Bushido wurde für sein Hasslied „Stress ohne Grund“ zwar angeklagt, aber das Gericht verweigert die Eröffnung des Hauptverfahrens. Das Lied ist demnach Kunst. Wir bringen die zweite Strophe:

Halt die Fresse , fick die Presse ,
Kay du Bastard bist jetzt Vogelfrei
du wirst in Berlin in deinen Arsch gefickt wie Wowereit
Yeah , fick die Polizei , LKA , BKA
Meine Jungs verticken Elektronik so wie Media Markt
Jeden Tag im Fadenkreuz , ich zeig dir wie der Hase läuft
Arabisch-Deutsche Sippe und ich jage euch ihr Partyboys
Du versteckst dich , doch ich finde dich wie Google Maps
ich verkloppe blonde Opfer so wie Oli Pocher
Ich mach Schlagzeilen , fick deine Partei [ Yeah ]
und ich will das Serkan Törun jetzt ins Gras beisst
Yeah Yeah ,Was für Vollmacht , du Schwuchtel wirst gefoltert
Ich schieß auf Claudia Roth und sie kriegt Löcher wie ein Golfplatz

Die im Grundgesetz geschützte Kunstfreiheit lasse solche Formen der Darstellung noch zu. Wie lange das Wort „Heimat“ wohl noch behördlich in Songs zugelassen wird? Möchte mal sehen, wenn Frei.Wild singen würde, die Claudia Roth kriegt Löcher wie ein Golfplatz. Da wär was los! Prozeß gleich hinter der Zschäpe!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

104 KOMMENTARE

  1. Die neuen Herrenmenschen werden von Politik, Medien und Justiz gefördert wo es nur geht.

    Pervers, unsere Eliten…

  2. Das Horst-Wessel-Lied ist auch Kunst und „Wir tragen den roten Spiegel“ auch und trotzdem muß zum Rektor, wer sowas auf dem Schulhof hört.

    Aber so oft wie Bushido das F-Wort gebraucht, wird deutlich, daß er da mit dem Integrieren was grundlegend falsch verstanden hat.

  3. Das hier hingegen ist keine Kunst:

    Es gibt nur ihre Meinung und sie denken nur schwarz, weiß
    Sie bestimmen was gut, was böse ist, sie sind das, worauf ich scheiß
    Sie richten über Menschen, ganze Völker sollen sich hassen
    Nur um Geschichte, die noch Kohle bringt, ja nicht ruhen zu lassen
    Nach außen Saubermänner, können sie jeden Fehler sehen
    Sind selbst die größten Kokser, die zu Kinderstricher gehen
    Ob aus Kirche, Staat, will gar nicht wissen, wie ihr heißt
    Denn wer selbst durch das Land der Sünden reist
    Nicht mit Steinen um sich schmeißt

    Ich scheiß auf Gutmenschen, Moralapostel
    Selbsternannt, political correct
    Der die Schwachen in die Ecke stellt
    Und dem Rest die Ärsche leckt
    Ich scheiße auf Gutmenschen, Moralapostel
    Selbsternannt, sie haben immer Recht
    Die Übermenschen des Jahrtausends
    Ich hasse sie wie die Pest

    Aus dem Lied „Gutmenschen und Moralapostel“ einer Band, die in Deutschland nicht mehr auftreten darf!

    Die linksgrünradikale Anarcho-Band „Ton, Steine, Scherben“, ist natürlich auch Kunst, wurde sie doch einst von VolkskammerpräsidentIn Claudia Fatima Roth persönlich gemanaged!

  4. …da leck mich doch am A…., ist eigentlich auch Brauchtum und trotzdem wird Michael S. in München vor den Kadi gezerrt und verurteilt?
    Armes Deutschland!

  5. Europ. Gerichtshof für Menschenrechte

    Dieser internationale Gerichtshof hat festgestellt, daß die BRD kein effektiver Rechtstaat mehr ist (Az.: EGMR 75529/01 v. 08.06.2006). Dafür sind die Besatzungsmächte zumindest mitverantwortlich. Um sich dieser Verantwortung für den Unrechtstaat zu entziehen, wurde die Verwaltungsbefugnis der BRD mittels 1. und 2. Bundesbereinigungsgesetz als gesetzliche Aufgabe der BRD entzogen.
    Damit hat man dem gesamten BRD-Justizwesen (Art. 92 -104 Grundgesetz ohne Geltungsbereich) die gesetzliche Befugnis und den staatlichen Auftrag Recht zu sprechen entzogen. Ausdrücklich davon ausgenommen ist das Kontrollratsgesetz Nr. 35 (Schiedsverfahren bei Arbeitsstreitigkeiten), BMJBBG Art. 4 § 1 (2). 1982 wurde das Staatshaftungsgesetz gelöscht und mit Aufhebung v. Art. 34 Grundgesetz ohne Geltungsbereich durch das 2. BMJBBG v. 23.11.2007 mit Art. 4 § 1 ) auch die Staatshaftung und damit die “öffentlich-rechtlichen” Regelungen.

  6. #2 QuercusRobur (22. Nov 2013 08:19)

    Der Marsch des Wachregiments Felix Dzerzisnki wird doch auf Brandenburger Schulhöfen sicher als „revolutionäre Kunst aus der Arbeiterbewegung“ durchgehen und ein paar Bienchen für das Abitur bringen, oder? 🙂

  7. GKSK.
    Gute Künstler, Schlechte Künstler.
    Die Umerziehung läuft auf Hochtouren auf allen Kanälen.

    Michael Mannheimer und Michael Stürzenberger sollten Gedichte schreiben und sich als Künstler outen. 😉

  8. Ein Pastor sagte uns vor vierzig Jahren zu solchen Äußerungen:

    Wieviel Schei__e muß in so einem Kopf sein, wenn schon soviel Dreck zum Munde herauskommt

  9. Das Foto wurde wohl im Hof des Gerichtsgebäudes aufgenommen, als der freundliche Herr Anus Ferchichi den Richter mal beiseite nahm und ermahnte:
    „Halt die Fresse, Alter! Wir wissen, wo Dein Haus wohnt. Stell‘ das Verfahren ein!“

  10. Wenn die Sozialisierung infolge einer vorsteinzeitlichen Ideologie auf moderne Technik trifft, dann kommen solche Ergüsse heraus wie die oben zitierten.

    Aufrufe zu Straftaten? Bewahre: Alles das ist Kunstfreiheit: „Hetze“ ist nur, wenn ein offensichtlich verhaltensgestörter Einzeltäter zu wohlfeilem Anlaß genommen wird, kritische Ansätze bezüglich Islam und entsprechender Integrationsverweigerung als eine angeblich zu Mord und Totschlag aufstachelnder „rechter Volksverhetzung“ zu diffamieren – natürlich ist Volksverhetzung immer „rechts“, und „was rechts und links ist und was Volksverhetzung, bestimmen überhaupt nur wir, die vereinigte Linke“.

    Die Ergüsse eines asozialen Fäkalrappers aus der Gosse, der ganz offensichtlich mit Geldern aus dem organisierten Verbrechen groß geworden ist, entsprechend zu verurteilen, wie es allerdings der gesunde Menschenverstand gebieten würde, wäre hierzu eher weniger zu gebrauchen. Da sei das „Gericht“ vor.

    Merke: Wenn „Buschido“ hetzt oder christliche Kirchen brennen, ist das entweder „Kunstfreiheit“ oder – allerhöchstens – ein Versehen; wer das kritisiert, ist ein pöhser, tumber Nazi, der wegen dieser ihm schon vorn Geburt an mitgegebenen „Rasseeigenschaften“ öffentlich niedergemetzelt gehört.

  11. Das Land geht aus dem Leim. Der Lemminge sind zuviel.
    Genauso-wenn auch mit anderen Inhalten- Muss es 1933 gelaufen sei. Unrecht wird Recht und Recht wird Unrecht, ohne dass man groß an den Gesetzen schrauben muss.

    Mein Juristen Durchblicker Großonkel erklärte mir das mal: Man hatte damals mit ganz wenigen Ausnahmen, gar nichts an den Gesetzen geändert. Die Ausführungsbestimmungen änderten sich und es wurde ganz einfach anders interpretiert. Das ist genau das, was sie heute machen, eben wie der Vergleich oben Frei.Wild und Bushido.
    Damals wurde alles auf „Volksschädling“ hin getrimmt, heute auf Islamopohobie, Fremdenfeindlichkeit, Multikulti, Bunt.

    Und sie machten das damals wie heute freiwillig, im Glauben es sei richtig so. Hat der Lemmingschwarm aber einmal genug Einzeltiere, gibt’s kein halten mehr.

  12. Folgendes Lied befindet sich auf dem Index:

    „Der Muezzin ruft von Minarett, scharfe Worte wie ein Bajonett. Wir ziehen los gegen die ungläubige Welt, für Mohammed, ihren Held.

    Es sprießen wie Pilze aus dem Boden die Moscheen, da hilft nicht nur beten oder ein jammerndes Flehen. Die Überfremdung, mein Gott, ist bereits im Vollen Gange. Es wird einem hier wirklich Angst und Bange.

    S.O.S. Abendland – islamische Fundamentalisten überfluten dieses Land. SOS Heimatland – deutsche Bürger stehen mit dem Rücken an der Wand.

    Moscheen prägen das Bild deutscher Städte und Minarette wie Bajonette. Auf den Tage X sie nur warten. Die Gläubigen bereit zu unheiligen Taten.

    Man fordert Toleranz in jeder deutschen Stadt. Derweilen ruft irgendein Prophet zum Dschihad. Ich frage euch, was ist das für eine falsche Welt. Als Selbstmordattentäter wird man zum Held.

    S.O.S. Abendland – islamische Fundamentalisten überfluten dieses Land. SOS Heimatland – deutsche Bürger stehen mit dem Rücken an der Wand.

    Und mein Nachbar einst hieß Klaus, nun heißt der Mohammed. hat jetzt einen Harem und gleich mehrere Frauen im Bett. Er konvertierte vom Christentum zum Islam, er posaunt dies heraus ohne Reue und Scham.

    Ja und auch beschneiden lies er sich dann auch im letzten Jahr. Für seine Vorhaut gab es ein Fest, ach wie wunderbar. Schnipp, schnapp und schnell war sie ab. Man klatschte, oh man ich lach mich schlapp.

    S.O.S. Abendland – islamische Fundamentalisten überfluten dieses Land. SOS Heimatland – deutsche Bürger stehen mit dem Rücken an der Wand.

    S.O.S. Abendland – islamische Fundamentalisten überfluten dieses Land. SOS Heimatland – deutsche Bürger stehen mit dem Rücken an der Wand.“

    Kann mir mal jemand erklären wieso Bushidos Ergüsse Kunst sind und dieses Lied nicht? Naja, eigentlich kenn ich die Antwort.

  13. Wer den Dreck von diesem Schwachmaten kauft dem ist absolut nicht mehr zu helfen. Sender die diese Dummheit aus der untersten Schublade verbreiten sollte man eigentlich beukodieren.

    Er ist doch nur der Hofnarr eines kriminellen Clans, also der Sklave der auf dicke Hose machen darf. Dem sollte sein Bambi aberkannt werden, denn seine Sprache zeigt wie wenig er integriert ist. Eben nur ein armseliges, absolut primitives Ghettogroßmaul. Seine Eltern wissen hoffentlich was für einen Stinkstiefel sie auf die Welt losgelassen haben. Eine Dreckschleuder unter dem Deckmantel der „Kunst“! Ein Schlag ins Gesicht aller wirklichen Künstler und Musiker.
    Wer primitive Provokation als Kunst ansieht dem ist nicht mehr zu helfen. Das Gericht ist offenbar auf dem gleichen geistigen Level eines Bushido wenn es darin Kunst erkennt, denn Kunst liegt im Auge des Betrachters!

  14. Die Richter haben schon wieder die Hosen voll, ich hoffe das ist es noch nicht gewesen, weil sonst singt in Zukunft jeder von Mord und Totschlag.

  15. Klar, laut GG sind Kunst und Wissenschaft frei. Und wenn die islamische Wissenschaft die Erde als Scheibe sieht, dann gibt’s da nix zu meckern!

  16. Prozeß gleich hinter der Zschäpe!

    Apropos Zschäpe….

    Ist es nur mir aufgefallen, dass Frau Nahles unheimliche Ähnlichkeiten mit Frau Zschäpe aufweist…

  17. Am Werterelativismus der Linken (Bullshito gut, Frei.Wild böse) sieht man, wie krank die in der Birne sind

  18. Wegen der Entlarvung solcher Unrechtszustände in unserem Land liebe ich pi.
    Wenn aber für oder gegen Parteien Stellung genommen wird, dann zweifle ich an pi.

  19. #18 woggl (22. Nov 2013 08:41)

    Die Richter haben schon wieder die Hosen voll, ich hoffe das ist es noch nicht gewesen, weil sonst singt in Zukunft jeder von Mord und Totschlag.
    ————–
    … oder das Horst-Wessel-Lied!

  20. #8 Abu Sheitan
    Michael Mannheimer und Michael Stürzenberger sollten Gedichte schreiben und sich als Künstler outen.

    Genau so ist es. Was zerrt man in den Gerichtsverfahren gegen diese beiden Personen nicht alles für Zitatkonstruktionen herbei, nur damit man denen auch nur so irgend möglich vor den Karren fahren kann. Und diesen Überrest eines sonst etwas lässt ein Gericht ungestört seine geistige Jauche umeinanderspritzen dass es nur so MÜFFI’t…

  21. #20 pustel (22. Nov 2013 08:44)

    Prozeß gleich hinter der Zschäpe!

    Apropos Zschäpe….

    Ist es nur mir aufgefallen, dass Frau Nahles unheimliche Ähnlichkeiten mit Frau Zschäpe aufweist…
    ————-
    Aber Frau Zschäpe sieht irgendwie intelligenter aus!

  22. #20 pustel (22. Nov 2013 08:44)

    Ist es nur mir aufgefallen, dass Frau Nahles unheimliche Ähnlichkeiten mit Frau Zschäpe aufweist…

    Sie meinen, es gäbe einen „Sozialdemokratischen Untergrund“? 🙂

  23. Ob ihr es glaubt, oder n icht: Der obige Text von Bushido ist noch harmlos im Gegensatz zu seinen verbalen Erbrechen in reichlich vorhergehenden „Liedern“, die ihn erst so erfolgreich gemacht haben, zu hören ist.
    Und er ist nicht der Einzige. Diese „Ganster-Rapper-Szene“ lebt davon ganz besonders krass zu texten und ihre Gestikulierungen alleine lassen meine Faust ballen.

    Die Kids sind begeistert:
    http://youtu.be/oDnRP17Bvzg

    Und hier noch ein ganzer Haufen, dieser wohlintegrierten Motherfucker

    http://youtu.be/I3xlk1AWLHA

  24. Ich bin unendlich traurig über die Entwicklung meines Heimatlandes. Kann man verstehen, dass ich gelegentlich mit Wehmut an die DDR zurückdenke? So einen Dreck hätte es dort nicht gegeben. Wir haben auch noch Volkslieder gesungen und Gedichte auswendig gelernt. Meine Kinder kennen diese Gedichte nicht mal …trotz Abiturs und humanistischem Gymnasiums.

  25. #14 caranx

    Damals wurde alles auf “Volksschädling” hin getrimmt,

    Ja, im Gegensatz zu damals wird der dieser Tage gehegt und gepflegt…

  26. So ist das nunmal wenn die komplette Justiz vor den Arabischen Familienclans kapituliert. Man sollte auch mal prüfen ob da nicht im Hintergrund nachgeholfen wurde z.B. Mit Geld oder Bedrohung. Die Mafia hat da viele Möglichkeiten.

  27. Auch hier gilt:

    Wir bekommen, was wir in unserer übergroßen Mehrheit uns verdient und herbeigewählt haben.

    Die Mehrheit WILL es GENAU SO! Und die Mehrheit bestimmt.

  28. #27 Pazifaust (22. Nov 2013 08:49)

    Der Bengel im ersten link …meine Güte, ist das alles fürchterlich.

  29. Wenn bestimmte Texte (z.B. „fick die Polizei“) „durchgehen“ SOLLEN, dann findet sich gewiß ein GUTER Grund dafür. Sollen bestimmte Texte (z.B. „Heimat“) nicht „durchgehen“, findet sich natürlich auch dafür ein guter Grund. Damit wird aber eindeutig klar, welche ABSICHT hinter den „guten“ Gründen steckt.

    Lest mal den:
    #6 Felix Austria (22. Nov 2013 08:24)

  30. Für manche „Intellektuelle“ war sogar 9/11 „Kunst“:

    http://www.wz-newsline.de/home/politik/specials/11-september-10-jahre-danach/der-11-september-als-kunst-1.751502

    Der 11. September als Kunst?

    Von Christoph Driessen

    Die Frage muss den Angehörigen wie Hohn erscheinen. Doch Kunst ist keine Angelegenheit von Gut und Böse.

    Berlin. Es war noch keine Woche nach dem 11. September 2001 vergangen, da bezeichnete der Komponist Karlheinz Stockhausen die Anschläge als „das größte Kunstwerk, das es überhaupt gibt für den ganzen Kosmos“. Ein Aufschrei der Empörung – Stockhausen wurde vorgeworfen, den Anschlag zu verherrlichen. Umgehend nahm er seine Äußerungen zurück und bedauerte sie.

    Der 2007 gestorbene Komponist blieb nicht der einzige. Anselm Kiefer wurde von der „FAZ“ im Februar 2011 zitiert, Osama bin Laden habe „das perfekteste Bild geschaffen, das wir seit den Schritten des ersten Mannes auf dem Mond gesehen haben“.

    Ähnlich äußerte sich der Brite Damien Hirst 2002 in der BBC: „9/11 ist im Grunde für sich genommen ein Kunstwerk.“ Es sei zwar „böse“, aber gleichzeitig „atemberaubend“ und in der visuellen Wirkung genau kalkuliert. „Auf einer bestimmten Ebene muss man ihnen deshalb fast gratulieren.“ Auch er entschuldigte sich für die Wortwahl.

  31. Wo man singt – da lass dich nieder,
    böse Menschen kennen keine Lieder.
    🙂

    Und Bushidos Lied ist doch was feines, so zum fröhlichen Trällern am Freitag Morgen unter der Dusche, beim Spazieren, auf dem Büroflur – Hach, Watt schön.
    In einigen Passagen spricht er dem Volk schon aus dem Mund, ja, ja.

    #Eurabier und #Vlad130
    Sind das echt existierende Lieder?

    So, ich muss aufhören, muss zum Chef
    Hmhmhm… lalala… Claudia… dummdidumm … Golfplatz
    Dei dei dei…. f**k Partei … dududei f**k f**k…Partei….

  32. bezugnehmend auf #17 Reiner07:

    Apropos BAMBI – wenn man einer solchen bio-unlogischen Zeitbombe ein solches Rehlein verleiht, dann ist es mir unverständlich, warum der Band ‚FREI.WILD‘ der ECHO verwehrt wurde. Zumindest die Texte der letzteren sind bei weitem nicht so unflätig, wie jene des erstgenannten. Ich mag beide nicht, aber bezeichnend für unsere ‚Gesellschaft‘ ist der Sachverhalt an sich schon …

  33. @ #30 kart

    …Man sollte auch mal prüfen ob da nicht im Hintergrund nachgeholfen wurde z.B. Mit Geld oder Bedrohung. Die Mafia hat da viele Möglichkeiten.

    „Man“… wer ist „man“? Wie und wo sollte wer nachprüfen?

  34. Der zuständige Richter ist zu 100% ein Alt-68er wo er – wie auch heute – sich als Pol Poth-Ánhänger outet und auch befürwortet dass damals 25 Prozent der Bevölkerung von seinen Freunden ermordet wurden.

  35. Naja, dann darf man jetzt immerhin dazu auffordern auf Claudia Roth zu schießen. Man kann sich schließlich höchstrichterlich auf Kunstfreiheit berufen

  36. @ Miss: Ja, das ist ein echt exisitierendes Lied. Es stammt von einer Band, die ansonsten wohl tatsächlich rechtsradikal ist, weshalb ich die Band hier auch nicht namentlich genannt habe.
    Ich fände aber auch mal eine Diskussion interressant, inwieweit man auf nicht rechtsextreme Lieder verlinken darf, wenn andere Lieder dieser Band eindeutig rechtsradikal sind.
    Wenn Du an dem Lied interessiert bist, kopier den Text einfach mal in die Google Suche.

  37. Ihr habt ja alle keine Ahnung! Das ist Kunst in höchster Vollendung. Der Typ hat bisher nur den Integrationsbambi bekommen? – Lasst uns ihn für den nächsten Literatur-Nobelpreis vorschlagen!

  38. Die Werte haben sich leider enorm verschoben. Früher konnte man sich noch auf das Proletariat verlassen. Heute ist alles dermaßen verkommen, dass es Vater und Mutter inzwischen völlig egal zu sein scheint von welchem musikalischen Dreck sich ihr Kind beschallen lässt. Aber ewig wird es so nicht laufen und je schneller der Besen mit den Drahtborsten kommt, um so eher kommen wir zu Normalität zurück, und so weit ist der Rückweg nach Tunesien für Bushido ja wahrlich nicht.

  39. @ Miss bei dem von Eurabier angesprochenem Lied handelt es sich um das Lied „Gutmenschen und Moralapostel“ von der Band „Frei.Wild“

  40. @#5 Halal ist Tierquaelerei (22. Nov 2013 08:24)

    …da leck mich doch am A…., ist eigentlich auch Brauchtum und trotzdem wird Michael S. in München vor den Kadi gezerrt und verurteilt?
    Armes Deutschland!

    Lustig wirds dann, wenn der ironische Gebrauch der Worte „Bereicherung“, „Fachkräfte“, „Einzelfälle“, „Kultursensibilität“, „Herzlichkeit & Lebensfreude“ etc. etc., also im Prinzip das ganze Gutmenschen-Bingo aus dem Kontext heraus als Straftatbestand geahndet wird. Ich sehe es förmlich vor mir: „Kontextverzerrender Gebrauch von Worten mit entstellendem Charakter zum Zwecke sprachlicher Diskriminierung“ oder sonst irgend so ein Gleichschaltungssprech. Also daß nicht mehr das Gesagte bewertet wird, sondern das Interpretierte in Abhängigkeit vom Sprecher.

    Sagt ein mutmaßlicher Nazi (also jeder, der nicht Mitte ist) dann „Guten Morgen“, dann ist das bereits unkorrekt, weil er damit ja eigentlich nur verklausuliert sagen wollte: „Heil Schickelgruber“.

  41. #7 Eurabier (22. Nov 2013 08:25)

    @#2 QuercusRobur (22. Nov 2013 08:19)

    Der Marsch des Wachregiments Felix Dzerzisnki wird doch auf Brandenburger Schulhöfen sicher als “revolutionäre Kunst aus der Arbeiterbewegung” durchgehen und ein paar Bienchen für das Abitur bringen, oder? 🙂

    Fleißbienchen sind jetzt diskriminierend, schließlich gibt es auch Kinder mit Honigunverträglichkeit!

    Besser und viel konsensueller sind hingegen Fleißtrittinchen.

    Und wer ein richtig gutes Diktat abgegeben hat (ist wichtig für die DiktatUr), der bekommt eine Fleißclaudi (die sogenannte „rothe Fatima“).

    (Ich täte ja am liebsten Fleißschweinchen einführen! Vielleicht sollten wir das bei PI generell tun, als Bewertungssystem für ausgezeichnete Gutmenschen und Umvolker, die sich im Sinne des Defaitismus verdient gemacht hat.)

  42. #43 Gast100100 (22. Nov 2013 09:13)

    Naja, dann darf man jetzt immerhin dazu auffordern auf Claudia Roth zu schießen. Man kann sich schließlich höchstrichterlich auf Kunstfreiheit berufen
    ————-
    Gilt aber nur für Kunstschützen!

  43. Dann werden wir das für uns nutzen müssen, nachdem bestätigt ist das das Kunst ist.
    So wie das Zitat „Soldaten sind Mörder“ misbraucht wurde, können wir nun auch ein küstlerisches Zitat nutzen.

    „Ich schieß auf Claudia Roth und sie kriegt Löcher wie ein Golfplatz“ [Bushido]

  44. Die Koranlehre wird von der Deutschen Regierung als wetvoller Beitrag religiöser Erziehung von unmündigen Kindern und Jugendlichen beurteilt. Daher ist das Erziehungsprodukt der Koranbotschaft Bushido und Co.

    Die sittlichen und moralischen Standpunkte einer aufgeklärten Gesellschaft sind somit durch die sittlichen und moralischen Standpunkte der Koranaussage ausgetauscht worden. In Deutschland ist es somit möglich, Korankritiker als Nazi zu bezeichnen, aber Koranhörigen eine Ehre zukommen zu lassen, die sie sich aufgrund ihrer „Rechtleitung“ verdient haben.

    Wie widersprüchlich diese Einschätzung politischer Hilflosigkeit mittlerweile auch ist, hier hat Bushido Kunst gemacht und jeder, ob er will oder nicht, muss das anerkennen. Daher ist es wichtig für Deutschland die Einwanderung der „Rechtgeleiteten“ zu fördern, damit „rechtgeleitete Kunst“ zu ihrem Recht kommt. Die Politik arbeitet dran. Und wo sie recht hat, hat sie recht – jedem das, was er verdient hat.

  45. Moin Freunde,

    -Der Dreck von Bushido ist ja frei erfunden usw.
    Die Texte von Freiwild hingegen sind echte Besinnung. Daher ist der Vergleich schlecht.-

    Text stammt nicht von mir, sondern von mein Kollegen ^^
    Ich selbst gebe ein F#ck auf Bushido und sein ganzen Stammbaum. ^-^

  46. (Wer braucht eigentlich kriminelle Ausländer? Das Volk sicher nicht. Aber eine Diktatur, die das Volk überwachen und in Angst halten will, braucht Kriminalität, um die Repressalien und Überwachungsmaßnahmen gegenüber dem Volk zu rechtfertigen. Die kriminellen Ausländer sind die Stabilisatoren der Merkel-Diktatur; sie halten das Volk in einem Zustand der Angst und Anspannung. Jede Diktatur funktioniert nur über Angst. Brauchte man damals Terrorschwadrone der Geheimpolizei, so hat Merkel den Terroraspekt auf ausländische Söldner verlagert, denen als Gehalt HartzIV reicht. Merkel hat also das gemacht, worin die CDU besonders gut ist: den Terroraspekt der Diktatur aus Kostengründen “outgesourced”. Und ihr haltet sie für dumm oder unfähig… Es wird Jahrzehnte dauern, bis der Deutsche verstanden hat, wie perfekt dieses KZ “BRD” von der Merkel-Junta betrieben wurde; die meisten verstehen es vermutlich nie und meinen, es wäre “Naivität”. Das ist die höchste Kunst in der Politik: alles wie eine Kette von Zufällen aussehen zu lassen, damit die Verantwortlichen vor dem Zorn der Opfer geschützt sind!)

  47. „…ich verkloppe blonde Opfer so wie Oli Poche…“

    Geil! Rassismus vom Staat geschützt.
    Bushido stört mich nicht. Der Kerl ist authentisch und hat mehr Ehrgefühl als die deutsche Politiker und Juristen.
    Diese angepassten deutschen Kriecher die auf bunt und Toleranz machen sind das eigentliche Problem. Lieber lebe ich mit Arabern im Ort, als mit diesen verlogenen, rückgratlosen Deutschen. Araber halten zusammen. Die Deutschen denunzieren heimlich und aus dem Hinterhalt. Ich spreche nicht von den PI Lesern und den Wählern von Freiheit und Pro Deutschland, sondern eben von den „anständigen Deutschen“ in Politik, Juristik und den Medien und der Masse der Mitläufer.

  48. Also ich muss schon sagen. Diese Psychopathen, ömm Entschuldigung, Südländer ( politisch korrekt),verwirren einen ganz schön.Sie schaffen es immer wieder den deutschen Sprachschatz auf ein Minimum zu verkleinern.Standard sind dabei Satzschöpfungen wie
    -Ich mach dich Messer
    -Ich mach dich Krankenhaus
    -Ich ficke dich (dein Hund,dein Esel, deine Kuh….)
    Wenn der Südländer die Meinung gesagt bekommt dann heißt es dann:
    Sie/ er/ es / du bist Nazi

    Alles andere leidet sich dann aus diesen knappen Sätzen ab.(Vergleiche oben abgedruckten Text). Natürlich ist das keine Kunst, sonder ein Ausdruck von mangelnder Bildung und Intelligenz. Eventuell kann man auch von einer Geisteskrankheit ausgehen.Diese hat bekanntlich fünf Buchstaben und sollte auch in jeden guten Kreuzworträtsel Lexikon zu finden sein. Die Lösung lautet schlicht und einfach I-S-L-A-M.

  49. Beängstigend ist für mich, dass es junge Menschen gibt die die „Musik“ dieses Sackgesichts anhören.Früher wäre so ein Vollpfosten mit keinem Wort erwähnt worden, hätte rechts und links `ne Fotzen bekommen und wäre zum Arbeiten verdonnert worden…fertig.

  50. Wenn das so ist, muß man den Schubidu unbedingt zur Weihnachtszeit bei jeder Betriebsfeier auch beim Berliner Landgericht od. Bundesinnenminister singen lassen. Am besten mit seinem dazugehörigen Schanker Clan als Hintergrund Räpper.

  51. Buschido gehört zu uns und wir sind schließlich das Volk von Denker und Dichter.
    Manche Dichter sind aber nicht ganz dicht. Wünschenswert wäre, sie werden etwas dichter.
    Wäre es nichts für Sie „Herr“ Buschido?
    St.St.

  52. Diesen Urteilsspruch verstehe ich als Aufforderung so, das jeder erst ein Gewerbe als “ Künstler “ anmelden muß um danach auf seine Weise schlimm und böse zu sein. Dann kann jeder jeden ausrauben und meinen es diene der Aufklärung wenn dieser geschnappt wird

  53. #20 pustel (22. Nov 2013 08:44)
    Prozeß gleich hinter der Zschäpe!

    Apropos Zschäpe….

    Ist es nur mir aufgefallen, dass Frau Nahles unheimliche Ähnlichkeiten mit Frau Zschäpe aufweist…
    ————————-
    wer wird denn gleich die arme Beate mit Andrea, der roten Eifelperle, vergleichen? Das hat Beate nun wirklich nicht verdient!

  54. Kunst liegt im Auge des Betrachters….

    Sagen wir mal so:

    Für Bullshitos „Kunst“ bin ich blind.

  55. Claudia Roth hat wohl einen dieser seltenen Fetische – es macht sie wuschig, wenn sie jemand umbringen will.

    Oder hat sie unser BuschIdol etwa angezeigt?

  56. #52 PSI (22. Nov 2013 09:36)
    #43 Gast100100 (22. Nov 2013 09:13)

    Naja, dann darf man jetzt immerhin dazu auffordern auf Claudia Roth zu schießen. Man kann sich schließlich höchstrichterlich auf Kunstfreiheit berufen
    ————-
    Gilt aber nur für Kunstschützen!
    ——————
    Clautschis Birne zu treffen ist keine Kunst. Aber bei ihr ein Gehirn zu treffen!!!
    Treff mal nicht vorhandenes…..

  57. @Waldorf und Statler

    Diesen Urteilsspruch verstehe ich als Aufforderung so, das jeder erst ein Gewerbe als ” Künstler ” anmelden muß um danach auf seine Weise schlimm und böse zu sein. Dann kann jeder jeden ausrauben und meinen es diene der Aufklärung wenn dieser geschnappt wird

    Das allein wird nicht reichen. Du solltest einen Migrationshintergrund haben, Deutschland und Deutsche verachten und ein Taliban-Bart wär auch nicht schlecht. DANN hast Du Chancen, dass Du Dich hier in diesem Land benehmen kann, wie Du willst. Das ist ja auch kein Wunder, dass solche Typen hier immer frecher werden, wenn sich immer wieder ein Idiot findet, der eine Ausrede vorkramt.

  58. Der Fall ist vollkommen klar:
    die Damen und Herren von Staatsanwaltschaft und Gericht haben die Hosen voll, dass sie von den Freunden und Komplizen dieses asozialen Wesens bereichert werden.
    Ein deutlicheres Eingeständnis, dass Deutschland bereits abgeschafft ist, kann es kaum geben.
    Polizisten verprügeln= frei.
    Tödlichen Unfall ohne Führerschein verursacht=frei.
    Menschen totgeprügelt=frei.
    Aufruf zu Straftaten=frei.
    hetze gegen Deutsche=frei.
    Hetze gegen die staatliche Ordnung=frei.

    Dies alles darfs Du machen, wenn Du zur „politisch korrekt geschützen Art“ der Mohammedaner in diesem Buntland gehörst. Als Deutscher bist Du beim Überziehen der Parkzeit schon ein Verbrecher…
    Prost, Mahlzeit!

  59. Dann soll doch der deutsche Michel das „Gedicht“ öffentlich aufsagen. Vor Gericht wird dann zu klären sein wann es Kunst und wann es Volksverhetztung ist.
    Seit Grass wissen wir auch; ein Gedicht ist es nur wenn es sich nicht reimt.
    Die Definition von „Recht“ bestimmt der „Zeitgeist“, damals wie heute!

  60. Aha, Kunst soll das sein….
    Ausgerechtet er, ein „Künstler“…, lest sein „Kunstwerk“ und schaut ihn doch nur an!!
    Genauso bescheuert wie den Islam als „Religion“ zu betrachten, die es zu schützen gilt. Es ist und bleibt eine faschistoide Ideologie!!
    Man sehe nur auf die vielen einheimischen Opfer dieser verdammten „Bereicherung“, letztendlich Opfer der Kunst….
    Perverser geht es schon nicht mehr.

  61. Noch immer nicht gecheckt? Es kommt in der Bunten Republik einfach darauf an, WER was sagt. Ein Integerationsbambi wie dieser tunesische Singstotterer mit sehr sehr engen Beziehungen zur arabischen Mafia (Abou-Chaker-Clan?) hat da einfach irgendwie mehr künstlerische Freiheiten. Ob ein „Künstler“ ohne multikulturellen Hintergrund ™ sind solche Aussagen erlauben könnte, darf bezweifelt werden.

    Und sind Richter ja auch nur Menschen mit Familie usw., da will man einfach seine Ruhe. Alles klar?

  62. Die Justiz und ihre Lieblinge! Ist sie jetzt in arge Bedrängnis geraten, weil einer aus dem gehätschelten Kreis gegen eine aus dem eigenen Milieu einen Mordaufruf in seinem Lied verarbeitete? Nein, dem ist nicht so, denn trotz dieser künstlerischen Freiheit treibt Bushido und Roth dieselbe Triebfeder an. Das hat dann die Justiz unter „Künstlerischer Freiheit“ abgebucht.

  63. Wenn das alles nur Kunst ist, dann möchte ich gerne einmal wissen, warum ein gewisser Herr Regener damals eine Freiheitsstrafe antreten musste, obwohl auch er nichts weiter getan hatte, als seine Musik zu veröffentlichen.

    Wird hier etwa mit zweierlei Maß gemessen?

    Die BRD ist an Lächerlichkeit kaum noch zu überbieten.

  64. ….das gereichte Päckchen reichte.
    Nein, ich meine kein Geld. Ich spreche von den richterlichen Schneeschiebern.

  65. @51 normalofrau:

    Übrigens, seine Frau wurde ja schon lange nicht mehr gesichtet! Aber ist mit Burka wahrscheinlich nicht mehr zu erkennen!? 😉

    …diese Dame ist doch der „Wanderpokal“, der bei der Integrations-Bambi-Verleihung ein Jahr zuvor Mesut Özil begleitet hatte, für den sie sogar zum Islam konvertiert sein soll.
    Zu dumm , dass sie wohl zu spät erkannt hat, dass sie aus diesem Verein nicht mehr austreten kann, da schien Bullshito wohl das kleinere Übel alternativ zum „Ehrenmord“…..

  66. Kommentar beim Tageslügel:

    Sechs türkische junge Männer prügeln einen Deutsch-Thailänder zu Tode. Zwei verziehen sich erstmal ins Ausland. Vor Gericht wird allen sechs eine „Reifeverzögerung“ und eine „geringe Frustrationstoleranz“ gutachterlich bescheinigt und gefordert, ihnen nur eine Bewährungsstrafe oder gemeinnützige Arbeit aufzubrummen (das Gericht folgt dem – Gott sei Dank – nicht).

    Ein Rapper, eng verbandelt mit einem libanesischen Familienclan, der selbst in Straftaten verwickelt ist, verfasst ein Lied voller Hass auf liberale, sozialdemokratische und grüne Politiker. Das wird zur „Kunst“ erklärt.

    Zwei arabisch-stämmige Jugendliche werden von einem Fahrgast gebeten, nicht in der U-Bahn zu rauchen. Er wird daraufhin bewusstlos geschlagen und in seinem Gesicht eine Zigarette ausgedrückt. Die Täter stellen sich, nachdem nach ihnen mit Bildern gefahndet wird. Nach erkennungsdienstlicher Erfassung werden sie wieder nach Hause geschickt.

    Ein Sachbuchautor, der sicherlich in seinen Bewertungen auch überzogen hat, der aber dieses von ungebändigtem Machogehabe geprägte Verhalten aufs Korn nimmt, wird „Rassismus“ und „Menschenverachtung“ bescheinigt. Es wird der Versuch unternommen, ihn aus der SPD auszuschließen. Eine UNO-Kommission mit Vertretern solch großer Menschenrechtsparadiese wie Russland und China fordert von Deutschland Rechenschaft, wie der Mann nicht zur Verantwortung gezogen werden konnte.

    Noch Fragen?

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/stress-ohne-grund-gericht-lehnt-anklage-gegen-bushido-ab/9112858.html#kommentare

  67. Recht ist nicht, wer es hat, sondern wer es bekommt – so geht das in Neubuntland.

    Bushido ist Künstler, wobei: Man muss schon sehr kreativ sein, um soviel Mist auf einmal ausdenken zu können.

    Vielleicht muss man tatsächlich unsere Meinung in deren jeweiligen Niveau kundtun, dass dann die Politiker auch davor kuschen.
    Wäre schade, aber könnte von Nutzen sein 😉

  68. Die Empörung sollte sich gegen den Richter richten, nicht gegen diesen IQ-armen Moslem Bushido.

    Der tanzt „uns“ wie ein kleines Kind solange auf der Nase rum, bis er eine „gewischt“ bekommt.
    Und dafür wäre der Richter zuständig, was er aber nicht tut.

  69. #27 Pazifaust (22. Nov 2013 08:49)

    Ob ihr es glaubt, oder n icht: Der obige Text von Bushido ist noch harmlos im Gegensatz zu seinen verbalen Erbrechen in reichlich vorhergehenden “Liedern”, die ihn erst so erfolgreich gemacht haben, zu hören ist.
    Und er ist nicht der Einzige. Diese “Ganster-Rapper-Szene” lebt davon ganz besonders krass zu texten und ihre Gestikulierungen alleine lassen meine Faust ballen.

    Die Kids sind begeistert:
    http://youtu.be/oDnRP17Bvzg

    Und hier noch ein ganzer Haufen, dieser wohlintegrierten Motherfucker

    http://youtu.be/I3xlk1AWLHA

    um gotteswillen…. mir fehlen die worte. sagt mir nicht das diese ….. gottes geschöpfe sind! was für ein dreck. hilfe ich werd ein rassist! wie eine horde bonobo affen im urwald. ich würd sogar die idiotische npd wählen um diesen abschaum aus unseren land zu schmeissen, zurück in den dreck aus dem sie kamen.

  70. Gustl Mollath wurde weggesperrt. Ein gemeinge-
    fährlicher Psychopath und Mafioso namens Bushido darf seine kranken Gedanken, inclusive perverser Gewaltphantasien gegen Personen des öffentlichen Lebens, ungestraft verbreiten und wird auch noch hofiert. Schöne neue Welt…

  71. Danke Kewil für die klaren Worte. Du hast den Zustand dieses Landes in ein paar Sätzen exakt beschrieben.

    Das ist Krieg gegen das eigene Volk.

    Wir brauchen eine patriotische Revolution!

  72. Klare Botschaft von der Justiz und zwar in allen Instanzen: Manche dürfen sich alles erlauben, andere nichts. Deutlicher gehts nicht mehr.

  73. Ja #89 Lappe (22. Nov 2013 15:49),
    das ist leider schon lange so.

    „Deutschland verrecke“
    oder auch das

    „Dies ist ein Aufruf zur Revolte
    Dies ist ein Aufruf zur Gewalt
    Bomben bauen, Waffen klauen
    Den Bullen auf die Fresse hauen

    Haut die Bullen platt wie Stullen
    Stampft die Polizei zu Brei
    Haut den Pigs die Fresse ein
    Nur ein totes ist ein gutes Schwein

    Ein Drittel Heizöl, zwei Drittel Benzin
    Wie ’68 in Westberlin
    Diese Mischung ist wirkungsvoll
    Diese Mischung knallt ganz toll

    Wir wollen keine Bullenschweine“

    Alles kunst!

    „Die Polizei dein Freund und Helfer, knall sie ab und hilf dir selber“.

    „Bullenschwein, ach Bullenschwein,
    wir schlagen dir die Fresse ein“.

    „Hängt die Bullen auf und röstet ihre Schwänze“

    Im Gericht in Neuruppin kamen die Hetzer von „Karachne“ ebenfalls davon.

    Da arbeitet übrigens noch eine Richterin, die mal der Abteilung XX/3 des MfS diente. Die Abteilung war für die Abwehr und Aufklärung von Oppositionellen im Bereich Kirche, Sport und Kultur zuständig. Jetzt ist sie Sozialrichterin.

  74. #36 GrundGesetzWatch (22. Nov 2013 08:59)

    Glaubt jemand ernsthaft noch dass Deutschland eine Demokratie ist?

    ——————

    Also schreie ich bei der
    naechsten Bundestagswahl:

    „In einer Diktatur wird nicht gewaehlt,
    in einer Diktatur wird gekaempft“.

    Danach zerreisse ich
    aus Protest
    meinen Wahlschein vor allen Augen.

  75. Primitive Unterschichtmusik. Und schlechte noch dazu.

    Leider ist dieser ganze sog. „Gangster-Rap“ nur eine miese Kopie des amerikanischen Originals, nur halt eben deutsch, soll heißen schlecht und peinlich.

    Die größte Strafe für diesen Anus Fercicci wäre wohl, wenn keiner mehr diesen Mist kauft. Das würde ihn mehr ärgern als ein Strafverfahren, auch wenn er durch andere Geschäfte im Milieu sicher so genug verdient.

  76. Hallo #92 Martin Schmitt (22. Nov 2013 18:04)

    „Was haben wir für tolle Künstler!“
    „““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““
    Weisst du, woher die Geld kriegen?

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass da soviele hingehen, dass diese abartigen Gröhler davon leben können.

  77. #26 Eurabier (22. Nov 2013 08:48) bzgl. #20 pustel (22. Nov 2013 08:44) zu:

    „Ist es nur mir aufgefallen, dass Frau Nahles unheimliche Ähnlichkeiten mit Frau Zschäpe aufweist…“

    Sie meinen, es gäbe einen “Sozialdemokratischen Untergrund”?

    Selbstverständlich. Im Gegensatz zum so genannten NSU wird der SDU mit Steuergeldern gepäppelt.

  78. Goethe und Schiller würden im Grab rotieren wenn sie wüssten, dass diese Vergewaltigung der deutschen Sprache als Kunst angesehen wird

  79. #43 Gast100100

    Naja, dann darf man jetzt immerhin dazu auffordern auf Claudia Roth zu schießen.

    Das hat er nicht. Er hat geschrieben: „Ich schieß auf Claudia Roth und sie kriegt Löcher wie ein Golfplatz“.
    Wunschdenken ist keine Aufforderung.

    Die Gerichtsentscheidung ist richtig.
    Auch Schwachmaten steht die Meinungs- und Kunstfreiheit zu. Es geht um’s Prinzip.

  80. Hätte die deutsche politische Klasse noch einen Funken Selbstachtung, würde sie Anus Ferchichi (alias Bushido), der die Hand biss, die ihn streichelte, fertig machen.

    Dass diese politische Klasse dazu nicht in der Lage ist, zeigt, wie stark sie schon verkommen ist.
    Nicht einmal Kraft, einen völlig nutzlosen Idioten in den Knast zu schicken – Degeneraten, wohin das Auge sieht.

  81. Fragen nach Bedeutungen:

    Kommt „Kunst“ nicht von „Können“ ? Aber doch nicht im Sinne von „Ihr könnt´s mich alle“…!

    Und ist „Bushido“ nicht ein japanisches Wort, so wie Kamikaze, Seppuku und Harakiri?
    Vielleicht denkt der Herr einmal darüber nach.

  82. Ich möchte hiermal ein Zitat von Konrad Adenauer
    bringen.

    Es lautet:“Durch ein Unterlassen kann man genau-
    so schuldig werden wie durch Han-
    deln.“

    Wenn der Ausspruch auch nur annähernd richtig
    ist, wie viele Richter in der BRD wären demnach schuldig.

    Dieser Spruch hat doch wahre Größe und nicht
    der primitve Dreck dieses Türken oder was im-
    mer der auch ist.

  83. Claudia und Klaus fühlen sich nun doch ein wenig künstlerisch diffamiert und sprechen untertänigst beim Kunst-Richter vor. Immerhin handele es sich um einen persönlicher Angriff, Aufruf zu Gewalt gegen den Staat und auch gegen Schwule und so.
    Darauf sagt der Kunst-Richter zu Wowi: „Verpiss Dich, Du Schwuchtel! F… Deine Mudda!

  84. Stress ohne Grund,also dieser Ficksong,wird demnächst im Kunstunterricht an den Schulen gelehrt.Armes Deutschland.

  85. #96 Ferrari (22. Nov 2013 19:55) bzgl. #43 Gast100100

    Die Gerichtsentscheidung ist richtig.
    Auch Schwachmaten steht die Meinungs- und Kunstfreiheit zu. Es geht um’s Prinzip.

    Abgesehen davon, ob eine Aufforderung zu Straftaten tatsächlich unter „Kunstfreiheit“ fallen darf, steht hier wohl weniger das o. g. „Prinzip“ zur Debatte, als vielmehr das ganz offensichtliche zweierlei Maß, das hier immer wieder einmal angewendet wird.

  86. #103 Tom62

    Eine Aufforderung ist nur dann strafbar, wenn sie geeignet ist, Menschen tatsächlich zur Befolgung zu bewegen.
    Im vorliegenden Fall lag aber noch nicht einmal eine Aufforderung vor.

    In diesem Fall wurde ausnahmsweise nicht mit zweierlei Maß gemessen. Das Lied ist gegen Grüne und Schwule gerichtet, ein linker Gutmensch-Richter hätte also die Anklage zugelassen.

    Hier saß noch einer der wenigen verbliebenen objektiven Richter, und hat zurecht erkannt, daß keine Straftat vorliegt.

Comments are closed.