Im Umfeld Gleichgesinnter fühlt man sich halt am wohlsten, dürfte vermutlich einer der Beweggründe für Hans-Bernd Kaufmann (kl. Foto) gewesen sein, sich für eine Stelle im politischen Dunstkreis der Grünen zu entscheiden. Die Staatsanwaltschaft Gießen soll laut Medienberichten gegen den Leiter des Wahlkreisbüros des Grünen Bundestagsabgeordneten Tom Koenigs einen Haftbefehl wegen des Verdachts auf Kindesmissbrauch in bis zu 160 Fällen erwirkt haben.

(Von L.S.Gabriel)

Über einen Zeitraum von mehr als fünf Jahren soll der 61-Jährige Mädchen und auch Jungen im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren mit Drogen gefügig gemacht haben, um sich dann an ihnen sexuell zu vergehen. Ob er das in der oben abgebildeten „bescheidenen Behausung“ der Grünen in Gießen tat ist nicht bekannt.

Bild.de berichtet:

Anlass der Ermittlungen sind unter anderem zwei Strafanzeigen von Nachbarn, beziehungsweise von früheren Nachbarn, die in der vergangenen Woche beim Polizeipräsidium Mittelhessen eingegangen waren. Darin verdächtigen sie K., Kinder in mehreren Fällen missbraucht sowie Drogen, insbesondere Marihuana, an Minderjährige weitergegeben zu haben. (..) K. selbst bestätigte die Ermittlungen auf Anfrage von BILD, wollte sich wegen des laufenden Verfahrens aber nicht weiter äußern.

Diese Partei, deren Mitglieder keine Gelegenheit auslassen, andere ob ihrer Meinung, ihres Sprachgebrauchs oder ihrer politischen Ausrichtung obermoralisierend zu maßregeln und zu diffamieren, ist selbst nicht mehr als der faulige Bodensatz der politischen Landschaft Deutschlands und beherbergt in ihren Reihen nicht nur unreflektierte Heuchler, Ignoranten und Realitätsverweigerer, sondern Verbrecher der unmenschlichsten Sorte. Was für eine Schande für dieses Land!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

121 KOMMENTARE

  1. wer weiß, was bei denen sonst noch so unterm Teppich modert und fault.

    Wie man sich mit denen für ein Koalitionsgespräch an einen Tisch setzten kann, ist unvorstellbar.

  2. Hoffentlich kommt es zu Neuwahlen, dann rutschen die Grünen verdient unter die 5% Hürde.
    Ich persönlich schäme mich dafür, das es in Deutschland überhaupt so eine Partei gibt!

  3. Der Politiker ist nicht nur „Büroleiter“, sondern auch Mandatsträger der GrünInnen in Gießen.

  4. Der Skandal, um die pädophilen Bestrebungen der Grünen, wurde von der Partei gerne als lange zurückliegende Verirrungen in der wilden, chaotischen Gründungsphase dargestellt, die natürlich übergründlich aufgeklärt werden und im Wahlkampf in polemischer Weise von politischen Gegnern und Medien benutzt wurden.

    Die Wahrheit sieht wohl doch etwas anders aus.

  5. Mittlerweile muss man wohl davon ausgehen,daß wer diese Partei wählt ein ähnliches Verhältnis zu Kindern hat wie deren Mitglieder!!!

  6. Gibt man als Gruppe bzw. politische Bewegung die Moralität auf und widmet sich der Perversion (hauptsache alle Werte zerstören!), sind solche Auswüchse nur die logische Konsequenz.
    Wobei es wohl schon naiv wäre, hier einen besonders schlimmen Ausnahmefall anzunehmen. Die Ahnung vieler Menschen ist wohl berechtigt, dass das, was bisher an die Öffentlichkeit gekommen ist, nur die Spitze des Eisbergs darstellt und der Sumpf aus Drogen/sexueller Abartigkeit/Kindesmissbrauch und Volkszerstörung bei den Grünen sehr viel tiefer geht, als bislang angenommen.

  7. Sinnvolle und konsequente Umweltpolitik haben die Grünen auch nie betrieben. Wer hundertausende Einwanderer ins Land holen will, der muss auch für Neubaugebiete und Infrastruktur sein. Wenn aber mal ein echter Umweltschützer kommt und genau das anprangert, dann wird die Nazikeule ausgepackt und voll zugeschlagen:

    http://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Migranten-schaden-der-Natur-Kreisvorsitzender-Rass-zurueckgetreten-id24620861.html

    Das geht ja gegen die grüne Doktrin, dass hier ALLE willkommen sind. Wenn demnächst ein paar Millionen Afrikaner kommen, kann man schon einmal einige tausend Hektar bebauen, das ist dann in Ordnung. – Grüne Heuchelei, genauso wie bei Tierschutz, wenn’s ums Schächten geht, einfach nur erbärmlich!

  8. Ihr wollt wohl die Schmierblätter noch übertreffen. Es liegt ein Verdacht vor und Ihr veröffentlicht den vollen Namen des Verdächtigen und ein Foto noch dazu? Solltet Ihr schleunigst wieder verschwinden lassen. Das gehört sich nicht. Und kommt mir jetzt bitte nicht mit dem dämlichen Standard, dass Pädophilie sich erst recht nicht gehört.

  9. Da ist wohl ein großer Basar in Hessen gewesen…..
    Wenn rot-rot-grün demnächst dort regiert, kann Kaufmann aber mit Hafterleichterungen rechnen……

  10. #19 Gast100100 (09. Okt 2013 13:42)
    Im Text steht nichts über Bewohner, aber die Fotos sagen alles. Es könnte auch in Südosteuropa sein, wenn da nicht die Einsatzkräfte wären.

  11. Vielleicht wollen die GRÜNEN Kinderfreunde auch deshalb soviel Einwanderung, weil sie im Zuge der Demographie Angst haben, dass ihnen ihr Sexspielzeug ausgeht!?

  12. „Was für eine Schande für dieses Land“

    Was für eine Schande für dieses Land, das Menschen hat, die diese Partei jahrzehntelang gewählt haben und immer noch wählen.

    Es war doch alles bekannt und wer wollte, konnte die dunklen Seiten der Grünen kennen. Es gilt hier nicht die Ausrede: „Wir wußten von nichts.“

  13. Die Grünen haben Pädophilie erst hoffähig gemacht:

    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/blaulicht/mann-wollte-in-schwerte-ein-schulkind-ins-auto-ziehen-id8541308.html#plx1612325179

    Mann wollte in Schwerte ein Schulkind ins Auto ziehen

    09.10.2013 | 11:56 Uhr

    In Schwerte hat offenbar ein Mann versucht, einen Jungen in sein Auto zu zerren. Der Fünftklässler konnte sich aber losreißen und rannte davon. Die Polizei fährt jetzt verstärkt Streife vor den Schulen in der Gegend — denn es ist nicht der erste Vorfall dieser Art.

    Eltern aufgepasst: Die Polizei in Schwerte sucht nach einem unbekannten Mann, der vor rund zwei Wochen gegen 7.45 Uhr einen Jungen in sein Auto ziehen wollte. Der Gymnasiat (5. Klasse) war gerade auf dem Weg zur Schule, als neben ihm ein dunkler Wagen hielt. Der Junge konnte sich aber losreißen und lief davon.

  14. Ich würde gerne den Aufkleber: Pädos-Nein Danke bestellen.
    Kann mir jemand sagen, wo es die Möglichkeit dazu gibt.

  15. #18 Simbo (09. Okt 2013 13:42)

    #11 antivirus

    Huch… antivirus ist wieder da. Endlich 😆

    Schön von Dir zu lesen. 😉

    Nun ja. Ich finde das auch Privat Daten von solch einem Kinderfi**er“ hier veröffendlich werden soll.
    160 + Fälle sind kein Versehen mehr sondern es zügt von jahrelanger geplanten Vergewaltigungen,
    Ich nennen so einen Kerl ein M O N S T E R !!!

    Von daher MUSS sein REAL NAME hier öffendlich gemacht werden !!!

    mfg

  16. Es handelt sich um 160 Verdachtsfälle!

    Wieso fiel das nicht schon lange vorher auf? Wieso hatte der Verdächtige überhaupt Kontakt zu so vielen Kindern? Haben die Eltern denn nichts bemerkt? Die müssen doch zumindest gemerkt haben, dass ihre Kinder zugedröhnt waren. Oder sind die auch alle bei den Grünen? Man fragt sich ja, wieso die Kinder überhaupt Kontakt zu dem Mann hatten bzw. haben konnten.

    Und wenn die Eltern schon nichts bemerkt haben, hätte nicht in der Schule/Kindergarten/Schülerladen mal jemand misstrauisch werden müssen? Hätten nicht weitere Verwandte misstrauisch werden müssen? Hätten nicht Freunde und deren Eltern misstrauisch werden müssen?

  17. #3 Haremhab (09. Okt 2013 13:25)
    Hat Trittin nicht sagt, daß alles Geschichte ist?
    ————
    Bei manchen ist Geschichte sehr kurz (siehe das grüne Tritt Ihn). Ausserdem geniesst das kinderfickende Grüne in dieser Bananenrepublik ohnehin Sonderrechte.
    Schland verblödet!

  18. “ … Die Staatsanwaltschaft hat gegen den Leiter des Gießener Wahlkreisbüros des Grünen-Bundestagsabgeordneten Tom Koenigs einen Haftbefehl erwirkt. Der dringende Verdacht: jahrelanger schwerer sexueller Missbrauch von Kindern – in mehr als 160 Fällen. Wie die „Bild“-Zeitung am Mittwoch auf ihrer Onlineseite berichtete, steht der 61-jährige Leiter des Gießener Wahlkreisbüros des Grünen-Bundestagsabgeordneten Tom Koenigs im Verdacht, im Zeitraum zwischen 2007 und 2013 mehrere Kinder im Alter von damals acht bis elf Jahren mit Drogen gefügig gemacht und anschließend sexuell missbraucht zu haben …“

    Eschborn: Mann missbraucht Kind (6) in Supermarkt – Polizei fahndet mit Überwachungs-Video
    09.10.13

    Mädchen in Umkleidekabine gezerrt
    Mitten in einem großen Verbrauchermarkt in Hessen hat ein Mann ein sechsjähriges Mädchen missbraucht. Das Kind war am 23. September mit seiner Familie im Eschborner Real-Markt unterwegs, als der 20 bis 40 Jahre alte Täter das Mädchen in einem unbeaufsichtigten Moment in eine Umkleidekabine schob.

    Der Mann verriegelte die Kabine und „berührte das Kind unsittlich“, so die Polizei. Als die Sechsjährige anfing zu weinen, ließ der Täter von seinem Opfer ab und verschwand.

    Die Hofheimer Kriminalpolizei bittet jetzt die Öffentlichkeit um Hilfe und fahndet mit Foto- und Videoaufnahmen nach einem Unbekannten. Hinweise werden unter (06192) 2079-0 oder an jeder Polizeidienststelle entgegengenommen.

    http://bit.ly/1fZ9WEg

  19. #35 Made in Germany West (09. Okt 2013 14:04)
    Es handelt sich um 160 Verdachtsfälle!

    Wieso fiel das nicht schon lange vorher auf? Wieso hatte der Verdächtige überhaupt Kontakt zu so vielen Kindern? Haben die Eltern denn nichts bemerkt? Die müssen doch zumindest gemerkt haben, dass ihre Kinder zugedröhnt waren. Oder sind die auch alle bei den Grünen? Man fragt sich ja, wieso die Kinder überhaupt Kontakt zu dem Mann hatten bzw. haben konnten.

    Und wenn die Eltern schon nichts bemerkt haben, hätte nicht in der Schule/Kindergarten/Schülerladen mal jemand misstrauisch werden müssen? Hätten nicht weitere Verwandte misstrauisch werden müssen? Hätten nicht Freunde und deren Eltern misstrauisch werden müssen?
    ————-
    Ganz einfach deswegen nicht: Die hauptsächliche Klientel dieser grünen Pädophilenrotte rekrutiert sich aus diesen Kreisen (Lohnschmierer und (GEZ-) Lohnschwätzer nicht zu vergessen). Wen wundert es da noch?? (eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus)

  20. Wen die Kinderschänder von Krumme13 wählen:

    „“K13online-Umfrageteilnehmer bevorzugten bei ihrer Wahlentscheidung zum 18. Deutschen Bundestag die PIRATEN-PARTEI und Die LINKE, gefolgt von Bündnis90/Die GRÜNEN““

    Es fällt einem schwer bei den Pädophilen K13 zu lesen, aber wenn man durchblicken will… Und im Gegensatz zu Wikipedias Schreibe in der Vergangenheitsform, die perversen Krumme13 sind noch aktiv und wie übel! Weer sich aufregen und K13 anprangern möchte kann leicht gugeln und wird fündig. Kein Google, kein Richter verbietet K13 das Drecksmaul.
    Daher hier nur:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Krumme_13

    Die ewiggestrigen perversen K13 heulen auf ihren Seiten herum, schreiben von Mißbrauchshysterie, Säuberungskationen bei den Grünen und der FDP usw. Bedauern, daß Volker Beck sich distanziere.
    Ich glaube, Beck distanziert sich eh nur, um nicht in den Knast zu müssen und seiner Partei zu schaden.

    Mehr auch hier:
    http://michael-mannheimer.info/2013/10/08/nun-auch-paedophilenproblem-bei-der-linken-familienberatungsstelle-pro-familia/comment-page-1/

  21. Ich bin gespannt ob das heute abend in den Hauptnachrichten kommt oder ob man das bagatellisiert wie die Geschichte mit dem Schatzmeister der Grünen, Christian Goetjes ,der 270.000 Euro veruntreute !

  22. Man sollte auch nicht vergessen, dass Gießen eine sehr aktive und militante Antifa hat und die Grünen ja in der Regel irgendwie da mitmischen, wenn auch nicht in Person.

  23. #33 antivirus (09. Okt 2013 14:03)

    Vollkommen einverstanden. Ich habe keine Probleme damit, dass die Klarnamen solcher Verbrecher (das sind sie für mich) öffentlich gemacht werden. Was dieser Kerl angestellt hat, ist unter aller Sau….

    Und schade, dass dieser Fall nicht vor den BT Wahlen bekannt wurde.
    Dann wären die Grünen hoffentlich unter die 5% Grenze gerutscht.

    Deine Kommentare kenne ich seit dem 2. Oktober 2010 , als Du bei der Rede von Geerd Wilders, die er in Berlin gehalten hatte, life dabei warst… und uns gewunken hast 😉

    Und wir vor dem Compi nicht viel verstanden haben. Aber die Rede wurde später zum Glück nachgebessert

    Melde Dich wieder öfter hier auf PI. Eine Bereicherung und das im positiven Sinn 🙂

  24. #2 Indigo

    Hoffentlich kommt es zu Neuwahlen, dann rutschen die Grünen verdient unter die 5% Hürde.

    Das wird wohl noch eine Weile dauern.

    Das Problem ist, sie sitzen immer noch in den Schulen. Die werden irgendwann unseren Kindern beibringen, daß Pädophilie etwas harmloses sei, wenn wir weiterhin tatenlos zuschauen.

  25. So wie der Kaufmann als Büroleiter mutmaßlich Pädophil ist, so sicher ist der Bundestagsheini Tom Königs ein Kommunist:

    Siehe die linksradikale Vita:

    Über mich

    Mit 5 Jahren wollte ich Bauer werden. Die nächsten neun Jahre habe ich meine gesamte Freizeit auf dem Hof eines Nachbarn verbracht. Mein erster Arbeitslohn war ein Sack Schrot, der so schwer war, dass ich ihn kaum tragen konnte.

    Mit 9 Jahren kam ich aufs Gymnasium. Die Schule war mir ein Graus. Mein Abitur habe ich dank vier Jahren Internat dann doch noch mit einer Zwei minus geschafft.

    Mit 18 Jahren empfahl mir meine Familie, eine Banklehre zu machen. Danach wusste ich immer noch nicht, was ich studieren sollte. Ich probierte es mit BWL und zog zu meinem Bruder nach Berlin.

    Mit 23 Jahren, am 2. Juni 1967, dem Tag, an dem Benno Ohnesorg erschossen wurde, änderte sich mein Leben. Das war der Moment meiner Politisierung.

    Mit 25 Jahren beendete ich mein Studium. Ich war Mitglied der Roten Zelle Ökonomie, einer linksradikalen Uni-Gruppe. Da ich fand, dass der Sozialismus nur von den Betrieben ausgehen könnte, fing ich als Schweißer bei Opel an und wurde Mitglied der Gruppe „Revolutionärer Kampf“, bei der ich Dany Cohn-Bendit und Joschka Fischer kennenlernte.

    Mit 28 Jahren spendete ich mein Familienerbe an die Befreiungskämpfer in Vietnam und Chile. Ich fand, dass das Geld mir nicht zustand, weil meine Vorfahren es nicht durch eigene Arbeit, sondern vermutlich durch Ausbeutung angehäuft hatten.

    Mit 30 Jahren machte ich eine Ausbildung als Elektromechaniker, arbeitete dann als Buchhändler in der Karl Marx Buchhandlung in Frankfurt und als Taxifahrer. Ich unternahm politische Reisen nach Lateinamerika und übersetzte Romane.

    Mit 39 Jahren wurde ich Stadtverordneter für die Grünen. In der ersten rot-grünen Koalition leitete ich das Ministerbüro im hessischen Umweltministerium.

    Mit 45 Jahren heiratete ich Regine, mit der ich drei Kinder habe. Ich wurde für zehn Jahre Dezernent für Umwelt in Frankfurt und Vorsitzender des Klimabündnisses bis 1999.

    Mit 49 Jahren wurde ich Stadtkämmerer und später für zwei Jahre stellvertretender Oberbürgermeister von Frankfurt. Ich trennte mich von meiner ersten Frau und lernte ein Jahr später Julia, meine zweite Frau, kennen.

    Mit 56 Jahren wurde ich von UN-Generalsekretär Kofi Annan zum stellvertretenden Sondergesandten im Kosovo ernannt, um dort die Zivilverwaltung aufzubauen.

    Mit 58 Jahren ging ich als Leiter der UN-Mission nach Guatemala, um die Einhaltung der Friedensverträge zwischen Regierung und Guerilla zu überwachen.

    Mit 60 Jahren wurde ich für ein Jahr Menschenrechtsbeauftragter im Auswärtigen Amt in Berlin. Nach der Wahlniederlage der rot-grünen Koalition im Jahr 2005 beauftragten mich die UN, die Friedensmission in Afghanistan zu leiten.

    Mit 64 Jahren wurde ich in den Vorstand von UNICEF Deutschland gewählt und bin dort ehrenamtlich tätig.

    Mit 65 Jahren habe ich mich entschlossen, für den Bundestag zu kandidieren, weil ich in der Bundespolitik meine Erfahrungen einbringen und GRÜNE Politik sichtbarer und erfolgreicher machen möchte.

    Mit 67 Jahren hätte ich fast in Hollywood das dritte Mal geheiratet. Habe ich aber nicht. Eva und ich haben uns in San Francisco das Ja-Wort gegeben.

    Heute bin ich 69 Jahre alt.

    [ … und kein bisschen schlauer, wollte man anfügen]
    http://www.tom-koenigs.de/ueber-mich-331408.html

  26. Er saß auch in der Sportkomission. Sollte mich nicht wundern, wenn er auch ehrenamtlich Sportgruppen geleitet hat….

  27. #23 Gast100100 (09. Okt 2013 13:46)

    Die beiden Meldungen (die ungemeldeten „südosteuropäischen“ Großclans mit Kinderschwemme im Rauch-Haus und die straffälligen Kosovo-Zigeuner, die mal wieder in Deutschland bleiben sollen – samt dem bereits abgeschobenen Sohn, der jetzt zurück darf; Frau Diabetikerin, die weint „aber im Kosovo sind die Medikamente so teuer“; „alle unsere Freunde und Familie in Deutschland“) lassen mich wieder die Faust in der Tasche ballen. Bei beiden Artikeln sind die Kommentarfunktionen vorsorglich gar nicht erst aktiviert.

  28. War da nicht noch was in jüngster Zeit mit dem grünen Kinderfick??

    Grünen Politiker Christian Goetjes in Kinderpornoskandal verwickelt?
    Gegen Christian Goetjes, den Schatzmeister der Grünen in Brandenburg, läuft angeblich schon ein Verfahren wegen Untreue. Es soll sich um 200.000 Euro handeln.
    Jetzt fand man wohl auf dem beschlagnahmten Computer des Grünen-Politikers, der erst 33 Jahre alt ist, kinderpornografisches Material. Sollte sich dies bewahrheiten, wäre es ein schwerer Schlag gegen das rührselige Moraldenken der Grünen Bundespartei.
    Foto:Berliner Morgenpost

    Wie kann ein Politiker Schatzmeister eines Landesverbandes werden, der zum einen Geld klaut und zum andern sich an Kinderpornografie aufgeilt? Sollte es nachgewiesen werden, käme die Grüne Bundespartei in Erklärungsnöte.
    Man unterstellt ihm “kriminelle Energie” bei der Unterschlagung. Er war wochenlang spurlos verschwunden und auch nicht für seine Eltern erreichbar. Dann tauchte der Ex-Schatzmeister unerwartet Ende März in Berlin auf und wurde festgenommen.
    © FotoCent

    Der Landesvorsitzende der Bündnisgrünen, Benjamin Raschke, wollte die neuen Vorwürfe wegen Kinderpornografie am Sonnabend erstmal nicht nicht kommentieren.Man wolle sich nicht an Spekulationen beteiligen. Oh je. Keine Dementi und keine Äußerung. Das verheißt nichts Gutes.
    Wir bleiben am Ball und werden sehen, wie sich der Fall entwickelt. Sollte der Vorwurf der Kinderpornografie bewiesen werden, wird sicherlich nach den Hintermännern gesucht werden.Was man dann wohl noch findet?
    Doch auch dann, wenn man etwas findet, ist er sicherlich schuldunfähig, weil psychisch krank. Die auf dem Fuß folgende Antimainstreampolemik können die Menschenrechtler dann wieder nicht ertragen.
    http://www.donaufalter-zeitung.de/friends/parser.php?artikel=344
    .
    Gruß
    Der Honigmann

  29. OT

    POL-E: Mülheim an der Ruhr: Opfer setzte sich schlagkräftig zur Wehr- Polizei sucht Verdächtigen mit frischer Wunde

    Mit seinen fünf vermutlich südosteuropäischen Komplizen (18- 23 Jahre alt) flüchtete der Mann in Richtung Forum und Kaiserstraße. Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich unter der Zentralnummer 0201- 8290 zu melden.

    http://polizeinews-essen.de/pol-e-muelheim-an-der-ruhr-opfer-setzte-sich-schlagkraeftig-zur-wehr-polizei-sucht-verdaechtigen-mit-frischer-wunde/

  30. @ #52 ratloser (09. Okt 2013 14:34)

    Er saß auch in der Sportkomission. Sollte mich nicht wundern, wenn er auch ehrenamtlich Sportgruppen geleitet hat….

    Ja… Der Klassiker!

  31. #46 Mogli (09. Okt 2013 14:33)

    Mit anderen Worten: Ein ekelhafter Terrorist, der auch noch größenwahnsinnig ist („Ich, ich, ich“) und seine Biografie ganz plump geschönt hat. Außerdem ein Vollversager, wie alle Kommunisten im gemütlichen Staatsdienst:

    Mit 56 Jahren wurde ich von UN-Generalsekretär Kofi Annan zum stellvertretenden Sondergesandten im Kosovo ernannt, um dort die Zivilverwaltung aufzubauen.

    Aha. Er, Tom König, sollte höchstpersönlich die Zivilverwaltung aufbauuen. *Kicher*. Erstens hat er als eine Apparatschik-Wurst unter tausenden wahrscheinlich gar nichts aufgebaut. Soll weiter heißen: Er hat dort, falls er doch irgendwas entsprechend seiner Weltrevolutioninski-Gesinnung gemacht haben sollte, ein Desaster angerichtet und konnte genau gar nichts. „Zivilverwaltung aufgebaut“. Huhahahahaha! Wo ein Kommunist wie dieser Bonzokrat und Hobbyrevoluzzer auftaucht, wird es noch schlimmer, als es vorher schon war. Deshalb hockt nämlich der gesamte Zigeuner- und Mohammedaner-Kosovo inzwischen in Deutschland und fällt hier unangenehm auf. Weil König im Kosovo so erfolgreich war/sarc

  32. #17 Heta (09. Okt 2013 13:41) Ihr wollt wohl die Schmierblätter noch übertreffen. Es liegt ein Verdacht vor und Ihr veröffentlicht den vollen Namen des Verdächtigen und ein Foto noch dazu? Solltet Ihr schleunigst wieder verschwinden lassen.

    Bist wohl bei Bündnis68/DieGrünen ? Die würden das auch gern alles schnell verschwinden lassen. Bloß nicht darüber berichten, schnell vertuschen und die Berichterstatter als „Hetzblätter“ beschimpfen !

    Aber zum Verdacht: Damit – wie hier geschehen – Untersuchungshaft angeordnet werden darf, muss ein DRINGENDER TATVERDACHT vorliegen, siehe § 112 Abs. 1 StPO. Setz dich mal mit diesem Begriff auseiandner, es ist nicht bloß ein einfacher Verdacht im umgangssprchlichen Sinne.

  33. Die Polizei Witten sucht mit einem Foto nach einem brutalen Bus-Räuber: Zusammen mit einem Kompagnon hatte er einem 15-Jährigen in einem Bus der Linie 320 ein Handy geraubt und ihm mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Drei Monate nach der Tat hoffen die Beamten nun, den Fall aufzuklären.

    Die beiden Räuber, laut Polizei offenbar südländischer Herkunft 🙄 , sind 17 bis 20 Jahre alt und zirka 1,80 Meter groß. Der Mann, der zugeschlagen hatte, trug ein weißes T-Shirt und eine rote Baseballkappe. Er wurde im Bus von einer Videokamera aufgenommen. Die Polizei fragt:Wer kann Hinweise zu dieser gesuchten Person geben? 02302 /209-3821.

    Polizei sucht brutalen Räuber aus Bus in Witten | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/witten/polizei-sucht-brutalen-raeuber-aus-bus-in-witten-id8516758.html#plx104730081

  34. Wann erfolgt endlich die offizielle Umbennung dieses Sumpfes in „Bündnis 90/Die Pädophilen“?

  35. Um es klar zu stellen, Pädophile gibt es in allen politischen Gruppierungen und gesellschaftlichen Schichten.

    Dass aber nun ausgerechnet den scheinheiligen Oberheuchlern der GRÜNEN (die sich an der katholischen Kirche abarbeiteten, als sei sie der leibhaftige Kinderschänder selber) diese tote Katze im Gesicht zerplatzt, löst in mir morbide Schadenfreude aus.

    Man kann sich auch fragen, ob die hypermoralische Hetzerei der GRÜNEN sowie ihrer propagandistischen Tools wie z.B. der taz von Bax oder der SZ von Prantl nicht gerade ihren Ursprung in charakterlichen Feuchtgebieten ihrer Propagandisten hat.

  36. Gottverfluchte Kinderschänderpartei.

    Und sowas wird in Deutschland in die Parlamente gewählt.

    Es gab mal eine Zeit, da hätten diese kranken Gruppen, die sich in dieser widerlichen Partei sammeln richtig was auf die Fr… bekommen.

  37. Grüne Horrorvisionen lauten aber nicht „Die Bestie von Gießen“, sondern allenfalls „Die Bestie von Fukushima“, siehe selbst:

    http://is.gd/Y06kjR
    http://is.gd/gqxKFh
    http://is.gd/ZChuor

    Das ist es, womit sich diese gehirnkranken Weltuntergangspropheten einzig und allein „leidenschaftlich“ beschäftgen (neben ihrem abartig-perversen „Faible“ für kindliche Genitalien, selbstredend).

    Von einem Untergang ihrer ach so grünen Heimat, den sie selbst seit Jahr und Tag herbeiführen, wollen sie nichts wissen. Im Gegenteil – der Volkstod ist einer ihrer „hehrsten“ Anliegen!

  38. #58 Voldemort:

    Bist wohl bei Bündnis68/DieGrünen ? Die würden das auch gern alles schnell verschwinden lassen. Bloß nicht darüber berichten, schnell vertuschen und die Berichterstatter als “Hetzblätter” beschimpfen !

    Ich empfehle den nachfolgenden PI-Thread „Deutsche im Lesen und Rechnen schwach“. Es verstößt gegen die guten Sitten, den vollen Namen eines Verdächtigen samt Foto zu veröffentlichen. Alle haben sich daran gehalten, selbst „Bild“, nur PI nicht. Darum geht es. Siehe Richtlinie 8.1 Pressekodex.

  39. Schreibt doch bitte alle an die Geschäftstelle der Grünen eure Meinung !!

    info@gruene.de

    Mal schauen was die Grünen dann sich für Ausreden überlegen werden 😀

  40. #62 Heta

    Der Ausdruck „gute Sitten“ im Zusammenhang mit der verlogenen GRÜNEN Hypermoral, die bewusst solche Schattenexistenzen wie Baumann mit durchgezogen und gedeckt hat, reizt mein Brechzentrum.

  41. Also, ich verteile mal die Plätze auf PI 😆 von guten Kommentatoren..

    Platz 1: Babieca
    Platz 2: antivirus (nur noch selten hier):sad:
    Platz 3: WSD

  42. #62 Heta

    Ich empfehle den nachfolgenden PI-Thread „Deutsche im Lesen und Rechnen schwach“. Es verstößt gegen die guten Sitten, den vollen Namen eines Verdächtigen samt Foto zu veröffentlichen. Alle haben sich daran gehalten, selbst „Bild“, nur PI nicht. Darum geht es. Siehe Richtlinie 8.1 Pressekodex.

    Haben Sie sich im einem anderen aktuellen Fall, nennen wir ihn mal „Die Nazibraut“ auch so vehement bei allen Online-Medien für die Einhaltung der Richtlinie 8.1 Pressekodex eingesetzt?

    Ich frage nur rein interessehalber…wenn ja, dann „Respekt“…

  43. #62 Heta (09. Okt 2013 15:18)
    Es verstößt gegen die guten Sitten, den vollen Namen eines Verdächtigen samt Foto zu veröffentlichen. Alle haben sich daran gehalten, selbst „Bild“, nur PI nicht. Darum geht es. Siehe Richtlinie 8.1 Pressekodex.

    Ich empfehle dagegen den Artikel „Die Menschenjäger von der Antifa“, gleich hier bei PI zu finden. Beim Lesen dieses Artikels erkennt man gleich: Trotz Presseausweis erkennen die Antifa-Menschenjäger den Pressekodex Richtlinie 8.1 auch nicht an. Die sind aber wirklich ganz böse.

    Was ich noch empfehlen würde. Aufhören mit dieser gestellten Empörung. Ist ja echt nicht auszuhalten.

  44. #62 Heta (09. Okt 2013 15:18)

    Natürlich haben Sie völlig Recht.
    Selbst wenn sich herausstellen sollte, daß der Mann unschuldig ist, wird ihm das für den Rest seines Lebens anhängen.

    Bisher war den Zeitungsberichten zu entnehmen, daß ihm in sehr vielen Fällen ein Vorwurf gemacht wird.
    Halten wir uns lieber zurück, bis eine offizielle Verlautbarung vorliegt was er wirklich getan hat.

  45. Heta,

    ich sags Dir mal auf die volktümlichste Weise:
    (vielleicht verstehst es dann sogar Du)

    Hier die Offerte:

    Ist es OK, wenn wir mit Deinem ‚Kaufmann‘
    so lustig umspringen
    wie ihr mit unserem dOKTOr Guttenberg?

    Und noch dazu:

    Vor wenigen Wochen wurde in Bremen der schwule hohe SPD-Kader Frank Schmitz (MdL u. u.) wegen Betäubung und Vergewaltigung eines männlichen Jugendlichen zu
    5 Jahren Gefängnis ohne Bewährung verurteilt.

    Von allen Medien und Fischer-Lescano (Amtsrichter in Huchting) trefflich unter den medialen Teppich gekehrt.

    Ja, Heta, wo warst Du denn da mit Deiner „Empörung“?

    Deshalb nochmal die Frage::


    Ist es OK, wenn wir mit Deinem schwulen Frank Schmitz, SPD
    so lustig umspringen
    wie ihr mit unserem Rainer Brüderle FDP?

    Heta, melde Dich wieder –
    ich hätte noch ein paar putzige Fragen

  46. @ #67 Captain_Future
    Mag sein, aber mit vorschnellen Reaktionen macht man sich angreifbar.
    Besser abwarten. Dann kann man immer noch vom Leder ziehen.

  47. #2 Indigo
    Artillerievolltreffer bezüglich des Kommentaren. Die Zeiten der grünen Kinderficker, Weltverbesserer, Gutmenschen und Vordenker für den Rest der „dämlichen“Welt werden vorbei sein sofern es Neuwahlen gibt. Nicht wünsche ich mir politisch mehr als das.

    Ich bin es einfach leid mit von diesen linksversifften Brüdern mir meine Denk- und Handlungsweise sowie meinen Sprachgebrauch vorschreiben zu lassen. Die Intoleranz der rot/rot/grünen Politikklasse gegenüber allen Andersdenkenden ist nicht mehr auszuhalten. Zuerst muss die Presse gesäubert werden erst dann kann das gemeine Volk wieder erkennen wie es gezielt seit Jahrzehnten verarscht und gehirngewaschen wird. Man muss nur die vielen gutmenschlischen Zeitungsartikel und Kommentare über die armen gestrandeten Afrikaflüchtlinge vor Lampedusa lesen um zu „sehen“, dass man sich nur um die Flüchtlinge kümmert. Jedoch nicht aber um die Schlepper und Hintermänner sowie den Kapitän der das Boot abgefackelt hat um Hilfe zu erzwingen. Das wird nämlich billigend in Kauf genommen. Steht in keiner links/rot/grünen Zeitung weil es nicht von denen gewünscht wird. Schon mal drüber nachgedacht?

  48. Spiegel:
    „Nach derzeitigen Erkenntnissen gehen die Ermittler davon aus, dass der Beschuldigte in 163 Fällen drei Mädchen und einen Jungen sexuell missbraucht haben soll.“

    Was mir nicht in den Kopf will ist folgendes.

    Wie kann es sein, dass das erst nach 163 Fällen jemand merkt?(in Worten: EINHUNDERTDREIUNDSECHZIG!)

    „Wie“ ist vielleicht falsch gefragt. Ich frage mich eher, ob das überhaupt sein kann. Und ich vermute stark, NEIN.

  49. Was wußte der GRÜNE KOMMUNIST Tom Koenigs über seinen Büroleiter Hans-Bernd Kaufmann und hielt ihm trotzdem die Stange???

    Typisch LINKE, beim einzelnen Genossen ist egal, ob er ein Schwein, ein Mörder oder Opfer einer Vergewaltigung ist, Hauptsache der Ideologie wird IM GANZEN gedient und daher ist es Pflicht, über rote Sauereien zu schweigen!!!

    So werden seit Monaten vergewaligte Asyl-Helferinnen verbal genötigt, den Mund zu halten, gar beschuldigt die sexuellen Übergriffe auf sie nur erfunden zu haben, um der „edlen“ Asyl-Sache zu schaden. Dafür erfanden die Linken auch flugs Neusprech: „PHANTOMDELIKT“

    Debatte im Flüchtlingscamp

    Vergewaltigungsvorwurf ein „Phantomdelikt“?

    Die Bewohner des Flüchtlingscamps am Oranienplatz wehren sich gegen die Behauptung einer Frau, die auf der Online-Plattform Indymedia behauptet, im Camp vergewaltigt worden zu sein. Die Flüchtlinge meinen, dass es sich um ein „Phantomdelikt“ handele. Sie fürchten die Schließung des Camps…
    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/debatte–im-fluechtlingscamp-vergewaltigungsvorwurf-ein–phantomdelikt–,10809148,23856880.html

  50. 1.) Die Tat ist Grünes Parteiprogramm und wird von fast allen älteren Parteigründern nicht als Verbrechen betrachtet, haben doch fast alle auch Erfahrungen mit Sex mit Kindern. Natürlich nur freiwilligen.
    2.) 99% aller Pädophilen kommen aus der Schwulen-Szene.
    3.) Grüne wollen Kinder Schwulenpaaren zur Adoption freigeben.
    4.) Grüne wollen Kinder der massiven Gefahr des systematischen Kindesmissbrauches ausliefern.
    5.) Grüne schützen Hühner und Schweine, nicht aber unsere Kinder. Kinder sind Mittel zum Zweck der eigenen Befriedigung und Selbstdarstellung.

  51. In anderen Fällen sind solche Zahlen auch aufgetaucht und haben sich leider als richtig erwiesen.
    Solches Geschmeiss macht sich zunutze, daß die Kinder verängstigt sind und teilweise sogar denken es sei ihre eigene Schuld.
    Mittunter drohen die Täter sogar den Kindern, ihren Eltern oder Haustieren etwas anzutun.
    Man findet im Internet einige Berichte – wenn man es über sich bringt sie zu lesen.

  52. Die Gruenen sind von Beginn an ein Sammelbecken von u.a.

    kranken Phantasten, 68ern, RAF Gesinnten, Linken mit gruener Ueberlackierung, Anarchisten, Besserwissern, Mueslitypen, Angstmachern die mit Angst-Demagogie Waehler verdummen und rekrutieren,
    Zuchtmeister die der Bevoelkerung zT kranke Ideen verkaufen und gesetzlich durchsetzen, auch Paedophile und Perverse gehoeren in ihren Dunstkreis, wie immer mehr zu Tage tritt.

    Diese Partei hat ihren Zenith ueberschritten und sollte unter 5% in die Bedeutungslosigkeit gedrueckt werden.

    Auch die Linke = SED Nachfolgepartei hat so viel Dreck am Stecken, der pupliziert gehoert, um ins Jensetiz zu verschwinden.

  53. #64 Heta (09. Okt 2013 15:18) #58 Voldemort:

    Bist wohl bei Bündnis68/DieGrünen ? Die würden das auch gern alles schnell verschwinden lassen. Bloß nicht darüber berichten, schnell vertuschen und die Berichterstatter als “Hetzblätter” beschimpfen !

    Ich empfehle den nachfolgenden PI-Thread „Deutsche im Lesen und Rechnen schwach“. Es verstößt gegen die guten Sitten, den vollen Namen eines Verdächtigen samt Foto zu veröffentlichen. Alle haben sich daran gehalten, selbst „Bild“, nur PI nicht. Darum geht es. Siehe Richtlinie 8.1 Pressekodex.

    Seit wann ist der Pressekodex für einen Blog wie PI verbindlich ? Abgesehen davon steht da drin, dass eine Veröffentlichung des Namens möglich ist, wenn das öffentliche Informationsinteresse die Privatinteressen des Beschuldigten überwiegt.

    Dies ist u.a. dann der Fall, wenn
    „- ein Zusammenhang bzw. Widerspruch besteht zwischen Amt, Mandat, gesellschaftlicher Rolle oder Funktion einer Person und der ihr zur Last gelegten Tat,“ (Absatz 2, 2. Spiegelstrich der Ziffer 8.1).

    Ein solcher Zusammenhang drängt sich hier aufgrund der Widersprüchlichkeit der Grünen (die sich in diesen Fragen öfters als Moralinstanz gerierten) zum Handeln des Beschuldigten als einen ihrer Funktionsträger geradezu auf.

    Es ist also eine Wertungsfrage (die PI anders beantwortet als andere Medien) und kein Verstoß. Ausserdem ist der Beschuldigte in einer leicht identifizierbaren Form durch die Leitmedien beschrieben worden (20 Sekunden google-Recherche genügen, um den Namen herauszufinden).

    Auch das Abstellen auf die „guten Sitten“ geht hier fehl. Eine Offenlegung des vollen Namens und sonstiger Identitätsdaten findet bei vergleichbar schweren Taten seitens Politiker aus dem rechten Milieu regelmäßig statt. Sind die Grünen jetzt bei der Sittenschwelle auf einemal privilegiert ?

    Es ist schon estaunlich, wie manche gleich um das Wohl des Täters besorgt sind, das Schicksal der 160 missbrauchten Kinder für sie jedoch keine Rolle zu spielen scheinen. Die Tat scheint viel weniger aufzuregen, als die Berichterstattung hierüber.

  54. #72 deltagolf

    Fällt mir gerade auf. Der Fischer-Lescano ist auch der Professor der seinerzeit die Sache mit der Diss. von Guttemberg ins Rollen gebracht hat.

    Bin mir nicht ganz sicher, ob ich mich da richtig erinnere, aber der Fischer-Lescano ist über viele linke Netzwerke des linken Gesoxes auch mit CAMPACT verbandelt.

    Das sind die, die bei fast allen politischen Aktionen mit Bannern und Comic-Figuren dabei sind.

    https://www.campact.de/

    ps. Lag doch richtig.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/guttenbergs-doktorarbeit-summa-cum-laude-mehr-als-schmeichelhaft-1.1060779

  55. #17 Heta; Ja genau, Über Kachelmann hat die gesamte Presse kein Wort verloren, solang er nicht verurteilt war, und von NSU haben wir aus unserer Presse noch nie auch nur ein Sterbenswörtchen vernommen. Und da gabs auch mal so nen Telekommanager, da war die Presse auch nur ganzzufällig vor Ort, wie da ne Hausdurchsuchung gemacht wurde, natürlich erfuhr man erst was über die Sache, wie er dummerweise nicht mal verurteilt wurde, da verjährt.

    #53 Babieca; Bis jetzt war ich der Meinung, dass bei uns in Deutschland die Medikamente am teuersten sind, zumindest was Europa betrifft.

    #64 Heta; Siehe meine ersten paar Beispiele.

  56. @ Heta

    Gerade berichtet der WDRII mit allen Daten. Also ich weiß nicht, ob formal hier wirklich ein Verstoß gegen den Pressekodex vorliegt. (Die Staatsanwaltschaft macht keine Angaben)

  57. #76 Voldemort (09. Okt 2013 17:43)

    Seit wann ist der Pressekodex für einen Blog wie PI verbindlich ? Abgesehen davon steht da drin, dass eine Veröffentlichung des Namens möglich ist, wenn das öffentliche Informationsinteresse die Privatinteressen des Beschuldigten überwiegt…

    Vielen Dank für das klare und sauber belegte Posting,
    immer eine Freude, von Ihnen zu lesen 😉

    #64 Heta (09. Okt 2013 15:18)

    Danke für das konträre Posting,
    einiges davon kann ich für mich annehmen,

    danke für die moralische Sicht,
    deren grundsätzliche Wertung ich auch klar unterstütze

    semper pi

    (wo isser eigentlich, der „Erfinder“ von „semper pi“, war das nicht ein „Norbert Blum“ oder so?)

  58. @ heta

    „Bei der Durchsuchung stießen die Ermittler auch auf Reizwäsche in Kindergröße.“

    Die wurden vermutlich vom Mossad oder der NSU dort deponiert.

    Ach Heta, ich liebe solche Doppelmoralisten wie Sie….

  59. @ Heta

    Übrigens im Prinzip mögen die Bürgerrechte auch für die Grünen gelten. Da aber jeder bei den Grünen ohnehin ein Verbrecher ist, der mithilft die Bürgerrechte auszuhebeln (und an einem Genozis beteiligt ist) kann ich mich nicht dafür erwärmen zu protestieren wenn deren Bürgerrechte verletzt werden. Das ist mir bei diesen Schwerverbrechern und Hochkriminellen egal.

  60. Ergaenzung zu # 79

    zumindest gehoert noch dazu

    krankhafter Deutschenhass,

    idiologisch begruendete Klimameinung = Klimagestapo
    die alle natuerlichen Vorgaenge wie Sonnenzyklen etc. ausblendet, dafuer alle Negativbilder auf menschengemachter CO2 Verbreitung schiebt.

  61. >#86 ingres (09. Okt 2013 18:32)
    >@ Heta
    >Übrigens im Prinzip mögen die Bürgerrechte >auch für die Grünen gelten. Da aber jeder
    >bei den Grünen ohnehin ein Verbrecher ist,
    >der mithilft die Bürgerrechte auszuhebeln
    >(und an einem Genozis beteiligt ist) kann
    >ich mich nicht dafür erwärmen zu
    >protestieren wenn deren Bürgerrechte
    >verletzt werden. Das ist mir bei diesen
    >Schwerverbrechern und Hochkriminellen egal.

    —————————————–
    🙂 Hoppla. Haben wir denn schon Bürgerkrieg?
    Wenn ja, wo ist meine AK ?

  62. #11 pompom (09. Okt 2013 13:36)
    Die GrünInnen sind schnell. Der Kaufmann wurde bereits auf der Seite entfernt:

    Tut uns leid

    Leider konnten wir die gewünschte Seite nicht finden. Wir haben eine neue Internetseite – und möglicherweise sind Sie über einen alten Link hierher gekommen. Versuchen Sie doch, über die Navigation einen neuen Weg zu finden. Entschuldigen Sie die Umstände.

    Gerade die Umstände sind unentschuldbar.

  63. Grünpeace:

    Russland: Drogen an Bord von Greenpeace-Schiff gefunden
    „Auf der am 19. September in der Arktis aufgebrachten „Arctic Sunrise“ sei „offenbar Mohn und Morphium“ aufbewahrt worden, hieß es in einer Erklärung der Ermittler. Außerdem seien verdächtige Ausrüstungsgegenstände an Bord gefunden worden, die „nicht nur zu Umweltschutz-Zwecken genutzt“ werden könnten. Es handele sich um sogenannte Dual-Use-Güter, die sowohl zivil als auch militärisch genutzt werden könnten.“
    „Einige der Umweltschützer, denen bereits „bandenmäßige Piraterie“ zur Last gelegt wird, müssten daher mit Anklagen wegen weiterer „schwerer Verbrechen“ rechnen.“
    „Bei den weiteren Ermittlungen geht es nach Angaben der Justizbehörden auch darum, die Umweltschützer zu identifizieren, die „absichtlich Motorboote der Küstenwache gerammt“ hätten.“

    http://nachrichten.freenet.de/topnews/russland-drogen-an-bord-von-greenpeaceschiff-gefunden_4143888_533312.html

  64. MIT SOLCHEN TYPEN WILL DIE SCHWARZE WITWE AUS
    DER OSTZONE AUS REINER MACHTGEILHEIT NICHT NUR
    VERHANDELN, SONDERN AUCH, WENNS PASST, EINE REGIERUNG BILDEN.

    aber ist ja nur folgerichtig, die CDU/CSU ist
    gespickt mit LÜGNER/INNEN, BETRÜGER/INNEN,
    HOCHSTAPLER/INNEN, FALSCHEN DOKTOR/INNEN,
    SYSTEMPROFITEURE AUS DER DDR, DUBIOSEN IM AUS DER HEXENKÜCHE DER STASI, da spielt es doch nun wirklich keine rolle, dass die deutschen bald von kinderschändern regiert werden

    GLEICH UND GLEICH GESELLT SICH GERN

  65. #64 Heta (09. Okt 2013 15:18)

    Es verstößt gegen die guten Sitten, den vollen Namen eines Verdächtigen samt Foto zu veröffentlichen. Alle haben sich daran gehalten, selbst „Bild“, nur PI nicht. Darum geht es. Siehe Richtlinie 8.1 Pressekodex.

    Ich möchte da ein wenig die Gegenrede halten.

    Unter „guten Sitten“ im Allgemeinen wird aber verstanden, das Verdächtige Privatpersonen nicht vorschnell medial vorverurteilt werden, wegen einer Angelegenheit!

    „…gegen den Leiter des Wahlkreisbüros des Grünen Bundestagsabgeordneten Tom Koenigs Haftbefehl wegen des Verdachts auf Kindesmissbrauch in bis zu 160 Fällen erlassen haben.“

    Man kann sich nun drüber streiten ob ein Leiter des Wahlkreisbüros eines Grünen Abgeordneten, dessen Partei ein andauerndes Pädophilie-Problem hat, noch eine Privatperson ist!?

    160 Fälle mit mehreren Kindern (als Handlungsgeschehen) können auch alle nur konstruiert sein, selbst Kinderunterwäsche kann zufällig zu Hause rum liegen und im Internet stößt man schnell ausversehen oder aus Neugier auf Kinderpornos, das will ich gar nicht abstreiten…

    Tatsächlich wird aber auch nicht im Artikel geurteilt oder vorverurteilt, sondern nur der Stand der Ermittlungen und der Verdacht mit den betreffenden Personen mit der politischen Partei-Relevanz aufgezeigt!

    Und die Frage bleibt offen, ob dein linker Pressecodex auch für einen Wahlkampfleiter eines CSU-Abgeordneten oder nem einfachen Pfarrgemeinderatsmitglied gelten würde… ich bezweifle es…

  66. #91 bolero (09. Okt 2013 19:15)

    Na Heta, auch pädophil veranlagt oder warum setzt Du Dich so für dieses Schwein ein …

    Sorry, da muss ich aber dann ungeliebt widersprechen!

    #Heta hat nicht den Verdächtigen oder Pädophilie verteidigt oder sich dafür eingesetzt, sondern angemerkt, das sie die Veröffentlichung des Namens mit Bild für Bedenkenswert erachtet!

    Das ist dann schon ein Unterschied!

    Und wollte damit eigentlich nur PI angreifen, obwohl sie andersherum bei CSU-ler oder Kirchler vermutlich bei der MSM nie Kritik bei gleichem Vorgehen vermutlich je geäußert hat, noch überhaupt auf den Gedanken kam…

    (Und irgendwie habe ich gerade ein deja vu… als wenn das Gleiche schon so bzgl. Heta Kritik und Verteidigung schon mal passiert 🙄 )

  67. #91 bolero (09. Okt 2013 19:15)

    #17

    Na Heta, auch pädophil veranlagt oder warum setzt Du Dich so für dieses Schwein ein …

    ————————————-
    Na endlich.
    Auf genau den Kommentar habe ich gewartet.
    Ich habe mich schon gewundert, daß es so lange gedauert hat.

    Nur zur Erinnerung:
    Es ging darum ob jemand dem etwas vorgeworfen wird mit vollem Namen und Bild genannt werden sollte bevor der Beweis für seine Schuld erbracht wurde.
    Es ging nicht darum Kinderschänder zu verteidigen.

    Das sollte man, bei allem verständlichen Ekel, nicht aus dem Auge verlieren.

    Denn einerseits beschweren wir uns darüber, daß bei Versammlungen und Demonstrationen von konservative denkenden Menschen die Antifameute Fotos der Teilnehmer macht.
    Andererseits wollen einige etws vergleichbares gutheißen.

    Ruhig bleiben. Wenn er es war (und sehr vieles deutet zur Zeit darauf hin) werden sich die Gerichte damit befassen.
    Und dann kann man ihn immer noch an den Eiern aufhängen bis die Bänder reißen.

  68. #95 WahrerSozialDemokrat (09. Okt 2013 19:54)

    Und irgendwie habe ich gerade ein deja vu
    …das Gleiche … bzgl. Heta … schon mal passiert…

    ja, habe ich auch,

    eine gesunde Disskusions- / Streitkultur gehört dazu,

    in diesem Sinne …

  69. Der Verdächtige Grünen-K war nicht nur „Büroleiter“ von Tom Koenigs MdB, sondern hatte ausweislich der sich noch im Cache befindlichen Webseite der Grünen Kreistagsfraktion Gießen nicht unerhebliche politische Ämter inne:

    (ewig lange Google-Cache-URL gekürzt)

    http://bit.ly/17nKj61

    Funktion in der KF/Ausschüsse:

    – Ausschuss für Arbeit, Wirtschaft, Kreisentwicklung, Energie und Verkehr; stellvertretender Ausschussvorsitzender

    – Seniorenbeirat des Landkreises Kreis Gießen

    – Sportkommission des Landkreises Gießen

    – sonstige Ämter/Mandate:

    – Kreisvorstand der GRÜNEN Gießen

    – Stellvertretendes Mitglied im Parteirat der hessischen GRÜNEN

    „Ich mache Politik für die GRÜNEN, da sie sich am Stärksten für den Schutz von Minderheiten und die Wahrung der Menschenrechte einsetzen.“

  70. #98 Hausener Bub (09. Okt 2013 20:43)

    …von Minderheiten und die Wahrung der Menschenrechte einsetzen.

    Pädophile sind eine Minderheit, aber, und das wird meist verschwiegen, wesentlich mehr als tatsächliche Schwule! Da aber noch gesetzlich und moralisch durch das christliche Weltbild und Moralkonsenz verboten, sind diese in der Lage ohne wirkliche persönliche Not ein normales Leben ohne Schaden für Kinder zu leben!

    Und Menschenrechte klagen alle Perversen für sich ein!

  71. Für Fräulein GenoSS_in HETA gibt’s bald auch einen Aufkleber,

    „HUMANO’S“
    NEIN DANKE !

    😉

  72. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass viele Bürger von den pädophilen Neigungen der Partei DIE GRÜNEN gar nichts wissen. So können wir sie knacken. Der katholische Pfarrer, der Buben mißbrauchte, konnte sich mitnichten auf ein „Parteiprogramm“ der Kirche berufen, anders als die grünen Pädos.

  73. Und wenn demnächst die Zehdeu keinen Koalitionspartner gefunden haben wird und es Neuwahlen geben sollte, dann mögen sich bitte die Gruften öffnen und sich die Zombies all jener Leichen, die die Grünen im Keller haben, vor den Wahlurnen (ups, wie passend) postieren.

  74. 101 spiderPig (09. Okt 2013 21:42)

    Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass viele Bürger von den pädophilen Neigungen der Partei DIE GRÜNEN gar nichts wissen.

    Wähler kann sein! Mitglieder nein!

    Ein Geheimnis war es aber auch öffentlich nie…!!!

    Wundert mich alles eh, während gleichzeitig Kinder in Kitas verschwult und sexualisiert werden… und die Medien jede Perversität als Normal und muss man mal sehen verkaufen, während „Edelnutten“ heilig werden und Kinder als doof erklärt werden, wenn sie nicht verhüten können, gleicheitig sind Femen in Nacktheit ein Protest gegen männlichen Sexismus…

    Alles nur noch absurd… aber keiner will es wahr haben und der Papst denkt auch noch drüber nach…

  75. #94 WahrerSozialDemokrat (09. Okt 2013 19:28)
    #64 Heta (09. Okt 2013 15:18)

    Und die Frage bleibt offen, ob dein linker Pressecodex auch für einen Wahlkampfleiter eines CSU-Abgeordneten oder nem einfachen Pfarrgemeinderatsmitglied gelten würde… ich bezweifle es…

    ————————–

    Ich will mich jetzt hier nicht in eine persönliche Auseinandersetzung einschalten. (Persönliche Auseinandersetzungen führe ich hier nicht.)
    Aber ich sehe nicht, dass es irgendeinen Grund gibt anzunehmen, dass Kommentatorin @Heta nicht formal gleiches Recht für alle gelten läßt. Zumindest nach außen hin ist da nichts gegenteiliges feststellbar(*). Und was die einzelnen Kommentatoren nach innen denken können wir ohnehin nicht letztgültig feststellen. Insofern gehören ad personam (ich meine das heißt so) Auseinandersetzungen hier ohnehin nicht hin.
    (*) Dass mich gleiches Recht für Grüne nicht interessiert (und Heta sich hier m. E. vergriffen hat, steht auf einem anderen Blatt) heißt im übrigen nicht, dass es andere nicht interessieren darf.

  76. #106 WahrerSozialDemokrat (09. Okt 2013 22:44)
    #105 ingres (09. Okt 2013 22:38)

    Stimmt!

    Nützt aber nichts…

    ————-

    Wieso?

  77. #107 ingres (09. Okt 2013 23:00)

    Lese deinen Kommentar zuvor einfach selber durch und sage mir was du gemeint hast, falls das überhaupt das Ziel war, was zu meinen…

    Zumindest habe ich es nicht erkennen können, war wohl unterschwellig…

    P.S. Ich nehme Kommentar für Kommentar und interpretiere nichts aus Gewohnheit oder Müssen, Können, Sollen hinein… positiv wie negativ.

  78. #89 Bartholomaeus (09. Okt 2013 18:47)

    Man kann die Grünen natürlich auch als geistig unzurechnungsfähig bezeichnen. Dann wären sie nicht schuldfähig und man müßte genügend Plätze in der Psychiatrie schaffen. Aber ob schuldfähig oder nicht, die Verbrechen der Grünen sind wirksam geworden und wirken (noch) weiter.

  79. #111 ingres (09. Okt 2013 23:32)

    Aber ob schuldfähig oder nicht, die Verbrechen der Grünen sind wirksam geworden und wirken (noch) weiter.

    FOKUS! Auf den Punkt gebracht!

    Es wirkt selbst in uns und ist der größte Feind zur Deutschen Reform!

  80. #110 WahrerSozialDemokrat (09. Okt 2013 23:28)

    Ich halte mich ja immer an die Logik (fein naturwüchsig). Das impliziert, dass ich nie ideologisch argumentiere, auch wenn das formal letztbegründbar nicht zu fundieren ist. (Münchhausen Trilemma). Aber es ist eben praktisch auflösbar.

    Was ich also sagen wollte war, dass gegen @Heta oft ideologische Unterstellungen vorgebracht werden, die zwar stimmen können, für die es aber beweisbar keine Anhaltspunkte gibt.

  81. Aha,
    so sieht
    also so ein
    guter, böser Onkel
    aus ! Nun, die GrünnInnen
    haben eben eine komische Vorliebe,
    für Männer und Frauen, die eim
    lange geltenden Rollenbild
    eher wenig entsprechen,
    wie bei dem Typen da
    Marke Pferdedieb,
    den sie grad
    gewählt
    han.

  82. Nochmal für diejenigen, die hier so gerne juristische Formalitäten eingehalten haben möchten.

    Es geht hier um 160fachen Mißbrauch an Kindern, was diesem Grünen vorgeworfen wird. Und es ist kein Anfangsverdacht, sondern ein dringender Tatverdacht.

    160 mal hat dieser Grüne Kinder mißbraucht – vielleicht noch mehr. Ganz nach der Ideologie dieser Partei, die sich zur Aufgabe gemacht hat ein Sammelbecken für kranke Gruppen zu sein und mit diesen Pathologien die Gesellschaft zu verseuchen, indem man diese unfassbar abartigen Dinge gegen wehrlose Kinder straffrei stellt.

    Leider darf ich jetzt nicht weiter schreiben, sonst werde ich hier gnadenlos zensiert…

  83. Die Grünen und ihre Spiessgesellen wehren sich vehement gegen eine Verbindung zu Ihnen.Haben ja fast recht,wenn sie nicht so verlogen wären.Bei den geilen Pfaffen haben sie aber rücksichtslos die ganze Kirche dafür in Verantwortung genommen,ja einige sogar unterschwellig den Papst selbst. Ja so kanns halt kommen.

  84. Warum soll man eine Verbindung zwischen diesem Typen und den Grünen nicht anprangern? Insbesondere angesichts der vielen Verbindungen mit dieser Klientel und natürlich der Vergangenheit.Der hat sich möglicherweise gedacht,hier bin ich sicher,hier sind viele so gestrickt wie ich.Gelle?

  85. Islamophil und pädophil sind die GRÜNEN/Bündnis 90, wie nun jeder weis,

    aber wie katholophob diese BrüderINnen SchwesterINnen und ihre digitalen Tintlinge sind erleben wir gerade wieder am Beispiel Limburgs.

    Nun schaltet sich auch noch die Hamburger Staatsanwaltschaft ein, um dem Bischof eine rein zu würgen.

    Haben die Hamburger keine anderen Probleme – Elbphilharmonie?

  86. Ich kann nur hoffen, dass diese widerliche
    Type einfährt und nicht mit Bewährung davonkommt.
    Für die „richtige“ Strafe sorgen dann sicherlich seine Mithäftlinge …. die warten nur auf solche jungfräulichen Pädos.

  87. Deutschland bei Flüchtlingen am beliebtesten:

    Österreich: Größte Flüchtlingswelle seit 1999

    10.10.2013 | 18:30 | von Köksal Baltaci (Die Presse)

    Der Strom an Flüchtlingen aus Syrien ist in den vergangenen Monaten drastisch gestiegen. Die meisten befinden sich allerdings auf der Durchreise in „asylfreundlichere“ Länder wie etwa Schweden.

    Gerald Tatzgern vom Bundeskriminalamt, zuständig für Schlepperbekämpfung, ergänzt: „In Schweden kann man sich aufgrund der liberaleren Gesetze ziemlich lang legal aufhalten. Zudem wird dort weniger Aufwand betrieben, um das Schlepperwesen einzudämmen.“

    Für Deutschland wiederum spreche die „besondere finanzielle und soziale Unterstützung“, die das Land Asylwerbern gewähre. Diese Motive würden von den Flüchtlingen am häufigsten genannt, wenn sie gefragt werden, warum sie nicht in Österreich um Asyl ansuchen wollten.

    http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/1463322/Oesterreich_Groesste-Fluechtlingswelle-seit-1999?_vl_backlink=/home/index.do

  88. „…Verbrecher der unmenschlichsten Sorte“
    Sehr treffend ausgedrückt!
    Nichts davon, was sie von allen anderen fordern darf von diesen Grünkommunisten und Oberheuchler selbst erwartet werden. Nicht einmal Gesetzestreue oder gar Toleranz für Nichtgrüne. Denn das wäre „rassistisch“ und „nazi“…

Comments are closed.