kopf abKulturelle Bereicherung aus der bunten Vielfalt des Islam auch in Rosenheim. Mitten in der Innenstadt rastete ein unbekannter Mann plötzlich aus: Er rempelte drei Frauen an und beschimpfte sie als „Scheiß Deutsche“ und „Scheiß Christen“, denen „der Kopf abgeschnitten gehört“ (Foto: Ein ähnlicher Vorgang in der Münchner Fußgängerzone). Der Mann ist erstaunlicherweise kein Eskimo, sondern kommt doch eher aus dem „südosteuropäischen“ Raum. Wenn er gefasst wird, heißt es mit Sicherheit, dass er „psychisch gestört“ ist. Klar, und wir alle wissen, wieviele Buchstaben diese „psychische Störung“ hat, nämlich genau fünf: I-S-L-A-M.

(Von Michael Stürzenberger)

Das Internetportal „rosenheim 24.de“ berichtet:

Auf dieses Erlebnis hätten die drei Frauen wohl gerne verzichtet, die am Montag gegen 9 Uhr zu Fuß in der Innenstadt unterwegs waren. Auf Höhe des Parkhauses „Am Hammer“ wurden sie von einem unbekannten Mann zuerst absichtlich angerempelt und beleidigt. Danach wurden sie von dem Unbekannten als „Scheiß Deutsche“ und „Scheiß Christen“ beschimpft. Zudem drohte er, sie alle umzubringen, denn den „Scheiß Christen gehöre der Kopf abgeschnitten“.

Der Unbekannte ließ erst von den Frauen ab, als ihnen ein ebenfalls unbekannter, couragierter Passant zu Hilfe kam und den Mann auf sein Verhalten ansprach.

Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben:

1,75 bis 1,80m groß, hagere Statur, ca. 35 bis 40 Jahre alt mit Drei-Tage-Bart. Der Mann sprach Hochdeutsch, hat aber ein südosteuropäisches Äußeres mit dunklen Haaren und Augen sowie blasser Haut. Er trug helle Arbeitskleidung, sowie einen dunklen Schal und eine dunkle Mütze

Die Polizeiinspektion Rosenheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen des Vorfalls sowie der unbekannte Retter der Frauen werden gebeten, sich unter 08031 / 200-0 zu melden.

Wir wünschen der Polizei in Rosenheim viel Erfolg bei der Suche nach dem vermutlich türkischen Moslem.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

59 KOMMENTARE

  1. Wir wünschen der Polizei in Rosenheim viel Erfolg bei der Suche nach dem vermutlich türkischen Moslem.

    Die Rosenheim-Cops werden’s schon richten …

  2. Von wegen „Sch***s-Christen“?

    Wenn Christen beten, halten sie wenigstens nicht den Po himmelwärts und das Gesicht gegen die Erde bzw. die Unterwelt, wo die Dämonen hausen.

    Die Christen beten mit dem Gesicht zum Himmel hin, zum wahren liebenden Gott hin. Der Po der Christen zeigt zur Unterwelt hin, wo die gefallenen Engel zu Hause sind.

  3. Prima, mit der Beschreibung könnte auch Michael Stürzenberger als Täter durch gehen….

    Ironie Off

  4. #2 Marco von Aviano II (14. Nov 2013 22:08)

    Von wegen “Scheiss-Christen”?

    Wenn Christen beten, halten sie wenigstens nicht den Po himmelwärts und das Gesicht gegen die Erde bzw. die Unterwelt, wo die Dämonen hausen.
    ————-
    Auch sieht das aus wie eine Putzfrau beim Bodenschrubben – eigentlich unwürdig für einen eingebildeten Moslem-Macho!

  5. Wir wünschen der Polizei in Rosenheim viel Erfolg bei der Suche nach dem vermutlich türkischen Moslem.

    Das kann in Rosenheim ebensogut ein albanischer Mohammedaner gewesen sein. Jedenfalls war das vor gerade einmal zwei Monaten der Fall, als dort ein junger Deutscher grundlos von einem Ex-UCK-Söldner totgeprügelt wurde.

  6. Herr Stürzenberger,
    halten Sie zur eigenen Sicherheit einen Mindestabstand von wenigstens 10 Metern von Ihren Zuhörern.
    Seien Sie auf Ihre Sicherheit bedacht!

  7. Ich werde eine Plakatwand mieten:

    „Machen Sie sich eigentlich Gedanken darüber, wie die Zukunft Ihres nichtmuslimischen Kindes in Europa aussehen wird?“

    PI-NEWS.de

  8. OT

    Vielleicht eine schöne Mitmachaktion:

    Debatte auf Radio Dreyeckland ***rdl.de bzw. 102,3 Mhz am Freitag, den 15. November, von 19 bis 20 Uhr:
    Rassistische Hetze gegen Flüchtlingswohnheime und deutsche Abschottungspolitik. Verharrt die Linke in Ohnmacht?
    Schaltet euch ein: Stellt Fragen, äußert Kritik, gebt Anregungen. 0761/31028 und ihr seid Teil der Debatte.

    ***edit***

    *** Mod: Bitte keine Direktverlinkungen auf extremistische Seiten. Danke.

  9. Völlig normal für Leute mit dem Islam-chip im Hirn. Wird aber sicher nicht verurteilt, da seit 5 Generationen innerhalb der eigenen Familie verheiratet, daher psychisch gestört und reifeverzögert. Das müssen wir aushalten 🙁

  10. Es ist mittlerweile kein Zufall mehr,dass diese Spezies mehr und mehr frecher wird in diesem Land!Was mich sehr beunruhigt,ist die Tatsache das immer häufiger solche Morddrohungen ausgesprochen werden ohne das dies irgendwelche Konsequenzen hätte für solche Bereicherer.Man bekommt es auch nur von Moslems mit,die ihre Religion des Friedens beweisen müssen.Wann wird das Volk darüber aufgeklärt und vorallem gewarnt,was der Islam im Grunde für eine Bedeutung hat?Gewalt ist nie eine Lösung,aber all die die das unterstützen,sei es die Politik,Medien etc.,denen sollte man
    alles entgegen setzen was der Rechtsstaat hergibt.Die sind es,die verfassungsfeindlich all jenem gegenüber sind,die unsere Demokratie zu schützen versuchen.Man spürt regelrecht eine demokratische Feindschaft gegenüberüber dem Volke.Nie hab ich sowas von Asiaten,Spaniern,Griechen,Polen,Italienern oder anderen wahrgenommen.Es ist scheinbar tatsächlich wahr,dass es nur moslemischer Natür ist,sich allem entgegenzusetzen was nicht islamkonform ist.Diese verteufelte Ideologie muss abgeschafft oder massiv reduziert und/oder gekürzt werden,sonst seh ich Schwarz für Europa.

  11. Echt der Hammer, was sich da in Rosenheim auf Höhe des Parkhauses „Am Hammer“ ereignet hat.

    Andererseits werden die drei Damen in Zukunft wissen, welche friedliche Religion in Deutschland offen Hass verbreitet.

    Vermutlich war der Typ wieder so eine ferngesteuerte islamische Zeitbombe, die von irgendeinem friedlichen Hassprediger (Korangelehrter) auf Linie gebracht wurde. Die Einschläge kommen immer näher. Das kann ja noch heiter werden.

  12. Es ist immer das Selbe: Wenn die Moslems Scheiß-Deutsche oder Scheiß-Christen schreien juckt das keinen Polizisten, geschweige den Politiker aber WEHE es ist andersrum dann krakelen alle Politiker gleichzeitig von den bösen bösen Nazis. Diese Doppelmoral ist echt widerlich

  13. Die kopflosen Korantäubchen scheinen krankhaft neidisch zu sein und deshalb soll es uns eben auch nicht besser ergehen…

  14. Greift in so einem Fall das Notwehrrecht?

    Wenn jemand als „Scheiß-Christ“ bezeichnet wird, und unmittelbar darauf damit gedroht wird, „den Christen gehört der Kopf abgeschnitten“, könnte man sich dadurch dermaßen bedroht fühlen, dass man ihm mit geeigneter Gewaltanwendung zuvorkommt?

    Was wäre in so einem Fall angemessene Gewaltanwendung zur Verteidigung, oder zur Verhaftung?

  15. Lieber Michael,
    was ist eigentlich aus dem möchtegern „Halsabschneider“ aus dem Titlebild geworden?
    Weißt Du was? Kam er in Haft? Steht er unter Beobachtung? Wurde er ausgewiesen?
    Oder nur ermahnt, weniger ehrlich, und mehr Taqiyya zu leben?!
    Gott segne und beschütze Dich und unser Land!

  16. #20 Confluctor (14. Nov 2013 23:01)

    Greift in so einem Fall das Notwehrrecht?
    ———-
    Nur wenn ein tätlicher Angriff „unmittelbar bevorsteht“. Eine bloße Absichterklärung reicht nicht. Der von Ihnen angedachte Fall einer „vorsorglichen Notwehr“ ist in unserem Recht leider nicht vorgesehen!

  17. #21 Spektator (14. Nov 2013 23:09)

    verhüllen oder abhacken…. mehr fällt denen auch nicht zum stichwort “kopf” ein
    ————–
    Auf die Idee zu kommen, dass ein Kopf auch zum Denken da ist, setzt bereits eine gewisse Denkfähigkeit voraus!

  18. @ Herrn Stürzenberger

    Ich hatte hier vor längerer Zeit Kommentare einer Facebook – Seite gepostet, die speziell Sie angegriffen haben.

    Nun ist ein Politiker von Pro NRW an der Reihe :

    ZUM 5 mal auf die FRESSE!!!

    (DAS ist die RATTE, die überall auf KUNDGEBUNGEN die KARIKATUR gegen unseren edlen Propheten hochgehoben hat!!!)
    Linke „BEGLÜCKEN“ Pro NRW-Mitglieder

    Zum inzwischen >>>fünften<<< Mal in diesem Jahr hat es heute den 20-jährigen Christopher von Mengersen (Foto), Vorstandsmitglied von Pro NRW und Student, erwischt.

    Kommentare dazu :

    Ansarul Jennah Ich würde ihm auch gerne die Fratze polieren

    Jasmin Singer Jeder bekommt das was er verdient !!!

    Alper Cino Hahahaha von mir hätte er auch eine bekommen

    Abu Bakr subhan allah .. wieso lebt der noch????

    vom 12 November, hinter der Facebookseite steckt wohl Sabri ben abda:

    https://www.facebook.com/MEDIACRASHNews

  19. Da hat wohl wieder mal einer nicht hinterm Berg mit dem halten können, was die alle denken … zu dumm auch, jetzt müssen die Anderen jeden Tag noch zehn mal mehr „Islam ist Frieden“ predigen … wobei, das ist ja mittlerweile schon ein Selbstläufer, das macht die politkorrekte deutsche Presse ohnehin am besten und aus vollen Rohren.

  20. @ Moderation

    Keine Verlinkung auf extremistische Seiten. Darf jetzt nicht mehr auf Indymedia verlinkt werden?

  21. #16 Flaucher

    Andererseits werden die drei Damen in Zukunft wissen, welche friedliche Religion in Deutschland offen Hass verbreitet.

    Bist du da sicher? Vielleicht werden die 3 Damen sich auch nach Skandinavierart fragen, was sie falsch gemacht haben: Haben wir dem Mann selbst oder dem Islam im Allgemeinen gegenüber vielleicht zuwenig Respekt gezeigt? Haben wir vielleicht nicht genügend Dhimmi-Steuer bezahlt? Oder waren wir einfach zu freizügig angezogen und haben den Mnn somit provoziert, so dass er nicht anders handeln konnte?

  22. Der Biervogel fordert Mouhanad Khorchide zu einer Islam-Debatte heraus!

    ***Gelöscht!***pierrevogelde.blogspot.de/2013/11/pierre-vogel-fordert-profmouhanad.html
    (sorry dass ich hier auf Pierre Vogels Blog verlinke, aber den Gegner sollte man immer im Blick haben)
    Sein neuester Einfall: Wohnzimmer-Dawa

    .
    ***Moderiert! Bitte keine direkte Verlinkung zu extremistischen Seiten, vielen Dank! Mod.***

  23. #30 Midgaardschlange (15. Nov 2013 00:10)

    Soviel ich weiß, durfte es noch nie! 😉 Wenn überhaupt nur PI selber auf Indydriss…

    Und ich denke, aus gutem Grund!

    Auf allen extremistischen Web-Seiten (egal ob links oder rechts oder religiös) darf im PI-Kommentarbereich nicht verlinkt werden. Im Normalfall zumindest (sofern erkannt).

  24. Was sich an Gesindel unter den Muslimen in Deutschland herumtreibt, sein Wirtsland und deren Einwohner beleidigt,

    gleichzeitig jedoch aussaugt,

    stinkt regelrecht zum Himmel.

    Nur moeglich durch massive Unterstuetzung aller Blockparteien, den Regierungen, Medien und pc Meinung,

    die das Volk, was die Steuern erarbeitet, damit dieser Verein ueberhaupt arbeiten kann, nur dazu benutzt, diese Kultur/Gesellschaft zu ruinieren, in eine defensive Lage zu zwingen um passiv zu bleiben.

  25. #35 WahrerSozialDemokrat (15. Nov 2013 01:35)

    Offman als Skunk Anansie? (Warum hat er eigentlich das H vor seinem Namen weggenommen? Na, ich kann’s mir denken…)

    Marian: Wenn es dir mal wieder zu „bunt“ wird, nimm eine Stunde Nachhilfe in Schwachmatik bei Abu Zickzack (oder wie der heißt, der in Bonn mit dem „Vogel“ unter der Schädeldecke):

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/radikale-salafisten-in-bonn-die-verstrickungen-der-helfer-12607866.html

  26. #35 WahrerSozialDemokrat (15. Nov 2013 01:35)

    Die armen Tierchen würden im Karree springen, wenn sie wüßten, mit wem sie in Zusammenhang gebracht werden…

  27. #11 Spektator

    “Machen Sie sich eigentlich Gedanken darüber, wie die Zukunft Ihres nichtmuslimischen Kindes in Europa aussehen wird?”

    PI-NEWS.de

    Eine solche Plakatierung ist perfekt formuliert. Der Text ist sehr gut gewählt.

  28. Hier rastet Vogel mal wieder aus:

    http://www.youtube.com/watch?v=ijpJL4fVk4Y

    Seine Attitüde ist wie die von Freisler.

    Er hat einzelne Sätze von einer Assistentin raussuchen lassen und setzt mit seinem Buchstabenglauben Koranzitate entgegen, ohne das Buch überhaupt selbst gelesen zu haben. Ein „Experte“, der dermaßen oberflächlich mit dem Werk seines Verurteilten umgeht, ist ein grob fahrlässiger Hetzer.

    An einer Stelle echauffiert er sich dümmlich, was denn bei Khorchide vom Islam überhaupt bleibe, ignoriert dabei aber völlig, dass die Charakterschule, von der Khorchide spricht, der wesentliche, entscheidende Kern jeder Religion und eben auch des Korans ist, wie Khorchide durch zahllose Koranzitate nachweist, was Vogel natürlich entgeht, da er das Buch selbst gar nicht gelesen hat.

    Wer sich von dem Video beeindrucken lässt, sollte erstmal selbst die Bücher von Khorchide lesen und dann entscheiden, ob er lieber ein Leben will, wo Leute wie Khorchide die Gesellschaft beeinflussen, oder solche Hetzer wie Vogel, der nur zur Verurteilung da ist, bevor er überhaupt in die Herzen der Menschen schaut.

    Das Schlimmste ist noch, dass Leute wie Vogel andere zum Abschuss durch ihre Prügel- und Mordhandlanger freigeben, dabei aber noch behaupten, auch sie würden ja von Barmherzigkeit reden. Das ist die pure Heuchelei, für die sie am Ende selbst in ihrer Hölle zur Rechenschaft gezogen werden, sofern sie sich nicht rechtzeitig wirklich dem Guten zuwenden, den Islam auch in ihr Herz einziehen lassen und zur Gerechtigkeit finden, wie es der Koran ja auch fordert. Der Vogel ist wie eine Lampe, die zwar leuchtet, aber dabei selbst verbrennt.

    Vogel behauptet, die „Rechtsschulen“ des Islams seien sich alle einig, aber welches Gewicht haben diese, wenn sie in ihrer machtgierigen Mordlust, die indirekt auch Vogel zeigt (der so fassungslos ist, dass er gar nichts begreift und nur wörtlich zitieren kann), nicht den Islam von Mohammed vertreten?

    Leute wie Vogel geben dem Islam und dem Propheten den schlimmen Ruf, den dann Bewegungen wie PI oder auch innerislamische anhänger einer echt islamischen Tugend bekämpfen.

    Ein Problem dabei ist ja gerade, dass die „Rechtsschulen“ über viele Jahre erst nach Mohammeds Tod ausgebildet wurden und sich in der Zwischenzeit in wesentlichen Inhalten sehr weit von dem wahren Islam entfernt und dabei in ihrer Auslegungsweise auch auf die heute übrig gebliebenen Quellen, die ja gerade von diesen Leuten in unsere Zeit hinüberkopiert wurden, zurückgewirkt haben.

    Vogel täte besser daran, sich rechtzeitig genauer zu informieren und den Dialog mit seinem Bruder zu führen, statt sich öffentlich durch Oberflächlichkeit und Inkompetenz lächerlich zu machen und sich theatralisch als Freisler reloaded aufzuspielen.

  29. #17 Puschkin
    Es ist immer das Selbe: Wenn die Moslems Scheiß-Deutsche oder Scheiß-Christen schreien juckt das keinen Polizisten, geschweige den Politiker aber WEHE es ist andersrum dann krakelen alle Politiker gleichzeitig von den bösen bösen Nazis.
    Diese Doppelmoral ist echt widerlich

    unsere Gesetze sind schuld:

    je nach Herkunft der Straftäter wird zwischen Beleidigung und Volksverhetzung unterschieden

    Der Tagesspiegel berichtete über 2 Fälle aus der Praxis:

    Jugendrichterin Kirsten Heisig
    „Deutsche werden dafür härter bestraft“ – 10.05.2008

    Auszug:

    Dabei ging um einen Vorfall aus dem September 2007, dessen Bearbeitung bis zur Hauptverhandlung leider etwas längere Zeit in Anspruch genommen hat.

    Im Oberdeck eines Busses, der durch Kreuzberg fuhr, wurden einige deutschstämmige Frauen von 3 türkisch-stämmigen Jugendlichen beleidigt – und zwar unmotiviert.
    Die jungen Männer schrien, man müsse die Deutschen vergasen und deutsche Frauen „ficken“.
    Einer war kurze Zeit darauf auf eine junge Frau losgegangen und hatte sie verletzt.

    In der Hauptverhandlung zeigte sich, dass dies die geschädigten Frauen erheblich in Mitleidenschaft gezogen hat.

    Dafür bekam der Haupttäter 4 Wochen Dauerarrest.
    Ein Mittäter muss für 2 Wochen in Arrest, ein Dritter muss einen Arbeitseinsatz verrichten.

    Die 3 Angeklagten pöbelten während des Verfahrens weiter.

    Einer der Angeklagten, ein türkischstämmiger junger Mann, versuchte in der Verhandlung, die geschädigte Zeugin anzugreifen.
    Er schrie sie an: „Dreckskind, ich ficke Deine Mutter, ich mach’ Dich fertig!“

    Das ist dann doch ein ungewöhnlicher Vorgang in einem Gerichtssaal.

    Er war nur deshalb von einer Verletzung der Frau abzuhalten, weil 2 Wachtmeister hinter ihm saßen, die ihn erst einmal gebändigt haben.
    Die Wachtmeister waren im Raum, weil dem jungen Mann anschließend ein Haftbefehl eröffnet werden sollte, wegen versuchten Totschlags – auch da war eine junge Frau das Opfer.

    War diese Wut-Explosion des Angeklagten die einzige Besonderheit?

    Nein, der Sachverhalt, um den es ging, hat nach meiner Auffassung eine Besonderheit:
    • Wenn ein türkischer Staatsangehöriger sagt, man müsse die Deutschen vergasen, ist das eine Beleidigung.
    • Wenn ein Deutscher so über Türken redet, ist das eine Volksverhetzung.
    Die wird härter bestraft und macht sich schlechter im Strafregister.

    Link funktioniert nicht mehr:
    deshalb JUGENDRICHTERIN KIRSTEN HEISIG: DEUTSCHE WERDEN DAFÜR HÄRTER BESTRAFT googlen

    Fall 2:

    Rassismus im Nahverkehr
    Rechte Pöbelei: S-Bahn stellt sich vor Fahrer
    Vorfall Februar 2012

    Berliner S-Bahn – der Mann, der die Schüler rassistisch beschimpfte, entkam unerkannt.

    Auszug:

    Wie berichtet hatte am Rosenmontag ein Fahrgast die Fünftklässler der Kreuzberger E.-O.-Plauen-Grundschule mit Parolen wie „Türkenpack ab nach Auschwitz“ und „sollte man vergasen“ laut beschimpft

    Wenn die Berichte der Betroffenen zutreffen, gehen die Diffamierungen juristisch über Beleidigungen hinaus und erfüllen den Straftatbestand der Volksverhetzung, der mit einer Haftstrafe bis zu 5 Jahren geahndet werden kann.

    Link funktioniert nicht mehr: deshalb RASSISMUS IM NAHVERKEHR RECHTE PÖBELEI S-BAHN STELLT SICH VOR FAHRER googlen

  30. So sieht Dialog der Religionen in Wahrheit aus, wenn die Muslime ihre Taqqiya aufgeben. Taqqiya betreiben die Muslime ja auch nur, wenn sie von politischen Entscheidungsträgern Sonderrechte erpressen. Hierbei ist natürlich das Islam-ist-Frieden-Gerede eine pure Schauveranstaltung, die alle Beteiligten als solche erkannt haben. Der Schäuble etwa wußte das, als er mit den Muslimen unsere Grundrechte, unsere freiheitliche demokratische Grundordnung und unsere Werte zu einer Verhandlungsmasse auf seinem Islam-Basar machte. Politische Entscheidungsträger werden dabei so korrumpiert, dass sie sich von den Lügen, die sie verbreiten, gar nicht mehr distanzieren können. Man muss auch bei dem Schäuble sehen, dass er schon besonders für diesen Dialog qualifiziert war, weil ihm der Schreiber saudisches Geld zugesteckt hatte. Dass Bestechung bei der Verbreitung von Taqqiya durch einheimische Entscheidungsträger eine besondere Rolle spielt, dürfte auch der Fall Rummenigge zeigen, bei dem man ja immerhin die Frage hätte stellen können, wie er in den Besitz der beiden Luxusuhren kam.
    Diese drei Frauen sollten für diese Islamaufklärung dankbar sein und sich sagen, von diesem Schäuble etwa oder von diesem Glück, der ja auch ein gefährlicher Mensch ist, weil er den Islam zu einer Religion des Friedens umdichtet, lassen wir uns nicht mehr anlügen.
    Diesen Frauen möchte ich raten, wenn der Glück zu ihnen sagt, man müsse zwischen Islam und Islamismus unterscheiden, zu antworten, das könne man ja so machen, man sollte dabei aber bedenken, dass der Islam selbst islamistisch ist.

  31. #20 Confluctor (14. Nov 2013 23:01)
    Greift in so einem Fall das Notwehrrecht?

    Wenn jemand als “Scheiß-Christ” bezeichnet wird, und unmittelbar darauf damit gedroht wird, “den Christen gehört der Kopf abgeschnitten”, könnte man sich dadurch dermaßen bedroht fühlen, dass man ihm mit geeigneter Gewaltanwendung zuvorkommt?

    Was wäre in so einem Fall angemessene Gewaltanwendung zur Verteidigung, oder zur Verhaftung?

    ——————————————
    § 241 StGB
    Bedrohung.
    (1) Wer einen Menschen mit der Begehung eines gegen ihn oder eine ihm nahestehende Person gerichteten Verbrechens (Kopfabschneiden = Tötungsdelikt/Mord) bedroht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.
    ——————————————-
    Festnahme durch Jedermann
    § 127 StP0
    (1) Wird jemand auf frischer Tat betroffen oder verfolgt, so ist, wenn er der Flucht verdächtig ist oder seine Identität nicht sofort festgestellt werden kann, jedermann befugt, ihn auch ohne richterliche Anordnung vorläufig festzunehmen.

    Im Klartext:
    Im vorliegenden Fall wäre die Festnahme durch
    Jedermann rechtmäßig gewesen, solange bis die Polizei vor Ort eingetroffen wäre um dessen Identität festzustellen.
    Widersetzt sich der Täter der Festnahme, darf
    einfache körperliche Gewalt angewendet werden,
    worauf allerdings zu achten ist, dass diese Gewalt verhältnismässig ist.

  32. #34 rockymountain   (15. Nov 2013 00:54)
    Was sich an Gesindel unter den Muslimen in Deutschland herumtreibt, sein Wirtsland und deren Einwohner beleidigt, gleichzeitig jedoch aussaugt, stinkt regelrecht zum Himmel.
    Nur moeglich durch massive Unterstuetzung aller Blockparteien, den Regierungen, Medien und pc Meinung,

    Und daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern. Selbst hier ist man nicht in der Lage sich auf eine Partei zu konzentrieren um so deren Chance auf Überschreitung der 5%-Barriere zu erhöhen.

  33. Ein bedauerlicher Einzelfall, der jetzt nicht von Islamhassern instrumentalisiert werden darf. Sicher haben die Bürgerinnen den gut integriertn, friedlichen Moslem nur provoziert.
    Es muß nun rasch eine tiefenpsychologische Befragung der Opfertäterinnen durchgeführt werden um die Provokation wissenschaftlich zu validieren. Der traumatisierte Moslem muß ebenfalls rasch kultursensible Sozialbetreuung erhalten, evtl. einen Strassennamen und Schmerzensgeld.

  34. @ #20 Confluctor (14. Nov 2013 23:01)

    Nur als kleine Omi darf man sich noch wehren!

    Ich, 60, würde mit meiner Schoppertasche(kantig) dem was in die Visage dreschen, ihm mein Knie in den Schritt rammen und während er da jaulend hingriff, ihm meine Tasche zigmal in den Nacken hauen und dabei „Jesses, Maria helft mir!“ schreien.

  35. @ #47 Anthropos (15. Nov 2013 10:51)

    Der arme Täter ist ein Opfer, denn er hat einen Kulturschock bekommen, weil die Frauen keinen Hidschab trugen.

    Der vorbestrafte Täter sei zwar in Deutschland geboren, weshalb er Deutsch spreche, aber kein Arbeitgeber möchte ihm eine 13. Chance geben.

    Außerdem habe man ihn auf der Sonderschule einmal „Kümmeltürke“ gerufen und ihm ein Schinkenbrot in den Schulranzen gesteckt.

  36. „Euch Scheiß Christen gehört der Kopf abgeschnitten“

    Und in Speyer singt ein Vorbeter dieser Ideologie in einer christlichen Kirche…..

    🙁

  37. der islamische Herrenmensch kann sich einer kultursensiblen Vorzugsbehandlung durch den antideutschen Abschafferstaat sicher sein 🙁

  38. Hier darf nicht die überqualifizierte Polizei von Rosenheim ermitteln, sondern der Staatsschutz.

  39. @ #41 Confluctor (15. Nov 2013 08:53)

    „“Leute wie Vogel geben dem Islam und dem Propheten den schlimmen Ruf, den dann Bewegungen wie PI oder auch innerislamische Anhänger einer echt islamischen Tugend bekämpfen.““(Confluctor)

    Was schwafeln Sie denn hier für einen Taqiyya-Mist zusammen???

    Denn:

    „Prophet“ Mohammed hat selber für seinen schlechten Ruf gesorgt, indem er Aischa, das kleine Mädchen vergewaltigte, an den Pimmelchen seiner Neffen Hassan und Hussein saugte, Sex mit Männern, Kamelen, Konkubinen, Sklavinnen und verstorbenen Frauen betrieb, eigenhändig Juden die Köpfe abschlug, zu Raubüberfällen, Kriegen, Sklaverei, Steinigungen, Gliedmaßen abschlagen usw. anstiftete und selbst daran teilnahm.

    Was im Koran steht sind keine alten Geschichten, Legenden oder Gleichnisse, wie in der Bibel, sondern Allahs zeitlose, ewig gültige Befehle.

    Fazit: Islam ist eine blutrünstige Religionsideologie, die verboten gehört. Weil es Islam ohne Haßkoran und Scharia nicht gibt.

    Confluctor, wären Sie denn bereit den Koran von seinen Tödungsbefehlen zu bereinigen und zu sagen, zum Islam gehört die Scharia keinesfalls dazu?

  40. @Confluctor #41

    Rate mal warum dieser Prophet einen schlimmen Ruf hat.
    Ich könnte mir denken weil er pädophil, ein Massenmörder und Dieb war, du auch!?

  41. #53 Schweinsbraten (15. Nov 2013 16:45)

    Ja sicher. Der Gott Abrahams und Moses und Jesu und Mohammeds, der allein die Gebote „Du sollst nicht töten“ und „Tue den Leuten das, was Du selbst möchtest, das Dir getan werde“ in Verbindung mit den Aussagen „Wer einen Menschen tötet, soll angesehen werden wie einer, der die ganze Menschheit getötet hat“ und „Kein Zwang in der Religion“, erlaubt ja schon, sämtlich nicht notwehrbedingte Gewalt in allen Schriften als nicht gottgewollt zu erkennen.

    Da fliegt dann schon mal eine ganze Menge Nicht-Authentisches raus.

    So lese ich die Schriften doch heute schon.
    Jeder kann das tun.

  42. #55 Walhall (15. Nov 2013 18:26)

    So schlimm, wie hier immer dargestellt, war Mohammed nicht.

    Seine junge Frau wurde gar nicht schwanger, das ist schwer vorstellbar, wenn er ständig Sex mit ihr gehabt haben soll. Bis zum NACHWEIS von Unfruchtbarkeit kann man genausogut davon ausgehen, dass er sie unberührt respektiert und geehrt hat.

    Der Krieg um die Religionsfreiheit wurde ihm von seiner Umgebung aufgezwungen, die ihm diese nicht gewähren wollte, das gilt ähnlich für die Banu Qoraiza, die ihn vernichten wollten. Wer zum Schwert greift, wird durch das Schwert sterben, richtig? Das haben alle seine Gegner getan.

    Und die nach Medina Geflohenen konnten nicht unbedingt ihren Besitz mitnehmen, er selbst ja auch nicht. Dass man sich dann an seinen Feinden schadlos hält, scheint in Kriegszeiten nicht ungewöhnlich zu sein.

    Er wird hier reißerisch als jemand dargestellt, der er so gar nicht war. Das trägt leider nicht zur Aufklärung bei. Die Moslems selbst stellen ihn leider auch teilweise nicht besser dar. Aber man muss ihnen ihre dümmliche Kriegs-, Gewalt- und Sexverherrlichung ja nicht nachmachen und kann die Geschichte des Islams auch aufgeklärt, neutraler und rationaler betrachten.

  43. #20 Confluctor

    Greift in so einem Fall das Notwehrrecht?

    Ja, ein Notwehrrecht besteht auch bei der Verteidigung gegen einen Angriff auf die persönliche Ehre. Man darf den Beleidigungsschwall eines Mohammedaners also durchaus straffrei unterbrechen, indem man ihm eine reinzimmert.

Comments are closed.