In Alexandria entdeckten ein paar dutzend Moslem-Brüder zufällig ein paar Jungs, die den Sturz Mursis feierten. Sie jagten den Jungen nach, die sich auf ein Dach flüchteten. Die Mursi-Moslems, teilweise mit Alkaida-Fahne, folgten ihnen nach, warfen sie sechs Meter vom Dach und schlugen einen Neunzehnjährigen danach tot. Hier die Daily Mail mit umfangreichem Foto-Material!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

43 KOMMENTARE

  1. Na, Herr Westerwelle was sagen sie jetzt ? Sie haben wohl das Wort Bruderschaft falsch verstanden ?

  2. Ein Szenario, wie in Syrien, ist durchaus möglich. Aber vermutlich, wird die Armee die Lage noch in den Griff bekommen.

  3. Ich kann gar nicht beschreiben was mir bei diesem Video alles an Hass hoch gekommen ist.Das sind keine Menschen mehr.

  4. Das kann überhaupt nicht sein.
    Es muss sich um eine Falschmeldung handeln.
    Und um gefälschte Bilder.
    Denn: Islam ist Frieden!! Kapiert?!?

  5. So etwas wird es bei uns in 20 Jahren auch geben!

    Und ab übermorgen werden ägyptische Rechtgläubige tagsüber sehr hungrig sein und sich irgendwie abreagieren müssen, da wird es in Port Suez, Alexandria und Kairo mächtig „Remmi-demmi“ geben!

  6. #4 Bernhard von Clairveaux (07. Jul 2013 17:41)

    :)) 🙂

    Die Typen können ja richtig lustig sein. 🙂

    Ab 1.35 legt der richtig los und macht „Remmidemmi“. Sagt er auch ein paar Mal.

    Kann man so was nicht öffentlich aufführen? Mein lieber Schwan, wäre das gut. Leider habe ich zu so was keinen Mut. Die Friedensbewegten würden das als „Beleidigung des Islam“ verbuchen und ihrem Meister in Argumentation und Gestik folgen.

    Auf jeden Fall sehenswert, danke, Bernhard.

  7. Merkel, Westerwelle, Steinbrück, Tritt-ihn, und Fatima Roth sind moralisch mit-schuldig an diesen grausamen Morden, da sie die „Moslem-Brüderschaft“ hofiert und gut-geheissen haben, sie haben da facto diese mörderische Blutbande unterstützt und ich hoffe, dass zumindest einige ihrer Partei-„Kollegen“ ENDLICH ENDLICH ENDLICH einmal aufwachen !!!!!!!!! ERST HEUTE NACHT DER MORD AN 42 CHRISTLICHEN KINDERN IN NIGERIA !!! JETZT OFFENE LYNCH-JUSTIZ AUF DER STRASSE !!! WAS SOLL DENN NOCH PASSIEREN ?!?!?

  8. Wurde nicht noch vorgestern per Volksfunk verbreitet, dass ein Urlaub in Ägypten ohne Sorgen mögich sei? Zwar verlassen die Amerikaner fluchtartig das Land, aber der Michel soll seinen ungläubigen Arsch riskieren, damit der arabische Frühling monetär unterfüttert bleibt. Das ist unglaublich. Und warum wird die islamische Wüterich nicht mal in den 20 Uhr Nachrichten gesendet? Ach ja, ich vergaß Mutti: „Das wäre nicht hilfreich“.

  9. Es scheint auch in Ägypten eine gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit gegen die Anhänger Mohammeds zu geben.

  10. OT

    HAMBURGER PI-ler AUFGEPASST

    Gründung des Konservativ-Freiheitlichen Kreises Hamburg

    Mit über 30 Teilnehmern fand am Freitag, den 14.06.2013 bereits das zweite Treffen des im Mai gegründeten „Konservativ-Freiheitlichen Kreises Hamburg“ statt. Dieser wurde als eine parteiunabhängige Organisation und Begegnungsstätte für alle wertkonservativen Hamburger Bürger ins Leben gerufen, die sich von der aktuellen Politik in vielen Bereichen nicht vertreten sehen, sich Sorgen um die Entwicklungen in unserem Land und unserer Stadt machen und die es ärgert, sich bzgl. vieler Dinge aufgrund der sog. „politischen Korrektheit“ nicht mehr frei äußern zu können. Der „KFK“ soll dabei keine Konkurrenz zu bestehenden oder ggf. noch zu gründenden politischen Parteien sein. Ganz im Gegenteil soll er insbesondere die Funktion haben, seriöse Menschen aus verschiedenen Parteien oder Gruppierungen des demokratisch-konservativen Spektrums zu vernetzen (und natürlich auch solche, die bislang noch in keiner Form „aktiv“ waren) und dafür eine „neutrale“ Plattform bereitzustellen. Gemeinsam ist man stärker!

    Inspiriert wurde die Gründung auch durch den im April auf PI-News erschienden Artikel „Fünf Schritte zum Machterfolg“ und die Tatsache, dass es hinsichtlich einer solchen Organisation in der Millionenstadt Hamburg bislang scheinbar ein Vakuum gab. Letztlich ist es wichtig, dass man seinen Unmut nicht nur an der Tastatur und im Internet äußert, sondern auch „offline“ aktiv wird und sich mit Gleichgesinnten vernetzt.

    Es finden monatliche Treffen statt, für die in einem netten Hamburger Restaurant ein abgetrennter Klubraum inkl. großer Terasse zur Verfügung steht. Neben dem geselligen Austausch mit den anderen Teilnehmern sind interessante Vorträge (auch von „Externen“) sowie moderierte Diskussionen Bestandteil der Veranstaltungen. Denkbar in für die Zukunft wäre etwa der Aufbau einer Internetpräsenz, Entwicklung einer „Corporate Identity“, gemeinsame Unternehmungen wie z.B. der Besuch von externen Vortragsveranstaltungen oder kleinere politische Aktionen.

    Die Juni-Veranstaltung wurde bereits von über 30 Teilnehmern besucht und vereinte Menschen aus allen Altersgruppen und mit verschiedenen Partei- und Organisationszugehörigkeiten. Gehört wurden interessante Vorträge, u.a. eines Redakteurs der „Preußischen Allgemeinen Zeitung“ (die – ebenso wie die „Junge Freiheit“ – den KFK u.a. mit Gratisexemplaren und sonstigem Material unterstützt) sowie eines Vertreters der Staats- und Wirtschaftspolitischen Geselllschaft e.V., über die rege diskutiert wurde. Im Anschluss an das moderierte Programm folgte der gesellige Teil des Abends, wo viele nette Gespräche geführt und interessante neue Bekanntschaften geschlossen wurden.

    Wir freuen uns über nette Verstärkung. Kontakt: freiheitlich-konservativ-hh[at]email.de

    Neuer Termin: Ende Juli

    Zur Definition eines Minimalkonsenses wurde ein Kodex für den Konservativ-Freiheitlichen Kreis erarbeitet. Diesem ist u.a. zu entnehmen, dass im KFK kein Platz für Antisemitismus, Holocausleugnung oder – relativierung, NS-Verherrlichung oder pauschalen Ausländerhass ist. Ebenso werden Mitglieder der NPD, der Partei „Die Rechte“ sowie anderer, einschlägig rechtsextremen Vereinigungen gebeten, vom Besuch von KFK-Veranstaltungen abzusehen.

  11. #6 Eurabier

    „So etwas wird es bei uns in 20 Jahren auch geben!“
    ————————————————–
    Ja, das wird es! Und die Gejagten und Getöteten werden die wenigen verbliebenen Biodeutschen in den Großstädten sein. Wer’s nicht glaubt, den spreche ich in 20 jahren gern wieder!

  12. @ #8 rotgold (07. Jul 2013 17:53)

    http://www.memritv.org/ ist immer einen Blick wert.

    Die zeichnen die TV-Stationen der Irren auf und schneiden das Interessanteste als Clip zusammen.

    Wenn man oben bei „Quick search“ einen Begriff eingibt und „Return“ drückt bekommt man die Botschaft der Irren zu fast jedem erdenklichen Thema,

    z.B. „conquer rome“

    http://www.memritv.org/clip/en/1761.htm

    z.B. „kill jews“

    http://www.memritv.org/clip/en/3832.htm

    Das ist die reale Welt des Islam, wie sie dort über die TV-Schirme flimmert. Nachdem man das gesehen hat, hat man für die hiesigen Politiker und ihre Lügen nur noch Verachtung übrig, denn die kennen die Realität des Islam genau!

  13. Solche barbarischen Praktiken sind im Islam völlig normal und werden in breiter Gesellschaft geduldet, nicht nur von den Moslems selbst, sondern auch von allen Steigbügelhalter des Islams in der BRD wie z. B. Politiker, Gutmenschen, Antifas, die in ihrer antideutschen Gesinnung mit aller Gewalt die Islamisierung Deutschlands voranpeitschen, in der Hoffnung, in Deutschland auch bald ägyptische, afghanische, irakische oder syrische Verhältnisse zu schaffen.

    Bloß kapieren es diese Steigbügelhalter des Islams nicht, dass sie es sein werden, die von den Dächern gestoßen und vom wütenden/beleidigten islamischen Mob totgetreten wird, und zwar hier in Deutschland!

  14. Islam ist Frieden…Und Leute vom Dach schmeissen und brutal ermorden.
    Dann wieder Frieden…

  15. Westerwelle kann sich freuen: Wir haben neben den Muslimbrüdern noch die Salafisten und wenn das nichts hilft, die Al-Kaida und bei 1% sogar ein paar Schiiten.Alle zusammen sind ganz lieb.

    Der Islam und eine von ihm geprägte Kultur hat Probleme mit den bürgerlichen Freiheiten,aber auch Probleme mit dem Wirtschaften.Die ägyptische Armee scheint zumindest das erkannt zu haben,ein wenig.

  16. #13 Special_Agent_Mulder (07. Jul 2013 18:19)

    Muss der gleiche Artikel 20x gepostet werden? Das NERVT total!

    Das gilt natürlich auch für die anderen Mehrfachposter. Dadurch wird die Qualität nicht besser … im Gegenteil!

  17. Islamische „Demokraten“ am Werk.

    Schande über Obama, Westerwelle und Merkel. SCHANDE!!!

  18. Wie viele Tote hat der Islam allein an diesem Wochenende auf dem Konto???

    Wie viele Tote noch bis endlich eine Mehrheit versteht das diesem Wahn ein Ende bereitet werden muss???

    Der Islam gehört vor die Anklagebank als die gefährlichste Ideologie die zur Zeit die Welt in den Abgrund reißen will.

  19. Zum Thema:

    Denkanstoß

    Meine Tochter im Geschwister-Scholl-Gymnasium muß ein Refarat schreiben

    Thema:

    Demokratien Ägypten und Deutschland – EUdSSR und Islam

    Putsch oder Recht zum Wiederstand ❓

    Sachverhalt:

    Grund Gesetz Art 20

    (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    Kernfragen ❗

    Wenn man die Geschehnisse der ägyptischen Demokratie auf die Deutsche übertragen würde stellt sich die Frage:

    Wer erkennt das die Ordnung beseitigt wird ?
    Der Zentralrat der Schornsteinfeger ?
    Ein befangenes Bundesverfassungsgericht ?
    Die Schwesterparteien der SED ?
    Der Spiegel oder FAZ Leser ?
    Der Kegelverein von Emsdetten?

    Und wer würde Wiederstand leisten ?
    Der Senioren Verband BRH ?
    Der Vorschulkindergarten von Hammeln ?
    Die Sanitäter und Seelsorge der Bundeswehr in Afghanistan ?
    Der Haputmann von Köpenick ?
    Die Ägyptische Armee ?

    Haben die Kinder der PI Leser dieses Thema auch schon in der Schule behandelt wenn ja wie lautet die richtige Antwort?

    Arbeitsmaterial

    Wissenspool Grundgesetz

    http://www.planet-schule.de/wissenspool/grundgesetz/

    Zitat

    Nichts ist schrecklicher als ein Lehrer, der nicht mehr weiß als das, was die Schüler wissen sollen.

    Johann Wolfgang von Goethe

  20. Alexandria: Moslem-Brüder werfen Jungen vom Dach und schlagen ihn tot

    …und das unkritisch gehaltene deutsche 0815-GEZ-Opfer erfährt wieder nichts davon („damit bei ihm keine Vorurteile geschürt werden“).

  21. Bei nur sechs Metern Fallhöhe waren es ja relativ gemässigte Muslime.

    Der anschliessende Mord ist der allgemeinen Erregung zuzuschreiben…

  22. ..wir brauchen rund um die Uhr solche Videos. JEDER michel muss das sehen da viele immernoch keinen Plan haben und in ihrer friedlichen Welt leben.

    ..deswegen teilen teilen teilen

  23. Wenn man sowas sieht muss man sich eigentlich fragen ob das überhaupt noch Menschen sind, die zu solch einer Tat fähig sind.

  24. Der strukturelle Rassismus Deutschlands hat die Täter zu ihrer Tat getrieben

    Mangelnde Willkommenskultur hat die Integration der Täter verhindert

    Das Opfer hat die Täter rassistisch beledigt

    Armut

    Gerangel unter jungendlichen endet tödlich

    Islam bedeutet Friedhof!

  25. Bei diesen Bildern muß man immer im Hinterkopf behalten, daß das Rechtgläubige unter sich sind.
    Es braucht keiner zu hoffen, daß die mit uns Kuffar zimperlicher umgehen.
    Und wir haben Millionen von genau diesen Typen hier.
    Da kommt schon mal Vorfreude auf.

  26. #38 schmibrn (07. Jul 2013 20:24)

    *kopfkratz* Wen haben die Piusbrüder nochmal schnell getötet? Ich komme nicht drauf…..

  27. #42 Margret (08. Jul 2013 13:19)

    #38 schmibrn (07. Jul 2013 20:24)

    *kopfkratz* Wen haben die Piusbrüder nochmal schnell getötet? Ich komme nicht drauf…..

    …ich aber: Piux XII, deshalb heißen sie Pius Brüder.

Comments are closed.