Ein amerikanischer Student, der eine Flasche Bier trank, wurde in London von einer Moslem-Patrouille, bestehend aus fünf asiatischen „Jugendlichen“, zusammengeschlagen. Die islamischen Verbrecher zertrümmerten die Bierflasche in seinem Gesicht und traten ihn zusammen. Hier die Geschichte. Der Amerikaner, der in London studieren wollte, überlegt es sich ein zweites Mal. Moslem-Gangster, die Gegenden wie Tower Hamlets kontrollieren und terrorisieren, sind in London keine Seltenheit.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

107 KOMMENTARE

  1. Ja, wie gibt es jetzt schon in London so genannte No-Go-Areas für Nicht-Muslime?

    Oder ist das die von unseren rotgrünen Multi-Kulti-Ideologen herbeigesehnte Vielfalt und Buntheit? Ist die Scharia eine kulturelle Bereicherung wie uns immer wieder rotgrüne Dummdeppen sagen, oder doch ein Schritt in Richtung Steinzeit? Ist jeder der gewaltbereite und intolerante Moslems und Scharia-Gebiete in unseren Städte nicht mag ein phöser phöser Nazi?

    Fragen über Fragen! 😉

  2. Warum fällt mir, wenn ich so etwas zu lesen bekomme, der Film „Ein Mann sieht Rot“ mit Charles Bronson ein?

  3. #2 back_to_africa (24. Okt 2013 12:55)

    Warum fällt mir, wenn ich so etwas zu lesen bekomme, der Film “Ein Mann sieht Rot” mit Charles Bronson ein?
    ————-
    Damit hätte ich kein Problem – wohl aber mit unseren Waffengesetzen!

  4. #2 back_to_africa (24. Okt 2013 12:55)

    Mir fällt da eher der Film „Besuch vom Planet der Affen“ ein! 🙂

  5. Hatte man dem Studenten denn keine Karte mit den markierten No-Go-Areas zur Verfügung gestellt? Verantwortungslos!

  6. Na nicht das die „Asiaten“ nach der Tat mit der U-Bahn heim gefahren sind.Das würde unseren Herrn Gauck doch beunruhigen da er sich dann doch Sorgen um deren Sicherheit macht 🙂

  7. Würde mich nicht wundern wenn hier schon der ein oder andere „Bernhard Goetz“ unterwegs ist, von dem man früher oder später was in den Zeitungen hören wird. Könnte mir allerdings vorstellen, das der in unserer „modernen“ Zeitungswelt in der Luft zerrissen würde 😉

    Bernhard „Bernie“ Hugo Goetz (* 1947 in Queens, New York City) wurde bekannt als der Subway Vigilante, als er am 22. Dezember 1984 in der New Yorker U-Bahn auf vier Afroamerikaner schoss, die ihn berauben wollten. In New York wurde er zu einer Symbolfigur für einen Bürger, der angesichts der extrem hohen Kriminalität zu dieser Zeit zur Notwehr gezwungen war.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Bernhard_Goetz

  8. europa ist jetzt nunmal islamisch liebe Amis. Eure Regierungen hatten ihren unrühmlichen Anteil daran. Jetzt schaut lieber das euer Land nicht das selbe Schicksal hat.

  9. Will nicht jemand mal die Geschäftsidee verwirklichen, um ein privates Sicherheitsunternehmen direkt für die Straße und quasi als Gegenpol (bzw. in Ergänzung) zur Polizei zu gründen? Damit liese sich doch bestimmt viel Geld verdienen in der heutigen Zeit…

  10. Frage zu Moslem-Patrouille:

    Weiss jemand, ob und wenn ja, wo es diese kriminellen Bereicherer-Banden bei uns auch schon gibt ?

  11. Ein Einzelfall™.
    Einfache Schlägerei unter Jugendlichen™.
    Hat übrigens nichts mit dem Islam zutun, und was war eigentlich mit den Kreuzzügen?
    Und jetzt stelle sich mal einer vor: Die erwägen ohne Witz, die EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei wiederaufzunehmen. Erst meckern se rum, weil dort Demonstranten niedergeprügelt wurden, und dann soll dieses Regime doch noch „zu uns“ gehören?
    Wir sollten die islamische Welt von unserer Zivilisation isolieren: Einwanderungsstopp, Abschiebungen, und keine Chance auf EU-Beitritt (noch besser: EU-Austritt unsererseits) für die Türken, alles andere ist verantwortungslos.

  12. #5 Weltverbesserer (24. Okt 2013 12:58)

    Hatte man dem Studenten denn keine Karte mit den markierten No-Go-Areas zur Verfügung gestellt? Verantwortungslos!
    —————-
    Eben, für Frankreich gibt es sowas längst:

    http://sig.ville.gouv.fr/Atlas/ZUS/

    http://fr.wikipedia.org/wiki/Zone_urbaine_sensible#Les_zones_urbaines_sensibles_:_4.2C4_millions_d.E2.80.99habitants_.28en_2006.29

    Warum gibt es noch keinen Atlas für ganz Europa? Die EU kümmert sich doch sonst um jeden Dreck z.B. die Krümmung der Gurken, aber nicht um krumme Hunde, denn die sitzen ja schon im Parlament!

  13. Man müßte die bei uns gegen die Antifa mobilisieren können. Aber es ist leider nicht möglich, dass moslemische Law and Order Potential für einen guten Zeck einzusetzen. Komisch, dass man Menschen nur für das Böse, aber nicht für das Gute drillen kann.

  14. Wann hört das endlich auf.Ich sehne den Tag herbei,wo das Fass überläuft und den Einheimischen der Kragen platzt.

    Ich war vor kurzem in America und trotz deren hoher Kriminalität fühlte ich mich zig mal wohler auf den Strassen wie hier.
    Polizei ohne Ende auf den Strassen,maximal 2 Minuten,wo man mal kein Polizeiwagen sah.

    Einmal sind wir Abends durch den Block gelaufen,da hielt ein Polizeiwagen neben uns und der Polizist erklärte uns sehr Freundlich,wo man hingehen kann und wo besser nicht.Da war nämlich so ein Wohnblock mit ausschliesslich schwarzen ehemals Kriminelen.Diesen Block sollten wir meiden,ansonsten alles kein Problem.

    Wir sahen auch einmal,wie 2 Leute durchsucht wurden.Ich schätze mal 10 Polizeiautos waren da.Man kann jetzt sagen: Die Amis übertreiben… aber ich habs lieber so,als wie hier,wo man manchmal Tagelang nicht einen Polizeiwagen sieht.

    Der Ami aus dem Beitrag tut mir Leid und es bleibt zu hoffen,das irgendwann mal die grosse Keule rausgeholt wird um dem Treiben dieser „Rechtgläubigen“ ein Ende gesetzt wird.
    Wahrscheinlich hoffe ich vergeblich.

  15. Das ist doch auch bei uns schon längst Realität!
    Und unsere Linken GutmenschenInen Faschisten berüßen das und finden es noch ganz dufte, weil diese Herrenrasse der muslimschen Jugend was gegen den imperialitischen Amerikaner unternommen hat!

  16. OT

    Hält sich Cemil Gündüz, der mutmaßliche Todesschütze von Frohnhausen, mittlerweile im türkischen Teil der Mittelmeer-Insel Zypern auf? Offenbar ist der 50-Jährige dort gesehen worden. Allerdings sind die deutschen Ermittlungsbehörden nach dem blutigen Familiendrama nicht mehr Herr des Verfahrens.

    Floh der Todesschütze von Essen-Frohnhausen aus der Türkei nach Zypern? | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/floh-der-todesschuetze-von-essen-frohnhausen-aus-der-tuerkei-nach-zypern-id8589678.html#plx122613120

  17. Was sagt der Duden zu No-Go-Area?

    Stadtteil, Bezirk, in dem es immer wieder zu gewalttätigen Auseinandersetzungen kommt und wo die öffentliche Sicherheit nicht gewährleistet ist

    Natürlich hat der Duden, weil er politisch korrekt sein muss, die Worte Moslems, islamisches Stadtgebiet, Scharia-Gebiete, usw. vorsätzlich weggelassen! 😉

    http://www.duden.de/rechtschreibung/No_go_Area

  18. An den Händen der dämlichen dt. Politiker klebt Blut dt. Soldaten….

    Der sinnlose Afghanistan-Feldzug! Wie dt. Soldaten durch die Politik verheizt worden sind!

    (1.) 23:20min – Satz eines Taliban: „Die Deutschen sind schwach.“ Und damit hat er gar nicht so unrecht.

    Diese Schwäche nutzten die Moslem in Afghanistan gnadenlos aus und nutzen die Moslems in Deutschland heute ebenfalls voll aus. Wir lassen und viel zu viel von den Moslems gefallen..

    (Übrigens: Dieser Krieg wird auch in dt. Straßen und Städten weitergeführt, nur er wird noch von der Politik geleugnet.)

    Unfassbar! Deutsche Soldaten paktierten mit den radikalen Moslems! Mich wundert diesbezüglich nichts mehr!

    (1.) http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1996184/Unser-Krieg-%2528Teil-1%2529#/beitrag/video/1996184/Unser-Krieg-(Teil-1)

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2010382/#/beitrag/video/2010382/Unser-Krieg-(Teil-2)

  19. Noch eine NAchricht aus dem vereinten Königreich. Angelich steckt eine Islamkonvertitin mit hinter dem Anschlag kürzlich in Nairobi. Naja sicher ist es war Moslems, keine Juden.
    http://de.nachrichten.yahoo.com/video/white-widow-das-doppelleben-der-164940317.html
    Sehr bezeichnend, Yahoo zeigt nur ihre alten Bilder ohne islamkonforme Verhüllung.
    Und auch wir haben es in unserem Land: Konvertiten lassen sich zu Terroristen ausbilden und suchen den „Märtyrertod“.

  20. Die Antwort sind Anti-Scharia-Patrouillen die aus den No-Go-Areas wieder Go-Areas machen.
    Immerhin bietet das Video die Möglichket diese gut integrierten, friedlichen Mitmenschen zu identifizieren um den bedauerlichen Einzelfall zu verifizieren. Der Amerikaner hat diese bedauenswerten Muslime schließlich zur Gewalt provoziert. Sein provokantes Fehlverhalten muß er doch einsehen.

    Man könnte aber auch einfach sagen, dass diese Muslime sich korankonform verhalten und eine Herausforderung suchen. Es ist Zeit die Bedürfnisse dieser Leute zu final zu befriedigen.

  21. Man ist stehts bemüht um eine sachliche Diskussion um den Islam, möchte Moslem-feindlichkeit vermeiden, bei diesen Bildern jedoch, bekommt man einen Hass, aber einen richtigen Hass auf dieses Pack.

  22. OT

    >>AfD – Politiker Lücht fordert körperliche Züchtigung von Rumänen
    Der stellvertretende Vorsitzende der Alternative für Deutschland aus Duisburg, Holger Lücht, der schon mit seinen schwulenfeindlichen Äußerungen in der Vergangenheit Anlass zu Parteiinterner Kritik gegeben hat, ist schon wieder mit Demokratie- und -Menschenfeindlichen Thesen aufgefallen.

    In einem öffentlichen Facebook Eintrag von Ihm zu dem Thema „Klau Kids Überfälle an Geldautomaten“, schreibt der AfD Vorstand Holger Lücht über die Kids wörtlich „Eventuell sollte man über körperliche Züchtigung noch an Ort und Stelle nachdenken.“

    Lücht geht noch weiter, „Die müssen mal an die heiße Herdplatte packen und das muss dann auch weh tun und lange anhalten“.

    Der AfD Funktionär würde wenn er eine solche Tat mitbekäme sich selbst die Zeit nehmen wollen um nach dem Spuch „kleine Sünden bestraft der liebe Gott sofort“ zu verfahren.

    Rechtspopulistische Tendenzen innerhalb der Alternative für Deutschland AfD, hat längst eine letzte Woche veröffentlichte wissenschaftliche Studie festgestellt. Hier allerdings ist die Verletzung von geltendem Recht erreicht und die AfD täte gut daran den Rechtsaußen zu entfernen..<<

    http://www.lokalkompass.de/duesseldorf/politik/afd-politiker-luecht-fordert-koerperliche-zuechtigung-von-rumaenen-d358220.html

  23. Da hat der Ami gedacht, endlich bin ich in Europa, endlich kann ich mit einer Bierflasche rumlaufen, ohne sie in einer Papiertüte verstecken zu müssen. Und dann das.
    Ganz böser Irrtum.
    Der ganze Multi-Kulti-Wahnsinn läßt sich auch nicht mehr so richtig schön reden, auch wenn inzwischen die Antirassismussirenen rund um die Uhr immer hysterischer und schriller heulen.

  24. Echt unglaublich! 🙁

    London ist aber offensichtlich gut mit Überwachungskameras ausgestattet!?
    Die Moslems scheinen sich nicht daran zu stören, aber wenigstens kann man sie halbwegs einwandfrei identifizieren und den Tathergang beweisen. Da sind dann so Aussagen wie „Ich bin in ihn reingerutscht!“ nicht mehr möglich!

  25. Auch in HH wurde bereits ein amerikanischer Jura-Student von Mohammedanern zusammengeschlagen. Der Artikel verschweigt, wer die Angreifer waren – es waren Türken. ansonsten alles wie üblich: Der Amerikaner war auch noch Jude und behindert, reagierte nicht auf die Aggression des Moslemrudels („deeskalieren“) und wurde fast totgetreten. Im totalislamisierten Stadtviertel St. Georg. Das ist das Hamburger Pendant zu Tower Hamlets.

    http://mobil.abendblatt.de/hamburg/polizeimeldungen/article1205316/Behinderter-Mann-verpruegelt.html

    Der schockierte Student zur „Hamburger Morgenpost“: „Vielleicht haben mir die Titanplatten, die ich seit den Operationen im Jahr 2005 im Kopf habe, das Leben gerettet. Ich hatte den Eindruck, dass die Jugendlichen mich grundlos tottreten wollten. Ich verstehe nicht, wie man so etwas tun kann.“

    http://www.bild.de/news/2009/deutschland/gewalt-welle-schockt-deutschland-9926736.bild.html

    Hamburg hat viele, viele Männer, die von Moslems halb bis ganz tot geschlagen, getreten, gestochen wurden. Reisewarnung? No Go Areas? Iwo.

  26. #29 baggmas (24. Okt 2013 13:35)

    „Mir stockt der Atem, ich bin schockiert!!“

    Ach Du Glücklicher! Das waren noch Zeiten, als mich derlei Berichte schockierten. Inzwischen bin ich blockiert, weil ich hier nie und nimmer nicht auch nur ansatzweise schreiben könnte, was ich mit diesen Gestalten bei einer sich bietenden Gelegenheit machte. „Außenbordmotor“ und „Wattenscheid“ muss reichen.

  27. TOTAL IRRE: Dank der untätigen Politik die diese Moslems ins Land geholt hat wird es immer verrückter mit diesen mohammedanischen „Gästen“!
    Denke mal, weil er eine gefragte Fachkraft ist, wird er nicht ausgewiesen.
    Danke an die Politiker.
    ————————————

    Leipzig: Drogen auf Teppich angeboten: Iraner bedroht Polizisten im Leipziger Osten mit Messer

    Leipzig. Er saß auf einem Bürgersteig in der Eisenbahnstraße, auf einem Teppich hatte der Mann Tütchen mit Heroin ausgebreitet. Als Polizisten den 47-Jährigen ansprachen, zückte er plötzlich ein Messer: Ein mutmaßlicher Drogendealer ist am Montagabend im Leipziger Osten auf frischer Tat ertappt worden.

    http://www.lvz-online.de/leipzig/polizeiticker/polizeiticker-leipzig/drogen-auf-teppich-angeboten-iraner-bedroht-polizisten-im-leipziger-osten-mit-messer/r-polizeiticker-leipzig-a-211710.html

  28. Tja,

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article121170106/Ein-Skandal-von-ungeheurer-politischer-Sprengkraft.html

    Der Lauschangriff auf Merkels Handy zeigt vor allem eins: In den USA sind die Geheimdienste nach dem 11. September offenbar in einem Ausmaß aus dem Ruder gelaufen, das beängstigend ist.

    Die bösen Geheimdienste…

    Was, äähhh, war noch gleich am 11. Spetmber 2001? Na, linksgrüne Nichtsnutze?

    Warum können Personen nicht mehr in London Bier trinken? Na, linksgrüne Nichtsnutze?

    Warum muss der Leiter einer Bonner Sprachenschule zum Rapport? Na, linksgrüne Nichtsnutze?

    Warum lebt Daniel S. nicht mehr? Na, linksgrüne Nichtsnutze?

    Warum lebt Johnny K. nicht mehr? Na, linksgrüne Nichtsnutze?

    Warum brach die Klinge in Irene S. Körper ab? Na, linksgrüne Nichtsnutze?

  29. Die bekommen wenigsten eine Rudelbildung hin.

    Bei dem Einzelkindeuropäer ist diese Verhalten zur Machtausübung erloschen.

  30. In den USA wurde ich mal von einem dunkelhäutigen Obdachlosen angesprochen, hab dem erklärt, dass ich nichts zum Geben habe, da ist der dann weitergezogen. Eine Minute später kam ein Cop zu mir und fragte mich, ob der Typ mich eben belästigt hätte und ob er noch eingreifen soll. Habe ich verneint, aber den Service fand ich irgendwie sehr gut. Hab mich vielmals bedankt bei dem Polizisten.

  31. Ich warne schon seit langem alle Leute, die nach London fahren. London ist zu gefährlich. Das muss sich nur noch mehr rund sprechen.

  32. #17 sge (24. Okt 2013 13:10)

    #4 Powerboy: Bitte keine Diskriminierung von Affen!
    ————–
    Eben, das wäre Rassismus pur! Sitzen sie doch bei uns nicht mehr auf den Bäumen, sondern in den höchsten Ämtern!

  33. Und immer wieder der typisch mohammedanische Kopftritt von oben auf dem am Boden liegenden! Ich kann es nicht mehr sehen 🙁

  34. Cameron der Dhimmi-PM vom ehemaligen Grossbritannien, hat doch noch nach der mörderischen Attacke auf Private Lee Rigby von den „great contributions to Britain of the muslim community“ geschwärmt!? Ist es das war er gemeint hat?

  35. # 16 ingres

    „Komisch, dass man Menschen nur für das Böse, aber nicht für das Gute drillen kann.“

    Womit das wohl zusammenhängt?

  36. Aam 17. Juni geschah das und erst gestern wurde das Video veröffentlicht, warum?

    Wie bei unseren Südländern spricht man dort immer von Asians, waren bestimmt mal wieder Japaner.

  37. Das Wenige, das man bei der „Times“ noch umsonst lesen kann, nennt die Dinge beim Namen: Da heißt es nicht „late-night mob“ wie beim „Evening Standard“, sondern „Muslim patrol“ gleich in der Überschrift, die, steht dann im Text, einen amerikanischen Studenten wegen „un-Islamic activities“ zusammengeschlagen hat.

    Trotzdem sagt Scotland Yard, dass man es hier nicht mit einem „Hassverbrechen“ zu tun hat, „Scotland Yard said the attack was not classed as a hate crime“. Sondern?

  38. #27 LupusLotarius (24. Okt 2013 13:24)

    OT

    Rechtspopulistische Tendenzen innerhalb der Alternative für Deutschland AfD, hat längst eine letzte Woche veröffentlichte wissenschaftliche Studie festgestellt. Hier allerdings ist die Verletzung von geltendem Recht erreicht und die AfD täte gut daran den Rechtsaußen zu entfernen..<<
    —-
    In diesem Zusammenhang würde mich schon mal interessieren was Rechtspopulismus eigentlich ist und wie man ihn vom Linkspopulismus, vom Populismus allgemein und vom Nicht-Populismus unterscheiden kann. Vermutlich gibt es darüber auch eine "wissenschaftliche" Studie im Gegensatz zu einer nicht-wissenschaftlichen!

    Brauche ich dafür ein Zusatzstudium oder reichen dafür zwei Semester Theaterwissenschaft?

  39. Passende englische Bezeichnung für diese mohammedanischen Bestien in den Kommentaren auf der Youtube-Seite: quranimals

  40. 5 gegen 1, das bekannte Verhältnis der feigen Moslemrudel.

    Am Schluß des Videos sieht man übrigens das bei Moslemhelden bekannte Kopfmatschtreten.

    Nat natürlich nix mit dem Islam zu tun, daß 5 Moslemhelden den Altbewohnern das Biertrinken verbieten wollen

  41. Na wenn die Frau Tschäpe den Film sehen würde,
    das Video ist ja selbst für unseren Bundespräsidenten zu viel, wetten…?

  42. Dieses kranke Gebilde von EU-Diktatur wird nie aufhören die Völker Eurpas zu zerstören. Die Völker Europas müssen endlich aufstehen um diese totalitäre faschistische EU-Diktatur in Brüssel zu bekämpfen. Wir sind das Volk!

    Das Hauptziel dieser EU-Diktatoren ist es Deutschland zu vernichten. Sie vergessen nur: Wer soll noch bezahlen wenn Deutschland wirtschaftlich und kulturell zerstört ist?
    (Sicherlich nicht die Türken!)

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Vor EU-Gipfel Italien will Geld von den Partnern

    Vor dem EU-Gipfel in Brüssel fordert Italiens Ministerpräsident Letta mehr Finanzhilfe für Krisenstaaten. Der Gipfel sei „eine Gelegenheit, um über ein anderes Europa zu diskutieren“, sagte Letta vor dem italienischen Parlament.

    So direkt hat noch nie ein italienischer Ministerpräsident in einer offiziellen Rede Geld von den europäischen Partnern gefordert. Doch Italiens Ministerpräsident Enrico Letta hat in seinem Land mit der breiten Enttäuschung über seinen Haushaltsentwurf für 2014 zu kämpfen. Mehr Wohltaten an die Wähler sind nicht möglich, weil wegen der anhaltenden Rezession die Steuereinnahmen stagnieren, zugleich aber das Haushaltsdefizit gesenkt werden soll (für 2013 wird der Wert von 3 Prozent des Bruttoinlandsprodukts angestrebt).

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eurokrise/italien/vor-eu-gipfel-italien-will-geld-von-den-partnern-12631975.html

  43. Solche Szenen wird es immer häufiger geben. Auch in Deutschland. Die Einwanderung wird immer weiter voranschreiten, Geburtenrückgang kontra Geburtenquote der Einwanderer tun ihr Übriges.

    Gemäß deren Ansichten sind wir minderwertig, da ungläubig. Somit rechtlos. Glaubt im Ernst jemand, die hätten auch nur den geringsten Anreiz sich zu „integrieren?“ (Wie ich allein dieses Wort schon hasse)

    Sie wissen genau, dass die Zeit gegen die Deutschen läuft. Sie wissen genau, dass sie gerade dabei sind, das Land zu fluten. Erst Straßen, dann Stadtteile, dann ganze Städte. Sie geben bereits Vorgeschmack mit solchen Taten, was uns erwartet, wenn das Demographische Pendel umgeschlagen hat.

    Und die Deutschen? Kuschen, ziehen sich zurück, spielen Lotto, denunzieren den Nachbarn, weil dieser falsch parkt, dröhnen sich mit Gehirnwäsche a la Fernsehen zu und verleugnen die Realität. Die Angst als Nazi zu gelten ist bei ihnen größer, als von einem Asiatenmob in die Fresse zu kriegen. Sie wählen sogar noch jene, die ihnen das vollumfänglich antun.

    Entweder lebe ich auf dem Mond oder meine Logik stammt aus einem Paralleluniversum. Aber ich denke, es ist einmalig in der Evolution, dass eine Ethnie, ohne sich zu wehren, bereitwillig und auf eigenen Wunsch verdrängt bzw. schleichend unterdrückt wird.

    2014 kommt der nächste Schub. Die Folgen werden unumkehrbar sein. Eine politische Lösung wird es dann nicht mehr geben können, da es alsbald zu Unruhen kommen wird. Sicherlich nicht von den Deutschen angezettelt. Das traue ich ihnen nicht zu. Bei ihnen reißt nur der Geduldsfaden, wenn die jeweilige Lieblingself einen Elfmeter gegen sich ausgesprochen bekommt.

    Alles andere ist ihnen „eine Nummer zu groß“.
    Ich bin überzeugt, ab 2014 ist Endgame. Ich verfolge diesen Blog schon sehr lange. Wie oft hab ich gelesen „Dieses und jenes passiert, wenn wir nicht…., wenn wir nicht…, wenn wir nicht….“?

    Nun, wir haben nicht und das ist das entscheidene Faktum, welches uns jetzt einen großen Topf aus Sch***e beschert. Und glaubt mir, jeder bekommt sein Löffelchen ab.

    Sorry, wenn ich jetzt vielleicht etwas pessimistisch rüberkomme. 🙁

  44. #27 LupusLotarius:

    Manche Neu-„Politiker“ müssen eben noch lernen, dass jeder Quark, den sie öffentlich absondern, auf die Partei zurückschlägt. Und schon wieder hat die AfD ein „Rechtsaußen“-Problem an der Backe. Knut Happel, AfD-Sprecher in Duisburg, geht umgehend auf Distanz:

    „Wir distanzieren uns von diesen Äußerungen auf das Schärfste. Es gibt keine gemeinsame Basis zwischen den Ansichten des Vorstands und den Äußerungen von Holger Lücht. Sie sind menschenfeindlich und rassisistisch und in jeder Hinsicht außerhalb des Bodens unseres Grundgesetzes. Die Duisburger AfD wie auch die übrige AfD möchte mit solchen Ansichten nicht in Verbindung gebracht werden. Lücht ist außerdem ein Wiederholungstäter. Nach seinen schwulenfeindlichen und frauenfeindlichen Äußerungen vor einigen Wochen hatten wir ihn bereits einmal aufgefordert, dergleichen zu unterlassen.“

    http://www.lokalkompass.de/duesseldorf/politik/alternative-fuer-deutschland-afd-lucke-duisburger-vorstand-distanziert-sich-von-rechtsaussen-luecht-d359291.html

  45. Ich bewege mich beruflich im Umfeld einer Discothek und erlebe diese Bilder regelmäßig.Daran gewöhnen werde ich mich nie.Am Ende zeigt sich immer das gleiche Bild.Wegrennende,nicht zu ermittelnde ***Gelöscht!*** und zurückgebliebene,schwerstverletzte Opfer.Mir ist aufgefallen das es Freitags am schlimmsten ist.Liegt vielleicht daran das der Imman die Bereicherer frisch auf Kurs gebracht hat.

    .
    ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl, vielen Dank! Mod.***

  46. #52 Untergang (24. Okt 2013 14:32)
    Genauso ist es. Und ich habe es schon in einem Artikel geschrieben: Wenn demnächst (die nächste „Banken-Krise“, starker Zinsanstieg, Konjunktureinbruch, Euro-Bürgschaften werden fällig etc.) die bisher üppigen Transferzahlungen an diese Personengruppe nicht mehr ausgereicht werden können, wird noch mehr solcher Szenen geben.

  47. Und unsere Eliten reden immer noch von Bereicherungen… Kann man von dem Gedanken, dass man zu den letzten normalen Menschen gehört irre werden?
    Übrigens habe ich häufig das Vergnügen auf der Insel zu sein und stelle dort jedes mal wieder fest, dass die Briten in Sachen Überfremdung und Islamisierung schon einige Schritte weiter sind als wir. Dafür gewinne ich oft den Eindruck, dass die Einheimischen zum Teil sturer und widerstandsfähiger sind als man es hierzulande kennt.

  48. #55 Johann (24. Okt 2013 14:32)

    Oh ja, daran dachte ich auch schon. Etwas zynisch ausgedrückt: Vielleicht spielen wir dann den Zerfall Jugoslawiens nach. Die Ursachen sind dann zwar unterschiedlich, das Ergebnis aber ähnlich.

    Da hat auch keiner gedacht, dass ein zivilisierter Staat plötzlich die Kontrolle verliert. Und dann rollten plötzlich die Panzer durch die Straßen und einstige Nachbarn fielen übereinander her. Das Ergebnis durfte ich mir persönlich als Soldat im Kosovo reinziehen und kam zu dem lehrreichen Schluss, dass ein Vielvölkerstaat nur auf Zeit funktioniert.

    Irgendeiner fühlt sich immer überlegen oder benachteiligt. Die Saat für Unruhen.

  49. So wie man einem scharrenden Stier ein rotes Tuch mit den Worten “ torrro ! “ vor dessen Augen hält, sollte man aber nicht vorher den Film der Frau Tschäpe auf etwaigen “ Hafturlaub “ in London zeigen

  50. #46 AtticusFinch (24. Okt 2013 14:1

    Also die klare Linie des Islam hat schon was fesselndes. Wenn nur die (unnützen) Brutalitäten nicht wären. Die „brutale“ Wahrheit über das Leben (da gin´bts ja beide Seiten)=wäre ja nicht schlimm, danach lebten und leben ja noch alle Naturvölker. Es könnte natürlich eine furchtbare Wahrheit sein, dass ein wahrhaftes Leben immer einen Schuß Brutalität beinhalten muß. Vor den Fährnissen des Lebens ist man ja ohnehin nicht geschützt. Die schlagen auch in jedem Idyll zu. (wie schon mal erwähnt, ich komme ja auch über Jack London, bzw. habe ihn gelesen, weil dort das stand was ich gefühlt habe.)
    Aber ich denke, das Christentum hatte auch mal klare Linie, ohne übermäßige Brutalität. Allerdings mit der Wahrheit über das Leben. Aber das war nicht zu konservieren.

  51. @Powerboy, ja die gibt es und auch GB hat seinen Pierre Vogel…..
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2019547/Anjem-Choudary-Islamic-extremists-set-Sharia-law-zones-UK-cities.html

    Es gibt diese No-Go-Areas, sogar gerichtlich beurkundet. Als wir im September durch Tower Hamlets laufen wollten, wurde festgestellt, dass nicht mehr für die Sicherheit der Demonstrationsteilnehmer gesorgt werden kann, wenn wir dort durchlaufen würden. Man befürchtete Ausschreitungen. Es wurde also untersagt. In Tower Hamlets sollen ca. 35 % Muslime wohnen, die der Mehrheit der Anwohner diktieren, wie sie zu leben haben. Wie wir wissen, braucht es auch weit weniger Prozente, um Forderungen durchzusetzen, die den Rest der Bevölkerung betreffen.

  52. Sagt einmal, ich bin doch bestimmt nicht der einzige, dem auffällt, dass sich das ganze Geschehen auf diesen Videos wie eine Doku/wie ein Film abspielt?

    Die Kameras (ich weiß, derer gibt es unzählige in London… und dennoch) sind „zufälligerweise?“ immer genau und exakt auf den Ort des Geschehens und die Akteure gerichtet? Schon VOR dem Angriff? Nahtlos? Ohne Unterbrechungen, Ruckeln und Zuckeln, ohne Kameraumschaltungen und falschem Fokus?

    I smell a rat!

  53. Wird wirklich bald Zeit für die Schnitzel-Patrol. Jeder der kein Schnitzel oder Frikadelle fressen will wird sofort ausgewiesen.

  54. Es gehört eigentlich eher in den „Brillen“-Strang. Aber der ist ja etwas weiter unten. Ich wollte es schon früher mal schreiben und ich habe es auch schon nach 9/11 gedacht. Die direkte Konfrontation mit Moslems ist aus mindestens zwei Gründen unsinnig. Zum einen sind die gehirngewaschen wie niemand sonst. Zum zweiten haben sie aber mit dieser Gehirnwäsche eben ein System verinnerlicht, dass ihnen eine feste Orientierung bietet. Sie haben von dieser Warte aus (so dacht eich jedenfalls schon vor 10 oder mehr Jahren) natürlich das Recht sich über unsere verkommene Gesellschaft zu mockieren. Vor 10 Jahren wußte ich freilich noch nicht, dass sie nicht arbeiten wollen, sondern den Westen als Beute usw,. sehen. Aber zurück zur Diskussion mit Moslems: wie will man denen es denn zumuten von einem System fester Orientierung auf unsere lächerliche Gutmenschenordnung umzuschwenken. Das ist aussichtslos und für die gewöhnliche breite Masse auch unzumutbar. Desjhalb Kampf gegen das Z-IEM ja, aber bitte keine Moslems von den Werten des Westens zu überzeugen versuchen. Da muß man ja immer dabei sagen, dass es mal Werte waren und wie sie wären wenn, aber momentan nicht realisiert sind. Wie sollen die dieser Verwirrung Herr werden.

  55. @ #55 Drohnenpilot

    „Wir sind das Volk“… das ist schon richtig.

    Aber: Es heißt längst nicht mehr Wir sind das Volk, sondern Wir sind das Volk!

  56. Wie kann man sich nur so dumm und einfältig verhalten, wie dieser „amerikanische Student“?

    Offenbar gehört er auch zu der großen Masse von Ignoranten, die in ihrem Altagsleben nichts hören, nichts sehen und schon gar nichts sagen wollen zum islamischen Terror, Gewalt und täglichem Morden.

    Vielleicht hat er aus dieser Begegnung etwas gelernt und gibt seine Erfahrung mit der ‚Religion des Friedens‘ weiter?

  57. Wenn ich solche Videos und Bilder sehe, die es ja auch von ungläubigen Opfern aus Deutschland gibt, vergeht es mir auf irgendeine Partei zu warten.

    Der junge Mann hat mein Mitgefühl, leider hilft ihm das nicht.

  58. 6 gegen 1 – wie feige.

    Das passiert doch beinahe täglich genauso in Deutschland!

    Auch hier prügeln solche Migranten-Banden grundlos deutsche junge Männer ins Krankenhaus oder gleich tot!

    Daniel S., Jonny K. sind solche typischen Fälle.

    Die Einwanderung des Islam des gescheitert.

    Die multikulturelle Gesellschaft ist ein einziges Desaster.

  59. #70 Equilibrius01

    woher soll der Ami-Student wissen was hier im anti-weißen EUropa los ist. In den USA kann man sich nicht vorstellen, dass jemand mit dem richtigen Bonus-Hintergrund einen Menschen verprügeln kann, und trotzdem weitgehend straffrei davonkommt. Hier in Europa ist es ja sogar „verboten“ ausländische Studenten mit Stadtplänen die No-go-Areas aufzeigen zu informieren.

  60. So kennt man das widerwärtige Drecksgesindel. Mindestens 5 gegen 1 und dann noch von hinten in den Rücken treten.

  61. @ #2 back_to_africa
    Da gibt es noch so einen sehr sehenswerten Film mit Jodie Foster: „Die Fremde in Dir“. Da räumt sie auch so richtig auf. Der Film ist von 2007 und der SPON fand es natürlich nicht gut…

  62. @ #74 BePe
    Die Einwanderung des Islam ist gescheitert
    Aus Sicht der Mohammedaner ist die Einwanderung natürlich nicht gescheitert, sondern eine Erfolgsgeschichte: Ein ganzer Kontinent entwickelt eine Willkommenskultur für diese Zottelbärte und Kopftücher mit Steinzeithintergrund – und das Ganze geschieht ohne nennenswerten Widerstand, dafür unter dem Beifall der islamophilen Medien.

  63. Diese Unterhaltung mit einer höheren grünen Parteifunktionärin am Stand der Grünen Partei vor der Bundestagswahl werde ich mein Leben lang nicht vergessen. Da sagte doch diese dummdoofe grüne Schickimicki-Parteibonze wörtlich zu mir:

    Kritik an der Scharia würde von rechten Gedankengut zeugen.

    Jetzt frage ich mich wie kann man diese irre grüne Multi-Kulti-Idiotin dazu bringen mit ihren bunten, bzw. grellen Schickimicki-Klamotten durch dieses Scharia-Gebiet in London alleine zu spazieren und sich von diesen toleranten moslemischen Kulturbereicherer bereichern zu lassen. 😆

  64. Merke: Wenn Moslems eine Person einkesseln, ist die Entscheidung, dass Opfer zu verprügeln, bereits gefallen. Alle warten nur auf den Einsatz des Rudelführers und dann wird mitgeprügelt. In diesem Fall hilft nur schnelles Handeln des Opfers. Entweder ich oder die anderen.

  65. Sorgen bereitet uns auch das unsensibel getrunkene Bier in gegenden wo nun mal Menschen mit dunkler Hautfarbe und schwarzen Haaren…..
    …. es ist eines unserer Freiheitsrechte dort nicht zu trinken. Wir müssen lernen die religiösen Gefühle unserer Kultur bereichernden Bevölkerung zu ehren und zu achten.
    Gauck: Weihnachtsansprache 2015!!!

  66. #33 Babieca (24. Okt 2013 13:49)

    Auch in HH wurde bereits ein amerikanischer Jura-Student von Mohammedanern zusammengeschlagen. Der Artikel verschweigt, wer die Angreifer waren – es waren Türken. ansonsten alles wie üblich: Der Amerikaner war auch noch Jude und behindert, reagierte nicht auf die Aggression des Moslemrudels (“deeskalieren”) und wurde fast totgetreten. Im totalislamisierten Stadtviertel St. Georg. Das ist das Hamburger Pendant zu Tower Hamlets.

    http://mobil.abendblatt.de/hamburg/polizeimeldungen/article1205316/Behinderter-Mann-verpruegelt.html

    Der schockierte Student zur „Hamburger Morgenpost“: „Vielleicht haben mir die Titanplatten, die ich seit den Operationen im Jahr 2005 im Kopf habe, das Leben gerettet. Ich hatte den Eindruck, dass die Jugendlichen mich grundlos tottreten wollten. Ich verstehe nicht, wie man so etwas tun kann.“

    http://www.bild.de/news/2009/deutschland/gewalt-welle-schockt-deutschland-9926736.bild.html

    Hamburg hat viele, viele Männer, die von Moslems halb bis ganz tot geschlagen, getreten, gestochen wurden. Reisewarnung? No Go Areas? Iwo.

    Dem Gauck interessiert das alles nix, auch das Video aus London was in ähnlicher Form auch laufend in Deutschland sich abspielt (Rudelbildung und draufhauen auf Biodeutsche)
    interessiert ihm einen feuchten Dreck.

    Wenn ich an seine Weihnachtsansprache denke und dies vergleiche mit den wahnren Geschehnissen (wie z.b oben von Babieca beschrieben) kommt mir der blanke Hass

  67. #81 Wutmensch

    was ich mich frage, wie lange werden unsere schäbigen Politiker wohl noch diesen multiethnisch-islamischen Scheinfrieden aufrechterhalten können. Wir haben ja in Paris, London und Schweden gesehen wie schnell es geht, ein Funke genügt und der Mob rast durch unsere deutschen Städte. Unsere Blockparteipolitiker, die OberbürgermeisterInen und Co. Wissen doch ganz genau, dass es jederzeit Knallen kann in den deutschen Städten. Deswegen doch deren panische Reaktion (Kampf gegen Rechts/die Deutschen) wenn Migranten-Jugendliche einen jungen Deutschen schwer verprügelt od. totgeschlagen haben. Deshalb auch deren aggressives Vorgehen gegen jeden Deutschen der Multikulti und den Islam kritisiert und als das entlarvt was es ist, eine kommende Katastrophe für unser Land/Volk. Den BRD-Eliten geht der Ar… auf Grundeis.

  68. #88 Ich bevorzuge da eine Runde Warfigther, hübsch ein Paar virtuelle Taliban, korrekt unter den Rasen geschoben, und der Kaffee schmeckt wieder.
    Zur Erklärung…. ich spiele FPS Spiele nicht wegen dieser Leute, sondern weil es mir seit Amiga- Zeiten Spaß macht.

  69. @ #85 Narrenschiff (24. Okt 2013 17:07)

    Merke: Wenn Moslems eine Person einkesseln, ist die Entscheidung, dass Opfer zu verprügeln, bereits gefallen. Alle warten nur auf den Einsatz des Rudelführers und dann wird mitgeprügelt. In diesem Fall hilft nur schnelles Handeln des Opfers. Entweder ich oder die anderen.

    ,

    Sehr gut erkannt und beschrieben!

    Es ist nur fraglich ob der besagte „Tritt in die Eier“ und damit das ausschalten des Rudelführers von unseren Gerichten als Notwehr anerkannt wird.

  70. @#38 schmibrn (24. Okt 2013 14:00)

    >>>Die bekommen wenigsten eine Rudelbildung hin.

    Bei dem Einzelkindeuropäer ist diese Verhalten zur Machtausübung erloschen.<<<

    Dafür haben wir Millionen Nazis gegen die gekämpft werden muss *gröhl* :mrgreen:

  71. Dieses Video ist aufklärend.
    Jeder kennt das Beispiel von dem Frosch den man in ein Topf kochendes wasser setzt und den Frosch bei dem man das Wasser langsam erhitzt.

    Der Amerikaner kommt aus einer Kultur wo er nicht wissen kann wie gefährlich es sein kann sich mit einem Rudel Moslems anzulegen. Er kennt die Tottretervorfälle nicht. Er kennt nicht das Appeasement das von unseren Medien und Politik und Justiz betrieben wird.
    Er reagiert also völlig normal und wehrt sich gegen diese Mitglieder einer Teufelssekte, im Glauben das die Gesellschaft hinter ihm steht, das die umstehenden Menschen, die Justiz, Medien und Politik ihm sofort zu Hilfe eilen.
    Er ist wie ein Frosch der in ein Topf heisses Wasser gesteckt wurde.

    Der Europäer der aufgeweicht und eingelullt wie ein Frosch im immer heisser werdenden Wasser sitzt, reagiert sofort nachgiebig und verängstigt. Er weiss das er ganz alleine da ist und diese zu fünft. Keiner wird ihm helfen. Der Europäer lebt in einer kranken Gesellschaft. Er hat das Verständnis verloren das es Normal ist sich zu wehren und in Not geratenen Menschen zu helfen. Er hat das Zusammengehörigkeitsgefühl verloren. Er würde niemals mehr so reagieren wie der Amerikaner der aus einer gesunden Gesellschaft entspringt.

    Wir leben in einem Land das von selbshass getriebenen Menschen zerrissen wird.
    Wenn einer ein ähnliches beispiel in der Weltgeschichte kennt, wo ein Land von innen heraus durch vorsetzliche suizide Politik zerstört wird bitte mitteilen. Vielleicht kann man so erkenntnisse gewinnen.

  72. #63 Untergang: Das ist nicht richtig. Meine Großmutter ist auf dem Balkan aufgewachsen und musste nach dem II. WK dann als Deutsche fliehen. Eines aber hatte sie mitgebracht: Und das war das Wissen um den Jahrhunderte alten Hass der dortigen Bevölkerungsgruppen gegeneinander. Insofern war der Konflikt der 90er vorhersehbar.
    Genauso vorhersehbar ist, dass sich unterschiedliche Ethnien ab einer bestimmten Populationsgroesse nicht vermischen werden und sich in letzter Konsequenz ablehnend bis feindselig gegenüberstehen werden.

  73. # 95 Meine Heimat bekommt ihr nicht
    (24. Okt 2013 18:12)

    Ich stimme zu, als gänzliches war der Schwelbrand immer präsent und die Entwicklung absehbar. Dennoch geschah dann alles Schlag auf Schlag. An die Reibereien die dort herrschten, hatte man sich ja in der Berichterstattung ja fast schon gewöhnt. Das es letztlich so knallen würde, dachte sich aber nicht wirklich jemand.

    Ich wollte verdeutlichen, dass bei dem Aufeinandertreffen verschiedener Ethnien, Religionen, Glaubensausrichtungen, automatisch Reibungspunkte entstehen.

    Man kann Kulturen, die sich über Jahrtausende in ihre Verhaltensschemata manifestiert haben, nicht von heut auf morgen zusammenpferrchen und erwarten, dass sich nun alle ganz doll lieb haben.

    Tito hatte es dort lange gut zusammengehalten. Als er starb, wurde es zusehends schwerer kontrollierbar und mündete im Zerfall eines Nationalstaates in Teilstaaten,die schließlich international anerkannt wurden. (Zumindest größtenteils)

    Wir haben aber keine starke Regierung, die diese „Völkerzusammenkunft“ geregelt bekommt. Im Gegenteil, es ist eher so, dass diese Konflikte von oben forciert werden. Jeder Depp kann sich ausrechnen, wie strenggläubige reagieren, wenn sie nichtkonformes Verhalten erblicken. Hier treffen strenggläubige, die für ihren Glauben ohne Zögern alles tun würden, auf einen aus ihrer Sicht „Sündenpfuhl“. Frauen leicht bekleidet, kein rumgerutsche auf Knien gen Mekka, Discotheken, Parties etc. Also das genaue Gegenteil dessen, was ihnen von Kindesbeinen als das „einzig wahre Leben“ gepredigt wird.

    Der Schwelbrand ist hier schon da. Vielleicht entzündet er sich 2014, vielleicht 2024. Man hat Jahrzehnte gebraucht, ein Volk kognitiv weichzuspülen, zu verweicheiern und zu Egoisten ohne Zugehörigkeitsgefühl ranzuzüchten.

    Das macht man nicht in zwei Wochen rückgängig. Somit ist der Zug, denke ich, abgefahren. Denn alles, was einem Volk zur Wehrhaftigkeit verhilft und bei uns getilgt wurde, bringen die, nebst Brutalität und totalitärer Religionsausübung, mit.

    Das was jetzt passiert, ist die Diskussion des Hasen mit den sechs Füchsen, was auf die Speisekarte kommt.
    Eine klare Sache.

  74. Solche Szenen wird es immer häufiger geben. Auch in Deutschland. Die Einwanderung wird immer weiter voranschreiten, Geburtenrückgang kontra Geburtenquote der Einwanderer tun ihr Übriges.

    das liegt aber auch nur daran das die soviel bekommen, weil es dann extra Geld gibt. Nur die schlecht gebildeten bekommen viele Kinder. Die die unser Land voran bringen bekommen weniger Kinder. Selbst die Migranten bekommen dann auch nicht mehr Kinder.

  75. #68 Canis Lupus Lupus (24. Okt 2013 15:36)

    Dachte auch gleich als erstes an die Kameraführung.
    Es muss aber so sein, dass die Kameras mit Joysticks geführt werden vor Monitoren, die überwacht sind.

    Das Video ist übrigens auf youtube gesperrt.
    Laut yt Richtlinien dürfen Gewaltakte nicht hochgeladen werden. Hatte auch mal ein Kopftreter- Video, über das eine heftige Welle an empörten Kommentaren losbrach. Die Kopftreter seien CHristen, das Video sei in Rio aufgenommen worden. Daraufhin wurde das Vid gesperrt und ich bekam eine Verwarnung. (für ein halbes Jahr Bewährung..!) :shit:

    Das Video hieß „abendlicher Spaziergang in einer Einkaufspassage in France“ und konnte noch eine Zeitlang auf yt aufgefunden werden. :doh:

  76. # 94

    Die Geschichte Großbritanniens ist ein gutes Beispiel. Die Insel wurde immer wieder von Völkern erobert, die dann sesshaft (weich) wurden und schließlich wieder erobert wurden.

    Die Römer eroberten so um 150 n. Chr. einen Teil der Insel und die Kelten unter den Römern wurden weich. Im Nordteil lebten weiterhin die wilden Kelten. So 300 Jahre später bricht das Römische Reich zusammen und die Römer lassen die zivilisierten (weichen) Kelten zurück, die unter Angriffen der wilden Kelten zu leiden haben.

    Und wie wehren sich die weichen Kelten? Sie holen sich Gastarbeiter aus Germanien, noch härter, noch brutaler als die wilden Kelten aus dem Norden.

    Ab Beginn des 5. Jahrhunderts gab es zunehmend Übersiedlungen auf die britischen Inseln von der norddeutschen-niederrheinischen Tiefebene aus, die sich im Laufe der Zeit verstärkten und ab etwa 450 sich zum Hauptstrom der Auswanderung nach Britannien entwickelten. Als wahrscheinlichstes Szenario gilt (im Anschluss an den Bericht des Gildas), dass die römisch-keltische Zivilbevölkerung der Insel nach 410 angelsächsische foederati anwarb, um ihr Land gegen die Pikten und Skoten zu verteidigen.

    Nun beginnt ein Prozess bei dem die zivilsierten Kelten langsam aber sicher aus ihrem angestammten Gebieten von den Gastarbeitern verdrängt werden. Zusammen mit ihrer Kultur und ihrer Sprache.

    Noch besser, die Angeln und Sachsen gewinnen Hoheit über die Sprache, das Englische entsteht. Sie nennen die Eingeborenen „Welsch“ = Fremde, das heutige Wales erinnert noch daran.

    Die Briten waren für die anlandenden Germanen demzufolge romanische Fremdvölker (ags. wealh, nhd. Welsch – daher auch der Name von Wales). Für viele christliche Briten wiederum waren die überwiegend heidnischen Angelsachsen Barbaren. Es kam zu einer teilweisen Verdrängung durch die vorrückenden Angelsachsen, aber auch einem freiwilligen Zurückweichen der keltischstämmigen Bevölkerung im Südosten.

    In dieser Zeit spielt auch die Artus-Sage.

    Mit der Zeit werden auch die Angelsachsen weich und die Wikinger nutzen die Gunst der Stunde.

    Gegen Ende des 8. Jahrhunderts nahmen die gewaltsamen Einfälle und Raubzüge der Wikinger zu.

    Und natürlich haben sich die Wikinger dann auch auf dieser fruchtbaren Insel niedergelassen und wurden wieder weich.

    und so weiter und so fort.

    Gibt einen schönen Spruch von Goethe:

    übers Niederträchtige
    Niemand sich beklage!
    Denn es ist das Mächtige,
    Was man dir auch sage.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Angelsachsen

  77. Wann? Wann endlich formiert sich der Widerstand? Die Resistance im Sinne von Weißer Rose und Stauffenberg?
    Ich lese momentan „Vorsicht Bürgerkrieg“ von U. Ulfkotte, ein sehr fundiert recherchiertes Buch, aber ich kann gar nicht so viel essen wie ich kotzen möchte! Ich war/bin ein sehr positiver, fröhlicher und optimistischer Mensch, aber um Deutschland und Europa mache ich mir seit etwa einem Jahr echt große Sorgen.
    Warum macht keiner was gegen die islamistische Invasion?
    Im August war ich auf Kreta, die Ureinwohner sind ein sehr stolzes und kämpferisches Volk, mussten sich mehrfach gegen verschiedenste Invasoren
    wehren und haben gegen die Osmanen 250 Jahre lang gewehrt, sich in die Berge zurückgezogen und gekämpft, mit Leidenschaft und Löwenstärke, wenn auch in hoffnungsloser Unterzahl. Nachzulesen in Nikos Kazantzakis‘ „Freiheit oder Tod“.
    Wo sind die deutschen Freiheitskämpfer a la Kapitän Michalis?
    Wo führt die Reise hin wenn wir es einfach weiter so laufen lassen?

  78. OT

    Michael Mannheimer braucht dringend Unterstützung, auch finanziell.

    Hier sein Spendenkonto:

    Kontoverbindung:

    Kontoinhaber: Bürgerbewegung Pax Europa
    Kto-Nr.: 4333 020
    bei: Volksbank Main-Tauber
    BLZ: 673 900 00
    Verwendungszweck: Michael Mannheimer

    für Auslandsüberweisungen:

    IBAN: DE83 6739 0000 0004 3330 04
    BIC: GENODE61WTH
    Zweck: Michael Mannheimer

  79. Das oben verlinkte Video kann man nicht anschauen, da kommt immer: „Dieses Video ist privat.“

    Kann man das vielleicht noch anderswo sehen?

Comments are closed.