Ruth Kampa (Foto), Geschäftsführerin der Fraktion „Die Linke“ im Bundestag, war offenbar eine Top-Agentin der Stasi.

Weltonline berichtet:

Der Fall betrifft ausgerechnet Gysis rechte Hand: Nach Recherchen der „Welt“ diente die langjährige Geschäftsführerin Ruth Kampa, die von der Linksfraktion im Bundestag angestellt ist, fast zwei Jahrzehnte dem Ministerium für Staatssicherheit. Die 1951 geborene Juristin war eine Top-Agentin der SED-Geheimpolizei.

Als Inoffizielle Mitarbeiterin (IM) mit dem Decknamen „Sonja Richter“ spionierte sie in der Bundesrepublik und sollte Bürger aus West-Berlin für die Stasi anwerben. Später beschaffte sie als IM „Ruth Reimann“ Informationen von Treffen der Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (KSZE) oder Tagungen der UN-Menschenrechtskommission, an denen sie als offizielle Vertreterin der DDR teilnahm.

Kampa selbst wollte sich zu ihrer Agententätigkeit nicht äußern. Sie sagte der „Welt“ am Telefon: „Das muss ich jetzt erst einmal sacken lassen.“ Sie habe bislang die von der Stasi-Unterlagen-Behörde aufbewahrten Dokumente nicht eingesehen, sagte die Juristin.

Zum kompletten Artikel von weltonline, der auch noch auf das nach der Wende verschwundene Milliarden-Vermögen der SED eingeht, gehts hier lang.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

57 KOMMENTARE

  1. Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch…. Brecht hat im Epilog des Theaterstücks „Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui“ zwar an die Nazis gedacht, aber aktuell trifft es nur auf die rotlackierten Nazis zu. kurioserweise sind die SED-Nachfolger am aktivste im vermeintlichen „Kampf gegen rechts“.

  2. Ekelhaft und abstossend solche Gestalten, wie auch die Organisationen welche solche ihren Reihen beschäftigen…

  3. Aber wir sollten doch endlich damit aufhören die armen menschen wegen ihrer Vergangenheit zu verfolgen.

    *ironie off*

  4. Wieso eigentlich „war“? Sie ist immer noch eine Stasi-Agentin! Nur weil sich der Laden umbenennt muss sich nicht das Sortiment ändern.

  5. kurioserweise sind die SED-Nachfolger am aktivste im vermeintlichen “Kampf gegen rechts”.

    „Antifaschismus“, der von sämtlichen sozialistischen Regimen wie eine Monstranz vorneweg getragen wurde und wird, ist nichts anderes als Kommunistisch für Terror gegen die eigene Bevölkerung, Gulag für Andersdenkende und „Antifaschistischer Schutzwall“ mit Minen, Selbstschußanlagen und Mauerschützen.

    Dieselben Gestalten, die heute am liebsten halb Afrika einreisen lassen würden, fanden vor 25 Jahren nichts dabei wenn zum Schutz des Sozialismus auf Grenzverletzer geschossen wird.

  6. Nix Neues! Wenn man diese Gestalt nur anschaut, grinst einen schon das bolschewistische Flintenweib an. In Deutschland sitzt sowas natürlich im Bundestag. Eine Entbolschewisierung ist in der DDR 2.0 natürlich gar nicht erwünscht. Man stelle sich vor, die Entnazifizierung hätte auch so gut geklappt, dann hätten die damals auch nur den Namen geändert (vielleicht „Partei des demokratischen nationalen Sozialismus“) und würden da ganz lustig weitermachen, wo sie aufgehört haben. Hätten sicher auch so viele Wähler bekommen, wie die umbenannte PDS, denn eine Massenmörderische Vergangenheit schreckt den echten Parteigänger doch nicht ab! Echt widerlich. Echt DDR 2.0!

  7. die waren docvh alle entweder bei der Stasi oder IM oder sonst irgendwie Zuträger, ist doch im Grunde nichts Neues.

    Trotzdem dürfen die Kommis inhre FRatzen in jeder Talskhow oin die Kamera halten und ihren Dünnsinn absondern.

    Niemand stört sich daran.

    Aber wenn jemand nicht zum erlauchten kreis derjeniegen gehört, welcher von den rot-grünen Gesinnungsjournalisten ständig höfiert werden, dann wird jedes Wort auf die Wagschale geworfen.

  8. Paßt dazu!
    Dieses linke Gesindel gehört in den Knast!

    Leserbrief zu Antifa-Demo!

    „Ein absoluter Höhepunkt. Wir waren heute Nachmittag mit unseren Kindern auf dem Festgelände in Hellersdorf um mit ihnen Drachen steigen zu lassen bei dem schönen Wetter. Als wir fertig waren gingen wir zusammen zu unserem Auto, was wir am Corso geparkt hatten. Auf dem Weg zum Auto standen kleine Grüppchen von der Antifa die uns anmachte. Wir liefen vorbei und sagten nichts. Auf Mitte von der Brücke standen 2 Kerle von Vollpfosten und ein Weib die zu uns sagten und jetzt kommt es. Die Vollpfosten sagten zu uns „Warum wir braune Brut überhaupt uns noch raus trauen. Wenn wir nicht schneller laufen würden, würden die einmal Pfeifen und wir mit unseren Kindern würden ausversehen über die Brücke fallen, da solch eine braune Brut nichts auf der Welt zu suchen hat.“ Wir gingen zu einem so genannten Beamten und schilderten den Vorfall und zeigten auf diese Personen. Wir bekamen als Antwort, dass sie jetzt nichts machen können da der so genannte Beamte keine Straftat drin sieht drehte sich um und ging von uns weg. Dort standen wir echt im Wald und haben die Welt nicht mehr verstanden. Was muss man sich hier noch alles gefallen lassen und wo fängt bei denen eine Straftat an. In meinen Augen war es eine Straftat gewesen“.

    Wir empfehlen hier auf die Wache zu gehen, Strafanzeige gegen die Antifa stellen und den Beamten wegen unterlassener Hilfeleistung im Amt zu melden. Bitte uns eine genaue Täterbeschreibung zukommen lassen. Wir werden dann die Täter mit den Fotos vergleichen und veröffentlichen!

    Dazu ein Kommentar:

    In München gibt es eine Auflage seitens der Stadt, dass die Teilnehmer der Kundgebungen der Partei „DIE FREIHEIT “ die Gegendemonstranten nicht fotografieren dürfen! Heute bei der Kundgebung waren auf der Gegenkundgebung sage und schreibe ZWEI Antifa – Fotografen dabei, die dann unsere Portrait-Fotos auf der kriminellen Linksextremen Seite „Linksunten Indymedia “ veröffentlichen! Da wird dann versucht,die Namen ubd Adressen der Fotografierten herauszufinden! Und dann macht man eine Menschenjagd auf die! Keiner von uns würde auf die menschenverachtende Idee kommen, sowas mit den Kriminellen zu tun, die uns da immer belagern ! Ich kenne inzwischen fünf freiheitliche,patriotische , bzw. konservative Politiker und Aktivisten , die schon geoutet wurden, wie sich das nennt! Einem davon haben sie inzwischen zwei Autos abgefackelt. Einer ist Polizist, hat Kinder und wegen einem abgefackelten Auto hat er dann seine politische Tätigkeit eingestellt – aus Angst um seine Kinder. Eine der Betroffenen ist eine alleinerziehende Mutter mit zwei Kindern, deren Wohnung wurde von 30 Linksextremen stundenlang belagert! Das ist der neue Faschismus, der sich Antifaschismus nennt! Das ist die Wahrheit! Selber bin ich oft angegriffene worden, ich bin seit zwei Jahren islamkritischer , patriotischer Aktivist …

    https://www.facebook.com/pages/B%C3%BCrgerinitiative-Marzahn-Hellersdorf/545616855485388?fref=ts

  9. Kommt mal wieder runter. So waren die Zeiten eben damals. Und wenn ihr hier über die DDR und die STASI wettert, speichern sie eure Daten und sortieren euch ein. In welche Schublade könnt ihr euch sicher denken.
    Ja, ich gebe es zu. Nach meiner Sturm- und Drangphase (Schwerter zu Pflugscharen) war ich auch kritisch regimetreu. Und dazu stehe ich! Und zumindest eins haben sie bei uns nicht versucht: das Volk und seine Kultur systematisch zu zerstören.

  10. Lächerlich jetzt wird wieder eine geopfert um von den anderen Stasigenossen im Parlament abzulenken. Sie haben im Parlament die.Mehrheit, sie haben es gekapert!

  11. Es scheint, als hätten wir die Linke jahrelang zu Unrecht als SED-Nachfolgepartei bezeichnet.
    Sie ist STASI-Nachfolgepartei.

  12. Das Stasi Pack hält eben zusammen. Gysi geht nicht mehr gegen diejenigen vor, die seine Stasi Tätigkeit behaupten.

    Im Mai 2008 unterlag Gysi vor dem Berliner Verwaltungsgericht mit einer Klage gegen die Veröffentlichung mehrerer Protokolle über Robert Havemann und den – laut diesen Berichten – zur DDR-Führung „negativ eingestellt[en]“ Thomas Klingenstein, geb. Erwin. In einem der Protokolle ist die Rede von einer Autofahrt eines „IM“ mit „Erwin“. Das Protokoll wird von der BStU und von Klingenstein selbst auf die Rückfahrt von einem Besuch bei Havemann am 3. Oktober 1979 bezogen. („Der IM nahm ‚Erwin‘ mit in die Stadt und erfuhr zur Person folgendes …“). Die Bundesbeauftragte für die Stasiunterlagen, Marianne Birthler, erklärte hierzu, es gäbe in ihrem Haus keine Zweifel daran, dass der IM nach Aktenlage „nur Gregor Gysi gewesen sein“ könne.[10] Der ARD sagte sie, es gebe Erkenntnisse, dass Gysi „wissentlich und willentlich“ die Stasi unterrichtet habe. Klingenstein erklärte, er sei mit niemandem außer Gysi auf der Rückfahrt zusammen gewesen, der Text könne sich daher nur auf Gysi beziehen.“

    Gysi ist ein verkommenes Subjekt.

  13. Das Stasi Pack hält eben zusammen. Gysi geht nicht mehr gegen diejenigen vor, die seine Stasi Tätigkeit behaupten.

    Wiki:“

    Im Mai 2008 unterlag Gysi vor dem Berliner Verwaltungsgericht mit einer Klage gegen die Veröffentlichung mehrerer Protokolle über Robert Havemann und den – laut diesen Berichten – zur DDR-Führung „negativ eingestellt[en]“ Thomas Klingenstein, geb. Erwin. In einem der Protokolle ist die Rede von einer Autofahrt eines „IM“ mit „Erwin“. Das Protokoll wird von der BStU und von Klingenstein selbst auf die Rückfahrt von einem Besuch bei Havemann am 3. Oktober 1979 bezogen. („Der IM nahm ‚Erwin‘ mit in die Stadt und erfuhr zur Person folgendes …“). Die Bundesbeauftragte für die Stasiunterlagen, Marianne Birthler, erklärte hierzu, es gäbe in ihrem Haus keine Zweifel daran, dass der IM nach Aktenlage „nur Gregor Gysi gewesen sein“ könne.[10] Der ARD sagte sie, es gebe Erkenntnisse, dass Gysi „wissentlich und willentlich“ die Stasi unterrichtet habe. Klingenstein erklärte, er sei mit niemandem außer Gysi auf der Rückfahrt zusammen gewesen, der Text könne sich daher nur auf Gysi beziehen.“

    Gysi ist ein verkommenes Subjekt.

  14. Das kommt mir bekannt vor.

    Die demokratischen, freiheitlichen Kräfte (also wir) werden von zwei Mühlsteinen zerrieben.

    Auf der einen Seite der
    Links-rot-grün-bolschewistische Komplex
    (siehe oben),
    auf der anderen Seite die Anhänger des
    14te-Jhdt-Faschismus.

    Wie damals in Weimar, eine Seite KDP, eine Seite NSDAP, Ergebnis bekannt…..

    Man möchte ausrasten…

  15. Als ob die Linke irgendwie gefährlich wäre. Das ist doch teile und herrsche par excellence.

    Das wahre Problem sind doch die CDU/CSU, FDP, SPD und die Grüne. Die beschließen doch alle deutschfeindlichen Gesetzte.

    Die Linke dient doch nur als Katalysator um davon abzulenken. Gregor Gysi darf im Gegenzug ab und zu im Bundestag die Wahrheit sagen.

    Aber wer fordert die Linke zu verbieten, müsste doch schon längst verlangen die anderen 4 Parteien zu verbieten. Das man die Linke überwachen muss is klar, aber die anderen Parteien müssten schon längst vom Verfassungsschutz bewacht werden.

    Deutsche Politik macht doch keine einzige Partei mehr im Bundestag.

  16. Komisch, jetzt, wo es in die Verhandlungen zwischen CDU & SPD geht und eine Koalition R2G unter allen Umständen verhindert werden muss, „recherchiert“ die „Welt“ auf einmal sowas.
    Nicht, dass IM Erika die Friede Springer um Schützenhilfe gebeten hat… ^^

  17. Wenn ich Berichte ganz normaler ehemaliger DDR Bürger höre, die wegen Kleinigkeiten wie z.B. einer freien Meinungsäusserung und anderer Sachen, die bei uns selbstverständlich sind ( waren ) , eingesperrt wurden, ist es mir völlig unverständlich, warum es immer noch so viel Menschen gibt, die noch die umbenannte SED wählen.

    Sehnen sie sich wirklich nach solchen Zuständen zurück ?
    Abhörwanzen in Wohnung, Auto, Arbeitsstelle, sogar Kameras, die jeden Schritt und jedes Wort aufzeichnen ?

    Diese Menschen werden ein blaues Wunder erleben, wenn wir wirklich mal eine Rot / Rot / Grüne Regierung bekommen, denn die Methoden zur Bespitzelung der Menschen haben sich seit Ende der DDR sehr viel verfeinert und der „Staat “ ist über buchstäblich alles im Bilde .

    Was sind das für Menschen, die solche totalitären Parteien wählen ? Alles Zivilversager ?

    Leute, die Freunde und Bekannte haben, die einer rechten Partei nahe stehen, werden beruflich und gesellschaftlich fertig gemacht, einwandfreie linientreue Stasimitarbeiter sitzen in Parlamenten und keiner macht den Mund auf und jagd diese Dame zum Teufel ? Was ist das für ein irrer Staat ?

  18. Na, das passt doch.
    Vom internationalen zum multikulturellen Sozialismus. Vorwärts immer, rückwärts nimmer!
    Und immer sind es die gleichen Charakterlumpen, die unter Hitler Blockwarte, unter Honecker Stasispitzel und unter Merkel linksgrüne Meinungswächter und Gesinnungsterroristen wurden.

  19. @ basted,

    >>>Sehnen sie sich wirklich nach solchen Zuständen zurück ?
    Abhörwanzen in Wohnung, Auto, Arbeitsstelle, sogar Kameras, die jeden Schritt und jedes Wort aufzeichnen ?<<<

    Heute gibts Kreditkarten und Smartphones mit GPS, dem Fortschritt sei Dank. Die sensiblen Daten liefern wir heute freiwillig, da braucht kein Schlapphut mehr die Bude zu verwanzen.

  20. OT !!

    So versuchen Provider Daten von Kunden im eigenen Netzwerk zu bekommen !

    Wir haben Multikabel hier in Köln .. 100Mbit /2.560Kbit Seit fast 12 Jahren… Die letzten 10 Jahre lief es ganz gut…

    Nun stellen wir fest, das seit etwa 2 Jahren die ganze Sache sehr unrund lief, Verbindungabbrüche, Modem Resets.. usw usw…Wobei hier am Modem, Dosen Standort KEINERLEI Veränderungen waren, Es wurde nicht mal das Kabel bewegt..
    Als Modem nuten wir seit Jahren das Cisco Modell EPC 3212
    Nun denn.
    Netcologne wollte uns eine Fritzbox andrehen mit Voip… Davon haben wir sehr schnell Abstand genommen, weil das Multi Kabelnetz hier ja sehr unzuverlässig läuft und wir dann auch nicht mehr Telefonieren können..

    Seit etwas mehr als einer Woche stellten wir nun zum wiederholten mal fest, das der Upload Speed völlig abfiel .Statt 2.560 Mbit kamen wir nun nur noch auf 20-46kbit.. Download Speed war völlig ok
    Gut, gesagt getan, Störungsstelle angerufen.. „Kein Problem“ ..Leitung ok, Modem auch, Das wird schnell behoben sein.. . Lautete es vom „Techniker“….
    Nichts passierte….
    Mo, Di, Mi .. Dann verlangte ich am Mittwoch einen Techniker.. Der dann auch am Donnerstag kam.. Wohl gemerkt, KEIN Subuternehmer, Ein Echter NC Techniker, den ich seit fast 7 Jahren als NC Techniker kenne…

    Was ich da erleben musste ist der Hammer :

    (Der Techniker) ER: „Ja ,Leitung ist in Ordnung, alles Prima, Ihr Modem ist kaputt…“
    Wow ,dachte ich. So schnell geht das…

    ER: Warten sie 10 Min..
    Nach 10 Min kam er mit einer NC Fritzbox wieder

    ER: Ja sehen sie, alles prima, Geht wieder alles…Ihr Modem ist kaputt.. !!! Sie müssen nun die Fritzbox nutzen, Ob sie wollen oder nicht, Alte Modem nehme ich mit….
    Ich sagte ihm darauf, das das Cisco Modem NICHT defekt sei.. Er sich aber NICHT davon abbringen lassen wollte…

    ER: Also, Ich nehme das DEFEKTE Cisco Modem nun mit und alles ist ok…
    Nein, sagte ich. Ich will keine Fritzbox , KEIN VoIP usw…. Ich lasse mich durch sie nicht durch solche Massnahme in eine Vertragänderung drücken.Wir wollen als Telefon unsere bisher gut funktionierende ISDN Telefon Kupferdrahtleitung behalten, neben dem Multikabel.Wir wollen KEINE Fritzbox

    ER: Nein, das geht nicht, Ich lasse die Fritzbox nun hier , nehme das Cisco Modem mit und Basta..Auch ein neues Cisco Modem kann ich ihnen nicht geben, weil es keine mehr gibt..
    Ich ermahnte ihn ,das er sich auf Rechtlich sehr dünnem Eis bewegt, und das er mich zu einer Leistung Nötigt ,mit der ich NICHT einverstanden bin..Das juckte ihn nicht.Ich rief dann in seinem Beisein unsere Anwälte an.Sie erklärten mir ,was zu tun sei, was ich dem Techniker dann auch mitteilte..
    (Nach 15 Min Diskutierens…)

    ER: Ok, also Ich nehme die Fritzbox wieder mit, und komme am Nachmittag dann eventuell mit einem Cisco Modem wieder..
    Nach ein paar Std kam er wieder.. WOW. Mit einem Nagelneuen Cisco Modem ( was es ja nicht mehr gab 🙂 ). Er schloss es an, und OH WUNDER !!!! Es ging genau so schlecht wie unser angebliche defektes Modem. LOL
    Nun gab er zu, das unser Modem doch nicht defekt ist…

    ER: Leider weiss ich nicht was da los ist, Die Leitungsdaten stimmen, Modem ist ok.. Alles i.O Nur kommt kein Upload Speed zustande.. Ich rufe mal die Technik an….. Ja hallo (bla bla bla) Oh, wie was ? Eine Sperre ? Auf diesem Anschluss besteht eine Sperre ? Warum ? Oh, dürfen und können sie mir nicht sagen, naja, Ok, Fehler gefunden..
    Also, eine Sperre besteht auf unserem Multikabel Anschluss.. Oha….Schnell mit Handy in der NC Datenbank Kundenbereich gecheckt, ja , wir kamen drauf, KEINE SPERRE, Schnell Sparkasse gecheckt, Rechnung ging auch Pünktlich ab, keinerlei Probleme…

    ER: Ja , also ,da besteht seit 10 Tagen eine Sperre auf ihrem Anschluss.Darum geht er nicht..
    Warum der Download mit gut 95 Mbit geht, der Upload mit 1-40 Kbit geht , konnte er mir trotz der Angeblichen Sperre nun auch nicht mitteilen, Das wäre für ihn sehr unlogisch ?!?!?!??!

    ER: Also ich bin nun mal weg ,nehme Fritzbox und ihr altes „Kaputtes“ Cisco Modem mit , und komme am Freitag nochmal vorbei… Wiedersehen , Schönen Feiertag—

    Fazit:

    Nichts passiert.Kein Techniker heute eingetroffen Bis auf den Versuch uns hier eine Fritzbox samt Vertragänderungen auf zu Nötigen…

    Ich habe die Vertrags Abteilung von NC heute (04.10.2013) Vormittag angerufen,. Natürlich haben wir KEINE SPERRE auf unserer Leitung….
    Kurz danach Technik /Support angerufen,. Ja sie haben eine Sperre auf ihrer Leitung, Warum die Leitung allerdings geht, weiss nur der 2th level Support.. Ich weiss das nicht, Wiedersehen…

    Download Speed geht grade auf gute 80-93 Mbit .. Upload mit schlappen 1-42 Kbit, Kann nicht mal eine Mail mit Anhang versenden…

    Selbst zu einem Server der in Köln steht , und eine 1 bis 10 Gbit Glasfaserleitung direkt zu Netcologne hat ( http://www.surfplanet.de ) kommt KEIN Upload zustande.

    Nun stehen wir vor dem Dilemma .. Keiner fühlt sich zuständig , nichts passiert.. Der eine weiss nicht was der andere tut, ständig völlig wiedersprüchliche Aussagen. Lügen,Märchen uvm

    DAS NENNEN WIR MAL TOP SUPPORT ! PLATZ 1 !!! (wer hat da wen bestochen um auf diesen ominösen 1 Platz zu kommen ? )

    Wir wollen u.a auch das Cisco Modem behalten, da wir einen eigenen kleinen PC als Router mit BSD /PFSENSE als Firewall und NAT weiter nutzen wollen..

    mfg

    So geht das . Jeder Unbedarfte lässt das über sich ergehen. Passt also EINFACH AUF !!!

    gruss

  21. Und die moralisch verkommene Linke schafft es die AfD, pi-news und Die FREIHEIT an den Pranger zu stellen. Es muss genau umgekehrt sein. Wo bleiben die Medien und die anderen Parteien, die sich so schnell über die vermeintlich bösen Rechtspopulisten echauffieren, wenn auf der anderen Seite die Linke ihren antidemokratischen Kern offenbart und richtige Leichen im Keller hat.

  22. Es ist schon traurig für welche „Ratten und Schmeißfliegen“ die seriös arbeitende Bevölkerung ihre Steuern rausschmeißen läßt. Aber wenn man nur sein Fach kann und ansonsten in allen Lebenslagen auf Linie geschaltet ist, dann passiert das halt.

  23. Hat ´“Die Linke“ eigentlich einen formalem Abgrenzungsbeschluß gegen ehemalige Stasi Agenten. Denn eigentlich hat ja die ehemalige DDR gegen die damalige Führung aufbegehrt und damit eigentlich auch gegen das Stasi-System. Oder versteht „Die Linke“ sich selbstbewußt auch nach außen hin offiziell als Weiterführung von SED und DDR?

    Ich muß überall eigentlich schreiben, weil ich bei meinem Menschenbild (das den hirnfreien Egoismus des Einzelnen konstatiert (ohne nun jeden davon zu verurteilen)) natürlich überall Vorbehhalte haben muß.

  24. Was ist das für ein irrer Staat ?

    —————————-

    Ich glaube nicht, dass der Staat irre ist. Es ist eigentlich die Normalerscheinung, wenn jeder gleiches Recht und Stimmrecht hat. Es kann lange gutgehen, aber eben nicht für immer. Die Demokratie ist in Reinform eben eine Fehlentwicklung. Genauer will ich das aus bestimmten Gründen nicht analysieren.

  25. Also ich dachte, man könnte zumindest Ausdrücke des letzten deutschen Politikers, Franz Josef Strauß benutzen. Ich war ja auch mal gegen Strauß, aber ich habe schon lange umgeschwenkt.

  26. #26 Izmir Übül (04. Okt 2013 15:10)

    “Mochen Se mol ‘n Gofferraum uff!”

    LOL. Schwäbisch klingt es aber auch nicht besser…

  27. Mein Gott, jeder hat doch jeden in der ehemaligen DDR ausspioniert. Nach 2 Jahrzehnten immer noch auf die Linke hetzen. die DDR war ein furchtbares Regiem in dem viele Menschen ausgenutzt oder erpressbar waren. Meine Eltern sind 1957 geflüchtet bevor die Mauer stand, die zurückgebliebenen Verwandten hatten nix zu lachen.Wenn meine Mutter Ihrer Mutter ein Paket aus den Westen gesendt hat war der Staatssicherheitsdienst sofort bei meinem Onkel (Bruder meiner Mutter) der Kommisar war. Wegen diesen Westpaketen hatte mein Onkel sehr viel ärger und meine Mutter unterließ es dann!!
    Als Meine Mutter dann nach Jahrzehnten mal eine Besuchserlaubnis bekam um meine Oma zu besuchen musste sie sich mit ihren Bruder Nachts auf einen Friedhof treffen um ihren Bruder nach 3 Jahrzehnten mal zu umarmen. Alle waren irgendwie bei der Stasi oder wurden überwacht/erpresst von dieser Stasi. NICHT UMSONST WAREN DIE GEFÄNGNISSE überfüllt mit politischen Häftlinge.
    Unsere Bundeskanzlerin war auch bei der SED da regt sich niemand mehr drüber auf und das sie hasserfüllt die Fahne wegreisst!!
    1968: Merkel wird aktives Mitglied der SED-Jugendorganisation „Freie Deutsche Jugend“ (FDJ).

    1973: Abitur an der Erweiterten Oberschule (EOS) „Hermann Matern“ in Templin und Beginn des Physikstudiums an der Universität Leipzig, wo nur die studieren durften, wo die Eltern besonders linientreu waren. Innerhalb der Universität suchte sie ständig Kontakte zur Evangelischen Studentengemeinde.
    Sie zählte zu den wenigen die in der damaligen DDR das Privileg hatten, im Ausland studieren zu dürfen!!!!!!! DAS WORT richtet SICH AUF „LINIENTREU“ des DDR REGIEM!!!!

  28. Wo ist denn da nun die Nachricht? Dass in der SED praktisch nur solche Leute hocken, sollte langsam mal bekant sein.

  29. wenn nun noch bekannt wird mit wem sich das geschätzt Mitglied des echten und verkörperten Sozialistischen Friedens Staates dauerhaft abgegeben hat, wird es noch interessanter für diese Personen. die werden in genau diesen Moment alles brisante Material verschwinden lassen.ich gehe davon aus das war vor der Bundestagswahl schon alles bekannt um diese Frau. wir werden doch alle nur noch für dumm
    verkauft

  30. @Meinungfreiheit2009,

    >>>Mein Gott, jeder hat doch jeden in der ehemaligen DDR ausspioniert.<<<

    Verbreiten Sie hier mal keine Latrinenparolen. Die Tatsache, dass es auch in der DDR nicht an Charakterlumpen mangelte, heisst noch lange nicht, pauschal alle ehemaligen DDR- Bürger zu verunglimpfen.
    Mancher Maulheld heute hätte unter Honecker eine glänzende Karriere hingelegt, wäre er auf jener Seite der Mauer geboren worden!

  31. Wundert das hier wirklich wen? Die Stasi hat vor dem Zusammenbruch der DDR ihre Stay-Behind-Agenten doch überall in Politik und Medien eingeschleust.

  32. Nun einmal eine ganz dumme Frage: In welcher Partei würde man einen ehemaligen Stasi-Mann/Frau vermuten? Richtig, in der SED/PDS/Linke.
    Der Stift in der Hand und der Wahlzettel sind eine Möglichkeit zur Einflußnahme. Ich weiß, ich bin immer sehr skeptisch, was die Korrektheit von Wahlen angeht. Aber wir müssen nehmen, was wir haben.

  33. Mach der sog. „Wende“ wurde versaeumt die Schergen, Topfunktionaere des SED Unrechtsstaates zu registrieren, vor Gericht zu stellen und zu bestrafen.
    Da duerften einige hochkaraetige Genossen der Linkspartei dabei gewesen sein, die heute vom Steuerzahler finanziert wieder Kampf gegen den Klassenfeind im Deutschen Bundestag betreiben, auch Stasi Agent Gysi waere darunter gewesen.

    Ein Verbot fuer kuenftige politische Betaetigung sowie Bestrafung bei der Rente, die max. die Mindestrente auch fuer ehem. Topgeneraele der Volksarmee und allen Politbueromitgliedern haette ebenso stattfinden muessen.

  34. „LINKE-Geschäftsführerin war Stasiagentin°

    Na und? Wir haben inzwischen einen linken Ex-Pfarrer aus der DDR als BuPräsi und eine ehemalige FDJ-Aktivistin als BuKanzlette und Vorsitzende einer ehemals konservativen (Volks??)Partei. Leute, wir leben doch schon längst in der DDR 2.0. Den Job der alten Stasi machen heute NSA, VVS und künftig der EU-Geheimdienst. Die DDR ist damals eigentlich gar nicht der BRD beigetreten, sondern hat diese Stück für Stück übernommen. Honis Traum ist doch noch wahr geworden. Rette sich wer kann!!

  35. @ #41 Meinungsfreiheit2009 (04. Okt 2013 15:51)
    Sie berichten Kindisch unreif, von Mutti Onkel und Vati über Dinge die Sie vom hören sagen kennen. Die Leute aus der ehemaligen “ DDR “ kennen zwei Seiten von Staatsordnungen die eine war eine Diktatur mit allem was dazu gehört ! Diese Menschen lassen sich nicht mehr so leicht verschaukeln, es gab kein praktisch ausgelebtes Recht auf Freiheit und Selbstentfaltung in der “ DDR „. Jeder lernt die Freiheit seither schätzen Aber mit allen Freiheiten hat man auch das Recht dumm und frech zu sein. Dafür wurde man in der Zone abgeholt. Ich bin der Meinung das “ Wendy Magazin “ ( diese Pferde Kinderzeitung ) ist
    erstmal genügend für Sie anstatt PI.

  36. Sie sitzt im BUNDESWAHLAUSSCHUSS. Na untersucht ihre Tätigkeit dort einmal. Es wird sich lohnen!
    Die Wahlzahlen und nicht nur diese wurden in der DDR immer gefälscht. Lenin soll gesagt haben: Statistik ist die größte Hure.
    Na da hat er doch recht gehabt. Die Statistik machen sich nicht nur die SED-ler, heute Linke genannt, zunutze. Es würde mich nicht wundern, wenn die AfD zum Bleistift in Wirklichkeit nicht unter der 5%-Marke, sondern weit darüber liegt. Wie gesagt, mit Statistik ist vieles möglich.

    Wenn Ihr beim Forschen seid, untersucht doch auch mal die Finanzen im Wahlkampf der Linken und der Piraten. Die Linken scheinen mehr Geld dafür auszugeben, als SPD und CDU. Die Piraten sind von 0 an senkrecht nach oben gestartet mit einem Finanzvolumen für Wahlpropaganda, das es sich sicher lohnt, deren Quelle zu untersuchen. Woher nimmt eine kleine Partei, die aus dem Nichts kommt, so viel finanzielles Volumen. Wenn Ihr mich fragt, es sind alles Stasi-Gelder. Und nicht nur das. Den Ausreiseleuten wurde ihr Eigentum: Häuser, Auto usw. vor ihrer Ausreise “ abgenommen“. Ein Teil dieser Finanzen gehört sicher noch diesen benachteiligten !!!! Menschen. Es sollte ihnen gerechterweise zurückerstattet werden.
    Ich hoffe. es machen sich weiterhin kluge Köpfe an die Aufklärung unserer Vergangenheit. Gysi gehört auf jeden Fall auch dazu. Rechtsverdreher konnten in der DDR nicht studieren und wirken ohne Stasi. Das weiß doch jeder.

  37. # 9 Eugen von Savoyen

    Ergänzung
    Ich verstehe nicht, wie man die knapp 50 jahre dauer des bolschewistischen unrechtssystems –
    russische besatzungszone, ostzone, sog. DDR,
    DDR, „Ostdeutschland“
    so ausblenden kann, als wäre das ein ganz normaler staat gewesen.
    Und daß man die, die sich damals als feinde des freiheitlichen westdeutschen staates und des grundgesetzes hervorgetan haben, ohne wenn und aber nicht nur in kommunalen parlament als gleichberechtigt akzeptiert.

    So weißwaschen können sie sich in meinen augen garnicht, wenn ich an die von Ihnen erwähnten Minen, Selbstschußanlagen, Mauerschützen denke, die die sog. „Grenzverletzer“ von hinten ohne bedenken wie hasen abgeknallt haben, die nur aus dem 17-Millionen-KZ in die freiheit wollten und dafür noch belobigt wurden, wenn sie nicht gar noch eine abschußprämie bekommen haben.

    Dieses terrorregime mit seiner grenze gegen die eigene bevölkerung (und nicht gegen den Faschismus im Westen – sog. antifaschistischer Schutzwall)
    ist bei den meisten westdeutschen wohl nur noch auf der ebene „gänsefleisch“ – genn se vleisch mal Ihren kofferraum aufmachen – im bewußtsein, wie auch in ihren augen die grenze nicht viel anders war als die grenzen zu unsern westlichen nachbarn.
    Ich habe die entwicklung dieser grenze mit Stacheldraht, 10 m-Streifen, betonpfähle mit stahlgittern, wachttürme usw. aus der nähe mitbekommen. Mir kann keiner von diesen rotlackierten faschisten (Kurt Schumacher) sand in die augen streuen, daß ich das alles vergesse.

  38. Wie krank ist das denn?

    In Katar wurde jetzt eine monumentale Skulptur zu Ehren des französichen Fußballers Zinedin Zidane fertiggestellt. Sie stellt den berüchtigten Kopfstoß Zidanes gegen die Brust des italienischen Fußballers Marco Materazzi im WM-Finale 2006 dar. Dafür bekam er bekanntlich einen Platzverweis.

    La statue immortalisant le «Coup de tête» de Zinedine Zidane à Marco Materazzi en finale de la Coupe du monde 2006 a été dévoilée ce vendredi au Qatar.

    http://www.lefigaro.fr/football/2013/10/04/02003-20131004ARTSPO00569-le-coup-de-tete-de-zidane-trone-a-doha.php?page=&pagination=2#nbcomments

Comments are closed.