- PI-NEWS - https://www.pi-news.net -

KiKA feiert „Tahsins Beschneidungsfest“

[1]Wie undifferenziert und folkloristisch der Islam im deutschen Kinderprogramm dargestellt wird, hat bereits das ZDF hinreichend bewiesen [2]. Da lernten die Kleinen, dass der Islam die wirklich friedliche Religion ist. Nun erklärt der Kinderkanal des zwangsfinanzierten Staatsfernsehens, KiKA, wie freudig erregt man als kleiner Junge zu sein hat, bevor einem die Vorhaut abgeschnitten wird.

Unter dem Titel „Tahsins Beschneidungsfest“ kündigt KiKA [3] für diesen Sonntag (19.1. um 13.30 Uhr) einen Beitrag über das moslemische VerstümmelungsBeschneidungsritual an einem kleinen Jungen an. Und damit er sich auch wirklich später einmal daran erinnert, bestand der Vater darauf, das in einem Alter machen zu lassen, wo der Junge danach richtig traumatisiert sein kann.

Bald ist es so weit! Aufgeregt und voller Vorfreude blickt der elfjährige Tahsin auf das kommende Ereignis, das ihn und seinen kleinen Bruder Emir endlich zu Männern machen soll: Die Beschneidung.

„Wenn ich beschnitten bin, dann bin ich ein echter Mann“ – freut sich Tahsin. Jeder muslimische Junge muss beschnitten werden, so verlangt es die religiöse Tradition. Häufig geschieht das im Alter von bis zu drei Jahren. Doch Tahsins Vater wollte, dass seine Söhne diesen Schritt im Leben bewusst miterleben.

Wenn man nun bedenkt, dass im Deutschen Tierschutzgesetz [4] steht, dass das vollständige oder teilweise Amputieren von Körperteilen eines Wirbeltieres verboten ist. Dann weiß man, dass es traurige Realität ist, dass in diesem Land einem Hund oder einer Katze mehr Schutz zuteil wird als Kindern.

Kontakt:

Michael StumpfKiKA
Michael Stumpf (Programmgeschäftsführer)
Gothaer Straße 36
99094 Erfurt
Telefon: 0361 218-1890
Telefax: 0361 218-1848
E-Mail: kika@kika.de [5]

(Hinweis an unsere Leser: Wir bitten Sie bei Schreiben an die Kontaktadresse trotz aller Kontroversen in der Sache um eine höfliche und sachlich faire Ausdrucksweise)

Beitrag teilen:
[6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13]
[14] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13]