ChristinDie Kollaboration von kirchlichen Repräsentanten mit dem Islam ist bekannt. Besonders ausgeprägt ist dies in der evangelischen Kirche, bei der viele Vertreter geradezu toleranzbesoffen und absolut islamunkritisch sind. Es scheint gerade hip zu sein, die eigenen Werte zu verleugnen und die des Islams zu verklären. Bei den Katholiken sieht es auch nicht viel besser aus. Seit derem Zweiten Vatikanischen Konzil schwärmt man dort vom „Dialog“, hofiert den Islam und weigert sich hartnäckig, dessen Gefährlichkeit zu thematisieren. Diese geradezu suizidäre Einstellung färbt ganz offensichtlich auch auf Christen an der Basis ab. Die Dame auf dem Titelfoto mit der herausgestreckten Zunge und der spöttischen Geste hat ein Kreuz um den Hals hängen..

(Von Michael Stürzenberger)

Bei der Kundgebung der FREIHEIT am 11. Mai auf dem Münchner Stachus lächelte eine junge „Christin“ vor sich hin, als ich von den 100.000 Christen berichtete, die jedes Jahr in islamischen Ländern von Moslems getötet werden. Rein aus dem Grund, dass sie Christen sind. Von den zig Millionen der Verfolgten und Diskriminierten gar nicht zu reden. Da meinte diese „Christin“, dies sei ja auch kein Wunder, wenn Leute wie ich so „hetzen“ würden:

Dann sagte diese „Christin“ auch noch allen Ernstes, sie würde es verstehen, wenn Moslems mich umbringen würden:

Alles keine Einzelfälle. Solche Geisteshaltungen, die diesen jungen Menschen offenbar schon in den Schulen eingetrichtert werden, erleben wir bei unseren Kundgebungen häufig. Eine andere „Christin“ mit einem Kreuz um den Hals (siehe Titelbild) brüllte am 18. Mai in München-Neuperlach angesichts der von Moslems jährlich getöteten 100.000 Christen: „Antifaschista!“:

Foltermorde und Köpfungen werden bekanntlich auch in der Türkei an Christen verübt. Im Fall von Tilman Geske sind die Mörder sogar nach 6 Jahren (!) noch nicht verurteilt und potentielle Hintermänner sollen auch noch gedeckt werden:

Das permanente Töten im Namen Allahs muss aufhören. Um das zu erreichen, ist dem Islam endgültig die Legitimierung hierzu zu nehmen:

Das Streichen aller verfassungsfeindlichen Elemente aus dem Koran ist die wichtigste gesellschaftspolitische Aufgabe des 21. Jahrhunderts in Europa. Unsere Aufgabe ist es, hierzu demokratische Mehrheiten zu schaffen, um dieses Ziel auch parlamentarisch durchzusetzen.

(Kamera: Libero)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

117 KOMMENTARE

  1. Ist der evangelische Judenhass größer als die Angst vor dem Islam?

  2. Bei solchen Gestalten ist Hopfen und Malz definitiv verloren, selbst wenn solche Personen am eigenen Leib ein wenig „kulturell bereichert“ werden würden, würden sie die Wahrheit verleugnen.

    Vollidioten-innen halt…in dem Land der Vollidioten…

  3. Wieso zum Teufel wurde da die baskische (und die katalanische) Flagge gezeigt? Ein paar Möchtegern-ETA-Mitglieder (bei ETA muss man im Unterschied zu Al-Qaida nicht auf Alkohol verzichten wenn man sich zum Terroristen qualifizieren will)?

  4. In übrigen ist diese Verhalten der sogannten Christen auf gezielte Mediengehirnwäsche zurückzuführen. Die haben meistens keine Ahnung, was der islam eigentlich ist.
    Die öffentliche Dokumentierung islamischer Greueltaten wird den wahren islam dokumentieren und damit lässt sich die massenmediale Gehirnwäsche umgehen. Vor allem das diese islamischen Greueltaten nun nicht mehr allzuweit entfernt sind.
    Islamisten sind allesamt Heuchler, vor allem das nicht öffentlich auf die Barbareien und Grausamkeiten auf Distanz gegangen wird, begangen von allerlei islamisten.

    Neusteste brutale und abscheuliche Massaker begangen von Islamisten.
    Mhr Beweise braucht es nicht, solch ein Verhalten kann nicht mehr relativiert werden.
    Da können tausend Münder behaupten wie “friedlich und tolerant doch der Islam sei” aber die Bilder beweisen das Gegenteil davon und strafen Lügen.

    http://koptisch.wordpress.com/2013/06/08/vorsicht-grausame-bilder-der-islamischen-barbarei-in-syrien-und-indien/#comment-55202

    http://shariaunveiled.wordpress.com/2013/04/30/u-s-backed-syrian-rebels-behead-20-shia-muslims/

  5. oh wie peinlich! ich meinte natürlich: „Vollidioten-innen halt…in dem Land der Vollidioten…

    bitte ändern wenn möglich…danke im vorraus…

  6. Nur weil sich jemand „Christ“ nennt ist er noch lange kein Christ. Die Kirchen (insbesondere die evangelische) haben schon lange nichts mehr mit dem Christentum zu tun!

  7. gern sähe ich im Fernsehen das Islam-Quiz “Wer kommt ins Paradies?” .– Die Frage für 1000 Euro lautet z.B. :
    “Der Prophet wurde von einer sehr alten Dame kritisiert.Was tat er?”
    A : Er war beleidigt und betrank sich.
    B : Er gab einen Fehler zu.
    C : Er belohnte die alte Dame,weil sie den Mut hatte ehrlich zu sein.
    D : Er ließ die Frau zwischen zwei Kamele binden und zerreißen. –

    Bei der Millionenfrage gibt es dazu den goldenen Sprengstoffgürtel. –

  8. Grundsätzlich gebe ich Ihnen ja recht, Herr Stürzenberger. Die Islam-Aufklärung ist enorm wichtig. Ich bin froh, dass es neuerdings parallel dazu auch wieder Kräfte gibt, die bemerken, dass unsere katastrophale Werteaufgabe nur in den Abgrund führen kann und schlussendlich erst Ideologien wie dem Islam den Raum gibt. Daher hoffe ich, dass jeder weiter und immer mehr Kritik an den Blockparteien und den Mainstreammedien übt, die letztlich zusammen mit der erfolgreich „marschierten“ 68er Generation diesen ganzen Unsinn verschuldet hat und weiter befördert. Fangt bei Eurem Umfeld und Euren Kindern an. Seht mit Ihnen zusammen Sendungen wie „Lügo“ auf der ARD an und diskutiert darüber oder besser spielt was in der Zeit. Die Versuche, die Kinder zu indoktrinieren sind immens stark. Gestern sah ich hier auf dem Kundergartenfest wie klein die „abgegebenen“ Kinder da sind. Dazwischen die Kopftücher. Dem muss Einhalt geboten werden und das geht nur von jedem selbst.Und letztlich, keine Stimme für eine 1,X% PArtei ist verloren. Die tatsächlichen Wählerstimmen für die Blockparteien werden immer weniger und das hat Auswirkungen auf deren Glaubwürdigkeit.

  9. Das christliche Mädchen und der „Bayern-Bursche“ sind ja so naiv und verblödet, denn genau sie werden noch viel Zeit mit der „neuen“ Religion und Kultur verbringen müssen.
    Mir steigt die Wut so auf, wenn ich diese Filme sehe, da bin ich nur froh doch nicht dort gewesen zu sein, denn sonst…….

    Bitte liebes PI-Team, gebt doch endlich bekannt, welche Gruppen aktiv sind. Wir müssen uns organisieren, denn nur schreiben in der Anonymität bringt nicht viel voran.

  10. #4 dergeistderstetsverneint (09. Jun 2013 10:18)

    Wieso zum Teufel wurde da die baskische (und die katalanische) Flagge gezeigt? Ein paar Möchtegern-ETA-Mitglieder (bei ETA muss man im Unterschied zu Al-Qaida nicht auf Alkohol verzichten wenn man sich zum Terroristen qualifizieren will)?

    Scheint auf den ersten Blick ein Widerspruch zu sein, da die ETA bastkische Nationalisten sind, einen eigenen Staat möchten, sich von Spanien loslösen möchten, separieren – Nationalismus und Antifaschsimus, wie soll das denn zusammenpassen, bei dem „No Borders, no Nation“ Gesülze? Die ETA war in diesem Sinne „Antifaschistisch“, daß sie damals um ihre Gründungszeit gegen die faschistische Francodiktatur ‚kämpfte‘. Die neue Generation ‚Antifaschisten‘ haben ohnehin keine Ahnung von irgendwas … Die schreien nur Parolen nach, die von irgend jemandem vorgegeben werden. Denken ist nicht deren Stärke.

  11. „Solche Geisteshaltungen, die diesen jungen Menschen offenbar schon in den Schulen eingetrichtert werden, erleben wir bei unseren Kundgebungen häufig.“
    ————————————————————-
    Das ist Schlüssel des Übels: Die SCHULEN! Dort haben 68er Lehrer den größten Sozialschaden, die größte GEHIRNWÄSCHE seit den Nazis durchgeführt. Dadurch haben wir jetzt mindestens zwei Generationen von GEISTESGELÄHMTEN Deutschen herumlaufen, die nicht in der Lage sind auf diese gegenwärtige Krise zu reagieren.

  12. #3 defense (09. Jun 2013 10:17)
    Bei solchen Gestalten ist Hopfen und Malz definitiv verloren, selbst wenn solche Personen am eigenen Leib ein wenig “kulturell bereichert” werden würden, würden sie die Wahrheit verleugnen.

    Diese „Gestalten“ sind Wohlstandskinder, denen man eine kritische Wahrnehmung dessen, was auf der Welt geschieht, ausgetrieben hat, und denen man stattdessen, wie weiland in der DDR, einfachste ideologische Parolen ins Gehirn gepflanzt hat, wie: Alle Menschen sind lieb, Islam ist lieb, nur Rechte sind böse, eine Welt ohne Rechte ist gut und lieb.

    So hat sich die Politik eine Masse von dummen und blinden Mitläufern herangezogen, denen man ab und zu mal einen Brocken vorwirft, damit sie sich daraum balgen können, oder im Chor rufen: Ozeanien war nie im Krieg mit Eurasien.

  13. #11 Lasker; Wer sollte denn so ein Quiz moderieren. Jauch bestimmt nicht, der hängt an seinem Leben, auch wenn er ab und zu schon mal was Islamkritisches raushaut. Sabatina James wär gut dafür, allerdings müsste das ganze garantiert ohne Moslembeteiligung an einem geheimen Ort stattfinden.

  14. „Das Streichen aller verfassungsfeindlichen Elemente aus dem Koran ist die wichtigste gesellschaftspolitische Aufgabe des 21. Jahrhunderts in Europa.“
    ———————————————————–
    Tja nun – wenn man alle diese Elemente streicht, was bleibt denn von dem Koran noch übrig?

  15. Wahre Christen verteidigen den Islam nicht, da sie wissen, das der Koran eine Ideologie ist, die das Christentum bekämpft und Jesus als Messias leugnet.

    Steuerzahler-Christen wissen meist so gut wie gar nichts vom Christentum, und wenn man die neue Lehre der Evangelischen Kirche hört, weis man warum.
    Dieser Verein ist zu einer politischen Kaste verkommen, der das Evangelium genauso leugnet wie es der Koran tut.
    Gleiches gesellt sich gern zu Gleichem.

  16. Breaking news: Anschlags Drohungen gegen Flut Deiche…Wer wohl wider mal dahinter steckt ? auf keinen fall friedliche Moslems

  17. diesen leuten kann man echt nicht helfen. als wären sie ganz scharf darauf endlich geköpft zu werden und vor das himmelstor zu treten!

    Michael ich wünsche dir ganz viel kraft bei deinen aktionen. Möge gott dich schützen.

    ich frage mich wie die welt aussehen würde wenn sich nie jemand gegen etwas gewehrt hätte und immer alles hingenommen hätte.

  18. Ich wundere mich ehrlich gesagt, warum kaum einer dieser islamverliebten „ChristInnen“ so konsequent ist und zum Islam konvertiert. Selbstverständlich mit allem was dazugehört wie kein Alkohol, Keuschheit und islamisch korrekter Kleidung? Aber so weit geht die Liebe wohl doch nicht …

  19. Es ist der Pathos der Jugend, der hier wieder einmal von den Führungscliquen mißbraucht wird.

    Und wenn die Kirchenführer endlich Ihre Verantwortung für unsere Gesellschaft annehmen und endlich in Opposition zu den politischen Führern gehen würden, dann könnten so manche jungen Leute auch die Chance auf Wahrheit haben und anfangen selbstständig zu denken.

    Aber solange unsere Bischöfe sich gerne von den politischen Eliten bauchpinseln lassen und sich auf Banketten fürstlich futternd mit ihnen abbilden lassen, werden diese Verflechtungen der Kirche und den Menschen weiter schaden.

    Die jungen Spinner laufen nur dem Mainstream nach, so wie die Politherrscher es bis 1945, seit 1968 und bis 1989 machten. Heute wird dies viel subtiler und mit viel mehr Macht der elektronischen Massenmedien umgesetzt.

    Das ändert aber nichts an der Verantwortung der Bischöfe. Bitter und traurig…

  20. Schon in den 30er Jahren waren die
    „Deutschen Christen“ die ersten, die
    dem damaligen Faschismus unterwürfigst
    nachliefen und den Hitlergruß in die
    Kirchengemeinden brachten.

  21. Das Nichtbegreifen ist unglaublich.

    Was ich begriffen habe ist, dass dieselben Mechanismen wir in den 1930er Jahren wirken. Man hätte den Leuten noch so genau erklären können, was passieren wird, sie hätten trotzdem die Hände hoch gerissen. Dasselbe passiert heute.
    Es ist sinnlos jemand aufklären zu wollen, der gar nicht aufgeklärt werden will, sondern sich von der Wahrheit wütend abwendet.

  22. Wir müssen uns nur eines vor Augen halten: in Deutschland haben die Kinder zwischen 9 und 13 Jahren Religionsunterricht. Das Umsetzen dieses Religionsunterrichts obliegt letztlich den Bistümern. Fakt ist, dass nach all diesen Jahren bei den jungen Menschen so gut wie nichts hängenbleibt und das schon seit Jahrzehnten.

    Wenn man mit den jungen Leuten sich unterhält über Europäischer Geschichte, Religionen und der eigenen Kultur, dann erkennt man schnell, dass sie nicht den Schimmer einer grundlegenden Bildung besitzen und sie folglich auch in diesen Bereichen nicht wiedergeben können.

    Ein Armutszeugnis für eine der reichsten Kirchen der Welt. Die Glaubenpotenz im deutschsprachigen Raum haben diese Bischöfe bis zur Unkenntlichkeit geschleift, die Kirchensteuern haben dieses Jahr hingegen einen neuen Rekord mit über 5 Mrd. Euro erreicht. Gut gemacht, liebe Bischöfe, wirklich toll, verehrte Funktionäre…

  23. Wenn Christen den Islam verteidigen, dann verteidigen sie das Böse und haben das Christentum nicht begriffen oder sind selber böse!

  24. Was Herr Stürzenberger leistet und an Anfeindungen im Kampf für unsere Freiheit einsteckt ist unglaublich. Alleine diese unfassbare Umfänge an Blödheit, von der er durch diese Mitläufer und Plärrhälsen umgeben wird, muss man erst mal aushalten.

    Auch die Bedrohungen die Herr Stürzenberger mittlerweile aushalten muss, obgleich er nur verifizierbare Fakten nennt, sind für jeden Christen und Demokraten nur beim Anblick dieser Videos nur schwer zu ertragen…

  25. Paßt auch zu diesem Thema:
    http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/kalenderblatt/2126315/

    „Die Rückkehr an die Krim nach über 40 Jahren“
    Die Krimtataren wurden von der Krim weggeschafft und leben jetzt wieder dort. Aber keiner will sie integrieren, sie sind ausgegrenzt…warum wohl?
    Im ganzen Beitrag kein Wort zu ihrer Religion, die bestimmt der Grund dafür ist.

    Besser ist da der noch nicht zensierte Beitrag von Wikipedia; denn sie gingen über die Lande um Menschen zu ernten und dann zu handeln.

    „Sklavenhandel
    In der frühen Neuzeit waren die Krimtataren für den intensiven Sklavenhandel bekannt, der den Hauptteil ihrer Wirtschaft ausmachte.[2] Die reiche Beute an Menschen machten sie während ihrer häufigen Raubzüge in die Ukraine, nach Südrussland und 1656 bis nach Masuren. „…

    „Die erste Tortur der Gefangenen war der lange Marsch auf die Krim. Oft in Ketten und immer zu Fuß, starben viele der Gefangenen bereits unterwegs. Da die Tataren oftmals Versuche der Kosaken zur Befreiung der Gefangenen befürchteten, zwangen sie die Sklaven mit Gewalt zur größtmöglicher Beeilung. Kranke und verwundete Gefangene wurde gewöhnlich eher getötet, als dass man ihnen erlaubte, die Prozession zu verlangsamen. Der bekannte Russlandreisende Siegmund von Herberstein schrieb: „die alten und schwachen Männer, für die nicht viel Erlös beim Verkauf zu erzielen war, wurden den tatarischen Jugendlichen überlassen, die sie entweder steinigen, ins Meer werfen oder auf jede andere Weise töten konnten, die sie unterhaltsam fanden.“ Ein osmanischer Reisender aus dem 16. Jahrhundert, der Zeuge von einem solcher Märsche aus Galizien wurde, beklagte, dass die Sterberate aufgrund der schlechten Behandlung der Sklaven so hoch war, dass sie den Preis für potenzielle Käufer, wie ihn, unnötig in die Höhe trieb.“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Krimtataren

  26. Ich kann mir in der Regel die Videos nur ausschnittweise ansehen, weil die explosive Mischung aus hilfloser Wut und ekelgeschüttelter Verachtung über die abgrundtiefe Dummheit gepaart mit einem extremen Mangel an Demokratieverständnis oder wenigstens Anstand sowie Entsetzen über die fast stumpfsinnig blöden Gesichter mit dem einzigen Ausdruck höchster Selbstgerechtigkeit gepaart mit womöglich noch höherer Aggression, kurz die Besichtigung des Menschen in seiner niedrigsten Entwicklungsstufe, Kreislauf schädigende Wirkung hat.
    Ich habe zwar noch nie viel Vertrauen in das ominöse Gute im Menschen gehabt, kann es aber nicht ertragen, damit konfrontiert zu werden wie abartig dumm und zutiefst böse besonders der sich in letzter Zeit rasant vermehrt habende gemeine Bessermensch ist.

    Ich bewundere Herrn Stürzenberger, der permanent mit den stinkenden Ausscheidungen dieser selbstgerechten Spezies überschüttet wird, dass er diesem, pardon, menschlichen Dreck ob in „christlicher“ oder „antifaschistischer“ oder „muslimisch-religiöser“ Form nicht so antwortet, dass er verstanden wird. Also auf deren “ Ugga Ugga ich schlag dich tot“ Ebene.
    Nur, ich weiß, dann würden die unbeteiligt in der Gegend herumstehenden Polizisten urplötzlich aktiv.
    Nicht um endlich die Meinungsfreiheit und damit die Veranstaltung der Freiheit gegen die argumentlos brüllenden, beleidigenden, bedrohenden und Veitstänze aufführenden, verfassungsfeindlichen Idioten mit sinnentleertestem Helfersyndrom zu schützen, nein, um Stürzenberger abzuführen. Darauf wartet man wohl auch.
    Da fällt mir nur noch folgender Spruch ein: „Er verhüllte sein Haupt und weinte bitterlich.“
    Gott erhalte PI, das Rückzugsgebiet der letzten Menschen.

  27. @ #2 Sempronius Densus Bielski (09. Jun 2013 10:16)

    Ist der evangelische Judenhass größer als die Angst vor dem Islam?

    Sieht ganz danach aus!

    Schon im Dritten Reich wurde die NSDAP vor allem in evangelischen Regionen gewählt.

    Die evangelische Kirche
    und der Holocaust

    Welche Verantwortung tragen die evangelische Lehre und die evangelische Kirche für den Völkermord an den Juden?
    DER THEOLOGE Nr. 4
    veröffentlicht bisher wenig bekannte Dokumente und Hintergrund-Informationen und vergleicht sie mit Fakten der Gegenwart.

    In den Jahren 1933-1945 gibt es in der evangelischen Kirche zwei Flügel, die „Deutschen Christen“ und die „Bekennende Kirche“. In beiden Gruppen wurde der Treue- und Gehorsams-Eid gegenüber Adolf Hitler geschworen. Und Verantwortliche und Anhänger beider Flügel fordern oder befürworten auch die Judendiskriminierung und -verfolgung, von wenigen Ausnahmen abgesehen. Warum?

    Ist dies ein „einmaliges Versagen“ oder eine Folge auch des evangelisch-lutherischen Glaubens?

    http://www.theologe.de/theologe4.htm

  28. @ #19 ridgleylisp

    “Das Streichen aller verfassungsfeindlichen Elemente aus dem Koran ist die wichtigste gesellschaftspolitische Aufgabe des 21. Jahrhunderts in Europa.”
    ———————————————————–

    Tja nun – wenn man alle diese Elemente streicht, was bleibt denn von dem Koran noch übrig?

    Gute Frage 🙂

    http://www.faithfreedom.org/?p=717
    Why Can’t Islam be Reformed?
    by Ali Sina

    „… You ask: “Can Islam be reformed?” No, it can’t! To reform Islam you have to first get rid of Muhammad and second get rid of the Quran. You have to take out a great portion of that book which is violent. The rest is nonsense and absurdity. But this you can’t do, because you have no authority to do such a thing. Muhammad said that he has perfected his religion (Q. 5:3). How (und wer … nur von einem der einen höherern Status als Muhammad hat) can you improve something, which is perfect? You can’t change the Quran. You can’t reform it. All you can do is to reinterpret and, for example pretend, “slay the unbelievers wherever you find them” means something else. …“

  29. Vor allem die Kirchen gehören zu jenem Klientel, welche Christus einst als „Blindenführer“ bezeichnete. Sie lehren nicht mehr das, was sie sollten, sondern schwimmen im politischen Mainstream und führen ihren eigenen, und den Tod ihrer Gemeinden wissentlich herbei. Eigentlich sollten die Pfaffen in der evangelischen Kirche den Menschen die Gefährlichkeit des Islam von der Kanzel herunter predigen. Statt dessen hofieren sie diese Ideologie und geben ihr sogar Raum für eigene Propaganda. Martin Luther hat wahrscheinlich schon die Rotationen im Grab um einige hundert maßgebliche Parameter erhöht, angesichts dieser Blindenführer.
    Insgesamt lassen sich diejenigen, die sich Christen nennen, viel zu sehr vom Mainstream leiten. Statt dessen sollte bei JEDEM der sich Christ nennt, die Bibel zur ersten Lektüre gehören. Allein auf das zu hören, was sie vorgemacht bekommen, wird letztlich nur ins Chaos, in Mord und Totschlag enden. Spätestens dann fragen sie sich wieder einmal mehr: “

    Wie konnte das nur passieren?
    Warum hat man uns nicht frühzeitig gewarnt?

    Dabei liegt alles offen vor ihnen. Sie müssen sich nicht einmal bemühen zu lesen. Sie bekommen alles präsentiert und nehmen nichts davon ernst. Weder die Morde an Jonny K., Daniel S., oder in Woolwich, noch die beispiellosen Meldungen aus allen islamischen Ländern wecken ihre Angst.
    Aber ihre Metzger wetzen gewiss schon die Messer, damit sie alle korangerecht über die Klinge springen können.

  30. „Der auch als Delors-Bericht bekannte Report befasst sich in sechs Kapiteln mit kultureller Bildung, dem Verhältnis von Bildung zu Demokratie, zu sozialen Arbeitsprozessen, zur Arbeitswelt, zur Entwicklung und zu Forschung und Wissenschaft. „Die Kommission sieht in Bildung weder ein Wundermittel noch eine magische Formel, die die Pforten zu einer von Idealen erfüllten Welt öffnet“, schreibt Delors, „aber sie ist eines der wichtigsten verfügbaren Werkzeuge für eine umfassendere und harmonischere Art der menschlichen Entwicklung. Sie kann Armut, Ausgrenzung, Unwissenheit, Unterdrückung und Krieg überwinden helfen.“

    „Der Bericht plädiert für eine starke internationale Zusammenarbeit bei Bildungsfragen/. Ein „Vier-Säulen-Modell“ soll auf die Bildungsbedürfnisse des 21. Jahrhunderts antworten: Lernen, zusammenzuleben; Lernen, Wissen zu erwerben; Lernen zu handeln; Lernen für das Leben. Fundament muss eine breit angelegte Grundbildung sein, die vor allem die Fähigkeit zu lebensbegleitendem Lernen vermitteln soll….

    …Der Bericht ermuntert deshalb alle Gesellschaften, auf eine notwendige Utopie im Bildungsbereich hinzuarbeiten, damit keines der Talente, die wie ein verborgener Schatz in jedem Menschen schlummern, verloren geht. Lebenslanges Lernen heißt nicht nur Anpassung an eine veränderte Berufs- und Informationswelt, sondern bedeutet die Entwicklung des kreativen Potenzials der gesamten Persönlichkeit.

    Besonders hebt der Bericht die Notwendigkeit mehrsprachiger Bildung sowie der Medien- und Kommunikationserziehung hervor. Er betont die Erziehung zum Pluralismus als Wertschätzung und Anerkennung anderer Kulturen … “

    http://www.unesco.de/index.php?id=33

    Der Sozialist Delors, half uns auch in die Wirtschafts und Währungsunion, die uns heute so glücklich macht. Was kann also in DelorsPOLAs schief gehen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Jacques_Delors

  31. Ich glaube, in Deutschland, England und Skandinavien hat die Unart, sich von den Moslems nach Strich und Faden verarschen zu lassen, etwas mit dem im Protestantismus typischen Urverständnis der Seligkeit zu tun: Der Mensch erwirbt das Seelenheil nicht, er hat es schon, und muss es nur noch dadurch beweisen, stets das Richtige zu tun.

    Unlängst sah ich einen Haufen der Grünen Jugend, die mit einem Schild demonstrierten: „Nächstenliebe ist Grün“.
    Dabei grinsten sie, als wären sie sich sicher, ins Paradies einzufahren.

    Es geht hier nicht um Politik. Die Grünen sind meiner Erfahrung nach mehrheitlich ein Haufen Spießer aus dem deutschen Mittelstand, für die Gerechtigkeit und Armut Theorie sind, auch auch Theorie bleiben wird. Die Moslems randalieren, nur randalieren sie ja nicht da, wo die Grüne Jugend wohnt, und man wird den Teufel tun, da hinzuziehen. Darum geht es auch nicht.
    In ihnen steckt einfach nur das alte Bedürfnis, sich durch seine moralische Korrektheit zu beweisen, dass man für das Paradies vorbestimmt wäre.

    Und hier ist auch das Grundproblem der Demokratie: es dürfen Leute über die Lösung von Problemen bestimmen, die mit den Problemen selbst nichts zu tun haben.

  32. 100.000 Christen berichtete, die jedes Jahr in islamischen Ländern von Moslems getötet werden. Rein aus dem Grund, dass sie Christen sind. Von den zig Millionen der Verfolgten und Diskriminierten gar nicht zu reden. Da meinte diese “Christin”, dies sei ja auch kein Wunder, wenn Leute wie ich so “hetzen” würden

    Genau diesen Mist habe ich mir mal anhören müssen über Pim Fortuyn, jetzt ist Geert Wildes der Bösewicht.

    ‚Falls‘ irgendwann die Situation in Europa aus den Fugen läuft und es käme zu einem Bürgerkrieg zwischen uns und den Muslimen, dann wird den ’sogenannten Rechtspopulisten‘ die Schuld in die Schuhe geschoben ‚das es soweit gekommen ist.

    Hätte der Wilders damals nicht die Bevölkerungsgruppen gegeneinander aufgehetzt wäre uns dieser Konflikt erspart geblieben.

    Nur ob diese Masche dann noch funktionieren wird, da habe ich doch so stark meine Zweifel.

    Dann sagte diese “Christin” auch noch allen Ernstes, sie würde es verstehen, wenn Moslems mich umbringen würden

    Diese Frau hat nichts von Jesus Christus begriffen.

  33. Mein Vorschlag. Nehmen sie sich doch eine Übersetzerin mit an den Stand, die den Koran in Gebärdensprache übersetzt. So oft wie die mit den zeigefinger auf den Hals deuten wird….

  34. am ende wird es so sein, die islamkritiker sind schuld, daß die islamisierung deutschlands und europas erfolgt ist.

  35. #33 meritaton

    Ja, ich schließe mich deinem Beitrag auch an: Treffender kann man es nicht ausdrücken!

  36. …in Norwegen ist der verschwiegene Leidensdruck durch den Islam wohl schon höher:

    http://www.pro-medienmagazin.de/buecher.html?&news%5Baction%5D=detail&news%5Bid%5D=4882

    evtl. sollte man die Bibel auch In Deutschland neu überarbeiten und sie somit „lesbarer “ machen.
    In meinen Augen wurde zu meiner Zeit durch den schulischen Religionunterricht so einiges falsch übermittelt.
    Bestes Beispiel ist die Darstellung des Judas als „böser Verräter“.
    Es wurde z. B. nie hinterfragt, warum er Jesus verraten hat und warum er sich tatächlich getötet hat…..
    Es wurde nicht hinterfragt, ob die Kreuzigung unumgänglich war und ob es Judas Bestimmung war, Jesus zu verraten………
    Aber ich glauben, wenn sich das Christentum von der Institution Kirche distanziert, wird es weiter wachsen……

  37. OT:

    09.06.2013 | 11:49 Uhr

    POL-W: W – Raub in der Elberfelder Innenstadt

    Wuppertal (ots) – Am Sonntagmorgen (09.06.2013, 02:30Uhr) war ein 20-jähriger zu Fuß in der Elberfelder Innenstadt (Alte Freiheit) unterwegs, als er plötzlich von 4 Männern angegangen und mit Fäusten geschlagen wurde. Als er zu Boden stürzte, trat man weiter auf ihn ein und flüchtete anschließend mit seinem Handy und seiner Geldbörse, die man ihm aus der Tasche gezogen hatte, in unbekannte Richtung. Die Täter konnten als Südländer beschrieben werden, von denen zwei weiße Kappen trugen. Der Geschädigte erlitt Gesichtsverletzungen, verzichtete jedoch auf einen Transport ins Krankenhaus.

    Rückfragen bitte an:

    Polizei Wuppertal
    Leitstelle
    Telefon: 0202 / 284 – 0

  38. Die evangelische Kirche ist immer mit fliegenden Fahnen den jeweiligen Machthabern hinterhergelaufen – damals im Dritten Reich den Nazis wie heute der Diktatur der Politischen Korrektheit mit ihrem „Kampf gegen Rechts“.

  39. Bei der Kundgebung der FREIHEIT am 11. Mai auf dem Münchner Stachus lächelte eine junge “Christin” vor sich hin, als ich von den 100.000 Christen berichtete, die jedes Jahr in islamischen Ländern von Moslems getötet werden. Rein aus dem Grund, dass sie Christen sind. Von den zig Millionen der Verfolgten und Diskriminierten gar nicht zu reden. Da meinte diese “Christin”, dies sei ja auch kein Wunder, wenn Leute wie ich so “hetzen” würden

    … dümmer gehts nimmer: Christendumm halt!

  40. #27 kantholz (09. Jun 2013 11:19)

    Schon in den 30er Jahren waren die
    “Deutschen Christen” die ersten, die
    dem damaligen Faschismus unterwürfigst
    nachliefen und den Hitlergruß in die
    Kirchengemeinden brachten.

    Nein waren sie nicht und sind es heute auch nicht. Es stehen mehr Christen (also wahre Christen und keine Bolschewismus-Christen)auf der Seite von Stürzenberger als auf der Seite von der Antifa.

    Nur heute wie damals sind die einen laut und die anderen leise und die öffentliche Wahrnehmung bzw. mediale Berichterstattung spiegelt auch dort nicht die Realität ab.

    Es gab viele katholiche Widerstandskämpfe im 3. Reich, die sich gerade dabei auf Christus bezogen und für ihre Überzeugung auch von der Gestapo ermordet wurden, das diese verschwiegen werden, halt ich für falsch, ja sogar für fatal!

    Nur drei bekannte Namen aus meiner früheren kleinen Gemeinde:
    – Bernhard Letterhaus
    – Prälat Otto-Müller
    – Nikolaus Groß
    (Viele Widerständler um diesen kleinen Kreis sind gar nicht bekannt und es gab ein Netzwerk und viele andere Netzwerke an anderen Orten, die Zeiten waren aber schwierig für offenen Widerstand)

    Das ihnen nicht mehr gedacht wird, hat vermutlich der Grund, das es andere motivieren könnte, heute auch Widerstand zu leisten. Zwar sind die Zeiten nicht vergleichbar, aber gewisse Parallelen können auch nicht übersehen werden…

    ——
    #34 Wilhelmine (09. Jun 2013 11:34)
    Ich halte die Seite nicht für empfehlenswert, schon beim ersten Durchblättern ist auffällig das es es nicht um Aufklärung geht, sondern um eineitige Parteinahme… (führt aber hier zu weit)

  41. #19 ridgeleylisp
    wenn alle GGfeindlichen elemente aus dem kloran gestrichen würden,bliebe ein zettel zurück,auf dessen rückseite die einkaufsliste fürs wochenende paßte
    getz weißße bescheid

  42. #32 schmibrn (09. Jun 2013 11:30)
    #33 meritaton (09. Jun 2013 11:32)

    Geht mir ähnlich. Anfangs wollte die Videos noch analysieren, etwas als Antwort entwerfen, aber es geht nicht. Was dazukommt: Diese Meute hat ein unverhohlenes Vergnügen daran, bösartig zu sein. Sie feiert ihre Böshartigkeit, sie ist stolz darauf, sie hält sie für vollkommen richtig, sie läßt sie wonnevoll raushängen. Es geht ihnen bewußt nicht ums Argument, ums Überzeugen; es geht ihnen ausschließlich um das Zerstören, das Verunglimpfen, das sprach- und fassungslos machen, mundtot im wahrsten Sinne des Wortes, weil man ob soviel geballten Irrsinns, dieses Hagels an Wahn, vor Verblüffung und Ekel sprachlos ist.

    Was will man machen gegen sowas wie den Fettkloß mit seinem – und der Dialog verdient ein Transkript – „Steh‘ auf, wenn ich mit dir rede“, der dann, von einem Dritten zur Rede Rede gestellt „Haben Sie das eben ernsthaft gesagt, zu einem Behinderten? Finden Sie das menschlich?“ nur höhnisch „Ouhhhhhaha“ stöhnt, die Augen zukneift, sich arrogant grinsend abwendet, um dann zu äffen: „‚Finden Sie das menschlich?‘ Ach, jetzt ist der Kleine fast böse, halt’s Maul, mit Ihnen hat keiner geredet!“. Weil der Klops weiß, daß ihm keiner was kann.

    Wer diese Niedertracht auf zwei Beinen noch nicht kennt:

    http://www.youtube.com/watch?v=JgWfEYh9OZ8&feature=youtu.be

  43. hab mich schon immer gefragt was mit den deutschen los ist. wieso kuschen sie vor dem islam.
    die antwort ist, die deutschen haben angst. mit dieser angst tuen die moslem verbände ein übles mindfucking mit der ungläubigen bevölkerung. sie sagen islam ist frieden, hat nix mit dem islam zu tun, sind keine moslems. um die ungläubigen noch zu verhöhnen, spielen die moslem verbände die opferrolle und bitten um schutz vor übergriffe.

    allahs anweisungen terror hier und da zu verbreiten zeigt wirkung. hier eine bombe, da ein kopf ab. der gegner soll mürbe gemacht werden. jeder gläubige kann zum terroristen werden, wenn er den koran und mohammeds taten befolgt, denn ein glaübiger ist verpflichtet jeden tag zu „kämpfen“ (ob innerer oder äußerer jihad). gleichzeitig

    mohammed wusste perfekt wie man mit terror menschen unterdrücken kann. woher er dieses wissen hatte weiß nur der teufel :).

  44. #42 Wilhelmine (09. Jun 2013 11:49)

    Mist. Jetzt haben wir den schon wieder an der Backe. Übrigens interessant: Ägypten schafft mit Deutschen Nachthemdbrüdern inzwischen was, was Deutschland nicht schafft: Ägyptische Nachthemdbrüder, die hier pausenlos zu Besuchen und Predigten in Moscheen einfliegen, konsequent schon am Flughafen abzufangen und rauszuschmeißen.

  45. Besonders ausgeprägt ist dies in der evangelischen Kirche, …………..
    ————————————
    Evangelische Kirche? Ist das nicht eine NGO?

  46. Die Evangelen hatten immer schon ein subtiles Gespür, sich den aktuellen und kommenden Machtverhältnissen anzubiedern und anzuschleimen. Damals waren es die Nazis, heute sind es die Anhänger eines „pädophilen Propheten“ aus der Wüste.

    Die evangelische Kirche
    und der Holocaust

    Dokumentation:
    In den Jahren 1933-1945 gibt es in der evangelischen Kirche zwei Flügel, die „Deutschen Christen“ und die „Bekennende Kirche“. In beiden Gruppen wurde der Treue- und Gehorsams-Eid gegenüber Adolf Hitler geschworen. Und Verantwortliche und Anhänger beider Flügel fordern oder befürworten auch die Judendiskriminierung und -verfolgung, von wenigen Ausnahmen abgesehen.

    http://www.theologe.de/theologe4.htm

  47. Winston Churchill, wie schon John Quincy Adams lagen schon richtig in der Analyse des Mohammedanismus,dieser antiwestlichen Versklavungsideologie.

  48. Anschlagsdrohung auf Deiche

    Das Drohschreiben ist mehreren Medien übermittelt worden und mit „Germanophobe Flutbrigade“ unterzeichnet. UEBERSETZT HEISST DAS DEUTSCHENFEINDLICHE (von wegen Angst) ANTIFA ( Brigade- Kommunismus )

  49. Ganz klar, die 100.000 Christen jährlich, werden ermordet weil Stürzenberger das ZIEM verhindern will. Und die Ermordung der Christen vom siebten Jahrhundert an, erfolgten nur wegen den Kreuzzügen.

    Was für eine kranke Logik.

  50. EKD hat die Symbolik des Islam übernommen: Der Halbmond wird farblich hervorgehoben und ist damit durch das christliche Kreuz ersetzt worden – um nicht zusagen, dass Kreuz haben die Evangelen bereits innerlich abgeschafft und durch das „Kreuz des Islam“ – den Halbmond – getauscht.

    Wer’s nicht glaubt? Bitte:

    http://www.ekd.de/international/islam/dokumente/handreichungen.html

    „Seid wachsam, damit ihr nicht irregeführt werdet. Denn viele werden unter meinem Namen auftreten und sagen „Ich bin es!“ und „Die Zeit ist gekommen.“ – Lauft ihnen nicht nach.“ (Luk 21,8)

    „Hütet euch vor falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber reißende Wölfe sind. An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.“ (Mt 7,15)

  51. „Da meinte diese “Christin”, dies sei ja auch kein Wunder, wenn Leute wie ich so “hetzen” würden“

    Weiberlogik, halt!

    Das erinnert mir einen Vorfall mit einer Einsatzleiterin:
    Ein milchbärtiges Antifafl…ttchen plärrte den Passanten wg. unsrer Unterschriftensammlung zu: „Unterschreiben Sie nicht; das sind Faschisten und Rassisten, schlimmer als die NPD!“ Ich wandte mich daraufhin an die dabeistehende Einsatzleiterin der POlizei:
    „würden Sie bitte deren Personalien feststellen; ich will diese Kröte anzeigen.“ Darauf die Einsatzleiterin:
    „Nein, das mach´ich nicht, denn das hat die nur gesagt, weil Sie sie „Kröte“ nannten.“ Weiberlogik, halt!

  52. Alles was Erdowahn und seine Regierung in der Türkei in den letzten Jahren nebst Präsidenten politisch geplant und zu verantworten haben, dient der Islamisierung der Türkei …

    Es wird staatlich vorgeschrieben dass Frauen 3 Kinder bekommen müssen und weitere mittelalterliche Vorschriften, die massiv in die Privatpsähre der Bevölkerung eingreifen, die man als normal denkender Mensch nicht nach vollziehen kann.

    Zur weiteren Stärkung der Islamischen Infrastruktur, wurden massenhaft Moscheen und Koranschulen zur weiteren Islamisierung der Türkei gebaut.

    An was erinnert uns das:

    in Deutschland geschieht das Gleiche …
    Die Erdowahn U-Boote setzen das in Deutschland um, was momentan auch in der Türkei geschieht.

    Unsere Politiker träumen weiterhin von Toleranz und Integration, obwohl sie nach über 40Jahren sehen müßten, dass wohl der Wunsch der Vater des Gedanken ist.

  53. Mit der öffentlichen Verbreitung der Koranschrift sowie der Einrichtung öffentlicher Lehrmöglichkeit ist die ÖFFENTLICHE AUFFORDERUNG ZU STRAFTATEN erfolgt. StGB § 111:
    *(1) Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs.3) zu einer rechtswidrigen Tat auffordert, wird wie ein Anstifter (§ 26) bestraft.
    (2) Bleibt die Aufforderung ohne Erfolg, so ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe. Die Strafe darf nicht schwerer sein als die, die für den Fall angedroht ist, dass die Aufforderung Erfolg hat (Absatz 1); § 49 Abs. 1 und 2 ist anzuwenden*
    Da die zu Straftaten anstiftende Koranlehre keine bekämpfbare Einzelfallerscheinung mehr in Deutschland ist, ist die Wahrscheinlichkeit der Ausführungsbefolgung der angestifteten Straftaten der im Koran gegen Anders- und Nichtgläubige für den „Rechtgeleiteten“ verbindlichen Verhaltensweisen sowie Gewaltanwendungen in einem mittlerweile prozentualen Bereich, der staatsgefährdend ist, da polizeiliche Überwachung die Sicherheit des Bürgers, wie in so vielen anderen Ländern, wo die Koranhörigen einen gewissen Anteil an der Gesamtbevölkerung entwickelten, nicht mehr gewährleist werden kann.
    Das Versprechen, dass nur ein ganz geringer Teil die Anstiftungen zu Straftaten im Koran vollziehen und somit die Koranlehre eher harmlos einzuschätzen ist, kann man mit einer Lüge bewerten, weil die Welt geprägt ist von koranischer Gewalt und ihren bedrohlich zunehmenden friedenszerstörenden Auswirkungen.

    HIERMIT DULDET DIE STAATLICHE GEWALT DIE EXISTENZ EINER FÜR MITTLERWEILE IN DEUTSCHLAND MILLIONEN KORANHÖRIGE ZU STRAFTATEN ANSTIFTENDEN SCHRIFT. DIE WÜRDE DES MENSCHEN IST SOMIT IN DEUTSCHLAND FÜR DEN DIESER BEDROHUNG AUSGESETZEN BÜRGER, DIE NICHT DEM ISLAM ANGEHÖRIGEN ANTASTBAR GEWORDEN UND DURCH UNBERECHENBARKEIT DES EINTRITTS DER BEDROHUNGSSTRAFTATEN NICHT MEHR DEN FRIEDENSERHALTENDEN VORGABEN EINES AUFGEKLÄRTEN STAATES ZUZUORDNEN.

    Wer mit dieser Lehre in ein Land einreist, kann die Würde eines Andersgläubigen nie erkannt haben, laut Koran verboten. Mit der Unterstützung der staatlichen Gewalt erlaubt man diesen „Rechtgeleiteten“ die Würde der autochthonen Bevölkerung zu missachten. Auf dieser Basis soll dann multikulturell das große Umarmen folgen, obwohl die Verantwortlichen für diese geplante Umarmung genau wissen, dass dies niemals zu einer Vertrauensherstellung führen kann, weil in einem aufgeklärten Land solche Hetzschriften keine grundgesetzlich feststellbare rechtliche Existenzmöglichkeit einer politisch-religiösen Vereinigung vorsieht, die u.a. schon in ihrer Koranschrift den 3. Artikel Abs. 1,2,3 des Grundgesetzes missachtet.

    Es besteht kein Wählerauftrag für die Einführung des Islams in Deutschland. Das Volk ist nicht die Meinungsträgerschaft, die in München Herrn Stürzenbergers Arbeit in einer Art und Weise diskreditiert, die zutiefst beschämend ist.

  54. Ich (M, 62) kann mich inzwischen nur wundern, wie dumm/verblendet junge Menschen auch heute noch sind – und das bei diesen unglaublichen Informationsmöglichkeiten via Internet.
    LEIDER war ich als ca. 22-jähriger auch nicht davon frei: auf Demos schrie ich mit den anderen: „Ho-ho-ho-tschi-Min“, und eine ‚Mao-Bibel‘ hatte ich natürlich. Inzwischen weiß ich natürlich, was diese beiden Verbrecher angerichtet haben: ähnlich wie Hitler die GRÖSSTEN VERBRECHER!!! Leider habe ich das erst viel, viel später erkennen müssen durch entsprechende Informationen, dass z.B. dieser Mao zig Millionen (30 – 50) der EIGENEN Bevölkerung hat verhungern lassen.
    Und wenn ich dann gerade auch noch lese und im TV höre, dass es in unserem Land eine Gruppe gibt, die sich daran ergötzen/erfreuen will, dass Deutschland absäuft, indem sie errichtete Dämme wieder zerstört.
    Ich denke immer wieder:
    DER MENSCH IST EINFACH DAS ÜBELSTE WESEN AUF DIESER ERDE!!!!

  55. @#16 ridgleylisp (09. Jun 2013 10:43)

    “Solche Geisteshaltungen, die diesen jungen Menschen offenbar schon in den Schulen eingetrichtert werden, erleben wir bei unseren Kundgebungen häufig.”
    ————————————————————-
    Das ist Schlüssel des Übels: Die SCHULEN! Dort haben 68er Lehrer den größten Sozialschaden, die größte GEHIRNWÄSCHE seit den Nazis durchgeführt. Dadurch haben wir jetzt mindestens zwei Generationen von GEISTESGELÄHMTEN Deutschen herumlaufen, die nicht in der Lage sind auf diese gegenwärtige Krise zu reagieren.

    Sehr gut erkannt, ridgleylisp. Das (Un-)Bildungswesen ist der Schluessel (oder -im derzeitigen Stadium- das Problem). Eines muss man den Linken zugestehen: sie waren/sind sehr vorausschauend. Sie haben erkannt, dass sie nur das Bildungssystem uebernehmen muessen und innerhalb von 2 Generationen haben sie das Land (dauerhaft?) in ihrer Hand. Das ist bei uns in den USA nicht anders! Die Kids werden bewusst bloed gehalten und indoktriniert (begleitet durch solch einen Schwachsinn wie das Abschaffen von Noten, Sitzen bleiben, etc.), denn diese so heran gezogene Herde von Idioten laesst sich bestens manipulieren. Halte die Menschen dumm und arm und gebe ihnen das Noetigste vom Staat – moderne Sklaverei. Den Rest erledigen dann die Medien. Dazu noch „Idole“ aus dem sogenannten Showgeschaeft, die meist dumm wie Brot sind, aber zu jedem Thema ihren Mist (Senf waere zu freundlich ausgedrueckt) dazu geben muessen sowie „Ratschlaege“ ueber Lebensweisen geben (sich selbst aber nicht daran halten, denn einschraenken muss sich nur das Fussvolk).

  56. Die Evangelische Kirche ist genauso wie die Katholische eine Staatskirche. Deshalb ist von ihr auch nichts System kritisches zu erwarten. Mit der Nachfolge Jesu hat sie nichts zu tun. Sie soll nur noch das allgemeine religiöse Bedürfnis erfüllen, mehr auch nicht.

  57. #68 Islam go home

    Dienstaufsichtsbeschwerde einreichen. Evtl. Strafanzeige.

    § 339
    Rechtsbeugung.

    Ein Richter, ein anderer Amtsträger oder ein Schiedsrichter, welcher sich bei der Leitung oder Entscheidung einer Rechtssache zugunsten oder zum Nachteil einer Partei einer Beugung des Rechts schuldig macht, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu fünf Jahren bestraft.

  58. Die „Christin“ kann ja mal ihre Statements den verfolgten Christen schreiben:
    http://www.opendoors.de/
    http://www.kirche-in-not.de/
    Es ist einfach nicht zu glauben, was die Opposition von sich gibt. Diese naiven Mädels fühlen sich hier so frei und sicher, dass sie das Leid von Nicht-Muslimen in islamischen Ländern völlig kalt lässt.Krank.

    Da Katar das ZIE-M finanzieren wird, kann sich hier jeder mal ein Bild von Katar machen:
    http://www.opendoors.de/verfolgung/news/2013/juni/04062013qa/
    http://www.amnesty.de/jahresbericht/2012/katar

    Es ist auch einfach unfassbar dass die Kirchen nicht nur die Christen im Stich lassen, nein sie verteidigen auch noch ihre Mörder hier in Deutschland. Austreten Leute.

  59. Bei der Aufklärung zum ZIE-M bzw. Islam schenkt die Opposition den Ausführungen der Veranstalter keinen glauben. Besser wissen als glauben. Damit auch keiner behaupten kann, dies seien Falschbehauptungen von Rechtspopulisten, gibt es die Informationen von anderer Seite:

    1. Henryk M. Broder: Rede über Islam bei Evangelischer Akademie Tutzing: http://www.youtube.com/watch?v=kSGHUxezDvo

    2. Statistiken zu Muslimen: http://de.statista.com/statistik/suche/q/muslime/

    3. ISLAMUNTERRICHT AN DEUTSCHEN SCHULEN. Sabatina James: http://www.alhayattv.net/alhayat/gallery.html?galleryid=1&videoid=G3zls-hYoXE&alhayattv#youtubegallery

    4. Herr Idriz unter der Lupe bei Report München – youtubechannel ARD: http://www.youtube.com/watch?v=PqZYuuSI6fM

    5. Wikileaks – Imam Idriz, die Penzberger Moschee und der Verfassungsschutz: http://wikileaks.org/cable/2007/12/07MUNICH646.html#

    6. „Scharf-Links“ über Herrn Idriz: http://www.scharf-links.de/46.0.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=30687&cHash=496f93504f

    7. Katar unterstützt islamische Terroristen – ARD: http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2003/erste8370.html

    8. Fakten zur islamischen Gewalt vom deutschen Verfassungsschutz: http://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af_islamismus/

    9. Islamische Parallelgesellschaft in Deutschland: http://www.welt.de/politik/deutschland/article109544417/Polygamie-in-der-Migranten-Parallelgesellschaft.html

    10. Islamisch legalisierte Prostitution als Ehe auf Zeit: http://www.eslam.de/begriffe/z/zeitehe.htm

    11. Islam von Islamwissenschaftlern erklärt: http://www.youtube.com/watch?v=cJGakrf7LRs

    12. Turban und Hakenkreuz – eine Sendung von ARTE: http://www.youtube.com/watch?v=vrbIVuHAPUk

    13. Christianophobie in islamischen Ländern: http://www.opendoors.de/

    14. ZDF Doku Christenverfolgung: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1867014/Gefaehrlicher-Glaube?bc=sts;stt#/beitrag/video/1867014/Gefaehrlicher-Glaube

    15. Mohammed: http://www.youtube.com/watch?v=JX2kyCqESjs

    16. Der Imam Turan Dursun wurde ermordet weil er die Wahrheit über den Islam sagte : http://www.deutsch.turandursun.com/

    17. Zentralrat der Ex-Muslime: http://www.ex-muslime.de/

    18. Legale Pädophilie im Islam: http://www.youtube.com/watch?v=eOyQm1EWfjc&feature=colike

    19.OHAMMAD-FILM „INNOCENCE OF MUSLIMS“ – Fakten und Analyse mit Barino Barsoum: http://www.youtube.com/watch?v=yPVvAounVmU

    20. Islamisierung – CIA prognostiziert Bürgerkrieg in Deutschland: http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/content/article/2008/04/30/AR2008043003258.html?nav=rss_world

  60. Christen verteidigen den Islam

    Ich würde „Christen“ in dem Zusammenhang nie anders als in Anführungszeichen schreiben. Kirchenmitgliedschaft und Christsein sind nicht dasselbe, wie auch eine kirchliche, „Taufe“ genannte Handlung niemanden zu einem Christen macht. Wenn schon die Grundlagen des Glaubens nicht stimmen, kann es auch nicht der Rest.

    Schon in der DDR war da so einiges unter den „Mantel der Kirche“ untergekrochen, was mit dem Glauben an Jesus Christus allerdings herzlich wenig zu tun hatte; nicht anders ist es auch im Westen gewesen; heute sehen wir höchste Stellen mit solchen Leuten besetzt, die selbst zentrale Inhalte christlicher Lehre, wie den stellvertretenden Sühnetod Christi, in Zweifel ziehen. Kein Wunder, wenn sogar Teile der linksextremistischen Szene sich hier als „Christen“ gebärden oder gar als „Pfarrer“ auftreten, womit sie die Leute irreführen.

  61. Wer als Christ diesen Ideologischen Islam verteidigt, muss nicht mehr alle Tassen im Schrank haben … das muss man leider so platt sagen.

    Wer in seiner Betriebsanleitung, (Koran) zu Mord und Totschlag gegenüber Christen, Juden und Ungläubigen aufruft und auch verlangt, wie kann man den als Christ noch verteidigen.

    Das ist ein Widerspruch gegen sämtliche Christlichen Lehren und in sich selber.

    Der Islam gehört nicht zu unserer Kultur, er wird in unserer Kultur nur geduldet.
    Das einzigste was der Islamn unserem Land verursacht ist:

    Unruhe, Unfrieden, Gewalt und Soziale Ungerechtigkeit!

    Der Islam ist k e i n e friedliche Religion!

    Nicht mehr und nicht weniger.
    Da können unsere Politiker weiterhin der Bevölkerung ihren Blödsinn erzählen. Die Realität ist anders gelagert, so wie das unsere Politiker und Medien uns gerne vorlügen wollen.

    In Gegenteil:
    man muss das Christentum gegen das Unmenschliche und Böse im Islam verteidigen …

  62. Wenn diese so laut schreienden Zuschauer es nicht wahrhaben wollen, dass tagtäglich Christen umgebracht werden, so sollten sie den Islam-Channel anschauen um zu wissen was tatsächlich mit den Christen passiert.
    Aber auch die Pfarrer, die sagen, dass Allah und der christliche Gott der gleiche Gott sei.
    Schau euch das an und hört wie huldungsvoll Allah gepriesen wird. Sollte wir so eine Allah-Huldigung nicht einmal in einer christlichen Kirche zulassen ? Müsste eigentlich gehen, denn wir haben ja den gleichen Gott, gell Herr Pfarrer.

    http://www.youtube.com/watch?v=AJPkqcP1tdg

  63. Christen verteidigen den islam ist theoretisch unscharf formuliert.

    Denn wie lautet die Forderung speziell an die „Christen“, warum diese den Islam zu attackieren hätten!?

    Sollen die Christen den Islam qua Religionskrieg ablehnen, weil der Islam eine andere Religion ist.
    Sollen die Christen den Islam ablehnen, weil er unmenschlich ist?

    Letzteres könnten sie als reine Staatsbürger tun, dazu muß man weder Christ sein oder sich dazu bekennen.

    Also es müßte präzisiert werden, warum Christen als Christen den Islam ablehnen müssen und nicht einfach als Staatsbürger.

  64. #55 Robot (09. Jun 2013 12:22)

    . . . . .
    mohammed wusste perfekt wie man mit terror menschen unterdrücken kann. woher er dieses wissen hatte weiß nur der teufel!

    – – – – –

    Nicht Mohammed hat den Terror erfunden, sondern die Natur!
    Wer selber besser terrorisiert, oder den Terror besser aushält, überlebt und pflanzt sich fort!
    „Der Brutalere siegt, das war schon immer so“, hat neulich jemand, richtig, geschrieben!
    Im Kampf Orient gegen Okzident wird der Okzident unterliegen, wenn er die Herausforderung nicht annimmt – wieder!

    http://www.amazon.de/Franz-Altheim-Mitternacht-Asiens-Europa/dp/B000GLD1AE

  65. Nun die meisten Christen spinnen, die denken mit dem Islam kommt die Angst und wir laufen ihnen dann scharenweise in die Arme. Genau das Gegenteil ist der Fall, weil die Menschen Angst haben laufen sie vom Christentum zum Islam über und nicht umgekehrt. Zudem wenden sich immer mehr Menschen vom Christentum ab, weil die Christen den Muslimen den Hof machen. Nein unser Gott kann nicht der selbe sein wie jener der Muslime. Jeder Christ der für den Islam ist kommt niemals in den Himmel, den durch seine Taten sind sie an den Verbrechen die die Muslime auf europäischem Boden anrichten mitschuldig. Wer ist an der Köpfung des Engländers schuld? Klar die Integrationsbefürworter?

  66. Austreten.. eine andere Möglichkeit gibt es nicht. Dann kann die Institution Kirche eben sehen wie ihre Schäfchen in der 3. Welt ihr den ganzen Prunk und Protz bezahlen.
    Glaube und Kirche muss man ganz klar trennen. Für den Glauben muss man keine Steuern zahlen.

  67. #77 Tom62 (09. Jun 2013 14:27) et al

    Wie verhält man sich denn nun als echter Christ
    vorschriftsmäßig gegen den Islam?
    Ich formuliere meine Forderungen gegen den Islam als „ich selber“.

  68. #68 Islam go home (09. Jun 2013 13:31)

    “Da meinte diese “Christin”, dies sei ja auch kein Wunder, wenn Leute wie ich so “hetzen” würden”

    Weiberlogik, halt!

    Dummes Gelaber eines Islam-Sympathisanten, der genauso verquer drauf ist wie seine muslimischen Gesinnungsbrüder in Sachen Frauenrechte. Von wegen Islam go home! „Islamgohome go home – also verbiesel dich mit deinen ehrenrührigen und frauenfeindlichen Scheixxhausparolen, wir brauchen das nicht.

    Kann diese unsägliche Hetze gegen Frauen hier nicht mal endlich zensiert werden?

  69. Christen werden in Deutschland nur noch verhöhnt…

    Mit einer Verspottung des katholischen Glaubens aus der primitivsten Schublade hat die „Komikerin“ Carolin Kebekus in dieser Woche auf sich aufmerksam gemacht.

    Mehrere Katholiken haben bereits Strafanzeige gegen das widerliche Video „Dunk dem Herrn“ bei der Staatsanwaltschaft Köln gestellt.

    Zu ihrem Verhöhnungs-Song „Dunk dem Herrn“ tantz und rappt Kebekus als verkleidete Ordenschwester, hebt vor dem Altar obszön ihre Nonnentracht, leckt am Korpus eines Kreuzes. Von dem katholiken-verspottenden Text und vielen anderen Beleidigungen ganz zu schweigen.

    Aus Rücksicht auf die religiösen Gefühle von Katholiken hat der WDR die Ausstrahlung in der Sendung von Kebekus verboten. Kebekus hat das Video jedoch schon vor der Sendung bei youtube online gestellt.

    pius.info frägt offen: Was wäre, wenn jemand den jüdischen Glauben in Deutschland in solcher Weise ins Lächerliche ziehen würde? Gäbe es da nicht einen Aufschrei des Entsetzens? Was ist mit den Katholiken? Sind sie mittlerweile Menschen zweiter Klasse, deren Glauben weniger wert ist, als der von anderen Religionsgemeinschaften?

    http://pius.info/streitende-kirche/956-moderne-gottlosigkeit/7997-carolin-kebekus-verspottet-katholische-kirche

    Hier das Video:
    Dunk den Herrn! Kebekus! Feat. Mc Rene, Sister Mary Minaj, DJ Mess-Dee-Naa
    http://www.youtube.com/watch?v=4Y3IWFLFHbk

    Katholiken sind zum Abschuss freigegeben, kein Wunder das der ein oder andere „Christ“ sich nach dem hochgelobten Islam sehnt und auch mal geschützt werden will bzw. zum vermeintlich starken Glauben gehören möchte… ist natürlich kurzsichtig gedacht…

    Noch eine Randnotiz:
    670.760 haben es gesehen, davon:
    Mag ich 9.599 Mag ich nicht 534

    Man stelle sich vor, mit dem Islam würde man das machen…

  70. # boeser, KDL, Babieca,
    diese Gefühle höchsten Ekels teilen leider nur wenige. Warum sonst sieht man unbeteiligt wirkende Passanten und gelangweilte Polizisten, letztere eigentlich dazu verpflichtet, die Kundgebung gegen den Mob zu schützen?
    Das Video mit der Fetten kannte ich und habe es bis heute noch nicht verdaut. Bösartigkeit und Dummheit in einem und dann auch noch in diesen Massen, welcher Magen hält das aus?

  71. >>Kann diese unsägliche Hetze gegen Frauen hier nicht mal endlich zensiert werden?<<

    Der Feminismus ist eine nicht weniger fanatische Ideologie wie alle anderen Ideologien auch. Und er ist nicht weniger zerstörerisch usw. Deshalb ist es nur folgerichtig, dass er wie die EuDSSR Verbote und Zensur fordert (und der Rest kommt beizeiten!)

    Das Problem ist darüber hinaus, dass ihm prinzipiell die Hälfte der Menschheit verfallen ist. Und die meisten Männer sich unterwerfen, btw. sich unterwerfen müssen (Unterwerfung, da gibts doch was)

    Diese Analyse gilt unabhängig davon, welchen Anwendungsbereich der Begriff "Weiberlogik" hat, bzw. m. E. verfallen Frauen dem Islam jedenfalls nicht nur aus rein statistischen Gründen, weil die Hälfte der Menschheit sind. Das wurde hier auch schon häufiger analysiert. Frauen werden den Islam jedenfalls nicht abwehren.

  72. Nicht jeder, der sich Christ nennt, ist auch einer. Gerade in den großen Volkskirchen ist es leider Gang und Gebe, sich selbst für einen Christen zu halten, obwohl man sich faktisch nur lose dem biblischen Glauben und der biblischen Lehre verpflichtet fühlt. Christ ist nach der Bibel ein „Jünger“ Jesu, also jemand, der eine persönliche Lebensentscheidung getroffen hat, sein Leben Jesus, der starb und auferstanden ist, zu unterstellen und ihn zu lieben und ihm zu gehorchen. Das trifft auf die allerwenigsten Kirchenmitglieder zu, auch, wenn sich die Volkskirchen das weiterhin mit einer Naivität selbst einreden, die an Peinlichkeit nicht zu überbieten ist. Erst recht nicht trifft es auf die ganzen völlig glaubensfernen Kreuz-um-den-Hals-Träger in diesem Land, von denen es nicht wenige gibt.

  73. Die meisten von diesen Flachpfeifen haben doch keine Ahnung.
    Grundsätzlich kann man sagen das alle die dort stehen sich weder mit dem Thema Islam beschäftigt haben noch mit der der Weltpolitik.

    Davon sind noch einige dabei die einfach
    unfähig sind sich eine eigene Meinung zur Islamkritik zu bilden.

    Andere wollen einfach nur was aufregendes erleben und ihre Mamis stolz machen in dem sie sich zu Wasserträgeern der Polically Correctness machen.
    Die sind dann zum Abendessen wieder zu Hause wo sie dann ganz stolz von ihren Eltern wie Helden empfangen werden. Mit dem Thema Islam werden die sich aber niemals auseinandersetzen.
    Für die ist nur wichtig das sie neueste Handyapp haben und was aufregendes erlebt haben.

    Die schwer gestörten Hanseln von der Antifa erklären sich von selbst. Krawallmacher und Anarchisten eben.

    Dann kommen noch die Mohamedaner die zwar noch nie den Koran gelesen haben aber sofort empört sind wenn ein Ungläubiger daraus zitiert.

    Wenn ich Stürzi wäre, ich hätt schon längst das Handtuch geschmissen. Das Videomaterial muss um die Welt gehen. Und wenn es dann soweit ist das die Deutschen in 20 bis 30 Jahren in der Minderheit sind dann können sich die Russen und Chinesen die Stürzenberger-Videos anschauen bei Youtube und wissen das sie weder helfen brauchen noch Deutsche Flüchtlinge (die vor der Scharia flüchten) aufnehmen müssen, weil der Grossteil der Deutschen habens so gewollt. Sie haben ihre Volksvertreter so gewählt und alle Warnungen ignoriert.

  74. # 90 ingres:

    Na klar, jetzt kannst Du nicht wechseln und führst den Feminismus ein. 🙁
    Vielleicht ein guter Rat: Vor Inbetriebnahme der Tastatur Gehirn einschalten, sofern Ingres eins hat.

  75. Charta der Vereinten Nationen
    43. Übereinkommen über die Rechte der Kinder
    Art. 13 [Meinungs-, Informationsfreiheit]
    sowie
    Art. 14 [Gewissens-, Religionsfreiheit
    (1) Die Vertragsstaaten achten das Recht des Kindes auf Gedanken-, Gewissens- und Religions freiheit]
    (2) Die Vertragsstaaten achten die Rechte und
    Pflichten der Eltern und gegebenenfalls des Vormunds, das Kind bei der Ausübung dieses Rechts in einer seiner Entwicklung entprechenden Weise zu leiten.
    (3) DIE FREIHEIT SEINE RELIGION ODER WELTANSCHAUUNG ZU BEKUNDEN, DARF NUR DEN GESETZLICH VORGESEHENEN EINSCHRÄNKUNGEN UNTERWORFEN WERDEN, DIE ZUM SCHUTZ DER ÖFFENTLICHEN SICHERHEIT, ORDNUNG, GESUNDHEIT ODER SITTLICHKEIT ODER DER GRUNDRECHTE UND -FREIHEITEN ANDERER ERFORDERLICH SIND.

    Die Einschränkungen sind klar definiert und für jeden in Deutschland erkennbar; weder die Scharia-Rechtsprechung, Beschneidung oder Verstümmlung des Geschlechtsteils unmündiger Kinder noch die Schächtung unbetäubter Tiere ist zugelassen. Ebenfalls ist Literatur, die Gewalt und Missachtung gegenüber sogenannten Ungläuben oder Andersgläubigen lehrt, für Kinder und unmündige Jugendliche eindeutig in Deutschland nicht erlaubt.Die Gesetze stehen fest und eine Änderung dieser Gesetze als zum Vorrang für politisch-religiöse Ideologien und deren grundgesetzverstoßenden Ritualpraktiken zu ändern ist Amtsmissbrauch und Rechtsbeugung.

    Niemals darf eine glaubensindoktrinierte Änderungforderung von Gesetzen vor den in den Verfassungsbestimmungen bestehenden Festlegungungen Vorrang erhalten dürfen. Das würde ja jedem Wahnsinn, wenn sie denn gerade dem an der Macht Tätigen passt, wieder Tür und Tor für gegen das GG gesetzte Maßnahmen öffnen.
    Daher sind die Kindeserziehungen mit einer gewaltindoktrinierten Koranlehre eines der größten Verbrechen nach dem 2.Weltkrieg. Für was haben wir also ein GG? Damit hier Einwanderer mit einem Glaubenswahn sich ihre Vorstellungen realisieren können? Das kann es ja wohl nicht sein.

  76. Jeder darf für sich privat an Jesus glauben oder das von sich behaupten. Objektiv ist es aber so, dass der Glaube im Westen für immer zerstört ist, wenn man es mit der natürlichen Hinwendung zum Glauben vergleicht.

    Ja ich war mal in Bayern am Tag als FJS zusammengebrochen ist bei einer Familie alten Schlages zu Besuch. Da hing ein Kreuz in der Küche wo wir unvergleichlich gastfreundlich im alten Stil bewirtet wurden. Die Kinder warteten aber angeblich darauf, dass der Alte endlich sterben würde, damit sie erben konnten.

    Ja und als ich im mal im Krankenhaus lag (mechanische Verletzung, sehr schmerzhaft, aber keine Krankheit) , hat die Frau eines Bauern, bei ich in meiner Kindheit auch auf dem Hof gespielt hatte und mit dem mich das Schicksal ausgerechnet mach 40 Jahren wieder auf einem Krakenhauszimmer zusammenführte, gemeint: „Ett gibt einen der datt alles bestimmt“.

    Aber diese Zeit ist vorbei, wie immer auch die Zukunft aussehen wird. Glauben kann man nicht wieder neu einführen. Das würde nur noch mit Zwang gehen. Das ist keine Alternative. Wenn dann muß es anders gehen, auch wenn ich denke, dass ein erfolgreicher Nachfolger der jetzigen Gesellschaft ein rational autoritäres System (aber nicht durch Glaubenszwang bestimmt) sein muß.
    Wer glaubt oder meint zu glauben, darf natürlich glauben und das System sollte ihm das lassen.
    Ich werde nie einen Gottesdienst besuchen, wenn ich auch in Bayern bei Landpartien natürlich die Kirchen am Wegesrand besichtigt habe. Sind ja phantastische Gebäude. Außerdem würde ich jederzeit für den Erhalt einer Kirche unterschreiben.

  77. Ich diskutiere doch lieber mit meiner Klo-Brille als mit diesen Antifa-Abschaum oder den realitätsfernen und islam-bejahenden „Christen“!

    Meine Klo-Brille hört zu, brüllt nicht dauernd unlogisches und wirres Zeug und hat bessere Argumente als diese rotgrüne Realitätsverweigerer!

    🙂

  78. Christen in der Überschrift bitte in Anführungszeichen setzen, denn echte Christen würden diese menschenverachtende Ideologie niemals verteidigen.

  79. #93 Margret (09. Jun 2013 17:24)

    Die Forderung nach einem Verbot ist Ausfluß einer Ideologie. Daher der Verweis auf den Feminismus Warum sind die überlegenen Frauen eigentlich nicht in der Lage sachlich mit den Fakten umzugehen und auch gegen Provokationen aouverän? Ansonsten möchte ich nicht deutlicher werden. Es geht nämlich noch einige Stufen klarer bei Beibehaltung von 100% Sachlichkeit.

    Der Feminismus alleine reicht jedenfalls aus, diese Gesellschaft zu erledigen. Islam bedarf es dazu nicht, obwohl der Feminismus als Katalysator für den Islam fungiert. Wobei in der Tat die hirnamputierten Frauen am Stachus nicht unbedingt Feministinnen sein müssen. Aber befallen von diesem Virus sind Viele.
    Und die Frauen sollten sich entscheiden, ob sie den Feminismus weiter dulden und damit dem Islam zusätzlich den Weg bereiten. Im Islam werden auch die emanzipierten Frauen des Westens dann sehen, dass sie nur Freiheiten haben, die ihnen von Männern gewährt werden. Aber sie haben die besseren Überlebenschancen als nicht kriechende Männer
    Andererseits sind Frauen halt Partei und insofern dürfte auch der Feminismus rational nicht mehr zu beseitigen sein.

  80. #99 ingres
    Mir ist nicht klar, warum hier immer wieder behauptet wird, der Feminismus bereite dem Islam den Weg. Natürlich verstehe ich, dass der Geburtendjihad schneller ans Ziel kommt, wenn die Geburtenrate der einheimischen Frauen niedrig ist, aber ich sehe auch keinen Sinn in einem Um-die-Wette-Gebären. Die Erde ist doch schon längst überlastet. Das sieht man auch an der Hochwasserkatastrophe, die keine sein müsste, wenn die betroffenen Gebiete nicht besiedelt wären. Ein Ungleichgewicht zwischen der muslimischen und nicht-muslimischen Geburtenrate liesse sich besser durch eine entsprechende Anpassung des Kindergeldes und anderer Zahlungen erreichen. Wenn deutsche Männer sich durch den Feminismus in ihrer Männlichkeit beeinträchtigt fühlen, besteht die Lösung auch nicht darin, die Frauen wieder an den Herd zu verbannen. Eine Gesellschaft, in der beide Geschlechter gut ausgebildet und berufstätig sind, kommt auch mit einer geringeren Einwohnerzahl (und damit mehr unberührter Natur) zurecht.
    Auf jeden Fall bin gegen die Islamisierung des Westens, weil ich die Freiheiten bewahren will, die Feministinnen uns Frauen erstritten haben.

  81. Sie tun das was in der Bibel steht, liebe deinen Feind, bete für deinen Feind, halte die andere Wange hin, wenn du geschlagen wirst.

    Der Witz ist ja, wäre Jesus nicht der Sohn Gottes gewesen, sondern ein Politiker der Grünen, wäre er hier auf PI-news die grösste Witzfigur überhaupt, noch mehr als Fatima oder die Böhmer. 😀

    Damit will ich weder Jesus noch Christen beleidigen, auch wenn ich kein gläubiger Mensch bin. Aber viele hier behaupten, die Rettung Deutschlands wäre das Christentum, ihr seid sowas von auf dem Holzweg.

  82. #86 ingres (09. Jun 2013 15:25) bzgl. #77 Tom62 (09. Jun 2013 14:27) et al

    Wie verhält man sich denn nun als echter Christ vorschriftsmäßig gegen den Islam?

    Sicherlich nicht verteidigend, sondern, was die Lehre betrifft, klar unterscheidend und entsprechend verurteilend. Die (später im Koran gelehrte) Leugnung von Kreuzigung und Gottessohnschaft Jesu etwa würde nach neutestamentlicher Lehre als „antichristlich“ gebrandmarkt; wer den Sohn nicht hat, der hat auch Gott nicht.

    Es geht dabei immer um die Lehre, nie um die Menschen an sich.

    Ich formuliere meine Forderungen gegen den Islam als “ich selber”.

    Natürlich. Ich auch; und ich sehe darin zu meinem Christsein keinen Unterschied als nur, daß eine Verteidigung des Islam als Christ nicht möglich ist, es sei denn, die betreffende Person wäre vom Glauben abgefallen oder hätte noch nie im Glauben gestanden.

    Eine Kirchenmitgliedschaft macht ebensowenig einen Menschen zum Christen, wie ein Aufenthalt im Kuhstall ein Schwein zur Kuh machen könnte.

  83. Liber Herr Stürzenberger, wenn ich meine Kirchenzeitung so lese und ab und zu auch mal beim EKD mich einklicke, bekomme ich nicht nur Krämpfe, sondern auch riesige Wut. Bis 2020 wollen die eine neue Reformation bauen, meine ich da gelesen zu haben. Na wenn das nicht mal den EKD spalten wird! Aber ich lese es ja auch in anderen Kommentaren, einfach Katholisch zu werden bringt da nicht viel, denn die haben den Dialüg und das 2. Vatikankonzil. Meiner Meinung nach hat eine Religion mit einer anderen Religion nie wirklich etwas zu tun, man hat lediglich ein paar Elemente voneinander abgeschrieben, Gottheiten sind austauschbar.

  84. #101 rob1234 (09. Jun 2013 19:25)

    Sie tun das was in der Bibel steht, liebe deinen Feind, bete für deinen Feind, halte die andere Wange hin, wenn du geschlagen wirst.

    Ich fürchte, Sie haben da grundsätzlich etwas mißverstanden. „Die Liebe freut sich mit der Wahrheit“, schreibt Paulus etwa in im 13. Kapitel des ersten Briefes an die Korinther. Was bitteschön hat das nun mit einer „Verteidigung des Islam“ durch die oben genannten Pseudochristen zu tun?

  85. Auch ich bin der Meinung, Stürzenberger sollte das Megaphon ablegen und sich nicht weiter mit diesem Geschmeiß abgeben. Es ist offenbar kontraproduktiv. Wenn er aufhören würde, Reden zu halten, würden sie sich langweilen und nach Hause gehen. Ich könnte mir vorstellen, daß dann viel schneller die benötigten Unterschriften zusammen kämen. Viele normalen Leute fühlen sich durch das Geplärre angewidert und gehen schnell weiter.

  86. Die Dummheiten von unreifen Teenagern sollte man nicht allzu ernst nehmen, so lange es bei verbalem Gequake bleibt.
    Die protestieren und haben schon immer gegen alles protestiert, was die Erwachsenen (das Establishment!) für gut und sinnvoll empfunden haben.
    Das ist entspricht dem Naturgesetz der Nestflüchter. Man muss sich ja schließlich unterscheiden. Es ist auch der Versuch das noch wenig entwickelte Selbstbewußtsein durch verbale Reibung am ungefährlichen Objekt zu stärken. Der Gruppenzwang tut ein Übriges.

    Gefährlich sind die erwachsenen Kollaborateure und Verräter in der Politik und in den Kirchen. Erklären kann ich mir dir Gangart der Kirchen nur so, als dass sie den Islam als Bündnispartner gegen den Atheismus betrachten.
    Es haben schon andere versucht den Islam als nützlichen Idioten zu instrumentalisieren, die Nazis, als Helfer zur Judenvernichtung und im Kampf gegen den atheistischen Bolschewismus. In die Lücke sind nach Kriegsende nahtlos die Amerikaner mit der CIA eingesprungen, mit dem gleichen Ziel der Unterminierung der Sowjtunion durch Anzettelung revolutionärer Umtriebe entsprechend aufgehetzter sowjetischer Turkvölker. Die führende Rolle hat schon damals München gespielt, mit den gleichen muslimischen Kräften, welche schon den Nazis „dienten“.
    Alles nachzulesen in „Die vierte Moschee“ von Ian Johnson.
    Bedankt haben sich die gehätschelten Muslimbrüder mit Flugzeugen – mit denen, welche sie in das Herz Amerikas gelenkt hatten.
    Die nützlichen Idioten gibt es wirklich, das sind die toleranzbesoffenen Europäer und die Amerikaner, die sich einbilden trickreich zu sein.
    Sure 3:54
    Und sie schmiedeten eine List, und Allah schmiedete eine List; und Allah ist der beste Listenschmied

  87. #101 rob1234 (09. Jun 2013 19:25)

    Sie tun das was in der Bibel steht, liebe deinen Feind, bete für deinen Feind, halte die andere Wange hin, wenn du geschlagen wirst.

    Hinsetzen, sechs!

    Anscheinend haben Sie es einfach nicht verstanden, da müsste man sich allerdings auch damit beschäftigen. Sind aber damit in guter Gesellschaft!

    Damit will ich weder Jesus noch Christen beleidigen, auch wenn ich kein gläubiger Mensch bin.

    Wie auch! Wenn mir ein Erst-Klässler rechnen erklären will, fühle ich mich auch nicht beleidigt! Bestenfalls amüsiert… 😉

    Aber viele hier behaupten, die Rettung Deutschlands wäre das Christentum, ihr seid sowas von auf dem Holzweg.

    Es geht da mehr um Gott, Vaterland und Familie! Das müssen Sie in Kombination betrachten! Geht nur eins verloren, ist alles verloren…

    Und das hat natürlich nichts mit dem Kreistanz-um-den-Altar-Kult, wo Christus aussen vor bleibt, zu tun…

  88. #107 Silvester42 (09. Jun 2013 20:23)

    Die protestieren und haben schon immer gegen alles protestiert, was die Erwachsenen (das Establishment!) für gut und sinnvoll empfunden haben.

    Nur das die dort, es genau verteidigen was das Establishment von ihnen erwartet…

  89. #100 Wirtswechsel (09. Jun 2013 19:13)

    Es ist ja hier OT. Aber man sieht ja, wohin die ja auch durch die feministische Ideologie geförderte Empfindlichkeit führt. Es gab ja auch bereits gewlttätigen Feminismus, wobei Frauen, weil sei nun mal keine Männer sind, i. a. subtilere Methoden anwenden.
    Es geht einfach um die Unnatürlichkeit und die Gelogenheit des Feminismus und Folgeerscheinungen wie Diskussionen über angeblichen Sexismus. Der Feminismus versucht als Ideologie die Frau wider die Natur zu normieren. Dafür sprechen alle rational nachprüfbaren Anhaltspunkte. Das kann nicht gut gehen.

    Der Feminimus als Ideologie gelebt (auf Kavaliersebene hätte man ja drüber hinwegsehen können) hat die Gesellschaft geschwächt. Besonders deutlich in der Politik. Ist das Niveau durch Quote heruntergekommen, ist das eine Spirale ohne Ende.
    Aber Frauen sind halt Partei, wie die Moslems hinsichtlich ihres Islam. Gegen den Islam hilft nur Qualität und der Feminismus untergräbt als Ideologie die Qualität. Und er ist im Gegensatz zum Islam das umfassendere ideologische Phänomen. Das Islam nehme ich (abgesehen davon, dass er mir scho als Kind suspekt war) erst seit 10 Jahren und im extrem gefährlichen Sinn erst seit Sarrazin wahr. Der Feminismus untergräbt die Gesellschaft nunmehr seit 40 Jahren und zwar klar wahrnehmbar! Und noch geht es weiter, statt das ein Ende ist.Es gab vor Jahrzehnten drastische Äußerungen gegen die Absurdität des Feminismus. Die will ich hier nicht wieder geben. Aber alle mußten den Schwanz einziehen.

  90. @#107 Silvester42Zitat

    Das sehe ich ebenso. Die Mädels sind noch grün hinter den Ohren und wissen es vielleicht auch nicht besser. Es fallen schließlich auch gestandene Erwachsene auf die mediale Verblödung rein. Ich hoffe, sie müssen die Realität nicht auf die harte Tour erkennen. Allzu viele Freiheiten bleiben Frauen unter islamischer Vorherrschaft nämlich nicht.

  91. In meiner Bibel steht, daß man nicht an einem Joch ziehen soll mit den Ungläubigen, denn Christus hat nichts gemein mit Belial. (2.Kor 6, 14-18) Wenn ich als Christ auf der Seite der antichristlichen Linksextremen und der antichristlichen Moslems stünde, mache ich ein gravierenden Fehler. Das kann überhaupt nicht richtig sein. Das ist völlig ausgeschlossen. Aber ich denke, daß ist die Macht der Verführung. (Daniel 11, 32 und 2. Thess. 2, 9-12) Diejenigen, die nicht die Liebe zur Wahrheit, das ist Christus, angenommen haben, werden da verführt. Denn wenn ich auf der Seite der Antichristen stehe, kämpfe ich gegen niemand sonst, als gegen Christus. Denn zwischen Christus und Belial ist Feindschaft. Geistlich gesehen schaut man da in diesen Videos in die Fratze des Satans und des Antichristen. Und der Satan gibt dem Antichrist seine Kraft und seinen Thron und große Macht (Offb 13,2). Das ist genau dasselbe, was 1933 passiert ist. Es passiert wieder. Rational ist das nicht zu verstehen. Es ist nur geistlich zu verstehen. Da werden bald die „Bunten Christen“ aka die „Deutschen Christen“ kommen. Das sind die, die sich verführen lassen und das Zeichen des Tieres annehmen und die auch verloren gehen werden, weil sie Jesus nicht lieb haben und den Bund übertreten.

  92. #101 rob1234

    „Liebe“ ist zu definieren bzw. wird von Ihnen falsch definiert. Ich liebe meinen Feind, indem ich ihn mit Jesus bekannt mache, daß er gerettet wird. Ich liebe ihn nicht, indem ich ihm bei seinem gottlosen Vorhaben helfe. Das wäre absolut lieblos.

    Denn die Liebe ist eine Herrin über alles. Frei. Selber Beurteilend. Wissend was gut ist. Und sucht kein Gefallen vor Menschen, sondern hilft ihnen nach Gottes Willen entgegen ihrem eigenen Willen. Vielleicht habe Sie da jetzt ein besseres Verständnis von „Liebe deinen Feind.“

  93. #95 ingres

    Sie irren sich. Gottes Wort kann tote Gebeine zu neuem Leben aufstehen lassen. Schlimmer steht es um uns nicht, aber auch nicht besser.
    Wer von IHM gerufen wird, der weiß es auch, auch wenn er noch so tot ist, und sollte diesem Ruf gehorchen.

  94. #103 Tom62 (09. Jun 2013 19:39)

    Entschuldigung, aber die Überschrift: „Christen“ verteidigen den Ialsm mag gut gemeint sein, ist aber eine Anmaßung.

    Denn sie unterstellt, daß, wenn man Christ ist, man insofern der wahre Mensch ist, als man dann u.a. automatisch den Islam attackiert.

    Es hängt aber nun mal nicht von der Zugehörigkeit zu einer Religion ab, was für ein Mensch man ist, sondern vom konkreten Individuum. Das bestätigt die christliche Lehre ja selbst, da sie alle Menschen, auch die Christen, als Sünder bezeichnet. Insofern könnte ein Christ der den Islam verteidigt durchaus Christ sein, wenn auch ein Sünder.

    Entweder ist das nun eine Sünde, die vergeben werden kann, dann können eben auch Christen durchaus den Islam verteidigen.
    Wenn nicht, dann läuft das logisch prinzipiell auf eine Aufforderung zum Religionskrieg hinaus, (den freilich der Papst selbst nicht propagiert). Man trennt dann explizit zwischen einer Wahrheit und Falschheit.
    Das kann man tun. Dem entziehe ich mich aber insofern, als ich die Trennung zwischen wahr und falsch in diesem Fall für mich persönlich vornehme.
    Die offizielle Trennung zwischen wahr und falsch, abgelöst vom Individuum ist das Problem jeder Ideologie. Diese Trennung kann man nur in der Wissenschaft vornehmen oder wenn man das Christentum anmaßend als wahre Religion ansieht.

  95. #117 732 (10. Jun 2013 11:39)

    Mich hat instinktiv die Profanität der Überschrift gestört. Auch die Anführungsstriche machen das nicht besser. „Kritik“ der dort demonstrierenden Personen ist auf der Ebene des Christentums unangemessen. Und das Christentum (im Sinne der Bibel, Jesus ist für mich ein eigenes Kapitel) wird genau dann anmaßend (meinetwegen in diesem Fall ungewollt), wenn es profan wird.

    Die Wahrheiten der Bibel sind ewig. Die in der Bibel formulierten Erkenntnisse der menschlichen Natur und die daraus abgeleiteten Normen sind dem Menschen und der Gesellschaft nicht blindlings übergestülpt wurden, sondern lassen sich verstehen als der Versuch, „die Natur zu paraphrasieren und auszudeuten.“ (Ich kann jetzt meine eigene äquivalente Formulierung, die ich hier mal gegeben habe nicht finde, deshalb die Anführungszeichen).

    Die Bibel formuliert also die natürliche Ordnung. Kurioserweise Jesus allerdings nicht. Der nimmt eine Zwischenstellung ein (aber das nur am Rande).

    Das Problem entsteht nun, wenn man diese Normen nicht einfach nur lebt, sondern sie rational zum Standard erheben will. Das kann nicht funktionieren, ist aber insbesondere im Christentum angelegt. Dann kommt es eben auch zu fahrlässigen Formulierungen wie „“Christen“ verteidigen den Islam.“. Eine solche Formulierung ist aber weder dem Christentum wie es durch die Bibel repräsentiert wird, noch den dort Demonstrierenden, noch deren Äußerungen angemessen.

    Die dort Demonstrierenden sind weder mit der Kategorie „Christ“ im Sinne der Wahrheiten der Bibel und auch noch sonst argumentativ nicht zu fassen.
    Sie sind einfach nur böse Menschen, bzw, Menschen, die sich böse verhalten. Insofern ist dort auch alles verloren, sofern sie nicht selbst zur Einsicht kommen.
    Und deshalb sind sie auch nicht in ihren Äußerungen relevant, sondern lediglich hinsichtlich ihres Verhaltens. Jede weitere Interpretation dieser Menschen, die sie in einen Sachzusammenhang stellt, wird weder dem Verhalten dieser Menschen, noch dem Gegenstand (in diesem Fall das Christentum) gegen das sie sich angeblich verhalten, gerecht. Auch nicht durch Anführungszeichen
    Man kann das Christentum im Sinne biblischer Wahrheiten (auch als Nicht-Gläubiger) nur leben.
    Wenn man meint, man könne diese Menschen dort rational daran messen oder das Christentum Anderen rational vorschreiben, dann untergräbt man den Status der biblischen Wahrheiten.
    In diesem Sinne ist „Kritik“ dieser Personen auf der Ebene des Christentums unangemessen.

  96. #116 ingres (10. Jun 2013 05:39) bzgl. #103 Tom62 (09. Jun 2013 19:39)

    Entschuldigung, aber die Überschrift: “Christen” verteidigen den Ialsm mag gut gemeint sein, ist aber eine Anmaßung.

    Denn sie unterstellt, daß, wenn man Christ ist, man insofern der wahre Mensch ist, als man dann u.a. automatisch den Islam attackiert.

    Nein, das unterstellt sie nicht. Ein Christ ist sicherlich nicht Zeit seines Lebens damit beschäftigt, den Islam zu attackieren, das ist auch nicht seine Aufgabe; er kann jedoch auch nicht den Islam verteidigen, ohne zu sündigen und vor allem ohne sich quasi „selbst zu vergewaltigen“. Genau das aber tun diejenigen, die sich hier als „Christen“ verkaufen, und darum – und wegen des nachfolgend Benannten – möchte ich im Titel „Christen“ in Anführungszeichen gesetzt sehen.

    Wenn wir den Titel so belassen, dann suggerieren wir vor allem dem unbedarften Publikum, daß von Christsein, christlicher Lehre und dergleichen keinerlei Kenntnis hat, daß dieses Verhalten ein normales Verhalten von Christen sei. Das ist es eben nicht.

    Es hängt aber nun mal nicht von der Zugehörigkeit zu einer Religion ab, was für ein Mensch man ist, sondern vom konkreten Individuum. Das bestätigt die christliche Lehre ja selbst, da sie alle Menschen, auch die Christen, als Sünder bezeichnet. Insofern könnte ein Christ der den Islam verteidigt durchaus Christ sein, wenn auch ein Sünder.

    Das eine hat nicht zwingend etwas mit dem andern zu tun; Sünder sind alle, Christen oder Nichtchristen, ob nun mit oder ohne Islamkritik.

    Entweder ist das nun eine Sünde, die vergeben werden kann, dann können eben auch Christen durchaus den Islam verteidigen.
    Wenn nicht, dann läuft das logisch prinzipiell auf eine Aufforderung zum Religionskrieg hinaus (…)

    Das ist kurzschlüssig und, mit Verlaub, nun wirklich unsinnig.

  97. #119 Tom62 (10. Jun 2013 17:08)

    Gut ich habe mich unklar ausgedrückt. Der Kanckpunkt ist: Die Aussage ‚“Christen“ verteidigen den Islam‘ hat eine theologische Implikation. Es geht aber nicht um irgendeine theologische Dimension des Islam, sondern um die säkulare Gewalttätigkeit des Islam.
    Insofern ist jeder Hinweis auf den theologischen Hintergrund der Kritisierten sich islamophil gebärdenden überflüssig.

Comments are closed.