- PI-NEWS - https://www.pi-news.net -

„Wir müssen die Mudschaheddin aufrüsten!“

Der Salafistenführer Ibrahim Abou-Nagie (Foto) wendet sich in einer neuen Videobotschaft mit einer salbungsvollen Bitte an seine „lieben Geschwister im Islam“. Er fordert seine Korangläubigen dazu auf, die von ihm ins Leben gerufene Koranverteilungsaktion mehr zu unterstützen. Wer sich diese Ansprache aufmerksam anhört, wird erkennen: Ein Hassprediger bleibt ein Hassprediger, auch wenn er seinen besten Dackelblick aufsetzt.

(Von L.S.Gabriel)

Abou-Nagie hätte gerne, dass seine Salafistenjünger den Koran palettenweise selber kaufen (eine Palette besteht aus 1600 Exemplaren – Preis: ca. 2000 Euro), um sie dann, um Allah zu gefallen und um einer guten Dawa willen, an die Ungläubigen zu verschenken. Alles muss selbstverständlich sauber sein. Wichtig: das Tischtuch beim Infostand muss gebügelt sein. Gut gekleidet, mit einem freundlichen Taqiyyalächeln sollen die Gewaltverherrlicher beim Lies-Stand antreten, damit die dummen Deutschen auch ja glauben, dass Islam Frieden heißt.

Allerdings kann niemand, der so viel redet wie Abou-Nagie, es über einen längeren Zeitraum durchhalten, nicht er selber zu sein und seine wahren Gedanken zu offenbaren.

So hören wir hier auch:

„Eine Säule des Dschihad ist die Verteidigung der Religion. Die Medien bekämpfen den Islam. (..) Die Menschen werden von den Medien beeinflusst und hassen daher den Islam.  (..)

RTL und Sat1 sind verlogenen Medien und es ist unsere Aufgabe in diesem Land den Islam zu verbreiten und zu verteidigen. (..) Wir müssen die Mudschaheddin aufrüsten! (..) Denkt an den Tod. Der Tod ist die einzige Wahrheit, die auf dieser Erde existiert, er kann jede Sekunde kommen.“

Bei Min 5.45:

„Das ist unsere Aufgabe in diesem Land. Der Islam wird bekämpft und wir sind unfähig den Islam zu verteidigen.  Die Menschen wollen unsere Worte nicht mehr hören, (..) alle versuchen uns zu betiteln als radikale Hassprediger, Terroristen, und, und, und..(..) den Koran verteilen ist die beste Dawa.“

Bei Min. 6.57:

„Der Prophet Mohammed hat mehrere Kriege durchgeführt, weil die Anführer  die Dawa nicht akzeptiert haben, er hat Soldaten hingeschickt, um das Land zu bekämpfen, weil die Anführer die Dawa abgelehnt haben. Dawa bedeutet den Menschen ermöglichen das Wort Allahs zu hören. (..) Das Gleiche tun wir hier! (..) Wer den Koran liest wird feststellen, dass alles Schlechte, das ein Moslem praktiziert, mit dem Islam nichts zu tun hat.“

Und damit das auch schön rund wird, bei Min. 8.30:

„Die Menschen, die uns kritisieren, sie sollen Allah fürchten.“

Dem ist wohl nicht mehr allzu viel hinzuzufügen. Einer der Hass und Unterdrückung im Sinn hat, wird niemals mit einem noch so falschen Lächeln verbergen können, dass er ein Lügner ist, wenn er von Frieden spricht.

Bücher wie die „Kleine Hexe“ müssen umgeschrieben werden [1], weil sie angeblich verhetzende Textstellen enthalten, aber das islamische Buch des Hasses, mit seinen unseligen Tötungsbefehlen, darf in unseren Straßen problemlos verteilt werden. Wann wachen die Verantwortlichen endlich auf, wann wird diesem Treiben ein Riegel vorgeschoben?

Hier das Dackel-Video:

Beitrag teilen:
[2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9]
[10] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9]