Die Bürgerbewegung PRO NRW hat im September eine eigene Europawahlliste aufgestellt. Motto des Wahlkampfes: „Islamkritik für ganz Deutschland ins Europarlament wählen!“ Seit nunmehr zwei Wochen befindet sich PRO NRW in der Phase der Unterschriftensammlung für den Wahlantritt am 25. Mai 2014. Benötigt werden mindestens 4.000 sogenannte Unterstützungsunterschriften aus dem ganzen Bundesgebiet. Die Unterschriften werden vertraulich behandelt und müssen von Amtswegen nach der Zulassung zur Wahl auch wieder vernichtet werden.

Das Formular kann hier heruntergeladen werden. Die persönlichen Daten können auch gleich in der interaktiven PDF-Datei ausgefüllt werden, nur die Unterschrift muss handschriftlich erfolgen. Anschließend sollte man den unteren Abschnitt des Formulars – die sogenannte „Wählbarkeitsbescheinigung“ – von seiner örtlichen Kommunalverwaltung (Wahlamt) ausfüllen lassen und danach an PRO NRW einsenden.

PRO NRW
Postfach 30 08 65
51337 Leverkusen

Man kann das Formular hilfsweise auch ohne ausgefüllte Wählbarkeitsbescheinigung an PRO NRW senden, wenn man nicht selbst zur Stadtverwaltung gehen will oder kann!

Unterschreiben können alle Bundes- und EU-Bürger mit Wohnsitz in ganz Deutschland. Es können auch mehrere Formulare ausgedruckt und in der Familie, Nachbarschaft, Freundeskreis etc. gesammelt werden.

Spitzenkandidat von PRO NRW für die Europawahl ist Rechtsanwalt Markus Beisicht, der im März dieses Jahres nur knapp einem salafistischen Mordanschlag entronnen ist. Die PRO-NRW-Kandidatur ist nicht nur symbolisch oder zur Erringung von Wahlkampfkostenerstattung, sondern könnte durchaus dazu führen, den ersten distanzierungsresistenten islamkritischen Deutschen ins Europaparlament zu schicken: Denn sollte das Bundesverfassungsgericht seine Entscheidung zur ersatzlosen Streichung der 5 % Hürde bei Europawahlen noch einmal bekräftigen, dann gäbe es das erste deutsche Mandat schon mit voraussichtlich 150.000 bis 200.000 Stimmen bundesweit. PRO NRW hat allein in Nordrhein-Westfalen bei der Landtagswahl 120.000 Stimmen geholt und bundesweit lesen bis zu 100.000 Menschen täglich diesen Blog …

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

57 KOMMENTARE

  1. Sagt danke an Lucke, meine Stimme bekommt ihr diesmal.
    Über die Möglichkeiten Flyer zu verteilen werde ich mich noch informieren.

    Mal sehen wieviele von den angeworbenen AfD-Wählern ich dazu bringen kann ihr Kreuz doch lieber bei Pro zu machen

  2. Ob Islamkritik die Ausrichtung einer ganzen Partei bestimmen sollte ist doch fragwuerdig. Das ist dann genauso wie bei den Antifaschisten oder generell bei den Linken die immer nur dagegen aber nie fuer etwas sind. Warum wird der Multikulturalismus nicht kritisiert in seiner Eigenschaft des Kaputtmachens der gewachsenen real existierenden und funktionierenden Kulturen. Der Islam kann sich nur ausbreiten weil es den Multikulturalismus gibt und im uebrigen ist der Islam in der BRD keine Religion sondern politische Organisation von Ethnie in jeweilige Moscheeverbaende.

  3. Herr Beisicht ist, wie H. Stürzenberger, sehr wichtig für unsere Zukunft. Sie setzen sich für den Erhalt unserer Kultur und unserer Heimat ein, und riskieren dabei ALLES!

    Am Freitagmorgen planen Senioren laut »taz« eine Demonstration gegen die neuen Schwimmbad-Eintrittspreise. Bäderchef Ole Bested Hensing will die Tarife zum 1. Januar 2014 ändern.

    Die Rentner, die dieses Land aufgebaut haben, können sich das nicht mehr leisten. Warum schläfert man die nicht gleich ein, dann hätten wir noch viel mehr Geld für unsere Asylanten und unseren MoslemHarz4Tribut!

    Wie schön war Deutschland in den 60iger, 70iger und auch noch 80iger Jahren, bevor der verbrecherische und unmenschliche Terror der alternativlos verordneten „bunten Vielfalt“
    zum Dauerangriff auf uns, unserer Kultur und die Zukunft unserer Kinder bläst!

    „Messerstecherei unter Flüchtlingen SEK stürmt besetzte Schule in Kreuzberg“
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/messerstecherei-unter-fluechtlingen-sek-stuermt-besetzte-schule-in-kreuzberg/9073688.html#kommentare

    ….. Zurzeit versucht sich der Bezirk aber erst mal einen Überblick zu verschaffen, woher die derzeitigen Bewohner kommen und welchen rechtlichen Status sie haben.“

    Auch TS Leser fangen langsam an zu denken:

    „Alles hat sich prima eingespielt!
    Tja, unsere Flüchtlinge werden ja auch vorher entsprechend instruiert, wie sie sich zu verhalten haben. Ein ganzes Netzwerk zweifelhafter Institutionen steht ihnen dabei zur Verfügung ( Pro-Asyllobbyisten und ihre Vereinigungen, sog. Anwälte für Ausländerrecht, Berater für Sozialleistungen usw.)
    Dazu kommen die Aufhetzer aus dem linksradikalen Lager, die den Asylanten die Feindbilder vermitteln, das rassistische deutsche Bürgertum, die Nazi-Behörden und die brutale, faschistische deutsche Polizei. Da wird ihnen beigebracht, dass sie als erstes dreiste Forderungen zu stellen haben, das ganze mit Protestaktionen (Hungerstreik etc.) würzen und bei Gegenwind sofort mit Rassismusvorwürfen zu kontern haben, das zieht schließlich immer.
    Auch wenn unsere Asylbewerber sich völlig daneben benehmen, ihre Dankbarkeit für das erhaltene Asyl oder einer Duldung dadurch zum Ausdruck bringen, indem sie kriminell werden, scheint ihnen kaum etwas zu passieren. Die oben erwähnten Fachanwälte (selbstverständlich durch Steuergelder finanziert) sorgen schon dafür.
    Das alles muss man sich als Steuerzahler in diesem Land bieten lassen und soll dann noch Verständnis für Flüchtlinge aufbringen…“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article121917244/Zschaepe-hatte-Abneigung-gegen-Auslaender.html

    Neue nicht zu entkräftenden unumstößliche Beweise
    1. Die beiden Uwes haben angeblich gerne am Computer gespielt
    2. Zschäpe hat angeblich einmal(!) „Ausländerpack“ gesagt…
    3. Der Stern(!!) gibt ein Gutachten in Auftrag, in dem Sprachwissenschaftler Zschäpe „mit hoher Wahrscheinlichkeit“ als Co-Autorin eines gewissen „NSU-Manifests“ ausgemacht haben wollen. Dabei stützen sich diese Experten laut Stern-Artikel beispielsweise darauf, dass sowohl in besagtem Manifest als auch in Zschäpes (illegal abgefangenen und der Presse zugespielten) Gefängnisbriefen das Wort „gegenüber“ und die Konstruktion „handelt es sich“ vorkomme.

    Was für ein Schauprozess. Einer echten Diktatur echt würdig!

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/npd-in-sachsen-dann-eben-gar-nicht-12664679.html

    „Am Ende sollten Vertreter aller Parteien im Landtag ihre Vorstellungen von der Zukunft Sachsens darlegen und diskutieren. Zu den Landtagsparteien zählt aber auch die NPD. Auch sie war eingeladen – und diese Einladung hat nun zur Absage der gesamten Runde geführt.
    Schon im Frühsommer hatte der Direktor der Landeszentrale, Frank Richter, die Parteien eingeladen. Schon damals hatte er allen demokratischen Parteien mitgeteilt, dass er auch die NPD eingeladen habe. Die Parteien sagten dennoch ihre Teilnahme zu. Ein Urteil des Verwaltungsgerichtes Dresden von 2009 zwingt Frank Richter wegen der Überparteilichkeit seiner Landeseinrichtung, das „Gleichheitsgebot zu beachten“ und auch die NPD einzuladen.
    Für die Grünen hat dieses Radiogespräch die Ausgangslage verändert. „Denn es entsteht der Eindruck, die NPD sei eine normale Partei unter anderen. Dies haben wir Grünen immer abgelehnt und uns bewusst für eine weitreichende Ausgrenzungsstrategie gegenüber der NPD entschieden“, schreibt der Abgeordnete Miro Jennerjahn. Sie haben ihre Teilnahme als erste abgesagt und damit die geschlossene Reihe durchbrochen. Dann folgte die Absage der Linkspartei, die auf die Lage in Schneeberg im Erzgebirge hinwies, wo die NPD gerade Stimmung gegen Asylbewerber mache. Und die SPD schloss sich mit dem Hinweis an, dass die NPD zwar demokratisch gewählt sei, aber keine demokratische Partei sei.
    In der Debatte gehen die anderen Parteien kaum auf die NPD und ihre Beiträge ein. Bei Anträgen oder aktuellen Debatten, die die NPD einbringt, stimmen sich die anderen Fraktionen ab, ob und wie sie darauf reagieren….
    Auch die demokratischen Parlamentarier beobachten, wenn Beiträge der NPD zustimmendes Nicken auf der Zuschauertribüne erfahren. Spätestens dann müsse man etwas dagegensetzen oder die eigene Position darlegen, sagt etwa der CDU-Fraktionsvorsitzende Steffen Flath.“

    Auch wenn ich letztens die AFD gewählt habe, beobachte ich amüsiert die „weitreichende Ausgrenzungsstrategie“ der Grünen gegenüber einer nicht verbotenen und gewählten Partei.

    Was für ein antidemokratisches Pack.

  4. Auch ich werde Pro wählen und auch wieder Flyer verteilen, aber nicht mit solch platten Sprüchen wie

    „Politiker quälen – ProNRW wählen“

    bei der letzten LTW. Dafür habe ich mich geschämt.

  5. KLASSE! Endlich vernünftig denkende Menschen die gegen diese euro-faschistische Diktatur vorgehen und sich vereinen..
    Diese EU-Diktatur hat nur Armut, Unterdrückung, Versklavung, Verelendung, Jugend-, Arbeitslosigkeit, Verschwendung, Verschuldung und Selbstbereicherung der Eurokraten, Armutszuwanderung gebracht.
    Nieder mit der EU!
    ————————————–

    Le Pen und Wilders gemeinsam gegen Europa

    Der niederländische Rechtspopulist Wilders hat eine neue Freundin: Die Front-National-Chefin Le Pen. Die prominentesten Rechtspopulisten Europas wollen an die Spitze einer neuen Anti-Europa-Bewegung.
    Den Haag. Kichernd und scherzend saßen Marine Le Pen und Geert Wilders am Mittwoch im Sitzungssaal des niederländischen Parlaments in Den Haag. Wie freche Schulkinder. Die Chefin der französischen Front National und der Niederländer haben mehr gemeinsam als die blonde Haarfarbe aus der Tube: sie sind gegen Europa, gegen Zuwanderer, und sie sind die prominentesten Rechtspopulisten Europas. Zur Europawahl im Mai 2014 stellen sie sich nun an die Spitze einer neuen anti-europäischen Bewegung.

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/rendezvous-der-rechten-le-pen-und-wilders-gemeinsam-gegen-europa-/9072260.html

    Rechts-Bündnis will Europa aufmischen
    Wilders trifft „gute Freundin“ Le Pen

    Marine Le Pen und Geert Wilders sind die bekanntesten Rechtspopulisten Europas. Bei einem Treffen scherzen die beiden und präsentieren Pläne für eine Anti-Europa-Koalition. Ihre Chancen stehen gar nicht schlecht.

    http://www.n-tv.de/politik/Wilders-trifft-gute-Freundin-Le-Pen-article11723016.html

  6. Gerade eben im staatliche Deutschlandfunk !
    SPD will bevorzugt Migranten mit ausbildungsplätzen besetzen!
    Ebenso einen Beschleunigung im Asylverfahren
    bewirken ! Name = Programm = SPD = Verrat an
    die eignen Bevölkerung !

  7. Die AfD werde ich sehr genau beobachten. Das PRO-NRW-Formular habe ich bereits ausgefüllt hier liegen…

  8. OffTopic: Seit einiger Zeit kommen beim Aufruf von PI Werbefilmchen. Bei allem Verständnis für notwendige Einnahmen.. aber mit TON !! Das ist ein NoGo, Super-Nerv, die normal Websites vermeiden. Bitte, Bitte asap wieder stummschalten!

  9. Liebe Leute,

    die PRO NRWler lassen sich für unsere Ziele bespucken, zusammenschlagen und von irren Muselmanen sogar mit dem Tod bedrohen. Sie riskieren für die politische Islamkritik ihre Gesundheit, soziale Stellung oder gar Beruf.

    Das mindeste, was wir jetzt tun können, ist eine popelige Unterschrift zu leisten und 58 Cent für eine Briefmarke zu investieren! (Und die Unterschrift bei möglichst vielen Freunden, Bekannten, Verwandten etc. ebenfalls einzuholen….)

  10. ach, wie mich das freut. endlich, endlich fängt
    deutschland an sich zu wehren gegen die welteroberungspläne des menschenverachtenden islam.
    wer andergläubige (kuffar) weltweit umbringen will, ihnen wie im internet schon mehrfach zu sehen, bei lebendigem leibe den kopf abschneidet, hat hier nichts verloren!

  11. #5 justus1965 (15. Nov 2013 11:12)

    Volle Zustimmung. Solange sich das nicht ändert kann und werde ich die Seite nicht mehr weiterempfehlen. Das kann man keinem anbieten! Man muss ja ertmal den Ton ausschalten wenn man auf die Seite kommt, und dan poppen noch irgendwelche Seiten auf, die direkt als Betrugsseiten erkannt werden – also bitte!

  12. Mit PRO habe ich mich bislang tatsächlich kaum beschäftigt. Welche Grund gibt es, PRO nicht zu wählen?

    Ich hatte gehört, dass sich NPD-Funktionäre dort eingenistet hätten…?

  13. Ich schau mir das mit der AfD noch ein wenig an.

    Zu den Werbeeinblendeungen:

    Haben die 32.000€ nicht gereicht um den Betrieb für die nächsten JAHRE sicherzustellen?
    Sorry, aber ich finde das absolut nicht okay jetzt hier solch aufdringliche WSerbung ertragen zu müssen. Kohle müsste nun wirklich genug da sein zum Betrieb der Seite.
    Sieher hier:

    http://www.pi-news.net/2012/10/pi-spendenmarathon/

  14. Und wenn PRO jetzt aktiv den Zusammenschluss
    mit GEERT WILDERS und MARINE LE PEN aufbaut,
    entsteht zumindest wieder etwas Hoffnung.
    Nämlich die Hoffnung daß unsere Kinder dochnicht
    als Islamsklaven od.Gratisnutten ihr Leben fristen müssen!
    SO, und nicht anders stelle ich mir Europa vor!

  15. Bis vor Kurzem wollte ich noch den dhimmi Q9:29 Prof. Lucke (AfD) wählen; aber nachdem er den tapferen Helden Geert Wilders als „rechtsextrem“ benannt hat, ist er bei mir ‚unten durch‘

    Werde jetzt auch ProNRW wählen 🙂
    (Formular mit meiner Unterschrift geht morgen raus)

  16. Warum auch…..Er weiß genau das ihm hier nichts passieren kann und er jeder Zeit hier alle Sozialleistungen von den blöden Kuffar’s bekommt. Er möchte es sich ja auch nicht mit seinem Salafisten-Freund IM Jäger verscherzen.. Freunde fürs Leben!
    ————————————-

    „Deutschland ist nicht mein Anschlags-Ziel“

    Der Berliner Islamist Dennis Cuspert hat bestritten, Anschläge auf deutsche Einrichtungen im Ausland zu planen. Das BKA warnt seit kurzem explizit vor dem früheren Rapper, der sich in Syrien aufhält.

    Der Berliner Ex-Rapper und bekennende Islamist Denis Cuspert („Deso Dogg“) hat dementiert, Terroranschläge gegen deutsche Einrichtungen im Ausland verüben zu wollen. Das erfuhr die „Welt“ unter Berufung auf eine Tonbandbotschaft des radikalen Islamisten, die in den vergangenen Tagen im Internet aufgetaucht ist.
    „Deutschland ist nicht mein Ziel, was Anschläge angeht“, sagt Cuspert, der sich derzeit in Syrien aufhalten soll. „Die Geschwister, die in Deutschland leben, sind mein Ziel. Die versuche ich zu erreichen. Ihnen versuche ich klar zu machen, was für ein Krieg hier stattfindet.“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article121889466/Deutschland-ist-nicht-mein-Anschlags-Ziel.html

  17. #13 johann
    #10 Pazifaust

    Welche Werbeeinblendungen?

    Die beiden doppelten mit der automatischene Audio Wiederabe wenn mann ausversehen mit der Maus drüber fährt regen mich auch auf!

  18. #1 Laguna (15. Nov 2013 10:42)

    „Ein Ermittler untersucht den Schweinskopf auf Spuren“

    Wir werden eine Ergänzung im StGB brauchen: den Paragraphen 129c, Bildung einer kriminellen Verschweinigung.

  19. Angesichts dessen, dass der Deutsche Wähler in der Mehrheit inzwischen dermaßen verblödet ist, und bei der Europawahl abermals fleissig SPDCDUFDPGRÜNELINKE wählen wird, ist mir ehrlich gesagt meine Freizeit zu schade, um an dieser Idiotenwahl teilzunehmen. Ich bleib lieber zuhause !!

  20. Auch ich werde für PRO die Unterstützungsunterschrift leisten und 2014 zur EU-Wahl mein Kreuz für Beisicht machen.
    Dürft Ihr euch ebenfalls bei Herrn Lucke bedanken (so wie Agnostix vor mir schon gepostet hat)!

    Wenn selbst Wilders endlich den Schuss gehört hat und sich mit FN, Lega Nord und FPÖ sowie UKIP arrangieren kann, brauchen wir nicht schon wieder so einen mit Abgrenzeritis, der alles umwirft (ich meine Herrn Lucke).
    Da PRO und die FPÖ schon eine enge Partnerschaft pflegen, ist PRO für die EU-Wahl die einzige Wahl. Die AFD ist für mich bis auf Weiteres raus (so lange dort nicht die islamkritischen Kräfte das Ruder übernehmen).

  21. @ #25 kontraproduktiv

    Widerlicher Anschlag …

    Warum „widerlich“? Noch nie einen Schweinskopf in einer Metzgerei gesehen?

    Warum „Anschlag“? Ist ein „Anschlag“ nicht etwas, wobei Gegestände oder Menschen zu schaden kommen?

    Sind sie ein Linker, dass sie alles, was sich gegen den Islam richtet, als terroristischen Akt verstehen?

  22. Wann lernen diese beratungsresistenten Clowns von PRO, die aus den vergangenen Wahlpleiten offenbar nichts gelernt haben, die nicht zufällig kamen, dass mit dem Thema Islamkritik und Islamisierung, noch dazu als Hauptthema und Wahlkampfmotto, kein Blumentopf zu gewinnen ist? Das Thema Islam, woraus sich dann auch das Thema Islamisierung ergibt, ist für viele Menschen in Deutschland, vor allem auf dem Land, in Kleinstädten und im Osten, viel zu weit weg, es betrifft sie nicht direkt und ist somit nicht ihr größtes Problem. Ich frage mich, warum man nicht nur nicht endlich mal selbstkritisch hinterfragt und analysiert, warum es mit einer dezidiert islamkritischen Partei nicht geklappt hat, sondern auch, warum man sich an freiheitlichen Parteien im Ausland, wie der FPÖ, kein Beispiel nimmt, und andere Themen, die die breite Masse direkt betrifft und deshalb schwer umtreibt, nicht in den Vordergrund rückt. Pro ist im Bereich Wirtschaft, Finanzen, EU und Euro, Sicherheit, Bildung, usw. ein unbeschriebenes Blatt, die haben, obwohl sie dazu lang genug Zeit gehabt hätten, sich längst dazu profilieren können. Man kann auch, was ebenfalls besagte Parteien im Ausland vormachen, islamkritisch sein, ohne nur oder fast nur darüber zu reden. Meine Stimme geht bei der Europawahl, auch wenn ich inhaltlich mit Herrn Lucke und seinem Kurs nicht zu 100%einverstanden bin- wobei aber die Partei, der er vorsteht nicht nur aus ihm besteht- wieder an die AfD, die auch das genau erkannt hat und Themen in den Vordergrund rückt, die die meisten Menschen auch bewegen. Der AfD sollte man, auch wenn Lucke für Irritationen gesorgt hat, weiter eine Chance geben, zumal, wie gesagt, die Partei nicht nur aus ihm besteht und die Basis, die das Herz der Partei ist, überwiegend rechtskonservativ ist. Ich seh die AfD in einer Lage wie die FPÖ in den 1980er Jahren bis 1986, als N. Steger, der im Vergleich zu einem Großteil der Partei eher liberal war, wie Lucke, Parteichef war, nur mit dem Unterschied, dass Lucke erfolgreicher ist. Ich denke aber, dass die Basis der AfD, sowie weiter Teile der Funktionäre, eines Tages genauso rebellieren könnte.

  23. Pro-NRW sollte sich besser auf die Kommunalwahlen 2014 konzentrieren, im Stadtrat von Duisburg, Essen und Dortmund kann man für den Bürger mehr erreichen, als mit einer Person in Brüssel.

  24. Europawahl ? Das absehbar große Angebot an (Klein- und Kleinst)Parteien rechts der Mitte verhindert jeden meßbaren Erfolg – die übliche deutsche Unart „Drei Deutschen – ein Verein (Partei)“.

  25. Na, gut, dann habe ich mich falsch ausgedrückt und meine keine Werbeeinblendungen sondern aufdringliche und akustisch nervige Werbung.
    Nach 32.000 Euro frage ich mich, warum wir hier überhaupt Werbung ertragen müssen.

  26. #14 Pazifaust

    Also ich habe im Mozilla unter Windows einen Popupfilter und erhalte keinerlei Werbung! Anders dagegen auf meinem Android-Smartphone: Da ist der Chrome-Browser in der Tat eine Spamschleuder. Ich werde demnaächst mal einen anderen Browser installieren. Vielleicht gibt es aber auch für Chrome solche Filter (Apps).

  27. Pro NRW?

    Herr Hüsgen (Landesvorsitzender) war doch am Überfall auf die KZ-Gedenkstätte Kemna als Fluchthelfer beteiligt. Und Herr Molau wurde auch aufgenommen, obwohl er vorher NPD-Vorstand war.

    PRO-NRW ist für mich eine PARTEI des Verfassungsschutzes, die gegründet wurde, um Reps und DieFreiheit unten zu halten. Teile und herrsche.

  28. Die AfD ist den Leuten nicht islamkritisch genug, obwohl sie eigentlich keine entsprechenden Hoffnungen geweckt haben, ausser die Einwanderungspolitik reformieren zu wollen und PRO ist den Leuten zu islameinseitig und haben deswegen keinen Erfolg.

    Wär schön, wenn sich die Leute in der Mitte treffen würden, dann wüsst ich auch welchen Wahlvorschlag ich ausfüllen muss 😀

    Ich könnt übrigens auch weiter an meiner Umfrage über die AfD teilnehmen, um meine Studienabschlussarbeit zu unterstützen:
    https://www.umfrageonline.com/s/f4db053

    Danke <3

  29. #37 Adra

    Wenn die Einwanderungspolitik, welche ja in ihrer jetzigen Form die heutige Fehlentwicklung herbei geführt hat, geändert wird, hat sich auch das Islam-Thema erledigt.

  30. @ #12 Schnauze voll vom Islam (15. Nov 2013 11:22)
    @ #5 justus1965 (15. Nov 2013 11:12)

    Volle Zustimmung. Solange sich das nicht ändert kann und werde ich die Seite nicht mehr weiterempfehlen. Das kann man keinem anbieten! Man muss ja erstmal den Ton ausschalten wenn man auf die Seite kommt, und dann poppen noch irgendwelche Seiten auf, die direkt als Betrugsseiten erkannt werden – also bitte!

    ???????
    Liebe geplagte PI-Mitleser, was haben Sie denn da für merkwürdige Erlebnisse?
    Ich selbst verwende in erster Linie OPERA 12.16 – Build 1860 und habe und hatte noch nie Probleme, wie Sie sie schildern.
    Meine Einstellungen unter OPERA:
    JavaScript aktiviert
    Plug-ins aktiviert
    Cookies annehmen aktiviert
    Neue Cookies bei Beenden von OPERA löschen aktiviert
    Unerwünschte Pop-ups blockieren aktiviert
    Neben OPERA verwende ich noch die Browser FireFox, Chrome und Safari. Aber auch mit denen – die ich alle in ihrer Grundeinstellung verwende – habe ich bisher keinerlei Belästigungen erfahren müssen, wie Sie sie schildern.
    Und selbst mit dem grottenlahmen, lästigen und mit Werbung überladenen Internet Explorer, den ich nur ab und zu aus Interesse aufrufe, kommt mir Mist wie von Ihnen geschildert nicht unter.

    Voller Mitgefühl, aber ratlos,
    Don Andres

  31. #29 freiheitlich1

    …das Thema Islamisierung ergibt, ist für viele Menschen in Deutschland, vor allem auf dem Land, in Kleinstädten und im Osten, viel zu weit weg,

    Das stimmt nicht. Ich komme aus einer Kleinstadt und kann sagen, dass ausser ein paar realitätsverweigernden Sozis und Grüzis Alle vom Islam die Schnauze gestrichen voll haben. Islam ist mit weitem Abstand das Hauptproblem und Hauptursache für viele andere Probleme, wie schwindender Wohlstand, hohe Kriminalität und Altersarmut.

    Der relativ geringe Erfolg von Pro liegt noch am mangelndem Bekanntheitsgrad und dem immer noch wirkendem Schmuddelimage, dass vor allem von medialer Seite forciert wird. Hier sollte ProNRW auch genau darauf achten, ob Straftatbestände gem. § 187 StGB vorliegen.

    Was den Bekanntheitsgrad angeht, spielt die Zeit für ProNRW. Die AfD konnte mit satten Geldgebern im Rücken zur BTW massenhaft Plakate aufhängen, mehr noch als die etablierten Parteien. Pro hatte keine satten Geldgeber.

  32. Vielen Dank an PI für den Link zum Formular und die Adresse, wo man es dann hinschicken kann. Allerdings werde ich keine Regionalpartei wählen, die außerhalb NRWs kaum einer kennt und die daher auch keine Chance hat, die 3 % Hürde zu schaffen. Zudem ist mit „Islamkritik“ in Deutschland kein Blumentopf, geschweige denn eine Wahl zu gewinnen. Schlimmer noch ist, dass Pro NRW mit ehemaligen Mitgliedern aus der NPD, DVU und DLVH durchsetzt ist. Der Vorsitzende Markus Beisicht – ein völlig uncharismatischer Selbstdarsteller – war früher selbst Mitglied der DLVH. Pro NRW ist für breite bürgerliche Wähler daher unwählbar.

    Nochmals vielen Dank PI, aber ich wähle zur Europawahl dann doch lieber die AfD.

  33. #38 freiheitlich1

    Wenn die Einwanderungspolitik, welche ja in ihrer jetzigen Form die heutige Fehlentwicklung herbei geführt hat, geändert wird, hat sich auch das Islam-Thema erledigt.

    Ach ja? Was ist mit Denen, die schon längst hier sind und hier noch geboren werden?

  34. #32 Pazifaust (15. Nov 2013 12:51)

    Nach 32.000 Euro frage ich mich, warum wir hier überhaupt Werbung ertragen müssen.

    Ein DDos-Schutz (wofür der Spendenmarathon war) kostet je nach Menge der Angriffe auch gerne mal 5-stellig/Jahr.

    Wie wir wissen ist PI bevorzugtes Ziel aller Linken und Moslems und ich schätze die Kosten für den Schutz als ziemlich hoch ein.

    Toll fände ich es wenn PI eine Option anbieten würde, sich sozusagen von der Werbung freizukaufen mit einem Beitrag/Monat.

  35. #28 Geert akbar (15. Nov 2013 12:22)

    Nein, mein Lieber!
    Ich bin kein Linker.
    Vielleicht etwas schreibfaul, sonst hätte ich nicht die „Bild“-Überschrift kopiert und wieder eingefügt.

    Aber, .. schöne Reaktion! (g)

  36. #42 Der boese Wolf (15. Nov 2013 14:06)

    Die haben sich an die hiesigen Gesetze zu halten, wie alle anderen auch. So einfach ist das! Anderenfalls gibt es Ärger mit der Justiz.

  37. #46 Freigeist (15. Nov 2013 15:25)

    Die haben sich an die hiesigen Gesetze zu halten, wie alle anderen auch. So einfach ist das! Anderenfalls gibt es Ärger mit der Justiz.

    Ja so ein „Du Du Du“ mit anschließendem Segeltörn in der Karibik hat schon viele Moslems vor dem Richter weinen lassen.

    Wir brauchen sehr viel härtere Gesetze speziell gegen den Islam und auch Richter, die das Prädikat „gnadenlos“ tragen.

  38. #47 Agnostix (15. Nov 2013 15:46)

    „Spezielle Gesetze“ gegen den Islam – sind zu Recht – nicht mit dem GG vereinbar. Die braucht es auch überhaupt nicht.

  39. #42 Der boese Wolf

    „Ach ja? Was ist mit Denen, die schon längst hier sind und hier noch geboren werden?“

    Wenn die Ausländerpolitik geändert wird, zu der ja auch die Einwanderungspolitik gehört, die freilich ein Baustein des selben ist, dann muss das auch bedeuten, dass die Aberkennung der Staatsbürgerschaft möglich wird, etwa bei Kriminalität und zudem eine Kultur der Rückkehr statt einer Willkommenskultur Einzug hält. Zudem muss, um so direkt der Gefahr einer Islamisierung entgegen zu treten, Minarette und Burkas verboten werden, Protz-Moscheen müssen durch Änderung der Baurechtsordnung verhindert werden und islamische Hassprediger und sowieso alle, die aus dieser Richtung einen islamischen Staat anstreben müssen abgeschoben werden. Zwangsheiraten müssen stärker bekämpft werden, wie auch die entstehenden Paralellgesellschaften. Was zudem wichtig ist, dass es Sozialleistungen nur noch für Staatsbürger gibt.

  40. #51 Freigeist

    „Das ist ja die Strategie von Pro NRW. Lesen Sie mal die Beiträge auf deren Hetz-Blog “freiheitlich.me”. Der Schuss wird für Pro NRW allerdings nach hinten losgehen. Bei der Europawahl ist diese Kleinst- und Regionalpartei ohnehin völlig chancenlos.“

    Denen geht es, wie auch deren Hofberichterstatter von freiheitlich.me, ohnehin nur um ihre (gescheiterte) Partei und nicht um Deutschland, sonst würden sie sich konstruktiv einbringen und nicht gegen die aussichtsreichste Partei, die AfD, ständig wettern und diese schlecht machen, in dem man Fehler oder auch vermeintliche Fehler sucht und gerne Äußerungen Luckes heranzieht und dabei natürlich nicht nur verschweigt, dass sich am Programm der AfD nichts geändert hat, sondern deren Basis, wie auch viele der Funktionäre, überwiegend rechtskonservativ ist und nicht eher liberal, wie Herr Lucke. Hinter diesen Angriffen, die keinem was bringen, auch PRO selbst nicht, weil die so oder so wieder abschmieren werden, könnte auch Neid stecken, dass andere, wie jetzt die AfD, Erfolg haben, weil sie offenbar fähiger sind und mehr auf dem Kasten haben.

  41. @freiheitlich1, Freigeist und wie Du Dich noch nennst:

    Warum sollte irgendein Islamkritiker oder irgendein sozial denkender Patriot irgendetwas tun, was der neoliberalen AfD nutzt? Diese Ersatz-FDP von Mövenpick und Rotaryclubs Gnaden ist für jeden national denkenden Deutschen mindestens ein genauso großer politischer Gegner wie CDU, SPD oder FDP.

    Eigentlich sogar ein noch schlimmerer: Denn die Altparteien wanzen sich wenigstens nicht mehr so verlogen an rechte Wähler ran. Das war ja früher eine Spezialität der CDU vor Wahlen (rechts blinken, links abbiegen) die der langjährige CDUler und arbeitgebernahe Professor „Löhne runter“-Lucke nahtlos zu übernehmen versucht in seiner AfD.

  42. #39 Don Andres

    Tja Don andres, es geht auch einfacher und kundenfreundlicher. Und man kann mit seinem gewohnten Browser weitersurfen: einfach diesen Müll weglassen. Es gibt auch Anzeigen, die nicht mit Malware und KRACH belästigen.

    @PI

    Vielleicht will PI nur eine bestimmte Sorte von Islamkritiker? Diejenigen nämlich, die einen Ad-Blocker haben oder OPERA 12.16 – Build 1860.

  43. #55 gegenargument

    „freiheitlich1, Freigeist und wie Du Dich noch nennst:“

    Ich bin, lieber Gegenargument, allein schon aus zeitlichen Gründen und weil es mir zu blöd wäre mehre Benutzernamen zu haben, hier nur als freiheitlich1 eins angemeldet. Der Freigeist ist, auch wenn er ähnliche Ansichten hat, eine andere Person- das nur zu deiner Info, soviel Zeit muss sein.

Comments are closed.