Umweltschutz ist mit Sicherheit ein wichtiges Thema, und es ist generell lobenswert, dass sich die deutsche Regierung für diese stark macht. Jedoch sollten jegliche politische Entscheidungen in Sachen Umweltschutz sorgfältig durchdacht und auf ihre “Nachhaltigkeit“ hin geprüft werden – auch bezüglich der Auswirkungen auf die Wirtschaft. Ein aktueller Artikel in der WELT stellt stark in Frage, ob dies bei Entscheidung der Energiewende der Fall war:

(Von Solo-Album)

Es kam, wie zu erwarten. Vor Wochen konstatierte der Bundesverband der Energie-Abnehmer (VEA), dass der Strompreis in den vergangenen zwölf Monaten erneut deutlich gestiegen ist. Allein für gewerbliche Abnehmer erhöhte er sich seit Juni 2012 im Durchschnitt um 12,4 Prozent. (…)Wie die Firmen auf diese Entwicklung reagieren, ermittelte das Energiewende-Barometer des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK). Deren aktuelle Umfrage ergab, dass branchenübergreifend bereits acht Prozent der Unternehmen mit bis zu 500 Beschäftigten erste Maßnahmen ergriffen oder zumindest Pläne haben, um ihre Produktion in Deutschland zurückzufahren und ins Ausland zu verlagern. (…)

Der DIHK-Chef bewertet die Lage als alarmierend, gerade „für mittelständische Unternehmen ist eine Produktionsverlagerung ins Ausland allenfalls die Ultima Ratio“. Denn sie hätten meist weniger finanzielle und personelle Kapazitäten als Großunternehmen, um beispielsweise eine Neuproduktion an entfernten Standorten aufzubauen. Die Politik müsse deshalb endlich die extremen Belastungen der Wirtschaft ernst nehmen und zügig den Anstieg der Strompreise stoppen. Passiert nichts, hätte das auch erhebliche Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt. Nach Expertenmeinung sind jetzt schon von den Verlagerungsabsichten etwa eine Million Arbeitsplätze in Deutschland betroffen.

Tendenz weiter steigend, denn ohne Änderungen seitens der Politik rechnet der Bundesverband der Energie-Abnehmer auch künftig mit erheblichen Kostensprüngen beim Strompreis. (…)

Für Schweitzer [Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags] verschlechtern diese stetig wachsenden Kosten vor allem die Konkurrenzfähigkeit der deutschen Wirtschaft. Denn viele Mittelständler stehen mit ihren hochspezialisierten Produkten im harten internationalen Wettbewerb. Während hierzulande die Stromkosten steigen, locken die USA Industrieunternehmen mit Energiepreisen, die um bis zu 60 Prozent unter denen Deutschlands liegen. Im Vergleich mit den 27 EU-Staaten ist Industriestrom hierzulande um etwa 15 Prozent teurer, im Vergleich zu Frankreich und den Niederlanden sogar um etwa 40 Prozent. (…)

Nur noch 20 bis 30 Prozent der Mittelständler gehen davon aus, dass sich ihnen durch die Energiewende neue Geschäftschancen erschließen könnten. Denn nur wenige Staaten gehen einen so radikalen Weg wie Deutschland. (…)

Erschwerend kommt hinzu, dass andere Länder deutschen Firmen bei Technologien im Bereich Energieeffizienz und erneuerbare Energien massiv Konkurrenz machen. Das wohl extremste Beispiel ist die Solarindustrie. Während kleinere und große deutsche Solarunternehmen vor Jahren noch mit an der Weltspitze standen, haben viele von ihnen mittlerweile den Preiskampf vor allem mit chinesischen Firmen nicht überstanden oder kämpfen ums Überleben.

Wenn die Energiewende und der damit in Verbindung stehende Anstieg der Strompreise deutsche Firmen zur Produktion ins Ausland treibt, kann man das Ganze getrost als Etikettenschwindel deklarieren: Ob die von deutschen Firmen verursachte Umweltbelastung innerhalb oder außerhalb der deutschen Grenzen geschieht, ändert nichts an der Belastung als solche – sie geschieht nur woanders.

(Foto oben: Noch-Bundesumweltminister Altmaier)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

36 KOMMENTARE

  1. Das passiert halt,

    wenn Juristen, Menschen ohne Berufsabschluß und jede Menge mit — logen Ausbilgung im Bundestag sitzen und keine Ahnung von ökonomischen und technischen Zusammenhängen haben.

    Sie glauben wie esoterische Sektenanhänger an die Macht ihrer Worte. Leider taugt das nicht in der Realität.

    Hoffentlich hat sich das am 22.9 so gegen 19:00 geklärt. AfD 8% plus.

  2. Wohlstand fällt nicht einfach so vom Himmel! Der muss hart erarbeitet werden.

    Deutschland steht mit dem Rest der Welt in Konkurrenz seine Produkte zu verkaufen! Wir haben in Deutschland kaum nennenswerte Rohstoffe außer Kohle. Aber zur Zeit werden unsere Kohleminen aus irren ideologischen Gründen mit Grundwasser geflutet. Die Kohle für unsere Hochöfen kommt zur Zeit hauptsächlich aus Australien und China.

    Und jetzt tun diese rotgrüne/schwarzgelbe Spinner auch noch den zweiten Standbein der deutschen Industrie amputieren. Kostengünstige Energie für unsere Wirtschaft.

    Dank der grünen irren Ideologie werden deutsche Produkte auf den Weltmarkt verteuert und der einfach Bürger kann die Zeche im wahrsten Sinn des Wortes bezahlen, mit einer unbezahlbarer Stromrechnung und mit steigenden Arbeitslosenzahlen. Auch wird bald bei vielen Menschen in Deutschland über den Winter aus Geldmangel die Bude kalt bleiben.

    Der grünen irren Ideologie und einer Bundeskanzlerin auf grünen Energiekurs sei Dank! 😉

  3. Solange der Michel zahlt ohne zu mucken,drehen die noch viel mehr an der Preisschraube.Gerade dieses Thema sollten sich noch diejenigen unentschlossenen wähler bei der AfD nachlesen.
    Noch fragen dazu? Richtig,wer in den nächsten
    Jahren sich den Strom noch leisten will,sollte sein Kreuz bei der AfD machen.Und allen Kritikern der AfD sei gesagt:Die jahrelange Psychomasche der Politik uns als „schuldige“ für alles und jedes hinzustellen (Nazikeule) hat bis jetzt perfekt funktioniert.Fangt wieder an zu denken,und vergesst den Müll den der Mainstream euch gebetsmühlenartig eintrichtert!Redet es nicht kaputt,sondern glaubt an den Umschwung und geht wählen! Der Hoffnungsträger heisst AfD !
    Was uns mit Merkel und Konsorten blühen wird
    liegt klar auf der Hand. Was mit der AfD für uns besser werden könnte,wird sich mit dem
    Einzug noch herausstellen.Wenn sie nichts bringen sollte,lässt sie sich ja bei der nächsten Wahl einfach rauswählen,so einfach gehts!Aber erstmal muss man sie lassen,und sehen wie sie sich macht,anstatt alles immer wieder kaputt zu reden. Das ist doch genau die Psychomasche die allen eingetrichtert wurde! AfD = Aufwachen für Deutschland !
    Klingt doch gut oder? Also, Sonntag das Kreuz
    für die AfD 🙂 🙂 🙂

  4. Die Klimaerwärmung hält sich nicht an die Vorgaben des 50-Jahres-Plans der grün-sozialistischen Plankommission IPPC. 🙂
    Statt 0,2% Erwärmung pro Dekade nur lächerliche 0,05% pro Dekade.

    Erderwärmung

    Forscher entziehen Klimaregulierern die Grundlage

    Die globale Erwärmung schreitet derzeit erheblich langsamer voran als noch vor wenigen Jahren angenommen. Im neuesten, fünften Sachstandsbericht des Weltklimarates IPCC, der in einer knappen Woche offiziell vorgestellt werden soll, heißt es dazu: „Die Erwärmungsrate lag in den vergangenen 15 Jahren (1998 bis 2012) bei 0,05 Grad pro Dekade und damit unter dem Trend von 1951 bis 2012 mit einem Anstieg von 0,12 Grad.“

    In seinem vierten Bericht (AR4), den der IPCC im Jahr 2007 mit großem Aufsehen veröffentlicht und der ihm den Friedensnobelpreis eingebracht hatte, war er noch generell von einer durchschnittlichen Erwärmung von 0,2 Grad pro Dekade ausgegangen.

    und deshalb fürchten Politiker einen Gesichtsverlust wenn sie es zugeben:

    Streit mit Forschern: Politiker wollen Erwärmungspause aus Klimareport verbannen

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/ipcc-verhandlungen-politiker-gegen-wissenschaftler-beim-uno-klimareport-a-923507.html

  5. Energiewende

    EEG

    Dosenpfand

    Quecksilberlampen

    Glühlampenfatwa

    Islamisierung

    Multikultimorde

    Pädophilie

    All das haben wir den linksgrünen Nichtsnutzen zu verdanken, die sogar aus der Opposition heraus beliebig regieren konnten, weil sie sich moralisch überlegen fühlten, diese kinderschändenden StudienabbrecherInnen ohne eigene Lebensleistung!

    2 Tage vor der Buntestagsqual bricht nun das ganze Gebäude der linksgrünen Nichtsnutze zusammen, keine Partei nach der NSDAP hat soviel Schaden angerichtet wie die wohlstandsverwahrlosten linksgrünen Nichtsnutze, die nichts können, außer andere zu vernichten!

    Gebt linksgrünen NichtsnutzInnen keine Chance!

  6. auch die angekündigten „grünen Jobs“ gibt es nicht in dem Maße, wie von der Regierung und den grünen Spinnern mal gehofft wurde.

    Ich seh auch gar nicht ein, warum meine Mutter ( drei Steuerzahler großgezogen) von ihrer kleinen Rente die Energiewende bezahlen soll, während sich Andere mit Subventionen die Taschen vollstopfen.
    Gerade Großbauern und Agrar Funktionäre bauen sich Bio-Gas Anlagen hin und kassieren zusätzlich zu den sowieso schon üppigen Subventionen nun auch noch für
    „grüne Energie“.

    Eine Farce hoch 98.

  7. #5 BePe (20. Sep 2013 19:12)

    2025 – Die aus der Grünen Jugend hervorgegangene Kampfgruppe Trittin lässt alle Klimawandelleugner standrechtlich erschiessen!

    Claudia Fatima Roth hierzu gegenüber der NZZ:
    „Ob es wärmer wird, bestimme ich!“

  8. #6 Eurabier

    das Glühbirnenverbot war ein Geschenk für die Industrie! Das Glühbirnenverbot ist völlig hirnrissig, weil vom Jahresenergieverbrauch einer Familie ca. 90% auf heizen entfallen, weitere 8-9% gehen für elektrische Geräte drauf (Herd, Fernseher, Computer usw.), und höchstens 1-2% geht fürs Licht drauf. Und davon kann man, wenn man die Produktion und Entsorgung mitrechnet, so gut wie keine Energie sparen mit der Mogelpackung „Energiesparlampe“.

  9. OT
    Liebe PI-Leser bitte werbt im Freundeskreis bei mind. 20 Personen, die keine PI Leser sind, darum die AfD zu wählen, damit das am Sonntag auch was wird mit unserer Zukunft.

    Vielen Dank!

  10. #10 BePe (20. Sep 2013 19:21)

    …und höchstens 1-2% geht fürs Licht drauf. Und davon kann man, wenn man die Produktion und Entsorgung mitrechnet, so gut wie keine Energie sparen mit der Mogelpackung “Energiesparlampe”.

    Gut erkannt. Und die Folgeschäden durch das hochgiftige Quecksilber sind da noch gar nicht eingerechnet! 😉

  11. #11 BePe (20. Sep 2013 19:27)

    Der wird später unter Trittin Umweltminister! 🙂

    Wer jemals mit Excel, Lotus oder Origin gearbeitet hat, der sieht schnell, dass das ZDF lügt:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/zdf-verwirrt-mit-wahlgrafik-afd-wittert-intrige-a-923580.html

    AfD-Umfragedaten: ZDF verwirrt mit Wahlgrafik

    Wenige Tage vor der Wahl bringt das ZDF noch eine Umfrage – und prompt geraten dem Sender die bunten Balken der Parteien durcheinander. Die FDP schrumpft übermäßig, Grüne und AfD stehen größer da. Wie konnte das passieren? Die AfD wittert gleich eine Intrige.

    „Unsere Grafiksoftware hatte leider einen Fehler“, sagt ZDF-Moderator Theo Koll. Die Forschungsgruppe liefere dem ZDF keine Rohdaten, sondern die bereinigten Umfrageergebnisse. Diese habe die Redaktion auch korrekt in die Grafik-Software eingegeben, sie seien aber vom Programm wegen eines Fehlers „leicht disproportional abgebildet“ worden.

  12. Was mir ein ganz besonders schwer verständliches Rätsel ist:

    Wie schaffen es solche Komiker wie der auf dem Bild da oben, an sich selbst zu glauben?

    Denn: würden sie es nicht tun, wären sie Verbrecher. Aber um es tun zu können, braucht es den IQ eines vorpubertären Kindes.

    Wie also erklärt sich das?

  13. #6 Eurabier

    Vergessen Sie nicht die zweispurigen Autobahnen, jeden Morgen verfluche ich die Grünen dafür dass ich 1, 5 std. Für 25 km brauche! Hauptsache ich fresse abgasverseuchtes Gemüse von Feldern neben den Staus!

  14. #16 le waldsterben (20. Sep 2013 19:33)

    Altmeier ist Jurist, der kann die ganzen Zusammenhänge des technisch-wissenschaftlichen Komplexes gar nicht verstehen, verdient aber viel mehr als ein 40jähriger Maschinenbauingenieur!

    Ludwig Thoma hääte es so formuliert: „er ist Jurist und auch sonst von mäßigem Verstand“

  15. Energiewende zum scheitern verurteilt?

    „Fachkräfte“ (Organisierte Banden) plündern Photovoltaik-Anlagen

    Besorgniserregende Ausmaße hat der Diebstahl von Solarmodulen und Wechselrichtern in Schleswig-Holstein erreicht. Die Polizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen. Die Schäden an den Photovoltaik-Anlagen sollen sich auf mehrere hunderttausend Euro jährlich belaufen.

    … …

    Die gestohlenen Komponenten verblieben zumeist auch nicht im Bundesland, sondern würden über die Grenze geschafft und weiter nach Osten verkauft,

    Werden „nach Osten verkauft“? Na da kann man sich ja denken, wo diese freien Sub-Unternehmer (organisierte Banden) herkommen. wie heißt es doch so schön von unseren BlockparteienpolitikerInnen, „Einwanderung bereichert sich in Deutschland“. 😉

    http://www.pv-magazine.de/nachrichten/details/beitrag/organisierte-banden-plndern-photovoltaik-anlagen_100012476/

  16. #17 Eurabier

    das fängt doch schon bei der Wärmedämmung an. Wenn ich sehe, dass an soliden Alt-Kalksandstein-Bauten 30cm Dämmung geklebt wird zweifle ich am Verstand der Fachleute und Politiker. Hier werden die Deutschen total abgezockt! Es ist wie beim asyl-industriellen Komplex, der gnadenlos seine finanzielle Interessen durchsetzt, zu bezahlen hat den Schaden das deutsche Volk.

    Grafik Dämmung:
    http://www.ib-rauch.de/bauphysik/uwertkurvegr.gif

  17. Sehr aufschlußreich (i.S. von „zwischen den Zeilen lesen“) auch die sozialistische „Schülerwahl“ des Blockflöten-Parteiorgans NWZ, die ein Abbild der politischen „Aufklärung“ des Ostberliner Bezirks Marzahn etwa um die Zeit des 40. Jahrestages der DDR widerspiegelt. Angeblich seien von den Schülern nur Blockparteien gewählt worden (so als gäbe es keine klugen Adoleszenten, die von ihren Eltern schon mal das Wort „AfD“ aufgeschnappt hätten). Wen die Schüler in mit 11,9 % („Sonstige“) – außer im tiefkatholischen CDU-Cloppenburg – gewählt haben, bleibt die NWZ nicht nur ihren Lesern und zukünftigen Wählern wohlweislich schuldig, sondern auch den Schülern selbst. Republikaner? NPD? Wohl kaum. Man hat wohl Gründe. Für dumm verkauft. Eine Farce. Ich denke, hier ist in allen Wahllokalen Deutschlands am Wochenende große Vorsicht bei der ordnungsgemäßen Durchführung der Stimmzählung angebracht…

    http://www.nwzonline.de/schuelerwahl

  18. Sorry wenn ich jetzt etwas hart bin, es soll auch nicht beleidigend gemeint sein,
    aber auf dem Foto sieht er aus wie Mensch der gleich mit dem Sonderbus zum Tüten kleben in eine Sozialeinrichtung gefahren wird, aber nicht wie ein Mensch dem ich die Entscheidungsgewalt über 1.000 Milliarden Euro anvertrauen würde!!!
    Hilfe sind denn jetzt ALLE verrückt?

    Ich bin wirklich schockiert

  19. OT

    SCHEIZ

    Für «Kunst am Bau» sollen für die Justizvollzugsanstalt Schachen 215 000 Franken ausgegeben werden. Dies ist so bestimmt, sagt Cäsar Eberlin, der Vorsteher des kantonalen Amtes für Kultur und Sport. «Seit 1978 gibt es im Kanton ein Gesetz, das verlangt, dass alle staatlichen Bauten mit künstlerischem Schmuck auszustatten seien.


    http://www.grenchnertagblatt.ch/solothurn/kanton-solothurn/kunst-ist-nicht-nur-fuer-die-gefangenen-es-gibt-auch-mitarbeiter-und-besucher-127193400

  20. RotzGrün hatte das EEG-Gesetz 2000 eingeführt.
    Seit dem hat sich der Strompreis für uns mehr als verdoppelt.

    Die Industrie macht genau das richtige, sie baut sich ihre Kraftwerke selbst und spart sich das grüne Irrsinnspaket!

    AfD wählen!

  21. OT zum Genderwahn….

    Ich fasse es nicht, im Anmeldeformular auf der Webseite der grünen Jugend steht:

    Geschlecht (biologisch) *
    O weiblich
    O nicht weiblich

    Dieser Kommentar ähnlich formuliert und mit Link ist im Nirwana verschwunden, deshalb mal ohne Link.

  22. Die deutsche Wirtschaft gerät in Gefahr weil wir Deutschen aussterben und nur unqualifizierte Beduinen ins land lassen. Das die Energiewende eine Katastrophe ist muss man ja wohl keinem sagen, das sieht ein Blinder mit Kürckstock! Naja vielleicht auch nicht rennen ja wieder alle zu Merkel! Dummheit schützt vor Schaden nicht!

  23. Man muß übrigens noch nachteilig für die politische Bildung und „Informiertheit“ der niedersächsischen Landjugend anfügen, daß sich doch gerade in diesem Jahr der heimtückische Mord an Daniel Siefert in ihrem Einzugsgebiet ereignet hat. Wir erinnern uns: Daniel war vor seinem äußerst brutalen Tod in der (überregional bekannten) Diskothek „Fun Factory“ in Wildeshausen. Umso verwunderlicher die „Wahl“, die die von Pistorius, Lemmermann & Co indoktrinierte Jugend hier zu ihrem eigenen Nachteil zu treffen scheint (während abweichende Stimmen einfach so untern Tisch gefallen lassen werden, wie bei der „Wahl“ am Sonntag vermutlich selbst). Wir haben hier tatsächlich Zustände wie in der ehemaligen DDR, wo die Bevölkerung über die Ereignisse und Entwicklungen in ihre unmittelbaren Umgebung dumm gehalten wird.

  24. Ich bin niemandes Sklave,
    niemandes Kriecher und niemandes Liebediener. Ich bin ein freier Mann/Selbtständiger,
    der für sein Schicksal selbst und allein verantwortlich ist,
    der sich in die Gemeinschaft einfügt und die Rechte anderer genauso respektiert wie er seinen eigenen Pflichten nachkommt,
    der dennoch keine selbsternannten Ammen und scheinheilige gute prähistorische Wahlkampf-Lügner, keine ausbeuterischen WohlTäter und von mir bezahlte Paradiesverkünder braucht.
    Wir können diese individuen nicht zwingen,
    die Wahrheit zu sagen, wir können die Blut-Sauger dazu bringen,
    immer dreister zu lügen und die Sevice-Leistungen zu untersagen bzw. verweigern.

    „Nichts ist schwerer und nichts
    erfordert mehr Charakter, als sich
    in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein.“
    — Kurt Tucholsky

  25. #15 Powerboy

    noch ein Argument pro-Glühbirne. Wenn man bedenkt, dass die Glühbirnen ja hauptsächlich im Winter eingeschaltet wird, also in der kalten Heizperiode, dann ist das immer vorgebrachte „stärkste“ Argument von der Verlustwärme bei Glühbirnen hinfällig. Denn diese Glühbirnen-Verlustwärme bleibt in den beheizten Räumen und ist somit kein Verlust! Anders gesagt, Politiker und anti-Glühbirnen-Lobbyisten haben den Bürgern die Hucke vollgelogen mit dem Argument der angeblich so umweltschädlichen Glühbirne.

Comments are closed.