Es geht zwar „nur“ um die Hauptstadt, aber was sich die SPD hier in der Schulpolitik leistet, ist symptomatisch für die Haltung der Partei. Je deutlicher die Berliner SPD spürt, dass sie ihre Schulpolitik an die Wand gefahren hat und sie deshalb immer stärker einem Trümmerhaufen gleicht, desto stärker will sie den Eltern die Möglichkeit nehmen, nach eigenen Alternativen Ausschau zu halten und diese dann auch wahrzunehmen. Dem Boom der Privatschulen in der Hauptstadt will sie nicht etwa mit einem Ausbau der Förderung begegnen, was nur recht und auch billig wäre, erfüllen die Privaten doch einen Gutteil des staatlichen Bildungsauftrags, und das eben nicht mit 100 Prozent staatlichen Mitteln sondern nur einem Teil davon.

Nein die auch für die Schulen zuständige Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) will die Privatschulen wegen ihres Erfolgs lieber austrocknen, ihnen die Zuschüsse streichen, vor allem die Anschubfinanzierung, damit man gleich schon mal die Lust verliert, eine Privatschule ins Leben zu rufen. (Fortsetzung bei der Achse!)

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

21 KOMMENTARE

  1. Die Bildung ist nicht Staatssache. Es liegt alleine bei den Eltern, ob, wie und wo sie ihre Kinder Ausbilden lassen.
    Es geht nicht darum was besser oder schlechter wäre, sondern darum, daß kein Parlamentarier und kein Bürokrat das Recht hat, derart in das Leben der Menschen einzugreifen und ihnen die Freiheit der Entscheidung zu nehmen. Wei es nicht ihre Kinder sind. Bis zur Volljährigkeit haben alleine die Eltern die Verantwortung und das Recht der Entscheidung.

  2. Zum ‚guten‘ Ton linksgrüner Schulpolitik gehört es auch, niemals nachzufragen, wie es Bayern schafft, in ALLEN Schulleistungsstudien klar vorne, meist auf Platz 1, zu liegen. Bayern allein betrachtet läge bei PISA in der Spitzengruppe!

    Im Grunde genommen kann Bayern doch Zeugnisse aus Bremen oder Berlin gleich als Behindertenausweise anerkennen.

    Und schwarzgelb? Super – FDP Hessen kann gar nicht genug Verhaltensauffällige in Normalklassen schubsen („Inklusion“) und führt jetzt auch noch Islamunterricht ein.
    Und ist auf beides ganz stolz darauf.

    Nein, nein, Irrtum: es regiert in Hessen nicht rotgrün! Das ist Schwarzgelb. Stand zumindest auf der Packung! Wie weit nach grünlinks rücken kann man als FDP / CDU eigentlich noch?

    Ich hoffe, auch die Hessen wissen in 3 Wochen darauf eine ALTERNATIVE Antwort zu geben!

    Und nein, ich bin kein Bayer. Aber ich kann sehen.

  3. Leider haben die besserverdienenden rotgrünen Parteibonzen so gut wie keine Kinder.

    Aber wenn, dann müsste man die Anhänger der irren Multi-Kulti-Ideologie gesetzlich zwingen ihre Kinder in das von ihnen gestaltete Schulwesen zu bringen. Private Schulen für rotgrüne Parteibonzen-Kinder gehörten unter Strafe verboten.

    Diese irren rotgrünen Spinner müssen endlich selber die Medizin schmecken, den sie anderen verordnen. Also ab mit den rotgrünen Parteibonzen-Kinder in unsere kulturell bereicherten Schulen, wo deutsch Fremdsprache ist und wo in der neunten Klasse Gesamtschule das Leistungsniveau dem einer sechsten Klasse einer Grundschule in Bayern entspricht.

    Wo die rotgrünen Parteibonzen-Kinder von Moslems auf die Fresse bekommen, wenn sie Schweinefleisch-Wurst essen oder eine rotgrüne Tochter Schläge bekommt weil sie ohne Kopftuch in den Pausenhof geht. Und wo man sich auf deutsch nur noch bedingt unterhalten kann, da 80 Prozent dr Schuler dem Deutschen nicht mächtig ist.

    Diese irren rotgrünen Spinner sollen endlich das auch mal erfahren was sie der normalen Bevölkerung antun. Die einheimische Bevölkerung versucht gerade verzweifelt ihre Kinder vor der kulturellen Bereicherung zu retten und schickt sie in Privatschulen um den Moslemterror und dem Terror der irren rotgrünen Multi-Kulti-Ideologie auszuweichen.

  4. OT: Jemen: Achtjährige soll nach Sex in Hochzeitsnacht gestorben sein

    Eine Achtjährige aus dem Jemen erlitt während ihrer “Hochzeitsnacht” offenbar so schwere Verletzungen, dass sie kurz darauf verstarb. Auf der arabischen Halbinsel erhob sich scharfe Kritik an dem Täter, aber auch am Stiefvater, der das Mädchen verkauft hatte.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/jemen-a-921169.html

  5. Je deutlicher die Berliner SPD spürt, dass sie ihre Schulpolitik an die Wand gefahren hat und sie deshalb immer stärker einem Trümmerhaufen gleicht, desto stärker will sie den Eltern die Möglichkeit nehmen, nach eigenen Alternativen Ausschau zu halten und diese dann auch wahrzunehmen.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Die Sozen wollen halt Abitur für alle.
    Auch für Analphabeten, weil ja alle gleich sind.
    Als Alternative schlage ich für Berlin Baumschulen vor und für den 2. Bildungsweg Brettergymnasien! 🙂
    Fürs Fachabitur empfehle ich in Berlin Ziegenhüten.
    Wer auf nach 3 Versuchen weiß, wie viele Ziegen auf der Weide sind, hat bestanden!

    http://www.zdf.de/ZDF/zdfportal/blob/26490266/2/data.jpg

  6. Ninja, da muß sich der Großteil der berliner Eltern aber schon an die eigene Nase fassen.
    Denn die Schulsenatorin hat sich ja nicht an die Macht geputscht, sondern wirde gewählt.
    Und die Berliner Schulpolitik brach auch nicht über Nacht in Berlin ein, sondern wurde und wird seit Jahrzehnten gepflegt.

    Wer seine Wahlstimme in der Vergangenheit einer der Parteien von CDUCSUFDPSPDGrüne, Linke, Piraten oder FreieWähler gegeben hat, sollte sich nun nicht über das selbst produzierte Ergebnis dieser Wahlentscheidung echauffieren, sondern in Zukunft anders und vernünftig wählen.
    Aktuell mit der AfD keine allzu schwere Wahl.

  7. OT

    Aktuelles von Politplag!

    Die Universität Frankfurt hat am 5.9. mitgeteilt, dass aufgrund meiner (Martin Heidingsfelder) Mitteilungen seit dem 29.8.2013, ergänzt durch die Mitteilung meines Kollegen Dr. Stefan Weber vom 1.9.2013
    über Herrn Professor Dr. Klaus Grün sowie seinen Doktoranden Dr. Michel Friedman die Untersuchung im Verdacht auf wissenschaftlich unredliches Verhalten in Kürze beginnen wird. „Die Kommission wird ihre Arbeit in den nächsten Tagen aufnehmen.“

    Gegenstand der Untersuchung ist die Dissertation von Michel Friedman aus dem Jahr 2010 mit dem Titel „Schuldlose Verantwortung: Vorgaben der Hirnforschung für Ethik und Strafrecht“. Die Herren Grün und Friedman wurden mehrfach um Stellungnahme zu diesem Plagiatsverdacht gebeten.

    http://politplag.de/index.php/Hauptseite

  8. #5 Powerboy (09. Sep 2013 14:08)
    OT: Jemen: Achtjährige soll nach Sex in Hochzeitsnacht gestorben sein.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Habe ich auch gerade gelesen.

    Früher hätte ich so etwas nicht geglaubt.
    Seit ich @pi kenne weiß ich, dass es sich nur um islamische Alltagsgeschichten handelt!

  9. Zu #6 freitag (09. Sep 2013 14:40)

    Sorry, ist versehentlich im falschen Strang gelandet.

    (OT erst nach 10 Kommentaren!)

    Ich bitte um Entschuldigung.

  10. #4 Powerboy (09. Sep 2013 14:05)

    „Leider haben die besserverdienenden rotgrünen Parteibonzen…“

    Ihr penetrantes, völlig verblödetes „rotgrün“ geht mir mittlerweile dermaßen auf die Nerven…

    Andererseits erklärt diese Ihre Dummheit durchaus nachvollziehbar die politischen Verhältnisse im Land, denn Sie sind ja leider nicht der Einzige im Land.
    Deutschland wird von seinen Wählern abgeschafft und zwar von „rotgrünen“, „schwarzgelben“, orangenen, Linken, Freien Wählern und vor allem den geistreichen „Powerboys“.

  11. …Und was müssen BerlinerInnen, Berliner-Innen, Berliner_Innen und Berliner/Innen unbedingtST wählen , wenn ihnen der bestehende rauchende Trümmerhaufen immer noch nicht gross genug ist …?
    Bitte, einen Tip, … bütte . 🙄

  12. #12 wolaufensie (09. Sep 2013 15:30)
    Bitte, einen Tip, … bütte
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Ich kann es nicht glauben!
    Aber es ist so!
    Claudia ist noch fetter als Siggi!
    Ein Traumpaar!

  13. Wenn das Berliner Bildungssystem schon seit Jahrzehnten so den Bach runtergeht,wird mir nun klar, warum die den Flughafen, egal wie, nicht richtig hinbekommen.

  14. OT

    DANN MACH DOCH DIE BLUSE ZU – LESEPROBE 3

    „“Mussten wir uns früher also von Männern erklären lassen, was das Richtige für uns Frauen ist, müssen wir uns das heute von anderen Frauen gefallen lassen.

    Schon längst verlaufen die Fronten nicht mehr Mann gegen Frau, sondern Frau gegen Frau…““
    http://kath.net/news/42689

  15. Disaster ohne Ende:

    Streit mit NRW-Schulministerium
    Inklusion: Kommunen drohen mit Klage
    05.09.2013 – 16:09 Düsseldorf

    Der Streit zwischen Kommunen und NRW-Schulministerium über die Finanzierung des gemeinsamen Unterrichts von behinderten und nichtbehinderten Kindern geht weiter. Prognosen der kommunalen Spitzenverbände, die bis zum Jahr 2020 von dreistelligen Millionenkosten für Städte und Gemeinden ausgehen, wies Nordrhein-Westfalens Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) am Donnerstag als unzutreffend zurück.

    http://www.rp-online.de/politik/nrw/inklusion-kommunen-drohen-mit-klage-1.3655402

  16. Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) will lediglich verhindern, daß Privatschulen der allgemeinen und politisch gewollten Verblödung unserer Kinder entgegen wirken. Bildung ist in linken Kreisen schon seit 1917 unerwünscht. Erwünscht sind auch in Deutschland, wie in muslimischen Ländern, Analphabeten, die alles unreflektiert nachbeten, was die „Ordnungsmacht“ veröffentlicht.

  17. #14 Parsifal

    Wenn das Berliner Bildungssystem schon seit Jahrzehnten so den Bach runtergeht,wird mir nun klar, warum die den Flughafen, egal wie, nicht richtig hinbekommen.

    Nicht nur Berlin, sondern alle Bundesländer, in denen rot-grün das Sagen hat.

    Es ist eine langsame Salamitaktik, die „moderne Pädagogik“, die uns mit heuchlerischen, schön klingenden Phrasen verkauft wird.

    Hier eine sehr gute Abhandlung zum Thema:

    http://www.didaktikreport.de/Irrlehren_der_Padagogik.pdf

  18. #21 TFr; Der Autor hat offenbar einiges gegen die ganzen Pschyschologischen Sachen und das mit Recht. Wobei bei seiner gleichzeitigen Vorstellung, dass fast alles davon magische Übungen, ihm wohl etwas die Pferde durchgehen.
    Einige der Sachen die da angesprochen werden, hab ich leider auch schon mit denkbar grossem Misserfolg mitmachen müssen.

Comments are closed.