tayyib
(Aufgenommen heute um 15:38 Uhr in der Darmstädter Fußgängerzone)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

70 KOMMENTARE

  1. @ quarksilber

    Er möchte beweisen, dass der Rechts-extremismus doch nicht in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist und es auch nicht an jeder Ecke blutrünstige Nazihorden gibt (wie die Kampf Gegen Rechts – Industrie immer beklagt), weil er sonst mit diesem Schild nicht lange dort sitzen würde.

  2. #2 quarksilber (05. Jun 2013 16:02)
    Versteh ich nicht.
    Was möchte dieser junge Mensch damit zum Ausdruck bringen?

    Er will uns damit sagen, dass er einen Mann liebt.

  3. @ Heimat

    Er will uns damit sagen, dass er einen Mann liebt.

    Scheint sich da aber um eine SM Beziehung zu handeln 🙂

  4. Angesichts des eher einsamen Fotomotivs wirkt das „wir“ ein wenig unpassend…

  5. #2 quarksilber

    Versteh ich nicht.
    Was möchte dieser junge Mensch damit zum Ausdruck bringen?

    Sich selbst, Aufmerksamkeit auf sich ziehen, in den Medien erscheinen, was offensichtlich funktioniert hat.
    PI wenigsten schenkt ihm jene ersehnte Aufmerksamkeit, die er nicht verdient.


  6. Das ist doch Erdogan selbst, er hat sich nur den Schnurrbart abgemacht und sich ne Sonnenbrille aufgesetzt, seht mal genau hin!

  7. @ #8 terminator (05. Jun 2013 16:08)

    DARUM INTERESSIERT´S:

    1.) Erdogans Politik sich auf sein Lumpenproletariat und seine Imame, die er in die BRD schickt auswirkt: Wie der Herr, so sein Gscherr!

    2.) Die Türken in den letzten Jahrhunderten brutal die Christen in der Türkei islamisieren, vertreiben oder gar ausrotten
    http://de.wikipedia.org/wiki/Christentum_in_der_T%C3%BCrkei

    3.) Erdogan erneut Kirchen in Moscheen verwandeln läßt:
    http://www.katholisches.info/2011/11/12/kirche-des-konzils-von-nizaa-wird-wieder-moschee-%E2%80%9Edie-hagia-sophia-ist-beute-unserer-eroberung-deshalb-haben-wir-ein-recht-auf-sie%E2%80%9C/

    4.) Auch diese Kirche soll Moschee werden:
    http://www.kath.net/news/40932

  8. Viele Freunde hat der Typ ja nicht! Oder ist es gar ein Freund von Kolat & Co?

    Keine Ahnung ob unsere Bereicherer Pro oder Contra Erdogan sind. Solange hier Milch und Honig fließen ist es denen vermutlich egal was im fernen Turkistan passiert.

    Wir werden sehen ob morgen dort 20 und nächste Woche 200 Leute rumsitzen …

  9. Ein wahrhaft gläubiger Soldat Erdogans!
    Dem sieht man ja förmlich seine Frömmigkeit an!
    Man nimmt Ihm seine Verachtung für alles Westliche ohne Vorbehalt ab.
    Sicherlich hat er mindestens 4 Kinder ,trinkt
    nie Alk,und schmeißt sich 5 mal am Tag auf den Boden gen Mekka!
    Wenn er sich jetzt noch auf eine Bank in Istanbul setzen würde,wäre ich fast geneigt Ihm zu glauben.

  10. Überfall in BocklemündKölner wurde von 15 Männern zusammengeschlagen
    Nach einem Überfall in Bocklemünd am Samstagabend sucht die Polizei Zeugen.
    Nach einem Überfall in Bocklemünd am Samstagabend sucht die Polizei Zeugen.
    Foto: dpa
    Köln –

    Er wurde von 15 Männern brutal zusammengeschlagen und schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht. Nach einem Überfall in Bocklemünd am Samstagabend sucht die Polizei Zeugen.

    Das 23-jährige Opfer wartete am Samstag gegen 23:10 Uhr an der Bushaltestelle Görlinger Zentrum auf den Bus. „Nur wenig später sind etwa 15 Männer im Alter von 18 bis 25 Jahren auf mich zugekommen. Sie haben mich umringt und die Herausgabe meiner Wertsachen gefordert“, sagte das Opfer den Beamten.

    Nachdem der Kölner mehrfach angab keine Wertsachen bei sich zu haben, bedrohte ihn einer der Täter mit einer Schusswaffe. Anschließend schlugen und traten die Männer auf den Wehrlosen ein.

    Erst als eine Anwohnerin etwas aus ihrem Fenster in Richtung der Angreifer rief, ließen sie von ihrem Opfer ab und flüchteten ohne Beute in Richtung Görlinger Zentrum. Nach Angaben des Opfers sollen die Täter südländischer Abstammung sein.

    Die Polizei Köln sucht dringend Zeugen. Hinweise zu den flüchtigen Männern nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221 2290 oder unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

    Wieso gibt es handfeste Berichte nicht mehr? Der Fall aus Bocklemünd ist sicher kein Einzelfall!

    http://www.express.de/koeln/ueberfall-in-bocklemuend-koelner-wurde-von-15-maennern-zusammengeschlagen,2856,23095386.html

  11. Hoffen wir, dass baldmöglichst Erdogan daneben sitzt: „Ich liebe mich!“. Muss ja nicht die Darmstädter Innenstadt sein, ein Stadtpark in Istanbul tät´s auch! (Das fehlte übrigens WIRKLICH noch, dass Erdogan in Deutschland Asyl bekommt!).

  12. Trotz Morde und staatlichen Gewaltorgien demonstrieren Freiheitsaktivisten weiter:
    Türk demokrasi hareketi ile dayan??ma – Solidarität mit der türkischen Demokratiebewegung

    Update 13 : 00 MESZ: Aus Protest gegen entsprechende Trink- und Küssverbote des Erdogan-Regimes prosten sich Demonstranten in Istanbul demonstrativ zu und küssen sich (Foto-Update siehe unten) +++Update 11 : 30 MESZ: Die Pseudoregierung im türkisch besetzten Nordzypern ist gestürzt und durch ein Mißtrauensvotum abgewählt +++Update 11 : 00 MESZ: Am heutigen Mittwochmorgen hat die türkische Polizei begonnen, Personen festzunehmen die via Twitter zu Protesten gegen das Regime aufgerufen haben. Bislang wurden mindestens 39 Personen festgenommen, ihr Aufenthaltsort ist derzeit unklar +++ Update 10 : 50 MESZ: Einer unserer türkischen Mitarbeiter, der bereits gestern der BBC World ein Interview gab, wird morgen dem isralischen Nachrichtensender Arutz Sheva – Radioausgabe – ein Interview zur Situation in der Türkei geben +++

    http://haolam.de/artikel_13565.html

  13. Ob er Angie auch liebt ?
    Oder warum ist der in Deutschland ?

    #10 Heimat 😀

  14. Wie geisteskrank muss man sein, um diesen billigen großtürkisch-mohammedanischen Hitler-Verschnitt zu mögen! Das bekomt sonst nur noch die Merkel hin, die sich wahrscheinlich innerlich zu Männern hingezogen fühlt, die erst schlagen, dann fragen.

  15. #26 Tiefseetaucher (05. Jun 2013 16:51)

    Sorry, 3. Zeile: muss heißen BEKOMMT

  16. OT

    Grüner Pädo-Proklamierer Voker Bock

    Pro NRW“
    Volker Beck fühlt sich bedroht:

    Köln.
    Der Kölner Bundestagsabgeordnete der Grünen, Volker Beck, hat Strafanzeige gegen Aktivisten der rechtsextremen Partei „Pro NRW“ wegen der Aufforderung zu Straftaten gestellt. Im Zusammenhang mit der Diskussion um die Anmeldung der Rechtsextremen zur CSD-Parade war Beck auf seiner eigenen Facebook-Seite attackiert worden.

    Dort heiß es: „Wenn Volker Beck uns vom CSD ausschließen möchte, erinnert das an russische Zustände. Ob er diesmal mit einem blauen Auge davonkommen wird?“

    http://www.ksta.de/koeln/-pro-nrw–volker-beck-fuehlt-sich-bedroht,15187530,23119116.html

  17. 05.06.2013

    Constantin G. sagt:

    @SPA Warum sollte das eine Fälschung sein?

    Ist doch eine schöne Anspielung darauf, daß Beck sich in russische Verhältnisse eingemischt hat, die ihn einen … mehr
    @SPA Warum sollte das eine Fälschung sein?

    Ist doch eine schöne Anspielung darauf, daß Beck sich in russische Verhältnisse eingemischt hat, die ihn einen Dr… angingen, und dort eins auf die Nase bekam.

    Daß solches den PROlern, die Beck ja ständig wie den Gottseibeiuns behandelt, eine nicht nur klammheimliche Freude bereitet hat, kann ich nachvollziehen. Es war für ihn sicher eine ganz überraschende Erfahrung, daß anders als in unserem schönen Deutschland bei den Russen anläßlich von Demos nicht nur Grüne und Linksextremisten zuschlagen.

    Aus diesem spöttischen Wortspiel eine körperliche Bedrohung abzuleiten ist schon grotesk, zumal von PRO nachweislich noch nie Gewalt ausgegangen ist, von Becks Spießgesellen dagegen jede Menge.

  18. In der Mundart meiner Heimat, die leicht ins Sechsämterische hinüber spielt, gibt es ein Sprichwort, das übersetzt ungefähr das Folgende bedeutet und sozusagen Standhaftigkeit um ihrer selbst Willen bezeichnet:

    Hier hocke ich, hier pflocke ich, hier rühre ich meinen Brei!

    Kam mir bei dem Foto zuerst in den Sinn. 🙂

  19. OT

    Berlin: Polizei sucht Vergewaltiger
    22-Jährige vor ihrem Haus überfallen

    FOTO von „Bereicherer“!

    Der Unbekannte soll 25 bis 30 Jahre alt und 1,80 bis 1,90 m groß sein. Er hat gebräunte Haut, braune Augen und eine kräftige Statur.

    Der Mann sprach Deutsch. Er hat wulstige Lippen, Bartstoppeln und ist Brillenträger (Gestell mit rechteckigen Gläsern und dünnem Rand).

    http://www.t-online.de/regionales/id_63711064/polizei-sucht-vergewaltiger-von-22-jaehriger.html

  20. alle Achtung , der Herr hat mehr Mumm als unsere grünlinken Berufsdemonstrierer mit ihren maschinellen Transparenten. —

  21. Das Foto hat meine Schwester aufgenommen. Unten links steht übrigens „alles lüge über ihn“ … damit meint er wohl seinen geliebten Führer Erdowahn.

  22. Zumindest sitzt er ruhig da und belästigt niemanden. Das ist weit demokratischer als unsere Linken Krawaller..

  23. Noch mehr Bereicherung gefällig?

    Aus dem Polizeibericht München:

    798
    In der Nacht von Dienstag, 28.05.2013, auf Mittwoch, 29.05.2013, gegen Mitternacht, hielt sich ein 47-jähriger Mann aus Rheinland-Pfalz in München auf. Nachdem er in einer Kneipe in Obersendling einige Biere getrunken hatte, wollte er in eine Diskothek in der Innenstadt.

    Nachdem er dort abgewiesen wurde, sprach ihn ein Mann an und gab vor, ihm einen anderen Club zu zeigen. Vertrauensvoll legte der Fremde einen Arm um die Schulter seines Opfers. Der Tourist bemerkte in einer Seitenstraße wie der Fremde versuchte, ihm die Geldbörse aus der Gesäßtasche zu ziehen. Daraufhin wollte er sich aus der Umarmung befreien, wurde jedoch noch fester gehalten.

    Plötzlich kamen zwei weitere Männer hinzu und es kam zu einem Gerangel. Das Opfer wurde zu Boden gebracht, wo es von zwei Tätern festgehalten und vom Haupttäter durchsucht wurde. Dieser nahm die Geldbörse mit Papieren und einem Bargeldbetrag sowie das Handy an sich.

    Dann flüchteten die drei mit ihrer Tatbeute in unbekannte Richtung.

    Der Geschädigte, der eine leichte Schwellung und eine Abschürfung am Ellbogen erlitt, begab sich zu einem Taxi und ließ sich zu seiner Ferienwohnung fahren. Erst am Abend des gleichen Tages erstattete er Strafanzeige bei der Polizei.

    Täterbeschreibung:
    1. Haupttäter:
    Männlich, ca. 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlank, schwarze Hautfarbe, schwarze, krause Haare, vermutlich afrikanischer Herkunft.

    2. und 3.
    Männlich, dunkle/schwarze Hautfarbe, keine weitere Beschreibung vorhanden.

    794
    Am Montag, 03.06.2013, gegen 23.15 Uhr, befand sich ein 23-jähriger Student auf dem Weg zur S-Bahnhaltestelle Hauptbahnhof. Am Bahnhofsplatz passierte er drei Personen, die ihn plötzlich einkreisten. Einer der Männer forderte den 23-Jährigen auf, seine Geldbörse herauszugeben. Als dieser nicht sofort reagierte, bedrohte ihn der Unbekannte mit einem Messer.

    Aufgrund der Bedrohung händigte der Geschädigte nun seinen Geldbeutel aus. Die Täter entnahmen daraufhin mehrere Hundert Euro Bargeld aus diesem und flüchteten.

    Der Student fuhr zunächst mit der nächsten S-Bahn zum Ostbahnhof, wo er schließlich bei der Polizeiinspektion 21 (Au) Anzeige erstattete.

    Täterbeschreibung:
    1. Wortführer
    Männlich, Altersangabe nicht möglich, 180-185 cm groß, breite, kräftige Statur, Dreitagebart, südländischer Typ, sprach deutsch mit ausländischem Akzent; bekleidet mit dunklem Kapuzenpulli, Kapuze weit ins Gesicht gezogen

    2. und 3.
    Weitere Beschreibung nicht möglich; alle mit dunklen Kapuzenpullis, Kapuze weit ins Gesicht gezogen

    Einer der Täter führte ein Messer mit.

    789
    Eine 25-Jährige befand sich in der Nacht von Samstag, 01.06.2013, auf Sonntag, 02.06.2013, mit Freunden beim Feiern in einem Lokal. Kurz vor 04.00 Uhr begab sie sich zu Fuß zu ihrem Wohnort. Sie öffnete zunächst mit ihrem Schlüssel die Hauszugangstür in der Klenzestraße und ging in das Treppenhaus. Noch bevor sie die Tür wieder schließen konnte, betrat der spätere Täter den Hausgang, lief an der 25-Jährigen vorbei und begab sich über das Treppenhaus in den ersten Stock.

    Die Frau verweilte im Erdgeschoss und wollte ihren Weg zur Wohnung erst dann fortsetzen, so bald sie das Geräusch einer schließenden Tür vernommen hätte. Noch während sie wartete kehrte der Mann über das Treppenhaus zurück und begab sich zu der 25-Jährigen. Anschließend sprach er sie mit den Worten „Oralverkehr, Oralverkehr“ an.

    Die 25-Jährige fing an zu schreien und forderte den Mann auf, das Haus sofort wieder zu verlassen. Daraufhin wurde sie am Hals gepackt, er würgte sie und forderte erneut den Oralverkehr. Die Frau versuchte sich zu wehren, wurde aber mit Gewalt über das Treppenhaus in das erste Untergeschoss des Wohnhauses gezerrt. Dort schlug der Unbekannte die 25-Jährige mehrmals mit der Faust in das Gesicht, würgte sie erneut und presste seinen Unterkörper mit entblößtem Glied gegen ihr Gesäß. Anschließend kam es zu einem erneuten Gerangel mit Würgen und Schlägen, in dessen Verlauf der Täter die 25-Jährige auf die Knie zwang und erneut den Oralverkehr forderte. Daraufhin musste sie dessen Glied berühren.

    Ohne dass es zu weiteren sexuellen Handlungen kam, ließ der Unbekannte von der Frau ab und flüchtete über eine Hintertür zum Innenhof des Anwesens. Beim Verlassen des Gebäudes nahm er noch die Handtasche der Frau an sich.

    Die 25-Jährige erlitt leichte Blutergüsse und Schwellungen an der rechten und linken Stirn und klagte über Kopfschmerzen. Anschließend verständigte sie die Polizei.

    Eine Sofortfahndung verlief ergebnislos.

    Täterbeschreibung:
    Männlich, ca. 25-30 Jahre alt, ca. 175-180 cm groß, braune Augen, schmächtige Statur, dunkles, kurz geschnittenes Haar, südländische Erscheinung; bekleidet mit dunkelfarbener Oberbekleidung, brauner Hose.

  24. Augenzeugenbericht: In Istanbul ist die Hölle los…

    Christine Barth FÜR MEINE DEUTSCHLAND FREUNDE:

    WIR HABEN HIER KEIN MOBILES INTERNET MEHR, HOTELS UND WOHNUNGEN STELLEN IHR WIRELESS ZUR VERFÜGUNG.

    HIER SIND MINDESTENS 10.000 MENSCHEN UM 3.00 NACHTS !!! STRASSENSCHLACHTEN UND RÜCKTRITTS SLOGANS ! ALLES VOLLER GAS, DIE VON GAS VERLETZTEN WERDEN DIREKT VON DEN HINTEREN PROTESTIERENDEN ERSETZT, SO DASS DIE FRONT NICHT GEBROCHEN WERDEN KANN. M?L?TAER STATIONEN VERTEILEN DEM VOLK GASMASKEN, POLIZISTEN DROHEN DEN SOLDATEN MIT GAS BESCHUSS ! AUS HEL?KOPTERN WIRD GAS AUF UNS ABGEFEUERT, ANDERES STAERKERES GAS ALS DAS, WELCHES DIE BODENTRUPPEN BENUTZEN !

    ÜBER ALL AUS DER TÜRKEI SIND BUSSE MIT UNTERSTÜTZERN IN ANMARSCH. IN ANKARA IZMIR UND WEITEREN STAEDTEN SIND DIE MENSCHEN AUF DEN STRASSEN !HOFFE MAL DAS WIRD DAS ENDE DER AKP REGIERUNG SEIN … MORGEN WERDEN IN ALLEN STAEDTEN DEMOS GEPLANT, HABE GEHÖRT AUCH IN FRANKFURT … DIE TÜRKISCHEN SENDER ZEIGEN NICHTS/NADA/NULL ! ! ! TEILT MEINEN STATUS, ALLE SOLLEN WISSEN WAS HIER LOS IST. INTERNET KOMMT UND GEHT, DENKE MAL DIE KAPPEN BALD DIE GANZEN LEITUNGEN !!!

    DAS MILITÄR UNTERSTÜTZT DIE DEMONSTRANTEN gegen DIE POLIZEI!! WAS IST DA LOS? DAS HEISST DIE POLIZEI GILT IN DER TÜRKEI ALS PARAMILITÄRISCHE ORGANISATION…WAHNSINN..

    Eigener Bericht -staseve- vom 05.06.2013

    http://www.reconquista-europa.com/showthread.php?112078-Augenzeugenbericht-In-Istanbul-ist-die-H%C3%B6lle-los…

  25. #47 Lay-la (05. Jun 2013 18:29)

    Anschließend sprach er sie mit den Worten „Oralverkehr, Oralverkehr“ an.

    Die 25-Jährige fing an zu schreien und forderte den Mann auf, das Haus sofort wieder zu verlassen.

    Einmal kräftig zubeissen.

    1. Notwehr

    2. Täter wird zu 100% indentfiziert.

    3. Der macht das nie wieder.

  26. #30 Hennigsdorfer (05. Jun 2013 16:49)

    Und weiter: „Wir zeigen, dass in unseren Reihen kein Platz ist für populistische, extremistische und antidemokratische, rassistische, nationalistische, antisemitische, antiislamistische, frauenverachtende und gewaltverherrlichende Anschauungen und Darstellungen. Und wir zeigen, dass der ColognePride und der CSD Köln auch für rechtspopulistische Lesben, Schwule, Bi-, Trans- und Intersexuelle keine Toleranz übrig hat. Keine Toleranz für Intoleranz!“

    Was soll ich unter antiislamistisch verstehen???

  27. Hat es ausser mir hier noch keiner mitbekommen?

    „die Ankündigung, dass sie eine Moschee bauen wollen, das ist ja nun die größtmögliche Provokation und spaltet mit Sicherheit die Gesellschaft“

    wer hat es gesagt:
    () Michael Stürzenberger
    () Geert Wilders
    () Markus Beisicht
    () Kardinal Meissner
    () Claudia Roth

    Auflösung hier:
    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/2129309/

  28. Österreich

    Der Tiroler Polizei ist ein Schlag gegen eine besonders schlaue Schlepperorganisation gelungen.

    Sechs in Tirol lebende Verdächtige wurden am Dienstag ausgeforscht. Ihnen wird vorgeworfen, seit dem Jahr 2011 zumindest 60 iranische Staatsbürger gegen Entgelt nach Österreich geschleust zu haben.

    Die ausschließlich muslimischen Geschleppten konvertierten kurzfristig zum Christentum – und waren somit de facto nicht mehr abzuschieben.

    http://www.krone.at/Oesterreich/Tiroler_Polizei_hob_besonders_schlaue_Schlepperbande_aus-Glaube_als_Asylgrund-Story-364220

  29. Er hat das Recht auf diese Meinung. Hoffentlich ist es nicht nur ein trotziges „Dagegen“!

    Aber Motivation und Gründe wüsste ich gern. Müssen unglaubliche Argumente sein …

  30. #48 Lay-la

    da gibt es die Szene in dem Film “ Die Verurteilten“, in welcher der fiese Gefängnisaufseher den unschuldig Verurteilten Andy zum Oralsex zwingen will und dieser ihm erklärt, wieviel Kraft eigentlich im Kiefer steckt, beim zubeissen.

    Aber wahrscheinlich hätte eine Diskussion mit einem halbwilden Import-Sex-Verbrecher wenig Sinn, er würde wohl nicht mal die Hälfte des Gesagten verstehen.

  31. In einer Demokratie ist Blödheit nicht strafbar, wenngleich ich es mir manchmal wünsche. Schon für unsere Politiker müssten wir neue Haftanstalten bauen. Aber vielleicht könnte man diese Typen wegen Volksverrat verurteilen. Und dann diese Flachzange gleich mit.

  32. Schätze mal der „Widerständler“ hat zu viel Antifa, INDYmedia & Co gekifft. Es wird jeder umarmt, der westliche Werte haSSt und zerstört.

    Einfach nur noch CRANK diese „Humanist_innen“.

    👿

  33. scheint die Steuerfahndung sollte mal sein Konto kontrolieren ,ob die Saudis ihm einen Stundelohn für Blödheit zahlen ist gewiss…

  34. Was steht da rechts unten auf dem Plakat?

    Alles Lüge über ihn?

    Oder les ich das falsch?

  35. Andrea Dernbach ist freudig erregt über die Berufung von Yasemin Karakasolgu als „Bildungsexpertin“ in Steinbrücks „Kompetenzteam“:

    (…)In einem Offenen Brief mit anderen migrantischen Intellektuellen forderte sie zu Sarrazin ein klärendes Wort vom damaligen Bundespräsidenten Christian Wulff. Als der den Islam später als Teil Deutschlands bezeichnete, bezog er sich ausdrücklich auf diesen Brief. Als Gutachterin im Karlsruher Verfahren um Fereshta Ludin, der in Baden-Württemberg die Anstellung als Lehrerin versagt worden war, verteidigte Karakasoglu 2003 außerdem kopftuchtragende Lehrerinnen gegen die Vorstellung, sie seien entweder unterdrückt oder Demokratiefeindinnen. Das Thema war Gegenstand ihrer Promotion über muslimische Religiosität und Erziehungsideale von Lehramtsstudentinnen. (…)

    http://www.tagesspiegel.de/politik/steinbrueck-beruft-bremer-professorin-karakasoglu-ein-tuerkischer-name-fuer-bildung-und-wissenschaft/8305230.html

  36. Das schaut nach bundesrepublikanisch-vorbildlicher Integration aus.

    Oder kürzer: Gruselig.

    Der Schoss aus dem das kroch, ist fruchtbar noch.

  37. Cool, ich komme auch aus Darmstadt.
    In letzter Zeit muss ich da immer Aufkleber der „Antifa“ mit RAF Symbol entfernen.

  38. Zwar OT, aber wichtig: Österreichs Teilnehmer an der Bilderberg-Konferenz sind Staatssekretär Andreas Schieder (statt Kanzler Werner Faymann), Standard-Herausgeber Oscar Bronner und Rudolf Scholten von der Kontrollbank. FPÖ-TV hat sich der Geheimkonferenz gewidmet: http://youtu.be/FprubyhQMTU

  39. Wo stehen eigentlich die Türken in Deutschland ,hinter den Demonstranten oder Erdogan.Und wieso.

Comments are closed.