Heute ging die 61. Bilderberg-Konferenz in Hertfordshire, Großbritannien, zu Ende. Die Teilnehmerliste steht hier auf der Homepage der einflußreichen Mauschler-Organisation. Jeder dieser Damen und Herren ist für die Abschaffung der Nationalstaaten, für eine ausufernde EU, für die endlose Rettung des Euro auf Deutschlands kosten, für Masseneinwanderung ohne jede Begrenzung, für die Zurückdrängung des altmodischen Christentums und für das unkontrollierte Eindringen des Islams in Europa. Jeder von einem Mitglied dieser Loge veröffentlichte Artikel bestätigt das!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

50 KOMMENTARE

  1. Ebenfalls mit zu den Globalisten gehört der Think-Tank „Council on Foreign Relations“

    Dort meckert Schäuble regelmäßiug rum, dass die errichtung einer „Global Governance“ zu langsam vorranschreitet, und dass die Krise perfekt geeignet ist, um unpopuläre Entscheidungen durchzudrücken.

    Bitteschön:
    http://www.youtube.com/watch?v=w4JwVLIhzyU
    http://www.youtube.com/watch?v=sWaJAdkKXBE

    Ansehen und kotzen!

    @PI
    Die offizielle Teilnehmerliste ist oft nicht vollständig. Es wurden unter den eintreffenden Gästen schon öfters Leute von libertären Aktivisten gefilmt, welche offiziel nicht teilnehmen sollten.

    Die libertäre Platform „Recentr“ hat zur aktuellen Konferenz einige Bilder veröffentlicht:
    http://recentr.com/2013/06/xxl-fotostrecke-die-bilderberg-geisterbahn/

    Besonders interressant ist #15
    http://recentr.com/wp-content/uploads/2013/06/bbcar-14-300×225.jpg

    Sieht ein wenig wie Merkel aus…

  2. Eine erlesene Verbrecherbande! Und der einst von mir hoch geschätzte Roland Koch war auch dabei.

  3. Das ist auch keine Verschwörung, sondern schlicht Wahrheit!

    Sage mir bitte einer, das keiner von der AfD, pro oder dF dabei war…???

    Obwohl, das könnte auch auf einen Richtungswechsel hindeuten… sollte man nicht fahrlässig bei Seite schieben, irgendwann…

    Das Kapital ist nämlich die billigste aller Huren, die kostet nicht dem Vergewaltiger etwas, sondern nur den Eunuchen was… und nicht nur die Eier!

  4. Hass und Verachtung empfinde ich für diese Schwerstverbrecher, welche die
    „Neue Weltordnung“ vorantreiben.

  5. Ist das nicht vielmehr die Elite, die es durch Fleiss und Arbeit zu etwas gebracht hat?

    Diese Leute sind oftmals alle reich, sehr reich.

    So sind z.B. die CEOs von Google, Facebook und Amazon dabei – alles erfolgreiche Unternehmer.

    Ist das nicht so ganz und gar der Traum der (Neo-)Liberalen?

  6. Auffallend, dass so viele Türken dabei waren. Türkei und EU-Beitritt – da war doch was…

  7. Also ehrlich gesagt klingt das für mich alles nach Verschwörungstheorien. Ich habe mir die zugegegeben nicht sehr aussagekräftige Webseite der Bilderberger angesehen, aber da geht es nur um Wirtschaftsinteressen, was ja bei Industriekonzernen völlig legitim ist. Man kennet sich und man hilft sich. Für mich sieht das eher nach Rotarierclub aus.

    Oder hat vielleicht jemand Quellen, die mehr aussagen? Vor allem die Aussage, dass dieser Club ein „unkontrollierte Eindringen des Islams in Europa“ forciert würde mich interessieren.

  8. Die Website dieses Vereins ist absolut spröde und nichtssagend.
    Aber wieder taucht diese Verschwörungstherorie auf die Eliten aus Europa und den USA wollten Europa mit Armutsflüchlingen vor allem aus den arabischen Staaten „fluten“ um den Islam hier einzuführen. Gegen Verschwörungstherorien aber kann man nicht sinnvoll argumentieren also lass ich es und denke mir „jedem Tierchen sein Plaissierchen“
    Das ganze ist so exclusiv wie die Davos Meeting von Politik und Industrieführern alles sehr abgehoben aber doch mit wahrlich interssanten Themen wie der Jugendarbeitslosigkeit in Europa oder der Entwicklung in Afrika südlich der Sahelzone, Nationalismus und Populismus, assymetrische Kriegssezenarien etc.
    Man darf nicht vergessen daß die Klasse dieser Wirtschaftseliten heute so abgehoben teilweise ist wie der Hochadel im Mittelalter und nichts vom einfachen Volk wusste.

  9. bitte beim Thema bleiben. Nachher gibt es keinen Unterschied mehr zwischen Pi und „Blockupy“

  10. #13 KDL (09. Jun 2013 23:51)

    kennen sie as link, das ich unter #10 gesetzt habe. ist das allgemein bekannt. alter hut oder so.

  11. #13 KDL (09. Jun 2013 23:51)

    Eben darum klingt es nicht nach Verschwörungstheorie.

    Dass die Global-Industrie vom Euro und „Europa“ profitiert, ist ja bekannt, die Fortsetzung dieses Menschenexperimentes liegt also in deren Interesse und erfolgt auf unsere Kosten, was den anti-nationalen, heimat- und identitätslosen Global-Elitären aber nicht interessiert.

    DIE verlieren ja nichts.

  12. #17 nicht die mama (10. Jun 2013 00:48)

    Nachtrag Schlussatz:

    Obwohl die wohlhabend sind, sind das auch nur Dauer-Migranten, die gehen immer dahin, wo es für sie grade am Besten ist.

  13. #13 KDL (09. Jun 2013 23:51)

    Das ist weder eine Verschwörung noch eine Verschwörungstheorie! Keins von beidem, das sehen Sie vollkommen richtig!

    Es ist ein Interessen- oder Lobby-Verband mit unvorstellbarem Global-Kapital, das aktive und zukünftige Politiker mit Medial- oder Regierungsmacht zur globalen Abgleichung einlädt!

    Nicht mehr und nicht weniger!

    So wie die Pharmaindustrie Ärzte zu Kongressen einlädt und die Grünen Pädophile zu Humanisten erklärt oder Sozialisten „Islam als Frieden“ georwellt haben…

    Nichts Geheimes, keine Verschwörung! Man sollte es aber wissen! Es zu ignorieren kann tödlich sein!

  14. #14 bergwanderer (10. Jun 2013 00:14)

    Wie? Die Menschen haben kein Brot? Warum essen die Idioten denn keinen Kuchen!?

    😉

    Und ausserdem kann man die Wüste begrünen und keiner dürstet mehr in Afrika, wenn in Europa Wasser gespart wird!

  15. #4 WahrerSozialDemokrat (09. Jun 2013 23:32)

    Das ist auch keine Verschwörung, sondern schlicht Wahrheit!

    Sage mir bitte einer, das keiner von der AfD, pro oder dF dabei war…???

    Bei dem Treffen? Ich kenne von Pro oder dF keinen, den sie dort auch nur den Service machen lassen würden, geschweige denn teilnehmen lassen 😀

  16. #17 nicht die mama (10. Jun 2013 00:48)

    #13 KDL (09. Jun 2013 23:51)

    Eben darum klingt es nicht nach Verschwörungstheorie.

    Dass die Global-Industrie vom Euro und “Europa” profitiert, ist ja bekannt, die Fortsetzung dieses Menschenexperimentes liegt also in deren Interesse und erfolgt auf unsere Kosten, was den anti-nationalen, heimat- und identitätslosen Global-Elitären aber nicht interessiert.

    DIE verlieren ja nichts.

    Wir verlieren auch nichts, nur falls der Euro scheitern sollte, verlieren wir: 1) viel Geld, 2) viele Arbeitsplätze und 3) politischen Einfluss gegenüber Global Playern wie den USA, Russland China und Indien.

  17. bilder-BERG – teil-NEHMER

    DEU Ackermann, Josef Chairman of the Board, Zurich Insurance Group Ltd

    EZB entscheidet das sie mit NICHTEN auf der anklage-BANK in karls-RUHE sitzt und versucht das VERFASSUNGS-gericht mit einen fiedens-ANGEBOT zu be-SENF-tigen

    http://www.handelsblatt.com/politik/konjunktur/geldpolitik/rahmen-fuer-anleihekaeufe-ezb-sendet-friedensangebot-an-das-verfassungsgericht/8322302.html

    Zitat

    Bestechung:

    „Keine Festung ist so stark, daß Geld sie nicht einnehmen kann.“

    Marcus Tullius Cicero (106-43), röm. Redner u. Schriftsteller

    Für das Christ (DEMOKRATISCHE) GEMEIN-wesen

    EU: Verträge sind dazu da, gebrochen zu werden

    http://www.civitas-institut.de/index.php?option=com_content&view=article&id=1657:eu-vertraege-sind-dazu-da-gebrochen-zu-werden

    Die DDR war das friedfertigste und menschenfreundlichste Gemeinwesen, das sich die Deutschen im Gesamt ihrer bisherigen Geschichte geschaffen haben.

    von Sahra Wagenknecht EUdssR
    (16.07.1969 – )

  18. Da die chinesische Blase dabei ist zu platzen, werden diese abgehobenen Dummschwätzer sich demnächst andere Wohnorte suchen müssen.Nicht nur der Euro ist gescheitert, daß ganze Raffzahnsystem steht vom dem Zusammenbruch.Wenn es nämlich niemanden mehr gibt, der sich den überteuerten Billigplunder ala IPhone leisten kann,bricht der ganze “ Globalismus “ global mit riesigem Getöse global zusammen.Wenn das Schiff untergeht, gehen alle unter.Dumm gelaufen,auch für Schwätzer ale “ Eurovision“.

  19. Goldman Sachs und Angela Merkels Busenfreund Joseph Ackermann immer dabei! Was sind die Bilderberger anderes, als Seilschaften zwischen Großkonzernen, Politik und Hochfinanz, um die Macht der Weltelite zu stärken.

    EU-Diktatur, Rettung von Banken durch deutsche Steuerzahler und ungezügelte Massenzuwanderung/Islamisierung dienen der Stärkung dieser Elite, deshalb ist es gut möglich, dass solche Maßnahmen auf den Bilderbergertreffen entschieden worden sind.

  20. Ich bin ja eigentlich kein Verschwörungs-Theoretiker aber wenn man sich die ganze Islam-Szene und die ganzen Einwanderungsbestimmungen etc. ansieht, könnte man schon glauben, das die Islamisierung von langer Hand geplant und dirigiert wird.

  21. Dieses Treffen steht ganz unter der Führung des Götzen Mammon, siehe die hohe Zahl von CEOs. Dass das Kapital heute international agiert ist ja nichts Neues, bedeutet aber nicht, dass man auch Menschen jetzt wie Materiel auf der Welt herumschieben kann, ohne Rücksicht auf seine Wurzeln und sein Bedürfnis nach Verwurzelung zu nehmen. Besonders fiel mir der Punkt: „Nationalism and Populism“ auf. Zeigt sehr gut die Marschrichtung hin zu einer kulturlosen Welt, die von Einheitssklaven bevölkert wird, die von der Elite „global governance“ gelenkt werden. Für Demokratie ist da natürlich kein Platz mehr, denn das menschlicher Bedürfnis nach einer kulturellen und nationalen Identität lässt sich nur mit diktatorischen Maßnahmen unterdrücken.

  22. Och Kewil. Setzen Sie sich doch nicht ständig ins gleiche Boot mit attac und all den andren linksradikale n.

  23. Die Zurückdrängung der Bedeutung von Nationalstaaten für ein „Europa der Regionen“ war mal eine schöne Vision, in der man davon träumen konnte, daß im Endergebnis z.B. eine Region wie das Elsaß sowohl seine deutsche als auch seine französische Identität leben könnte, ohne sich für einen der beiden Staaten entscheiden zu müssen. Das hätte zu Dezentralisierung geführt und weitgehender Eigenständigkeit dieser Regionen, etwa in der Art der Schweizer Kantone. Es hätte zu mehr direkter Demokratie und Bürgernähe geführt. Stattdessen erleben wir heute das genaue Gegenteil, immer weiter zunehmende Zentralisierung in einem Brüsseler Superstaat, immer mehr Einheitsregeln für Einheitsbürger, Unterjochung aller unter die jeweils aktuelle politisch korrekte Ideologie statt Wettbewerb der Ideen und Systeme, Steuer-„Harmonisierung“ statt Wettbewerb um wirtschaftliche Verwaltung usw. usf. Sogar Personen und Institutionen werden zunehmend vor jeder Verantwortlichkeit abgeschirmt, wie etwa dieses ominöse ESM-Gremium, dessen Entscheidungen nicht mal angefochten werden können. Was hier passiert, ist die schlimmste Pervertierung einer einst positiven Idee für eine Evolution Europas. Und die Masse der Schafe schreit Hurra, wie am Vorabend jeder Diktatur in Europa zuvor. Geschichte wiederholt sich. Es wird Krieg geben.

  24. PI hechelt doch selbst der verkommenen deutschen Wirtschaft hinterher. Unsere eigene Wirtschaft will immer mehr „Facharbeiter“, die dann das Lohnniveau drücken.

  25. Deutscher Teilnehmer auch FDP-Lindner, von dem eine Mail dahingehend vorliegt, dass D ohne Moslem-Wähler nicht mehr kann. Ist absolut alternativlos!

  26. Ausgerechnet Kewil postet einen Beitrag über die Bilderberger – WOW!!!
    Steht PI-News gut zu Gesicht, mehr davon und weiter so!

  27. #33 schnittige Kurzhaarfrisur

    Und der Witz an der sache ist das die Arbeitspolitik der Linken die konservativste aller Parteien ist!
    ______________________
    #35 nordglanz

    Ein Beitrag an sich ist ja nicht verwunderlich, ehr das er es nicht als „Verschwörungstheorie“ auf billigste Art abbügelt.

  28. ca. 1950:
    „Wenn wir es schaffen, dem Islam weltweit ein starkes Selbstbewusstsein zu verschaffen, den Eindruck erwecken, er könnte einen Krieg gegen „den Westen“ gewinnen, dann MUSS dieser Krieg letztendlich auch von den Moslems begonnen und begangen werden. Der Koran ist sehr eindeutig und die Aussicht auf die Gelegenheit, die Welt von Juden und Ungläubigen reinigen zu können, muss man als Moslem als historische Aufgabe, als Chance sehen und erkennen. Das wird passieren, wenn man den Islam nur lässt. Und deswegen müssen wir in den nächsten Jahrzehnten alles tun, um den Islam zu einer neuen Größe zu verhelfen, auch, wenn es uns zuwider ist. Er muss sich überall ausbreiten können und das Märchen vom friedlichen Islam wird uns dabei helfen. Wenn dann eines Tages der Weltkrieg in Form kleiner lokaler Bürgerkriege beginnt, muss die ursprügliche Bevölkerung dringend vorher entwaffnet worden sein, da sonst die zweite Stufe der Bevölkerungsreduzierung nicht erfolgen kann. Zuerst müssen die Moslems die kleinen Bürgerkriege GEWINNEN. Möglichst sollte kein Europäer übrig bleiben, da sonst die Legitimation für die nukleare Antwort fehlt. Wenn erst einmal die meisten europäischen Zivilisten gemeuchelt, deren Frauen vergewaltigt und die Städte in Flammen aufgegangen sind, ist das Bewusstsein geschaffen, dass ein rigoroses Ausrotten des Islam und seiner Anhänger gewünscht und nützlich für die Zukunft ist. Das wird die nächsten Millionen und Milliarden Menschenleben kosten. Ganz nebenbei bekommen wir die Kontrolle über die Ölvorkommen in den arabischen Ländern, denn nicht nur Europa wird nuklear „gereinigt“, sondern auch die Länder, aus denen diese Dschihadisten kamen. Wir schlagen damit ziemlich viele Fliegen mit einer Klappe. Und wir werden als Helden dastehen, die die Welt vom Islam befreit haben.“
    (Dass wir diesen Zustand vorher herbeigeführt haben, wird keiner mehr wissen, denn die sind dann alle schon tot!)

    Ihr werdet sehen. So macht alles Sinn. Der arabische Frühling, die Islamarschkriecherei, das Absetzen von „Diktatoren“ (die vor allen Dingen deswegen welche sind, weil sie Islamisten unter Kontrolle halten müssen), das Schönreden des gewalttätigen Islam, das Verunglimpfen von Islamkritikern (die könnten den Plan zum Einsturz bringen, die Bevölkerung darf von der Gefährlichkeit des Islams nichts wissen, bis er stark genug ist). Am Ende gibt’s die Weltregierung, Kontrolle über das Erdöl und neu besiedelbares Land. Damit wird das Problem der Überbevölkerung für die nächsten paarhundert Jahre gelöst sein, Wachstum garantiert. Aber es ist nicht geplant, dass WIR dies erleben. WIR, also unser aller Tod, wird nur der Grund für einen nuklearen Gegenschlag sein – mehr nicht. Und bis dahin schön die Fresse halten, was die Gefährlichkeit des Islam angeht!

  29. übrigens denke ich, dass die meisten der Eingeladenen keine Ahnung haben, wofür genau sie die Dinge tun, die von ihnen verlangt werden. Auch diese Leute werden belogen und denken, sie tun etwas Gutes. Es sind nur Marionetten, die sich dabei auch noch gut fühlen.

  30. #37 Pazifaust

    So oder so ähnlich könnte es sein.
    Und auch ich bin der Meinung,dass die „Bilderberger“ maximal die dritte Ebene repräsentieren.

  31. #8 Cucurbita

    es gibt halt wie überall die guten Jungs, und die bösen Jungs und Mädels. Und dieses komische konspirative Treffen von so vielen mächtigen Wirtschaftsbossen und Politikern muß man als Bürger kritisch sehen.

  32. #41 TheDentist (10. Jun 2013 13:58)

    #37 Pazifaust

    So oder so ähnlich könnte es sein.
    Und auch ich bin der Meinung,dass die “Bilderberger” maximal die dritte Ebene repräsentieren.

    Ich denke tatsächlich, dass es eine Strategie ist, um die drohende Überbevölkerung in „geregelte Bahnen“ zu lenken, bzw. das daraus folgende Massaker in Bahnen zu lenken, die den herrschenden nicht gefährlich werden können. Denn man darf eines nicht vergessen: Es gibt nur EINE menschengemachte Katastrophe, die den Superreichen jemals gefährlich werden kann: Verteilungskriege durch Überbevölkerung. Reichtum allein nützt nichts, wenn es keine passende Infrastruktur und Leute, die für einen arbeiten, gibt. Wie bei der franz. Revolution wären es die Reichen und Superreichen, die zuerst einen Kopf kürzer gemacht werden. Und davor haben sie Angst. Sie können niemals pleite gehen, dafür gehört ihnen zuviel und ihre eigene Konkurrenz haben sie auch. Geht ein Konzern pleite, verdient der andere eben mehr.

    Beweist doch mal ein wenig Phantasie und lasst Euch auf den Gedanken ein. Wenn man das nämlich tut, bekommen so einige unverständliche Entwicklungen richtig Sinn. Sogar der Atomausstieg passt da rein. Denn eine A-Bombe ermöglicht baldiges Wiederbesiedeln, ein gecrashtes KKW aber nicht. Je weiter man den Kram im Kopf spinnt, desto klarer werden so manche globale reale Aktionen.

    Und wer glaubt denn bitte, dass es so einen Plan aus Gewissensgründen nicht geben kann? Um die eigene Haut und die der ganzen Familie und noch nicht geborenen Nachkommen zu retten, ist diversen Leuten ALLES recht. Ausserdem kann man sich mit dem Gedanken trösten, dass wenn man nicht korrigierend eingreift, trotzdem Millionen, wenn nicht gar Milliarden Menschen sterben. Aber dann eben auch die Superreichen. Sie sehen es nur als eine Verschiebung der Toten auf für sie ungefährliche Bereiche. So gesehen kann man sie vielleicht sogar „verstehen“.
    Versetzt Euch in die Lage eines Menschen, der mehrere Konzerne sein eigen nennt und eine große Familie hat. Dass die sich überlegen was gegen die einzige menschengemachte Gefahr – die Überbevölkerung – zu tun möglich ist, sollte kein Wunder darstellen. Sondern eher eine Selbstverständlichkeit. Und der berechenbare Islam ist der Schlüssel.

    Ich sags mal so: Es hätte meine Idee sein können. 🙁 Aber die hatte vor einigen Jahrzehnten wohl schon jemand anderes…

  33. Wenig geheimnisvoll: Das könnte genauso gut die Teilneehmerliste vom Weltwirtschaftsgipfel in Davos sein: Wirtschaftsbonzen und ein paar Politiker, die sich sowieso alle paar Monate irgendwo treffen.

  34. Linder ist auch drin, es bedeuten für FDP: bald verliert Rösler alle seine Machtplätze und Lindner wird da 1-te Person. Solche Konferenz einsetzt überral lobby-leute fuer eigene Interesse, 100% Garantie.

  35. #43 Pazifaust

    Nach der Theorie wäre es aber auch so, dass das Schlimmst was passieren könnte, eine Befriedung der Bevölkerungsgruppierungen ohne Bürgerkrieg wäre.

    Ich halte das nicht für ausgeschlossen.

    Aber selbst dann gibt es noch einen Plan B und C.

  36. @ Euro-Vison (10. Jun 01:44)

    Wir verlieren auch nichts, nur falls der Euro scheitern sollte, verlieren wir: 1) viel Geld, 2) viele Arbeitsplätze und 3) politischen Einfluss gegenüber Global Playern wie den USA, Russland China und Indien.

    Aha, der Berufspropagandist EU-Marktschreier
    Euro-Vison kriegt nachts mal wieder keinen Schlaf.

    Spricht keiner mit Ihnen? – oder warum ignieren Sie alle? Was soll man mit (E)U-Booten auch sonst machen!

Comments are closed.