bpe-2Beim der Demonstration der Bürgerbewegung Pax Europa zum Tag der Deutschen Einheit und gegen den „Tag der Offenen Moschee“ durch München erinnerten wir uns an die bisher größte Anti-Islam-Veranstaltung in Deutschland, als vor zweieinhalb Jahren in Frankfurt rund 800 Teilnehmer, darunter viele christliche Armenier und Aramäer, laut und kräftig „Scharia ist Völkermord!“ skandierten. Hierzu ein Artikel von Pfarrer Stoodt, der damals die linke Gegendemo anführte. Wir waren am vergangenen Donnerstag zwar nur knapp 60, riefen dies aber auch voller Überzeugung. Was der Islam und seine Scharia momentan in der Welt für ein himmelschreiendes Unheil anrichtet, kann man jeden Tag in den Nachrichten sehen und lesen.

(Von Michael Stürzenberger)

Bei der Montagsausgabe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung beispielsweise dominieren alleine auf den ersten vier Seiten zehn Artikel, die direkt oder indirekt Islam-Terror behandeln. Titelseite: „Deutscher Botschaftsmitarbeiter im Jemen erschossen„, eine Al-Qaida-Aktion, „Feldlager Kundus an Afghanen übergeben“ über den Rückzug deutscher Soldaten aus der Taliban-Brutstätte Afghanistan, „Kommandoaktion gegen Djihadisten in Somalia und Libyen„, auch dort treiben die Allah-Krieger der Al-Qaida ihr Unwesen, „28 Tote bei Straßenschlachten mit Muslimbrüdern in Ägypten„.

Seite 2: „An einer neuen Front“ über den 40. Jahrestag des Krieges Ägypten gegen Israel mit vielen Ausschreitungen der Muslimbrüder, „Amerikanische Spezialeinheiten gegen Djihadisten in Somalia und Libyen„, eine detaillierte Darstellung des dortigen Kampfes gegen Islamterroristen.

Seite 3: „Am Ende einer Mission“ über den unvollendeten Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan, „Reise nach Jerusalem“ über das Postengeschacher um die Nachfolge des afghanischen Präsidenten Karzai, den unter anderen auch ein Muslimbruder und früherer Al-Qaida-Vertrauter beerben möchte.

Seite 4: „AfD streitet über Rechtspopulisten„, dort wird auch das Islamprogramm der FREIHEIT dargestellt, und schließlich ein ausführlicher Artikel über ein schärferes Vorgehen gegen Schleuser, die tausende illegale Zuwanderer aus islamischen Staaten in unsere Sozialsysteme importieren wollen.

bpe

Es ist existentiell wichtig, über den Islam aufzuklären, denn diese totalitäre Ideologie ist die Ursache für die meisten Brandherde, die wir momentan in der Welt haben. Hier unser Demonstrationszug vom Gotzinger Platz in Sendling, an dem bis 2008 eine große DITIB-Moschee geplant war, zur Dural-Quran-Moschee:

Kundgebung vor der Dural-Quran-Moschee:

Das Aufwachen einer Linken:

Ein Zeichen Allahs:

Scharia-Gerichte in München:

Scharia ist Völkermord:

Wir wollen keine Scharia in Deutschland:

Der stellvertretende Landesvorsitzende der Freiheit Bayern, Gernot Tegetmeyer, war früher selber Polizist und hat wie wir alle eine starke Solidarität mit der Polizei verinnerlicht. Sebastian Nobile berichtet aber auch über Verfehlungen von Polizisten bei islamkritischen Veranstaltungen in Nordrhein-Westfalen und München:

Trotz einzelner negativer Erfahrungen gilt für uns aber grundsätzlich: Wir stehen zu unserer Polizei!

Moslems besetzen Tag der Deutschen Einheit:

Teil drei unserer Video-Dokumentation über den Demonstrationstag zum Tag der Deutschen Einheit und gegen den „Tag der Offenen Moschee“ mit der Schlusskundgebung am Stachus folgt in Kürze.

(Kamera: Libero)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

19 KOMMENTARE

  1. Blödsinn! Scharia ist kein Völkermord, es ist ein Rechts – und Wertesystem. Wer mit solchen Losungen durch die Gegend läuft, ist nicht ganz sauber.

    Es will doch wohl nieman allen Ernstes behaupten, die CDU und alle anderen Blockparteien, die die Einführung der Scharia in Deutschland dulden und hochgeschätzte deutsche Juristen haben es selbst bestätigt, daß die Scharia Praxis in der deutschen Rechtsprechung ist, bereiteten den Mord am deutschen Volke vor?

    Wenn das nämlich so wäre, wäre es nicht zu verstehen, daß bei Wahlen immer noch die gewählt werden, die den Völkermord am deutschen Volk vorbereiten und begünstigen.

  2. Ich glaube das der Tag der deutschen Einheit und der Tag der offenen Moschee von der Politk nicht zufällig auf den gleichen Tag gelegt wurden. Das Islamische Kulturhaus (früher Bundestag) will ein sanftes Hinübergleiten in den Islamischen deutschen Staat seinen Bürgern nahebringen !

  3. Warum stehen die Polizisten eigentlich immer mit dem Gesicht zur BPE-Demo, wo doch von dort keine Gefahr eines Gewaltausbruches ausgeht, sondern eher von der Gegendemo?

    Wenn ich Stürzenberger etwas raten dürfte zur Verbesserung der Kundgebung,

    – ich betrachte die Demo in den Videos ja leider nur von außen und „kann gut reden“ – ich weiß, dass es dort vor Ort ganz anders aussieht mit der Emotionalität,

    also wenn ich Stürzenberger etwas raten dürfte, dann wäre das:
    etwas mehr Gelassenheit an den Tag legen. Stürzenbergers Worte sind so prägnant und für jeden verständlich, dass er es nicht nötig hat, sich zur Unterstreichung seiner Worte noch körperlich zu verkrümmen und zu verbiegen und von einem Eck ins andere zu laufen. Es wäre besser für die Optik, die Worte unaufgeregt zu sprechen und dabei ruhig stehen zu bleiben. Dass er das genauso beherrscht, haben wir ja auch schon in zahlreichen Videos gesehen.

    Viel Erfolg für Michael Stürzenberger!
    Auch die anderen Redner waren gut!

  4. Am Thema vorbei: „Scharia ist Völkermord!“

    Wissenschaftliche Studie hat bewiesen:

    “ DER ISLAM IST VÖLKERMORD ! “

    Der nazifizierte Global-Faschismus von Mönchen & Nonnen hat bisher noch JEDE Kultur vernichtet.

    Die Scharia ist lediglich ein kleiner Bestandteil um den eigenen Saustall zur internen Allah-Gerechtigkeit im Barabarentum aufzurufen.

    Gefängnisse beeindrucken keinen einzigen Mönch. 50, 75, 100 Jahre Knast oder Tod sind die einzigen Mittel, die verstanden werden auf dem Weg zum Licht Allahs(die Sonne).

    Eins der Zeitzeugnisse für die Funktionsweise und Ausrottung von Kulturen findet man unter
    Rostam Farrokhz?d aus dem Jahre 15.

    „Der Turk hat uns einen Boten gesandt,
    Zu sagen, dass sie uns lassen unser Land,
    Von Instanbul bis Spitzbergen,
    Sie wollen nur durch’s Land ziehen zu Fuß.
    Sie wollen uns Steuern und Kinder geben,
    Nach Weisung unserer Demokratie leben.
    Doch das sind nur Worte und keine Taten,
    Die Wirklichkeit lässt uns anderes erwarten:

    weiter unter:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Rostam_Farrokhz%C4%81d

  5. @#6 Karl Eduard (09. Okt 2013 10:34)

    Wenn das nämlich so wäre, wäre es nicht zu verstehen, daß bei Wahlen immer noch die gewählt werden, die den Völkermord am deutschen Volk vorbereiten und begünstigen.

    SO ISSES !
    Man darf in Europa keine einzige Partei mehr wählen. Denn sie stehen ALLE, ganz einfach nachweisbar, FÜR den Völkermord an den Europäern !

    Und wer das von der Polit-Medien-Maffia mit seinem Erbsenhirn noch immer nicht begriffen hat, hat nichts anderes verdient als bald enthauptet zu werden.

    Islamisierung ist KEIN langsamer Prozeß mehr. Wenn Syrien vorbei ist, werden alle Europäischen Großstädte an einem einzigen Tag explodieren.

    Wer nach den faschistischen B-Arabaren ruft, wird die Wasser nicht mehr los und wird im Blut ersaufen.
    Amen.

  6. #8 menschenfreund 10

    Und langsam sprechen und zwischen den Sätzen kleine Pausen machen (Da könnte man sich von Lucke was abgucken. Und bei wem hat Der abgeguckt? Ich sage nur: Kürzel „J.G.“).

    #6 Karl Eduard

    Für mich ist Islam Völkermord.

  7. …warum muss man diesen infantilen hirnlosen „BLABLA“-Keifer im Hintergrund ertragen?
    Zugegeben, Wegtragen ist eine Aufgabe, da ich annehme, dass es sich u.a. um diese stark adipöse , Behinderten-Pöblerin handelt.
    Vielleicht sollte man es mal mit Pfefferminzblättchen (M.Pytons) probieren, aber dann bitte vorher in Deckung gehen! 🙂

  8. Und das ist die LIVE-webcam vom Marienplatz. Und bei Kundgebungen sind hinten rechts ein viereckiger und ein runder weißer Schirm zu sehen. Das ist dann der Stand der FREIHEIT.

    Und ab und zu sieht man eine schwarze, langsame, große runde Kugel am Stand sich hin- und herbewegen. Das ist Natalie P. bei ihrer Dauerbelagerung von Michael Stürzenberger.

  9. War gerade am Stand der Freiheit am Marienplatz. Furchtbar diese Mischung von Leuten, die den Stand belagern und stören, viele junge Moslems (Schüler), die keine Ahnung haben, aber laut plärren, einige ältere linksindoktrinierte Einheimische, die nur schimpfen und provozieren und so ein paar jüngere Antifanten. Ich sehe es als großes Problem, dass die rechtschaffenen Bürger, die sich informieren wollen, sich gar nicht mehr an den Stand herantrauen. Und dann war da noch eine linksradikale junge Frau, die eine komplette Unterschriftenliste durchgestrichen hat und, als man sie zur Rede stellte, auch noch behauptete, sie sei angegriffen worden. Das ist das Demokratieverständnis dieser Leute, die Unterschriften (also Meinungsäußerungen)anderer Leute vernichten. Reinster Linksfaschismus!

  10. Der Islam ist nicht nur Ursache für die meisten Brandherde in der Welt.

    Der Islam knechtet ein Drittel der gesamten Menschheit – die Muslime.

    Diese Mensche sind sich ihrer Errettung nie gewiß – nur wenn sie als Mörder andersgläubiger Menschen sterben – zum Beispiel als hinterhältiger Attentäter -, dann winkt ihnen das Paradies. In welcher Religion sonst bezeichnen sich Mörder als Märtyrer?

    Tatsache ist: Der Koran und die Bibel sind nicht vereinbar.

    Warum nicht?

    Weil nach dem Koran jeder, der bekennt, dass Jesus der Sohn Gottes ist, eine furchtbare Blasphemie begeht und von Allah verflucht wird.

    Die Bibel lehrt, dass Jesus der Sohn Gottes ist.
    Die Bibel lehrt, dass Gott unser Vater ist, der uns liebt.
    Die Bibel lehrt, dass Jesus Gott ist – Gott mit uns; Gott, der Mensch wurde, um alle Menschen durch sein Opfer zu erretten.

    Aber der Islam leugnet all dies.
    Der Islam erträgt nicht die Wahrheit, dass Jesus der Sohn Gottes ist, der jeden Menschen, der ihm glaubt, von Sünde und ewigem Tod errettet.

    Der Koran (Koran 9,3) verflucht buchstäblich jeden Menschen, der glaubt, dass Jesus der Sohn Gottes ist.

    Das Fundament des Islam beruht auf der Verleugnung von Jesus als Sohn Gottes, als Messias, als Retter von Sünde und Tod.

    Das ist die Grundlage des Islam.
    Das ist die Basis des Islam.
    Das ist das Fundament des Islam.

    Ohne diese Grundlage bricht der Islam in sich zusammen — wie ein Haus, das auf Sand gebaut wurde, anstelle auf einen Felsen.

    „Jeder nun, der diese meine Worte hört und sie tut, den werde ich mit einem klugen Mann vergleichen, der sein Haus auf den Felsen baute; und der Platzregen fiel herab, und die Ströme kamen, und die Winde wehten und stürmten gegen jenes Haus; und es fiel nicht, denn es war auf den Felsen gegründet. Und jeder, der diese meine Worte hört und sie nicht tut, der wird mit einem törichten Mann zu vergleichen sein, der sein Haus auf den Sand baute; und der Platzregen fiel herab, und die Ströme kamen, und die Winde wehten und stießen an jenes Haus; und es fiel, und sein Fall war groß.“ (Die Bibel Matthäus 7, 24-27)

  11. #15 Schall-und-Rauch

    Ganz richtig.

    Im siebten Jahrhundert nach Chistus breitete sich das Christentum über ganz Europa und den Mittelmeerraum bis hin nach Asien aus. Sein Siegeszug schien unaufhaltbar, auch über den Zusammenbruch des römischen Reiches und die Völkerwanderung hinweg. Und genau da entstand der größte Feind des Christetums, der Islam. Wer den wohl in die Welt gesetzt hat? Die Zahl 666 soll übrigens im Islam positiv belegt sein, kann man ja mal im Internet suchen … Und wer noch Zweifel hat: „An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen…“

  12. Der arabische Frühling trägt Früchte und verhilft dem Islam zur vollen Entfaltung. Der authemtische Islam ist in Ägypten angekommen.

    “Terrorgefahr in Ägypten wächst „Wir rufen zum Heiligen Krieg auf“

    Link:
    http://www.tagesspiegel.de/politik/terrorgefahr-in-aegypten-waechst-wir-rufen-zum-heiligen-krieg-auf/8909982.html

    Hat aber sicher nichts mit dem Islam zu tun, denn der ist ja friedlich und tolerant. Und wer etwas anderes behauptet wird halt umgebracht.

  13. Es ist anscheinend so, dass uns „Ausländer“ wie Lara, Vladimir und Nawal (euch allen sei gedankt) erzählen müssen, dass wir stolz sein können auf dieses Land. Aber leider legen viele den Focus auf 15 dunkle Jahre, als ob es sonst nichts gegeben hätte.

Comments are closed.