Entgegen der Ankündigung des Innenministeriums von letzter Woche, wird die Deutsche Islamkonferenz (DIK) wird auch weiterhin so heißen. „Wir wollen den Namen endlich zum Programm machen und uns mit dem Islam selbst und den Problemen innerhalb der muslimischen Bevölkerung hierzulande beschäftigen“, verkündete Innenminister Tom die Misere am Montag auf einer Pressekonferenz mit den teilnehmenden Islamverbänden. „Wir werden uns zuerst der verbreiteten Homosexuellen- und Judenfeindlichkeit unter Muslimen zuwenden“, bestätigte Konan Kela, Vorsitzender der Türken-Gemeinschaft innerhalb Deutschlands (TGD). „Ich fordere von den in Deutschland lebenden Türken, sich dieser Diskussion proaktiv zu stellen“, so Kela weiter. (Satire geht weiter auf citizentimes.eu)

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

47 KOMMENTARE

  1. Und wenn die Muslime hier in Deutschland bald die Mehrheit sind, wird der Konan seine Meinung schnell wieder ändern. Und wird ausgeweitet auf alle Ungläubigen…

  2. Wir wollen den Namen endlich zum Programm machen und uns mit dem Islam selbst und den Problemen innerhalb der muslimischen Bevölkerung hierzulande beschäftigen“

    Und wann beschäftigen wir uns mit den Problemen innerhalb der autochtonen Bevölkerung bedingt durch den Islam?

    Oder gibt es da gar keine Probläme?

  3. Grossangelegtes Täuschungsmanöver für die blöde Mehrheit. Indem sie sich „moderat“ geben, bekommen sie Zugang und Einfluss in den gesellschaftlichen Hierarchien. Jeder weiss, dass dies nur Taktik ist, um weiteren Boden zu gewinnen! Die Dummheit hört eben nie auf!

  4. Ja und die Sozialkassen der Komunen kann er auch noch
    fragen was sie halten vom islam .,zigeuner ,halb afrika
    wieviele davon H4 oder uns sonstwo auf den Taschen liegen.
    Ganz zu schweigen von Kriminalität die viele davon an den Tag legen .
    Blenderei schwule usw
    rofl

  5. Die bunte (kranke) Republik, wo migrantische Verbrecher immer einer Schonung gewiss sein können. Die Bevölkerung wird bewusst getäuscht, um das wirkliche Ausmass nicht erkennen zu müssen!

  6. @5 Prussia:

    Ist der Beitrag nun auch Satire? Falls nicht, sollte man diejenigen, welche die Herausgabe der Liste mit Gefahrenzonen Berlins wegen unterlassener Hilfeleistung und im Falle von weiteren Opfern wegen Tatbeteiligung anklagen!
    Ich frage mich, warum gegen diese Machenschaften keine Rechtsmittel angewandt werden?

  7. Jenseits von aller Satire zur Erinnerung: Die „Deutsche Islamkonferenz“ wurde in Deutschland nach der mörderischen islamischen Randale von 9/11 und den islamischen Mordbrennereien nach den „Mohammed-Cartoons“ 200x in Leben gerufen – eine ausdrückliche Reaktion. Um den mordbrennerischen, Morgenluft schnuppernden Mohammedanern, die sich inzwischen flächendeckend in Europa breit gemacht hatten. Eine ausdrückliche, erschrocken begöschende Einrichtung auf den neuen Erweckungsschrei des Islams. Seither ist es nicht besser, sondern vieles schlechter geworden: Der Islam ist noch frecher, seine Forderungen sind noch dreister, sein Gezeter noch lauter geworden. Wer nämlich anguckt, woher die ganzen Appeasement-Mohammedaner in unserem öffentlichen Dienst stammen, wird da immer auf die Jahre 2008 bis 2010 stoßen – jene Jahre, in denen die brutalen Machtdemonstrationen des Islams über 9/11 und die Mohammed-Cartoons und diverses ausflippenden Gemetzel und Krieg (z.B. französische Vorstadt-Intifada) genau dazu geführt hat, was Mohammdane immer er wollen: Nicht mohammedanische Staaten beugen sich der latenten Mord- und Gewaltdrohung der eingewanderten Mohammedaner/des Islams.

    Wo Mohammedaner einwandern, gibt es über kurz oder lang Terror im Namen des Islam.

    Fazit: Eine bombende, mordende intolerante Ideologie hat es mal wider geschafft, sich per weltweitem Terror (Mohammed: „Ich habe durch Terror gesiegt“) ins Herz der Politik des Westens zu morden – und zwar nur, weil die netten Leute des Westens irgendwelche chuldgefühle kultiviren, die nix mit Islamien zu tun haben. Im Gegenteil: Sie sollten öffentlich damit werben, daß sie mit einem unfreidlichen Islamien umgehen können. Aber nein… die Schuldigen von einst sind ewig schuldig und die neuen Brutalen von heute verspotten die einst Schuldigen…

  8. Homo-und Judenfeindlichkeit also. Und wie stehts mit der unter Truthähnen weitverbreiteten Deutschfeindlichkeit, wann wird darüber geredet?
    Die Misere kommt mir vor wie ein Anfänger.

  9. Schön, deß es zu diesem Thema auch mal was zum Schmunzeln gibt. Aber bevor die Situation, wie im Artikel beschrieben, eintritt, geht eher die Sonne im Osten unter.

  10. Am meisten wundert mich dasß die Grünen dafür waren die Karte zu veröffentlichen, denn es ist zu ulkig, die schlimmsten Gegenden sind genau die, in denen die meisten Kulturbereicherer wohnen:)))))

  11. Ich weiss, wie diese Konferenzen ablaufen:

    Die Muslime fordern, der Minister knickt ein.
    Beide feiern die Veranstaltung als „großen Erfolg für die Integration“.

  12. Zu diesem Artikel irgendwie passend: :mrgreen:

    Soll es einen Islamfeiertag geben?

    Ein neuer gesetzlicher muslimischer Feiertag in Deutschland? Angemessen, findet die Türkische Gemeinde in Deutschland. Übertrieben, findet die Alevitische Gemeinde. Doch was meinen Sie? Stimmen Sie ab!

    http://www1.wdr.de/themen/muslime106.jsp

  13. Satire, haarscharf an der Realität vorbei/ habe auch nach Riechsalz verlangt: 😉

    Die unter dem damaligen Innenminister Wolf Schäumer 2006 begonnene Islamkonferenz hatte bisher abgesehen von einigen bemerkenswerten Studien keinerlei Ergebnisse gezeitigt. Insbesondere hatten sich die Islamverbände nicht auf eine uneingeschränkte Zustimmung zum Grundgesetz einigen können. „Wir wollten mit der deutschen Politik lieber über die Ablehnung der Muslime und des Islams in der deutschen Gesellschaft sprechen, als uns zunächst an die eigene Nase zu fassen“, gab Maman Aizyek, Vorsitzender des Zentralkomitees der Moslems in Deutschland (ZMD) zu.

    http://www.citizentimes.eu/2014/01/27/deutsche-islamkonferenz-30/

  14. OT
    Maintower meldet:

    Alberto wird von Yassar gestochen und sitzt jetzt vor Gericht.Es ging um die 17jährige Schwester die Alberto älter schätzte.
    Ein Rechtsanwalt:“sist so ne Ehrenmordsache“

  15. #9 crohde01 (27. Jan 2014 17:31)

    Ich rufe alle PI-Leser, die dort wohnen auf, den Zustand umgehend zu beenden.

  16. OT

    habe gerade beim Arzt im neuen Stern geblättert, und was muss ich da lesen:

    Die Rumänin, in dessen Namen ein Anwalt auf H4 Leistungen klagt, ( Urteil Vom EUGH wird erwartet, laut STERN weiß sie selbst von der Klage gar nichts)), sitzt wegen Diebstahls im Gefängnis, und das nicht zum ersten mal.
    Sie ist bereits mehrfach wegen Diebstahl vorbestraft.
    Ihr Sohn wohnt derweil bei ihrer Schwester in Leipzig.
    Leider online nicht zu finden.

  17. OT

    ** bitte nicht löschen ***

    Hier ist die youtube-Aufzeichnung der gestrigen OR2F-Diskussion betreffs des Antifa-Terrors gegen den Wiener Akademikerball. Diese Diskussion ist absolut sehenswert. Die österreichischen Linken proklamieren mehr oder weniger verklausuliert Terror als legitimies Instrument der Politik.

    Der anwesende FPÖ-Mann ist absolute Spitze!

    http://www.youtube.com/watch?v=WCSMkpFZYVA

  18. Thomas, der Miesere, nimmt von Vertretern ausländischer Mächte Angebote entgegen, die er nicht ablehnen darf.
    Es sprach einst der Kalif:
    „Wir werden den Ungläubigen noch das Salböl verkaufen, mit dem sie uns in den Hintern kriechen!“
    😉

  19. Konan Kela – der will ernsthaft behaupten, dass sich seine in Deutschland lebenden türkischen Glaubensfreunde mit diesem Thema auseinandersetzen !!!!! Im Islam wird Homosexualität und alles, was nicht in deren Ideologie passt (ausgenommen Pädophilie, Sex mit Tieren und Kleinkindern)strengstens verfolgt und drastisch bestraft.
    Wenn selbst Mädchen nicht mal am Schwimmunterricht und Klassenfahrten teilnehmen dürfen (aber mit 10 Jahren zwangverheirwtet werden dürfen) … Wer das hier bezweifelt und ernsthaft in Abrede stellt, der lügt ganz bewusst.
    Aber der Kretschmann mit seinen Grünen in BW hat die Debatte angestossen, nun muss er dazu stehen und die Türken überzeugen; das dürfte nicht schwer sein, er hat ja viele „grüne Freunde“, die sein Vorhaben unterstützen und den Volker Beck und Cohn-Bendith, die freut das ungemein …………

  20. Die Deutsche Islam Konferenz ist eine sinnfreie Kuschelveranstaltung, bei der die Teilnehmer politisch korrekte Lippenbekenntnisse absondern, weshalb der Zentralrat der Ex-Muslime auch deren Abschaffung fordert. Die Begründungen können hier nachgelesen werden:
    http://www.ex-muslime.de/indexAktuell.html

    Wenn sich nun mit dem Islam selbst und den mit dem Islam selbst und den Problemen innerhalb der muslimischen Bevölkerung hierzulande beschäftigen hierzulande tatsächlich beschäftigt wedren soll, wäre das ein Schritt in die richtige Richtung. Gut dass nun zugegeben wurde dass mit dem Islam selbst und den Probleme innerhalb der muslimischen Bevölkerung hierzulande existieren. Auch das öffentliche Eingeständnis der Homosexuellen- und Judenfeindlichkeit unter Muslimen wurde höchste Zeit und bestätigt die ideologische Einheit von Nationalsozialismus und Islam.

    Da gibt es einiges aufzuarbeiten, z.B.:

    1.http://www.wzb.eu/de/pressemitteilung/islamischer-religioeser-fundamentalismus-ist-weit-verbreitet

    2.http://www.islamdebatte.de/konfliktfelder/apostasie-religionsfreiheit/

    3.Polygamie in Deutschland:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article109544417/Polygamie-in-der-Migranten-Parallelgesellschaft.html

  21. Ich bin absolut sicher, nach dem sehr aufschlußreichen Beitrag auf der Sendung Kuturzeit (3Sat) ebengerade, dürfte es mit weiteren Zugeständnissen an diesen „Zentralrat“ hoffentlichst vorbei sein.

    Sollte ein Gack-ler hernach noch den Buckel machen, wird es ein leichtes Räuspern in der politisch interessierten deutschen Bevölkerung geben.

    Wenn nicht, läßt es immerhin Rückschlüsse auf den Stand des fortschreitenden Auverkaufs an diese „Religion“ zu.
    Sehr lesens- sehenswert und vll sogar einen eigenen Artikel wert.
    Endlich zeigt der hier angesiedelte Islam seine wahren Intentionen !

  22. Die Islamkonferenz ist genau so, wie ich mir eine Bar Mitzwa mit Himmler, Hitler und Goebbels vorstelle.

  23. „Wir wollen den Namen endlich zum Programm machen und uns mit dem Islam selbst und den Problemen innerhalb der muslimischen Bevölkerung hierzulande beschäftigen“,

    besser wäre:

    „Wir wollen den Namen endlich zum Programm machen und uns mit dem Islam selbst und den Problemen welche die muslimische Bevölkerung hierzulande verursacht beschäftigen.“

    So wird ein Schuh draus.

  24. Ich traue den Innenminister nicht zu, dass er sich, getraut, den ohne demokr. Legitimation daherkommenden Verbandsoberen, zu widersprechen.

    Er ist mit seiner hoeflichen und zurueckhaltenden Art – genau das richtige fuer einen Innenminister, handverlesen von der Kanzlerin fuer weitere Staerkung der Buntlandverhaeltnisse mit Islamisierung.

  25. Iss dat schön!
    Ja da scheiden sich nicht nur bei den Islamern und den „Islamern“, sondern auch bei den PI-lern und den „PI-lern“ die Spreu vom Weizen.

    So eine hammerharte Satire – da kann nich schejden mit ümm.

    Vor allem das Wehklagen der Vorurteilsforscher, die extra neue Begriffe erfinden, über welche die Moslems einfach nicht beleidigt sein wollen – die Ärmsten!

  26. ich fand die Frauenquote und das mit der Verfassungskonformität gut – endlich mal an einem Montag etwas zum Schmunzeln 🙂

  27. Konan Kelan!
    Erdogans Kasperle im Forderungstheater.
    Traa-Traa -Trulllala der Kolat mit der Klatsche ist da…

  28. Wann kommt denn nun endlich die Buddhismuskonfrenz???

    Oder kommt die nicht, weil kein Buddhist seine kleinen Kinder bestialisch abschlachtet? Muss man seine kleinen Kinder bestialisch abschlachten, um Gehör zu finden? Warum kümmern sich immer alle um die Täter und nicht um die Opfer? Verstehe ich nicht.

  29. #26 Cendrillon (27. Jan 2014 18:34)

    Ich habe mir die Aufzeichnung angesehen. es ist unfassbar, wie der Grüne, die völlig durchgeknallte Linke und der Vertreter der linksversifften Journaillie die Gewalt legitimieren und die Tatsachen verdrehen. Was diese Vertreter von Diskusionskultur halten, ist bekannt und hier wieder exemplarisch.

  30. Kolat wird peinlich:
    http://www.berliner-umschau.de/news.php?id=20864&title=Kolat%3A+Migranten+werden+Deutschland+regieren&storyid=1001382522088+

    Kolat: Migranten werden Deutschland regieren.In diesem Zusammenhang nannte er die Durchsetzung der doppelten Staatsbürgerschaft die „wichtigste Tagesordnung der TGD“. Sollte die SPD in den Koalitionsverhandlungen mit der Union diese Forderung aufgeben, „werden die Türken dies nicht vergessen“, drohte Kolat.

    Aber nicht alle Migranten sind Türken. Da verwechselt er was. Und eine doppelte Staatsbürgerschaft nur für bestimmte gesellchaftliche Gruppen wirft wiederum die Frage nach der Gleichbehandlung und Verfassungsmäßigkeit auf.

  31. Die Islamkonferenz ist nur dafür da uns Deutsche zum Islam zuüberzeugen . Dort wird soviel gelogen . Es wird Zeit den Islam zu verbieten ,Beispiele gibt es genug um diese Polit-Ideologie-Islam zustoppen .

    Islamverbot – es gibt keine andere Alternative.

    Diese Islamkonferenz ist eine Farce

  32. Der Islam und die daraus resultierende Kultur, ist das Problem und nicht die Gesellschaft in der sie Leben, die ihnen alle Möglichkeiten bietet um ihren Sozialen Status zu verbessern.

    Der dank der überwiegende Muslime gegenüber der Gastgesellschaft ist, Verachtung und Undankbarkeit.

    Ein wenig Demut, Dankarkeit und Respekt würde Muslimen gut zu Gesicht stehen, dann würden sie selber auch mehr wahr genommen und von der Gesellschaft akzeptiert und respektiert.

  33. # 31 Jule
    Hört sich vielleicht satirisch an – aber es ist mein voller Ernst und die Herren und Damen, die diesen Genderwahnsinn gut heißen und ihn unterstützen – die werden noch ihre helle Freunde mit den allseits beliebten „Schätzchen“ bekommen, spätestens wenn sie erkennen müssen, dass sie bei den ersten Opfern sein werden. Denn die Moslems sind da nicht so zimperlich. Da wurden schon 17-jährige Jugendliche im Irak wegen eines „falschen Haarschnittes“ einfach mal so umgebracht. Nur für sich selber nehmen diese alten Typen sich gerne zum Vergnügen die kleinen „Tanzboys“ zur Brust, ist ja islamisch völlig korrekt.

  34. Ja, da kann der Muselmann auch mal auf ,,moderat,, machen um sein Ziel zu erreichen.
    Islamkonfernez in Deutschalnd- dann aber auch Christopher Streetday im Teheran und Mekka … lach.
    Dieses verlogene Moslempack- dass Religionsfreiheit ausschliesslich benutzt um sich politisch zu positionieren.
    Die fusselbärtigen Verbrecher, die mit ihren Import- Exportklitschen, Dönerbuden und Billigshops zum gröten Teil nur Geldwäscher sind, für Zwangsprostitution und Drogenhandel- wir brauchen sie sicher nicht, als kulturelle Bereicherung.
    Schickt diesen bigotten Abfall endlich in die Wüste, wo er hingehört.

Comments are closed.