Der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu hat davor gewarnt, dass iranische Atomwaffen auch Deutschland bedrohen könnten. „Iran baut Interkontinentalraketen, die nicht Israel, sondern Europa und die USA treffen sollen“, sagte Netanjahu der „Bild“-Zeitung (Dienstagsausgabe). „Sie wollen diese Raketen nicht mit Sprengstoff füllen, sondern mit Atomsprengköpfen bestücken. Und wenn man ihnen die Fähigkeit dazu nicht wegnimmt, werden Sie eines Tages aufwachen, und iranische Atomraketen werden auf deutsche Städte gerichtet sein“, fügte Netanjahu hinzu. Diese Sorge habe er auch Bundeskanzlerin Angela Merkel mitgeteilt.

Diese Einschätzung ist durchaus realistisch und betrifft nicht nur den Iran. Es ist eine Tatsache, daß die Bundeswehr eine Operettenarmee ist, die immer weiter geschwächt wird. Sie hat nichts, um in entfernten Ländern zu agieren oder zu reagieren, weder Waffen, noch Technik. Was liegt militärisch zwischen uns und dem Iran? Österreich! Ungarn! Bulgarien! Rumänien! Was erwarten wir von denen an Hilfe. Die können sich doch selbst nicht helfen.

Wenn aber der Iran oder welche Staaten auch immer, Mittelstrecken- oder Langstreckenraketen bauen und aufstellen, dann werden diese auch irgendeines Tages zur Bedrohung eingesetzt werden. Nicht heute, nicht morgen, aber vielleicht in zehn oder zwanzig Jahren. Das Großmaul Europa, das täglich die ganze Welt belehrt, ist militärisch ein Nichts!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

144 KOMMENTARE

  1. Nicht heute, nicht morgen, aber vielleicht in zehn oder zwanzig Jahren.

    In zehn bis zwanzig Jahren würden die damit viel mehr von ihren eigenen Glaubensbrüdern treffen, als autochthone Rest-Europäer.

  2. Unrealistisch.

    Die BRD (Bananenrepublik Dhimmiland) ist doch der treueste Zulieferer für Chemikalien und Bauteile für Atomreaktoren für den Iran.

    Die schneiden sich doch nicht ins eigene Fleisch.

  3. Helmut Schmidt hätte sich nach Lektüre dieses Artikels in der NZZ mit den schwachen Führern Jimmy Carter und Giscard d’Estaing in Bonn (!!) getroffen und eine pragmatische Lösung herbeigeführt, aber er war auch der letzte Kanzler.

    Merkel wird wohl eher die Kosten für die iranische Urananreicherung übernehmen…..

    Übrigens gibt es gerade Geheimgespräche zwischen den Saudis und Israel, der Feind meines Feindes ist mein Freund, denn Israel erreicht den Iran auf kürzestem Wege über Saudi-Arabien…

    http://www.jpost.com/Iranian-Threat/News/Report-Mossad-working-with-Saudis-on-contingency-plans-for-potential-attack-on-Iran-331961

    Report: Mossad working with Saudis on contingency plans for potential attack on Iran

    ….

    According to the Times, Riyadh has already given its consent for Israel to use Saudi airspace for a potential attack on Iran.

  4. Vielleicht wäre es sogar ganz gut, gäbe es eine militärische Bedrohung. Dann würde das Damoklesschwert endlich auch für die manisch Pazifistischen sichtbar, bekäme der jetzt schon existierende Feind auf der Straße endlich eine Himmelsrichtung. Das für die meisten Menschen momentan noch viel zu komplexe Szenario wäre dann auf einen Schlag begreifbar. Und es bestünde die Chance, dem unausweichlichen Bürgerkrieg eine klare Frontlinie zu verpassen.

  5. #5 QuercusRobur (19. Nov 2013 09:33)

    Die Grünen würden nach der Zerstörung Mannheimns auf der Straße jubeln: „Kein Fallout ist illegal!“

  6. Nun ja, in der Tat werden diese Raketen nicht auf Deutschland gerichtet sein, sie könnten nes aber natürlich.

    Es wird diese Gottesdiktatur die selbst Kinder von 14 jahren an baukränen aufhängt, zur unantastbaren Insitution werden lassen.

    Der Staat wird sich jeder Intervention von aussen entziehen können, und ein Handelsembargo wird nicht wirklich zustande kommen.

    Zudem ist es dann nur eine Frage wie Unverfroren ein Atomar gerüsteter Iran handeln wird, um auch ein Embargo ausser Kraft zu zwingen.

    Wir werden zu untergeordnetten Playern gegenüber einem schmutzigen Verbrecherstaat werden der auch seine eigene Bevölkerung völlig entrechtet hat.

    Ich kann nur hoffen das Israel sich aufraffen wird und „gegen den Rest der Welt“ das Problem löst, notfalls auch Atomar löst.

    XY

  7. Kommen bald Hunderttausende Iraner nach Deutschland als Kriegsfüchtlinge?

    Bei einem Angriff von Israel auf den Iran, dürfen wir uns schon mal warm anziehen!

    Bundeskanzlerin Angela Merkel dachte,
    ist der nicht ganz DICHT!

  8. #5 QuercusRobur

    Ich glaube nicht, dass damit alle Probleme gelöst wären.

    Es geht nur, wenn alle Menschen guten Willens sich zusammentun und eine gemeinsame Glaubens-Ethik-Moral-Regel entwerfen, womit jeder klar kommt.
    Frieden kommt nur durch Dialog.
    Und auch Iraner sind Menschen, die ein vernünftiges Gespräch verdient haben.
    Außerdem muss man Regierung und Bevölkerung auseinander halten.

  9. Zwar gebeutet es die Vernunft, alles 10 Mal zu prüfen, was Bibi so von sich gibt, aber hier in diesem einen Punkt hat er recht, und wird leider auch recht behalten. Das Mullahregime ist Quelle vielen Terrorismus und durchaus weltweit agil und aktiv. Eine Angriff oder gar die Vernichtung Israels würde es automatisch zur ersten Macht im islamischen Gürtel machen, der erste Mulla würde praktisch Kalif werden, und dann gnade Europa. Wenn Europa klug geraden ist, unterstützt es jetzt und nicht später Israel in diesem einen Punkt und hört endlich mit der Alimentierung dieses Pappnasengebildes Palästina auf! Noch mag man auf diese Art ein paar Jahre Siechtum erkaufen.

  10. Kommen bald Hunderttausende Iraner nach Deutschland als Kriegsfüchtlinge?

    Wurde denen jetzt auch schon das Paradies Deutschland mit den 70 Vergewaltigungen für den Jihat versprochen?
    Egal die passen doch wunderbar inunsere Extremistensammlung,dann können sie sich mit UCK,PKK, Tschetschenen und AlKaida gegenseitig die Köpfe einschlagen.

  11. sie Saudis haben Angst vor dem Iran, weil er Ihnen den Ölpreis kaputt machen könnte, wenn er auf den Weltmarkt drängt… Dann fehlen den Saudis Millarden für ihre sozialen Wohltaten… und Sponsoring für Terroristen weltweit.

    Wir sollten eine Allianz bilden und das iranische Atomprogramm um 10 Jahre zurückbomben…

    Ich würde gern meinen Deutsch-Israelischen Freundschafts-Button tragen, wenn Angela Merkel ihre Bündnistreue mit Israel verkündet nach einem Angriff….

    Bomb Buscher.. Bibi

  12. Nicht heute, nicht morgen, aber vielleicht in zehn oder zwanzig Jahren.

    In 20 Jahren schicken die uns keine Bomben mehr; die Moscheendichte ist dann schon zu hoch in Deutschland.

  13. Nicht ohne Grund sind die Europäer froh, unter dem atomaren Schirm der USA Zuflucht zu finden.

    Europa ist nicht einmal mehr in der Lage, gegen Drohungen dieses islamischen Regimes militärisch angemessen zu reagieren. So schwach ist dieser Kontinent geworden. Aber den Durchmesser von Kloschüsseln, den setzen unsere Eliten mit aller Macht durch, dazu sind diese Herrschaften in ihren Regierungszentralen dann noch in der Lage.

  14. Na, und ich warne vor Netanjahu, der in Syrien die moslemischen Kopfabschneider unterstützt und da mit SaudiArabien zusammenarbeitet.
    Der soll mal erst zuhause kehren. Nur weil es sich um Israel handelt, haben die mit Sicherheit keine Narrenfreiheit.

  15. Es gibt noch kluge Leute in der Nato, die diese Gefahr kennen; daher seit Jahren die Diskussion um den Raketenschirm für Europa. Nach gigantischem Gezerfe und Hickhack und Zugeständnissen und Auffweichungen (gerade Rußland findet das seit Beginn des Projekts überhaupt nicht witzig) und dem üblichen Hin und Her solcher internationalen Projekte geht es jetzt endlich los:

    http://www.dw.de/erster-spatenstich-f%C3%BCr-raketenschirm-in-rum%C3%A4nien/a-17188543

    Immer daran denken: Für dieses Abwehrsystem sind Länder wie die Türkei und Rumänien, aber auch Bulgarien wichtig. Sehr viele politische Zugeständnisse an diese Chaosländer sind auch dem Raktenschirm geschuldet.

  16. @#6 Eurabier (19. Nov 2013 09:34)

    @#5 QuercusRobur (19. Nov 2013 09:33)

    Die Grünen würden nach der Zerstörung Mannheimns auf der Straße jubeln: “Kein Fallout ist illegal!”

    🙂

    Das ist dann aber kein „Fallout“, sondern das sind dann die Tränen Allahs. Falludscha, wie der freundliche Dschihadist von nebenann es nennt.

  17. @#6 Eurabier (19. Nov 2013 09:34)

    @#5 QuercusRobur (19. Nov 2013 09:33)

    Die Grünen würden nach der Zerstörung Mannheimns auf der Straße jubeln: “Kein Fallout ist illegal!”

    🙂

    Das ist dann aber kein „Fallout“, sondern das sind dann die Tränen Allahs. Falludscha, wie der freundliche Dschihadist von nebenan es nennt.

  18. Netanjahu möchte halt derzeit Ängste schüren um den politischen Druck zu erhöhen. Aus seiner Sicht vollkommen nachvollziehbar. Diesen islamofaschisten aus dem Iran kann man nicht trauen. Allerdings stützen Sie Assad.

    Zurück zur Islamisierung Deutschlands.

    Islamische Realsatire. Der „wahre Islam“ trifft auf den „Euro-Islam“ und das führt zu einem entlarvenden Streit.

    Die Mitglieder des Koordinationsrats der Muslime (KRM) hätten erhebliche Bedenken, ob der Münsteraner Islam-Professor Mouhanad Khorchide den Lehrstuhl für islamische Theologie überhaupt „konfessionsgebunden leiten“ könne. Hintergrund der Auseinandersetzungen ist ein theologischer Streit. Vertreter der eher konservativen muslimischen Verbände werfen dem 42-Jährigen vor, er lehre seinen Studenten einen „Kuschel-Islam“ ohne religiöse Verbote.

    Da der Religionsunterricht „in Übereinstimmung mit den Grundsätzen der Religionsgemeinschaften“ erteilt wird, soll ein Beirat seine Zustimmung zur Berufung von Professoren für islamische Theologie an der Uni Münster erteilen. Dieser Beirat setzt sich aus vier KRM-Mitgliedern sowie vier muslimischen Persönlichkeiten zusammen. Mit dieser Konstruktion lehnt sich die Hochschule an das Berufungsverfahren für katholische und evangelische Theologie-Professoren an.

    Aiman Mazyek meckert mal wieder: „Über die Köpfe der islamischen Verbände hinweg werden in Münster Inhalte beschlossen und Professoren bestellt.“

    Zwei vom Islamrat für Deutschland benannte Mitglieder seien von der Leitung der Hochschule wegen verfassungsrechtlicher Bedenken abgelehnt worden. Der KRM habe sich jetzt darauf verständigt, „zum letzten Mal“ einen weiteren Kandidaten vorzuschlagen.
    Dann könne man Khorchide abberufen.
    Link: http://www.weser-kurier.de/startseite_artikel,-Islam-Lehrer-soll-gehen-_arid,712507.html

    Damit ist klar was für einen Islam die Muslimenverbände in Deutschland möchten. Definitiv nicht das illusorische Konstrukt eines sogenannten Euro-Islam, ohne religiöse Verbote, gemäßigt und in Übereinstimmung mit unserer Verfassung und dem Grundgesetz.

    Genau deshalb wurden auch die vom Islamrat für Deutschland benannte Mitglieder von der Leitung der Hochschule wegen verfassungsrechtlicher Bedenken abgelehnt worden. Na so was aber auch.

    Verfassungsrechtliche Bedenken, dass ist aber höchst kulturunsensibel, rassistisch und intolerant. Da muss jetzt schnell eine „Münster ist bunt“ Demonstration organisiert werden.

    Dabei sind Korchide und die islamophile Universitätsleitung ansonsten doch recht resistent gegenüber Islamkritik und haben auch kein Problem islamkritische Studentinnen anzugreifen:

    • Im Sommersemester 2010 wurde ein von Free Minds initiiertes Proseminar zum Thema “Selbstbestimmungsrecht und Emanzipation von Mädchen und Frauen im Islam” willkürlich aus dem Vorlesungsverzeichnis der Universität gestrichen.
    • Während der Protestaktion von Free Minds am 30.10.2012 im Rahmen der Eröffnungsfeier des Zentrums für Islamische Theologie hat die Uni Rektorin nochmals den Ausgrenzungswillen deutlich gemacht und gezeigt, dass die Aufklärungsarbeiten von Free Minds in der Uni Münster unerwünscht sind und nicht geduldet werden.
    • Professor Khorchide, Leiter des Zentrums für Islamische Theologie, hat Free Minds ein fragwürdiges Gesprächsangebot unterbreitet, ohne auf die zentralen Kritikpunkte von Free Minds inhaltlich einzugehen.
    • Der Sprecher der Universität, Norbert Robers, diffamierte Free Minds als “selbst ernannte Freigeister” in der Universitätszeitung (Ausgabe vom November 2012) und auch er weigerte sich inhaltlich auf die Kritikpunkte und Aufklärungsarbeiten einzugehen.

    Während der jahrelangen und offenen Ausgrenzung und Stigmatisierung von Free Minds durch die Universitätsleitung betonen die betroffenen Frauen und Sympathisanten:
    »Islamkritik darf kein Tabuthema sein. Vor allem sollte eine Hochschule nicht unfair gegenüber betroffenen Frauen reagieren, die mit dem islamischen Glauben gebrochen haben, nun verfolgt werden und daher ein anonymes Leben führen müssen. Sie auszugrenzen und zu stigmatisieren, ist kein gutes Zeichen. Dem organisierten Islam in der Universität einen gänzlich kritikfreien Raum zu gewähren, ist besorgniserregend.«
    Link: http://www.cileli.de/2013/01/mit-herz-und-verstand-free-minds/

    Und in München redet ein bekannter Imam ebenfalls öffentlich über die Utopie von einem „Euro-Islam“ während er im Hintergrund die Strippen mit den Wahabiten aus Katar zieht, einen SS-Militär-Imam als Vorbild nennt und vom Verfassungsschutz überwacht wurde weil er Kontakte zu den sagenhaften „Islamisten“ unterhielt.

    Das ist die Strategie. Mit den Offiziellen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft über einen verfassungskonformen Islam philosophieren und im Hintergrund mit den Islamverbänden einen strengen, orthodoxen Islam etablieren wollen. Das ZIE-M darf niemals kommen. Bürger wacht auf.

  19. Keine Angst, Leute!
    K.Kolat(Türkischer Innenminister für Deutschland) sieht voraus, daß in 20 Jahren Deutschland zu 75 % eine migrantische Bevölkerung hat, welche dann die Gesetze macht und auch das Grundgesetz ändern kann.D.h. der Iran wird doch dann keine Atomraketen auf ein Umma-Land abschießen?!? Kacke, jetzt hatte ich doch ganz vergessen, daß wir dann sunnitisch sind und der Iran schiitisch. Wer, zum Teufel, soll denn in diesem Hammelficker-Durcheinander auch noch durchsehen….

  20. Was liegt militärisch zwischen uns und dem Iran? Österreich! Ungarn! Bulgarien! Rumänien! Was erwarten wir von denen an Hilfe.

    Die Türkei. Wir sind doch verbündet und praktisch denen ihre Kolonie. Hust hust HUST KRÄÄÄÄCHZ…

  21. #22 Anthropos (19. Nov 2013 10:00)

    Wenn sich der FDP-Politiker Aiman Mazyek erst in die Berufung von Physikprofessoren einmischen wird, dann können wir dicht machen!

  22. Der Fall Lee Rigby wird nun in London verhandelt:
    http://www.n-tv.de/politik/Die-Moerder-die-Allahs-Namen-riefen-article11729636.html?google_editors_picks=true

    Die Muslime Michael Adebolajo und Michael Adebowale riefen:

    „Wir schwören beim allmächtigen Allah, wir hören nie auf, euch zu bekämpfen, bis ihr uns in Ruhe lasst“

    Adebolajo soll engen Kontakt gehabt haben zu dem islamischen Hassprediger Anjem Choudary. Auch beim al-Muhadschirun erinnert man sich an ihn. „Er war ideologisch auf unserer Wellenlänge“, sagt Omar Bakri Mohammed, einer der Anführer der Gruppe, gegenüber dem „Spiegel“. Er lobt Adebolajo sogar. „Wir konnten sehen, dass er sehr mutig war.“ Die Ermordung Rigbys könne mit dem Islam gerechtfertigt werden.

    Hat aber sicher nichts mit dem Islam zu tun.

  23. O.K.

    Fragen wir uns mal ganz unvoreingenommen, in wie vielen Ländern der Iran in den vergangenen 40 Jahren militärisch interveniert hat, welche Kriege er aktuell führt und welche Atomwaffen sich bereits derzeit auf deutschem Boden befinden, die im Falle eines nuklearen Schlagabtausches zwischen heute unbekannten fremden Mächten und der Macht, die bei uns diese Waffen lagert, Deutschland zum potentiellen Ziel machen?

    Und dann sagen wir uns immer wieder, daß, wenn Herr Benjamin Netanjahu vor einem iranischen Atomangriff auf Deutschland warnt, er das nur tut, weil wir ihm so am Herzen liegen. Keinesfalls weil er Deutschland zum Kriegseintritt in die antiiranische Front benötigt. Irgendwer muß ja für die KOsten aufkommen.

    Um in Deutschland iranische Verhältnisse herbeizuführen, sind Atomwaffen ganz unnötig. Unsere Politiker und Medienschaffenden arbeiten mit Hochdruck daran. Bekanntlich greift der Islam ja keine islamischen Staaten an. Nur wenn die Allah nicht richtig kapiert haben. Wie die Sunniten. Oder die Schiiten. Und wie die alle heißen.

  24. Das wird Mutti nicht kümmern. Atom? Hat sie doch abgeschaltet. Alles gut.

    Was ist eigentlich aus dem Raketenschirm in Polen/Tschechien geworden, den Russland so vehement bekämpft? Der war genau für die uranischen Raketen bestimmt!
    Oder gehört die deutsche Patriot-Stellung in der Tückei schon zur abgespeckten Variante?

  25. @ #25 DenkichanDeutschland

    Sieht nach Beziehungstat aus. Ein Surensohn würde nach der Tat auch nicht Selbstmord begehen, sondern sich nach Muselmanistan absetzen.

    Nichtsdestotrotz hat der 20jähriger vermutliche Deutsche mit seinem Suizid-Versuch den richtigen Hinweis auf eine angemessene Bestrafung gegeben.

  26. Das Großmaul Europa, das täglich die ganze Welt belehrt, ist militärisch ein Nichts!

    Meistens werden nur die kleinen Ameen gesehen aber in der Summe kommt mit 1,8Mio Soldaten doch mehr als bei den USA oder Russland herraus

  27. Vom Iran bis hier können die fliegen?

    DAs ist wohl die 1002. nächtliche Geschichte.

    Ansonsten sind die Soldaten schon da ihren Kasernen, mit ihren Bajonetten und Helmen und rasen auf dem Zug der Demokratie auf ihr Ziel, den Gottesstaat zu.

  28. #25 DenkichanDeutschland (19. Nov 2013 10:08)

    Ich suche Wettgegner…

    Dazu muss ich mein Geld zu schwer verdienen.
    Vor einigen Jahren hätte ich noch dagegen gehalten. Aber Deutschland im Jahr 2013? Ne sorry…

  29. Hier ist eine Grafik der Reichweiten iranischer Mittelstreckenrakteten. Mir fehlt da aber Deutschland. Bei den 3000 Kilometern ist Süddeutschland, also Stuttgart und München, klar in Reichweite. Gab auch mal eine Grafik dazu.

    http://www.offiziere.ch/wp-content/uploads/iran-010-e1343466572537.jpg

    Jedenfalls machen sich Schweizer Offiziere ebenfalls Sorgen – wie sich das für einen guten Offizier auch gehört:

    http://www.offiziere.ch/?p=8225

    An dem Bericht habe ich nur eine Kritik: Wie üblich unterstellt er der iranischen Mullahbande, „rational“ zu handeln. Bei denen ist aber Allah, der Islam und die schiitische Heilserwartung der Rückkehr des 12 Imams im Spiel. Und genau daher handeln sie nicht rational – zumindest nicht für ihr Land, für ihre eigene Sicherheit werden sie schon sorgen.

    Grundlinie, die übrigens auch in iranischen Schulbüchern vermittelt wird: Wenn Nukleareinsatz, sind die Kuffar, v.a. Israel, auf jeden Fall weg. Wenn im Gegenzug der Iran auch weg ist, sind wir alle bei Allah und im Chaos kommt der Mahdi. Es ist ideologisch für den Iran immer Win-Win.

  30. Dieser Tip an Frau Merkel von Benjamin Netanjahu
    ist uns für die Bestellung eines neuen U-Boots
    bestimmt eine halbe Milliarde Wert.

    Ob sich die jüdischen Anwälte in USA dann am Kopf kratzen werden, bleibt abzuwarten.

  31. Langsam macht Netanjahu sich echt lächerlich. Seit Jahren warnt er vor der kurz bevorstehenden vernichtung des Westens durch den bösen Irak – ehhm… Iran. Kennt man doch alles aus 2003 – die Propaganda ist nur auf Israel „outgesourced“ und wirkt anscheinend nicht mehr.

  32. Im Iran sind Selbstmordattentäter an der Regierung. Sobald die eine Atombombe haben, sind sie auch bereit diese einsetzen, ohne Rücksicht auf eigene Verluste. Als Grund reicht dann schon eine läppische Mohamed-Karrikatur. Das ist überhaupt nicht vergleichbar mit Nordkorea. Dort sind zwar auch Verrückte an der Regierung, aber für den Selbstmord sind sie doch nicht irre genug. Die Moslems werden den Israelisch-Amerikanischen Gegenschlag herbeisehen und ganz fest dran glauben, daß sie so direkt ins Paradies gelangen.

  33. #42eurosil

    Und, hatte er keine? Frag mal die Kurden. Und wie Assad soviel Giftgasvorräte aufstocken konnte.
    Und die atomaren Ambitionen konnten 1984 zum Glück beendet werden. So what?

  34. [Die Bundeswehr]… hat nichts, um in entfernten Ländern zu agieren oder zu reagieren, weder Waffen, noch Technik.

    Stellt sich bloß die Frage, warum die Bundeswehr, wo sie doch „nichts“ haben soll, dann einer bis an die Zähne bewaffneten Türkei mit Patriot-Raketen aushelfen muss.

    Zum Dank gibt es arrogante Pöbeleien („Siktir git!“) der osmanischen Herrenrasse-Vertreter gegenüber den BW-Hilfstruppen.

  35. Die linken welche unter dem Vorwand – Israel hat ja auch Atomwaffen – mehr oder weniger direkt Irans Bestreben nach Atomwaffen fördert, ist später schuld daran, dass Deutschland Atomwaffen bauen wird. Wenn Iran Atomwaffen hat, dann kann und wird sie auch Deutschland bedrohen, die Langstreckenraketen hat sie schon getestet. Der atomare Schirm welchere aktuell von Frankreich, England und den USA über Deutschland gehalten wird ist in der Realität nichts wert, wenn Deutschland von Iran erpresst wird, mit dem Hinweis auf deren Atombombe. Die Regierung in Frankreich und England ist sich darüber im Klaren dass eine Haltung gegen den Iran die muslimische Umma in den Vorstädten auf die Straße treiben wird, und die Vorstädte brennen werden. So bleibt nur noch die USA übrig, welche finanziell so kastriert sind, dass sie handlungsunfähig sind, abgesehen von der aktuellen einseitigen Sicht von Obama.

    Ich bin jedoch mit aller Entschiedenheit dagegen dass Deutschland Atombomben besitzt.

  36. Sind das denn die selben Raketen die laut britischen Geheimdienst auch Sadam Hussein hatte?

    Sorry Islamkritik in allen Ehren, aber mal ganz kurz zu den Fakten.

    Das Land Nordkorea (ca. 40 Mrd Dollar BIP) hat seit 2005 insgesamt 3 Atomsprengköpfe gezündet (davon 2 erfolgreich).

    Das Land Iran (ca. 900 Mrd Dollar BIP) wird in regelmäßigen Abständen seit ca. 10 Jahren vorgeworfen Atombomben zu entwickeln.

    Müssen wohl lauter irakischer Massenvernichtungswaffen sein, die wurden ja nie gefunden.

    Preisfrage: Warum wird Nordkora (das ja die Bombe schon hat) so wenig Aufmerksamkeit geschenkt?

  37. Dieses verlogene Politikerpack! Jetzt wollen die bei uns Ängste vor einem halben Dutzend iranischer Atombsprengköpfen schüren. Ob man sie daran erinnern darf, dass es während des Kalten Krieges sowohl bei unseren west-alliierten, als auch sowjetischen „Freunden“ ausgemachte Sache war, die Pufferzone namens Restdeutschland zwischen Rhein und Oder im Fall der Fälle mittels jeweils rund 400 Sprengköpfen in ein atomares Niemandsland zu verwandeln? Wer solche Freunde hat, der braucht keine Feinde mehr und dieses Szenario wird man wohl zutreffend als atomare Bedrohung titulieren dürfen. Aber doch nicht den Iran. Das Problem ist doch nicht, dass der Atombomben haben könnte, sondern erstens dass wir selbst keine haben und zweitens dass wir unseren Zivilschutz in den 90ern komplett eingestapft haben, so dass heute kein Schwein mehr weiß wie Schutzbunker betrieben werden können oder wie man seine persönliche ABC-Schutzausrüstung ordnungsgemäß anlegt. Ich bin mir sicher, die dämliche Friedensbewegung, der wir unsere heutige Wehrlosigkeit „verdanken“, wurde massiv von ausländischen Geheimdiensten hochgepusht. Sogar bis in die Linkspartei hinein, deren Napfnasen sich heute als Friedensengel gerieren, während sie zu DDR-Zeiten mit staatlichem Zwang durchsetzten, dass tunlichst kein Junge und kein Mädchen die Schule verlässt, ohne im Wehr- bzw. Zivilverteidigungsunterricht mal erfahren zu dürfen, wie es sich durch eine Gasmaske atmet. Da müssten wir mE wieder hin, dann muss sich vor dem Iran auch niemand mehr in die Hosen machen. Oder hört man aus dem wesentlich näher am Iran gelegenen Russland, dass dort auch so hysterisch aufgeschrien wird? Nein? Eben. Liegt einfach daran, dass es die beim deutschen Michel bzw. Schlafschaf so verpönte Zivilverteidigung in Russland für auch heute noch gibt. Ehrenamtliche und Freiwillige erhalten auf Wunsch entsprechende Kurse wie beispielsweise ABC-Schutzausbildungen und können das Erlerne mehrmals jährlich in größeren Übungen zur Anwendung bringen. Ähnliches gibt es im kleineren Stil auch in der Schweiz und in Schweden. Das alles schreit förmlich nach Nachahmung, bestünde das deutsche Volk nicht inzwischen zu weit überwiegendem Anteil aus vollkommen lebensmüden Vollidioten, die das amerikanisch-israelische Märchen, einen atomaren Impact würde per se niemand überleben können, so unbesehen runterschlucken wie sonst auch alle anderen (Kriegs-) Lügen aus diesem Lager.

  38. #2 luke80

    nur weil sie von mitte 18jh mächtigeren nachbarn umgeben waren! die perser steckten zwischen dem osmanischen reich, russland und GB, da war
    nichts mit „angriffskriegen“, die implikation israel würde gegen den iran hätzen, ist
    schon dein feuchter traum, nur
    ist es zu offensichtlich.

  39. #17 spiegel66

    ach echt, er unterstützt die kopfabschneider?
    bisher hat er massenvernichtungsanlagen
    zerlegt, wie das atomprogramm und
    dafür gesorgt das deutsche
    mittelmeer touris
    nicht mit
    russischen S300 von fischerbooten der hisbolla
    rutergepustet werden.

    ich bin sicher, du würdest besser sein als
    natanjau, besser für die kopfabschneider!

  40. Och Benjamin.
    du alter Kriegstreiber.
    Mach dir nicht ins Hemd.
    Um Deutschland zu zerstören braucht man keine Atomraketen.
    Die islamisch unterwanderte deutsche Politik reicht da völlig aus.

  41. #52 mike hammer

    Genau, auch da wurden aus Worten Taten.
    Und umgekehrt.
    Ob aber die Worte immer wahr sind, in einem Dialüg,ist fraglich.
    Also was will „der Iran“?
    Es gibt eine Initiative von Iranern und Israelis, die sich versöhnen wollen und die Politik von der menschlichen Seite betrachten, nicht aus Sicht der Politiker.
    Wer ist „der Iran“, wer ist „Israel“?
    Die Realität zeigt, dass ein Miteinander möglich ist, wenn man den anderen anders sein lässt.
    Mit Gewalt kann man eine Ziege herumheben, sagte mein Großvater immer.

  42. Das ist doch Dummschwatz. Vermutlich moechte Israel nur noch ein paar kostenlose UBoote von Deutschland abgreifen ?!?

  43. New York Times hysterisch wegen Netanyahu

    Es muss für die Chefreaktion der New York Times leicht sein die Welt aus dem New York Times Building in Manhattan zu betrachten. Die Sicht aus Jerusalem ist deutlich anders, besonders wenn man die Aussicht auf eine iranische Atombombe bedenkt.

    In einem Redaktions-Editorial zum Iran gibt die New York Times die offizielle Sicht der Zeitung wieder und bläst allen den Marsch, die einem Deal mit den Iranern im Weg stehen könnten, als ob einen Handel zu erzielen wichtiger ist als die Inhalte dieses Handels. Und die NY Times reserviert Israels Premierminister besondere Schmähungen:

    Leider haben die ergebnislosen Verhandlungen dem israelischen Premierminister Benjamin Netanyahu eine Tür geöffnet, der die vorgeschlagene Vereinbarung als „Deal des Jahrhunderts“ für den Iran niedermachte, noch bevor sie öffentlich gemacht wurde, um weitere hysterische Opposition zu generieren.

    Weiter hier: http://haolam.de/artikel_15511.html

    Die NY-Times soll den Ball mal schön flach halten! 👿

  44. #49 Digitaaal (19. Nov 2013 12:09)

    Preisfrage: Warum wird Nordkora (das ja die Bombe schon hat) so wenig Aufmerksamkeit geschenkt?

    Nordkorea krieg schon genug Aufmerksamkeit, keine Sorge. Aber etwas leiser. Weil Nordkorea nicht andauernd rumblökt – und auch nicht eine solche Ideologie hat, aber natürlich einen interessantes Kommen und Gehen von Iranern auf seinen anlagen), daß es andere Staaten vernichten wird. Seit Khomeini Standard und Ziel und Staatsdoktrin der IRI. Komeinis Nachfolger ist Khamenei. Was da an Achmachmirdenjihads oder Rohanis so rumspringt, trötet eh nur seine Linie.

    http://jcpa.org/text/ahmadinejad2-words.pdf

    Rohani prahlt kurz vor seiner Wahl rum, wie er den Westen über das Atomwaffenprogramm belügt:

    http://www.youtube.com/watch?v=cjbrqPK-BBg

  45. #58 Heimchen am Herd (19. Nov 2013 13:05)

    Die haben sich alle selber den Chip in den Kopf gepflanzt, daß Rohani gefälligst der „Gorbatschow des Irans“ zu sein hat. In der Praxis ziehen die Mullahs ihr Programm genau nach Maßgaben von Khomeini durch. Seine Bücher, Ideen, Denkschriften, politischen Programme, die stramm im Islam wurzeln, sind allesamt übersetzt und frei erhältlich. Grauenvolles Zeug.

  46. Aktualisierung Beirut: Hat kräftiger gerumst als in den ersten Meldungen ersichtlich:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article122043236/Attentaeter-sprengt-Teile-von-iranischer-Botschaft-in-die-Luft.html

    Dumm ist die Behauptung „Der syrische Bürgerkrieg greift auf das Nachbarland Libanon über“. Seit der islamischen Revolution im Iran 1979 wurde der Libanon vom Iran aus als iranischer Schiiten-Proxy auf- und ausgebaut. Stichwort Hizb’Allah. Die Geschichte dieser Partei und der Allahirren (vor allem in den 80ern) im (aber nicht nur) Libanon ist nach wie vor unübertroffen mit Namen, Namen, Namen in diesem Buch von Robin Wright dargestellt:

    http://www.amazon.de/Die-Schiiten-Allahs-fanatische-Krieger/dp/B00883QNOS

  47. Ich glaube, die Iraner können ohne fremde Hife gerade mal ein Butterbrot bestrahlen, geschweige denn Stuxnet für die Frequenzumrichter entschlüsseln.

    Wo der Dreck dann landet, steht in den Sternen.

  48. #59 WutImBauch

    machst du dir sorgen das man dich exportiert? oder meinst du deiner art U-Boote sind
    in israel irgendwie gesucht?

  49. Offenes Mikrofon fängt ein, dass UNO-Übersetzerin sagt, anti-israelische Abstimmungen sind „etwas viel“

    Die Wahrheit kommt heraus, wenn man glaubt, niemand sonst hört zu.

    Am Donnerstag äußerte eine UNO-Übersetzerin, die sich nicht bewusst war, dass ihr Mikrofon eingeschaltet war, wahre Worte in Reaktion auf die Verabschiedung von neun politisch motivierten Resolutionen der Vollversammlung, mit denen Israel verurteilt wurden, während es null Resolutionen für den Rest der Welt gab.

    Unter dem irrtümlichen Eindruck, dass sie nur mit Kollegen spreche, sprach die Übersetzerin die folgenden Worte in die Kopfhörer eines jeden UNO-Delegierten, die auch noch live über das Internet weltweit ausgestrahlt wurde:

    Ich finde, wenn man … insgesamt zehn Resolutionen zu Israel und Palästina hat, dann muss da was sein, c’est un peu trop, non? [Das ist etwas viel, oder?] Ich meine, ich weiß … Da passiert anderes, echt schlimmer Mist, aber niemand sagt etwas über den anderen Kram.“

    Weiter hier: http://haolam.de/artikel_15498.html

    Wie die Übersetzerin heute feststellte, gibt es wahrlich eine ganze Menge furchtbarer Dinge, die auf dem Globus geschehen, aber leider sagt bei der UNO „niemand etwas über den anderen Kram“.

    Sie ist derart damit beschäftigt gegen Israel zu schießen, dass die UNO keine Zeit dafür findet.“

    Genauso…läuft der Hase! 👿

  50. @#53 mike hammer (19. Nov 2013 12:32)

    #11 ammonal

    wie im WW2, gell?

    Nun, hier muß man natürlich sagen, daß es im II. Weltkrieg immer nur Dialogangebote von einer Seite gab, die von der anderen Seite stets zurückgewiesen wurden. Genauso war es übrigens im Ersten Weltkriege, wo dieser Hitler nur Meldegänger war, Kanzler war ein anderer.

    Meintest Du „wie vor dem WW2, gell?“

    Falls das so ist, solltest Du wissen, daß es mit der sogenannten Machtübernahme 1933 eine internationale Bewegung gab, die Regierung Hitler zu isolieren und zu beseitigen. England hatte zu dieser Zeit etliche Millionen Inder kolonial versklavt, es hat keinen gestört. Im amerikanischen Süden hatten Neger faktisch keine Rechte. Es hat keinen gestört. Frankreich hielt große Teile Indonesiens und Afrikas unter Kolonialherrschaft, es hat keinen auch nur gejuckt. Polen behandelte seine nationalen Minderheiten wie Dreck, keinen hat es auch nur gekratzt. Daß einer versucht hätte, diese Regierungen vom Auslande her zu stürzen, daran war gar nicht zu denken.

    Die Dialoge jener Zeit hatten nur ein Ziel, Deutschland den Willen ausländischer Staaten aufzuzwingen und insofern waren sie völlig nutz – und witzlos.

  51. #70 Karl Eduard

    nein eddy, tu bitte nicht der henne das eierlegen beibringen.

    ich meinte die dialogveranstaltungen über
    hamburg, berlin, dresden,
    den verhandlungen an den slower höhen…..

    ich glaube verhandelt hat die wehrmacht+SS
    mit schukov, budjonin, eisenhower, ah ja
    bomber harris…….

    ist dir bewusst was ich meine?
    genau, bomb erst die mullas weg und dann
    überlass das verhandeln den persern, sie sind
    große verhandler, die perser.

  52. Ein entschiedener Feind Israels (Ismail Hanyeh), ließ seine Enkeltochter Amal nach Israel ins Krankenhaus (Schneider-Kinderkrankenhaus in Petah Tikwa) bringen.

    …. Ismail Hanyeh (51) gilt als ein entschiedener Feind Israels. Der Premierminister der islamistischen Hamas im Gazastreifen ruft gerne zum „Widerstand gegen die zionistischen Besatzer“ auf und lobt Attentäter als „heldenhafte Märtyrer“. Doch als an diesem Wochenende seine einjährige Enkeltochter Amal an einer schweren Darminfektion erkrankte und sich ihr Zustand immer weiter verschlechterte, ließ er das Kind zu den Erzfeinden nach Israel bringen. Im Schneider-Kinderkrankenhaus in Petah Tikwa wurde das Mädchen, eine Tochter von Hanyehs ältestem Sohn Abdel Salam, von Spezialisten untersucht. Danach konnte das Kind in eine Klinik in Gaza zurückkehren. ….
    In palästinensischen Medien ist ein Foto zu sehen, das Amal in einer Klinik in Gaza zusammen mit ihrem prominenten Großvater zeigt. Es entstand kurz vor ihrem Transport nach Israel. ….

    http://www.israelheute.com/Nachrichten/Artikel/tabid/179/nid/26414/Default.aspx?hp=popular_posts

    In Familienangelegenheiten hat anscheinend sein Herz über seinen Kopf gesiegt? Ob er zum weiteren Nachdenken über die Vorteile Israels kommt?

    Fragen und noch mehr Fragen.

  53. #57 ammonal

    die Iraner fragt keine sau, der Iran ist Chameney und dialog funzt nur bei zwei dialogbereite parteien.

    hier gehts um A bomben, da gehts um mein hintern und die frage entweder du oder ich beantwortet sich leicht.

    sag mir mal eine dialogisierte islamische grenze, die nicht mit GEWALT gesichert ist.

    böses bekämpft man mit gewalt, dialog schiebt konflikte nur raus, wenn es echte konflikte sind und der konflikt steht im koran festgeschrieben.

  54. Diese grundsätzliche Gefahr wird von der Nato schon lange gesehen und ist als Szenario in den Überlegungen zur Raketenabwehr berücksichtigt.

  55. Umfrage: Die meisten Israelis glauben, die IDF kann das iranische Atomwaffenpogramm alleine stoppen

  56. Huch…ich war noch gar nicht fertig! 😳

    Umfrage: Die meisten Israelis glauben, die IDF kann das iranische Atomwaffenpogramm alleine stoppen

    Nachdem US-Präsident Obama dabei ist, Israel und anderen Staaten der freien Welt regelrecht in den Rücken zu fallen und dem Iran offenbar das Atompogramm zugesteht, ergab eine heute veröffentlichte Umfrage, das die meisten Israelis der Meinung sind, das Israel militärisch in der Lage ist, das iranische Atomwaffenpogramm auch im Alleingang zu stoppen. 52,1 Prozent der Befragten unterstützen Ministerpräsident Binjamin Netanyahu bei seiner Auseinandersetzung mit US-Präsident Obama, dem er vorgeworfen hatte, Israel einen Dolchstoß in den Rücken versetzen zu wollen. 65 Prozent der Israelis wollen, das sich Israel energisch einem Deal mit dem Iran bezüglich seines Atomwaffenpogramms widersetzt. 52,4 Prozent der Israelis befürworten einen Militärschlag Israels gegen die iranischen Atomanlagen, auch wenn die USA sich an diesem Militärschlag nicht beteiligen würde. 68,8 Prozent glauben, das Israel genügend militärische Kapazitäten hat, diesen Militärschlag im Alleingang durchzuführen.

    http://haolam.de/artikel_15489.html

    Sie könnten schon…aber.. 🙄

  57. „Netanjahu warnt vor iranischen Atomraketen auf Deutschland“

    Ich fürchte, dass uns der Iran diesen Gefallen nicht machen wird.

  58. #17 spiegel66
    #50 MeistersingerVonNuernberg

    Vieles dieser Beiträge ist korrekt. Ergänzend daher das Folgende:

    Dass Benjamin Netanjahu erneut Ängste schürt, ist ja nun wirklich nicht neu.

    Wichtig ist nur, dass Deutschland nicht sofort wieder High-Tech-Waffen umsonst liefert, enorme Geldsummen transferiert oder gar einer Bombardierung des Irans zustimmt. Ein bedrohliches Atomwaffenarsenal des Irans ist in weiter Ferne.

    Benjamin Netanjahu muss wissen, dass Deutschland kein Geld für militärische Abenteuer Israels bereitstellt und erst Recht keine Waffen zum Nulltarif liefert oder schlimmer noch – deutsche Soldaten abkommandiert.

  59. Zumindest die erste bei uns eintreffende Rakete wird keinen atomaren Sprengkopf tragen, sondern die freundliche Botschaft doch bitte dem Islam beizutreten!

  60. #72 Paulchen (19. Nov 2013 14:09)

    Ein entschiedener Feind Israels (Ismail Hanyeh), ließ seine Enkeltochter Amal nach Israel ins Krankenhaus (Schneider-Kinderkrankenhaus in Petah Tikwa) bringen.

    …. Ismail Hanyeh (51) gilt als ein entschiedener Feind Israels. Der Premierminister der islamistischen Hamas im Gazastreifen ruft gerne zum „Widerstand gegen die zionistischen Besatzer“ auf und lobt Attentäter als „heldenhafte Märtyrer“. Doch als an diesem Wochenende seine einjährige Enkeltochter Amal an einer schweren Darminfektion erkrankte und sich ihr Zustand immer weiter verschlechterte, ließ er das Kind zu den Erzfeinden nach Israel bringen. Im Schneider-Kinderkrankenhaus in Petah Tikwa wurde das Mädchen, eine Tochter von Hanyehs ältestem Sohn Abdel Salam, von Spezialisten untersucht. Danach konnte das Kind in eine Klinik in Gaza zurückkehren. ….
    In palästinensischen Medien ist ein Foto zu sehen, das Amal in einer Klinik in Gaza zusammen mit ihrem prominenten Großvater zeigt. Es entstand kurz vor ihrem Transport nach Israel. ….

    http://www.israelheute.com/Nachrichten/Artikel/tabid/179/nid/26414/Default.aspx?hp=popular_posts

    In Familienangelegenheiten hat anscheinend sein Herz über seinen Kopf gesiegt? Ob er zum weiteren Nachdenken über die Vorteile Israels kommt?

    Fragen und noch mehr Fragen.
    ————-
    „Frieden wird es geben, wenn die Araber ihre Kinder mehr lieben, als sie uns hassen.“
    („Peace will come when the Arabs will love their children more than they hate us.“)

    Golda Meir, israelische Außenministerin, vor dem National Press Club in Washington, 1957.

  61. Ich habe nie geglaubt, dass der Iran sein Atomprogramm für friedliche Zwecke nutzt. Siehe Ahmadinejad: Bei einem Präsidenten, der offen fordert, Israel von der Landkarte zu radieren, und gleichzeitig das iranische Atomprogramm forciert, muss man nur eins und eins zusammenzählen. Zu diesen zweien nimmt man dann noch den Islam dazu und hat ein in sich völlig stimmiges Bild.

  62. Nicht heute, nicht morgen, aber vielleicht in zehn oder zwanzig Jahren.

    In 20 Jahren hat der Muselman endgültig das Sagen in Europa.
    Warum sollten die ihre eigenen Glaubensbrüder töten?

  63. #79 Freigeist (19. Nov 2013 15:30)

    Und wennschon! In einem israelisches U-Boot ist das Geld jedenfalls besser angelegt, als es der Sozialindustrie in den Rachen zu werfen.

  64. Many tears have fallen, many years we’re calling,
    Please no more
    Many broken-hearted, friends lost and departed,
    Please no more
    Now the time has come, everyone must stand together,
    and be strong forever more.
    Young and helpless children, illness and confusion,
    Please no more
    Old and lonely people, hunger, war and evil,
    Please no more
    Now the time has come, everyone as one forever
    Let His kingdom rise again.

    Chorus
    CRY NO MORE YERUSHALAIM,
    SHINE ONCE MORE YERUSHALAIM,
    WE NEED TO SEE YOU PROUD AGAIN
    UPON THE MOUNTAIN OF HASHEM
    THEN WE’LL CRY NO MORE YERUSHALAIM

    Enemies of freedom, hatred without reason,
    Please no more
    Weapons of destruction, terror and corruption.
    Please no more
    Now the time has come, return and stay this time forever
    Let His glory shine again

    http://www.youtube.com/watch?v=C7ruAmWfb4A

    So soll es sein… no more cry !!!

  65. #82 Heimchen am Herd

    Ja, wunderbar. Dann soll Israel mal schön alleine machen. Bei militärischen Abenteuern wie einem Angriff auf den Iran, muss Netanjahu klar sein, dass sich Deutschland da nicht mit reinziehen lassen wird.

  66. @#71 mike hammer (19. Nov 2013 14:05)

    Tu mir einen Gefallen und erinnere dich, mit welcher Unterstützung das weltliche Regime des Schahs beseitigt und Ajatollah Chomeini installiert wurde. He, aber was solls, war nur ein weiteres Regimechange in einer ganzen Kette von Regimewechseln durch Staaten, die sich gottähnlich dünken.

    Und wenn einer sagt, DER BÖSE, dann nehmen wir den Knüppel und hauen drauf. Ist doch egal, was daraus folgt.

    Seit der Befreiung von Saddam ist die irakische Bevölkerung glücklich über täglichen Mord und Totschlag. Seit der Gadaffi gepfählt wurde, blüht Libyen förmlich auf und ich bin sicher, wenn im Iran erst die Mullahs weggebomt sind, herrschen da Friede, Freude, Eierkuchen. Und die paar Hunderttausenden Toten, weg mit Schaden. Für Freiheit und Demokratie müssen nun mal Opfer gebracht werden. Insbesondere, wenn es die anderen sind, die sterben und ja, Israel hat jedes moralische Recht dazu.

    Israel sagt, der droht, der will mich hauen, Israel sagt, der hat die Mittel dazu, dann müssen wir doch rübergehen, und ein paar Bomben auf die Mullahs schmeissen. Denn Israel würde nie lügen, wenn es seinen Zwecken dient. Da ist es genauso ehrlich wie der amerikanische Präsident aber mindestens wie die Bundeskanzlerin. Alles edle Menschen und über jeden Zweifel erhaben.

  67. @MikeHammer: ueber die deutschen UBoot Geschenke an Israel gab es auch einen Artikel hier bei PI News.

  68. #84 Freigeist

    Du wärst als Militärberater vollkommen
    ungeeignet! Überlass das mal lieber
    Israel…die verstehen was davon!

    Und auf solche „Freunde“, die Israel in den
    Rücken fallen und den Schwanz einziehen,
    kann Israel gern verzichten!

  69. #87 Heimchen am Herd

    Wenn Israel militärisch so gut ist (2006 gab es ja bereits im Libanon davon eine „Kostprobe“), dann brauchen diese fähigen Militärs ja ohnehin keine Unterstützung aus Deutschland. Die wird es für Angriffskriege Israels ohnehin nicht geben – und das ist auch gut so!

    Die Bundeswehr führt und unterstützt keine Angriffskriege – das wäre verfassungswidrig!

  70. #88 Freigeist

    Saudi Arabien und Israel: Gemeinsam gegen den Iran
    Israel und Saudi Arabien arbeiten hinter den Kulissen zusammen, um ein internationales Atomabkommen mit dem Iran zu verhindern. Beide befürchten, dass die Lockerung der Sanktionen den Druck von Teheran nehmen könnte, das Nuklearprogramm wirklich und vollständig zu beenden. Israel und Saudi Arabien nehmen das Lächeln des iranischen Staatspräsidenten Rohani nicht ernst und sehen in der iranischen Atomaufrüstung eine ernste regionale Gefahr.

    Nicht nur Israel versucht die internationalen Bemühungen unter Federführung von US-Außenminister John Kerry aufzuhalten. Noch heftigeren Druck übt das saudische Königreich aus, das keine schiitische Oberherrschaft in der islamischen Welt dulden will. Seit Wochen ist aus verschiedenen Quellen im Land zu hören, dass der israelische Geheimdienst Mossad mit dem saudischen Geheimdienst kooperiert. Man redet davon, dass Jerusalem und Riad gemeinsam einen Angriffsplan schmieden. Sollte die so genannte „5 + 1 Gruppe“ (USA, Großbritannien, Frankreich, China, Russland und Deutschland) ein Abkommen mit dem Iran erreichen und die Sanktionen teilweise aufgehoben werden, plant Israel mit Unterstützung von Saudi Arabien laut der britischen Zeitung Sunday Times, die iranischen Atomreaktoren zu vernichten. „Die Saudier sind wütend und bereit, Israel bei einem Angriff gegen den Iran volle Unterstützung zu leisten“, schreibt die Zeitung.
    http://www.israelheute.com/Nachrichten/Artikel/tabid/179/nid/26409/Default.aspx

    „Israel und Saudi Arabien sind vom Verhalten der westlichen Staaten enttäuscht, die sie für naiv halten“

    Ich schließe mich dem voll an!

  71. #94 Heimchen am Herd

    „Nicht nur Israel versucht die internationalen Bemühungen unter Federführung von US-Außenminister John Kerry aufzuhalten. Noch heftigeren Druck übt das saudische Königreich aus, das keine schiitische Oberherrschaft in der islamischen Welt dulden will.“

    Aha, jetzt verbündet sich Israel also mit dem wahabitischen Staat Saudi-Arabien – das einen Islamismus in einer seiner extremsten Ausprägung lebt und das schon den Bin-Laden-Clan unterstützt hatte -, um einen mühsam ausgehandelten Kompromiss der Weltgemeinschaft zu torpedieren. DAS ist also Israels „treuer Verbündeter“ und konsequenter (!) „Kampf gegen den Islam“! Ich nenne das Kriegshetzerei!

    Nur gut, dass Israel nicht in der NATO ist. Deutsche Unterstützung darf es dafür unter keinen Umständen geben. Israel soll seine Angriffkriege alleine führen – oder auch mit Saudi-Arabien zusammen. Das Ergebnis wird nicht weniger verheerend für diese beiden Staaten sein als es für Israel im Libanon 2006 war.

  72. “Kein Fallout ist illegal!”

    sehr schön. Und betteln wild kreischend um ein Bömbchen auf ihre eigenen Hohlräume.

  73. #95 Freigeist

    Zitat von Freigeist: „Ein bedrohliches Atomwaffenarsenal des Irans ist in weiter Ferne.“

    DAS schreibt ein PERSER zu ROHANI: 😉

    Antiiraner Hassan Rohani ist weder moderat noch ein Reformer

    Ein moderater und zugleich gemäßigter Reformer soll der Sohn eines Torktâzi-Bazari sein. Dabei gehört Rohani seit 34 Jahren zu der obersten Spitze der Toktâzi-Diktatur und bekleidet wichtige Positionen im Schlichtungs- Sicherheits- und Expertenrat dieser Willkür-Diktatur, und selbstverständlich hat er wie jeder anderer Torktâzi auch, sein Promotionstitel gefälscht.

    http://tangsir2569.wordpress.com/2013/06/16/antiiraner-hassan-rohani-ist-weder-moderat-noch-ein-reformer/

    Ist diese Alternative besser??

    ISRAEL ist von islamischen Teufeln umzingelt,
    da heißt es, taktieren und nochmals taktieren!
    Und das macht Israel sehr gut!

  74. #97 Heimchen am Herd

    „ISRAEL ist von islamischen Teufeln umzingelt (…)“

    Ach herrje, wer in solchen (pseudo-moralischen) Kategorien Politk denkt („Teufel“, „Achse des Bösen“, etc.), der demonstriert dadurch eher mangelndes Politikverständnis.

  75. #99 Freigeist

    Du bist nicht auf eine Frage, auf ein Argument
    von mir eingegangen!
    Stattdessen machst Du weitere Anschuldigungen und führst nicht ein einziges Beispiel an.

    Menschen, mit denen man nicht einer Meinung ist,
    mangelndes Politikverständnis zu unterstellen,
    um gar nicht erst auf ihre Argumente eingehen zu müssen und sie dadurch zu dämonisieren ist übrigens ein typisch marxistisches Vorgehen, direkt aus dem Lehrbuch Saul Alinskys. Soviel zum Fehlen von Fairness gegenüber dem Andersdenkenden.

    Für heute reicht es mir,ich empfehle mich!

    Noch ein herrliches Lied, von einer israelischen Band mit dem Namen..JUDEN

    http://www.youtube.com/watch?v=P6KnK0cVdhA

    Kol HaKawod! 🙂

  76. #99 Freigeist

    Nochmals: Ich habe Ihnen kein vertrauliches Du angeboten. Halten Sie sich mal an die Spielregeln. Von Ihnen will ich nicht geduzt werden!

    Wer „dämonisiert“ denn hier mit Begriffen wie „Teufel“? War ja wohl nicht ich, sondern Sie. Und das posten von irgendwelchen Liedchen anstatt handfester politischer Argumente halte ich – mit Verlaub – für ziemlich albern. Das demonstriert einmal mehr mangelndes Politikverständnis.

  77. #95 Freigeist (19. Nov 2013 18:13)

    Nur gut, dass Israel nicht in der NATO ist. Deutsche Unterstützung darf es dafür unter keinen Umständen geben. Israel soll seine Angriffkriege alleine führen – …

    Angriffskrieg? Da sieht mal wieder einer den Wald vor lauter Bäumen nicht, und will ihn auch nicht sehen, denn dann müßte man ja seine Einstellung anpassen. Israel und NATO, wieso eigentlich nicht? Dafür die Türkei raus. Dann ist jeder bei seinen Freunden und es gäbe klare Fronten. Nach dieser Rochade wird es natürlich prompt knallen im Nahen Osten, daraufhin geht der Bürgerkrieg in unseren mohammedanisch durchseuchten Städten los, und dann knallt es nochmal richtig großflächig. Und dann ist wieder 300 Jahre Ruhe. Klingt schlimm? Ja, das ist es, nur es kommt sowieso und je länger zugewartet wird, desto schlimmer wird es werden. Ist wie bei einem Kind, das zum Zahnarzt soll und schon weiß, daß er bohren wird.

  78. So funktioniert die deutsche Variante der „Erkenntnis“ einer Bedrohung:

    „Iran baut Atombombe die Nahrungsmittel in Deutschland verunreinigen könnte“

    „Teheran hängt Hunde öffentlich auf“

    Sofort würde die Hyper-Angst und Emöprungsfraktion in Talkshows bis zum Erbrechen palabern.

  79. #70 Karl Eduard (19. Nov 2013 13:56)

    „Frankreich hielt große Teile Indonesiens und Afrikas unter Kolonialherrschaft“.

    Unsinn. Indonesien (Nederlands Oost-Indië) war damals niederländisch. Übrigens war von Dialogangeboten keine Rede, als Deutschland am 10.5.1940 die neutrale Niederlande angriff.

  80. #102 Religion_ist_ein_Gendefekt (19. Nov 2013 20:46)

    Israel in der NATO wäre ein politischer Wahnsinn. Sollen deutsche Soldaten wirklich im schlimmsten Fall für den Angriff Israels beispielsweise auf den Iran einstehen? Mit Sicherheit nicht! Und wie wäre ein Bombardement des Irans durch Israel völkerrechtlich anders einzuordnen als ein Angriffskrieg? Da der Iran keine Angriffshandlungen vornimmt, wäre Israel eindeutig der Aggressor. Dies vor dem Hintergrund, dass die Weltgemeinschaft gerade dabei ist, einen vernünftigen und interessensgerechten – und obendrein – friedlichen – Kompromiss mit dem Iran zu verhandeln.

    Ihre Ausführungen zeigen aber klar, dass Ihnen offensichtlich an einer friedlichen Lösung nicht gelegen ist. In der Politik geht es aber um Interessensausgleich und nicht um Herumballern à la John Wayne. Eine ziviliserte Welt zeichnet sich gerade dadurch aus, Konflikte friedlich zu lösen. Aber das dürfte wohl für Sie zu schwer zu verstehen sein.

  81. #105 Freigeist (19. Nov 2013 21:22)

    Ihre Ausführungen zeigen aber klar, dass Ihnen offensichtlich an einer friedlichen Lösung nicht gelegen ist.

    Sie lesen ungenau. Ich habe gesagt, es kommt sowieso so. Der große Konflikt ist unausweichlich. Woran mir gelegen ist oder nicht, das ist vollkommen irrelevant. Und die Bemerkung zum Angriffskrieg haben Sie auch ignoriert. Bedenken Sie doch einmal dabei, daß kein geschichtliches Ereignis im luftleeren Raum entsteht.

  82. #106 Religion_ist_ein_Gendefekt (19. Nov 2013 21:40)

    Nein, das kommt nicht – ist ja keineswegs ein Automatismus. Es handelt sich da wohl schon eher um Ihre Wunschvorstellungen.

  83. Tja, kein Wunder wenn hier immer noch amerikanische Atomwaffen aus der Zeit des Kalten Krieges lagern, obwohl der schon (offiziell) seit 20 Jahren zu Ende ist. Ich frage mich wirklich wozu es die NATO noch braucht, oder glaubt hier jemand ernstlich der Iran hätte ein Interesse Deutschland zu bedrohen?

  84. Die Regierung im Iran hat ein großes Interesse: die wollen sofort und ohne Umwege als Märtyrer in Paradies zu den 72? Jungfrauen. Wenn sie die Bombe haben, werden sie die einsetzen, egal gegen wen. Feinde haben sie ja genug. Da muß man nicht mal besonders gut zielen können, man trifft immer den Richtigen.

  85. #109 Religion_ist_ein_Gendefekt

    es ist zeit das israel einen ANGRIFFSKRIEG
    startet, araber vertreibt und strategische
    tiefe erobert, mit zig 1000 opfern usw.

    nicht das israel es bräuchte, oder ich.
    nur haben dann realitäts verdreher und
    feinredende ahnungslose endlich
    ihren wunschtraum erfüllt
    und müssen nicht sich
    selbst auf anderen
    blogs feiern.

    „….das israel nicht in der nato ist….“
    israel kann sich nicht leisten, wie die nato,
    dauernd davon zu rennen, siehe affgarnichtsan.

    leider ist dein versuch, mit perlen auf die
    säue eindreschen, oder so….

  86. Also, bei allem Respekt, aber das halte ich für völlig unglaubwürdig. Eine solche Irrationalität traue ich keinem Regime der Welt zu, höchstens irgendwelchen wild gewordenen Terroristen würde ich eine solche ungeheuerliche Abscheulichkeit zutrauen.

  87. Und zu den ahnungslosen badewannen-strategen.

    bibi natanjahu, war einer der elitetruppe
    sayeret matkal, nach deren vorbild alle
    elitetruppen der welt, ausser der sas
    ausbilden, vorgehen und agieren.

    er war an der operation ENTEBE beteiligt,
    die damals allerwelt begeisterte und
    verlor dort seinen bruder yoni.

    er kämpfte im jomkipurkrieg, und ist schon sehr lange im politischen geschäft, wie dem
    kampf gegen den islamischen welteroberungstraum
    tätig .

    hier bibi mit 28, schon einige jahre her!
    http://www.youtube.com/watch?v=hrvK01XAvF8

    in memoriam
    http://www.youtube.com/watch?v=1AKEWvCPBxw
    sichrono le racha.

  88. Boah Leute, wacht mal auf, und wer ist eig. aggressiv?

    U.S. Army ist der aggressivste Pack überhaupt. Natürlich nicht Deutschland gegenüber, warum auch, deutsche Politiker lecken auch den Arsch der Amerikaner.
    Nein.
    Nur denen gegenüber die für Amerika im Weg sind. Alle die anders denken wie Amerikaner!

    Und der Chaos in Nahen Osten ist auch den Amerikanern zu verdanken. Schaut zu wen die Amerikaner unterstützen! Saudi Arabien, Katar, Al-Qaida.

    Also ich bin dagegen, dass die Iraner eine Atomwaffe haben, aber hat sich einer mal gefragt warum Iran eig. ne Atombombe will?

    PI-Mainstream kennt nur eine Antwort. Die nur auf einer Illusion der Übersetzung basiert.
    Schade…

    Der Agressive Iran ist so Aggressiv, der hat seinen Staat genau zwischen 86 U.S. Basen errichtet!

  89. Und neben bei, USA diktiert ständig wie böse der eine oder andere ist, aber, ABER USA ist der einzige Staat, der Atomwaffe gegen die Menschen gerichtet hat!

  90. Peschka

    boa eh, echt wa, agro gell, schmeiss erst mal den iwan aus den besetzten gebieten und
    lass ihn seine atomtechnik nicht an
    idioten verkaufen, dann klappts
    auch in nahost.

  91. Netanjahus Warnungen vor einem iranischen Angriff auf Europa kommen mir eher wie der unbeholfene Versuch vor, die berüchtigte israelische „Samson-Option“ etwas zu variieren. Bibi hat mitbekommen, daß diese Vernichtungsdrohung im Westen gar nicht gut ankommt, die Existenz israelischer Atomwaffen einschließlich modernster Trägersysteme offen zugibt und so eher Wasser auf die Mühlen der Israelgegner ist.

    Also übernimmt er stellvertretend, ganz Staatsmann, für Teheran das Aussprechen von Drohungen gegenüber Europa einschließlich des Inaussichtstellens der atomaren Zerstörung europäischer Metropolen.

    Ein glänzender Stratege soll Netanjahu sein? Dafür ist sein Verhalten aber sehr plump und durchsichtig.

  92. „Das Großmaul Europa, das täglich die ganze Welt belehrt, ist militärisch ein Nichts!“

    Und ökonomisch am Ende!

    Moralisch sowieso.

  93. #120 what be must must be (20. Nov 2013 06:12)

    „Und ökonomisch am Ende!

    Moralisch sowieso.“

    Weder das eine noch das andere trifft zu. Im Vergleich zu den USA steht Europa ja geradezu blendend da, Dasselbe gilt für die heuchlerischen Moralbekundungen der USA. Aber klar: in Europa gibt es ökonomisch eine Menge zu tun und zu verbessern.

  94. @Freivongeist

    Da der Iran keine Angriffshandlungen vornimmt, wäre Israel eindeutig der Aggressor.

    Der heimliche Bau an Atomwaffen und die offene Ankündigung der Vernichtung einer Nation sind sehr wohl Vorbereitungen einer Angriffshandlung. Das hat Israel sehr richtig erkannt, während es allen anderen am A*** vorbeigeht. Den Fehler von Jom Kippur werden die Israelis nicht nochmal begehen.

    Dies vor dem Hintergrund, dass die Weltgemeinschaft gerade dabei ist, einen vernünftigen und interessensgerechten – und obendrein – friedlichen – Kompromiss mit dem Iran zu verhandeln.

    Du naiver Träumer! Glaubst du das wirklich? Friedlich? Weltgemeinschaft? Die UNO? War da nicht was? http://haolam.de/artikel_15525.html
    Wer vertritt da die Interessen Israels?

    In der Politik geht es aber um Interessensausgleich und nicht um Herumballern à la John Wayne.

    Herumballern ist die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln.

    Eine ziviliserte Welt zeichnet sich gerade dadurch aus, Konflikte friedlich zu lösen.

    Richtig! Nur haben wir es hier nicht mit einer zivilisierten Welt zu tun, sondern mit einem durchgeknallten Mullah-Regime. Diese Typen beschwören bekanntermaßen die Wiederkehr ihres Mahdi. Machmadennieplatt hat sich dazu genügend geäußert. Dummerweise braucht es dazu erst die Vernichtung der Juden. Erst dann kann er kommen.
    Und diese verrückte Endzeitsekte bastelt an Atomwaffen. Jetzt zähl mal eins und eins zusammen. Wenn du kannst.

  95. #123 cruzader (20. Nov 2013 12:39)

    Hallo Kreuzzügler,

    Deine Einlassungen sind derart selbstentlarvend, dass man sie eigentlich nicht kommentieren muss. Nur eines:

    „Der heimliche Bau an Atomwaffen und die offene Ankündigung der Vernichtung einer Nation sind sehr wohl Vorbereitungen einer Angriffshandlung.“

    So ist das also: Israel darf also Atomwaffen besitzen – die es übrigens auch „heimlich“ gebaut hat -, der Iran aber nicht. Da wird offensichtlich mit zweierlei Maß gemessen. Damit wir uns nicht falsch verstehen: ich bin auch dagegen, dass der Iran Atomwaffen entwickelt. Aber hier ist eine friedliche Lösung des Problems in Sicht, die von Israel einseitig torpediert wird, da man unbedingt Krieg führen will – und das nenne ich, und wie man hier sieht, nicht nur ich – Kriegstreiberei. Das Verhalten Israels ist insoweit daher alles andere als zivilisiert.

    Mir ist historisch übrigens kein Fall bekannt, dass die Islamische Republik Iran einen Angriffskrieg gegen ein anderes Land geführt hätte. Vernichtungsandrohungen waren in den meisten Fällen die Reaktion des Irans auf die Ankündigung Israels, den Iran angreifen zu wollen. Wo sie es nicht waren, sind sie natürlich inakzeptabel. Nur war Israel mit Angriffsdrohungen in der Vergangenheit auch nicht gerade sparsam.

    Soviel zu den Fakten, der Rest Deiner Ausführungen ist nicht einlassungswürdig.

  96. #124 Freigeist (20. Nov 2013 13:47)

    Mir ist historisch übrigens kein Fall bekannt, dass die Islamische Republik Iran einen Angriffskrieg gegen ein anderes Land geführt hätte.

    Die gibt es erst seit 1979. Den Islam mit seiner unabänderlichen Doktrin des Weltherrschaftsanspruchs sowie des besonderen, ausdrücklichen Judenhasses gibt es seit fast 1400 Jahren, und seither führt er Angriffskriege. Darin liegt auch der weiter oben erwähnte Automatismus begründet, der uns unausweichlich wieder in den Konflikt führt. Träumen Sie weiter. Allerdings verstehe ich Sie, denn bis vor ein paar Jahren habe ich auch so dahergequarkt. Bis ich ins Ausland kam und fremde Kulturen aus deren eigener Sichtweise kennenlernen durfte. Soviel zu den Fakten.

  97. #101 Freigeist (19. Nov 2013 20:35)

    „Nochmals: Ich habe Ihnen kein vertrauliches Du angeboten. Halten Sie sich mal an die Spielregeln. Von Ihnen will ich nicht geduzt werden!“

    Und was ist das denn??

    #124 Freigeist (20. Nov 2013 13:47)

    „Deine Einlassungen sind“
    „der Rest Deiner Ausführungen“

    Hat cruzader Dir ein vertrauliches „Du“
    angeboten??

    Habe ich DICH erwischt, mein Lieber!
    Bin gespannt, wie Du Dich da rausredest!
    Wahrscheinlich so, wie Du Dich aus ALLEM
    rausredest! 😉

  98. #123 cruzader (20. Nov 2013 12:39)

    Geht’s eigentlich noch peinlicher? Einfach mal den Kommentar von #123 cruzader (20. Nov 2013 12:39) genau durchlesen – vor allem den letzten Satz!. Na, alles klar?

  99. #125 Religion_ist_ein_Gendefekt (20. Nov 2013 14:10)

    Das ist nicht der Punkt. Ich habe explizit nach Angriffskriegen der Islamischen Republik Iran gefragt. Und dass es die erst seit 1979, also immerhin schon seit 34 Jahren gibt, hat nichts zu sagen. Das wäre jedenfalls genug Zeit, um einen Angriffskrieg zu führen. Das 3. Reich hatte auch gerade mal 6 3/4 Jahre nach seiner Gründung benötigt, um den ersten Angriffskrieg zu starten!

  100. #127 Freigeist (20. Nov 2013 15:37)

    Nicht ablenken, mein Lieber!

    DU hast DU zu ihm gesagt, obwohl DU von
    niemanden geduzt werden möchtest!

    Beweis:#124 Freigeist (20. Nov 2013 13:47)

    „Deine Einlassungen sind derart selbstentlarvend, dass man sie eigentlich nicht kommentieren muss.“

    Und:
    „Soviel zu den Fakten, der Rest Deiner Ausführungen ist nicht einlassungswürdig.“

    Jetzt kommst DU!!!

  101. #130 Heimchen am Herd (20. Nov 2013 17:02)

    Falsch! Ich habe lediglich gesagt, dass ich von IHNEN nicht geduzt werden möchte. Immer bei der Wahrheit bleiben!

    P.S.: Dass mit dem „Mein Lieber“ lassen Sie besser mal – ist ja wirklich widerlich. Jemand, der hier andere beleidigt und verleumdet, so dass die Redaktion sich sogar gezwungen sah, diese Kommentare zu löschen, sollte mal ganz ruhig sein.

  102. #130 Heimchen am Herd

    er ist nur ein schönschwätzer.
    dutzt, jammert, schleimt und verdreht
    alles weit über die lüge hinaus.

    peinlichst.

    und dann das neoantisemitisch inbrünstige
    realitätsverdrehen,
    wiederlichst.

  103. #131 Freigeist (20. Nov 2013 17:44)

    „Falsch! Ich habe lediglich gesagt, dass ich von IHNEN nicht geduzt werden möchte. Immer bei der Wahrheit bleiben!“

    Soso, von MIR NICHT..aber von CRUZADER!
    DAS läßt tief blicken, mein Lieber…
    sehr tief! 😉

    Und das in Kewills Thread… 😳

  104. #135 Heimchen am Herd

    diese neo-antisemitischen
    humanisten sind zu lustig.

    die sind so schlau, haben so viel im kopf,
    das kein platz für hirn bleibt fürchte ich.

    die fallen ja auch als kinder immer auf die birne, und sie fallen ständig.
    ((( :mrgreen: )))

  105. #136 mike hammer

    Und das Schärfste ist…dass er Dir, einen
    JUDEN…erzählen will…wie der Hase
    läuft! Herrlich! 😆

  106. Fragen an die „Antizionisten“

    Jay in Philadelphia, Israel Thrives, 9. November 2013

    Anfang dieser Woche bekam ich Besuch von einem alten Freund von der „progressiven“ Hassseite Daily Kos, der offenbar den überwältigenden Drang verspürte heute Juden zu trollen.

    Nun, ich habe das Gefühl, ich müsste ihm im Gegenzug ein paar Fragen stellen.

    Hier sind sie:

    Bitte tu für uns, was selbst die Leute, für die du angeblich stehst, nicht tun können – definiere uns, was genau ein „Palästinenser“ ist und was sie zu einem besonderen Volk macht, außer dem Hardcore-Drang Juden zu töten.

    Bitte definiere für uns, was genau „palästinensisches Land“ ist und bitte erzähle uns, warum du nur behauptest, dass Israels Anteil an Judäa und Samaria, der unbestrittenen historischen Heimat des jüdischen Volks seit tausenden Jahren, „illegal“ ist, während du gleichzeitig anscheinend eine willkürliche, 19-jährige Zeitspanne illegaler jordanischer Militärbesatzung komplett als solide akzeptierst, wenn das eigentliche Problem faktisch nicht nur ein einfacher Hass gegen Juden ist?

    Bitte sage uns, warum Juden nicht leben dürfen, wo der „palästinensische“ Diktator Mahmud Abbas, der derzeit das neunte Jahr seiner vierjährigen Amtszeit absolviert, nicht will, dass wir dort leben.

    Bitte sage uns, wie buchstäblich naziartig judenreine Staaten – wie zum Beispiel ein zukünftiges „Palästina“ – progressiv im Sinne genau deiner Definition dazu sein sollen. Bitte führe das aus und zeige uns, dass und warum du kein Unterstützer von rassistischer Apartheidpolitik bist.

    Könntest du uns bitte ein für allemal darüber informieren, dass die kriminelle Terrororganisation, die behauptet das „palästinensische“ Volk zu repräsentieren, keine direkten Nachkommen der Nazideutschen der Zeit des Zweiten Weltkriegs sind. Bitte liefere uns Beweise für die Behauptungen des gegenteils.

    Klär das bitte für uns aus.

    Bitte teile mit uns all die wunderbaren Geschichten darüber, wie wohlgesinnt die Juden in der arabischen Welt behandelt worden sind. Jetzt und während der gesamten, gut dokumentierten Geschichte.

    Bitte kläre uns auf, wie arabische Staaten mit ihrer jüdischen Bevölkerung und deren Besitz umgegangen sind.

    Bitte sage uns alles darüber, wie sehr die irakischen Behörden die einer der am längsten dort lebenden örtlichen Bevölkerung irgendwo in der Geschichte der Welt gestohlenen Archive wertgeschätzt haben, die erst vor einem Jahrzehnt von Koalitionsstreitkräften aus einem überfluteten Palast gerettet wurden, die das Land von Saddam Hussein und seiner brutalen und blutigen Herrschaft befreiten.

    Bitte sage uns, wie viele jüdische Museen es in der arabisch-muslimischen Welt gibt und wie viele Juden tatsächlich noch in dieser leben.

    Bitte erkläre, warum wir uns so viel um die „palästinensische“ „Nakba“ kümmern sollten, während gleichzeitig die viel größere Zahl der Juden zu ignorieren ist, die von arabischen Staaten aus ihren Heimatländern, Führern und Streitkräften des gesamten Nahen/Mittleren Ostens Mitte des 20. Jahrhunderts ethnisch gesäubert wurden.

    Ich habe viel mehr, aber das wird für den Anfang reichen. Nur ein einziges Mal würde ich gerne sehen, dass jemand versucht diese einfach zu beantworten.

    Das kann allerdings dauern…

    http://heplev.wordpress.com/2013/11/20/fragen-an-die-antizionisten/

    Auf die Antworten bin ich auch gespannt! 😉

  107. #138 Heimchen am Herd

    natürlich, er erbarmt sich uns dummen,
    ahnungslosen, unwissenden seine
    badewannen-strategien zu
    beglücken, die wir
    ohne humanisten
    dem untergang
    geweihten.

    wir sind ja weltberümt für unsere dummheit,
    bei sozialisten, huanisten und islamisten. 😉

  108. #138 Heimchen am Herd

    ich dachte immer, wir konservativen hätten
    keine gefühle, ich fühle hunger,
    ob ich zum linken
    mutiere? 😯

    mahlzeit. 😆

  109. #140 mike hammer

    „wir sind ja weltberümt für unsere dummheit,“

    Herrlich…ich liebe den jüdischen Humor!!!

    😆 😆 😆

Comments are closed.