[…] Vermutlich war das auslösende Moment eine Unterschriftenaktion gegen den Bau eines umstrittenen islamischen Zentrums rund um den umstritteneren Imam Idriz, einen Vielredner mit zweifelhaften Vorbildern. Vermutlich wird diese Unterschriftenaktion den Gang der Ereignisse höchstens verzögern, nicht verhindern. So geht es zu in demokratischen Gesellschaften: Wem etwas nicht passt, der kann für seine Position werben. Wenn die Mehrheit es anders sieht, hat der Unterlegene die Demokratie gestärkt. Die Kulturelite aber träumt von einer Demokratie nur für Demokraten mit Gesinnungs-TÜV. Anders ist die kuriose Formulierung nicht zu erklären, „demokratische Instrumente – beispielsweise die Unterschriftensammlung für ein Bürgerbegehren“ dürften nicht „missbraucht“ werden, „um demokratische Grundrechte wie die Religionsfreiheit zu untergraben.“ Halten zu Gnaden: Nicht jedes Bauvorhaben einer Glaubensgemeinschaft ist ein Fall für die Europäische Menschenrechtskonvention. (Fortsetzung im Cicero)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

21 KOMMENTARE

  1. Die Kulturelite aber träumt von einer Demokratie nur für Demokraten mit Gesinnungs-TÜV.
    ++++

    Man sollte sich die Namen der „Kulturelite“ gut merken.
    Für den Fall, dass es zur Abrechnung kommt!

  2. Selbstverständlich gilt Demokratie nur, wenn sie im Brackwasser linken Mainstreams herumdümpelt. Den überaus mutigen „Kampf gegen Rächtz“ darf jeder laut sagen, der sich das angesichts der vielen Nazis überall traut. Ist das nicht schön?

  3. Es gibt nichts ekelerregenderes als staatlich verordneter Gratismut.

    Da schaut uns Goebbels direkt ins Gesicht. Und die Mehrheit merkt es nicht. Krank.

  4. Dazu fällt mir nur noch der sozialdemokratische Innenminister von NRW, Herr Ralf Jäger, ein der da sagte:

    „Demokratie, Meinungsfreiheit und Grundgesetz ja,

    aber doch nicht um jeden Preis!“

    Da kann man nur noch sprachlos den Kopf schütteln über so viel Demokratieverständnis eines auf das Grundgesetz vereidigten sozialdemokratischen Innenministers! 😉

  5. Ja, so eine spezielle Demokratie gab’s vor nicht allzu langer Zeit schonmal in einem Teil Deutschlands. Diese Demokratie hieß „sozialistische Demokratie“ und jeder durfte mitmachen bei der Durchsetzung und Vervollkommnung der sozialistischen Demokratie. Nur wer sich vom Boden der sozialistischen Demokratie entfernte, der durfte nicht mehr mitmachen, der wurde verfolgt…..
    Merkt ihr was?

  6. merken wir es denn nicht auf was wir zusteuern ? Mich macht diese Ignoranz und egoistisches Verhalten unserer Mitbürger traurig und wütend. Es kann doch nicht sein dass die Allgemeinheit schon so zu verblödeten Konsumidioten mutiert ist. Was haben die denn in den Schulen über Demokratie gelernt? Was für eine Gerechtigkeitssinn hat denn unsere Allgemeinheit. haben die überhaupt noch einen Gerechtigkeitssinn. Von Zivielcourage möchte ich schon gar nicht sprechen. Da kann man ja noch drüber wegsehen. Aber zumindest sich mit einbringen in die Politik und die Zukunft. Da fehlt es weit und breit. WACHT ENDLICH AUF !!!
    Geht nicht auf die los die es ausnützen. Geht auf die los die ihnen das ermöglichen. Bevor ich eingesperrt werde wegen Voklsverhetzung muss ich dazu schreiben…. selbstverständlich nur verbal auf jemanden losgehen. Im Gegensatz zu unseren linken Zecken. oder linke Bande widerliche.

  7. Anders ist die kuriose Formulierung nicht zu erklären, „demokratische Instrumente – beispielsweise die Unterschriftensammlung für ein Bürgerbegehren“ dürften nicht „missbraucht“ werden, „um demokratische Grundrechte wie die Religionsfreiheit zu untergraben.“

    In Deutschland gibt es über 2000 Moscheen. Inwiefern untergräbt die kritische Auseinandersetzung mit einem exorbitanten Islamzentrum mit zwielichtigem Hintergrund und das demokratische Einbeziehen der Bevölkerung (die über die Hintergründe im Dunkeln gelassen wird) in diese Planung die Religionsfreiheit? Es gibt Moscheen in Hülle und Fülle und jeder darf in Deutschland seinen Glauben ausleben. Die Religionsfreiheit wird bei diesem Bürgerbegehren mitnichten untergraben.
    Das ist eine plumpe und schmutzige Lüge, um kritische Bürger in eine rechtsradikale und undemokratische Ecke zu stellen, die eigentlich nur nach demokratischen Spielregeln agieren.

    Wer ist hier undemokratisch?

  8. Jetzt zieht die Münchener DF-Angelegenheit also mediale Kreise. Allerdings solche, die nicht linksgewendelt und altbekannt sind. Und damit wird die Frage endlich mal so gestellt, wie sie schon immer hätte gestellt werden müssen: „Was erlauben Strunz?!“ Was glaubt die versammelte/vergammelte Linke, was sie sich herausnehmen kann und den Menschen als „demokratisch“, als gerecht usw. diktieren kann? Dieser Teil der Zensur ist nun erstmals angesprochen worden. Weiter so.

  9. Auch gerade auf CICERO gefunden: ein Gastbeitrag vom stellvertretendem AfD-Vorsitzten aus Baden-Württhemberg. Sehr interessant, kleiner Auszug:

    Der angebliche Widerspruch zwischen einem konservativen und einem liberalen Parteiflügel der AfD ist damit als Propaganda des politischen Gegners enttarnt. Genuin liberal zu sein, heißt heute, konservativ zu sein. Zuweilen sogar reaktionär.

    Auf lange Sicht ist der Euro weder das einzige, noch das wichtigste Thema der AfD. Am Widerstand gegen das ökonomisch unsinnige und politisch korrupte Himmelfahrtskommando des Euro entzündete sich erstmals der Wille der Partei, die Interessen der Bürger konsequent vor die Interessen der nationalen und internationalen Bürokratien und Konzerne zu stellen. Dieser Wille muss jetzt nur noch reflektiert und für alle Politikfelder durchdekliniert werden.

    Schein ein sehr schlauer Mann zu sein. Hier der komplette Gastbeitrag:
    http://www.cicero.de/berliner-republik/afd-ein-manifest-fuer-eine-alternative-fuer-europa/56894

  10. OT: Unser über alles geliebter Bundespräsident und Volksvergauckler hat gerade feststellte:

    „Es ist falsch und gefährlich für den inneren Frieden, wenn man suggeriert,
    Zuwanderer schadeten diesem Land, nähmen uns Arbeit weg oder gefährdeten unser
    Sozialsystem“,

    sagte er gestern einer Zeitung.

    Richtig sei das Gegenteil:

    „Einwanderung tut diesem Land sehr gut.“

    Einfach nur irre! oder? 😉

  11. OT: Rotgrüne Traumwelt trifft Realität!

    In Kairo haben Moslems mit Frühlingsgefühlen ausgerechnet diese Typen fast getötet, die den „Arabischen Frühling“ wegen ihrer irren Ideologie herbei fantasiert haben! Nur durch Zufall wurden diese Gutmenschen-Spinner nicht kulturell bereichert und so hat das ARD-Kamera-Team überlebt.

    Angriff auf ARD-Team nach Anschlagsserie in Kairo

    https://meta.tagesschau.de/id/81592/angriff-auf-ard-team-nach-anschlagsserie-in-kairo

  12. Am lustigsten ist allerdings die Webseite dieser „Münchner Kunst- und Kulturschaffenden gegen Rassismus, Rechtsextremismus und Rechtspopulismus“. Vor lauter Gestaltungswillen bleibt das Eigentliche, die Botschaft, unter den Namen der Mitmacher, der „steuerfinanzierten Elite“, wie Kissler schreibt, verborgen:

    http://www.kunstkulturrespekt.de/

    Hier ist die Pressemitteilung der Stadt München:

    http://www.muenchen.de/rathaus/Stadtinfos/Presse-Service/Pressemitteilungen-2014/0115-Kunst-und-Kultur-f-r-Respekt—Kunst–und-Kulturschaffende-gegen-Rassismus–Rechtsextremismus-und-Rechtspopulismus.html

  13. Es ist die Zeit des Vergessens, des Vergessens der Geschichte. Wer die Geschichte nicht kennt, ist verdammt sie zu wiederholen. Wissen wird nur noch unter ökonomischen oder Spass machenden Gesichtspunkten gesehen. Aber irgendwann werden die Leute erkennen, dass es kein Spass mehr ist. Der nationale wie auch der internationale Sozialismus sind zwar in Europa äusserlich verschwunden. Ihre Ideen, veröffentlicht z.B. im Kommunistischen Manifest, werden aber mit intelligenten Methoden von der Neuen Elite knallhart umgesetzt. Den Neuen Faschismus findet man nicht am rechten Rand, sondern in der politischen Elite Europas. Er ist im erneuten sich Ausbreiten des Antisemitismus zu erkennen.

  14. Ich habe der verantwortlichen Frau Heigl eine email mit dem CICERO-Artikel und folgendem Begleittextchen gemailt:

    Nachdem ich mich neulich mit Ihrem furchtbaren PROKLA-Aussatz abgequält habe, aus schierem Interesse an Ihrem inwendigen Ideologiegefängnis versteht sich, ob der US-Imperialismus bald am großen Kladderadatsch schwindsüchtig verenden müsse, will ich an Ihnen heute meine tagesaktuelle Pfadfinderpflicht eines gutgemeinten Gutmenschenwerkleins verüben, um eben nicht auch noch von meiner Seite Gleiches mit Ihresgleichen zu begleichen.

    Na Frau Heigl, schaun’Se mal was CICERO Ihnen so ins Stammbuch schreibt. Viel Spaß damit.

    Nicht alles Donnern im Theater ist Theaterdonner oder ein Paukenschlag des Wahren , Guten, Schönen. Manches ist eben nur lauter Dünnpfiff und barbarisches Rumkloppen auf der Klaviatur des Alttotalitären, wie in Ihrem Fall und Ihrer Art AntiFa, die schon methodisch jeden Faschismus locker an die Wand spielt:

    POLITISCHE KUNST
    Der Kampf gegen Rechts ist keine Kunst
    VON ALEXANDER KISSLER 21. JANUAR 2014
    ……

    Den Text von Kissler habe ich mit Folgenden Bemerkungen jeweils an das Jüdische Museum, an d. Münchner Philharmoniker, ans Residenz- und Deutsche Theater geschickt:

    Wess‘ Brot ich ess, dess‘ Lied ich sing

    Das schreibt CICERO dem Parteien/Regierungs-KunstundKulktur-Sturmtrupp ins Stammbuch, dem anzugehören Sie nicht widerstehen wollten oder konnten. Viel Spaß damit:

    POLITISCHE KUNST
    Der Kampf gegen Rechts ist keine Kunst
    VON ALEXANDER KISSLER 21. JANUAR 2014

    …..

  15. #15 Powerboy (24. Jan 2014 14:25)
    OT: Rotgrüne Traumwelt trifft Realität!

    …..

    Angriff auf ARD-Team nach Anschlagsserie in Kairo

    https://meta.tagesschau.de/id/81592/angriff-auf-ard-team-nach-anschlagsserie-in-kairo

    ————–

    Es scheint ihn doch zu geben; und die kleinen Sünde bestraft er, wie es im Buche steht, sofort. Potz Blitz!

    Als Atheist ist man IHM umso dankbarer. Alle Achtung!

    Solange aber die Demokrateiabgabe GEZ oder wie’s jetzt heißen mag nicht abgeschafft wird, also die größeren Sünden von Tagessau und Co. noch fortdauern und vielleicht sogar ein Süddeutschen-Luder sich ein Quantum davon abschneiden könnte künftig, besteht für mich keinerlei Notwendigkeit über einen Abkehr von meinem stolzen Atheismus-Glauben auch nur nachzudenken.

    So’ne MOderatorInnen-Tante vom HR kann ja noch nichtmal den Namen ihres Senders aussprechen und spricht immer ohne R quasi von einem H-ääh(r)-Fääh(r)nsehn. Da müsste mal ein Zeus einen saumäßigen Blitz reinschleudern, zum Teufel-HerrJehmineh nochmal! Mindestens!

    Und das ist ja auch noch eine kleine Sünde eigentlich, vielleicht sollte ich mich doch öfter beim HR Zuschauer-mäßig auf die Lauer legen, vielleicht zeigt mir dann ein Gott die Macht seiner Gedanken, brachial sozusagen: durch Taten mein ich natürlich. Direkt im H-Ääh(r)-Fääh(r)nsehn!

    Bumms: HRrr-Ferrrnsehn! Bumms HR-Fernsehn

  16. Lieber „Cicero“, was ist aus dir nur geworden nach Weimer ! Wann gehst du nur wieder aufrecht. Merke: Nur wer gegen den Strom schwimmt, kommt zur Quelle.

Comments are closed.