Scheiben gingen zu Bruch, Messer waren im Spiel, Baseballschläger, Gürtel. Nach blutigen Auseinandersetzungen zwischen zwei arabischen Familien im Frühjahr in Berlin-Staaken stehen jetzt acht Männer vor Gericht. Die Familienfehde begann mit einem Streit zwischen zwei Frauen und eskalierte blutig. Als „aggressiver Mob“ sollen sie im Frühjahr mit bis zu zwanzig Helfern die gegnerische Sippe attackiert haben. Im Gerichtssaal zeigten sich die 20- bis 52-Jährigen außerordentlich ruhig. Die Männer schwiegen wie vorher schon bei der Polizei.

Außer einer Verschwendung von Steuergeldern wird dieser Prozeß also nichts bringen. Freispruch mangels Beweisen. Im Artikel des Tagesspiegels stehen aber noch zwei interessante andere Sätze:

Der mit 16 Jahren jüngste Beschuldigte ließ sich erst gar nicht blicken. Er halte sich „mit Wissen und Wollen der Familie“ im Libanon auf, teilte sein Anwalt mit.

Sind diese Typen aus dem Grenzgebiet zwischen Türkei und Libanon nicht alle ins Land gekommen, da sie angeblich verfolgt und mit dem Tode bedroht seien? Nun kann ausgerechnet der Jüngste lustig und fidel in den Libanon zurück und ist dort sicher. Warum schiebt man das restliche verlogene Pack, das sich hier illegal als Asylbetrüger eingeschlichen und die Asyl-Justiz zum Narren gehalten hat, nicht einfach ab. Ein Staat, der diesen Namen verdient, würde es durchziehen. Eine rechtsstaatlich verkommene Stadt wie Berlin – man denke an den Oranienplatz – läßt seine Bürger weiter für diese Verbrecher zahlen!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

33 KOMMENTARE

  1. Arabischer Clan vor Gericht?
    Da muss es sich um einen Irrtum handeln, die sind doch ganz lieb.
    Und wieso hat eigentlich ein Richter beim immerwährenden Kampf gegen Rächtz Zeit für solche Kinkerlitzchen?

  2. Das Gesetz der Omerta. Schweige und mache Polizei und Justiz hilflos.

    Wir sind nur dazu verurteilt zuzusehen.

    So sieht das aus in einer repräsent. Demokratie und auch in einer Diktatur.

  3. Ganz offen wird Asylmissbrauch inzwischen massenhaft geduldet und als Einwanderung verstanden.
    Jeder Politiker, der versuchen würde, diese Zustände anzutasten, wäre ja auch verrückt. Er müsste mit der geballten Gegenwehr aus Politik und Medien rechnen und wäre beruflich erledigt. Vor 20 Jahren war Widerstand noch möglich, vielleicht auch noch vor 10. Inzischen nicht mehr – der Staat hat offen kapituliert, siehe Doppelpassbeschluss und die Zustände auf dem Oranienplatz.

    Er halte sich „mit Wissen und Wollen der Familie“ im Libanon auf

  4. Alles gut und schön und der Zorn gerecht, nur in diesem einen Satz liegt das Problem: „Ein Staat, der diesen Namen verdient, würde es durchziehen.“ Der Staat sind WIR. Es muß die Bande jemand anzeigen und den Prozeß führen. Wo kein Kläger ist, ist auch kein Richter. Das wäre ein Fall für einen privat organisierten Heimatschutz bestehend aus Bürgerwehren und Rechtshilfevereinen.

  5. Diese Importierten
    („Die Männer sollen versucht haben, das Haus zu stürmen. „Greift sie an“, habe Vater O. befohlen…. arabischen Familien…!“)
    betrachten uns als Beute und als minderwertige Sklaven.
    Sie führen Krieg gegen uns, treten in Großgruppen auf und sind paramilitärisch organisiert.
    Initiiert und gesteuert wird dieser Kampf gegen das eigene Restvolk von der Politik und den Systemmedien.
    Ausdünnen und Umvolken, erst schleichend, nun sich beschleunigend und zunehmend krachend.
    Manchmal kämpfen sie gegeneinander (Revierstreitigkeiten, Frauen…)

    Entsprechende Entschlossenheit vorausgesetzt, würde es einen Tag dauern, das alles zu beenden.

  6. Alles nur wegen mangelnder Willkommenskultur und instituionellem Rassimus der Aufnahmegesellschaft…. seufzzzzzz

  7. Soweit ist es nun gekommen mit unseren Justiz ! Sich mit solch einer Müll zu beschäftigen die
    Außerdem Steuergeldern auch noch wertvoller
    Zeit Verplempern !
    Es ist einen Schlag ins Gesicht für Deutsche die ohne Strafblad auf einen Gerichtstermin warten!
    Wieso sind die noch hier und noch nicht ab geschoben ? Und komme mir bloß nicht mit den Spruch die haben einen Deutschen Pass !
    Die kann ohne große Mühe aufgrund ihre Verbrechen die sie hier nachgehen, umgehend abgenommen werden !
    Nur TUN sollte man das ihre Links/Grün/Roter Socken von Richtern ! In Name des Volkes und NICHT in Name des Araberclans ! Ihr Versager !

  8. Der mit 16 Jahren jüngste Beschuldigte ließ sich erst gar nicht blicken. Er halte sich „mit Wissen und Wollen der Familie“ im Libanon auf, teilte sein Anwalt mit.

    Man muss sich das mit Flüchtlingen so vorstellen:

    Ein Fernfahrer der Spedition VEB Deutrans kehrt 1982 nach einer Fahrt in die BRD nicht wieder zurück und erhält Begrüßungsgeld und einen neuen Job bei Schenker oder Danzas.

    Im Oktober 1984 dann beschliesst er, Urlaub im Thüringer Wald zu machen und seiner Familie bei der Ausreise in Marienbaorn mitzunehmen…….

    Wo also liegt das Problem, dass der 16jährige „Flüchtling“ greade im Libanon ist?

  9. Häh, wieso vor Gericht?

    Haben die denn keinen Imam oder Mufti oder wie diese Bande die ihre bärtigen, degenerierten „Friedensrichter“ nennt?
    Warum wurden nicht wie üblich 1000 Kamele gezahlt oder die minderjährige Cousine verheiratet?

    Ist das nicht schon ziemlich „Nazi“, diese „Fachkräfte“ an der Ausübung ihrer „Kultur“ zu hindern? Was sagt der Neger-Moslem-Freund Herr Herrmann von „Bezness 90/Die Grünen“ dazu?

  10. Lieber den Streit verschieben, als die Kuffar richten zu lassen.
    Unsere Kuffar-Justiz ist überhaupt nicht anerkannt bei denen.
    Aber die integrationsfreundlichen Justiziare wollen das nicht verstehen.

  11. Wer eine Strasse überquert und nur nach Rechts schaut ob von dort kein Radfahrer kommt, der braucht sich nicht wundern wenn er von dem von Links kommenden LKW überrollt wird. Soviel zur Entwicklung und Politik in Deutschland.

  12. Sind diese Typen aus dem Grenzgebiet zwischen Türkei und Libanon nicht alle ins Land gekommen, da sie angeblich verfolgt und mit dem Tode bedroht seien?

    Habs heute in der Zeitung (Bild)gelesen:
    „Am Rheinufer in Köln wurde die Leiche einer 30-jährigen gefunden. Die Mordkommission geht von einer beziehungstat aus. Jetzt wird international gefahndet. Denn es gibt Hinweise, dass sich der tatverdächtige Ehemann in die Türkei abgesetzt hat.“

    Mein Kommentar:
    Die Freude über die vor kurzem beschlossene doppelte staatsbürgerschaft im neuen Koalitionsvertrag muss bei einigen Türken schon jetzt gross sein.

    Nun haben ja alle von Onur Urkal lernen können (daher nenne ich es Onur-Urkal-Effekt), das sie sich nur solange in der Türkei verstecken müssen bis die deutsche Justiz das Strafmass senkt. Dann kommen sie zurück und bekommen ein weiches Urteil nachdem sie danach sofort wieder zurück zu ihrem berüchtigtem Umfeld zurückkehren können.

    Der besagte Koalitionsvertrag:
    http://www.pi-news.net/2013/11/koalitionsvertrag-da-doppelpas-und-homoehe/

  13. Auch in HH wird gerade ein „Streit“ innerhalb einer Türksippe zwischen Onkel und Neffe (Sevket A.) dieses nach Deutschland eingewanderten Mord- und Primitivgesindels verhandelt. Bemerkenswert: Der Türke zog einfach los und „kaufte eine Waffe“.

    Am Tattag seien sie sich auf einer Hochzeit begegnet, sein Onkel habe gedroht: „Ich werde dich töten wie einen Esel“, ist die Version des Angeklagten. Dann sei dem Aggressor von dessen Frau ein Messer zugesteckt worden. Um sich gegen den Onkel zu verteidigen, habe er seine Pistole gezogen und Schüsse abgegeben, schilderte Sevket A. „Aber ich habe die Waffe nach oben gehalten und nicht auf ihn gezielt.“ Die Pistole habe er einige Monate zuvor gekauft, weil er befürchtet habe, dass er angegriffen werden würde.

    http://mobil.abendblatt.de/hamburg/article122317753/Prozessbeginn-Mann-bedroht-seinen-Onkel-mit-Pistole.html

  14. Kultur, Staat und GG sind nicht mehr vorhanden! Jeder pflichtbewußte Bürger muß nun auf seine eigene Weise gegen diesen rechtlosen Zustand der indigenen Bevölkerung vorgehen. Wir befinden uns schon im offenen Bürgerkrieg! Schließt Euch anderen Widerstandsgruppen an oder gründet selbst welche! Es geht los!

  15. Die deutsche Verwaltung, Polizei und Justiz ist verweichlicht und verweiblicht. Das geht solange gut wie sie es mit ebenso schlappen deutschen Kriminellen zu tun haben. Ansonsten sind sie willig und bereit sich devot der Gewalt zu unterwerfen (siehe Lampedus-Neger). Das liegt in der Natur der Frau und das läßt sich nicht ändern. Deshalb sind Frauen auf Posten wo eigentlich harte Entscheidungen getroffen werden müssten, immer eine Fehlbesetzung. Frauen oder feige, verweichlichte schwule Männer als Polizisten, Soldaten, Richter, Bürgermeister oder gar Bundeskanzler sind das Ende einer stabilen, wehrhaften Gesellschaft. Und wenn man sich die Schlappschwänze bei der AfD ansieht kann man nur heilfroh sein, daß sie es nicht in den BT geschafft haben. Noch mehr Leute, die um den heißen Brei rumreden braucht keiner. Ja, das ist der Ruf nach dem starken Mann. Wenn nicht bald einer kommt, ist Deutschland verloren.

  16. Bezahlen… Wenn erstmal jeder Deutsche begriffen hat was mit seinen Steuergeldern passiert, dann wird die Zeit der schwarzarbeit kommen damit bloss nichts mehr bei einem solchen gesindel ankommt.

  17. „Grenzgebiet zwischen Türkei und Libanon “ ??????

    es gibt kein Grenzgebiet zwischen Libanon und Türkei; es sei denn Syrien wurde schon von Erdokhan
    eingegliedert

  18. OT

    Das der islamistisch-arabische Terror gegen Juden eine Folge des angeblichen „Unrechts“ ist, das von Israel ausgehen würde, ist ein klassischer Rechtfertigungsmythos der Islamisten:

    Juden wurden schon vor Israels Gründung angegriffen:
    Der November ist der grausamste Monat

    http://haolam.de/artikel_15641.html

  19. Was ist nur los in diesem Land.
    Wenn ich z.B. einfach mal an die 70er Jahre denke, erkenne ich mein Land nicht mehr wieder.

  20. #20 Hawai5-0 (29. Nov 2013 11:51)

    Da es in Deutschland keinen Putin (wobei das jetzt nicht heissen muß, das Rußland insgesamt besser dran ist, Rußland hat vielleicht andere Probleme) gibt, muß man schon auf die AfD hoffen, Auch wenn dort vermutlich kaum jemand den schwarzen Gurt hat. Es ist Unsinn zu glauben, dass von heute auf morgen in großer Zahl Menschen erscheinen die Klartext reden. In einem solchen Fall erhebt sich ja sogar hier im Blog großes Palaver. 1% Prozent Klartext ist schon besser als nichts. Und ich kenne AfD Anträge, die zwar „parlamentarisch“ ausgerichtet sind, aber mehr als 1% Klartext enthalten. Ob noch was zu retten ist, ist natürlich zweifelhaft. Aber mir Rambo-Politik auch nicht, weil es keinen Rambo gibt.

  21. Der “ jüngste “ gehört nicht wieder hier ins Land reingelassen , wenn der allein nach dem Libanon diesen Krisengebiet reisen kann und sich dort gut zurecht findet braucht der keine Mutter und Vater mehr, wiedereinreise verweigern !

  22. Das ganze Gesindel in Abschiebehaft nehmen, dass Vermögen einziehen zur Deckung der Kosten und dann ab zurück in die Heimat !

  23. Und hier geht es weiter mit Sex-Crime-Ehre und
    Muftijustiz!
    Diesmal in Hamburg und die Rechtgläubigen
    kommen aus Afghanistan!
    Aber bitte nicht verallgemeinern!Alles nur
    Einzelfälle dieser bunten liebenswerten Kultur!

    mopo.de/nachrichten/blutige-afghanen-fehde-bandenkrieg-in-hamburg-wegen-nacktfotos-auf-facebook,5067140,25141510.html

Comments are closed.