Während sich die Politik und Medien künstlich über aufgespießte Schweineköpfe auf einem zukünftigen Moscheebaugelände echauffiert, werden in Deutschland weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit immer häufiger christliche Kirchen geschändet.

Im Freiburger Stadtteil St. Georgen brachen in der Nacht zu Dienstag Unbekannte mit dem Vorschlaghammer in die katholische Pfarrkirche St. Georg ein und hinterließen ein Bild der Verwüstung. Das Schlimmste aber für die Katholiken ist nicht der materielle Schaden von geschätzten 12.000 Euro durch entwendete und zerstörte Gegenstände, sondern die Schändung des Allerheiligsten: Der Tabernakel wurde aufgebrochen und das darin befindliche Ciborium (kl. Foto) gestohlen, die konsekrierten Hostien aber auf dem Kirchenboden verstreut. Für einen gläubigen Katholiken gibt es keine größere Schändung und keinen tieferen Schmerz als diesen Frevel, denn die Hostie ist für ihn identisch mit dem Leib Christi.

Aber dies ist beileibe kein Einzelfall.

Die Badische Zeitung berichtet:

Dass im Gotteshaus gestohlen wird, hat er (Pfarrer Franz Wehrle von St. Georgen) schon öfter erlebt. Kerzen würden oft geklaut, immer mal wieder ein Opferstock aufgebrochen. 2008 drangen Diebe in die Kirche Petrus Canisius im Stadtteil Landwasser ein. Auch sie hatten es auf goldene Kelche abgesehen: Zwei erbeuteten sie, und sakrales Zubehör. Im Sommer 2011 gab es eine Diebesserie rund um Freiburg, katholische Gemeinden im Südlichen Breisgau klagten über Einbrüche. Besonders bunt trieben es die Einbrecher in der Kirche St. Stephan in Bremgarten: Fußspuren ließen einen Tanz auf dem Altartisch vermuten, teilte das Dekanatsbüro in Bad Krozingen damals mit.

All dies zeugt von zunehmender Gewalt gegen Christen in unserem Land, ihre religiösen Gefühle werden mit Füßen getreten. PI berichtete bereits mehrfach über derartige Vorfälle. Der Hass auf Christen wächst immer weiter. Kein Politiker aber reist an, macht sich ein Bild von der Zerstörung und beteuert in beschwörenden Lamenti, diesem bösen Treiben Einhalt zu gebieten und nach Ursachen zu suchen. Gäbe es derartige Vorfälle bei einer Moschee, würde monatelang der Verfassungsschutz ermitteln, denn er ermittelt schon bei wesentlich geringfügigeren Delikten wie Schweineköpfen und Graffitis auf Moscheetüren. Die Christen aber haben in unserem Land keine Lobby mehr, sie dienen allenfalls noch als Alibi für linke Propaganda.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

79 KOMMENTARE

  1. Gaaanz wichtig ist doch, daß derartige politisch-„religiös“ motivierte Straftaten von den Medien nicht berichtet werden. Es könnte doch in der Bevölkerung „tätergruppenbezogene Vorurteile“ schüren….
    Wir sollten uns und unsere Kultur einfach still und leise und ohne Widerworte vernichten lassen.
    Gegen diesen Plan werde ich Widerstand leisten. Auch wenn es politisch inkorrekt zugehen wird!

  2. Besonders bunt trieben es die Einbrecher in der Kirche St. Stephan in Bremgarten

    Richtige Bemerkung der Badischen Zeitung: BUNT haben sie es getrieben, die Verbrecher.

    Deutschland ist bunt.

    Dieser Satz wird demnächst in den Verfassungsrang aufgenommen.

  3. Die Kirchen in Deutschland predigen Toleranz. Jetzt erfahren sie Toleranz. Erst die rechte Wange, dann die linke Wange und jetzt der Tritt in den Unterleib.
    Wenn die Kirchen nicht wissen, was der Koran predigt, dann müssen sie sich halt ihre Kirchen tolerant verschönern lassen.

    WENN TOLERANZ ZUR EINBAHNSTRAßE WIRD, dann muss man sich islamischer Bereicherung erfreuen, ob man will oder nicht.
    http://europenews.dk/de/node/76565

  4. Wir sollten uns und unsere Kultur einfach still und leise und ohne Widerworte vernichten lassen.

    Sie wollen eure Kultur vernichten.
    Sie wollen eure Identität vernichten.

    Oder kurz: Euch ausdünnen und einhegen.

  5. Da ist er wieder.

    Einer von den tausenden Einzelfällen in unserem Buntstaat.

    Im übrigen ist der Artikel in der Zeitung nicht kommentierbar. Wie so oft in letzter Zeit.

  6. Die Existenz von christlichen Kirchen beleidigt Muslime, daher ist diese Reaktion nur verständlich und dem südländische Temperament geschuldet.

    *Ironie off*

  7. Hi PI.

    Das große Foto ist falsch.

    Es zeigt eine andere Kirche im Freiburger Stadtteil Landwasser.

    .
    ***PI: Ist berichtigt worden, vielen Dank für den Hinweis! Mod.***

  8. Der Schutz der Synagogen liegt zwischen dem der Kirchen und Moscheen: Zunächst erfolgt ein staatlich oktroyierte „Aufstand der Anständigen“, zeigt sich aber, daß Muselmanen / Mohammedaner ihre Schänder waren, verstummt dieser Aufstand sofort und klammheimlich.

    So geschehen unter dem Gutheuchler Schröder.

  9. Klingt nach Pussy Riot, die ja in der MSM-Welt als hochanständige Oppositionelle gegen den pöhsen Putin gefeiert werden.

    War also eine gute Tat.

  10. Das bilden sich nur phöse Rechtspopulisten und ganz phöse Phobiker (Islam/Homo/Gender/Klima) ein. Auch zu meiner Zeit haben wir viel Scheixxe gebaut, da ist schon mal die ein oder andere Kirche abgebrannt, wir waren doch alle mal jung!

  11. Nachdem man jahrelang „nur“ ins Weihwasser gepinkelt hat, zieht man jetzt offenbar andere Saiten auf

  12. Der Bundesgrußaugust, ein seit 18 Jahren in offenem Ehebruch lebender Pastor, wird doch sicherlich in seiner überschwänglichen Betroffenheit ein Wörtchen darüber verloren haben?

  13. Wer sich schlagen läßt,wird geschlagen!

    Buntland ist masochistisch veranlagt,Ratten-naiv und verfault von innen.

    Trotzdem spüre ich,vehemente Verleugner dieses Invasions-Desaster werden immer weniger.
    Noch hält das Land mehrheitlich die Klappe,aber die Gedanken sind frei.

    Alles eine Frage der Zeit,wann das Lügengebilde multi-kultureller Zwangsbeglücker in sich zusammen fällt.
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/4971/2652547/pol-do-schwere-brandstiftung-staatsanwaltschaft-und-polizei-dortmund-fahnden-mit-Lichtbild
    Aber nix ganz gut sprrrechen deutsch,diese wichtigen Persönlichkeiten.

  14. Freiburg = kulturmarxistisches Dreckloch

    Antideutsch + Antichristlich

    Ja Dreckloch, denn anders lässt sich der Zustand in vielen Gegenden des Landes, welches einstmals Deutschland war, nicht mehr wahrheitsgetreu beschreiben. Alles andere als die Bezeichnung Dreckloch, wäre für Städte wie Freiburg, Berlin, Bremen, Hamburg, Hannover und viele andere mehr eine maßlose Untertreibung.

    Diese Kirchenschändung wird im rot-grünen Freiburg keinerlei Konsequenzen nach sich ziehen. Im Gegenteil, die Kulturmarxisten (73%) in Freiburg werden wohl eher klammheimliche Freude empfinden.

  15. Irgendwann wird der Konsens des Schweigens von Politik und Medien zu solchen und ähnlichen Themen wie ein riesengrosser Bumerang auf sie zurückfallen, auf die Ausreden bin ich schon sehr gespannt!

  16. #16 Peter Blum

    ach die Mutti, die ist doch damit beschäftigt, uns in einen Krieg mit Russland zu treiben. 🙁

  17. #20 cream_2014

    Die Deutschen sind völlig gehirngewaschen, hier wird sich erst was ändern, wenn alles in Trümmern liegt. Erst wenn jeder Deutsche persönlich betroffen ist, wird der Umschwung kommen.

  18. Das waren bestimmt pöse Naziiis.Da muß sofort ein eckiger Tisch gegen halblinks her, eine Protestdemo gegen Räächtzzz wäre auch angebracht.Was sagt denn der Zentralrat der Allahanbeter dazu ( oder wie heißen die noch mal?)? Wo bleibt die Solidaritätsadresse ?

  19. @ Redaktion
    Bitte die Stelle mitteilen die Anlaß gab,mich degradierend unter Mod. zu stellen.
    Vielen Dank.

    .
    ***PI: Der automatische Spamfilter hatte „zugeschlagen“, bitte um Verständnis! Vielen Dank! Mod.***

  20. #10 Tritt-Ihn
    #11 Tilo

    Der Krieg gegen das deutsche Volk geht langsam in den offenen Krieg über. Und er wird von den Blockparteien geduldet! Wir brauchen uns über Urteile wie im Fall Daniel S. nicht mehr wundern, es ist von den BRD-Eliten gewollt, dass wir Deutsche maximal gedemütigt werden, denn dies ist Teil der psychologischen Kriegführung gegen das deutsche Volk.

  21. Fordern wir doch mal eine Moschee für das Freiburger Quartier Vauban und schon werden linksgrüne Nichtsnutze zu glühenden Nazis!

  22. #27 Eurabier

    ja, wenn Pierre Vogel da eine Moschee aufmachen würde, dann würde ich sogar was spenden. 🙂

  23. Matth 24:15 und Markus 14:13 sprechen vom Gräuel der Verwüstung an heiliger Stätte. Diese Stellen gehören zu den Endzeit Reden Jesu.

  24. Der Umschwung wird kommen.
    Die Arbeitslosenzahlen sind wieder am steigen.
    Bereits deutlich über 3 Mio. Arbeitslos gemeldet.
    Höchststand seit Jahren.
    Wird aber, wieder von offizieller Seite relativiert.

    Tja, die zugereisten Facharbeiter sind halt supergünstig.
    Auch hier wird der Gewinn privatisiert und wenns mal wieder nicht so gut läuft, der Verlust sozialisiert.

    Hatten wir doch schon mal, so ca. in den 50er Jahren.

  25. Warum beklagen sich die Kirchen? Sie haben es doch so gewollt. Solange die den Mohamendanern in den Arsch kriechen, sollen sie auch die bunte Bereicherung zu spüren kriegen. Ich wünschte, die mohamedanischen Fachkräfte würden sich die Politclowns vornehmen, besonders die Grünen und alle Blockparteien.Nicht vergessen, einen runden Tisch gegen räääächts

  26. Stichtag 3.2.2014:
    Auch dieser PI Artikel, wie schon der unter ***) verlinkte, ist geeignet auch Christen zu mobilisieren für die gute Sache, z.B. für kritische Parteien in den Stadträten und Landesparlamenten, die nicht hinnehmen wollen dass die christlich abendländische Kultur hier ausgetauscht wird gegen Multikulturalismus und Islamismus.
    Etwa so:
    … die Partei DIE FREIHET, die gegen ein Europäisches Islamzentrum in MÜNCHEN demonstriert und gegen linke Umtriebe gegen Christen. Die Partei wird VON IMMER MEHR CHRISTEN UNTERSTÜTZT*). Damit sie zur Stadtratswahl zugelassen wird, müssen aber noch weitere Müncher Bürger an der bis zum 3. Februar, 12 Uhr laufenden UNTERSCHRIFTENAKTION zum Wahlantritt der FREIHEIT teilnehmen, unterschreiben kann man in der Stadtinformation des Münchner Rathauses oder in den fünf Bezirksinspektionen.
    ***) http://www.pi-news.net/2014/01/muenchen-christen-fuer-wahlantritt-der-freiheit-eine-islamkritische-stimme-in-den-stadtrat/).

  27. Intoleranz, Diskriminierung und Gewalt gegen Christen in Europa
    .
    werden auf der folgenden Internetseite dokumentiert:
    .
    http://www.intoleranceagainstchristians.eu/
    .
    Aktuelle Fälle bitte auf der Seite melden (z.B. Links auf Artikel!) unter der Rubrik “ REPORT A CASE „.
    .
    Inzwischen sind über 1100 Einzelfälle gemeldet. Es erscheint ein jährlicher Report.

  28. Wieso sprechen bei der Verwüstung einer christlichen Kirche in Deutschland sozialdemokratische Parteibonzen nicht auch von einem „Angriff auf unsere Gesellschaft?

    Wieso wird wenn einheimische Jugendliche Schneebälle auf eine Moschee schmeißen der Staatsschutz eingeschaltet und wenn Moslems christliche Kirchen verwüsten oder anzünden nicht?

    Wieso tun da unsere Blockparteien-Politiker zwischen Opfer erster und Opfer zweiter Klasse unterscheiden?

    Wieso erscheint diese Meldung in unseren Systemmedien nur im lokalen Teil der örtlichen Tageszeitung und wenn es eine Moschee betroffen hätte bundesweit in allen Blättern und den Nachrichten unserer GEZ-Medien?

    Und wieso regt das niemanden in der Kirchenverwaltung auf, dass ihre seit fast zweitausend Jahre heimische Religion keinen Schutz von einheimischen Politikern bekommt??

    Fragen über Fragen? 😉

  29. Nach Gabriel ist ein Schweinekopf auf einem Brachgrundstück ein Angriff auf uns alle. Welches Lebensmittel beinhaltet Gelatine aus Schweineschlachtung? Gummibärchen wohl nicht mehr. Ist noch irgendwo Schweinegelatine drin? Hat auch ein Foto von einem Schweinekopf diese magische Wirkung? Oder ein Schweineschnitzel?

  30. Ganz klar, die Täter waren Neonazis! Die glauben doch an Wotan, Thor und Odin und bekämpfen diese neumodische ausländische Religion, gegründet von einem Juden und mit Hauptsitz in Italien.
    Also: Mehr Geld für den Kampf gegen Rechts!

  31. Leipzig: Es waren insgesamt sieben Schweineköpfe, denn der dicke Gabriel (nicht der Erzengel, der Mohammed dan Koran brachte, sondern der von der SPD) mit der Parole „Anschlag auf die Demokratie“ und die Betroffenehitsqualle waren auch da. Aber die Polizei taugt nichts – die Täter sind immmer noch nicht gefunden.
    Kommenden Montag Volksgartenstraße / Ecke Löbauer 19 Uhr! Näheres auf Facebook „https://www.facebook.com/pages/Bürgerinitiative-Gohlis-sagt-Nein/252175001599965?hc_location=stream“

  32. #5 kaluga

    „Sie“, das sind die vom Hass auf ihre eigene Kultur, ihr eigenes Volk zerfressenen Politiker. Die linken und mohammedanischen Täter sind nur ihre Werkzeuge.

  33. #3 Wutmensch (30. Jan 2014 14:13)

    Besonders bunt trieben es die Einbrecher in der Kirche St. Stephan in Bremgarten

    Richtige Bemerkung der Badischen Zeitung: BUNT haben sie es getrieben, die Verbrecher.

    Deutschland ist bunt.

    Dieser Satz wird demnächst in den Verfassungsrang aufgenommen.

    In Baden-Württemberg ist der “Runde Tisch” im Artikel 16 (3) der Landesverfassung als Gesetz verankert.

    Warum man das “…gegen Rächts” nicht gleich mit in das Gesetz der Landesverfassung geschrieben hat, ist mir absolut unverständlich.

    #20 BePe (30. Jan 2014 14:47)

    Freiburg = kulturmarxistisches Dreckloch

    Ist es wirklich schon so schlimm? (Ernstgemeinte Frage!)

    #18 Peter Blum (30. Jan 2014 14:41)

    Der Bundesgrußaugust, ein seit 18 Jahren in offenem Ehebruch lebender Pastor, wird doch sicherlich in seiner überschwänglichen Betroffenheit ein Wörtchen darüber verloren haben?

    „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“

  34. Man muss in -3- Kategorien unterteilen:
    1. natürlich gab und gibt es deutsche Diebe, die sich auf Kirchen spezialisiert haben
    2. die überwiegende Mehrzahl an Diebstähle besonders im Bereich Opferstock begehen derzeit Zigeuner aus den neuen EU-Ländern.
    3. Von den beiden erstgenannten Gruppen gehen aber nie SCHÄNDUNGEN aus! Das ist wichtig zu wissen! Dir dritte Gruppe sind Moslems, denen es AUCH um die Schändung christlicher Symbole geht…

  35. Auch die Kirchen sollten mittlerweile Arlarmanlagen anschaffen. Und wenn wertvolle Goldpokale vorhanden sind ist das besonders wichtig. Auch wichtige sakrale Gegenstände können so gerettet werden.

    „Bauliche und technische Maßnahmen, die viel Lärm verursachen und lange Zeit brauchen, um geknackt zu werden, sind besonders effizient. Bei geprüften Sicherheitstüren, eingemauerten Fenstergittern und einbruchshemmenden Fensterbeschlägen geben viele auf.“

  36. Typisch Schland, Politik und Exekutive schauen weg , wenn es um offensichtliche Zerstörung von Kulturgut und Provokation der Nation geht.
    Wahrscheinlich muß erst die Zeit kommen, daß die Biodeutschen eine eigene Bürgermiliz aufstellt, damit wenigstens im eigenen Umfeld Ruhe und Ordnung einkehrt. Aber das wäre mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine verfassungsfeindliche Vereinigung und voll Räächtzz.

  37. #20 BePe (30. Jan 2014 14:47)

    Freiburg = kulturmarxistisches Dreckloch

    Antideutsch + Antichristlich

    Diese Kirchenschändung wird im rot-grünen Freiburg keinerlei Konsequenzen nach sich ziehen. Im Gegenteil, die Kulturmarxisten (73%) in Freiburg werden wohl eher klammheimliche Freude empfinden.
    ————————-

    Linksregierungen und Medien freuen sich immer insgeheim wenn den Christen und deren Kirchen etwas passiert. Es ist ein Teil dieses krankhaften Selbsthasses dass die Deutschen so gern pflegen. Alles in der Schule gelernt.

  38. Das ist nur der Anfang. Es wird munter so weiter gehen. Alles unter dem Slogan : Kampf gegen Rechtssss !
    Auch die Katholische Kirche, vielleicht nicht der jetzige Papst, ist nicht unbedingt Anhänger der PC. Und Christen haben einen Fehler. Sie glauben an die eine Wahrheit in Jesus Christus. Damit sind sie das Feinbild des Relativismus. Bei den Evangelen ist es schwieriger eine klare Linie zu erkennen, ausser sie erkennen die Bibel als Gottes Wort an.

  39. Tja…, wer den rechten Glauben zugunsten des Islams verrät, der braucht sich nicht wundern, wenn Gott die gerechte Strafe dafür gibt.

  40. ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es Moslems unbedingt waren.
    Ich kann auch falsch liegen.

    Ich würde eher aus dem linken Spektrum vermuten. Antifa z.B. Dazu sind sie eher fähig und bereit Kirchen zu zerstören.

  41. Die Global-Nazis haben bereits bei der Antifa Unterschlupf gefunden. Bald wird der Bundes-Reichstag brennen.

  42. Mein Mitleid hält sich in ganz engen Grenzen.
    Solange kath. Pfarrer die Glocken stundenlang läuten, um Protestveranstaltungen gegen den Islam intensiv zu stören, solange kath. Pfarrer für Moscheebauten Geld bei ihren doofen Schäflein einsammeln, solange die kath. Kirche dem Islam den roten Teppich ausrollt und Islamkritiker öffentlich als Nazis und Rechtradikale bezeichnet, solange kann es so schlimm noch nicht sein.
    Die Christen und hier die kath. Kirche erntet das, was sie mit gesäht und gepflegt hat, daher können der Hammerschläge gar nicht genug folgen.

  43. Abscheulich der komplett politisch befreite Text der Badischen! Und keine Kommentare möglich, könnte ja politisch werden.

  44. Abhilfe könnte eine Fotofalle bzw. Überwachungskamera bieten und so teuer sind sie auch nicht.
    —————–
    Wildkamera der zweiten Generation mit 8 MP Bildauflösung! Derzeit die Krönung der mobilen Überwachung. Mit einem eingebauten Handymodul ist diese MMS Wildkamera in der Lage, die gemachten Bilder per MMS oder kostengünstig per GPRS sofort oder nach eingestelltem Modus an ein Handy oder eine Mailadresse zu schicken. Es können jeweils bis zu 4 Handy Rufnummern und/oder Mailadressen hinterlegt werden, so dass die Aufnahmen auch einem größeren Personenkreis zur Verfügung stehen.
    Somit werden nicht nur Aufnahmen gemacht, sondern man bekommt die Aufnahmen fast in Echtzeit geliefert und kann gegebenenfalls darauf reagieren – Sie bekommen Ihr Bild direkt auf das Handy oder ins Postfach!

  45. Teile der aus einer Kirche in der norditalienischen Region Abruzzen gestohlenen Blutreliquie von Papst Johannes Paul II. sind am Donnerstag wieder aufgetaucht. Ein Eisenstück und ein gestohlenes Kreuz wurden von der Polizei in der Abruzzen- Hauptstadt L’Aquila nahe der Basilika Santa Maria di Collemaggio gefunden, berichteten italienische Medien.
    Es fehlt aber noch jede Spur des blutgetränkten Stoffstücks. Die Polizei nahm zwei drogenabhängige Personen fest, ein dritter Verdächtiger wird noch gesucht. Die beiden Festgenommenen, die 23 und 24 Jahre alt sind, gestanden den Diebstahl und führten die Polizei zu einer ehemaligen psychiatrischen Klinik, in der der Teil der Reliquie gefunden wurde.
    Nach dem Stoffstück mit dem Blut des Papstes wird noch gesucht. Die beiden Männer waren ursprünglich festgenommen worden, weil sie eines Überfalls in L’Aquila verdächtigt werden.
    http://www.krone.at/Welt/Johannes_Paul_II._Teile_der_Reliquie_aufgetaucht-Aus_Kirche_gestohlen-Story-391660

  46. 18 Wenn die Welt euch haßt, so wisset, daß sie mich vor euch gehaßt hat. 19 Wenn ihr von der Welt wäret, würde die Welt das Ihrige lieben; weil ihr aber nicht von der Welt seid, sondern ich euch aus der Welt auserwählt habe, darum haßt euch die Welt. 20 Gedenket des Wortes, das ich euch gesagt habe: Ein Knecht ist nicht größer als sein Herr. Wenn sie mich verfolgt haben, werden sie auch euch verfolgen; wenn sie mein Wort gehalten haben, werden sie auch das eure halten.

    Joh 15: 18-20

    Links/Rechts-Sozialisten, Atheisten, Satanisten, Modernisten. Christus hat viele Feinde, der Christ auch.

  47. Deswegen macht mir Papst Franziskus auch so viele Sorgen, er hat zu viele Freunde in der Welt.

  48. #41 lorbas

    Ja! Wobei in Freiburg bisher weniger eine offensichtliche Verwahrlosung wie in Berlin, Duisburg od. Dortmund stattfand, sondern eher eine geistige Verwahrlosung des ehemals deutschen Bildungsbürger (Mittelstandes), der zu rot-grün gegenderten, hochideologisierten Multikulti-Passivhaus-Zombie mutierte.

    Sämtlich spinnerte rot-grüne Ideologien werden da auf die Spitze getrieben, außer der multikulturellen Massenbereicherung (wenn man mal von hochgebildeten Uni-Mitarbeitern absieht). Die Breicherung durch bildungsferne Unterschichten wird den nazi-deutschen Arbeiterschicht aufgezwungen. Falls die deutschen Arbeiter sich wehren weiß der gebildete Freiburger natürlich was zu tun ist. Anders gesagt, die Stadt ist voller rot-grüner Heuchler!

    Das ändert sich jetzt aber langsam, denn die derzeitige Masseneinwanderung macht auch vor Freiburg nicht halt.

    3 Asylantenheime sollen in Freiburg gebaut werden, natürlich in sozialen Brennpunkten und nicht in den rot-grünen Wähler-Brennpunkten!
    http://www.badische-zeitung.de/freiburg/asylbewerber-freiburg-braucht-noch-ein-viertes-wohnheim–74481755.html

  49. Wundert mich eigentlich, daß hier Manche noch nicht wußten, daß Freiburg im Breisgau, zum pädogrünen Kretschmann-Ländle gehörend, ein ausgemacht kulturmarxistisches Drecksloch ist. Die nichtgrünen Christen haben da schon lange kapituliert und sind froh, wenn sie nicht persönlich körperlich angegriffen werden.

    Zehn kleine Pädogrüne

    Zehn kleine Pädogrüne konnten sich nicht freun,
    denn einer war nicht links genug, da warn es nur noch 9!
    Neun kleine Pädogrüne schottern in der Nacht,
    für einen kommt der Zug zu schnell, da warn es nur noch 8!
    Acht kleine Pädogrüne sind am Gleis geblieben,
    der Castor bahnt sich seinen Weg, da warn es nur noch 7!
    Sieben kleine Pädogrüne entbehrten jedes Zwecks,
    im Volk hat man das auch erkannt, da warn es nur noch 6!
    Sechs kleine Pädogrüne streicheln einen Pimpf,
    doch einer trieb es gar zu toll, da warn es nur noch 5!
    Fünf kleine Pädogrüne glauben der Scharia,
    die eine war ihrem Mann nicht treu, da warn es nur noch 4!
    Vier kleine Pädogrüne stellten fest “owei,
    wir wer’n ja immer weniger”, da warn es nur noch 3!
    Drei kleine Pädogrüne holt die Polizei,
    der fieseste wird weggesperrt, da warn es nur noch 2!
    Zwei kleine Pädogrüne nehmen ein paar Steine,
    und werfen sie (wie früher halt),
    zuletzt ein Pädo alleine!
    Ein kleiner Pädogrüner ist jetzt isoliert,
    die Arabs hol’n ihn in den Tschad,
    brutal, sie sind zu Viert.
    Als Haremsdame Nummer neun bekommt er Schreck auf Schreck,
    das Volk das atmet endlich auf, jetzt sind die Grünen weg!!!

    Thematisch weiterführender Link:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article120767023/Gruener-Bueroleiter-soll-Kinder-missbraucht-haben.html

  50. @ #23 BePe (30. Jan 2014 14:50)

    Nicht mal dann wird sich was ändern. Die Deutschen werden glauben, daß es ihnen so schlecht geht, weil es zu wenig Zuwanderung gibt, weil es hier so viele böse Rechte gibt.

  51. Es ist so weit, dass jede Kirche/Kapelle bewacht werden muss, ebenso wie Synagogen –

    nur wo sind die Nazis/Rechte die es auf Synagogen angeblich abesehen haben,
    die Gefahr geht doch in D ausschliesslich von Muslimen aus.

  52. Nun denkt doch bitte einmal logisch:

    Die Grosskirchen sind doch eh gezwungen, mangels Besuchern Kirchen zu schliessen/verkaufen. Da sich nun nicht immer Käufer finden…

    Die Versicherung zahlt immer 🙂

  53. #63 rockymountain (30. Jan 2014 18:16)

    Es ist so weit, dass jede Kirche/Kapelle bewacht werden muss, ebenso wie Synagogen –

    nur wo sind die Nazis/Rechte die es auf Synagogen angeblich abesehen haben,
    die Gefahr geht doch in D ausschliesslich von Muslimen aus.

    Nicht ausschließlich. Zu nennen sind auch die Möglichkeiten linksextremistische Kirchenhasser (grüner, roter wie brauner Färbung) und nicht zuletzt Satanisten. Diese Leute werden sich im hier geschilderten Fall ausgekannt haben in dem, was sie zerstörten.

  54. Wenn man bulgarische/rumänischen Ärzten und Ingenieuren bzw. Zigeunern keine Arbeit gibt, passiert so etwas.

    Gestern meinte eine Dortmunder Sozialarbeiterin, das die 4000 Zigeuner die in Dortmund leben, sooo viel Potential hätten. Man müsste nur ihre Ausbildung anerkennen. Laut Sozialdezernentin (SPD)hat aber fast keiner von denen eine Berufsausbildung und viele sind Analphabeten.
    In Duisburg haben 90 % der Zigeuner keine Berufsausbildung

  55. Ja, einige von euch haben es schon angemerkt: es ist wirklich fatal, dass z. Bsp. bei dem versuchten Brandanschlag auf das Kirchlein in Berlin-Müggelheim auch die dortige Pastorin sofort „NPD-Anhänger“ oder sonstige „Rechte“ als mögliche Tätergruppe ausmachen möchte. Nun will ich ja gar nicht bestreiten, dass es tatsächlich Neonazis gibt, die linke Pastoren und Einwanderungs-Sympathisanten auf ihrer „Hassliste“ haben und gegen diese Gewalt ausüben. Das ist schlimm genug.
    Die Regel aber ist es nicht. Neonazis gehen in der Regel eben NICHT gegen Kirchen, besonders nicht gegen Kirchengebäude vor, sondern suchen sich eher Pastoren und kirchliche Aktivisten für irgendwelche linken Ziele aus, um diese einzuschüchtern. Fragen wir doch mal „open doors“ wes Geistes Kind die Gruppen und Staaten sind, die gegen Christen am schärfsten vorgehen. Es sind weitgehend die Kommunisten und Muslime, die dem Evangelium mit Gewalt begegnen und die Botschaft Christi von der Erde tilgen wollen. Warum sollte dies also in Deutschland anders sein ? Linke und Allah-Anbeter sind per se IMMER zunächst als Verdächtige anzusehen, wenn christliche Symbole attackiert, Gläubige beleidigt und Geistliche beschimpft werden. Es ist eben auch eine GEISTLICHE Auseinandersetzung, für die aber unsere säkulare Welt keinerlei Antennen mehr hat. Leider auch die Kirchen zumeist nicht mehr.
    Was nun die Raubüberfälle auf Kirchen angeht, so sehe ich das wie viele der Vor-Kommentatoren: da kommen sicher „einfache“ Räuber (egal aus welchem Kulturkreis) ebenso in Frage, wie ausgesprochene Christenhasser. Eine Kirche, zumal wenn sie wertvolle Ritualgegenstände beherbergt, ist für diese Kreise natürlich ein „soft target“. Wir kennen das aus Ländern wie dem Irak, Ägypten, Sri Lanka, Indien, Kuba etc.

  56. Sorry, ich schrieb in meinem letzten Beitrag von „Raubüberfällen auf Kirchen“, was ja per definitonem gar nicht möglich ist. Es hätte heissen müssen: „Einbruchdiebstählen“. Sorry, mea culpa.

  57. #59 BePe

    Naja, es gibt keinen Grund anzunehmen, dass die Freiburger aus irgendwelchen naturgegebenen Gründen „linker“ wären als der Rest der sturzkonservativen Baden-Württemberger.
    Die Erklärung liegt vielmehr darin, dass Freiburg eine große Universität hat und ein schönes Klima und somit Ziel nicht nur vieler Migranten ist, sondern von noch viel mehr (leider seit der Nazizeit auch in fremden Bundesländern wahlberechtigter) Binnenmigranten.

    N

  58. Konstanz Am Samstag, in der Zeit zwischen 11.50 und 13.30 Uhr, begaben sich ein oder mehrere Täter in die unverschlossene Sankt- Gebhard-Kirche und traten die verschlossene Türe zur Sakristei auf. Dort wurde der mit elektrischem Codeschloss gesicherte Schlüsselkasten aus einem Schrank gebrochen / gerissen und entwendet. Der Schlüsselkasten wurde wahrscheinlich aufgebrochen. Mit dem im Schlüsselkasten aufbewahrten Schlüssel zu einem Tresor wurde der Tresor aufgeschlossen. Aus dem Tresor wurde ein geringer Bargeldbetrag entwendet. Ebenfalls aus dem Tresor entwendet wurden eine Hostienschale im Wert von ca. 1000 €, sowie das Gebhardkreuz und ein Wettersegenkreuz im Wert von jeweils ca. 10000 €.

    Mögliche Zeugen der Tat oder Hinweisgeber auf den Aufbewahrungsort der entwendeten sakralen Gegenstände werden gebeten sich mit der Polizei in Konstanz, Tel. 07531 / 9950, in Verbindung zu setzen.

    http://presse.polizei-bwl.de/_layouts/Pressemitteilungen/DisplayPressRelease.aspx?List=7fba1b0b-2ee1-4630-8ac3-37b4deea650e&Id=79958

  59. das einzige was helfen könnte ist wenn man die Politiker bei einer großen Versammlung damit konfrontiert. z.B. Sigmar Gabriel fragen wo er war als die Kirche in Garbsen abgebrannt ist. Warum er es als einen Anschlag bezeicheichnet wenn man Schweineblut auf eine noch nicht fertige Moschee kippt, er aber schweigt wenn Kirchen zerstört werden. Da wird er dann einiges zu erklären haben

    Wohnt hier jemand in der Nähe von Sigmar Gabriel? wo finden seine nächsten Veranstaltungen statt?

  60. Erdowahn hat sich zu einem Wahlkampfbesuch fuer seine Auslandstuerken in D angesagt.

    Man arbeitet in Ankara zielbewusst darauf hin, dass D eine Kolonie der Tuerkei wird, ein Brueckenkopf um moegl. ganz Europa mit muslemischer Kultur, Scharia, Umwandlung von Kirchen in Moscheen zu begluecken.

    Vielleicht wird Europa dann in Eurabia oder Euturkia umgewandelt, wer weiss.

    Andere Laender wie F und GB, NL, B werden wahrscheinlich schon frueher dem Islam zum Opfer fallen.

    Wenn die Gesellschaften JETZT reagieren wuerden und einen U-turn erzwingen wuerden, wie Rueckkehr zu Grenzkontrollen, jedes Land bestimmt wer ueberhaupt herein darf, wie

    Ausweisung von Integrationsverweigerern, Schmarotzern, Kriminellen, Gewalttaetern, Isl.Fanatikern, Illegalen und Vielweibereibetreibern – da gegen Gesetz, natuerlich mit jeweils kompletter Familie, wobei auch bei Jugendlichen Wiederholungstaetern keine Ausnahme gemacht wird.

    Aber bei der verfetteten, intelektuell in der Mehrheit zurueckgebliebenen Masse der D und anderer Europaer, duerfte es an ein Wunder grenzen, wenn man handelt und die Macht von Bruessels Kommissaren der sozialisitschen Gleichmachern und Kulturzerstoerern brechen koennte.

  61. Ich denke, in St. Georgen war es nicht primäre Absicht der Täter/-innen, die Kirche zu schänden. Vergleichbare Vorgehensmuster legen eher nahe, dass Ärzte und Ingenieure aus Osteuropa dahinter stehen. Ganz ohne antireligiösen Impetus, alleine der Gewinnmaximierung verfallen.

  62. Liebe Christen: Überall wo die Grünen herrschen gibt es ähnliche Zustände.
    Die ekelhaft, dekadent herrschende Bionade-Elite sieht über geschändete Kirchen großzügig hinweg.

    Da hat sich ein Türke, Grüner, Antifa … ach was soll`s wir sind ja alle gleich; da hat sich ein Mensch einfach mal individuell ausgedrückt und seine Meinung geäußert. Angesichts der Kreuzzüge, Hexenverbrennungen und es immer noch vorherrschenden Sexismus in der katholischen Kirche ist ein solches Verhalten legitim, nein sogar mutig.

    Hoffentlich frisst die Revolution bald ihre Kinder. Freiburg soll an Moslems, „Flüchtlingen“, Zigeunern, Schwulen, Salafisten und Kriminellen ersticken!

    Freiburg ist übrigens auf meiner „Hass-Städteliste“ ganz weit oben, neben Tübingen.

    Meine Entschuldigung für die harten Worte an alle normalen Freiburger und Tübinger, eure Gegend ist eigentlich sehr schön – aber Grüne an der Macht, das geht nicht.

  63. Solange die Kirchen ihren Schmusekurs gegenüber dem Islam fortsetzen, wird der Konflikt künstlich unter dem Deckel gehalten und zwar so lange, bis dies nicht mehr möglich ist. Das ist aber auch der Zeitpunkt, zu dem es für eine Gegenwehr zu spät ist und auch die Kirche das Schicksal der Christen im Irak, Libyen, Syrien etc. teilen wird.

  64. Hat sich eigentlich Bischof Zollitsch schon zu Wort gemeldet? Oder schweigt er genau wie Schneider/EKD zum Kirchenbrand in Garbsen?

  65. Wieso „kuenstlich echauffiert“? Ich möchte dich mal sehen, wenn du zuhause nichtsahnend ein Paket öffnest und es ein blutiger übelriechender Schweinekopf drin…

    Und außerdem hat dieses Thema mit dem anderen nichts zu tun.

    Schützt PI die Juden nun – oder nicht? Egal von welcher Seite die Gefahr kommt…

  66. Die Kirchen – sowohl katholisch als auch evangelisch – biedern sich dem Islam doch förmlich an !! Warum also aufregen – es ist so gewollt -. Man kann nur eines tun: diesem Kirchenverein „kündigen“.

Comments are closed.