AntifaUnter dem Motto „Es kann keine Alternative für Deutschland geben, denn eine Alternative gibt es nur ohne Deutschland“ ruft die Antifa auf der Internet-Seite linksunten.indymedia.org dazu auf, eine für Samstag in Frankfurt geplante Wahlkampf-Veranstaltung der Alternative für Deutschland (AfD) zu stören. Die Antifa wirft der AfD in diesem Aufruf „wirtschaftlich begründeten Nationalismus“ und „Leistungs-Rassismus“ vor. Nachdem linke Medien wie der SPIEGEL wochenlang gegen die AfD gehetzt haben, kam es in diesem Wahlkampf zu unzähligen Angriffen linker Schläger auf Wahlkämpfer der AfD. Bernd Lucke, Sprecher der AfD, wurde vor drei Wochen bei einer Wahlkampf-Veranstaltung in Bremen von einem linken Schlägertrupp angegriffen. (ph)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

162 KOMMENTARE

  1. Leistungs-Rassismus……hahaha

    Also eines muss man denen lassen: Sie sind sehr kreativ im Erfinden von Gründen um jemanden mit illegalen und undemokratischen Methoden zu bekämpfen.

  2. Leistungs-Rassismus

    Jawoll!
    Legen wir uns alle auf die faule Haut.Aber wer bezahlt uns dann ? Die Südeuropäer ?
    Wer zahlt dann für die Antifanten ?

  3. Jetzt erst recht.
    Diese dumm-dreisten Gründe der „Anti“-Fa sind ein Grund mehr, die AfD zu wählen.

    Mut zur Wahrheit
    Aufstehen für Deutschland

    Auf gehts Leute…..

  4. “Es kann keine Alternative für Deutschland geben, denn eine Alternative gibt es nur ohne Deutschland”

    Die Geisteshaltung dieses ekelhaften Pöbels ist unfassbar. Faschisten in Reinkultur.
    Aber dank der rechtzeitigen Ankündigung dürfte die AfD gewarnt sein und Schutzvorkehrungen treffen. Leider wohne ich zu weit weg, um selber mit vor Ort sein zu können, aber ich denke mal, es finden sich genügend handfeste Patrioten ein….

  5. sollen sie aufrufen und kommen.
    die stört es eh, dass polizei und co. nicht so reagieren wie auf veranstaltungen und demos von anderen parteien.
    wenn die polizei dann in frankfurt knüppelt wird wieder geheult von wegen „der schlimme nazi-staat“.
    ich war in den letzten tagen bei einigen wahlkampftischen der afd in meiner stadt und was da so ankam von der linken seite war schon lächerlich.
    große klappe bei älteren herren und frauen gegenüber, aber wenn ich mit 2-3 kollegen da war und zu denen hin bin haben sie sich schnell verdrückt.

  6. “Leistungs-Rassismus”? Immerhin sind diese Selbsthasser im Erfinden von Wortschöpfungen sehr kreativ – das ist aber bereits das Einzige Kreative bei denen. OK, dann bin ich eben Antifa-Rassist – ich verachte die Rasse der Antifanten.

  7. Die faschistoiden Nichtsleiter-Rassist*innen der „Anti“fa rufen zur Gewalt gegen die Demokratie auf.

    Wird Zeit, dass sich der Wind dreht gegen diese Mitläufer-Bubis und -Bubi*innen der Asifa!

  8. Ich glaube die „Helden“ von der Antifa wissen sehr genau, dass die AFD nicht rechts ist.
    Sie sehen meiner Meinung nach schlicht eine Gefahr für ihr von uns finanziertes Lotterleben.
    Das Wort „Leistungs-Rassismus“ ist wohl an Dummheit kaum zu überbieten.
    Sehr gut liebe Antifanten! macht immer schön weiter so. Ihr sägt an eurem eigenen Ast denn
    langsam kann es auch der letzte „Normalo“
    nicht mehr ertragen eurem geistigen Tiefflügen zuzuhören.

  9. Schlimm ist ja dabei wirklich, daß diese Banditen von der linksverdrehten „Qualitätspresse“ immer noch verharmlost und gedeckt werden.
    Wir sollten aber auch einmal bereit sein, diesem Pöbel bei einer Störung der AfD-Veranstaltungen ***Gelöscht!***

    .
    ***Moderiert! Bitte keine gesetzwidrigen Aufrufe, vielen Dank! Mod.***

  10. kann mir mal bitte jemand erklären, ob es legal und hinnehmbar ist, dass Gruppierungen bewusst eine angemeldete Veranstaltung/Kundgebung stören? Müssen diese Gegendemonstrationen auch angemeldet sein? Gibt es da keine Handhabe gegen solche Störer? Das frage ich mich schon seit längerem, insbesondere bei dem Affentnaz um Stürzenbergers Kundgebungen.

  11. Mehr als 11.000 km von Deutschland entfernt hab ich schon letzte Woche per Brief BEIDE STIMMEN DER AFD gegeben. Und davon hätte mich keine SA der Welt, auch nicht die faschistische Antifa, abhalten können! In dem Sinne: Glück AfD!

  12. die besten von denen sind eh, die fett ACAB auf ihrem pulli stehen haben und als erstes nach polizei rufen wenn gefahr droht. grins.

  13. In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht. Kurt Tucholsky

    Wer sind denn hier eigentlich die „Demokraten“? Dieses kriminelle linke Drecksgeschmeiß doch wohl nicht? Die demaskieren sich trotz Maske (genau wie der Islam sich entschleiert). Die Typen gehören zu ihren Intensivtätern in den Knast gesperrt. Arbeitsfaules, charakterloses Pack!

    Der CIA hat vorausgesagt, daß es um 2020 zu Bürgerkrieg und Unregierbarkeit in Europas Ballungsräumen kommt. Man muß die Multikulti-Ideologen mit den zerstörerischen Konsequenzen und Auswirkungen ihrer sog. „Einwanderungspolitik“ konfrontieren (das ist unausweichlich) – und die Bevölkerung davor warnen, dieses vertrauensunwürdige Kroppzeug, das die Eidesformel, „dem Volkes zu dienen, seinen Nutzen zu mehren und Schaden von ihm zu wenden“, mit Füßen tritt! VolksZERtreter!

    EU = Europas Untergang!

  14. PI:

    Nachdem linke Medien wie der SPIEGEL wochenlang gegen die AfD gehetzt haben, kam es in diesem Wahlkampf zu unzähligen Angriffen linker Schläger auf Wahlkämpfer der AfD.

    Die brauchen als Ansporn keinen „Spiegel“ oder andere „linke Medien“, die spornen sich selbst an, hier z.B. mit einer „Übersicht restlicher AfD Infostände NRW … Infos von den AfD Seiten. Damit ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen könnt…“:

    ***Gelöscht!***linksunten.indymedia.org/de/node/94370#comments

    .

    ***Moderiert! Bitte keine direkte Verlinkung zu extremistischen Seiten, vielen Dank! Mod.***

  15. so leute ,auf geht’s nach frankfurt und die AfD unterstützen und den linken zeigen wo der hammer hängt.jetzt gesicht zeigen….

  16. „Leistungs- Rassismus“ hat echt das Zeug zur Wortschöpfung des Jahres.
    Es muss den linken Versagern und Nichtsnutzen, den Nichtskönnern und verlausten Faulpelzen, den Berufspöblern und verfilzten Kiffern unfassbar erscheinen, dass es noch Leute gibt, die morgens aufstehen und zur Arbeit gehen.
    Dass es diese Leute sind, von deren Steuern das Pack lebt, überfordert sie intellektuell völlig.

  17. #1 Sky_Dog (13. Sep 2013 13:05)

    Leistungs-Rassismus……hahaha

    Also eines muss man denen lassen: Sie sind sehr kreativ im Erfinden von Gründen um jemanden mit illegalen und undemokratischen Methoden zu bekämpfen.
    ————–
    Damit haben die – unfreiwillig – bekannt wofür sie stehen: für den Faulheits-Antirassismus – was immer das sein mag!

  18. Man sollte diesem linksextremasozialen Pack alle Sozialleistungen streichen.

    ***Gelöscht!***

    .
    ***Moderiert! Bitte trotzdem sachlich bleiben, vielen Dank! Mod.***

  19. Bei solchen Meldungen krieg ich einen ganz dicken hals,zuviel ist zuviel! Wählt alle am 22. September AfD!!!

  20. Diese Antifaschisten sollten mal wissen, dass eine Alternative ohne Deutschland auch ihnen den Boden entziehen würde. Schließlich werden sie vom deutschen Staat richtig schön versorgt und von unzähligen Aktivistenvereinen unterstützt, mit Steuergeldern gepflegt usw. Ich glaube ja auch, dass Deutschland eines der wenigen Länder ist, in denen solche Kriminellen politisch und journalistisch so angefeuert werden. Widerlich.

  21. Das ganze wird erst durch die Duldung der Bürgerschaft, die ja schon längst, oft ohne was zu ahnen, weit links stehen, schlimm.Wäre noch ausreichen gesunder Menschenverstand vorhanden, wären diese Langschläfer-Putztruppen und Hauswandbeschmierer gar nicht so weit gekommen.

  22. #31 Eurabier

    Von unseren Steuergelder, wie Harzt IV oder von den reichlich fliessenden Mittel aus dem „Kampf gegen Räächts!“

  23. „Was nicht sein kann, was nicht sein darf“ ist das erklärte Motto dieser Öko-Nazis, bei denen alles nach Faschismus stinkt, was rechts von der SPD steht…

  24. Hier wieder eine politkorrekte Fortbildung, vielleicht kann ja jemand teilnehmen:
    http://lernen-aus-der-geschichte.de/Teilnehmen-und-Vernetzen/content/11400

    Mit der „Gastarbeiter-Einwanderung“ in den 1960er Jahren zog auch der Islam in den deutschen Schulalltag und in die deutsche Gesellschaft ein. Der Islam, die unbekannte monotheistische Buchreligion, über die im Allgemeinen nur wenig bekannt ist, die allerdings im Alltag allgegenwärtig ist, wurde zur Projektionsfläche unterschiedlichster Bedrohungsszenarien. Nach dem „Religionsmonitor“ der Bertelsmann Stiftung (2013) fühlt sich mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung durch den Islam bedroht.

    In dieser Lehrerfortbildung werden mögliche Ursachen der Islamophobie herausgearbeitet und aktuelle Erscheinungsformen diskutiert. Darüber hinaus werden pädagogische Handlungsstrategien im Umgang mit islamfeindlichen Äußerungen, Einstellungen und Handlungen vorgestellt.

    Leitung: Dr. Türkan Kânbiçak

    Datum und Uhrzeit

    Mittwoch, 27. November 2013, 14.30 – 17.00 Uhr

    Ort

    Jüdisches Museum
    Untermainkai 14/15
    Frankfurt am Main

    Anmeldung

    E-Mail: Turkan.Kanbicak@stadt-frankfurt.de

  25. #16 Flipzek

    Solche Aufrufe sind sicher nicht legal, werden aber toleriert, wenn sie von links kommen. Schließlich werden diese Zeitghenossen ja aus dem Topf „Kampf gegen rechts ™“ genährt. Aber wehe, eine rechte Gruppierung ruft vergleichbar zu einer „Störung“ einer linken Veranstaltung auf: Die Medien wähnen sich an 1933 erinnert, es gäbe zahlreiche Talkshows, die Feuilletonisten und Rassismusforscher würden sich überschlagen mit ihren Analysen vom im Kern rassistischen Deutschen…

  26. An die Antifa-Primaten: Mit Eurer Gewalt ereicht ihr Deppen nur das Gegenteil. Ich bin in Frankfurt dabei und die AFD wird in den Bundestag einziehen……den Antifanten wird das aggressive Lachen noch vergehen. Diesen faschistoiden Antidemokraten, die von rot/grün hofiert werden, gehört das Handwerk gelegt. Zieht euch warm an.

  27. #32 Eurabier (13. Sep 2013 13:35)

    Wovon lebt eigentlich so ein AntifantIn?
    ————-
    Von unserem Leistungs-Rassismus!

  28. Leistungs-Rassismus – nicht schlecht.

    Weitere Begrifflichkeiten könnten sein:

    Bildungsbestrebter – Leistungsrassist
    Analphabet – Bildungsdiffamierter
    Arbeitnehmer – Einkommensprivilegierter
    Straftäter – Justizrepressivierter
    Eltern – Pädochauvinisten
    Asylheimgegner – Lokalsezessionist

  29. Falls Lucke und die AfD noch nicht 100%-tig wußten oder immer noch nicht wissen was ganz genau in dieser Gesellschaft los ist (und das nehme ich ganz einfach mal an (Entschuldigung, AfD-ler), so sollte es ihnen zumindest insoweit klar werden, dass sie ganz besonders auf ihre Sicherheit achten. Es ist wirklich kritisch. Man muß bedenken, dass es zur Zeit von Franz Josef Strauß schon Tote hätte geben können.

  30. “Leistungs-Rassismus”, sehr schick.

    “Es kann keine Alternative für Deutschland geben, denn eine Alternative gibt es nur ohne Deutschland”

    Bizarr dazu: Wenn ich solche Statements und deren implemeniertes Ziel, Deutschland zu zerstören, an Uninformierte weitergebe: Man glaubt es mir nicht.

    Und dazu noch der Einzelfall im Kirchweyhe-Stil:

    http://www.express.de/koeln/brutaler-ueberfall-in-der-s11-der-schlaegertrupp-wartete–schon-an-der-haltestelle,2856,24303052.html

  31. #40 PSI (13. Sep 2013 13:41)

    Von unserem Leistungs-Rassismus!

    🙂

    Der Antifant sägt am Ast, auf welchem er sitzt!

    Gibt es auch Intelligenz-Rassismus? 🙂

  32. #32 Eurabier

    Ich nehme mal an, das war eine rhetorische Frage. Falls wider Erwarten doch nicht: Sie leben selbstverständlich von den von den zutiefst gehassten Deutschen gezahlten Steuern. Da sind sie wie die Moslems: Verachten die Ungläubigen, nehmen aber gerne deren Geldleistungen an.

    Ansonsten fällt mir in Bezug auf die Deutschen-hassenden (also sich selbst hassenden) Antifanten ein Bonmot von Broder ein (sinngemäß): Man sollte Selbstmord als Option nicht ausschließen…

  33. #31 Eurabier (13. Sep 2013 13:35)

    Wovon lebt eigentlich so ein AntifantIn?

    i.d.R. von Hartz_gegen_Rechts™, für die SA-Einsätze gibts dann noch Zuschläge, Pauschalen und Sonderbeihilfen oben drauf von, unseren Linksblockparteien nahestehenden, Organisationen & Projekten™..

  34. „Leistungsrassismus“

    Das Wort muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen …

    Links ist keine politische Haltung, sondern nur ein Synonym für dumm & pervers. Und der Spiegel ist das Sturmgeschütz des neuen Faschismus.

    „Spiegelleser pissen mehr“, denn sie sind nicht ganz dicht.

  35. #45 KDL (13. Sep 2013 13:50)
    #46 unrein (13. Sep 2013 13:51)

    Hartz IV als Heitmeyer 2 für die nichtsnutzigen Absolventen der Bielefelder Soziologie!

  36. #32 Eurabier

    Von seinen meist sehr wohlhabenden Eltern, die regelmäßig auch die Anwälte bezahlen. Die minderbemittelten, die sich das Studium selbst finanzieren, können sich solche Faxen nicht leisten.
    Nach dem Studium wandern die Antifaxen ins Stübchen der Vergessenheit, man passt sich dann als Anwalt oder Betriebswirt schnell dem Kapitalismus an.
    Es bleiben die schönen Erinnerungen.

  37. Lenin würde im Grabe rotieren. Vaterlandsverräter waren auch den Kommunisten verhasst. Der Ursozialismus war immer stark vaterländisch geprägt.

  38. #51 FrankfurterSchueler (13. Sep 2013 13:56)

    Man sollte mal recherchieren, was aus den AntifantInnen von 1990 geworden ist, wie sie sich so im verhassten System etabliert haben und ob sie nun eher bürgerlich-spießig oder linksgrün-spießig geworden sind, ob sie vom Kunden oder vom Steuerzahler bezahlt werden und ob sie ihre EinzelkinderInnen auf die Ypsilanti-Privatschule schicken!

    Antifas von gestern: Her mit Eurer Vita, Ihr habt nichts zu verlieren außer Euren Versorgungsposten! 🙂

  39. Der faschistoide Geist feiert immer neue Urstände:
    (kann man bequem links anklicken)
    http://www.mmnews.de/index.php/politik/14889-gruene-staenkern-gegen-euro-kritiker-im-bmwi

    Man muß sich das mal durchlesen und auf den Ton achten. Ich sehe keine echten Unterschiede mehr zu 1933. Es ist Unsinn zu glauben, wir hätten noch eine Chance ohne AfD. Ob mit muß man leider auch bezweifeln. Denn der faschistoide Staatsapparat kann natürlich mit freundlicher Hilfe des Volkes möglicherweise auch eine AfD im Bundestag kaltstellen.
    Ich habe Menschen schon mit 11 oder 12 oder eher mißtraut. Aber das galt mehr für den Privatbereich und das habe ich, so wie ich die Demokratie in den 50-er und 60-ern wahrgenommen habe, nicht für möglich gehalten. Aber wieso sollen die Menschen öffentlich anders sein als privat? Da habe ich also zu kurz gedacht.
    Das Perverse ist: an anderer Stelle „kämpfen“ Leute angeblich für Humanismus und sind geistig, (vielleicht ohne es zu wissen) voll in die faschistoiden ´Geisteshaltung eingebunden. Das kann eigentlich nicht mehr gut gehen. Aber eine Alternative es zu beschrieben gibt es nicht.Jakob Burckhardt hat ja gesagt: Das schlimmste sei gewesen ab 1930 (oder so) zu wissen was komme und erfahren zu müssen, dass es einem niemand glaube. Aber was soll man machen.

  40. Von den antiFaschisten wird nichts kommen. Die sind Ankündigungsweltmeister im Internetz, aber am Tag der Wahrheit wird gekniffen, weil der Wecker erst nachmittags klingelt.

  41. „Leistungs-Rassismus“ – 😀
    Wie hübsch, daß sie sich in ihrer ganzen haßerfüllten Beschränktheit zeigen!
    (Von der dämlichen Recht-Schrei-Bung mal ganz abgesehen.)
    Rassismus ist alles, was uns nicht paßt.
    Gut so! Verpaßt diesem Begriff eine inflationäre Verwendungspalette, daß er sich – wie im Beispiel – hoffnungslos ad absurdum führt.
    Ich selbst wirke gern daran mit. Sobald mir auffällt, daß mein Gesprächspartner mit dem Begriff „Rassismus“ rasch bei der Hand ist, bezeichne ich bei der/den nächsten sich bietenden Gelegenheit/en irgendetwas/wen als rassistisch – je unsinniger desto besser. Irgendwann fällt auf, daß man keine Idee hat, was Rassismus im eigentlichen und berechtigten Sinne ist. Macht Spaß.

  42. Ermittelt der Verfassungsschutz eigetnlich gegen die Antifa? Immerhin beweisen die mit ihrer Hetze, daß sie gegen Demokratie sind; offensichtlich wollen sie auch unseren Staat beseitigen – damit wären die doch Terroristen, oder?

  43. #45 KDL (13. Sep 2013 13:50)
    @Eurabier

    Ich weiß nicht, ob die tatsächlich von HartzIV leben? Leben tun sie ja. Aber ich habe mich auch schon immer gefragt, ob der Schwarze Block auch arbeiten geht. Irgendwie muß ja Essen und Trinken bezahlt werden. Ich kann mit nicht vorstellen, dass sie in der Mehrzahl arbeiten. Dann wären es alles Heitmeyer Studenten. Vielleicht verdienen sie sich auch alternativ was. Aber HartzIV kann ich mir nicht vorstellen. Das gibts doch nicht ohne Qualen. Oder haben die Job-Center nicht nur vor Bereicherern, sondern auch vor biodeutschen Antifanten Angst und reichen das Hartz rüber ohen sie zu quälen.
    Also einfach so mit Hartz ist deren Unterhalt nicht erklärbar.

  44. Antifa-Residenzen sind meist vor allem Anti-Duschgel, Anti-Putzmittel, Pro-Schimmel, Pro-Rauschgift und Pro-Ungeziefer.

  45. AUF NACH FRANKFURT, um den Antifanten die Stirn zu zeigen!!!

    Wir werden keinen Fußbreit weichen, sondern Flagge zeigen!

    Kommt ALLE!!!

    Die AfD ist der bürgerliche Widerstand und das Schreckgespenst der Altparteien!

  46. Aber da sieht man auch mal, welches GeschmXXX unterm Stein, hinterm Busch oder sonstwoher gekrochen kommt, wenn der Ruf nach Durchblick, Leistung, Prüfung usw. plötzlichen gesellschaftlich breiten Zuspruch erhält.
    Was da alles so im Windschatten von Protektion, Duldung und mehr oder weniger stillschweigender Förderung vor sich hin schimmelt, ist ein erschreckender Augenöffner.

  47. Das finde ich ganz super!!! Wann hört man überhaupt mal was in der Tagesschau z.B. von der NPD? 1. Wenn ein Mitglied behauptet, die Erde sei flach. 2. Wenn Holger Apfel bei Onanieren erwischt wird und 3. Wenn die Antifa gegen die Demonstration der NPD demonstriert. D.h. die Antifa ist also die halbe PR-Abteilung der chronisch klammen NPD.

    Jetzt hat die AfD zwar nicht nur viel mehr Format, sondern auch etwas mehr Geld als die NPD und bräuchte die Antifa eigentlich gar nicht zum werben. Aber die indirekte Aufmerksamkeit in den Tagesthemen zum Nulltarif würde ich trotzdem nicht ausschlagen! Danke an die Jungsinnen und Mädelsriche von der taz-Abonnentenliste!

  48. Die typischen „Anti“Fa-Schläger sind im Grunde Feiglinge vor dem Herrn. Niemals würden sie eine gut besuchte Großveranstaltung angreifen, bei der sie mit Gegenwehr rechnen müssen. Nur gegen ältere Mitbürger, Frauen und Kinder trauen sie sich vorzugehen.

  49. “Es kann keine Alternative für Deutschland geben, denn eine Alternative gibt es nur ohne Deutschland”
    ————–
    Wenn die sich am Wort „Deutschland“ stören, dann müssten sie auch gegen die SP“D“ vorgehen.

    Ohnehin bin ich schon lange darauf gespannt, wie die SPD alsbald mit diesem (von der potentiell eigenen Klientel) angefeindeten „D“ umgehen wird! – Das wird ein hübscher Eiertanz!

  50. Ich werde morgen Mittag am Römer sein.

    Mein Opa war beim Reichsbanner SRG, der hat auch nicht vor der SA gekniffen …

  51. Ich bin mir ganz sicher dass sich einige „stabile“ Unterstützer der AfD am Samstag nicht die Chance entgehen lassen um ein paar Worte mit den Antifas zu „wechseln“! *griiins* ;-)))

  52. #44 Eurabier (13. Sep 2013 13:49)

    #40 PSI (13. Sep 2013 13:41)

    Von unserem Leistungs-Rassismus!

    🙂

    Der Antifant sägt am Ast, auf welchem er sitzt!

    Gibt es auch Intelligenz-Rassismus? 🙂
    ———–
    Gibt es: Das sind die Privatschulen auf welche Ypsilanti & Co ihre eigenen Kinder schicken!

  53. Wir waren am 05.09. bei der AfD Kundgebung in Frankfurt. Das Polizeiaufgebot war enorm, viele haben sich bei den Polizisten für deren Präsens bedankt. So wird das auch morgen sein.

  54. da werden nicht nur die Antifa und sonstige linke Autonome mit marschieren und Krawall machen. DGB, Jusos, EKD, SED-Linke, Grüne und Protagonisten von „runden Tischen“ findet man unter dem Gesocks mit Sicherheit.

  55. Schon mal gehört, daß sich ein einziger Islamkultanbeter auf dieser Welt je für die tasusendfachen Verbrechen seiner verirrten „Glaubensbrüder“ entschuldigt hätte? Für die 1 Mio. ermordeten Christen der letzte 10 Jahren? Ich nicht!

    Das knechtselige käsefressende, holzschuhtragende Holland „entschuldigt“ sich zwanghaft händeschüttelnd für Dinge, die 70 Jahre zurückliegen, beim größten islamischen Land Islamesien – äh – Indonesien.

    http://derstandard.at/1378248939999/Niederlande-entschuldigten-sich-fuer-Kolonialverbrechen-in-Indonesien

    Geld für die Muslime gibt’s auch noch en gros, aber nicht von den arabischen Ölscheichs, sondern dem kleinen Holland, das gerade so groß wie Bayern ist. Was die Gutemenschenkrankheit („Homopositivitis“) da anrichtet und wütet, ist unaussprechlich.

    Denn daß die Indonesier kein Geld hätten, kann man nicht behaupten!

    http://www.nwzonline.de/wirtschaft/riesenbestellung-aus-indonesien_a_3,0,3175038315.html

    Mal schauen, was Googel so die letzten zwei Wochen über Indonesien ausspuckt: Harrison Ford legt sich mit den islamischen Tropenholzvernichtern an:

    http://www.zeit.de/news/2013-09/10/film-harrison-ford-riskiert-ausweisung-aus-indonesien-10112404

    Aufstrebender Stern ist dagegen das größte muslimische Land der Welt: Indonesien. „Bei den Unternehmen ist Indonesien derzeit ein Renner“, sagt Benjamin Leipold, Asien-Experte des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK).

    http://www.format.at/articles/1337/933/365981/indonesien-deutschland-zielgebiet-1

    Islamisten demonstrieren gegen „Miss World 2013“: http://www.mz-web.de/panorama/indonesien-islamisten-demonstrieren-gegen–miss-world-2013-,20642226,24235956.html

    Eine Befragung unter Schulkindern empört indonesische Eltern: In der islamischen Provinz Aceh sollten Elf- und Zwölfjährige Angaben über die Größe ihrer Genitalien machen.

    http://www.spiegel.de/schulspiegel/indonesien-studie-will-von-kindern-groesse-ihrer-genitalien-wissen-a-920611.html

    Deutsche Jugendliche sterben an gepanschtem indonesischem Alkohol:

    http://www.spiegel.de/panorama/gepanschter-alkohol-19-jaehriger-deutscher-stirbt-in-indonesien-a-918839.html

    (Die Moral von der Geschicht: Trink Alkohol in Muslim-Land besser nicht!)

    57jährige britische Oma soll „Drogen geschmuggelt“ haben, und dafür einen Kopf kürzer gemacht werden:

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/drogenschmuggel-in-indonesien-hoechstes-gericht-bestaetigt-todesurteil-gegen-britin-1.1758149

    „Studie: Jeder vierte Mann in Asien-Pazifik-Region ein Vergewaltiger“:

    http://www.nwzonline.de/wissenschaft/studie-jeder-vierte-mann-in-asien-pazifik-region-ein-vergewaltiger_a_9,3,1911052678.html

    Wie komme ich auf Indonesien? Zunächst einmal ist es höchstergiebig, den Namen eines x-beliebigen Islam-Landes zu news-googeln, das liefert erstaunliche Ergebnisse.

    2. Heute auf erster Seite unserer Lokalen den Aufmacher „Verhüllte Schönheiten“ (als ob man keinen anderen Sorgen hätte) gesehen. Man hätte eigentlich „entstellte Schönheiten“ titeln sollen, denn es geht um eine korankonforme „Modeschau“ in Indonesien.

    Auf dem Bild zu sehen uniformierte bekopftuchte Asiatinnen in Reih & Glied. Nur die Muster ihrer omahaften Kopftücher variieren leicht. Der Rest der Frauen ist verborgen (man vermutet aber, daß ein Mensch drin stecken muß).

    Ein bißchen ansehnlicher als ein bepinselter Lumpensack. Eine Schande. Bilder, die es nicht lohnt, geschossen zu werden. Leider ist der Artikel noch nicht online, er soll von via dpa kommen.

  56. #58 ingres (13. Sep 2013 14:11)

    Eine Möglichkeit wäre, dass viele Antifanten pro forma als Studenten eingeschrieben sind. Da können sie z. B. das Studententicket für den Nahverkehtr nutzen und haben vielleicht noch andere Vergünsigungen. Wen sie sich dann in Wohngemeinschaften zusammenschließen und der Tag mit „Aktionen“ (die bald mörderisch werden können), die subjektiv eine hohe Sinnerfüllung darstellen können, ausgefüllt ist, können sie irgendwie über die Runden kommen.
    Aber wirklich verstehe ich es nicht. Es wäre ja auch Aufgabe der empirischen Soziologie so etwas herauszuarbeiten. Aber von Heitmeyer und Häußler ist da nichts zu erwarten.

  57. Mal schauen, wie weit die SAntifa kommt.

    Ich werde auf alle Fälle dabei sein und bin nicht abgeneigt, einem Sozialparasiten Grundzüge guten Benehmens zu vermitteln, sollte er aggressiv gegen friedliche Bürger werden.

  58. Nachdem linke Medien wie der SPIEGEL wochenlang gegen die AfD gehetzt haben, kam es in diesem Wahlkampf zu unzähligen Angriffen linker Schläger auf Wahlkämpfer der AfD.

    Ich glaube kaum, daß „linke Medien“ soviel Einfluß auf (über)regional organisierte faschistische Gruppen haben, zumal ich kaum glaube, daß z.B. die Natalie (die Dicke) aus München den Spiegel, die SZ oder sonstige liest.
    Die Jungs und Mädels werden in Schule, Jugendzentren, autonomen Zentren und evangelischen Kirchen von stramm linken Einpeitschern scharf gemacht, genau wie die Mohammedaner in den Koranschulen und Moschee-Vereinen von den Imamen.

  59. #56 Falko Baumgartner (13. Sep 2013 14:04)
    Von den antiFaschisten wird nichts kommen. Die sind Ankündigungsweltmeister im Internetz,
    —————————
    Das denke ich ja auch im Hinterkopf. Dann wären die Radikalen zur Zeit von FJS entschlossen gewaltbereiter gewesen, weil sie selbstbewußter waren. Denn die hatten damals auch noch Aussichten. Die heutige Antifa ist erheblich gebeutelter als die damalige Generation und tatsächlich auf lebenslange Alimente angewiesen, deshalb ja auch der neueste „Leistungs-Rassimus“.

  60. PS:
    Wer sich eindeutig wie ein Faschist verhält, kann und wird von mir nicht mehr als „Anti“faschist bezeichnet. Sondern nur noch als das, was er ist: ein Faschist!

    Ich spiele dieses Spiel der Linken um die Deutungshoheit über die Sprache nicht mehr mit.
    Und ich schreibe auch nach wie vor „daß“ und nicht „dass“.

  61. Leistungsrassismus?

    Na klar, das bringt es auf den Punkt.

    Wieso bekämpfen Linke die AfD und geben sich damit als nützliche Idioten her für die globale Finanzindustrie, Groß-Europa-Imperialisten und neofeudale Freiheits- und Bürgerfeinde vom Schlage Schäubles?

    Ich habe lange darüber nachgedacht. Und dann fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Es ist das LEISTUNGSLOSE EINKOMMEN, dass den Politikapparatschik, den Anleihen-Großinvestor und den autonomen Straßenkämpfer in Berlin-Kreuzberg miteinander verbindet.
    Sie alle sind unproduktive Elemente!

    Ihr Klassenfeind ist der “Spießer”, das ist der Arbeiter, das ist der Kleinbürger, das ist der mittelständische Unternehmer, das sind alle, die arbeiten, die Wert schaffen, die Steuern zahlen, die Familie haben – sie gilt es weiter auszunehmen, sie kapitalistisch effizient zu vernutzen. Sie sollen zu Untertanen gemacht werden. Ihre Kinder in Krippen gesteckt werden, damit noch mehr Steuern aus den Familien herausgepresst werden können.

    Deshalb ist für die “Antifa” die AfD der Feind – und nicht etwa die Bertelsmann-Stiftung.
    Deshalb geht die “Antifa” gegen die AfD vor, die Systemkritik am Euro betreibt, – und nicht gegen Bild-Zeitung, die gegen die Griechen hetzt, um von den Konstruktionsfehlern des Euro abzulenken.
    Deshalb ist für die “Antifa” die AfD das Problem – und nicht die Euro- und Banken-Rettung

    Die heutige “Antifa” sieht sich im “Kampf” gegen die AfD auf der Seite des Fortschritts- das Gegenteil ist der Fall: Die AfD mag hier und da mit Ihrem Einstehen für die Stärkung nationalstaatlicher Regelungskompetenzen (sie stellt ja nicht einmal die EU in Frage!) manchem wie ein Rückfall ins 19. Jahrhundert vorkommen – allerdings wäre dann der Gegenentwurf des Establishments, nämlich das spätkapitalistisch-neofeudale Groß-Europa der Rückfall ins 18. Jahrhundert.

    In der Tat. Es hilft manchmal ungemein, die Gesellschaft unter dem Marxschen Blickwinkel der Klassengegensätze zu analysieren.
    Wir haben es mit dem Wiederaufleben der Klassengegensätze des Mittelalters zu tun. Auf der einen Seite haben wir die produktiven Klassen (damals die Bauern, Handwerker und „Bürger“ der Städte und Dörfer), auf der anderen die unproduktiven Klassen (Burgherren, ihre Büttel und Bediensteten und – nicht zu vergessen – der Klerus).

    Die unproduktiven Klassen können nur parasitär überleben. In deren Ideologie stellte sich das damals natürlich anders dar: die „edlen“ Rittersleut gegen den geistlosen, nur auf seine materiellen Vorteile bedachten, Bürger.

    Heute sind es die „edlen“ Politiker, Sozialarbeiter, Soziologen, Studenten, Journalisten. Und natürlich – wie immer – der Klerus. Was sich heute – wie damals – abspielt, ist ein Klassenkampf. „Die menschliche Geschichte ist die Geschichte von Klassenkämpfen.“ (Karl Marx).

    Manche Dinge ändern sich nie. Wo er Recht hat, hat er Recht.

  62. #67 zuhause (13. Sep 2013 14:36)
    Das denke ich auch – so erkennbar unreflektiert und aufgesetzt der „Antifaschismus“ dieser mißgeleiteten jungen Leute ist.

    Die werden von alten Pseudo-Pfaffen, linksradikalen Pädo-Göks und keifenden Alt-Feminazis gegen die normalen Menschen aufgehetzt.

    Letztendlich sind diese Dumpfschergen ohne politisches Bewußtsein das Ergebnis eines eklatanten Staatversagens nach 1968, weil die damalige Elite nicht den Anstand und den A… in der Hose hatte, dem eigenen, marodierenden Nachwuchs den Scheitel zu ziehen.

  63. Bernd Lucke stellt klar, „dass es entgegen diversen Medienberichten von mir keinerlei Koalitionsangebot an die CDU gegeben hat“, Lucke:

    „Hier wurde eine Falschmeldung des Focus von anderen Medien unkritisch weiterverbreitet. Ich habe im Focus-Interview lediglich (ohne Bezug auf irgendeine konkrete Partei) gesagt, dass die Alternative für Deutschland nur dann mit einer anderen Partei zusammenarbeiten würde, wenn diese sich grundlegend von der Euro-Rettungspolitik abwendet. Dies ist kein Koalitionsangebot, sondern eine klare Aussage, dass die Alternative für Deutschland ihre Überzeugungen nicht für Posten und Pöstchen aufgeben wird. Aber natürlich sind wir zu konstruktiver Zusammenarbeit bereit, wenn sie unseren Zielen dient.“

  64. @#76 Stefan Cel Mare (13. Sep 2013 14:46)

    „Wir haben es mit dem Wiederaufleben der Klassengegensätze des Mittelalters zu tun.“

    Genau so ist es ! Schon seit Jahren ist eine Art „Neo-Feudalismus“ in statu nascendi in der brd zu beobachten.

    Die AfDler sind folglich „Bauernkrieger“ und Prof. Lucke ihr Florian Geyer 🙂

  65. AfD wählen!!! Es soll ab 20 Prozent schaffen. In Holland hat 24 Prozent PVV in Jahr 2010 mit Geert Wilders geschafft.

  66. Nach den großen Demos in Hamburg und in München werden morgen in Frankfurt auch mehr als 1.000 Teilnehmer aus ganz Deutschland erwartet.
    Auch wenn ihr keine Parteimitglieder seid, kommt zur Demo.

    Morgen gibt es dann auch die Geldbombe, um aus vielenKleinspenden eine Großspende zu machen. Was mit dem Geld gemacht wird, erzählt uns Herr Lucke bei der Demo.

    http://www.geldbombe.com

  67. Ich habe mich jetzt auch entschieden, die AfD zu wählen.
    Eine andere Partei, die noch die Interessen der Bevölkerung vertritt, hat keine Chance in den Bundestag zu kommen. Die AfD könnte es schaffen.
    Die Deppen von der Antif können dann bitteschön auswandern. Es gibt ja so viele Länder, die viel „humaner“ sind als Deutschland und die all ihr Geld in andere Länder verschenken.
    (Ein Antifaschist bin ich im übrigen auch, aber in der eigentlichen Bedeutung des Wortes).

  68. #56 Falko Baumgartner (13. Sep 2013 14:04)
    Von den antiFaschisten wird nichts kommen. Die sind Ankündigungsweltmeister im Internetz

    Nachdem sich die US-Amerikanischen Mopedfahrer ihre Gegendemo nicht haben verbieten lassen, sind von den angekündigten 1.000.000 Mohammedaner grad eine Handvoll zur Siegesfeier erschienen.
    Die „Jihadisten“ haben den Schwanz eingezogen, denn da standen auf einmal Gegner und keine Opfer auf der Matte.

    http://www.youtube.com/watch?v=6wrW_YJGjNo
    http://www.youtube.com/watch?v=NWMksT4_GOI

    Leider werden hierzulande die Mopedfahrer nur als Kriminelle wahrgenommen. Aber wo z.B. die Hells Angels noch auftauchen dürfen, herrscht für den Normalbürger Ruhe, da können Mädchen auch nachts noch über die Straße gehen, ohne von Mohammedanern belästigt zu werden.

  69. (…) In dieser Lehrerfortbildung werden mögliche Ursachen der Islamophobie herausgearbeitet und aktuelle Erscheinungsformen diskutiert. Darüber hinaus werden pädagogische Handlungsstrategien im Umgang mit islamfeindlichen Äußerungen, Einstellungen und Handlungen vorgestellt.
    Leitung: Dr. Türkan Kânbiçak

    Meine Studien beweisen, Rauchen ist gesund!
    gez. Dr. Marlboro

  70. #30 baggmas (13. Sep 2013 13:33)
    Bei solchen Meldungen krieg ich einen ganz dicken hals,zuviel ist zuviel! Wählt alle am 22. September AfD!!!
    —————-
    Gehts auch vorher? Habe bereits gewählt. Na, was wählt man nur als Techniker?
    Klar- AfD- was sonst???

  71. Warum nimmt die Antifa nicht einfach einfach
    eine „Alternative ohne Deutschland“ wahr.
    Gib`s doch.
    Ich würde zum Anfang Nordkorea vorschlagen.
    Es gibt dort zwar keine finanzielle Unterstützung für Asoziale und auch keine milden
    Urteile für Kriminelle, aber g a n z viel
    Sozialismus.

    Also – aufi, aufi – Haufi, Haufi.

  72. Leistungsrassismus – das Wort lässt mich etwas ratlos zurück. Meinen die, dass Leistungsträger eine Rasse sind, die man als guter Antifant zu bekämpfen hat – oder sind Leistungsunwillige und Leistungsschwache eine Rasse, die man als guter Antifant verteidigen muss?

    Ich kann mit dem Wort definitiv nichts anfangen.

  73. #88 zuhause (13. Sep 2013 15:08)
    …..Leider werden hierzulande die Mopedfahrer nur als Kriminelle wahrgenommen. Aber wo z.B. die Hells Angels noch auftauchen dürfen, herrscht für den Normalbürger Ruhe, da können Mädchen auch nachts noch über die Straße gehen, ohne von Mohammedanern belästigt zu werden.
    ———
    Das ist ja auch der Sinn der Übung: Das unterwürfige Deutsche hat sich verprügeln zu lassen- und wer sich wehrt und das nicht einsieht ist eben kriminell. Ich denke dabei auch an einige Meisterleistungen schlandscher Justiz……..

  74. Brutaler Angriff am U-Bahnhof Hermannstraße: Mit Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach zwei Tatverdächtigen und insgesamt acht Zeugen.

    Am 17. Mai gegen 22.25 Uhr sprachen vier Sicherheitsmitarbeiter eine Gruppe von 15 Jugendlichen an. Zwei von ihnen hatten am U-Bahnhof gegen das Rauchverbot verstoßen. Als sie die Personalien der beiden Raucher feststellen wollten, gingen zwei Personen aus der Gruppe auf die Securitymitarbeiter los.

    Anschließend flüchtete die Jugendgruppe aus dem U-Bahnhof. Eine Sicherheitsmitarbeiterin erlitt mehrere Knochenbrüche im Gesicht und einen abgebrochenen Zahn, einer ihrer Kollegen mehrere Prellungen und Hämatome.

    Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 5 in der Jüterboger Str. 4 in Kreuzberg unter den Telefonnummern (030) 4664 – 573 120 und (030) 4664 – 571 100, per Fax unter der (030) 4664 – 573 199, per E-Mail unter Dir5VBIII5@polizei.berlin.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

    http://www.bz-berlin.de/tatorte/sie-griffen-security-am-u-bahnhof-brutal-an-article1735257.html

  75. Im hessischen Salmünster wurde eine AfD Plakat zerstört – hier ermittelt jetzt der Staatsschutz wegen „Angriff auf die Demokratie “ oder so ähnlich. Ich hoffe, daß diese Dreckschaoten in Hessen nicht so gut wegkommen wie in Bremen !Hier sitzen keine rotgrünen Symphatisanten in der Regierung.
    Außerdem findet am Frankfurter „Bornheimer Hang“ das Viertligaspiel zwischen EintrachtII und dem OFC statt. Hierzu haben auch schon wieder Hooligans aus der kpl. Republik angesagt ! Wenn die beiden rivalisierenden Gruppen bedingt durch ein hohes Polizeiaufgebot keine Möglichkeiten haben sich gegenseitig zu vermöbeln, suchen die sich andere Ziele und in den meißten Fankreisen , – mal abgesehen vom 1.FC St. Pauli – sind diese linken Zecken alles andere als beliebt ! Wenn das mal kein Schuß in den Ofen wird für das Geschmeiß !

  76. #56 Falko Baumgartner
    #77 ingres

    Da würde ich mich in Frankfurt nicht darauf verlassen. Kann sein, kann auch nicht sein. Frankfurt ist ein Verkehrsknotenpunkt, man ist schnell da und auch wieder weg.

  77. Die Antifa – der Auswurf der Menschheit.

    Also ist man jetzt ein Rassist, wenn man bereit ist, Leistung zu erbringen.

    Diese parasitären Typen staatlicher Alimentierung und Verpimpelung sind wirklich derart zum Kotzen, dass einem die Worte im Hals stecken bleiben.

  78. #99 LucioFulci (13. Sep 2013 15:45)

    Ja, solche „Schlag“zeilen lesen wir immer aus Mönchengladbach, NRW aber niemals aus Moenchengladback, Wisconsin, warum nur?

  79. In Salmünster gibt es weder eine Antifa noch einen Staatsschutz der sich wegen einem kaputten Plakat ins Zeug legt.
    Dass es die AfD hier traf ist m.E. Zufall, es hätte auch andere treffen können, und es trifft sie auch. Doch hält sich alles sehr im Rahmen.
    Bitte keinen Ballon mit heißer Luft hier aufblasen.

  80. NaziFas machen Frankfurter AfD-Kundgebung zum Euradour

    … das wäre doch eine nette Schlagzeile für den Kölner Stadtanzünder, die Voralpen-Prawda oder die Frankfurter Dumm- und Pleiteschau.

  81. #99
    Was meint die Schulleiterin bitte mit „Schrecklich was mit der Familie passiert ist.“ ?!?
    Wahrscheinlich hat sie den selben Mist in dem Schreiben verzapft, den sie den Kindern mit nach Hause gegeben hat.
    Wenn der Vater grundlos ausrastet, ist es mehr als unangebracht ihn durch solche Sätze als Opfer darzustellen.
    Ein rationaler Mensch hätte in so einer Situation versucht, den Polizisten freundlich um Nachsicht zu bitten (und damit wesentlich mehr Erfolg gehabt). Bei der Überreaktion ist doch Mal wieder allen klar, welch edlem Kulturkreis der Mann entsprungen ist.

  82. Wir befinden uns um Endstadium dieser kollektiven besoffenen ÖKo-Religion!

    Vernünftige Menschen spüren immer mehr, daß sie
    den Wahnsinn der verstrahlten Jünger bezahlen
    müssen.
    Die 68er Jünger kacken ab:
    1. übersteigerte Arroganz – Narzißmus
    2. Neurose – Sucht
    3. Realitätsverweigerung – Beratungsresistenz-
    Rechtsbruch

    Unglaublich mit welchem HOCHMUT diese Leute
    Europa an die Wand fahren!!

  83. Mit unserem Wahlprogramm wäre die AFD bereits auf 82,4%.

    „Freiheit und Demokratie für die Deutschen“
    „Reconquista Europas“
    „Kein Sozialleistungen für Mönche & Nonnen“
    „Unterstützung für Südeuropäer“
    „NATO raus aus der Türkei“
    „Europa hört am Bosporos#B auf“
    „nazifizierter Global-Faschismus raus aus Europa“
    „Ende von Gewaltkriminalität in Europa“
    „Ende von Rassismus in Europa“
    „Frieden für das Land der Stammväter“
    „Ende der Fehl-Bildung an Schulen“
    „Sozial-Rente für Europäer“
    „Entsorgung von Speerspitzen und Kasernen“
    „Einreiseverbot für Erdogan und Konsorten“

  84. #104 eren2013

    Was sollen die Kinder denken????

    1.) Polizei ist die staatliche Autorität schlechthin. Sie repräsentiert den Staat.
    2.) Vater ist eine elterlicher, familiäre Autorität.
    Vater schlägt der Polizei mir nichts, dir nichts, ins Gesicht.
    3.) Die Schulleiterin ist eine Repräsentantin der staatlichen Autorität. Sie tritt für dien Vater ein.

    Kinder brauchen Autoritäten, an denen sie sich ausrichten. Ich weiß, dass die Polizei sich dabei alle erdenkliche Mühe gibt, hier aber sicher nicht der Vater und sicher nicht die Direktorin. Beide haben ihre Rolle bezüglich der Kinder nicht begriffen.

    Die Kinder reagieren bestenfalls verunsichert, im schlechten Fall verlieren sie allen Respekt vor dem Staat.

    Die Direktorin gehört entlassen!!!!

  85. Ich wünsche mir nur eins: dass ein paar gestandene Mannsbilder (von der GDL zum Beispiel) den Antifa-Rotzjungen einen Satz rote Ohren verpassen! Schade, dass ich so weit weg bin… 😉

  86. #105 Verteuerbare Energien

    Sie wollen mit aller Gewalt ein autoritäres Regime, Sharia, weil sie Demokratie nie begriffen haben.

    Die „Öko-Religion“ findet im Islam ihre metaphysische Grundlegung, sonst würden sie ihn nicht hofieren.

    Wichtig ist, das Gutmenschentum als eine eigenständige verkappte Religion zu begreifen.
    Dann wird vieles klar.

  87. Das ist die beste Wahlwerbung für die AfD!

    Sollen sie doch kommen, die total bekloppte H4-ANTIFA. Ohne die AfD wird es Zukunft kein H4 mehr geben, weil die Blockparteien alle Deutschen Gelder der EU-Mafia zum allgefälligen Gebrauch übereignet haben.

    Sollten morgen entsprechende Bilder per Meidien über die Flimmerkiste laufen, dann sollte es dem deutschen Wähler-Michel und seiner Michaela klar sein, wo sie ihre Kreuze zu setzen haben.

    AfD für das heilige Deutschland.

  88. #68 old courtroom brawler (13. Sep 2013 14:21)

    „Ich werde morgen Mittag am Römer sein.

    Mein Opa war beim Reichsbanner SRG, der hat auch nicht vor der SA gekniffen …“

    Bravo, das gefällt mir! Wie ich Dich (wenn Sie gestatten) beneide!
    Damit das klar ist: Gewalt um jeden Preis ist unvernünftig und abzulehnen. Sich aber von schmalbrüstigen und bepickelten Rotzjungen auf der Nase herumtanzen zu lassen ist jämmerlich!!! Ich bin zwar bekennender Christ, konnte mich aber nie mit dem absoluten Gewaltverzicht abfinden (linke und rechte Wange usw.)

  89. #109 FrankfurterSchueler (13. Sep 2013 16:26)

    #105 Verteuerbare Energien

    Sie wollen mit aller Gewalt ein autoritäres Regime, Sharia, weil sie Demokratie nie begriffen haben.

    Die “Öko-Religion” findet im Islam ihre metaphysische Grundlegung, sonst würden sie ihn nicht hofieren.

    Wichtig ist, das Gutmenschentum als eine eigenständige verkappte Religion zu begreifen.
    Dann wird vieles klar.
    ————–
    Richtig! Daneben gibt es noch die Gruppe der naiven Gutmenschen (sind noch formbar) und die der borniert-aggressiven Naivlinge (Realitätsverweigerer)!

  90. Ein weiterer Grund am Samstag in Frankfurt die Wahlkampf-Veranstaltung der Alternative für Deutschland (AfD) zu besuchen und sie nächste Woche zu wählen!
    😉

  91. “Es kann keine Alternative für Deutschland geben, denn eine Alternative gibt es nur ohne Deutschland” ruft die Antifa

    “Leistungs-Rassismus”
    ——————————-

    Hier die Granate zurückwerfen: Was die Antifa betreibt ist klipp und klar ANTI-DEUTSCHER RASSISMUS.

    Und wo haben sie den gelernt? In den fürchterlichen 68er Gehirnwaschinstituten, den deutschen Schulen! Wer da nach 10-12-jähriger Giftberieseling noch heil durchkommt, kann schon von Wunder sprechen.

  92. #117 ridgleylisp (13. Sep 2013 16:35)

    Hier die Granate zurückwerfen: Was die Antifa betreibt ist klipp und klar ANTI-DEUTSCHER RASSISMUS.
    —————-
    Demo Plakat:

    Kein Rassismus
    gegen Deutsche

  93. Ich bin ja ein bekennender Anhänger des „robusten Mandates“ zu gebotener Zeit.
    Aber sich in irgendwelche ,von der antifa provozierten Straßenkämpfe während der AfD Kundgebung einzulassen,halte ich für höchst gefährlich und kontraproduktiv.Überall wird Presse vor Ort sein.
    Garantiert würde diese dann einen „militanten Arm“ der Afd herbei fabulieren. Das können wir wenige Tage vor der Wahl wirklich nicht gebrauchen.
    Wer danach ein paar von diesen antideutschen Rotzlöffeln in einer Seitenstraße trifft ,kann ja dann den gepflegten politischen Dialog mit denen aufnehmen. 😉

  94. Die Antifa ist der steuerfinanziete Schlägertrupp des linksstehenden bundesdeutschen Parteienblocks. 😆
    Die Hohlbirnen von der Antifa merken gar nicht vor wessen Ochsenkarren sie gespannt wurden und wessen Job sie machen.

  95. #119 Verteuerbare Energien

    verstehe Sie nicht ganz. Ich habe doch in Ihrem Sinn gesprochen. Wenn meine Meinung MOB ist, na dann.

  96. @FrSchüler
    Wenn Sie sich deutlich im Sinne der Leistungsträger unserer Gesellschaft ausdrücken,erst dann
    verstehe ich Sie!
    Ihr Gelaber Geschwätz Gerede
    versteht kein normaler Mensch!
    Geben Sie sich Mühe und ich verstehe Sie!

  97. OT web.de meldet : Deutscher in Malaysia wegen Drogenschmuggels zum Tode verurteilt. Der ursprünglich aus Togo stammende Deutsche soll laut Urteil erhängt werden.[…]Anfang des Jahres waren zwei Deutsche afghanischer Abstammung von der Justiz des Landes vom Vorwurf des Drogenschmuggels freigesprochen worden. Wenn ich sowas lese könnte ich kotzen.

  98. #10 Wutmensch

    Wir sollten aber auch einmal bereit sein, diesem Pöbel bei einer Störung der AfD-Veranstaltungen ***Gelöscht!***

    .
    ***Moderiert! Bitte keine gesetzwidrigen Aufrufe, vielen Dank! Mod.***

    Meines Wissens gibt es in Deutschland immer noch ein Notwehrrecht.
    Sich zu wehren ist nicht gesetzwidrig.

  99. #122 Verteuerbare Energien

    Harter Tobak, den Sie mir an den Kopf werfen. Aber habe verstanden. LMAA

  100. Für die gelten Recht und Gesetz nicht, weil „Wir sind die Guten!“ Ich hab für niemanden Verständnis, der nicht auf Basis von Recht und Gesetz demonstriert. Wenn die die freiheitlich-demokratische Grundordnung ablehnen sind das Staatsfeinde, ganz einfach.

  101. „Leistungs-Rassismus“

    Leistung ist was ganz Schlimmes. Das ist, wenn man schon vor 12 Uhr mittags aufstehen muss, nachts nicht bis in die Puppen Party machen und Drogen konsumieren kann und man doch tatsächlich für den eigenen Lebensunterhalt arbeiten muss.

    Nur Rsssisten wollen sowas!

    Da muss man gegen vorgehen!

    (Nur ’ne Frage: Gibt es eigentlich auch „Faulheits-Rassismus“?)

  102. @ Fr.Schüler
    was heißt „Harter Tobak“
    Wissen Sie noch das Diskussionsthema?
    Haben Sie es aus den Augen verloren?

    @Kleinschwätzer
    Soweit sind die klammen 68er, daß „KLEINUNTERNEHMER“ mittlerweile als Rassisten diffamiert werden….
    Es mangelt halt an SÜNDENBÖCKEN!

  103. #110
    Ich verstehe nicht genau welchen Bezug dein Beitrag auf meinen (aber mein Beitrag war auch #107 nicht #104) haben soll, außer dem, dass wir beide der Meinung sind, dass sowohl Vater als auch Schulleiterin aus dem Verkehr gezogen werden sollten.

    Mit dem Schreiben, dass die Direktorin den Kindern mitgegeben hat, meinte ich das Schreiben, dass sie für die Eltern verfasst hat, die den Vorfall ja mitbekommen haben. In der Regel lesen Grundschulkinder solche Schreiben nicht (im besten Fall kommen sie bei den Eltern noch innerhalb einer Woche an, wenn das Kind den Schulranzen ausräumt, weil der Lieblingsstift aus dem Mäppchen gefallen ist o.ä.).

  104. Antifa-Autonome sind die akzeptierten Schlaegerkolonnen ala SA der dreissiger Jahre.

    Wenn der Buerger sich nicht mehrheitlich dagegen wehrt, hat er nichts anderes verdient.

  105. #80 Stefan Cel Mare (13. Sep 2013 14:46)

    Es ist natürlich wichtig, die Antifa Problematik als objektives Phänomen zu begreifen. Wir hatten das mal zu Zeiten als der abendlaender11 hier noch aktiv war. Ich hatte behauptet, dass die nach 68-er (also meine Generation) bereits vor massiven Problemen hinsichtlich des Übergangs ins Arbeitsleben stand. Das ging problemlos eigentlich nur, wenn man Informatik studiert hatte oder ein Fach, von dem man leicht in die Informatik wechseln konnte (oder eben wenn man spezial begabt war). Ich weiß, dass damals selbst die Besten mit Geisteswissenschaften nicht unterkommen konnten. Es empfahl sich zusätzlich noch Ingenieur zu sein. Und ich bin nicht davon überzeugt. dass die damaligen Sozial-Studenten was anderes hätten machen können. Ich habe beide Fachrichtungen durchgemacht und meine dass bei den Politologen und Soziologen 90% schon damals nicht studierfähig waren. Es gab einige sehr scharfsinnige Leute darunter, aber nach Abschluß habe ich sie zunächst auch nur als Taxifahrer erlebt. Ganz zu schweigen von den „Söhnen der Sonne“, die mit oder ohne Abschluß mit gebrauchten Büchern ihren Lebensunterhalt verdient haben. Aber sie waren damals noch nicht gefährlich und haben mir nach Jahren noch geliehenes Geld zurückgegeben. Und in der Breite war die Lage noch nicht vollkommen aussichtslos. Deshalb waren die Leute zu Zeiten von FJS einerseits gefährlicher weil selbstbewußter und „idealistischer“. Mittlerweile kommen zwar viele wohl im linken Journalismus und in der Sozialarbeit unter, aber die Antifa sind vermutlich die endgültig Abgehängten und total Deklassierten. Die sind zwat subjektiv gesehen kriminell und faul, aber objektiv gesehen halt Deklassierte. Man sieht hier Blog immer nur die subjektive Seite. Das führt dann auch dazu, dass man meint sie seine durch das Schulsystem gehirngewaschen. Das glaube ich nicht. Das hat Einfluß, aber sie werden radikal wegen ihrer Deklassierung uns Aussichtslosigkei. Ob sie allerdings das Potential zur einer Klasse im Marxschen Sinne haben, bezweifle ich.

  106. Immerhin werden morgen die Schlägerschergen der GRÜNEN bzw. Grüne Jugend eher nicht aufmarschieren, denn sie müßten sich ggf. selbst mit dem hartlinken Antifantenpack prügeln:

    http://www.fr-online.de/frankfurt/hausbesetzung-demonstration-gruene-entsetzt-ueber-angriff,1472798,24271010.html

    Frankfurt am Main

    Grüne entsetzt über Angriff

    Nach der Demonstration gegen die Räumung eines besetzten Hauses im Gallus richten Randalierer an der Geschäftsstelle der Grünen erheblichen Schaden an. Die Polizei setzt 75 Personen vorübergehend fest. Die Grünen haben mittlerweile Strafanzeige erstattet.

    Zwei Autos angezündet

    Gegen 20 Uhr erreichten die Beamten Anrufe aus Sachsenhausen. Anwohner berichteten, dass vermummte junge Leute durch die Straßen zögen. In der Geschäftsstelle der Grünen tagte zu dieser Zeit gerade eine Stadtteilgruppe der Partei. Die Mitglieder seien fürchterlich erschrocken, als plötzlich Eier flogen und Glas splitterte, sagt Nouripour: „Die gingen erst davon aus, dass sie mit Steinen angegriffen werden.“ Die Polizei schickte mehrere Mannschaftswagen nach Sachsenhausen und setzte schließlich zwei Gruppen mit insgesamt 75 Personen fest – die eine am Eisernen Steg, die andere unweit der Geschäftsstelle der Grünen.

    Die Geister die ich rief…………….

  107. Ich hoffe daß die Polizei in Ffm die AfD beschützen kann so wie die AfD Sympathie für die Polizei demonstriert. In Hamburg hat das geklappt bei der Demo mit 2700 Leuten. Die Antifa ist abgezogen.

    Prof. Lucke und ein Team brauchen dringend Personenschutz.
    Ich hoffe das man dies aus der Wahlkampfkostenrückerstattung finanzieren kann.
    Macht Werbung für die AfD. In meinem Umfeld wählen nur deshalb die Leute nicht AfD weil sie sie schlichtweg nicht kennen. Dem kann man abhelfen.
    Verteilt Flyer und weist auf deren ( teilweise etwas unbeholfene Homepage ) hin !

    Es ist so gei…x zuzusehen wie die Systemparteien und deren Medien nervös werden…;-

    Ich will am 22.9. einen Herrn Schönenborn sehen wie bei seinem legendären Interview mit Putin !

  108. #132 ingres (13. Sep 2013 17:53)

    Also der Gedanke, dass es einen Klassenkampf der Banken und Politik und anderer unproduktiver Kreise gegen die arbeitende Bevölkerung gibt, ist natürlich korrekt. Und die Antifa ist die willige Schlägertruppe von Politik und Banken. Aber sie ist eben ein objektives Phänomen der Deklassierung und macht dies weniger aus ideologischer Überzeugung oder Gehirngewaschenheit. Das war vor 40 Jahren so.

    Und dieser Kampf wird eben nur in einer Richtung geführt. Die arbeitende Bevölkerung kämpft bisher nicht dagegen an.

  109. „Leistungs-Rassismus“ jaulen die Versager im Chor!
    Dabei würden sie als erste dumm aus der Wäsche gucken, wenn alle so geistig tot wären wie sie. Dann würde nämlich niemand die Transfergelder für sie mehr erarbeiten… Dann müssten sie für ihr tägliches Überleben kämpfen. Und in diesem Kampf hätten die Leistungsträger gegenüber der Antifa und Migrantenjugend die Asse alle auf ihrer Seite. Meine Idee wie man solche Taugenichtse gesellschaftlich sinnvoll einsetzen könnte darf ich hier nicht schreiben. Nur soviel: als Berater könnte lupenreiner Demokrat Putin sicher helfen…

  110. Morgen um 13 : 00 Uhr am Römer in Frankfurt!

    Ich nehme noch Wetten an: 10 + X !

    X = ?

    Ich freue mich schon auf die Reaktion der MSM am

    Samstag Abend und am 22. September nach 18 : 00

    We will win !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    sagte schon Mahatma Gandhi !

  111. #136 ingres

    Vielleicht ist es so, wie sie beschreiben, dass die ANTIFA einerseits die Kampftruppen den „Eliten“ und Banker sind und auf den anderen Seite die absoluten Verlierer des Systems,

    aber beide kämpfen gemeinsam gegen die real arbeitenden Menschen. Letztere haben allerdings bist heute nicht dagegen aufgebehrt.

    Sie erkennen nicht ihre schleichende Substanzvernichtung, dass ihre Ansprüche an Pension, Rente und Papierforderungen mit dem mafiotischen EURO-System untergehen.

    Wobei es völlig nebensächlich ist, ob es ein Kontruktionsfehler oder kriminell-politische Energie ist, die Europa steuert.

    Das Ergebnis bedeutet immer Zerfall des europäischen Abendlandes.

  112. Am 11.09 bin ich AfD-Mitglied geworden.

    Am 14.09 bin ich in Frankfurt als Ordner dabei. Ich freue mich riesig darauf!

    Ich bin Deutscher mit Migratonshintergrund. Ich komme aus Polen. Deutsche Patrioten – kommt nach Frankfurt!


    Deutschland wird am Römer verteidigt.
    Polen wird am Römer verteidigt.
    Europa der Völker wird am Römer verteidigt.

    Ich habe keine Angst! Ganz im Gegenteil! Wir werden friedlich gewinnen! Habt keine Angst!

    Kommt jemand aus dem Lahn-Dill-Kreis?

    Bitte mailen:

    sharky41267@gmail.com

  113. Schon nach dem Angriff linksfaschistischer Schlägertrupps auf eine Wahlkampfveranstaltung der AfD vor einigen Wochen stand meine Wahlentscheidung fest:

    AfD !!!
    Jetzt erst recht!!!

    Diese linksfaschistischen Idioten merken nicht mal, daß sie mit ihren hirnrissigen Aktionen den besten Wahlkampf für die AfD machen!

  114. “Es kann keine Alternative für Deutschland geben, denn eine Alternative gibt es nur ohne Deutschland”

    …und dann nennt man Andere Rassisten…????

  115. Warum eigentlich? Die afd meidet das Thema Migration so gut wie möglich, was an der Partei „Nazi“ sein soll verstehe ich nicht.

  116. 142 kalyptus (13. Sep 2013 20:24)
    Wieso Interessiert sich kein Staatsanwalt eigendlich für diese Hetzseiten ?

    Warum interessiert sich keine Staatsanwaltschaft über Hetzseiten von Deutschlandabschaffern wie Antifa und Linksautonomen?

  117. Ich gehe davon aus, dass sowohl zumindest EINER von der Polizei [Frankfurt] hier mitliest oder auch die auf Gewalt gebürstete Seite indymedia mitliest: Sie wollen also eine friedliche Kundgebung mit Ankündigung „stören“, das kennt man ja von etlichen Demos, dass dies bei den roten Faschisten (nichts anderes sind sie für mich) nie friedlich bleibt, sondern stets einige Gegenstände schmeissen (und dann vom grossen Rest gedeckt und versteckt werden…) Die Vorgänge bei der letzten Demo in Frankfurt wo es zur Einkesselung eines gewaltbereiten Blocks kam, sind doch Beleg genug! WIESO WERDEN DARAUS KEINE KONSEQUENZEN GEZOGEN : HIER WIRD DOCH SOGAR DER TREFFPUNKT DIESER KRIMINELLEN ANGEGEBEN : 12:30 Liebfrauenkirche…
    Nein, wir haben keine Angst, es werden über 10.000 AFD-Unterstützer sein morgen, die könnt Ihr behütet-aufgewachsenen-Müttersöhnchen im schwarzen Kapuzenpullover nicht alle als „Rechtspopulisten“ verunglimpfen, morgen geht es um was Größeres: Eine DEMONSTRATION im wahrsten Sinne des Wortes !!!

  118. Die Antifa wird von der LINKEN unterstützt, weil die Linke mit dem Kampf gegen Rechts damit einerseits von den kommunistischen Verbrechen auf die rechten Verbrechen und Naziverbrechen ablenken kann und andererseits sich im Verbund mit den Bürgerlichen als „demokratisch“ präsentieren kann. Zudem nimmt die AfD der LINKEN Wähler weg. Das kann bei knappen Wahlausgängen die LINKE zukünftig unter die 5% drücken.

  119. #132 ingres (13. Sep 2013 17:53)

    Übrigens die „Söhne der Sonne“ habe nicht ich aus rassistischen Motiven erfunden, sondern so hat sich damals ein chancenloser gesund Gefärbter selbst bezeichnet. 1977 war halt alles noch entspannter und normal.

  120. Die Menschen im Antifaumfeld haben jeglichen Bezug zur Realität verloren und leben in ihrer eigenen Welt. Alles wird sich so zurechtgelegt, dass es in das Weltbild der linksextremen Ideologie passt.

    Das „Anti“ in Antifa zeigt es deutlich an: Diese Ideologie benötigt Feindbilder.

    Um die eigene Existenzberechtigung nicht unter den Füßen zu verlieren, wird durch die extreme Linke der Radius dessen, was als „Faschist“ gilt immer stärker erweitert.
    Denen sind bereits Menschen zuwider oder zumindest verdächtig, die ihr Privatleben in der klassischen Rollenverteilung ausleben, ganz unabhängig davon, ob beide Partner auf diese Weise vielleicht einfach glücklich sind.

    Solche verblendeten Ideologen sollten in Deutschland niemals die Rolle der moralisch Rechtschaffenen innehaben. Ob solche Verrückten der Meinung sind, die AfD sei nationalistisch oder rassistisch ist völlig irrelevant.

    Die breite Mehrheit der Bevölkerung muss die wahre Fratze erkennen, die sich auch unter dem Deckmantel Antifa verbirgt. Das ist leider noch nicht in das Bewusstsein der Massen vorgedrungen.

  121. #137 sunsamu “Leistungs-Rassismus” jaulen die Versager im Chor!
    Dabei würden sie als erste dumm aus der Wäsche gucken, wenn alle so geistig tot wären wie sie. Dann würde nämlich niemand die Transfergelder für sie mehr erarbeiten… Dann müssten sie für ihr tägliches Überleben kämpfen. Und in diesem Kampf hätten die Leistungsträger gegenüber der Antifa und Migrantenjugend die Asse alle auf ihrer Seite. Meine Idee wie man solche Taugenichtse gesellschaftlich sinnvoll einsetzen könnte darf ich hier nicht schreiben. Nur soviel: als Berater könnte lupenreiner Demokrat Putin sicher helfen…“
    ______________________________________________

    Ich stimme Ihnen voll zu –

  122. „Es sei nicht notwendig, auf die Grundlagen, die das Volk zu seinem primitivsten Weiterleben braucht, Rücksicht zu nehmen. Im Gegenteil sei es besser, selbst diese Dinge zu zerstören. Denn das Volk hätte sich als das schwächere erwiesen und dem stärkeren Ostvolk gehöre dann ausschliesslich die Zukunft. Was nach dem Kampf übrigbliebe, seien ohnehin nur die Minderwertigen; denn die Guten seien gefallen.“

    (Albert Speer in einem Brief an Adolf Hitler am 29. März 1945, Speer bestätigte Hitler darin dessen „Nerobefehl“ vom 19.03.1945 inhaltlich)

    Die „Antifa“: Hitlers willige Testamentsvollstrecker.

  123. @eren2013
    Welcher vernünftige Mensch wohnt denn noch in
    diesen Städten??
    Bonn und Frankfurt: Immobilien Verfall/Blasen platzen.
    Wer investiert dort? Der Staaaaat……..ok

    hahaha

  124. #3 Auf ein Wort

    Die Polizei sollte hart durchgreifen.
    Ich würde jedem Vermummten die Maske mit dem Gümmiknüppel abstreifen.

    Das ist aber gefährlich, die Gummiknüppel verletzen dann vielleicht gewisse Lebensformen die zum Schwimmunterricht gehen wollen. 😀

  125. #16 Flipzek

    Was mich immer stört ist die Tatsache, dass man die LINKEN immer direkt an die angemeldeten Demos lässt und nicht versucht sie gar nicht erst rankommen zu lassen. Ich finde es auch unerträglich, dass sie keine Lärmbeschränkung bekommen, da es sich bei denen ja nur um permanente Ruhestörung ohne tatsächliche Inhalte handelt und das die Polizei sie immer in unmittelbarer Wurfnähe der DEMOKRATISCHEN Parteien stehen lässt.
    Warum bekommen die angemeldeten Wahlkampfveranstaltungen Platzverbote und Randalierer unter den Gegendemonstranten werden nicht belangt.
    Wer bei Youtube sieht wie Die Freiheit,Pro Deutschland und die NPD während der Anfahrt, der Veranstaltung und der Abfahrt von willkürlich anmutenden Polizeimassnahmen schikaniert werden verliert doch wirklich den Glauben an dieses Land.
    Permanente Beleidigungen seitens der Gegendemonstranten , wie z.B. Stinkefinger oder scheiß Nazi, bleiben unverfolgt, aber wenn sich jemand verbal wehrt, dann gibt es gleich Anzeigen oder Festnahmen! Witzig ist auch immer, dass Polizisten erst eingreifen, wenn AFDler oder Stürzi Randalierern hinterherjagen. Das wirkt manchmal echt peinlich.
    Aber das ändert sich sicher bald, waren sicherlich nur Einzelfälle.

  126. Schon vor zwei Jahren sprach die TAZ von „Leistungs-Rassismus“. Tolles Wort 🙂

    27.10.2011
    BUCHVORSTELLUNG

    Leistungs-Rassismus

    Eine breite gesellschaftliche Verschiebung nach rechts, eine Enttabuisierung rassistischen Denkens und eine spezifische Verbindung von Rassismus mit Elite- und Nützlichkeitsdenken im Anschluss an die „Sarrazin-Debatte“ stellen die fünfzehn Beiträge des vor zwei Monaten erschienenen Sammelbandes „Rassismus in der Leistungsgesellschaft Analysen und kritische Perspektiven zu den rassistischen Normalisierungsprozessen der ,Sarrazindebatte'“ (Edition Assemblage, 265 S., 19,80 Euro) fest. Aus verschiedenen Perspektiven setzen sich dessen Autor_innen mit dem Verhältnis von Migration und Rassismus, Bevölkerungs- und Biopolitik und Kapital und Nationalstaat auseinander und diskutieren mögliche Interventionen und Perspektiven. Heute Abend präsentieren Regina Wamper und Herausgeber Sebastian Friedrich den streitbaren Band in der Hochschule für Angewandte Wissenschaften vor. MATT

    Do, 27. 10., 19 Uhr, Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Alexanderstraße 1

    http://www.taz.de/1/archiv/print-archiv/printressorts/digi-artikel/?ressort=ha&dig=2011%2F10%2F27%2Fa0067&cHash=abbf2b2f9e51bb3c56d8d0991b198b8e

  127. „Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk; und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation. Eine ritterliche, stolze und harte Nation. […] Ich bin Blut vom Blute und Fleisch vom Fleische der deutschen Arbeiter und bin deshalb als ihr revolutionäres Kind später ihr revolutionärer Führer geworden.“

    (Ernst Thälmann: Antwort auf Briefe eines Kerkergenossen, Berlin 1961, S. 73.)

    „Teddy“ wusste noch Bescheid. Und seine Jünger heute?

  128. Vielleicht noch mal ganz knapp:
    Die Antifanten sind keine Ideologen. Das waren die linken Hochschullehrer der Siebziger. Auch Rudi Dutschke war ein Ideologe, Lenin war ein Ideologe, usw. Stalin war dagegen ein Verbrecher. Honecker eine Marionette.
    Die Antifanten sind rein Deklassierte, sie sind nicht einmla Gutmenschen! Das dürfte sie freilich nicht davor schützen als Kriminelle behandelt zu werden. Das geschieht nicht da der Staat kriminell ideologisch ist. Wenn dieser Staat zusammenbricht dürfte auch des Ende der Antifa gekommen sein.

  129. Nein, gewiss, für eine Ideologie bedarf es zumindest eines zusammenhängenden Gedankengebäudes. Das muss zwar idealerweise nichts mit der aus der Beobachtung gewonnenen Realität zu tun haben, aber in sich schlüssig muss es schon sein. Und das sind die verquasten Rechtfertigungstheorien schon seit dem Zeitpunkt nicht, als linke Deutungshoheit von der Arbeiterklasse (die aus harter Lebenserfahrung wusste, wovon sie sprach) auf die von Jugend an ein soziales Drohnendasein führenden, eltern- oder staatsalimentierten 68er und deren Nachfahren im Amt überging.

  130. Ich lehne Rechts- wie Linksextremismus ab. Während aber Rechtsextremismus -aus nachvollziehbaren Gründen- mit allen möglichen rechtlichen Sanktionen belegt wird, haben die Kriminellen aus dem linken Sprektrum fast immer frei Hand. Die meinen, jede Person jenseits ihrer Anschauung (von politischer Überzeugung will ich nicht sprechen, damit unterstelle ich denen zu viel Sachverstand) mit krimineller Energie angreifen zu können, wie in Bremen bei dem Angriff auf Herrn Lucke geschehen.
    Will man Herrn Lucke, Herrn Adam, Frau Petry etc. etwa auf eine Stufe mit dieser menschenverachtenden Zwickauer NSU-Zelle stellen?
    Das ist so unsinnig, wie eine Frau Merkel in griechischen Zeitungen mit Hitler-Bärtchen abzubilden, wobei dieser Vorfall in der Tat zeigt, wohin der Euro führt, nämlich zur Spaltung Europas.
    Ja, ich bin AfD-Mitglied. Warum? Weil ich meine, dass die derzeitige Wirtschaftspolitik ver Merkel´schen Administration dazu führt, dass Deutschland in einer Art Nibelungentreue mit in den Abgrund springt, den die Gemeinschaftswährung geschaffen hat. Ich meine, dass hat nichts mit rechtsradikalem Gedankengut zu tun, sondern ist eine legitime Besorgnis über die aktuelle Politik. In einem demokratischen Rechtsstaat muss diese Meinung ohne dafür von Andersdenkenden körperlich angegriffen zu werden, ausgesprochen werden dürfen.
    Leider zeigt aber die Erfahrung, dass derjenige, der intellektuell nicht in der Lage ist, sich verbal auszudrücken (oder übersetzt für Euch linke Freunde: wer hohl in der Birne ist), oft die Gewalt als Mittel zur Verständigung benutzt.

Comments are closed.