Darkrooms, pantomimisch öffentlich dargestellter Koitus und Orgasmus oder ein Outing als Schwuler im normalen Grundschulunterricht von Kindern, die einen realen Orgasmus oder Koitus noch nie erlebt habe, ist heute im Jahr 2013 gelebter Kindesmissbrauch auf schulpolitischer Ebene. Ersonnen von Leuten, die von der glorreichen pädophilen Vergangenheit im Zweifel noch heute infiziert sind. Allerdings: jeder Cretin weiß, dass Kinder, die man in Zweisamkeiten hinein redet, schon in sehr jungen Jahren entgleiste Verhältnisse zu einander aufbauen. Da gibt es sofort Sieger und Besiegte und wenn’s genital wird, um so mehr. Eine solche Idee vom Kinderpuff in der Kita, um es so drastisch auszudrücken, wie es in Wahrheit ist, sind zweifelsfrei durch das pädophile Erbe der Grünen aus deren früheren Jahren mit initiiert. (In der Tat, Pädophilie gehört zum grünen System! Sehr gute Analyse!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

92 KOMMENTARE

  1. Schwulenängste = Homophobie, eine sprachliche Formulierung dieser Neu-Zivilisations-Gesellschaft!

    Lesbenängste interessieren mich eigentlich nicht besonders weil ich als normaler Mann etwas anders gepolt bin!

    Angst habe ich übrigens vor keinem Schwulen, möglich also das diese Homos ihre Phobie anwenden um ihr Tun und Handeln für mich verständlich zu machen!

    Ich aber sage es frei heraus, es ist mir unverständlich wie verantwortungslos diese „Männer“ mit ihrem Sperma umgehen!
    Sie spritzen etwas, was zur Fortpflanzung von der Natur gemacht wird sich gegenseitig in den Arsc… logischerweise in den Kot und erheben Anspruch, daß diese Handlung einen gesellschaftlichen Nutzen hat und steuerlich anerkannt sein muß!!

    Ich frage mich allmählich was diese politischen Vordenkern dieser Vielfältigkeitsgesellschaft noch alles an Perversitäten auf Kosten normaler Menschen in diesem Land vorhaben!
    Jede Generation hat bisher letztlich von Politikern erdachte Schweinereien mit Blut bezahlen müssen,
    so wird es auch diesmal kommen!

  2. Wir leben in einer kranken Welt!

    Und die GRÜNEN…. verherrlichen..das Kranke!

    DIE GRÜNEN gehörten VERBOTEN!!!

    Der alltägliche Missbrauch in einer grünen Kommune…

    „Matthias Griese wuchs in den 80er-Jahren in einer Wohngemeinschaft auf, wo Sex mit Kindern zum Alltag gehörte. Der Chef dieser Kommune war Mitglied im NRW-Landesvorstand der Grünen.“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article118234356/Der-alltaegliche-Missbrauch-in-einer-gruenen-Kommune.html

    Wenn man das gelesen hat, wird einem ganz übel
    und man ist angewidert, von der Perversität!
    Krank….krank…krank!!! 👿

  3. Das ist gelogen.

    Niemand will im deutschen schulsystem Grundschulkinder darkrooms oder orgasmen nachstellen lassen.
    Irgendwer hat das behauptet und nun wird es ständig wieder aufgegriffen.
    Wäre interessant auf welche Quelle sich der Vorwurf stützt.

    Und was mögliches Outen bzw. Thematisieren von Homosexualität (nicht zu Verwechseln mit „Schulfach Schwul“) angeht, irgendwo muss man ja anfangen.
    Jüngere Kinder sind unbefangen bei dem Thema und wenn man es ihnen früh erklärt,entwickeln sie garnicht erst Homophobie ihren Kameraden oder sich selbst gegenüber.

    Manche Männer sind lieber mit Männern zusammen. Manche Frauen lieber mit Frauen. Man nennt das Homosexualität.
    Und nun geht spielen, Kinder.

    Ganz einfach eigentlich.

  4. Was mit Homoehe, CSD, (übrigens mit „Familienministerin“ ääähm. Schulenlobbyministerin Schröder), Transen die als normal angesehen werden, dem anerkennen aller kranken sexuellen Verbindungen unter Erwachsenen begann und immer weiter geht, endet am Ende eben auch bei der Pädophilie.

    Wo der Anstand und die Wertevorstellungen sterben, gibt es keine Grenzen mehr!
    Wieder eine Aussage,wofür ich mittlerweile sogar von CSU-Anhängern als Nazi beschimpft werden würde, aber es ist genau die Entwirklung hin zu einem komplett wertezerstörten und nicht mehr lebenswerten Land!

  5. Alles wird vergeben und vergessen. Und das innerhalb sehr kurzer Zeit.
    Es sei denn man war Mitglied in einer „rechten“ Partei.

  6. Bei dem Thema Pädophilie sollte PI beide nachfolgenden Seiten Standardmässig mitverlinken ❗

    Verstaatlichung der Erziehung – Auf dem Weg zum neuen Gender-Menschen

    Aufgrund des Medienechos auf diese Publikation sah sich Familienministerin von der Leyen genötigt im Sommer 2007 die „Ratgeber für Eltern zur kindlichen Sexualerziehung“ von Kleinkindern zurückzuziehen.

    Staatliche Anleitung zur Sexualisierung von Kleinkindern

    u.a. „Ratgeber für Eltern zur kindlichen Sexualerziehung vom 1. bis zum 3. Lebensjahr“ (Bestellnummer 13660100) ist eine detaillierte Anweisung zur Sexualisierung von Kleinkindern. Mütter und Väter zögern nämlich noch „von sich aus das Kind anzuregen, und äußern die Sorge, es könne ‚verdorben’ oder zu früh ‚aufgeklärt’ werden … Nach allem, was an Untersuchungen vorliegt, kann diese Sorge als überflüssig zurückgewiesen werden.“ „Das Notwendige [soll] mit dem Angenehmen verbunden [werden]“, „indem das Kind beim Saubermachen gekitzelt, gestreichelt, liebkost, an den verschiedensten Stellen geküsst wird.“ (S. 16) „Scheide und vor allem Klitoris erfahren kaum Beachtung durch Benennung und zärtliche Berührung (weder seitens des Vaters noch der Mutter) und erschweren es damit für das Mädchen, Stolz auf seine Geschlechtlichkeit zu entwickeln.“ (S. 27) Kindliche Erkundungen der Genitalien Erwachsener können „manchmal Erregungsgefühle bei den Erwachsenen auslösen.“ (S. 27) „Es ist ein Zeichen der gesunden Entwicklung Ihres Kindes, wenn es die Möglichkeit, sich selbst Lust und Befriedigung zu verschaffen, ausgiebig nutzt.“ (S. 25) Wenn Mädchen (1 – 3 Jahre!) dabei eher Gegenstände zur Hilfe nehmen, dann soll man das nicht „als Vorwand benutzen, um die Masturbation zu verhindern.“ (25) Der Ratgeber fände es „erfreulich, wenn auch Väter, Großmütter, Onkel oder Kinderfrauen einen Blick in diese Informationsschrift werfen würden und sich anregen ließen – fühlen Sie sich bitte alle angesprochen!“ (S. 13) 😯

    Verhütungsunterricht
    Vom Kindergarten in die Schule, nach Wunsch des Staates in die Ganztagsschule. Wenn die Pornographie noch nicht zu Hause zur Familienunterhaltung gehört hat, dann zeigen sich die Kinder entsprechende Videoclips auf dem Handy. Mit 9 Jahren beginnt der Verhütungsunterricht, genannt Sexualkunde, weil sie nun ins Alter kommen, wo die niedlichen Kinderspiele eine höchst unerwünschte Folge haben können: Schwangerschaft. Wie in Ingolstadt geschehen, fährt man die lieben Kinder in Bussen zu Aufklärungsveranstaltungen, wo sie üben, Kondome über Plastikpenisse zu ziehen, um sich so für den „Kondomführerschein“ zu qualifizieren. 😯

    Kein Schutz der Verfassungsrechte durch die Gerichte
    Ist die Anleitung von Eltern und Erziehern zur sexuellen Stimulation von Kindern durch Schriften der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung verfassungskonform? Ist die Verführung der Kinder und Jugendlichen innerhalb des Schulunterrichts zur Homosexualität und Bisexualität und Transsexualität gesetzeskonform? Was hier geschieht, hat mit Freiheit, Toleranz und Antidiskriminierung gar nichts zu tun, sondern es handelt sich um staatlich organisierte sexuelle Verführung von Kindern und Jugendlichen. Moral und Ethik nicht nur des Christentum, sondern aller Religionen, schützen den Menschen davor, sich der eigenen Triebhaftigkeit zu unterwerfen, weil dies den Menschen, die Familie und die Gesellschaft zerstört.

    http://www.gabriele-kuby.de/buecher/verstaatlichung-der-erziehung/

    Die Aufzählung des Grauens, die Selmin Kundrun bereithält, ist schwer zu ertragen. Und schwer wiederzugeben ist dieser Negativausschnitt aus einer in Deutschland existierenden Parallelwelt auch. Sie findet, es sei bei ihren Beobachtungen nicht ausschlaggebend, ob die Fallzahlen hoch oder niedrig sind. Ausschlaggebend sei die Verzweiflung hinter dem Schweigen, das die Familienehre schützt. Denn „die Familienehre steht über allem, sie ist wichtiger als das Leid der Opfer”. Blaue Flecken, Würgemale, versteckt unter Kleidern, bloßgelegt für die Augen der Ärztin erst, wenn sich die Frauen vor ihr ausziehen – das ist Arztalltag; immer wieder hört Kundrun von Frauen, dass sie sich mit Vaseline einschmieren mussten, damit man die Striemen nach den Schlägen nicht so sieht.

    Kundruns wirklicher Horror aber, das sind eingesperrte und vergewaltigte Ehefrauen, missbrauchte Töchter. Sie erzählt von einem Mädchen, in deren Mund sich eine Geschlechtskrankheit eingenistet hatte, vom Bruder übertragen. 😯 Von einer Fünfjährigen, deren Anus zerrissen ist, weil sie anal missbraucht wurde, um das Jungfernhäutchen zu schützen. „Tor zwei” nennen Musliminnen das: Analverkehr, um die Jungfräulichkeit zu bewahren; diese Sexualpraktik nutzen Männer, wenn ein junges Mädchen in der Hochzeitsnacht unberührt wirken soll.

    Just an diesem Morgen war ihre erste Patientin ein junges kurdisches Mädchen, das nach der Hochzeitsnacht ins Krankenhaus eingeliefert worden war. Diagnose: Scheidenriss. Man behandelte sie, schickte sie heim. Wenige Stunden später erlitt das Mädchen einen Kreislaufkollaps. Die Familie brachte sie zur Frau Doktor in die Praxis. „Einen Scheidenriss erleidet man durch massive Gewaltanwendung, das passiert nicht einfach so. Aber keiner der Ärzte im Krankenhaus hat nachgefragt, die junge Ehefrau schweigt, und die Familie blockt. Was soll ich tun? Ich behandele sie – und schicke sie nach Hause.”

    Wie können Mädchen, die scheinbar in dieser Gesellschaft angekommen sind, „nichts dabei finden, wenn ihr Vater sie mit Gürtel oder Stock schlägt? Wie können sie sagen: Der darf das, das ist doch mein Vater”? Wie, fragt sie weiter, kann es sein, dass eine 25-jährige Importbraut, deren Mann im Gefängnis sitzt, von der Familie des Mannes eingesperrt und von seinen Brüdern regelmäßig missbraucht wird? „Als die Frau nach vier Jahren des Missbrauchs zu mir gebracht wurde, war ihr Anus so zerstört, dass sie inkontinent war. Sie sagte: ,Ich dachte, die dürfen das.‘”

    http://www.bdzv.de/preistraeger-preisverleihung/preisverleihung2009/nominierte/cathrin-kahlweit/

  7. +++++++++

    Vergesst nicht, zwischendurch mal auf die Google-und andere Werbung zu klickorn, das bringt Knete für PI!

    +++++++++

  8. Treffender als Bettina Röhl kann man es wohl kaum formulieren! Ich bin ihr für die klaren Worte dankbar.

    Wenn bei den Grünen weiterhin Hetze, Häme, Hass, Rufmord und Beleidigungen gegen KinderschÜTZer geduldet (wenn nicht sogar beauftragt) werden, während KinderschÄNDer zu den Wortführern zählen oder zumindest backstage Strippenzieher bleiben dürfen, gute Nacht!

    Unser Widerstand gegen v. a. in der Twitter- und Bloggosphäre Gift und Galle spuckende pädophile Grüne muss intensiviert werden!

  9. Ich als Mutter….sage: Hände weg von unseren

    KINDERN!!! Es sind UNSERE Kinder und WIR
    Eltern entscheiden… WANN und WIE…UNSERE
    Kinder aufgeklärt werden! 😉

    Lasst den Kindern ihre unschuldige KINDHEIT!!!
    Kinder wollen spielen..mit Puppen, Teddys,
    Autos, Bällen… usw.!

    Kinder wollen NICHT ein Kondom über einen
    Plastikpenis ziehen und Kinder wollen auch
    keinen Orgasmus haben!! Genauso wenig interessiert es Kindern… WER sich zu WEM
    hingezogen fühlt!!!

    DAS kommt ALLES erst viel, viel später und
    das ist auch gut so!

    Akzeptiert das endlich!!!

    http://www.youtube.com/watch?v=q784ne7yWqU

  10. Natürlich gehört Sexualkundeunterricht ab einem geeigneten Alter (!) zum Schulunterricht. Dazu gehört auch andere wegen ihrer sexuellen Orientierung, die angeboren ist (!!!), nicht zu diskriminieren, oder sich selbst gar schuldig zu fühlen. Wenn niemand übertreibt, dann klappt’s auch mit dem friedlichen Zusammenleben.

  11. #8 Heimchen am Herd (23. Jul 2013 12:03)

    auch als Papa kann mich dem vollumfänglich anschließen.

  12. Das hat nichts mit Homo zu tun,sondern mit einer Gesellschaft die die „autoritäre“ Erziehung ablehnt.Mein Kind ist weder ein kleiner Erwachsener,noch mein Freund,es hat das RECHT auf Schutz und Führung.(Ja ich weiß,bin voll Nazi deswegen,gell ?)

  13. Grün ist nicht umsonst die sinnbildliche Farbe des Giftes, egal ob hell-oder dunkelgrün.

  14. Also ganz ehrich, damals ende der 80er wusste man spätestens ende der 2. Klasse was das ist. Das hat man auf dem Schulhof gelernt.

  15. — Jüngere Kinder sind unbefangen bei dem Thema und wenn man es ihnen früh erklärt,entwickeln sie garnicht erst Homophobie ihren Kameraden oder sich selbst gegenüber. —

    Da braucht man überhaupt NICHTS „früh erklären“, ebensowenig wie bei der Heterosexualität.

    Gesunde Kinder haben einen natürlichen Reflex gegenüber allem Abartigen. Wieso soll man den „wegerziehen“???

    Der Ekel ist seit Anbeginn der Zeiten eine gute und natürliche Schutzfunktion bei Gesunden.

  16. Ich bin inicht homophob, ich habe keine Angst vor Schwulen ich finde es nur eklig. Und ich finde man sollte diese Meinung auch vertreten dürfen. Wird aber nicht mehr lange dauern und das ist auch verboten.
    Da finde ich die Entwicklung in Russland vorbildlich

  17. OT

    Salafistenprediger Pierre Vogel in Frankfurt hoch aktiv

    Der radikale Salaifstenprediger Pierre Vogel treibt in der hessischen Metropole Frankfurt sein Unwesen. Seit wenigen Tagen ist Vogel gemeinsam mit mehreren Dutzend seiner Anhänger während der Einkaufszeit in den Frankfurter Geschäftsstraßen unterwegs und verteilt Gratis-Exemplare des Koran. Vogel ist erst seit kurzer Zeit wieder in der Bundesrepublik Deutschland aktiv.

    http://www.unzensuriert.at/content/0013475-Salafistenprediger-Pierre-Vogel-Frankfurt-hoch-aktiv

  18. Off Topic in aktueller Angelegenheit:

    Die AfD benötigt Eure Unterstützung in Form von Großplakaten-Spenden!

    Nach genau einer Woche sind knapp 1.000 Großplakate gespendet worden, was rekordverdächtig ist.

    Macht das Land blau! Macht die Städte blau!

    Ich selbst habe schon mehrere Großplakate gespendet. Aber auch bereits jedes einzelne gespendete Großplakat von Eurer Seite aus wäre natürlich mehr als erfreulich.

    Hier der Link:
    https://plakatspende.alternativefuer.de/

    Vielen Dank!

    AfD-Parteimitglied Santana

  19. “ Kinder wollen NICHT ein Kondom über einen
    Plastikpenis ziehen und“

    Das erwartet auch niemand.
    Nirgendwo steht ernsthaft zur Debatte dass das im Unterricht gemacht werden soll.

    Vorschlage können Leute vieles, obwohl mir nach wie vor keine Quelle gezeigt wurde die solche Absichten belegt; die Christliche Mitte hat in ihrem Parteiprogramm auch stehen, dass DE ein gottesstaat werden soll dessen Gesetze denen aus der Bibel entsprechen.
    Das heisst aber nicht, dass das auch realisiert wird, also ruhig Blut.

    “ Kinder wollen auch
    keinen Orgasmus haben!! “

    Da es nachweislich Kinder gibt die Selbstbefrieidgung betreiben, kann man das so pauschal nicht sagen.
    Allerdings ist es natürlich ein Unterschied ob ein Kind das durch Feldstudien an sich selbst von alleine herausfindet oder Erwachsene so einen Vorschlag von aussen herantragen und umzusetzen versuchen.

    „Genauso wenig interessiert es Kindern… WER sich zu WEM
    hingezogen fühlt!!!“

    Also wo die Babys herkommen, hat mich als Kind schon interessiert.
    Und wenn man das erklärt, kann man die Existenz homosexueller Beziehungen auch gleich thematisieren, früher oder später wird man ja doch damit konfrontiert, nicht nur auf einem CSD.

    Ausserdem muss man manchmal auch Dinge lernen die einen nicht interessieren.
    Da kann wohl jeder aktuelle oder ehemalige Schüler ein Lied von singen.

    „DAS kommt ALLES erst viel, viel später und
    das ist auch gut so!“

    Das halte ich ehrlichgesagt für unrichtig. Kinder sind nicht alle gleich.
    Als ich im Kindergarten war, hatte ich einige Freunde mit denen ich auch körperlich intim geworden bin. Es war natürlich nicht wie bei Erwachsenen sondern kindlich und ich möchte da auch nicht ins Detail gehen, aber dass ich als Kind asexuell war kann ich nicht bestätigen.
    Viele meiner damaligen Klassenkameraden und Freunde ebenfalls nicht, ich muss es wissen, denn ich war ja dabei.
    Als ob Eltern immer wüssten was Kinder machen wenn sie alleine oder unter sich sind.
    Zum ersten Mal in einen Jungen verliebt war ich in der dritten Klasse.
    Ich bin nicht in einer Pädo-Kommune aufgewachsen sondern in einem moderat konservativen Umfeld, es hat auch kein Mitschnacker mich betatscht oder ein links wählender Lehrer mir Pornos gezeigt. Das Interesse war einfach da.
    Manche älteren Jungen fand ich auch große Klasse aber mit denen ist nie was gelaufen haha 😀 Aber ich habe mich gefreut wenn sie mich auf die Schultern genommen oder mich in due Luft geworfen haben oder ich an ihrer Hand laufen konnte.

    Das heisst natürlich nicht, dass es gut wäre, wenn Erwachsene da mitmischen würden oder man Kinder unnötigerweise mit dem Thema konfrontieren sollte.

    Mein bevorzugtes Alter ist meinem eigenen übrigens gefolgt, bevor sich aufgrund der Schilderungen jemand genötigt fühlt, irgendwelche voreiligen Schlüsse zu ziehen.

  20. Die Schwulenlobby versucht mit allen Mitteln, der Mehrheitsgesellschaft ihre verkorksten Ansichten aufzuzwingen. So werden alle gelebten Werte umgestaltet im Sinne der grünen Verwesungspolitik!

  21. #23

    „Gesunde Kinder haben einen natürlichen Reflex gegenüber allem Abartigen. Wieso soll man den “wegerziehen”???“

    Nicht wegerziehen, einfach erklären.
    Viele Menschen, auch Erwachsene sind da ja doch relativ uninformiert.

    Erfahrungsgemäß haben Kinder damit jedenfalls im Schnitt viel weniger Probleme als Erwachsene. Daher liegt der Schluß nahe, dass die aggressive Abneigung mancher Menschen gegen Homosexualität als solches etwas anerzogenes ist.

  22. #24

    „Ich bin inicht homophob, ich habe keine Angst vor Schwulen ich finde es nur eklig. Und ich finde man sollte diese Meinung auch vertreten dürfen.“

    Klar nur wieso?
    Das hilft doch niemandem ausser dass du damit vielen Homosexuellen vermutlich das Leben schwer machst.

    Es gibt sicherlich auch Menschen die dich eklig finden. Würde es dich nicht negativ beeinflußen wenn die dir das jeden Tag unter die Nase reiben würden, weil sie unbedingt Gebrauch von ihrer Meinungsäußerung machen müssen?
    Wenn ich Menschen eklig finde, dann behalte ich das für mich, man nennt das Höflichkeit.

  23. Die NPD soll verboten werden und eine Kinderf…erpartei soll Teil unserer Regierung sein? Sofortiges Verbot der Grünen!
    Vorwurf: Sexueller Mißbrauch von Schutzbefohlenen!
    Braucht es mehr um diese Perversen für immer aus dem öffentlichen Leben zu verbannen?
    Den Artikel zu lesen, hat mir trotz Sonne meinen freien Tag versaut! Ich platze gleich vor Wut wenn ich mir vorstelle was meinem Sohn jetzt im ersten Schuljahr bevorsteht!
    Aber das wird Papa mit allen Mitteln verhindern…

  24. Man sollte besser eklige/abnorme Verhaltensweisen für sich behalten.
    Ich wäre für einen reformierten §175 nach einem konservativen Politikwechsel. So wie beim §218: Es ist verboten aber bleibt straffrei, wenn es freiwillig zwischen Erwachsenen abläuft. Der Staat schnüffelt auch nicht in den Schlafzimmern rum, Aber wer damit aber in der Öffentlichkeit hausieren geht, muß mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen. So wie in Russland z.B.

  25. #3

    Ich will deine Illusionen nicht zerstören aber all das tun Heteromänner auch.
    Das einzige was Heteromänner nicht tun (können), ist Frottage.
    ich wette, ein paar von euch holen sich sogar ab und zu einen runter und „verschwenden“ ihr Sperma an sich selbst.

    Falls du in Biologie nicht aufgepasst hast, Sperma wird immer wieder nachproduziert und es muss immer mal wieder raus, egal wo es landet.
    Es ist nicht so dass es da eine begrenzte Menge gibt die man sich genau einteilen muss.

    Wenn du dich über deine Körperfunktionen weiter informieren willst, nutze bitte Google. Es ist nie zu spät zum Lernen.

  26. #28 FddWa (23. Jul 2013 13:08)

    Nicht wegerziehen, einfach erklären.

    Ebenso erklären, dass es für einige Wenige gaaanz gaaanz toll ist sich mit Fäkalien einzuschmieren und das sexuell erregend zu finden, oder sich auszupeitschen, oder zu fesseln oder Gangbang oder oder oder.. ??

    Aufklärungsunterricht für Kinder hat sich einzig und alleine auf die Fortpflanzung und Biologie zu konzentrieren. Alles was darüber hinausgeht sollen Kinder selber erfahren, dazu braucht es keine pädophilen Lehrer, keine Schwulen oder Transsexuelle die ihre persönlichen Vorlieben erklären. Punkt.

  27. #31

    Dazu müsste man nachweisen, dass die Grünen auch heute noch solche Absichten hegehn und das dürfte schwer werden besonders weil das Parteiprogramm das nicht hergibt.
    Die große Mehrheit der heutigen Grünen hat damit höchstwahrscheinlich nichts im Sinn, das sage ich obwohl ich die Partei nicht mag.

    glaubst du ernsthaft aufgrund dieses Artikels es ist hier Standard dass Kinder in der Schule mißbraucht werden? Ausserdem schaut man sich als Elternteil eine Schule doch vorher an und stellt ein paar Fragen bevor man das Kind dorthin schickt oder nicht?

  28. #33

    Du hast ja eine ziemlich blühende hardcore Fantasie.

    Das was du da aufzählst sind sexuelle Vorlieben oder Fetische.

    Sexuelle Orientierung ist sexuelle orientierung.

    Sexuelle Vorliebe ist etwas anderes und nicht Bestandteil einer Aufklärung da das ein unfassbar weites Feld ist und da wirklich jeder individuell seinen Weg finden muss.

    Wobei ich mich frage, wieso dir als erstes solche Schocker einfallen. Da hättest du auch dezentere Beispiele nehmen können.

  29. Man sollte nicht mehr von „Pädophilie“ sprechen.

    Griech. „philos“ heißt „Freund“ und das dazugehörige Verb „philein“ heißt „lieben“.

    Durch den Begriff „Pädophilie“ kann suggeriert werden, bei den Pädophilen handele es sich um „Freunde“ von Kindern, die es gut mit ihnen meinen.

    Das Gegenteil ist der Fall.

    Man sollte daher den sexuellen Missbrauch von Kindern zukünftig nur noch als Pädokriminalität bezeichnen, die Täter als Pädokriminelle.

  30. #36 FddWa (23. Jul 2013 13:40)

    Das was du da aufzählst sind sexuelle Vorlieben oder Fetische.

    Die Personen fühlen sich aber eben ohne dieses sexuell nicht befriedigt (genau wie Schwule die in einer Heterobeziehung stecken), weswegen sie das praktizieren.

    Für diese Menschen ist das die „Normalität“, genauso wie für Schwule das Gleichgeschlechtliche, welches überhaupt gar nichts mit dem eigentlichen Aufklärungsbedarf von Kindern, (wo kommen die Kinder her?) zu tun hat.

    Es geht dabei einzig um die Sexualisierung von Schutzbefohlenen.

  31. #27 FddWa (23. Jul 2013 13:01)

    Wenn Du mich schon zitierst… wäre es
    äußerst höflich von Dir.. auch meinen Nick
    anzugeben! 😉

    Oder hast Du Angst vor mir??

    Vorsicht, ich bin eine böse, böse Frau! 😉

    Stell Dir vor…auch ICH war mal ein Kind!

    Ich kann mich beim besten Willen.. NICHT
    daran erinnern… dass ich mich selbst befriedigt habe!

    Ich kann mich beim besten Willen…NICHT
    daran erinnern… dass ich mich zum gleichen
    Geschlecht hingezogen fühlte!

    Ich kann mich beim besten Willen..NICHT daran
    erinnern… das ich mich überhaupt für Sexualität interessiert habe!

    Ich denke..ich war ein ganz NORMALES Kind!

    Auch in meiner Pubertät… habe ich mich NIE
    zum gleichen Geschlecht hingezogen gefühlt!

    Ich bin eine Frau…und ICH LIEBE die MÄNNER!
    Eine FRAU könnte ich NIEMALS LIEBEN!
    Ich denke… weil bei MIR eine ganz natürliche
    SPERRE „eingebaut“ ist! 😉

    Ich akzeptiere… dass es Menschen wie Dich
    gibt.. die das gleiche Geschlecht lieben,
    aber ich weigere mich, DAS als NORMAL anzusehen!

    Und ich weigere mich, dass man UNSEREN Kindern
    Homosexualität…als NORMAL verkaufen will!

    Es ist eine Ausnahmeerscheinung..nicht mehr
    und nicht weniger!

  32. #39 Heimdchen

    „Wenn Du mich schon zitierst… wäre es
    äußerst höflich von Dir.. auch meinen Nick
    anzugeben! :wink:“

    Aye aye.

    „Stell Dir vor…auch ICH war mal ein Kind!

    Ich kann mich beim besten Willen.. NICHT
    daran erinnern… dass ich mich selbst befriedigt habe“

    Ich habe ja auch geschrieben, dass Kinder nicht gleich sind und dass das alle oder die meisten machen.
    Ich weiss nur, dass es bei mir so war und ein paar anderen die ich damals kannte und dass es nach aktuellem Stand der Wissenschaft als nicht besorgniserregend gilt falls Kinder das tun.

    Manche machen das eben und ich halte es nicht für unnnormal wenn es so ist.
    Was soll daran auch schlimm sein? Kinder sind neugierig. Wenn man sich dann selbst anfasst und merkt, es fühlt sich schön an, wo ist das Problem? Wenn man es nicht macht und erst in der Pubertät damit anfängt, dann ist es auc gut.

    Ich habe das mal bei google eingegeben. Und entweder das sind alles Pädos die sich das ausdenken, oder es ist tatsächlich so.
    Wie ich schon schrieb, ich war damals auch ein bisschen aktiv, allerdings nicht zielgerichtet wie wenn man Erwachsen oder Teenager ist.

    http://www.elternforen.com/kinder-f102/selbstbefriedigung-bei-kleinkindern-t37826/1/

    http://www.lehrerforen.de/board921-lehramt/board5-primarstufe/29856-selbstbefriedigung-bei-erstklaessler-in-diesem-ausmass-normal/

    http://www.baby-zeit.de/themen/erziehung/selbstbefriedigung-kinder.php

    In dre Grundschule waren wir mit der Klasse einmal im Schwimmbad. Ein paar Mädchen beteiligten sich nicht am Rumtoben sonder hingen nur im Wasser mit Gesicht direkt zum Beckenrand. Irgendwann fragte ich eine, wieso sie nicht schwimmt. Sie meinte, das fühle sich schön an.
    Es stellte sich raus, dass an diesen Stellen Düsen waren aus denen Wasser mit großem Druck rauskam. Wie ich später hörte, benutzen manche Frauen das zur Klitorisstimulation. Den Mädchen hat es offenbar aber auch gefallen.

    Ich bezweifle dass denen das jemand beigebracht hat.

    Was sich gut anfühlt, machen Menschen. Egal wie alt sie sind.

    Ich will damit wie gesagt nicht sagen, dass es ok ist, solche Beziehungen und Kontakte zu Kindern zu unterhalten wie in dem Artikel geschildert.

    Ich finde es aber falsch zu behaupten, Kinder wären in jedem Fall komplett geschlechtslos und asexuell.

    Was Fortpflanzung etc. angeht, habe ich die Erfahrung gemacht dass sie das als eine von vielen Sachen wahrnehmen. Wenn man es erklärt hat, ist es in der Regel abgehakt.
    Es ist nicht bei Teenagern die dann unter umständen noch Tips wollen oder konkretere Fragen haben, weil das Thema in der Tat noch keine große Rolle spielt.

    #38
    „Die Personen fühlen sich aber eben ohne dieses sexuell nicht befriedigt (genau wie Schwule die in einer Heterobeziehung stecken), weswegen sie das praktizieren. “

    Das ist doch aber nicht der Punkt an der sache. Was Leute im Bett machen.
    Sondern nur mit wem.

    Es ist nicht notwendig zu erwähnen, dass man sich gerne auspeitschen oder anscheissen lässt um bei deinem Beispiel zu bleiben.

    Aber dass da ein Mann mit einem Mann oder ein Mann mit einer Frau zusammen ist, das ist das was man sehen kann. Das ist das was nicht „Privatsache“ ist, im Gegensatz zu dem was unter der Bettdecke abgeht.

    #39

    Ich werde das berücksichtigen.

    „Und ich weigere mich, dass man UNSEREN Kindern
    Homosexualität…als NORMAL verkaufen will!“

    Wenn es so furchtbar wichtig ist, dann erwähnt man eben noch zusätzlich dass das seltener ist.
    Das wissen die meisten Kinder allerdings von alleine, schliesslich haben die meisten Vater und Mutter Zuhause oder wenn sie alleinerziehend aufwachsen trotzdem zwei bekannte Hetero Elternteile.

    „“Es ist eine Ausnahmeerscheinung..nicht mehr
    und nicht weniger!“

    Es geht nur um neutralen Umgang und bei Jugendlichen Abbau möglicher Vorurteile, nicht darum zu suggerieren, Homosexualität sei so häufig wie Heterosexualität.
    Wenn man auf die Erwachsenen schon keine Rücksicht nehmen will, sollte man wenigstens LGBT Teenager schützen. Und das geht nur indem man ihre Peergroups dafür sensibilisiert, sonst kann es passieren, dass sie Schwierigkeiten bekommen.
    Die Selbstmorde aufgrund von Mobbing in den USA zeigen das doch, dass es da Handlungsbedarf gibt.

    ich verstehe auch nicht, wie man das als Elternteil anders sehen kann.
    Schliesslich ist es möglich, dass man selbst mal Mutter oder Vater eines solches „Ausnahmeerscheinungskindes“ ist. Wie kann man dann wollen, dass sein Kind in einem feindlichen Umfeld aufwächst?

  33. Genau das ist übrigens auch der Punkt was das gefähriche und schädliche an sexuellen Kontakten zwischen Erwachsenen und Kindern ist.

    Bei Erwachsenen ist die Sexualität aufgrund ihres Alters und damit Hormon- und Gehirnstatus ausgereift und zielgerichtet.

    Bei Kindern dagegen nicht. Es ist vollkommen unmöglich ein Kind damit nicht zu überforden und damit zu schädigen.
    Selbst wenn es nicht sofort ist, spätestens wenn es älter wird, wird es wissen, dass es benutzt worden ist.

    Ausserdem sind Kinder viel zu leicht zu manipulieren und können aufgrund ihrer Unreife nicht unterscheiden, was Freundschaft und sexueller Übergriff ist.
    Man muss doch nur ein kind finden das ein schlechtes soziales Umfeld hat, sich mit ihm anfreunden und dann sutil drohen, dass es die Freundschaft verlieren wird wenn es nicht mitmacht oder dass man es als Erwachsener schon besser weiss was richtig ist. Schon hat man „Freiwilligkeit“.

    Ich verwette aber alles was ich habe, dass es hier nie eine Legalisierung von Erwachsenen-Kind-Kontakten geben wird.
    Ausser wenn hier ein zweiter Jemen aufgebaut wird.

  34. Die Islamisierung ist nur der Rauch, das Feuer schüren die Grünen und hier zum großen Teil,
    so leid es mir tut dieses sagen zu müssen, die
    meist mitlaufenden Frauen.
    Mir popt da immer das Bild der fanatisch
    jubelnden deutschen Frau in den Kopf die Adolf
    beklatscht. Anscheinend vollkommen ohne Hirn nur aus dem Bauch herraus hat Frau sich für das Gute entschieden.

  35. #2 schiddi

    Feliz Navidad mitten im Sommer auf Blablabla mit Polonaise – der Knall, den die haben, ist noch größer als befürchtet.

    Und das Youtube-Video mit Beslan-Bildern stellt sehr gut heraus: Irrsinn in einer nicht mehr steigerungsfähigen Form!

  36. Ich kann es nicht in Worte fassen, wie sehr mich die Grünen anwidern.

    Zumindest dringen nach und nach die abgründigen Ansichten und Machenschaften dieser Partei auch zu den Bürgern durch, die sich hauptsächlich durch Massenmedien informieren.
    Die Kolumne von Bettina Röhl ist ein weiterer Schritt in diese Richtung.

    Die Demaskierung der Grünen ist überfällig.

  37. wer hat die Grünen in den Bundestag gewählt?Die sollten sich fragen ob es sich mit Gewissen vereinbaren lässt.Dieses Land verkommt immer mehr
    zu einer Idiotenrepublik

  38. #41 FddWa (23. Jul 2013 14:32)

    Das ist doch aber nicht der Punkt an der sache. Was Leute im Bett machen.
    Sondern nur mit wem.

    Es ist nicht notwendig zu erwähnen, dass man sich gerne auspeitschen oder anscheissen lässt um bei deinem Beispiel zu bleiben.

    Das dann in der Praxis genau wie aussehen soll, wenn ein Kind fragt: Herr Lehrer, wenn es aber 2 Männer/Frauen sind, wie bekommen die dann Kinder ?

    Bitte antworten Sie ohne dabei darauf einzugehen wie die Sexualpraktik aussieht…

    geht nicht.

    Die nächste Frage kommt dann unweigerlich:

    Herr Lehrer, wieso machen die das, wenn es doch keine Kinder gibt?

    Und schwupps sind wir genau dort, wo die grünen Pädokriminellen gerne Schutzbefohlene haben möchten: Im Gespräch WIE Sexualität praktiziert wird und eben nicht mit wem..

    DAS hat mit Aufklärung nichts, aber auch gar nichts zu tun. Wir reden hier von Kindern die 9 oder 10 Jahre alt sind. Mit 14 kann man da sicher anders rangehen

  39. #12 Mag (23. Jul 2013 11:59)

    Treffender als Bettina Röhl kann man es wohl kaum formulieren! Ich bin ihr für die klaren Worte dankbar.
    ——————————————-
    JEDER ihrer Artikel ist getragen von Ehrlichkeit, Wahrhaftigkeit und gesunder Kritikfähig sowie haarscharfer Analytik.
    Sie formuliert Lichtjahre entfernt von dem tendenziösen Schönsprech unseres rot-grünen Verblödungsmilieus!

  40. @33 FddWa,
    „Ich will deine Illusionen nicht zerstören aber all das tun Heteromänner auch.“

    Meine Vorstellungen entsprechen einem normalem
    männlichem Selbstverständnis, dazu gehört auch die
    „Selbstbefriedigung“, darüber sind wir uns einig!

    Ich finde nur das Sperma in den Darm eines anderen
    männlichen Menschen wie z B eines Spitzen – Politikers Wowi aus Berlin zu versenken mehr als pervers, ja einfach eklig!

    Übrigens Sinn war nicht über die „Verschwendung“ von Sperma zu zitieren, sondern über das „Ekelhafte “ einmal nachzudenken!
    Oder gegebenenfalls zu googeln, da ist es für Dich auch nicht zu spät nachdem ich glaube das Du garnicht verstanden hast von was ich geschrieben habe!
    Wenn Du aber auch sooo veranlagt bist und Dich gekrängt fühlst tut es mir für Dich leid…..

  41. #49

    Antwort: Garnicht. Männer können mit Männern und Frauen nicht mit Frauen Kinder bekommen.

    Zum Rest, naja dann magst du Analsex eben nicht. Es gibt auch schwule Männer die das nicht mögen. Wer es nicht mag, lässt es halt bleiben. Wer es eklig findet, findet es eklig. Ist doch kein Problem.

    Ich frage mich nur, wieso Analsex mit Frauen weniger problematisch sein soll als mit Männern. Denn nur weil du das nicht tust, heisstas nicht, dass andere Heteros es ebenfalls nicht tun.

    „Übrigens Sinn war nicht über die “Verschwendung” von Sperma zu zitieren, sondern über das “Ekelhafte ” einmal nachzudenken!“

    Ich finde es nicht ekelhaft und ich habe mit meiner Zeit besseres zu tun als über Analsex zu philosophieren, nichts für ungut.
    Die meisten Homophoben haben eine heftigere Analfixierung als sämtliche schwulen Männer, zumindest ist das das einzige Thema das sie kennen und über das sie immer wieder reden müssen.
    Immer mit dem Verweis wie eklig es ist.

    Ist das irgendwie eine masochistische Veranlagung oder so? Sich immer wieder dazu zwingen, sich mit Themen zu beschäftigen die man ekelhaft findet ist jedenfalls auch nicht ganz normal.

  42. #5 FddWa (23. Jul 2013 11:27)

    „Manche Männer sind lieber mit Männern zusammen. Manche Frauen lieber mit Frauen. Man nennt das Homosexualität.“

    Stimmt, so einfach ist das. Es nervt aber gewaltig die Penetranz, das als normal darzustellen und einem JEDEN aufzudrängen.
    Ich selbst finde es einfach widerlich und wenn das der Natur entspräche, würden Schwule und Lesben Kinder kriegen. So einfach ist das.
    Man nennt das gesunden Menschenverstand.

  43. #41 FddWa (23. Jul 2013 14:32)

    WAS mich noch interessiert, lieber FddWa…

    Hattest Du Vater und Mutter, oder warst Du
    das Kind einer alleinerziehenden Person??

    Hast Du Geschwister?? Wenn ja..Bruder oder
    Schwester??

    War Deine Mutter berufstätig??

    Wie ist Dein Verhältnis zu Deinem Vater??

    Wie ist Dein Verhältnis zu Deiner Mutter??

    Bist Du dafür…dass homosexuelle Menschen
    Kinder adoptieren dürfen??

    Gibt es in Deinem familiären Umfeld noch mehr
    Homosexuelle??

    Was hältst Du von Frauen??

    Bekommst auch ein Lied mir! 🙂

    http://www.youtube.com/watch?v=a4JhtoR39M0

    Ich glaube, das Lied sagt ALLES über Dich aus,
    so mußt Du Dich manchmal fühlen…
    Ich fühle mit Dir! 😉

  44. #27 FddWa (23. Jul 2013 13:01)

    ” Kinder wollen NICHT ein Kondom über einen
    Plastikpenis ziehen und”

    Das erwartet auch niemand.
    Nirgendwo steht ernsthaft zur Debatte dass das im Unterricht gemacht werden soll.

    Das ist leider falsch. Google mal nach „Bettina Wulff Sex-Führerschein“.

    Da gibt es auch ein nettes Bild dazu, wo Bettina mit freudestrahlendem Gesicht den Kindern zeigt, wie es richtig gemacht wird.

    Bin im Moment zu busy, um den Link selber rauszusuchen.

  45. #51 FddWa (23. Jul 2013 15:25)

    Sich immer wieder dazu zwingen, sich mit Themen zu beschäftigen die man ekelhaft findet ist jedenfalls auch nicht ganz normal.

    richtig heisst es: dazu gezwungen wird, sich mit Themen zu beschäftigen, mit denen man sich nicht beschäftigen will. Ganz gleich aus welchem Grund. Das betrifft das Thema Homo übrigens genauso wie das Thema Islam, weil ich damit konfrontiert werde. Ob ich nun will oder nicht.
    Dazu wird mir aufgezwungen welche Meinung ich dazu vertreten darf, ansonsten bin ich natürlich sofort Homo- Islamo- oder was auch immer -phob.

    Wer wirklich ernstgenommen werden will von mir kommt mit Argumenten. Keulen bewirken bei mir genau das Gegenteil, sie bestärken mich in meiner Meinung, denn es ist offensichtlich, dass ich die besseren Argumente habe und mein Gegenüber nun versucht, ob dieses Umstandes, mir den Mund zu verbieten.

  46. Die Gruenen unterstuetzen alles, was pervers, zerstoererisch gegen unsere Gesellschaft ist, wozu auch frueher offen – inzwischen verdeckt – Paedophiles Verhalten, Zerstoerung der Kinderseele durch allerlei erprobte Mittel, Schwule, Lesben, Adoptionsrecht von Schwulenehen etc. Paraden der Perversen etc. gehoert.

    Die Glotzer stehen dabei an den Strassenraendern und finden es ganz unterhaltend, so etwas geboten zu bekommen.

  47. Die Opposition ist gerade dabei, Heu aus der sog. Abhoeraffaere zu machen und die Unionsparteien, bes. die Kanzlerin in Bedraengnis zu bringen.

    Wo sind gerichtliche Schritte gegenueber den prominenten Paedophilen der Gruenen, inzwischen in Amt und Wuerden mit Schlipps und Kragen, sie vor dem Richter zu bringen und zur Verantwortung fuer Gesetzesbruch zu bringen?

  48. @fddWA

    Schön zu sehen, dass zumindest einer eine unverkrampfte Sicht zum Thema Homosexualität hat. Schade, dass Sie selber schwul sind.

  49. Die Grüninnen sind die heuchlerische, moralisch verkommene und ökofaschistische Ausgeburt, die die 68er Volkszerstörer hervorgebracht haben. In diesem Sinne sind sie mindestens so gefährlich wie diejenigen, die sie mit ihrer moralinsauren ökofaschistischen Keule erschlagen wollen:

    „Der neue Faschismus wird nicht sagen, er sei der Faschismus, er wird sagen, er sei der Antifaschismus!“ (Ignazio Silone, ital. Sozialist und Schriftsteller)

  50. #53 Heimchen am Herd (23. Jul 2013 15:42)

    #41 FddWa (23. Jul 2013 14:32)

    WAS mich noch interessiert, lieber FddWa…

    Hattest Du Vater und Mutter,

    Bitte das Gendersprech beachten ❗ 🙄

    Vater und Mutter sind Elter I und Elter II

  51. @ #27 FddWa (23. Jul 2013 13:01)

    An einigen Punkten gebe ich ihnen recht.

    Ich habe auch im Vorschulalter an einem Kissen herumgerubbelt, unter meiner Bettdecke bis zum Orgasmus, aber alleine und heimlich, wie es sich gehört! Denn es war meine Privatsache, andere Kinder oder gar Erwachsene hatten da absolut nicht dazwischenzufummeln oder irgendetwas zu forcieren!

    Wie ich darauf gekommen bin, weiß ich nicht. Wahrscheinlich kommt jedes gesunde Kind von selber darauf oder eben nicht, dann ist es auch nicht schlimm. Besonders wenn ein Kind von außen allgemein(!) frustriert wurde durch eine schlechte Kindheit(Prügelstrafe, Psychodruck, streit zwischen den Eltern, Scheidung) sucht es übertrieben oft Streicheleinheiten bei sich selbst. Das nutzen Pädophile aus!!!

    Ich nannte ES kindlich – in Gedanken – Schlafspiel. Aber es gab auch Jahre, wo ich diese Selbstbefriedigung total vergessen hatte. Und ich wußte natürlich auch nicht, daß dies Selbstbefriedigung heißt, noch daß dies was Sexuelles sei. Und das war gut so!!!

    Heute ist es sehr gefährlich für Kinder ihre Intimität zu bewahren, überall könnten Minikameras sein oder ältere Kinder und Erwachsene hineinpfuschen wollen.

    Dürfen denn Kinder keine Geheimnisse mehr vor anderen Kindern und Erwachsenen haben???

  52. #5 FddWa (23. Jul 2013 11:27)

    Das ist gelogen.

    Niemand will im deutschen schulsystem Grundschulkinder darkrooms oder orgasmen nachstellen lassen.
    Irgendwer hat das behauptet und nun wird es ständig wieder aufgegriffen.
    Wäre interessant auf welche Quelle sich der Vorwurf stützt.

    Erzählen Sie doch keinen quatsch, es gibt Sexkoffer für Grundschulen durch Homo-Lobby unterstützt und Lehrgänge in Bezug auf Sexualität von Kleinkinder für die „Kindererzieherin“!

    Ursprüngliche Mitgrundlage (auf den nun aggressiven Angriff auf Kinder und Kleinkinder) war auch diese Broschüren (unmittelbar wegen Proteststurm zurück gezogen) vom BZgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) unter Ursula von der Leyen oder wie sie heißt:

    Körper, Liebe, Doktorspiele

    Alter 1-3
    https://docs.google.com/file/d/0B-c8T0smRMUyYTBlZmMxMjUtNzdjOC00ZWRmLThlMTgtNmE2YzkzNTdhMDQ3/edit?usp=sharing

    Alter: 4-6
    https://docs.google.com/file/d/0B-c8T0smRMUyYmMxNTZlOWItZDBlZS00YjU1LTk2MDQtMDliYmMyZmQ0NmQz/edit?usp=sharing

    Ich sag jetzt gar nicht, das da nur Unsinn drin steht, aber Aufrufe das Vater, Mutter, Onkel und Tanten bzw. sonstige Erzieher an den Geschlechtsorganen der Kinder zur positiven Stimulierung spielen sollen, ist schon eion Ding!

    genauere Informationen, mit Quellen, erhalten Sie auch hier:

    Die große Umerziehung:
    http://www.jungefreiheit.de/fileadmin/user_upload/fotos/Dossiers/Dossier.pdf

    Hier die Lehrgänge:
    http://www.isp-dortmund.de/angebote-sexualpaedagogik/offene-seminare/koerper-liebe-doktorspiele-43.html
    (Hört sich ganz harmlos an, geht aber inhaltlich sehr viel weiter, als das was Eltern für ihre Kinder wohl wollen, was fremde Erzieher mit ihren Kindern machen sollen)

  53. Und was meint ihr, was erst mit Babys in staatlichen Verwahranstalten passiert, die noch nicht mal ihren Eltern es dann erzählen könnten… zumal händeringend nun fast jeder und jede dort eingestellt wird…

  54. #53 Heimchen

    „#41 FddWa (23. Jul 2013 14:32)

    WAS mich noch interessiert, lieber FddWa…

    Hattest Du Vater und Mutter, oder warst Du
    das Kind einer alleinerziehenden Person??“

    Eltern waren verheiratet und haben zusammengelebt.

    „Hast Du Geschwister?? Wenn ja..Bruder oder
    Schwester??“

    Bruder

    „War Deine Mutter berufstätig??“

    In Teilzeit und nicht jeden Tag.

    „Wie ist Dein Verhältnis zu Deinem Vater??“

    Immer sehr gut gewesen

    „Wie ist Dein Verhältnis zu Deiner Mutter??“

    Auch gut aber etwas weniger als zu meinem Vater da bei meiner Mutter und mir die Interessen sehr unterschiedlich sind.

    „Bist Du dafür…dass homosexuelle Menschen
    Kinder adoptieren dürfen??“

    Das würde ich von Fall zu Fall entscheiden.

    Ich würde mich bei dem Thema Kinder auch eher mit Regenbogenfamilien mit leiblichen Kindern oder Reproduktionsmedizin im Falle von Lesben beschäftigen als mit Adoption.
    Adoptionen sind nämlich generell ziemlich selten. Besonders im Zeitalter von Sozialstaat, Verhütung und Abtreibung.

    „Gibt es in Deinem familiären Umfeld noch mehr
    Homosexuelle??“

    Einen Cousin.

    „Was hältst Du von Frauen??“

    Genausoviel oder wenig wie von Männern. Manche sind cool, manche sind Pfeifen. Nur sexuell anregend finde ich sie nicht, eklig aber auch nicht.

    Sexualität sehe ich nicht als Abneigung gegen ein Geschlecht sondern als eine Vorliebe für ein Geschlecht.
    Du hasst Frauen wahrscheinlich auch nicht oder findest sie abstoßend, du hast ihnen gegenüber bloß keine romantischen oder sexuellen Gefühle. Die hast du für Männer.

    #63 WSD

    Von dieser Broschüre habe ich auch gehört, das ist aber schon mehrere Jahre her und ebenso lange ist die aus dem Verkehr gezogen.

    Der „Sexkoffer“ ist mir auch ein Begriff, ich kann dazu aber nichts sagen weil ich die Ursprungsquelle nicht kenne.
    Deshalb kann ich leider nicht sofort mit dir in Hysterie über frühsexualisierende Homolobby verfallen.

  55. #61 Schweinsbraten

    Ich bin auch dagegen, dass Erwachsene sexuelle Dinge mit Kindern tun.
    Ich wollte lediglich auf Basis meiner persönlichen Lebenserfahrung der Aussage widersprechen, dass Kinder grundsätzlich keine Sexualität oder Lustgefühle haben können.

    „Ich nannte ES kindlich – in Gedanken – Schlafspiel. “

    niedlich lach

    „Dürfen denn Kinder keine Geheimnisse mehr vor anderen Kindern und Erwachsenen haben???“

    Mich musst du das nicht fragen.
    Mir wäre es egal ob meine Kinder sich selbst befummeln, ich würde ihnen wenn sie es machen höchstens erklären dass sie das bitte nicht in der Fußgängerzone oder einem vollbesetzen Bus machen sollen sondern in ihrem Zimmer und zwar wenn die Tür zu ist weil das etwas Privates ist und andere Menschen sich davon gestört fühlen könnten.

  56. #66 FddWa (23. Jul 2013 18:59)

    Ich danke Dir…für Deine ehrlichen Antworten!

    Habe auch keine weiteren Fragen mehr.
    Es hat Spaß gemacht, mit Dir zu diskutieren!

    Ich habe einiges dazugelernt, ich hoffe,
    Du auch! 😉

    Bleib…wie Du bist! 🙂

    Asaf Avidan – Liebe es oder lass es

    http://www.youtube.com/watch?v=3aBLWzDOwkk

  57. Als Alt68-er und für die Gründer der Grünen, gehörte Kindersex einfach dazu. Wie es hieß es doch damals: Weg mit dem alten Mief.

    http://www.youtube.com/watch?v=M0qvkg2nzg8&list=PL83D90EA3BFA218BD

    http://www.youtube.com/watch?v=lmjipP8fKxA

    Die grünen Pädophilen haben es sogar bis ins russische Staatsfernsehen geschafft:

    http://www.youtube.com/watch?v=bNbooN1GcL0

    … und es gibt noch genug, die die wählen. Stehen wahrscheinlich auch auf Kinderf….., wie die Grünen.

  58. Hallo,

    @# 30 FddA

    Die meisten Menschen behalten aber ihre sexuelle Ausrichtung und auch Vorlieben für sich. GsD. Bzw.leben sie mit ihren PartnerInnen aus.

    Zum Sperma was „raus muss“. Das ist falsch. Sperma wird nach 5 Tagen abgebaut, ähnlich wie Erys (Erythrozyten) die rd. 120 Tage „leben“. Afaik.

  59. Jetzt mal ganz ernsthaft, warum verkommt ein Pädophilen-Kritik-Artikel bzw. ein Grünen-Kritik-Artikel, zur Homo-Lobby-Werbung von Schwulen??? Sei es auch nur einer!

    Und warum springen alle daruf so nett an? Und entschuldigen sich indirekt für grüne Pädophile-Propaganda durch deren Homo- und Gender-Lobby…??? Und das angesichts der Tatsache, das die aktuelle Schulpolitik zunehmend Kinder versexualisiert und je früher desto schlimmer… aber auch natürlich die Medien…

  60. Der schwule Volker Beck war einer von den Grünen, die verbissen daran gearbeitet haben, Sex mit Kindern zu „entkriminalisieren“. Er hatte dazu ein entsprechendes Strategiepapier entworfen. Heute versucht er sich von diesen perversen Planungen zu distanzieren und erklärt die Veröffentlichung seiner früheren Überlegegungen „als nicht autorisiert“.

    Wenn die Grünen sich wirklich ernsthaft mit der Pädophilie in ihren Reihen auseinandersetzen wollen, dann müssen sie Leute wie Beck ganz zwangsläufig abservieren.

    Aber das ist nicht zu erwarten. Es wird wohl nur eine große Vertuschung geben.

  61. „Die meisten Menschen behalten aber ihre sexuelle Ausrichtung“

    Tun sie nicht.
    Man kann seine Orientierung auch deutlich machen ohne zu sagen „ich oute mich als homosexuell/heterosexuell oder bi“

    z.B „Man hat die geile Titten“, „Meine Frau und ich waren am Wochenende auf Helgoland“, „Ich werde in zwei Monaten meinen Freund heiraten“, „Darf ich vorstellen? Meine Freundin Gisela“ usw.

    Oder durch Paarverhalten in der Öffentlichkeit.

    „nd auch Vorlieben für sich. GsD. Bzw.leben sie mit ihren PartnerInnen aus.“

    Das tun Homosexuelle in der Regel auch. Oder hat dir schon mal ein Schwuler oder eine Lesbe unaufgefordert erzählt was er oder sie so mag?

    „Zum Sperma was “raus muss”. Das ist falsch. Sperma wird nach 5 Tagen abgebaut, ähnlich wie Erys (Erythrozyten) die rd. 120 Tage “leben”. Afaik.“

    Anders macht es aber mehr Spaß als zu warten dass es absorbiert wird 😀

  62. #72

    Weil hier freie Meinungsäußerug herrscht.
    Ausserdem sehe ich hier keine Werbung, ich habe lediglich einem Beitrag widersprochen.

    du solltest dich sowieso mal etwas locker machen, du willst ja sogar Pornos verbieten war es nicht so?

  63. #75 FddWa (24. Jul 2013 14:19)

    „Weil hier freie Meinungsäußerug herrscht.“

    Stimmt..und das ist auch gut so!

    „Ausserdem sehe ich hier keine Werbung, ich habe lediglich einem Beitrag widersprochen.“

    Stimmt auch wieder, kann ich bestätigen!

    „du solltest dich sowieso mal etwas locker machen, du willst ja sogar Pornos verbieten war es nicht so?“

    Echt? Er ist halt nicht locker genug!

    Aber keine Pornos mit Kindern!!! 👿

    Da bin ich nun wieder nicht locker!

  64. #74 FddWa (24. Jul 2013 14:11)

    Sie sind doch ein Schwuler, nun in einem Beitrag zwei Aussagen von Ihnen:

    Aussage 1:
    „Oder hat dir schon mal ein Schwuler oder eine Lesbe unaufgefordert erzählt was er oder sie so mag?

    Aussage 2:
    „Anders macht es aber mehr Spaß als zu warten dass es absorbiert wird“

    Fazit:
    Zuerst behaupten Sie Schwule erzählen unaufgefordert nicht ihre Vorlieben, um dann es zu erzählen (war übrigens schon zuvor von ihnen)! Und bezüglich unaufgefordert allgemein, sehe ich es ja jeden Tag im Fernsehn, zuerst zum anwärmen die „Normalen“ und dann tauchen immer die Schwulen auf, egal wo!!! Bauer sucht Frau, Ehetausch, Wochendinner oder wie sie alle heißen, die Massensendungen, auch in allen Soap-Operas (oder wie es heißen) und dann sind sie fett im Rennen drin…

  65. Oh…oh…. ich glaube mich laust der Affe…. :mrgreen:

    FddWa und H.a.H. leben hier ihr sexuellen Fantasien aus….

    FddWa kenne ich nicht, also lasse ich ihn/sie zufrieden.

    Aber, dass sich ausgerechnet die Tante H.a.H. hier meldet stört mich schon gewaltig. Man kann ja auf ihrem „Heimblog QQ“ lesen, was sie über PI denkt. Soll sie doch ihr Gift auf QQ absondern, hier gehört sie jedenfalls nicht mehr hin :mrgreen:

    #76 Tante Heimchen

    Du, ausgerechnet Du verteidigst die Meinungsfreiheit ? Schlapplach :mrgreen:

    Jeder, der Dir auf Deinem Heimatblog widerspricht, bekommt eine auf die „Schnauze“….

    Verzieh Dich bitte wieder in Deinen Wohlfühlblog QQ. Und jammere über sog. „Trolls“

    Ich jedenfalls empfinde Dich hier als Troll.
    Nicht mehr und nicht weniger.

  66. #75 FddWa (24. Jul 2013 14:19)

    Weil hier freie Meinungsäußerug herrscht.
    Ausserdem sehe ich hier keine Werbung, ich habe lediglich einem Beitrag widersprochen.

    Genauso wenig wie kein Mensch mit seinem Handeln oder Nichthandeln unpolitisch ist, betreibt auch jeder Mensch mit seinen Aussagen (bei entsprechender Gesinnungsbenennung verstärkt, egal ob politisch, religiös oder sexuell) Werbung! Beides ist grundsätzlich kein Vorwurf, sondern lediglich eine Tatsache!

    du solltest dich sowieso mal etwas locker machen, du willst ja sogar Pornos verbieten war es nicht so?

    Es war etwas anders! Auf den Index und nur (und zwar sicher) erst ab 18 frei!!! Also auch hier nur die Forderung von mir, nichts (also Pornos) aufgezwungenes so nebenbei oder durch Zufall! Und sagen Sie jetzt nicht, aber das wäre so, dem ist so nicht. Dazu gehören aber auch klare sexuell inhaltliche Tittenfilme und -Werbungen! Also tatsächlich etwas mehr Zensur, wer es aber unbedingt braucht, besorgt es sich privat und nicht im frei zugänglichen Raum, bzw. Alterskontrolliert, dazu gehört aber natürlich auch Kontrolle und ein Mehrheitswille….

  67. Und noch etwas an Tante Heimchen :mrgreen:

    Nachdem Du hier einige Intermezzi gefahren hast, brüstet Du Dich damit auf Deinem „Wohlfühl-Blog“ QQ.

    Und wartest selbstverständlich auf die Claqueure u.a. mike, der Hammer.

    Also, wenn jetzt nicht der letzte, einigermassen normal denkende Kommentator nicht geschnallt hat wie Du tickst… dem ist auch nicht mehr zu helfen.

    Kommentatoren auf QQ als Trolle bezeichnen und selber als Troll hier auf PI auftreten.

  68. Hallo Tante Simbo :mrgreen:

    Vergiss es…Dich liebt KEINER!!!

    Weder auf QQ…noch auf PI!!!

    Du bist und bleibst eine Aussenseiterin…

    und das ist auch gut so!!!

  69. Und Tante Heimchen ??

    Bist Du nun zufrieden, dass Du hier Deinen Mist absondern konntest ??

    Hast Du schon mal für PI gespendet wie ich das tat und auch wieder tun werde ???

    Also, verzieh Dich wieder auf Deinen „Wohlfühlblog QQ“ Dort bist Du bestens aufgehoben…..

    Mann, mann, hätte nie gedacht, dass sich diese impertinente Person, genannt „Heimchen am Herd“ hier nochmals meldet ::mrgreen:

  70. #82 Simbo (24. Jul 2013 21:45)

    So….ich wollte es eigentlich nicht tun,

    aber Du willst es nicht anders!

    kantomas sagt:
    11. Juli 2013 um 22:04
    @ Simbo

    Simbo, wenn man Dich liest hat man zwangsläufig immer ein Deja-Vu.

    Es gibt bei den meisten Blogs ein Funktion die verhindert, dass man aus Versehen zweimal dieselbe Nachricht abschickt. Es erscheint eine Meldung, die einem mitteilt, dass man gerade vermutlich ein Doppelkommantar abgesetzt hat. Eine sinnvolle Funktion, möchte ich meinen.

    Worauf ich hinaus will: Alleine schon aus diesem Grund, hätte ich, wenn ich Frank gewesen wäre, Dich spätestens seit dem letzten Jahr nicht mehr kommentieren lassen. Und ich hätte nicht im mindesten das Gefühl gehabt, irgendeine Meinung zu unterdrücken. Denn Dir geht es nicht um Meinung. Alles was Du auf “Wissen bloggt”, “QQ” oder “PI” suchst ist Bestätigung. Und trotz Deiner Spenden nimmt Dich keiner enrst. Spar Dir Dein Geld. Auch bei Stürzenberger wirst Du nicht finden, was Du suchst und brauchst.

    Kontomas hat Dich sehr gut analysiert!

    Du tust mir wirklich nur noch Leid, SIMBO

    Und noch etwas Simbo.. Sympathie kann man
    sich NICHT kaufen, man muß sie sich verdienen!

    Schönen Abend noch….

  71. Er heisst Kantomas und nicht Kontomas… das nur nebenbei…..

    Ich weiss natürlich inzwischen, dass Dich jeder Kommmentar freut, der gegen mich gerichtet ist.

    Nun, sei es so. Ich mag es Dir gönnen.
    Das Mitleid mit mir kannst Du Dir allerdings sparen.

    Merci.

    Auch Dir einen schönen Abend noch…

  72. #83 Heimchen am Herd (24. Jul 2013 22:08)
    #82 Simbo (24. Jul 2013 21:45)

    Hallo meine beiden Liebchen, hier für euch ein Filmchen von mir, ist aber in Deutschland-YT verboten (war wohl zu lustig), da müsst ihr dann über einen Umweg ran:

    WSD-Film: Wer hat Angst vorm Muselmann
    http://www.youtube.com/watch?v=9i9TI6S14kA

    Untertitel: „Und wir nehmen es ganz genau oder vor der Muselfrau!“

    Umweg evtl. hier Link eingeben:
    http://hidemyass.com/

    Dieses Filmchen ist nicht nur in Deutschland gesperrt, sondern auch hier (Angabe von YT!!!):

    „Afghanistan, Albanien, Algerien, Amerikanisch-Samoa, Amerikanische Jungferninseln, Andorra, Angola, Anguilla, Antarktis, Antigua und Barbuda, Argentinien, Armenien, Aruba, Aserbaidschan, Australien, Bahamas, Bahrain, Bangladesch, Barbados, Belize, Benin, Bermudas, Bhutan, Birma (Myanmar), Bolivien, Bosnien und Herzegowina, Botsuana, Brasilien, Britische Jungferninseln, Britisches Territorium im Indischen Ozean, Brunei, Bulgarien, Burkina Faso, Burundi, Chile, China, Cocos-(Keeling)-Inseln, Cook-Inseln, Costa Rica, Deutschland, Dominica, Dominikanische Republik, Dschibuti, Ecuador, El Salvador, Elfenbeinküste, Eritrea, Estland, Falklandinseln (Malvinas), Fidschi, Frankreich, Französisch-Guayana, Französisch-Polynesien, Französische Süd- und Antarktisgebiete, Gabun, Gambia, Georgien, Ghana, Gibraltar, Grenada, Griechenland, Großbritannien und Nordirland, Guadeloupe, Guam, Guatemala, Guernsey, Guinea, Guinea-Bissau, Guyana, Haiti, Heard- und McDonald-Inseln, Heiliger Stuhl (Staat Vatikanstadt), Honduras, Hongkong, Indien, Indonesien, Irak, Iran, Irland, Island, Isle of Man, Israel, Italien, Jamaika, Japan, Jemen, Jersey, Jordanien, Kaimaninseln, Kambodscha, Kamerun, Kanada, Kap Verde, Kasachstan, Katar, Kenia, Kirgisistan, Kiribati, Kleinere Inselbesitzungen der Vereinigten Staaten, Kolumbien, Komoren, Kongo, Kongo – Demokratische Republik, Kroatien, Kuba, Kuwait, Laos, Lesotho, Lettland, Libanon, Liberia, Libyen, Liechtenstein, Litauen, Macau, Madagaskar, Makedonien, Malawi, Malaysia, Malediven, Mali, Malta, Marokko, Marshallinseln, Martinique, Mauretanien, Mauritius, Mayotte, Mexiko, Mikronesien – Föderierte Staaten von, Monaco, Mongolei, Montenegro, Montserrat, Mosambik, Namibia, Nauru, Nepal, Neukaledonien, Neuseeland, Nicaragua, Niger, Nigeria, Niue, Nordkorea, Norfolkinsel, Nördliche Marianen, Oman, Pakistan, Palau, Panama, Papua-Neuguinea, Paraguay, Peru, Philippinen, Pitcairn, Polen, Portugal, Puerto Rico, Republik Moldau, Ruanda, Rumänien, Russland, Réunion, Saint Barthélemy, Saint Kitts und Nevis, Saint Pierre und Miquelon, Saint-Martin, Sambia, Samoa, San Marino, Saudi-Arabien, Senegal, Serbien, Seychellen, Sierra Leone, Simbabwe, Singapur, Slowakei, Slowenien, Solomon-Inseln, Somalia, Spanien, Sri Lanka, St. Helena, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Sudan, Suriname, Swasiland, Syrien, São Tomé und Príncipe, Süd-Georgien und Südliche Sandwich-Inseln, Südafrika, Südkorea, Tadschikistan, Taiwan, Tansania, Thailand, Timor-Leste, Togo, Tokelau, Tonga, Trinidad und Tobago, Tschad, Tschechien, Tunesien, Turkmenistan, Turks- und Caicosinseln, Tuwalu, Türkei, USA, Uganda, Ukraine, Ungarn, Uruguay, Usbekistan, Vanuatu, Venezuela, Vereinigte Arabische Emirate, Vietnam, Wallis und Futuna, Weihnachtsinsel, Weißrussland, West-Sahara, Zentralafrikanische Republik, Zypern, Ägypten, Äquatorialguinea, Äthiopien“

    :mrgreen: Weiß gar nicht was da noch übrig bleibt…
    Gelöscht wurde er ja nicht von YT, also mindestens in einem Land auf der YT-Welt darf man ihn noch sehen, welches es ist? Keine Ahnung!

    WSD gegen den Rest der Welt! 😉

  73. „… ist die Aktionisten-/Tabubrecher- und auf Nachhaltigkeit bedachte Destruktions-Partei bei genauerer Kenntnis von Geschichte, sondern auch Gegenwart der Partei nicht wählbar.“ schreibt Bettina Röhl sehr richtig.
    Die Mehrheit der GRÜNEn-Wähler glaubt bis heute naivst, mit ihrem Votum etwas Gutes zu tun, was für viele „Gutmenschen“ auch einer Art Selbstabsolution gleichkommt: Für Umweltschutz, für Frieden, für Toleranz usw. usf.
    Dabei sind die GRÜNEN eine einzige Mogelpackung!

    Dominiert von ehemaligen K-Gruppen-Aktivisten, die Mao Tse-tung und Pol Pot folgten, und früher wie heute aktive und „passive“ Gewalt auf der Strasse als politisches Durchsetzungsmittel betrachten, haben sie ökologisch NICHTS vorzuweisen: Dosenpfand, Umweltschutzpapier und Solaranlagen sind absolut hirnrissige „Umweltschutzmaßnahmen“.
    – Mit oder ohne Dosenpfand landen die meisten Getränkedosen im Recycling-Container. Ihre Wiederverwertung ist energiesparender als das (Ein-)Schmelzen von Glas…
    – Umweltschutzpapier belastet vor allem die Gewässer nachhaltig, während es immer genug Holz gibt, das zu Papier verarbeitet werden kann. Z. B. verfügt heute Deutschland über mehr Waldflächen als im 19. Jahrhundert, die z. T. ausgeholzt werden müssten (dafür könnte man vielleicht einige dauerarbeitslose Kulturbereicherer rekrutieren?).
    – Solaranlagen verbrauchen für ihre Erzeugung mehr Energie, als sie während ihrer Einsatzzeit erzeugen…

    Auch in der Sozialpolitik haben die GRÜNEN rein gar NICHTS zu bieten. Ihre Klientel sind die seit der 68er-Bewegung entdeckten und gehätschelten Randgruppen und Minderheiten, die von Sozialarbeitern und „-wissenschaftlern“ aktiv und ideologisch umsorgt werden. Diese Randgruppen reichen von Transsexuellen, Pädophilen (was z. Zt. hochkocht), sadomasochistischen Schwulen über Salafisten und andere Islamisten bis zu Wirtschaftsflüchtlingen und alternativen und autonomen Leistungsverweigerern.
    Kein Wunder, dass GRÜNEN-Politiker im Zusammenhang mit unserem Hartz-IV-Paradies immer wieder fordern, „entwürdigende Anspruchsprüfungen“ abzuschaffen.
    „Entwürdigende Arbeitsverhältnisse“ der erwerbstätigen Mehrheitsgesellschaft dagegen, die den GRÜNEN Totalitarismus mit seinen multikulturellen und ökologischen Experimentierfeldern freudigst tolerieren und erwirtschaften soll, sind den GRÜNEN – scheißegal!
    Wer Auto fährt, in der Regel, um Strecken zur und von der Arbeit zurückzulegen – als schichtarbeitende Krankenschwester oder als Paketzusteller – wird geradezu kriminalisiert; man muss in der Stadt ständig damit rechnen, dass einem in einer Einbahnstraße zu jeder Tag- und Nachtzeit ein fahrradfahrender Tagedieb oder Verkehrsrüpel entgegenkommt. Eine rot-grüne Super-„Reform“!

    Desweiteren wollen die GRÜNEN verbieten und nochmals verbieten: Rauchen, Alkohol, Schnitzel, Autofahren, elektrisches Licht…

    Man fragt sich, wer ist EIGENTLICH so blöd, GRÜN zu wählen?
    -> Immer wieder Leute aus einem saturierten, z. T. öffentlich besoldeten Mittelstand, denen langweilig ist, und die sich ein vermeintlich gutes Gewissen verschaffen wollen, und die von „68“ geprägt wurden.
    Man kann nur hoffen, dass sich das Problem der GRÜNEN Pestilenz ähnlich „biologisch“ erledigt, wie das der braunen. Auch viele Nazis sind nach und nach weggestorben, so dass sich die bundesdeutsche Politik verändert hat.

  74. #87 0Slm2012 (24. Jul 2013 22:36)

    Klasse Kommentar! 🙂

    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen!

  75. #87 0Slm2012 (24. Jul 2013 22:36)

    Da mach ich kein Widerspruch! 😉

    Man fragt sich, wer ist EIGENTLICH so blöd, GRÜN zu wählen?

    Angesichts der Wahlbeteiligung (Bund) und tatsächlicher Stimmen sind weniger als 10% grün-verblödet!

    Der „Witz“ ist halt nur, früher haben die Blöden sich versteckt, heute richtet man sich nach ihnen!

    Warum nur?

    Zuviel Kuchen!

    Unterstelltes Zitat der „Revoltutionäre“ an Marie Antoinette „Wenn sie kein Brot haben, sollen sie Kuchen essen!“

    Nun essen wir tatsächlich nur noch Kuchen und verhungern mangels Brot zunehmend…

  76. kinder brauchen nichts von sex zu wissen,
    das ihnen ein lehrer in der
    schule verzapft.

    wir hatten doch kürtzlich etliche ohnmächtige in nrw glaub ich, die sind beim sexualblabla zusammengefallen.

    das machen eltern und freunde schon früh genug.

    von perversitäten der sexualität wie sodomie usw brauchen sie noch weniger.

    für kinder ist der satz „was ich nicht weiss macht mich nicht heiss“ sehr wichtig.

    es ist wie beim typ der sich weigert in den puff mit zu kommen, seine freunde meinen er hätte angst worauf der typ erwiedert,
    „was mach ich, wenn es mir gefällt?“

    jeder schwule verdankt hetros sein leben, eine gesellschaft braucht männer und frauen die sich lieben, eine familie gründen, ihre kinder anständig erziehen und keine
    experimente perversieler art.

    und warum? WEIL ES FNKTIONIERT!

    #WSD hat total recht! :mrgreen:

  77. Oswald Spengler beschrieb den Auftakt des „Dritten Reichs“ als „Organisation der (unverschuldet) Arbeitslosen durch die Arbeitsscheuen“.

    Ein „grünes Deutschland“ ist die Organisation der Leistungs- und Integrationsverweigerer (Gesellschaft und Arbeitsmarkt betreffend) durch eine neue Generation von arbeitsscheuen Pseudo-Akademikern, die sogar ihre quitschiquatschi Studiengänge (Sozialpädagogik, Theaterwissenschaften, Journalismus und „Medienwissenschaften“) abgebrochen haben, weil sie „beschlossen, Politiker zu werden“, was noch mehr „Spaß“ brachte.
    Wie die Nazis jede Gelegenheit nutzten, die staatliche Ordnung der Weimarer Republik zu unterminieren – man darf rote und grüne Wurzeln der NS-Bewegung nicht außer Acht lassen (rot+grün = braun) -, so war die NS-Bewegung zunächst auch homoerotisch geprägt (Ernst Röhms SA), was wiederum den aggressiven (Selbst-)Hass der Nazis gegen Schwule erklärt…

    Die GRÜNEN nutzen als ebenfalls totalitäre Bewegungspartei genauso destruktiv JEDE Gelegenheit, Staat und Gesellschaft aufzulösen. Dabei bedien(t)en sie sich auch noch so perverser Minderheiten und Randgruppen – Pädophile genauso wie Salafisten.

Comments are closed.