Enttäuschung für Pierre Vogel: Beim heutigen „2. Islamischen Friedenskongress“ am Frankfurter Roßmarkt fanden sich statt der erwarteten 2.000 nur etwa 700 Salafisten ein. Bislang verlief die von einem Großaufgebot der Polizei bewachte Veranstaltung (Foto) ohne Zwischenfälle. Höhepunkt von Vogels fragwürdiger Rede war die Feststellung, niemand könne „einen Beleg dafür bringen“, dass er zur Gewalt aufrufe.

Mit dem hessischen Landtagsabgeordneten Ismail Tipi (CDU) hatte sich nur ein einziger namhafter Politiker zum Protest gegen die Salafisten eingefunden. Ansonsten sind nur wenig bekannte Mitglieder der Alternative für Deutschland (AfD) vor Ort. Bei einer Gegenkundgebung der islamkritischen Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) an der Frankfurter Hauptwache wurde der bekannte Islam-Kritiker Michael Mannheimer gesehen.

Die Frankfurter Ordnungsbehörden hatten die heutige Veranstaltung zuerst verboten, was jedoch vom Verwaltungsgericht für nichtig erklärt wurde. Auch eine Beschwerde der Stadt Frankfurt gegen dieses Urteil beim Hessischen Verwaltungsgerichtshof (VGH) hatte keinerlei Erfolg. Dass Veranstaltungen dieser Art hauptsächlich zur finanziellen Unterstützung von Terroristen in Syrien und zur Rekrutierung neuer Jihadisten dienen, war für die Verwaltungsrichter ohne Bedeutung. (ph)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

55 KOMMENTARE

  1. Einen Beleg will Abu Hamster haben?

    Bitte sehr, bitte gerne, dem Manne kann geholfen werden:

    Sure 9, Vers 5: „Sind aber die heiligen Monate verflossen, so erschlaget die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packet sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf. So sie jedoch bereuen und das Gebet verrichten und die Armensteuer zahlen, so lasst sie ihres Weges ziehen. Siehe, Allah ist verzeihend und barmherzig.“

    Sure 4, Vers 89: „Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, und dass ihr ihnen gleich seid. Nehmet aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und so sie den Rücken kehren, so ergreifet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmet keinen von ihnen zum Freund oder Helfer.“

    Jede Koranrezitation ist ein Aufruf zum Hass, zur Gewalt und zum Völkermord und die Zustände in Mohammedanistan belegen, dass diese Verse nicht nur „so dahingeschrieben“ oder in „einen zeitlichen Kontext“ gesetzt werden, oder wohin sind Ungläubigen, die „Götzendiener“ oder die Kuffar denn verschwunden, nachdem jedes islamische Land vor Erfindung des Islam nichtislamisch und daher logischerweise voll von „Ungläubigen“ war.

  2. Mitten in Deutschland im Jahre 2013!

    700 moslemische Terrorgefährderer, 700 Scharia-Gotteskrieger, 700 Verfassungsfeinde, 700 Steinzeitmmenschen, 700 Frauenhasser, 700 Demokratiehasser, 700 mögliche Bombenbauerer, 700 südländische Hartz4-Empfänger von zehntausenden in Deutschland lebenden Islamsiten, Salafisten, Dschihadisten, usw. versammeln sich in Frankfurt mit ausdrücklicher Billigung unserer Gutmeschen-Spinnern um gegen Christen und anderen so genannten Ungläubigen zu hetzen.

    Und unsere doofdummen Gutmenschen-Deppen lassen diese Steinzeitmenschen walten und schalten und versorgen eine ganze Schaira-Miliz mit unseren Steuergelder, hegen und pflegen eine ganze Gotteskrieger-Miliz mitten in unserer Gesellschaft.

    Scharia-Gotteskrieger sind ja so bunt und sorgen für die nach der irren Multi-Kulti-Idioten-Ideologie geforderte Vielfalt.

    Soll doch diesen rotgrünen Deppen die Schnellkochtöpfe und blaue Bombentaschen um die Ohren fliegen! Ich würde sogar noch Beifall klatschen wenn es die richtigen erwischen würde. 🙂

  3. Es gibt da so eine von Muslimen als wichtige Verhaltensnorm anerkannte Story vom Massenmörder und Vergewaltiger aus Mekka, die für sich spricht, die geht verkürzt so:

    Mohammed wurde von einem ehemaligen Vertrauten, der ihn scharf beobachtete, als Betrüger entlarvt.

    Auf flehentliche Bitte eines Verwandten erklärte Mohammed, kein Muslim solle dem Kritiker was antun.

    Als dann später Mohammed den Kritiker in Mekka sah, wandte er sich verärgert an seine Anhänger und stellte sie zur Rede, warum man diesen Mann noch nicht ermordet habe?

    Als die Anhänger sich verteidigten, er, der Prophet, habe sich doch für dessen Sicherheit verbürgt, erklärte Mohammed, einen Muslim dürfe nicht mal das Wort des Propheten höchstselbst hindern zu tun, was er zu tun habe im Namen Allahs.

    So san´s die lustigen Muselleut.

    Denen muss man nicht zu Gewalt aufrufen, die wissen schon genau, was sie zu tun haben und wie Pierre Vogels Äußerung gemeint ist, auf gut Deutsch etwa:

    „Ich kanns euch hier zwar wegen der Zeugen hier nicht öffentlich sagen, aber haut die Lebenunwerten entlich alle im Namen Allahs tot, je eher umso besser! Der Nächste, der mir eine Aktion wie in Bonn versaut, der kann was erleben!“

  4. Gab es eigentlich Gegendemonstranten? Nach eigener Auffassung stellt sich die sogenannte „Anti“fa Frankfurt auch gegen Islamismus. Oder haben die Angst gehabt vor den 700 Salafisten? Wenn ich mir vorstellen, da wären 700 NPD-Anhänger gewesen. Da wäre es aber rund gegangen mit Protest, richtigerweise dann natürlich.

  5. Ich bin da gewesen. Lt. Polizei waren es höchstens 400, streng getrennt nach Männlein und Weiblein.
    Was mir auffiel war die Wachsamkeit der Polizei.
    Die hatten alles im Griff.
    Es waren mehr Frankfurter als M(bitte andere Wortwahl, die Mod.) da.
    Trotzdem eine unnötige Veranstaltung!

  6. Irgendwann kommt DER grosse „islamistische“ Anschlag mit vielen Toten in Deutschland !
    Und man wird uns natürlich wieder erzählen daß das nichts mit dem Islam zu tun hat!

    Aber:

    “ Man kann ein ganzes Volk eine Zeit lang belügen.
    Teile eines Volkes dauernd betrügen .
    Aber nicht das ganze Volk dauernd belügen und betrügen “

    Abraham Lincoln

  7. „“nur 700? sind genau 700 zuviel !!!“

    Stimmt! Ich frage mich noch, wieviele Salafitsen befinden sie gerade in „Ausbildungsprogrammen“ im Ausland?

  8. #10 Drohnenpilot

    die kommen doch schon! Ich möchte nicht wissen wie viele radikale islamische Kaukasus-Kalifaten unter den vielen derzeit in Deutschland einsickernden „Flüchtlingen“ aus Tschetschenien sind.

  9. Allein der Name Islamischer Friedenskongress ist ein Nonsens.

    Schön langsam auf der Zunge zergehen lassen und analysieren:
    I s l a m i s c h e r
    F r i e d e n s k o n g r e s s.

    Selten so einen Blödsinn gehört.

    Ein Widerspruch in sich selbst.

    Sollte das Unwort des Jahres werden :
    I s l a m i s c h e r
    F r i e d e n s k o n g r e s s. Hahaaa….

  10. OT, aber das wäre doch eine gute PI Aktion, es gibt einen neuen Twitter Hashtag mit dem Rassismus gemeldet wird, dort könnte man ja auch gezielt deutschenfeindlichen Rassismus ansprechen:

    http://www.fr-online.de/digital/alltagsrassismus-twitter–schauhin-ist-der-neue–aufschrei,1472406,24235172.html

    Unter dem Hashtag #SchauHin twittert die Netzgemeinde seit Freitagnachmittag ihre Erfahrungen mit Alltagsrassismus. Initiiert hat die Netzkampagne die Bloggerin und Journalistin Kübra Gümü?ay. Schon vor dem Start hat sie mit rassistischen Twitter-Trollen zu kämpfen.

  11. @Dietbert:
    Ja, es gab eine Gegendemo. Allerdings waren nichtmal fünfzig Menschen gekommen um der islamischen Hetze entgegenzutreten. Die Gegenveranstaltung fand auch einige hundert Meter von der Hetzveranstaltung der Muselmänner statt. Organisiert war die winzige Gegendemo scheinbar von der Bürgerrechtsbewegung Pax Europa, die mit drei kleinen Infoständen und zwei Deutschlandfahnen vertreten war. Ein Herr Michael Mannheimer hielt trotz Zwischengeblökes von ebenfalls anwesenden Muselmännern tapfer einen längeren und fundierten Vortrag. Das ganze erinnerte (inklusive des unqualifizierten Zwischengeblökes der Berufsbeleidigten Muselmänner) schon stark an die hier immer wieder geposteten Videos von der Unterschriftenaktion am Münchner Stachus, nur eben viel, viel kleiner.
    Es ist schon ein echtes Armutszeugnis, dass nicht mehr Leute gekommen sind, um der Hetze entgegenzutreten.
    2011 gab es noch eine richtige, große Gegendemo, auch mit vielen islamkritischen Linken (bspw. Zentralrat der Exmuslime) und damals fand die Gegendemo auch direkt bei der Hetzkundgebung statt. Vielleicht war das den Leuten diesmal zu gefährlich oder man war aus welchen Gründen auch immer nicht in der Lage, rechtzeitig genug Gegendemonstranten zu organisieren. Jedenfalls empfand ich das heute eher als ein Armutszeugnis für Freiheit und Demokratie …. nicht mal fünfzig Leute. Eine Schande!

  12. So! So!

    NUR 700 Salafisten, dann können wir beruhigt sein 🙁
    Einer ist zu viel und du sprichst über 700!!!

  13. Wie wär´s mal mit einem Islamkritischen Friedenskongress ?
    – Initiiert vom Zentralrat der Islamkritiker.

    So wie eben auch ein Kirchenkritischer Friedenskongress möglich wäre. Vom Zentralrat der Kirchenkritiker.

  14. Nach Meinung der Frankfurter Rotschau war die Polizei zum Schutz der Salafisten da…….

    http://www.fr-online.de/frankfurt/salafisten-prediger-pierre-vogel-pierre-vogel-spricht-am-rossmarkt,1472798,24232210.html

    Der Polizei steht unterdessen ein schwieriger Großeinsatz bevor: Es ist schwer zu sagen, wie viele Menschen zu der Kundgebung kommen werden, auch Gegenproteste sind zu erwarten. Gerüchteweise wollen Menschen aus dem Umfeld des rechtspopulistischen Hetzblogs „Politically Incorrect“ einen Infostand an der Hauptwache aufstellen – selbst körperliche Auseinandersetzungen kann man nicht sicher ausschließen.

    …man möchte dem verantwortlichen Schreiberling Hanning Voigts zurufen: die schärfste Waffe der Islamkritik war und ist das Wort!

  15. 700 oder 400 Salafisten, ich stimme #1 LeckerSchweineschnitzel zu, der meint es wären 700 (oder 400) zuviel.

    Stellt Euch vor, Die Freiheit oder Pro NRW hätten 700 (400) Sympathisanten vor Ort.

  16. Salafisten sind potentielle Mörder, wenngleich sicher nicht jeder Salafist zum Mörder wird.

    Ich denke, jeder, der sich mit dem Islam und dem Salafismus beschäftigt hat, pflichtet mir bei. Salafisten verstehen den Koran und die dort implizierten Tötungsbefehle als gottgegeben und somit, in der entsprechenden Situation (z.B. Sure 9, Vers 5 – die heiligen Monate sind in Syrien aus Sicht der Salafisten abgelaufen)als religiöse Pflicht.

    Das vor diesem Hintergrund auch noch mitten unter uns eine öffentliche Versammlung zum Zwecke der Erlangung finanzieller Mittel für das Morden von Christen in Syrien durch Gerichte genehmigt wird, verschlägt mir die Sprache.

    WARUM SEHEN DIE BEHÖRDEN DEM SALAFISMUS-WAHNSINN TATENLOS ZU???

  17. Vogel hat null Bock auf Allah und 72 Jungfrauen:

    Aus Angst vor einem Attentat trägt Pierre Vogel bei öffentlichen Auftritten eine kugelsichere Weste.

    Seine Mission ist die Dawa, die „Einladung“ zum Islam, den er „in jedes Haus in Deutschland“ tragen will. Seine Mutter, die in der Nähe von Köln eine Gaststätte führt, in dessen Keller der Sohn einst boxte, hat Vogel bereits bekehrt. Auch seine Schwester ist zum Islam übergetreten. Nur der Vater weigert sich beharrlich.

    Abiturient Vogel studierte den Koran im wahhabitischen Saudi-Arabien, wohin er einst auswandern wollte. Aber seine Tochter kam mit einem Herzfehler in Köln zur Welt, Vogel blieb mit seiner marokkanischen Ehefrau im Rheinland…
    http://koptisch.wordpress.com/2013/09/07/vogel-tragt-eine-kugelsichere-weste-angst-fur-allah-zu-sterben/

  18. #29 Schweinsbraten

    In einem Bundesland wo man bald eh keine Kirchen mehr haben will, wäre es ja auch unsinnig diese als Denkmäler zu betrachten und Gelder aus dem Denkmalschutz dafür zu zahlen! Das Geld wird eh bald dringender für den Denkmalschutz der vielen Moscheen benötigt. 😀

  19. Gerüchteweise wollen Menschen aus dem Umfeld des rechtspopulistischen Hetzblogs „Politically Incorrect“ einen Infostand an der Hauptwache aufstellen – selbst körperliche Auseinandersetzungen kann man nicht sicher ausschließen.

    Wie jetzt, PI-News ist ein rechtspopulistischer Hetzblog?
    Wie konnte ich nur in so einem Hetzblog landen? Vielleicht weil es verdammt gut tut nicht nur dieses LINKE hirnrissige Geschwafel zu ertragen, sondern endlich mal zu merken, dass es viele Menschen gibt die noch normal denken können und es hier wenigstens den Anschein hat als wenn diese ganze Volksverdummung welche die Medien betreiben nicht jeden gesunden Verstand zerstört.
    Wenn gesunder Verstand = Hetzblog bedeutet, dann bin ich gern hier und kann gut damit leben erneut diffamiert zu werden! 😀

  20. Gerüchteweise wollen Menschen aus dem Umfeld des rechtspopulistischen Hetzblogs „Politically Incorrect“ einen Infostand an der Hauptwache aufstellen – selbst körperliche Auseinandersetzungen kann man nicht sicher ausschließen.

    Wie jetzt, PI-News ist ein rechtspopulistischer Hetzblog?
    Wie konnte ich nur in so einem Hetzblog landen? Vielleicht weil es verdammt gut tut nicht nur dieses LINKE hirnrissige Geschwafel zu ertragen, sondern endlich mal zu merken, dass es viele Menschen gibt die noch normal denken können und es hier wenigstens den Anschein hat als wenn diese ganze Volksverdummung welche die Medien betreiben nicht jeden gesunden Verstand zerstört.
    Wenn gesunder Verstand = Hetzblog bedeutet, dann bin ich gern hier und kann gut damit leben erneut diffamiert zu werden! 😀

  21. … nur 700 Tzzzzzz….. was wäre wenn nur 700 Nationalsozialisten dem 3. Reich und dem Führer gehuldigt hätten ??? 700 salafisten oder 700 rote sa antifas, die ihren hasskult huldigen werden hier hofiert und in den medien totgeschwiegen. aber wenn der nachbarsbengel nach 4 bier – scheiss türke – schreit , taucht das im vs-bericht als rechtsradikale straftat auf…
    wo bitte sind die rechtsradikalen, die kurz davor sind das land in ein neues 3. reich zu ´´kämpfen´´ ???
    ….. ich sehe um mich herum seltsamerweise nur moslems, islamisten oder biodeutsche assis, linksgedrillte biodeutsche jugend oder anna, chantal und sophie die ja so alles nazi findet und mit mehmed oder ali händchenhanltend dem 5er bmw nachguckt. oder kevin der nun ne gangsterrap karriere mit machmed — aldaischfickdeinemudda— macht, nachdem er in der 8. klasse null bock mehr auf die drecks weiberschlampe da an der tafel hatte…. sind alle voll auf beiram und islamistgeil in seiner klasse – und er schämt sich seiner deutschen wurzeln, man er wäre so gerne ein südländer …

  22. #24 Alexandros

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/protest-der-asylbewerber-fluechtlinge-duerfen-bei-dgb-kundgebung-reden-1.1764577
    Irgendwie beeindruckend, dass 45 Asylberwerber Angst vor den Bösen 7 Rechten von Pro Deutschland haben müssen und deswegen von der Gewerkschaft beschützt werden. Echt ne Lachnummer da es sich um friedliebende Bürger aus der Mitte der Gesellschaft handelt und nicht um die gefährlichen Antifaschläger 😀

    Unter dem Bericht kann man sich mehr Infos zur Verfasserin anschauen und irgendwie kann man keinen anderen Bericht erwarten wenn man diesen Lebenslauf liest. 😀
    Politologie studiert, Welt bereist, Interessen Außenpolitik, Reisen, Kirchenthemen und Gesellschaft.
    Erschreckend, davon haben wir bestimmt unzählige die Journalisten werden wollen.
    Volontäre auf Lebenszeit. 😀

  23. Das Schlimme daran ist, dass diese Salatfister merken, wie sie der Jurisprudenz und damit der Gesellschaft auf der Nase herumtanzen können.
    Einfach grausam, wie in den Zeiten der Weimarer Republik, wo gescheiterte Existenzen bei den Nazis aufsteigen konnten. Genauso eine verrottete Gestalt ist dieser stinkende, saukrauthafte Rotbart Vogel. ***Gelöscht!***

    .
    ***Moderiert! Bitte sachlich bleiben, vielen Dank! Mod.***

  24. Ich habe mir gerade bei Youtube die Videos von der heutigen EDL-Demo in London angeschaut und frage mich irritiert, warum die German Defence League heute in London marschiert ist und nicht in Frankfurt demonstriert hat. Ist vielleicht angenehmer mit einer großen Gruppe Gleichgesinnter zu protestieren als nur mit wenigen Freunden gegen 700 Salafisten, oder?
    Wenn die Salafisten nicht zeitgleich in Frankfurt gewesen wären, hätte ich es sogar verstanden, dass man als GDL die EDL unterstützt, nur hier hätte das G gewinnen müssen. 😀

  25. „Höhepunkt von Vogels fragwürdiger Rede war die Feststellung, niemand könne “einen Beleg dafür bringen”, dass er zur Gewalt aufrufe.“

    WAAAAS?
    Islam (=Salafismus) ist Gewalt pur!

    Beispiele?
    Sure 2, Vers 191: ´Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verführung [zum Unglauben] ist schlimmer als Totschlag. …”
    Sure 2, Vers 193: “Und bekämpfet sie, bis die Verführung [zum Unglauben] aufgehört hat, und der Glaube an Allah da ist. …” (Die “Ungläubigen” stellen wegen ihrer heidnischen Auffassung eine Verführung dar und müssen allein deshalb bekämpft werden.)
    Sure 2.223 “Eure Frauen sind ein Saatfeld für euch; darum bestellt euer Saatfeld wie ihr wollt.
    Sure 3, Vers 118 : “Oh ihr, die ihr glaubt schließet keine Freundschaft außer mit euch. …”
    Sure 4, Vers 34: “Die Männer sind den Weibern überlegen wegen dessen, was Allah den einen vor den anderen gegeben hat… Diejenigen (Weiber) aber, für deren Widerspenstigkeit ihr fürchtet – warnet sie, verbannet sie in die Schlafgemächer und schlagt sie…”
    Sure 4.89 Sie wünschen, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so daß ihr alle gleich seiet. Nehmet euch daher keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswandern auf Allahs Weg. Und wenn sie sich abkehren (vom Glauben), dann ergreifet sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet; und nehmet euch keinen von ihnen zum Freunde oder zum Helfer.
    Sure 8, Vers 12: ” … Wahrlich in die Herzen der Ungläubigen werfe ich Schrecken. So haut ein auf ihre Hälse und haut ihnen jeden Finger ab.”
    Sure 8, Vers 55: “Siehe, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben.”
    Sure 9, Vers 5: “Sind aber die heiligen Monate verflossen, so erschlaget die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packet sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf. So sie jedoch bereuen und das Gebet verrichten und die Armensteuer zahlen, so lasst sie ihres Weges ziehen. Siehe, Allah ist verzeihend und barmherzig.”
    Sure 9, Vers 111: “Siehe, Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft. Sie sollen kämpfen in Allahs Weg und töten und getötet werden. … Freut euch daher des Geschäfts, das ihr abgeschlossen habt; und das ist die große Glückseligkeit.”
    9.123 O die ihr glaubt, kämpfet wider jene der Ungläubigen, die euch benachbart sind, und laßt sie in euch Härte finden; und wisset, daß Allah mit den Gottesfürchtigen ist.
    24, 2: Wenn eine Frau und ein Mann Unzucht begehen, dann verabreicht jedem von ihnen 100 Hiebe!
    Sure 24, Vers 4: Und wenn welche ehrbare Frauen in Verruf bringen und hierauf keine vier Zeugen beibringen, dann verabreicht ihnen 80 Hiebe …
    Sure 33,27 Und Allah hat euch zum Erbe gesetzt über ihr Land, ihre Wohnstätten und ihren Besitz, und auch ein Land, daß ihr vorher nicht betreten hattet.
    Sure 47, 4-5 “Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt; dann schnüret die Bande”
    Sure 66.9 Prophet! Führe Krieg gegen die Ungläubigen und die Heuchler (munaafiqien) und sei hart gegen sie! Die Hölle wird sie (dereinst) aufnehmen – ein schlimmes Ende!
    Sure 98, Vers 6: “Siehe die Ungläubigen vom Volk der Schrift (d.h. Juden und Christen) … Sie sind die schlechtesten der Geschöpfe.”

    Genug?

  26. Von wem stammt denn die Zahl 700? Von dpa, sehe ich grade. Wo sollen die gewesen sein? Vogel stand auf einem Lkw an der Kaiserstraße, vor sich vielleicht fünf-sechs Reihen von Männern, weiter hinten standen vereinzelt Frauen, die sich offenbar verabredet hatten, in Schwarz zu erscheinen, auch Sehschlitz-Tanten waren dabei – das waren nie im Leben 700 Leute, höchstens 300, würde ich sagen.

    Nebenan, vor dem Café Hauptwache, predigte Mannheimer, auch er gut bewacht, dieser irre Khan stand auch dabei. Aber, Leute, wenn man so unglücklich aussieht wie Mannheimer, dürfte man schwerlich irgendjemanden von irgendwas überzeugen.

    Zwanzig Meter weiter, in der ev. Katharinenkirche, wurde ab halb sechs die Bach-Kantate „Warum betrübst du dich, mein Herz“ aufgeführt. Und dahin bin ich dann entschwunden, betörend schöne Musik. Mit einem schwarzen Tenor aus Houston/Texas.

  27. ……Sven Lau (Künstlername des Commedians:Abu Adam) hat sich wieder mal über den Missbrauch unter den Kufar ausgesprochen…….
    Die Herrlichkeiten der Männer aus 1001 nacht, die für viele Kinder die Hölle die Hölle auf Erden bedeutet, sind ihm wohl nicht bekannt:
    Interessantes, politisch wher weniger korrektes Interview (…und das in der TAZ!)

    http://www.taz.de/!40306/

    ….auch wenn viele mittlerweile nicht mehr wissen, was sie vom Autor halten sollen: Das Buch ist sehr empfehlenswert!

  28. Und noch ein Teil des Irrsinns.

    Ein klassischer Fall von Kollektivem Wahn, ein Fall für Psychoanalytiker und Religionswissenschaftler.

    Und in Anlehnung an den Sprachgebrauch der Muslime:
    „Möge Gott diese Verirrten recht leiten“ (Oder wenigstens einen kritischen, sachlichen und analytischen Verstand schenken, dass sie dieser Massenmanipulation entfliehen können.)

    http://www.youtube.com/watch?v=E5-D4XaUkCg

  29. „Doch dass ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, dass er seine Mitbürger glauben machen will, dass er sich mit dem Erzengel Gabriel unterhielte; dass er sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, das bei jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben lässt, dass er, um diesem Werke Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, dass er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, dass er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben lässt: Das ist nun mit Sicherheit etwas, das kein Mensch entschuldigen kann, … es sei denn, der Aberglaube hat ihm jedes natürliche Licht (des Verstandes) erstickt.“.
    Voltaire

  30. In der Tat sind 700 Salafisten, die in Wahrheit – Polizeiberichten zufolge – nicht mehr als 400 gewesen sein sollen, um diese wie jede andere Zahl zu viel. Es gehört zur pseudoliberalen, dekonstruktionistischen Ideologie der gegenwärtigen, von allen großen Parteien betriebenen Politik, diese Leute gewähren zu lassen. So hat u. a. der NRW-Innenminister Jäger sein Bundesland regelrecht zur Salafisten-Hochburg verkommen lassen. Allzu gerne fällt man auf Pierres „Vogelgezwitscher“ herein, der, wie weiland schon ein gewisser Herr Hitler, den Frieden beschwören will.

    Allein der Inhalt dessen, was er vertritt, straft diesen Mann Lügen: Anders als die „Gewaltstellen“ in der Bibel, hier das Alte Testament, sind die Gewaltsuren im Koran nicht Sache der Vergangenheit, sondern der Gegenwart, und treten als an die Gläubigen gerichtete Anweisung in Kraft, wenn immer sich eine vergleichbare Situation ergibt, wie die, in der es vor 1400 Jahren dem „Propheten“ der arabischen Bewegung opportun erschien, loszuschlagen.

    Und doch ist die Gewalt-Debatte zuweilen eine Scheindebatte: Um den Islam aufzurichten, bedarf es nicht zwingend eines gewaltsamen Aufstandes, Anschläge oder dergleichen. Das Ergebnis ist allerdings dasselbe; der „Friede“ im Islam ist immer nur der „Friede der Unterworfenen“. Die Salafisten sind hier lediglich einen Tick „ehrlicher“ als die sonst üblichen, Süßholz raspelnden und Kreide fressenden „Takiyya-Meister“ Mazyek und dergleichen; aber auch hier übt sich Vogel in derselben Kunst.

  31. Höhepunkt von Vogels fragwürdiger Rede war die Feststellung, niemand könne “einen Beleg dafür bringen”, dass er zur Gewalt aufrufe.

    Recht hat er, der schräge Halal-Vogel alias Abu Hamza, wenn er sagt, dass er selber nicht zur Gewalt aufruft. Er zitiert da nur den Mondgott Allah und seinen selbsternannten „Propheten“.
    Ja, und Allah und seinen „Propheten“ – Friede, Freude, Wohlgefallen auf ihn – kann man juristisch nicht belangen.

    Allaaaaaaaaahu Akbar – Vooooooogelu Akbar

  32. Wer kann denn da nicht zählen? Wie könnt Ihr 700 schreiben, wo es HÖCHSTENS 3-400 waren?

    Schade war, dass die PI-Gruppe und Pax so weit ab vom Schuss waren.
    Ihr habt dadurch einiges nicht mitbekommen 🙁
    Aufnahmen haben die öffentliche Presse, einige Moslems und Bürger mit Handys gemacht. Ob wir davon etwas sehen, ist fraglich.

    Auf jeden Fall war entsprach die Veranstaltung nicht den Erwartungen der Veranstalter und darüber können wir uns freuen. Im Vergleich zu 2011 war es eine jämmerliche Darbietung. Aber dafür haben wir gebetet. Der Gott über Deutschland ist eben nicht ihr Allah.
    Dass „unsere“ Politiker keine Möglichkeit fanden, diese Veranstaltung zu verhindern, ist mehr als blamabel. Gerichte erlassen Genehmigungen gegen das Grundgesetz. Wir sollten den Richtern eine Hausaufgabe geben, das Grundgesetz der BR Deutschland auswendig zu lernen, damit sie ihre Entscheidungen nicht mehr gegen das Grundgesetz Deutschlands und seine Bürger fällen.

  33. Noch etwas:
    Anschließend trafen wir rein zufällig eine Gruppe von Christen, die aus Syrien kamen. Sie erzählten uns , wie die Moslems ihnen ihr Land weggenommen haben und in welchem Zustand es jetzt ist.
    Übrigens sollten wir wir in Bezug auf Moslems wissen, was sie unter dem Begriff: Christ, verstehen. Hitler war für sie auch ein „Christ“.
    Wenn z. B. Moslems von Christen sprechen, meinen sie uns alle!! Also auch die Atheisten, die Linken, die Rechten. Wenn sie gegen Christen kämpfen, meinen sie unsere westliche Welt!
    Als wir eines Tages die Via Doloroza in Jerusalem zwischen den Bazaren nach unten spazierten, wurden wir von moslemischen Verkäufern in Deutsch angesprochen. Sie sagten in etwa: Oh Hitler gut, Juden tot.
    Als wir ihnen erklärten, dass Hitler kein Deutscher war, waren sie sehr verwundert.

  34. #53 Pjotra:

    Wer kann denn da nicht zählen? Wie könnt Ihr 700 schreiben, wo es HÖCHSTENS 3-400 waren?

    Sag ich doch, siehe #42. An der Absperrung konnte man erkennen, mit welcher Menschenmasse gerechnet worden war, das eingezäunte Gelände war aber nur zu einem Drittel besetzt. Dieses Foto gibt einen realistischen Eindruck:

    http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik=36082&key=standard_document_49545847

    Oder hier: nie im Leben 700! Die Polizei übertreibt, um die eigene absurde Präsenz von mehreren Hundertschaften zu rechtfertigen. Sehen aber gut aus heutzutage, die Jungs (und paar Mädels), an die Uniformen hat man einen guten Designer rangelassen.

    http://www.ffh.de/news-service/ffh-nachrichten/nController/News/nAction/show/nCategory/rheinmain/nId/32916/nItem/wenige-salafisten-aber-viel-polizei-bei-demo-in-frankfurt.html

  35. Kunststück – die Mehrheit wird sich übergangsweise auf Obamas antisäkularer „Weiterbildung“ in Syrien befinden!

Comments are closed.