PI hat kürzlich anhand von BILD berichtet, daß der grüne Stuttgarter OB Kuhn wegen den Moslems Fleisch in Kantinen verbieten wolle. Es ging nicht lang, dann hat Kuhn alles dementiert und behauptet, BILD lüge, es gebe kein Schweinefleischverbot. In Wirklichkeit wird das Schweinefleischverbot überall heimlich still und leise an der dummen Bevölkerung vorbei längst hinten herum praktiziert, auch in Stuttgart!

Hier ist der Speiseplan des Jugendamtes Stuttgart vom 21.10.2013 bis zum 24.01.2014. Wir lesen neben endlosen vegetarischen Gerichten und unter der Fahne von gesunder Biokost neben Fisch und grünem Veggie-Salat immer wieder nur das:

Nürnberger Puten-Rostbratwürste! Zufall?
Vegetarische Bratensoße! Zufall?
Putengeschnetzeltes! Zufall?
Hähnchenfilet natur gebraten! Zufall?
Putensaiten! Zufall?
Hähnchenpiccata! Zufall?
Hähnchenfilet paniert! Zufall?
Geflügelfrikadellen! Zufall?
Rinderhacksteak! Zufall?
Putensteak! Zufall?
Hühnerfrikassee! Zufall?
Geflügelfleischkäse! Zufall?

Alles Islam-konform! Geflügel zu fast 99%! Gibt es keine Ausnahme in diesem Vierteljahr? Doch, ausgerechnet an einem Freitag, wo die Katholiken kein Fleisch essen sollen, werden unter Alternativen auch Schweinefrikadellen angeboten. Einmal in drei Monaten! Und so läuft die Islamisierung in ganz Deutschland. Ohne Ankündigung! Hinterrücks!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

90 KOMMENTARE

  1. Gestern las ich, dass aus 10kg Getreide 3kg Schweinefleisch würden oder 1kg Rindsfleisch. Was also ist „Gesünder“?

  2. Ich werde nie dahinter steigen, wie man ein Volk (in diesem Fall die Türken) so zwanghaft integrieren will, obwohl es in keinster Weise zu uns passt: Weder sprachlich, noch kulturell, noch von der Mentalität her oder religiös bedingt… Ist es der Bammel vor einem zweiten 9/11, der die Politiker dazu treibt? Persönliche Profitsucht? Reiner Deutschlandhass? Die verspätete (vermeindliche) Bestrafung für Auschwitz und Co.?? Bei mir kommen Schweinsbraten und Schnitzel jedenfalls auch weiter auf den Tisch! Prost, Mahlzeit!

  3. Zur Ehrenrettung sei bemerkt:
    Wenigstens die Heiligen 3 Könige zum Sternensingen-Termin hat man noch nicht exterminiert…

  4. also ich esse auch sehr selten Schweinefleisch, weil es meines erachtens das ungesündeste fleisch ist. dies sollte aber jeder für sich selbst entscheiden und sich nicht(direkt/indirekt) von Moslems diktieren lassen.

  5. Die Islamisierung fordert NOCH ihre zahlreichen Opfer,doch die Zeit arbeitet für uns.
    Die Deutschen kapieren es nur langsam,dank unserer Vorhut (M.ST und Co.in D.,Marine LePen,Geert Wilders usw.) werden Massen nachströmen,dem Ungeist der taumelnden Entwurzelten unserer Polit-Kaste ein Ende bereiten.
    Der Islam wird,auf Grund seiner Substanzlosigkeit,mehr und mehr wieder verschwinden.Wir werden ihn dahin zurück schicken wo er de IQ-Ikonen findet,zu denen er so gut passt.

  6. Die Verdrängung von Schweinefleisch hat hauptsächlich Kostengründe. Für Moslems müssten extra Teller, Besteck und Töpfe angeschafft werden. Moslems scheinen den Sinn des Spülens bis heute nicht verstanden zu haben.

    Moslems haben das Schweinefleischverbot aus dem Zusammenhang gerissen!
    Moslems halten uns ständig vor, wenn wir den Koran zitieren, dass dieser oder jener Vers aus dem Zusammenhang gerissen wurde. Dabei reißen Moslems immer Alkoholverbot und Schweinefleischverbot aus dem Zusammenhang.

    – Fleisch konnte zu Zeiten des „Propheten“ nicht so gut gekühlt werden wie heute. Krankheiten konnten sich schneller verbreiten. Darum ein Verbot von Schweinefleisch.
    – Unter Alkohol nahmen die Anhänger des Islams ihren „Propheten“ nicht ernst, oder krümmten sich vor Lachen, wenn der „Prophet“ einen Anfall hatte. Die allgemeine Disziplin ging durch Alkohol verloren. Manche verpennten das Morgengebet. Somit wurde Alkohol verboten.

    Wenn also in Zukunft ein Moslem kommt, und sagt, dass ein Vers aus dem Koran aus dem Zusammenhang gerissen wurde, dann sollte ihm erklärt werden, dass Moslems den Koran aus den Zusammenhang gerissen haben, weil er nicht mehr chronologisch, sondern nach der Länge der Suren sortiert ist. Danach noch die Beispiele von Schweinefleisch und Alkohol, und es zeigt ein weiterer Moslem seine „Diskussionsbereitschaft und Friedfertigkeit“.

  7. #2 Sonar (24. Nov 2013 15:27)

    wir essen zuviel Fleisch, und Gesundheit ist ein Thema. Tierhaltung, ökologische Prinzipien. Ein Problem, das sicher zu diskutieren ist.

    aber bitte nicht auf ideologischer oder islamischer Ebene.

    Ein Bauernsohn, der auf Bioproduktion umstellte, gab das auf, weil die Tiere krank wurden. So etwa wird bei Biobauern gerne das gelbe Stoh fotogen umhergetragen, es birgt aber zuviele Keime, die die Schweine krank werden lassen.
    Der Bauernsohn hat umgestellt und eine tiergerechte Anlage gebaut.
    Tiere gesund.

  8. Besser so!
    Denn es ist islamisch-wissenschaftlich erwiesen, daß Schweinefleisch gaaaaanz gräßlich schwul macht:
    http://www.welt.de/politik/article811416/Schweinefleisch-macht-schwul.html

    Hier sehen wir den schwerst schweinefleischabhängigen Ökopax Volker Beck in der Farbe seines Stoffs gekleidet:
    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/2d/Volker-beck-rosa-funken.JPG

    So wird es natürlich nix mit der bunten bunten Vielfalt. Also: Schweinefleisch raus und Kopftücher und Betroffenheitsgesichter auf!

  9. #8 Aktiver Patriot (24. Nov 2013 15:36)

    Moslems halten uns ständig vor, wenn wir den Koran zitieren, dass dieser oder jener Vers aus dem Zusammenhang gerissen wurde.

    Dabei existiert eh kein Zusammenhang, sind die Suren doch der Länge nach geordnet!!
    😀

  10. Subtile Umerziehung wie in einer Diktatur!

    Man kennt dies ja alles aus vergangenen dunklen Zeiten in Deutschland. Immer ging die politische Gesinnungs-Diktatur auch mit einer radikalen Umerziehung einher.

    siehe auch diesen Artikel, warum die Polizei keinen Nachwuchs mehr findet.

    Polizei findet keinen Nachwuchs:

    Zu oft auf der falschen Seite?
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten

    Die Polizei findet kaum noch Bewerber, die bis zwei zählen können. Offenbar hat die Behörde ein Image-Problem, weil sei nicht mehr als Hüterin von Recht und Ordnung, sondern als Schutz-Verein für Banken, Politiker und andere (Anm.: politisch-religiöser) Interessensgruppen gesehen wird (Anm.: siehe z.B. München Stichwort ZIEM). Wer wollte für eine Truppe arbeiten, der ein solches Image anhaftet?

    … … …

    Doch offenbar besteht angesichts der Entfremdung zwischen Bürgern und Behörden von jemanden, der klar denken kann, kaum noch ein echter Anreiz. Hier hat die Polizei ein echtes Image-Problem, welches sich auch nicht durch Werbeplakate aus der Welt schaffen lässt.

    Sie muss ihre Rolle als Anwalt der Bürger gegen einen immer stärker zu Übergriffen neigenden Staat definieren.

    Das ist nicht mit ein paar schönen Bildchen zu machen.

    Die Polizei muss klar machen, dass sie in der Gewalten-Teilung eine eigene Rolle spielt und nicht der willfährige Büttel von Politik oder Wirtschaftsvertretern ist. In den USA gehen die Exzesse schon so weit, dass die Polizei es als eine ihrer Hauptaufgaben sieht, die Banker zu schützen – und dafür massive Verletzungen der Bürgerrechte billigend in Kauf nimmt (hier).

    Besserung kann nur durch eine unbequeme Selbst-Reflexion des ganzen Apparats erreicht werden. Wenn augenscheinlich wird, dass die Polizei ausschließlich der Demokratie und nicht irgendwelchen Interessengruppen dient, wird sie auch wieder Nachwuchs finden, der sich mit ihren Zielen identifiziert.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/11/24/polizei-findet-keinen-nachwuchs-zu-oft-auf-der-falschen-seite/

    Man sieht ja in München was abläuft. Die Polizei lässt im Auftrag der Politik(?) linke Gruppen gewähren wenn es gegen Stürzenberger und die ZIEM-Bürgerinitiative geht. So eine Polizei findet halt immer weniger Deutsche die bereit dazu sind, für wenig Geld diesen Politikern zu dienen. Gleiches gilt für die Bundeswehr, welcher Deutsche will denn für diese kaputte BRD-Gesellschaft noch sein Leben riskieren.

  11. „Ich werde nie dahinter steigen, wie man ein Volk (in diesem Fall die Türken) so zwanghaft integrieren will, obwohl es in keinster Weise zu uns passt: Weder sprachlich, noch kulturell, noch von der Mentalität her oder religiös bedingt…“

    aus der gegend, aus der ich komme, kriecht man scheinbar integrierten türken hemmungslos in den arsch und stellt sie auf einen Sockel, während man andere Ausländer, die tatsächlich – bis auf einige ausnahmen – wirklich integriert sind, einfach nur plööd findet und auch kein Problem damit hat, sich dazu offen zu bekennen. also das ist für mich auch Rassismus. aber so lange es keinen türken betrifft, ist es Meinungsfreiheit.

  12. Die Demokratie
    hierzulande funktioniert
    seit geraumer Zeit vorzugsweise
    hinten herum. Das dürfte auch einer der
    Hauptgründe sein, warum sich immer mehr
    Leute von diesem demokratischen
    Kasperle- oder besser noch
    Marionettentheater mit
    Grausen abwenden.
    Gibt’s denn
    überhaupt eine
    Wahl, wenn wirklich
    Wahl ist ? Nein, über die
    eigentlichen Fragen darf gar nicht
    abgestimmt, geschweige denn offen und kontrovers
    im öffentlich Raum diskutiert werden;
    und die Unterschiede zwischen
    den Parteien sind bloß
    zeitlicher Natur,
    dh. daß die
    CDU den Parteien
    zur Linken in der Regel
    etwa 5 bis 10 Jahre
    hinterherhinkt.

  13. #4 onanym007 (24. Nov 2013 15:33)

    Zur Ehrenrettung sei bemerkt:
    Wenigstens die Heiligen 3 Könige zum Sternensingen-Termin hat man noch nicht exterminiert…
    ————–
    Das Spendengeld wird gebraucht für die Sozialindustrie. – Das ist alles!

  14. #12 Faxendicke76

    Man beachte auf dem zweiten Bild, wie der geöffnete Mund von Volker Beck nach einer dicken dicken harten Salami lechzt!

  15. #3 Burning in Flames

    Ganz ehrlich, ich glaube der Grund ist eigentlich ganz simpel. Natürlich sind auch Politiker nicht so naiv und wissen ganz genau, dass dies Spannungen hervorruft (öffentlich würden sie es nie zugeben).

    Politik ist nicht nur ein Geschäft, was auf die aktuelle Zeit gerichtet ist, sondern auch auf die Zukunft. Auch glaube ich nicht, dass der Großteil der Politker bewusst schlechtes will, denn in der freien Wirtschaft verdient man viel besser.

    Ich glaube, mit sicht auf die kommenden 20-30 Jahre, muss man nun auch im Hinterkopf behalten, dass Länder wie eben der Iran und dann wohl auch diverse andere „Schurkenstaaten“ in der Lage sein werden, die Bombe herzustellen.

    Wenn diese dazu in der Lage sind, würden einige ganz sicher nicht davor zurückschrecken, es gegen verhasste Länder einzusetzen. Würde DANN z.B. ein Europa, USA etc. noch so aussehen, wie in den 60er und 70er Jahren, hätten die kaum Skrupel, die Bombe zu werfen.

    Wenn sie aber wissen, dass diese eigentlich verfeindeten Länder schon zum Teil von 40-60% Leuten bewohnt sind, die eigentlich eher die eigenen Interessen verfolgen, dann überlegt sich selbst der größte Scharfmacher, ob es sinnvoll wäre, dieses Potential an Unterstützern zu vernichten.

    DAS ist in meinen Augen der einzig sinnvolle Grund, warum die Politik im großen Stil von der zauberhaften bunten Welt redet. Dem doofen Michel erzählt man natürlich was von Gleichheit und Brüderlichkeit und die richtig großen Naivlinge glauben das auch noch.

    Ganz klar, es gibt Freundschaften unter Personen verschiedener Herkunft, aber auf Krampf ganze Völker zu befreunden wird nie funktionieren.

    Außerdem sollte man doch eines aus der Geschichte gelernt haben, kein einziges Weltreich hat für Ewigkeiten Bestand. Selbst wenn z.B. ein Herr Erdogan es irgendwann schaffen sollte, dass die Welt halbwegs türkisiert ist… wie es dann in 100-200 Jahren aussieht weiß doch keiner… vielleicht reißen dann die Eskimos die Weltherrschaft an sich, aber ich schweife ab.

    Ich glaube einfach, weil Politik eben auch einen weiten Blick in die Zukunft wagen muss, versucht man auf diese Art und Weise eben kein attraktives Angriffsziel mehr zu sein. Und somit „schützt“ man quasi doch die deutsche Bevölkerung.

  16. #15 monaco (24. Nov 2013 15:43)

    Findet dieses Jahr Weihnachten noch statt?
    ——————
    Es gibt derlei Gerüchte!

  17. #9 rene44

    das hat mit Tierhaltung oder Gesundheitsschutz nichts zu tun. In Stuttgart wird schlicht das Schweinefleisch-Verbot des Islam eingehalten.

    Ob Deutsche weiter Schweinefleisch essen wollen interessiert doch die Politiker in B-W nicht mehr. Willkommen im islamischen Kalifat Stuttgart/B-W!

  18. Und immer wieder dieses geschmacksneutrale Putenfleisch …

    Kann mir nicht vorstellen, dass das qualitativ hochwertiges Geflügel ist.

  19. #19 Faxendicke76 (24. Nov 2013 15:45)

    #12 Faxendicke76

    Man beachte auf dem zweiten Bild, wie der geöffnete Mund von Volker Beck nach einer dicken dicken harten Salami lechzt!
    —————-
    Immer dieses versteckte Homobashing – Sie Ferkel! 😉

  20. #15 monaco

    wird wohl eines der letzten Weihnachtsfeste in Deutschland sein. Den Weihnachtsmärkten in den linksversiften Städten/Bundesländern gebe ich max. 10 Jahre, dann sind die alle mit neuen Inhalten aufgeladen die nichts mehr mit Weihnachten zu tun haben. Man hat ja gesehen, wie schnell dies mit Halloween ging, keine 5 Jahre hat es gedauert und das urprüngliche Fest war im kollektiven Gedächtnis weitgehend ausgelöscht.

  21. #9 rene44 (24. Nov 2013 15:37)
    #2 Sonar (24. Nov 2013 15:27)

    wir essen zuviel Fleisch, und Gesundheit ist ein Thema. Tierhaltung, ökologische Prinzipien. Ein Problem, das sicher zu diskutieren ist.

    aber bitte nicht auf ideologischer oder islamischer Ebene.

    Ein Bauernsohn, der auf Bioproduktion umstellte, gab das auf, weil die Tiere krank wurden. So etwa wird bei Biobauern gerne das gelbe Stoh fotogen umhergetragen, es birgt aber zuviele Keime, die die Schweine krank werden lassen.
    Der Bauernsohn hat umgestellt und eine tiergerechte Anlage gebaut.
    Tiere gesund.
    ——————–
    Ich kann mich an einen Fernsehbericht erinnern, in dem eine ehemalige LPG gezeigt wurde. Alles so, wie man es von erstklassiger Landwirtschaft erwartet: Aussenauslauf für Jolanthe und co, selbst angebautes und verarbeitetes Futter (das selbe galt für die Kühe und anderes Viehzeugs). Riesen- Fläche und damit Bewegungsfreiheit auch in den Ställen.
    Auf die Frage, warum die Anlage denn nicht „BIO“ sei antwortete der Geschäftsführer klar und deutlich: „Wir verkaufen hier Qualität und keine Ideologie“.
    Das Gesicht des Schreiberlings, der interviewte, war sehenswert- zumal es selten ist, dass sich ein Schreiberling auf die offene Kinnlade tritt…..

  22. Igitt Putenbratwurst , das grenzt an Körperverletzung und sollte wirklich ausdrücklich deklariert und nur angeboten werden dürfen wenn eine wirklich essbare Alternative in Form einer richtigen Bratwurst angeboten wird !

  23. OT:

    Islamist verantwortlich für den Tod von Pornoqueen Savannah Gold?

    Ist zwar schon etwas länger her, aber immer noch tragisch… Auf einer (zugegebenermaßen einschlägigen) Internetseite war folgender Text zu lesen:

    „…Das ist insofern makaber, da Savannah Gold nach ihrer Rückkehr aus den USA im Juli 2010 in England Opfer eines bestialischen Verbrechens wurde: Der vorbestrafte Familienvater Shohidul Islam überfiel sie, vergewaltigte sie und schnitt ihr die Kehle auf. Gold überlebte diesen schweren Übergriff nur ganz knapp und erholte sich nie mehr ganz davon. Ihre körperlichen und psychischen Schmerzen ertränkte sie im Alkohol.

    Wegen den schweren Folgen des Überfalls, musste sie sich im Oktober 2011 erneut einer Operation unterziehen. Laut ihrem Agenten und gemäss weiteren zuverlässigen Quellen muss jetzt leider angenommen werden, dass Savannah Gold im Dezember nach der Operation an einer – durch Alkohol ausgelösten – Hirn Aneurysma verstorben ist. Das tragische Ende einer langen Leidensgeschichte?“

    Savannah wurde gerade mal 27 Jahre alt…

  24. Ich bin sehr dafür, die Kinder an
    interessante vegetarische Gerichte
    zu gewöhnen.

    Aber Pute, Hähnchen anstatt Schewein/Rind
    heißt, den Teufel mit dem Beelzebub
    auszutreiben.

    Rotes Fleisch, insbesondere Rind/Kalb
    (ja, Döner!) ist erwiesenermaßen eng
    mit der Krebsentstehung verbandelt.

    Geflügel dagegen ist durch die heutige Produktionseweise purer Medikamenten-Müll.
    (Etwas ganz anderes sind Großmutter
    selbstgezogene Hühner auf dem Hof ohne
    gekauftes Kraftfutter!)

    Insofern ist Schwein im Vergleich zu
    Geflügel und Rind immer noch deutlich
    gesünder.

    Übrigens: Islam ist immer ungesund.

  25. #24 PSI

    Nun, es gehört halt nunmal zu einer entwickelten Willkommenskultur, daß man sich von sexuellen Abartigkeiten distanziert, die die religiösen Gefühle unserer muslimen Mitbürger_Innen verletzen könnten.
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/ahmadiyya-muslime-verunglimpfen-homosexuelle/834784.html

    In islamischen Ländern wurde aber mittlerweile eine bewährte Luftkur entwickelt um Homosexualität zu heilen.
    Alles was man dazu braucht ist ein Lastkran und eine Krawatte aus dem nachhaltigen Rohstoff Hanf.
    Wenn der sexuell Abartige dann damit in höhere Luftschichten befördert wird, wird er in Sekunden wieder schariahkonform normal.
    Oder wie die Village People schon im Song YMCA singen: „…You can hang out with other Boys..“
    http://koptisch.files.wordpress.com/2010/06/freunde.jpg

    Die Dekadenz der Freiheit kündigt sich damit an, daß sie so lüstern wird sich auch ihren Feinden hinzugeben.
    Lucius Annaeus Seneca

  26. Schweinefleisch am Freitag?
    Zufall, diese Christenklatsche, sicher; sind ja aber auch nur Christen, da macht das nix.
    Auch Zufall, daß ein Schwein daneben abgebildet ist… so quasi als zufälliges Warnzeichen.

    Auch hieß es doch, Pommes seien mitnichten verboten. Sicher Zufall, daß sie nicht im Speiseplan auftauchen.

    Lese übrigens grade

    http://www.telesma-verlag.de/buchversand/wbc.php?sid=8a05e9d&tpl=pgruppen.html&rid=4

    übelst. Wir sind auf einem guten Weg dahin.

  27. OT:

    Anti-Rassismus-Stiftung: Rechte Ideologie auch in Kitas

    (…) Zuletzt sei diskutiert worden, ob man diese Jungen und Mädchen wegen Kindswohlgefährdung aus ihren Familien rausnehmen müsse. „Das kann aber keine Antwort sein“, sagte Radvan. Eine Trennung könne Schaden anrichten. Eine deutlich bessere Lösung seien Ganztagsschulen und Tagesstätten, in denen die Kinder früh demokratischen Alltag kennenlernten. Kindergärten könnten das Problem angehen, indem sie gezielt Kinder von Zuwanderern oder mit Behinderungen aufnähmen und so Vielfalt vorlebten. „Wir müssen Demokratie erfahrbar machen“, forderte Radvan. (…)

    http://www.taz.de/Anti-Rassismus-Stiftung/!128068/

  28. Es ist für den Koch einfacher, auf Schwein zu verzichten, als ein zusätzliches Moslem-Gericht anzubieten. So wird dann eben schon seit Jahren in vielen Werkskantinen und Einrichtungen der Massenverpflegung ganz selbstverständlich auf Schwein verzichtet. Und das Geflügel wird oftmals auch gleich Halal geliefert.
    Es ist weniger die Islamisierung als das man die Mehrarbeit scheut.

  29. Dabei essen viele Muslime gerne Schweinefleisch. Schließlich muß man das Schweinefleischverbot genauso im historischen Kontext relativieren wie Mohammeds Gewalt.
    Zumindest wird das immer wieder in der Islamkrtik behauptet.

    Oder doch nicht ?

    Erstaunlicherweise ist bei vielen Muslimen ist aber das Schweinefleischverbot nicht im historischen Kontext zu bewerten, sondern zeitlos gültig. Stimmt, zeitlos gültig, wie auch die Gewaltsuren im Koran.

  30. Es ist eine Unverschämtheit und Bevormundung sondersgleichen, was in diesem Land abgeht. Pfui Teufel!

  31. Wollte ich Herrn Kevil oder ganz „PI“ umerziehen,
    dann würde ich das auch nicht ankündigen, ehrlich.

  32. #15 monaco (24. Nov 2013 15:43)

    Findet Dieses Jahr Weihnachten noch statt?

    Ich glaube schon. Der Bundespräsident muss doch seine Weihnachts-Ansprache halten.

  33. #40 Made in Germany West

    Und über die Menschen reden, die in U-Bahnen nur deshalb verprügelt werden, weil sie eine andere Hautfarbe haben; also die maximalpigmentierte natürlich.
    Prügel für Weiße laufen unter Kollateralschaden der bunten Vielfalt.

  34. Es gibt kein Schweinefleischverbot.

    Es gibt nur kein Schweinefleisch, weil Schulen, Kindergärten und Kantinen dies so wollen.
    Es gibt auch kein Sankt Martinsverbot in Bad Godesberg.
    Wenn alle Erieherinnen in Bad Godesberg Sankt Martin feiern wollten, dann würde dort auch Sankt Marin gefeiert werden.

    Auch wird auch Weihnachten nicht abgeschafft werden.
    Es kann nur von uns selbst abgeschafft werden, wenn wir wie die Blöden Geschenke kaufen, frohe Feiertage statt frohe Weihnachten wünschen und den Geist von Weihnachten völlig vergessen.

    Deutsche schaffen Deutschland ab.
    Die Moslems haben dazu weder die Mittel noch die Macht.

  35. #3 Burning in Flames (24. Nov 2013 15:31)

    Unlängst war ich bei einer beruflichen Fortbildung, bei der in einer der Einführungsreden in etwas kleinerem Kreis plötzlich eine ppt-Folie auftauchte, bei der der Referent murmelte: „Das dürfte ich Ihnen eigentlich gar nicht zeigen.“

    Nach wissenschaftlichen Hochrechnungen, die auch der Politik bestens bekannt sind, wird es im Jahr 2100 in D nur noch 20 Mio echte Deutsche, also Nachfahren von „Ureinwohnern“ geben bei einer Gesamtbevölkerung von 85 bis 90 Mio.

    Da fragen Sie noch, warum sich diese Bagage in vorauseilendem Gehorsam übt?

  36. @ #5 LaPetiteRobeNoir (24. Nov 2013 15:33)

    Sie fallen auf den, seit mindestens 30 Jahren währenden, Propagandafeldzug gegen Schweinefleisch in Europa herein!!!

    (Ich selber bin eine Mischung zwischen Ovo-Lacto- und Pudding-Vegetarier, d.h. ich esse eh fast nie Fleisch.)

    Schweine sind nicht geschächtet!

    SCHWEINEFLEISCH IST GESÜNDER, ALS ANDERES FLEISCH!

    Schweinefleisch enthält sehr viele Vitamine der B-Gruppe, zigmal mehr als jedes andere Fleisch. Die B-Vitamine verhindern Nerven- und Gehirnschädigungen!!!

    SCHÄCHTEN:

    1.) Tierquälerei
    2.) Schädigung des Menschen

    Halal Fleisch von den geschächteten Tieren, die im Todeskampf Unmengen Cortisol ausschütten.

    Cortisol schwemmt auf. Wasser wird unter der Haut eingelagert. Folge, das typische CORTISOL-MONDGESICHT.
    http://www.apotheken-umschau.de/Cushing-Syndrom

    Beschwerden durch mehr Cortisol.

    Fettsucht, mit Fettablagerungen am Körperstamm
    sogenannter Büffelnacken
    sogenanntes Mondgesicht
    Akne
    Bluthochdruck
    streifenförmige, zumeist rötlich aussehende Hautveränderungen (Striae rubrae)
    verstärkte Behaarung am Körper (Hirsutismus)
    Zyklusstörungen und Potenzprobleme
    Osteoporose (Knochenschwund)
    Störungen des Blutzuckerstoffwechsels
    Muskelschwäche
    psychische Veränderungen

  37. @#34 Bundesfinanzminister

    (24. Nov 2013 16:03)

    Schweinefleisch am Freitag?
    Zufall, diese Christenklatsche, sicher; sind ja aber auch nur Christen, da macht das nix.
    Auch Zufall, daß ein Schwein daneben abgebildet ist… so quasi als zufälliges Warnzeichen.

    Auch hieß es doch, Pommes seien mitnichten verboten. Sicher Zufall, daß sie nicht im Speiseplan auftauchen.

    7000 Portionen aufgewährmte Pommes
    Hilfe!
    http://www.stuttgart.de/img/mdb/item/460979/73966.pdf

  38. Es gibt, neben den oft zu Recht beklagten Problemfällen, viele muslimische Mitbürger, die hier fleißig einer Berufstätigkeit nachgehen, die Gesetze und Gepflogenheiten ihres Gastlandes respektieren, legal eingewandert sind, und die m.E. das Recht haben Fleisch gemäß ihrer Religion zu essen sofern die Haltung, Schlachtung und Verarbeitung unseren Gesetzen entspricht. Das ist der Fall, wenn MIT BETÄUBUNG geschächtet wird. (Im übrigen würde mir PI noch besser gefallen, wenn die vorbeschriebene Gruppe der Migranten aus muslimischen Ländern noch sauberer abgegrenzt würde von den ebenfalls erwähnten Problemfällen die ja, neben der demographischen Entwicklung, das Problem darstellen und nicht der einzelne Muslim der hier lebt.

  39. #21 Barro

    1.Kenne ich keinen Politiker der in der freien
    Wirtschaft überhaupt einen Euro verdienen könnte.C.Roth? Merkel wäre Hartz4 Empfängerin usw.
    2. Wenn Iran die Bombe (soll schon seit über 20Jahren dran arbeiten)hat und verwendet,was wäre die Konsequenz:Der Iran würde für immer
    von der Landkarte verschwinden.
    Ausserdem braucht heute keiner mehr eine A-Bombe.Mit 100 Profis kann mann Europa in die Steinzeit befördern(Stromnetz,KKWes,Computer,Kommunikation)
    3.Politiker denken nur an Ihre Macht und
    Pfründe.Siehe Frauenquote in den Ausichtsräten.Die Quote ist für abgehalfterte Politikerinnen.

    Gruß aus dem „Enteierten und durchgegenderten“
    Deutschland

  40. „Niemand hat die Absicht einen Veggie-Day einzuführen…“

    sondern gleich zwei!

    Das außer einer geringen Menge Wein kein Nahrungsmittel erwiesenerweise gesundheitsfördernd ist, erwähnte ich ja bereits öfter. Soja scheint aber zumindest schädlich zu sein, für Soja-Gerichte gibt es dort aber keine Alternativen.
    Putenbratwurst ist einfach nur ekelerregend.

    Der Speiseplan ist ein schönes Beispiel dafür, was passiert, wenn dämliche Ideologen an der Macht sind.
    Den sollte man sich mal in Ruhe angucken. Sowas wünsch ich meinem ärgsten Feind nicht.

  41. #33 Faxendicke76 (24. Nov 2013 16:03)

    #24 PSI

    In islamischen Ländern wurde aber mittlerweile eine bewährte Luftkur entwickelt um Homosexualität zu heilen.
    Alles was man dazu braucht ist ein Lastkran und eine Krawatte aus dem nachhaltigen Rohstoff Hanf.
    ————
    Aber nicht jede falsche Polung wird derart geahndet: hätten sich diese armen Teufel bloß an einem Kamel vergriffen …

  42. Ich kapier‘ nicht, wieso niemandem die Gesundheit der kleinen übergewichtigen Mohammedanerkinder am Herzen liegt!

    Ist es nicht viel gesünder, die kleinen Mohammedaner fasten an dem Tag, an dem es für die Kartoffeln leckere Schweineschnitzel gibt???

  43. #3 Burning in Flames (24. Nov 2013 15:31)

    Ich werde nie dahinter steigen, wie man ein Volk (in diesem Fall die Türken) so zwanghaft integrieren will, obwohl es in keinster Weise zu uns passt: Weder sprachlich, noch kulturell, noch von der Mentalität her oder religiös bedingt… Ist es der Bammel vor einem zweiten 9/11, der die Politiker dazu treibt?
    ———————————————-
    Es ist das Stockholm-Syndrom!

  44. #50 PSI

    Aber nicht jede falsche Polung wird derart geahndet: hätten sich diese armen Teufel bloß an einem Kamel vergriffen …

    ————————————————

    ich frage mich sowieso bis heute wie ein gesandter gottes noch als gesandter gottes angesehen werden kann, der “ während seine frauen menstruierten, liebevollen umgang sowohl mit weiblichen als auch männlichen Jungtieren pflegte.“ das wollte (konnte) mir bis heute auch kein Moslem beantworten.

    ich frage mich auch, was die PETA zu derartigen vorfällen gesagt hätte, hätte es sie seinerzeit gegeben.

  45. Schuld sind die deutschen Eltern!

    Ansonsten: Das ist doch alles viel teurer als Schweinefleisch.

    Wer soll das bezahlen…..?
    [Wer hat das bestellt…..?]

  46. #16 LaPetiteRobeNoir
    Was gibt es da zu kapieren?
    Es ist die umgesetzte „Re-Education“ (s.d.).
    Gehirnwäsche.
    Und sie funktioniert.
    Täglich waschen sich die Untertanen ihr Hirn mit ARD und ZDF (und allen anderen gleichgeschalteten Medien).
    Die Masse wird es nie merken. Im Gegenteil: Ehrer schlagen sie DIR den Schädel ein.

    Widerstand wird es erst geben (falls überhaupt), wenn es richtig weh tut. Dann ist es aber zu spät!
    Bei uns wird es daher enden wie nach den Bauern-Kriegen. Mindestens. Und die Kinder unserer Kinder werden uns verfluchen. Spätestens!

  47. An Berliner Schulen gibt es schon seit mindestens 10 Jahren flächendeckend kein Schweinefleisch mehr. Das ist glaube ich inzwischen hinlänglich bekannt.

    Dennoch weiß ich von Versuchen von Angehörigen mit bestimmtem ethnischem Hintergrund, auschließlich wirklich zertifizierte halal Gerichte anzubieten. Ob was daraus geworden ist, weiß ich nicht. Weiß jemand mehr als ich?

  48. #55 Politikverdrossener

    Islamisierung durch die Hintertür!

    Und unsere verlogenen PolitikerInnen, JournalistInnen, GewerkschafterInnen, KirchenvertreterInnen usw. behaupten immer noch, eine Islamierung fände nicht statt.

    Von wegen, die Unterwerfung unter den Islam nimmt in Deutschland immer dramatischere Ausmaße an.

  49. #54 LaPetiteRobeNoir (24. Nov 2013 17:16)

    #50 PSI

    Aber nicht jede falsche Polung wird derart geahndet: hätten sich diese armen Teufel bloß an einem Kamel vergriffen …

    ————————————————

    ich frage mich sowieso bis heute wie ein gesandter gottes noch als gesandter gottes angesehen werden kann, der …
    ————
    Kein Widerspruch, wenn man unterstellt, dass es kein Gott ist, sondern der Andere!

  50. #49 Trauerklinge
    “Niemand hat die Absicht einen Veggie-Day einzuführen…”

    sondern gleich zwei!

    Der Speiseplan ist ein schönes Beispiel dafür, was passiert, wenn dämliche Ideologen an der Macht sind.
    Den sollte man sich mal in Ruhe angucken. Sowas wünsch ich meinem ärgsten Feind nicht.

    Kaum hat ein Kind etwas Speck auf den Rippen wird doch eh nur nach den Richtlinien Deutsche Gesellschaft für Ernährung geschrienen,und das kommt dabei heraus

    # Milch- und Milchprodukte täglich, Fisch ein- bis zweimal in der Woche, Fleisch, Wurstwaren sowie Eier in Maßen
    Diese Lebensmittel enthalten wertvolle Nährstoffe, wie z. B. Calcium in Milch, Jod, Selen und n-3 Fettsäuren in Seefisch. Entscheiden Sie sich bei Fisch für Produkte mitanerkannt nachhaltiger Herkunft. Im Rahmen einer vollwertigen Ernährung sollten Sie nicht mehr als 300 – 600 g Fleisch und Wurst pro Woche essen. Fleisch ist Lieferant von Mineralstoffen und Vitaminen (B1, B6 und B12). Weißes Fleisch (Geflügel) ist unter gesundheitlichen Gesichtspunkten günstiger zu bewerten als rotes Fleisch (Rind, Schwein). Bevorzugen Sie fettarme Produkte, vor allem bei Fleischerzeugnissen und Milchprodukten.
    # Wenig Fett und fettreiche Lebensmittel

  51. Sind schweinefleisch-freie Kitas und Koran im Klassenzimmer (Schwäbisch Gmünd) Ausfluss von Bilkay Öneys Politik?


  52. * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
    Fritz *Kuhn/Grüne lernt von Bill *Clinton *)
    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    *1*

    Headline
    Stuttgarts OB Kuhn will wegen Muslimen Schwein vom Speiseplan der Schulen streichen

    URL
    http://www.pi-news.net/2013/11/stuttgarts-ob-kuhn-will-wegen-muslimen-schwein-vom-speiseplan-der-schulen-streichen/

    Archiv
    PI – Archiv-Stichworte
    Kategorie: Deutschenfeindlichkeit, Dhimmitude, Grüne, Islam-Kollaboration | PI, 22. Nov 2013

    deltagolf – Archiv – Suchworte
    Kategorie X=Kuhn X=Grüne X=Schwein X=Fleisch *Kuhn

    *Verlogenheit

    **2**

    Headline
    Kuhn: BILD lügt – kein Schweinefleischverbot!

    URL
    http://www.pi-news.net/2013/11/kuhn-bild-lugt-kein-schweinefleischverbot/

    Archiv

    PI – Archiv-Stichworte
    Kategorie: Dhimmitude, Islamisierung Deutschlands | PI, 22. Nov 2013

    deltagolf – Archiv – Suchworte
    Kategorie: X=Kuhn X=Grüne X=Schwein X=Fleisch *Kuhn

    *Verlogenheit

    ***3***

    Headline
    Stuttgarts Kinder längst ohne Schweinefleisch

    URL
    http://www.pi-news.net/2013/11/stuttgarts-kinder-langst-ohne-schweinefleisch/

    Archiv

    PI – Archiv-Stichworte
    Kategorie: Grüne, Islamisierung Deutschlands | kewil, 24. Nov 2013

    deltagolf – Archiv – Suchworte
    Kategorie: X=Kuhn X=Grüne X=Schwein X=Fleisch *Kuhn
    *Verlogenheit

    ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
    *) US-Präsident Bill *Clinton vor 100Millionen Fernsehzuschauern:
    ‚ .. I had no sex with that women – whatsoever .. ‚
    ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
    Mit dem gleiche Trick arbeitet *Kuhn / Grüne

    Ja, Fritze,
    -Shice- – den Trick kennen wir !

    (und das Internet wird sich auch Deinen Trick
    FÜR IMMER merken)

  53. #64 spiderPig

    Sind schweinefleisch-freie Kitas und Koran im Klassenzimmer (Schwäbisch Gmünd) Ausfluss von Bilkay Öneys Politik?

    Wohl eher nicht das war 2008 schon so!

  54. #17 eo

    „demokratie geschieht in deutschland hintenrum“

    der war gut!!!

    jetzt werden mir auch manche der „bemühungen“ klar!

  55. #3 Burning in Flames (24. Nov 2013 15:31)

    Ich werde nie dahinter steigen, wie man ein Volk (in diesem Fall die Türken) so zwanghaft integrieren will, obwohl es

    diese neuen Herrenmenschen ja gar nicht wollen! 🙄

  56. warum wird so etwas nicht abgewählt?
    in unseligen zeiten nannte man so etwas einen vaterlandsverräter!

  57. #14 BePe (24. Nov 2013 15:43)

    Subtile Umerziehung wie in einer Diktatur!

    Man kennt dies ja alles aus vergangenen dunklen Zeiten in Deutschland. Immer ging die politische Gesinnungs-Diktatur auch mit einer radikalen Umerziehung einher.

    siehe auch diesen Artikel, warum die Polizei keinen Nachwuchs mehr findet.

    Polizei findet keinen Nachwuchs:

    Zu oft auf der falschen Seite?
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten

    Die Polizei findet kaum noch Bewerber, die bis zwei zählen können. Offenbar hat die Behörde ein Image-Problem, weil sei nicht mehr als Hüterin von Recht und Ordnung, sondern als Schutz-Verein für Banken, Politiker und andere (Anm.: politisch-religiöser) Interessensgruppen gesehen wird (Anm.: siehe z.B. München Stichwort ZIEM). Wer wollte für eine Truppe arbeiten, der ein solches Image anhaftet?

    … … …

    Doch offenbar besteht angesichts der Entfremdung zwischen Bürgern und Behörden von jemanden, der klar denken kann, kaum noch ein echter Anreiz.

    Philosophisch nachgedacht:

    zu verlinkender Text

    Die Unlust in den verschiedensten Institurionen wie z.B auch der Polizei läßt sich nach Genuß dieser Sendung sehr leicht erklären: Gewisse Einrichtungen des Ordnungs- und Machtapparats werden unzweifelhaft GEGEN die Interessen des Volkes und die Existenz des Volkes im Allgemeinen eingesetzt bzw. instrumentalisiert.

    Es handelt sich um eine natürliche, die Freiheit suchende Wirk-Kraft, über die sich ein Volk definiert.
    Diese Freiheit wird Ihm auf heimtückische Weise entzogen, indem sich eine auf Lüge und Betrug bauende Führung, die DEfinitionsmacht angeeignet hat. Eigentlich sind wir berechtigt, uns auf GG § 20 zu berufen und diese heimtückische, das Volk durch Zersetzung entmachtende Diktatur zu entmachten.

    Es geht um die Bewusstwerdung im Volk !
    Wecken wir sie auf – ohne Pause, Tag und Nacht !

    Gruß

  58. #41 Evidenzler (24. Nov 2013 16:26)

    In Kindergärten werden nicht nur die Mahlzeiten angepasst,sondern man führt auch gleich eine Gesinnungsdiktatur an den Kindern durch.Kein Scherz.Wer diese nicht besteht,soll damit rechnen aus der Familie genommen zu werden:

    http://www.taz.de/Anti-Rassismus-Stiftung/!128068/
    – – –
    In Großbritannien gab es bereits in den 70er Jahren einen Testlauf: das Race RElations Act aus 1976 …
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/michael-grandt-alexander-strauss/dreijaehrige-rassisten-.html
    … dessen Anwendung zu der traurigen Erkenntnis führt:
    »Je mehr wir versuchen, den Rassismus einzudämmen, um so mehr scheint er sich auszubreiten.«
    Aber bekanntlich ist ja fast alles eine Frage der Perspektive.

  59. #74 Kara Ben Nemsi

    das ist ja übelster Faschismus/Stalinismus der diesen angeblich „gemeinnützigen“ Verein da vorschwebt.

  60. Die Stadt Mannheim baute für die DITIB einen Kindergarten, der nun eröffnet wird

    „Das Konzept des muslimischen Kindergartens orientiert sich eng an dem in Baden-Württemberg geltenden Orientierungsplan für Bildung und Erziehung in Kindergärten“, sagt die Stadt.

    Übersetzt heißt dieser orientgesättigte Satz das Konzept ist ditib-orientalisch.

    http://www.morgenweb.de/mannheim/mannheim-stadt/1.1298442

  61. Eine Story aus dem Alltag:
    Meine Schwester, zweifache Mutter, erzählte mir, dass die Erzieherin meiner Neffen sie bat, keine Brote mit Salami oder Schinken mitzugeben.

    Mit der Begründung…?! Die Kinder tauschen gerne Brote untereinander…und, Gnade ihr Allah, ein mohammedanisches Kind kommt mit Schweinefleisch in Kontakt.

    Eine ähnliche Situation habe es in der KiTa schon gegeben und mit viel „Stress“ durch die Eltern geendet.

  62. @ #13 rene44 #8 Aktiver Patriot

    Moslems halten uns ständig vor, wenn wir den Koran zitieren, dass dieser oder jener Vers aus dem Zusammenhang gerissen wurde.

    Dabei existiert eh kein Zusammenhang, sind die Suren doch der Länge nach geordnet!!

    Vor Jahren habe ich in unserer größten Buchhandlung mal ein Prachtexemplar dieses „Buches“ angesehen und einigermaßen entsetzt diese Tatsache festgestellt! (Anscheinend wollte auch keine Sau den Schinken kaufen, er war bald wieder verschwunden.)

    Wie kann irgendjemand dieses halluzinogene Machwerk ernst nehmen, das nicht einmal so viel Konsequenz und Konsistenz besitzt, dass eines seiner Kapitel sich zeitlich, geschweige denn logisch, aufs vorhergehende bezieht?

    Es ist doch Vorkindergarten-Niveau, aus Mangel an irgendwelchen Kriterien die Suren der Länge nach anzuordnen! Und zeugt von der anscheinend damals schon vorhandenen anal-retentiven Fixierung von Mohammeds Anhängern. Auf Wikipedia ist dieser Begriff deutsch nicht mehr vorhanden, mag sein, er ist überholt, mag aber auch sein:

    „The term anal retentive … is used to describe a person who pays such attention to detail that the obsession becomes an annoyance to others, potentially to the detriment of the anal-retentive person.“

    ‚Der Begriff „anal retentiv“ wird gebraucht für Personen, die so detailversessen sind, dass ihre Fixierung in einer Missachtung aller anderen mündet, möglicherweise zu ihrem eigenen Schaden.‘

    Wenn das mal nicht eine sehr gute Beschreibung unserer besten Freunde ist! 🙂

  63. #16 LaPetiteRobeNoir (24. Nov 2013 15:44)

    Ich werde nie dahinter steigen, wie man ein Volk (in diesem Fall die Türken) so zwanghaft integrieren will, … obwohl es das gar nicht will, und ihr Erdolf sie auch davon abhält, weil Interation gegen die Menschenrechte verstößt.

  64. Alles Islam-konform! Geflügel zu fast 99%! Gibt es keine Ausnahme in diesem Vierteljahr? Doch, ausgerechnet an einem Freitag, wo die Katholiken kein Fleisch essen sollen, werden unter Alternativen auch Schweinefrikadellen angeboten. Einmal in drei Monaten! Und so läuft die Islamisierung in ganz Deutschland. Ohne Ankündigung! Hinterrücks!

    Auch wenn ich die Annahme der Islamisierung vertrete, kann ich das für einen Wahn im Sinne der modernen Psychologie halten.

  65. Schöner Leserkommentar in der WAZ zur SPD:

    24.11.2013
    19:13
    Die Furcht der SPD vor dem Votum der Basis
    von cinder_cone | #4

    Eine Partei, deren Kernthemen

    – Frauenquote in Ausichtsräten,
    – Männerehen
    – Doppelpass für Menschen mit Migrationshintergrund

    sind – die ist sowas von realpolitisch, das glaubt sie selber nicht.
    Auch nicht beim nächsten Wahldebakel.
    Wie sang die Genossin Nahles noch im Bundestag: Ich mach mir die Welt wie ich sie mag.
    Eine Arbeitnehmerpartei – wie sie leibt und lebt.

    http://www.derwesten.de/politik/die-furcht-der-spd-vor-dem-votum-der-basis-id8698410.html

  66. #15 monaco (24. Nov 2013 15:43)
    Findet dieses Jahr Weihnachten noch statt?

    Weihnachten wird nicht abgeschafft, da kannst einen lassen drauf. Dafür ist es ein ZU gutes Geschäft.
    Nur der Name wird in etwas geändert werden, das gar nichts mit Weihnachten zu tun hat.

  67. #2 Sonar (24. Nov 2013 15:27)

    Gestern las ich, dass aus 10kg Getreide 3kg Schweinefleisch würden oder 1kg Rindsfleisch. Was also ist “Gesünder”?

    Die Futterverwertung bei Schweinen liegt heute etwa bei 1:2,8kg. Da das Schwein ein Allesfresser ist, kommen in den Mastbetrieben auch oft „Abfallprodukte“ aus der Lebensmittelindustrie zum Einsatz. Dabei handelt es sich nicht um verdorbene Ware, sondern um unverkäufliche Ausschussware (Ich habe z.B. Landwirten schon ganze Berge mit gesalzenen Erdnüssen gesehen, weil sie als Bruch vor der Abfüllung aussortiert wurden oder Palettenweise Käseblöcke 25kg, weil 30Tage Mindesthaltbarkeit für Verarbeitung und Handel nicht ausreichen und viele weitere kuriose Komponenten). Leider wurde im Zuge des „BSE-Skandals“ die Verwertung von Schlachtereiabfällen auch für Allesfresser untersagt, was neben diversen tiergesundheitlichen Problemen auch zu einem Rohstoffproblem führte. Die jährlichen etwa 2,7 Mio.to Schlachtabfälle in D werden deshalb überwiegend kostspielig entsorgt, könnten aber über 150.000ha Futterfläche im Ackerbau ersetzen.
    Fazit: Es wird also nicht nur Getreide an Schweine verfüttert, sondern auch ein Teil der ca.20% schon bereits vor dem Handel aussortierten Lebensmittel. Der Anteil könnte noch viel höher liegen, ist aber ideologisch nicht gewollt.

    Beim Rindfleisch beträgt die Futterverwertung ca. 1:12kg, jedoch hat das Rind einen gänzlich anderen Verdauungsprozess. Als Wiederkäuer muss es viel mehr Rohfaseranteil aufnehmen, um im Pansen die benötigte Energie aus dem Futter zu gewinnen. Deshalb kommt z.B. in der Rindermast als Basisfutter Maissilage, Stroh oder Heu zum Einsatz, die mit etwa 15% Kraftfutteranteil (Getreide, Mineralstoffe etc.) ergänzt wird. Die Komponenten sind also in ihrer Wertigkeit deutlich unterschiedlich. In der Fleischrinderhaltung gibt es übrigens wieder vermehrt Mutterkuhhaltungen. Diese klassische Weidehaltung auf Grünland ist oft in Gegenden anzutreffen (z.B. Mittelgebirgsregionen), in denen ein Ackerbau nicht wirtschaftlich betrieben werden kann und das Grünland trotzdem gepflegt werden muss. Hierbei tendiert der Getreideverbrauch je kg Rindfleisch gegen null.

  68. #2 Sonar (24. Nov 2013 15:27)
    Gestern las ich, dass aus 10kg Getreide 3kg Schweinefleisch würden oder 1kg Rindsfleisch. Was also ist “Gesünder”?
    Soll demnach also islamisches Leben nach Mohammeds Vorschriften „gesund“ sein?
    Es geht hier nicht um Fragen der vermeintlich gesunden Ernährung. Es geht darum, dass jeder das essen darf, was und wie er möchte.
    Meine Mutter wird in 3 Monaten 87, hat über 40 Jahre extrem viel geraucht, schon immer fett und würzig gegessen, Alkohol getrunken und nie Sport gemacht. Dafür ist sie heute geistig topfit, kümmert sich um jüngere Nachbarn die nach einem „gesundheitsbewussten“ Leben mit 70 nicht mehr in der Lage sind, sich zu versorgen…
    Noch Fragen?

  69. @#88 sunsamu

    Es geht darum, dass jeder das essen darf, was und wie er möchte.

    Wen man 3-5 Jährigen das gibt was sie wollen hört man nie auf Kotze zu wischen.

  70. #15 monaco (24. Nov 2013 15:43)

    Findet Dieses Jahr Weihnachten noch statt?

    ———————————–
    Die deutschen Politiker wollen dies in einen Volksentscheid klären, es müssen aber erst noch mehr Moslems einwandern, bis dahin wird ein Volksentscheid zurück gestellt !
    Frage beantwortet ?

Comments are closed.