Der selbsternannte »Klimawandel«-Guru Al Gore und eine ganze Schar angeblicher »Klimaforscher« stehen ganz schön dumm da – aber hallo! 2007, 2008 und noch 2009 erklärte Al Gore öffentlich und angemessen hysterisch, um das Jahr 2013 herum sei der Nordpol aufgrund der Klimaerwärmung völlig »eisfrei«. Unter Berufung auf »Klimaforscher« schürte die von der Regierung finanzierte BBC eine Massenhysterie in der Bevölkerung mit der nunmehr eher peinlichen Schlagzeile »Arktische Sommer ›ab 2013‹ eisfrei«. Auch andere Establishmentmedien stießen ins gleiche Horn. Nun ist das Jahr 2013 fast schon vorbei, und entgegen den Unkenrufen und »Vorhersagen« Gores und seiner, wie es Kritiker nennen, »Untergangssekte«, zeigen die jüngsten Satellitendaten, dass sich die Eisschicht der Arktis gegenüber dem Vorjahr um mehr als 50 Prozent vergrößert hat. (Der Artikel bei Kopp ist mit vielen Links unterlegt!)

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

48 KOMMENTARE

  1. Die Eiszeit kommt: Arktisches Eis bis zu 60% wieder angewachsen – Spitzenwissenschaftler warnen vor globaler Abkühlung

    Einem Bericht der Daily Mail zufolge, nimmt das Eis in der Arktis nicht ab, sondern wächst es ist bis zu 60% wieder angewachsen. Das widerspricht den üblichen Meldungen, dass das Eis schmilzt und bis zum Jahr 2013 – also dieses – nicht mehr vorhanden sein sollte.

    Zum Beispiel herrscht eine immer noch geschlossene Eisdecke, die von den Kanadischen Inseln bis zur russischen Küste reicht und die Nordwest-Passage wird immer noch durch Packeis blockiert.

    Weiter berichtet die Daily Mail, dass einige angesehene Wissenschaftler glauben, dass wir uns auf dem Weg einer globalen Abkühlung befinden, die bis zur Mitte des Jahr-hunderts nicht beendet sein wird.

    Auch bestätigen neue Artikel einen Trend der Abkühlung – wie Sott.net seit Jahren dokumentiert – wie Rekordkälte in Teilen in Alaskas, ungewöhnlicher Schnee in Südamerika und dass der Klimawandel zum Halt gekommen ist.

    Klimaerwärmung macht Pause – Oder existiert nicht

    http://pravdatvcom.wordpress.com/2013/09/15/die-eiszeit-kommt-arktisches-eis-bis-zu-60-wieder-angewachsen-spitzenwissenschaftler-warnen-vor-globaler-abkuhlung/

  2. Der Kopp Link ist falsch, hat jemand den richtigen? Wird in der PI Redaktion bereits morgens am Eierpunsch genippt?

    HO HO HO, fröhliche Weihnachten euch allen!

    :mrgreen:

  3. In der Tat scheint die These von der Klima-Erwärmung durch CO² etc. pp. jeglicher empirischen und wissenschaftlichen Grundlage zu entbehren. Es mehren sich Stimmen, die die oben stehende Sicht bestätigen und davon sprechen, daß wir eher einer so genannten „Kleinen Eiszeit“ entgegengehen könnten, wie wir sie in den zyklischen und damit völlig normalen klimatischen Auf und Abs von Kälte- und Wärmeperioden mehrfach hatten.

    Es lohnt sich also durchaus, alte Artikel wie den oben erwähnten zu verwahren. Was mehr kann den Unfug als solchen entlarven als solche Panik-Artikel der Schöne-Neue-Welt-Möchtegern-Propheten vorangegangener Jahre, die von den Tatsachen in genau der Zeit, für die sie angekündigt wurden, überrollt worden sind?

  4. Hm – da war doch mal so ein Eisbär, der über das Eis laufen wollte und immer einbrach. Was ist aus dem geworden? Weiß das jemand?

    Was macht eigentlich das Ozonloch? Werden beim Wetterbericht noch immer die aktuellen Ozonwerte genannt? Und die Warnung, dass Kinder bei Sonnenschein zu Hause bleiben sollen? Und dass man in den Schatten gehen soll, wenn man empfindliche Atemwege hat?

    Und eine Frage habe ich noch, wegen der Satellitenfotos. Früher stand unter jedem Foto, dass man von oben gemacht hat „Luftbildfreigabe so und so“, ich dachte immer, damit militärische Einrichtungen geschützt sind oder so.
    Und heute kann man mit jedem Smartphone jeden Flecken der Erde von oben betrachten. Man erkennt sogar Schornsteine und Automarken.

    Also keine Luftbildfreigabe mehr nötig?

  5. Wenn wir diesen Winter nicht bald harten Frost bekommen, werden wir bald wieder verstärkt mit Klimanachrichten bombardiert.

  6. #7 My Fair Lady
    schon passiert

    Der heurige November war laut Angaben der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA), der Wetter- und Ozeanografiebehörde der USA in Washington, der wärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen anno 1880. Vielerorts sei es deutlich wärmer gewesen als im langjährigen Durchschnitt, so die Forscher.

    Laut NOAA- Angaben lag die globale Durchschnittstemperatur auf dem Land und den Wasseroberflächen im November 2013 bei 13,7 Grad Celsius und damit rund 0,78 Grad über dem Schnitt des 20. Jahrhunderts.

    In Sibirien war es besonders warm

    http://www.krone.at/Wissen/November_2013_war_weltweit_waermster_seit_1880-Temperatur-Rekord-Story-387008

  7. Wenn solche Artikel schon sein müssen:

    Ist es vielleicht möglich, eine eigene Seite Wetterberichte auf PI einzurichten?

    Oh Mann!

  8. Wenn wir unser Klima nicht hätten…
    Kleines Schmankerl gefällig? Als Zugabe zur heutigen News? Na, da fragen wir doch mal: Was macht eigentlich der Nordpol?
    Da lesen wir soeben 2013, dass sich seine Eisdecke mächtig ausgedehnt hat. Ausgedehnt heißt: ist kälter geworden. Die Auswertung von Satellitenfotos ergab einen Zuwachs von 1,6 Millionen Quadratkilometer Eisfläche, 60% mehr als 1 Jahr zuvor.
    Haben Sie davon gelesen? In Ihrer Zeitung?
    Ganz anders voriges Jahr, als der Nordpol geschrumpft war. Damals gab das amerikanische National Snow and Ice Data Center (NSIDC) die arktische Rekordschmelze bekannt. Damals.
    Dumm nur: gleichzeitig vermeldete dieses Institut, dass sich rund um den Südpol so viel Eis gebildet hatte, wie noch nie seit Beginn der Messungen. Noch nie! Und der Südpol übertrifft an Eismasse bei weitem den Nordpol. Also eine wesentlich wichtigere Aussage.
    Bis auf wenige Ausnahmen berichteten sämtliche deutschen Medien nur vom nördlichen Eisschwund und ließen die südliche Eisausdehnung weg. Das hätte die Leser und Zuschauer auf falsche Gedanken bringen können.

  9. Vor einer Woche gab es diese Schlagzeilen – schon vergessen???
    HILFE Erderwärmung
    Eine Kältewelle mit starkem Niederschlag macht den Menschen im Nahen Osten zu schaffen. Ein historischer Schneesturm legte am Freitag etwa Jerusalem lahm, auch die palästinensischen Städte Ramallah und Bethlehem lagen unter einer Schneedecke. In Syrien machen die niedrigen Temperaturen den Bürgerkriegsopfern das Leben zusätzlich schwer, zwei Kinder erfroren. Aus mehreren Vororten von Kairo wurde der erste Schnee seit Jahren gemeldet.
    Im 800 Meter hoch gelegenen Jerusalem steckten Autos im bis zu 40 Zentimeter hohen Schnee fest, einige große Straßen wurden gesperrt (Bilder). Die Schulen blieben den zweiten Tag in Folge geschlossen, die Behörden riefen die Einwohner auf, zu Hause zu bleiben. „Wir kämpfen gegen einen Sturm von seltener Heftigkeit“, erklärte Bürgermeister Nir Barkat, der die Armee zur Hilfe rief.
    http://www.krone.at/Welt/Tote_bei_Kaeltewelle_und_Schneesturm_im_Nahen_Osten-Seltene_Heftigkeit-Story-386293

  10. Gemach, gemach. Ich bin ja auch kein Freund dieses Menschen (dieser seltsame „Dokumentarfilm“ damals gab mir den Rest), aber
    a) ist dieser Clip völlig zusammenhanglos eingestellt. Was vorher und nachher gesagt wurde, ist nicht erkenntlich, man weiß also gar nicht, was genau der Mann da sagt. Und
    b) sagt er (laut Sprecherin, die das Original in dem Moment übertönt): „könnte“, was einen ganz großen Unterschied macht.
    Da hat PI mal wieder „sauber“ „recherchiert“.

  11. Noch etwas, der Winter hat gerade erst begonnen. Der astronomische und kalendarische Winteranfang ist am Tag der Wintersonnenwende. In diesem Jahr ist es am 22. Dezember um genau 6.30 Uhr MEZ so weit. Die Meteorologen haben „ihren“ Winter bereits am 1. Dezember begonnen.

  12. „Klimaschutzmaßnahmen wirken! Windräder und Solarzellen aus Deutschland retten das arktische Eis!“

    😉

  13. @ #5 yxcvbnm

    „Luftbild-Freigaben“ durch die Regierungsbezirke der Länder waren tatsächlich einmal eine Vorsorgemassnahme, um Bildinformationen über militärische und andere „sensible“ Objekte nicht zu verbreiten.
    Seit Ende des „Kalten Krieges“ gibt es sie nicht mehr. Sie wären heute auch durch Einrichtungen wie Google earth, Landsat usw. völlig sinnlos, abgesehen von den noch immens besseren Möglichkeiten der militärischen Bildaufklärung.

  14. Mit viel Applaus empfing das Publikum den prominenten Meteorologen Mojib Latif im Hörsaal des Chemikums. Bis auf den letzten Platz war der Raum gefüllt.
    Der Marburger geographischen Gesellschaft war es gelungen, den Experten für ihre Vortragsreihe „Die Meere der Erde – Unsere Ozeane“ zu gewinnen.
    Anschaulich beschrieb Latif, welche Folgen die globale Erwärmung auf die Meere hat und welche Konsequenzen sich daraus für unsere Umwelt ergeben.
    Grund für die globale Erwärmung sei eindeutig der beständig steigende CO2-Ausstoß. Eine erhöhte Sonnenstrahlung könnte als Grund für die Erwärmung ausgeschlossen werden, erklärte der Klimaforscher
    http://www.op-marburg.de/Lokales/Marburg/Zu-hoch-zu-warm-zu-sauer

    Da hat der EXPERTE wohl wieder eine schöne Summe abgesahnt.

  15. OT

    Ich wünsche schon mal vorzeitig dem gesamten PI-Team und allen Mitkommentatoren frohe Weihnachten und ein guten Start ins Jahr 2014 (laßt euch nicht vom Gauckler ärgern), da ich mich jetzt für etwa zwei Wochen in internetlose Gefilde begebe. Nicht, daß sich hier jemand Sorgen macht, daß ich schon ins Toleranzlager abgeholt wurde. 😉

    Haltet die Ohren steif und die Fahne hoch!

    Babieca

  16. #5 yxcvbnm (22. Dez 2013 08:42)
    Hm – da war doch mal so ein Eisbär, der über das Eis laufen wollte und immer einbrach. Was ist aus dem geworden? Weiß das jemand?
    ++++

    Der ist ab in den Süden und jetzt ein Braunbär geworden!
    Es war im zu kalt im Norden.
    So wie mir auch! 😉

  17. #7 My Fair Lady (22. Dez 2013 08:52)
    Wenn wir diesen Winter nicht bald harten Frost bekommen, werden wir bald wieder verstärkt mit Klimanachrichten bombardiert.
    ++++

    Daran wirst Du nichts ändern können!

    Solange es linksgrünen Klimahysteriker gibt, wird mindestens jede Woche eine neue „Klima-Sau“ durchs Dorf getrieben.

    Sonst glaubt keiner, dass nur das rot-grüne Gesindel die Welt retten kann!

  18. #23 Babieca

    Vielen Dank! Ich wünsche Dir ruhige, friedliche Weihnachten und alles Gute für 2014.

  19. #21 Felix Austria

    Leider habe ich den termin zu spät erfahren –
    sonst hätte ich mit einem plakat vor dem hörsaal gestanden und hätte darauf die frage gezeigt

    Ob 20, 40 oder 80 % der atmosphäre aus CO 2 bestehen.
    (wo es doch nur ca. 0,0004 % sind)

  20. Dieser Nobel- und Oscarpreisträger ist aus (wen wundert es?) „wohlhabender und politisch aktiver Familie“ und laut Wikipedia „seit 2004 Vorsitzender der in London ansässigen Investmentfirma Generation Investment Management, die sich u. a. auf den Kauf von Firmenanteilen im Nachhaltigkeitssektor spezialisiert hat“

    Den Begriff „Klimaschwindler“ halte ich persönlich für zu schwach.
    Klimalügner, Klimaidiot, Klimaprofiteur, Klimapriester, Klimaverarscher oder ähnliches könnte den Nagel eher auf den Kopf treffen.

  21. Wie wurde Gore eigentlich so dick? Zuviel Bio-Nachhaltig Salat, Tofu, Kresse????

    Jemand der sich den Wanst anfrisst, einen Millionen Raibach macht durch Bücherverkauf und Reden über etwas , das es bewiesen gar nicht gibt ist der letzte der mir erzählt das einen Klimawandel gäbe.

    Einzig und allein geht es darum den Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen, in dem man ihnen ein schlechtes Gewissen macht. Gefühle, Emotionen, Dinge die man nicht selbst überprüfen kann, weil zu weit weg, oder zu lange her….

    Das sind die Zutaten für die Verblödung der Masse.

    Was vor 500 Jahren mit dem Ablasshandel schon funktionierte, wurde einfach übernommen. Der Umweltsünder darf Ablass tun. ZAHLEN ZAHLEN ZAHLEN.

    Und die „Politiker“ haben keine Eier in der Hose, aber ständig das Bedürfnis ihren Geldbeutel zu füllen.

  22. Die Medien kommen immer mit Computer Modellen des Klimas für die natürlich ein Super Computer, klingt wissenschaftlicher, 50 Tage gebraucht hätte. Damit hätte man die letzten tausend Jahre exakt vorausgesagt das gäbe den wissenschaftlichen Beweis, dass dieses eine Voraussage der Zukunft ermöglichen würde.

    Aber das ist absoluter Quatsch! Da wird an 100 verschiedenen Parametern solange gedreht bis man die Vergangenheit exakt nachgebildet hat.

    Das, was die Wissenschaftler also für wissenschaftlich halten ist, in Wirklichkeit nur eine komplizierte Apparatur mit der man schon bekannte Klimawerte nachbilden kann aber keinen einzigen Tag in die Zukunft blicken kann.

  23. #23 Babieca (22. Dez 2013 09:55)

    Ich wünsche dir auch ein frohes Weihnachtsfest und guten Rutsch in das Neue Jahr 2014 – wo auch immer –

  24. #23 Babieca (22. Dez 2013 09:55)

    Oh, dann kriegst du meine letzten drei Lesetipps gar nicht mehr mit!

    Ansonsten kannst du jetzt schreiben, was du willst – in spätestens einer Woche kommen die ersten panikartigen Posts:

    „Wo ist Babieca????“

  25. OT

    Ich hatte im November versprochen, vor Weihnachten einige Lesetipps zusammenzustellen. Versprochen – gehalten! Hier nun der fünfte Tipp: Lanz Martell.

    „Die Epoche der Bestien“

    Jahr 2032: Nach 10 Jahren Chaos, Plünderungen und der Ausrufung von islamischen Kalifaten in den ehemaligen deutschen Großstädten haben die Überreste der BRD-Regierung das „Absolute Programm“ ausgerufen. Die neuen HerrscherInnen über die noch halbwegs regierbaren Teile der BRD, das „Egalitätskomitee“, werden von allen sozialistischen Parteien – CDU, CSU, SPD, FDP, Linke, KOM-NATIONAL und den Grünen – unterstützt.

    Ich atmete durch, als die beiden seitlich aus meinem Blickfeld verschwanden. Es war schlimm!
    Schlimm wie an jedem Tag. Und wie fast an jedem Tag wurde mir auch heute wieder bewußt, daß Kassel einmal meine Heimatstadt gewesen war. Ich war hier aufgewachsen, und als Kind hatte ich mich hier zu Hause gefühlt.Aber jetzt, im Alter von 44 Jahren, war ich ein Fremder unter Fremden.
    Auf den Straßen waren die Ergebnisse der seit zwölf Jahren andauernden gezielten Rassen- undArtenvermischung anzutreffen, der Zucht von Menschen und Affen in einer genetischen Vermischung. Nachdem es möglich geworden war, durch gezielte Anwendung moderner Gentechnik eine PaarungMensch/Affe zu realisieren, hatten die Überreste der BRD-Regierung, eine Linksfront, das »Absolute Programm« installiert. Es war nach den Leitsätzen der parteiübergreifenden Bewegung »Egalitätskomitee« ausgearbeitet worden und wurde von allen sozialistischen Parteien – CDU, CSU, SPD, FDP, Linke, KOM-NATIONAL, Grünen – getragen. Das »Absolute Programm« kannte nur ein Ziel, hinter dem alle anderen persönlichen und alle aus der Verwirklichung des Programms noch zu erwartenden Probleme, selbst die Versorgungs- und Kommunikationsschwierigkeiten des ganzen Landes, einfach alles, zurückzutreten hatte. Das große Ziel war ihnen zu wichtig: Das Endergebnis des »Absoluten Programms« sollte das Verschwinden der Klassen und Rassen sein, eine neue, eine bessere, eine gerechtere Welt sollte entstehen – der »Weltstaat Egalität und Glück«.

    http://www.hjb-shop.de/cgi-bin/track.pl?Pfad=/verbotene-zone/bestien.html&ID=49441387712416

  26. Ich empfehle zur Sache folgende Links aufurufen.
    Der erste Link führt ur Seite des AMSR2 System das nur dei Arktis zeigt.
    Allerdings sind hier Daten auf 10 Jahre zurück abrufbar.
    Der Zweite Link führt zur Seite der Universiti of Illinois meiner Meiner Meinung nach eine der Besten Seiten zum Polkappen Eis.
    Ausserdem hat man geade in diesem Jahr „2013“ die Tiefsten Antarktischen Temperaturen gemessen.

    http://www.ijis.iarc.uaf.edu/cgi-bin/seaice-monitor.cgi?lang=e

    http://arctic.atmos.uiuc.edu/cryosphere/

    http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/tiefste-temperatur-der-erde-die-jemals-in-der-antarktis-gemessen-wurde/

    Hat jemand eine Ahnung wie bei solchen Temperaturen Eis schmillst ?
    Vieleich sollte man Elle Gore mal fragen….

  27. In meiner Schulzeit wurden wir mehrmals gezwungen uns den Film anzusehen.

    Erinnert doch ein wenig an die DDR: Man muss sich so ein Propagandistisches Lüge-Machwerk ansehen und wenn man etwas dagegen sagt wird man niedergemacht.

    Na ja, ich setzt mich gleich in den BMW und knall über die Bahn…

  28. Apropos : Pflanzen lieben CO2. Die stehn nicht so auf Kälte. In einer globalen Eiswüsten fühlen sich auch nur Al Gore, Ravi Pachauri, Schellnhuber und die Grünen der SPDU wohl.

  29. Nun ist das Jahr 2013 fast schon vorbei …

    Eben: „Fast“! Dieser Klimawandel ist ja so was „dramatisch“, sagen die doch immer, das geht manchmal dramatisch schnell. Also keine voreiligen Entwarnungen! Es sind noch neun Tage und der Rest von heute. Da kann noch viel passieren!
    :mrgreen:

    … da ich mich jetzt für etwa zwei Wochen in internetlose Gefilde begebe.
    #23 Babieca (22. Dez 2013 09:55)

    Das ist aber keine gute Nachricht. Die vorübergehende Absenz unserer Amazone wird einen erheblichen Verlust an Schlagkraft bedeuten. Aber, Babieca, sei versichert, die restlichen Truppen werden ihr Bestes geben! Tröstlich ist, zu wissen, daß hier kein Fall von Fahnenflucht vorliegt, sondern daß es zwingende Grüne dafür geben muß. Notfalls müssen Reservisten eingezogen werden. Aber länger als bis zum Dreikönigstag werden wir die Stellung nicht halten können, von Attacke gar nicht zu reden.
    Also: keinesfalls länger als 14 Tage!

    Zahlreiche Werke der griechischen Kunst stellen Amazonen als mutige Kämpferinnen und Reiterkriegerinnen dar …
    http://de.wikipedia.org/wiki/Amazonen
    Hehe, die abgebildete Amazone hat auch einen Bogen in der Hand. 🙂

    Viel weniger lustig wird es hier übrigens auch. 🙁

    Also dann, paß auf dich auf!
    Aber da bin ich schon ganz zuversichtlich. 😀

  30. an den Schwachsinn der Klimakatastrophe gauben doch nur Kleingeister. Wer in Geschichte aufgepasst hat, weiß, daß Hanibal mit seinen Kriegselefanten über die Alpen die Römer angegriffen hat. Wie sollten die Elefanten wohl über die vergletscherten Alpen gekommen sein? Also müssen die Alpen damals auch mal Eisfrei gewesen sein. Das Klima ändert sich nun eben immer mal wieder. Das werden die GrünInen nicht ändern. Der Mensch kann sich aber an der Klimawandel anpassen, bzw. darauf einstellen. Mit dieser Erkenntniss lässt sich aber nicht so gut Angst erzeugen. Deshalb schwafeln die Lieber von Katastrophen, welche uns bedrohen. Damit kann man Unmengen Umsatz mit unnötigen Zeug machen. Angefangen bei Büchern, welche den Menschen ein schlechtes Gewissen machen, bis hin zu Kupfernetzen gegen gefährliche Erdstrahlen. Alles Angstmache. Ängstliche Menschen kann man doch viel leichter in eine gewünschte Richtung treiben. Man braucht ihnen nur vorgaukeln, daß man den richtigen Weg kennt und schon folgen sie massenweise.

  31. übrigens wünscht der Berggeist allen PI-Lesern und auch der Redaktion ein gesegnetes, (verschneites) besinnliches Weihnachtsfest.

  32. #40 Berggeist

    Wer in Geschichte aufgepasst hat, weiß, daß Hanibal mit seinen Kriegselefanten über die Alpen die Römer angegriffen hat. Wie sollten die Elefanten wohl über die vergletscherten Alpen gekommen sein? Also müssen die Alpen damals auch mal Eisfrei gewesen sein.

    Schnee macht Elefanten nich besonders viel aus http://www.zoo-wuppertal.net/4-tiere/s-ruesseltiere-elefanten-afrikanischerelefant-2009elefantenimschnee.htm
    nur sie Kletern nicht besonders gern.

  33. #35 Climategate2009

    Ausserdem hat man geade in diesem Jahr “2013? die Tiefsten Antarktischen Temperaturen gemessen.

    Das war aber die Bodenoberflächentemperatur (2010) das zählt nicht.
    Das selbe Spiel wurde vor ich glaub 2 Jahren mit den Höchsthemperaturen gemacht.
    der Rekord liegt bei 56,7 °C im Death Valley 1913
    Satellitenbeobachtung: 70,7 °C Wüste Lut 2005

  34. Bis 1 5 3 9 war Grönland KOMPLETT eisfrei !
    (Quelle: Carta Marina)

    Danach wird es wohl (ab 1570) eine Abkühlung der Erde gegeben haben.

    Die Erderwärmung/Abkühlung in der Nordregion ist UNBERECHENBAR.

  35. Herr ,lass Hirn vom Himmel regnen für all die verblödeten Klimahysteriker und die Trottel,die sowas glauben. AMEN!

Comments are closed.