Siv Kristin SællmannEs genügte Siv Kristin Sællmann (Foto) nicht, eine der beliebtesten und anerkanntesten Journalistinnen Norwegens zu sein. Sie beging einen „unverzeihlichen“ Fehler. Sie trug während einer Nachrichtensendung im öffentlich-rechtlichen Fernsehsender NRK an einer Halskette ein kleines Kreuz. Das genügte, um sie sofort zu rügen und ein Verbot auszusprechen. Laut Angaben der Direktion des Senders, hätten einige Zuschauer, vor allem einige Vertreter einer islamischen Organisation, protestiert: „Dieses Kreuzchen beleidigt den Islam“, „Dieses Symbol garantiert nicht, daß der Sender unparteiisch ist“. Es heißt hinter den Kulissen, daß es nur eine Handvoll Protestanrufe gab, doch die Entscheidung der Führungsspitz des Senders kam dennoch sofort. (Quelle: katholisches.info)

» Email an den norwegischen Sender NRK (in englisch): info@nrk.no

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

74 KOMMENTARE

  1. Mich beleidigen Burkas auch, weil deren Trägerinnen mir indirekt mitteilen, dass sie mich für einen geilen Bock halten. Wo sind die Fernsehsender, mich mich vor den Anblick von Burkas schützen?
    Kopftücher sollen mir sagen, dass sich der Islam ausbreitet. „Der Islam wird die Welt beherrschen und ich bin eine von ihnen, die mit ihren Bäuchen die muslimische Mehrheit schafft!“ Ich fühle mich durch das Kopftuch indirekt bedroht.

  2. Die Verantwortlichen sollten sofort, gegen christlich orientierte Personen ausgewechselt werden. Solches Verhalten passt nicht zu Norwegen!

  3. Norwegen ist wie Schweden so gut wie am Ende! Eine Polit-Bande von extrem linksliberalen PolitikerInnen wollen die alten europäischen Völker platt machen und durch einen neuen multikulturellislamischen „Menschen“ ersetzen. Sozusagen eine Art Identitäts-Ethnozid an den europäischen Völkern. Anders ist der Wahnsinn nicht mehr zu erklären.

    Norwegen: Wurdest du von Migranten überfallen?

    Dann hast du es auch verdient!

    das sagt nicht irgendwer, sondern ein norwegisches Journalistenpaar welches gerade erst von Immigranten überfallen wurde!

    Vor 2 Jahren, kurz vor Weihnachten, wurde ein norwegisches Journalisten-Ehepaar in ihrem Haus von zwei Migranten überfallen, gefesselt, geschlagen und beraubt. Das dies in Europa ziemlich oft passiert ist kein Geheimnis, doch dass die Überfallenen die Schuld aber nicht bei den Verbrechern sehen, sondern bei der zu strengen Politik, das ist neu.

    Das überfallene Journalisten-Ehepaar Arild Opheim und Elin Ruhlin Gjuvsland schrieben über ihre Erlebnisse des Überfalls ein Buch mit dem Titel „Ungebetene Gäste“.

    Dort erklärten sie allen Ernstes, dass die Verbrecher, da deren Asylverfahren abgelehnt wurde, nun ihre Heimreise finanzieren mussten und sich außerstande sahen dieses Geld auf ehrliche Weise zu erhalten. (In Wahrheit ist es so, dass der norwegische Staat für die Kosten aufkommt.)
    Des Weiteren schrieben sie in ihrem Buch:
    „Wir bekommen was wir verdienen, denn die Einwanderungspolitik Norwegens und generell Europas sei zu streng.“

    Arild und Elin verteidigen ihre Arbeit wie folgt:
    „Die Menschen haben einen Traum, sie wollen ein besseres Leben, und sie wollen es finden. Darum muss ihnen die Bewegungsfreiheit von Stadtteil zu Stadtteil, von Land zu Land und von Kontinent zu Kontinent erlaubt sein und finanziert werden.
    Ob man von Norwegen nach Spanien zieht, weil es einem im Norden zu kalt sei oder ob man aus Nordafrika nach Europa kommt, in der Hoffnung auf Arbeit um in wenigen Jahren so viel Geld zu haben, dass man sich in seiner Heimat ein Haus kaufen kann, ist egal.
    Es muss den Menschen gestattet sein und sie müssen darin bestärkt und unterstützt werden. Und vor allem die Erfüllung des Traumes darf nicht Strafrechtlich verhindert werden.“

    der Wahnsinn geht hier weiter : (Lesebefehl!)
    http://indexexpurgatorius.wordpress.com/2013/11/12/wurdest-du-von-migranten-uberfallen-dann-hast-du-es-auch-verdient/

  4. #5 BePe

    Ein Kommentar unter dem Artikel:

    Komme ich mal nach Norwegen, mal ich mich schwarz an und überfalle die beiden Clowns. Die sieht ja noch ganz nötigenswert aus! Haha, ich lach mich echt krank.

    :mrgreen:

  5. Norwegen ist am Ende.

    – Gerade kam die Kriminalitätsstatistik raus: 4 Raubüberfälle pro Tag allein in Oslo.

    – Gerade aktualisierte die Polizei über Twitter eine dringende Fahndung nach einem Raubschläger, in dem sie nach einem „Somalier“ suchte. Prompt gab es einen #Aufschrei aller „nicht ethnischen Norweger“, die Polizei dürfe sowas nicht sagen, weil sie oder Zeugen ja einen Somalier nicht von einem Eriträer unterscheiden können und es sonst Vorurteile gegen Somalis gebe. Die Polizei kroch sofort zu Kreuze, äh, ist ja verboten, also zu Halbmond und versprach, es nie wieder zu tun.

    Weiteres Update zu dem sudanesischen Busmörder, der mit Messer in der Hand neben den Toten überwältigt wurde: Er ist in vierwöchiger Untersuchungshaft, leidet plötzlich an Gedächtnisschwund, kann sich an nichts erinnern und bestreitet, irgendetwas mit den Morden zu tun zu haben.

    Er hat zuvor vehement einen Besuch des Südsudanesischen Botschafters in Norwegen, Bol Wek Agoth, abgelehnt. Der hatte sich nämlich erboten, die Behauptung („Südsudan“, aus Mayom) zu überprüfen, da er die dortigen Dialekte kennt.

    Ganz Norwegen versank in einer Debatte über die arme, gestreßte Psyche von „traumatisierten, von Abschiebung bedrohten Flüchtlingen“ und einigte sich darauf, die Sozial- und Bekuschelungsindustrie noch weiter auszubauen und mehr Ärzte, Psychologen und Sozialarbeiter bereitzustellen. Von der anfänglichen schnelleren Abschiebung der rund 5000 ausreisepflichtigen Asylbewerber (drei von vier haben in Norwegen bereits einen Asylantrag in einem anderen EU-Land gestellt) ist keine Rede mehr.

  6. Und wie würde unsere SPD reagieren?

    SPD-Parteichef Sigmar Gabriel war bei einer Diskussion von einer muslimischen Kopftuchträgerin gefragt worden, ob er s für möglich halte, dass sie in einem Beruf arbeiten kann, der mit Öffentlichkeit zu tun hat.
    Der gelernte Lehrer Gabriel dozierte zunächst über den Abbau der Distanz zwischen den Kulturen, um dann ein praktisches Beispiel zu nennen: „Wenn Sie die erste ‚Tagesschau‘-Moderatorin werden, die so auftreten kann mit einem Kopftuch, dann haben wir gewonnen.“

    http://www.bild.de/politik/kolumnen/peter-hahne/gabriel-und-das-kopftuch-fuer-tagesschau-sprecherinnen-31162082.bild.html

    War natürlich nur ein Scherz, sagte Gabriel danach.

  7. OT

    Liebe Christen, liebe Freunde!

    Weil unter verschiedenen Artikeln von PI schon öfter danach gefragt wurde, möchte ich hiermit aufklären helfen, weil doch einige Kommentatoren und Leser verunsichert sind.

    Es gibt Dreck, den die Kath.Kirche am Stecken hat, leider auch heute noch!!!

    Aber PP Benedikt mit so einer abartigen Verleumdung zu überschütten, kann nur kommunistischen, radikal-atheistischen, islamischen oder geistesgestörten Gehirnen entspringen, die vor Haß nicht unterscheiden können zwischen ihrer Fantasie, Träumen und Wirklichkeit:

    „“Komplizenschaft des Vatikans bei Kindestötung…
    Ich sah wie Joseph Ratzinger ein kleines Mädchen in einem franzöischen Chateau im Herbst des Jahres 1987 ermordete”, sagte die Zeugin, die gewohnheitsmäßig an rituelle Folterungs- und Tötungszeremonien von Kindern teilnahm…
    Es war häßlich und garstig, und es passierte nicht nur einmal. Ratzinger nahm oft aktiv teil. Er und Alfrink (ein holländischer katholischer Kardinal) und Prinz Bernhard (Bilderberg Gründer) waren einige der prominenten Personen, die teilnahmen”…““

    WER STECKT HINTER politaia.org und ITCCS, den beiden vollgeschis… Jaucheblogs??? (Die nicht die einzigen sind, die diese Lügen und Verleumdungen verbreiten)

    1.) Hinter „Politeia“ stecken Verschwörungsspinner, Linksfaschisten, faschistische Esoteriker, Judenhasser und garantiert Moslems.
    Zitate aus bei POLITEIA bejubelten Artikeln:

    „“Israel, der schlimmste Nuklearbandit der Welt,
    das zionistische Regime in Israel,
    Diesmal scheint Israel aber alleine zu sein. Sowohl die USA als auch andere westliche Staaten hießen den neuen iranischen Präsidenten bei der UN herzlich willkommen,
    Kurzum, der Iran fährt mit seinem Nuklearprogramm fort. Und das ist in der Tat eine gute Nachricht,
    Gewaltandrohungen gegen Iran unannehmbar,
    Taifun Haiyan durch Mikrowellenpulse erzeugt?
    Der Rockefeller Brothers´ Fonds und der Klimawandel,
    Gibt es eine abtrünnige Parallelzivilisation?
    Symposium der Grenzwissenschaften,
    Prohezeiungen und Übernatürliches,
    Nostradamus, Mühlhiasl, Edgar Cayce, Lorber etc., über Paranormales und Esoterisches. Viel Spaß!““

    2.) Hinter ITCCS stecken folgende größenwahnsinnige bzw. kriminelle Personen:

    A
    „“Die Website ist auf eine Helena Poll, Lake Cowichan, BC, Canada, angemeldet – also auf eine private Person, nicht auf eine Organisation

    Auch sonst verläuft ihr Leben richtig dramatisch:

    Ein Bär brach in Ihre Garage ein und klaute ihre Vanilleschoten aus der Gefriertruhe !
    (berichtet sie über Twitter)
    In ihrem „Zentralbüro“ in Brüssel wäre ihr das nicht passiert.““
    http://www.schauungen.de/forum/index.php?id=20550

    B
    „“Kevin Annett, schon mal jemand diesen Namen gehört? Es ist dieser Kevin Annett, welcher hinter jener ITCCS Organisation steht…

    Von sich selbst sagt Kevin Annett, er sei den den Indianern von West-Kanada als “Eagle Strong Voice” (Laute Stimme des Adlers) bekannt und offiziell von ihnen als Held adoptiert worden. Er unterschreibt übrigens auch seine Artikelbeiträge mit “Eagle Strong Voice”…

    Wie schon gesagt, all die Vorwürfe (bezüglich Indianer, Unterdrückung, Ausrottung) sind in großen und ganzen richtig und nicht von der Hand zu weisen…

    Nur eines ist NICHT völlig klar, die Rolle des Ex Pastors Kevin Annett.

    Nachdem ich nun eine mittlere “Rundreise” machte, quer übers “little Babylon”, desto fragwürdiger wurde die Gestalt der “heiligen Kevin Annett” .. sicher, er tritt engagiert und offensichtlich mutig auf und gibt sich als der “Rächer der Enterbten und Stimmlosen”. Dies wurde, denke ich, weidlich dargestellt – aber die Frage muss gestellt werden: IST ER DAS AUCH?

    Und wenn man dann die Geschichten gegenüberstellt, die von Kevin Annett und die von anderen Leuten, darunter sogar Betroffene dieser schmerzvollen Angelegenheit erzählt werden, kommt Herr Ex Pastor verdammt schlecht dabei weg…

    Da hätten wir etwa die Stimmen von Dennis Banks und Royce White Calf(Weißes Kalb)…

    “Helfen Sie bitte Dennis Banks und mir, Royce White Calf, den größten und gefährlichsten Betrug und/oder Agenten aufzudecken, der gegen unsere Völker der Turtle Island begannen wird.

    Es ist nachgewiesen worden, daß er an jeder Form des Betrugs beteiligt, einschließlich des kriminellen Umschreibens der medizinischen und historischen Forschung der Überlebenden der Residential Schools in Kanada schuldig ist.”

    Von wegen, Kevin Annett selbsterklärter Heiliger und Sprecher der unterdrückten Stammesvölker…

    “Kevin Anett hat unter der groben Vortäuschung, daß wir, die Völker Turtle Island, seine sogenannte ‘ARBEIT’ in unserem Namen billigen, in Wirklichkeit seine Verbrechen gedeckt, einschließlich, aber nicht darauf beschränkt dazu: – sich beschäftigend mit Sex mit Eingeborenen Prostituierten und anderen Einheimischen Frauen, das verschieben und das benutzen von Drogen, einschließlich Crack, mit diesen Frauen, er benutzte Drogen und Alkohol gegen andere Einheimische, wenn es notwendig war für irgendeine seiner Agenden…““
    http://stevenblack.wordpress.com/2013/02/15/uns-papst-und-andere-querelen/
    (Und es gibt noch mehr Vorwürfe. Bitte diesen Link lesen, hier alles ausführlichst erklärt.)

    @ PI

    Ich bitte PI diese langen Ausführungen zu dulden, da nicht nur ich, Katholikin, verwirrt wurde von den in zig Blogs aufgegriffenen perversen Anschuldigungen gegen Papst Benedikt XVI. em.

    Ich möchte hiermit auch anderen irritierten und traurigen Katholiken und Freunden helfen, zu erkennen, was sie und ich ahnten: es handelt sich um eine häßliche antikatholische Propagandaschlacht!!!

    Vielen Dank – Vergelt´s Gott!

  8. Ein Grundübel unserer heutigen Zeit sind Chefs bzw. Führungskräfte ohne Rückgrat und Eier. Keiner wagt es mehr mal klare Kante zu zeigen oder zu einer vielleicht unbequemen Entscheidung alleine zu stehen.

    Das betifft längst nicht nur solche Vorgänge, sondern hat sich in den kompletten Alltag eintgeschlichen. Bei Dingen, die in der Wirtschaft früher vor 20 Jahren noch einfache Sachbearbeiter auf dem kleinen Dienstweg regelten, fragt heute der Abteilungsleiter seinen Vorgesetzten und wartet zwei Wochen auf Antwort.
    Und blos nicht politisch unkorrekt sein, da wird jede Beschwerde eines Kameltreibers zur Unternehmenskrise aufgebauscht.

  9. Norwegen ist ein sozialistischer Albtraumstaat geworden, reich durch Öl und Wasserkraft und Fischfang und ohne Ambitionen auf andere wirtschaftliche Aktivitäten.

    So können Spezialdemokraten das Füllhorn unbegrenzt ausschütten ohne jemals in wirtschaftliche Schwierigkeiten zu kommen, dort ist niemals Hollande in Not!

    Und so wird der Wahnsinn dort weitergehen!

  10. Hallo,
    dass nenne ich verkehrte Welt, im christlichen Abendland wird das Kreuz am Hals verteufelt und gerügt.
    Die deutsche Justiz urteilt aber, dass ein Kopftuch überall zugelassen wird.
    Schleimige arschkriecherische Funktionäre überall.

    Es grüßt die
    Josi mit Kreuz

  11. Diese dünnen Kettchen mag ich eh nicht, speziell wenn ein Kreuz dran hängt. Ich habe nichts gegen das Christentum aber Kettchen mit Kreuzchen ekeln mich einfach an.

    Das ist das absolut einzige Thema wo die Mohammedaner und ich einer Meinung sind.

  12. #13 Schweinsbraten (14. Nov 2013 18:29)

    #5 BePe (14. Nov 2013 18:18)

    Das Autorenpärchen leidet unter dem Stockholmsyndrom!!!

    ,

    Das wäre eine Beleidigung für Stockholm, sagen wir, diese beiden VollpfostInnen leiden am Oslo-Syndrom! 🙂

  13. Was den USA nicht kaum mehr gelingt, wird Norwegen und Schweden erst recht nicht gelingen! Länder wie Norwegen, Schweden, Frankreich, Niederlande, Deutschland bilden sich längst konfliktträchtige ethnisch-religiöse Bruchlinien an denen sich in Zukunft gewaltige Konflikte entladen werden. In Frankreich, Schweden und London gab es ja schon einen Vorgeschmack auf diese ethnisch-religiösen Unruhen.

    Schmelztigel USA funktioniert nicht mehr!

    USA: Wachsende ethnische Polarisierung

    … …

    In den USA findet gegenwärtig ein Bevölkerungsaustausch statt, in dessen Verlauf Weiße voraussichtlich um das Jahr 2043 zur Minderheit werden. In acht der zehn größten Ballungsräume des Landes seien Weiße unter Kindern bereits jetzt in der Minderheit. Der schwarze Kommentator Charles M. Blow wirft in diesem Zusammenhang die Frage auf, ob identitäre Tendenzen unter Weißen in den USA angesichts der Entwicklung nicht ebenso legitim seien wie die Identitätsbewegungen von Schwarzen oder Latinos es sind. Der Kommentator erwartet, daß der Bevölkerungsaustausch nicht ohne Konflikte verlaufen werde:

    There will most likely be a growing rub between traditional power structures and emerging ones, much of which will be visible along racial lines but also along gender and sexual identity lines.

    Er verweist darauf, daß die zunehmende ethnische Vielfalt von zunehmender Abgrenzung und sogar Feindseligkeit unter den ethnischen Gruppen begleitet sei:

    And on a worrisome note, a recent Associated Press poll showed that since Barack Obama was elected in 2008, prejudice toward blacks has increased. According to the report: “In all, 51 percent of Americans now express explicit anti-black attitudes, compared with 48 percent in a similar 2008 survey. When measured by an implicit racial attitudes test, the number of Americans with anti-black sentiments jumped to 56 percent, up from 49 percent during the last presidential election. In both tests, the share of Americans expressing pro-black attitudes fell.”

    Fortgesetzte Wirkungsmacht ethnischer Identität

    … …

    Ausblick

    Von jenen, welche die USA als Vorbild einer funktionierenden multiethnischen Gesellschaft darstellen, wird zudem nicht erwähnt, das die funktionierenden Elemente des US-amerikanischen Modells außer auf zeitweiligem wirtschaftlichem Erfolg auch auf einem stark ausgeprägten, innerhalb der europäischstämmigen Gruppen integrierend wirkenden nationalen Selbstbewußtsein beruhen. Dessen religiös inspirierte nationale Rituale würden wohl bei deutschen Linken kaum auf Zustimmung stoßen, wenn man sie zur Förderung von Integration von Zuwanderern in Deutschland übernehmen wollte.

    Wie die zunehmenden ethnischen Probleme der USA jedoch zeigen, können auch Wohlstand und ein Nationalkult, der auf abstrakten Konzepten beruht, die Identität selbstbewußter ethnischer Gruppen nicht in größerem Maßstab auflösen oder eine neue, gemeinsame Identität schaffen, sondern Spannungen nur vorübergehend überdecken. Im weiteren Verlauf der gegenwärtigen Wirtschaftskrise, die ihren Höhepunkt wahrscheinlich noch nicht erreicht, könnten die USA durchaus an die Grenzen ihrer Fähigkeit gelangen, über Wohlstand und abstrakten Patriotismus ethnische Spannungen vorübergehend zu entschärfen.

    hier der ganze Artikel:
    http://ernstfall.org/2013/11/06/usa-wachsende-ethnische-polarisierung/

  14. @ #10 Jochen

    Danke für den Hinweis. Der Text ist in der moderaten, doch ganz klaren Wortwahl wunderbar geeignet, auch Leuten vorgelegt zu werden, die es zu überzeugen gilt. Nicht jeder Gutmensch ist ein verbohrter Ideologe. Artikel wie dieser, der die Problematik überschaubar und prägnant zusammenfaßt, können den einen oder anderen durchaus zum Nachdenken bringen. Es ändert sich nur etwas, wenn wir die Menschen in diesem Land aufrütteln. Viele verspüren ja schon Unbehagen, aber man muss es auch in Worte fassen und sich klar werden, was denn das konkrete Übel ist. Texte wie der von Frau Lengsfeld können da jedenfalls gute Überzeugungsarbeit leisten. Hier nochmals der Link:

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/freiheit

  15. Solche Spieränzchen sind leider nur da möglich, wo das Volk sich alles gefallen und mit sich machen lässt. Es fängt im Kleinen an und geht im großen Rahmen weiter…

  16. „Dieses Kreuzchen beleidigt den Islam“

    „Der Sprecher dieses Satzes beleidigt das Christentum“. Welche Folgen darf ich für ihn nun erwarten?

    „Dieses Symbol garantiert nicht, daß der Sender unparteiisch ist“.

    Idealerweise sollte auch die norwegische Flagge mit dem Kreuz abgeschafft und durch eine mit Halbmond ersetzt werden, um die „Unparteilichkeit“ im Sinne der Mohammedaner zu wahren.

    Wer solchen Leuten auch noch entgegenkommt, der hat offensichtlich Lust am eigenen Tode.

  17. Und da wundert sich jemand, dass Norwegen einen Breivik hervorgebracht hat? Auch die große Denkerin Claudia R. sagte mal zu diesem Thema „Gewalt ist auch ein Hilferuf“. Und da hatte sie – ausnahmsweise – mal Recht. Ich fürchte, es werden noch viele Breiviks (in ganz(!) Europa) kommen …

  18. Schweden ist eben ein sozialistisches Land. Sieht man ja derzeit in Frankreich, was passiert, wenn Menschen sozialistische Regierungen wählen. Aber: Wer das Elend wählt, soll das Elend bekommen.

  19. Auch Indien ist im Bereicherungsrausch der „religiösen Harmonie“:

    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/religioese-fanatiker-von-islamisten-amputierter-lehrer-von-katholischer-schule-entlassen/9077846.html

    Religiöse Fanatiker Von Islamisten amputierter Lehrer von Katholischer Schule entlassen
    17:56 Uhr

    „In Indien ist ein wegen angeblicher Beleidigung des Propheten Mohammed verstümmelter katholischer Lehrer nachträglich vom Vorwurf der Blasphemie freigesprochen worden. Die katholische Schule hat ihn entlassen.
    Im Juli griffen Islamisten den Mann nach einem Sonntagsgottesdienst an und verstümmelten ihn. Zuvor sei er von der katholischen Schule entlassen worden; dies sei notwendig gewesen, um die religiöse Harmonie zu wahren, hieß es.“

  20. „Dieses Symbol garantiert nicht, daß der Sender unparteiisch ist“.

    Was wäre denn, wenn bei diesem Sender, etwa als Nachrichtensprecherin, eine Kopftuchfrau arbeiten würde? Dann ist es natürlich in Ordnung und steht über jeder Kritik. Ja es wird sogar von unseren Politikern so gewünscht:

    http://europenews.dk/de/node/69375

    Ist das dann unparteiisch? Völlig egal, ist ja Islam, der darf alles …

  21. Stichwort „Stockholm Syndrom“. Es scheint so, dass nicht nur das genannte Paar von diesem Syndrom befallen ist – sondern ganz Europa!

    Und den Beginn der Erkrankung kann man genau datieren: Es war am 11.9.2001! Vorher konnte man den Islam problemlos kritisieren – selbst Linke haben das gemacht. Und danach kamen die Gutmenschen aus ihren Löchern, sind durch die Talkshows getingelt und fragten: „Was haben wir nur falsch gemacht, dass die Moslems uns so hassen? Und das Verhängnis nahm seinen Lauf… Bin Laden hat also in mehrfacher Hinsicht gesiegt!

  22. Das Verrückte ist ja: Man WILL diese Menschen gar nicht hassen. Aber sie kommen her und verdrängen unsere Welt. Ihre Ideologie befiehlt es ihnen. Sie sind keine Demokraten. Es ist nicht machbar, daß sie ihre kulturfremden und verfassungsfeindlichen Vorstellungen hier ausleben und verwirklichen, ohne uns einzuschränken und zu bedrohen. Ja, sogar letztlich unsere Existenz in Frage stellen. Aber das kümmert die Verfechter einer One-World-Ideologie wenig. Und die linksliberalen, selbsthassenden Kirchenfeinde freut’s besonders.

  23. Kreuze, um unseren Glauben zu bekunden, sind VERBOTEN ! Aber Hauptsache wir haben hier SOLCHE Fachkräfte:
    Erinnert Ihr euch an den Mord des türkischen Staatsbürgers Cemil G. an der eigenen Tocher Hattice im August in Essen ?!?
    http://www.bild.de/news/inland/familiendrama/vater-erschiesst-eigene-tochter-gefasst-33397782.bild.html
    Cemil G. (50) war mit gefälschtem Pass unterwegs. Vater erschoss eigene Tochter (19) – gefasst!
    ABER WEHE EINER VON UNS TRÄGT EIN CHRISTLICHES KREUZ !!!
    PS: Das einzig gute ist, dass diese „Maria-Böhmer-Herzlichkeit“ in der Türkei vor Gericht kommt und nicht noch in Deutschland jahrelang „durchgefüttert“ werden muss.

  24. @ #23 Meinungsingenieur (14. Nov 2013 18:50)

    Sie sind also von einem schönen Schmuckkreuz angekelt und solidarisieren sich diesbezüglich mit Moslems?!
    Würden Sie bitte näher ausführen, was an einem Kreuzkettchen so widerlich sei.
    Herumpöbeln kann nämlich jeder, auch ein U-Boot.

  25. Dann möge sich doch bitte jeder Moslem seine kurzen Schwarzen Haare lang wachsen und färben, damit ich mich nicht beim Anblick beleidigt fühle. Wobei, wenn die Zeitungen mal wieder politisch korrekt die Täterherkunft verschweigen, weiß ich dann bei dem Alarmsatz „Kurze schwarze Haare“ gar nicht mehr wer gemeint ist 🙁

  26. schickt denen Mails bis sie kotzen!

    Königlich Norwegische Botschaft

    Königlich Norwegische Botschaft
    Rauchstr. 1
    10787 Berlin

    T: 030 – 50 50 58 600
    F: 030 – 50 50 58 601
    IP: +47 23958600
    emb.berlin@mfa.no

  27. Kreuz weg, Schwert her???

    Zülfikar, Mohammeds bluttriefendes Schwert, das er seinem Cousin und Schwiegersohn Ali vererbte und eine zentrale Rolle bei den Aleviten(Anhänger Alis) spielt, aber auch gerne als Anhänger von den Schiiten getragen:
    http://i.ebayimg.com/00/s/MTAwMFgxMDAw/$%28KGrHqVHJDEE7y3%29tkQ1BO9J4k0SL!~~60_35.JPG?set_id=8800005007
    Was steht auf so einem Schwertanhänger?
    Übersetzt: „Es gibt kein besseres Schwert als Dhu l-faqar und keinen besseren Helden als Ali“ (Wikipedia)

    Oder der faschistische Bozkurtanhänger(Graue Wölfe)?
    http://thumbs3.ebaystatic.com/d/l225/m/mkO7cJGTz0_tpox-w7A_mKQ.jpg
    (Auch als Mondsichel mit heulendem Wolf)

  28. #35 Izmir Übül (14. Nov 2013 19:23)

    Aus der Seele gesprochen!

    Unmut, Abneigung und sogar Hass entsteht, wenn Menschen hierher kommen und unsere Traditionen, Kultur und Gepflogenheiten verdrängen wollen und sogar dazu ermutigt werden!

    Auch wir „Ureinwohner“ „fordern“ Respekt und Toleranz!

  29. Bei allen Traumhochzeiten des Hochadels der letzten Jahre habe ich an den Bräuten einen feinen Kreuzanhänger vermißt:
    Spanien, Holland, England, Belgien, Schweden, Dänemark, Norwegen usw., stattdessen hockten in den Kathedralen Turbanträger, Scheichs und afrikanische Prinzessinnen mit Halbmondketten, auch bei s.u.

    Doch sie könnte ein Kreuzkettchen getragen haben, aber wenn, dann unterm Kleid: Gräfin Stéphanie
    Luxemburgs Thronfolger Guillaume (30) und Gräfin Stéphanie de Lannoy (28)…, siehe Bilder-Google.

  30. Paulus schreibt im 1. Brief an die Korinther:

    Denn das Wort vom Kreuz ist denen, die verloren gehen, Torheit; uns aber, die gerettet werden, ist es Gottes Kraft.

    Die Mohammedaner hassen das Kreuz und wollen es überall auf der Erde verbannen und zerstören. Die Mohammedaner sind also direkt gegen Gott!

    Wer ist denn der sog. „Hass-Gott“ der Mohammedaner mit Namen „Allah“?

    Gott ist doch die Liebe und diese Liebe ist sichtbar geworden am Kreuz in der Person Jesus.

    Die Mohammedaner hassen alles, was nicht mohammedanisch ist. Gemäss Kloran ist der grösste Hasser „Allah“ selbst:

    Kloran Sure 40, Vers 10:

    “Allahs Haß ist größer.”

    Der wahre Gott kann niemals hassen, da er unendlich gütig ist.

    Es ist Satan, der hasst, weil er zutiefst schlecht und böse ist.

    Wer ist denn Allah, etwa der wahre liebende Gott? Der Kloran verrät sich mit Sure 40,10 selber, wer sein Autor ist: es ist Satan selbst, denn nur Satan hasst. Gott kann unmöglich hassen.

    Satan kann nicht lieben, darum kommt im Kloran auch das wort „lieben“ nie vor! Aber das Wort „töten“ kommt 187 mal vor, 25 mal in Befehlsform.

    Haben die Mohammedaner keinen Denkapparat unter der Schädeldecke, um den teufelischen Schwindel des Islams zu einzusehen?

  31. #41 Lappe (14. Nov 2013 19:56)

    Danke, daß ich Ihnen aus der Seele spreche. Ist ja auch so: Möchten Sie vielleicht in einer Großstadt mit 60 oder 70 Prozent Muslimen leben? Da können sie gleich nach Ankara ziehen. In Antwerpen oder Brüssel ist dies bereits der „Fall“ (diese Städte sind tatsächlich gefallen): Dort sind die „Einheimischen“/Kulturträger bereits in der Minderheit. Bald wird es heißen: Achmed aus Castrop-Rauxel grüßt Murat aus Juist auf Sylt: „Was geht heute? Schon in der Moschee gewesen? Haben einen tollen Halal-Schlachter um die Ecke. Heute wieder meine Frau verprügelt und meine Tochter bedroht. Was macht deine vierte Frau, hat die immer noch nicht das fünfte fünfte Kind geboren? Kannst du dich noch an die dummen Europäer erinnern, die uns hier alle reingelassen und noch das Tor aufgemacht haben? Mann, sind die dumm gewesen. So dumm sind bei uns nicht mal die dümmsten Bäuerinnen in Ostanatolien! Weißt du noch, als wir die zusammen verkloppt haben und sogar ihre ‚Polizei‘ von uns weggelaufen ist? Haha, das war lustig. Die dummen Deutschen, Allah, ist das lange her. Wir sollten wir mal eine gute Shisha rauchen.“

  32. Aber bei Kopftüchern für Muslime werden die Herren sicher ein Auge zudrücken…

    Widerlich, diese Leute (die man überall in den westlichen Ländern findet) sind so rückgradlos, die könnten sich selber in den Arsch kriechen

  33. Ist nicht in der Norwegischen Flagge ein Kreuz zu sehen! Also beleidigt dieses Staatssymbol diese Leute! Also abflug nach hause!

  34. Zitat:
    #30 KDL (14. Nov 2013 19:04)

    Und da wundert sich jemand, dass Norwegen einen Breivik hervorgebracht hat? Auch die große Denkerin Claudia R. sagte mal zu diesem Thema “Gewalt ist auch ein Hilferuf”. Und da hatte sie – ausnahmsweise – mal Recht. Ich fürchte, es werden noch viele Breiviks (in ganz(!) Europa) kommen …

    ————

    das glaube ich auch , Millionen Breiviks.

    Wenn diese Linken weiter links abbiegen,
    kommt im Kreisverkehr irgendwann wieder rechts

  35. Was veranlasst die Norweger da?

    Die sind durch Oel schwerreich, sie sind nicht in der EU.

    Wer zwingt den Sender dazu?

    Aber wahrscheinlich ist bei dem Volk dort auch eingezogen:

    Immer satt macht matt!

  36. Der Halbmond ist das Zeichen einer faschistischen Sekte die unsere Verfassung nicht nur beleidigt, sondern auch zerstören will.
    Deshalb sollte dies faschistische Symbol auf Minartetten und der türkischen Fahne in Deutschland verboten werden.
    Andere faschistische Symbole wie das H-Kreuz sind ja zum Glück auch verboten.

  37. Norwegen ist ein sozialistischer Albtraumstaat geworden, reich durch Öl und Wasserkraft und Fischfang

    In der Tat sind sozialistische Regierungen (bzw. Gutmenschenstaaten) und natürliche Rohstoffvorkommen eine besonders üble Mischung, weil hier das rote Elend immer besonders lange anhält.

    Während solzialistische Systeme, die auf normale, produzierende Industrie angewiesen sind innerhalb weniger Jahrzehnte bankrott gehen, können die Norweger (oder z.B. auch Venezuela) von ihrer „leistungslosen“ Rohstoffausbeutung leben und solange für Öl und Gas an den internationalen Märkten gute Preise gezahlt werden, lässt sich ein System, das unter normalen Umständen längst untergegangen wäre, sehr lange weiterbetreiben.

  38. Wieviel Kreuze sind in der britischen Flagge ?
    Ich habe selbst zu Hause 12 Kreuze, denn ich bin Katholik.
    Wenn ich das Haus verlasse trage ich immer ein Kreuz und jedes ist gut zu erkennen. Jedes Kreuz ist ein Kruzefix. Dazu noch ein Marienbildnis. Ich habe keine Angst beides zu zeigen.

    Heute saßen mir zwei Moslems gegenüber, die wohl recht geschockt waren, weil das Kruzefix schon 9cm groß war. Ich habe eine gewisse Genugtuung verspürt. Mal sehen wann es bei uns ein allgemeines Kreuzverbot gibt und die Kreuze von den Kirchtürmen geholt werden.

  39. AHA- ich glaube ich habe die Antwort auf meine Frage zum Teil gefunden, warum gerade die nordischen Voelker so sind und davon gerade sie sozialistischen Parteien und Regierungen.

    Ich lese gerade ueber Euegenik und was sehe ich da:

    Skandinavien

    Es folgte – ebenfalls 1929 – Dänemark mit einem entsprechenden Gesetz, 1934/35 Schweden, Norwegen, Finnland, 1937/38 auch von Island und Lettland. Fast alle diese Staaten waren damals demokratisch – oft sozialdemokratisch – regiert.

    Auf Grundlage der Gesetzesanträge beschloss der Schwedische Reichstag 1921 die Gründung des Staatlichen Instituts für Rassenbiologie an der Universität Uppsala. 1922 legten die Sozialdemokraten einen Gesetzentwurf zur Sterilisation geistig Behinderter ein. Die Verbreitung eugenischer Ideen in der schwedischen Sozialdemokratie wurde befördert durch einen engen Kontakt zu deutschen Sozialdemokraten, der auch durch den gegenseitigen Austausch von Gastwissenschaftlern an der Berliner Gesellschaft für Rassenhygiene und der Universität Uppsala gepflegt wurde.[40]

    http://de.wikipedia.org/wiki/Eugenik

    Diese „Sozial“demokraten sind demnach von einer Ideologie einfach in die Naechste gewechselt. Auch hier geht es dann um Zuechtungen etc.

  40. AHA und die Evangolen sind nicht besser

    Sterilisationsmaßnahmen wurden aber nicht nur von allen bedeutenden Parteien unterstützt, sondern auch von der lutherischen Schwedischen Staatskirche.[41][42] Dieses Programm wurde 1941 mit einem zweiten Gesetz erweitert, welches Sterilisationen aufgrund eugenischer oder sozialer Indikation ermöglichte. Die eugenische Indikation betraf sogenannte Geisteskranke, -schwache, und -gestörte, psychisch Kranke und Personen mit Mißbildungen.[40] Aufgrund der sozialen Indikation konnte nun auch als asozial angesehenes Verhalten wie etwa Alkoholismus zur Sterilisation führen.[43][44] So konnten z. B. als antisozial angesehene Tanzhallenbesuche eines minderjährigen Mädchens zu dessen Zwangssterilisation führen.[45][46] Insgesamt dauerte das schwedische Sterilisationsprogramm bis 1976 und führte zu 62.888 Sterilisationen, darunter nach Angaben einer schwedischen Untersuchungskommission von 1999 geschätzt zwischen 6000 und 15.000 entgegen dem Willen der betreffenden Personen.[47] http://de.wikipedia.org/wiki/Eugenik

    und diese HEUCHLER SETZEN JETZT EINEN HEILIGENSCHEIN AUF-obwohl sie soviel Dreck am Stecken haben und dieser Dreck heute ,unter anderem Gesichtspunkt, weitergefuehrt wird!

  41. #45 Izmir Übül (14. Nov 2013 20:28)

    Und wieder Zustimmung! Doch die haben die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Erst wenn alle Deutschen wegkulturisiert sind, werden sie feststellen, dass Sozialleistungen nicht vom Himmel fallen!

    „Ey Alda, nyscht geht hier! Nix mehr Kohle von Amt. Krass Schei.. hier. Lass uns abhauen!“

  42. @ #23 Meinungsingenieur (14. Nov 2013 18:50)

    „Ich habe nichts gegen das Christentum aber Kettchen mit Kreuzchen ekeln mich einfach an.“

    Soso. Das Kreuz ekelt Sie an.
    Ich kann Ihnen gar nicht sagen, wie mich Leute wie Sie anekeln.

  43. Leute,
    hängt euch
    ein Kreuz um den
    Hals und tragt es sichtbar
    in der Öffentlichkeit ! Ganz egal,
    ob ihr nun religiös seid oder aus der Kirche
    ausgetreten; und achtet mal drauf,
    welcherart Blicke euch von
    denen dann zuteil
    werden. Denn
    so kann man mit
    einfachen Mitteln deutlich
    ‚Flagge zeigen‘. Da könnt ihr erleben,
    wie schnell das typisch falsche
    Grinsen, das bei denen
    zur Mimik gehört,
    entgleisen
    kann.

  44. Hallo #59 Amanda Dorothea (15. Nov 2013 00:43)

    Die ersten Sterilisierer waren die Amis, schreibt wikipedia.

    „Im eugenischen Bereich waren die USA Vorreiter. Die große politische Autonomie der Einzelstaaten der USA förderte die regional begrenzte Durchsetzung der Eugenik. Erstmals hatte sich im Jahre 1897 in Michigan das Parlament eines US-Staates mit einem Gesetzentwurf zur eugenisch motivierten Unfruchtbarmachung befasst, der aber damals noch abgelehnt wurde. Einen Durchbruch erzielten Eugenik-Aktivisten im Staate Indiana, wo 1907 das erste Sterilisationsgesetz der USA verabschiedet wurde. Damit wurde das zwangsweise Unfruchtbarmachen zu einer legalen Option bürokratischer und medizinischer Experten gegen „Geisteskranke“, die in Anstalten untergebracht waren, aber auch gegen Menschen in Armenhäusern und Gefängnissen. Nach der aufsehenerregenden Entscheidung Indianas gelangten ähnliche Gesetzentwurfe in weitere Staatsparlamente der USA. In manchen wurden sie abgelehnt, in anderen jedoch ging der Siegeszug der Sterilisationsgesetze zügig weiter; so im bevölkerungsreichen Kalifornien (1909), wo seither auch die meisten aller US-Sterilisationen erfolgten. – Im Jahre 1917 hatten bereits 15 US-Staaten solche Gesetze, und in den nächsten 15 Jahren verdoppelte sich diese Zahl.“

    Dieses Kapitel wird ausschliesslich mit uns Detuschen in Verbindung gebracht.
    Und als Beweis zeigt das FS einen Buchdeckel in Englisch.

  45. Wer sich in Zeiten der ISLAMISIERUNG am KREUZ stört ist schon verloren oder hat eine Sehnsucht nach dem Tod des eigenen Geschlechts und der westlichen Welt.

  46. Norwegen hat komplett fertig !

    @#1 Dichter (14. Nov 2013 18:07)

    Was wäre erst passiert, wenn sie ein Eisernes Kreuz getragen hätte!

    Das ´eherne´(goldene) Kreuz stammt aus Babylon.
    Das ´muslim-christliche´ Kreuz stammt aus Jerusalem(Madina).
    YATHRIB (Medina-II) ist ein fake ohne jegliche ´Geschichte´.

  47. Dieses täglich zur Schau gesetzte Dhimmitum wird nicht nur Norwegen den Hals brechen, sondern vor allem auch Deutschland.

    Hier zeigt beispielhaft der rapide Zerfall der Kirchen, die sich schon lange den Mohammedanern unterworfen haben, wie dramatisch die Folgen sind und wie schnell das alles geht.

  48. #64 eo (15. Nov 2013 11:41)
    Leute,
    hängt euch
    ein Kreuz um den
    Hals und tragt es sichtbar
    in der Öffentlichkeit !
    ————————————————
    Genau! das ist die Idee!Ein Appell an alle patriotisch gesinnten Deutschen Bürger aus Protest gegen diese Asylpolitik und die Überhandnahme des Islamismus in unserem Lande!
    Könnte PI nicht da eine Kampagne starten, welche man dann über das Netz in anderen Plattformen ausweitet, um auch noch jeden anderen normal denkenden Bürger zu erreichen!?
    Ich selbst glaube zwar nicht an den lieben Gott,aber in diesem Fall währe das tragen eines Kreuzes für mich reines Prinzip…

  49. #21 Eurabier (14. Nov 2013 18:50)

    „Norwegen ist ein sozialistischer Albtraumstaat geworden, reich durch Öl und Wasserkraft und Fischfang und ohne Ambitionen auf andere wirtschaftliche Aktivitäten.“

    Zu viel natürlicher Reichtum lässt das Denken erlahmen.

  50. @23 Wenn sie kettchen mit Kreuzchen nicht aushalten, dann öffnen sie doch die Augen wenn sie Bärte und Burkas sehen.
    Ich werde mein Kreuz niemals ablegen.

  51. @#58 Auf ein Wort (15. Nov 2013 00:03)
    Heute warens ’nur‘ zwei Moslems! Wenn es 10 Moslems sind, sieht die Sache schon ganz anders aus! Das garantiere ich! Bin auch mal an eine Demo i.S. Christenverfolgung mit einem ‚bei Moslems verpönten Symbol‘ am Kragen-Revers (und es waren Moslems zugegen). Mummliges Gefühl… kann ich nur sagen! Und das war 2009!

  52. Was mich am meisten stutzig macht ist, dass die Mohammedaner wohl das christliche Kreuz hassen, aber dass sie nichts gegen das Nazikreuz (Hackenkreuz) haben, ja im Gegenteil, sie es schadenfreudig noch verehren.

    Im Islam ist alles, aber auch wirklich alles ins perverse verdreht!

    Allah und Teufel ist gerade umgekehrt im Islam. Wenn man im Kloran Allah mit Teufel ersetzt, dann ist der Kloran plötzlich ein christliches Buch!

Comments are closed.