Alexander Häusler ist Mitarbeiter der „Arbeitsstelle Neonazismus“ der Fachhochschule Düsseldorf. Die Leitung dieser Fachhochschule hatte von 1994 bis 2008 Professor Wolfgang Dreßen. Dreßen ist Vorstandsmitglied der Linkspartei und hat u.a. in Tübingen studiert, wo er sich bereits linksradikal betätigte. Alexander Häusler arbeitet durchaus im Sinne seines ehemaligen Chefs. Er verdient sein Geld im Kampf gegen das Bürgertum, denn der Kampf gegen Rechtsextremismus ist inzwischen ausgeartet zum „Kampf gegen Rechts“, was mittlerweile gleichbedeutend ist mit Kampf gegen das Bürgertum. Aktuell hat Häusler der Badischen Zeitung ein ziemlich wirres Interview zur Rolle von PI bei der Petition gegen den Bildungsplan 2015 gegeben.

Dass es überhaupt eine Online-Petition gegen den Entwurf des neuen Bildungsplans in Baden-Württemberg, der massiv schon bei kleineren Kindern für Homosexualität werben soll, geben muss, ist ein trauriges Spiegelbild des zunehmenden Verfalls unserer Gesellschaft, besonders unter Rotgrün. Hier bedient man sich nun gerne der Hilfe von Personen wie Alexander Häusler, der stets das gewünschte Ergebnis bringt, wenn es gilt, gegen solche Stimmung zu machen, die nicht in den gewünschten abseitigen gesellschaftlichen Konsens mit einstimmen wollen.

In einem hat Alexander Häusler recht: PI ist tatsächlich eine digitale Informationszentrale in Deutschland geworden. Allerdings nicht – und hier beginnt wieder die Diffamierung – für die rechten Muslimfeinde in Deutschland, sondern für alle, die umfassende Informationen darüber erhalten wollen, was sonst in Deutschland verschwiegen wird und worüber in unserer Meinungsdiktatur sonst nicht geredet werden darf. Selbstverständlich bedient sich Häusler auch des Vokabulars, das bereits das Böse implizieren soll: Er spricht von „Aufmärschen“, wenn es um Demonstrationen geht. Er bezeichnet Bürger, die unseren linken Oberlehrern nicht ins Bild passen, pauschal als Fundamentalisten und Rassisten, ohne auch nur den kleinsten Beweis dafür anzuführen, denn eine pauschale Verdammung ist einfacher als eine argumentative Auseinandersetzung.

Häusler spricht von einer Störung des „interkulturellen Friedens“ durch PI, den es in Wirklichkeit gar nicht gibt. Weltweit gibt es Unfrieden, Terror, Bedrohungen und Krieg in Ländern, in denen der Islam zahlenmäßig stark ist oder die muslimisch geprägt sind. Auch in Deutschland wird der „interkulturelle Friede“ zunehmend gestört durch Schändung von christlichen Kirchen und überdurchschnittliche Kriminalität von Einwanderern muslimischer Herkunft. Dieser vordergründige kulturelle Friede kann derzeit nur durch immer weitere Entgegenkommen an immer weitergehende Forderungen der Muslimverbände aufrechterhalten werden. Zuletzt wurde die Einführung eines muslimischen Feiertags gefordert – in unserem Land mit einer christlich geprägten Geschichte, mit einer christlich geprägten Kultur, in der zunehmend christliche Kirchen geschlossen werden und in dem seit Jahren eine ständige starke Moscheebautätigkeit stattfindet und in vielen Schulen schon die Kinder muslimischen Glaubens in der Mehrheit sind.

Das Interview der Badischen Zeitung mit Alexander Häusler dürfte der Sache, der es dienen will, nämlich dem „Kampf gegen Rechts“, eher schaden. Denn die Leser lernen mehr und mehr zu unterscheiden zwischen der veröffentlichten und der tatsächlichen Meinung.

Eines sei Alexander Häusler noch ins Stammbuch geschrieben: Das Hetzen gegen Andersdenkende hat in Deutschland schon einmal zu einer Katastrophe ungeahnten Ausmaßes geführt. Wir sollten in Deutschland deshalb ganz besonders sensibel sein gegenüber solchen Handlungsweisen, die Alexander Häusler mit seiner Arbeit fortführt. Dass er dafür bezahlt wird, ist keine Entschuldigung und entbindet ihn nicht von der Freiheit seines Gewissens – so denn bei ihm eines vorhanden ist.

» Siehe auch: Sezession über Alexander Häusler

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

164 KOMMENTARE

  1. Wollte ich auch grad schreiben, denn sein Gesicht ist bezüglich der Rötungen und feinen Äderchen klassisch für einen Alkoholiker.
    Vielleicht hat er das Gefasel auch nur im Suff abgelassen…

  2. Jetzt wisst ihrs, liebe PI Leser und Schreiber, ihr seid alles Fundamentalisten, Rassisten, Mitglieder rechter Splitterparteien, Rechtsradikale und Idioten.

    Amtlich bestätigt vom Herr Häusler!

  3. DIE linksradikale „Badische Zeitung“, ausgezeichnet vom Simon-Wiesenthal-Center für ihre antisemitische Hetze a la Stürmer?

  4. Diesem Häusler wird in allen Medien regelmäßig eine Plattform geboten. Dort wird er in der Regel vorgestellt als „Rechtsextremismus-Experte“ und darf jede Person und jede Gruppierung, die noch nicht im Sinne der neuen linksgrünen Multikulti-Doktrin umerzogen ist in die Pfanne hauen. Selbst der AfD (mehr noch deren Wählern als der Partei selbst) hat er bereits eins mit der Keule übergezogen. Es ist bezeichnend für das politische Klima in Deutschland, was für Gestalten als Volksumerzieher Experten präsentiert werden!

  5. Leider finde ich keine Kontaktadresse zu diesem Spinner, würde dem nur allzu gerne meine Meinung mitteilen bezüglich des „interkulturellen Friedens“.

  6. #3 Cedrick Winkleburger (31. Jan 2014 18:02)
    Bei der Gesichtsfarbe gehe ich von erhöhtem Weizenkorn-Konsum aus…
    ++++
    Ich tippe eher auf Rotwein.
    Vielleicht ist zu viel Rotwein überhaupt der Schlüssel für eine rote Gesinnung!? 😉

  7. Sehr richtig,

    was pc unter „Kampf gegen Rechts“ bedeutet –

    ist Kampf gegen die buergerliche Gesellschaft, bewaehrte Konservative Traditionen, Tugenden, Moral, Sitten, Patriotismus und Liebe zu Heimat abzuschaffen und laecherlich zu machen, bei der Jugend im Kindergarten faengt man damit schon an.

    Deshalb Regenbogen Bildungsplaene, aber dies geschieht auch ohne extra Bildungsplaene, die Jugend ist ja bereits angesteckt mit Deutschlandhass.

  8. Ich bin froh, dass es PI gibt und von vielen Christen auch unterstützt wird. Ich hoffe, dass Alexander Häusler auch zu Jesus kommt. Dann wird er so etwas nicht mehr so leicht behaupten.

    Ist er ein Menschenhasser, dann können wir ihn sowieso ignorieren.

  9. PI ist der Kampf gegen die Lebenslügen unseres durch wohlstandsverwahrlosten linksgrünen Nichtsnutze an die Wand gefahrenen Landes!

    PI ist der Stachel im Fleisch der Dressureliten!

    PI ist der Alptraum aller linksgrünen Nichtsnutze, deren politischer Schaden offen und schonungslos dokumentiert wird, damit sich die linksgrünen Nichtsnutze später nicht herausreden können!

  10. Solche Leute werden am schnellsten wütend und ausfallend, wenn man sie auslacht, sich dann umdreht und einfach kopfschüttelnd davon geht. Das hilft, hab es selbst erlebt. 🙂 🙂
    Armes Rotbäckchen.

  11. I
    Die Muslime dienen dort als Projektionsfläche für alles, was deren Meinung nach verwerflich ist.

    Genau! Immerzu wird hier gepredigt, daß der Islam schuld an der „Energiewende“ ist! (Dabei weiß doch jedes Kind, daß die Kampflesben dahinterstecken.)

    II
    Der Landesverband der AfD in Baden-Württemberg wiederum unterstützt die Petition des Realschullehrers gegen die Bildungsinitiative 2015.

    Bravo, AfD! Aber wir wollen hier ja nicht schon wieder ein AfD-Faß aufmachen. 😀

  12. Wenn ich mir den Lebensweg dieser Type so ansehe, komme ich zu dem Schluß, daß der, wie üblich für diese Gestalten, sein ganzes Leben noch nicht einen Tag irgendwas produktives geleistet hat. Außerdem scheint er wohl schon Ausschlag von seinem ganzen Gehetze zu haben. Der ekelt sich wohl schon vor sich selber.

  13. Wenn ihm dann einmal der Kopf abgehackt oder die Birne zu Matsch getreten wird, hat er seinen Interkulturellen Frieden wieder.

    Alkoholiker sollten nicht in solche Positionen gelassen werden.
    Das schadet dem Interkulturellen Frieden auch!

  14. Interkultureller Frieden?

    Welcher interkulturelle Frieden?

    Daniel s. und Jonny K. (und Zehntausende andere deutsche Opfer) haben von deinem herbeihalluzinierten interkulturellen Frieden nichts bemerkt.

  15. Dem Typen kann man seine „rote“ Gesinnung schon am Gesicht ablesen. Wahrscheinlich scheißt er auch so rot wie er redet.
    Dieser selbsternannte Experte hat doch niemals irgend etwas für die Gesellschaft getan, außer stinkenden Blödsinn (rot-geistige Blähungen) abzugeben.
    Der braucht dringend Immogas oder Lefax und keine Interviewer.

  16. Herr Häusler,
    ich will keinen fanatisch, faschistisch, terroristisch,
    menschenverachtenden ISSLAM in Deutschland, Europa und der Welt !

    Wer bringt Unfrieden, Krieg, Terror und Gewalt
    in die Welt !?!

  17. Herr Häusler, sie haben recht, recht und nochmals‘ recht.

    Immer recht und rechts‘, halt anders herum !!!

    Der Zitrononfalter faltet Zitronen und der

    * Schnöde Mamon * wächst auf den Bäumen!!!

    Einfach mal in einer stillen Stunde darüber nachdenken!

    PS: Ohne Rotwein!!!

  18. Richtig, in diesem Blog werden in den Berichten, aber erst recht in den Kommentaren Andersdenkende in ganz persönlicher Weise massiv diffamiert …

    Das ist jetzt aber eine böswillige Unterstellung. Der Münchner Oberbürgermeister Christian Ude zum Beispiel wird immer wieder für seine vorbildliche Amtsführung gelobt, gerade erst heute wieder (weiter unten). Das geht manchen Leuten hier fast schon zu weit, die dann so Sachen sagen wie: „Herr Ude, penible Gesetzestreue in allen Ehren, aber man soll es auch nicht übertreiben mit der Pingeligkeit“. So etwas ist doch aber nie im Leben eine „Diffamierung“!

    Och, schade, schon zu Ende. Ich hätte noch stundenlang weiterlesen können. Rotbäckchen Häusler scheint für hohen Unterhaltungswert zu bürgen. Herr Häusler, geben Sie doch bitte recht bald wieder ein Interview. Aber lassen Sie es uns bitte wissen, damit wir es auf keinen Fall verpassen.

  19. Kampf gegen Rechts = Kampf gegen das Bürgertum

    Richtig!

    man muss aber auch die Antifa Parole „Deutschland verrecke“ für die deutschen Bürger übersetzen, damit die deutschen Bürger verstehen worum es geht, nämlich ums Ganze!

    „Deutschland verrecke“ bedeutet nämlich in Wahrheit „Deutsches Volk verrecke“.

    Und genauso verstehen das die meisten Linken auch, nur öffentlich sagen tun sie es natürlich nicht.

  20. Ha ha ha ha ha interkultureller Frieden??Sollte Unwort 2014 werden,da gelogen und albern.
    Ein Blick täglich in die Tageszeitungen,wenn dort stereotypisch über totgetretene oder aufgeschlitzte Jungs was steht oder über vergewaltigte Mädchen oder Islamisten,und ein Blick in die Pressemeldungen und Fahndungsaufrufe der Polizei,zeigen wie der „interkulturelle Frieden“ in Deutschland so aussieht.
    Solche Schnapsnase wie der wären ganz gross rausgekommen bei Honecker,die haben damals auch nur so Murks gelabert und kamen sich dabei ganz wichtig vor.

  21. Die Leugnung der Realität ist die Basis des westlichen Systems: Beispiele: Rassenunruhen und ethnisch-kulturelle Konflikte.

    1. Durch das Ignorieren von ethnisch-kulturelle Unterschieden werden diese nicht beseitigt. Nur weil man aus ideologischen Gründen die Existenz der Verschiedenartigkeit der Ethnien leugnet, verschwinden diese nicht einfach. Sie sind immer noch da. Und in solchen Konflikten zeigt sich, wie wenig die anthropologischen Grundannahmen des Westens eigentlich taugen. Doch die Reaktion auf solche unvermeidlichen Zusammenstöße ist nicht etwa, daß man diese falschen Grundannahmen korrigiert, sondern daß man diese mit noch mehr Druck durchzusetzen versucht.

    2. Man bemüht das komplette Arsenal von Sprachregeln und Gesetzen. Man nennt einen Schwarzen nicht mehr schwarz oder einen Araber nicht mehr Araber. In den Medien wird beispielsweise bei Konflikten auf die Nennung von ethnischen Zugehörigkeiten verzichtet, man verschweigt sie aus ideologischen Gründen. Doch davon werden diese Konflikte ja nicht weniger, sie werden nur vernebelt. Es wird sozusagen eine soziologische Ebene projiziert, die gar nicht existiert, man blendet die Realität aus.

    3. Häusler und Co sind das letzte Aufgebot eines kaputten Systems, das nur durch Dekadenz und Gesinnungsterror versucht – zu überleben.

    Das komplette Gehirnwäsche-Programm der Demokraten und Medien – hier: die brandneue Studie, die auch die neuesten Erkenntnisse aus der Hirnforschung und NLP berücksichtigt:

    „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker“.

    http://www.gehirnwaesche.info/
    Zusammenfassung: http://www.gsm-grunwald.de/Gehirnwaesche_Zsfg.pdf

  22. #13 Eule53

    „Vielleicht ist zu viel Rotwein überhaupt der Schlüssel für eine roten Gesinnung!?“

    Diese Ausfälle gegen Rotwein verbitte ich mir hier!

    🙁 🙁 🙁

  23. PI erweitert vor allem den Horizont und bringt Fakten. Zum Beispiel diesen lesenswerten essay aus 2006 in der FAZ, wo Prof. Egon Flaig über die geschichtlichen Hintergründe des allumfassenden Herrschaftsanspruchs des Islam aufklärt:

    Essay Der Islam will die Welteroberung

    15.09.2006 · Die Kriegsregeln sind flexibel, das Kriegsziel bleibt: Der Greifswalder Althistoriker Egon Flaig über Mohammeds kämpferische Religion.
    Von Egon Flaig

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/essay-der-islam-will-die-welteroberung-1354009.html

    Solche Sachen stören natürlich den „interkulturellen Frieden“.

  24. In der BZ wird der Mann als „Sozialwissenschaftler“ und „Rechtsextremismusforscher“ beschrieben. Hat also so einen Studiumgang für Mindertalentierte durchlaufen, die dann ein Leben lang in unproduktiven Tätigkeiten herumlungern, auf Kosten des Steuerzahlers natürlich, denn die Tragik ist nun dass der Steuerzahler nun für solche geistig Verwirrte in hochbezahlten Positionen aufkommen muss! Vielleicht könnte man ihn exportieren und das gesparte Salär dem Exportüberschuss zurechnen?

  25. Hihi, Sozialwissenschaftler = Keinwissenschaftler.
    Die radikal-islamische SPD-Mullah-Uni Bielefeld z.B. produziert darüber hinaus auch noch SPDwissenschaftlerInnen und SPDwissenschaftlerInnen wie die Heitmeyer(verrohtes, Bürgertum)-Fachbereiche, deren Scherpunkt die Verschmierung von Begriffen hin zur Neo-Inquisition ist.

  26. Toller „Experte“. Seine Wissenschaftlichkeit besteht darin, Zitate so zu verstümmeln, dass sie in sein Weltbild passen. Dieses sah die „Bürger in Wut“ als Rassisten, also wurde ein entsprechendes Zitat konstruiert, sehr frei nach einem Marxschen Motto:

    Mein Bewusstsein bestimmt das Sein!‘

    Das Landgericht Berlin verurteilte Häusler daraufhin zu einer Unterlassungserklärung. Aus dem Urteil vom 21.10.2011:

    Eine Tatsachenbehauptung, die nur Teilwahrheiten vermittelt und dadurch beim Adressaten der Äußerung zu einer Fehleinschätzung des Angegriffenen führt, ist schon aus diesem Grund rechtswidrig.

    Es dürfen also nicht solche Fakten verschwiegen werden, deren Mitteilung beim Adressaten zu einer dem Betroffenen günstigeren Bewertung günstigeren Beurteilung des Gesamtvorgangs hätte führen können. […]

    In einem solchen Fall können die Betroffenen verlangen, dass die beanstandeten Äußerungen nicht ohne Mitteilung der verschwiegenen Tatsachen wiederholt werden (vgl. BGH v. 26.10.1999, VI ZR 322/08, juris Rn. 18). Das ist hier der Fall.

    Zitiert nach BIW:
    http://www.buerger-in-wut.de/blog,105,fall-alexander-hausler-urteilstext-liegt-vor

  27. Abgesehen von dem abwegigen Geschwätz des Moralisten Häusler, der alle Blogger von PI verurteilt, er sollte hier nicht als Alkoholiker bezeichnet werden. Sein Gesicht ähnelt einer Facies mitralis, so würden es Mediziner bezeichnen, es kann dahinter eine ernsthafte Herzklappenerkrankung stecken.

    Bei Thilo Sarrazin fiel man auch über sein schiefes Gesicht her.

  28. Ich habe dieses Interview schon heute Mittag gelesen. Wirklich wirres Zeug was dieser Häusler von sich gibt.

    Häusler hat einfach alle bösen rotgrüne Fachbegriffe wie rechtsextrem, rassistisch, homophob, rechtspopulistisch,Islamhasser, usw. und so fort wild zusammengewürfelt und heraus ist ein Erguss von Beschuldigungen und Beleidigungen herausgekommen.

    So kennen wir unsere rotgrünen Kritiker von PI. Keine Sachargumente, keine Tatsachen, absolut nur typisches rotgrünes Geschwafel und Gegeiferte!

    Ich weiß ja nicht was Herr Häusler für eine Schulbildung hat, aber ich kann diesem Spinner versichern, dass der Islam keine Rasse sondern eine Religions-Ideologie ist.

    😆

  29. Nicht aufregen!
    Der Häusler wird bald vergessen sein,
    an PI werden sich die Leser länger erinnern.
    Allen, die jetzt neugierig auf diese Seite gekommen sind, ein aufmunterndes WILLKOMMEN.

  30. Noch ein Beispiel eines Linksextremisten, der es geschafft hat, den Marsch durch die Institutionen für sich soweit fortzuführen, daß er seine, nur schlecht unter schönen „glatten“ Worten verborgenen, Haßtiraden goebbelschen Ausmaßes nun endlich in einer gut dotierten Anstellung, gegen fürstliches Salär, auf Steuerzahlers Kosten versteht sich, fortführen darf. Die extreme Linke, die alles das als „Rechts“ und damit automatisch als „extremistisch“ diffamiert, was nicht ihrem beschränkten, oft mit pseudo-wissenschaftlichem Pathos vorgetragenen Horizont entspricht, ist von den von ihnen fast flächendeckend unterwanderten Medien längst als „stubenrein“ und damit als „salonfähig“ erklärt geworden; die Übergänge zu dem, was als „linksliberal“ dargestellt wird, sind mittlerweile fließend.

    Mit Wahrheit hat das Ganze also nicht allzu viel zu tun, dafür aber sehr viel mit Propaganda, Lüge und Demagogie.

    Ein Gleicher unter Gleichen? Mitnichten. Solche Leute sind immer noch ein wenig „gleicher“ als die „gleiche“ Masse, zu der zu werden sie das Volk bestimmt haben. Das nennen sie dann den „interkulturellen Frieden“. Berufs-Propagandist Häusler und seine Spießgesellen übersehen jedoch geflissentlich, daß gerade das sich mit seinen Schützlingen aus der Welt des so genannten „Propheten“ nicht machen läßt.

  31. Die Leugnung der Realität ist die Basis des westlichen Systems
    #33 Wolfgang R. Grunwald (31. Jan 2014 18:36)

    Das sagt Fjordman auch:

    Unsere gesamte Gesellschaft ist im Wesentlichen zu einer großen Lüge geworden. Unsere Medien, unsere Schulen und unsere politischen Führer wiederholen diese Lügen jeden einzelnen Tag.

    http://willanders.wordpress.com/2009/12/26/fjordman-den-kommenden-zusammenbruch-uberleben/

    Häusler, Schnuckelchen, jetzt hat doch sofort der pawlowsche Speichel bei dir zu fließen begonnen, gell? Fjordman, war da nicht was? Genau: Breivik. Aber weißt du was, Häusler-Baby? Henryk M. Broder stand da auch im „Manifest“ dieses durchgeknallten Psychopathen. Und dem Broder wollten von nichts eine Ahnung habenden Schmierfinken und Dummdaherschwätzer wie du daraus auch einen Strick drehen.

    Der SPIEGEL wurde bei Breivik auch erwähnt, ich glaube, sogar mehrfach. Aber von Häusler war meines Wissens nie die Rede. So vollkommen intellektuell unterbelichtet war dieser Typ nun auch wieder nicht. Häusler, Schätzchen, weißt du übrigens, wie Sarrazin solche nichtsnutzigen „Sozialwissenschaftler“ wie dich nennt?

    „Afterwissenschaftler“ nennt er die.

    „Er sagt, das Gutachten sei intellektuell und moralisch so unsauber, so schleimig, so widerlich, daß jeder, der es anfasse, Gefahr laufe, sich zu beschmutzen.“

    http://www.sezession.de/12705/sarrazin-und-der-afterwissenschaftler.html

    Oder warst du das sogar, den Sarrazin da meint, Häusler, Schnuckelchen? Nein, hätte aber gut sein können. Aber Sarrazin ist ja auch einer von diesen rechtspopulistischen Hetzern, gell?

  32. Jeder Straftat, von Ausländern, begangen müßte man diesem Vollpfosten 5mal um die Ohren hauen.

    Ich wünschte das er und seine Familie auch mal interkulturell bereichert wird!
    —————————————

    Das ist sein interkultureller Frieden!

    Messerattacken
    und andere unschöne Dinge auf Deutschlands Straßen

    http://messerattacke.wordpress.com/

  33. Da wird künftig noch viel mehr links-universitärer Schwachsinn von den NRW-Hochschulen kommen, wenn Rot-Grün die Unis unter ihre Fuchtel bekommen und die Verwendung der Finanzmittel kontrollieren…

    http://www.rp-online.de/nrw/landespolitik/hochschulen-wehren-sich-gegen-neues-gesetz-aid-1.3931134
    http://www.nw-news.de/owl/10164725_NRW-Hochschulen_sehen_Qualitaet_von_Forschung_und_Lehre_gefaehrdet.html

    Da wird ein Umfeld geschaffen, in dem solche Häuslers ihren kranken Hass auf alles bürgerliche so richtig austoben können.
    Diese Typen gehören doch auf die Couch. Bei denen ist doch irgendwas in der Entwicklung schief gelaufen… zu früh abgestillt, zu wenig Mutterliebe, … keine Ahnung… anders ist so was nicht zu erklären.

    Gibts eigendlich auch einen Lehrstuhl, der sich mit linksextremen Bettnässern schäftigt und dafür vom Steuerzahler finanziert wird?

  34. #43 Nunu (31. Jan 2014 18:54)

    Abgesehen von dem abwegigen Geschwätz des Moralisten Häusler, der alle Blogger von PI verurteilt, er sollte hier nicht als Alkoholiker bezeichnet werden. Sein Gesicht ähnelt einer Facies mitralis, so würden es Mediziner bezeichnen, es kann dahinter eine ernsthafte Herzklappenerkrankung stecken.

    Das Gesicht von Häusler deutet medizinisch gesehen eher auf extremen Bluthochdruck hin!

    Und eine Alkoholerkrankung würde durch das Erscheinungsbild dieses extremen „PI-Hassers“ :)nicht ausschließen!

    Aber als bestes Argument für eine Alkoholerkrankung Häuslers deuten seine psychotischen Einlassungen gegenüber PI hin.

    Das hat schon etwas von Verfolgungswahn und das ist ein typisches Zeichen von Alkoholmissbrauch im fortgeschrittenen Stadium! 😉

  35. Na eines ist sicher, sein roter Zinken stammt sicher nicht vom Russlandfeldzug, da ist er, wenn er auch alt aussieht, ein wenig zu Jung.
    Dem wünsche ich schon lange, dass ihn mal seine Islam-Freunde in irgendeinem Hinterhof abziehen, mit anschließender arabischer Ganzkörpermassage, dass die Schuhgröße an der Stirn ablesbar ist!
    Danach weiß er wenigstens, für wen er sich da engagiert.

  36. #43 Nunu

    Sein Gesicht ähnelt einer Facies mitralis, so würden es Mediziner bezeichnen, es kann dahinter eine ernsthafte Herzklappenerkrankung stecken.

    —-
    Seit wann befinden sich Herzklappen im Kopf?

  37. Der hat doch Sch….e im Hirn, kann man gar nicht für voll nehmen das Rotbäckchen…zuviel gekifft was

  38. Sehr geehrter (?) Herr Häusler,
    ich möchte Ihnen gerne mitteilen, dass ich mehr wie LINKS/ROT in der ehemaligen DDR aufgewachsen bin und auch so erzogen wurde.
    Meine Mutter war SED Mitglied und Kaderleiterin – heute wäre es wohl Personal-Chefin.
    Mein Vater war Diplom-Gesellschaftswissenschaftler und beruflich beim FDGB (Bezirksverwaltung) der Stadt …. angestellt. Natürlich auch SED Mitglied. Und dies 150%.
    Trotz meiner sehr sozialistischen Erziehung/Prägung bin ich noch nie Wähler einer solchen lins/rot/grünen Partei gewesen.
    Ich bin klug genug zu merken, dass in diesem rotz/grün/linken Land sehr vieles aus dem Ruder läuft.Wobei CDU und CSU sich denen angeglichen haben.
    Ich bin auch kein „Ausländer-Hasser“ wie Sie ja gern Realisten der jetzigen Zustände bezeichnen möchten.
    Ich bin Hasser von Ausländern, die hier nur schmarotzen, unsere Gesetze und Kultur nicht achten, also den DEUTSCHEN verachten und diese auch täglich töten, ausrauben, vergewaltigen.
    Diese Ausländer müssen raus aus unserem Land, diese Forderung ist unser GUTES RECHT, denn wir sollen diese uns völlig wesensfremden Völkermassen ja auch finanzieren.
    Sie, mit Ihrem der Realität völlig abgewandten Geschwurbel werden es auch noch lernen, am eigenen Leib, oder meinen Sie, dass Sie von denen dann verschont bleiben werden????
    Mit freundlichen Grüßen!

  39. Rotbäckchen Häusler ist ein hochprozentiger Hardcore-Kommunist.

    Neben seinen diversen Auftritten als selbsternannter „Experte“ in Sachen „Neonazismus“, wird er beispielsweise gerne in vom Verfassungsschutz beobachteten hartlinken, revolutionären Kreisen zitiert:

    http://m.linksnet.de/de/artikel/26800

    …siehe…

    http://de.wikipedia.org/wiki/Linksnet

    Einige der Linksnet beteiligten Projekte, wie „marx21“ und die „Marxistischen Blätter“, werden im aktuellen Verfassungsschutzbericht in der Rubrik Linksextremismus aufgeführt.

    Und sein universitärer Ziehvater Christoph Butterwegge ist -wenig überraschend- Anhänger der SED-Nachfolgepartei DIE LINKE.

    Ansonsten tritt Rotbäckchen Häusler auch oft unf gerne bei Veranstaltungen der gewaltbereiten und grundgesetzfeindlichen ANTIFA als Stimmungsmacher und „Experte“ auf.

    Eigentlich ein Unnding das so einer von öffentlicher Hand gefördert und durch die GEZ-Medien gereicht wird.

  40. Die Krönung dieses Interviews mit dem wirren Häusler ist dies hier:

    BZ: „Was eint diese Gruppen?“
    Häusler: „Das gemeinsame Feindbild: eine multikulturelle, pluralistische Gesellschaft, die die Rechte von Minderheiten achtet, zum Beispiel von Homosexuellen.“

    Ganz erhebliche Teile dieser multikulturellen Gesellschaft, besonders der muslimische, hat für Homosexualität nicht das Geringste übrig. Die hängt in manchen Herkunftsländern am Baukran, wie wir wissen.

    Das wird ein ideologisch verblendeter Ignorant wie der Häusler aber nie verstehen, weil er das schlichtweg nicht zur Kenntnis nehmen will. Das ist pure Ideologie und hat mit der Realität nichts zu tun! Und solche dummen Schwätzer werden dem Ottonormalmichel als „Experten“ verkauft…!

  41. Ach, Häusler, noch was: Solltest du mal völlig frustriert sein, weil keiner mehr deinen Scheiß lesen oder hören will, und solltest du dann auf die verwegene Idee kommen. „Och, dann versuche ich es mal als Kommentator bei PI“, dann sei dir gesagt: Das wird wohl nichts werden.

    Ein gewisses intellektuelles Niveau wird hier nämlich vorausgesetzt – und eine dumme Pflaume wie du würde hier ratzfatz von anderen Kommentatoren zum Teufel gejagt. So, nun troll dich, und hau dir wieder deine Bombe rein, wie jeden Abend.

    Häusler schwört nämlich auf „Kalterer See“, wegen dem günstigen Preis-/Leistungsverhältnis und so. Von Ökonomie versteht er nämlich was, der alte Fuchs.

  42. Wenn manche dieser Menschen vor die Tür gehen, werden sie sicher erst mal in jedes Gebüsch schauen, es könnte ja ein Nazi drin sitzen.^^ Selbst die gut integrierten Migranten sehen mittlerweile, dass in Deutschland einiges schief läuft. Sie machen sich selbst sorgen, weil dieses Land so langsam abrutscht. Viele der Kritik hier auf PI, von Menschen wie Stürzenberger, Mannheimer sind absolut berechtigt. Man müsste solche Menschen wie diesem Herrn Häusler oder auch viele rotgrüne mal fragen: Wie stellt ihr euch Deutschland eigentlich in 20, 30 Jahren vor? Wollt ihr, dass eure Kinder und Enkelkinder in so einem Land leben? In dem sie um ihr Wohl und ihre Gesundheit fürchten müssen? Warum gibt es z.B. in Deutschland kein anständiges Einwanderungsgesetz? Warum lässt man nicht nur Menschen rein, die sich integrieren wollen, die zu der Kultur und Mentalität passen? Warum dürfen hier auch Leute rein, die uns verachten, die Deutsche, Christen, Juden hassen und das sogar noch zugeben? Warum dürfen kriminelle ausländische Clans sich hier breit machen und kommen mit lächerlichen Strafen davon? Warum dürfen sie Deutschen die Birne auf der Straße zu Matsch treten, alte Omas ausrauben und Frauen vergewaltigen und kommen noch mit Bewährungstrafen davon? Warum wird eine Religion/Ideoglogie wie der Islam gefördert und noch als Religion des Friedens dargestellt, obwohl Mio. Christen weltweit gejagt und brutal getötet werden? Das sind alles Fragen, denen sich diese Menschen irgendwann stellen müssen. Spätestens ihre Enkelkinder werden sie das brutal fragen und sie besonders fragen: Warum wart ihr damals so blind und habt das alles zugelassen und habt Menschen schlimm beschimpft, die das alles vorausgesagt haben? Weder PI noch Stürzenberger, Mannheimer und alle die daran beteiligt sind, sorgen für Unfrieden in diesem Land. Nein, es sind solche Menschen wie Herr Häusler. Die anstatt mit Weitblick und Sachlichkeit zu schauen, einfach blind durch die Welt laufen, alle Warnung ignorieren und Deutschland einfach in den Abgrund fallen lassen. Das sind die wahren Stifter des Unfriedens in diesem Land.

  43. Unglaublich wie sich diese Mörder als Moralapostel aufspielen. Alle Massenmörder des letzten Jahrhundert waren Sozialisten, ob mit „National“ davor oder ohne.

  44. #35 Noddy

    Der arme Kerl ist kein Säufer. Das ist bestimmt irgend eine schlimme Allergie.

    Das ist die PI-Allergie. Aber dagegen gibt es eine Therapie: die Realität in ganz kleinen Dosen wahrnehmen und dann die Dosis ganz allmählich steigern, bis der Blick wieder klar ist.

  45. #33 Wolfgang R. Grunwald (31. Jan 2014 18:36)

    Danke für die gute Ausführung, wollte eben eine ähnlich Antwort schreiben.
    —————————————-

    Soetwas wie „interkulturellen Frieden“ gibt es leider nicht. Hat noch nie existiert.
    Immer wenn zwei unterschiedliche Volksgruppen aufeinander getroffen sind, gab es Spannungen oft sogar Kriege. Einigkeit zwischen den zwei Volksgruppen war oft eine Angelegenheit mehrerer Generationen und kam auch nur durch eine gemeinsame Basis zu Stande: Ein gemeinsamer Glaube (das Christentum), gemeinsame Werte und die gemeinsame Liebe zu einem Land (geht man vom einfachen Fußvolk aus) und politische Interessen Herrschender aufgrund dessen Frieden geschlossen wurde.

    Es ist aber etwas anderes wenn hunderttausende Menschen in ein Land schwemmen, die eine völlig andere Kultur, Religion und Wertvorstellungen haben. Die aufgrund ihrer Ideologie (bei Gutmenschen bekannt als „Religion“) die autochthone Bevölkerung verachten und Forderungen stellen ohne Gegenleistungen zu bringen.
    Von solchen Gruppen wird „interkultureller Friede“ gestört – einmal ganz davon abgesehen, dass Interkulturalität nichts anderes ist als Kulturmarxismus, ein von oben aufgedrücktes, unnatürliches, perverses Konstrukt.

    Ich habe kein Problem mit Orientalen. Sie können gerne hier leben; sofern sie dem Islam abschwören, Jesus Christus annehmen und sich in der Gesellschaft verdient machen. Ansonsten gibt es 57 islamische Länder, in welche sie gerne Ausreisen können.
    Aber wenn jemand wirklich eine aufrichtige Motivation zeigt in Deutschland zu leben, kann er das von mir aus gerne.
    Hier in Deutschland leben auch andere Volksgruppen als Moslems: Sudetendeutsche, Schlesiendeutsche, Wolgadeutsche, Polen, Vietnamesen, Dänen, Juden, Franzosen… und alle diese Gruppen haben einen bestimmten Ruf. Das trifft auch auf Moslems zu, die haben auch einen Ruf, den sie sich über Jahrzehnte hinweg erarbeitet haben. Und wenn sie sich wundern, weshalb wir sie und ihre islamo-faschistoide Ideologie kritisieren und aufrichtig daran interessiert sind einen besseren Ruf unter den Deutschen zu bekommen, dann können sie ja mal bei der ein oder anderen oben genannten Gruppe nachfragen, wie sie das gemacht haben.
    Nur so als Tipp 😉

  46. Ok, habe ich jetzt das richtig verstanden ??

    PI soll ein „Hetzblog“ sein, nur weil man sich getraut, einige Wahrheiten beim Namen zu nennen ??

    Ich versichere Ihnen Herr Häusler, ich verstehe Sie nicht und das ist sehr milde ausgedrückt, Sie haben kein Demokratieverständnis.

    Wenn die MSM endlich ihre Aufgaben wahrnehmen würden um die Bürger aufzuklären, bräuchte es PI gar nicht.

    Und wenn die Bundespräsidenten endlich mal das „Malheur“ beim Namen nehmen würden (allen voran Gauck) bräuchte es PI auch nicht.

    #20 Heinrich Seidelbast (31. Jan 2014 18:19)

    Übrigens bin ich froh, endlich wieder etwas von Dir zu lesen. Schön, dass Du hier wieder schreibst 😉

  47. Der Häusler ist ganz offensichtlich krank, ob im Herz oder im Kopf, kann ich nicht beurteilen, wahrscheinlich beides.

  48. Hat der den Satz auf einmal rausgebracht, oder eher in Intervallen?
    Die Gesichtsfarbe des Schmierfinken erweckt so einen bestimmten Verdacht….

  49. Alexander Häusler: typisch linker Ideologe: Wenn er solche Schlüsselwörter wie „Nazi“ oder auch nur „PI-News“ hört, quillt ihm der Schaum aus dem Mund, dann setzt jegliches rationales Denken aus.

  50. Bettina Röhl hat exemplarisch an Kretschmann durchgearbeitet, was diese totalitären K-Gruppen-Zwangsneurotiker eint. Das wie üblich lesenswerte Stück endet mit den Worten:

    Es gibt Regionen, Religionen, Kulturen, die vom deutschen Genderismus nicht erreichbar sind. Und ebenso wenig sind die Menschen erreichbar, die von dort hierher zuwandern und die gemeinsam mit den hier lebenden Migranten in kürzester Zeit die Mehrheit stellen werden, mindestens in den Schulen. Auf wen also haben sich die Kretschmänner eigentlich eingeschossen?

    http://www.wiwo.de/politik/deutschland/bettina-roehl-direkt-winfried-kretschmann-und-der-bildungsplan-2015/9391974.html

  51. Häusler, gugscht du hier:

    O ihr, die ihr glaubt! Nehmt nicht die Juden und die Christen zu freunden. Sie sind einander Freunde“ (Koran 5:51)

    Man muss schon viel hochprozentigen Rotbäckchensaft intus haben, um sich schützend vor eine faschistische Ideologie zu stellen.

  52. Man braucht sich nur die Körpersprache dieses Häuslers anzuschauen, um festzustellen, dass jemand, der mit beiden Händen – über die Schultern – erhoben, und leicht geneigtem Kopf, es nicht schafft, seine Meinung in klare Worte zu kleiden. Der Mann ist ein Schaumschläger – und nicht einmal von sich selber überzeugt!

  53. #21 WahrerSozialDemokrat (31. Jan 2014 18:19)

    Was denn für ein interkultureller Frieden?
    Wo gibt es den denn? Was hab ich denn jetzt schon wieder verpasst?

    Den gab es diese Woche bei Aldi im Angebot!

    😆

  54. Hab eben Tränen gelacht… Es gibt sogar eine Wikipedia-Seite zu diesem Häusler… Es gibt auch wahrscheinlich eine zu seinem Hamster, aber ich weiß nicht, wie der heisst!

    Die hat er sich NATÜRLICH NICHT (!!!) selber geschrieben, nein, nein…… wo denke ich hin….

  55. So sehr diese rotgrünen Multi-Kulti-Spinner auch den Rassenwahn von Adolf Hitler ablehnen, sind sie selber den Rassenwahn verfallen, in dem sie den Islam zu einer Rasse erklären und jegliche Islamkritik pauschal als „Rassismus“ diffamieren.

    Aber so ticken einfach diese linken Spinner! 😉

  56. #69 Simbo (31. Jan 2014 19:28)
    #20 Heinrich Seidelbast (31. Jan 2014 18:19)
    Übrigens bin ich froh, endlich wieder etwas von Dir zu lesen. Schön, dass Du hier wieder schreibst
    ————
    Danke für Deinen Gruss.
    Gehe im Moment ein bisschen Fremd, es ist aber nicht weit von hier.(schmunzel)
    Schon mal wieder was von Sebastian gehört?

  57. .Ich bringe jetzt doch eine Petition ein….Eine Kennzeichnung von Deutschen Gutmenschen durch Armbinden …..die Gelbe mit den schwarzen Punkten wäre diesmal angesagt……somit wären die Opfer ähhh Bürger einfacher zum Kopfeintreten und ausnehmen gekennzeichnet und hier wäre es EU – UDEKONFORM – Pädogrün richtig BUNT. Hätte jeder was er will…..

  58. Warum sollte man diesem linksextremen Kretin mehr Aufmerksamkeit widmen, als den Ausscheidungsprodukten einer Sau? Wenn der tot neben mir umfällt, hoffe ich nur, dass die Müllabführ in schnellst möglich in der nächsten Biogasanlage entsorgt … damit er wenigstens einmal in seinem „Leben“ etwas sinnvolles zum Gedeihen der Gesellschaft beiträgt …

  59. #50 NoDhimmi (31. Jan 2014 19:01)

    Das ist der falsche Alexander Häusler; der „richtige“ A.H. wohnt nicht in München, sondern in Düsseldorf. Seine Adresse wurde 2011 in einem anderen Blog mit

    Fleher Straße 242i
    40223 Düsseldorf

    angegeben. Am Arbeitsplatz erreicht man ihn aber auf jeden Fall:

    Alexander Häusler
    Fachhochschule Düsseldorf
    Fachbereich 6 (Sozial- und Kulturwissenschaften)
    Raum 1.68

    Telefon FH: (0211) 81-1 14 91

  60. Was raucht der Kerl?? Die einzigen,die hetzten sind diese vernebelten Gestalten der Multi-Kulti-Wir-zerstören-Deutschland-alle-Deutschen-sind-Nazis Parteien!! Ich habe selten dümmeres gehört und habe selten jemanden derart viel verbalen ISSlamkriecher-Müll kotzen gehört,wie es unsere linke Elite tut!!!

  61. In Menschen wie Häusler kann ich mich nur schwer hineindenken: Entweder ist ein Häusler-Mensch (und davon gibt es eine ganze Reihe) ein etwas einfältiger Technokrat im Dienst des Großen Bruders (das wäre dann der Fall, wenn er selber an das glaubt, was er von sich gibt) oder er ist ein intelligenterer aber gewissensloser Opportunist und Schauspieler(dann verkauft er sein Seele, wohl weil er nur auf einer Theaterbühne seinen Lebensunterhalt verdienen kann). Ich könnte das nicht machen, was ein Häuslermensch macht, aus zwei Gründen: Auch vor dem Andersdenkenden habe ich Achtung (im Gegensatz zum Häuslermenschen) und vor mir selber auch (wie kann Häuslermensch morgens in den Spiegel schauen???)

  62. #77 Powerboy (31. Jan 2014 19:41)

    Den gab es diese Woche bei Aldi im Angebot!

    😆

    Bitte demnächst rechtzeitig bescheid geben, wenn wieder so eine interkulturelle Friedens-Kuschel-Tüte im Angebot ist…

  63. # heartofstone
    ich hab mich gerade angepullert vor lachen.
    Leonardo da Vinci hatte es damals schon ähnlich wie du gesehen, aber nicht ganz so drastisch ausgesprochen.
    “ 50 Prozent der Menschheit ist nur dazu da um aus Nahrung Fäkalien zu machen“
    Ein wirklich weiser Mann……

  64. Argumentativ ist solchen Leuten nicht beizukommen. Sie werden sich immer wieder und zur Not mit Händen und Füßen dagegen wehren, überhaupt anzuhören, was Andersdenkende zu sagen haben. Der Grund dafür ist kreatürliche Angst vor Verlust der gesellschaftlichen Stellung, der aufgebauten Kontakte usw. Die ganze Sozialisation ist auf das Umfeld von Gleichgesinnten ausgerichtet. Seine Meinung zu ändern, das würde den gesellschaftlichen Tod, den Zwang zum kompletten Neuanfang bedeuten. (Disclaimer: Ein Versuch eines Fachfremden in Psychologie.)

  65. Wenn man sich das Interview durchliest, das aus seiner Sicht wahrscheinlich noch 20 gleiche Fragen gegen PI, gegen die bösen Nazis dort und sonstige Fundamentalisten hätte beinhalten dürfen, merkt man, dass dieser kranke Typ völlig durch ist!

    Ich frage mich bei solchen linken, mitlaufenden, in früheren Jahren „Heil Hitler“ rufenden Irren immer, was sie eigentlich im Schilde führen; warum sie diesen Kampf gegen das „Normale“ in Deutschland und die Hand die sie füttert, nämlich die in Deutschland lebenden normalen Steuer zahlenden, mündigen Bürger führen, und das in einer Art, die in immer aggressiverem Maße auftretend zunehmend immer unerträglicher wird!?

    Ich bin gestern nach der Arbeit nicht die schnelle Zufahrt zur Autobahn, sondern nach 6 Monaten wieder einmal durch den sehr „bereicherten“, nein man muss sagen verslumten Stadtteil einer großen westdeutschen Stadt gefahren. Nach 6 Monaten hat sich einiges getan, leider nicht zum Guten. Schon nach kurzer Zeit habe ich alles gesehen was hier nicht hergehört, von Hijab, Kopftüchern, Komplettverschleierung und Müllsack-Style war alles vertreten, aber kaum Einheimische. Alle hatten aber eines gemeinsam: KINDERWÄGEN und, man kann spekulieren dicke Bäuche. Leider sieht man unter den Säcken die sie immer tragen nichts Genaueres.

    Und dann lese ich ein Interview mit einem Menschen, der in Düsseldorf lebt, einer Stadt die sich ebenfalls nicht zum Guten wandelt.

    Ich begreife nicht, dass diese blinden, ideologisierten Spinner nicht sehen, wohin die Reise geht und warum sie nicht begreifen warum es immer mehr Gewalt und Spannungen gibt. Verstehen diese Helden denn nicht, dass auch sie irgendwann fremd im eigenen Land sein werden und sie das dann nicht mehr hipp finden werden?
    Ein Volk, und das ist nun mal Fakt, sonst gäbe es das Wort „VOLK“ nicht, möchte mehrheitlich unter sich bleiben, einige Farbtupfer tun einer Kultur gut ja, aber doch nicht das was in unseren Städten im Zuge des Geburtendjihad in immer klareren Zügen passiert – dort sind wir noch die verbliebenen Farbtupfer – ansonsten sieht es dort aus wie in Bagdad oder Kabul – mit dementsprechender „Kultur“ und Gebräuchen.
    Will dieser linke Vollpfosten denn in einer solchen Gesellschaft seine Kinder oder Enkel aufwachsen sehen?

    Nein, solchen Leute wie diesem linken Vogel muss das Handwerk gelegt werden. Und zwar durch intelligente Maßnahmen.
    Wir müssen aus unserer gut bürgerlichen, braven Rolle raus – ein bisschen mehr das in der Öffentlichkeit darstellen, was die Linken für sich gepachtet haben, nämlich Aufmerksamkeit in den Medien und schließlich auch bei Politik und VOLK!

    Morgen haben die Baden-Württemberger schon Gelegenheit dazu!
    Ich hoffe, es werden 10.000!

  66. #31 BePe
    und wer den Spruch „Deutschland verrecke“ erfunden hat, das wissen hier sicher auch alle. Damals hieß die Propagandaparole allerdings noch „Juda verrecke“ Alles klar, wes Geistes Kind da spricht?

  67. #1 spencer (31. Jan 2014 17:57)

    Könnte es sein, dass der Typ ein Alkoholproblem hat?

    Nein, der ist noch angemalt vom „Kinderfest der fröhlichen Vielfalt“ (dort hat er den Muslim „Achmed“ gespielt). Vielleicht steht er auch so unter Druck, daß ihm sämtliche Gefäße platzen. Es ist auch gut möglich, daß durch einen Thrombus die linke Gehirnaktivität (stark) eingeschränkt ist.

  68. Der will einem ins rechte Eck drängen weil man auf PI die nicht glattgeschliffenen Berichte liest? Der linke Gesinnungsterror wird immer schlimmer! MIT MIR SICHER NICHT! MEINE ABNEIGUNG KÖNNEN SIE HABEN!

  69. Kurz und knapp zusammengefasst:
    Wenn Moslems Kirchen anstecken, ist der interkulturelle Frieden völlig o.k. —
    gestört ist er erst, wenn man (PI) darüber berichtet.
    Richtig verstanden?

  70. Häuslers Sprachverdrehung ist bemerkenswert. Das fängt schon mit der Eigenbeschreibung an. Er verkauft sich nicht als Linksextremen, auch nicht verharmlosend als Linken, nein er dreht weiter und wirbt mit dem Etikett „Rechtsextremismus“-Gegner um Unterstützung breiter Teile der Gesellschaft. Da bin dann auch ich an seiner Seite, wenn es gegen Rechtsextreme (bspw. Graue Wölfe, Salafisten) geht. Und wenn er sich als Experte bezeichnet gibt er seinem politischen Kampf gegen das Bürgertum noch einen intellektuellen Anstrich.

    Gibts eigentlich schon ein Wörterbuch deutsch – linksgrün / linksgrün – deutsch?

  71. #80 Heinrich Seidelbast (31. Jan 2014 19:45)

    „schon mal wieder etwas von Sebastian gehört ?“

    Leider nein. Ich bin aber fast sicher, dass er hier mitliest, oder ev. mitschreibt 🙂

    Schönes Wochenende wünsche ich Dir. Und schreib wieder mal öfter auf PI 😉

  72. Ist doch irgendwie merkwürdig, dass niemals konkrete Beispiele im Detail genannt werden. Kann es sein, dass es die gar nicht gibt?

  73. #86 WahrerSozialDemokrat (31. Jan 2014 19:55)
    #77 Powerboy (31. Jan 2014 19:41)

    Den gab es diese Woche bei Aldi im Angebot!

    😆

    Bitte demnächst rechtzeitig bescheid geben, wenn wieder so eine interkulturelle Friedens-Kuschel-Tüte im Angebot ist…
    ——————–
    Aldi Süd habe ich jeden Dienstag und Freitag gegen Nachmittag im Postfach…..

  74. Interessant finde ich auch an Häusler, („Tobi“) Brezel, Dietmar Näher Flaschen & Konsorten, daß sie parasitär im Windschatten PIs mitsurfen. Sie versprechen sich erhöhte Aufmersamkeit, wenn sie über PI lästern, „Interviews“ machen etc.

    «Der billige, der nachgeholte Widerstand gegen ein Regime, das es seit 70 Jahren nicht mehr gibt, verleiht der Antifa Macht. Macht über die Sprache, Macht über das Denken und Macht über die Menschen. Die Antifa lebt vom Dritten Reich wie die Fliege vom Kot; ohne diese Nahrung müßten ihre Mitglieder verhungern. Sie stünden als die eitlen Pharisäer da, die sich vor laufender Kamera damit brüsten, nicht so zu sein wie dieser Zöllner.» – Konrad Adam

    Es ist übrigens auch untrügliches Zeichen von Schizphrenen und Borderlinern, daß sie sich per Maske Identitäten anderer „borgen“, leihen, sie auf groteske Weise nachahmen (nicht nur die Homos, die die holde Weiblichkeit bis ins Schmerzverzerrende „parodiert“).

    „Fassadäres Schein-Ich“ nennt man das bspw. in der Pyschologie (das nachgerade Gegenteil von Ich-Haftigkeit, Echtheit und Autentizität). Das sind Leute, die sich (an)verwandeln wie ein „Regenbogen“, wie ein Karma-Chameleon. Das ist der Identitätsverlust (auch der geschlechtliche). Da sonst das schwarze Loch, der Ennui, der Lebensekel in ihnen auftaucht, der alle kleinen und großen Hitlers dieser Welt erschuf.

  75. In Häuslers Multi-Kulti-Welt kommen keine 1000fachen Attentate im Namen des Islam vor, keine uncoole Gängelung des Individuums durch tausende von religiösen Vorschriften, keine Messerstechereien durch Vertreter eines bestimmten Kulturkreises, keine Parallelgesellschaften, keine Ehrenmorde, keine Diebesbanden. Dafür kann er es sich nicht verkneifen, noch einen Zusammenhang zu Breivik an den Haaren herbeizuziehen, und den Initiator der Petition der die perverse Zwnagssexualisierung von Kleinkindern auch noch zu diffamieren. Da hat er oder der Zeitungsfritze ja schön das ganze hässliche Gesicht der linksverkommenen Gesellschaft in den Artikel hineingepackt.

  76. Wikipedia über Häusler

    Häusler

    Als Häusler (auch Häuselmann, Eigenkätner, Kathenleute, Büdner bzw. Bödner, Brinksitzer, Instleute, obd. Pointler oder Söldner, amtsdeutsch Kolonisten oder Kleinstellenbesitzer bezeichnete man früher Kleinstbauern mit eigenem Haus, aber nur wenig Grundbesitz. Das Wort kommt von mittelhochdeutsch hiuseler zu ‚Haus‘.

    Die aus dem Feudalismus stammende Bezeichnung Häusler kennzeichnet die Besitzer kleinster Anwesen. Es waren Dorfbewohner, die ein kleines Haus und dazu kein oder nur wenig eigenes Land besaßen (unter 10 Joch Feld, also weniger als ein Viertelbauer) sowie nur über wenig oder gar kein Vieh, insbesondere kein Pferd oder einen Arbeitsochsen verfügten.

    Häusler traten in größerer Zahl ab dem 16. Jahrhundert auf. Die dörfliche Gemarkung war zu dieser Zeit bereits weitgehend unter Hufnern und Gärtnern aufgeteilt. Für die Häusler blieben so oft nur Erwerbsmöglichkeiten als [….] Hirten übrig. Trotzdem bedeutete für sie der Hauserwerb einen sozialen Aufstieg innerhalb des Dorfes.

    Aufgrund der schwachen sozialen Stellung wurden die Häusler […]

    Häusler waren im 19. Jahrhundert eine Übergangsform zum Tagelöhner bei den jeweiligen Grundherren und waren auf diesen Nebenerwerb angewiesen, da der eigene landwirtschaftliche Besitz nicht zum Lebensunterhalt ausreichte. [..] standen aber im Regelfall am Rande oder außerhalb der von den Hufnern geprägten Dorfgemeinschaft.
    http://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%A4usler

    🙂 :-= 😉

  77. PS: Man könnte auch sagen, es sind die „Seelengeraubten“ unserer Zeit (bei der Gehirnausgabe beschissen). Da steckt also „nicht viel hinter“.

    Seele heißt Innenleben (auch ein Kabel hat eine „Seele“, wenn nicht, ist es nur eine hohle, leere Hülle). Entkernte Völker, Kulturen, leergeräumte Seelenlandschaften, ohne jeglichen Zusammenhang, atomisiert.

    So leergeräumt wie Supermarktregale.

  78. Bedingt durch die BRD-Psychologie, so erweckt es den Anschein, leidet in Deutschland nahezu jeder Bundesbürger unter einer behandlungsbedürftigen seelischen Störung.

  79. Leute weiter so! Ihr seht ja, die linke Kanaille kocht und lügt wild um sich.

    Hier wurde also anscheinend ein Nerv getroffen. Damit erweist sich PI erneut als wertvoller informativer und liebenswerter Blog, den es weiter bekannt zu machen gilt.

    Wie war das noch:
    Wir können sie nicht zwingen, die Wahrheit zu sagen, wir können sie aber dazu bringen, immer dreister zu lügen.

  80. In einigen Tagen verbreitet dieser Schwachkopf seinen linken Müll auf einer Podiumsdiskussion in Koblenz…

  81. Alexander Häuslers gemeine Rufmordtrickserei wurde bereits 2011 von ‚Bürger in Wut‘ gerichtlich unterbunden.

    Kommentar und weiteres Material zu diesem Thema und diesem Häusler und seiner Methode:

    Alexander Häusler scheint nur über einen Trick zu verfügen für seine bösartigen politische Rufmorde, die er quasi industriell herstellt und vertreibt. Dazu hat schon 2011 ein Richter sehr deutlich und eindeutig Recht gesprochen, auf strafbewährte Unterlassung gegen den Rufmörder.

    Hier der Artikel von 2011 der ‚Bürger in WUT‘, Bremen, mit einem ausführlichen Zitat des Urteils:

    02.12.2011 | BIW intern
    Fall Alexander Häusler: Urteilstext liegt vor

    Wikipedia-Linke manipulieren die Fakten
    Vor einigen Wochen mußte der Düsseldorfer Sozialwissenschaftler Alexander Häusler auf Verlangen der BÜRGER IN WUT eine strafbewehrte Unterlassungserklärung unterschreiben. Häusler hatte in einem Buch behauptet, BIW würden „rassistische Forderungen“ vertreten. …..

    weiterlesen auf:
    http://jihadpost.wordpress.com/2014/01/31/alexander-hauslers-gemeine-rufmordtrickserei-hat-bereits-bremens-burger-in-wut-gerichtlich-unterbinden-lassen/

  82. #104 Nebel von Avalon (31. Jan 2014 21:11)

    Haha ja stimmt. Ihres ist besser! 😀


    #103 GrundGesetzWatch (31. Jan 2014 20:59)

    Das ist wohl dann der Wikipedia Artikel, den Häusler nicht selbst geschrieben hat.
    Ich meine, niemand kann etwas dafür, wer seine Vorfahren waren. Aber bei so manchen ist Nomen doch eben noch Omen, eine Art Fluch… Kein Wunder, dass er sich nach Köln verzogen hat. Hier in Bayern hätte der keine Chance denn wir auf dem Dorf wissen eben noch, wer zu uns gehört und wer nicht 😉

    Irgendwie scheint ihn das heute noch zu verfolgen … eine Art Familientrauma, das jetzt in eine Art Verfolgungswahn mündet, mit gleichzeitiger zwanghafter Überidentifikation mit sog. Minderheiten 😉

  83. Ein Paradebeispiel für einen Hetzartikel wie er im Buche steht, dieses „Interview“ in der BZ!
    Der Mitarbeiter der BZ (fs?) fungiert als Stichwortgeber für den Linksideologen.
    Krass, was z.Z. abgeht in den Medien und der Gesellschaft. Und: Kaum Gegenwehr in der Gesellschaft!

  84. #92 Koranschredder (31. Jan 2014 20:05)
    #1 spencer (31. Jan 2014 17:57)
    Könnte es sein, dass der Typ ein Alkoholproblem hat?

    Nein, der ist noch angemalt vom “Kinderfest der fröhlichen Vielfalt” (dort hat er den Muslim “Achmed” gespielt).
    ++++

    Den Achmed aus der Inzest-Ehe mit der 12-jährigen Zwangsverheirateten?

  85. @ #13 Eule53 (31. Jan 2014 18:12)

    #3 Cedrick Winkleburger (31. Jan 2014 18:02)
    Bei der Gesichtsfarbe gehe ich von erhöhtem Weizenkorn-Konsum aus…
    ++++
    Ich tippe eher auf Rotwein.
    Vielleicht ist zu viel Rotwein überhaupt der Schlüssel für eine rote Gesinnung!?

    Hier möchte ich ganz energisch protestieren! Ich liebe meinen ROTWEIN, habe ihn in einem Fässchen und nicht in Flaschen, und sorge auch dafür, dass rechtzeitig nachgefüllt wird, sonst wird der Rotwein schlecht.

    Ich habe keine rote Gesinnung, bin treuer PI-Leser und kommentiere auch hin und wieder, werde von Familie und Freunden als NAZI oder Rechtsradikaler beschimpft, stehe für Deutschland ein (manchmal fällt es schwer) und glaube damit genügend Legitimation zu haben, einen Zusammenhang zwischen rotem Wein und roter Gesinnung zu bestreiten!

  86. #34 AtticusFinch (31. Jan 2014 18:38)
    Diese Ausfälle gegen Rotwein verbitte ich mir hier!
    🙁 🙁 🙁
    ++++

    O. K., – tut mir leid!
    Vor allem für den Margaux!

    Vielleicht saufen die Sozen ja auch nur Möbelpolitur für Rotbuchenholz für ihre rote Gesinnung!
    Natürlich fremdfinanziert! 😉

  87. Alexander Häusler wird in dem Artikel als Rechtsextremismusforscher vorgestellt. So, Rechtsextremismus ist also ein Forschungsgebiet für einen Sozialwissenschaftler in einer Arbeitsstelle Neonazismus an der FH Düsseldorf.
    Das Profil dieser pseudowissenschaftlichen Einrichtung zur Beschäftigung von akademischen Versagern umfasst u.a. folgende Beschreibung:

    „Ziel des Forschungsschwerpunktes ist es, auf der Basis kritischer wissenschaftlicher Analysen zur extremen Rechten sowie zu Erscheinungsformen und Theorien der Ungleichheit/Ungleichwertigkeit das Engagement für nachhaltige demokratische und zivilgesellschaftliche Strukturen zu stärken.“

    1.Was genau sind denn kritische wissenschaftliche Analysen und wie wird die Wissenschaftlichkeit sichergestellt?

    2.Erscheinungsformen und Theorien der Ungleichheit/Ungleichwertigkeit das Engagement für nachhaltige demokratische und zivilgesellschaftliche Strukturen zu stärken bedeutet aber sich allen Extremismen zu widmen die diesem Anspruch zuwiderlaufen.

    Dazu gehören ebenfalls

    -der Linksextremismus
    -der Islam und sein Extremismus

    Der Link hierzu:
    http://www.forena.de/category/profil/

    Während meiner eigenen Studienzeit sind mir immer wieder Studierende und Akademiker der Sozialwissenschaften begegnet, die Binsenweisheiten und Linkspopulismus mit wissenschaftlicher Arbeit verwechseln.

    Sie hören sich gerne selbst reden und versuchen durch eine eloquente Rethorik die Inhaltsleere ihres pseudowissenschaftlichen Aktionismus als wissenschaftlich zu verkaufen.

    Den Sprung in eine nutzenstiftende Produktivtätigkeit gelingt ihnen nicht, weshalb sie im studentischen Milieu verharren um dort junge Studierende zu beeindrucken.

    Wen auch sonst?

    Zum Image gehören natürlich Che Guevara T-Shirts und Poster auf jeder ANTIFA-Party, in einer Teestube oder studentischen Sozialräumen. Aktionismus wie sinnfreie Demos gegen Rassismus, die NATO oder sonstige Feindbilder bringen Abwechslung in die Alltagstristesse eines Gammlestudiums.

    Stellt Euch einmal vor es hätte nie den Nationalsozialismus gegeben.Welche Existenzberechtigung hätten dies Leute?

    Ich behaupte dass in Deutschland weder eine Bedrohung vom Nationalsozialismus ausgeht noch von einem angeblich wachsendem Rassismus. Mir ist auch kein anders Land bekannt dass sich so sehr für Migranten und gegen Rassismus einsetzt.

    Mir kommt es tatsächlich so vor als dass eine künstliche Blase von Rassismus und Rechstextremismus am Leben gehalten wird um ein pro-linkes politisches Klima in der Bevölkerung zu manifestieren.

    Das wird nicht funktionieren. Wir sehen dass mit der Globalisierung und Zuwanderung ein religiös motivierter Rassismus nach Deutschland einwandert als auch kulturelle Konflikte zunehmen.

  88. #114 Don Quichote (31. Jan 2014 22:33)
    @ #13 Eule53 (31. Jan 2014 18:12)
    #3 Cedrick Winkleburger (31. Jan 2014 18:02)
    … und glaube damit genügend Legitimation zu haben, einen Zusammenhang zwischen rotem Wein und roter Gesinnung zu bestreiten!
    ++++

    O. K., Du hast mich überzeugt!
    Ich habe mich ja auch inzwischen korrigiert!
    (#115 Eule53, 31. Jan 2014 22:37).

    Ja – und wenn ich da noch weiter überlege…,
    möglicherweise kommt die rote Gesinnung der Sozen/Kommunisten/Bolschewisten auch vom Blutsaugen! 😉

  89. Der interkulturelle Frieden dringt immer mehr in Wohnungen ein und plündert mittlerweile alles,was nicht niet- und nagelfest ist!!

    Einbruchserie: OB beruft den Sicherheitsbeirat ein

    Wegen der aktuellen Serie von Wohnungseinbrüchen beruft OB Jürgen Dupper die Mitglieder des Sicherheitsbeirats zu einer Sondersitzung ein. Sie ist öffentlich, interessierte Bürger sind dazu eingeladen. Termin ist der kommende Dienstag, 4. Februar, um 14 Uhr im Kleinen Rathaussaal.

    http://www.pnp.de/region_und_lokal/stadt_und_landkreis_passau/passau_stadt/1187805_Einbruchserie-OB-beruft-den-Sicherheitsbeirat-ein.html

    wie rot der Typ im Gesicht ist,vor lauter Lüge, Hass und blinder Hetze auf andere Ansichten-Meinungen und Erfahrungen!

  90. Wie viele solche Schlangen wärmen sich auf unserer Brust und lassen sich finanziell von uns Bürgern aushalten? Wir bezahlen diese Kreaturen noch dafür, dass sie gegen uns hetzen…
    Rechtsextremismusforscher, Migrationsforscher, Genderforscher, Gleichstellungsbeauftragte, Gesinnungswächter…. was für unnütze Idioten gibt es noch, die alle auf unsere Kosten leben???

  91. morden, kirchen niederbrennen, raubüberfälle, erpressungen, vergewaltigungen, no go stadtteile, sharia paraleljustiz, ehrenmorde, körperverletzungen ohne ende ist alles voll interkultureller frieden und voll okay nur drüber berichten (da die msm, gegen das gesetz, ihrer aufgabe nicht nachkommen) ist total unfriedlich und voll nazi. alles klar!!!
    bisschen weniger ins glas schauen und die letzten drei gehirnzellen dazu benutzen mal darüber nachzudenken warum es überall auf der welt brennt wo mohamedaner leben. könnte es da eventuell einen zusammenhang geben?

  92. Um überhaupt zu verstehen
    Müssen wir Schönes sehn!

    Bei allem Pessimismus und Hoffnungslosigkeit der wir uns manchmal selbsternannt und selbstverschuldet hingeben, dürfen wir nie vergessen, was das Leben für uns alle, egal ob Kinder, Sexualität, Religion, Politik, Wissenschaft und sonst was, im Zweifel oder Hoffnung, doch so unglaublich und wunderbar Schönes zu bieten hat:

    Perfektion – Schönheit – Wahrheit – eine Feder – Unglaublich
    http://www.youtube.com/watch?v=PGL3TlzZEp8

    Und ist es auch aus Menschenhand, so ist es doch nur göttlicher wunderbarer Natur geschuldet!

    Für keinen Einzelnen von uns, wäre es wiederholbar! Das wäre eine sinnlose Lebensaufgabe…

    Wer mich (WSD) wirklich verstehen will hat hier einen Ansatz, wenn man sich die Zeit von 7,5 Minuten nehmen will…

    Die Feder ist übrigens die einzige Wahrheit ohne konstruiertes Gebilde!

  93. #120 Eule53 (31. Jan 2014 22:55)

    Entschuldigt die Einmischung, möchte nur kurz etwas zur Diskussion beitragen:,

    #119 Koranschredder (31. Jan 2014 22:47)
    #113 Eule53 (31. Jan 2014 22:28)
    Ja, “Achmed und das Bärenauge – der Angriff der Inzestoiden” 🙂
    ++++

    Der guckt so freundlich!
    Wahrscheinlich keine islamische Inzestproduktion!
    (…)

    Oder wie wär`s damit:
    http://cdn.frontpagemag.com/wp-content/uploads/2013/04/muslims-carrying-banners-declaring-islam-will-dominate-the-world-protest-at-the-visit-of-mr-wilders-to-the-uk.jpg

    http://static.guim.co.uk/sys-images/Guardian/Pix/pictures/2010/6/22/1277221154694/Army-protest-muslim-006.jpg

    Hahaha Planet der Affen! <- Video . Kaum zu glauben, dass sich das die Engländer bieten lassen.

    Na, da haben die Müllsäcke doch ihren Sinn bei solchen Visagen:
    http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2013/12/14/article-2523658-1A179E4500000578-127_634x393.jpg

  94. #49 Biloxi (31. Jan 2014 19:00)

    Nice text! Musste schmunzeln und wurde informiert. Ein gutes Gefühl, wenn man sich aus der selbstverschuldeten Unmündigkeit befreien kann. Auch schön, wenn Andere einem dabei behilflich sind. Und im Besten Sinne tut das pi. Und wisst Ihr was Ihr Sozialromantiker und Genderideologen, hier auf pi findet Ihr auch Euresgleichen. Nur wir haben hinter uns, was Ihr noch vor Euch habt: Erkenntnis der realen Verhältnisse und Auswirkungen Eurer denkverbotsorientierten Politik. Aber es könnte irgendwann so spät sein, wenn Ihr aufwacht, dass Ihr „zu spät“ kommt. Ihr wisst ja, Gorbatschow: „Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.“
    Damit meine ich: Eure Islamhörigkeit ist vergleichbar mit den Kühen, die ihrem Schlächter noch das Gesicht abschlecken.

    Wisst Ihr was überall dort geschieht und geschehen ist und sich insgesamt seit 1400 Jahren permanent wiederholt? Nicht? Aber Ihr wisst, dass Islam nicht Frieden, sondern „Unterwerfung“ bedeutet? Und Ihr habt anarchistische Neigungen, weil Ihr nicht fremdbestimmt leben wollt. Und dann freut Ihr Euch auf eine Moschee in München, die von Terrorfürsten finanziert und gestaltet werden wird. Ihr findet das gut? Ah, Ihr gehört zu denen, die sagen „Deutsche sind Tätervolk“ und es gab deshalb nie deutsche Opfer. Auch nicht im und nach dem Zweiten Weltkrieg. Gut, Eure Meinung. Nur die Realität sieht anders aus. Einfach mal was lesen, was man sonst nicht anfassen würde. Hab ich auch gemacht. Fühle, dass ich geschockt bin. Ich habe „Mein Kampf“ gelesen und den Koran, die Bibel und die Satanischen Verse, Gadhafis „Green Book“ und die Vedischen Schriften, das Kapital, die Mao-Bibel. Und jetzt nimm mal die Bücher in die Hand, in deren Name getötet wird und wurde.
    Ah, es bleiben übrig: „Mein Kampf“, „das Kapital“, „die Bibel“, „The Green Book“, die „Mao-Bibel“ und nun zu Eurer großen Verwunderung „Der Koran“.
    Google und Wikipedia helfen Euch gern bei der Recherche nach den Opferzahlen. Ich möchte es Euch verraten: Den ersten Platz belegt in diesem Ranking erstaunlicherweise das Religionsbuch des Friedens: DER KORAN.
    Also: Was daran ist rechts, falsch, rassistisch, wenn man hierzu Fragen stellt?
    Ich wüsste es gern, lieber Herr Dingsbumms aus Düsseldorf, lieber Herr Beck, Frau Göring-Eckardt, Herr Gabriel, Frau Merkel, Herr Ude und so weiter. Erklärt es mir und allen Anderen. Was ist falsch daran, wenn man zu diesen Dingen, die Ihr verschweigt, ignoriert, relativiert, verharmlost eine Meinung hat und Fragen stellt? Ergebnisoffen. Mag ja sein, dass ich zu blöd bin, die Segnungen zu verstehen, wozu die vielen neuen Moscheen gut sein sollen.
    Stichwort „Transparanz“. Ihr fordert zurecht Transparenz von Politikern, Managern, Unternehmern, Akademikern, der Katholischen Kirche und allen Vereinen. Aber völlig intransparent verhalten sich die Moscheegemeinden. Und das ist für Euch okay, weil es ja mit deren kulturellem Hintergrund zu tun hat. Und Ihr meint, nur weil es heute so aussieht als hätten die ’68er die Umerziehung erfolgreich durchgesetzt, wäre genau das Gleiche mit den Islam-Gläubigen auch Kraft des besseren Arguments auch möglich sein? Ausdiskutieren oder ignorieren, das ist Eure Idee zu den sich abzeichnenden Konflikten. Konflikte die Ihr nicht wahrhaben wollt, weil sie so schlecht in Euer Bild einer besseren Welt passen. Wenn sich also Eure Phantasien nicht mit der Realität in Einklang bringen lassen, was tut Ihr dann? Ihr diffamiert Eure Kritiker. Gut, das ist legitim, das tun die auch. Aber: Ihr schafft ein Klima in dem viele mit dem Gefühl leben müssen, ihre eigene freie Meinung nicht gefahrlos äußern können. Und wisst Ihr nochwas?
    Es gibt keine einzige politische Partei, die freiwillig die Demokratie fördert. Die Demokratie entsteht im Wettbewerb der Ideen. Aber es gibt heute nur noch eine „legitime“ Idee: Islam ist gut. Und wer was Anderes sagt oder nur in bester Absicht nachfragt, den stellt Ihr in die rechte Ecke.
    Gut, da ist es warm für viele. Rechts bedeutet aber nicht gleichzeitig Nationalsozialist, Nazi, Faschist, rechtsextrem, sondern rechts bedeutet irgendwas zwischen konservativ und wie Ihr es nennt rechtspopulistisch.
    Ihr verurteilt die Provokationen auf die Moslems mit Todesdrohungen reagieren. Aber gehörten Provokationen nicht auch zu Eurem Werkzeugkasten, mit dem Ihr Tabus gebrochen habt. Danke dafür. Es hat geholfen, unseren Pluralismus zu erweitern. Nur, diesen Pluralismus habt Ihr aufgegeben. Ihr hackt auf Kardinal Meisner herum, der sich deutlich harmloser äußert als jeder Imam auf dieser Welt.
    Also, bleibt es dabei? Jeder der den Islam kritisiert ist ein Nazi?
    Dann möchte ich auch gern ein Nazi sein. Wenn Ihr es aber seid, die mir sagen ich wäre ein Nazi, dann sage ich Euch: Schaut in den Spiegel. Fragt Euch einmal nach Hitler: War er nicht von seinem Handeln, Denken und Tun nicht auch grenzenlos von seinen guten Absichten und nötigen Taten überzeugt. So wie Ihr überzeugt seid, wenn Ihr „uns“ diffamiert und übers Maul fahrt? Jaja, schon gut. Viel Freude dann mit Burka und Scharia und Eurem Glauben an den Genderismus. Meint Ihr das geht alles so einfach zusammen?

  95. #120 Eule53 (31. Jan 2014 22:55)

    Der guckt so freundlich!
    Wahrscheinlich keine islamische Inzestproduktion!

    Täuschen Sie sich nicht: Wenn um’s Bärenauge geht, verzerrt sich auch sein inzestuöses Gesicht, und sein instinktgeleiteter „Kamm“ schwillt monströs an! Nur der Hahnenkamm allerdings, unterhalb der Gürtellinie bleibt alles beim Alten.

    Bärenaugen werden in diesen „Kulturen“ streng bewacht, ja überwacht (Söhne begleiten bspw. ihre Mütter regelmäßig argwöhnisch zum Frauenarzt). Sonst könnte jemand auf den (richtigen) Gedanken kommen, bei den Bewachern handle es sich in Wahrheit um nichts weiter als inzestuöse Neandertaler.

  96. #130 AleCon (01. Feb 2014 00:15)

    Danke. Dito, ach was: Ditissiomo!
    Kleiner Tip: Absätze erhöhen die Lesbarkeit.

  97. So so! PI sei angeblich homophob und würde Homosexuelle aus der bunten und vielfältigen Gesellschaft ausgrenzen! Dabei hat niemand bei PI etwas gegen Homosexuelle. PI ist nur gegen den rotgrünen Schwulen-Kult und kein Mensch bei PI würde im Gegensatz zu Moslems auf die Idee kommen Homosexuelle wegen ihrer sexuellen Veranlagung umzubringen!

    So durchgeknallte Spinner wie dieser Häusler haben absolut keine Probleme damit, dass seine über alles geliebte Moslems nicht nur homophob sind, sondern Homosexuelle real tot machen. In vielen moslemischen Ländern steht da die Todesstrafe darauf. Und in so „toleranten“ Ländern wie Saudi Arabien, werden Schwule sogar einfach zu Tode gepeitscht. Selbst mitten in Deutschland sind moslemische beherrschte Stadtteile für händchenhaltende Männer extrem gefährlich!

    Da hat er komische Häusler absolut keine Probleme damit. Das blenden dieser rotgrünen, bzw. dunkelrote Irre einfach aus. Ihr einfach gestricktes Weltbild könnte ja Schaden nehmen! Tatsachen und die Realität werden von Typen wie Häusler einfach nicht zur Kenntnis genommen.

    Auch dies deutet auf Alkoholmissbrauch und damit verbundenen Realitätsverlust in fortgeschrittenen Stadium bei so neben der Kappe laufenden Typen wie Häusler hin! 😉

  98. #132 Biloxi (01. Feb 2014 00:28)

    Was erlaube Biloxi???

    Kleiner Tip: Absätze erhöhen die Lesbarkeit.

    Ich hatte mich dem „Wahn“ hingegeben, ich bitte um Nachsicht.

    Aber: Wer Absätze braucht, soll zum Schuster gehen!

    Oder: Wer Absätze braucht, kennt keine Bleiwüsten!

  99. Dass es überhaupt eine Online-Petition gegen den Entwurf des neuen Bildungsplans in Baden-Württemberg, der massiv schon bei kleineren Kindern für Homosexualität werben soll, (…)

    Das ist völliger Unsinn – der Bildungsplan „wirbt“ nicht für Homosexualität. Er klärt auf, in der Hoffnung, somit die Homophobie zu bekämpfen, die in diesen Tagen ja deutlich ihr Haupt erhebt und sichtbar wird. Auch wenn die „Petition“ weniger Unterzeichner als die „Anti-Lanz“ Petition zusammen bekommen hat, muss man leider festhalten, dass es noch Homophobe gibt – auch in dem sonst so toleranten Deutschland! Dass die Homophoben sich damit in ideologische Nähe von religiösen und politischen Fanatikern begeben, scheint sie nicht zu stören! Die Gegner des Bildungsplans haben somit ungewollt die Notwendigkeit des Bildungsplans bestätigt. Erst wenn es keine Homophobie mehr gibt, wenn „Sch*****“ auf Schulhöfen und bei Sportveranstaltungen kein Schimpfwort mehr ist, wenn Homosexuelle nicht mehr die soziale Isolation befürchten müssen, braucht es keine „Bildungspläne“ mehr. Wer glaubt, dass es keinen Handlungsbedarf gäbe, kann sich nicht in die Lage der betroffenen Menschen hineinversetzen und muss sich nicht wundern, wenn wir in wenigen Jahren russische Zustände haben  Ein russisches Gericht hat einen Wochenzeitungs-Redakteur wegen eines Interviews mit einem Homosexuellen verurteilt. 
    Das Gericht in der Stadt Chabarowsk belegte den Journalisten mit einer Geldstrafe von 50 000 Rubel (etwa 1000 Euro). Er habe gegen ein umstrittenes Gesetz gegen „homosexuelle Propaganda” verstoßen. Der Interviewte war ein Lehrer, der wegen seiner Homosexualität seine Anstellung verloren hatte. In dem Gespräch hatte der Lehrer schwul sein als normal bezeichnet.

    In einem liberalen und demokratischen Rechtsstaat darf es so etwas nicht geben.

  100. #136 Euro-Vison (01. Feb 2014 01:02)

    Das ist völliger Unsinn – der Bildungsplan „wirbt“ nicht für Homosexualität. Er klärt auf, in der Hoffnung, somit die Homophobie zu bekämpfen, die in diesen Tagen ja deutlich ihr Haupt erhebt und sichtbar wird. UAch wenn die “Petition” weniger Unterzeichner, als die “Anti-Lanz” Petition zusammen bekommen hat, muss man leider festhalten, dass es noch Homophobe gibt – auch in dem sonst so toleranten Deutschland! Dass die Homophoben sich damit in ideologische Nähe von religiösen und politischen Fanatikern begeben, scheint sie nicht zu stören!

    ich glaube sie müssen zum arzt! es geht darum kleine kinder zu beeinflussen um die von der natur gewollte gesunde abneigung gegen die widernatürliche homosexualität zu unterdrücken!

    allein der versuch kleine kinder mit diesen abartigen perversitäten zu konfrontieren ist eine frechheit und passt zu den linken pädophilen anstandslosen verkommenen volk! erst erfolglos versuchen sex mit kindern zu legalisieren (!!!!!!!!!) und nun VON HINTEN kleine kinder demoralisieren und sexualisieren damit sie beim nächsten versuch doch zum ziel kommen!!! widerlich!!!!!! mir dreht sich bei menschen wie ihnen der magen um.

  101. #136 Euro-Vison (01. Feb 2014 01:02)

    In einen liberalen und demokratischen Rechtsstaat darf es so etwas nicht geben.

    WAS VERSTEHEN SIE UNTER DEMOKRATIE?!

    menschen im kindesalter indoktrinieren damit sie dann auch bestimmt so denken (und wählen) wie sie?! das ist für sie also „demokratie?! hatten wir schon mal. lassen sie den menschen ihre gefühle und gesunden instinkte. sie sind nicht der liebe gott.

  102. #35 Noddy (31. Jan 2014 18:39)
    Der arme Kerl ist kein Säufer. Das ist bestimmt irgend eine schlimme Allergie.

    @ Ja er ist PI-Allergisch, das ist eine ganz besonders schlimme Form der Allergie. Sobald man mit Fakten, Wahrheiten und mit der Realität konfrontiert wird bilden sich Pusteln, der Hals wird zugeschnürt so das nur noch ein stammeln und japsen zu Stande kommt. Weiterhin kann man dieser PI-Allergie nur mit erhöhten Rotweinkonsum entgegentreten, da nur nach der dritten Flasche die aufgebaute Traumwelt wieder zu Tage tritt. Bedauerlicherweise holt einem die Allergie spätestens nach sechs Stunden wieder ein. Was natürlich im laufe der Zeit einen unüberwindlichen Kreislauf bildet, da diese beschissene REALITÄT unaufhaltsam auf das Rotweinviertel zu kommt, erzeugt sie natürlich wieder allergische Reaktionen, um der Wirklichkeit zu entfliehen und weiter sorglos im Wolkenkuckucksheim zu leben. Um seiner Bedeutungslosigkeit Herr zu werden, helfen eingebildeter maßen nur Rotweinergüsse über interkulturellen Frieden.
    Aber egal Herr Häusler, Hauptsache das Zeilenhonorar von der Badischen Zeitung hat dazu gereicht, um weiter im Kreise der Realitätsverweigerer den Becher fröhlich mit schwingen zu können. Auf ein neues, willkommen im Klub von ,,Schäubles anonymen Rotweinschlürfer“! :mrgreen: 👿

  103. OT
    Pardon,

    ISSLAM-Kritiker
    Münchner u. Münchnerinnen,

    Es geht so zu sagen um die Weißwurst! 🙂
    Die FREIHEIT benötigt bis zum 03.02.2014
    1000 Unterschriften um an den Wahlen in München teilnehmen zu können.

    UNTERSCHREIBT, oder
    SPENDET FÜR DIE FREIHEIT
    Jeder freie EU Bürger der in München gemeldet
    ist kann im Rathaus mit unterschreiben !!

    Unterstützen wir die FREIHEIT!
    und Michael Stürzenberger und seine mutigen Helfer in Unserem Kampf gegen den
    faschistisch, terroristischen ISSLAM.
    Ungerechtigkeit, Diktatur, Menschen-und Tierverachtung, Antifa-Faschismus, MSM, Volksverräter, Politgauckler-Deppen, Deutschen – und Deutschlandhasser
    ISSLAM-Kollaborateure usw.!!!!

    Spenden Möglichkeiten findet Mann/Frau auf der Seite
    !! Die FREIHEIT !!
    Oder auf das PayPal Konto

    stuerzenberger.michael@gmail.com

    KEIN riesiges 10000m2 großes, von Katar finanziertes europäisch, faschistisches
    ISSLAM-Terrorzentrum mitten in München!!
    Gegen die ISSLAMisierung Deutschlands, Europas und der Welt.
    Schaut was die ISSLAMisierung in Deutschland, Europa und der Welt mit sich bringt!

    AUGEN AUF !!!

    Für die Freiheit, Demokratie, GG, Menschenrechte, Völkerverständigung,
    Meinungsfreiheit, Selbstbestimmung,
    Religionswahlfreiheit usw.

    Gegen ISSLAM Faschismus, Koran, Scharia.
    Gehirnwäsche und Volksverdummung.

    ADELANTEEEE
    Die über 1000 Unterschrifften müßen geschafft
    werden !!!

  104. Es wird schwer werden für die gehirngewaschenen Systemlinge. Diese Leute kamen an die Schaltstellen der Politik, weil sie in großem Maße seelisch krank sind, alles Deutsche hassen, die ausländischen Massen vergöttern und für ihr krankes Weltbild benötigen wie die Luft zum Atmen.

  105. #134 Powerboy

    Immer wieder treffend Formuliert.

    Mann fragt sich warum die Homosexuellen
    sich nicht gegen die menschenverachtenden
    Einstellungen des faschistisch, homophoben
    ISSLAM stellen.
    Haben diese Menschen noch nicht die aufgehängten Homosexuellen in ISSLAMischen
    Ländern gesehen ??
    Dann wissen SIE was ihnen blüht wenn Deutschland und Europa erst vollständig iSSlamisiert ist

    Ansonsten jedem das seine !!
    Aber Er/Sie soll andere nicht damit behelligen, und Kinder aus dem Spiel lassen..!!

  106. P.S.: Können die nicht einfach mal Luft holen, nachdenken und zuhören, dann eine Nacht drüber schlafen und bewusst die moralische Empörung gar nicht erst zulassen?

  107. #127 WahrerSozialDemokrat

    JAA,immer wieder sehr GUTE Videos von Ihnen !!
    DANKE!
    Si un milagro !! equilibrio !!

    Das nenne ich Kulturbereicherung !!
    Wer die schönheit in der Welt erkennt hat ein weites, freies, erfülltes Herz..

    Daher GEGEN enge, beschränkte, gewalttätige Herzen und Seelen.
    Der ISSLAM machet das herz und die Seelen eng
    und führt zur Geisteskrankheit, Gewalt, Terror, Selbstmordattentate und Faschismus usw.

    Nie wieder Faschismus auf deutschen Boden !!

    P.s.Grüße an den VS.
    Kümmern Sie sich um die Hass-Ideologie die das GG abschaffen will.

  108. @ Tierra Libre

    Fällt Ihnen nicht selbst auf, dass Sie mit Ihrem ständigen „SS“ im Wort „Islam“ zum einen langweilig werden, zum anderen aber auch zahllose Elitesoldaten der Waffen-SS, die sicher nichts mit dem Islam am Hut (oder besser am Helm) hatten und die in einem sinnlosen Krieg für Deutschland ihr Leben gaben, verunglimpfen?

    Vielleicht finden Sie es witzig, doch dann kann ich leider Ihre Art von Humor nicht teilen.

    Und wie schon geschrieben: Es wird langweilig, wie auch Ihre monotonen, sich ständig wiederholenden Beiträge.

  109. #146 Hinnerk Grote (01. Feb 2014 02:38)
    Genau, massenhaft SS-Angehörige waren nie Nazis, sondern sind (vor allem in den letzten Kriegsjahren) einfach eingezogen worden, ohne die Wahl zu haben.

    Natürlich gab es auch viele extrem begeisterte und überzeugte Nazi-Jugendliche (verführt von ganz anderen). Einer davon war übrigens Günter Grass…..

  110. Dieser Häusler sollte mal in einer Moschee gehen ,aber heimlich und sich die Hetzreden gegen die Christen,Juden und gegen alle Andersgläubigen anhören ,dieser Ignorant .

  111. #146 Hinnerk Grote (01. Feb 2014 02:38)

    (…) mit Ihrem ständigen „SS“ im Wort „Islam“ zum einen langweilig werden, zum anderen aber auch zahllose Elitesoldaten der Waffen-SS, die sicher nichts mit dem Islam am Hut (oder besser am Helm) hatten und die in einem sinnlosen Krieg für Deutschland ihr Leben gaben, verunglimpfen (…)

    Die SS war eine verbrecherische Terror-Organisation; die Intentionen einzelner Soldaten, ehrenhaft für ihr Vaterland zu kämpfen, seien davon unbenommen, ändern aber nichts daran, daß man sie mißbraucht hat und solche hehren Werte wie „Ehre“ und „Treue“ gleich mit.

    Ich mag ein solches Hervorheben auch nicht besonders; aber über stilistische Fragen läßt sich bekanntlich streiten.

  112. #136 Euro-Vison (01. Feb 2014 01:02)

    (…) der Bildungsplan „wirbt“ nicht für Homosexualität. Er klärt auf, in der Hoffnung, somit die Homophobie zu bekämpfen, die in diesen Tagen ja deutlich ihr Haupt erhebt und sichtbar wird.

    Wer den „Bildungsplan“ studiert hat, der wird rasch darauf kommen, daß das ein, gelinde gesagt, grober Unfug ist, weil hierin sehr deutlich für Homosexualisierung schon im Kindesalter geworben wird. Daß die Eurokratie natürlich auf dem Propagandabegriff „Homophobie“ herumreitet, um die Kritiker zu kriminalisieren bzw. als zu pathologische Querulanten zu stigmatisieren, ist nicht anders zu erwarten. Genderisierung und Homosexualisierung, die immer einhergeht mit der Marginalisierung und schließlich Zerstörung der klassischen Familie als der Keimzelle der Gesellschaft, gehört jedoch zum Programm der Eurokratie. Nun ist eine „Phobie“ eine krankhafte psychische Störung, die mit einer Kritik an derlei Zuständen nicht das geringste zu tun hat. Nachgerade „phobisch“ aber agiert immer die Seite schwuler (sowie islamischer und Pro-EU-) Agitatoren, die damit zeigt, daß sie jeweils keine Argumente hat. Ob diese Seite nun „Petition“ darum, weil sie ihr mißfällt, mit oder ohne „Anführungszeichen“ schreibt, ist dafür nicht von Belang.

    Dass die Homophoben sich damit in ideologische Nähe von religiösen und politischen Fanatikern begeben, scheint sie nicht zu stören

    Aha. Nach den „Homophoben“ dürfen nun die „religiösen und politischen Fanatiker“ herhalten, als ob das Bekunden religiöser oder politischer Überzeugungen etwas mit „Fanatismus“ zu tun hätte. Der Inhalt besagter Petition ist allerdings von weit größerer Nüchternheit geprägt als Ihre Ergüsse, mit denen Sie diesen Blog regelmäßig beglücken zu wollen gedenken.

    Ein russisches Gericht hat einen Wochenzeitungs-Redakteur wegen eines Interviews mit einem Homosexuellen verurteilt. (…) Er habe gegen ein umstrittenes Gesetz gegen „homosexuelle Propaganda” verstoßen. Der Interviewte war ein Lehrer, der wegen seiner Homosexualität seine Anstellung verloren hatte. In dem Gespräch hatte der Lehrer schwul sein als normal bezeichnet.

    In einem liberalen und demokratischen Rechtsstaat darf es so etwas nicht geben.

    Noch so eine Propaganda-Sprechblase: „Umstritten“ ist das Gesetz nur unter Eurokraten, linksgrünen Odenwald-Schullehrer-Nachfahren und den entsprechend gleichgeschalteten Medien hierzulande.

    Richtig ist: Solange der Mann das als seine persönliche Meinung und nicht etwa als „Gesetz“ kennzeichnet, dem man nicht widersprechen darf, soll er sie äußern dürfen. Homosexualisierungs-Propaganda, in der jeder ungestraft als Nazi, wenigstens aber als Rechtspopulist diffamiert werden darf, der hierin anderer als der veröffentlichen Meinung (der Schwulen-Agitatoren) ist, darf es nicht geben.

    Ich sagte doch, daß Eurokraten, die i. d. Regel wie hier die Ergüsse von Linksextremisten verteidigen, die Worte „demokratisch“ oder „liberal“ besser nicht in den Mund nehmen sollten.

  113. #62 Tom

    Die SS

    nach den nürnberger gesetzen deutsche, deren eltern und großeltern – ich weiß nicht mehr wieviel generationen – „arisch“ waren.

    Sie nach dem „ariernachweis“ aus dem rest des deutschen volkes herauszufiltern und in den verschiedenen schlachten zu verheizen, muß doch für die nutznießer dieser aktion auch einen sinn gehabt haben.

    Wie immer an dieser stelle meine aufforderung, die deutsche geschichte unter dem aspekt zu betrachten:

    WEM NÜTZT ES?

  114. Wer den “Bildungsplan” studiert hat, der wird rasch darauf kommen, daß das ein, gelinde gesagt, grober Unfug ist, weil hierin sehr deutlich für Homosexualisierung schon im Kindesalter geworben wird. 

    Das behaupten Sie einfach, ohne es zu belegen! Weil es auch nicht zu belegen ist. Es geht nicht um „Homosexualisierung“, weil es keine „Homosexualisierung gibt! Es geht um die Sensibilisierung für Minderheiten, die in unsere Gesellschaft nun mal gleichwertig leben. Also um die Vermittlung unserer (?) gemeinsmen Werte Tolernaz, Akzeptant etc.

     

    Daß die Eurokratie natürlich auf dem Propagandabegriff “Homophobie” herumreitet, um die Kritiker zu kriminalisieren bzw. als zu pathologische Querulanten zu stigmatisieren, ist nicht anders zu erwarten.

    Ich weiß nicht, wenn oder was Sie mit „Eurokratie“ meinen – ich beziehe mich auf Deutschland und das GG! Und dass es auch in Deutschland Homophobie gibt, zeigen doch die letzten Tage leider wieder deutlich. Ich hätte mir auch gewünscht, dass es nicht so wäre, mir wäre es auch lieber, es bräuchte bei uns keine „Bildungspläne“, weil ich dachte, dass Homophobie in Dt. nicht nur wegen unserer Geschichte, sondern auch nach verschiedenen Coming Outs berühmter Persönlichkeiten und nach der liberalen Rechtsprechung des höchsten Gerichts, das eben die Gleichwertigkeit betont hat, der Vergangenheit angehört. Wir bekämpfen und achten weltweit die Homophobie – überhaupt die Diskriminierung von Minderheiten – und in Dt. regen sich einige mit teils drastischen Worten über den „Bildungsplan“ auf oder beleidigen einen Ex-Fußballer, der sich outet. Einige wünschen sich offen(bar) diesbezüglich „russische Zustände“ – oder gar Zustände a la Saudi Arabien?? Ich kann und will das nicht glauben!

     Genderisierung und Homosexualisierung, die immer einhergeht mit der Marginalisierung und schließlich Zerstörung der klassischen Familie als der Keimzelle der Gesellschaft, gehört jedoch zum Programm der Eurokratie. 

    Nein und nochmals Nein! Wie kommen Sie nur auf so etwas?? Das ist genau der gefährliche Denkfehler…..mit der Akzeptanz gleichgeschlechtlicher Paare wird der Status der „traditionellen Familie“ eben nicht angetastet! Es ändert sich für die große Mehrheit also NICHTS wenn man die kleine Minderheit eben als das akzeptiert, was sie ist – ein gleichwertiger Teil unserer Gesellschaft. Was auch immer „Familien zerstören“ mag – Akzeptanz anderer ist es sich nicht!

    Nun ist eine “Phobie” eine krankhafte psychische Störung, die mit einer Kritik an derlei Zuständen nicht das geringste zu tun hat. 

    Phobie bedeutet unbegründet Angst vor etwas zu haben und ich vermute dass dies die wahre Treibkraft viele homophober Menschen ist. Sie fürchten, was sie nicht kennen oder nicht verstehen (wollen), sie fürchten, dass ihnen etwas „(weg)genommen“ wird, obwohl es Unsinn ist. Was ändert sich für Sie, wenn in ihrer Nachbarschaft zwei Männer oder zwei Frauen zusammen leben? Nichts. Was ändert sich für Sie, wenn diese Paare beschließen, einen offiziellen Bund eingehen zu wollen? Nichts? Was ändert sich für Sie wenn diese Paare Kinder auf- und erziehen? Nichts? Warum soll dies angeblich die heterosexuellen Familien zerstören? Es ist und bleibt unsinn diese Ängste zu haben – und ich fürchte, dass es in Wahrheit bei vielen Kritikern auch nicht um „Ängste“ geht, sondern dass schlicht der Wunsch existiert, diese Menschen diskriminieren zu wollen. Warum? Vielleicht um sich selbst besser zu fühlen, um Frust abzubauen, weil man glaubt, die angeborene Heterosexualität gäbe einem das Recht andere zu diskriminieren? Jedenfalls sind es keine akzeptablen oder gar edle Motive.

     Nach den “Homophoben” dürfen nun die “religiösen und politischen Fanatiker” herhalten, als ob das Bekunden religiöser oder politischer Überzeugungen etwas mit “Fanatismus” zu tun hätte.

    Nun, die Homophobie ist leider ein gemeinsames Merkmal radikaler politischer wie religiöser Fanatiker. Oder bestreiten Sie das? Da reicht doch nun wirklich ein Blick in das Geschichtsbuch und in die aktuelle Tagespresse.

    Noch so eine Propaganda-Sprechblase: “Umstritten” ist das Gesetz nur unter Eurokraten, linksgrünen Odenwald-Schullehrer-Nachfahren und den entsprechend gleichgeschalteten Medien hierzulande

    Wie gesagt, ich beziehe mich auf das GG – und jeder demokratische, westliche Rechtsstaat hält dieses „Gesetz“ für hochproblematisch und umstritten. Das ist nun wirklich keine Einzelmeinung und geht auch über die EU hinaus.

    Richtig ist: Solange der Mann das als seine persönliche Meinung und nicht etwa als “Gesetz” kennzeichnet, dem man nicht widersprechen darf, soll er sie äußern dürfen. 

    In Russland durfte er es nicht, in vielen anderen Ländern der Erde hätte er es auch nicht gedurft und solche Zustände möchte ich nicht in Deutschland. Das ist keine „Schwulen-Agitation“, wie Sie immer wieder schreiben, sondern eben Liberalismus, Rechtsstaatlichkeit und der Glaube an die Werte des aufgeklärten Europas.

  115. #94 1123 (31. Jan 2014 20:10)

    Kurz und knapp zusammengefasst:
    Wenn Moslems Kirchen anstecken, ist der interkulturelle Frieden völlig o.k. –
    gestört ist er erst, wenn man (PI) darüber berichtet.
    Richtig verstanden?

    Du hast den Kern der Sache erfasst!
    GENAU SO meint ES ES!

  116. Dieses feiste aufgedunsene Alkoholikerkonterfei macht deutlich, dass dieser Mann noch nie etwas Vernünftiges, Produktives oder Kreatives auf die Reihe gekriegt hat. Der typische Vertreter linker steuerfinanzierter pseudointellektueller Kampf- gegen- Rächtz- Dummköpfe.

  117. #154 Euro-Vison (01. Feb 2014 10:23)

    Sie scheinen nicht verstanden zu haben, dass es nicht gegen Homosexuelle geht, sondern gegen deren penetrante propagandistische Mediendauerpäsenz.
    Ebenso geht es gegen die gleichgeschlechtliche Indoktrinierung unserer Kinder, die Herabwürdigung und Stigmatisierung der klassischen Familie als Auslaufmodell und als Gipfel der Verblödungmaschinierie gegen die behauptete Gleichheit von Mann und Frau inklusive frei wählbarem Geschlecht.

  118. #154 Euro-Vison (01. Feb 2014 10:23)

    Phobie bedeutet unbegründet Angst vor etwas zu haben und ich vermute dass dies die wahre Treibkraft viele homophober Menschen ist.

    Richtig, Sie vermuten. Und Sie reden immer von Liberalismus. Im Liberalismus dürfen Sie jederzeit etwas vermuten und das auch aussprechen. Genauso dürfen andere das aber auch, selbst wenn das, was sie vermuten, Ihrer Auffassung widerspricht. Und noch was zu „russischen Verhältnissen“: Diese falsche Vermutung, ja Verleumdung (denn man könnte es ja durch Nachlesen richtigstellen) über das, was da in Rußland beschlossen wurde, geht mir allmählich auf den Keks. Wir sind bei uns auch so antiliberal, daß wir Alkohol- und Tabakwerbung aus der Öffentlichkeit verbannt haben, eben genau um Kinder dem nicht auszusetzen. Genau aus dem gleichen Grund will man in Rußland keine Homo-Propaganda mehr in der Öffentlichkeit sehen. Was sie privat treiben, interessiert auch Putin nicht und unterliegt keinerlei Sanktionen. Ganz anders als in islamischen Ländern. Rußland mit diesen in einen Topf zu werfen ist so ignorant, daß man es schon böswillig nennen muß.

  119. #154 Euro-Vison (01. Feb 2014 10:23)

    Bevor Sie von mir etwas „zu belegen“ verlangen, sollten Sie Sich dessen selbst befleißigen, denn Sie haben hier Thesen in den Raum gestellt, ohne sie zu beweisen. Diese Ihre Thesen werden allein durch die Lektüre des mit Recht in Frage gestellten, linksgrünen so genannten „Bildungs“-Plans widerlegt.

    Sie scheinen zudem nach wie vor nicht bemerkt zu haben, und auch nicht bemerken zu wollen, daß es hier nicht gegen homosexuelle Menschen an sich geht, sondern gegen Indoktrination der Kinder, die, weil entsprechend einseitig, sehr wohl mit Homosexualisierung etwas zu tun hat, weil hier eine entsprechende Vorprägung erfolgen soll. Abgesehen davon, daß allein das eine Riesensauerei ist, gehören sexuelle Dinge gemeinhin nicht vor Kinder, weil die gar nicht die hierzu notwendige Reife besitzen!

    In Russland durfte er es nicht, in vielen anderen Ländern der Erde hätte er es auch nicht gedurft und solche Zustände möchte ich nicht in Deutschland. Das ist keine „Schwulen-Agitation“, wie Sie immer wieder schreiben, sondern eben Liberalismus, Rechtsstaatlichkeit und der Glaube an die Werte des aufgeklärten Europas.

    Das sind immer dieselben „Sprechblasen“, die Sie anführen, ohne zu berücksichtigen, daß solche Dinge wie „Meinungsfreiheit“ zu den unteilbaren demokratischen und liberalen Werten bzw. Menschenrechten gehören, die „verteidigen“ zu wollen Sie hier zwar vorgeben, in Wahrheit aber bekämpfen. Für die Eurokratie, für die Sie hier agieren, gehen solche Rechte leider in immer nur eine Richtung: „Schwul sein“ etc. ist ist nach solcher Diktion immer etwas Gutes oder gar Nachahmenswertes, das Bestehen auf allem anderen ist schlecht, das Ganze nennen Sie „Akzeptanz“, und der, der etwas dagegen sagt, ist „Nazi“, krankhaft „phobisch“ oder so etwas ähnliches in der Richtung. Ich habe verstanden. Nur nennen Sie das bitte nicht demokratisch oder liberal.

  120. #159 Tom62 (01. Feb 2014 11:46)

    schöne Ausführungen, denen ich uneingeschränkt zustimme.

    Der EUdssr-Verherrlicher versucht`s dennoch immer wieder mit der gleichen Masche.

    Interessant fände ich ja, wo er seine Stimme platziert. Selbst ein Grüner (brrrr) spricht aus, was wir alle wissen:

    Banken-Crash am Wochenende: Der EU-Irrsinn in einem Schaubild

    Die EU berät in zahlreichen Gremien, wie eine Bank innerhalb eines Wochenendes im Pleitefall abgewickelt werden kann. Ein Schaubild zeigt, welch bürokratischer Irrsinn in nur 24 Stunden bewältigt werden soll.

    Der Grüne EU-Abgeordnete Sven Giegold gibt zu, dass dieses Bürokratie-Monster sogar ihn sprachlos macht.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/01/30/banken-crash-am-wochenende-der-eu-irrsinn-in-einem-schaubild/

  121. #50 NoDhimmi (31. Jan 2014 19:01)

    #12 Walhall

    Bitte sehr!

    “Ihre Nachricht an mich:”

    Alexander Haeusler
    Axxx-Lxxxx-Str 52
    80xxx München
    Telefon: 089 · xxxxxxxx
    Mobil: 0171 · xxxxxxxxx
    info@alexander-haeusler.de

    Hallo, PI, den von NoDhimmi (31. Jan 2014 19:01) veröffentlichten Kontakt bitte sofort löschen. Hier handelt es sich eindeutig um einen Namensvetter, den niemand mit Emails oder gar Anrufen belästigen sollte!

  122. #43 Nunu

    Ferndiagnosen sind immer schwierig und fehlerbehaftet.

    Natürlich kann so eine rötlich-livide Verfärbung beim Fäzes facialis auch immer auf eine Cuperose hinweisen.

    http://cuperose.blogspot.de/

    <<Nicht zuletzt sollte man auf Nikotin und andere Genussgifte wie Kaffee, Tee und Alkohol!! verzichten und Stress (strengste PI-Abstinenz!) meiden<<.

    Also, auch dort gilt Alohohl-Karenz.

    Have a nice day.

  123. Also echt….bei uns kann doch jeder „Schweinskopf“ seinen Müll ablassen, sorry, aber das war mein 1. Gedanke als ich dieses Exemplar mit der „frischen“ Gesichtsfarbe gesehen habe, oder sollte die vom „Gehirnzellenwegsaufen“ kommen?

  124. Der ist doch auch schon auf der Zielgeraden ins Delirium. Das linksextremistische Geschwurbel dieses verwirrten Säufers ist doch maximal noch zur Kenntnis, aber doch nicht ernst zu nehmen.

Comments are closed.