Am Mittwoch kam ein selbstständiger Video-Journalist zu unserer Kundgebung auf dem Marienplatz, nahm das folgende Kurzvideo auf und lud es bei seinem Münchner Internet-Lokalfernsehkanal hoch. Es ist gut geeignet, um an Personen weitergeschickt zu werden, die sich in aller Kürze über die Gründe unseres Bürgerbegehrens informieren wollen. Wir sind gespannt, wann die Münchner Medien ihre Schweigespirale durchbrechen und uns auch einmal die Chance geben, die Dinge aus unserer Sicht darstellen zu können. Überregional klappt das etwas besser: Nächsten Mittwoch beispielsweise hat sich ein SPIEGEL-Redakteur zu unserer Kundgebung in der Fußgängerzone angekündigt.

(Von Michael Stürzenberger)

Hier das Video:

Die SZ berichtet momentan fast täglich über uns. Hier geht es um das „Bunte Bündnis gegen Islamhasser„, das verzweifelt versucht, Bürger von ihrer geleisteten Unterschrift abzubringen:

Michael Stürzenberger als Landeschef der ‚Freiheit‘, die in Bayern vom Verfassungsschutz beobachtet wird, sammelt seit etwa eineinhalb Jahren Unterschriften gegen das Ziem. Laut Micky Wenngatz von ‚München ist bunt‘ hat er seither mehr als 200 Kundgebungen und Infostände veranstaltet. Wer seine Unterschrift zurückziehen möchte, müsse dies lediglich dem Kreisverwaltungsreferat schriftlich mitteilen. Eine entsprechende Anleitung findet sich auf Flyern, die das Bündnis künftig vor allem bei Kundgebungen Stürzenbergers an Passanten verteilen will.

CSU, SPD, FDP, Grüne, Linke und Piraten unterstützen die Aktion gegen die islamfeindliche Kampagne Stürzenbergers ebenso wie die evangelische Kirche, der Katholikenrat und die Israelitische Gemeinde. Dabei sind unter anderem auch Gewerkschaften, Ausländerbeirat, Kreisjugendring oder Feierwerk. ‚Lassen Sie Ihre Unterschrift nicht missbrauchen!‘ lautet der Appell an die Münchner. Wenngatz betonte, dass Stürzenberger das demokratische Instrument des Bürgerbegehrens für seine Anti-Islam-Tiraden nutze. Sein eigentliches Ziel sei, im kommenden Jahr in den Stadtrat gewählt zu werden. Dabei seien ihm die gesammelten Unterschriften gegen die Moschee hilfreich.

Was die linksverdrehte Allianz nicht alles für verleumderische Klimmzüge veranstaltet, nur um verhindern zu können, dass Münchens Bürger abstimmen dürfen!

IMG_2091

Am Mittwoch hatten uns die linken Horden vor dem Rathaus extrem belagert. Leider sorgte der Einsatzleiter nicht dafür, dass die direkt vor uns am Boden herumlungernden Gestalten hinter die Absperrgitter gebracht wurden, die er rings um uns herum hatte anbringen lassen. Auch so lässt sich das Sammeln von Unterschriften behindern..

Zum Schluss noch ein kurzes Video über moslemische Reaktionen vor Ort auf Massaker gegen Christen in islamischen Ländern:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

57 KOMMENTARE

  1. Linksextremisten, wie die adipöse Frau und ihr (Hundertausendfacher-Massenmord-)Stalin-Stiefelleckervater fuchteln und sabbern auf verlorenem Posten. Diese verblendeten Extremisten kann doch kein vernunftbegabter Mensch mehr ernst nehmen.
    Die Demokratie überholt Euch, denn Lügen/Taqyyia haben kurze Beine. 🙂

  2. Wenn ich das so lese, alle sind dabei- alle Parteien,die Kirchen und die jüd. Gemeinde- also mir wärs zuviel. Gegen die geballte Macht der so versammelten Ignoranz zu stehen, dass ist bewundernswert.
    Soviel Durchhaltevermögen wie Herr Stürzenberger würd ich nicht aufbringen. Respekt vor soviel Mut und Zuversicht.

    Ich wünsche Ihm dass er es schafft, dass Bürgerbegehren durchzusetzen- und dass die Bürger sich dann auch Gedanken über das Für und Wider machen, und nicht nach Parteibuch oder polititscher Korrektheit abstimmen…

  3. Die Belagerung ist wirklich extrem!
    Ein rechtschaffender Bürger der dort eine Unterschrift abgeben will muss ja um seine Gesundheit bangen.
    Hoffentlich kann man bei Androhung von Gewalt, auf die „Gutmenschen“ (Gewerkschaft, Evang. und Kathol. Gemeinschaften etc.) hoffen die dagegen protestieren bzw. solte man das dann von denen EINFORDERN !!!!

  4. Das Deppenvolk vereinigt sich, damit es in einigen Jahren auch schön vereint die Baukräne ziert. Diese Menschen kann ich nicht verstehen. Sie bekommen Fakten geliefert, deren Beweise sie in jedem Land sehen, in dem der Aberglaube herrscht. Aber sie träumen weiter von einem friedlichen Euro-Islam, den sie mit allen Mitteln herbei wünschen. Ein linkes Deppenvolk, dem der eigene Hirnskasten absolut und lediglich ideologisch vergattert wurde. Der Ausweg hieße: Fakten sehen, verstehen und selber denken.
    Das scheint jedoch schon zuviel verlangt. Hauptsache sie verteidigen etwas, das grade dieses Deppenvolk letztlich mit dem eigenen Leben bezahlen müssen wird. Der Irak hat es so getan. In Europa wird es auch nicht anders laufen. Kann dieses Deppenvolk das für sich selbst nicht vorziehen, damit die Münchner dann in aller Ruhe das Bürgerbegehren starten????

  5. Mir tut diese extrem übergewichtige Frau im Vordergrund etwas leid. Bei den sommerlichen Temperaturen ganz in schwarz und langärmelig. Die Frau muß ja schrecklich schwitzen.
    Ist das übrigens diese Antifantin, die neulich den behinderten Mann im Rollstuhl hämisch lachend aufgefordert hat „Steh auf, wenn du mit mir sprichst!“?

  6. Wann wachen diese oberdämlichen Politiker endlich auf und sehen das sie mit ihrer naiven Handlungsweise den menschenverachtenden und demokratiefeindlichen Islam hoffähig machen?

    SPD = Scharia Partei Deutschland hat sich ja schon mit dem Islam arrangiert. Sie haben das eigene Volk schon zur kommenden Wahl abgeschrieben.
    —————————

    Islamistische Partei will 2013 kandidieren

    Niedersachsens Verfassungsschutz warnt vor der islamischen Partei „Muslimisch Demokratische Union“: Mitglieder seien demokratiefeindlich und würden sich für die Einführung der Scharia einsetzen.

    http://www.welt.de/aktuell/article108797900/Islamistische-Partei-will-2013-kandidieren.html

  7. Erwarten Sie mal nicht allzuviel, wenn der SPIEGEL-Redakteur tatsächlich vorbeikommt. Zumindest was SPON betrifft, ist manchmal Hopfen und Malz verloren, so erscheint es mir.

    Jedenfalls wünsche ich alles Gute…

  8. Leider sorgte der Einsatzleiter nicht dafür, dass die direkt vor uns am Boden herumlungernden Gestalten hinter die Absperrgitter gebracht wurden …

    Freiwillig würde ich die auch nicht anfassen 😉

  9. Dreht OB Ude jetzt eigentlich völlig durch? …oder hat da sein Worthülsengenerator versehentlich ne aktuelle Erdogan-Rede ausgespuckt:

    Die Erfahrung anderer Städte zeige, dass der Protest gegen eine Moschee verstumme, sobald die Bagger anrückten.

    …oder wars sogar ne alte Honecker-Rede?

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/islam-zentrum-ziem-in-muenchen-enttaeuschung-ueberall-1.1696287

    Sorge bereitet mir auch dieser Satz:

    „Immer mehr Stadträte fragen sich: Wofür halten wir den Kopf hin? Wir wissen ja nichts.“

    was könnte er uns wohl jetzt damit gesagt haben wollen? versteht das einer? …bemerkenswert auch der hier:

    Stürzenberger will nicht nur die Moschee verhindern, sondern auf dem islamfeindlichen Ticket 2014 auch in den Stadtrat gewählt werden.

    ja wo kämen wir denn hin, wenn ein Politiker nicht nur ein Bauvorhaben (zB. ein AKW) verhindern will, sondern dafür sogar auch noch gewählt werden möchte…? Unerhört sowas!

  10. Also Ich glaube, dass das dicke Mädel dort in Wirklichkeit in Herrn Stürzenberger verliebt ist.
    Ich kann es nicht oft genug sagen: Vielen Dank an Sie Herr Stürzenberger und die Mitstreiter. Bleiben Sie bitte ruhig und sachlich und informieren die Bevölkerung über das skandalöse Projekt. Ich hoffe, dass die erforderlichen Stimmen zusammenkommen und ein Volksentscheid zustande kommt.

  11. #8 unrein

    Die Münchener Stadträte-Kuffar müssen keine Ahnung haben, solange GröObümeiZ Ude ihnen befiehlt. 😉 Und solange die Diäten fließen, lehnen sich die Wirbellosen doch nicht gegen den Föhrrrer auf, denn der wird scho Recht hom! 😀

  12. Münchener! Münchener! Münchener!

    Bitte nicht wie Kölner!!!

    Und Katar ist noch 100mal schlimmer als Ditib!

    Und Ditib ist türkischer Staat vom Auftrag her!

    Und im Verleich zu unsren europäischen Volksgemeinschaften haben wir Deutschen mit den Türken noch richtig Glück gehabt!

    🙁

    Muss ich so sagen, tut mir unendlich leid… ich weiß aber auch nicht, wie ich es besser formulieren sollte ohne zu schweigen…

  13. #9 unrein (15. Jun 2013 02:10)

    Grandios! Der von dir verlinkte SZ-Artikel ist ein Dokument des Scheiterns und genauso ein Beleg für Wirksamkeit von Stürzenbergers Arbeit. Bernd Kastner ist richtig sauer und berichtet nebenbei, wie heftig sich Ude und Idriz in den Haaren liegen. All das wäre ohne die unermüdlichen Aktionen von Stürzenberger und seinen Freunden nie im Leben möglich gewesen.
    Es erklärt im übrigen auch die Versuche, mit massiven Drohungen die Unterschriftensammlung zu verhindern.

    Auszüge:

    Von Bernd Kastner

    Seit Jahren geht kaum etwas voran beim Moschee-Projekt Ziem. Obwohl das Vorhaben des Penzberger Imam Benjamin Idriz seit 2007 diskutiert wird, ist weiter unklar, wann und wo München ein repräsentatives muslimisches Gotteshaus bekommt. Die Stagnation sorgt inzwischen für Enttäuschung und Verdruss, im Rathaus wie bei den Initiatoren.

    Weder gibt es eine Finanzierung, noch ein Grundstück, Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) und Idriz machen sich gegenseitig für die Blockade verantwortlich. Jeder fordert vom anderen den ersten Schritt.

    Ude, von Anfang an Unterstützer des Projekts, reagiert gereizt: „Es geht wenig voran, weil Herr Idriz keine Frage beantworten kann.“ Unklar sei noch immer, welchen konkreten Flächen- und Raumbedarf es gebe, und wie das Zentrum finanziert werde. (…)

    Wenn es Bedenken wegen des Namens gebe, beteuert Idriz, sei er gerne zu Änderungen bereit. Ziem strebe keinesfalls ein Zentrum für ganz Europa an, sondern wolle einen Islam leben und lehren, der mit der gesellschaftlichen und politischen Tradition und Ordnung Europas in Einklang stehe.

    Unabhängig vom Konflikt zwischen Ude und Idriz könnten die drei bevorstehenden Wahlen den Stillstand bei Ziem über Monate zementieren. So mancher im Rathaus will das Thema Moschee jetzt keinesfalls auf der politischen Agenda. Gerade in der CSU, so hört man, gibt es offenbar Ängste vor einer ablehnenden Reaktion der eigenen Klientel, mancher Sozialdemokrat teilt diese Sorge. Und so würde es nicht wundern, wenn sich die Mehrheit im Stadtrat, obwohl klar pro Ziem eingestellt, ruhig verhält.

    Ohne dass dies offen ausgesprochen wird, spielt dabei auch das Anti-Islam-Bürgerbegehren der Gruppe um Michael Stürzenberger eine Rolle.

  14. Die SZ hätte schon längst was Objektives gebracht, jedoch lungert der Prantl immer noch in Voßkuhles Küche rum und ist am Salat putzen. Langsam könnte der Salat aber mal geputzt sein.

  15. Gott wär das wünschenswert wenn hier endlich eine Normalisierung stattfinden würde……

  16. so wirds gemacht:

    Feature über den Antiislamismus
    Samstag, 21. April 2012
    Deutschlandfunk / Hörspiel Hintergrund Kultur
    Wider die Horden Allahs
    Karl Martell und seine Nachfolger

    Auszüge:

    In Enzensbergers wildem Pamphlet entdecken wir einige Grundmotive des aktuellen Antiislamismus. Etwa die Phantasie, dass fanatisierte islamische Horden bereitstehen, gegen den Rest der Welt in den Krieg zu ziehen, um ihn zu bekehren. Wer sich die militärische und ökonomische Machtverteilung auf Erden anschaut, kann über einen so offensichtlich absurden Plan nur lächeln.
    Antiislamisten verstehen meist vom Islam so viel wie Antisemiten vom Judentum. Gar nichts. Da sie mit Muslimen nicht reden – an wen richten sich eigentlich ihre Botschaften? Patrick Bahners:
    Islamkritik gibt dem bürgerlichen Publikum noch einmal die Möglichkeit, eine heroische Rolle zu spielen – wie im 18./19. Jahrhundert als Avantgarde der Aufklärung. Der Staat und die christlichen Kirchen sind längst entmachtet, die wirklichen Machthaber in unsrer Gesellschaft sind abstrakt und opak. Jetzt hat man diesen vermeintlichen Fremdkörper des Islam, und der wird mit solchen Etiketten belegt: mittelalterlich, finster, abergläubisch.

  17. Ich hoffe Ude wird mit dem Ziem untergehen!
    Wenn die Stadträte allmählich aufmucken,
    Idriz und Ude sich Vorwürfe machen, die Finanzierung immer noch nicht steht,
    sieht es doch gar nicht so übel aus!
    Hat man schon rechtl. Schritte gegen Ude geprüft um etwas gegen sein Eingreifen in das Bürgerbegehren zu unternehmen?
    Gibt es da schon Neuigkeiten?

  18. Mehr Buntland wagen:

    POL-RE: Bottrop: Quartett überfällt Duo – Jugendliche mussten ins Krankenhaus

    Recklinghausen (ots) – Am Freitagabend gegen 23.50 Uhr kam es in einer Parkanlage an der Wilhelm-Tenhagen-Straße zu einem Raubüberfall, bei dem zwei Jugendliche auf Grund der erlittenen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden mussten. Die beiden 15- und 16-jährigen Bottroper wurden zur Tatzeit von vier bisher unbekannten Tätern attackiert und mit Messern bedroht. Auf dem Boden liegend traten die Unbekannten auf die beiden Jugendlichen ein. Mit den geraubten Gegenständen, zwei Handy, Kleidung und Schuhe, flüchtete das Quartett in Richtung einer Disco. Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen negativ. Von den Tätern liegt folgende Beschreibung vor: alle männlich, südländisches Aussehen, etwa 17-20 Jahre alt, zwei waren etwa 175 cm groß, die beiden anderen etwa 180 cm, dunkle Haare, alle hatten ihr Gesicht mit Halstüchern verdeckt, ein Tuch hatte ein rotes Muster, einer der Täter trug ein rotes Hemd, einer eine Bomberjacke und einer eine Strickweste, zwei trugen zudem Basecaps.

    POL-LIP: Horn-Bad Meinberg – Versuchtes Tötungsdelikt

    Lippe (ots) – Versuchtes Tötungsdelikt in Horn-Bad Meinberg Am heutigen Freitag kam es gegen 16:00 Uhr auf dem Bahnhofsgelände in Horn- Bad Meinberg (Ortsteil Horn) zu einer folgenschweren Auseinandersetzung zwischen drei Beteiligten, von denen zwei als Tatverdächtige angesehen werden. Das Opfer erlitt lebensbedrohliche Stich- bzw. Schnittverletzungen und wird derzeit notfallmedizinisch in einer Klinik versorgt. Nähere Angaben (insbesondere zu den Beteiligten oder den Hintergründen und weiteren Umständen der Tat) können im jetzigen Stadium der Ermittlungen nicht gemacht werden.

    POL-ME: Montenegrinischen Täter in Haft – Haan – 1306068

    Mettmann (ots) – Mit unserer Pressemitteilung vom 13. Juni ots. 1306066 berichteten wir unter der Überschrift „Einbruch in Juweliergeschäft“ von einer Straftat aus Haan aus der vorausgegangenen Nacht. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen.
    Wie die Leiterin des zuständigen Kriminalkommissariates, Frau Kriminalhauptkommissarin Susanne Wiescher, soeben mitteilt, wurde der Festgenommene am heutigen Tag dem Haftrichter in Wuppertal vorgeführt, der unmittelbar Haftbefehl erließ. Bei dem Mann handelt es sich um einen 43- jährigen, montenegrinischen Bürger, der erst vor wenigen Tagen nach Deutschland eingereist und hier nicht gemeldet ist.
    Er ist bisher im gesamten Bundesgebiet nicht polizeilich in Erscheinung getreten und, so vermuten die kriminalpolizeilichen Ermittler, wahrscheinlich nur für diese und weitere Straftaten eingereist bzw. regelrecht eingeflogen worden. Die Auswertung der Videoaufzeichnungen belegt deutlich, dass die drei Täter trotz ausgelöster Einbruchmeldeanlage ( akustisch und optisch ) und möglichen Anwohnern des Platzes unbeeindruckt mit Schlagwerkzeugen so auf die Schaufensterverglasung eingewirkten, dass selbst die vorhandenen Sicherheitsvorrichtungen überwunden werden konnten. Durch das entstandene Loch war es den Tätern möglich, in die Nähe der Auslagen zu gelangen und ihre Beute einzusammeln.
    Frau KHK’in Wiescher: „Erneut ein Beleg dafür, dass wir es auch hier, im sogenannten ländlichen Bereich, nicht mehr nur mit orts- und umlandbezogenen Tätern, sondern es zur Zeit im gesamten Einbruchsbereich ( Wohnung, Kfz, pp. ) vermehrt mit professionellen Täterstrukturen zu tun bekommen.“

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/p_storyliste.htx?start=125

  19. Die Dicke ist in Michael verliebt, das sieht man.
    Vielleicht sollte er sie mal zum Kaffee einladen und ihr taktvoll klarmachen, dass es keinen Zweck hat?

  20. Warum schaffen wir es nicht, dass wir uns mal zu einer Kundgebung in München treffen. Nur mal 200 Leute. Echt traurig.

  21. Sein eigentliches Ziel sei, im kommenden Jahr in den Stadtrat gewählt zu werden.

    Echt, stimmt das, Stürzi??

    Jetzt bin ich aber menschlich zutiefst von dir enttäuscht! Wie kann man nur?!

    … wie kann man nur zwei Jahr seines Lebens „verplempern“, um dann „nur“ im Stadtrat zu sitzen?!

    Ich als Wirtschaftsingenieur kann dir sagen, dass auf diese Weise kein vernünftiger RoI für dich herauskommt!

    Hättest du den Mund gehalten, die WAHRHEIT unausgesprochen gelassen, hättest du locker bei der CSU, vielleicht sogar auch SPD, „Karriere“ machen können und hättest MdB oder gar MdEP werden können!!

    Mann, Stürzi, ich bin maßlos enttäuscht über soviel wirtschaftlicher Unvernunft von dir! 🙂

    Mann, lächerlicher werden die „Argumente“ von der SZ nicht mehr, oder wie???

  22. #21 TT (15. Jun 2013 07:44)

    Die junge dicke SA-Mama hat eine „Störung des Körperschemas (body-image)“:

    Hier ist charakteristisch, dass der Fettsüchtige seinen Körper als grotesk und ekelerregend empfindet.
    Darüber hinaus hat er das Gefühl, von anderen mit Feindseligkeit und Verachtung betrachtet zu werden.
    Diese Gefühle sind eng verbunden mit extremer Unsicherheit und gestörtem sozialen Verhalten.

    http://www.beratung-therapie.de/187-0-Fettsucht.html

  23. Was muss ich aus dem Artikel lesen:

    Er hatte bei einer Kundgebung auf dem Rindermarkt einen Gegendemonstranten unflätig beschimpft. Laut Staatsanwaltschaft laufen derzeit auch mehrere Verfahren gegen Stürzenberger, unter anderem wegen Beleidigung.

    Was für eine verlogener SZ-Artikel … vollkommen verdrehte Welt. Wer nur einmal auf einer Kundgebung gewesen ist, der weiß, dass Hr. Stürzenberger und seine Mitstreiter von unflätigsten Beleidigungen bis zu Morddrohungen nur so überschüttet werden und die Polizei rein gar nichts macht … wenn einem dann auch nur einmal der Geduldsfaden reißt … bamm, Anzeige wg. Beleidigung. 2000 EUR.

    Widerlich … aber ein Grund mehr weiterzumachen. Der Sumpf aus Verlogenheit und Lügen muss trocken gelegt werden.

  24. CSU, SPD, FDP, Grüne, Linke und Piraten unterstützen die Aktion gegen die islamfeindliche Kampagne Stürzenbergers ebenso wie die evangelische Kirche, der Katholikenrat und die Israelitische Gemeinde. Dabei sind unter anderem auch Gewerkschaften, Ausländerbeirat, Kreisjugendring oder Feierwerk.

    Also praktisch der gesamte herrschende Klüngel. Die Freiheit ist der Stachel im feisten Sitzfleisch der Apparatschiks, die diesen Staat herunterwirtschaften und seine Islamisierung vorbereiten.

    „Viel Feind, viel Ehr“ mag da leider nur ein schwacher Trost sein…

  25. Diese Antifaheinis sind verblendete, alkoholisierte, zum selbstständigen Denken nicht mehr fähige Marionetten einer Brechstangentoleranzideologie. Sie kriegen nur eingeimpft, von Kindesbeinen an, was „gut“ und was“schlecht“ ist und verfolgen dann gemäß dieser Doktrin das Ziel mit Terror, Gewalt und schrecken nichtmal davor zurück, auf diesem Wege, sich mit lächerlichen zirkusreifen Nummern selbst ins Lächerliche zu ziehen.

    Argumentationen prallen von ihnen ab, wie eine Aufklärungskampagne bei Heroinsüchtigen. Selbst wenn sie es mal sind, die vor rassistischen Araberbanden rennen müssen. Sie werden den Gesslerhut der ewigen Toleranz und Gleichmacherei weiter grüßen.

    Und dämmert mal etwas im Oberstübchen, hindert die Gruppendynamik, diesen Gedanken weiter zu spinnen. Der Versuch, diese indoktrinierten humanoiden Hüllen argumentativ zum Nachdenken zu bewegen gleicht dem Versuch, Pudding an die Wand zu nageln.

    Lasst sie LINKS liegen. Vielleicht ist ihr letzter Gedanke nach dem 15. mohammedanischem Kopftritt „Vielleicht hatten sie recht.“

  26. #22 Spitfire (15. Jun 2013 07:59)

    Warum schaffen wir es nicht, dass wir uns mal zu einer Kundgebung in München treffen. Nur mal 200 Leute. Echt traurig.

    Man muss leider damit rechnen, bei Meinungsäußerungen gegen den Islam als Nazi hingestellt zu werden.

    Beschmierte Häuserwände, tätliche Angriffe, Veröffentlichung von Fotos und persönlichen Daten, Bedrohung der Familie, Verlust des Arbeitsplatzes sind Mittel, die die „Kämpfer gegen Rechts“ von den Nazis übernommen haben.

    Die Alternative ist momentan, ab und zu, sonntags um 12 Uhr, beim nächsten Rathaus spazieren zu gehen.

    Niemand kann einem nachweisen, warum man sich dort aufhält, eine geniale Form von Protest.

    Ich hoffe, wir alle werden das von Zeit zu Zeit tun und nicht die Geduld verlieren, wenn sich nicht sofort etwas tut.

    Für die Freiheit!

  27. Der Satzteil

    „Wer seine Unterschrift zurückziehen möchte…“

    trägt bereits den Keim nachträglich möglicher Betrugsversuche in sich. Wer so handelt wie hier beschrieben, dem traue ich solches durchaus zu.

  28. Diese Antifanten haben doch nichts im Hirn außer ein paar Lochkarten mit dummen, stereotypen Redensarten. Es sind ganz und gar verkommene Zerstörer, die vorgeben denkende Wesen zu sein.

  29. #10 unrein (15. Jun 2013 02:10)
    „Immer mehr Stadträte fragen sich: Wofür halten wir den Kopf hin? Wir wissen ja nichts.“

    „Wir wissen ja nichts.“

    Dieser Satz in dem verlinkten Zeitungsartikel der SZ ist wohl das entlarvendste was man in der letzten Zeit zu dem Thema ZIE-M und deren Befürworter lesen konnte.

    Das heißt also, die Stadträte setzen sich weitestgehend ahnungslos für das ZIE-M ein, bekämpfen ein Bürgerbegehren und wissen noch nicht einmal warum!

    Jeder Wähler sollte sich angesichts dieser Fakten genau überlegen, ob er bei der nächsten Wahl vielleicht doch denen seine Stimme geben will, die wissen, um was und wen es sich beim Projekt ZIE-M handelt.

  30. die münchner elite, die gegner der freiheitspartei, eine darmol-männchen-vereinigung.

  31. Michael, mach weiter so! 😉

    Immer wenn Ideologie gegen Realität steht gewinnt die Realität!

    Das hat die katholische Kirche bei einem Galileo Galilei lernen müssen! Das hat Adolf Hitler beim Einmarsch der Russen in Berlin lernen müssen! Das hat Honecker lernen müssen als die Menschen aus seinem „Arbeiter und Bauernparadies“ geflohen sind.

    Und das werden auch die rotgrünen Islambefürworterer und die schwarzgelben Spinner um Ude lernen müssen, wenn der Islam sein wahres Gesicht zeigt.

    Und der Islam ist alles andere als tolerant oder gar bunt! 😆

  32. Leider klappen die Videos nicht. Sind sie auch auf YouTube eingestellt und wenn ja, mit welchen Titeln?

  33. Wenn es man mit Argumenten nicht in der Lage ist seine Meinung zu vertreten müssen halt Lügen her. OB Ude und seine Spießgesellen stehen auf verlorenen Posten und wissen sich nicht mehr anders zu helfen. Herr Stüzenberger hat einfach die besseren Argumente.
    Mein Appell an OB Ude: Vergessen Sie nie, es wird die Zeit kommen wo Menschen die Wahrheit erfahren wollen und auch erfahren werden, und es wird die Zeit geben in der Menschen wie SIE zur Verantwortung gezogen werden für das was verbrockt wurde. Denn: Jede Lüge braucht einen Dummen der sie glaubt!
    Die FREIHEIT macht es richtig: Klare Fakten, eindeutige Beweise und Menschen die sich nicht für dumm verkaufen lassen sind seine besten Waffen gegen einen massiven Verstoß gegen unser Grundgesetz.

  34. #35 Margret (15. Jun 2013 09:39)

    Rechts unten hehe an den Videos sieht man/frau ein youtube logo.Draufklicken und youtube geht auf.

  35. Das ist doch alles falsch, was die schreiben. Jeder weiss doch, dass Michael Stürzenberger seit langem versucht die Weltherrschaft an sich zu reissen, um dann die Menschheit zu versklaven. Die Unterschriften helfen ihm dabei, denn sein Alien-Kampfschiff wird mit Unterschriften angetrieben!
    Ausserdem hat er einen Pakt mit dem Teufel, dem er Addressdaten für Werbezwecke verkauft.

  36. Gestern gab es in der SZ eine weinerlichen Artikel von Bernd Kästner, das mit dem ZIEM nichts vorangeht und Ude auch schon sauer auf Idriz sei, weil der sich nicht äußert zur Finanzierung

    Also, warum sorgen machen, das Thema erledigt sich offensichtlich bald von selbst

  37. Vielleicht schickt der Spiegel ja seine Spezial Redakteurin Beate lakotta vorbei. Die blamiert sich gerade heftig mit ihren Lügenmärchen zum fall Mollath. Das ist übelster schmierenjournalismus in reinstform.. Es lohnt sich, die Leserbriefe zu dem Thema auf Sz. Zu lesen.

  38. Die Jugendlichen nutzen die Veranstaltung zum Bürgerbegehren weil sie sich etwas wichtig machen können, brüllen können und etwas Aufmerksamkeit erhalten. So auch der ganz „nette“ Moslem, der sich wohl nicht überlegt wie sein Leben wäre, wenn Deutschland islamisch wäre. Dann wäre nämlich Schluss mit lustig und pubertärem Verhalten. Aber das kapieren die nicht, dass sie nur deshalb frei sind weil in einem nicht-islamischen Land leben. Aber diese Muslime sollten mal in ein islamisches Land ziehen. Ich bin sehr zuversichtlich dass sie danach keine Muslime mehr sein möchten.

    Zum ZIE-M:

    Die Sueddeutsche vom 14. Juni 2013 10:56 Islam-Zentrum Ziem in München
    Enttäuschung überall:
    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/islam-zentrum-ziem-in-muenchen-enttaeuschung-ueberall-1.1696287

    “Probleme sieht Ude bereits im Namen Ziem; dieser steht für “Zentrum für Islam in Europa – München”. Das werde nicht nur von Islamfeinden instrumentalisiert, das wecke auch in der breiten Bevölkerung Ängste, dass in München ein muslimisches Zentrum für ganz Europa entstehen solle.”

    Ach, Islamfeinde und die breite Bevölkerung teilen also die Sorge um ein durch den Terrorstaat finanziertes Islamzentrum für Europa ? Vielleicht weil die angeblichen Islamfeinde eben die breite Bevölkerung sind ?

    Ja, der Name bringt bereits den größenwahnsinnigen Unterwerfungsanspruch und die Dominanz des Islam gegenüber anderen Religionen zum Ausdruck. Keine andere Religion maßt sich an ein Zentrum in Europa zu beanspruchen. Nur der Islam. Da muss sich jeder Bürger fragen: Warum ?

    Tragen Sie mit ihrer Unterschrift bitte dazu bei, dass die Bürger mit einem Bürgerentscheid selbst entscheiden dürfen ob sie ein Islamzentrum für Europa in München möchten oder nicht. Das ist fair und demokratisch. Europa ist christlich und nicht islamisch.

  39. Interessant ist dass, Micky Wennegatz nicht nur die Bürger Münchens beleidigt indem Sie Ihnen also nicht zutraut eine eigene Entscheidung bezüglich des Bürgerbegehrens treffen zu können sondern dass Sie offensichtlich auch befürchtet andere Parteien könnten die Macht des lokalen Politklüngels beeinträchtigen.

    Eine echte Anti-Demokratin die die Münchner Bürger geistig bevormunden möchte, die gegen Basisdemokratie ist und politisch unliebsame Mitbewerber ausschalten möchte. Das kennen wir doch schon aus der Vergangenheit.

    Liebe Frau Wennegatz, die Münchner Bürger brauchen keinen geistigen Vormund. Sie sind intelligent genug selbst zu entscheiden. Respektieren Sie die Demokratie und lassen Sie die Bürger Teilhaben.

  40. ‘München ist bunt’

    vs.

    Feiger(47:4,8:17,9:14-15) Sadist(5:33,5:38,10:4, 4:56, …) Allah, 6:70 „Yusuf Ali: … they will have for drink (only) boiling water, and for punishment, one most grievous: for they persisted in rejecting Allah.“ … Ungläubige trinken (nur) kochende Flüssigkeiten

    Zeige Allah keinen Respekt … es dreht sich ALLES nur um den Koran!

  41. #7 Drohnenpilot (15. Jun 2013 01:44)

    Die „M“DU gibt es doch bereits bei uns! Das „C“ in ihrem Kürzel hat unsere „Regierungspartei“ doch längst zugunsten eines „M“ aufgegeben! Sie ziert sich nur noch mit der Namensanglelchung an den dort schon lange vorherrschenden (Un-)Geist!
    Übrigens ist das „D“ im Parteinamen der MDU ohnehin verlogen! Es geht nur eines – entweder Demokratie oder Islam! Beise zusammen ist so unsinnig wie ein schwarzer Schimmel oder ein weißer Rappe oder Rabe!
    Das „D“ dien lediglich der Volksverdummung und ist ebenso verlogen wie bei der ehemaligen D“D“R! (wobei der Begriff „Republik“ für sich eigentlich schon ein demokratisches Staatswesen – also eine Doppelbenennung darstellt, wie etwa „schwarzer Rappe“ oder „männlicher Rüde“)!
    Für unsere rotgrünen und sonstigen Mitleser: Im Islam steht die gesamte Gesetzgebung unter Schariavorbehalt! Das bedeutet, dass alles sich den islamischen Regeln und Ge- und Verboten zu unterwerfen hat, so dass nahezu keine Spielräume zur demokratischen Gestaltung von Gesetzen bestehen! Is dies auch für rotgrüne Schwachmaten – wie es sich in deren Überzahl darstellt – vertändlich? Wenn nicht, dann bitte einmal einer Kundgebung Stürzenbergers folgen oder Aufsätze von Egon Flaig (Althistoriker) und Michael Mannheimer (Journalist) lesen! Außerdem empfiehlt sich ein Blick in das Forum bei BPE – aber auch in islamsiche Foren, in denen an vielen Stellen klar nachzulesen ist, wohin die Reise gehen soll! Natrülich ist die Lektüre des Koran sowie der Hadithen (Überlieferungen des „Prophteten“) auch sehr hilfreich! Zudem sollten die verschiedenen Fatwen (Rechtsgutachten hoher islamischer Geistlicher) zu Rate gezogen werden, um den faschistischen Geist des Islam zu begreifen!
    Und – bitte nicht den Lügen der Kolats und Mazyeks dieser Republik auf den Leim gehen, die in ihren Sprechblasen den toleranten und liberalen Islam predigen, während sie hintenherum versuchen, nach und nach islamische Gesetze der Unfreiheit in diesem Staat einzuführen. Einer der deutschen Schleimer auf dem Weg der Islamisierung ist Heribert Prantl, der Ehrenmorde mit Familientragödien gleichsetzt! Was für ein verlogener Bursche! Aber das ist man von linksverdrehten Ideologen ja gewohnt! Für sie gilt: Gehirnwäsche um jeden Preis, damit ja niemand auf „falsche“ (d. h. die richtigen) Gedanken kommt!
    Na denn Herr Prantl – auf eine neue Runde ideologischer Hetze gegen Islamkritikter, Sie geistiger Prantlstifter!

  42. Vor allem mal die Videobeschreibung lesen, der hat es sogar mit PI verlinkt!

    Und über die Demonstranten aufgeklärt!

  43. Haha, wie komisch! Warum sollte denn jemand seine Unterschrift zurücknehmen wollen? Falls es zum Bürgerentscheid kommt, kann er ja immer noch FÜR das ZIEM stimmen. Was aber sollte jemand gegen eine demokratische Abstimmung über das Vorhaben haben? Warum sollte ein Bürger wollen, dass es keine Volksabstimmung gibt???

  44. der junge der lautstark „halts maul!“ „halt die fresse“ schreit und 1 sec später grinsen tut scheint nicht ganz dicht zu sein. Also aufpassen. der ist bestimmt unberechenbar und geistes gestört.

    finde es aber gut, dass viele moslemische jugendliche bei der Kundgebung dabei sind. Soviel negativ information über mohammed und Islam bekommen die sonst nicht zu hören. diese jugend wird sich schon fragen stellen, ob mohammed wirklich so ein kriegstreiber war. noch ist diese jugend nicht verloren. die kann man noch umerziehen.

  45. #38 ffmwest (15. Jun 2013 09:51)

    #35 Margret (15. Jun 2013 09:39)

    Rechts unten hehe an den Videos sieht man/frau ein youtube logo.Draufklicken und youtube geht auf.

    frau/man sieht gar nix, nur zweimal ein schwarzes Rechteck hehehe… YouTube is also nich….

  46. Was für eine hochnotpeinliche Nummer!

    Ein Oberbürgermeister einer deutschen Stadt ruft allen Ernstes seine Bürger dazu auf, die im Rahmen eines legitimen Bürgerbegehren bereits geleisteten Unterschriften wieder zurückziehen.

    So etwas hat es bis jetzt in der Geschichte der BRD seit Kriegsende noch nicht gegeben. Zumindest ist mir noch nie etwas Vergleichbares zu Ohren gekommen.

    Ude muss schlichtweg jeden Bezug zur Realität verloren haben, anders ist so ein undemokratisches Verhalten einfach nicht zu erklären.

  47. Deutsche Politiker outen sich reihenweise als Islam-Versteher. Sie entdecken ihre Affinität zum macht- und gewaltverliebten Islam.

    Der Islam spricht außerdem jene an, die die Aussagen der Bibel und das jüdische Volk ablehnen.

    Denn
    – der Koran (Koran 9,3) verflucht buchstäblich jeden Menschen, der glaubt, dass Jesus der Sohn Gottes ist.

    – die Aufschrift an der Moschee auf dem Felsendom in Jerusalem lautet: “Fern ist es von Allah, dass er einen Sohn hat.”

    – der Islam lehrt, dass in der letzten Zeit alle Christen und Juden umgebracht werden, wenn sie nicht zum Islam konvertieren.

    – der Islam lehrt, dass Israel vernichtet wird und Muslime weltweit rufen zum Kampf gegen Israel auf.

    – der Koran stellt alle Wahrheiten der Bibel auf den Kopf und behauptet, dass Jesus zur Erde zurückkehrt, um Israel zu vernichten.

    Auch nach der Bibel kehrt Jesus wieder auf die Erde zurück, um auf dieser Erde sein Friedensreich zu errichten, (u.a. Matthäus 25, Apostelgeschichte 1, 6-11).

    Inhalt, Sinn und Zweck des Islam ist die Ablehnung von Jesus!

    Die Rettung und das ewige Leben, das Gott den Menschen schenkt, geschah durch Jesus, der Gott im Fleisch war – Emmanuel – Gott bei uns Menschen!

  48. Wie ekelhaft und stupide, die ganze Linksfaschistenmeute. Überall dasselbe Bild: unappetitliche Looser mit Linksdrall und eingetrocknetem Gehirn. Wenn das das Volk ist, was unsere Demokratie verteidigt,- dann Gute Nacht! Kein einziger weit und breit, der die Fähigkeit besitzen könnte, ernsthaft und tiefgründig das Problem zu erfassen bzw. eine Diskussion zu führen. Nur blindes Wüten gegen andere Meinungen, gemischt mit „Eventcharakter“, bilden das dümmliche Spektrum.

  49. Zum Schluss noch ein kurzes Video über moslemische Reaktionen vor Ort auf Massaker gegen Christen in islamischen Ländern:

    Widerlich diese Gesichter.
    Wer glaubt, dass sie unsere Renten zahlen werden, hat kein Gehirn.

  50. Stürzenberger – Hut ab vor Ihrem ehrenswerten Kampf gegen die Lügen, Hetzen und ala Sueddeutsche Zeitung. Das, was dieses Schmierblatt und angebliche Demokraten an Verkommenheit gegen Ihren aufrechten, demokratisch beispielhaften und legitimierten Einsatz an den Tag legen, zeigt, daß Medien wie die SZ und ein breites Spektrum der Politiker der Demokratie schaden. Diese Lügentruppe ist nicht zu einem sachlichen Austausch von Argumenten in der Lage. Sie decken die Demokratiefremdheit dieser Medien und angeblichen Demokraten auf. Dieses Land braucht Leute wie Sie, die ihren Finger unverholen in die Wunde dieser Pseudodemokraten legen. Hätten diese Widersacher demokratische Substanz, dann würden sie sachlich argumentieren. Das können sie nicht. Und nicht nur das. Es sind wahre Meinungsunterdrücker, die alles verunglimpfen und stigmatisieren, was nicht ihre rechtsstaatsschädliche Meinung teilt.

    München – Sie sind die demokratische Speerspitze gegen die repressive LinksLügenUnion von SZ und SPDCSUFDPLINKEGRÜNE. Weiter so.

  51. Letztes Video: Der eine Typ trägt ein LONSDALE-T-Shirt. Diese Marke ist bei Nazis und anderen Judenhassern als „Bekenntniskleidung“ ebenso beliebt wie Burka und schwarze Kapuzenpullis, weil sie vier der fünf Buchstaben der Abkürzung NSDAP in der richtigen Reihenfolge enthält.

  52. #49 Margret (15. Jun 2013 14:04)

    Eine kurze Aussage, welches Betriebsystem, welcher Browser, welche Add-Ons… wäre schon Vorraussetzung, um Dir helfen zu können.

Comments are closed.