Athen (AFP). Griechenland hält seine Entschädigungsforderungen an Deutschland wegen der während des Zweiten Weltkriegs verübten Nazi-Gräuel aufrecht. Die halbamtliche Nachrichtenagentur ANA zitierte den stellvertretenden Außenminister Dimitris Kourkoulas [Foto] am Freitag mit den Worten, Außenminister Evangelos Venizelos habe darüber in den vergangenen Monaten beziehungsweise Wochen in Athen mit seinen Kollegen Guido Westerwelle (FDP) und Frank-Walter Steinmeier (SPD) gesprochen. Mit der Krise oder den derzeitigen Strukturanpassungsprogrammen in Griechenland hätten die Forderungen nichts zu tun. (Nein, nein, natürlich nicht, unverschämter Lügner!)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

123 KOMMENTARE

  1. Die Enkel der Täter sollen also de Enkeln der Opfer Entschädigung zahlen.
    Eine tolle Logik.
    Möglicherweise kann man jedoch mit diesem Kunstgriff das marode Griechenland ein paar weitere Jahre am Leben halten ohne gegen EU und IWF Regeln zu verstoßen.

  2. Diese Forderungen wird der logische Grund sein wieso Griechenland seine Schulden an Deutschland niemals zurückzahlen wird.

    Schade um die vielen Milliarden an deutschen Steuergelder, die da verbrannt wurden, damit wir weiter als „Nazis“ bezichtigt uns beleidigt werde dürfen.

    Das viele Geld hätte man auch in die deutsche Rentenkasse einzahlen können. Dann hätten unsere Rentner mehr als 0.2 Prozent Rentenerhöhung erhalten bei 4 bis 7 Prozent realer Inflation.

    Aber so lange die Bevölkerung in Deutschland gleichgeschaltete Blockparteien wählt so lange gibt:

    „Wer Blockparteien wählt, dem bestraft das Leben!“! 😉

  3. Und ich fordere:

    Wiedergutmachung von Frankreich – Napoleonischer Krieg

    Wiedergutmachung von Italien – Einmarsch der Römer nach Germanien

    Wiedergutmachung von Schweden – 30 Jähriger Krieg

    Hab ich was vergessen ?

  4. Wozu die Aufregung?

    Der Mann ist billig zu haben. Hunderttausend Euro auf sein Schweizer Konto und er vergißt die Forderung. 250 Tausend Euro auf das Konto seiner Ehefrau und er prüft, ob Deutschland wegen der ärztlichen Versorgung im zweiten Weltkrieg noch Rückerstattungsansprüche hat – mit Abschlagszahlung auf Steinmeiers Depot auf den Antillen.

  5. So langsam überlege ich mir, ob das mit der Moschee in Athen nicht doch eine gute Idee ist. Am besten auf der Akropolis. Dann kommen die unverschämten, ahistorischen griechischen Polit- Quengeldödel mal auf andere Ideen als ständig nur an Deutschlands Rockzipfel zu heulen, zu schreien und zu trampeln „ich will, ich will, ich will!“

    Wie man sieht, sind EUdSSR und Euro echt klasse für die europäische Völkerverständigung.

    😀

  6. Weshalb verhandelt Deutschland nicht direkt mit den Banken über die gewünschten Reparationsbeträge ? Griechenland könnte immense Summen einsparen, wenn die Sprecher der
    Finanzwelt nicht mehr beim griechischen Steuerzahler, sondern direkt bei Goldmann Sachs angestellt würden.Wäre auch ein Beitrag im Kampf gegen die Korruption, denn ein normales Gehalt würde dann bereits garantieren, dass die Unternehmenspolitik konsequent vertreten wird.

  7. Ja und unsere „Volksvertreter“ werden wieder artig einen Bückling machen und ganz brav auch diese Forderung erfüllen.

    Unsere Politiker sind einfach nur noch eine peinliche Schande, rückgratloses Gewürm.

  8. #1 Powerboy (18. Jan 2014 11:40)

    Griechenland hat Öl und Erdgas-Vorkommen im Mittelmeer!

    Die machen ein auf Insolvent und starten dann schuldenfrei mit unermesslichen Reichtum neu.

    Vorher sind sie natürlich aus Euro und EU ausgetreten.

    Ihre Drachme wird dann wohl die stärkste Währung Europas sein- inklusive Russland.

  9. Nachdem all die „Reparationen“ bezahlt sind und die Schuld getilgt ist, kriegen wir dann all die nach dem Krieg geraubten Industriegüter, Technologie-Patente etc. zurück ? Und vor allem das geraubte Land im Osten (samt Pachtzins für 70 Jahre) ? Oder wie lage soll dieser völkerrechtswidrige Besetzung der deutschen Ostebiete noch andauern ?

    Und wenn sich jetzt herausstellt, dass Deutschland am 1. WK nicht die Hauptschuld hatte, können wir dann bitte auch die geleisteten Reparationen aufgrund des Versailler Vertrages zurückhaben, samt Zins und Zinseszins ?

    Was ist mit der Varusschlacht, bekommen wir da nicht noch von den Italienern Schadensersatz für ihren rechtswidrigen Invasionskrieg ?

  10. Wir sollten von Frankreich Entschädigungen verlangen, wegen des Überfalls auf Europa durch Napoleon.

  11. Man sollte die gesamte deutsche Arbeitskraft der nächsten hundert Jahre als Reparation anbieten und den Opfergruppen eine Sportarena bereitstellen, in der sie die gerechte Verteilung auskämpfen.Das könnte dann im Staatsfernsehen übertragen werden und wir hätten alle was davon.

  12. Die bisherigen griechischen Regierungen haben es versäumt Wirtschaft, Politik und Infrastrukturen zu reformieren und weiter zu entwickeln. Ob Kapitalflucht,Steuerhinterziehung oder Sozialleistungsmissbrauch. Dieses Land wurde über Jahrzehnte in den sicheren Ruin sehen Auges gemisswirtschaftet. Dann haben sie sich in die EU gemogelt.Goldman-Sachs boten den Griechen eine 2,8 Milliarden Euro-Finanzierung an, der es der griechischen Regierung ermöglichte, die Maastricht-Kriterien der Europäischen Union zu erfüllen. Und alle anderen sollen es heute bezahlen, mit unseren Steuergeldern.Quelle:
    http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2012/03/39309/

    Griechenland hat gerade mal ein BIP von 183 Mrd. € mit 11.3 Mio Einwohnern. Unser Bundesland NRW alleine schon ein BIP von 582 Mrd. € mit 17 Mio Einwohnern.

    Und die EU könnte ohne Griechenland nicht auskommen und in eine Krise stürzen? Lächerlich.

    Die AfD hat vollkommen recht. Solche Länder sind zu schwach für die starken EU-Staaten. Hier muss gesplittet werden, damit diese Staaten wieder aus ihrem Elend kommen und uns nicht weiterhin gleichzeitig schwächen.

    Durch die Zinspolitik wird gerade die private Altersvorsorge der Bürger vernichtet und gleichzeitig müssen sie mit ihren Steuern einen Staat wie Griechenland finanzieren.
    Die Konsequenzen dürfen dann noch unsere Kinder und Enkel erleiden.

    Im Mai ist Europawahl, dann muß sich etwas ändern.

  13. #4 Babieca (18. Jan 2014 11:42)

    Die meisten Griechen, die ich kenn nebenbei bemerkt, kommen mit diesen Politkern selbser nicht klar und würden sie gerne aus dem Amt jagen.

  14. #8 Voldemort (18. Jan 2014 11:46)

    Ein besiegtes Deutschland- war, ist und bleibt ein Land zum ausplündern.

  15. Das Thema Reparationen wegen WK II ist doch juristisch schon längst erledigt. Wenn sie jetzt Reparationen wollen, müssten wir da nicht erst erneut einmarschieren?

  16. Diese Griechen sind einfach nur rotzfrech.
    Wieso wenden die sich nicht an Italien?? Italien ist 1940 dort eingefallen und hat dann die Deutschen um Hilfe gebeten!
    Aber bei den Italienern ist ja nix zu holen gelle??
    Seit wie viel Jahren schmarotzen die Griechen eigentlich auf anderer Völker Taschen?
    Ich kann se nicht leiden. Punkt.
    Ich darf das so sagen, weil wir seit 3 Jahren unmittelbare griechische Nachbarn haben.
    Die sind NICHT anpassungsfähig, wir dürfen das vor allem im Sommer miterleben. Ab 20 Uhr wird das Familienleben nach draußen verlegt und dies mit 3 plärrenden Kleinkindern.
    Egal ob andere schlafen müssen wegen der Arbeit. Kaum Deutsch sprechend kann man auch nicht wirklich etwas klarstellen. Die werden dann richtig aggressiv.
    Wir haben die Schnauze voll mit Multi-Kulti-Kuddelmuttel!!

  17. #6 defense (18. Jan 2014 11:44)

    Ja und unsere “Volksvertreter” werden wieder artig einen Bückling machen und
    —————–
    sie werden kriechen vor den Griechen!

  18. Was ist mit der Varusschlacht, bekommen wir da nicht noch von den Italienern Schadensersatz für ihren rechtswidrigen Invasionskrieg ?

    Übrigens Italiener

    Es war Mussolini der Griechenland besetzt hat,nicht vergessen ,die Türken, das war ein paar hundert Jahre lang,
    die Tzirtaki-Tänzer sollen mal besser in die Hände spucken anstelle sie durch Lügen gestützt aufzuhalten.
    Was kotzt mich diese EU mittlerweile an.

  19. Rückzahlung von Schulden sind somit schon eindeutig abgelehnt.
    Also auf die Entmündigung der Deutschen folgt die Enteignung.
    Herr Martin Schulz hat eindeutig auch noch die Einwanderung auch völlig Mittelloser nach Deutschland ganz klar erklärt, und den in Zukunft eintretenden Verlust der Souveränität des Landes Deutschland.
    Also was will man mehr. Das sind doch weitere Zukunftsaussichten, die man als allseits verurteilter Nazideutscher verdient hat.
    Es hängt einem zum Hals raus, mehr kann man dazu nicht mehr sagen.

  20. Zum Glück füllt Griechenland die durch den Geburtenrückgang immer lichter werdenden Reihen der Überlebenden des Naziterrors durch illegale Drittweltler auf, so dass die Anspruchberechtigten nicht ausgehen, auch wenn kein bio Grieche mehr auf griechischem Boden an den Spätfolgen des dunkelsten Kapitels leidet.

  21. Da darf der Brückenwitz nicht fehlen:

    Vor ein paar Jahren begann ein spanisches Städtchen eine Städtepartnerschaft mit einer ähnlichen Stadt in Griechenland.

    Der griechische Bürgermeister besucht die spanische Stadt. Als er das stattliche Anwesen des spanischen Bürgermeisters sieht, wundert er sich. Der Spanier: “Sehen Sie dort drüben diese Brücke? Die EU schenkte uns Geld, um eine vierspurige Brücke zu bauen. Aber indem ich eine einspurige Brücke baute, sparte ich das Geld für mein Haus.”

    Im nächsten Jahr besucht der Spanier den Griechen. Er ist sprachlos beim Anblick des Hauses des griechischen Bürgermeisters: Goldene Wasserhähne, Fußböden aus Marmor, saftiger Rasen, Wasserspiele, Pferdeherde. Als er fragt, wie er sich das leisten könne, erwidert der Grieche: “Sehen Sie dort drüben die Brücke?”

    Der Spanier: „Welche Brücke?”

  22. #8 Voldemort (18. Jan 2014 11:46)
    Was ist mit der Varusschlacht, bekommen wir da nicht noch von den Italienern Schadensersatz für ihren rechtswidrigen Invasionskrieg ?

    Nun, die Varusschlacht haben unsere Vorfahren unter Arminius gewonnen, aber was ist mit den jahrhundertelang von den Römern besetzten germanischen Gebieten links des Rheines und südlich der Donau sowie innerhalb des Limes??? Dafür soll Italien als Rechtsnachfolger des Imperium Romanum zahlen! Was da seit 2000 Jahren für Zinsen aufgelaufen sind!!!

  23. In der Antike hatten die Griechen – z.B. unter Alexander dem Großen – viele Länder in (Klein)Asien erobert. Ich hoffe, die Iraner, vormals Perser fordern jetzt Reparationen von Griechenland.

  24. #12 Ilitsch (18. Jan 2014 11:51)

    Das glaube ich sofort. Die Nomenklatura Griechenlands ist seit Jahrzehnten zum Heulen.

  25. #5 JeanJean (18. Jan 2014 11:43)

    Goldman Sachs und Griechenland,
    Goldman Sachs und Draghi,
    das sind alles solche unfaßbaren Schweinerein, die da ablaufen.

    Kriminelle Komplizenschaften, kriminelle Vereinigungen (*) (vulgo: Terrorgruppen) von Big Banking und Big Governmet = Big GAUNERment!

    (*)

    Unter einer kriminellen Vereinigung versteht man einen Personenzusammenschluss von gewisser Dauer, dessen Zweck oder Tätigkeit darauf gerichtet ist, Straftaten zu begehen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kriminelle_Vereinigung

  26. Wir sollten nicht über die griechischen Politiker herziehen. Hätte man Deutschland nicht als zu melkende Kuh am Leben gelassen,könnten wir heute nicht mal mehr jammern.

    Wir zahlen also sind wir.Wenn wir nicht jeden Morgen mit neuen Reparationsforderungen aufwachen, sind wir tot.

  27. #16 PSI

    …nunja…gerade Schwesterwelle wird bei dem Gedanken das Wasser im Munde zusammenlaufen 😉

  28. Wir sollten aus der Geschichte lernen und unseren europäischen Partnern nicht mehr helfen!

    Der Einmarsch der Wehrmacht erfolgte damals ausschließlich mit dem Ziel den bedrängten Italienern zur Seite zu springen. Deutschland hatte in diesem Teil Europas eigentlich keine eigenen Interessen. Wir sollten nicht nur diese Forderungen sogleich an Italien weiterreichen, sondern zugleich alle Kredite an Griechenland stoppen! Wahrscheinlich werden uns die Griechen, oder wer auch immer, sonst noch für die Konkursverschleppung des Landes verantwortlich machen… 🙁

  29. Nachtrag: wenn die Griechen, dieses Volk von Mausefallenhändlern Reparationen wollen, sollen sie sich doch an den Iran als Nachfolger des persischen Reiches wenden. Persien hatte Griechenland doch jahrhundertelang bekriegt und nie Entschädigung dafür bezahlt.

  30. #3 ghazawat (18. Jan 2014 11:42)
    Wozu die Aufregung?

    Der Mann ist billig zu haben. Hunderttausend Euro auf sein Schweizer Konto und er vergißt die Forderung.

    Das müsste ein deutsches Konto sein. In der Schweiz geht das nicht mehr.

  31. Stinkefinger, Herr Kourkoulas!

    Ich bin 1967 geboren, ich habe in meinem Leben noch kein echtes Gewehr in der Hand gehabt (zum Bund musste ich nicht).

    Warum also sollte ich auch nur einen einzigen Cent an diese unverschämten Griechen bezahlen?

    Warum fordern eigentlich nur noch diese ekelhaften Griechen Geld von Deutschland, warum nicht auch z.B. Niederländer, Polen, Franzosen? Deren Länder waren doch auch während des zweiten Weltkrieges besetzt, oder?

    Also: Warum haben Griechen finanzielle Forderungen an Deutschland wegen des zweiten Weltkrieges, Niederländer aber nicht?

  32. Der Typ kann fordern bis er schwarz wird. Mit dem 4+2-Vertrag wurden alle Schadensersatzansprüche an Deutschland als erledigt erklärt. Was kosten wohl die Bombenschäden in Deutschland, mit der Totalzerstörung fast aller deutschen Städte und der Landbeschlagnamung in der Größe Österreichs. Aber der Grieche macht immerhin keinen Hehl daraus, was er und wohl die meisten Europäer denken: Soviel Geld wie möglich aus dem Euroirrsinn herausschlagen, und das vor allem von Deutschland, da es da das meiste zu holen gibt, und die Deutschen blöd genug sind, selbst in der dritten Nachkriegsgeneration immer noch schuldgebückt ohne Selbstbewusstsein, ohne Patriotismus, ohne Stolz herumzukriechen. Natürlich gilt für alle Länder außer Deutschland: jeder ist sich selbst der nächste. Von wegen vereinigte Staaten von Europa. Diesen Unsinn glauben nur die Deutschen, und unter denen wiederum nur die Linksgrünen. Schon erschreckend, von Leuten regiert zu werden, die zu einem Großteil ins Irrenhaus gehörten. Das ist doch alles so offenkundig, das kann man doch nur mit literweise Schnaps verdrängen, vor allem auf Seiten der Konservativen, die doch andere Zeiten in den Sechzigern und Siebzigern gekannt haben.

  33. Die Griechen bekommen ihre Reparationen dann, wenn England und die USA uns für den von ihnen begonnenen Bombenkrieg entschädigt haben und Polen und Russland für die Enteignung, Vertreibung und teilweisen Ermordung der Ostdeutschen.

  34. @23 Biloxi,

    daher erübrigt es sich fast, sich über das Gequake der „griechischen Politiker“ aufzuregen.

    Die Griechen sitzen ebenso in der Falle wie wir, bekommen aber die realen Folgen der Schuldknechtschaft schon wesentlich deutlicher zu spüren.

    Klar kann man den griechischen Wählern vorwerfen, sie hätten bereitwillig nach den angebotenen Bonbons gegrapscht und daher dürften sie über den Missbrauch nicht klagen,der dann eine Ecke weiter wartete – aber so ist das Volk oder doch eine erkleckliche Mehrheit in jedem Volk und das ist kein Geheimnis.So (ver)-führt man die Massen nicht erst seit gestern.

  35. wenn eine brünstige dumme Kuh dir das Euter hinstreckt, warum nicht daran saugen??
    Die Nickomaten der Systemparteien sind doch schon ganz rollig noch ein paar hundert Millärdchen hinauszuhauen. Solange es für ihre fetten Diäten und Pensionen und die Kompensationen reicht.
    Vergessen wir nicht, eine Mehrheit bekreuzt die ohne die Zipfelmütze zu lüften.

  36. Friedrichstraße: Wüste Prügelei am S-Bahnhof

    In einem Schnellrestaurant in Mitte gerieten ein Duo und drei Männer in Streit. Dieser eskalierte.

    Im Bahnhofsgebäude des S-Bahnhofs Friedrichstraße kam es am Freitagmorgen zu einer Schlägerei zwischen fünf Männern.

    Gegen 4.20 Uhr hatten zwei Männer vermutlich arabischer Herkunft in einem Schnellrestaurant drei Männer wegen ihres asiatischen Aussehens angepöbelt. Dies hätten Zeugen berichtet, sagte ein Polizeisprecher. Aus der verbalen Auseinandersetzung „entwickelte sich umgehend eine Schlägerei“, teilte die Polizei weiter mit.

    http://www.bz-berlin.de/tatorte/friedrichstrasse-wueste-pruegelei-am-s-bahnhof-article1790450.html

    Neben Fäusten kamen auch Stühle zum Einsatz. Danach entfernten sich die beiden Pöbler und flüchteten in einem Taxi. Die drei Asiaten (24, 30 und 35 Jahre alt) wurden bei der Prügelei leicht verletzt. Sie begaben sich selbst in ärztliche Behandlung.

  37. Der Einmarsch der Wehrmacht erfolgte damals ausschließlich mit dem Ziel den bedrängten Italienern zur Seite zu springen. Deutschland hatte in diesem Teil Europas eigentlich keine eigenen Interessen. Wir sollten nicht nur diese Forderungen sogleich an Italien weiterreichen, sondern zugleich alle Kredite an Griechenland stoppen! Wahrscheinlich werden uns die Griechen, oder wer auch immer, sonst noch für die Konkursverschleppung des Landes verantwortlich machen… 🙁

    Das Thema kann man noch weiterführen:

    Die 6 Wochen, die der Hilfseinsatz für Mussolini, der Balkanfeldzug, gekostet hat, haben anschliessend beim Russlandfeldzug gefehlt, als der Winter zu früh kam.

    Ergo: Schadensersatz von Griechenland an Deutschland wegen des verlorenen Russlandfeldzuges, oder gleich wegen des verlorenen Krieges allgemein.

    Die Griechen sind schuld !!!

    Mein Gott … kann man diese Posse nicht beenden?

  38. Meckert ihr mal über die Griechen.
    Warum seid ihr nicht in der Lage eure Politiker die das Geld in der ganzen Welt verteilen
    zu bremsen?

    PS: Die Griechen haben übrigens mehr Rückrat als die Deutschen!

  39. Ich möchte auch Reparationen! Im Urlaub habe ich mal zuviel Gyros gegessen, da wurde mir schlecht. Und erst der Ouzo!

    Ja, das ist zynisch, die richtige Antwort auf zynischen Missbrauch längst vergangener Zeiten zu Zwecken gegenwärtiger Betrüger.

  40. Man schaue sich an, welcher Bundestag gerade gewählt wurde und wer uns jetzt regiert: die Deutschen wollen doch mehrheitlich belogen werden. Verrätertypen wie Merkel, Steinmeier & Co. sind doch Produkte unserer demokratischen Prozesse.

    Der mündige Wahlbürger i.S.d. Gründungsväter des GG ist längst abserviert, wie die Staatsmedien mit ihren Brot&Spielen für die verblödeten Massen täglich neu belegen …

  41. Das hat man davon, wenn man so korrupten Südländern mit, vom Deutschen Volk erwirtschafteten
    Steuer Millionen hilft, sie sehen nicht ihr eigenes Versagen, sondern fordern dreist noch mehr Geld in Form von irgendwelchen Reparationen aus dem letzten Jahrtausend und schämen sich nicht einmal dafür.
    Nur durch Betrug und Bilanzfälschung im großen Stil, haben sie sich zur EU Zutritt verschafft.
    Anstatt sich für die Hilfe in Mrd. Höhe, welche sie trotz der Mitglieds-Erschleichung erhielten, zu bedanken (oder dafür, dass sie nicht raus flogen nach bekannt werden des Betrugs), werden die Forderungen immer Dreister.
    Keiner in DEU. ist abhängig von dem kleinen Land,
    warum dann nicht mal das Messer auf die Brust
    setzen, wenn nochmal Reparationen gefordert werden.
    Leider gibt es bei uns nur Linke Weicheier, deshalb schmeißen wir eher noch mehr Kohle in denen ihr Bodenloses Fass ohne Hoffnung auf Rückzahlung!

  42. Langsam reicht es.
    ***Gelöscht!***

    .
    ***Moderiert! Bitte sachlich bleiben, vielen Dank! Mod.***

  43. @42 Schmied von Kochel,

    man sollte auch nicht vergessen, dass wir nun bereits in der x-ten Generation durch Erinnerungsarbeit zwangstraumatisiert sind – wenigstens ein kostenloser Griechenland Urlaub im Jahr sollte da als Entschädigung drin sein.

  44. Wir könnten den Griechen zwecks Reparation eine Million türkischer Gastarbeiter schicken. Die haben schließlich bei uns auch das Wirtschaftswunder geschaffen.

  45. die Lüge von dieser „friedensstiftenden“ EU wird immer offensichtlicher.
    @Dr. T
    lol das würde Griechenland endgültig den Rest geben

  46. #41 JeanJean (18. Jan 2014 12:19)

    Ja, das wird allmählich Mainstream auf diesem Blog, und das ist auch gut so. Das deckt sich übrigens auch, zum Teil zumindest, mit den Positionen der AfD, wenn ich das richtig sehe. Und falls nicht, werde ich nach Kräften dazu beitragen, daß das so wird.

    Erinnere noch mal an diese beiden ausgezeichneten Beiträge:

    Wie die Politiker unser Land verkaufen.
    #95 732 (17. Jan 2014 19:02)
    #97 732 (17. Jan 2014 21:13)
    http://www.pi-news.net/2014/01/staatsfinanzen-wir-leben-von-druckerschwaerze/#comments

    Also: Sieben-drei-zwo, nicht “Wagen Sieben-drei-vier” wie hier:
    http://www.youtube.com/watch?v=QARuqoQX4EE

    Na, ja, einen blöden Witz kann man gelegentlich ja trotzdem machen, sonst kriegt man vollends einen Rappel. 😀

  47. #10 Voldemort (18. Jan 2014 11:46)

    Nachdem all die “Reparationen” bezahlt sind und die Schuld getilgt ist, kriegen wir dann all die nach dem Krieg geraubten Industriegüter, Technologie-Patente etc. zurück ? Und vor allem das geraubte Land im Osten (samt Pachtzins für 70 Jahre) ? Oder wie lange soll dieser völkerrechtswidrige Besetzung der deutschen Ostebiete noch andauern ?

    Und wenn sich jetzt herausstellt, dass Deutschland am 1. WK nicht die Hauptschuld hatte, können wir dann bitte auch die geleisteten Reparationen aufgrund des Versailler Vertrages zurückhaben, samt Zins und Zinseszins ?

    Was ist mit der Varusschlacht, bekommen wir da nicht noch von den Italienern Schadensersatz für ihren rechtswidrigen Invasionskrieg ?
    – – –
    !

  48. #18 Mountainarcher (18. Jan 2014 11:53)
    #38 derhesse (18. Jan 2014 12:15)

    Exakt. Es gibt für Deutschland bzgl. 2. WK die Vertragsfolge Londoner Schuldenabkommen (1953) und 2+4-Vertrag (1990).

    Dort wurde mit gutem Grund geregelt, daß Schluß ist mit Zahlemann und Söhne in alle Ewigkeit. Aber wie heißt es so schön: Kaum ist Gras über eine Sache gewachsen, kommt ein Schaf und frißt es wieder ab.

    Die kluge Erkenntnis aus dem Versailler Vertrag war nämlich genau diese: Wenn ich Rache und Animositäten bis in alle Ewigkeit fortsetze, wird es immer Streß, Streit, Krieg und Forderungen geben. So bitter es war: Damals kam ein großes „Schwamm drüber“, auch was Terriotorialgewinne und Verluste quer durch Europa betraf. Das war eine bedeutende zivilisatorische Errungenschaft. Fuzzies (u.a. EUdSSR, Goldman Sachs und diverse Staaten) unterminieren das jetzt.

    Araber haben das nie begriffen (Grenzen sind zu akzeptieren): Seit der Neugründung des Staates Israel versuchen sie pausenlos trotz krachender Niederlagen, Israel zu vernichten.

  49. #41 JeanJean (18. Jan 2014 12:19)

    Ja, stimmt. Stichwort Schuldknechtschaft: Hatte über Weihnachten endlich Zeit, Clark zu lesen. Er bietet noch weit mehr als die (alte) Erkenntnis, daß Deutschland keineswegs die Alleinschuld am 1. WK trägt. Mich hat (neben vielem anderen) sein Vergraben in die serbische Geschichte fasziniert, weil ich über die Details relativ wenig wußte.

    Ein Faktum unter vielen, vielen anderen: Serbien war zu 150 Prozent mit Staat, Infrastruktur und Hab und Gut in französischer Hand, weil sämtliche Kredite des Landes mit seiner enormen Aufrüstung (1. und zweiter Balkankrieg 1912/13) samt Schulden und Umschuldungen über Frankreich liefen. Kein anderes europäisches Land war nämlich bereit, in diesen komplett selbstbesoffenen Staat zu stecken. Nicht einmal Rußland.

  50. Nazi-Gräuel. Griechenland soll erst einmal seinem möderischen Bürgerkrieg ( 1944-1947 ) und die Partisanen-Gräuel aufarbeiten.

  51. #32 defense (18. Jan 2014 12:06)

    #16 PSI

    …nunja…gerade Schwesterwelle wird bei dem Gedanken das Wasser im Munde zusammenlaufen 😉
    —————-
    Sie verlangen aber jetzt nicht von mir, dass ich mir das bildlich vorstelle?! – Ich war noch nicht zu Tisch 😉

  52. Der Zwei-plus-Vier-Vertrag von 1991 regelt auch für alle Drittländer, dass weitere Reparationszahlungen entfallen. Dieser Vertrag ist ein sog. Statusvertrag, der alle Forderungen von vom Krieg betroffenen Ländern völkerrechtlich verbindlich regelt. Die Griechen können also fordern bis sie schwarz werden, es wird ihnen kein einziger Cent ausgezahlt.
    Das wäre zudem ein Präjudiz, das auch andere Länder veranlassen könnte, Forderungen zu erheben – die natürlich, wie gesagt, ausgeschlossen sind.
    Dieser Zwei-plus-Vier-Vertrag geht somit weit über einen „Friedensvertrag“ hinaus, denn ein Friedensvertrag hätte uns einen Wust von Reparationsforderungen mit jahrelangen rechtlichen Auseinandersetzungen beschert. Dieses Verfahren wäre uns sehr, sehr teuer zu stehen gekommen 🙂

  53. da waren doch mal verschiedene Völker während der großen Völkerwanderung durch das heutige Deutschland gezogen. An die könnte man doch die gleichen Forderungen stellen. Schließlich sind die damals nicht ohne Schaden zu hinterlassen hier durch gezogen. Dann die Forderungen an Griechenland abtreten und schon sind wir wieder Schuldenfrei. Und noch einen Tip an unsere südöstlichsten „Mitbürger“. Die „Goldene Pforte“ hat doch sicher in den paar hundert Jahren ihrer Herrschaft in Griechenland auch noch ein paar Forderungen begründet. Schon eingefordert?

  54. Mein Schulkamerad lebt seit fast 50 Jahren in Griechenland (dort verheiratet, zwei erwachsene Töchter). Er meint, in Griechenland würde sich nie etwas ändern und man spottet und lacht sich krank über die Deutschen!

  55. Ihr,ihr, ihr….wer seid ihr überhaupt?
    Weil ein griechischer Idiot sich solche Frechheiten erlaubt, meckert ihr über ALLE Griechen. Abartig.
    Ihr seid auch nicht besser als die Türken. Die sagen auch jedem Deutschen nach, er sei ein Nazi.
    Die Griechen treten eure Söhne nicht tot oder wollen D bzw. die Welt islamisieren. Sind keine Terroristen, verlangen keine Sonderwünsche in den Kita`s und Kantinen.
    Aber ihr seid alle in eurem Wahn.
    Mann, mann…echt. Immer dieses Griechenbashing.
    Zum Kotzen….

    Tschüß

  56. Mein Schulkamerad lebt seit fast 50 Jahren in Griechenland (dort verheiratet, zwei erwachsene Töchter). Er meint, in Griechenland würde sich nie etwas ändern und man spottet und lacht sich krank über die Deutschen!

    Das ist richtig!!!

    Alles Nebelkerzen, die geworfen werden, um die wahren Hintergründe geschickt zu verschleiern:

    „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“
    Joschka Fischer

  57. #71 nalitza60 (18. Jan 2014 13:19)

    Ruhig Brauner! (Pferdeklopfen) Es ist das Privileg von Weltbürgern, überhaupt von freien Menschen, daß sie über alles und jedes diskutieren und auch über alles und jedes lästern können. „Immer dieses Griechenbashing“ ist eine maßlose Übertreibung, die eher von Dünnhäutigkeit als Souveränität spricht.

    Deshalb muß man nicht erbost mit der Tür knallen. Also hiergeblieben.

  58. #71 nalitza60

    Vollkommen richtig!

    Wieder werden die Völker von Verbrechern mit billigen Phrasen und Ressentiments gegeneinander gehetzt.

    Merke: Es ist nichts so, wie es scheint und „die Griechen“ haben gar nichts von diesen Massnahmen.

    NUR DIE BANKEN UND SONSTIGEN PROFITEURE!

    Das dürfte sich doch auch bei PI rumgesprochen haben ?!?

  59. #33 Reconquista2010
    so ist es. Das Selbe galt auch für Albanien. Dort sind die Italiener auch ohne Zustimmung vom A. H. einmarschiert und kamen so in Bedrängnis, dass die deutsche Wehrmacht aushelfen musste. Das Selbe gilt auch für den Rommelfeldzug. Der wäre ohne den Italienern ebenfalls gewonnen worden. die bauten nur Sche…e.
    heute noch ist es für sie wichtig im Cafe zu stehen mit dem Espresso in der Hand und sich als eine Erscheinung auszugeben. 50-60 jährige Männer mit Röhrenjeans und dicken Kravattenkonoten und auf jugendlich machen.
    Das oberflächlichste Volk da ich kenne. Ich spreche jetzt von dem südlichen Teil Italiens.

  60. #4 moin-moin-aus-hamburg (18. Jan 2014 11:42)

    rückgabe des deutschen elsass, rückgabe der freien reichsstadt strassburg, wiederaufbau des heidelberger schlosses, alles vom sonnenköng geraubt. frankreich soll entschädigung zahlen.

  61. Es gibt einen Brief an Griechenland von Walter Wüllenweber

    http://www.stern.de/wirtschaft/geld/beschwerdebrief-nach-griechenland-streng-genommen-seid-ihr-pleite-1548605.html
    5. März 2010

    Liebe Griechen!

    Kennt Ihr das bei Euch auch: eine Tante, die einem die ganze Kindheit und Jugend hindurch das Sparschwein füttert ? Beim ersten Fahrrad, dem ersten Radio, der ersten Urlaubsreise – immer gibt sie ein paar Scheine dazu. Und dafür erwartet sie nichts weiter als ab und zu mal ein freundliches Dankeschön.

    Liebe Freunde, dies ist ein Brief von Eurer Geldtante.

    Keine Angst, Ihr müsst nicht Danke sagen.
    Das Einzige, was wir uns wünschen, ist: Versetzt Euch einmal in unsere Lage.

    Seit 1981, seit 29 Jahren, gehören wir zur selben Familie, zur EU. Kein anderes Familienmitglied hat in dieser Zeit so viel Geld in die Gemeinschaftskasse gezahlt wie wir, nämlich netto rund 200 Milliarden Euro.

    Und pro Nase hat kaum einer so viel bekommen wie Ihr, zusammen netto fast 100 Milliarden. Rund die Hälfte also von dem, was wir in den EU-Topf gesteckt haben, habt Ihr mit großer Kelle abgeschöpft. Oder anders ausgedrückt: Rein rechnerisch haben wir Deutschen mit den Jahren jedem von Euch Griechen, vom Säugling bis zum Greis, über 9.000,00 Euro geschenkt.
    Einfach so. War doch nett, oder? Freiwillig hat wohl noch nie ein Volk ein anderes über einen so langen Zeitraum so großzügig unterstützt. Ihr seid fürwahr unsere teuersten Freunde.

  62. #73 Babieca

    Deshalb muß man nicht erbost mit der Tür knallen

    Schon klar, das ist nur euer Privileg…

    #14 Biloxi

    Was ein unverschämtes Pack!

    Aber wenn ein Deutscher beim Griechen essen geht und beim Kassieren meint, er bräuchte nicht bezahlen, weil die Griechen Deutschland Geld schulden, das ist nicht unverschämt, oder was?
    Übrigens, alles erlebt. Da geht nur noch Fremdschämen…

    Das ist einfach nur peinlich. Aber deswegen sind nicht alle Deutschen so.
    Verstehst du, was ich meine? Die griechischen Politiker kann man doch ALLE durch die Bank vergessen.Wie hier.
    Aber warum auf das Volk rumhacken?

  63. #78 martin67
    Gute Heimreise!

    Ach so, und weil man die Griechen verteidigt, soll man auch gleich das Land verlassen?

    Ich sag ja, ihr seid in eurem Wahn.

  64. So wie sich die Griechen mit ihrer Schuldenpolitik, ihren rechtswidrigen Reparationsforderungen und ihrer Bettelei verhalten, sind sie die größten EU-Schmarotzer seit der Einführung des Euros!

    Die Griechen schmarotzen noch mehr bei uns, als die zugewanderten Zigeuner und Afrika-Neger! Punkt und aus.

  65. #81 blaumeister (18. Jan 2014 14:08)

    Die Griechen zahlen bestimmt auch alles was Alexander der Große zerstört hat zurück!
    —————————-
    Na ja, dafür haben sie sich Weltreich von den Türken abnehmen lassen.

    Welche Forderungen haben sie denn an diese?

  66. #79 nalitza60 (18. Jan 2014 14:02)

    Sie wüten so dermaßen, daß Sie vollkommen vergessen – auch mir gegenüber – was in den Original-Posts stand. Ihr Stichwort „Warum auf dem Volk rumhacken“.

    Schade.

  67. #86 martin67 (18. Jan 2014 14:32)

    Na ja, dafür haben sie sich Weltreich von den Türken abnehmen lassen.
    ———————————-
    Zuerst von den Römern, danach von den Türken.

  68. #71 nalitza60 (18. Jan 2014 13:19)

    Ihr,ihr, ihr….wer seid ihr überhaupt?
    Weil ein griechischer Idiot …
    ———–
    Nur einer?

  69. I
    Wow! Eben am Zeitungsstand gesehen: Riesenaufmacher in BILD:

    „21 Tage nach Horror-Unfall: …
    http://www.bild.de/sport/motorsport/michael-schumacher/schumi-gluecksbringer-im-schnee-gefunden-34288906.bild.html

    Das sind doch die wirklich wichtigen Themen! Nicht die Politik mit ihrem Streit und Zank! Seien wir doch alle einfach etwas freundlicher und gelassener. :mrgreen: Und deshalb sollte auch schnellstens dieser unselige Euro auf den Müllhaufen der Währungsgeschichte. Dann wird alles viel friedlicher.

    „Die Währungsunion ist ein großer Irrtum, ein abenteuerliches, waghalsiges und verfehltes Ziel, das Europa nicht eint, sondern spaltet.“
    Ralf Dahrendorf, 1995

    II
    #71 nalitza60 (18. Jan 2014 13:19)

    Die Griechen machen doch auch Deutschen-Bashing, waurm sollen wir dann kein Griechen-Bashing, wozu wir übrigens viel mehr Berechtigung haben , als es umgekehrt der Fall ist!

    „Hellas‘ Hassobjekt heißt Deutschland“
    http://www.swr.de/swrinfo/-/id=7612/nid=7612/did=8245458/1so6a7b/

    III
    #79 nalitza60 (18. Jan 2014 14:02)

    Übrigens, alles erlebt. Da geht nur noch Fremdschämen…

    Schließe mich an. Was für ein Idiot! Schäme mich nicht nur fremd sondern auch eigen, als Deutscher. Peinlich. Idioten gibt`s halt überall. Sind Sie Griechin oder Grieche? Falls ja: ihr habt einen schönen nationalen Wahlspruch: „Freiheit oder Tod“. In Deutschland gibt es auch so etwas, das heißt:
    „Llever düd as slaav“ (gibt verschiedene Plattdeutsch-Formen davon), auf hochdeutsch: „Lieber tot als Sklave.“

    IV
    #72 Poli Tick (18. Jan 2014 13:32)

    Mit diesem Fischer-Zitat wäre ich vorsichtig, also unsereiner ist es zumindest. Es spricht einiges dafür, daß das ein Fake ist. Habe noch keine ordentliche Quelle dafür gefunden. Was nicht heißt, daß dieser **selbst-** **zensiert** nicht jeden Schlag in die ****** verdient hätte.

    Im Übrigen heißt der nicht Dingska, sondern Joseph! Wenn ich schon dieses alberne *****ka höre, wird mir schlecht. Eine völlig unangemessenen Verharmlosung und Verniedlichung dieses ****** ********!

    Da rede ich mir hier und anderswo schon seit Jahren den Mund fusselig: Der heißt Joseph! JOSEPH! Scheint aber alles nichts zu nützen, wie man sieht.

    „Vergebens predigt Salomo
    Die Leute machen`s doch nicht so.“
    Wilhelm Busch

  70. Dann fordern wir jatzt mal die Rückzahlung aller geleisteten Reparationszahlungen welche uns von den anderen Staaten für den 1.) Weltkrieg auferlegt wurden, welcher ja nicht die Schuld der Deutschen war auch wenn es in Versailles so damals von den Deutschen erpresst wurde, sowie die Rückgabe der Völkerrechtswiedrig annektierten Gebiete welche durch den 1.) und 2.) Weltkrieg dem Deutschen Volk genommen wurden.
    Aßerdem Reparationszahlungen für den Bomberkrieg welcher die Deutschen Städte in Schutt und Asche legte. Auch fordern wir für die Nachkommen der Opfer dieses Bomberkrieges Entschädigungen, denn diese Luftangriffe waren ebenso Kriegsverbrechen. Desweiteren fordern wir gegenüber Frankreich Reparationszahlungen für die Napoleonkrieg und von den Italienischen für die Römerkriege. Desweiteren hat ein Griechischer Urmensch damals einem Deutschen Neanderthaler die Keule geklaut. Haben die Griechen nicht auch noch einige Leichen im Keller ?

  71. KEIN GRIECHE HAT VON DEN BISHER GEZAHLTEN EU-GELDERN AUCH NUR EINEN CENT GESEHEN

    Diese Bande von korrupten POLITIKERN und den
    noch abgebrühteren BANKSTERN, die haben von
    den Geldern profitiert, die sind sofort auf
    nicht nachvollziehbare Weise VERSCHWUNDEN

    Meine Hoffnung, dass in Griechenland oder in
    Spanien das ENDE dieser verschis..enen EU ihren Anfang findet, und wieder ein Europa der Nationalstaaten entsteht, so friedlich und
    freundschaftlich wie vor dem verfluchten EURO

  72. Allen, die sich hier künstlich aufregen, empfehle ich, die Bild-Zeitung mal wegzulegen und z.B. im Internet zu recherchieren:

    Die Bank von Griechenland gewährte der Deutschen Reichsbank eine Anleihe in Höhe von 476 Millionen Reichsmark; die Bank von Griechenland musste ihre Devisenreserven an das Deutsche Reich abtreten. Diese sogenannte Anleihe war in Wahrheit eine Art Tributzahlung; sie wurde niemals zurückgezahlt.

    Und weiter:

    2013 schätzen einige griechische Politiker den Wert dieser Zwangsanleihe auf umgerechnet etwa 40 Milliarden Euro.

    Griechenland hat im Jahre 1960 genau 115 Millionen Mark Entschädigung erhalten. Andere Länder, die wesentlich geringere Verluste hatten, erhielten höhere Beträge. Der Zwangskredit wurde niemals zurückgezahlt. Die Gespräche eingestellt und die unfähigen griechischen Politiker vom deutschen Verhandlungspartner schlicht ausgetrickst.

    Hier einige interessante Argumente eines deutschen Historikers, warum das Thema „Entschädigung“ eben NICHT abgehakt ist.

    http://www.dw.de/streit-um-kriegsentsch%C3%A4digungen/a-16744456

  73. #93 kantakuzenos (18. Jan 2014 14:57)

    Ist im Londoner Vertrag abgegolten und geregelt. Daß allein Griechenland neuerdings mit genau dieser Forderung an Deutschland ununterbrochen und ausschließlich angekrochen kommt, erinnert sehr an die Penetranz der Türken, die auch immer wieder jammerig damit ankommen, daß der Völkermord an den Armeniern kein Völkermord war, sondern ein Versehen, bei denen einige Armenier über die Haufen von Sandwürmern stolperten und sich dabei dummerweise das Genick brachen.

    Türken wollen damit sogar verbieten, was im deutschen Geschichtsunterricht gelehrt wird. Und Griechen wollen, daß ihnen noch mehr Geld hinterhergeschmissen wird.

    Ich war mal sehr langmütig, nett, verständnisvoll, schuldbewußt, belesen, informiert und konziliant. Aber das ändert sich aktuell in Bezug auf einige Themen rapide, zumal die längst abgehakt und erledigt waren. Wenn einige Freude haben, olle Knochen auszugraben, kann ich da im Ausbuddelwettbewerb durchaus mithalten.

  74. Wiedergutmachung der Kriege Ludwig XIV in Deutschland Zerstörung der Pfalz.
    Frankreich auch am dreisigjährigen Krieg beteiligt usw.

  75. Die alte Masche: Wenn mal wieder nichts mehr auf dem Gyroskonto ist, einfach ungerechtfertigt Moneten aus Schland anfordern.
    Am besten wäre es, einen großen Balken über Griechenland spannen und dann zusch…

  76. Und ich verlange Wiedergutmachung für die Versklavung unserer germanischen Vorfahren durch Griechen und Römer vor 2000 Jahren!

  77. Unsere Regierung ist so blöd, die würde der NSA auch noch die Kosten der Überwachung erstatten, wenn die danach fragen würden….

  78. So weit ich seiss, muss sich Griechenland aber an die Deutsche Recihsregierung wenden und nicht an die BRD.

    Vielleicht finden sie in Neuschwabenland noch einen Ansprechpartner, ich vermute aber, dass dort keiner mehr in Regierungsverantwortung ist.

    Befindet sich GR nicht noch im Kriegszustand mit Deutschland?

    Erst Frieden, dann Gespräche über Kohle…!

  79. Naja, die Griechen, also die Bevölkerung, können einem wirklich leid tun. Ihre Politiker und Bänker, haben wirklich alles vor die Wand gefahren, was man nur vor die Wand fahren kann.

    „Die Griechen sind Pleite“, bleibt eher eine abstrakte Vorstellung und wird von den Medien wohl auch bewusst abstrakt gehalten.

    Für viele Griechen, ist ein echter Überlebenskampf ausgebrochen. Wenn da jemand krank ist und seine Medikamente nicht selbst zahlen kann, z.B. Krebskranke, ist sterben angesagt.

    Es ist also absolut verständlich, dass die Geld eintreiben wollen, wo sie nur können.

    Was mich ärgert, ist die Tatsache, dass der Durchschnittsgrieche, von dem ganzen Geld nicht viel sieht. Es geht wieder an die selben Leute, die alles vor die Wand gefahren haben.

  80. Was soll`s, wir zahlen doch auch für Holo-Opfer der zweiten und dritten Generation.
    Zur Historie, die Griechen sollten sich mit ihrer Forderung in erster Linie an Italien halten. Benito Mussolini hat mir seiner Arme Mazedonien angegriffen und wurde dort von einer „Vorderladerarmee“ bis auf die Knochen blamiert. Die Hilfe Deutschlands, durch den Balkanfeldzug der Wehrmacht, der übrigens nie geplant war, stellte nach nur 11 Tagen die Lage wieder her.

  81. Kaum OT

    Das muß man sich mal vor Augen führen: Da plaziert eines der berüchtigtsten, übelsten, skrupellosesten, raffgierigsten Geldsyndikate aller Zeiten, nämlich Goldman Sachs, einen ihrer Agenten, nämlich Draghi, an der Spitze der Europäischen Zentralbank. Und die weiden jetzt genüßlich die dummen, deutschen Schafe aus. Und die deutsche Politik in ihrem grenzenlosen Dilettantismus, ihrer ganzen Schafsköpfigkeit, nimmt das alles hin.

    Schon die Personalie Draghi hätte doch alle Alarmglocken schrillen lassen müssen! Das hätte doch die deutsche „Politik“ (hihi) niemals zulassen dürfen!

  82. Es ist wirklich genug. Jetzt sollte man bei Krupp den 10 000 Tonnen Arsch bestellen und da runter schicken.

  83. #95 Peter 69 (18. Jan 2014 15:36)
    Wiedergutmachung der Kriege Ludwig XIV in Deutschland Zerstörung der Pfalz.
    Frankreich auch am dreisigjährigen Krieg beteiligt usw.

    Genau, melkt die Franzmänner mit Reparationen bis sie austrocknen. Auc meine Heimatstadt wurde amm 24.5.1689 von Banden Ludwig XIV. zerstört. Und dann die Zumutung des korsischen Parvenues Napoleon. Und uns nach dem 1. WK das Versailler Schanddiktat aufzwingen und im Ruhrgebiet plündern.

    Es reicht, keinen Cent Reparationen mehr!!

  84. Auf diesen Hammer muß man sich erstmal einen Drink genehmigen:
    http://rlv.zcache.de/bernhardiner_fass_hund_mousepads-rf015b54bff7942a6bb65a1d4d1ba49bd_x74vk_8byvr_512.jpg

    Womit eine höchst elegante Überleitung zum Alpinismus fabriziert wäre. 😉

    “Mir gäbet nix!!!”
    #61 Heisenberg73 (18. Jan 2014 12:46)

    Fällt mir dieser Witz ein: Eine schwäbische Alpinistengruppe stürzt in eine tiefe Gletscherspalte. Die sind also nach einiger Zeit überfällig und werden vermißt. Suchtrupps werden losgeschickt, ein Hubschrauber kreist über dem Gebiet, per Megaphon wird gerufen: „Hier ist das Rote Kreuz! Hier ist das Rote Kreuz!.“ – Tönt es von ganz tief aus der Gletscherspalte: “Mir gäbet nix!!!”

    Noch einer, verwandtes Thema, auch ganz nett:
    Klingelt eine an der Tür und steht da mit der Sammelbüchse: „Ich komme vom Blauen Kreuz. Wir sammeln für ein Trinkerheim und bitten um eine kleine Spende.“ – „Was? Jetzt werden auch noch Heime für die gebaut? Die sollen gefälligst zu Hause saufen!“
    http://de.wikipedia.org/wiki/Blaues_Kreuz

  85. Das haben wir unseren SPD/Gruenen Schroeder/Fischer Regim noch zu verdanken,

    dass diese linkslastige,unfaehige, korrupte, Schnorrergesellschaft, ohne Ende von Deutschland finanziert werden moechte.

    Bin gespannt, wie Merkel/Schaeuble-Steinmeier mit dieser erneuten Provokation umgehen werden.

  86. Wäre doch auch mal ne Idee:
    Wir fordern von den Italienern (Römern) Reparationszahlungen für die um Christi Geburt verübten Greultaten und deren Besatzungszeit in Germanien ! ^^

  87. #94 Babieca

    Es sollte nicht um die Wiedergutmachung in Form von Geldüberweisungen gehen, um die Verbrechen an der Zivilbevölkerung zu kompensieren. Auch nicht darum, dass durch die deutscher Besatzung, Griechenland um Jahrzehnte in seiner Entwicklung zurückgeworfen und noch bis Ende der 40er Jahre in einem (Bürger-)Krieg gegen die Kommunisten steckte.

    Die Plünderung der griechischen Banken und der griechischen Devisenreserven darf aber sehr wohl hinterfragt werden. Dieses Geld wurde nie zurückgezahlt und meines Wissen hat das Deutsche Reich kein besetztes Land derart geplündert.

    Und für alle, die sich für Geschichte interessieren, sei noch hinzugefügt:

    Renommierte Historiker vertreten die Ansicht, dass der Überfall Mussolinis auf Griechenland und die damit praktisch erzwungene Hilfe der Deutschen, letztlich der Wehrmacht die entscheidenden Wochen gekostet hat, die dann kurz vor Moskau vor dem Einbruch des russischen Winters gefehlt haben.

    Der Sieg der griechischen Armee über die italienischen Invasoren hat also nicht ohne Grund bei den Alliierten Euphorie erzeugt. So sagte Churchill damals:

    „Hence we will not say that Greeks fight like heroes, but that heroes fight like Greeks.“

  88. Ich als Grieche bin echt froh darüber das hier der Kommentar-bereich sehr zivilisiert abläuft.Das Volk der Griechen wird kaum beleidigt.(Es gibt immer welche die es tun,nun gut).Über die Politker Griechenlands wird zu recht geschimpft.Doch die Griechen haben nunmal nur diese Politiker.
    Im Bildzeitung-Kommentarberreich wird richtig mies über das griechische Volk gehetzt.

  89. Hat Griechenland schon Entschaedigungsforderungen an Italien gestellt?

    Dies war doch das Land, was mit Griechenland in Krieg verwickelt war,

    da die ital. Operettenarmee gegen das kleine Griechenland nicht vorankam,

    baten sie Hitler um Unterstuetzung,
    der mit einer Panzermee einen schnellen, totalen Sieg gegen das kleine, jedoch strategisch wichtige Griechenland erreichte.

    Dies hatte zur Folge, dass der Krieg mit Sowjetunion verschoben werden musste, was u.U. den Sieg verhinderte, da Moskau nicht im ersten Jahr bes. aus Wetterbedingungen, eingenommen warden konnte.

  90. Nix gibts! Wie schon geschrieben! Die sollen mal die Italiener darum fragen ob sie von denen etwas kriegen!

  91. #110 rockymountain

    Schade, dass du nicht die vorherigen Kommentare liest. Was du schreibst ist korrekt, bis auf die Tatsache, dass die Italiener weder unser Goldreserven geplündert haben, noch sonstwie „belästigend“ aufgefallen sind. Nicht mal als Besatzer.

  92. Leider passend zum Thema:

    http://www.derwesten.de/politik/theo-waigel-nennt-euro-kritische-afd-totengraeber-europas-id8886888.html

    Theo Waigel nennt Euro-kritische AfD „Totengräber Europas“

    Die eurokritische Partei AfD bezeichnete der gebürtige Schwabe offen als „Totengräber Europas“. Auch CDU-Landeschef Armin Laschet richtete eine „Kampfansage an die D-Mark-Nostalgiker der AfD“. Ziel der Union sei es, diese Partei, „die aus der Geschichte nichts gelernt habe“, bei der Europawahl am 25.Mai unter die Drei-Prozent-Hürde zu drücken.

  93. #102 Biloxi (18. Jan 2014 17:30)
    … Und die weiden jetzt genüßlich die dummen, deutschen Schafe aus. Und die deutsche Politik in ihrem grenzenlosen Dilettantismus, ihrer ganzen Schafsköpfigkeit, nimmt das alles hin.
    – – –
    Die nimmt es nicht hin, die macht es mit.

  94. #37 Thomas_Paine
    Sch..e, was hast du bloß angestellt!!!!Jetzt hast du die Holländer, Franzosen und erst die Polen auf eine schlimme Idee gebracht. Haben nicht die Polen schon genug vom Deutschen Reich bekommen?Allerdings ist für die Polen das Thema Reparationen noch lange nicht vom Tisch! Bei der kleinsten Wirtschaftsmisere fordern polnische Politclowns Gelder von der Bunzelrepublik für die Zeit 1939 -1945.Und sie bekommen immer wieder Gelder, ohne das dies an die große Glocke gehängt wird. Frankreich hat sich schon genug mit dem Elsaß und Lothringen eingesackt. Jetzt kac..en die wirtschaftlich ab und Frau Merk(würden)el steht auch hier finanziell ein. Was denkst du denn!
    Hättest du bloß keine Staaten genannt! Jetzt können wir nur noch hoffen, daß kein Gutmensch deinen Artikel lesen tut.
    Schönen Sonntag noch.

  95. # nalitza60

    Ich würde Ihnen empfehlen, den Ball mal etwas flacher zu halten!
    Natürlich haben die Griechen – und zwar durch alle Schichten – betrogen wo sie nur konnten! Oder wer hat Renten von längst Verstorbenen jahrelang kassiert? Oder diese tollen Blinden-Renten für Sehende? Sie können selbst mal über die Betrügereien der normalen Griechen goolen! Im Jahr 2011 oder 12 wurde ein Bauer an der Grenze verhaftet, der sage und schreibe 12,5 (!!!!) Millionen Oironen über die Grenze schaffen wollte. Dieses Geld stammte aus Subventionen für NICHT VORHANDE Olivenfelder!! Und dies ist kein Einzelfall!
    Bei einer Sendung mit Plassberg wurde mal von einer Deutschen -die in Griechenland lebt – erzählt, dass sie in ihrem Bekanntenkreis Leute hat, die für Kabel von A nach B bringen, 45(!!!) Tausend Oironen erhalten. Manchmal fahren die auch eine Thermoskanne Kaffee rum. Steuern bezahlt der Grieche nach Laune, oder etwa nicht??
    Dies alles hat nichts mit „Bashing“ zu tun, sondern diese Tatsachen machen uns Deutsche eben nur noch wütend.
    Und wie gesagt: Ich haben seit 3 Jahren diese unverschämten und aggressiven griechischen Nachbarn. Ihr bringt Eure „Kultur“ mit hierher, ohne zu bedenken, dass es UNS STÖREN könnte!
    Bei Euch laufen die Kleinstkinder bis in die Nacht herum, bis sie irgendwann vor Müdigkeit „umfallen“ und dann werden sie ins Bett gebracht. Hier liegen Kinder in diesem Alter (2,3 und vielleicht 5 Jahre alt)halt um 19.00 Uhr im Kahn.
    Also, immer auch mal die Dinge aus der Sicht der „GEBER“ sehen…Euch möchte ich mal sehen, wenns anders herum laufen würde!!
    Ach so, WER klebt der Merkel Hitler-Bärte in die Larve?

  96. # FanvonMichaelS

    Lieber FanvonMichaelS,

    wenn man Deine Beiträge liest, so läuft es einem kalt den Rücken runter. Willst du ernsthaft sagen, dass von dir aufgezählten Betrugsfälle bedeuten, dass deshalb alle Griechen Betrüger sind?

    Oder willst du ernsthaft sagen, dass nur weil deine Nachbarn ihr Kind nicht im Griff haben, bei allen Griechen die Kinder so lange nachts rumlaufen, bis sie vor Müdigkeit umfallen?

    Dann sind für dich bestimmt auch alle Österreicher perverse (Kinder-)Schänder, die ALLE in ihren Kellern Frauen oder ihre eigenen Kinder verscharren und sie dort jahrelang vergewaltigen. (siehe Fall „Josef Fritzl“, oder „N. Kampusch“, oder „Elisabeth F.“ etc.)

    Was du schreibst, ist so großer Unsinn, dass es eigentlich von mir dumm ist, überhaupt darauf zu antworten.

    Andererseits ärgert es mich, dass schwachsinnige und unreflektierte Dummhetzer wie du, junge Menschen in die Hände der Linken treiben. Denn sie halten solche Aussagen für „rechts“ und Dummhetzer wie dich für den „typischen Rechten“.

    Dem ist jedoch nicht so. Rechts und wertekonvervativ zu sein, bedeutet nicht gleichzeitig, solche Leute wie dich zu akzeptieren.

  97. # 93

    mein eigenes Geld in Reichsmark war bei der Währungsreform auch nichts mehr wert. Das Sparbuch, das meine Eltern für mich angelegt hatten, habe ich noch. Das kann ich ja den Griechen zurück geben, sind immerhin 3000 der Reichsmark die die zurück haben wollen.

    Reichsmark umzurechnen in EUR ist lachhaft. Nach dem Krieg 1945 kostete 1 Zigarette 5 Reichsmark…

    Vom Bürgerkrieg in Griechenland 1944 – 1949 reden die Griechen überhaupt nicht, hier wurde Griechenland erst total zerstört. Diese Zerstörungen schiebt man gerne der deutschen Wehrmacht in die Schuhe!

  98. #118 kontakuzenos

    Wenn es Ihnen „kalt den Rücken runter läuft“, dann ist es Ihr Problem.
    Mir läuft es kalt den Rücken runter, wenn ich solch ein Geschwurbel von Ihnen lesen muss.
    Die Dame bei Plassberg gab zu, dass ALLE Griechen betrügen, dieses Fakalaki liegt in Eurer Jahrhunderten alten Mentalität.
    Jeder nach seinen Möglichkeiten, nicht?

    Das mit den Kindern haben mir einige Bekannte erzählt, die früher mal ihren Urlaub in selbigem Land verbracht haben. (Heute aber auch nicht mehr).Und diese Leute sind ernsthafte Menschen, keine Spinner.
    Es geht bei meinen unangenehmen Nachbarn auch nicht um 1 Kind, sondern um 3.
    Ein Nachbar hat sogar schon einmal die Polizei antanzen lassen, da die 2-3und 5 jährigen Kinder nachts um 23.30 Uhr noch rumkreischten.
    Und mit Österreich rennen Sie ja nun voll am Thema vorbei. Solche schrecklichen Dinge können (leider) überall auf der Welt passieren, das ist keine Frage der Mentalität.

    Wer Menschen als „schwachsinnige Dummhetzer“ bezeichnet, nur weil Sie die FAKTEN nennen, der ist der eigentliche Dummschwätzer.

    Euch liegt diese Mentalität des FAKALAKI eben im Blut und dies seit Jahrhunderten.

    DAS MÜSSEN SIE AKZEPTIEREN.

    PS.: Ich bin ganz weit weg, ein „Rechter“ zu sein im Sinne von „NATZIEEE“.
    Ich bin in erster Linie für MEIN Land. Also konservativ.
    Auch habe ich Freunde und Bekannte aus Tschechien, Thailand, Polen und Rumänien – wobei ich jetzt Rumäner meine, keine Zigeuner.

    Also lassen Sie Ihre sch…Natziee-Keule stecken!

  99. #120 FanvonMichaelS

    Liebe(r) FanvonMichaelS,

    Sie verheddern sich mehr und mehr in Ihrer Argumentation.

    1) Ja, in Griechenland ist das sogenannte „Fakelaki“ üblich. Die Gründe, wie es dazu kam sehr komplex und über Jahrhunderte gewachsen (nicht zuletzt dank der Osmanenherrschaft in Hellas).

    Ohne es rechtfertigen zu wollen: Wenn ein Polizist 800 Euro im Monat verdient, sich davon auch noch seine Dienstwaffe und Ausrüstung privat kaufen muss, oder der Chefarzt einer Klinik für 1800 Euro im Monat 80 Stunden die Woche arbeiten muss, dann schockiert es mich nicht so sehr, dass diese Menschen nach zusätzlichen „Einnahmen“ suchen.

    Dies wohlgemerkt in einem Land, wo der Liter Milch im Supermarkt 1,80 Euro kostet…

    Das Fakelaki-System muss aus der griechischen Gesellschaft beseitigt werden, aber das geht eben nicht nur mit dem erhobenen Zeigefinger der Wohlstandseuropäer.

    2) Es tut mir sehr leid, dass Sie diese Probleme mit Ihren (griechischen) Nachbarn haben. Trotzdem ist Ihre Verallgemeinerung völlig unsinnig.

    Und wenn die Kinder in Griechenland noch nachts um 23:00 wach sind, dann liegt das daran, dass sie wegen der Hitze einen Mittagsschlaf machen und dann in der frische des Abends länger wachbleiben dürfen.

    Sie sollten Ihre sogenannten „Fakten“ also besser mal hinterfragen, statt nur ihre Wirkung zu kritisieren.

    Ich kenne hier in Deutschland zum Beispiel ein Phänomen, dass ich sonst in keinem anderen Land der Welt gesehen habe: Wenn man Frauen mit Kindern auf der Straße sieht, dann haben die Mütter entweder ein Kopftuch, oder sind übergewichtige deutsche Damen, die in der Regel Hartz4 empfangen und nicht selten 2-3 Kinder von verschiedenen Männern haben.

    Soll ich das hinterfragen oder wie Sie daraus ein Hetze gegen deutsche Mütter machen?

    3) Sie sind „für Ihr Land“. Das freut mich, ich bin auch für Ihr Land und für meins auch 🙂

    Trotzdem sollten Sie sich bei Gelegenheit mal mit der Bedeutung von „rechts“, „links“, „konservativ“, „Patriotismus“, „Nationalsozialismus“ etc. näher beschäftigen. Wer rechte Positionen vertritt, muss somit kein Nazi sein.

  100. Die Griechen können doch nichts dafür was die korrupten Politiker und die Banken verbockt haben. Hört doch mal auf hier die ganze griechsche Bevölkerung zu beleidigen. Denen geht es teilweise echt dreckig. Nur die Penner in den Ämtern und den Banken geht es saugut.

  101. #121 kantakuzenos

    Ach wissen Sie, da sich Ihr Land in den „EURO“ hineinbetrogen hat und wir Deutsche praktisch mit einem Dritten Welt Land die gleiche „Währung“ teilen dürfen ist mir eigentlich ziemlich egal, was bei Ihnen im Land ein Polizist oder Arzt verdient/bekommt.
    Wo der Grieche seine „Fakelaki-Mentalität“ her hat ist mir als Deutscher auch wurscht. Ihr habt sie und wir Deutsche sind nicht Eure „Um-Erzieher“-wie kommen wir auch dazu??

    Was die „deutschen Mütter“ angeht die von Hartz IV leben, kann Ihnen das völlig egal sein. Die zahlt der deutsche Steuerzahler nämlich selbst. Wieviel Väter deren Kinder haben ist mir auch ziemlich egal und sollte es Ihnen auch sein. Das steht Ihnen nämlich nicht zu. WAS hat das eigentlich mit den unverschämten „Forderungen“ Griechenlands gegen Deutschland zu tun?

    Im Gegensatz dazu wird Ihr Land seit Jahrzehnten von anderen Ländern ausgehalten, denn mit Eurer nicht vorhanden Wirtschaft gönnen sich sehr,sehr viele Griechen seit dem Euro einen tollen Lebensstil.
    Vom Eselskarren zum 3er BMW. Die Aussage hab ich mal irgendwo gelesen und finde sie sehr passend.

    Ach so, kommen Sie mir jetzt bitte nicht damit, dass Griechenland in den Euro durch Goldmann-Sachs“ rein betrogen wurde“. Die Griechen haben sich alle gefreut, eine Nichts-Wert-Währung in einen damals starken Euro tauschen zu dürfen, oder wollen Sie dies abstreiten?

    Zu Ihrem letzten Absatz sag ich jetzt mal nichts. Sie scheinen ja die Weisheit mit großen Kellen gefr….zu haben. Na ja, Griechen halt….

  102. Hat nicht Italien am 28. Oktober 1940 Griechenland angegriffen?

    „Seit 06:30 Uhr heute morgen greift der Feind unsere Vorposten an der griechisch-albanischen Grenze an. Unsere Streitkräfte verteidigen das Vaterland.“

    Also, dann meldet Euch in Rom!

    Außerdem, was ist mit Österreich? Wie ich weiß, war Deutschland etwas Größer als heute. Die Ostmärker gehörten jawohl zum Großdeutschen Reich.

  103. #123 FanvonMichaelS.

    Liebe(r) FanvonMichaelS,

    wenn es Ihnen egal ist, was der griechische Arzt oder Polizist verdient und woher die Fakelaki-Mentalität stammt, dann sollte es Ihnen auch egal sein, ob es bei uns Fakelakia gibt, oder nicht.

    Ich meine, wenn Ihnen wichtige Argumente egal sind, wozu diskutieren wir dann überhaupt?

    Ihre Argumentation ist im Übrigen so haarsträubend abstrus, dass ich wirklich denke, es ist das Beste, mich hiermit zu verabschieden.

    PS: Lesen Sie sich mal bei Gelegenheit in die Siemens-Schmiergeldaffäre ein, wenn Sie etwas über die wahren Meister der Korruption erfahren möchten.

    Oder recherchieren Sie, wer den brachliegenden deutschen Schiffswerften in Hamburg nach dem Krieg zu neuen Aufträgen und Arbeitsplätzen verholfen hat.

    Hmm… vielleicht könnten Sie bei dieser Gelegenheit auch mal googlen, ob es überhaupt einen einzigen EU-Staat gab, der die Konvergenzkriterien OHNE Tricksereien erfüllen konnte.

    Ach ja und das noch: Finden Sie doch mal heraus, wieviele zig-Millarden Euro Griechenland NUR AN ZINSEN an seine großzügigen und selbstlosen Freunde aus den „Geberländern“ bezahlt hat.

    Etc.

Comments are closed.