IMG_2639Obwohl ein bekannter Frankfurter Rechtsanwalt zu Beginn des Jahres jede Menge Fehler, Probleme und Gefahren an den Moscheeplänen der DITIB aufgezeigt hat, wird das Projekt jetzt gebaut. Der Pfaffenhofener Stadtrat hat die Pläne in Windeseile durchgewunken und den Bau mit 8:5 Stimmen genehmigt. Dabei wurden sieben Befreiungen und zwei Ausnahmen zugelassen. Das Grundstück hat die deutsche DITIB-Zentrale in Köln gekauft. Mitglieder des örtlichen DITIB-Vereins haben auf facebook Sympathien für die Grauen Wölfe geäußert. Eine Nachbarin wurde wegen eines Protest-Flyers massiv bedroht. Beim Bau durch eine türkische Firma hat es vor zwei Wochen einen Wasserschaden gegeben, wodurch die angrenzende Straße unter Wasser gesetzt wurde. In Imam Pfaffenhofen bahnt sich eine islamische Posse sondersgleichen an. DIE FREIHEIT ist heute vor Ort.

(Von Michael Stürzenberger)

Der Blick von Anwohnern auf den Bauplatz:

IMG_2679

Dieses Gebäude soll stehenbleiben. Darin ist eine „Bestuhlungshalle“ vorgesehen:

IMG_2640

In dem Moscheegebäude wird neben einer Wohnung für den Imam aus der Türkei auch eine für einen türkischen Staatsbeamten entstehen:

IMG_2647

Die türkische Baufirma Akdogan-Bau führt die Arbeiten durch:

IMG_2642

IMG_2645

Vor zwei Wochen entstand hier ein massiver Wasserschaden:

IMG_2649

Diese angrenzende Straße wurde überflutet:

IMG_2650

An dieser Stelle wurde eine zweite Ausfahrt genehmigt:

IMG_2652

Auf dem Hügel dahinter sind eigentlich Parkplätze geplant. Man fragt sich nur, wo da zwischen Moschee und Bäumen noch Platz sein soll:

IMG_2677

Oberhalb des Moscheegeländes befindet sich eine Trabrennbahn, die vor einiger Zeit konkurs gegangen ist. Die Besitzerin hat schonmal die Schranke runtergelassen, damit ihr Gelände nicht zugeparkt wird:

IMG_2655

Gegenüber vom Moscheegelände ist eine Handelshalle, in der auch Schweine untergebracht werden könnten:

IMG_2656

Zeitungsberichte vom ersten Spatenstich, zu dem auch der türkische Generalattaché aus München kam. Er sprach, wie auch der Imam, türkisch. Der DITIB-Vorsitzende Pfaffenhofens immerhin gebrochenes Deutsch.

IMG_2669

IMG_2674

IMG_2670

Das letzte Flugblatt der Moscheegegner, die bis jetzt über 500 Unterstützungsbriefe von Pfaffenhofener Bürgern erhalten haben, über den jetzt doch genehmigten Bau:

IMG_2663

IMG_2661

IMG_2664

IMG_2665

IMG_2667

Heute findet auf dem Pfaffenhofener Hauptplatz von 14-18 Uhr eine Kundgebung der FREIHEIT statt, um im Rahmen einer Veranstaltung zur Landtagswahl über die DITIB, die türkische Religionsbehörde DIYANET, den türkischen Ministerpräsidenten Erdogan, die Unterdrückung der Christen in der Türkei, das Verbot von Kirchenbauten in der Türkei und den Islam im Allgemeinen aufzuklären.

IMG_2632

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

61 KOMMENTARE

  1. Kolonisierung auf dem Vormarsch. Mit massiver Unterstützung deutscher Entscheidungsträger.

  2. Denke mal, der Bau wird nicht mehr verhindert werden können, aber noch ist nicht aller Tage Abend !
    Und die reconquista hat erst begonnen.

    Motto der GDL:
    Unsere Fahne
    Unser Land
    Maximaler Widerstand

  3. Freue mich bereits jetzt auf den Tag, an dem die rot-grüne Polit-Medien-Maffia die Speerspitzen des nazifizierten Global-Faschismus wieder abreißt!

    Und das werden sie. – Versprochen!

  4. Der Islam hat in der Wiege der Menschheit: 50 Millionen friedliebende Menschen SUB-migriert, SUB-jocht und ausgerottet. —
    (Nachzulesen in der ´BArabarischen EXPANSION´)
    Erst danach griffen sie 8x EUROPA an.

    ACHT Hochkulturen fielen ihnen zum Opfer.

    WARUM sollte es diesmal anders sein ?

  5. das kann doch nicht wahr sein!ich hatte so viel hoffnung, daß der bau verhindert wird.
    es klang alles so vielversprechend.

  6. Der ´friedliche´ Islam in al-Andalus wurde zirka im Jahre 250 vom ´barabarischen´ Islam AUSGEROTTET. Für immer.

    @ Verfassungs-Schutz

    Wir empfehlen Ihnen dringend ihre Intelligenz zu reaktivieren !

  7. Wer es bis jetzt nicht kapiert hat, der wird es niemals verstehen:
    Das „C“ bei CDU & CSU ist kein „C“.
    Es handelt sich hier nicht um den 3. Buchstaben des Alfabets sondern um einen HALBMOND!

    Alles klar?!

  8. „……eine Moschee als Zeichen gelungener Integration….“

    Was zum Teufel hat der Bau einer Protzmoschee mit Integration zu tun?

    Ich fass es nicht, dass in Deutschland die Politik ihren Bürgern all diese Moscheen zumutet!

    Unerträglich wird der Bau all dieser Protzmoscheen erst recht wenn man bedenkt, dass die Finanzierung aus einem Land kommt, das keine Religionsfreiheit kennt, und wo der Bau von Kirchen oder Synagogen so gut wie unmöglich ist. Ein Land das in den letzten hundert Jahren all seine Christen und Juden regelrecht aus dem Land geekelt hat!

    Würden die deutschen Politiker, die so naiv Hurra schreien wenn eine Moschee gebaut wird, sich doch wenigstens auch für Religionsfreiheit in der Türkei einsetzen.

    Moscheen in christlichen Länder sind nichts weniger als eine kolossale Zumutung!

  9. Ob der VERFASSUNGS-SCHUTZ noch immer der Meinung ist, er müsse im Sinne der rot-grünen Polit-Medien-Maffia(mainstream) agieren und hätte kein Eigenleben um die Verfassung zu schützen?

    (Es gibt ja auch noch GG Art.20 um uns vor dem Verfassungsschutz zu schützen, wenn alle staatlichen Organe auf ganzer Linie versagen.)

    Trotz zugesendeter Informationen ist er nicht bereit zu agieren. Am liebsten würde er vermutlich einen ´Mollath´(Molli) mit uns machen.

    Wir Wissenschaftler sehen dieses Forum daher als geeignetes Kommunikationsmittel an, den Verfassungsschutz ´auf dem Laufenden´ zu halten und die Deutschen historisch ein wenig aufzuklären, da sie ALLES vor lauter ´Schnäpchenjagt´ vergessen haben:

    ADOLF HITLER ist „Heim im Reich Europa!“
    Zusammen mit ihm kommt der ´Älteste Faschismus der Welt-Geschichte´:
    UNTERWANDERUNG * UNTERJOCHUNG * AUSROTTUNG.
    Amen.

  10. Unter dem Artikel erscheint gerade ein Werbebanner für „Muslima.com – internationale moslimische Heirat“. Darunter sind verschleierte Frauen abgebildet.

    Kann man derartige provokative Werbung auf PI nicht verhindern?

  11. Es hilft hier ausschließlich das Kreuz der Wahlstimme am richtigen Platz.

    Also NICHT, d.h. in KEINEM Fall bei CSU, CDU, FDP, SPD, Grüne, Linke, Piraten und FreieWähler.

    Idealerweise sollte das Kreuz bei der Landtagswahl in Bayern bei DieFreiheit gesetzt werden, in der Bundestagswahl bei der AfD und kommunal auch bei PRO.

    Alles andere, wie „Proteste“, Flyer und ähnliche Empörung ist wirkungslos.
    Und zwar völlig und absolut wirkungslos.
    „Die“ lachen darüber und beschimpfen die Bürger als Nazis.
    Da wäre es sinnvoller, ein Bier zu trinken. Besser mehrere bis viele.

    Die EINZIGE Möglichkeit, ist die Entscheidungsträger auf allen Ebenen NICHT und in KEINEM Fall wiederzuwählen.

  12. Linke Volkszertreter setzen sich Hand in Hand mit Islamisten und türkischen Invasoren über den Volkswillen hinweg. Zum Schaden Deutschlands und Europas. Natürlich bedienen sie sich dabei hinterhältigster Methoden wie Lügen-Propaganda und Einschüchterung. Muss Politik so schäbig sein? Ich sage NEIN. Weg mit den schändlichen etablierten Abschaffer-Parteien und her mit einer ehrbaren Regierung für das Volk und für Deutschland!

  13. OT

    Berlin/Neukölln
    Polizisten von Kulturbereicherern angegriffen, weil sie zu langsam Streife fuhren…

    http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/388624/index.html

    DAS muss man sich mal geben.
    Das dieses Gesocks Zivilpersonen aus Herrenmenschentum heraus angreift ist bekannt.
    Polizisten allerdings so eiskalt auszubremsen und anzugreifen sagt alles über die Zustände in diesem Land aus.

    Hilf dir selbst, sonst wird es niemand tun.

  14. @19 alphawolf
    machen sie sich nicht unnötig lächerlich ( es wurden und werden Petitionen etc. ganz anderer „Kaliber“ völlig nonchalánt verhindert)!
    in den verbleibenden gut 3 Wochen wird GAR NICHTS mehr passieren. Die Agenda steht!

  15. Schwenkt denn der Baukranausleger über das Grundstück der Nachbarin? Das muss sie sich nämlich nicht bieten lassen. Gibt es eine ausgehängte Vorankündigung gemäß Baustellenverordnung? Einen SiGeKo? Einen SiGePlan? Eine Unterlage für spätere Arbeiten? Eine verkehrsrechtliche Anordnung? Eine Sondernutzungserlaubnis für öffentliches Straßenland?

  16. Mit Gehirnwäsche ist das so eine Sache.
    Bei Kindern ist es einfach.
    Aber, dass die sogenannten Grünen es geschafft haben, allen Deppen aus den etablierten Parteien die Gehirne zu waschen, ist mir unbegreiflich.
    Wie sonst, ist es möglich, aus unserem ehemals schönen Deutschland eine derart perverse, multikriminelle Ökodiktatur zu formen?!

  17. Was viele Deutsche nach wie vor nicht wissen: Daß die islamische Ditib den Staatsislam der Türkei repräsentiert und Erdolf unterstellt ist, erst recht, seit die AKP das kemalistische Militär entmachtet hat. Wenn ich das bei den verbliebenen Nicht-PI-Bekannten anspreche, ist die Reaktion zunächst Fassungslosigkeit und dann Unglauben: „Wenn das so ist, warum läßt das unsere Regierung zu?“

    Und darauf – „Warum läßt unsere Regierung das zu“ und „Warum kritisierst du die ganzen Ditib- und Milli-Görüs-Moscheen“, wenn unsere Regierung das gut findet – habe ich in der Regel keine Lust mehr, einen länglichen Vortrag über Opportunismus und Zeitgeist zu halten.

    Meine Frage im Moment ist/war nur hypothetisch: Wärest du Kommunalpolitiker, wie würdest du eine Iftar-Einladung abbiegen?

    Und da demnächst mal wieder islamisch-irrsinniger Hadsch und anschließendes blutiges Islam-Schlachtfest ist: Wie würdest du, als deutscher Politiker, eine Einladung zu Id-ul-Adha, dem „Opferfest“, ausschlagen?

    Interessiert mich wirklich. Denn es geht um nichts anderes als eine islamische Erwartung Forderung an deutsche Lokalpolitiker – und wenn sich die dem inzwischen machtvoll röhrendem Islamtsunami entziehen, sind sie politisch erledigt. Oder? Gibt es einen einzigen Ortsverein irgendeiner Partei, der sich dem „das gehört sich so“ Islamkuscheln entziehen konnte?

  18. Die Türkenministerin von BaWü Bilkay Öney hat längst zugegeben, daß Deutschland von Türken tiefergelegt sei.

    Öney hatte auf Rückfragen nach dem Begriff Tiefer Staat angemerkt, die Schwierigkeiten der deutschen Behörden, die Anschlagspläne der rechtsextremistischen Terrorzelle NSU frühzeitig zu erfinden, äh umfassend aufzudecken, seien auch mit der Existenz eines „tiefen Staates“ in Deutschland zu erklären.
    Der Begriff Tiefer Staat wird in der Türkei gebraucht, um eine der Öffentlichkeit wenig bekannte Beziehung zwischen Sicherheitskräften, Politik, Justiz, Verwaltung und dem organisierten Verbrechen zu beschreiben… (Frei nach Wikipedia)

  19. Stromausfall allein wäre schon hart aber wie wäre es mit zusätzlichen Plus-DeutschInnen?

    Fest steht, dass hinterher keiner mehr bei den linksgrünen KinderschänderInnen gewesen sein will!

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article119543993/Ohne-Strom-waere-unser-Leben-arm-brutal-boesartig.html

    30.08.13
    Energiewende
    Ohne Strom wäre unser Leben arm, brutal, bösartig

    Was wären wir ohne Elektrizität? Der Bundestag gab dazu eine Studie heraus. Sie zeigt: Ohne die Energie aus der Steckdose lebten wir im Naturzustand. Einsam, arm, brutal, bösartig und vor allem kurz.

  20. Wurde eigentlich in Bananen-Teutschland schon mal irgendwo eine dieser Monster-Bunker-Moscheen
    verhindert? Nein, die meisten erhalten noch Landesmittel, sprich Steuergelder. Diese häßlichen Bauten erinnern irgendwie an AKWs mit ihren Kuppeln. Die Muselmanen würden wohl auch noch die Marktplätze in Kevelaer und Oberammergau kaufen, um dort eine Protz Moschee drauf zu setzen. Na, mit größerem Widerstand hätten sie sicher nicht zu rechnen. Der Muselmane hebt drohend die Augenbraue und teutsch Zippelkapp duckt sich weg. Schuldbewußt.

  21. #23 Babieca (30. Aug 2013 13:48)

    Gegen Einladungen gibt es kein Abwehrmittel. Es wäre auch nichts dagegen einzuwenden solche Einladungen anzunehmen, wenn der Islam im Vorfeld gezähmt wäre. Also die Versäumnisse finden im Vorfeld solcher Einladungen statt. Wenn also der Islam hier so behandelt würde, dass er gewltfrei, friedlich und kooperativ zu sein hat und allenfalls bei Festen eine eigene kulturelle Note bewahrt, wären diese Einladungen kein Problem. Ablehnen kann man sie nie (oder nur in besonderen Ausnahmefällen, etwa wenn man von angeblichen Nazis eingeladen wird) Das gehört sich nicht. Man darf eben nicht in die Verlegenheit kommen über eine Ablehnung nachdenken zu müssen.

  22. „Auf dem Hügel dahinter sind eigentlich Parkplätze geplant.“ Nee, würd´ich anders planen. Im Hügel selbst ist ausreichend Platz für eine Waffenkammer. Kann ja nachträglich noch ausgehöhlt werden, wenn sich die ersten Proteste gelegt haben.

  23. Hamburgs neues Asyl-Dorf!

    Hamburg – Zelte, Wohn-Container, Behelfsunterkünfte: Die Hansestadt rüstet sich für den Flüchtlings-Ansturm.
    Jetzt entsteht auf einem „Park & Ride“-Parkplatz nahe des Tierpark Hagenbeck ein neues Asyl-Dorf.
    Flüchtlinge aus „Kriegs- und Krisengebieten“ strömen nach Hamburg, im Schnellverfahren werden seit Wochen neue Container und Zelte aufgebaut.

    Auf Befindlichkeiten kann dabei wenig Rücksicht genommen werden. „Die Flüchtlinge stehen vor der Tür. Wir brauchen jeden Container!“
    Mit Hochdruck errichtet der Senat neue Unterbringungsmöglichkeiten.

    http://www.bild.de/regional/hamburg/asyl/container-dorf-beim-tierpark-hagenbeck-32001456.bild.html

    Neben dem Parkplatz bei Hagenbecks Tierpark auch am HSV-Stadion und in Harvestehude.

    http://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg/asylheim-im-viertel-der-super-reichen-31957998.bild.html

    Der Wahnsinn nimmt kein Ende!
    Wo werden die „Flüchtlinge“ untergebracht, wenn sämtliche Parkplätze, Parkanlagen und Gehwege zucontainert sind???

  24. #25 ingres (30. Aug 2013 14:09)

    Interessante Überlegung, danke für die Antwort. Ich löse mal meine eigene Frage auf: Ich fand es als „Westler“ schon immer widerlich, als Wahlkampagne und Kandidat heute ein Ferkel und morgen ein Kind vor Fotografen zu küssen, nur um damit „breite Wählbarkeit und kümmern um alle“ zu signalisieren. Inzwischen kommt zum Ferkel- und Kinderküssen eben noch Moslemknutschen dazu.

    Aber während früher – in guter alter westlicher Tradition – die Kinder- und Ferkelküssorgien noch handfest, herzhaft und deftig kritisiert und verspottet wurde, geht heute bei Moslemknutschen alles auf Eiern und lobt nur noch. Und verbittet sich Kritik.

    Das „freie Europa“ (hihi) ist demnach wieder auf strammen Weg zur Majestätsbeleidigung.

    Dazu paßt folgendes: Wir nehmen Islamien in Massen freundlich-naiv im Westen auf und müssen dafür damit rechnen, daß das aufgenommene Islamien unsere Handlungsfreiheit aggressiv durch Terror sabotiert – nur weil den aufegnommenen Surensöhnen hierzulande deutsche Interessen nicht passen:

    http://www.ksta.de/newsticker/syrien–radikalisierung-von-islamisten-in-deutschland-befuerchtet,15189532,24162586,view,asTicker.html

    Nur nochmal als Hinweis auf einen bösartigen Export-Islam-Gewalt-Zirkel: In allen westlichen Staaten geht die Angst um, daß alle Massen von aufgenommenen Mohammedanern im Westen plötzlich fanatisch durchdrehen, sollte der Westen es mal wagen, seine Interessen gegenüber fanatischen Mohammedanerstaaten durchzusetzen, aus denen er bis heute fanatische Mohammedaner mit „Asyl-Asyl“-Schreien wohlwollend aufnimmt.

  25. #29 freitag (30. Aug 2013 14:25)

    Ich motze da schon seit Tagen dagegen. Übrigens muß man sich das mal reinziehen: Deutschland hat ein Sozialsystem entwickelt – offensichtlich aber nur für die komplette islamische Welt, die inzwischen darin rumlungert.

    – Deutschland hat Park & Ride entwickelt – wohl für islamische Flüchtlingslager, die den Platz begeistert nutzen. Hat Verdi schon was gesagt, daß das „öko-P&R“ jetzt Islamien ist?

    – Deutschland hat Parkplätze für Sportarenen (HSV) geschaffen – offensichtlich dafür, daß da jetzt Mohammedanerzeltlager errichtet werden.

    – Deutschland hat Jugendcamps geschaffen – offensichtlich nur dafür, daß da jetzt Islamien einzieht.

    Alles, was Deutschland für sein eigenes, nicht gerade kleines, 60 bis 80-Millionen-Volk in einem dichtbesiedelten, friedlichen Staat kleiner als die Türkei und Ägypten, aber genauso dicht bevölkert geschaffen und gebaut hat, wird für islamische Horden beschlagnahmt. Isso. Für Moslems, die sich noch nicht mal in Riesenwüsten (in die ganz Europa paßt) mit 3 bis 20 Millionen Einwohnern vertragen können.

    Ja, das war jetzt bewußt wütend und provokativ formuliert.

    Islam – genau der intolerante Irrsinn, den Europa und der Westen garantiert und ganz und gar nicht braucht.

  26. Wird das Ordnungsamt im Sommer die Lärmpegel messen?
    Wird das Ordungsamt prüfen, ob auch wirklich nur eine Stunde am Tag das Fenster geöffnet wird?

    Die Türkei (DITIB) hat , wie es scheint, wieder einmal das Deutsche Volk hinterlistig und diesmal mit Hilfe der CSU betrogen!

  27. Ein neues Quartier für den türk. Geheimdienst, für die Grauen Wölfe und co.

    Alles im Sinne der „Vielfalt“.

  28. @ 33 Aktiver Patriot

    …und diesmal mit Hilfe der CSU betrogen!

    Dieses mal?

    Wir werden seit dem 22.11.2005 von denen regiert.
    Rotgrün kann sich noch so viel wünschen, ohne unsere Regierung bekommt sie nichts.
    Von daher verstehe ich nicht wie man nur über rotgrün jammern kann.

    Wir werden von schwarzgelb regiert.

  29. TÜRKEN ÜBERNEHMEN GEZIELT EINE ORTSCHAFT IM MARCHFELD:DA BAUEN SIE IHRE HÜTTEN ZUERST UND DANACH KOMMT DIE MOSCHEE.
    ah,do schau her. baufirma ist eine türkische, versteht sich:TURAN -BAU.
    diese meldung ist schon älter, vom 3.2.2013, auf
    „stopesm.blogspot.de“
    unter „Islamisierung“ findet man zum Thema einen videobeitrag,3:40 lang, Titel:
    „BRD: Land der Gläubigen-Kopftuch,-Teppich-und betpflicht,bald auch Klima-und Ungläubige?“
    in oberweiden entsteht gezielt eine türkische kolonie…gute n8t freunde

  30. Es ist grotesk.
    Ein Regime, dass immer radikaler, autokratischer agiert, friedliche Demonstrationen mit massivster Gewalt niederschlägt wird bei uns hofiert und darf seinen „Staatsislam“ bei uns in Deutschland installieren!

    Wie Peter Scholl-Latour zurecht anmerkt:
    http://www.youtube.com/watch?v=PxFjOfAeU3w
    Mit welchem Recht wird zugelassen, dass Imame in DITIB – Moscheen auf türkisch Predigen?
    Dies dient einzig und allein dazu, die Auslandstürken fest an die Türkei zu binden, sowohl finanziell (bedeutender Faktor für die türkische Wirtschaft), aber auch als AKP-Wähler (daher auch die doppelte Staatsbürgerschaft).

    Einem oft geäußerten Verdacht, die DITIB-Moscheen seien nicht nur Gebetshäuser im klassischen Sinne, sondern auch Außenstellen des türkischen Auslandsgeheimdienstes wird zudem wieder einmal Nahrung gegeben, in dem eine Stelle für einen „Staatsbediensteten“ geschaffen wird.
    Andere Nationen melden ihre Geheimdienstmitarbeiter als Botschaftsmitarbeiter an, die Türkei hat hier eine zusätzliche Option.

    Und unsere Geheimdienste sind völlig ahnungslos, was in den DITIB-Moscheen passiert.
    Erdogan sagte bei seiner Rede in Köln:
    „“Assimilation ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit“!
    Wenn Dasselbe in den DITIB-Moscheen in die Hirne der Gläubigen propagiert wird,
    wie soll dann Integration funktionieren?
    Wer wundert sich da bitte ernsthaft über Parallelgesellschaften?

    Die DITIB ist ein gewaltiges Problem!

    Eine denkbare Forderung:
    Predigten sollen nur in der Landessprache gehalten werden dürfen!
    Falls aus dem Koran zitiert wird, dann nur in der Originalsprache arabisch (Peter Scholl-Latour).
    Alle Predigten sollten aufgezeichnet und im Wortlaut im Internet veröffentlicht werden.

    Wir dürfen es nicht dulden, dass Parallelgesellschaften entstehen, die obendrein von einem zunehmend demokratiefeindlichen, autokratischen Staat gesteuert werden!
    So entsteht ein Staat im Staate!

  31. Was soll´s?
    Pfaffenhofen wird sich über den moslemischen Tourismus freuen und die Bürger doch auch! Haben sie fast 50 % befürwortet.
    Ich denke, wir sollten sie ´reinlassen und schauen was passiert.
    Es passiert noch viel zu wenig in der Sache!

  32. für mich stellen mosches, asylbewerbeheime usw. wertminderungen des umliegenden besitzes dar. ob nun immobilien oder grund, wäre ich potentieller privater käufer oder investor, würde ich dieses zukünftig absteigende gebiet meiden.

  33. Mei, hat denn niemand von den Pfaffenhofener genug Geld um sich zwei Sau-Hälften zu kaufen? Die kann man doch wunderbar zur „Bauplatz-Einweihung“ dazu legen?!

    Jetzt mal ehrlich, es gibt legale Mittel und Wege, um sich auf dreister Weise dieser Probleme zu entledigen, aber wenn sie nie jemand anwendet, weil man sich ja zu „sauber“ und zu „fein“ dafür ist, auch mal ungewöhnliche Wege zu gehen, sollte man besser einfach gar nicht mehr jammern. Die Politiker helfen der Deutschen Bevölkerung jedenfalls nicht und niemals.

  34. Wie hart muss Erdogan in der Türkei die Zügel anziehen, wieviele Demonstranten unterjochen, wie stark die Christen in ihren Rechten noch beschneiden, bis der deutsche Staat anfängt zu hinterfragen, was in den Moscheen vor sich geht!

    Integration? Nein! Offensichtlich das Gegenteil!
    Deutschenhass könnte man meinen…

  35. Schlimm, so ein schönes Fleckchen Land durch einen solchen Hassreaktor zu verschandeln.

    Die Islamisierung Deutschlands schreitet im Galopp voran, es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann die BRD zu einem islamischen Schurkenstaat verkommen ist.

  36. ARD Deutschlandtrend sagt, dass sich 99,9% der Bevölkerung eine verstärkte Zuwanderung und den Bau von weiteren Moscheen wünschen…

    Ihr, wir, die Gegner solcher Tendenzen befinden uns doch im Promillebereich…

    Das Wir entscheidet und das Ich zahlt…

  37. Wer oder was sind eigentlich diese grauen Wölfe?
    Welcher Michel weiß das schon?

    Und warum wird in so einer Moschee kein deutsch geredet?
    Die türkischen Mitbürger betonen doch permanent, wie gut sie integriert sind..

    Und in den Moscheen, was predigen diese Imame dann auf türkische?
    Die altbekannten Erdogan-Parolen, dass Integration bzw. Assimilation „verbrechen gegen die Menschlichkeit seien“??

    Ich möchte mal sehen, wenn sich die deutschen Exilrentner in Antalya oder meinetwegen Bodrum eine Kirche mitsamt Staatsbediensteden hinstellen!

  38. Der Michel wird überrannt und kriegt es nicht mal mit …. wie blöd muß dieses Volk eigentlich sein ???

  39. #39 Babieca

    Kommt ja noch viel dicker!

    Syrische Flüchtlinge dürfen bei ihren Verwandten wohnen!
    Aufnahme durch in Hamburg lebende Verwandte ab sofort möglich!

    Syrische Flüchtlinge können bei Verwandten in Hamburg unterkommen. Das geht aus einer Anordnung der Innenbehörde hervor. Die in Hamburg lebenden Verwandten müssen aber eine Verpflichtungserklärung abgeben, dass sie die Kosten für Unterbringung und Lebensunterhalt der Flüchtlinge übernehmen.

    http://www.hamburg.de/pressearchiv-fhh/4097472/2013-08-29-bis-pm-kriegsfluechtlinge.html

    Unbegrenzter Familiennachzug wird dadurch ermöglicht!!! Wieviel Syrer leben schon in Deutschland? 50.000, 80.000 oder über 100.000?
    „Familienzusammenführung“ von Großfamilien auf Zeit? Hallo? Wer`s glaubt! Wer erst mal hier ist………. das kennen wir doch schon!

    Und wenn dann die liebe Verwandtschaft doch keine Kohle hat? Dann ist wieder der deutsche Steuerzahlerdepp dran.
    Und wie schauts mit dem Kindergeld aus?
    Deutschkurse und Krankenkasse, Plätze für Kita und Schule, und…und…und Die Asylanträge werden sicher auch gleich mal gestellt!

    Eine Verpflichtungserklärung für die Rückreise in die Heimat wird offenbar nicht verlangt!

  40. Merke:

    im Stadtrat Imamhofens (ehem. Pfaffenhofen) haben CSU / Freie Wähler / FDP die Mehrheit.

  41. #54 freitag (30. Aug 2013 19:31)
    #39 Babieca

    Kommt ja noch viel dicker!

    Syrische Flüchtlinge dürfen bei ihren Verwandten wohnen!
    Aufnahme durch in Hamburg lebende Verwandte ab sofort möglich!

    ———————

    Kommt noch viel viel viel dicker.

    60.000 hier schon lebende plus deren ganze Verwandtschaft. Plus geplante 5.000 zusätzliche Syrer plus deren ganze Verwandtschaft.
    Da fängt mein Tachenrechner an zu qualmen.

    Unsere Regierung fordert es für ganz Deutschland:

    26.08.13
    Pressemitteilung
    Syrischen Flüchtlingen Schutz gewähren
    […]
    Zudem hat der Deutsche Bundestag mit einem parteiübergreifenden Beschluss Ende Juni gefordert, den Weg dafür freizumachen, dass in Deutschland lebende Syrer ihre vor dem Bürgerkrieg geflüchteten Angehörigen vorübergehend bei sich aufnehmen können. Die Familien müssen sich hierbei zur Übernahme der Kosten verpflichten.

    Die Bundesländer sollten hier nicht länger abwarten, sondern eine zügige Aufnahme von Verwandten ermöglichen. Bislang haben nur vier Bundesländer (Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg) das BMI um sein Einvernehmen für eine entsprechende Aufnahmeanordnung ersucht. In Deutschland leben rund 60.000 Personen syrischer Herkunft.
    […]

    http://www.stiftung-mercator.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilung-details/article/syrischen-fluechtlingen-schutz-gewaehren.html

Comments are closed.