thumb-91339Dass man „rechte Scheiße“ stoppt, haben sich ultra-linke Aktivisten der mittlerweile 3. Generation der Alt-68er, marxistisch-leninistischen Mao- und Ho-Chi-Minh-Protagonisten, auf die Fahnen geschrieben und bekanntlicherweise auf einer Wahlveranstaltung der eurokritischen Partei AfD am 24.08.13 in Bremen den Sprecher und Gründer der AfD, Prof. Lucke, angegriffen (PI berichtete). Nun rätseln allerdings linke Medien, wer diese „Aktivisten“ wohl sein könnten und deuten an, es könnte sich eventuell – aber man muss ganz vorsichtig sein und stochert im angeblichen Nebulösen herum – um Aktivisten aus der Antifa- und Autonomenszene möglicherweise handeln; also nichts Konkretes, sondern nur im Konjunktiv und Dubiosen.

(Von corpus)

Liebe linke Medien, da braucht man gar nicht erst weit in die Ferne schweifen, um diese Wahlkämpfer zu identifizieren. Es reicht ein Klick auf www.antifa-bremen.org oder endofroad – und schon weiß man, wen die Antifa zu ihren Feinden (enemy) erklärt, dazu zählt die als „rechtspopulistisch“ und „rassistisch“ eingestufte AfD.

Tja, liebe linke Medien! Es sind mal wieder eure verhätschelten linken Ziehkinder, euer kongeniales Fußvolk, das umsetzt, was ihr mehr oder weniger offen zum Zwecke der Meinungsbildung in eurem Sinne über angebliche Nazis, Rassisten und Rechtspopulisten in die Welt setzt. Und sieht man sich das sonstige Programm der Bremer Antifa an, so kann es auch nicht verwundern, mit wem die linken Deutschlandabschaffer auch sonst noch freundschaftliche Kontakte pflegen: Salafisten, Muslim-Bruderschaft, DITIB, Milli Görüs, Graue Wölfe. Also das „Who ist Who“ der Islamistenszene in Verfassungsschutzberichten der Länder und des Bundes. Jene, denen man deshalb besondere Aufmerksamkeiten widmet, da sie sich als Anhängerschaft eines selbsternannten „Propheten“ weder mit der Verfassung unseres Landes anfreunden können, noch ideologisch wollen, genau wie Antifa und Linksautonome; Verbündete im gemeinsamen Kampf und dem Ziel, Deutschland abzuschaffen. Da passt kein Blatt Papier zwischen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

53 KOMMENTARE

  1. Ja die Medien haben es schwer. Man hats nicht leicht, aber leicht hats einen. Wo die Linken doch sonst höchstens mal (für den Weltfrieden) Kabelbrände und damit die S-Bahn (lahm)legen.

  2. Bremen, die Heymat des EEG-Kommunisten Jürgen Trittin-Dosenpfand, dessen Grüne Jugend eine SA-Kampftruppe gebildet hat:

    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/2230147/

    Meurer: Ihr Verband hat Anzeige erstattet gegen die Grüne Jugend, weil die sich solidarisch erklärt hat mit einem Kampagnenaufruf. Eben sagte der Bundesgeschäftsführer der Grünen Jugend: Keine Gewalt! [Das] lehnen wir komplett ab. Sind Sie damit einverstanden?

    Lucke: Nein, das ist überhaupt nicht das, was in dieser Kampagne gesagt worden ist. Da ist ausdrücklich aufgerufen worden zur Zerstörung unserer Wahlkampfmaterialien, das ist also eindeutig Gewalt gegen Sachen, wozu dort aufgerufen worden ist. Und das verurteilen wir natürlich auf das Schärfste, weil wir hier eine Demokratie sind, wo Meinungsfreiheit herrscht und wo es überhaupt nicht hinzunehmen ist, dass man versucht, die Werbung einer bestimmten Partei gewaltsam zu verhindern.

    Meurer: Die Grüne Jugend sagt, wir attackieren ja nur die Politik der AfD. Da gibt es Leute am rechten Rand, das attackieren wir, aber jegliche Form von Übergriffen lehnen wir ab.

    Lucke: Ja also, das ist nicht das, was der Aufruf gesagt hat, da wurde eben eindeutig aufgerufen zur Zerstörung unserer Materialien, und die Behauptung, dass es bei uns Menschen am rechten Rand gäbe, ist einfach falsch. Wir wehren uns da ganz vehement gegen, dass wir dort ständig in Verruf gebracht werden. Wir haben ganz eindeutige Abgrenzungsbeschlüsse. Wir sind eine Partei der demokratischen Mitte und lehnen jede Form von Extremismus ab, Rechtsextremismus ganz besonders, aber selbstverständlich auch den Linksextremismus, so wie er von den autonomen Gruppen ausgeht oder von Teilen der Grünen Jugend. Wir haben uns ganz klar von Ausländerfeindlichkeit, Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus, von all diesen Dingen distanziert. Und insofern ist das also wirklich nur eine Diskreditierungskampagne, die da gegen uns läuft.

    Und noch etwas SA:

    http://www.abendblatt.de/?config=articleidfromurl&artid=119392269

    Faustschlag gegen Politikerin – AfD bekommt Polizeischutz

    Außer Parteichef Bernd Lucke in Bremen wurde auch im Schweriner Stadtzentrum ein Wahlkampfstand der eurokritischen Partei angegriffen

  3. OT Garbsen

    In Garbsen wurde offensichtlich in der Nacht zum Di. 27.8. versucht, ein MFH in Brand zu setzen. Die Bedrohung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung und der Unversehrtheit von Leib und Leben unbestimmten Anzahl unbeteiligter Personen ist spätestens jetzt nicht mehr wegzudiskutieren. Auch kann nicht von einem Einzelfall gesprochen werden.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Nachrichten/Kinderwagen-in-Brand-gesetzt-Wer-kann-Hinweise-geben-Polizei-sucht-Brandstifter

    Kinderwagen in Brand gesteckt
    Genau vier Wochen nach der Brandstiftung in der Garbsener Willehadi-Kirche beschäftigt ein weiteres Feuer die Ermittler der Polizei. Der 37-jährige Mieter eines Mehrfamilienhauses im Venushof hatte gegen 0.30 Uhr einen brennenden Kinderwagen im Hausflur entdeckt und die Feuerwehr gerufen.
    Garbsen . Um ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude zu verhindern, schon er den Wagen mutig ins Freie. Dort konnten die Einsatzkräfte den Brand schnell stoppen. Derzeit deutet alles darauf hin, dass auch dieses Feuer absichtlich gelegt worden ist. Die Untersuchungen sind allerdings noch nicht vollständig abgeschlossen.

  4. #3 – das Transparent – Oh Gott – ist das krank, hätte ich das bloß nicht gesehen. Nun geht’s einem schon am frühen Morgen schlecht. 🙁

  5. #1 Bonn
    So wie es immer war werden andere, denen sie nicht „mögen“ das unterschieben was sie selbst tun und das sind die Brandtstifter und dieser zeit die es nicht geben würde, wenn die Politiker etwas Gehirn im Kopf haben würden, statt ihnen bekifften Unrad.

  6. Die og. Antifa Bremen und End of Road,sind auch die beiden Therapiebedürftigen Gruppen aus Hb,die dem verwirrten Lemmermann in Kirchweyhe bei seinem mutigen „Kampf gegen rechts“ unterstützt haben.Ich denke das sagt viel über den Geisteszustand dieses Herren aus.Und das diese geil auf Salafisten sind,wurndert einen doch nicht wenn man von beiden Seiten die Psyche und die Einstellung betrachtet.Und nun darf man auch raten aus welchem Milieu die Konvertiten zu den Salafisten oftmals kommen?Denen fällt es dann doppelt einfach mit Bomben gegen Deutschland zu hantieren.

  7. #5 Agnostix (28. Aug 2013 08:10)

    http://gewaltgegendieafd.wordpress.com/chronologie-der-gewalt-gegen-die-afd/

    Unglaublich. Die linke Szene hat Narrenfreiheit.
    Linke Hetze, wie sie seinerzeit von der DDR gegen die damalige BRD inszeniert wurde.

    Berühmt berüchtigt der „schwarze Kanal“ mit dem kommunistischen Hetzer Eduard von Schnitzler.
    http://sk.dra.de/grape/seite80.htm

    das muss man sich auch heute noch ansehen. Die geistigen Nachfolger findet man in der Antifa- und Autonomenszene, Grünen, Jusos und natürlich den heutigen SED-Linken.

    ein geläuterte „Linker“ schreibt heute unter „schwarzer Kanal“ und hält den aktiven Linken in Politik, Medien und Gesellschaft den Spiegel vor:

    http://www.spiegel.de/thema/spon_fleischhauer/

  8. Linke Scheiße stoppen – gegen Linkspopulismus und Rassismus bekämpfen.

    Es ist traurig, zynisch und humoristisch zugleich dass sich die ANTIFA genau wie die verhalten, die sie doch bekämpfen möchten. SA-Methoden. Leute einschüchtern und zusammenschlagen, Andersdenkende bekämpfen, ein Meinungsdiktat durchsetzen, Sachschäden anrichten usw. Das volle Nazi-Programm mit anderem Marketing. Man könnte zu dem Schluß kommen dass sich die Nazi-Szene zur ANTIFA erklärt hat um letztendlich doch noch den Sieg ? Wahnsinn ? Anarchie ? zu erreichen ? Zumindest die Beseitigung Deutschlands in der jetzigen Form, womit sich der Kreis zu Islamofaschisten wieder schließt.

    Die Links- und Islamofaschisten müssten sich noch auf eine einheitliche CI verständigen. Einheitliche Fahnen, schwarze Burkas auch für die Linksfaschistinnen, autonomer Links-Islamoblock mit Hoodies. Sturmmützen eher unpraktisch wegen dem Salafisten-Kinnbart.

    Konfliktreich wird es dann beim Alkohol, Gott, Religion, Führerprinzip, Monokultur u.a. Themen. Da wird es aber auch sicher eine militante Verständigung geben können.

    Wir wollen keine Extremisten in diesem Land, weder von links noch von rechts noch aus irgendeiner Religion bzw. Ideologie.

  9. Wer mal tatsächlich auf die oben aufgeführte Seite geht, stellt fest, dass sie eigentlich sich selbst abschaffen müsste: Zitat daraus…
    besonders der erste Grund, etwas NICHT zu veröffentlichen spricht Bände

    endofroad ist nicht das Forum für Diskussionen! Bullen, Nazis, Verfassungsschutz etc. lesen mit. Deshalb behalten wir uns vor, Kommentare zu moderieren.

    Das heißt:
    NICHT veröffentlicht werden Kommentare, die…
    •diskriminierende oder beleidigende Inhalte aufweisen.
    •Informationen über Einzelpersonen bzw. deren Aktivitäten und Gruppenmitgliedschaft enthalten.
    •Spekulationen über Aktivitäten oder Positionen beinhalten, die zur Kriminalisierung von Strukturen führen könnten.
    •nachweislich falsche Informationen enthalten.
    •den Rahmen sprengen. endofroad ist kein Forum zum Diskutieren! Bewegt euch weg vom Rechner und diskutiert auf der Straße, in der Kneipe oder in euren Gruppenzusammenhängen!

  10. Ich zitiere noch einmal das Transparent:
    „Laßr uns nicht mit den Deutschen allein“ – man stelle sich vor, da stände: Lasst uns nicht mit den Türken allein! oder mit den Muslimen oder oder…
    Wie kann das denn kein Rassenhass sein. Es ist doch genau wie das Faschisten-Logo: Wo der die weiße Rasse angegriffen wird:
    – the white pride

    Was soll das? Das müsste doch genauso vor ein Gericht gehen, wie anderes völkerverhetzendes Material.wer kann so etwas machen? Ich meine, welcher Anwalt?
    Hinzu kommt, dass in der WELT eine Aufstellung steht, wie viel Prozent von der Bevölkerung wo lebt… Ich nahm nicht DEN HOHEN Ausländeranteil in den Großstädten an. Hatte die Zahlen die letzte Zeit nie genau beachtet und bin entsetzt. Ich möchte meine Heimat nicht verlieren! 🙁 🙁

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article119417885/Deutschlands-Bevoelkerung-waechst-durch-Migration.html

  11. Die linken Medien fragen ernsthaft, wer die „Aktivisten“ sein könnten? Die Antwort ist doch ganz einfach, es ist die von ihnen selbst heran gezüchtete antidemokratische Brut. Statt diese linksgestörten und verwirrten Gewalttäter aus dem grünen und tiefroten Lager zu Demokraten zu erziehen, hat man ihnen eine ideologische Hirnwäsche verpasst. Die Saat der linksrotgrünen Verblender ist aufgegangen. Der angeblich „aufgeklärte“ Nachwuchs wurde erwartungsgemäß zum linksextremen Sondermüll und ist eine innige Verbindung mit den Terroristen der Islamistenszene eingegangen. Ein sehr brisantes gesellschaftliches Gemisch.

    Hitler hatte es genau so gemacht!

    Das kommt davon, wenn demokratische Werte geschleift und mit Füßen getreten werden. Grün ist die größte Pest in Deutschland, Grün ist Zersetzung, Zerstörung und Anarchie. Grün steht für Gewalt und für die gnadenlose Herrschaft des Stärkeren. Grün ist der neue Faschismus.

  12. Die Hemmschwelle der Linken ,andersdenkende Menschen ,also nicht links Denkende,körperlich anzugreifen fällt gewaltig. Es ist nur eine Frage der Zeit,wann die gewalttätige Eskalation der Linken so weit fortgeschritten ist ,das Menschen „für den guten Zweck“,also den linken,umgebracht werden.

  13. #11 Puseratze (28. Aug 2013 08:36)

    Andersrum wäre besser für unser Land:

    „Verfassungsschutz fordert die Auflösung der Türkische Gemeinden Deutschland“

  14. „Lasst und nicht mit…“ usw. An wen richtet sich denn diese Botschaft? Sie ist auf deutsch geschrieben, also von Deutschen für Deutsche. Also ein völliger Wirrwarr von Widersprüchen. Lohnt nicht, eine Gehirnzelle für den Schwachsinn einzuschalten. Man würde ja gerne mit den Leuten, auch wenn es Linke sind, diskutieren. Aber da die ja grundsäztlich immer nur gegen etwas sind, aber niemals sagen, welche Gesellschaft sie eigentlich wollen, gibt es nichts zu diskutieren. Die Linken sind ein Nebenprodukt des Zerfalls unserer Gesellschaft durch die Kolonisierung und Auflösung der nationalen Identität. Die einen resignieren, die anderen verzweifeln, die echten Konservativen versuchen zu retten, was zu retten ist, die anderen Politiker ziehen sich in Wahnwelten zurück oder laufen dem Geld hinterher, die Linke meint, 70 Jahre nach Ende von WKII jetzt endlich den entscheidenden Endkampf gegen Hitler führen zu müssen. Mit anderen Worten, große Teile der Bevölkerung sind angesichts des herannahenden Untergangs des eigenen Volkes wahnsinnig geworden.

  15. #17 Ruschenhusch (28. Aug 2013 08:41)

    Das kommt davon, wenn demokratische Werte geschleift und mit Füßen getreten werden.

    Die Wurzel allen Übels ist meiner Meinung nach das Desinteresse des Michels an Informationen. Jeder kann sich über die Machenschaften der linksgrünen Nichtsnutze im Netz informieren.
    Und natürlich ganz vorne: Das Nichtwählen oder ungültig machen des Stimmzettels.

    Viele von denen sind wirklich der Meinung, sie „zeigens denen da oben damit mal so richtig“

    Es ist ein Alptraum und bei jedem Gespräch muss ich mich zusammenreissen diese Menschen nicht als völlig verblödete Hornochsen zu bezeichnen. Stattdessen erkläre ich es dann doch lieber ;P

    Die Bürger werden eines Tages nicht nur die Worte und Taten der Politiker zu bereuen haben, sondern auch das furchtbare Schweigen der Mehrheit !

    Berthold Brecht

  16. #8 Evidenzler (28. Aug 2013 08:22)

    Was ist der Unterschied zwischen rotgrüner Antifa-SA und Hardcore-Salafisten?

    Wenn Salafisten für ihre Sache sterben, dann bekommen die wenigstens im Paradies 72 junge schön anzuschauende Jungfrauen.

    Wenn aber „Aktivisten“ der rotgrünen Antifa-SA für ihre Sache sterben, bekommen die im Paradies nur Claudia Roth und Renate Künast.

    Und diese zwei „Schönheiten“ auf alle Ewigkeit!

    😆

  17. Rassismus bekämpfen? Genau!! Das ist u.a. die Meinung jedes Islamkritikers. „Rassisten raus“ gehört auf jede islamkritische Veranstaltung. Islam ist Rassismus. Antifazis sind Rassisten.

  18. #3 Bonn

    Lasst uns mit Deutschen nicht alleine

    Das wäre doch eine Einladung zum Tanz gewesen, den Rassismusspiess umzudrehen!

    § 130
    Volksverhetzung.

    (1) Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören,

    1. gegen eine nationale, rassische, religiöse oder durch ihre ethnische Herkunft bestimmte Gruppe, gegen Teile der Bevölkerung oder gegen einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung zum Hass aufstachelt, zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen auffordert oder
    2. die Menschenwürde anderer dadurch angreift, dass er eine vorbezeichnete Gruppe, Teile der Bevölkerung oder einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet,

    wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

    (2) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

    1. Schriften (§ 11 Absatz 3), die zum Hass gegen eine vorbezeichnete Gruppe, Teile der Bevölkerung oder gegen einen Einzelnen wegen seiner Zugehörigkeit zu einer vorbezeichneten Gruppe oder zu einem Teil der Bevölkerung aufstacheln, zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen gegen sie auffordern oder ihre Menschenwürde dadurch angreifen, dass sie beschimpft, böswillig verächtlich gemacht oder verleumdet werden,
    a) verbreitet,
    b) öffentlich ausstellt, anschlägt, vorführt oder sonst zugänglich macht,
    c) einer Person unter achtzehn Jahren anbietet, überlässt oder zugänglich macht oder
    d) herstellt, bezieht, liefert, vorrätig hält, anbietet, ankündigt, anpreist, einzuführen oder auszuführen unternimmt, um sie oder aus ihnen gewonnene Stücke im Sinne der Buchstaben a bis c zu verwenden oder einem anderen eine solche Verwendung zu ermöglichen, oder
    2. eine Darbietung des in Nummer 1 bezeichneten Inhalts durch Rundfunk, Medien- oder Teledienste verbreitet.

    (3) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine unter der Herrschaft des Nationalsozialismus begangene Handlung der in § 6 Abs. 1 des Völkerstrafgesetzbuches bezeichneten Art in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, öffentlich oder in einer Versammlung billigt, leugnet oder verharmlost.

    (4) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer öffentlich oder in einer Versammlung den öffentlichen Frieden in einer die Würde der Opfer verletzenden Weise dadurch stört, dass er die nationalsozialistische Gewalt- und Willkürherrschaft billigt, verherrlicht oder rechtfertigt.

    (5) Absatz 2 gilt auch für Schriften (§ 11 Abs. 3) des in den Absätzen 3 und 4 bezeichneten Inhalts.

    (6) In den Fällen des Absatzes 2, auch in Verbindung mit Absatz 5, und in den Fällen der Absätze 3 und 4 gilt § 86 Abs. 3 entsprechend.

    Diesen § könnten Islamkritiker hervorragend selber nutzen.

  19. Es ist keine Anti-Fa, es ist Anti-Dem und Anti-Deu.
    Volksfeinde, nach eigenen Aussagen hassen sie das eigene Volk.
    Hört auf, ihre Deckmäntelchen zu bestätigen!

  20. Sagen wir es doch mal ohne Umschweife: Diese vermummten Autonomen und Antifas sind doch de facto nur die konkreten, gehätschelten Stoßtruppen der linken ZEIT – SPIEGEL -TS – TAZ- SZ – WAZ- AZ – ARD – ZSF- Medien die uns täglich mit ihrem anti-deutschen Rassismus berieseln. Wieso sollten letztere sich da anstrengen nach den „mysteriösen Tätern“ zu fahnden?

  21. Was da unter dem Kampfbanner der Antifa (genauso ekelhaft wie die schwarze Fahne des Jihad) prügelt und tönt, sind machtgeile brutale Schläger, herrschsüchtige, intolerante Massenmörder in spe, Westentaschendiktatoren und Mitläufer, deren gesamter und einziger Lebensinhalt darin besteht, etwas „zu bekämpfen“. Um das zu verbrämen, haben sie diverse verbale Deckmäntelchen erfunden.

    Wenn man die allesamt auf einer Insel aussetzt und in 20 Jahren nachguckt, haben die sich gegenseitig umgebracht.

  22. Aber, aber, von der Bildzeitung lernen heisst in diesem Fall Siegen lernen. Man braucht doch nicht im Nebulösen herumzustochern. Und auch die Angst vor dem Konjunktiv muss nicht zur Nichts-Konkreten-Phobie auswachsen. …also Probleme ? – so macht man das, fett und gross :

    DER VERDACHT: SIND ES ZU LINKD KONVERTIERTE DEUTSCHE – ODER GAR ALS LINKE VERKLEIDETE NAZIS, UM DEN ÜBERFALL DER ANTIFA ANZULASTEN?

    J.Brücher, P.Braun und G. Xanthopoulos : Bildzeitung


    Hier die Mutter aller , äh…szenischen (Re)konstruktionen .

  23. Rabbiner Alter – In Berlin gibt es No-Go-Areas für Juden

    Ein Jahr nach dem antisemitischen Überfall auf ihn zieht der Berliner Rabbiner Daniel Alter eine bittere Bilanz. In Teilen von Wedding und Neukölln könnten sich erkennbare Juden nicht mehr aufhalten.

    Antisemitismus ist nach Ansicht des vor einem Jahr zusammengeschlagenen Rabbiners Daniel Alter in Berlin offener und aggressiver geworden. In der Bundeshauptstadt gebe es bereits No-Go-Areas für öffentlich erkennbare Juden. Das seien zum Beispiel Teile von Wedding und Neukölln mit einem hohen Anteil von arabischen und türkischen Migranten, sagte der Antisemitismusbeauftragte der Jüdischen Gemeinde zu Berlin am Mittwoch………

    http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article119461331/Rabbiner-Alter-In-Berlin-gibt-es-No-Go-Areas-fuer-Juden.html

  24. Oh nein! Der nächste Idiot und Volkserzieher kommt aus seinem Loch gekrochen, springt auf das Narrenschiff des Zeitgeistes („Rassismus überall!“) und will uns weismachen, daß sich in Deutschland seit den „Nahtzis“ nichts geändert hat. Besonders putzig: Dieser Siegfried Jäger vom „Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung (DISS)“ behauptet allen Ernstes, daß die strammlinke deutsche Presse pausenlos „Rassismus“ transportiert. Allein diese Aussage zeigt, wie gierig der Mann ist, an die Geldtöpfe für derartige Afterwissenschaft und Gefälligkeits“forschung“ zu kommen. Übrigens standen genau die Behauptungen, die der Typ absondert, so in jedem SED-Handbuch zur Staatsraison der DDR und der daraus resultierenden Notwendigkeit des Sozialismus/Zerschlagung des Bürgertums:

    Rassismus, und darunter verstehe ich die Ausgrenzung von Menschen wegen biologisch und/oder kulturell bedingter Unterschiede zu „unserer“ Normalität, ist einerseits ein historisches Erbe, das andererseits durch Politik, Medien, alltäglicher Kommunikation und Erziehung immer wieder reproduziert wird. Dass Rassismus immer noch Bestandteil des Denkens vieler Menschen ist, liegt daran, dass Rassismus, Antisemitismus und Antiziganismus Teil der Staatsräson des Dritten Reiches waren, die bis heute nachwirkt und heutzutage weiter vertreten werden. Solches Denken bricht nicht einfach ab, sondern lebt auch nach dem Ende des Nazireichs weiter.

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/konzept-rasse-gehoert-nicht-ins-grundgesetz-id8368423.html

    Im bis an die Schmerzgrenzen toleranten, hilfsbereiten, weltoffenen Deutschland, in dem seit Jahrzehnten vom Kindergarten an an Kindern rumgeschraubt wird, damit sie auf gar keinen Fall irgendwas „rassistisches“ sagen, denken, tun, ist diese Behauptung eine Frechheit ohnegleichen. Alle hier eingewanderten, vom schwärzesten Afrikaner bis zum weißesten Mohammedaner, haben nie ein 3. Reich erlebt. Aber sie schleppen hier einen Rassismus ein, gegen den alles, was in Europa je gedieh, ein Witz ist. Und hätten diese Menschen die Möglichkeiten, wären die Ausrottungen und Massaker an denjenigen, die sie außerordentlich Rassistisch hassen und verachten, noch viel größer, als sie Europa je erlebte.

    Ich habe noch nie soviel ungezügelten, haßerfüllten Rassismus erlebt wie bei Mohammedanern und Schwarzen. Und selten soviel Schwachsinn gelesen wie den von Siegfried Jäger, der im Grunde seines finsteren Herzens einen totalitären Staat herbeisehnt, der seine Bürger zu gehirngewaschenen Zombies abrichtet.

  25. Nachtrag: Siegfried Jäger vom DISS ist ein knallinker Agitator, der gemeinsam (also viele zusammen verfaßte Aufsätze und Schriften) mit Christoph Butterwegge und dem Alt68-er Jürgen Link seit Jahrzehnten dummes Zeug über „Rassismus“ der Deutschen schwafelt, das nur in Butterwegge/Jägers/Links Köpfen steckt. Sie haben sich was erfunden, was in der Realität nicht stimmt und verbreiten linke Agitprop. Scharlatane sind das, mehr nicht.

  26. 35 johann (28. Aug 2013 11:35)

    > Rabbiner Alter – In Berlin gibt es No-Go-Areas für Juden

    Jaja, und schuld haben die Deutschen, ist klar.

    Dazu eine kleine Anekdote:
    Habe mich mit einer chinesischen Bekannten unterhalten. Sie spricht nicht schlecht Deutsch, und geht in einen Integrationskurs, wo zum einen die Sprache, und zum anderen etwas über Deutschland gelehrt wird.

    Wir hatten über „Heimat“ gesprochen, und ich sagte ihr, daß „Heimat“ für uns Deutsche ein schlechtes Wort geworden wäre – wir sollen keine Heimat mehr kennen.
    Sie, völlig konsterniert: „Aber warum, das ist doch schlecht. Jeder hat Heimat? Heimat ist doch gut.“
    Ich: „Ja, warum, warum…“
    Sie: „Ah, wegen Hitler?“
    Ich: „Ja, genau – Hitler. Da haben Sie ja was gelernt, im Integrationskurs…“

    Grosses Unverständnis auf beiden Seiten über diese deutsche Unart, sich mit dem Hinweis auf Hitler alles, aber auch alles gefallen zu lassen, Themenwechsel, Ende der Anekdote.

  27. #30 Schmied von Kochel (28. Aug 2013 10:43)

    Ganz meiner Meinung, hatte ich in einem anderen Post auch so geschrieben.

    Ich schlage vor, man sollte das Geschmeiß „ANTIDE“ nennen, das steht für
    – anti-deutsch, aber auch
    – anti-demokratisch
    – anti-identitär

    Oder, noch griffiger, weil diese verkrachten Existenzen nach eigenem Bekunden meist „gegen alles“ sind: die ANTIS.

  28. #38 quarksilber (28. Aug 2013 12:33):

    Ich hab’ auch ’ne kleine Anekdote, in der eine Chinesin vorkommt. Sie (die Anekdote) spielt auf einem Schulhof irgendwo in diesem unserem wunderschönen Lande:

    Lehrer: „Wie du sicher schon gehört hast, Hualing, sollt ihr jetzt auf dem Schulhof nur noch Deutsch sprechen. Ich find’s ja auch bekloppt, aber ich muss euch das mitteilen…“

    Schülerin Hualing: „Ach wissen Sie, Herr Schulze, das brauchen Sie mir gar nicht zu sagen. Ich spreche Chinesisch höchstens zu Hause mit meinen Eltern, in der Schule spreche ich ausschließlich Deutsch.“

    Lehrer: „Ach, Achmed, es tut mir ja sooo leid, aber ich soll euch sagen, dass ihr von jetzt an nur noch Deutsch…“

    Schüler Achmed: „Värpissdisch duschwulejudensau sonsgippswasaufsmaul!“

    Lehrer (später im Kollegenkreis): „Ich weiß nicht… diese Chinesen… immer so angepasst… das gefällt mir nicht. Die Araber dagegen – die lassen sich nicht alles einfach so gefallen, die wehren sich noch, genau wie wir damals, 1968. Das find ich gut!“

  29. @Babieca:

    DISS, passender kann man den Laden nicht nennen:

    „dissen“ = beleidigen, herabsetzen, schlecht machen.

    Und Carolin, das ist die Zuckerschnegge vom Butterwegge, sieht hübsch aus, will aber trotz Promotion nicht den blassesten Schimmer
    von der jüngsten deutsch-deutschen Geschichte haben:

    „Stasi… hihi… jetzt warten Sie mal… ähm“.

    Hier im Video ab 3:14:
    http://www.pi-news.net/2010/05/nrw-kraft-liebaeugelt-mit-verfassungsfeinden/

    Immer noch aktuell, amüsant – und erschreckend.

  30. Sie wissen genau wer es war…
    Sie brauchen von niemandem darüber Aufklärung…
    Sie tun so, als wüssten sie nichts…
    Sie streiten es ab und leugnen…
    Sie machen es genau so, wie die Nazis…
    Sie sind die Nazis…!!!

  31. Als Motto für die ANTI’s passt auch der bekannte Kinder/Erzieher-Spruch

    „Scheiße sagt man nicht – Scheiße macht man.“

  32. Was sie eint, ist der Wunsch Deutschland zu zerstören.
    Ihr schwacher IQ reicht aber nicht aus, um ein daraus zwangsläufig folgendes Szenario „Deindustrialisiertes Deutschland, ausgestorbene Steuerzahler, Verelendung der Transferempfänger (d.h. von ihnen selbst), Islamischer Gottesstaat Deutschland“, durchzuspielen.
    Die Baukräne warten auf sie, aber nicht zum Wohnungsbau!

  33. Ich bin auf den angegebenen Link der Antifa und habe die Suchfunktion bedient, Ergebnis:
    Graue Wölfe 0 Treffer
    DITIB 0 Treffer
    Milli Görüs 0 Treffer
    Muslim-Bruderschaft 0 Treffer
    Salafisten 1 Treffer
    Hier ging es um eine NPD-Demo gegen Salafisten und weniger um die Salafisten selbst, noch dazu aus dem April 2011, also auch nicht im momentanen Wahlkampf.

    Kann der Autor das vielleicht auch belegen, dass die Antifa Bremen mit diesen Gruppierungen zusammenarbeiten soll.
    Oder war hier der Wunsch der Vater des Gedankens?
    Die Angriffe auf Lucke und die AfD waren ekelhaft und undemokratisch, aber der angesprochene Zusammenhang mit Islamisten und der Antifa wird zumindest von den Antifas nicht angegeben. Ich frage mich: Warum? Nach Tenor des Artikels müssten sie doch stolz darauf sein.

  34. #42 Hammelpilaw (28. Aug 2013 13:38)

    das ist die Zuckerschnegge vom Butterwegge

    😆

    Das Schlimme ist, daß sich diese Leute als „Experten“ überall da in die Politik reingewurmt haben, wo ihr Gift auf weit offene Ohren trifft und die Weichen für Deutschland gestellt werden.

    Ein ganzes Nest von Grima Schlangenzungen… 😉

  35. Leider wird die größte Gefahr hier nirgends erwähnt, obwohl die Gülen – Bewegung mit ihrem kampfmotto „unser Dschihad ist die Bildung“ nach Meinung vieler Experten am Gefährlichsten und konspirativsten einzustufen ist!!

  36. #50 bona fide
    #51

    N, brauchen wir denn noch mehr Beweise, dass dieser faschistische Trupp die Enkel von A.H. Leuten sind?

  37. @babieca (#36 und #37)

    Hoffentlich folgen noch viele wohlgesinnte und/oder wohlhabende Duisburger dem öffentlichen Aufruf des engagierten Professors und zahlen treu und brav ihren Obolus in Form von großzügige Spenden bzw. letzten Spargroschen in den dringend erforderlichen „Resozialisierungs-Integrations-Sonderfond“ ein.

    Dachte eigentlich – in Anbetracht der vielen betuchten und spendenfreudigen rot-grünen Gutmenschen und Zwangsabgaben der sonstigen Bevölkerung an Geldautomaten – die Aktion wäre schon längst im vollem Gange. 🙂

Comments are closed.