Der Autor dieser Zeilen hat Obama in Berlin keine Sekunde gesehen, weder in der GEZ-Glotze noch sonstwo, und der einzige Artikel, der ihn an diesem Nicht-Ereignis jetzt interessiert hat, ist die Nachricht, daß der Teleprompter des US-Präsidenten ausgerechnet vor dem Brandenburger Tor ausgefallen ist, weshalb das Hightech-Gerät nicht sagen konnte „Ich bin auch ein Berliner“! Und die Sonne soll geblendet haben. Wer hört den Polit-Schwätzern überhaupt noch zu? Auch die Amerikaner haben über den Berlin-Ausflug kaum berichtet, kommentieren aber die Panne. Ohne Teleprompter wäre Obama verloren. (Hier Rush Limbaugh!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

30 KOMMENTARE

  1. In der Tat – es wäre sehr zu begrüßen, wenn die Medien einfach gar nicht mehr über Politiker berichten würden.
    Einfach weglassen und wirklich interessante Nachrichten bringen – optimalerweise ehrliche und objektive Berichterstattung.
    Stattdessen sind die Medien voll von Babybäuchen von Singpüppies, Politikerfrauen und sonstig uninteressantem Zeugs.
    Bahnbrechende wissenschaftliche Neuigkeiten, wie die Entdeckungen russischer Wissenschaftler auf dem Gebiet der Wetterkunde hingegen schaffen es nicht einmal mehr zu einen Einzeiler in unseren Nachrichten – verkehrte Welt.

  2. Ich habe mir dieses ganze „Theater“ nicht angesehen, aber leider wurde in allen Nachrichten, auch im SF1 über den Besuch Obamas gesprochen.

    Wie peinlich war denn das ? 6000, bestimmt „gefilzte“ und dazu „auserlesene“ Gäste, fähnchenschwingende Schulkinder und dann müssen sich die Polit-Elite noch hinter einer schusssicheren Wand verstecken.

    Diese Schau war einfach nur peinlich… PEINLICH!

  3. Ich habe sofort umgeschaltet wenn irgendetwas mit Obama kam.Ich ertrage dieses grinsende Etwas nicht und die Presse tut ihr bestes um mich zum Ko…. zu bringen.

    Wer nichts zu sagen hat,liest von so einem Gerät ab-freie Reden kennen die garnicht.

  4. ich war vorgestern im Hotel und musste beim Frühstück zwangsläufig Frühstücksfernsehen auf DDR 1 schauen. Ein Bericht über einen Bus ,der in Chile oder Peru einen Hang herunter gestürzt ist. Wie schrecklich.Der Fahrer ist sogar verletzt worden. Aber ein Daniel aus Kirchweyhe, der auf offener Straße in Deutschland totgetreten wird, davon sieht und hört man nichts. Naja wahrscheinlich ist Kirchweyhe zu weit weg.

  5. Wenden wir uns den wichtigen Dingen zu und wagen mehr Buntland:

    POL-GT: Vier Schafe gestohlen
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/23127/2497195/pol-gt-vier-schafe-gestohlen

    Tierdiebstahl in Duisburg
    Polizei fasst fünf rumänische Schafdiebe
    http://www.rp-online.de/niederrhein-nord/duisburg/nachrichten/polizei-fasst-fuenf-rumaenische-schafdiebe-1.3481785

    Tierdiebe stehlen 75 Schafe von Weide in Kevelaer
    http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-kleve-und-der-region/tierdiebe-stehlen-75-schafe-von-weide-in-kevelaer-id8070475.html

    Unbekannte Täter haben einem Schaf in Trier-Ruwer die Kehle nahezu durchgeschnitten. Die Verletzung war so schwer, dass das Tier eingeschläfert werden musste.
    http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/trierland/aktuell/Heute-in-der-Zeitung-fuer-Trier-Land-Getoetetes-Schaf-1000-Euro-Belohnung-fuer-Hinweise-zu-Taeter;art8128,3555465

    Leipzig. Unbekannte haben am Wochenende im Leipziger Westen mehrere Schafe getötet und verletzt. Wie die Polizei mitteilte, drangen die Täter in der Nacht zum Samstag in einen Schafstall in der Reineckestraße im Stadtteil Neulindenau ein und töteten hier fünf Kamerunschafe.
    Ein weiteres Tier wurde so schwer verletzt aufgefunden, dass die herbeigerufene Tierärztin es ebenfalls töten musste. Die Täter fügten insgesamt acht Tieren schwerste Verletzungen im Kehlbereich zu. Zwei noch lebende Schafe mussten behandelt werden. Ob sie dem Tod entkommen sind, sei noch nicht bekannt, teilte die Polizei am Montag mit.

    http://www.lvz-online.de/leipzig/polizeiticker/polizeiticker-leipzig/naechtliche-attacke-unbekannte-toeten-und-verletzen-mehrere-schafe-in-leipzig-lindenau/r-polizeiticker-leipzig-a-193354.html

    Rotenburg-Erkshausen. Unbekannte Täter haben zwischen Montag, 3. Juni, 20 Uhr, und Dienstag, 4. Juni, 19 Uhr, von einem Wiesengrundstück in der Feldgemarkung Erkshausen, die sogenannten „Heierswiesen“, zwei Schafe entwendet.
    http://kreisanzeiger-online.de/2013/06/05/schafe-gestohlen-polizei-sucht-zeugen/

    Tönisberg: Zwei Schafe an der B 9 gestohlen
    http://www.wz-newsline.de/lokales/kreis-viersen/kempen/toenisberg-zwei-schafe-an-der-b-9-gestohlen-1.1325098

    Velbert
    Schafherde gestohlen
    https://www.rp-online.de/region-duesseldorf/mettmann/nachrichten/schafherde-gestohlen-1.3431287

    und die Geschichte ist auch sehr merkwürdig:

    http://www.rp-online.de/niederrhein-sued/krefeld/nachrichten/tierquaelerei-verdaechtige-person-ist-noch-minderjaehrig-1.3482119

  6. Das ganze Schauspiel von „menschlicher Wärme und Vertrauen“ geprägt, es spiegelt die vom Islam geprägte westliche Welt wider.
    2001 – die Welt wird nie mehr so sein, wie sie war. Sie wird das sein, was der Islam und seine Schergen weiter daraus machen werden.
    Alles dreht sich nur noch um die Befindlichkeiten der chronisch islamischen Verdauungsbeschswerden und die alles zerstörenden „Gottesfürchtigkeit“ in den zwangsausgestatteten Ländern.
    Es hängt einem zum Hals raus. Tut uns einen Gefallen, entfernt den Koran – es geht nicht gut aus. Wer seine Verdauungsbeschwerden nicht los wird, und keine Ernährungsumstellung in Betracht zieht, der soll seine Umgebung mit den üblen Folgen einer gestörten Verdauung verschonen, es ist eine Zumutung, die auf Dauer niemand mehr ein normales Leben gestattet.
    Man hat die Nase voll. Der Koran muss in Deutschland verboten werden.

  7. #8 Puseratze (21. Jun 2013 08:22)

    Besonders lächerlich finde ich bei diesen dank mohammedanischer Horden und ihrem nicht vorhandenen Unrechsbewußtsein, den Kuffar ihr Vieh zu klauen, damit sie umsonst an ihren Schächtfraß kommen (und zwar nicht nur zu Rammeldan, sondern täglich) inzwischen alltäglichen Berichten immer den Satz (er darf nie fehlen):

    „Weil die Preise für Schaffleisch gestiegen sind, häufen sich solche Diebstähle“.

    Genauso, wie bei Metalldieben (also den Südosteuropa-Banden) immer kommt: „Weil die Preise für Kupfer gestiegen sind, blabla….“

    Das hat mit Preisen aber nix zu tun. Die sind früher immer mal gestiegen und für Lammfleisch aus Neuseeland gingen sie früher jedes Mal vor Ostern hoch. Deshalb klauten Deutsche aber keine Schafherden oder schlachteten quer durchs Land die Schafe der Bauern, Schäfer, Hobbyhalter gleich auf der Weide. Genauso, wie sie nach Anstieg der Kupferpreise nicht anfingen, von Friedhof über Kirchendächer bis DB alles zu klauen, was sie rausreißen konnten.

    Es liegt einfach daran, daß dieses Land skrupellosen Diebesbanden und Kriminellen aus Südosteuropa sowie allen Mohammedanern zum Plündern überlassen wurde: Die Grenzen sperrangelweit offen, alle Alarmanlagen abgeschaltet, die Wachhunde eingeschläfert, die Wachmannschaften entlassen, die Bewohner entwaffnet und mundtot gemacht. Und gleichzeitig werden wir täglich über die immer abartigeren Zustände, die Gefahr für Leib, Leben und Besitz, belogen, belogen, belogen.

    Zu dem geköpften Pony-/Serientierquälerei-Fall: Die Polizei gibt die Identität des „Jugendlichen“ – der übrigens frei rumläuft – nicht preis, weil sie fürchtet, daß er dann wahlweise gelyncht oder totgeschlagen wird. Die Tierhalter da sind inzwischen auf 380.

  8. Erlebnisbericht zu diesem Thema:

    Ich besuchte meine jetzt sehr betagte Mutter/aktuell im Altersheim.

    Stand auf dem Balkon als plötzlich in einer Nacht und Nebelaktion der Nachbar auf den Garagenplatz fuhr. Als der Kofferraum des Autos geöffnet wurde, was sah ich da ? Ein totes Tier darin.. ich konnte nicht erkennen, was es war. Also habe ich nachgfragt ?!?

    Antwort: das gehe mich nichts an. Die Frau kam an die Haustüre und insultierte mich in höchster Weise. Ich sei rassistisch (dabei waren die Ex-Jugoslawen inzwischen Schweizer).
    Und sie würden mich wegen Verleumdung an ein Gericht schleppen 🙂

    Ich daraufhin: nun, falls ihr nichts zu verbergen habe, nur zu. Ich kann ich ja mal die Polizei rufen ! Da ging das Geschrei erst recht los.

    Nur weil meine Mutter mich gebeten hat, das nicht zu tun, habe ich eingewilligt. Denn sie musste ja mit diesen „freundlichen“ Personen in einem Haus wohnen. Der Vermieter, bei dem sich dieses saubere Pärchen angeschleimt hat, wollte mir sogar verbieten, meine Mutter zu besuchen. So quasi ein Hausverbot :mrgreen:

    Nun, das geschah alles an einem Dezember-Abend. Vor ca. 8 Jahren..
    Als der Vermieter, der dort ein Stück Gemüsegarten hatte, im Frühling den Garten umgrub, was fand er da ? Richtig, einen Schädel, der eindeutig die Form eines Schafes hatte ….. er selber hat es meiner Mutter erzählt, oh Wunder. Und dass ich damals doch Recht hatte 😆

    Noch zum Schluss: die beiden haben ein Haus gekauft und wollten sich auf diese Weise das Fleisch gratis besorgen. Was übrigens auffällig war, zu dieser Zeit fehlten in der Umgebung einige Schafe…. Ein Schelm, wer Böses denkt.

  9. #1 loherian

    Stattdessen sind die Medien voll von Babybäuchen von Singpüppies, Politikerfrauen und sonstig uninteressantem Zeugs.

    Damit muss man wohl leben, wenn man die „Brigitte“ liest :mrgreen:

  10. OK, das war jetzt etwas SEHR OT. Sorry.
    ES kam mir in den Sinn, weil ich vom geköpften Pony las. Oh Graus, was sind das doch für verachtenswerte Individueen :mrgreen:

  11. es ist auch klar,dass Herr Obama nicht studierte,denn an den Unis gibt es keine Teleprompter.–

  12. #10 Babieca (21. Jun 2013 09:07)
    genauso ist es, nicht zu vergessen der Benzindiebtahl, Schmuckdiebstahl auf offener Strasse…..Gold und Benzin ist auch teurer geworden, deshalb müssen wir uns bestehlen lassen, so die Logik.

    Bei der Tierquälersache soll es sich angeblich um 17-jähriges Mädchen handeln, die die Taten begangen haben soll,das halte ich für absolut unglaubwürdig. Da ist was faul.
    Es gibt noch einen unbekannten Täter, der ein Teilgeständnis abgelegt haben soll über den wird auch nichts bekannt geben.

    http://s14.directupload.net/file/d/3293/pmzbqwrf_jpg.htm

  13. Was soll den ständig dieser Obama Bashing? Mir wäre auch Mitt Romney lieber gwesen, aber die Mehrheit des amerikanischen Volkes hat sich anders entschieden – und das sollte man respaktieren. Schämt Euch PI.

  14. #17 Babieca
    Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass ein Mädchen die Tiere enthauptet hat und die schweren Köpfe verschleppt hat, ebenso gehe ich davon aus, dass sie kein geeignetes Tatwerkzeug hatte, welches von einem Profi zum Schlachten benutzt wird. Also müsste das Mädchen stundenlang gemetzelt haben und dann noch die Köpfe getragen haben. Ein von Kopf bis Fuss blutverschmiertes Mädchen, welches niemanden aufgefallen ist?
    Das wäre ja zugegangen wie in einem Metzelfilm und dann läuft sie noch frei rum? Sie müsste in Folge dessen, eine Kandidatin für die Psychiatrie sein.
    Ich glaube hier läuft eine gewaltige Vertuschungsaktion!

  15. Die Sicherheitsvorkehrungen für Obamas Berlinbesuch fand ich sehr übertrieben. Das sollte wohl seine Wichtigkeit zeigen.
    Leute wie Obama und auch die Merkel sind so problemlos zu ersetzen, – da lohnt sich doch die Mühe, die das Ermorden macht, überhaupt nicht.

  16. @#20 Puseratze

    Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass ein Mädchen die Tiere enthauptet hat und die schweren Köpfe verschleppt hat

    Mit 17 ist wohl eher von einer jungen frau die rede (wen es um die körperliche Entwiklung geht).

    dass sie kein geeignetes Tatwerkzeug hatte, welches von einem Profi zum Schlachten benutzt wird.

    Für 20€ bekommt man/Frau in jedem Baumarkt schon recht potentes Zeug und keiner stellt einem Fragen

  17. #24 ich2 (21. Jun 2013 14:37)
    Mag sein das ich völlig daneben liege,
    ich kann mir das einfach nicht vorstellen.
    Ich selbst würde das von der Kraft her nicht schaffen und habe schon zugesehen wie ein Schwein zerlegt wurde.
    Für mich unvorstellbar, dass eine 17-jährige das mit Baumarktwerkzeug schafft. Auf der anderen Seite soll es schon Pferde gegeben haben die vor die Apotheke gek…. haben. Die Frage die offen bleibt: wieso geht von dem Mädchen keine Gefahr mehr aus, lt. Medien?
    Nächsten Dienstag soll es mehr Infos geben.

  18. #18 liberte (21. Jun 2013 10:24)
    Was soll den ständig dieser Obama Bashing?

    Was soll diese Frage? Ein US-Präsident, der seine Steuerbehörde IRS auf oppositionelle, christliche und pro-israelische Gruppen loslässt, der sich freut, dass die Muslim-Brüder an Einfluss gewinnt, der Wählerstimmen mit staatlicher Sozialhilfe erkauft und der, wo es nur geht, den Westen schwächt, der gehört gebasht und zwar wo es nur geht.

  19. #19 Danisahne

    Bei “Studio Friedmann” hat AfD Bernd Lucke es mit zwei Idioten zu tun gehabt, die selbst für ihn schwierig zu händeln waren, so weit mußte er sich hinabbücken auf deren Niveaulosigkeit.

    Warum gibt er sich überhaupt mit diesem vorbestraften Gesetzesbrecher ab?

  20. Obama ist ein Unglück für die Vereinigten Staaten von Amerika und für den Rest der freien Welt.

Comments are closed.