dem großen Idol meiner Kindheit später privaten Kontakt zu haben, zusammen Fußball zu spielen und gemeinsam Videofilme zu erstellen.

ritchie fußball-3

Mittlerweile haben wir vier umfangreiche Konzertvideos zusammen produziert, mit vielen Backstage- und Hintergrundgeschichten:

ritchie video-2

Wir kennen uns nun 22 Jahre und haben in dieser Zeit viele intensive Gespräche über Gott und die Welt geführt.

ritchie

Dabei waren wir nicht allzuoft anderer Meinung, und Ritchie ist an vielen Dingen interessiert, auch an Politik.

ritchie-2

Das Foto ganz unten ist das erste gemeinsame Foto, aufgenommen in seiner Garderobe vor einem Deep Purple Konzert in Würzburg 1991. Lang ist es her..

ritchie-4

In dem Vierteljahrhundert, in dem ich Fernsehreportagen produzierte, kam ich auch mit anderen großartigen Musikgruppen in Kontakt, beispielsweise Barclay James Harvest, die ich 1999 in München traf. Sie spielten ihr legendäres „Hymn“ in einem Gitarrenladen und gaben uns ein interessantes Interview. Leider nahm sich Keyboarder Woolly Wolstenholme 2010 das Leben..

Portraits über Sportpersönlichkeiten waren auch ein wesentlicher Bestandteil meiner Arbeit. Hier eines über die beiden Rennsportbrüder Ralf und Michael Schumacher, die ich in einer frühen Phase ihrer Karriere traf:

Meine Zuneigung zur Schweiz, ihrer direkten Demokratie, der Entscheidung ihrer Bürger zum Minarettverbot, der Wehrhaftigkeit und gesunden Lebenseinstellung der Mehrheit ihrer Bürger und bewundernswerten Politikern wie einem Oskar Freysinger drückt sich auch in diesem Film aus, bei dessen Realisierung ich als Redakteur und Regisseur mitwirkte:

Das letzte Foto dieses Artikels ist aus dem Jahre 1967. Damals hatte ich etwas andere Visionen – heute ist es, gemeinsam mit allen anderen Islam-Aufklärern weltweit die historische Aufgabe zu bewältigen, dem Islam seine gefährlichen Zähne zu ziehen, so dass im Namen Allahs keine Menschen mehr sterben müssen..

A 1

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

159 KOMMENTARE

  1. Ich verabscheue dieses Deutchland nur noch.

    Dieses Deutschland habe ich einmal hoch gewürdigt als demokratische Feste in der Mitte Europas.

    Wie verkommen ist die etablierte Politik und Presse nur geworden.

  2. Ich wuensche viel Glueck und eine grosse Portion Durchhaltevermøgen! Ich bin mir sicher, dass Sie eines Tages in die Geschichte eingehen werden! Weiter so!

  3. Michael Stürzenberger, ich bin froh, dass es dich gibt. Eine Spende ist bereits an dich überwiesen. Weiter so, und ich danke dir.

  4. Sehr schöner Artikel Michael. Morgen gibt’s die nächste Spende von mir! Danke für deine großartige Arbeit!

  5. Wenn Cem Özdemir (pbuh) die Fotos von Stürzenberger und Blackmore sieht, trifft ihn der Schlag!

  6. Michael,Du bist in unserem Land die Stimme gegen den Islam. Ich hoffe das Deine Kraft
    nie versiegen wird.

    Du bist für mich ein wahrer Held!!!!

  7. Michael ist erst der Anfang.

    Noch besteht Dein Umfeld nicht aus ca. 30 % V-Leuten des Verfassungsschutzes, wie es bei der NSU laut den Dutsch-Türkischen Nachrichten der Fall war.

    Noch tauchen „zufällig“ an dem Tag, als die SZ-Reporter da waren 33jährige mittellose (linke) Sieh-Heil-Brüller am Stand auf und nicht Zivilpolizisten, die Sieg-Heil brüllen.

    Wenn das alles nix hilft, Michael werden irgend wann mal Figuren auftauchen, die Dir sehr lukrative Angebote und Karrieren in Aussicht stellen, wenn Du Deine Kampagne beendest, um Dich zu korrumpieren.

    Die haben noch ganz andere Dinge im Petto, das ist erst der Anfang…

  8. Stürzenberger, halt‘ durch! Du hast es nicht leicht, aber Du bist aus dem Holz, das alles durchzustehen und letztlich als Sieger hervorzugehen.

    Die Deutschen und Europäer werden Dir noch dankbar sein für Deine unerschrockene Islamaufklärung. Daß diese effektiv und effizient ist, zeigt auch die Tatsache, daß den Gegnern die Argumente und Maßnahmen ausgehen und ihnen nur feige hinterhältige Feindschaft bis hin zu kriminellen Taten überigbleiben.

  9. Michael, ich bekomme Angst um dich. Wir leben in einer bleiernen Zeit, die uns erstickt. Wir können nicht aufhören dagegen zu rebellieren, weil wir die Unvernunft fühlen, den Wahnsinn spüren und denken, das muss man doch merken.

    Aber man merkt nichts. Es ist in Deutschland von heute einfacher nichts zu merken und gegen die zu sein, die ehrlich, aufrichtig sind, gegen sich und andere.

    Und die zu klug sind und zu viel Moral besitzen, um gegen das bessere Wissen zu handeln.

    Zu denen gehörst auch du, Michael. Ich habe schon mehrmals hier angemahnt, du sollst dich etwas zurücknehmen.

    Vor allem für dich selber, aber auch für uns. Was nützt du uns denn, wenn du zerstört bist? Und man ist im Begriff dich zu zerstören. Nicht mit einem einzigen Chinaböller, selbst nicht duch den demütigenden Ausschluss vom Fußballturnier.

    Die Masse macht’s, an bösen und bösartigen Menschen, die ihren Sadismus offen und fröhlich zur Schau tragen, und sich feiern für ihre Ungerechtigkeit und Primitivität.

    Hilf ihnen nicht, ihren Traum zu verwirklichen, Michael. Fahre langsam zurück. Mache zumindest eine Pause. Sammle ruhiger Unterschriften gegen das Ziem, ohne Ansprache. Schone dich. Andere müssen auch mal ran.

    Dein Einsatz hat sich bereits gelohnt. Du hast vielen Mut gemacht. Dein Beitrag olben sieht aus wie ein Vermächtnis. Das wollen wir nicht. Wir wollen dich behalten, lebendig, unbeschadet.

    Lass dich nicht unterkriegen. Kämpfe engagiert, aber klug. In Gedanken bei dir. Und alles erdenklich Gute.

    rotgold

    Für die Freiheit!

  10. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zündete man mir einen Kanonenschlag im Briefkasten. Ich werde massenhaft mit wirren Strafanzeigen überzogen. Medien diffamieren mich als “islamophoben Hetzer”, “Rassisten” oder “Ausländerfeind”. Man verweigert mir, nach 23 Jahren das größte C-Jugend-Fußballturnier Deutschlands weiterhin als Stadionsprecher zu moderieren. Man bewirft mich mit Eiern, Moslems wollen mir den Kopf abschneiden oder ein Messer in den Kopf stecken.

    Das nennt sich „Meinungsfreiheit“ 2013 in der „Bunten Republik.“

    Artikel 5 Grundgesetz

    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet.
    Eine Zensur findet nicht statt. 🙄

    (2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

    (3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

    http://www.artikel5.de/

    Jede Epoche hatte ihre großen und oft auch unbequemen Aufklärer.

    In der Epoche der drohenden Islamisierung Europas ist u.a. Michael Stürzenberger.

    Dafür gebührt ihm großes Lob und Anerkennung.

  11. Man kann ihm nur raten, keinefalls einen Phaeton zu benutzen und bloß nicht allein in den Wald zu gehen!

  12. Ich bin stolz darauf Michael „zu kennen“, wenn bis dato auch leider nur virtuell. Beeindruckender Lebenslauf. Ein Mensch mit Zielen und Rückgrat, der nicht vergessen hat wo er herkommt.
    Natürlich auch 1000 Dank an alle anderen Aktivisten!

  13. Unterstützt Michael Stürzenberger!

    Wer es aus zeitlichen Gründen nicht schaffen sollte, aktiv mitzumachen, kann die Münchner PI-Gruppe und Michael Stürzenberger auch finanziell unterstützen:

    Michael Stürzenberger
    Kontonummer: 1014947137
    Deutsche Kreditbank
    BLZ: 120 300 00
    IBAN: DE26 1203 0000 1014 9471 37
    BIC: BYLADEM 1001

  14. Wenn ich diese linken gröhlende und biersaufende Penner so sehe, dann verstehe ich den Begriff „Assozial“ voll und ganz. Diese Hartz-IV Penner lassen sich von der ehrlichen sozialen Gemeinschaft tragen und wettern dabei gegen ihren eigenen Wirt. Ich kann nur sagen: Eklig dieses links-besoffene Gesockse! Wirklich nur eklig !!

  15. Es ist im politisch hochkorrekten Deutschland des Jahres 2013 nicht mehr problemlos möglich, die Wahrheit zu verkünden.

    So würde ich es nicht formulieren Herr Stürzenberger, das hört sich arrogant an, als ob sie die Wahrheit in Pacht hätten.

    Ihre Gegner haben eine andere Meinung, das ist deren gutes Recht.

    Das unerträgliche ist nur, das es heutzutage, wenn es um Themen wie „Immigration, Islam etc geht
    keine Debatte mehr stattfindet, sondern nur noch Diffamierung.
    So ist es für die Kritiker dieser Themen absolut unmöglich Ihre Argumente zu äussern.

    Ob Ihre Argumente der Wahrheit entsprechen ist dann gar nicht mehr so wichtig, denn wer glaubt ihren Argumenten etwas entgegen setzen zu müssen „KÖNNTE“ es ja tun.

    Aber da kommt leider nichts…alsob diese Grünen die Sozen und die Rote SA Angst haben vor ‚der Wahrheit ;)! (die denen nicht schmeckt)

  16. Wie sieht denn dieses Workfare-Programm der FREIHIT aus?

    Etwa auch aus unsinnigen Arbeitsprogrammen der Kommunen wo Facharbeiter zur Grünflächenpflege u. zum Strassenkehren herangezogen werden?

    Ist das Workfare-Programm auch ein Zwangsarbeiterprogramm im neuen Wortgewand wie das der Kommunen u. JobCenter – Stichwort
    Wiedereingliederungsvereinbarung

  17. Eine Geschichte die mich immer in meinen schweren Zeiten unendlich tröstete und die für mich in guten Zeiten gleichsam unverständlich war, ist:

    Ein Mensch, dem zeigte Gott, nachdem er gestorben war, die vielen Probleme seines Lebens und wie er sie gelöst hatte.

    Schließlich fragte ihn Gott: „Mein Kind, hast du noch eine Frage?“

    „Ich sah zwei Fußspuren in den Zeiten, als es mir gut ging, und wusste, dass du neben mir gehst. In meinen schlechten Zeiten sah ich aber nur eine Fußspur. Mein Gott, warum hast du mich verlassen, wo ich deiner am dringendsten benötigte?“

    Und der liebe Gott antwortete: „Siehe, in den guten Zeiten bin ich neben dir gegangen, um dir den rechten Weg zu zeigen, doch in den schlechten Zeiten, da habe ich dich getragen.“

    Lieber Micha, egal ob du an Gott glaubst oder nicht, für mich ist Gott Mensch geworden und fühle dich getragen…

    Viele Schwache sind stark und tragen gemeinsam!

    Und gleichsam denke ich daran:

    Der Gott der Eisen wachsen ließ,
    Der wollte keine Knechte;
    Drum gab er Säbel, Schwert und Spieß
    dem Mann in seine Rechte.
    Drum gab er ihm den kühnen Mut,
    Den Zorn der freien Rede,

    Das er bestände bis aufs Blut,
    Bis in den Tod die Fehde.

    Laßt brausen, was nur brausen kann
    in hellen, lichten Flammen!
    Ihr Deutschen alle, Mann für Mann
    fürs Vaterland zusammen!
    Und hebt die Herzen himmelan
    und himmelan die Hände.
    Und rufet alle, Mann für Mann
    Die Knechtschaft hat ein Ende!

    [Ernst Moritz Arndt]

  18. Es ist einfach unglaublich wie sich die Politiker hier geändert haben. Ich war früher total gegen FJS, heute würde ich mir den als Kanzler wünschen.

  19. Das ist eben auch Freiheit des Geistes, also gegen die islamische Doktrin: Heavy Metal oder Black Metal, von mir aus auch generell Rock’n’Roll oder „Populärmusik“, Jazz, Industrial, Electro, Ambient, Doom-Metal, Experimentalmusik usw.

    Das alles ist immer nur gegen verblendete religiöse Fanatiker mit Tunnelblick durchgekämpft worden (bei uns vornehmlich christlich) und alleine schon deshalb sollte es jedem freiheitsliebenden Menschen mit Freude und Spaß/Interesse an Kreativität ein Anliegen sein, dass Religion nie wieder solch eine Macht bekommt, wie es schon der Fall war.

    Erst recht sollte man vor dem Islam nicht kuschen, der NULL dazu beigetragen hat und auch niemals etwas dazu beitragen WIRD.

  20. Ein sehr persönlicher Artikel auf PI, vielleicht tut es der Sache gut. Denn sich bilden und Zeitung lesen können deutsche Provinzjournalisten offenbar nicht mehr, sonst würden solche Sätze wie folgende nicht fallen:

    Der Artikel “Bayerns Verfassungsschutz überwacht Islam-Hasser” von Patrick Guyton rauscht seit zwei Wochen durch diverse Regionalzeitungen in Deutschland…

    „Seine Leute nennen sich „Bürgerbewegung“ gegen das geplante Islam-Zentrum „Ziem“. Dort könnte einmal der europäische Islam eine Heimat bekommen. Es gäbe eine Moschee, muslimische Geistliche würden in deutscher Sprache ausgebildet. Außerdem sind ein Gemeindezentrum und viele kulturelle Veranstaltungen geplant.“

    Ich habe fast geweint vor Rührung! Euroislam, finanziert von Katar. Wie niedlich:) Jeder der ein bisschen Ahnung vom arabischen Raum hat, weiss, was da für Brüder sitzen, so dass sich sogar die Saudis mittlerweile davon distanzieren. Man soll die Hoffnung bekanntermassen nie aufgeben, vielleicht helfen dem journalistischen Mittelmass Deutschlands die besser informierten Kollegen von Reuters bei einen kleinen Einblick in die eigentlich gar nicht so komplizierte Materie:

    http://www.reuters.com/article/2013/05/31/us-syria-crisis-saudi-insight-idUSBRE94U0ZV20130531

  21. Meine Unterstützung hat Michael Stürzenberger. Einer der wenigen Journalisten, die noch klar denken und berichten können. Hier müssen wir noch andere Unterstützungsformen zeigen. Jetzt geht es aber um Montag erstmal um die Gerechtigkeit für Jonny am nächsten Prozesstag am Montag um 9 Uhr Tumstr. 91 (Raum 500)in Berlin.

  22. #12 weizengelb: Oder mit dem Fallschirm abzuspringen oder sich in die Badewanne zu legen. 🙁

  23. Mist, immer noch ein Formatfehler … aber dieser Absatz von diesem Patrick Guyton hat mich so angerührt, mein Gesicht ist quasi noch tränennass, mir mangelt es an Hand- und Schnupftüchern, die Tastatur verschwimmt vor meinen Augen. PI möge mir das nachsehen 🙂

  24. Hr. Stürzenberger, Sie sind für mich nichts anderes als ein HELD!!

    Und selbst wenn sie FAKTISCH falsch lägen … Recht hätten Sie alleine dadurch, dass sie für Ihre Überzeugungen mit ARGUMENTEN und FAKTEN einstehen … was machen diejenigen, die so hysterisch sie und viele andere Islamkritiker bekämpfen wollen. Bedienen sie sich auch der ARGUMENTE und FAKTEN??

    Bisher noch nie geschehen …

    Never surrender, never give in!!!

  25. Für arbeitsfähige Hartz IV-Bezieher haben wir bei der FREIHEIT das Workfare-Programm vorgesehen, um sie wieder einer sinnvollen Tätigkeit zuzuführen:

    Glaubt ihr, daß euch das Wählerstimmen bringt?
    Wir wollen in unseren Beruf zurück!

  26. Lieber Herr Stürzenberger:

    Es gibt Menschen die vom Schicksal und ihrem eigenen Charakter ausersehen sind viel zu erleben, viel zu erleiden, und eine große Rolle zu spielen. Aber Sie sind noch jung, und größere Rollen stehen Ihnen noch bevor! Immer mehr Deutschen erkennen Sie, schauen auf Sie, und hoffen auf Sie. Die Jahre arbeiten für Sie!

    Und sollten Sie mal Momente haben wo sie Ihre Standhaftigkeit als überbelastet empfinden, dann spielen Sie sich mal Luthers „Ein feste Burg…“ ab, am besten begleitet von einer donnernden Dorforgel, wie sie mir aus meiner Kindheit immer noch in den Ohren klingt.

  27. Der Blackmore in einem DFB-Pulli mit schwarz-rot-gold – und das als Engländer 😀 !

  28. Ich denke auch, dass Michael Stürzenberger sehr aufpassen muss. Linke Faschisten sind nicht weniger gefährlich als rechte Faschisten…

  29. Im Übrigen sehe ich ein großes Problem in unseren Hassmedien. Die rufen doch förmlich zur Menschenjagd auf. Ich frage mich, ob diese Hetzer eigentlich noch ruhig schlafen können…

  30. Meine Haustür samt Briefkasten ist Kameraüberwacht. Ausserdem habe ich einen vierbeinigen Bodyguard. Mit Dem zusammen mache ich auch gern bei ungebetenem Besuch die Tür auf.

  31. Seht euch unbedingt das Video von
    WSD an – das ist nicht zu fassen !
    Wie krank muss diese Kröte im Gehirn sein !

  32. „Zuvor hatten sie gegrölt, sie seien stolz darauf, Hartz IV zu kassieren…“
    Hartz IV zahlt der deutsche Staat, wenn das so weiter geht, dann sind die Antifas als nächstes noch stolz darauf, Deutsche zu sein. Wo soll das noch hinführen?

    Aber nun im Ernst: Die Differenz zwischen dem Koran und der Bibel ist unüberbrückbar.

    Das sollten die früheren Bekannten von Michael Stürzenberger wissen, die sich nun in vermeintlicher Neutralität im Hintergrund halten.

    Nach dem Koran gibt es keine Neutralität.

    Aber nach der Bibel auch nicht.

    Nach der Bibel ist Jesus Immanuel = Gott mit uns; Gott, der Mensch wurde, um alle Menschen durch sein am Kreuz vergossenes Blut zu retten und ihnen ewiges Leben zu geben, wenn sie diese Gabe annehmen möchten.

    Der Koran mag diese Botschaft nicht. Der Koran behauptet, dass jeder, der bekennt, dass Jesus der Sohn Gottes ist und am Kreuz für alle unsere Schuld gestorben ist, eine furchtbare Blasphemie begeht und von Allah verflucht wird.

    Aber Bibel lehrt, dass Jesus Gott ist.
    Die Bibel lehrt, dass Jesus der Sohn Gottes ist.
    Und die Bibel lehrt, dass Gott unser Vater ist, der jeden Menschen liebt und für das ewige Leben erretten möchte.

    In der Bibel sagt Gott zu Israel unmissverständlich: “Ich bin der HERR und außer mir gibt es keinen Retter!”

    Der Islam leugnet all dies.

    Und der Koran (Koran 9,3) verflucht buchstäblich jeden Menschen, der glaubt, dass Jesus der Sohn Gottes ist.

    Nach der Bibel kehrt Jesus wieder zurück, um auf der Erde sein Friedensreich zu errichten, (u.a. Apostelgeschichte 1, 6-11).

    Nach dem Koran kehrt Jesus auch wieder auf die Erde zurück.
    Aber
    – er kehrt als Muslim wieder auf die Erde zurück
    – er klagt alle Menschen an, die nicht zum Islam konvertiert sind
    – er kehrt zurück zum Kampf gegen Israel
    – er bringt alle Christen und Juden um, wenn sie nicht zum Islam konvertieren

    Die Aufschrift an der Moschee auf dem Felsendom in Jerusalem lautet: “Fern ist es von Allah, dass er einen Sohn hat.”

    Der Islam erträgt nicht, die Wahrheit, dass Jesus der Sohn Gottes ist.

    Jesus ist der HERR, in den man sein ganzen Vertrauen setzen kann. Für dieses Leben und für die Ewigkeit.

    Die Muslime dagegen sind sich ihrer Errettung niemals sicher.

    Nur als mordender „Märtyrer“ kann ein Muslim sicher sein, dass er in das „Paradies“ eingeht.

    Ist das, was die Münchner Politiker wollen? Wollen sie wirklich zur Verbreitung dieser Religion ein Zentrum bauen?

  33. Irgendwie sind die Russen mir doch sympathisch. Die lassen sich nichts von Gutmenschen vorschreiben. Die Empörungsbeauftragten in Russland sind sich darüber im klaren, dass sie besser ihren Mund halten, wenn sie nicht gleich mit abgeschoben werden wollen.

    Ich freue mich auf den Tag, wenn Fatima Roth und ihre Gesinnungsgenossen zusammen mit den illegalen Immigranten zum Ausgang geführt werden.
    MIR AUCH!!!

    Quelle: http://rt.com/news/convoy-migrants-illegal-aliens-041/

  34. Ich hab mir die Augen gerieben, was da in der SZ über Sie geschrieben wurde.
    Verwirrung der Sinne, bodenlose Ignoranz… ich hätte es nicht für möglich gehalten, hält ich es nicht selber gesehen. Seit dem habe ich in keine SZ mehr reingeschaut.
    Wer gegen den Zeitgeist angeht, führt einen doppelten Kampf. Solidarität für ST!

  35. Hallo Michael,

    vielleicht kannst Du Kraft aus dem ersten Flugblatt der Widerstandsbewegung Weiße Rose schöpfen.

    „Nichts ist eines Kulturvolkes unwürdiger, als sich ohne Widerstand von einer verantwortungslosen und dunklen Trieben ergebenen Herrscherclique „regieren“ zu lassen. Ist es nicht so, dass sich jeder ehrliche Deutsche heute seiner Regierung schämt, und wer von uns ahnt das Ausmaß der Schmach, die über uns und unsere Kinder kommen wird, wenn einst der Schleier über unseren Augen gefallen ist und die grauenvollsten und jegliches Maß unendlich überschreitenden Verbrechen ans Tageslicht treten?“

    Die Herrscherclique sitzt in Katar

    Ich sehe Dich in einer Reihe mit berühmten Islamkritikern wie Robert Spencer, Pamela Geller, Geert Wilders, Ralph Giordano und vielen anderen Streitern. Und nicht zu vergessen: Die Geschwister Scholl.

    Ich bin mir sicher, auch sie würden gegen die aufgezwungene Islamisierung – aktuelles Extrem-Beispiel-London – ankämpfen. Die Zähne wird man dem Islam zwar nicht ziehen können, aber man könnte ihn durchaus in seine Schranken weisen, wenn man politisch will.

  36. Ich weiß nicht ob es gut ist, dieses Video hoch zu laden?

    Es veranschaulicht aber die Unmöglichkeit überhaupt ehrlich über das Bürgerbegehren zu reden, sachlich ganz zu schweigen. Selbstkritisch angemerkt von allen Seiten!

    Kein freier Bürger kann überhaupt ohne direkt ja oder nein zu sagen sich frei informieren, ohne in der einen oder anderen Ecke zu landen!!!

    Das ist nicht gut! Überhaupt nicht gut!

    Verzweiflung, Blockade, Übermud und Resignation ist kein Dialog.

    Am Ende sind wir alle die Verlierer!

    Die Freiheit – München – Bürgerbegehren gegen Ziem 31.05.2013
    http://youtu.be/AgFr6HtWLgg

    —–

    Grundsätzlich sind das keine einzelne zufällige Gegner, sondern organisierte Gegendemonstranten, die ihre Kundgebung anmelden müssen und ansonsten aufgelöst bzw. eine „Spontandemo“ namentlich anmelden müssen und dann einen störungsfreien Ort zugewiesen bekommen! Das Demonstrationsrecht (und zugeh. Gesetzespflicht) gilt für ALLE!

    Das Schöne, entsprechende Hinweise, Einpflichtung und Eingaben an die „Ordnungsmacht“ ist gebührenfrei und bei Zuwiderhandlung, alleine die Nicht-Berücksichtung, beamtenrechtlich strafrelevant!

    Verzeihe mir die Kritik, da zugleich ich nicht wüsste, wie konkret effektiv besser!!!

    Das geht aber ernsthaft auch nur vor Ort und in dem man sich selber traut, noch bin ich aber nicht so weit, meine volle Solidarität gehört dir!

  37. Sehr geehrter Herr Stürzenberger,

    Sie können gar nicht denken wie froh ich war, als ich diese Seite gefunden.

    Unglaublich wie Sie sich in die Sache reinhängen und so viel Kraft darein investieren.

    Danke für Alles

  38. Es ist spät, ich bin weiblich, und mein kleinster Sohn sieht deinem Kinderbild so ähnlich – und so weine ich grad mal. Sieht auch keiner…
    Und auch ich sorge mich um M. St. – ganz ganz ehrlich !
    Passen Sie auf sich auf!

  39. #32 WahrerSozialDemokrat (03. Jun 2013 00:06)
    Das ist doch die, die sonst auch immer in der ersten Reihe bei den Antifanten steht?
    Gute Momentaufnahme jedenfalls.

    Bestürzend finde ich im übrigen die Leibesfülle dieser Frau, die offenbar von Woche zu Woche zunimmt und von der schwarzen Antifa-Uniformjacke kaum noch zu bewältigen ist.
    Es muß fürchterlich eng für diese Frau sein.

  40. Michael, wir haben ganz üble Zeiten, wie 1932/33. Eine Demokratie haben wir nicht mehr, die etablierten Parteien betreiben nur noch Machtsicherung, dazu brauchen sie den Schwarze Block.

  41. Im Deutschlandradio wurde gestern das neue Buch von „Migrationsforscher“ Klaus J. Bade besprochen. Es richtet sich massiv gegen Islamkritik und im besonderen auch gegen PI.
    Der volle Wortlaut der Rezenzion ist über den link unten abrufbar. Hier Auszüge:

    Islamfeindliche Wutbürger
    Klaus J. Bade: „Kritik und Gewalt. Sarrazin-Debatte, ‚Islamkritik‘ und Terror in der Einwanderungsgesellschaft“
    Rezensiert von Julia Friedrichs

    Wer die Muslime in Deutschland verteidigt, muss sich auf Empörungsstürme einstellen – diese Erfahrung hat zumindest der Integrationsforscher Klaus J. Bade gemacht. In seinem neuen Buch analysiert er die Islamphobie in der Bundesrepublik.

    Stadthalle Döbeln, sächsische Provinz. 800 Menschen strömen in den Saal.(…..)

    Auch Bade, der seit Jahrzehnten das Zusammenleben von Eingewanderten und Einheimischen erforscht und dabei keiner ist, der Probleme verschweigt, geriet ins Visier der Islamgegner. Der Internetpranger „Nürnberg 2.0“ stellte sein Foto auf eine virtuelle Fahndungsliste. Der größte islamfeindliche Blog, „Politically Incorrect“, veröffentlichte folgenden Appell:

    „Der Kopf der ‚Forscher‘, die Kritik an Sarrazin übten, ist Prof. Dr. Klaus J. Bade.“
    Es folgten die kompletten Kontaktdaten Bades.(…)

    Empört weist Bade darauf hin, dass diese Hetzseiten nicht einmal vom Verfassungsschutz beobachtet würden und zitiert aus einer – in seinen Augen – verharmlosenden Einschätzung der Bundesregierung.(….)

    Wobei sich das ändern könnte. Inzwischen hat das Bayerische Innenministerium den dortigen Arm des Blogs für verfassungsfeindlich erklärt; der Münchner Verfassungsschutz beobachtet.(….)

    http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/lesart/2127095/

  42. Ich rate, sofort einen Waffenschein zu beantragen (Erlaubnis zum FÜHREN einer Waffe für besonders gefährdeten Personen) und auch sich eine schusssichere und/oder stichsichere Weste zuzulegen. Denken Sie an Theo van Gogh!

  43. Werter Michl Stürzenberger! Schön langsam mach‘ ich mir wirklich Sorgen um dich! Seit Monaten verfolge ich deinen enthusiastischen Einsatz bis zur Selbstaufgabe und trotz aller linken Anfeindungen dein Durchhaltevermögen! Und was das Arge ist: du hast vollkommen Recht, aber offensichtlich gibt’s immer noch genug Idioten, welche das nicht wahrhaben wollen! Pass auf dich auf! Grüsse aus Wien. P.S: Solche Leute wie dich künnten wir in Österreich auch gut gebrauchen, aber solange es bei uns nicht kracht, passiert auch nix. Aber keine Sorge: Sollte sowas in Wien passieren wie kürzlich in London – na dann schepperts aber ordentlich im Karton! oder wie unsere deutschen Freunde sagen würden: dann gibts „RAMBAZAMBA“

  44. Lieber Herr Stürzenberger,

    es wäre mir eine Ehre, Sie mal persönlich kenn zu lernen. Das was Sie machen ist großartig 😉 Das Bier geht auf mich…

    LG aus München

  45. Lieber Herr Stürzenberger, was Sie an Terror erleben müssen tut mir leid.

    Das ganze ergiebt allerdings einem Sinn, folgt einer gewissen pervertierten Logik.
    Viele Menschen glauben fälschlicherweise, man könne Probleme heilen, indem man sie einfach verleugnet. Wenn man alle Menchen als gleich ansähe, wären auch alle gleich, wenn man behauptet alle Religionen seien gleich, so wäre dies auch der Fall.

    In dieser Welt des gutmenschlichen Gesundbetens stört einer wie Sie, der unangenhem Fakten nennt dann gewaltig. Die Gutmenschen geben an islamischem Terror immer sich selbst, bzw. der eigenen Kultur die Schuld, weil diese dem Islam noch nicht genug entgegenkomme. Fakten d+ürfen nur genannt werden, wenn diese Aussagen, dass „der Westen“ schuld an allem Übel der Welt sei.

    Ich kann Ihnen jedoch persönlich versichern, dass Ihre Vorträge nicht ungehört bleiben und Ihre Argumente nicht verhallen.
    Bitte bleiben Sie standhaft, denn der Terror gegen Ihre Person in allen Formen ist ein versteckter Hinweis, dass sie Recht haben. Würden sie nicht wichtige unangenehme Punkte berühren, die aber höchst real sind, würde man sie ja nicht als Person angreifen, sondern einfach ignorieren.

  46. Erschreckend das diese Demokratiefeinde seine Adresse kennen, ich hoffe es bleibt bei den Chinaböllern im Briefkasten.
    Michael Stürzenberger lebt gefährlich und leider hilft ihm der Staat nicht.
    Sollte ihm jemals etwas passieren, werden Medien,Richter und alle anderen, die ihn diffarmiert und bekämpft haben, eine Mitschuld tragen.
    Viel Glück und Gesundheit wünsche ich Ihnen Herrn Stürzenberger

  47. Hallo lieber Michael,

    das ist ja der Hammer, dass Du auch Ritchie Blackmore Fan bist, und ihn sogar persönlich kennst!

    Sein Solo aus „Smoke on the Water“ ist für mich ein Meilenstein der Rockgeschichte, und ich übe seit Jahren daran es möglichst authentisch nachzuspielen!

    Vielen Dank für Deinen sehr persönlichen Beitrag hier auf PI! Ich lese hier seit Jahren mit, und war zwischenzeitlich auch mal bei PI-Hamburg dabei. Dein Angagement ist wirklich bewunderswert!

    Ich hatte mal einen Artikel für PI geplant: „Koran durchlesen“, damit habe ich vor ca. zwei Jahren angefangen und bin jetzt immerhin auf Seite 230 von 350 in meiner Ausgabe. Aber es ist leider so langweilig und frustrierend diese Geschwafel zu lesen dass ich immer noch nicht durch bin… Gefühlt die Hälfte dieses totlangweiligen Buches beschäftigt sich damit die Gläubigen zu belohnen und die Ungläubigen zu bestrafen. Es klingt beim Lesen danach als ob ein frustrierter Schreiberling einfach nur durch endlose Wiederholungen Mitstreiter überzeugen will, ohne ein einziges echtes Argument zu haben.

    Leider bin ich nicht so mutig wie Du, wünsche Dir aber von Herzen alles Gute und grüße nur anonym aus Hamburg,
    Kito

  48. Lieber Míchael. Ich wette einen Schweinshaxen und ein Maß Andechser Doppelbock, dass der Sprengkörper im Briefkasten von der Polizei nicht als politisch motivierte Straftat in die Statistik eingeht.

  49. Ach Stürtzi,

    da hatte ja jemand ein bewegtes Leben. Werde ich nie haben, aber gut für dich.

    Oftmals denke ich mir, dass es schon toll wäre, so mutig zu sein wie du. Bin ich aber nicht, daher kann ich nur meinen kleinen Teil beitragen. Im Alltag mit Menschen reden. Hätte ich jemals die Aufgabe, mit einem Megafon in München gegen den linken Mob anzureden – ich würde wohl viele Körperflüssigkeiten aussondern, keinen Ton rauskriegen und hoffen, dass all das schnell vorbei ist. Aber du stehst für deine Überzeugungen ein. Daher habe ich wirklich großen Respekt vor dem, was du so leistest.

    Und wenn „die Freiheit“ nur aus Leuten wie du es bist bestehen würde, ich würde sie regelmäßig wählen, ohne zu zögern.

    Aber all das bringt „uns“ nichts. Am Ende wird die Moschee in München gebaut werden. Und die Bundespolitik wird bleiben, wie sie ist*. Und das wissen wir alle. Aber Leute wie du sorgen dafür, dass ein Rest von uns wissen kann, dass es noch Leute gibt, die für ihre Überzeugungen einstehen und etwas bewegen wollen. Und das macht Mut…

    *und wenn es tatsächlich nicht so sein sollte, dann haben Leute wie du dafür gesorgt. Leute, die mutiger sind als ich. Und diesen Artikel hier nutze ich, um einfach mal danke zu sagen: Danke, Michael.

  50. Antifa = Legaler Terrorismus gegen die Demokratie !
    Die frage ist nur wer ist schlimmer die Politiker der SPD CDU CSU FDP Grünen Ultra Linken
    die die Antifa Läute Aufhetzt und Vorschicken oder der Richter der ihn nach …. ohne Strafe wieder Laufen läst ?

    Danke Michael bitte machen sie weiter .

  51. Herr Stürzenberger, ich bewundere Ihre Zivilcourage und hoffe, dass sich Ihr Engagement schon bald positiv auszahlen wird!

  52. Man kann es nicht hoch genug bewerten, daß einer wie Michael Stürzenberger, dem alle Türen zur Riesenkarriere offen standen, wenn er nur politisch korrekt geblieben wäre, was er für Abstriche macht weil er weiss, daß er für DIE WICHTIGSTE SACHE seit Europa existiert , kämpft. Denn wenn Europa einmal islamisiert wird , ist es schluss mit Lustig. Dann bricht ein langes und dunkles Zeitalter an. Und dies will Michael Stürzenberger um jeden Preis verhindern. Auch um den Preis des „sauberen“ Ruhms. Statdessen wird er wöchentlich angespuckt , mit Eiern beschmissen und aufs übelste beleidigt. Traurige neue Welt.

    Das mit den Anzeigen kenn ich. Diese kommen hauptsächlich von dem alten linkradikalen “ Christen“ und von der dicken, die so fett ist, daß sie kaum noch richtig laufen kann.

  53. Michael, der sehr persönlicher Einblick in Dein Leben wandelt mich in makabrer Weise an, als wäre es schon die Vorarbeit für einen Nachruf. Daß die Polizei nur Deinen Briefkasten beobachtet, dünkt mir wie ein Alibi bzw. ahnungsvoll als Persilschein, den sie sich so selbst ausgestellt hat. Du müßtest längst rund um die Uhr unter Polizeischutz stehen.
    Ich habe für Deinen Mut und Deine enorme Aufklärungsarbeit nur allerhöchste Achtung, Bewunderung und Dank!

  54. Würde ich in München und Umgebung wohne würde ich mich freiwillig als Personenschützer bei M.S. melden. Alles ohne auch nur einen Cent zu verlangen. Sie brauchen Personenschutz Michael Stürzenberger!!! Bitte passen Sie auf dich auf!!!

  55. Nett, mal was aus über deinen Hintergrund zu erfahren, Michael. Ich hoffe, es gibt noch Aufrechte in der Medienbranche, die dir weiterhin gute Jobs und eine angemessene berufliche Tätigkeit garantieren. Weiterhin viel Erfolg und mentale Kraft für deinen harten Job an der Front.

  56. #17 Guitarman (02. Jun 2013 23:44)

    Wie sieht denn dieses Workfare-Programm der FREIHIT aus?

    Etwa auch aus unsinnigen Arbeitsprogrammen der Kommunen wo Facharbeiter zur Grünflächenpflege u. zum Strassenkehren herangezogen werden?

    Was ist daran unsinnig, wenn arbeitsfähige Hartzer etwas Sinnvolles für die Allgemeinheit tun? De facto haben wir doch längst mit Hartz IV ein bedingungsloses Grundeinkommen, da brauchen keine merkwürdigen Parteien wie die Piraten erst das Rad neu zu erfinden. ich halte es für durchaus legitim, diese Leute für das Beseitigen wuchernder Löwenzähne in Pflasterfugen heruanzuziehen, vielelicth halten sich dann die Frsotschäden, die u. a. auch durch unbeseitigtes Unkraut begünstigt werden, in Grenzen, die wiederum der Steuerzahler zahlen muss. Arbeit, egal welcher Art, ist nichts Ehrwidgriges, aber Sozialschmarotzen ist das Allerletzte.

  57. Zu dem Video von WahrerSozialDemokrat:
    http://www.youtube.com/watch?v=JgWfEYh9OZ8

    Achtet auch mal auf die anderen drei linken Gestalten die daneben stehen. Nach dem behindertenfeindlichen Spruch der Dicken grinsen alle drei.

    So sieht er in Wahrheit aus, der linke Kampf für das „Gute“ und „Menschliche“.
    An Heuchelei und Menschenverachtung nicht zu überbieten. Aber nach deren Gutdünken natürlich kein Problem und überhaupt nichts Schlechtes, weil es ja nur die anderen trifft.

    Solche Leute sind die Lakaien jedes aktuell herrschenden, autoritären Systems!
    Immer auf der Seite des Zeitgeistes und der Machthabenden führen sie einen risikolosen Kampf gegen die „böse“, „überwältigende“ Minderheit!

  58. Schön, von Ihnen solche persönlichen Dinge zu erfahren, lieber Herr Stürzenberger. Ich bewundere Sie und Ihre werte Arbeit schon lange. Und wenn ich mal wieder nach München käme (wenig Zeit und langer Weg – sehr(!) langer Weg), würde ich Ihnen gern einen Kaffee oder eine Maß ausgeben.
    Ihr Mut, als Fels in der Brandung dem Wahnsinn die Stirn zu bieten, ringt mir tiefen Respekt ab.

    Weiter so, Sie und Ihre werten Mitstreiter!

    Eines macht mir allerdings Sorge: In Ihren Videos bemerke ich eine schleichende Verhärtung. Früher waren Sie lockerer. Bitte missverstehen Sie das nicht als Kritik, sondern als Rat eines Fans. Ich könnte Ihre Arbeit nicht leisten, denn ich habe nicht 1% Ihrer Geduld. Und dennoch scheint auch Ihre Geduld nicht endlos zu sein.
    Bitte reiben Sie sich nicht auf. Sie sind wichtig. Gott segne Sie!

  59. Deutschland entwickelt sich zurück ins Mittelalter!

    Sie tun mir wirklich leid Herr Stürzenberger.

    Hoffentlich werden die Täter gefunden.

    Wo die Täter zu finden sind,
    ist offensichtlich.

    Von wegen Meinungsfreiheit!

    Diese linken Chaoten sollte man einsperren, weil sie die Meinungsfreiheit abschaffen wollen mit Drohungen und Einschüchterungen.

    Die Moschee ist kein Projekt das von der Stadt München finanziell unterstützt wird, (angeblich), außer dass doch wieder deutsche Steuergelder über Zuwendungen aus dem Steuerseckel da reinfließen werden.

    Was hat Katar in Deutschland zu suchen???

    Wer konkret finanziert das Projekt und wie und woher?

    Gibt es einen Finanzierungsplan und ist der im Rathaus bekannt?

    Die kaufen die Katze im Sack.

    It das dem Ude egal?

  60. OT
    EXPRESS-Köln
    Kölner wurde von 15 Männern zusammengeschlagen

    Nachdem der Kölner mehrfach angab keine Wertsachen bei sich zu haben, bedrohte ihn einer der Täter mit einer Schusswaffe. Anschließend schlugen und traten die Männer auf den Wehrlosen ein.

    Erst als eine Anwohnerin etwas aus ihrem Fenster in Richtung der Angreifer rief, ließen sie von ihrem Opfer ab und flüchteten ohne Beute in Richtung Görlinger Zentrum. Nach Angaben des Opfers sollen die Täter südländischer Abstammung sein.

    Immer wieder diese Portugiesen oder Italiener

  61. #32 WahrerSozialDemokrat (03. Jun 2013 00:06)
    Wenn man bedenkt, dass die adipöse Frau an dem Höhepunkt ihres Lebens angekommen ist (für mehr hat es nie gereicht und wird es auch nicht) dann ist dieser Ausblick auf das Video nicht nur beschämend, es ist eine Aussage die ewig an ihr haften bleibt. Jetzt mag diese dumme Frau ( sofern sie eine ist) noch darüber lachen. Das Internet vergisst nicht u. wir auch nicht!.
    Ich hoffe es bleibt an ihr kleben, wie Sch…. am Schuh!

  62. Ich würde jetzt verstärkt auf die Parallele zur Türkei aufmerksam machen.

    Die Menschen protestieren unter anderem gegen einen Moscheebau!
    Im Inforadio wurde heute früh ganz verständig darüber geredet, dass die Menschen sich nicht ihr schönes, liberales Istanbul durch den Moscheebau des islamisch-konservativen Erdogan islamisieren lassen wollen.
    Damit sollte man in München werben!

  63. Auch ein Edmund Stoiber wollte, eine ganze Zeitlang bevor der Islam sich die ungeteilte Aufmerksamkeit dieser Generation erbombt hatte, Blasphemiegesetze einführen, AIDS-Kranke zwangskasernieren und moralisch stigmatisieren und dergleichen mehr. Außerhalb Bayerns galt er bald als „Problembär“… Das nur als Beispiel. Woran auch immer jemand glauben mag, für solche Überheblichkeit, übersteigerte Selbstgerechtigkeit, ja Feindseligkeit ist in dieser Gesellschaft kein Platz bzw. dürfte eigentlich keiner sein; allein die Praxis sieht ja völlig anders aus. Die Linken, Ökofaschisten, Antifanten etc. stehen den religiös motivierten Eiferern dabei in nichts nach. Die Glühbirne ist heute das Symbol der Blasphemie an dem pseudowissenschaftlichen grün-roten Diktat. Der Faschismus (= „Herrschaft einer Gruppe“) ist nicht tot, ganz im Gegenteil, er feiert eine riesige Party. Es herrscht eine Multikulturalität der Faschismen, ja die Multikultur selbst hat sich zum faschistischen Diktat aufgeschwungen. Es braucht sich niemand zu wundern, wenn in dieser bekloppten Welt sich jeder seinen Lieblings-Extremismus aussucht.
    Weiterhin alles Gute, Herr Stürzenberger!

  64. zu32 WSD:
    Dieses fette Lebewesen muß psychisch sehr sehr krank sein. Ich empfehle eine Therapie durch Dr. Hannibal Lecter.

  65. Das ist wahre Zivilcourage!

    11. September 2101: Stachus wird Michael-Stürzenberger-Platz

  66. #32 WahrerSozialDemokrat (03. Jun 2013 00:06)

    Menschenverachtend, niederträchtig und widerlich, Linksgrün eben, dieser Elefant wäre ohne staatliche Bezüge schon verhungert.

    Und immer wieder Danke an Herr Stürzenberger, an Herrn Holz und alle anderen Freiheitlichen für das Aushalten dieser hirnentleerten Gestalten und das Hochhalten der Demokratie

  67. Auch auf Michael Stürzenberger hat Jesus damals schon seinen Ausspruch gemünzt, der in Matth. 21 steht:
    Jesus antwortete ihnen: »Ich versichere euch: Wenn ihr Vertrauen zu Gott habt und nicht zweifelt, könnt ihr nicht nur tun, was ich mit diesem Feigenbaum getan habe. Ihr könnt dann sogar zu diesem Berg sagen: ‚Auf, stürze dich ins Meer!‘, und es wird geschehen“.
    Michaels Namen ist Omen! Er hat den Glauben, den besagten Berg ins Meer zu stürzen! Außerdem trägt er einen großen Vornamen!

  68. Ich war auf dem Deep Purple Konzert auf dem Nürnberger Zeppelinfeld 1985. Ritchie Blackmore war mein erster Gitarrenhero.

  69. Immer wenn Ideologie gegen Realität steht, wird die Wirklichkeit siegen!

    Kein normaler Mensch glaubt doch die billigen Sprüchen vom friedlichen und toleranten Islam!

    Da kann die rotgrüne Propaganda-Maschine lügen, bis sich die Balken biegen. Das wird doch die Realität über den Islam nicht ändern.

    Nicht mal die Nazi-Propaganda vom Adolf Hitler konnte den Einmarsch der Russen in Berlin schön reden oder gar weglügen! Wie soll dann auf Dauer die billige Gutmenschen-Propaganda vom „friedlichen“ Islam funktionieren!

    Das ist ja noch lächerlicher als die Lüge vom Arbeiter-und-Bauern-Paradies in der ehemaligen DDR oder die vom Adolf vom „Endsieg“!

  70. In der ehemaligen DDR wurden Regimekritiker verleumdet und ihre Leben zerstört – weil sie die Wahrheit aussprachen. Einst kaufte die BRD solche Leute frei und prangerte diese Unterdrückung von Mensch und Meinung durch die DDR an. Heute übernimmt Deutschland diese Verhaltensweisen. BND, Videoüberwachung, Social Networking Kontrolle, Diffamierung unliebsamer Kritiker, Einschränkung der Meinungsfreiheit.

    Die Masse der Bevölkerung verharrt im geistigen Wachkoma und nickt diese Politik alle vier Jahre ab, um sich danach wieder über ihr selbstgewähltes Schicksal zu beschweren. Selbst schuld und schön blöd.

    Einige wenige Interessengruppen dominieren die öffentliche Meinung und wer sich nicht fügt wird verleumdet.

    Zum Islam:
    Die aktuellen Tagesrealitäten rücken immer näher an Europa. Während bei uns Islamisierung als ein paranoides Hirngespinst von Islamhassern dargestellt wird, lehnen sich die demokratischen Türken, die noch über einen gesunden Menschenverstand verfügen, gegen die Islamisierung Erdogan’s auf. Es ist übrigens der gleiche Erdogan der die Türkei als Vollmitglied in die EU wünscht und auch eine führende Rolle übernehmen möchte. Auch ein Einzeller kann daraus Schlüsse ziehen. Na, kommt ihr von alleine drauf ?

    Hinzu kommen dann unsere bunt-debilen Intoleranztoleranten, die nicht zwischen Islamkritik und Muslimenfeindlichkeit unterscheiden können oder wollen, die die menschenverachtenden Wahabiten aus Katar, die Al Quaida und Taliban unterstützen, geeignet halten ein Islamzentrum (und eben nicht nur eine Moschee) zu finanzieren, die noch immer einem Imam glauben schenken, der wiederholt der Lüge überführt wurde.

    Über soviel geistigen Selbstbetrug und Realitätsverlust kann man sich nur wundern. Die Nazis und Kommunisten hatten es leider geschafft die Masse der Deutschen zu belügen und verarschen, die islamfreundlichen Europapolitiker tun es wieder. Wohin das führt sehen wir seit 9/11 wöchentlich ohne Unterbrechung. Die islamische Gewalt rückt immer näher in den Mittelpunkt unseres Lebens.

    Es ist aber nicht nur die Gewalt, es sind auch die anderen Spezifikation die zu Problemen in mitten unserer Gesellschaft führen und die es in ausgeprägter Weise nur mit einer ganz bestimmten Religion gibt, weil sie eben nicht nur eine Religion ist.

    Parallelgesellschaften, Paralleljustiz, Polygamie, Ehrenmorde, Körperverletzung als religiöse Riten, religiöse Prostitution (islamische Zeitehe), Diskriminierung der Muslima, Rassismus gegen Nicht-Muslime und und und….

    Was tut ihr dagegen ?

  71. Faktencheck zum Islam:

    1. Henryk M. Broder: Rede über Islam bei Evangelischer Akademie Tutzing: http://www.youtube.com/watch?v=kSGHUxezDvo

    2. Statistiken zu Muslimen: http://de.statista.com/statistik/suche/q/muslime/

    3. ISLAMUNTERRICHT AN DEUTSCHEN SCHULEN. Sabatina James: http://www.alhayattv.net/alhayat/gallery.html?galleryid=1&videoid=G3zls-hYoXE&alhayattv#youtubegallery

    4. Herr Idriz unter der Lupe bei Report München – youtubechannel ARD: http://www.youtube.com/watch?v=PqZYuuSI6fM

    5. Wikileaks – Imam Idriz, die Penzberger Moschee und der Verfassungsschutz: http://wikileaks.org/cable/2007/12/07MUNICH646.html#

    6. „Scharf-Links“ über Herrn Idriz: http://www.scharf-links.de/46.0.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=30687&cHash=496f93504f

    7. Katar unterstützt islamische Terroristen – ARD: http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2003/erste8370.html

    8. Fakten zur islamischen Gewalt vom deutschen Verfassungsschutz: http://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af_islamismus/

    9. Islamische Parallelgesellschaft in Deutschland: http://www.welt.de/politik/deutschland/article109544417/Polygamie-in-der-Migranten-Parallelgesellschaft.html

    10. Islamisch legalisierte Prostitution als Ehe auf Zeit: http://www.eslam.de/begriffe/z/zeitehe.htm

    11. Islam von Islamwissenschaftlern erklärt: http://www.youtube.com/watch?v=cJGakrf7LRs

    12. Turban und Hakenkreuz – eine Sendung von ARTE: http://www.youtube.com/watch?v=vrbIVuHAPUk

    13. Christianophobie in islamischen Ländern: http://www.opendoors.de/

    14. ZDF Doku Christenverfolgung: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1867014/Gefaehrlicher-Glaube?bc=sts;stt#/beitrag/video/1867014/Gefaehrlicher-Glaube

    15. Mohammed: http://www.youtube.com/watch?v=JX2kyCqESjs

    16. Der Imam Turan Dursun wurde ermordet weil er die Wahrheit über den Islam sagte : http://www.deutsch.turandursun.com/

    17. Zentralrat der Ex-Muslime: http://www.ex-muslime.de/

    18. Legale Pädophilie im Islam: http://www.youtube.com/watch?v=eOyQm1EWfjc&feature=colike

    19.OHAMMAD-FILM „INNOCENCE OF MUSLIMS“ – Fakten und Analyse mit Barino Barsoum: http://www.youtube.com/watch?v=yPVvAounVmU

    20. Islamisierung – CIA prognostiziert Bürgerkrieg in Deutschland: http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2008/04/30/AR2008043003258.html?nav=rss_world

  72. OT

    Dreifache Mutter niedergestochen

    Hannover – Eine 28-jährige Mutter von drei Kindern ist am Sonntagabend in ihrer Wohnung in Neustadt am Rübenberge niedergestochen worden. Die Polizei verdächtigt ihren gleichaltrigen Ehemann der versuchten Tötung. Das Paar war zuvor in Streit geraten, so die Polizei Hannover. Die Frau habe selbst die Rettungskräfte alarmiert. Ihr Zustand sei stabil.

    Bild Zeitung Live, 03.06.2013, 08.18 h

    In der Polizeipresse Hannover steht, dass der tatverdächtige Ehemann bereits vorläufig festgenommen wurde. Das ist wohl der Grund, warum die Ethnie mit keinem Wort erwähnt wird. Aber man kann es sich in etwa denken.

  73. Vielen Dank Michael Stürzenberger,

    vielen Dank für diesen unermüdlichen Einsatz,

    und mit Bestürzung habe ich eine kleine Info aus den Video´s gehört, die ich direkt mal nachfragen muss,

    wann kann die nächste Kundgebung der Freiheit in München unterstüzt werden ?

  74. Passen Sie bitte auf sich auf, Herr Stürzenberger!

    Ich bewundere Ihren Mut und ihre Zivil-Courage. In Gedanken würde ich mich vielleicht trauen, das zu tun was Sie tun. Aber ich weiß, dass die Realität mich niederschlagen würde.

    Unsere Politiker und „Journalisten“ sind leider mittlerweile so verkommen und verblödet, dass Sie Ihren guten Charakter und den guten Politiker in Ihnen nicht erkennen.

    Sie machen so eine wichtige Aufgabe, andere würden von vornerein schon aufgeben.
    Denn unsere Medien und unsere Regierung macht es Ihnen noch schwieriger als die Moslems selbst es tun.

  75. #43 WahrerSozialDemokrat (03. Jun 2013 00:44)

    auf dem video ist zu sehen, wie ein gegendemonstrant ein plakat hält mit -schwarzer hand-.

    das ist eine todesdrohung.

    jeder kann googeln, was mit -schwarze hand- gemeint ist.

  76. Die Gegner von M. Stürzenberger sind, sofern sie diffamieren, im weitesten Sinne als faschistoid (es gibt keine griffigere Bezeichnung) oder Mitläufer des Systems.
    Die Frage ist daneben aber, wie man effektivsten die Unterschriften gegen das ZIEM zusammenbekommt. Ob dabei „Diskussionen“ mit primitiven Linken und Primitiv-Moslems und ein Megaphon nützlich sind, weiß ich einfach nicht. Ich könnte mich da durchaus beherrschen.

  77. #88 Anthropos

    jetzt und DDR – recht sehen Sie!
    Als Bürger östlicher und westlicher Bundesländer möchte ich es rausschreien! Es wiederholt sich schon wieder.
    NUN endlich kann ich sogar meine Großeltern verstehen und die Generation, die mit dem Faschismus lebte. Da haben Medien und Politik das gleiche Spiel betrieben. Und der Welt erschein, dass Deutschland komplett faschistisch ist. Dabei waren die meisten eingeschüchterte, bedrohte Mitläufer.

    1. der Führer hat Recht –
    2. die SED geht den einzigen Weg –
    3. der Islam gehört zu Deutschland

    3 Generationen – ich spreche mal nur von meiner Familie und die, die ich kenne –
    3 Generationen – 3 scheinbare deutsche Slogan, vom deutschen Volk scheinbar gewollt. Aber meine Oma sagte zu 1. NEIN, meine Mutter zu 2. NEIN Und ich sage zum Punkt 3 NEIN !

  78. Es ist dieses Gefühl, das mir auch meine Eltern versuchten zu vermitteln, wie es im Dritten Reich war, immer kuschen kuschen kuschen. Dieses Land hat das Stadium erreicht, das jedwedes Andersdenken radikal und gewalttätig unterbunden wird. 40 Jahre grün-roter Kommunismus und Indoktrination tragen Früchte. Sie müssen mal in eine Kita oder Schule gehen, da reden die Kinder mit 4 Jahren wie auf einem Parteitag der Grünen Chauvis. Die Grünen sind schlimmer als alle Konservativen zusammen.

  79. Was sich bei Stürzenbergers Kundgebungen im pöbelndem Publikum alles abspielt, hat nichts zu tun mit einem Einsatz für mehr Menschenrechte oder für Religionsfreiheit. Im Gegenteil: Wie man am Beispiel des dicken Mädchens auf dem Video von WSD sieht, kämpfen da linke geistig Verwirrte, Unwissende und Realitätsverweigerer ihren Kampf für mehr Menschenverachtung und für Abschaffung der Meinungsfreiheit bzw. für Abschaffung der Demokratie. Argumente gegen Stürzenbergers Reden haben sie nicht. Nur Halt´s Maul und Blah blah blah und Pfeifen und Eier werfen und Androhungen. Ich hoffe, dass Stürzenberger ausreichend von der Polizei geschützt wird.

    Dabei wäre es doch so einfach, wenn Stürzenbergers Aussagen über die Gewalt- und die Tötungsbefehle im Islam mit dem Inhalt des Korans abgeglichen würden. Dann müssten all die Leute, die jetzt über Stürzenberger Lügen, Verleumdung und Diffamierung verbreiten, einsehen, dass Stürzenberger nichts als die Wahrheit über den Islam sagt. Und wer die Wahrheit spricht, ist kein Hasser und kein Hetzer und kein Rechtsextremer und auch kein Rassist, sondern ein Realist und Aufklärer im Einsatz für das Wohl ALLER Menschen, auch der MuslimInnen, die unter dem Islam zu leiden haben. Dass viele Türken, die anfangen zu denken, die NeoIslamisierung durch Erdogan satt haben, zeigen die aktuellen Ereignisse in der Türkei, die hoffen lassen.

  80. Die H4-Anti-Faschisten kapieren nur nicht dass mit einer Beseitigung des kapitalistischen Systems die Steuerquelle für Hartz 4 versiegen würde. Was dann ? Dann gäb es Streit mit den Hartz 4 Islam Polygamen, weil deren Finanzierung ebenso wenig noch möglich wäre wie das Unternehmertum der rumänisch-bulgarischen Abrissunternehmer. Auch andere Zuwanderer wären sicher enttäuscht. Also nicht wirklich clever.

    Schauen wir uns doch mal an wie es 2011 auf der politischen Bühne für die linken Zechgenossen aussah: http://www.appd-berlin.de/parteitag01.html

    Neben den ausdrucksstarken Bildern hochachtungsVOLLER Genossen, bietet die Seite auch viele tote Links. Tja, LINKS verspricht viel und hält nicht. Looser eben.

    Auch ein WORKFARE-Programm hilft hier nicht weiter, da grundsätzlich eine nicht therapierbare Arbeitsallergie besteht.

    Mein Projekt-Vorschlag:
    Organisation eines CSD in Saudi-Arabien mit Freibier für Alle und „Mekka ist Bunt“ Schildern,
    Aufbau eines Büros „Mekka gegen Islamisten“
    Aufbau einer Bürgerbewegung für religiöse Toleranz in Mekka, Medina oder auch gerne Katar.

    Spendendsammlung zur Finanzierung eines „Zentrums für das arabische Christentum in Mekka – ZCM“.

    Verteilung der Bibel an bekannten islamischen Hotspots.

    Ich bin optimistisch, dass Pennywise der Clown, debile Buntbürger und Linksfaschisten dort auf ihre Kosten kommen.

    Das ganze könnte unter der Schirmherrschaft von Klaus Wowereit, Guido Westerwelle und Christian Ude stattfinden.

    Homosexuelle werden im toleranten Islam ja auch gerne mit den Hadd-Strafen für ihre Verdienste gewürdigt.

  81. Die öffentliche Beurteilung des eigenen Tuns sollte man anderen überlassen, macht sich irgendwie nicht gut, wenn einer sich täglich selbst belobigt. Und jetzt auch noch sein privates Fotoalbum ausbreitet. Mann!

  82. Mal was von der CSU, gespannt wird auf die Tottreterstudie der rechtsmedizin gewartet!

    Mittelfranken (ots) – Projektstudie ‚Wirkung von Fußtritten gegen den Kopf‘ – Innenminister Herrmann und Justizministerin Merk: „Wir dulden keine Gewalt“ – Einladungserinnerung an die Presse

    Bei Gewaltstraftaten durch Fußtritte gegen den Kopf besteht stets eine tödliche Gefahr. Polizei und Justiz stehen dann regelmäßig vor der folgenschweren Frage, ob es sich rechtlich um eine gefährliche Körperverletzung oder ein Tötungsdelikt handelt. Im Rahmen eines gemeinsamen Forschungsprojektes haben die Hochschule Regensburg, das Institut für Rechtsmedizin Erlangen, die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und Mitarbeiter des Kriminalfachdezernats 1 des Polizeipräsidiums Mittelfranken nun eine Projektstudie zur Wirkung von Fußtritten gegen den Kopf durchgeführt.

    Bayerns Innenminister Joachim Herrmann und Justizministerin Dr. Beate Merk werden bei einer Pressekonferenz am

    Montag, den 3. Juni 2013 um 14.30 Uhr bei der Bundesagentur für Arbeit, Raum 158, Regensburger Straße 104 in Nürnberg

    die Ergebnisse der Projektstudie vorstellen. Die beiden Minister sind sich einig: „Wir dulden keine Gewalt! Die Ergebnisse der Projektstudie sind äußerst wertvoll für unsere polizeiliche, rechtsmedizinische und strafrechtliche Praxis.“ Die Vertreter der Medien sind zu diesem Termin herzlich eingeladen.

  83. #102 was bleibt einem übrig, wenn man mir Adjektiven beschrieben wird, die zu dem obigen Fotoalbum aber nicht passen???

    Eine unbescholtene Vergangenheit ist doch OK.

    Dem (mir zumindest) unbekannten virtuellen Pi-Mann ein „Gesicht“ zu geben, ist doch OK.

    Jemandem, dem man an das Leben geht, kann die Fotos ruhig zeigen. Der (M.S.) hat im Kopf viel gravierende Gedanken als: „na-bin ich jetzt zu arrogant – oder, was denken die anderen?“

    Wenn man jemanden unsympathisch findet oder ablehnt, findet man für seine Handlungen immer Kritik. Das liegt in der Natur der Sache. Gäb es dir Bilder nicht, könnte es heißen: er hat was zu verbergen…etc.

  84. @ Heta

    Ist Ihnen Jesus Wort über den Splitter im Auge des Nächsten bekannt?

    „Matthäus – Kapitel 7

    1 „Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet! (Römer 2.1) (1. Korinther 4.5) 2 Denn so wie ihr über andere urteilt, wird man auch euch beurteilen, und das Maß, mit dem ihr bei anderen messt, wird auch euch zugemessen werden. (Markus 4.24) 3 Was kümmerst du dich um den Splitter im Auge deines Bruders, bemerkst aber den Balken in deinem eigenen Auge nicht? 4 Wie kannst du zu deinem Bruder sagen: ‚Halt still, ich will dir den Splitter aus dem Auge ziehen!‘ -, und dabei ist der Balken doch in deinem Auge? 5 Du Heuchler! Zieh zuerst den Balken aus deinem Auge! Dann wirst du klar sehen und den Splitter aus dem Auge deines Bruders ziehen können.“
    …..
    „Alles, was ihr von anderen erwartet, das tut auch für sie! Das ist es, was Thora (Gesetz) und Propheten fordern. (Matthäus 22.36-40) (Römer 13.8-10) (Galater 5.14) 13 Geht durch das enge Tor! Denn das weite Tor und der breite Weg führen ins Verderben, und viele sind dorthin unterwegs. (Lukas 13.24) 14 Wie eng ist das Tor und wie schmal der Weg, der ins Leben führt, und nur wenige sind es, die ihn finden! (Matthäus 19.24) (Apostelgeschichte 14, 22).“

  85. Mich hat dieser persönliche Einblick sehr berührt. Ein interessantes Leben. Es ist schon erstaunlich, keiner der etablierten Politiker stellt sich schützend vor Herr Stürzenberger, obwohl hier demokratische Grundwerte klar verletzt werden. Es ist das Schicksal mancher Persönlichkeiten. Ihre Verdienste werden erst viel später anerkannt.

  86. Hallo Herr Stürzenberger,
    besonder das letzte Bild hat mich berührt. Es erinnert mich an meine Kinder und an deren Zukunft. Gerade unsere Kinder/ Enkelkinder – die Unschuldigsten bekommen die volle Härte der gegenwärtigen Fehlentwicklung zu spüren. In Kinderaugen sehe ich Unschuld und Lebensfreude und ich kann es nicht ertragen sie untätig in diese dunkle Zukunft zu schicken. Ich könnte es mir niemals verzeihen wenn ich meinen Kindern irgendwann auf die Frage warum wir das alles zugelassen haben keine Antwort hätte. Eine Spende ist unterwegs und ich danke ihnen vielmals für ihre unermüdlichen Anstrengungen und für ihren Einsatz.

  87. Geil Micha! Wir können froh sein dich in inseren Reihen zu haben. Mit dir an der Front stürzen wir die Islam-infizierten korrupten Politiker. Irgendwann. Vielleicht wenn es zu spät ist. Glück auf mein Freund! Möge dir Jesus bei Schritt und Tritt bei Seite stehn. Amen

  88. #102 Heta (03. Jun 2013 11:37)
    Was hat eine Heta denn für einen Lebenslauf nachzuweisen? Nichts. Nicht einmal der richtige Name ist bekannt. Nicht einmal, ob Frau, ob Mann, ob irgendwas. Aber bekannt sind Besserwisserei und Quertreiberei.

  89. #102 Heta:

    Wir alle schätzen Ihre Faktenkenntnisse und Ihre sachdienlichen Hinweise. Warum Sie aber immer wieder andere Islam-Aufklärer mit überbordernder Kritik überziehen, die oft weit unter die Gürtellinie geht, erschließt sich mir wirklich nicht.

    Ich „belobige“ mich nicht täglich, sondern veröffentliche unsere Aktionen, bei denen immer öfter auch andere Personen am Mikrofon aktiv werden, was ich äußerst begrüße.

    Was hindert Sie eigentlich daran, im Raum Frankfurt etwas Ähnliches auf die Beine zu stellen?

    Was den unzutreffenden Vorwurf mit dem „privaten Fotoalbum“ anbelangt – dies sind öffentliche Ereignisse, die auch allesamt direkt oder indirekt mit unserem Thema hier zu tun haben.

  90. „Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um.“

    Der Mann ist ja erwachsen und weiss auf was er sicht einlässt. Je mehr man sich exponiert, desto mehr wird man halt zum Ziel. Aber dadurch steiger man ja auch seinen Bekanntheitsgrad.

  91. Die öffentliche Beurteilung des eigenen Tuns sollte man anderen überlassen, macht sich irgendwie nicht gut, wenn einer sich täglich selbst belobigt. Und jetzt auch noch sein privates Fotoalbum ausbreitet. Mann!

    Die öffentliche Beurteilung … wem überlassen ?
    im Grunde bin ich gerade deshalb hier und ich sage, uns Michael Stürzenberger macht das sehr gut 😉

    im übrigen ein gelungenes Portrait,

    @ byzanz,
    wann kann die nächste Kundgebung der Freiheit in München unterstüzt werden ?

    (wenn @heta in Frankfurt was auf die Beine stellt, sag Bescheid)

  92. Dieses Staatsgebilde auf Deutschem Boden frisst seine angestammte Bevölkerung, bekämpft und denuntiert seine Besten.

    Das System ansich ist nicht so schlecht, es hat von 1949 bis 1990 ganz gut funktioniert.

    Seitdem wird es von Korrupten, Kriminellen und Schwachsinnigen korrumpiert und ausgelaugt.

    Es ist Zeit: Art 20/IV GG

    Früher sassen die Patrioten im Parlament, die Verräter im Gefängnis. Und heute?

  93. #113 byzanz:

    Was hindert Sie eigentlich daran, im Raum Frankfurt etwas Ähnliches auf die Beine zu stellen?

    Ich denke nicht daran! Es gibt auch so genug Lärm. Neulich stand wieder einer auf der Zeil und hat was von Jesus und seiner Liebe ins Mikrophon gebellt und dass wir alle „angenommen“ werden. Da kann man nur das Weite suchen!

  94. #102 Heta (03. Jun 2013 11:37)

    falls sie so viel einfühungsvermogen haben, dann müssten sie erkennen, dass der -mann- sich gegen herabwürdigung und lügen verteidigt. haben sie die besorgten kommentare verstanden.
    lesen sie, was ich unter #93 eigetragen habe.
    ihr voller e-mail-name scheint -beckmesser@heta- zu sein.

  95. #119 Heta (03. Jun 2013 13:24)
    Ich denke nicht daran!…

    so schade 😉

    die sind nie da wenn ich mal dort bin,
    nichtmal die Sali-Koran verteiler hab ich finden können, will unbedingt einen Koran von denen,
    die Verteiler- Termine von der wahren Religion sind nicht iwi zu finden ?

  96. #119 Heta:

    Ich denke nicht daran! Es gibt auch so genug Lärm. Neulich stand wieder einer auf der Zeil und hat was von Jesus und seiner Liebe ins Mikrophon gebellt und dass wir alle „angenommen“ werden. Da kann man nur das Weite suchen!

    Es geht darum, die sachliche Islam-Aufklärung unters Volk zu bringen. Und hierbei ist es noch viel zu leise in Deutschland!

  97. Wir alle sind Michael Stürzenberger!

    Eines Tages wird eine Straße nach ihm benannt werden.

  98. #124 byzanz (03. Jun 2013 14:15)

    >>Es geht darum, die sachliche Islam-Aufklärung unters Volk zu bringen.<<

    Ich gehöre zu denjenigen, die bezweifeln, dass so etwas geht. Einfach rein sachlich, ohne das im Moment jetzt psychologisch explizieren zu können. Ich gehe zunächst mal von mir selbst aus und da ist einerseits klar, daas ich mich subjektiv informiert fühle. Wenn ich also an einem Parteistand vorbeikomme interessiert mich der nicht und ich will auch nicht angemacht werden.
    Wenn man mich allerdings mit einer Unterschriftenliste direkt anspricht, dann unterschreibe ich schon mal. Ich wäge dann freilich durchaus kurz ab, ob das sinnvoll ist.
    Also kann man wirklich Menschen, die nicht Bescheid wissen, auf offener Straße überzeugen?
    Mir einem demagogischen Anliegen vielleicht, aber mit einem sachlich gerechtfertigten?

    Die Unterschriften sind natürlich wichtig, auch wenn man nicht weiß, ob das was bringen wird. Generell glaube ich aber einfach nicht an Aufklärung, da die Dinge derart offen liegen, dass es völlig unverständlich ist, wenn man darüber nicht selbst aufgeklärt ist.

    Andererseits maße ich mir allerdings nicht an, die speziellen Formen des Kampfes gegen diese Terror-Ideologie zu kritisieren.

    Mich würde mal interessieren, ob es möglich ist, sich bei einer Aktion mit Passanten zu unterhalten, z. B. auch über aktuelle Ereignisse, wie den Mord an dem britischen Soldaten. Was sagt der Münchner dazu? Läßt der sich im Gegensatz zu mir "anmachen"?
    In dem Beitrag hier zeigt sich ja im wesentlichen, dass alles pro-Islam eingestellt ist. Wie soll da der Bürger anders sein?

  99. Sg. Hr. Stürzenberger!
    In Wirklichkeit haben sie wahrscheinlich sogar die Mehrheit der Bevölkerung hinter sich.
    Durch die jahrzehntelange Schuldenpolitik, mit dem bisschen an mehr Wohlstand, sind Viele leider träge und ängstlich geworden.Man klammert sich an die verlogenen Politiker-Medien-Lobbyisten-Worte und hofft, dass alles nicht so schlimm wird wie ihnen Bauchgefühl sagt – POSITIV DENKEN!- (wenn ich das schon höre, wird mir schlecht).
    Sie sprechen für uns und speziell für unsere Kinder und Nachkommen die Katastrophe die sich mit dem worttreuen Koran anbahnt an.
    Das ist psychische,physische Schwerstarbeit
    und noch dazu sehr gefährlich, da jeden Tag mehr unsere (Meinungs-)Freiheit eingeschränkt wird und auf den Schutz des Staates kaum Verlass mehr ist.
    Vielen Dank ihnen und den anderen Mitstreitern dafür, derzeit kann ich nur für euch alle beten.
    Schöne Grüße aus Wien, carambol

  100. Klar, dass Heta nicht daran denkt, in Frankfurt etwas Ähnliches auf die Beine zu stellen wie Stürzenberger in München.
    Weil sie so etwas nicht kann.
    Der Kommentar in 102 verdient Note 6 und soll heißen: Durchgefallen.

  101. #123 byzanz:

    Es geht darum, die sachliche Islam-Aufklärung unters Volk zu bringen.

    Ich bezweifle allerdings, ob das im Lärm öffentlicher Plätze gelingen kann. Es geht doch darum, das ZIE-M zu verhindern, nicht darum, den Islam zu verbieten, es geht um den Großinvestor Qatar, ausgerechnet ein wahhabitisches Scheichtum! In Deutschland wird für die Homoehe gestritten, in Qatar ist Homosexualität verboten, wer erwischt wird, riskiert nach Artikel 201 Qatari-Strafrecht bis zu fünf Jahre Gefängnis, zum Beispiel. Wenn ich auf der Straße Volksreden hielte, würde ich nicht über den Islam reden, sondern über die Trostlosigkeit, dass wir unsere Seele für ein paar Petrodollar verkaufen.

  102. Und das traditionsreiche Londoner Savoy-Hotel gehört jetzt auch Prinz al-Walid bin Talal, der es für schlappe 250 Millionen erworben hat, war gestern im Fernsehen zu besichtigen. Mit Stephen Fry als „Savoy’s first guest“ nach der Renovierung, sichtlich geschmeichelt durch die edlen Interieurs schlendernd. In der saudischen Heimat des neuen Eigentümers wäre Fry nicht „first guest“, sondern als bekennender Schwuler permanent prisoner, und als Jude käme er gar nicht erst rein ins Königreich.

  103. @ #129 menschenfreund 10
    Ich sehe es genauso.

    Es ist gut, dass Michael sich dem Publikum auch von der menschlichen Seite her zeigt. Das erzeugt Sympathie, denn Michael ist einer aus dem Volk und diese Tatsache sollte ER nicht verschweigen.

    **********************************************

    WIR SIND DAS VOLK!

    Die Bürger der ehemaligen DDR haben mit diesem Slogan den mächtigen Kommunisten von der SED gezeigt, wer wirklich die Macht im Staate hat. Wir sollten heute das Gleiche tun.

    **********************************************

    Lieber Michael.
    DU bist ein erfolgreicher Mann und das erzeugt bei einigen Zeitgenossen einfach nur Neidgefühle.
    Lass DICH von Deinem eingeschlagenen Kurs niemals ablenken.

    Viel Glück und Gottes Segen.

  104. Ihr Mut und Ihre Kraft ist bewundernswert und zugleich sinnlos , denn der Point of no return ist längst überschritten . Wir alle sollten die Einwanderungs- und Islamisierungswelle nach Kräften unterstützen und fördern , damit dieses Land in der Asche versinkt . Spielen wir die “ göttliche Komödie “ nach Dante’s Inferno .

  105. ich würde gerne mit einer unterschriftenliste durch die münchner innenstadt gehen,passanten ansprechen, in ruhe mit ihnen über ZIEM sprechen,meinetwegen auch beleidigen lassen, unterschriften sammeln.da gehen immer noch genug leute dran vorbei,aber eine direkte ansprache ist manchmal von nutzen.zumal die erbsenhirne mit ihrem gegröhle am infostand die menschen verschrecken und behindern.
    hier in bonn weiß übrigens kaum jemand was davon,außer ich erzähle.das problem ist aber nicht vor unserer haustür. und zack: dann ist eine neue moschee schon fast fertig am hochstadenring.VORWEG hat hochkonjunktur bei so vielen teppichen,die milben feiern fröhliche urständ.in godesberg schilder in unleserlichen schriftzeichen,überall shishamief,mumien in schwarz,teppichhandel,handyhandel,reisebüros,kofferläden,copiershops,halal-dönerbuden,schneider,goldhändler.ich könnte auch in köln- kalk sein.wenn die godesburg nicht wäre.aber da kommt eines tages der mond drauf.schwör! bollah ey. KOTZ.
    wer lange schweigt,verlernt das reden.

  106. #32 WahrerSozialDemokrat (03. Jun 2013 00:06)
    Da ich ja rein zufällig am Samstag bei der Antifa-Hartz-IV-Freibier-Party dabei war, mein “Lieblings-Mitschnitt”:

    Antifantin: “Steh auf wenn du mit mir redest”
    http://youtu.be/JgWfEYh9OZ8

    Auch wenn ich für Freiheit und Demokratie bin: zuviel Fett macht dumm.
    Dieser Fettklopps gibt eine gute KZ Wächterin in einem Dokufilm ab. In ihrem Links KZ wäre sie gern Herrscherin. Das glaub ich gern.

  107. Ich meine auch, das „Wettern“ gegen den Islam ist zwar inhaltlich korrekt. Aber es ist zu abstrakt für den Normalbürger. Denn sie Umfragen, nach denen der Bürger den Islam als „fremd“ usw. empfindet bedeuten ja in keiner Weise, dass das irgendeine Auswirkung auf seine manipulierte Meinung zum Islam als solchem hat.
    Und genau diese Manipulation ist das eigentliche Problem. Der Islam ist nichts (ein absolutes Nichts!), gegen den Feind in den eigenen Reihen. Also ganz konkret Merkel, die gesamte Politik und die Medien, die leider auch dann noch von denjenigen gute Umfragewerte bekommen, wenn sie gegen das ZIE-M unterschrieben haben. Deswegen Unterschriften sammeln ja, aber mehr klar machen, dass hier eine Diktatur mit Hilfe von Merkel, Ude und Co aufgebaut wird. Freilich, dann wird Ude aktiver werden. Aber es hilft ja alles nichts.

  108. Workfare-Programm find ich gut,

    Die typen könnten Jetzt zb Schlamm Räumen und Sandsäcke schleppen.
    Sowie Hochwasser Dämme instand setzen.

    Allerdings bräuchte man warscheinlich Aufseher die Peitschen und Schuswaffen hätten.
    Peitschen zur Diszipinierung und S-Waffen zur Selbstferteidigung.

    Einfach wird das sicher nicht.

    Obwohl wer nicht erscheint und nicht spurt hat Abends kein Geld.

  109. #124 Oxenstierna (03. Jun 2013 14:32)

    Wir alle sind Michael Stürzenberger!

    Eines Tages wird eine Straße nach ihm benannt werden

    Ach was! Think big! Ich würde gleich das ganze Zugspitzmassiv umbenennen:
    in Michael-Stürzen-Berge.

  110. Bier saufen hin – Kanonenschläge her…

    Bier ist in Bayern ein Grundnahrungsmittel, von dem sich auch Herr Stürzenberger ab und an ein Schlückchen genehmigt um die Stimme zu ölen (zu sehen in einem Rindermarkt-Video).
    Kanonenschläge im Briefkasten sind lustig, wenn auch für den Briefkastenbesitzer unangenehm.
    Zumindest fand ich das vor über 30 Jahren.
    Allerdings war da ein Amateur am Werk – bei mir ist IMMER die Frontklappe rausgeflogen, da war nix mehr mit Aufsperren und Reste der Inhaltes. Ka-Wummmm und das war’s mit dem Kasten.
    Allerdings hab ich sowas NIE getan um jemandem zu schaden den ich nicht mag, sondern immer nur zu meiner eigenen Belustigung (und der meiner Freunde). Verfassungsschützer: Damals war ich 14, jetzt bin ich über 50. Macht euch keine Mühe, ist lange verjährt.

    Aber absolut Schluß mit lustig ist hier bei Frau Prager: http://www.youtube.com/watch?v=JgWfEYh9OZ8
    Da fehlen einem einfach nur noch die Worte.
    Ich glaube, auf die nächste Kundgebung (wann ist die eigentlich? Bitte mal den Webserver updaten!) bring ich einen Ghettoblaster mit, auf dem Maruis Müller Westernhagen’s ‚Dicke‘ im Kreis läuft, und werde Frau Prager nicht mehr von der Seite weichen.

    „Dicke müssen ständig fasten, damit sie nicht noch dicker wern.
    Und ham sie endlich 10 Pfund abgenommen, kann man es noch nicht mal sehn;
    Und darum bin ich froh daß ich kein Dicker bin,
    denn dick sein ist ne Quälerei
    Ich bin so froh daß ich so’n dünner Hering bin
    denn dünn bedeutet frei zu sein … yeah …
    Dicke, Dicke, Dicke, Dicke, Dicke, Dicke, Dicke,
    Dicke, Dicke, Dicke, Dicke, Dicke, Dicke, Dicke,
    …. (na, du fette Sau?) ….“
    ((c)Marius Müller-Westernhagen

  111. Danke für das was sie machen, ich bewundere ihren Mut und ihr Durchhaltevermögen und ich sehe welche Aufopferung sich hinter ihrem Kampf sich verbirgt. Wenn ich mal Kinder habe werden sie von ihren Heldentaten hören, ich hoffe dies motiviert sie ein wenig und sie sehen wie wichtig ihr Kampf ist und sie haben den richtiten Weg gewählt, den Kampf ohne Gewalt. Ich glaube ihr/unser Kampf in ganz Europa beginnt erst, aber wir haben noch die Chance zu gewinnen. Wenn in 10 Jahren Deutschland Bankrott ist, dann werden Sie und die Freiheit spätestens dann zu den Siegern gehören, wenn sich das Volk endgültig von den etablierten Parteien abwendet.

  112. Gefunden bei http://www.deusvult.info/
    Stürzenberger und der Preis der Islamkritik: Anzeigen, Verleumdungen, Drohungen, Rausschmisse, Polizeischutz, verschmierte Türen und Kanonenschläge im Briefkasten (Quelle: PI). Bei jedem ANDEREN politischen Engagement würde man ihn wohl mit Ehrungen überhäufen, aber dummerweise hat er sich einfach das FALSCHE Thema ausgesucht! Andererseits gilt auch hier: „Viel Feind‘, viel Ehr’…;-)

    Liebe Mitstreiter,
    lieber Michael,

    herzlichen Dank für den unermüdlichen Kampf für Demokratie und Freiheit!
    Für Dich und alle, die Deep Purple (noch nicht)kennen, einen 43 Jahre alter Hit:
    http://www.youtube.com/watch?v=ROi5RojxfpM&NR=1&feature=fvwp

    Und für die kranke Ideologie gibt es beim Zahnarzt noch freie Termine!
    http://www.nila.at/wp-content/gallery/testgalerie1/zahnarzt.jpg

  113. Klasse Video-Doku über die Gitarrenlegende Ritchie Blackmore produziert von Michael Stürzenberger. Von Ritchie stammt eines meiner Lieblingszitate:

    Wenn eine Frau Recht hat, dann hat sie Recht.
    Wenn ein Mann Recht hat, geht er einen Kompromiss ein.

    Übrigens, Street of Dreams – bester Rainbow Song
    http://www.youtube.com/watch?v=z-W3oVdbRC8

  114. #68 Pythagoreer

    Arbeit, egal welcher Art, ist nichts Ehrwidgriges, aber Sozialschmarotzen ist das Allerletzte.

    An sich stimme ich dir da zu, doch sollte man der Qualifikation/der Qualifikationen entsprechend Beschäftigungsmöglichkeiten finden.
    Es kann nicht sein, das Maler (oder sogar Akademiker) zu Strassenkehren „verdonnert“ werden.
    Erst Heute wieder in der Mittagspause so einen Betroffenen kennengelernt.
    Ein Malermeister der in die Insolvenz getrieben wurde wegen der mangelnden Zahlungsmoral seiner Auftraggeber u. nach „Qualifizierungsmaßnahmen“ der HartzIV-Industrie zum Strassenkehren als Ein-Euro-Jobber verdonnert.

    Und dann muß er sich noch das assoziale Verhalten der Menschen über sich ergehen lassen wenn man ihm im vorbeigehen beim Fegen auch noch den Starbucks-Pappbecher vor die Füße wirft, so die Kernbotschaft der Herren.
    Das kann keine sinnvolle Arbeit sein, bei der ein Betroffener dann auch noch „zufrieden“ in den Feierabend geht.

    Dieses System der Wiedereingliederungsvereinbarungen der Job-Center/Kommunen ist Zwangsarbeit u. Zwangsarbeit ist verboten!

    Man regt sich ständig über die Hartzer auf. Die Gesellschaft einer Demokratie muß
    es ertragen, dass sie Sozialschmarozer innerhalb der Gesellschaft hat (sie erträgt es ja auch, dass der Staat hunderte von Mio. € für Bauprojekte (BER) oder Militärausrüstung (Euro-Hawk) verpulvert, die am Ende nutzlos bzw. bei Fertigstellung des Baus sofort weiter Ausgebaut/Erweitert werden müssen weil die Kapazitäten der Infrastruktur für das geplante Personenvolumen von Anfang an zu gering sind.

  115. @ byzanz

    Eines weis ich, wenn ich Münchner wäre hätten Sie schon längst meine Unterschrieft.

    Ich wünsch ihnen und den Leuten die mit ihnen unterwegs sind den Erfolg das das Bürgerbegeren vor der Bundestagswahl steht.
    Und das mehr Menschen aufstehen aber nicht nur gegen die Islamiesierung.

    Über das Umwelt und Energie Programm der Freiheit müssen wir aber noch Reden sollte die Freiheit den einzug in den Bundestag schaffen.
    Das passt so nicht.

    Und passen Sie auf sich auf !

    Ich empfehle ihnen sich eine extrem helle Taschenlampe anzuschaffen Cree Led T6 mal auf ebay eingeben.
    und das führen eines Stockes in ihrer größe könnte unter umst.. nützlich sein.
    Man kann das als geh hilfe bezeichnen…
    Man kann damit auch Jemanden beine machen wennes sein muss…

  116. Workfare-Programm
    HAW!-HAW! Sozialisten mit sozialistischen Programm drohen. Sehr gut, den Sozen es mit ihren eigenen ‚Mittel‘ zeigen.

  117. Zufällig entdeckte ich vorige Woche in Paris die Botschaft von Katar. Die liegt bezeichnenderweise an exponierter Stelle direkt am Triumpfbogen.
    Was mich nachhaltig in Paris beeindruckte, waren die „Veilleurs“ (Wächter), die sich in einer Kirche vor dem Altar auf dem Boden sitzend versammelt hatten zum stillen Gebet. Ein einzelner Mann stand vor einer Heiligenskulptur und umarmte diese inbrünstig. Sah befremdlich aus.
    Am Tag danach, dem 21.5. hörte ich von dem Selbstmord des Philosphen Dominique Venner am Altar der Notre Dame, und ich fragte mich, ob der Mann an der Heiligenskulptur vielleicht dieser Venner war.
    Venner hatte einen Brief zurück gelassen mit dem Inhalt, dass er durch seinen Tod die Menschen aufwecken wollte,
    zum einen wegen der Gleichsetzung der christlichen Familie mit der Homoehe.
    Und zum andern wollte er die Menschen wegen der dramatisch fortschreitenden Islamisierung wachrütteln, durch die praktisch all unsere christlichen Werte dem Untergang geweiht werden.
    Schließlich protestierten am 26.5. mehrere Hunderttausend (u.a. die Veilleurs) am Invalidendomgegen die Homoehe und auch gegen Hollande. Es heißt, die Veilleurs wollen nicht aufgeben zu protestieren, bis das Homoehegesetz wieder zurück genommen wird.
    Man kann Venners Selbstmord so und so sehen. Jedenfalls hat er erkannt, dass es höchste Zeit ist, die Menschen aufzuwecken. Denn die Menschen kriegen vieles gar nicht mit, was sich im Land tut und für unser Leben von grundlegender Bedeutung sein wird.
    Ich hoffe, dass Venners Tod nicht vergebens war.

  118. @ #138 Dog Stevens (03. Jun 2013 19:37)

    Und dieser Song half mir seinerzeit durch die Hölle zu gehen.

    “I`ve been Mistreated”

    http://www.youtube.com/watch?v=tsO26Pgm6qI

    Zwei Alben von Deep Purple habe ich noch als Platten:
    1. BURN
    2. Fireball

    Es ist sicherlich kein Zufall, dass Islamkritik nicht die einzige Gemeinsamkeit ist, die uns geistig verbindet.

  119. Für Michael Stürzenberger:

    When you walk through the storm
    Hold your head up high
    And don’t be afraid of the dark

    At the end of the storm
    there’s a golden sky
    And the sweet silver song of the lark

    Walk on through the wind
    Walk on through the rain
    Though your dreams be tossed and blown

    Walk on walk on with hope in your heart
    And you’ll never walk alone
    You’ll never walk alone

    Walk on walk on with hope in your heart
    And you’ll never walk alone
    You’ll never walk alone

  120. Alle Menschen müssen sich irgendwann der Frage stellen ob sie anständig leben wollen oder nicht. Im Dritten Reich hatte diese Frage lebensgefärliche Radikalität.

    Herr Stürzenberger, sie sind einer der Anständigen der Versucht die wichtigste Frage unserer Zeit zu thematisieren. Dafür gehört ihnen mein ganzer Respekt.

    Wie ein Bericht über sie in verschiedenen Regionalzeitungen erschien war die Reaktion, dass sich die Leser mit ihnen solidarisiert haben.

  121. Ja, was ist nur aus diesem Land geworden. Das Deutschland, was im Ausland respektiert und gelobt wurde. Wo Meinungsfreiheit auch diesen Namen verdiente und wo ernsthaft eine Debattenkultur gepflegt und die Menschenwürde noch hochgehalten wurde. Alles wie aus einer versunkenen Welt. Heute werden Mahner und Widerständler, die auf gefährliche Szenarien hinweisen, als Nazis und Rechtsextreme beschimpft, bedroht, eingeschüchtert, diskriminiert und existenziell gefährdet. Es werden Grundpfeiler der Vernunft, der Sicherheit und der moralischen Gewißheit umgepolt, was einst Recht war wird zur ideologischen Hängebrücke, Täter werden zu Opfern erklärt, selbst die Sprache wird nicht verschont vom linken Hass auf alles Gewachsene. Einen Stauffenberg wird jede Ehre erteilt, ein Stürzenberger zur Unperson. Das ist das neue Deutschland: pervertiert, rückgratlos, bedämmert und als Ziel des Hohns. Jeder kann sich hier bedienen, wenn er nur einer Minderheit angehört: das ist Staatsräson und Verblendung in einem! Aber die Qlique der Korrupten und Inhaltslosen, der ideologischen Fanatiker, der Gutmenschenliga und dem Meer aus Schmarotzern und Versagern, allen voran die Medien, werden nicht auf Dauer das Unrecht regieren, allzu viele Menschen drängt es nach Umkehr. Die Zeit wird kommen!

  122. Die (vorwiegend linken) Journalisten kommen immer wieder mit ihrem gleichen Geschwafel von wegen „die Rechtspopulisten gäben sich lediglich bürgerlich, seien es jedoch in Wirklichkeit nicht“.

    Wenn man davon absieht, dass „Rechtspopulismus“ ohnehin ein Unwort ist, das von geltungssüchtigen Menschen als Ersatz dafür kreiert worden ist und benutzt wird, dass die Bezeichnung „Rechtsextremist“ für ehrliche Personen wie Sarrazin etc. zu offensichtlich unsinnig wäre, ist Stürzenberger das beste Beispiel dafür, dass man sich nicht nur „bürgerlich gibt“, sondern schlichtweg bürgerlich ist.

    Mehr Bürgerlichkeit geht nicht.
    Die Vita von Stürzenberger kann sich durchaus sehen lassen.

  123. Sehr geehrter Herr Stürzenberger!
    An Ihrer Stelle würde ich mir die Straßenkundgebungen nicht mehr antun, zu gefährlich und zu wenig Reichweite. Manchen Sie lieber Berichte für PI und Youtube. Damit erreichen sie mehr Menschen und es ist gefahrloser.
    Können Sie Unterschriftensammlungen nicht auch übers Internet machen? Hier könnten sich die Leute doch einfach ein Formular ausdrucken, ausfüllen und einreichen. Ich denke, dass mittlerweile auch mancher Bürger Angst hat, an einem Stand, vor dem eine Meute von Gegnern steht, eine Unterschrift zu leisten.
    Viel Glück für die Zukunft!

  124. Liebes PI-Team,

    es wäre hilfreich für spendenbereite PI-Leser, wenn ihr einen „link“/ eine „Unterseite“ eröffnet, wo Spendenzweck, Empfänger, Art der Zahlung ersichtlich sind.

    Im Kommentarbereich werden häufig Spendenaufrufe gestartet; diese wirken auf den PI-Leser vielleicht undurchsichtig und schrecken eher ab.

    Als Beispiel:

    eröffnet eine Unterseite von PI, in der Empfänger, Verwendungszweck, Kontoverbindung etc. angegeben sind (welche von euch auch verifiziert sind);

    dann kommen vielleicht auch mehr Gelder rein für den Kampf gegen die Islamisierung Deutschlands, Europas, der Welt.

    Gruß aus der 50%/50%-Stadt Gelsenkirchen (50% Deutsche/50% NDH),

    der Lichtspacko.

  125. #136 ingres:

    Denn die Umfragen, nach denen der Bürger den Islam als “fremd” usw. empfindet bedeuten ja in keiner Weise, dass das irgendeine Auswirkung auf seine manipulierte Meinung zum Islam als solchem hat.

    Das sehe ich ein bisschen anders. Wenn jeder zweite Deutsche den Islam als Bedrohung ansieht und der Meinung ist, dass der Islam nicht zu Deutschland gehört, dann ist das schon eine dezidierte „Meinung zum Islam als solchem“. Hat aber keine Auswirkung, ist egal, was das Volk denkt, das ist der Punkt, so wie es egal ist, dass die BMI-Studie über junge Muslime „erschreckende“ Ergebnisse zutage gefördert hat. In Auftrag gegeben, Ergebnisse zur Kenntnis genommen, zu den Akten gelegt.

  126. Michael Stürzenberger ist – zu Recht – stolz auf die persönliche Freundschaft mit Ritchie Blackmore. Aber irgendwann werden Menschen mindestens ebenso stolz darauf sein, Michael Stürzenberger zum Freund zu haben. Nur wenige besitzen so viel Mut wie er und noch weniger haben ein so ehrenhaftes Ziel, für das sie mit aller Leidenschaft kämpfen!

  127. #155 Heta (04. Jun 2013 02:04)

    Ich habe an der Stelle beim Schreiben gezögert und wußte micht wie ich das was ich sagen wollte, ausdrücken sollte. Also den Widerspruch zwischen einer in Umfragen zum Ausdruck kommenden. gemäß Heitmeyer-Skals. ja offiziellen Islamophobie der deutschen und ich meine noch stärker der französischen Bevölkerung und der totalen Lethargie der Bevölkerung hinsichtlich der tödlichen Bedrohung.

    Vielleicht habe ich es mit dieser drastischen Formulierung, die auch viele die den Islam für gefährlich halten, nun auch wieder überzogen finden werden, etwas genauer formuliert.

    Man hat zwar Vorbehalte gegenüber dem Islam, aber weiß anscheinend nicht wirklich was es damit auf sich hat. Es ist also nicht nur für die Politik (zumindest nach außen hin) egal, was die Leute denken, sondern es ist den Menschen nicht wirklich klar was sie da denken. Das ist ein Problem. Eigentlich müßte „Islam-Aufklärung“ in der Öffentlichkeit doch recht lohnend sein, wenn 50% (ein Fundament auf das man doch bauen könnte!) bereits skeptisch sind. Ist es aber nicht, oder? Ich zweifle die Umfrageergebnisse nicht an, aber irgendwie besagen sie nichts.

  128. Ich bitte alle PI-Leser um Verzeihung, denen mein Beitrag zu emotional ausgefallen ist.

    Wir lieben und verehren Dich, „Stürzi“, unser König,
    denn Du bist ein „Rechtgeleiteter“,
    rechtgeleitet durch Dein Herz,
    rechtgeleitet durch Deinen Leib,
    rechtgeleitet durch Deine Seele,
    rechtgeletet durch Deinen Sinn.

    Du, ein „Gerechter“,
    musst viel leiden,
    musst viel leiden im Chaos,
    musst viel leiden in der Leere,
    musst viel leiden in der Gleichgültigkeit,
    musst viel leiden im Vergessen,
    musst viel leiden in einer blinden Welt,

    denn nur Wenige sind Dir beigesellt.

Comments are closed.