„Es tut mir leid, aber für diejenigen, die gerne vom Zweiten Weltkrieg reden, wenn es darum geht, über Besatzung zu sprechen, dann könnte man dies in diesem Fall so nennen, denn das, das ist eine Besatzung von Territorium“ – mit diesen Worten verglich die französische Politikerin Marine Le Pen (44, Foto) 2010 in Lyon das immer massiver werdende öffentliche Beten von Muslimen in französischen Großstädten mit der Besetzung Frankreichs durch die Nazis zwischen 1940 und 1944. Die Staatsanwaltschaft in Lyon leitete daraufhin ein Verfahren wegen „Aufstachelung zum Hass, Diskriminierung und Gewalt gegen eine Gruppe von Personen aufgrund ihrer Religionszugehörigkeit“ ein. Mit der Aufhebung ihrer Immunität als EU-Abgeordnete ist jetzt der Weg zur Strafverfolgung Le Pens freigemacht.

(Von Peter H., Mönchengladbach)

Niemand, der jemals erlebt hat, mit welcher Aggressivität es verbunden ist, wenn sich Muslime in größerer Anzahl zum öffentlichen Gebet treffen, wird ernsthaft behaupten wollen, dass es sich hierbei lediglich um einen kollektiven Akt der Spiritualität handele. Solche öffentliche Gebete, die zumeist mit martialischem „Allahu Akbar“-Gegröle einhergehen, sind mindestens Machtdemonstrationen, mit denen die „Überlegenheit“ des Islams demonstriert werden soll. Der Autor, der solches nicht wenige Male mit eigenen Augen gesehen hat, schreibt in solchen Zusammenhängen stets vom „Okkupieren“ eines Platzes. Einfach deshalb, weil es für sein Verständnis unübersehbar ist, dass solche Veranstaltungen auch dem Zweck dienen, zu demonstrieren, dass der Islam von einem Territorium Besitz ergreift. Aber Marine Le Pen hat nicht von einer einzelnen Veranstaltung gesprochen, sondern davon, dass diese Form islamischer Machtdemonstration in französischen Großstädten immer mehr zum Normalfall wird. Das muss man nicht gleich mit Besatzung vergleichen, aber man kann. Oder besser: Man sollte es können dürfen.

In Frankreich darf man es nicht. Jedenfalls nicht, wenn man Marine Le Pen heißt und Chefin der vermeintlich rechtsextremen „Front National“ (FN) ist. Im ihrem Fall ist sofort die politische Justiz aktiv geworden. Politische Justiz deshalb, weil es geradezu hanebüchen ist, in einen historischen Vergleich eine „Aufstachelung zu Hass, Diskriminierung und Gewalt“ hineinzuinterpretieren. Wer so argumentiert, der müsste jede Form von Religions-Kritik im Allgemeinen und Islam-Kritik im Speziellen als „Aufstachelung“ zu irgendwas werten und somit unter Strafe stellen. Aber vielleicht ist gerade das der feuchte Traum jener EU-Bürokraten und -Politiker, die bei der Aufhebung von Le Pens Immunität nur allzu behilflich waren und damit dieses Strafverfahren jetzt ermöglicht haben?

Eine argumentative Auseinandersetzung mit Le Pens Vergleich gibt es bis heute nicht, im Gegenteil: bis hin zur deutschen Presse gab es sofort Konsens, dass ihre Aussage „islamfeindlich“ war. Aber warum auch hätte eine argumentative Auseinandersetzung stattfinden sollen? Wer sich des Mittels der politischen Justiz bedienen kann, der braucht keine Argumente mehr. So betrachtet gibt es ganz andere Vergleiche zu den 1940er-Jahren, die hier gezogen werden müssten.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

123 KOMMENTARE

  1. Den Feind zu unterdrücken und mundtot zu machen ist ein bewährtes Mittel seine Macht zu erhalten!

  2. Der Vergleich hinkt.

    Frankreich hatte schliesslich 1939 Deutschland den Krieg erklärt und nicht andersherum.

    Folgerichtig haben wir das Land besetzt.

    Wo hatte Frau Pen Geschichtsstunden?

    Setzen 6!

  3. Und weil bald jede Kritik am Islam oder der EU als „Aufstachelung zum Hass“ hingebogen werden kann,

    werden noch viele Zellen und Psychiatrieplätze geschaffen werden müssen.

    Die Kunst beim Mühlespiel ist, zuerst eine Zwickmühle zu bauen, wegen der dann jeder Zug des Gegners vergeblich wird.

    Diese Zwickmühle hat die EU-Bande schon gebaut, darum sind wir hier bald illegal und dürfen Risperdal, Zyprexa oder andere Mittelchen schlucken, wenn wir nicht auf den Aufenthalt im Freien verzichten wollen.

  4. Es ist der genozide Kampf der rassistischen „Eliten“ gegen die eigenen Völker Europas!

    Ob Frankreich, Niederölande, Norwgen, GB, Deutschland, Schweden, etc., überall bekämpfen die Dreckseliten gegen die eignen Völker und ihr Kultur.

    Angeblich unveräußerliche Menschenrechte (UN) gelten für alle Ethnien und Kulturen, aber die europäische Ethnie und Kultur darf in einem offenen GULAG/KZ vernichtet werden.

    Ich bin gespannt, ab welchem Zeitpunkt die „elitären“, keine von Exzellenz Begnadeten, Verantwortlichen den Suizid hautnah erleben müssen.

  5. Hier geht es nur darum, eine kleines „GEFÄHRLICHES“ Flämmchen der Hoffnung, im Keime zu ersticken.

  6. naja die Aussage bzw. der Vergleich ist vielleicht etwas komisch, aber das man gleich eine Strafanzeige dafür bekommt?? Was sind das für Zeiten??
    Haben die Muslime uns eigentlich gefragt ob es uns stört das sie öffentlich beten? In islamischen Ländern würde einem Christen gleich mal der Kopf oder sonstwas abgehackt…

  7. Ich frage mich ja wozu es Immunität gibt, wenn sie offenbar nach Belieben wieder aufgehoben werden kann…?
    Das ist doch lachhaft. Demokratiesimulation eben. Hat LePen jemanden umgebracht? Nein? Warum wird dann ihre Immunität aufgehoben? (Richtig: weil sie von ihrem Grundrecht auf MEINUNGSFREIHEIT Gebrauch gemacht hat!)

  8. Das ist wirklich der Hammer! Da sollten alle Alarmglocken schrill aufheulen! Denn was die Linken in Frankreich durchsetzen, wird auch hier von links bis rechts versucht werden. Ob die Justiz-Mutti (mit dem Doppelnamen) hier auch so vehement widerspricht wie in Sachen „Abhörhilfe“ durch die Amerikaner?

    Die aggressiven Massenaufläufe der Mohammedaner, die ihrem Götzen Allah extra auf der Straße huldigen, hat es schon zu Zeiten von Oriana Fallaci in Italien gegeben. Die muslimischen Blockierer des Straßenverkehrs wurden nicht einmal für die nicht genehmigten Blockaden zur Rechenschaft gezogen. Das ist Diskriminierung der „Ungläubigen“, die immer weniger Rechte im eigenen Staat eingeräumt bekommen, aber immer höhere Steuern bezahlen müssen, damit diesen Rechtsbrechern die nötige Knete für ein angenehmes Leben bezahlt wird.

  9. Das wird Le Pen eher mehr als weniger Sympathien einbringen. Gut dass das die EU-Faschisten aufgrund ihrer Abgehobenheit und Dämlichkeit nicht einzuschätzen vermögen.

  10. Das öffentliche Machtbückbeten, das Marine Le Pen im Dezember 2010 kritisierte, wurde tatsächlich – nach ihrer Rede – 2011 verboten. Ihre Worte kann man nicht oft genug zitieren:

    “Für diejenigen unter euch, die so gerne über den Zweiten Weltkrieg reden, über die Besatzung reden – könnten wir zur Abwechslung nicht ein Mal über die Besetzung unseres Gebietes heute reden? Dies ((die islamischen Straßengebete, ed.)) sind eine Besetzung eines Teils unseres Landes. Es gibt keine Soldaten, keine gepanzerten Fahrzeuge, aber es ist genau so eine Besetzung und sie plagt die Leute.”

    Zum Ablauf oder: Wie es dazu kam, daß das EU-Parlament ihre Immunität aufhob:

    Damals zeigte sie eine Lyoner “Anti-Rassismus-Gruppe” für “Aufruf zum Rassenhass” an. Dahinter steckten die kommunistischen MRAP und der Islamisierungsbeauftragte des CCIF, die zur Staatsanwaltschaft dackelten. Das Lyoner Gericht, das für das Verfahren zuständig war, sprach Le Pen frei. Und so dackelte der Mohammedaner-Lobby-Verein schnurstracks zur EU und weinte da rum. Also landete es beim Justizkomittee. Wer ist das EU-Justizkomittee (eines von 12 Wasserkopf-Komittees, die das EU-Parlament beraten), das da im geheimen und fast einstimmig tagte, um dann dem EU-Parlament die Aufhebung Le Pens Immunität vorschlug? Dessen Vorschlag das EU-Parlament jetzt folgte? Hier:

    http://www.europarl.europa.eu/committees/en/juri/members.html#menuzone

    Es hat einen deutschen Vorsitzenden und auch sonst diverse Deutsche:
    – Vorsitzender: Klaus Heiner Lehne /CDU
    – Gerald Häfner/Grüne
    – Bernard Rapkay/SPD
    – Alexandra Thein/FDP
    – Reiner Wieland/CDU
    – Jan Philipp Albrecht/Grüne – Ersatz
    – Angelika Niebler/CDU – Ersatz
    – Dagmar Roth-Behrend/SPD – Ersatz
    – Axel Voss/CDU – Ersatz

    Also: Diese Leute sind maßgeblich daran beteiligt, daß jetzt gegen Le Pen wegen „Aufstachelung zum Haß“ ermittelt wird.

  11. Wer definiert eigentlich, was islamfeindlich ist? Und was ist dann christenfeindlich, judenfeindlich, buddhistenfeindlich? Und werden letztere Feindlichkeiten auch von der Justiz verfolgt? Insbesondere die Christenfeindlichkeit?

  12. #6 Antidote

    Und ich bin gespannt, wann überreizte Zeitgenossen ein paar von den fürsorglichen Eliten umnieten.
    Es ist nur die logische Folge dieses Zeitgeschehens, denn es sind nicht alle Christen oder Pazifisten.

    „der Satan ist ein Menschenmörder von Anfang an“(Bibel)

  13. Bei fast 40 % Zustimmung im Land werden sie Frau Le Pen nicht so schnell los.

  14. #6 Foggediewes

    Sollte Islamkritik verboten werden? – Kein Problem. Dann wird man Islam eben loben, über den Klee loben, z.B. mit dem Zitieren von „schönen“ Koranversen. Ironie und Sarkasmus sind die Waffen.

  15. Wir müssen den Tatsachen ins Auge sehen: Islamkritik (und sei sie noch so fundiert) wird auf Bestreben der islamischen Organisationen weltweit geächtet und unterdrückt werden. Die Totschlagargumente sind geschaffen und werden auch längst angewendet. „Rassismus“, „Ausländerfeindschaft“ und „Minderheitenhetze“ lauten nur einige dieser stereotypen Schlagworte. Die Frage ist jetzt nur, wie wir damit umgehen – es ist ja durchaus möglich, daß PI auch einmal abgeschaltet werden muß (ob es dann Server in Russland gibt?)
    Wir gehen finsteren Zeiten entgegen.

  16. Mal ganz ruhig. Ermitteln ist doch erstmal nichts verkehrtes. Hat man gegen mich auch schon. Auf das Ergebnis kommt es an. Wenn sie klug gewesen wäre, hätte sie von sich aus auf die Immunität verzichtet. Und egal wie die Sache nun ausgeht, die Leute werden ihre Schlüsse ziehen.

  17. #12 Der boese Wolf   (03. Jul 2013 15:21)  
    Das wird Le Pen eher mehr als weniger Sympathien einbringen.

    #16 Barack Hussein ibn kalb Obama   (03. Jul 2013 15:24)  
    Bei fast 40 % Zustimmung im Land werden sie Frau Le Pen nicht so schnell los.

    ********************

    Die Frau ist Juristin und hat ein gutes Mundwerk! Sie ist immer gut dokumentiert und hat nicht Angst, auch vor allen Medien zu sagen, was zu sagen ist. Die Schreiberlinge und die politischen „Eliten“ mögen sie überhaupt nicht – im Volk wird sie immer beliebter.

    In Frankreich ist Jeanne d’Arc sehr beliebt. Vielleicht ist wieder für eine mutige Frau die Zeit gekommen?

  18. #11 Hirschhorn
    Immer ist jeder irgendeines Feind.
    Man muss sich nur aussuchen, auf wessen Seite man steht.
    Ich habe mir ausgesucht, auf der Seite von Jesus Christus zu stehen.
    Damit bin ich ein Freund aller Menschen aber ein Feind aller „Geister“, die leugnen, dass Jesus der menschgewordene Sohn Gottes ist.
    Durch Worte soll ich nun kämpfen, das Evangelium zu verbreiten und zu vertreten.
    Durch Taten, soll ich versuchen, den Wahrheitsgehalt der Worte zu bekräftigen, damit die Menschen sehen, das Jesus lebt.
    Automatisch, so hat es Jesus erlebt und auch für uns vorhergesagt, werden viele Menschen alleine durch dieses Bekenntnis zu unseren Feinden, nicht von unserer Seite aus sondern, weil dem Wort vom Kreuz widersprochen wird.
    Weil die Menschen, die mit dem Islam „Infiziert “ sind, unserer Gesellschaft mehr schaden als nützen, indem sie auf demokratischem Wege die Kritik am Islam verbieten wollen und davon träumen, dass sie einst über alle Welt herrschen , wende ICH mich gegen die Einreise und den Verbleib solcher Mitmenschen, weil wir intern schon zu viele Probleme haben.
    Übrigens hat man als Christ auch in nichtislamischen Gegenden ausreichend Feinde.
    In den Medien kann man davon Kenntnis nehmen.
    Kübelweise werden Hohn und Spott über den Christenglauben ausgeschüttet, was man sich beim Islam aus vorauseilender Untergebenheit verkneift.

  19. Politische Justiz deshalb, weil es geradezu hanebüchen ist, in einen historischen Vergleich eine “Aufstachelung zu Hass, Diskriminierung und Gewalt” hineinzuinterpretieren. Wer so argumentiert, der müsste jede Form von Religions-Kritik im Allgemeinen und Islam-Kritik im Speziellen als “Aufstachelung” zu irgendwas werten und somit unter Strafe stellen.

    Kommt noch. Das wird sehr bald unter Strafe stehen.

  20. Jetzt noch Wilders und alle anderen die
    sich gegen der Islam wehren !
    Um so schneller wird der Linke und Grüner
    von der Bildschirm verschwinden !

  21. Besten Dank Babieca für die immer guten und fundierten Hintergrundinformationen! 🙂

  22. #19 Babieca

    Zur Islamisierung Frankreichs und Europas: Zweimal sind die Türken knapp vor Wien gescheitert, dann haben sie es aufgegeben.
    Inzwischen besitzen die Mohammedaner die ultimative Wunderwaffe, die H-Bombe Arabiens´s

    Die Gebärmutter!!!!

    Unschlagbar, unüberwindlich…

    es sei denn, von innen kömmt ein Virus, vielleicht die Aufklärung?

  23. Deutschland ist auch der Maßstab für alles Gräuel auf der Welt in dessen Schatten sich andere radikale Ideologien erstmal mordend austoben können bis sie den Highscore der Deutschen geknackt haben. /ironie off

  24. Bei der EKD sieht man, wie die Kirche doch tief in das politische Geschehen eingreift, also Trennung von Staat und Religion.

    Warum schweigen alle Kirchen, wenn Menschen wie Le Pen , Stürzenberger und andere ihre demokratischen Mittel aus der Hand geschlagen bekommen ,die Werbung für ihre Sicht der Dinge betreiben?
    Wollen die Kirchen die Zunahme einer , ihr feindlichen Macht fördern?

    Das kann nur aus Berechnung und unter Feindlicher Führung geschehen.
    ähnlich der CDU, welche mohammedanische Funktionäre in ihren Reihen hat.

  25. Im Bonner General-Anzeiger wurde Marine le Pen gestern zusammen mit Nathalie Kosciusko-Morizet (will Bürgermeisterin von Paris werden) und Ségolène Royal (schaffte es in die Endrunde der französischen Präsidentschaftswahlen) als eine der „starken Frauen der französischen Republik“ gefeiert, während sich eine andere Bewerberin um den Pariser Bürgermeisterposten, Fremdwurzlerin Rachida Dati, einst glamouröse Justizministerin unter Sarkozy, angesichts der Konkurrenz zurückzog und jetzt nur noch EU-Abgeordnete und Stadtteil-Bürgermeisterin ist.

    GA:
    „Auch wenn sie dort noch eine Minderheit sind, drängen Frauen in Frankreich immer entschlossener an die Macht. Marine le Pen hat den rechtspopulistischen Front National zwar von ihrem Vater geerbt, aber längst unumstritten in der Hand und zu nie dagewesenem Erfolg geführt: Bei den Präsidentschaftswahlen 2012 erreichte sie mit 18 Prozent den dritten Platz, beim nächsten Mal käme sie laut Umfragen sogar in die Stichwahl. Ihre 23-jährige Nichte Marion Maréchal-Le Pen ist jüngste Abgeordnete in der Nationalversammlung.“

    Ja, da wird’s eng für die französische Moslem-Klientel und deren Lobby. Muss man härtere Geschütze auffahren. Le Pen wird’s schaffen, unsere guten Wünsche begleiten sie.

    Mein Gott, und was schaffen die Deutschen?
    N i c h t s !

  26. @Bi-BastI: Deutschland hatte Polen überfallen, deshalb erklärte Frankreich Deutschland den Krieg. Polen hatte mit Grossbritannien und Frankreich einen Beistandspakt im Falle eines deutschen Angriffs, deshalb mussten beide Staaten dem Agressor (Deutschland) den Krieg erklären!Hitler wusste das trotzdem überfiel er Polen.

    Ich finde es wahrlich schlimm wenn Politiker in einer „westlichen Demokratie“ für solche harmlosen Äusserungen der Prozess gemacht wird. Wenn das EP und die französische Staatsanwaltschaft gerne wüssten was wirkliche Hetze ist, sollten sie sich einmal als Muslime verkleiden und in einer einschlägen Moschee (die gibt es in Frankreich zuhauf) der Freitagspredigt lauschen!

    Schlimm, schlimm, Europa quo vadis?

  27. In der Logik des Europaparlamentes bestimmt der Besatzer darüber, ob dieser „als“ Besatzer von der autochthonen Bevölkerung erkannt wird. Läßt man dies zu (…und welche Kraft könnte dies verhindern?), wird es den Topos der Landnahme in Zukunft erst gar nicht mehr geben.
    Problem gelöst. Die Weisheit der Eurokraten ist einfach unermeßlich. Wort und Realität werden eins.

  28. Der Hass des linken Pöbels gegen die Gegner des islamisch-reaktionären Weltbildes und der Masseneinwanderung wieder empfinde ich als immer agressiver. Meinungsfreiheit gibt es nicht mehr.

  29. Diese öffentlichen „Gebete“ legen ganze Straßenzüge lahm, nicht muslimische Bürger können nicht aus ihren Häusern und das öffentliche Leben kommt zum Erliegen.
    Unter Sarkozy wurden diese „Machtdemonstrationen“ verboten.
    Was ist wenn ein Notarzt deswegen nicht rechtzeitig zu einem Einsatz kommt??
    Man sollte einfach eine Herde Schweine durch die Straßen treiben, dann hat dieser Spuk schnell ein Ende.

  30. Immunität von Marine Le Pen aufgehoben

    Gibt es dagegen keine Widerspruchsmöglichkeit?

  31. WER DIE WAHRHEIT SAGT, BRAUCHT EIN SCHNELLES
    PFERD
    – alte indianische weisheit-

    hier zeigt sich ohne wenn und aber, von was für
    totalversagern europa in den abgrund geführt wird. das einzig positive ist, das ALLE dieser
    kretins zur gegebenen zeit für ihre taten zur
    verantwortung gezogen werden.

    bei uns in doitscheland ist inzwischen der zug
    abgefahren. wenn das noch ein rechtsstaat wäre, mit einer unabhängigen justiz, dann
    bräuchten dummbatzen uns nicht ständig dieses
    märchen in die ohren leiern.

    der fall mollath zeigt, wo wir jetzt stehen,
    alles justizkriminelle voller frechheit und
    überheblichkeit

    der fall merkel, eindeutig hoch – und landesverrat, die wusste ALLES über die
    abhörgeschichte, eine sofortige verhaftung wegen verdunkelungsgefahr, das wäre ein klares zeichen, wir haben hunderttausende juristen, keiner sagt nur anton, schweigen im walde

    ich schäme mich DEUTSCHER zu sein

  32. Es gibt im Koran verschiedene Stellen, in denen es um das Verhältnis zu den Juden geht. Der Islamwissenschaftler Mouhanad Khorchide bewertet die verschiedenen koranischen Aussagen. Mouhanad Khorchide ist auch derjenige der an der UNI Münster eine Moschee bauen möchte um Wissenschaft und Glaube unter einem Dach zu vereinen. Diese Idee ist genauso inakzeptabel wie sein Versuch aus dem Islam eine barmherzige Religion zu transformieren. Lauschen wir doch seinem Euphemismus und seienr Apologetik wenn es um „Juden im Koran“ geht.

    In einem weiteren Video treffen EKD und ZMR aufeinander: Erst seit einem Jahr gibt es wieder Treffen von zwischen EKD und KRM. Forum am Freitag-Moderator Abdul-Ahmad Rashid hat muslimische (der allseites geschätzte Mazyek) und evangelische Vertreter zu den Ergebnissen des Treffens befragt.

    Die Videos sind hier abrufbar:
    http://www.forumamfreitag.zdf.de/

  33. #24 fichte8

    Muss mal was anführen,

    nicht die Linke, oder die Grüne hat die Moslems ins Ländle geholt sondern abwechselnd die CDU/CSU, SPD, mit FDP, wer gerade Zuwachs brauchte.
    genauso verschreiben uns diese Parteien der EU-Diktatur,
    alles alternativlos,
    nur aus Sicherheitsgründen,
    wegen Wirtschaftsmacht und Friedenerhalt.
    Links und Grün sind Minderheiten, die für das Mitmischen alles tun und lassen, nur um dabei zu sein.
    Als Alternative gibt es wieder nur eine zerstrittene Auswahl von Kleinparteien, die niemand ernst nimmt, weil sie nach Bekanntwerden sich doch wieder den Eliten andienen.

  34. Bestrafe Einen , Erziehe Hunderte., Es ist doch klar, jeder Politiker, der die Interessen seiner Nation vertreten will, wird sich danach überlegen, ob es nicht besser ist, in dieser Frage den Mund zu halten. Eine schweigende Mehrheit zu erzielen, kann so einfach sein.

    In der DDR wußte übrigens jeder, wann er den Mund zu halten hatte oder was er wem gegenüber besser nicht äußert. Dasselbe Klima wird mit solchen Urteilen geschaffen, nur geht es noch weiter, Menschen, die als Sprachrohr anderer Menschen in politische Ämter gewählt werden, werden damit mundtot gemacht und mit ihnen alle, die ihnen die Stimme gaben.

    Demokratie? Hihihihi.

  35. Eine Partei, die Anlauf holt etwas zu verändern, kann nur eine Nazipartei sein.
    Deshalb Chancenlos.

  36. Was die Nazis mit ihrer Europäischen Einigung von oben durch Krieg und Terror nicht geschafft haben, versuchen jetzt die politkorrekten neuen Faschisten durch Ausmerzung jeder Kritik und durch Islamisierung und Verelendung Europas zu schaffen. Das Ergebnis wird das gleiche : Diktatur ! Steinbrück fängt schon an, die Errungenschaften der DDR zu loben, wohl wissend, dass wir bereits wieder in der DDR leben.

  37. Dadurch das die Aussage von Mare Le Pen strafrechtlich verfolgt werden soll, wird diese noch wahrer und plastischer so das wir in Europa dem totalitären Islam entgegensteuern. Die EU will Europa komplett zerstören, mehr kann man dazu nicht sagen.

  38. also, erst versprechen sie dir Immunität, damit du was sagen darfst
    und wenn du was gegen sie sagst, nehmen sie dir dieselbe wieder weg.
    Toller Staat, tolle EU!

    Wen wundert’s, warum sich niemand mehr in den Riss stellt.

    Leute,die diese Vorgehensweise für Gut heißen, gehören an die Wand gestellt.

  39. Wir sind alle gespeichert.

    Und in einigen Jahren kommen sie wieder.

    Die Herren im grauen Anzug und den Schlapp –

    Hüten.

    Werden wir gleich geköpft oder an die Türkei

    ausgeliefert?

    Und wenn wir Katastropfe eingetreten ist,

    werden alle sagen. Wir konnten doch nichts

    machen.

    Ich fühle mich wie vor 1933.

  40. @ #46 Eisenfaust

    Der Unterschied zu 1933:
    Damals wussten viele nicht, was kommt und hatten nicht die Kommunikationsmöglichkeiten wie wir heute.

    Das verschafft uns einen elementaren Vorteil. Wenn wir nicht fähig sind, ihn zu nutzen, haben wir unsere Auslöschung redlich verdient.

  41. Wer sich des Mittels der politischen Justiz bedienen kann, der braucht keine Argumente mehr.

    Traurig, aber wahr.

  42. @#31 top (03. Jul 2013 15:55)

    Nun ja, wir nennen das heute Überfall. In der derzeitigen Sprachregelung würde das aber Intervention zum Schutz von Minderheiten und Menschenrechten heißen. Informiere Dich mal bitte darüber, wie Polen mit seinen nationalen Minderheiten umging, die übrigens alle polnische Staatsbürger waren. Auch die dortigen Deutschen. Wegen so etwas hat die NATO Krieg in Serbien geführt. Und kein Staatsmann, der etwas auf sich hält, hätte dem tatenlos zugesehen.

    In Fragen des Beistandes argumentierst Du übrigens genauso, wie die Apologeten Kaiser Wilhelms. Der hatte nämlich mit Österreich – Ungarn einen Beistandspakt geschlossen, demzufolge mußte Deutschland, als klar war, Rußland steckte hinter den serbischen Provokationen und der Ermordung des nächsten Regierungsschefs der Habsburger, diesen Beistand leisten. Blödsinnigerweise war Rußland mit Frankreich und dieses mit England verbündet. Rußland hätte den Konflikt auf die Bestrafung Serbiens durch Österreich beschränken können, sich also heraushalten können. Es wäre nie zu einem Weltkrieg gekommen. Darum ging es aber in diesem Krieg nicht. Um Kriegsverhinderung. Genausowenig wie es um die Rettung Polens 1939 ging. Denn wäre es um die Rettung Polens gegangen, wie Du meinst, hätte die französische Armee ihren Arsch aus der Maginotlinie hochgehoben, genug Leute hatte sie dazu und wäre durch den Westwall gestoßen. Stattdessen hat sie der Vernichtung der polnischen Armee tatenlos zugesehen.

  43. #3 Bi-BastI (03. Jul 2013 15:09)

    Der Vergleich hinkt.

    Frankreich hatte schliesslich 1939 Deutschland den Krieg erklärt und nicht andersherum.

    Folgerichtig haben wir das Land besetzt.

    Wo hatte Frau Pen Geschichtsstunden?

    Setzen 6!

    Darum geht es aber nicht. Es geht darum, dass eine Demokratie, die Frankreich offenbar auch längst nicht mehr ist, es aushalten muss, wenn Marine Le Pen ihre Vergleiche zieht – ob diese nun zutreffen oder nicht. Offenbar ist auch in Frankreich die Meinungsfreiheit inzwischen abgeschafft worden, auch wenn man das schwer glauben sollte bei einem eigentlich selbstbewussten Land, in dem so viele Menschen für ihre Interessen und Positionen auf die Straße gehen. Es ist der Fluch der Political Correctness, die Feiheit und Verstand zerstört!

  44. #13 Babieca (03. Jul 2013 15:21)

    Wer ermittelt denn im Moment, wenn die Lyoner sie freigesprochen haben?
    Und wie kam die Anklage zustande, wenn sie damals noch unter Immunität stand?

    Eine Suche hat nur einen Freispruch 2010 wegen eines Wahlplakates erbracht, das angeblich hetzerisch sein sollte, Gerichtsstand war Paris, und eine Anzeige von MlP gegen Madonna, weil diese sie mit einem Hakenkreuz abgebildet hat.

    Die MSM zitieren immer wieder die Staatsanwaltschaft Lyon.

  45. Wenn das mal kein Rohrkrepierer wird und sich gegen die Etablierten entwickelt. Wenn die Leute solche Besetzungen mit eigenen Augen sehen und erfahren, dass man die nicht mehr so benennen darf, kann das nur mehr Sympathien für die Angeklagte bringen.

  46. #3 Bi-BastI (03. Jul 2013 15:09)

    Der Vergleich hinkt.

    Frankreich hatte schliesslich 1939 Deutschland den Krieg erklärt und nicht andersherum.

    Folgerichtig haben wir das Land besetzt.

    Wo hatte Frau Pen Geschichtsstunden?

    Setzen 6!

    Der Vergleich hinkt.

    Deutschland hatte schliesslich 1939 Polen ohne Kriegserklärung überfallen und nicht andersherum.

    Folgerichtig hat Frankreich Deutschland den Krieg erklärt.

    Wo hatte Bi-BastI Geschichtsstunden?

    Setzen 6!

  47. Ich bin so froh das es hier Gleichgesinnte, nich Islammöger gibt, dacht schon ich wäre Rechtsradikal

  48. Der Fairness halber sollte man folgendes erwähnen: Daniel Cohn-Bendit hat Marine Le Pen hier unterstützt – bei der Aufhebung der Immunität dürfe es nur um strafbare Handlungen gehen, nicht um Äußerungen! Der Mann mag persönliche Fehler haben; aber er hat Prinzipien und Charakter, er stellt sich auch mal gegen die Mehrheitsmeinung – wetten, dass der deutsche Grüne im Justizausschuss (Häfner) dazu zu feige war?

  49. Die EUzis sind so blöd, dass sich nicht erkennen, dass der Schuss nach hinten los geht. Sie machen Le Pen zu einer Art Andreas Hofer oder Nelson Mandela. Weitermachen.

  50. Die DDR war so klein und nun ist sie so groß.
    Das wird sehr übel enden.
    Das alle europäischen Politiker klassischen Hochverrat begehen ist mehr als klar. An wen soll man sich denn noch wenden?
    Dass das alles kein Zufall ist, ist mehr als ins Auge springend.
    Welche Macht steckt dahinter, dass diese Menschen auf einmal meineidig werden, ihre eigenen Völker verrecken lassen und noch viel mehr? Die lieben doch nicht die Moslems, oder alle Menschen dieser Erde. Die sind doch nur Mittel zum Zweck.
    Freiwillig wird uns das aber keinen von denen verraten und wahrscheinlich weiß auch jeder Einzelne immer nur ein Stück vom Ganzen, doch solange jeder Günstling sich angepasst verhält, wird er belohnt und dazu muss er nicht viel von den Plänen der Mächtigen wissen.

  51. #52 Digitaaal

    Polen hat alle diplomatischen Friedensversuche vor dem Ausbruch sabotiert, ignoriert….

    Die deutsche Minderheit in Polen wurden zu Freiwild und baten um Hilfe.

    Polen hatte einen Aufmarsch an der deutschen Grenze am laufen.

    Ein präventiv Angriff war unumgänglich, um nicht Gleichzeitig an 2 Fronten kämpfen zu müssen.

  52. Es ist für mich absolut Nachvollziehbar das die USA die Europäischen Staaten ausspioniert. Denn Hier öffnen wir dem Isalmterror die Türen und lassen uns Islamisieren. Von Deutschland aus sind die 9/11 Attentäter gekommen. Bei dem Ganzen Linkspolitischen Mist der hier in Deutschland und Europa praktiziert wird müssen die Amis schon aus Selbstschutz aktiv werden. Auch wenn man hier natürlich absolut empört ist, so ist es bei objektiver Ansicht verständlich.

  53. @kart
    Da machen Sie sich ‚mal keine Sorgen. Die Amis kümmern sich schon selbst um ihre Islamisierung. Und zwar sehr intensiv!!
    Als Ami würde ich sagen:“You better shut the fuck up“.

  54. Kart:

    Diese Ideen stammen doch aus den USA und dort sieht es auch nicht viel anders aus als hier.
    Da wird wohl eher deshalb spioniert, dass ja an der Umvolkung der europäischen Völker nichts mehr schiefgeht und Widerständler frühzeitig erkannt werden.

  55. #50 Aktivposten (03. Jul 2013 16:43)

    Es wurde damals in Lyon auch damit begründet, daß Le Pen als MEP Immunität besitzt und ihre Aussagen dadurch geschützt sind. Also war das vordringlichste Ziel des CCIF, ihr die Immunität zu entziehen. Also schleppten sie den Fall direkt zur EU.

  56. die aufhebung von marine le pen’s immunitaet hat auch etwas gutes: die linken realitaetsverweigerer gehen zum direkten angriff ueber und es wird eine riesengelegenheit fuer marine le pen und den fn die debatte in einer breiten oeffentlichkeit zu fuehren. jede debatte mit realtaestbezug werden marine le pen und der fn gewinnen. also: kopf hoch!

  57. Wenn dem System und den Blockparteien die Argumente ausgehen soll die „unabhängige“ Justiz es richten.

    Auch in der Vorläuferorganisation der heutigen EUdSSR, der UdSSR wurden Dissidenten kriminalisiert und psychiatrisiert.

  58. Die nächsten Wahlen in Frankreich werden zeigen, dass die Aufhebung der Immunität aus der Sicht ihrer Betreiber absolut kontraproduktiv ist. Marine Le Pen spricht nur das aus, was viele Franzosen denken, sich aber nicht zu sagen trauen. In der Wahlkabine ist man (noch) allein!

  59. Bei einem Blockpartei-Politiker und fanatischem Eurogauner wäre die Immunität niemals aufgehoben worden – ganz gleich wie verkommen und korrupt er ist.

  60. Gleichzeitig in der EUdSSR:

    Nach dem Europarat hat nun auch das Europaparlament den Abbau von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in Ungarn scharf kritisiert. In einer Entschließung forderte die EU-Volksvertretung, die EU müsse die rechtskonservative Regierung unter Viktor Orban unter besondere Beobachtung stellen. Sie regte die Einrichtung einer Kommission an, welche die Einhaltung der sogenannten Kopenhagener Demokratie-Kriterien überwachen und bei Verstößen rasch eingreifen soll.

    Wie praktisch, daß die totalitäre, unkontrolliernare und unüberschaubare Krake EU neben dem auf-Linkstotalitäre-Linie-trimmen gleich eine Vorwand für weiteren Bürokratieausbau und Postenvermehrung gefunden hat.

    Ungarn hustet denen was. Gut so:

    Orban hatte bereits im Vorfeld des Votums die Vorwürfe des Europaparlaments scharf zurückgewiesen. Ungarn werde nicht zulassen, dass sein Land zu einer „Kolonie“ gemacht und von der EU bevormundet werde, sagte er vor dem Plenum in Straßburg.

    http://www.welt.de/newsticker/news1/article117692545/EU-Parlament-will-Ungarn-unter-Beobachtung-stellen.html

  61. #58 Tedesci (03. Jul 2013 17:12)

    #52 Digitaaal

    Polen hat alle diplomatischen Friedensversuche vor dem Ausbruch sabotiert, ignoriert….

    Die deutsche Minderheit in Polen wurden zu Freiwild und baten um Hilfe.

    Polen hatte einen Aufmarsch an der deutschen Grenze am laufen.

    Ein präventiv Angriff war unumgänglich, um nicht Gleichzeitig an 2 Fronten kämpfen zu müssen.

    ___________________________________________

    Bitte nicht schonwieder die alte Leider von Hitlers angeblichen Friedenswillen. Das wird auch durch Wiederholung nicht wahrer.

    Genausowenig hat Hitler präventiv angegriffen, das ist doch genausowenig wahr.

    Hitler hat massiv auf eben jenen Krieg hingearbeitet, den er schon 1925 in seinem Buch beschrieben hat. Der Lebensraum im Osten.

  62. Wenn es vor Gericht kommt, dann kann auch entschieden werden, dass sie das sagen darf.

  63. #66 Digitaaal (03. Jul 2013 18:10)

    Mich erstaunt mit solchen Kommentaren wie Bi-Bast nicht mehr, dass PI verrufen ist.

  64. Ich habe erst vor kurzem auf n-tv eine Reportage über die Besatzung Frankreichs durch die Deutsche Wehrmacht gesehen.

    Darin wurde berichtet, dass die deutschen Soldaten den Befehl hatten die Franzosen anständig und respektvoll zu behandeln.

    Auch waren Vergewaltigungen streng verboten.

    Dadurch genoss die deutsche Wehrmacht in weiten Teilen der französischen Bevölkerung sogar grosses Ansehen.

    Der Vergleich von Marine Le Penn hinkt also tatsächlich und die linken Schmierendarsteller in der französichen Regierung tun gut daran Le Pen anständig den Kopf zu waschen.

    Lediglich was die Christen und Judenverfolgung angeht, würden die Mohamedaner den Nazis nicht nachstehen, wenn sie die Machtfülle der damaligen Nazis hätten, das stimmt schon.

  65. Mir läuft es Eiskalt den Rückenrunter,
    wenn der Denunziant von der Linken SA
    mit dem Vorhaben durchkommt….

  66. #68
    PI ist nur bei denen „verrufen“, die die Wahrheit nicht ertragen können. Die übergroße Mehrheit der Wortmeldungen hier ist nur politisch inkorrekt, und das ist gut so!

  67. #35 Proles (03. Jul 2013 16:04)
    Immunität von Marine Le Pen aufgehoben

    Gibt es dagegen keine Widerspruchsmöglichkeit?

    Die einzigen, die widersprechen können sind die Wähler. Sie müssen die Blockparteien per Stimmzettel aus dem Tempel jagen und jetzt erst recht FN wählen.

    Auch bei uns gilt: Wer für sich und seine Kinder eine Zukunft will, der darf nicht länger Blockparteien wählen, der muß deutsch wählen, der muß eine Alternative zum Kartell wählen.

  68. #74 Bourguignon (03. Jul 2013 18:20)

    #68
    PI ist nur bei denen “verrufen”, die die Wahrheit nicht ertragen können. Die übergroße Mehrheit der Wortmeldungen hier ist nur politisch inkorrekt, und das ist gut so!

    _________________________________________

    Was ist den am dem Kommentar Bi-Bast politisch inkorrekt oder in Ordnung? Der ist inhaltlich einfach nur falsch und wirft in der Tat ein falsches Licht auf PI.

  69. Dann kann die Türkei nicht in die EUdSSR – da gibt es zu viele Rassisten, Aufstachelung zum Haß gibt es ebenfalls – jedenfalls bei den Demonstranten in Istanbul, die gegen den Oberislamisten Erdowahn sind. In Kairo – auch dasselbe. Also ist die EUdSSR eine islamistische Tarnorganisation von Saudi-Arabiens Gnaden .Endlich ist die Maske runter.

  70. #76;77
    Ach Leute, mir geht es weder um den Bi-Bast-Kommentar noch um Hitler (unter dem machen Sie’s wohl nicht? „Der Spiegel“ lässt grüßen!) Ich kann bloß die ewige Leier vom angeblichen Niveauverfall auf PI nicht mehr ertragen. Wem nützt denn das? Konstruktive Meinungsäußerungen sind gefragt! Wenn ich jeden Schwachsinn, dem ich täglich begegne, kommentieren bzw. mich darüber aufregen sollte, würde meine Zeit nicht ausreichen.

  71. @78 Bourguignon

    Darum geht es mir nicht.

    Es geht darum, dass ich PI schon länger lese. Und ich will es weiter empfehlen können.

    Aber Kommentare die Hitlers Kriegspolitik grob verfälscht oder verharmlosend darstellen, sind kein gutes Aushängeschild für potenziell Interessierte.

  72. Das wird ihre Popularität weiter steigern! Man hat sie nun in eine Märtyrer-Rolle hineingedrängt.
    Ich wünsche mir, dass Frankreich eine größere Zahl von Bürgern mit Anstand und Charakter besitzt, als dies leider hierzulande festgestellt werden muss.
    Wir haben weder ein Marine Le Pen, noch eine Sabaditsch-Wolff, noch eine Pamela Geller, noch eine Ayaan Hirsi Ali.
    Unsere islamkritischen Frauen, wie Necla Kelek und Seyran Ates halten sich lieber aus der Politik heraussen.

  73. Hier ist eine Übersicht über die Fälle, in denen das EU-Parlament sich geweigert hat, die Immunität aufzuheben:

    http://www.egaliteetreconciliation.fr/Levee-de-l-immunite-de-Marine-Le-Pen-30-contre-exemples-18934.html

    Darunter waren zwei CDUler (Brok und Blumenfeld: Steuerhinterziehung und Spendenaffäre), ein SPDler (Öger: evtl. Beteiligung an der Entführung eines türkischen Geschäftsmanns), drei Grüne (Breyer, Voggenhuber, Cohn-Bendit: politische Übergriffe, im Fall von Cohn-Bendit die Fluchthilfe für Hans Joachim Klein/RAF).

  74. Digitaal:

    Wer will denn heute noch wissen, was grob verfälscht ist?
    Lug und Trug gibt es doch nicht erst seit heute.
    Haben die Menschen soviel Furcht davor, falls die Deutschen ein besseres Geschichtsbild abgeben könnten? Aber keine Angst, die anderen Kriegsparteien werden keinerlei Beteiligung eingestehen.
    Zur Ursache einer Kneipenschlägerei gehören nicht immer zwei Leute.
    Aber es wäre doch schön, wenn wir eben solche Verhältnisse und gesellschaftliche Ursuppen nicht schon wieder hätten aber genau darauf bewegen wir uns beschleunigt zu.

  75. Die EU bestimmt in Zukunft darüber, welche Meinung man haben und welche Reden man halten darf.

    Das war immer schon die Vorstellung von Meinungs- und Redefreiheit in totalitären und sozialistisch-faschistischen Regimen und an dieser Praxis werden auch die ungewählten EU-Kommissare und ihre Satrapen festhalten, um ihr Regime aufrecht zu erhalten und an der Macht bleiben zu können.

    Nun, Frau Le Pen schätze ich so ein, dass sie daraus Nutzen ziehen kann, eine Strafe für die Ausübung der freien Meinungsäusserung ist eine Investition.

  76. an alle die um die details des WW2 feilschen: lasst es endlich gut sein. gerade weil die massenpresse die hitlersau taeglich durchs dorf treibt sollten wir hier dagegenhalten: die sache ist gegessen und wir autochtonen europaer sollten nur eine lehre daraus ziehen: uns untereinander and die gurgel zu gehen war eine ganz, ganz schlechte idee. heute haben wir einen feind der uns alle bedroht und ausloeschen will – wir haben nur einander, es wird uns sonst niemand helfen. wenn wir jetzt nicht endlich zusammenhalten sind wir erledigt. also legt alle WW2 geschichten ad acta!

  77. Brüssel kann in der Koranlehre keine Volksverhetzung erkennen. Hier werden nur Kinder zu Djihad aufgefordert und als Erwachsene diesen auch ausführen. Da muss man wirklich einen an der Klatsche haben, wenn man glaubt, man bringt aufgeklärte Bürger in Europa dazu, dass sie ihre kritische Meinung gegenüber der „Rechtgläubigkeit“ und den damit verbundenen Bestrebungen von aggressiven Landbesetzern aufgrund Brüssels Kalifatsgründung unter den Verhandlungstisch fallen lassen.
    Selbst in islamischen Ländern haben viele von dem koranischen Schwachsinn langsam genug, und Brüssel meint jetzt wären die Europäer mal mit dem Schwachsinn an der Reihe.
    Wer im September keine klare Aussage zu diesen kranken Vorstellungen tritt, der wird sie erleben.

  78. Die Aufhebung der Immunität einer Abgeordneten wegen einer ganz eindeutig politischen Aussage zu einem systematisch stattfindenden Landfriedensbruch durch Mohammedaner in französischen Städten ist ein Fall von Missbrauch allererster Güte des Europäischen Parlamentes durch eigensüchtige Politopportunisten.

    Es ist einfach völlig unverhältnismässig was sich dieses Parlament hier erlaubt. Wäre Frau Le Pen einer schwersten Straftat verdächtig (Mord oder Totschlag z.B.), dann wäre die Immunitätsaufhebung legitim.

    Aber bei einem Akt der Amtsausübung einer Abgeordneten und Parteivorsitzenden gilt doch zunächst die Meinungsfreiheit und dann, als Garant für ein funktionierendes politisches System die Immunität.

    Hier liegt doch eindeutig eine politische Stellungnahme vor. Sachlich ist der Vergleich der mohammedanischen „Beter“ mit den deutschen Naziokkupanten von Paris durchaus annehmbar, wenn auch hart.

    Hier wird ein Teil des öffentlichen Raumes wiederrechtlich und zeitlich begrenzt okkupiert. Das gemeinschaftliche Gebet ist dabei eindeutig Mittel zum Zweck zu einer politischen Machtdemonstration des politischen Islams, also des Islamismus, gewesen.

    Das Französische Gemeinwesen soll symbolisch der Scharia unterworfen werden! Das ist ein Akt eindeutiger politisch-religiöser Aggression.

    Die „Botschaft“ der Islamisten ist die: Wir werden den Französischen Rechtsstaat bei der ersten Gelegenheit beseitigen, weil wir ihn verachten. Und ihr seit absolut machtlos

    Emotional zeigen die Islamisten allen Nichtmohammedanern, aber auch den säkularen Kulturmohammedanern ihren Hass und Verachtung auf!

    Lediglich oberflächlich betrachtet ist es ein Gebet!

  79. #79 Digitaaal

    Willst Du etwa bestreiten, das Polen kein Interesse hatte, an einem Frieden mit dem Deutschen Reich, und an einer Konfrontation mehr interessiert war, vor allem mit den Zusicherungen Großbritanniens?

  80. Unbestätigten Gerüchten zufolge rotiert Claude Joseph Rouget de Lisle gerade in seinem Grab.
    Er ist beleidigt, dass die französische Regierung sein Lied missbraucht, anstatt endlich die Schahada zu vertonen.

    Auf, Kinder des Vaterlands!
    Der Tag des Ruhms ist da.
    Gegen uns wurde der Tyrannei
    Blutiges Banner erhoben. (2 x)
    Hört Ihr auf den Feldern
    Das Brüllen der grausamen Krieger?
    Sie kommen bis in eure Arme,
    Eure Söhne, eure Frauen zu köpfen!

    Refrain:
    An die Waffen, Bürger!
    Schließt die Reihen,
    Vorwärts, marschieren wir!
    Damit ein unreines Blut
    unsere Äcker tränkt!

    Was will diese Horde von Sklaven,
    Von Verrätern, von verschwörerischen Königen?
    Für wen diese gemeinen Fesseln,
    Diese seit langem vorbereiteten Eisen? (2 x)
    Franzosen, für uns, ach! welche Schmach,
    Welchen Zorn muß dies hervorrufen!
    Man wagt es, daran zu denken,
    Uns in die alte Knechtschaft zu führen!

    Refrain

    Was! Ausländisches Gesindel
    Würde über unsere Heime gebieten!
    Was! Diese Söldnerscharen würden
    Unsere stolzen Krieger niedermachen! (2 x)
    Großer Gott! Mit Ketten an den Händen
    Würden sich unsere Häupter dem Joch beugen.
    Niederträchtige Despoten würden
    Über unser Schicksal bestimmen!

    Refrain

    Zittert, Tyrannen und Ihr Niederträchtigen
    Schande aller Parteien,
    Zittert! Eure verruchten Pläne
    Werden Euch endlich heimgezahlt! (2 x)
    Jeder ist Soldat, um Euch zu bekämpfen,
    Wenn Sie fallen, unsere jungen Helden,
    Zeugt die Erde neue,
    Die bereit sind, gegen Euch zu kämpfen

    Refrain

    Franzosen, Ihr edlen Krieger,
    Versetzt Eure Schläge oder haltet sie zurück!
    Verschont diese traurigen Opfer,
    Die sich widerwillig gegen uns bewaffnen. (2 x)
    Aber diese blutrünstigen Despoten,
    Aber diese Komplizen von Bouillé,
    Alle diese Tiger, die erbarmungslos
    Die Brust ihrer Mutter zerfleischen!

    Refrain

    Heilige Liebe zum Vaterland,
    Führe, stütze unsere rächenden Arme.
    Freiheit, geliebte Freiheit,
    Kämpfe mit Deinen Verteidigern! (2 x)
    Damit der Sieg unter unseren Flaggen
    Den Klängen der kräftigen Männer zu Hilfe eilt,
    Damit Deine sterbenden Feinde
    Deinen Sieg und unseren Ruhm sehen!

    Refrain

    Wir werden des Lebens Weg weiter beschreiten,
    Wenn die Älteren nicht mehr da sein werden,
    Wir werden dort ihren Staub
    Und ihrer Tugenden Spur finden. (2 x)
    Eher ihren Sarg teilen
    Als sie überleben wollend,
    Werden wir mit erhabenem Stolz
    Sie rächen oder ihnen folgen.

    Refrain

    Ähnliche Vorkommnisse werden von den zahlreichen Gräbern der Kämpfer der Rebellion gemeldet.

    Mal ehrlich, wenn es um das Pissen auf die Gräber ihrer Vorfahren geht, stehen die Sozen in Frankreich unseren Sozen in Nichts nach.

    Und die Franzosen?
    Die sind auch nicht viel weniger duckmäuserisch als unser Volk, von wegen „Grande Nation“.

  81. #88 Tedesci (03. Jul 2013 20:07)

    #79 Digitaaal

    Willst Du etwa bestreiten, das Polen kein Interesse hatte, an einem Frieden mit dem Deutschen Reich, und an einer Konfrontation mehr interessiert war, vor allem mit den Zusicherungen Großbritanniens?

    _____________________________________________

    An einem Frieden mit dem deutschen Reich hätte ich nach der Besetzung der Rest Tschechei auch kein interesse mehr gehabt.

    Hitler hatte doch eindrucksvoll bewiesen, was Abkommen, Bündnisse und Friedensverhandlugen für ihn bedeuten.

    Ich kann es den Polen nicht übelnehmen, das sie solchen einem „Friedensangbot“ keinen glauben schenkten.

  82. Dann sind ihre Aussagen halt islamfeindlich, na und? Islamfeindlichkeit ist kein Verbrechen sondern eine natürliche Reaktion. Es regt sich ja auch niemand auf wenn jemand nationalsozialismusfeindlich ist.

  83. #79 Digitaaal

    Ich gebe es auf.

    Anscheinend habe ich es hier vermutlich mit einem Deutschen zu tun, der nicht wahrhaben will, das Geschichte von den Siegern geschrieben wird. Da sind dann eben Fakten zweitrangig.
    Da kann man nur von Glück reden, daß unsere ehemaligen Feine da schon viel weiter sind.

    Ich vermute mal, in Deinem Geschichtsbild, sind wir auch für den ersten Weltkrieg verantwortlich.

  84. Polen – Hitler – Deutschland

    Es gibt eine offiziell genehmigte Darstellung der Ereignisse und eine, bereits die Anfänge überschrittene, wissenschaftliche Historisierung der Geschichte.

    Das Hitler ein übler Zeitgenosse war, wissen wir, ob die anderen Mitspieler „weiße Engel“ waren ist nicht belegt.

    Wer kennt schon einen Oberst Beck, einen Vansitart et al.

    Das Thema ist vielschichtig und ich empfehle Bücher und Autoren wie:

    Stefan Scheil – 5 Bücher zum Thema

    Viktor Suvorow – Der Eisbrecher

    Bogdan Musial – Kampfplatz Deutschland

    Patrick Buchaman – Churchhill, Hitler …

    Gerd Schultze-Rhonhof – Der Krieg ….

    Mit Verlaub,

    die offzielle Geschichtenschreibung zum WK2 basiert auf eine Darstellung der Allierten anläßlich des Nürnberger Tribunals, was bestimmte Dokumente und Verträge n i c h t behandeln durfte, vergleichbar mit Guantanamo Kuba.

    Wer also der offiziellen Geschichtenschreibung folgen will darf das machen. Ob das der Reputation dient, ist eine andere Sache.

  85. Im Sinne von Herr Pistorius
    “Islamfeindlich ist jeder, der den Islam als feindliche und aggressive Religion ansieht.” und im Sinne der OIC hat die EU da einen vorbildlichen Anfang gemacht 🙁

  86. Vielen Dank an Babieca für das Hintergrundwissen über die zuständigen deutschen nie gewählten
    Parlamentarier, welches sie mal wieder einfach so aus dem „Ärmel geschüttelt“ hat.

    Was wäre PI ohne die profunden Recherchen von Babieca …..

  87. Und was sagen die Menschrechte dazu?

    Artikel 19 – Meinungs- und Informationsfreiheit

    Jeder Mensch hat das Recht auf freie Meinungsäusserung;

    dieses Recht umfasst die Freiheit, Meinungen unangefochten anzuhängen und Informationen und Ideen mit allen Verständigungsmitteln ohne Rücksicht auf Grenzen zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.

    Offensichtlich gilt für das Pseudoparlament der EUDDSR der Artiekel 19 nicht und vielmehr, so jedenfalls mein Verdacht, interpretiert man wie Rosa de Luxe zu ihren besten Zeiten

    … wenn sie die Meinungsfreiheit auch nur einschränkend für andere Kommunisten will…

  88. #74 Bourguignon   (03. Jul 2013 18:20)  
    #68
    PI ist nur bei denen “verrufen”, die die Wahrheit nicht ertragen können. Die übergroße Mehrheit der Wortmeldungen hier ist nur politisch inkorrekt, und das ist gut so!
    ——-

    Wer die Nazizeit schönredet, macht bei Nichtnazis keinen guten Eindruck.

  89. „Wer sich des Mittels der politischen Justiz bedienen kann, der braucht keine Argumente mehr.“

    Exakt auf den Punkt gebracht. Die Demokratie in Frankreich ist damit quasi offiziell ausgehebelt, die Sozialisten waren erfolgreich.

  90. Es gibt eine klare Antwort an die herrschenden in dieser EU. Nächstes Jahr bei den Europawahlen eine starke freiheitliche Fraktion ins EU-Parlament wählen, mit vielen islamkritischen Parteien. FPÖ, Vlaams Belang, Front National, pro Deutschland, Wilders Partei der Freiheit, Dänische Volkspartei, Die wahren Finnen und die Schwedendemokraten, um nur einige zu nennen. Das wäre die richtige Solidarität mit Frau Le Pen.

  91. Wenn man dort mit einem Rosenkranz in der Öffentlichkeit erwischt wird, wandert man erst mal in U-Haft. (katholisches.info berichtete) Wer beim Beten aber den Popo in die Höhe streckt, bleibt unbehelligt. Komisches Europa.

  92. @#92 Tedesci

    Keineswegs. Der erste Weltkrieg war quasi von allen führenden Weltmächten damals herbeigeführt, sozusagen als Entscheidungsschlacht. Es hat ihn jeder gewollt, und keiner verhindert.

    Insoweit, stimme ich gerne zu, dass nach dem ersten Weltkrieg der Sieger die Geschichte geschrieben hat.

    Aber der 2 WK wurde maßgeblich von Hitler fokussiert. Es gibt mehr als genug Material um das nachzulesen. Und irgendwelche „Friedensreden“ waren nichts weiter als Zwecksbündnisse auf Zeit in Hitlers Augen.

    Was er mit Europa vorhatte, das hat er bereist 1925 in „Mein Kampf“ niedergeschrieben und 14 Jahre später wahrgemacht.

    Fakt ist 1914 wollten alle in Europa den Krieg, 1939 wollte ihn Hitler.

    _____________________________________________

    #93 Antidote

    Nur zwei der von ihnen vorgeschlagen Bücher sind schonmal völlig wertlos.

    Viktor Suvorow benutzt für seine Kernthese genau NULL Quellen. Damit ist sein Buch schon mal wissenschaftlich soviel Wert wie die Doktorarbeit von Guttenberg.

    Gerd Schultze-Rhonhof. Das er überhaupt noch zitiert wird. Na gut. Er verkürzt an vielen Stellen wissentlich das vorliegenden Material (was man alles nachprüfen kann) um so eine andere, von ihm gewünschte Aussage zu bekommen. Das ist nicht nur unwisschenschaftlich, das ist schlicht und ergreifend Fälschung.

    Er lässt wichtige Passagen weg, reißt Sachen aus dem Zusammenhang und das schlimmste. Er benutzt häufig als Quellen Bücher von einschlägig bekannten Holocaustleugner. Spätestens an dieser Stelle sollte klar sein, das sein Buch nicht mal den Mindeststandard an wissenschaftlicher Arbeit erfüllt.

    Die anderen Bücher, das gebe ich zu, kenne icht nicht, aber ich muss vermuten, das die Autoren ähnlich „gute“ wissenschaftliche Arbeit geleistet haben.

  93. #85 joshek (03. Jul 2013 19:52)

    – – – – –

    Stimmt!
    Wir Okzidentalen sitzen in einem Boot, und, entweder wir rudern gemeinsam, oder wir gehen gemeinsam unter!

  94. #3 Bi-BastI

    Der Vergleich hinkt.

    Frankreich hatte schliesslich 1939 Deutschland den Krieg erklärt und nicht andersherum.
    Folgerichtig haben wir das Land besetzt.
    Wo hatte Frau Pen Geschichtsstunden?
    Setzen 6!

    Nicht ganz: Frau Le Pen sprach ja nicht über den BesatzungsGRUND, sondern lediglich über die Besatzung an sich…

  95. #99 Digitaaal

    Zu viel bei h-ref gelesen – oder?

    Auch sie werden wissen, dass die Aliierten nach der der Öffnung ihrer Archive um 1990 herum diese wieder hermetisch verrieglt haben.

    Wie gesagt, über Hitler und seine Taten kann man nicht streiten, aber ob Sprüche wie

    „to set Europe alight“

    „to grill a million Germans more“

    für eine anständigere Haltung stehen, bezweifle ich.

    Die Meinung zu den zwei genannten Autoren sei ihnen belassen, das klärt sich in einem wissenschaftlich Disput, nicht aber in einem politisch gesteuerten.

    Wollen sie etwa bezweifeln, dass die russischen Armeen keine Karten von Deutschland zu Beginn des Krieges hatten, die sogar Bombenziele in Hamburg umfassten?

    Oder dass allierte Editoren nach dem Ende des WK2 das Archiv des Auswärtigen Amtes „bearbeitet“ haben?

  96. Ja,ja! Jeder der denkt und kritisiert und sich nicht dem Mohammedanismus unterwirft ist ein Islamfeind!

  97. Es soll ja noch Leute geben, die ernsthaft glauben, dass in der EU Demokratie herscht. Die Wahrheit wird allerdings immer offensichtlicher.

  98. #1 Achot (03. Jul 2013 15:05)

    <<Es wird mehr als Zeit, Europa zu verlassen.<<
    ———————————————
    Wohin denn?

  99. #104 Antidote

    Auch hier greift die gute alte Kausalität.

    Kein ernsthafter Historiker wird bestreiten, dass auch die Allierten (die Sowjets ein wenig mehr alles die USA und GB) Kriegsverbrechen begangen haben. Das ist wahr.

    Aber wer hat ihn denn begonnen? Das soll keine Verbrechen rechtfertigen, aber es hilft sie zu verstehen.

    Natürlich war es Unrecht Millionen von Deutschen zu Vertreiben und Frauen zu vergewaltigen.

    Aber nachdem Hitler 4 Jahre lang in der Sowjetunion einen Vernichtungskrieg geführt hat, der derauf gebaut hat, Millionen von Menschen zu versklaven oder zu ermorden, der muss sich doch nicht ernsthaft wundern, dass die Sowjets das Prinzip Auge um Auge anwenden. Wie naiv muss man sein, um das nicht nachvollziehen zu können.

    Merkwürdigerweise hat ja die Wehrmacht in den ersten Wochen Millionen von Kriegsgefangen gemacht und tausenden Dokumente der russischen Armee in die Hände bekommen. Aber kein einziger Soldat will etwas von einem Angriff gewusst haben und es gab kein einziges Dokument, das auf einen Angriff hindeutet.

    Ja Mensch Stalin war schon ein Hund, da hat der einen Angriff gegen Deutschland geplant, von dem weder er, noch seine Generäle geschweige denn seine Armee wusste.

    Also das nenn ich mal einen ausgfuchsten Angriffsplan.

  100. Recht hat die Dame !

    Wieso beten denn die Kameltreiber öffentlich in Frankreich, wenn sie hierfür mehr als genug Einrichtungen haben ???

  101. Nous sommes de tout cur avec eux,
    Madame Le Pen !

    Ebenso der EDL und allen Europäern mit Resthirn , in Deutschland seit 68 weichgespült

    @Digitaal : bei ihrem Beitrag rollen sich mir die kurzen Fußnägel hoch !

    Ich empfehle mal sachliches von Rolf Dieter Müller z.B. vorm anonymen Rundumschlag.
    Eigentlich jegliche Weltkriegsliteratur von versierten Historikern, diese widersprechen nicht in allen ihren Punkten ( zu recht ) sind aber sachlicher als Sie !

    Zitat ihrerseits :
    Merkwürdigerweise hat ja die Wehrmacht in den ersten Wochen Millionen von Kriegsgefangen gemacht und tausenden Dokumente der russischen Armee in die Hände bekommen. Aber kein einziger Soldat will etwas von einem Angriff gewusst haben und es gab kein einziges Dokument, das auf einen Angriff hindeutet.
    Soviel durcheinanderbringen ohne roten Faden muß man erstmal schaffen.

    Ich gratuliere !

    Nicht das alles falsch ist in der Diskussion zuvor, ist aber so ein bischen Mainstream nachplappern , gerade 1939.
    Klar wollte der Braunauer Krieg , andere ebenso

  102. Sowieso schon wieder peinlich genug !
    Da will man mal nach dem durchlesen der Meldung Solidarität bekunden zu Frau Le Pen und landet bei den Kommentaren wieder unwillig im 2.Weltkrieg.
    Wenn euch soviel an Geschichte liegt , ich hoffe ja das Bundesvertriebenengesetz wurde ebenso aufmerksam und begeistert begleitet von einigen Schreiberlingen im Kommentarbereich !

  103. @#3 Bi-BastI (03. Jul 2013 15:09)

    Der Vergleich hinkt.

    Frankreich hatte schliesslich 1939 Deutschland den Krieg erklärt und nicht andersherum.

    Folgerichtig haben wir das Land besetzt.

    Wo hatte Frau Pen Geschichtsstunden?

    Setzen 6!

    Wie bitte? „Wir“ haben Frankreich besetzt?
    Also ich nicht und ich würde mich schämen, wenn ich mich für die Sender-Gleiwitz-Lüge verantwortlich machen lassen müsste.
    Nazis haben damals Frankreich besetzt. Zu denen zähle ich mich jedenfalls nicht.

  104. Ja, ja. Gut, daß es die pösen Nazis gab.Falls es hier noch nicht bekannt sein dürfte: Bereits in Weimar wurde an der Rückeroberung der an Polen gefallenen Gebiete gefeilt, Stichwort “ Schwarze Reichswehr “ . Die letztere übte sogar in der UdSSR, weil sich auch Stalin mit der Existenz Polens nicht anfreunden konnte.Hitler hat das lediglich ausgeführt, was andere bereits geplant hatten. Auch ein Krieg gegen Frankreich war bereits fertig, die Planung wurde aber von der Wehrmacht geändert.Also mal immer den Ball schön flach halten und weniger die berühmte Nazikeule schwingen, daß werfen wir anderen vor und machen es jetzt selber? Das Hitler ein Verbrecher war ist unstreitig, aber er kam nicht aus dem Nichts.Ich will keinen neuen Hitler, keinen neuen Stalin und bin deswegen überzeugter Gegner der EUdSSR, die das alles wieder durch die Hintertür einführen will.

  105. Natürlich sind die Muselmanen die Eroberer und Besatzer Europas. Das machen sie schon seit Jahrhunderten so. Jetzt haben sie eine neue Strategie entwickelt: Die eigene Kuckucksei-Vermehrung bei den Kuffar und die füttern und alimentieren sie durch.

    Islamische Symbiose nennt man das und Allah und sein Prophet, Friede auf ihm, reiben sich die Hände vor Vergnügen – das klappt doch wie am Schnürchen.

  106. #108 Digitaaal

    Keine Ahnung ist auch eine Ahnung!

    Kurz zu Polen.

    Polen hat zwischen 1919 und 1939 vier Kriege offensiv geführt und Vorgaben des Völkerbundes schlichtweg ignoriert – mit Billigung westlicher Staaten.

    Der WK2 wurde nicht von Hitler alleine entfesselt, es waren viele daran beteiligt.

    Zum „Überfall“ auf die Sowjetunion empfehle ich:

    Stefan Scheil: Die Eskalation des Zweiten Weltkrieges von 1940 bis zum Unternehmen Barbarossa.

    Man beachte auch die britischen Aktivtäten und googlen sie bitte einmal nach Sir Robert Vansitart.

    Es war Machtpolitik

    und heute bekommen wir eine Ahnung, wenn wir wollen, wie sich die europäischen „Freunde“ gegenüber Deutschland verhalten.

    Zu den KZs.
    Ich war nicht nur in Ausschwitz und habe es mit eigenen Augen gesehen, zu was Sozialisten fähig sind – einfach absurd monströs.

    Eines ist für mich auch klar, Geschichte bekommt einen faden Beigeschmack, wenn Sozialisten ihr ihren Label aufsetzen wollen, sozusagen als Quality Check.

    Das geht immer nach hinten los.

  107. # 19 Babieca

    Tolle Hintergrund-Info, wie immer von Babieca. Danke!

    Unglaublich auch der dummdreist-primitive Propaganda-Videoclip auf der CCIF-Website. Kommentare selbstverständlich deaktiviert. DAS ist Aufstachelung zum autochthonen-Hass, vor allem aber eine unglaubliche Beleidigung des Gastlandes.

    Irgendwann platzt der Kessel.

  108. Ist eine Beleidigung für die Juden, eine Verharmlosung von Hitler. Daumen runter für Le Pen

  109. #1 Achot (03. Jul 2013 15:05)

    Es wird mehr als Zeit, Europa zu verlassen.

    Ja, nur wohin???

  110. #115 Antidote

    Zu Polen. Polen hat Kriege geführt, bestreitet niemand. Rechtfertig das jetzt einen Überfall durch Deutschland?

    Stefan Scheil, ist doch schon längst widerlegt, wozu jemanden lesen, der nicht weiß wie man wissenschaftlich arbeitet?

    Außerdem wozu empfehlen sie mir Sekundärliteratur?

    Lesen Sie doch einfach „Mein Kampf“.

    Schon 1925 sprach Hitler hier vom Lebensraum im Osten, und daraufhat er auch kontinuierlich hingearbeitet. Es war sein Krieg.

    Gehen wir doch mal kurz die Großmächte durch.

    Wenn GB und FR den Krieg wollten, warum haben sie Deutschland nicht im Sept. 39 angegriffen? Fast das gesamte deusche Heer wurde gegen Polen eingesetzt, man hätte den Westen Deuschlands (insbesondere das Ruhrgebiet) einnehmen können. Wäre kaum noch möglich gewesen den Krieg fortzusetzen für Deutschland.

    Wenn die SU den Krieg gewollt hat, warum haben sie Dtl nich im Mai 1940 angegriffen?

    Diesmal stand fast das gesamte Heer im Westen, das wäre eine einmalige Gelegenheit für Stalin gewesen.

    Wenn die USA den Krieg gewollte haben, warum hat Dtl dann den Krieg erklärt und nicht umgekehrt?

    Man kann es drehen und wenden wie man will. Es war ein Krieg den Hitler wollte und den er auch herbeigeführt hat. Spätestens seit der Besetzung der Rest-Tschechei musste jedem klar sein, was man von Hitlers zusagen erwarten konnte.

    Ach und das es in Polen nicht um Danzig ging, hat man ja sehr gut an der Bestzung 1940-1945 gesehen. Es ging darum ein in Hitlers Augen minderwertiges Volk zu versklaven und zu ermorden.

    Auch das kann man in „Mein Kampf“ nachlesen.

  111. Was für eine Farce.

    Und ein weiterer Eckpfeiler der Demokratie wurde damit offiziell zu Grabe getragen.

    Politische Immunität diente dazu, demokratisch gewählte Abgeordnete vor politischer Verfolgung zu schützen. Wenn man sie einfach so aufheben kann, noch dazu um politischen Gegner, wegen politischer (!) Äußerungen zu belangen, dann hat das mit Immunität nichts mehr zu tun.

    Dann ist es eine reine Worthülse, wie etwa „Deutsche Demokratische Republik“ die nur dazu dient, ein diktatorisches Regime zu verschleiern.

  112. auf-den-tisch-hau – „HERRGOTTSACKLZEMENT – is‘ jetzt endlich a ruah mit dera scheiss hitlerei?!?“ manchmal ist das bayerische einfach genial und passt wie die faust aufs auge. dieser ganze eiertanz um den WW2 den einige hier veranstalten nervt nur noch!! der WW2 war die direkte folge des WW1 welcher nur zu ende ging weil alle am ende ihrer kraefte waren. wie verworren dieses ende war zeigt schon die siegesparade des heern von lettow-vorbeck in berlin: der mann hatte „seinen“ krieg tatsaechlich gewonnen! dass es am ende gelang alle schuld auf d-land abzuschieben war einfach nur tragisch denn es fuehrte dazu dass der michel einfach zu weit in die enge getrieben wurde und sich deshalb dem durchgeknallten braunauer anvertraute. letzterer hat das einzige kriegsverbrechen begangen das es gibt: verlieren. „wehe den besiegten“ das wussten schon dieb alten roemer … koennen wir damit das thema WW2 endich abhaken und uns den problemen unserer tage widmen?!?

  113. #120 Digitaaal

    Ihre Einlassungen sind interessant aber sie argumentieren nicht stringent. Zunächst kennen sie Scheil nicht und dann bezeichnen sie ihn als widerlegt. ??????

    Nennen sie uns die Wissenschaftler und seriös sind und nicht Alexander Häusler (Beispiel) heißen, die Scheil widerlegt haben. Ich bitte darum.

    Es ist schon frech, aber es passt zu ihnen, einem Scheil Methodenschwächen vorzuwerfen ohne dies zu konkretisieren.

    Sie können uns allen auch sicherlich erklären, warum Beck und Lipski davon ausgingen, dass die polnischen Truppen innerhalb von vier Tagen in Berlin stehen würden, falls zwischen Polen und Deutschland ein Krieg ausbrechen würde und das Polen deshalb kein Interesse an Verhandlungen mit Deutschland hätte.

    Anmerkung. Polen hat die Armee bereits im März 1939 mobil gemacht.

    Schön, dass sie dem „Kampf“ lesen konnten. Viele können das bis heute nicht, denn da ist die Bayr. Staatsregierung davor.

Comments are closed.