Der 55-jährige Tony Abbott (Foto, beim Ironman Australia 2010) wird nach einem überwältigenden Wahlsieg für die konservative Opposition neuer australischer Regierungschef. Nach Angaben der Wahlkommission können die Konservativen mit 90 der 150 Parlamentssitze rechnen. Der bisherige Premier Kevin Rudd von der Labor Party hatte im Wahlkampf alles versucht, um Abbott als Hassfigur darzustellen, die gegen Frauen, Homosexuelle, Abtreibung und den Klimaschutz stehe. Abbott hingegen hatte die Wahl zum Referendum über die CO2-Steuer erklärt, die in der australischen Bevölkerung für großen Unmut gesorgt hat. Abbott hatte für den Fall seines Wahlsieges die Abschaffung der Steuer angekündigt. (ph)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

26 KOMMENTARE

  1. Nach den jüngsten Meldungen über Australien sollte man glatt mal über eine Auswanderung nachdenken.

    In down under scheint ja eine ganze Menge gut zu laufen.

  2. Na, es geht doch! 😉

    Wieso ist so etwas nicht in Deutschland möglich?

    Wir brauchen hier in Deutschland endlich wieder Meinungsfreiheit und Meinungsvielfalt und keine Zensur der Politischen Korrektheit, noch bunte Kriminelle oder gar für Vielfalt stehende moslemische Terroristen, faschistoislamische Mörder, türkische Kopf-Tod-Treter, Serientäter mit Migrationshinergrund und südländische Vergewaltiger!

    Oder?

  3. Ohne die abgaben, die zum dunstkreis von CO2 gehören, ginge es uns schon mal ein ganzes stück besser.

  4. Zitat: „Wieso ist so etwas nicht in Deutschland möglich?“

    Weil, guter Powerboy (07. Sep 2013 18:24) dafür ein irgendwie geartetes Deutschland erst wieder erfunden und installiert werden müßte, darum ist dasin der BRD nicht möglich.

    Ich hoffe, ich habe Dir Deine Frage
    klar und umfassend beantwortet 🙂 .

  5. Vielleicht ein Vorzeichen für das was auch mal in Deutschland kommen wird ?

    Die Leute werden diesen linksgrünprogressivistischen Scheissdreck langsam satt. Nicht nur in Down Under.

  6. Die etwas schlaueren unter den Wanderburschen dieser Welt, werden nun einen grossen Bogen um Australien machen.

    Das heisst, die Flüchtlingsströme werden umgeleitet. Rührselige Märchen lassen sich anderswo besser verkaufen. Alternativlos.

  7. Konsequenz, Willensstärke und Durchhaltevermögen sind die Eigenschaften, die Politiker und Sportler gemeinsam haben und Erfolge bescheren.
    Ein Kampfschwein, welches den Iron Man übersteht, ist in der Politik sicher keine Fehlbesetzung.
    😉

    Wenn ich mir dagegen das Material so ansehe, welches an unserern Parteispitzen so im Angebot ist….nichtfette Nichtquallen, Problempeeren, Hosenanzüge, Presswürste, Rollkäse, Ausbildungsabbrecher, Berufsversager, Stehaufmännchen und Wendehälse…

  8. Endlich einmal eine Energiewende, die Sinn ergibt. Diese australische Energiewende sollte Vorbild für andere Staaten sein.

    (unterdessen purzeln die Umfrageergebnisse der Grünen in den Keller)

  9. # 10 Cendrillon,
    ja!! Bullerbü wird zur Geisterstadt. Und diesem frechen Miststück werden Manieren beigebracht! Mich freut’s.

    Äh, wer is noch am Grillen??
    Letzter schöner Sommerabend?

  10. #10 nicht die mama (07. Sep 2013 18:49)

    „Konsequenz, Willensstärke und Durchhaltevermögen sind die Eigenschaften, die Politiker und Sportler gemeinsam haben und Erfolge bescheren.“

    Vorsicht! Steineschmeißer Fischer war auch ein ganz passabler Langstreckenläufer… 😉

  11. @#15 Bourguignon (07. Sep 2013 19:48)

    Tut mir leid aber ich sehe zwei Läufer auf dem Foto. Welcher der beiden ist nun Abbott?

    der rechts im Bild… haha… rechts, wie das wieder passt….

  12. #17 bright knight (07. Sep 2013 19:55)

    Ich danke Dir. Hätt‘ ich mir ja auch denken können, aber Ordnung muss sein! 😉

  13. Ich errinnere mich noch als im Dezember 2005 in Australien Muslime an einem Strand einen Bademeister angriffen. Als die Australier sich darauf mobilisierten um gegen Muslime zu protestieren fuhren einige Autos voll mit Araber auf die Protestierenden zu, stiegen aus und schlugen mit Baseballschlägern und Messern auf diese ein.

    Als dieser Vorfall internationale Beachtung fand, entschuldigte sich die australische Regierung für ihre eigenen Bürger die wohl alles araber-hassende Rassisten seien.

    Es wurde höchste Zeit das die australier ihre Regierung an der Wahlurne dafür abstrafen.

    Wer weiss wo ich diesen Artikel über diesen Vorfall finden kann bitte mitteilen

  14. Hab den Link gefunden.
    Es handelte sich damals um die Cronulla Riots wo sich 5000 Menschen gegen die Araber im eigenen Land aussprachen, was mir auch schon derzeit in Deutschland voll und ganz nachvollziehbar war.

    Anlass war eine Pressemeldung der Polizei am 5. Dezember 2005, die sich nach einer internen Untersuchung als unhaltbar herausstellte.[1] Gemeldet wurde damals, am Vortag seien vor vielen Zeugen am Strand zwei jungen Rettungsschwimmern vier Angreifer gegenübergetreten, die ihrem Aussehen nach aus dem Mittleren Osten stammten und ebensolche massenhafte Verstärkung bekamen, worauf die beiden Rettungsschwimmer umzingelt und so geschlagen worden seien, dass sie in ein Krankenhaus gebracht wurden. In Wirklichkeit ging eine Gruppe von drei Rettungsschwimmern an einer Gruppe von acht Jugendlichen mit Abstammung aus dem Nahen Osten entlang, woraus ein Streit über wechselseitigen Blickkontakt und eine Schlägerei dieser beiden Gruppen entstand.[1

    http://de.wikipedia.org/wiki/Cronulla_Riots

    Der Focus schrieb:

    Ausgelöst wurden die Krawalle, als einige libanesischstämmige Männer am Cronulla Beach sonnenbadende Australierinnen wegen ihrer spärlichen Kleidung anpöbelten und einen Teil des Strandes für „unsere muslimischen Frauen“ abgrenzen wollten. Zwei Rettungsschwimmer wiesen sie zurecht und wurden zusammengeschlagen. Daraufhin organisierte eine Gruppe von Surfern eine Demo unter dem Motto „Unser Strand gehört uns“. Fast 5000 Menschen kamen – und griffen arabisch aussehende Passanten an. In den folgenden Nächten rächten sich Libanesen-Gangs, zerstörten Autos, warfen Scheiben ein. In einer Kirche wurde Feuer gelegt.

    Dieser Vorfall ist deshalb so von Bedeutung weil es eines der ersten, einzigen und grössten spontanen (nicht politisch organisiert) Ausschreitungen von Bürgern eines Landes waren, die sich endlich auch mal zu sagen getraut haben, das sie von dieser arabischen Machokultur die Nase voll haben. Sie haben etwas öffentlich zur Sprache gebracht, was tausende Menschen im Ausland auch so fühlen und denken. Ich glaube das gab es so nie davor und nie wieder danach.

  15. Wenn ich richtig informiert bin, stehen auch in Norwegen in Kürze die Parlamentswahl an. Auch hier ist ein konservativer politischer Wechsel so gut wie sicher. So langsam werden die Wähler/Bürger wach.

    Selbstverständlich wähle ich am 22.9. die AfD mit Lucke, den ich am 2.9. in Düsseldorf miterleben durfte. Er war einfach brillant und sehr natürlich.

    Natürlich bin ich auch im Demo-Zug mitmarschiert und habe dabei viele nette Menschen mit gesundem Verstand kennengelernt.

    Auf geht`s, ich bin davon überzeugt, wir packen den Sprung in den Bundestag.

  16. @ #1 Digitaaal
    ich habe die letzten 6 Monate dort gelebt und Ja dort ist die Welt noch in Ordnung! 😉

  17. Und heute wählen die Norweger ziemlich sicher den linken Stoltenberg weg….

    Man darf auf das Resultat gespannt sein 🙂

Comments are closed.