Der unterlegene Kanzlerkandidat der SPD, Peer Steinbrück, hat heute auf dem kleinen Parteitag in Berlin überraschend seinen Rückzug aus der aktiven Spitzenpolitik bekannt gegeben. Er wolle „seiner beruflichen Laufbahn keine weiteren Posten hinzufügen“, so Steinbrück. In einer kurzen Rede sagte er, dass er Mitglied der Sondierungsgruppe werden wolle, die mit der Union sprechen könnte – die Übernahme eines Kabinettspostens unter Leitung von Angela Merkel lehnt der Sozialdemokrat aber entschieden ab.

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

48 KOMMENTARE

  1. Ein Loser schleicht sich – was soll’s?

    Das war auch nur einer von der Kapitalhandlanger-Garde, die die Banken entfesselt, die Arbeiter geknechtet und das eigene Konto gefüllt haben.

  2. Schade Sparkassendirektor wird er wohl nicht mehr werden, aber als Vortragsreisender mit den Diäten eines Bundestagsabgeordneten kann er noch ganz gut Kohle machen. Was mich allerdings immer schon gewundert hat, dass überhaupt jemand Interesse an einem Vortrag einer solchen Dumpfbacke hat.

  3. Es ist vollkommen egal, wie die nächsten 4 Jahre weiter regiert werden, fast alle Wege führen zu Weimarer Endzeit Verhältnisse. Von mir aus Ror/Rot/grün Oder schwarz/Grün oder Schwarz/links oder Minderheitsregierung von wem auch immer, das Spiel ist aus. Einizge Ausnahme bleibt, wenn die Krise tatsächlich überwunden ist. Glaubt jemand an den Klapperstorch?

  4. Dem Schwätzer dürfte wohl kaum jemand eine Träne nachweinen. Habe gerade überlegt, wofür Steinbrück eigentlich stand. Mir ist nichts eingefallen.

  5. Schon das Kanzlergehalt wäre ihm zu gering. Da ist eine rege Vortrags- oder Beratertätigkeit doch wesentlich lukrativer.

  6. tö mit ö und komm nie wieder.
    mister bankenretter persönlich hat uns dreistellige millardenbeträge gekostet 2008.
    wenn es auf dieser welt gerecht zugehen würde könnten wir dem beim hofgang im gefängnis zugucken…hand in hand mit einigen anderen volksverrätern.

  7. Also bis auf Angela Merkel-FDJ, Gregor Gysi-Rechtsanwalt und Sahra Wagenkencht-Hummer sind letzte Woche alle Spitzenpolitiker der Blockparteien zurückgetreten!

  8. Die nächsten, den gehen müssten, wären die charmante Nahles und der Tarzan Gabriel. Und bei den Grünlichen muss Özdemir noch Federn lassen. Dann hätte die Merkel alle Parteien an der Spitze paralysiert. Ein phantastisches Ergebnis für so eine Zonenwachtel, das muss man ihr lassen (allerdings riecht alles nach Neuwahlen).

  9. #5 talkingkraut (27. Sep 2013 20:53)

    Was mich allerdings immer schon gewundert hat, dass überhaupt jemand Interesse an einem Vortrag einer solchen Dumpfbacke hat.

    Das ist eine Art Bestechung.

    Firmen lassen diesen Dünnbrettbohrer für viel Geld vor der Belegschaft quatschen und erwarten dafür, dass der linkspopulistische Dampfplauderer der Firma künftig ein paar weniger Knüppel zwischen die Beine wirft. So holt man das Honorar für den müden Vortrag wieder mehrfach rein.

    Sobald er keine politische Macht mehr besitzt, dürfte die Nachfrage nach seinen Vorträgen rapide abnehmen; ob er das überhaupt schon realisiert hat?

  10. #11 Eurabier (27. Sep 2013 21:10)

    Also bis auf Angela Merkel-FDJ, Gregor Gysi-Rechtsanwalt und Sahra Wagenkencht-Hummer sind letzte Woche alle Spitzenpolitiker der Blockparteien zurückgetreten!
    —————
    Was heißt hier zurückgetreten? – Die machen nur Mülltrennung!

  11. Er baut sich eine Karriere auf als Schneider von Uniformen und Züchter von Maultieren, beides für die Kavallerie.

  12. #10 WahrerSozialDemokrat

    Musste sein, wegen:

    Rot-Rot-Grün!!!Zitat

    Ich würde mich ja so für Dich freuen, aber was wenn IM Erika die Linke als Koalitionspartner nimmt?
    Ist die einzige Partei der sie noch nicht die Thematik klauen und als die ihre verkaufen konnte und außerdem ist sie damit ja aufgewachsen!
    Wäre doch die Überraschung und ich hab es dann als ERSTER geahnt. 😀

  13. #5 talkingkraut

    Was mich allerdings immer schon gewundert hat, dass überhaupt jemand Interesse an einem Vortrag einer solchen Dumpfbacke hat.

    Wenn bei uns ein Zirkus in die Stadt kommt der einen sprechenden Esel im Programm hat, würde ich auch 5 Euro Eintritt zahlen. 😀

  14. #22 golgatha (27. Sep 2013 21:46)
    Peer wurde “gemerkelt”!

    Wenn mir was an diesen Wahlen gefallen hat, dann die vielen Rücktritte.

    In der Tat, hat was. Wenn man jetzt noch den sprechenden Hosenanzug und ihren rollenden Milliarden-Verschenker mit der knallroten Nase loswerden könnte, würde ich dem 22.09. nachträglich doch noch eine Menge Gutes abgewinnen. Und die AfD bekommen wir bei nächster Gelegenheit sowieso rein ins Parlament.

  15. #14 Natalie

    Sobald er keine politische Macht mehr besitzt, dürfte die Nachfrage nach seinen Vorträgen rapide abnehmen; ob er das überhaupt schon realisiert hat?

    Stimmt nicht ganz, er hatte ja in den letzten 4 Jahren auch kein wirklich wichtiges AMT inne, er war nur MdB aber das bleibt er doch auch zukünftig, also ist von der Seite doch keine Veränderung zu sehen. Er hat vielleicht nur ein anderes Problem, dass er ja im Wahlkampf gegen die ehemaligen Auftraggeber , die Banken gehetzt hat. 😀
    Mal sehen wie die die Zerschlagungsforderungen sehen und was es ihnen künftig wert sein wird, einen mehrfachen Wahlverlierer als Redner zu verpflichten.
    Wie hätte er je Kanzler werden können wenn er trotz Ministerpräsidenten-Bonus nicht mal die Landtagswahl 2005 gewonnen hat? 😀

  16. #23 Tiefseetaucher (27. Sep 2013 21:56)

    #22 golgatha (27. Sep 2013 21:46)

    Und die AfD bekommen wir bei nächster Gelegenheit sowieso rein ins Parlament.
    ———
    Sie sitzt denen im Nacken und ist eigentlich damit schon drin!

  17. Der wollte doch von Anfang an nicht wirklich. Die hatten nur keinen bei den Sozen, von dem ein Genossenzombie aus dem Orkus orakelte „ja, er kann Kanzler“.

  18. #25 November (27. Sep 2013 22:09)

    Der wollte doch von Anfang an nicht wirklich. Die hatten nur keinen bei den Sozen, von dem ein Genossenzombie aus dem Orkus orakelte “ja, er kann Kanzler”.
    ———
    Orakel ist ein guter Vergleich: rätselhaft stinkt der Qualm!

  19. @ 14 Natalie
    „dürfte die Nachfrage nach seinen Vorträgen rapide abnehmen“

    Ich nehme an, dass noch nie Interesse an seinen Vorträgen geherrscht hatte. Es hat möglicherweise Interesse an kreativer Parteienfinanzierung bestanden, so eine Art rote Geldwäsche.

  20. #10 WahrerSozialDemokrat (27. Sep 2013 21:06) Musste sein, wegen:

    Rot-Rot-Grün!!!

    😉
    ———————————————

    Stimmt! Eine Koalition von Siggipop und Nahles mit Angie, das geht nicht durch, schon gar nicht 4 Jahre.

    Siggi ,E.Göhring, Gysi: mit Volldampf gegen die Wand.
    RRG = Riot!

    I am getting amused! more and more!

  21. #27 November (27. Sep 2013 22:13)

    @ 14 Natalie
    “dürfte die Nachfrage nach seinen Vorträgen rapide abnehmen”

    Ich nehme an, dass noch nie Interesse an seinen Vorträgen geherrscht hatte. Es hat möglicherweise Interesse an kreativer Parteienfinanzierung bestanden, so eine Art rote Geldwäsche.
    ————
    Vielleicht waren seine Vorträge ja ein (Pflicht?)-Veranstaltung für höhere Gewerkschafter und wurden von daher finanziert!

  22. Steinbrück zieht sich zurück aus Spitzenpolitik

    Worin besteht eigentlich der Unterschied zwischen einem Politiker und einem Spitzenpolitiker.In meinen Augen ist das alles das gleiche Gesindel.Schließlich lebt er doch auch nach seinem sogenannten Rückzug weiterhin wie eine Made im Speck, vom Geld der Steuerzahler.

  23. O.P.

    Kreis-lauf-nach-richten

    Traum Beruf Polizist

    02.09.2013

    Gewerkschaft der Polizei fordert Beförderungen nach A9+Z

    Beförderungen 2013

    http://www.gdp.de/gdp/gdpbra.nsf/id/Befoerderungen_2013_a9z

    Klagen verhindern 270 der geplanten 500 Beförderungen von Polizisten

    http://www.insuedthueringen.de/regional/thueringen/thuefwthuedeu/Klagen-verhindern-270-der-geplanten-500-Befoerderungen-von-Polizisten;art83467,2855458

    Werden sie Grenzpolizist. Dann kann auch in ihren Augen noch viel passieren ….

    © Wolfgang J. Reus (1959 – 2006), deutscher Journalist, Satiriker, Aphoristiker und Lyriker

  24. Politbarometer:

    Linke-Anhänger – 82% wollen eine rot-rot-grüne Koalition
    Grüne-Anhänger – 47% für Rot-Rot-Grün,
    SPD-Anhänger – nur 34%
    http://www.morgenweb.de/nachrichten/politik/politbarometer/deutsche-fur-grosse-koalition-1.1220375

    +++

    Katrin Göring-Eckardt will in der Grünenpolitik nicht zurücktreten, daher hat sie alle Ämter in der EKD endgültig aufgegeben, bisher ruhten sie nur.

    Liebling im ZDF jetzt Cem Özdemir, er wird nun häufiger gezeigt!

  25. Während die Grüne-Anhänger noch zögern…

    Die grüne Schmuddelpartei selbst buhlt nun mit Linke:

    Freitag, 27. September 2013
    Äußerungen von Trittin und Özdemir
    Grüne offen für Bündnis mit Linke

    Nach wie vor schließt die SPD eine rot-rot-grüne Koalition aus. Während die Linken seit langem für so ein Bündnis werben, öffnen sich nun auch die Grünen. Trittin und Özdemir lassen mit Interview-Äußerungen aufhorchen…
    http://www.n-tv.de/politik/Gruene-offen-fuer-Buendnis-mit-Linke-article11455841.html

  26. Der Mann wird allgemein unterschätzt. Er wollte niemals Bundeskanzler werden, um für 20.000 Euro im Monat täglich Ärger und Stress zu haben. Er will lieber weiter Labervorträge bei Stadtwerken für je 25.000 € halten. Davon auch gerne mehrere im Monat. Ohne Stress und Verantwortung….
    Ein kluger Mann. Und echter Sozialist.

  27. #39 Schüfeli (28. Sep 2013 03:32)

    „Ein FDP-ähnlicher, widerlicher Lakai der Wirtschaft.“

    In NICHTS unterscheidet er sich von Merkel.
    Eine Merkel reicht uns.

  28. Das musste doch allen SPD-Wählern klar gewesen sein: Wer SPD wählt, wählt Gabriel.

    Und nun viel Spaß mit dem Riesenbaby.

  29. Der Umstand, dass zu Steinbrücks Abgang (immerhin Kanzlerkandidat) auch hier so wenige Kommentare abgegeben werden zeigt seine herausragende Unwichtigkeit!

  30. Wer soll das glauben? Der Mann wird sich ebensowenig zurückziehen, wie Roth, Trittin, Künast und wie sie alle heissen.

    Die werden, und dann völlig ungeniert, aus dem Hintergrund an den Fäden der Polit-Marionetten ziehen. Das haben schon Genscher, Schmidt und Kohl vorgemacht, daran wird sich in der Zukunft nichts ändern.

  31. S. Gabriel/Steinmeiyer/Nahles sind an ihren Stühlen festgetackert, die gehen freiwillig nicht!!Steinbrück weg, sehr gut. Es sind „wohlgenährte“ Parteivorsitzende in der SPD die jetzt auf gut bezahlte „PÖstchen“ hoffen, da sie genau wissen, dass sie 2017 nochmals Stimmen/Wähler verlieren werden. Daher werden sie auf die Große Koalition eingehen, diese Verräter. Merkel/CDU 14 913 921 Zweitstimmen
    ———————————-
    SPD 11 247 283 Zweitstimmen
    Linke 3 752 577 Zweitstimmen
    Grüne 3 690 314 Zweitstimmen
    ==================================
    gesamt 18 690 174 Zweitstimmen
    Wo bitte hat frau Merkel gewonnen, wenn man noch die Nichtwähler dazurechnet ca. 16 000 000 Nichtwählerstimmen hat die CDU gerademal 1/3 der Wähler/Bürger.CSU lasse ich raus , die sollen in Bayern ihren Brei kochen.
    Dann hat ganz klar rot-rot-grün gewonnen!!!

    Lieber wwäre mir noch das die AfD mit über 5% in den Bundestag eingezogen wären.Bin auch überzeugt das in einigen Wahllokalen/Bezirken Stimmen der AfD nicht gezählt wurden!!!!

Comments are closed.